Ausbildung Handbuch. Remote Application Server Version Zuletzt aktualisiert am: 23/06/15

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausbildung Handbuch. Remote Application Server Version 14.1. Zuletzt aktualisiert am: 23/06/15"

Transkript

1 Ausbildung Handbuch Remote Application Server Version 14.1 Zuletzt aktualisiert am: 23/06/15

2 Parallels IP Holdings GmbH. p. A. Parallels International GmbH. Parallels International GmbH Vordergasse Schaffhausen Schweiz Tel.: Fax: Copyright Parallels IP Holdings GmbH und Tochterunternehmen. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Produkt ist durch US und internationale Urheberrechtsgesetze geschützt. Die dem Produkt zugrunde liegenden Technologien, Patente und Marken sind unter aufgelistet. Microsoft, Windows, Windows Server, Windows NT, Windows Vista und MS DOS sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation. Apple, Mac, das Mac Logo, Mac OS, ipad, iphone, ipod touch, FaceTime HD Kamera und isight sind in den USA und anderen Ländern eingetragene Marken der Apple Inc. Linux ist eine eingetragene Marke von Linus Torvalds. Alle anderen hierin erwähnten Marken und Namen sind ggf. Marken ihrer jeweiligen Inhaber. Version 14.1 Zuletzt aktualisiert am 23. Juni

3 Inhaltsverzeichnis des Handbuchs Abschnitt 1 Einführung in den Parallels Remote Application Server 1. Was ist der Parallels Remote Application Server und wie funktioniert er? Zu diesem Dokument Neuerungen bei Version Abschnitt 2 Den Parallels Remote Application Server installieren 4. System Anforderungen Den Parallels Remote Application Server installieren und konfigurieren Abschnitt 3 Erste Schritte mit dem Parallels Remote Application Server 6. Parallels Remote Application Server Konsole Eine SMB Umgebung einrichten Abschnitt 4 Sites und Administratoren 8. Sites und Management Administratoren: Hinzufügen, verwalten und konfigurieren Abschnitt 5 Terminalserver 10. Einen Terminalserver hinzufügen Den 2X Terminal Server Agent manuell installieren Einen Terminalserver konfigurieren` Terminalserver in Gruppen zusammenfassen Einen Desktop von einem Terminalserver veröffentlichen Eine Anwendung von einem Terminalserver publizieren und konfigurieren Ein Dokument von einem Terminalserver veröffentlichen Abschnitt 6 VDI Hosts 17. Einen VDI Host hinzufügen Den VDI Agent manuell installieren Eine Appliance installieren und einen VDI Host konfigurieren Pools konfigurieren und verwalten X Templates für Guest Klone konfigurieren und verwalten Persistente Guests Einen virtuellen Desktop von einem Guest veröffentlichen Eine Anwendung von einem Guest veröffentlichen

4 25. Ein Dokument von einem Guest veröffentlichen...61 Abschnitt 7 Remote PCs 26. Einen Remote PC hinzufügen Einen 2X Remote PC Agent manuell installieren Einen Remote PC konfigurieren Einen Desktop, eine Applikation und ein Dokument von einem Remote PC veröffentlichen Abschnitt 8 Publikation und Filterung 30. Veröffentlichte Anwendungen verwalten Veröffentlichte Desktops verwalten Veröffentlichte Dokumente verwalten Veröffentlichte Ordner verwalten Filter Regeln nach Anwender, Client, IP, MAC und Gateway Abschnitt 9 2X Secure Client Gateways 35. 2X Secure Client Gateway und Typen Ein 2X Secure Client Gateway hinzufügen Ein 2X Secure Client Gateway manuell hinzufügen X Secure Client Gateway verwalten Richtlinien für Gateway Tunnelling Abschnitt 10 Parallels RAS Web Portal 40. Voraussetzungen und Installation Auf der administrativen Seite anmelden Farm Settings General Settings Abschnitt 11 2X Backup Server 44. Einen 2X Backup Server hinzufügen Backup Servers verwalten

