Ausbildung Handbuch. Remote Application Server Version Zuletzt aktualisiert am: 23/06/15

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausbildung Handbuch. Remote Application Server Version 14.1. Zuletzt aktualisiert am: 23/06/15"

Transkript

1 Ausbildung Handbuch Remote Application Server Version 14.1 Zuletzt aktualisiert am: 23/06/15

2 Parallels IP Holdings GmbH. p. A. Parallels International GmbH. Parallels International GmbH Vordergasse Schaffhausen Schweiz Tel.: Fax: Copyright Parallels IP Holdings GmbH und Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Produkt ist durch US und internationale Urheberrechtsgesetze geschützt. Die dem Produkt zugrunde liegenden Technologien, Patente und Marken sind unter aufgelistet. Microsoft, Windows, Windows Server, Windows NT, Windows Vista und MS DOS sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation. Apple, Mac, das Mac Logo, Mac OS, ipad, iphone, ipod touch, FaceTime HD Kamera und isight sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Marken der Apple Inc. Linux ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds. Alle anderen hierin erwähnten Marken und Namen sind ggf. Marken ihrer jeweiligen Inhaber. Version 14.1 Zuletzt aktualisiert am 23. Juni

3 Inhaltsverzeichnis des Handbuchs Abschnitt 1 Einführung in den Parallels Remote Application Server 1. Was ist der Parallels Remote Application Server und wie funktioniert er? Zu diesem Dokument Neuerungen bei Version Abschnitt 2 Den Parallels Remote Application Server installieren 4. System Anforderungen Den Parallels Remote Application Server installieren und konfigurieren Abschnitt 3 Erste Schritte mit dem Parallels Remote Application Server 6. Parallels Remote Application Server Konsole Eine SMB Umgebung einrichten Abschnitt 4 Sites und Administratoren 8. Sites und Management Administratoren: Hinzufügen, verwalten und konfigurieren Abschnitt 5 Terminalserver 10. Einen Terminalserver hinzufügen Den 2X Terminal Server Agent manuell installieren Einen Terminalserver konfigurieren` Terminalserver in Gruppen zusammenfassen Einen Desktop von einem Terminalserver veröffentlichen Eine Anwendung von einem Terminalserver publizieren und konfigurieren Ein Dokument von einem Terminalserver veröffentlichen Abschnitt 6 VDI Hosts 17. Einen VDI Host hinzufügen Den VDI Agent manuell installieren Eine Appliance installieren und einen VDI Host konfigurieren Pools konfigurieren und verwalten X Templates für Guest Klone konfigurieren und verwalten Persistente Guests Einen virtuellen Desktop von einem Guest veröffentlichen Eine Anwendung von einem Guest veröffentlichen

4 25. Ein Dokument von einem Guest veröffentlichen...61 Abschnitt 7 Remote PCs 26. Einen Remote PC hinzufügen Einen 2X Remote PC Agent manuell installieren Einen Remote PC konfigurieren Einen Desktop, eine Applikation und ein Dokument von einem Remote PC veröffentlichen Abschnitt 8 Publikation und Filterung 30. Veröffentlichte Anwendungen verwalten Veröffentlichte Desktops verwalten Veröffentlichte Dokumente verwalten Veröffentlichte Ordner verwalten Filter Regeln nach Anwender, Client, IP, MAC und Gateway Abschnitt 9 2X Secure Client Gateways 35. 2X Secure Client Gateway und Typen Ein 2X Secure Client Gateway hinzufügen Ein 2X Secure Client Gateway manuell hinzufügen X Secure Client Gateway verwalten Richtlinien für Gateway Tunnelling Abschnitt 10 Parallels RAS Web Portal 40. Voraussetzungen und Installation Auf der administrativen Seite anmelden Farm Settings General Settings Abschnitt 11 2X Backup Server 44. Einen 2X Backup Server hinzufügen Backup Servers verwalten

5 Abschnitt 12 Load Balancing 46. Ressourcenbasierter Lastausgleich und Round Robin Erweiterte Einstellungen für Lastverteilung High Availability Load Balancing Abschnitt 13 2X Universal Printing 49. 2X Universal Printing Server verwalten Schriftarten Verwaltung Abschnitt 14 2X Universal Scanning 51. Universal Scanning verwalten Scan Applikationen verwalten Abschnitt 16 Geräte verwalten 53. Anwender einladen, sich mit den Geräten zu verbinden Monitoring von Geräten Windows Geräte verwalten Windows Gerätegruppen Zeitplan für Einschaltzyklen von Windows Geräten und Gruppen Parallels RDP Client Einstellungen verwalten Abschnitt 17 Reporting 59. Reports installieren und konfigurieren Parallels RAS Reports Abschnitt 18 Verbindungs und Authentifikationseinstellungen 61. Verbindungseinstellungen des 2X Publishing Agents Zweite Authentifikationsstufe Zugang mit Betriebssystem Build Nummer einschränken Abschnitt 19 Den Parallels Remote Application Server verwalten 64. Parallels Remote Application Server Status Monitoring Parameter und Benachrichtigungen konfigurieren Monitoring von Konfigurationsänderungen auf dem Parallels Remote Application Server

6 67. Protokollierung konfigurieren Den Parallels Remote Application Server pflegen und einen Backup der Konfiguration Abschnitt 21 Fehlerbehebung und Support 69. Fehlerbehebung und Support

7 Abschnitt 1 Einführung in den Parallels Remote Application Server 1. Was ist der Parallels Remote Application Server und wie funktioniert er? 2. Zu diesem Dokument 3. Neuerungen bei Version Was ist der Parallels Remote Application Server? Der Parallels Remote Application Server bietet die systemunabhängige Bereitstellung von virtuellen Desktops und Applikationen von einer einzelnen Plattform. Der Parallels Remote Application Server ist mit nativen Clients und internetfähigen Lösungen wie Parallels RAS Web Portal von überall erreichbar und ermöglicht es Ihnen, komplette Desktops, Applikationen und Dokumente innerhalb einer virtuellen Umgebung zu veröffentlichen. Desktop Verwaltung, Sicherheit und Performance werden damit verbessert. Der Parallels Remote Application Server verstärkt Windows Terminal Services durch eine eigene Shell und virtuelle Kanalerweiterungen auf dem Microsoft RDP Protokoll. Er unterstützt alle wichtigen Hypervisoren von Microsoft, VMware u.a. und ermöglicht es dem Parallels RDP Client, virtuelle Desktops und Applikationen zu veröffentlichen. Das Produkt umfasst eine leistungsstarke Funktionalität für universelles Drucken und Scannen, ressourcenbasierte Lastverteilung mit hoher Kapazität und Verwaltungsfunktionen. Das Parallels RDP Client Manager Modul für den Parallels Remote Application Server ermöglicht Ihnen die zentrale Verwaltung von Anwendern und PCs, die mit dem kostenlosen Parallels RDP Client in Thin Clients verwandelt wurden. Wie funktioniert er? Wenn ein Anwender einen virtuellen Desktop oder eine Anwendung anfordert, ermittelt das System einen Guest auf einem der Hosts mit der geringsten Arbeitslast und baut eine Verbindung mit dem Guest auf oder stellt sie wieder her. Der virtuelle Desktop oder die veröffentlichte Anwendung wird dem Anwender über das Microsoft RDP Protokoll bereitgestellt. Anwender können die Verbindung zum Parallels Remote Application Server mit dem kostenlosen Parallels RDP Client aufbauen, der auf Windows, Linux, MAC, Android, Chrome und ios läuft. Anwender können sich auch über einen HTML 5 Browser oder ein Chromebook verbinden. Windows XP ist bereits abgekündigt, Vista folgt bald und anschließend Windows 7 und 8. Wie begründen Sie die Migrationskosten in Ihrem Unternehmen? Parallels RAS kann hier helfen: Mit dem Desktop Ersatz können Sie die Lebensdauer Ihrer Hardware verlängern und die Migration zum neuesten Betriebssystem auf einen Zeitpunkt verschieben, der Ihnen am besten passt. Die 2X Lösung bietet Ihnen eine hohe Flexibilität: Sie können die Rechner Konfiguration auf Anwenderseite sperren, Ihre Unternehmensdaten an einem sicheren Ort ablegen oder es Anwendern erlauben, lokale oder Remote Applikationen zu nutzen. Der Parallels RDP Client Desktop Ersatz kann die Benutzbarkeit des lokalen Rechners durch Deaktivierung der häufigsten lokalen Konfigurationsoptionen einschränken und garantiert dabei das Qualitäts und Sicherheitsniveau eines Thin Clients direkt von Ihrem vorhandenen PC. 6

8 2. Zu diesem Dokument Einführung Dieses Produkthandbuch setzt voraus, dass der Leser mit dem Microsoft Terminalserver vertraut ist und über fortgeschrittene Netzwerk Kenntnisse verfügt. Alle Titel, Marken und Namen (wie Produkt Features, Schaltflächen und Links) sind fett gedruckt. Terminologie Kategorie Eine Kategorie besteht aus einer Reihe von Einstellungen, die sich auf eine spezielle Aufgabe oder einen Vorgang beziehen. In der Parallels Remote Application Server Konsole sind folgende Kategorien verfügbar: Farm Load Balancing (Lastverteilung) Publishing (Veröffentlichung) Universal Printing (universelles Drucken) Universal Scanning (universelles Scannen) Connection (Verbindung) Client Manager Policies (Richtlinien) Administration (Verwaltung) Information Reporting Licensing (Lizenzierung) Farm Eine Farm besteht aus einer Parallels Remote Application Server Installation auf einer oder mehreren Sites. Licensing Server Site (Lizenzserver Site) Die Site, auf der die Haupt Konfigurationsdatenbank gespeichert ist und die alle anderen Sites in der 2X Farm verwaltet. Andere Server einer Site können zum Licensing Server aufsteigen, wenn der oberste Licensing Server nicht zur Verfügung steht. Hinweis: Upgrades des Parallels Remote Application Server MÜSSEN zuerst auf die Licensing Server Site angewendet werden. Publishing Funktionalitäten, die auf einem Remote Desktop Server, VDI Host oder Remote PC installiert sind, werden Anwendern über den Parallels Remote Application Server zur Verfügung gestellt. Publishing Agent Der Publishing Agent verteilt die Last von veröffentlichten Anwendungen und Desktops. RDS Remote Desktop Services ist eine Server Rolle vom Windows Server zur Bereitstellung von Technologien, durch die Anwender sich mit virtuellen Desktops und sitzungsbasierten Desktops verbinden können. RDS hat Terminal Services beginnend mit Windows 2008 R2 ersetzt. Site Eine Site besteht aus einem Publishing Agent, einem SecureClient GW oder mehreren Gateways und den Agents, die auf Terminalservern, VDIs und PCs installiert sind. 7

9 3. Neue Features in Version 14.1 Im Mittelpunkt der neuen Parallels Remote Application Server Version 14.1 steht die Unterstützung neuer Sprachen. Außerdem wurden alle Parallels 2X Produkte umbenannt. Die Höhepunkte der neuen Version sind: Umbenennung der Parallels 2X Produkte Parallels Remote Application Server, Parallels RDP Clients und Parallels RAS Web Portal wurden in Parallels Remote Application Server, Parallels RDP Clients und Parallels RAS Web Portal umbenannt Parallels 2X Lokalisierung Das Produkt unterstützt jetzt auch die folgenden Sprachen: Italienisch Spanisch Russisch Japanisch Portugiesisch Französisch Weitere Verbesserungen in Parallels Remote Application Server V14.1 RDP UDP Unterstützung für weiterleitende Gateways hinzugefügt Multithreading beim Hinzufügen oder Entfernen von Druckern oder Scannern hinzugefügt Änderungen an der Benutzeroberfläche implementiert 8

10 Abschnitt 2 Den Parallels Remote Application Server installieren 4. System Anforderungen 5. Den Parallels Remote Application Server installieren und konfigurieren 4. System Anforderungen Software Anforderungen Die Hauptkomponenten des Parallels Remote Application Servers (2X Publishing Agent und 2X SecureClientGateway) sollten auf den Server Betriebssystemen Windows 2003, Windows 2008, Windows 2008 R2, Windows 2012 und Windows 2012 R2 installiert werden. Empfehlung: Der Parallels Remote Application Server sollte nicht auf einem Domain Controller oder einem anderen Server installiert werden, auf dem ein DHCP Server läuft. 2X Terminal Server Agents sollten auf Windows 2003 SP1, Windows 2008, Windows 2008 R2, Windows 2012 Server, Windows 2012 R2 Server Betriebssystemen mit aktivierten Terminal Services / Remote Desktop Services installiert werden. Parallels RDP Client ist für folgende Betriebssysteme freigegeben: Windows XP SP3 Windows Vista Windows 2003 SP1 Windows 7 Windows Windows CE Windows Embedded Mac 10.5.x und höher ios (iphone und ipad) Android 1.5 und höher Ubuntu 8.04, 8.10, 9.04, 9.10 OpenSuse 11.1 Fedora Core 9, 11 CentOs 5.2 VectorLinux 6.0 Chrome OS Mindestanforderungen für Hardware Parallels Remote Application Server wurde sowohl auf realen als auch auf virtuellen Plattformen umfangreich getestet. Die Mindestanforderungen an die Hardware, auf der Parallels RAS läuft, lauten wie folgt: Reale Rechner Dual Core Prozessor mit mindestens 4GB physikalischem Speicherplatz. Virtuelle Rechner 2 virtuelle Prozessoren mit mindestens 4GB virtuellem Hardware Speicherplatz. Allgemeine Richtlinien für die Skalierung von Parallels Remote Application Server finden Sie hier: server hardware requirements/ Port Anforderungen für jede einzelne Funktion finden Sie hier: requirements 2x remote application server/ 9

11 5. Den Parallels Remote Application Server installieren und konfigurieren Den Parallels Remote Application Server installieren Hinweis: Für die Installation des Parallels Remote Application Servers sollten Sie mit einem Account angemeldet sein, der über Administratorrechte verfügt. Schließen Sie vor Starten der Installation alle Windows Programme. 1. Melden Sie sich auf dem Rechner an und laden Sie die neueste Version des Parallels Remote Application Servers von der 2X website herunter. 2. Starten Sie den Installationsassistenten für den Parallels Remote Application Server mit einem Doppelklick auf 2xAppServer.msi. Klicken Sie auf Next. 3. Lesen Sie den Endbenutzer Lizenzvertrag, stimmen Sie zu und klicken auf Next. 4. Geben Sie den Speicherort für den Ordner an, in dem Parallels Remote Application Server installiert wird und klicken Sie auf Next. 5. Wählen Sie die Option Parallels Remote Application Server für die Standardinstallation des Parallels Remote Application Servers und klicken Sie auf Next. 6. Starten Sie die Installation durch einen Klick auf Install. Das Setup kopiert jetzt alle Dateien und installiert die 2X Application Server Services. 7. Klicken Sie danach auf Finish. Einen Parallels Remote Application Server Administrator Account konfigurieren Wenn Sie die Parallels Remote Application Server Konsole das erste Mal starten, müssen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort im FQDN Format (Beispiel: eingeben, wie im folgenden Screenshot gezeigt. Der angegebene Anwender wird automatisch als Parallels Remote Application Server Administrator konfiguriert. Es kann jeder Benutzer aus dem Active Directory oder dem Rechner zur Anmeldung auf dem Parallels Remote Application Server verwendet werden. Fenster bei erstmaliger Anmeldung auf der Parallels Remote Application Server Konsole 10

12 Abschnitt 3 Erste Schritte mit dem Parallels Remote Application Server 6. Parallels Remote Application Server Konsole 7. Eine SMB Umgebung einrichten 6. Parallels Remote Application Server Konsole Einführung Zu den zentralen Features des Parallels Remote Application Servers gehört, dass Sie Applikationen problemlos einzeln für Ihre Anwender veröffentlichen können. Das heißt, Anwender sehen nur die Applikationen, zu denen Sie ihnen Zugang erteilen und nicht den vollständigen Terminal Service Desktop. Mit der Parallels Remote Application Server Konsole verwalten Sie den Parallels Remote Application Server. Hiermit veröffentlichen Sie eine Anwendung oder einen Desktop, fügen einen Terminalserver oder VDI Host zur Farm hinzu, erstellen einen Backup der Parallels Remote Application Server Konfiguration und anderer Konfigurationsänderungen. Layout der Parallels Remote Application Server Konsole Bereich 1: Dieser Bereich enthält alle Kategorien. Parallels Remote Application Server Konsole Bereich 2: Diese Informationsleiste zeigt links die Site an, auf der Sie gerade angemeldet sind und rechts den angemeldeten Anwender. 11