5 Abschnitt 12 Load Balancing 46. Ressourcenbasierter Lastausgleich und Round Robin Erweiterte Einstellungen für Lastverteilung High Availability Load Balancing Abschnitt 13 2X Universal Printing 49. 2X Universal Printing Server verwalten Schriftarten Verwaltung Abschnitt 14 2X Universal Scanning 51. Universal Scanning verwalten Scan Applikationen verwalten Abschnitt 16 Geräte verwalten 53. Anwender einladen, sich mit den Geräten zu verbinden Monitoring von Geräten Windows Geräte verwalten Windows Gerätegruppen Zeitplan für Einschaltzyklen von Windows Geräten und Gruppen Parallels RDP Client Einstellungen verwalten Abschnitt 17 Reporting 59. Reports installieren und konfigurieren Parallels RAS Reports Abschnitt 18 Verbindungs und Authentifikationseinstellungen 61. Verbindungseinstellungen des 2X Publishing Agents Zweite Authentifikationsstufe Zugang mit Betriebssystem Build Nummer einschränken Abschnitt 19 Den Parallels Remote Application Server verwalten 64. Parallels Remote Application Server Status Monitoring Parameter und Benachrichtigungen konfigurieren Monitoring von Konfigurationsänderungen auf dem Parallels Remote Application Server

6 67. Protokollierung konfigurieren Den Parallels Remote Application Server pflegen und einen Backup der Konfiguration Abschnitt 21 Fehlerbehebung und Support 69. Fehlerbehebung und Support

7 Abschnitt 1 Einführung in den Parallels Remote Application Server 1. Was ist der Parallels Remote Application Server und wie funktioniert er? 2. Zu diesem Dokument 3. Neuerungen bei Version Was ist der Parallels Remote Application Server? Der Parallels Remote Application Server bietet die systemunabhängige Bereitstellung von virtuellen Desktops und Applikationen von einer einzelnen Plattform. Der Parallels Remote Application Server ist mit nativen Clients und internetfähigen Lösungen wie Parallels RAS Web Portal von überall erreichbar und ermöglicht es Ihnen, komplette Desktops, Applikationen und Dokumente innerhalb einer virtuellen Umgebung zu veröffentlichen. Desktop Verwaltung, Sicherheit und Performance werden damit verbessert. Der Parallels Remote Application Server verstärkt Windows Terminal Services durch eine eigene Shell und virtuelle Kanalerweiterungen auf dem Microsoft RDP Protokoll. Er unterstützt alle wichtigen Hypervisoren von Microsoft, VMware u.a. und ermöglicht es dem Parallels RDP Client, virtuelle Desktops und Applikationen zu veröffentlichen. Das Produkt umfasst eine leistungsstarke Funktionalität für universelles Drucken und Scannen, ressourcenbasierte Lastverteilung mit hoher Kapazität und Verwaltungsfunktionen. Das Parallels RDP Client Manager Modul für den Parallels Remote Application Server ermöglicht Ihnen die zentrale Verwaltung von Anwendern und PCs, die mit dem kostenlosen Parallels RDP Client in Thin Clients verwandelt wurden. Wie funktioniert er? Wenn ein Anwender einen virtuellen Desktop oder eine Anwendung anfordert, ermittelt das System einen Guest auf einem der Hosts mit der geringsten Arbeitslast und baut eine Verbindung mit dem Guest auf oder stellt sie wieder her. Der virtuelle Desktop oder die veröffentlichte Anwendung wird dem Anwender über das Microsoft RDP Protokoll bereitgestellt. Anwender können die Verbindung zum Parallels Remote Application Server mit dem kostenlosen Parallels RDP Client aufbauen, der auf Windows, Linux, MAC, Android, Chrome und ios läuft. Anwender können sich auch über einen HTML 5 Browser oder ein Chromebook verbinden. Windows XP ist bereits abgekündigt, Vista folgt bald und anschließend Windows 7 und 8. Wie begründen Sie die Migrationskosten in Ihrem Unternehmen? Parallels RAS kann hier helfen: Mit dem Desktop Ersatz können Sie die Lebensdauer Ihrer Hardware verlängern und die Migration zum neuesten Betriebssystem auf einen Zeitpunkt verschieben, der Ihnen am besten passt. Die 2X Lösung bietet Ihnen eine hohe Flexibilität: Sie können die Rechner Konfiguration auf Anwenderseite sperren, Ihre Unternehmensdaten an einem sicheren Ort ablegen oder es Anwendern erlauben, lokale oder Remote Applikationen zu nutzen. Der Parallels RDP Client Desktop Ersatz kann die Benutzbarkeit des lokalen Rechners durch Deaktivierung der häufigsten lokalen Konfigurationsoptionen einschränken und garantiert dabei das Qualitäts und Sicherheitsniveau eines Thin Clients direkt von Ihrem vorhandenen PC. 6