13 Bereich 3: Symbolleiste, in der Sie die Publikationsassistenten starten können. Bereich 4: Der Navigationsbaum ist nur in der Farm und Publishing Kategorie verfügbar. Hier können Sie durch die mit dieser Kategorie verknüpften Objekte navigieren. Bereich 5: Dieser Bereich zeigt die ausgewählten Objekt oder Kategorie Eigenschaften wie die Server einer Farm oder die Eigenschaften einer veröffentlichten Anwendung. Bereich 6: In diesem Bereich wird die neueste Konsolenmeldung angezeigt. 12

14 7. Eine SMB Umgebung einrichten Diese Kurzanleitung zeigt wie ein Terminalserver mit dem installierten Parallels Remote Application Server zur Site der Farm hinzufügt wird und wie von dort eine Anwendung (2X Application Server Console) veröffentlicht wird. Einen Terminalserver hinzufügen 1. Starten Sie die Parallels Remote Application Server Konsole, wählen Sie die Farm Kategorie und klicken Sie im Navigationsbaum auf Terminal Servers. 2. Starten Sie den Setup Assistenten mit einem Klick auf Add im Dropdown Menü Tasks und geben Sie den Server FQDN oder IP ein. Geben Sie in diesem Fall die IP Adresse des Parallels Remote Application Servers ein und klicken auf Next. Erstes Dialogfenster des Terminalserver Assistenten 3. Im nächsten Dialogfenster prüft der Parallels Remote Application Server, ob der 2X Agent auf dem Server installiert ist. Ist dies bestätigt, fügen Sie den Server durch Klicken auf Add zur Farm hinzu. 2X Terminal Server Agent überprüfen Eine Anwendung veröffentlichen Das folgende Verfahren zeigt, wie sich die Parallels Remote Application Server Konsole als Anwendung veröffentlichen lässt. Sie können jedoch auch irgendeine andere Anwendung veröffentlichen. 1. Klicken Sie auf die Publishing Kategorie und starten Sie den Assistenten mit einem Klick auf das Symbol Application im Konsolen Hauptmenü. 13

15 Erstes Dialogfenster des Assistenten zur Veröffentlichung von Anwendungen 2. Im ersten Fenster des Assistenten wählen Sie Terminal Server und klicken auf Next, wie im Screenshot oben dargestellt. 3. Im zweiten Fenster können Sie über Installed Application die Applikation aus einer Liste der auf dem Server installierten Anwendungen auswählen und klicken auf Next. 4. Öffnen Sie den Knoten 2X > Application Server und setzen Sie bei Parallels Remote Application Server Console einen Haken, um die Parallels Remote Application Server Konsole, wie im folgenden Screenshot gezeigt, zu veröffentlichen. 14

16 Die Parallels Remote Application Server Konsole zur Veröffentlichung markieren 5. Klicken Sie anschließend auf Finish. Einen Desktop veröffentlichen Nach folgender Anleitung wird der Server Desktop veröffentlicht, auf dem der Parallels Remote Application Server installiert ist. 1. Klicken Sie im Systemmenü auf Publishing und starten Sie den Assistenten mit einem Klick auf das Desktop Symbol im Konsolen Hauptmenü. 2. Im ersten Fenster des Assistenten wählen Sie Terminal Server Desktop und klicken auf Next. 3. Als Nächstes wählen Sie einen einzelnen oder mehrere Server, von denen der Desktop veröffentlicht werden soll. 4. Im dritten Fenster des Assistenten benennen und beschreiben Sie den freigegebenen Desktop durch einen Klick auf Name und Description und (optional) ändern das Icon. Aktivieren Sie die Option Connect to console, damit Anwender sich mit der Konsole statt mit einer virtuellen Sitzung verbinden. 15

17 Zweites Dialogfenster des Desktop Veröffentlichungsassistenten 5. Wie im obigen Screenshot zu sehen ist, können Sie im dritten Dialogfenster des Assistenten die Größe und Auflösung des Desktops im Dropdown Menü Size ändern. Nach der Konfiguration veröffentlichen Sie den Desktop mit einem Klick auf Finish. 16

18 Abschnitt 4 Sites und Administratoren 8. Sites und Management 9. Administratoren: Hinzufügen, verwalten und konfigurieren 8. Sites und Management Eine Parallels Remote Application Server Farm kann viele Sites enthalten, die von verschiedenen Administratoren verwaltet werden. Sites Eine Parallels Remote Application Server Farm kann viele Sites enthalten. Jede Site besteht aus einem Publishing Agent, einem SecureClient GW oder mehreren Gateways und den auf Terminalservern, VDIs und PCs installierten Agenten. Mindestens ein Server muss einer Site zugeordnet werden, auf der Master Publishing Agent und Gateway installiert werden. Die erste Standard Site, die zur Parallels Remote Application Server Farm hinzugefügt wird, ist der Licensing Server, auf dem die Haupt Konfigurationsdatenbank des Parallels Remote Application Servers gespeichert ist. Jede andere, zusätzliche Site der Farm hat eine synchronisierte Kopie der Konfigurationsdatenbank. Sobald Änderungen an einer bestimmten Site vorgenommen werden, wird die Licensing Server Datenbank aktualisiert. Sites können im Farm Knoten im Navigationsbaum in der Farm Kategorie verwaltet werden. Sites im Parallels Remote Application Server konfigurieren Hinweis: Der Farm Knoten steht nur Administratoren zur Verfügung, die Vollzugriff auf die Farm haben. Weitere Informationen zu Administratoren und Berechtigungen schlagen Sie im Abschnitt Administratoren auf Seite nach. 17

19 Eine neue Site zu einer Farm hinzufügen Nach folgender Anleitung fügen Sie eine Site zur Parallels Remote Application Server Farm hinzu: 1. Starten Sie den Assistenten mit einem Klick auf den Farm Knoten im Navigationsbaum und klicken Sie auf die Schaltfläche Grünes Plus. Alternativ wählen Sie im Dropdown Menü Tasks die Option Add. 2. Im ersten Fenster des Assistenten tragen Sie im Eingabefeld Site einen Site Namen ein und geben im Eingabefeld Server mit einer Server IP oder FQDN den Ort an, an dem der Master Publishing Agent und das Gateway installiert werden. Erstes Fenster des Assistenten zum Hinzufügen einer neuen Site 3. Im zweiten Fenster des Assistenten überprüft der Parallels Remote Application Server, ob der 2X Publishing Agent auf dem Site Server installiert ist. Falls nicht, klicken Sie zur Remote Installation auf Install. Zweites Fenster des Assistenten zum Hinzufügen einer neuen Site Publishing Agent überprüfen 4. Wie im folgenden Screenshot gezeigt, markieren Sie im Dialog Installing 2X Publishing Agent den Namen des Servers, auf dem der 2X Publishing Agent installiert werden soll. 5. (Optional) Setzen Sie bei der Option Override system credentials einen Haken, wenn Sie andere Zugangsdaten für den Verbindungsaufbau zum Server und die Installation des 2X Agenten eingeben möchten. 18

20 Dialogfenster für die Installation des 2X Publishing Agent 6. Installieren Sie den Publishing Agent und das Gateway durch Klicken auf Install und klicken Sie nach erfolgreicher Installation auf Done. 7. Klicken Sie im letzten Schritt des Assistenten auf OK. Zugriff auf die Konfiguration der Site Auf die Konfiguration einer neu erstellten Site können Sie zugreifen, indem Sie die Parallels Remote Application Server Konsole auf dem Site Server ausführen oder in der Parallels Remote Application Server Konsole zur Konfiguration wechseln, wie im folgenden Abschnitt Zwischen Konfigurationen von Sites wechseln erläutert wird. Hinweis: Wenn Sie die Parallels Remote Application Server Konsole ausführen, werden Sie immer mit der Datenbank des Licensing Servers verbunden, auch wenn Sie diese von einem Site Server ausführen. Durchgeführte Änderungen werden vom Licensing Server zu den Site Servers repliziert. Zwischen Konfigurationen von Sites wechseln In der Parallels Remote Application Server Konsole können Sie nur die Konfiguration jeweils einer Site sehen. Wenn Sie sich als Farm Administrator anmelden, wird die Konfiguration des Licensing Servers geladen. Wenn Sie sich als Administrator mit Zugang zu einer speziellen Site anmelden, wird die Konfiguration dieser Site geladen. Zwischen den Konfigurationen verschiedener Sites in der Parallels Remote Application Server Konsole können Sie nach folgender Anleitung wechseln: 1. Öffnen Sie die Farm Kategorie und klicken Sie im Navigationsbaum auf den Farm Knoten, um zu der Liste der Sites in der Farm zu gelangen. 2. Markieren Sie die Site, die Sie konfigurieren möchten und wählen Sie Switch to this Site im Dropdown Menü Tasks. Alternativ können Sie in der oberen Leiste im Dropdown Menü Site die gewünschte Site wählen. 19