8 2. Zu diesem Dokument Einführung Dieses Produkthandbuch setzt voraus, dass der Leser mit dem Microsoft Terminalserver vertraut ist und über fortgeschrittene Netzwerk Kenntnisse verfügt. Alle Titel, Marken und Namen (wie Produkt Features, Schaltflächen und Links) sind fett gedruckt. Terminologie Kategorie Eine Kategorie besteht aus einer Reihe von Einstellungen, die sich auf eine spezielle Aufgabe oder einen Vorgang beziehen. In der Parallels Remote Application Server Konsole sind folgende Kategorien verfügbar: Farm Load Balancing (Lastverteilung) Publishing (Veröffentlichung) Universal Printing (universelles Drucken) Universal Scanning (universelles Scannen) Connection (Verbindung) Client Manager Policies (Richtlinien) Administration (Verwaltung) Information Reporting Licensing (Lizenzierung) Farm Eine Farm besteht aus einer Parallels Remote Application Server Installation auf einer oder mehreren Sites. Licensing Server Site (Lizenzserver Site) Die Site, auf der die Haupt Konfigurationsdatenbank gespeichert ist und die alle anderen Sites in der 2X Farm verwaltet. Andere Server einer Site können zum Licensing Server aufsteigen, wenn der oberste Licensing Server nicht zur Verfügung steht. Hinweis: Upgrades des Parallels Remote Application Server MÜSSEN zuerst auf die Licensing Server Site angewendet werden. Publishing Funktionalitäten, die auf einem Remote Desktop Server, VDI Host oder Remote PC installiert sind, werden Anwendern über den Parallels Remote Application Server zur Verfügung gestellt. Publishing Agent Der Publishing Agent verteilt die Last von veröffentlichten Anwendungen und Desktops. RDS Remote Desktop Services ist eine Server Rolle vom Windows Server zur Bereitstellung von Technologien, durch die Anwender sich mit virtuellen Desktops und sitzungsbasierten Desktops verbinden können. RDS hat Terminal Services beginnend mit Windows 2008 R2 ersetzt. Site Eine Site besteht aus einem Publishing Agent, einem SecureClient GW oder mehreren Gateways und den Agents, die auf Terminalservern, VDIs und PCs installiert sind. 7

9 3. Neue Features in Version 14.1 Im Mittelpunkt der neuen Parallels Remote Application Server Version 14.1 steht die Unterstützung neuer Sprachen. Außerdem wurden alle Parallels 2X Produkte umbenannt. Die Höhepunkte der neuen Version sind: Umbenennung der Parallels 2X Produkte Parallels Remote Application Server, Parallels RDP Clients und Parallels RAS Web Portal wurden in Parallels Remote Application Server, Parallels RDP Clients und Parallels RAS Web Portal umbenannt Parallels 2X Lokalisierung Das Produkt unterstützt jetzt auch die folgenden Sprachen: Italienisch Spanisch Russisch Japanisch Portugiesisch Französisch Weitere Verbesserungen in Parallels Remote Application Server V14.1 RDP UDP Unterstützung für weiterleitende Gateways hinzugefügt Multithreading beim Hinzufügen oder Entfernen von Druckern oder Scannern hinzugefügt Änderungen an der Benutzeroberfläche implementiert 8

10 Abschnitt 2 Den Parallels Remote Application Server installieren 4. System Anforderungen 5. Den Parallels Remote Application Server installieren und konfigurieren 4. System Anforderungen Software Anforderungen Die Hauptkomponenten des Parallels Remote Application Servers (2X Publishing Agent und 2X SecureClientGateway) sollten auf den Server Betriebssystemen Windows 2003, Windows 2008, Windows 2008 R2, Windows 2012 und Windows 2012 R2 installiert werden. Empfehlung: Der Parallels Remote Application Server sollte nicht auf einem Domain Controller oder einem anderen Server installiert werden, auf dem ein DHCP Server läuft. 2X Terminal Server Agents sollten auf Windows 2003 SP1, Windows 2008, Windows 2008 R2, Windows 2012 Server, Windows 2012 R2 Server Betriebssystemen mit aktivierten Terminal Services / Remote Desktop Services installiert werden. Parallels RDP Client ist für folgende Betriebssysteme freigegeben: Windows XP SP3 Windows Vista Windows 2003 SP1 Windows 7 Windows Windows CE Windows Embedded Mac 10.5.x und höher ios (iphone und ipad) Android 1.5 und höher Ubuntu 8.04, 8.10, 9.04, 9.10 OpenSuse 11.1 Fedora Core 9, 11 CentOs 5.2 VectorLinux 6.0 Chrome OS Mindestanforderungen für Hardware Parallels Remote Application Server wurde sowohl auf realen als auch auf virtuellen Plattformen umfangreich getestet. Die Mindestanforderungen an die Hardware, auf der Parallels RAS läuft, lauten wie folgt: Reale Rechner Dual Core Prozessor mit mindestens 4GB physikalischem Speicherplatz. Virtuelle Rechner 2 virtuelle Prozessoren mit mindestens 4GB virtuellem Hardware Speicherplatz. Allgemeine Richtlinien für die Skalierung von Parallels Remote Application Server finden Sie hier: server hardware requirements/ Port Anforderungen für jede einzelne Funktion finden Sie hier: requirements 2x remote application server/ 9

11 5. Den Parallels Remote Application Server installieren und konfigurieren Den Parallels Remote Application Server installieren Hinweis: Für die Installation des Parallels Remote Application Servers sollten Sie mit einem Account angemeldet sein, der über Administratorrechte verfügt. Schließen Sie vor Starten der Installation alle Windows Programme. 1. Melden Sie sich auf dem Rechner an und laden Sie die neueste Version des Parallels Remote Application Servers von der 2X website herunter. 2. Starten Sie den Installationsassistenten für den Parallels Remote Application Server mit einem Doppelklick auf 2xAppServer.msi. Klicken Sie auf Next. 3. Lesen Sie den Endbenutzer Lizenzvertrag, stimmen Sie zu und klicken auf Next. 4. Geben Sie den Speicherort für den Ordner an, in dem Parallels Remote Application Server installiert wird und klicken Sie auf Next. 5. Wählen Sie die Option Parallels Remote Application Server für die Standardinstallation des Parallels Remote Application Servers und klicken Sie auf Next. 6. Starten Sie die Installation durch einen Klick auf Install. Das Setup kopiert jetzt alle Dateien und installiert die 2X Application Server Services. 7. Klicken Sie danach auf Finish. Einen Parallels Remote Application Server Administrator Account konfigurieren Wenn Sie die Parallels Remote Application Server Konsole das erste Mal starten, müssen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort im FQDN Format (Beispiel: eingeben, wie im folgenden Screenshot gezeigt. Der angegebene Anwender wird automatisch als Parallels Remote Application Server Administrator konfiguriert. Es kann jeder Benutzer aus dem Active Directory oder dem Rechner zur Anmeldung auf dem Parallels Remote Application Server verwendet werden. Fenster bei erstmaliger Anmeldung auf der Parallels Remote Application Server Konsole 10

12 Abschnitt 3 Erste Schritte mit dem Parallels Remote Application Server 6. Parallels Remote Application Server Konsole 7. Eine SMB Umgebung einrichten 6. Parallels Remote Application Server Konsole Einführung Zu den zentralen Features des Parallels Remote Application Servers gehört, dass Sie Applikationen problemlos einzeln für Ihre Anwender veröffentlichen können. Das heißt, Anwender sehen nur die Applikationen, zu denen Sie ihnen Zugang erteilen und nicht den vollständigen Terminal Service Desktop. Mit der Parallels Remote Application Server Konsole verwalten Sie den Parallels Remote Application Server. Hiermit veröffentlichen Sie eine Anwendung oder einen Desktop, fügen einen Terminalserver oder VDI Host zur Farm hinzu, erstellen einen Backup der Parallels Remote Application Server Konfiguration und anderer Konfigurationsänderungen. Layout der Parallels Remote Application Server Konsole Bereich 1: Dieser Bereich enthält alle Kategorien. Parallels Remote Application Server Konsole Bereich 2: Diese Informationsleiste zeigt links die Site an, auf der Sie gerade angemeldet sind und rechts den angemeldeten Anwender. 11