21 Mehrere Sites im Farm Knoten verwalten Sites verwalten Sites können im Farm Knoten im Navigationsbaum in der Kategorie Farm verwaltet werden. In diesem Bereich können Sie den Farm Namen ändern und Sites hinzufügen oder löschen. Einstellungen einer Site auf alle Sites übertragen Jede Site abhängige Einstellung kann auf alle anderen Sites übertragen werden. In folgender Tabelle finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Einstellungen auf andere Sites übertragen werden können. 20

22 Um eine bestimmte Einstellung auf alle anderen Sites zu übertragen, setzen Sie einen Haken bei der Option Replicate settings, die im folgenden Screenshot markiert wurde. Replikation von Konfigurationsänderungen auf alle anderen Sites aktivieren 21

23 Von einer Site replizierte Einstellungen aufheben Führt ein Administrator mit der Berechtigung, Replikationseinstellungen zu aktivieren und zu deaktivieren Änderungen an einem bestimmten Setting durch, wird dieses Setting auf alle anderen Sites übertragen. Falls ein Administrator nur Zugang zu einer bestimmten Site hat, werden replizierte Einstellungen einer Site bei einer Änderung aufgehoben und die Option Replicate Settings wird automatisch ausgeschaltet. Damit werden diese Einstellungen nicht länger auf andere Sites übertragen. Eine Site als Licensing Server einsetzen Falls ein Licensing Server ausfällt oder Sie eine andere Site als Licensing Server einsetzen möchten, klicken Sie auf den Namen der Site im Farm Knoten des Navigationsbaums und wählen Sie Set Site as Licensing Server im Dropdown Menü Tasks. 22

24 9. Administratoren: Hinzufügen, verwalten und konfigurieren Es ist möglich, mehrere Parallels Remote Application Server Administratoren zu haben, die Farm und Sites innerhalb der Farm verwalten und konfigurieren können. Darüber hinaus lassen sich Berechtigungen so konfigurieren, dass der Zugang zu bestimmten Kategorien und Sites eingeschränkt ist. Falls der Parallels Remote Application Server in einer Active Directory Umgebung installiert ist, kann jeder Anwender mit erweiterten Rechten und Schreibberechtigung im Installationsverzeichnis als Parallels Remote Application Server Administrator konfiguriert werden. Ist der Parallels Remote Application Server auf einem eigenständigen Rechner installiert, kann jeder Anwender mit erweiterten Rechten und Schreibberechtigung im Installationsverzeichnis als Parallels Remote Application Server Administrator konfiguriert werden. Administratoren in der Kategorie Administration verwalten Standard Parallels Remote Application Server Administrator Der bei der ersten Anmeldung auf der Parallels Remote Application Server Konsole angegebene Anwender hat automatisch Vollzugriff und kann alle Aufgaben in der Farm durchführen. Es sollte mindestens einen aktivierten Administrator mit vollen Berechtigungen in der Farm geben. Einen Administrator Account hinzufügen Einen Administrator Account fügen Sie nach folgender Anleitung zum Parallels Remote Application Server hinzu: 1. Klicken Sie in der Kategorie Administration auf den Reiter Administration. 2. Wählen Sie im Add im Dropdown Menü Tasks. 3. Geben Sie im Dialogfenster Administrator Properties einen Benutzernamen in das Feld Username ein oder klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen (...), um einen Anwender aus dem Active Directory oder dem lokalen Rechner auswählen. 23

25 Einen neuen Parallels Remote Application Server Administrator konfigurieren 4. Geben Sie im Eingabefeld eine Adresse und im Feld Mobile eine Mobilfunknummer an. 5. Standardmäßig ist der neue Administrator Account mit vollen Berechtigungen ausgestattet. Sie können die Berechtigungen durch Klicken auf die Schaltfläche Change Permissions ändern. Weitere Informationen zu Berechtigungen von Aministratoren finden Sie im nächsten Abschnitt Berechtigungen für den Administratoren Account konfigurieren. 6. Wenn Sie im Dropdown Menü Receive system notifications via wählen, werden Systembenachrichtigungen an eine bestimmte Adresse gesendet. Durch Klicken auf None deaktivieren Sie Systembenachrichtigungen für diesen Account. 7. Fügen Sie den neuen Administratoren Account durch Klicken auf OK hinzu. Berechtigungen für den Administrator Account konfigurieren Berechtigungen für Administratoren können Sie konfigurieren, wenn Sie einen neuen Administratoren Account erstellen. Bei einem existierenden Account können sie unter Properties konfiguriert werden. Wie im nächsten Screenshot zu sehen ist, können Berechtigungen nach Kategorie (z.b. Farm, Publishing, universelles Drucken) sowie nach Site erteilt werden. 24

26 Berechtigungen für Parallels Remote Application Server Administratoren konfigurieren Ein Account mit dem Vollzugriff Full Permissions kann alle Kategorien, Sites und allgemeine Einstellungen in der Farm ändern. Beispiel für Berechtigungen Möchten Sie einen Administrator berechtigen, die Publikationen und veröffentlichten Objekte auf TS1 zu verwalten und zu konfigurieren, deaktivieren Sie alle Berechtigungen bis auf die Änderungsoption Allow Publishing (Publizieren erlauben) und setzen Sie bei TS1 einen Haken, wie im Screenshot oben gezeigt. Administratoren Accounts verwalten In der Kategorie Administration können Sie im Reiter Administration neue Administratoren Accounts hinzufügen und vorhandene Accounts ändern oder löschen. Konsolen Nachrichten zwischen Administratoren Accounts verschicken Sind mehrere Administratoren in die Parallels Remote Application Server Konsole eingeloggt, können sie sich gegenseitig Nachrichten schicken. Möchten Sie eine Nachricht an einen anderen eingeloggten Administrator schicken, klicken Sie auf den Pfeil neben Ihrem Account Namen in der Parallels Remote Application Server Konsole (rechts oben in der Ecke) und wählen Sie im Dropdown Menü Send Message. Hinweis: Ein Administrator kann in mehr als einer Sitzung angemeldet sein. Markieren Sie im Dialogfenster Sessions den Account und klicken Sie auf Send Message. 25

Parallels Remote Application Server

Parallels Remote Application Server Parallels Remote Application Server Benutzerhandbuch für Parallels Client für Chrome v15.5 Parallels International GmbH Vordergasse 59 8200 Schaffhausen Schweiz Tel.: + 41 52 672 20 30 www.parallels.com/de

Mehr

untermstrich SYNC Handbuch

untermstrich SYNC Handbuch Handbuch 03/2017 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 3 2.1 Systemanforderungen... 3 2.2 Vorbereitungen in Microsoft Outlook... 3 2.3 Setup... 4 3. SYNC-Einstellungen... 6 3.1 Verbindungsdaten...

Mehr

Alteryx Server Schnellstart-Handbuch

Alteryx Server Schnellstart-Handbuch Alteryx Server Schnellstart-Handbuch A. Installation und Lizenzierung Laden Sie das Alteryx Server-Installationspaket herunter und folgen Sie den nachstehenden Anweisungen, um Alteryx Server zu installieren

Mehr

Doro Experience. Manager. für Android. Tablets. Deutsch

Doro Experience. Manager. für Android. Tablets. Deutsch Doro für Android Tablets Manager Deutsch Einführung Verwenden Sie den Doro Manager, um Anwendungen auf einem Doro über einen Internet-Browser von jedem beliebigen Ort aus zu installieren und zu bearbeiten.

Mehr

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben.

Printer Driver. In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. 4-153-310-32(1) Printer Driver Installationsanleitung In dieser Anleitung wird die Installation des Druckertreibers für Windows Vista und Windows XP beschrieben. Vor der Verwendung der Software Lesen Sie

Mehr

AirPrint Anleitung. Dieses Handbuch gilt für die folgenden Modelle:

AirPrint Anleitung. Dieses Handbuch gilt für die folgenden Modelle: AirPrint Anleitung Dieses Handbuch gilt für die folgenden Modelle: HL-340CW/34CW/350CDN/350CDW/35CDW/370CDW/ 37CDW/380CDW DCP-905CDW/907CDW/900CDN/900CDW/90CDW MFC-930CW/940CDN/94CDN/9330CDW/933CDW/9340CDW/

Mehr

Process: Installationsleitfaden

Process: Installationsleitfaden Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung...4 2 Technische Details...5 2.1 Systemvoraussetzungen...5 2.2 Technischer Support...5 3 Installation von Process...6 3.1 Datenbank und Dokument-Wurzelverzeichnis...7 3.2

Mehr

GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung. Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ

GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung. Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ GoToMeeting & GoToWebinar Corporate Administrator-Anleitung Chalfont Park House, Chalfont Park, Gerrards Cross Buckinghamshire, UK, SL9 0DZ http://support.citrixonline.com/meeting/ 2012 Citrix Online,

Mehr

P-touch Editor starten

P-touch Editor starten P-touch Editor starten Version 0 GER Einführung Wichtiger Hinweis Der Inhalt dieses Dokuments sowie die Spezifikationen des Produkts können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Brother

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird für Hinweise der folgende Stil verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation

Mehr

AirPrint Anleitung DCP-J562DW DCP-J785DW MFC-J480DW MFC-J680DW MFC-J880DW MFC-J985DW

AirPrint Anleitung DCP-J562DW DCP-J785DW MFC-J480DW MFC-J680DW MFC-J880DW MFC-J985DW AirPrint Anleitung DCP-J562DW DCP-J785DW MFC-J480DW MFC-J680DW MFC-J880DW MFC-J985DW Vor der Verwendung des Brother-Geräts Erläuterungen zu den Hinweisen Marken Wichtiger Hinweis Erläuterungen zu den Hinweisen

Mehr

Google Cloud Print Anleitung

Google Cloud Print Anleitung Google Cloud Print Anleitung Version 0 GER Zu den Hinweisen In diesem Benutzerhandbuch wird das folgende Symbol verwendet: Hinweise informieren Sie darüber, wie auf eine bestimmte Situation reagiert werden

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Einzelplatz Domainbasierte Registrierung

Installationsanleitung STATISTICA. Einzelplatz Domainbasierte Registrierung Installationsanleitung STATISTICA Einzelplatz Domainbasierte Registrierung Für diese Installation ist eine Internetverbindung zwingend erforderlich. Benutzer, die Windows Vista, Windows 7 oder Windows

Mehr

Kurzanleitung Projektverwaltung

Kurzanleitung Projektverwaltung Kurzanleitung Projektverwaltung Inhalt 2 Inhalt Dendrit STUDIO starten... 3 Dendrit STUDIO unter Windows Vista/Windows 7 starten... 3 Dendrit STUDIO unter Windows 8/Windows 10 starten... 3 Projektverwaltung...

Mehr

SinuTrain Language Update Tool V2.6 SP1

SinuTrain Language Update Tool V2.6 SP1 SinuTrain Language Update Tool V2.6 SP1 Diese Hinweise sind Aussagen in anderen Dokumenten in der Verbindlichkeit übergeordnet. Bitte lesen Sie die Hinweise sorgfältig durch, da für Sie wichtige Informationen

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.1, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-forchheim.de/sfirm). 2. Starten Sie an einem

Mehr

Symantec IT Management Suite 8.0 powered by Altiris technology

Symantec IT Management Suite 8.0 powered by Altiris technology Symantec IT Management Suite 8.0 powered by Altiris technology Installieren oder Deinstallieren der Deployment Package Server Component Deployment Solution installiert eine Deployment Package Server Component

Mehr

Datenbank auf neuen Server kopieren

Datenbank auf neuen Server kopieren Datenbank auf neuen Server kopieren Mobility & Care Manager Release Datum: 01.10.2014 Version 1.1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Änderungsgeschichte... 15 1. Einleitung... 3 2. Voraussetzungen...

Mehr

C A L D E R A G R A P H I C S

C A L D E R A G R A P H I C S C A L D E R A G R A P H I C S Wie geht das? Drucken zu Caldera von Clients aus dem Netzwerk Caldera Graphics 2008 Caldera Graphics und alle Caldera Graphics Produkte, die in dieser Publikation genannt

Mehr

Agenda ASP einrichten mit Browser-Login

Agenda ASP einrichten mit Browser-Login Agenda ASP einrichten mit Browser-Login Bereich: Onlineservices - Info für Anwender Nr. 86222 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 3.1. Einrichten des Agenda ASP-Systems 2 2

Mehr

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20

Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Checkliste: Konfiguration eines Datenraums nach einem Upgrade von Brainloop Secure Dataroom von Version 8.10 auf 8.20 Diese Checkliste hilft Ihnen bei der Überprüfung Ihrer individuellen Datenraum-Konfiguration

Mehr

Konfiguration Outlook

Konfiguration Outlook Inhalt Outlook 2013 (Windows)... 2 Outlook 2016 (Windows)... 6 Outlook 2011 (Mac)... 9 Outlook 2016 (Mac)... 12 Seite 1 / 16 Outlook 2013 (Windows) Wenn Sie Outlook 2013 zum ersten Mal auf Ihrem Computer

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Produktversion: 2.5 Stand: Juli 2012 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Anmeldung am Self Service Portal... 4 3 Einrichten von Sophos Mobile

Mehr

Anleitung. Datum: 24. Februar 2017 Version: 5.2. Bildupload per FTP. FTP-Upload / Datei-Manager FTP. Glarotech GmbH

Anleitung. Datum: 24. Februar 2017 Version: 5.2. Bildupload per FTP. FTP-Upload / Datei-Manager FTP. Glarotech GmbH Anleitung Datum: 24. Februar 2017 Version: 5.2 Bildupload per FTP FTP-Upload / Datei-Manager FTP Glarotech GmbH Inhaltsverzeichnis 1. Installation FileZilla...3 2. FileZilla starten...3 3. Servermanager...4

Mehr

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2

JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 Inhalt: JUNG Facility-Pilot Visualisierungs-Server Version 2.2 1 TECHNISCHE VORAUSSETZUNGEN...2 1.1 HARDWARE...2 1.2 BETRIEBSSYSTEME...2 1.3 SOFTWARE...2 1.4 CLIENT/BROWSER EINSTELLUNGEN...2 2 ERSTER START...3

Mehr

Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Informationssysteme Prof. Dr. Joachim Fischer. Installationsanleitung SAPGUI

Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Informationssysteme Prof. Dr. Joachim Fischer. Installationsanleitung SAPGUI Lehrstuhl für betriebswirtschaftliche Informationssysteme Prof. Dr. Joachim Fischer Installationsanleitung SAPGUI 1 Inhaltsverzeichnis Page 1 Einleitung 3 2 Download 3 3 Installation 4 3.1 GUI-Installation............................

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhalt: Ein Projekt erstellen Ein Projekt verwalten und bearbeiten Projekt/Assessment-Ergebnisse anzeigen Dieses Dokument soll Ihnen dabei helfen, Assessments auf der Plattform CEB

Mehr

Anleitung Team-Space. by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V

Anleitung Team-Space. by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V Anleitung Team-Space by DSwiss AG, Zurich, Switzerland V.. - 05-04- INHALT 3 TEAM-SPACE SETUP. EINLEITUNG. TEAM-SPACE OHNE BESTEHENDES KONTO ERSTELLEN.3 TEAM-SPACE MIT BESTEHENDEM KONTO ERSTELLEN TEAM-SPACE

Mehr

Soli Manager 2011 Installation und Problemanalyse

Soli Manager 2011 Installation und Problemanalyse Soli Manager 2011 Installation und Problemanalyse Stand: 14.09.2011 Über dieses Dokument Dieses Dokument soll einen kurzen Überblick über die Installation, die Deinstallation von "Soli Manager 2011" liefern

Mehr

und fordert sie auf sich anzumelden. Benutzername: admin Passwort: 1234

und fordert sie auf sich anzumelden. Benutzername: admin Passwort: 1234 IC-7000PT/n Grundeinrichtung 1. Für die Ersteinrichtung ist eine Kabelverbindung zwischen Router und Kamera notwendig. Die Kamera erhällt jetzt eine gültige IP Adresse von ihrem Router und ist im Netzwerk

Mehr

Installations-Anleitung von TeamSpeak 3 Client auf Ubuntu 15.10

Installations-Anleitung von TeamSpeak 3 Client auf Ubuntu 15.10 Installations-Anleitung von TeamSpeak 3 Client auf Ubuntu 15.10 Lade entsprechende Datei von der Herstellerseite www.teamspeak.com/downloads - für das entsprechende Betriebssystem (64bit oder 32bit) herunter.

Mehr

Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows

Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows Einrichten der TSM-Backup-Software unter dem Betriebssystem Windows TSM-Service 14.09.2016 1 Inhaltsverzeichnis 1. INSTALLATION 3 2. KONFIGURATION 9 3. EINRICHTUNG DER TSM-DIENSTE ZUR AUTOMATISCHEN SICHERUNG

Mehr

Jamba Music- Erste Schritte

Jamba Music- Erste Schritte Jamba Music- Erste Schritte Du erfährst in wenigen Schritten, wie die Anwendung zu installieren ist und wie sie auf den Geräten in Betrieb genommen wird. Folge dieser einfachen Anleitung, die Dich in wenigen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung 1 Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer Sorgfalt ausgewählt, erstellt und getestet. Fehlerfreiheit können wir jedoch nicht garantieren. Sage haftet nicht für Fehler in dieser

Mehr

Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6

Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6 Release Notes SAPERION Version 7.1 SP 6 Copyright 016 Lexmark. All rights reserved. Lexmark is a trademark of Lexmark International, Inc., registered in the U.S. and/or other countries. All other trademarks

Mehr

Anleitung GiS WinLock Administrator Version 2.03

Anleitung GiS WinLock Administrator Version 2.03 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 1.1. Transponderformat 2 1.2. Betriebssysteme 2 1.3. Einbindung im Betriebssystem 2 2. WinLock Administrator 3 2.1. Aktionsauswahl 4 Keine Aktion 4 Arbeitsstation sperren

Mehr

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version

2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version 2.3 - Das Verwaltungsmodul moveon installieren - SQL-Version Das Verwaltungsmodul moveon besteht aus zwei Komponenten: dem moveon Client und der moveon Datenbank. Der moveon Client enthält alle Formulare,

Mehr

i-net HelpDesk Erste Schritte

i-net HelpDesk Erste Schritte 1 Erste Schritte... 2 1.1 Wie geht es nach dem i-net HelpDesk Setup weiter?... 2 1.2 Desktop- oder Web-Client?... 2 1.3 Starten des Programms... 2 1.4 Anmelden (Einloggen) ist zwingend notwendig... 3 1.5

Mehr

Anleitung für Windows.

Anleitung für Windows. RAS@home. Anleitung für Windows. RAS@home für Windows Anleitung für Windows. Einleitung. 3 Schritt RAS@home bestellen. 4 Schritt a Private Windows 7 Endgeräte vorbereiten. 5 Überprüfen der technischen

Mehr

Bring Your Own Device Tipps und Tricks

Bring Your Own Device Tipps und Tricks Bring Your Own Device Tipps und Tricks Allgemein Verbindung über LAN (Kabel) Wo möglich, ist die Verbindung zum gibbnet / Internet über Kabel dem WLAN vorzuziehen, da diese generell zuverlässiger und durch

Mehr

Installation des Citrix Receiver v1.2 Manuelles Upgrade auf die neuste Version

Installation des Citrix Receiver v1.2 Manuelles Upgrade auf die neuste Version Installation des Citrix Receiver v1.2 Manuelles Upgrade auf die neuste Version Inhaltsverzeichnis 1 Informationen... 3 2 Herunterladen der neusten Version... 3 2.1 Im Internet Explorer:... 3 2.2 Im Firefox:...

Mehr

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis

Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Citrix Zugang Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Deinstallieren des Citrix Online Plug-in :... 2 2. Installieren des Citrix Receivers :... 5 3. Anmelden an das Citrix Portal... 8 4. Drucken

Mehr

Putzi4Win 1/ 9. Dokumentation

Putzi4Win 1/ 9. Dokumentation Dokumentation Putzi4Win Manager Plugin-Manager Der Pluginmanager verwaltet die Plugins von Putzi4Win. Mit diesem Programm haben Sie eine Übersicht über die installierten Plugins die auf dem Webswerver

Mehr

Sie möchten als Hochschulangehöriger das Internet sowie spezielle Angebote der Fachhochschule Köln nutzen?

Sie möchten als Hochschulangehöriger das Internet sowie spezielle Angebote der Fachhochschule Köln nutzen? Sie möchten als Hochschulangehöriger das Internet sowie spezielle Angebote der Fachhochschule Köln nutzen? Dann zeigen wir Ihnen hier in wenigen kurzen Schritten die notwendige Vorgehensweise. Um eine

Mehr

Workany 3.0. Einführung Workany 3.0. In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Workany 3.0 eingerichtet und benutzt wird. Version 2.1.

Workany 3.0. Einführung Workany 3.0. In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Workany 3.0 eingerichtet und benutzt wird. Version 2.1. Workany 3.0 Einführung Workany 3.0 In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Workany 3.0 eingerichtet und benutzt wird. Version 2.1 2016 citius AG citius AG Giessereistrasse 4 8620 Wetzikon Tel.+41 (0)43

Mehr

Kurzanleitung. App Depoteinsicht

Kurzanleitung. App Depoteinsicht Kurzanleitung App Depoteinsicht financetec AG März 2015 1 Installation und Aktualisierung Apps werden über den App Store von itunes installiert und aktualisiert. Damit Sie eine App von financetec AG installieren

Mehr

SQL Server 2016 Installationsanleitung

SQL Server 2016 Installationsanleitung SQL Server 2016 Installationsanleitung Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Installation... 2 2.1 SQL Server 2016 Express installieren... 2 2.2 SQL Server Managment Studio installieren... 7 3 Konfiguration... 9

Mehr

Installieren der Client-Anwendungen

Installieren der Client-Anwendungen Installieren der Client-Anwendungen AUVESY GmbH & Co KG Fichtenstraße 38B D-76829, Landau Deutschland Inhalt Installieren der Client-Anwendungen 3 Installation schrittweise Anleitung 4 Erster Aufruf wichtige

Mehr

Project Termbase 5.6.3

Project Termbase 5.6.3 Project Termbase 5.6.3 Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Installation des Studio Plugins... 3 1.1 Systemvoraussetzungen Studio Plugin... 3 1.2 Plugin Installation... 3 1.3 Lizenzierung...

Mehr

WLAN-Anleitung unter MAC OS X

WLAN-Anleitung unter MAC OS X WLAN-Anleitung unter MAC OS X Inhalt 1. Download des Root Zertifikats der Deutschen Telekom... 3 2. Zertifikat hinzufügen... 3 3. Schlüsselbund öffnen und das Telekom Zertfikat... 4 4. Einstellungen am

Mehr

Bomgar B300v Erste Schritte

Bomgar B300v Erste Schritte Bomgar B300v Erste Schritte Index Voraussetzungen 2 Schritt 1 Herunterladen von Bomgar B300v 2 Schritt 2 Importieren der Bomgar B300v- Dateien in das VMware Inventory 3 Schritt 3 Erster Start von B300v

Mehr

Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac

Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac Anleitung: SecureSafe-Client für PC / Mac by DSwiss AG, Zurich, Switzerland 1 Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG 1.1 SecureSafe im Überblick: Online-Konto, SecureSafe-Client, Mobile-Apps 1.2 Logik des SecureSafe-Clients

Mehr

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Microsoft Internet Explorer 1

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Microsoft Internet Explorer 1 Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Microsoft Internet Explorer 1 1 Alle Screenshots wurden mit Microsoft Internet Explorer, Version 11.596.10.586.0 erstellt. Internet Explorer ist

Mehr

CAG auf dem Heim-Arbeitsplatz einrichten

CAG auf dem Heim-Arbeitsplatz einrichten CAG auf dem Heim-Arbeitsplatz einrichten Inhalt 1. Windows Clients... 2 1.1. Download und Installation des Citrix Clients... 2 1.2. Internet Explorer Vertrauenswürdige Sites einrichten... 4 1.3. Internet

Mehr

USB-Adapter CIU-2 No. F 1405

USB-Adapter CIU-2 No. F 1405 USB-Adapter CIU-2 No. F 1405 Anleitung Treiberinstallation * Diese CIU-2 Treiber sind nur Windows Vista/XP/2000 kompatibel Entpacken der ZIP - Dateien...Seite 2 Anzeige der entpackten Dateien...Seite 3

Mehr

Quick Reference Guide

Quick Reference Guide Bei technischen Fragen erreichen Sie uns unter: TEL: +49-(0) 5235-3-19890 FAX: +49-(0) 5235-3-19899 e-mail: interface-service@phoenixcontact.com PPP Applikationen PSI-MODEM-ETH PHOENIX CONTACT - 07/2010

Mehr

Kurzanleitung Netzwerk-Installation (Windows)

Kurzanleitung Netzwerk-Installation (Windows) Kurzanleitung Netzwerk-Installation (Windows) Inhalt DAISY herunterladen: Download der Vollversion... 2 Server-Installation... 3 Ordner-Freigabe... 5 Workstation / Client-Installation... 6 Hinweise und

Mehr

Joomla! 1.7 BASIS Template

Joomla! 1.7 BASIS Template Joomla! 1.7 BASIS Template Autor: Roland Meier Erstelldatum: 15. September 2011 16:27:45 Änderungsdatum: 20. September 2011 18:42:06 Version: 1.0 Lizenzbestimmungen Dieses Dokument unterliegt einer Creative

Mehr

PrinterAdmin Print Job Manager Benutzerhandbuch

PrinterAdmin Print Job Manager Benutzerhandbuch PrinterAdmin Print Job Manager 8.0 - Benutzerhandbuch Teil I Bestandteile (Seite 2) Teil II Installationsoptionen (Seite 3 ~ 7) Option 1: Installation von PrinterAdmin Print Job Manager auf einem zentralen,

Mehr

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows Vista

Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows Vista Shellfire L2TP-IPSec Setup Windows Vista Diese Anleitung zeigt anschaulich, wie ein bei Shellfire gehosteter VPN-Server im Typ L2TP-IPSec unter Windows Vista konfiguriert wird. Inhaltsverzeichnis 1. Benötigte

Mehr

Backup TSM-Client einrichten

Backup TSM-Client einrichten Backup TSM-Client einrichten Windows 10 02.08.2016 kim.uni-hohenheim.de kim@uni-hohenheim.de Die folgende Installation und Einrichtung des TSM Clients wurde exemplarisch unter Windows 10 durchgeführt.

Mehr

ChanSort installieren

ChanSort installieren 1 ChanSort installieren Wir klicken bei Downloads auf ChanSort_2016-08-10.zip. Wenn die Zip-Datei heruntergeladen ist, öffnen wir den Download Ordner und die heruntergeladene Zip-Datei extrahieren wir

Mehr

In der Version ProjectNetWorld 6.2 erwarten Sie neue Funktionen und Weiterentwicklungen, die wir Ihnen im Folgenden kurz beschreiben.

In der Version ProjectNetWorld 6.2 erwarten Sie neue Funktionen und Weiterentwicklungen, die wir Ihnen im Folgenden kurz beschreiben. ProjectNetWorld 6.2 In der Version ProjectNetWorld 6.2 erwarten Sie neue Funktionen und Weiterentwicklungen, die wir Ihnen im Folgenden kurz beschreiben. Drag and Drop Neue Dokumente hochladen Bestehende

Mehr

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.

Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6. Schrittweise Anleitung zur Installation von Zertifikaten der Bayerischen Versorgungskammer im Microsoft Internet Explorer ab Version 6.0 Diese Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die komplette

Mehr

Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern

Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern Datenverluste und Datendiebstahl mit Endpoint Protector 4 verhindern zdnet.de/88276198/datenverluste-und-datendiebstahl-mit-endpoint-protector-4-verhindern/ von Thomas Joos am 5. September 2016, 05:44

Mehr

Anleitung NetCom Mail Service

Anleitung NetCom Mail Service Ein Unternehmen der EnBW Anleitung NetCom Mail Service Bedienung des Webmails, Weiterleitungen und Verteilergruppen Stand 02/2016 Diese Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Ihr Webmail einrichten und benutzen

Mehr

Veröffentlicht Januar 2017

Veröffentlicht Januar 2017 HomePilot Update 4.4.9 Veröffentlicht Januar 2017 Inhalt Änderungen:... 1 Voraussetzung:... 2 Vorgehensweise:... 2 Browser Cache löschen:... 6 Neuregistrierung WR Connect 2:... 7 Funktionen der neuen WR

Mehr

De-Autorisierung von ArcGIS 10.1 for Desktop Concurrent Use Lizenzen

De-Autorisierung von ArcGIS 10.1 for Desktop Concurrent Use Lizenzen De-Autorisierung von ArcGIS 10.1 for Desktop Concurrent Use Lizenzen ohne Internetverbindung 1) (April 2015) Copyright 2015 Esri Deutschland GmbH Inhalt 1 Einleitung... 3 2 De-Autorisierung Ihrer Lizenzen...

Mehr

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS)

Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Dokumente verwalten mit Magnolia das Document Management System (DMS) Sie können ganz einfach und schnell alle Dokumente, die Sie auf Ihrer Webseite publizieren möchten, mit Magnolia verwalten. Dafür verfügt

Mehr

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber

Installationshandbuch zum FAX L-Treiber Deutsch Installationshandbuch zum FAX L-Treiber User Software CD-ROM.................................................................. 1 Treiber und Software.............................................................................

Mehr

SQL Server 2014 Installationsanleitung

SQL Server 2014 Installationsanleitung SQL Server 2014 Installationsanleitung Inhalt 1 Einleitung... 2 2 Installation... 2 3 Konfiguration... 4 3.1 Remoteverbindungen zulassen... 4 3.2 Protokolle aktivieren... 4 3.3 SQL Server Browser Dienst...

Mehr

Installationsanleitung Server-Software installieren Datenbank anlegen Lösung einrichten Problemlösungen...

Installationsanleitung Server-Software installieren Datenbank anlegen Lösung einrichten Problemlösungen... INHALTSVERZEICHNIS Installationsanleitung... 2 Server-Software installieren... 2 Datenbank anlegen... 6 Lösung einrichten... 9 Problemlösungen... 11 Datenbankverbindung... 11 Mail-Versand... 12 Dateiexporte...

Mehr

User-Manual für Autoren

User-Manual für Autoren User-Manual für Autoren Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS... 2 1. EINLOGGEN... 3 2. DHTML SCHALTFLÄCHE... 6 3. PASSWORT ÄNDERN... 7 4. TEXT EDITIEREN... 8 5. DATEIEN LADEN / BILD EINFÜGEN... 9 5.1

Mehr

So führen Sie das Upgrade Ihres TOSHIBA Windows -PCs oder -Tablets auf Windows 10 durch

So führen Sie das Upgrade Ihres TOSHIBA Windows -PCs oder -Tablets auf Windows 10 durch So führen Sie das Upgrade Ihres TOSHIBA Windows -PCs oder -Tablets auf Windows 10 durch Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, in diesem Dokument finden Sie wichtige Informationen dazu, wie Sie das

Mehr

Der Gebrauch des Treiberinstallations- Assistenten

Der Gebrauch des Treiberinstallations- Assistenten Der Gebrauch des Treiberinstallations- Assistenten Eigenschaften 1. Der Treiberinstallations-Assistent erleichtert bzw. automatisiert die Installation lokaler oder vernetzter Brother-Drucker. 2. Der Treiberinstallations-Assistent

Mehr

PPL 10 Installationsanleitung

PPL 10 Installationsanleitung PPL 10 Installationsanleitung Stand Dez 2016 PASCHAL PLAN light 10 Installationsanleitung Seite 1 von 23 Inhaltsverzeichnis Inhalt... 2 Schritt 1 Installation Dongle Software... 3 Schritt 2 Überprüfung

Mehr

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Windows)

Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Windows) Installationsanleitung für Haufe Advolux Kanzleisoftware ab Version 2.5 (Windows) Verfasser : Advolux GmbH, AÖ Letze Änderung : 17.04.2012 Version : v2 1 Inhaltsverzeichnis 1. Hardware-Voraussetzungen...

Mehr

Construction.One. Checkliste Installation

Construction.One. Checkliste Installation Construction.One Checkliste Installation Deutsch November 2015 Inhaltsverzeichnis Neuinstallation Einzelplatz - Start ohne Daten... 3 Einplatz System Mit / Ohne SQL Server installieren... 3 Einplatz /

Mehr

INSTALLATIONSHILFE DXO FILMPACK 3 WINDOWS

INSTALLATIONSHILFE DXO FILMPACK 3 WINDOWS INSTALLATIONSHILFE DXO FILMPACK 3 WINDOWS Vielen Dank für Ihr Interesse an DxO FilmPack 3 Dieses Dokument enthält Informationen zum Kaufvorgang, Installation, Aktivierung und Aktualisierung des Programms.

Mehr

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle Miss Marple Lizenzkontrolle Version 11.1.0 Copyright 1998-2011 amando software GmbH Hard- und Softwarevoraussetzungen Microsoft SQL Server Minimalvoraussetzung für die Nutzung der MISS MARPLE Lizenzkontrolle

Mehr

Version: September 2005 Autor: Mirko Landmann. Installation von ADAM über C3000 Setup Routine

Version: September 2005 Autor: Mirko Landmann. Installation von ADAM über C3000 Setup Routine Version: 1.0 9. September 2005 Autor: Mirko Landmann Installation von ADAM über C3000 Setup Routine Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Vorraussetzung... 3 Installation... 4 Kontrolle... 11-2 - Einführung

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server Dieser Leitfaden zeigt die Installation der. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/en-us/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen werden. Microsoft Hyper-V 2008 R2 kann unter http://www.microsoft.com/dede/download/details.aspx?id=3512

Mehr

Parametrier- & Analysesoftware ensuite Installationsanleitung und Systemanforderungen

Parametrier- & Analysesoftware ensuite Installationsanleitung und Systemanforderungen Inhalt 1 Systemanforderungen und Benutzerrechte... 2 2 ensuite Installationsanleitung... 2 3 Zusätzliche gerätespezifische Installationsaktivitäten... 6 3.1 encore-geräte (z.b. Q.Sonic plus ) Installation

Mehr

Hornetsecurity Outlook-Add-In

Hornetsecurity Outlook-Add-In Hornetsecurity Outlook-Add-In für Spamfilter Service, Aeternum und Verschlüsselungsservice Blanko (Dokumenteneigenschaften) 1 Inhaltsverzeichnis 1. Das Outlook Add-In... 3 1.1 Feature-Beschreibung... 3

Mehr

Anleitung für Fachlehrkräfte zur

Anleitung für Fachlehrkräfte zur Seite 1/15!!! WICHTIG!!! Es wird JEDER Fachlehrkraft empfohlen, die Reihenfolge der Erste Schritte Anleitung genau und vollständig einzuhalten. Meine Kundennummer: Meine Schulnummer: Mein Passwort: 1.

Mehr

Wie melde ich mich an? Wie nehme ich teil?

Wie melde ich mich an? Wie nehme ich teil? Webinar@Weblaw Wie melde ich mich an? Wie nehme ich teil? Anmeldung über via shop.weblaw.ch Systemvoraussetzungen Eine Internetverbindung Breitband Kabel oder Wireless (3G or 4G/LTE) Lautsprecher/Kopfhörer

Mehr

Software und USB Treiber Installation Windows XP und Vista

Software und USB Treiber Installation Windows XP und Vista Wichtiger Hinweis Diese Anleitung gehört urheberrechtlich der memotec GmbH. Kopieren, auch auszugsweise oder in digitaler Form bedarf der schriftlichen Genehmigung durch memotec GmbH. Zuwiderhandlungen

Mehr

Schnellübersichten. ECDL Modul Computer-Grundlagen

Schnellübersichten. ECDL Modul Computer-Grundlagen Schnellübersichten ECDL Modul Computer-Grundlagen 3 Windows 10 kennenlernen 2 4 Desktop und Apps 3 5 Fenster bedienen 4 6 Explorer kennenlernen 5 7 Dateien und Ordner verwalten 6 8 Elemente und Informationen

Mehr

adsl Privat unter Windows 98 SE

adsl Privat unter Windows 98 SE Installationsanleitung adsl Privat unter Windows 98 SE - 1 - adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows 98 SE Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Alcatel Ethernet-Modem - Splitter

Mehr

Bedienungsanleitung Dokumente im Internet veröffentlichen

Bedienungsanleitung Dokumente im Internet veröffentlichen Bedienungsanleitung Dokumente im Internet veröffentlichen Zunächst vielen Dank, dass Sie Mitglied im Portal www.meineverwaltung.info geworden sind. Sie können jetzt einfach Dokumente und Neuigkeiten zur

Mehr

Nun öffnet sich das Fenster "Geplante Tasks". Hier zum Einrichten eines neuen Tasks auf "Geplanten Task hinzufügen" klicken. Es öffnet sich der Assist

Nun öffnet sich das Fenster Geplante Tasks. Hier zum Einrichten eines neuen Tasks auf Geplanten Task hinzufügen klicken. Es öffnet sich der Assist PCs automatisch herunterfahren Frage: In meiner Schule soll der Lehrerzimmercomputer (oder ein anderer PC) um 17.00 Uhr automatisch herunterfahren. Wie kann ich das einrichten? Antwort: Um einen Computer

Mehr

Übung - Ausführen des Befehlszeilendienstprogramms in Windows Vista

Übung - Ausführen des Befehlszeilendienstprogramms in Windows Vista 5.0 5.3.7.5 Übung - Ausführen des Befehlszeilendienstprogramms in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie Windows Befehlzeilendienstprogramme,

Mehr

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Google Chrome 1

Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Google Chrome 1 Sicherer GINA Zugriff mit HTTPS Installationsanleitung für Google Chrome 1 1 Alle Screenshots wurden mit Google Chrome Version 53.0.2785.143 m erstellt. 2016 Google Inc. (Weitere Informationen zu Mindestanforderungen

Mehr

Installation und Konfiguration des Routers: LINKSYS Wireless G ADSL Gateway

Installation und Konfiguration des Routers: LINKSYS Wireless G ADSL Gateway Installation und Konfiguration des Routers: LINKSYS Wireless G ADSL Gateway Diese Dokumentation hilft Ihnen, eine Internetverbindung mit dem oben genannten Router zu Stande zu bringen. Dazu benötigen Sie:

Mehr

CONTASign Pro. Installation der Software und Registrierung

CONTASign Pro. Installation der Software und Registrierung CONTASign Pro Installation der Software und Registrierung 1 1.0 Systemvoraussetzungen PC Pentium Dual-Core insidetm Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024

Mehr

Citrix ShareFile Der ShareFile Sync Client for Windows

Citrix ShareFile Der ShareFile Sync Client for Windows Citrix ShareFile Der ShareFile Sync Client for Windows Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Was ist ShareFile?... 2 Wozu dient der Sync Client?... 2 1. Installation und Konfiguration... 3 1.1 Installation...

Mehr

Anleitung ebooks. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop

Anleitung ebooks. 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop Anleitung ebooks 1. Der Kauf von ebooks über den Onlineshop Wenn Sie über unseren Onlineshop ein ebook (im Dateiformat epub) erworben haben, erhalten Sie zunächst eine Benachrichtigung per E-Mail (zusätzlich

Mehr

Mindbreeze Web Parts. für Microsoft SharePoint. Version 2016 Fall Release

Mindbreeze Web Parts. für Microsoft SharePoint. Version 2016 Fall Release Mindbreeze Web Parts für Microsoft SharePoint Version 2016 Fall Release Status: 04. Mai 2016 Copyright Mindbreeze GmbH, A-4020 Linz, 2017. Alle Rechte vorbehalten. Alle verwendeten Hard- und Softwarenamen

Mehr

SICAM TOOLBOX II. Installation der MS Windows Patche für den korrekten Betrieb von CAEx II unter MS Windows XP und Windows Server 2003

SICAM TOOLBOX II. Installation der MS Windows Patche für den korrekten Betrieb von CAEx II unter MS Windows XP und Windows Server 2003 SICAM TOOLBOX II Installation der MS Windows Patche für den korrekten Betrieb von CAEx II unter MS Windows XP und Windows Server 2003 Vorwort 1 MS Windows Hotfix, Übersicht 2 Hotfix herunterladen und entpacken

Mehr