13 Bereich 3: Symbolleiste, in der Sie die Publikationsassistenten starten können. Bereich 4: Der Navigationsbaum ist nur in der Farm und Publishing Kategorie verfügbar. Hier können Sie durch die mit dieser Kategorie verknüpften Objekte navigieren. Bereich 5: Dieser Bereich zeigt die ausgewählten Objekt oder Kategorie Eigenschaften wie die Server einer Farm oder die Eigenschaften einer veröffentlichten Anwendung. Bereich 6: In diesem Bereich wird die neueste Konsolenmeldung angezeigt. 12

14 7. Eine SMB Umgebung einrichten Diese Kurzanleitung zeigt wie ein Terminalserver mit dem installierten Parallels Remote Application Server zur Site der Farm hinzufügt wird und wie von dort eine Anwendung (2X Application Server Console) veröffentlicht wird. Einen Terminalserver hinzufügen 1. Starten Sie die Parallels Remote Application Server Konsole, wählen Sie die Farm Kategorie und klicken Sie im Navigationsbaum auf Terminal Servers. 2. Starten Sie den Setup Assistenten mit einem Klick auf Add im Dropdown Menü Tasks und geben Sie den Server FQDN oder IP ein. Geben Sie in diesem Fall die IP Adresse des Parallels Remote Application Servers ein und klicken auf Next. Erstes Dialogfenster des Terminalserver Assistenten 3. Im nächsten Dialogfenster prüft der Parallels Remote Application Server, ob der 2X Agent auf dem Server installiert ist. Ist dies bestätigt, fügen Sie den Server durch Klicken auf Add zur Farm hinzu. 2X Terminal Server Agent überprüfen Eine Anwendung veröffentlichen Das folgende Verfahren zeigt, wie sich die Parallels Remote Application Server Konsole als Anwendung veröffentlichen lässt. Sie können jedoch auch irgendeine andere Anwendung veröffentlichen. 1. Klicken Sie auf die Publishing Kategorie und starten Sie den Assistenten mit einem Klick auf das Symbol Application im Konsolen Hauptmenü. 13

15 Erstes Dialogfenster des Assistenten zur Veröffentlichung von Anwendungen 2. Im ersten Fenster des Assistenten wählen Sie Terminal Server und klicken auf Next, wie im Screenshot oben dargestellt. 3. Im zweiten Fenster können Sie über Installed Application die Applikation aus einer Liste der auf dem Server installierten Anwendungen auswählen und klicken auf Next. 4. Öffnen Sie den Knoten 2X > Application Server und setzen Sie bei Parallels Remote Application Server Console einen Haken, um die Parallels Remote Application Server Konsole, wie im folgenden Screenshot gezeigt, zu veröffentlichen. 14

16 Die Parallels Remote Application Server Konsole zur Veröffentlichung markieren 5. Klicken Sie anschließend auf Finish. Einen Desktop veröffentlichen Nach folgender Anleitung wird der Server Desktop veröffentlicht, auf dem der Parallels Remote Application Server installiert ist. 1. Klicken Sie im Systemmenü auf Publishing und starten Sie den Assistenten mit einem Klick auf das Desktop Symbol im Konsolen Hauptmenü. 2. Im ersten Fenster des Assistenten wählen Sie Terminal Server Desktop und klicken auf Next. 3. Als Nächstes wählen Sie einen einzelnen oder mehrere Server, von denen der Desktop veröffentlicht werden soll. 4. Im dritten Fenster des Assistenten benennen und beschreiben Sie den freigegebenen Desktop durch einen Klick auf Name und Description und (optional) ändern das Icon. Aktivieren Sie die Option Connect to console, damit Anwender sich mit der Konsole statt mit einer virtuellen Sitzung verbinden. 15

17 Zweites Dialogfenster des Desktop Veröffentlichungsassistenten 5. Wie im obigen Screenshot zu sehen ist, können Sie im dritten Dialogfenster des Assistenten die Größe und Auflösung des Desktops im Dropdown Menü Size ändern. Nach der Konfiguration veröffentlichen Sie den Desktop mit einem Klick auf Finish. 16

18 Abschnitt 4 Sites und Administratoren 8. Sites und Management 9. Administratoren: Hinzufügen, verwalten und konfigurieren 8. Sites und Management Eine Parallels Remote Application Server Farm kann viele Sites enthalten, die von verschiedenen Administratoren verwaltet werden. Sites Eine Parallels Remote Application Server Farm kann viele Sites enthalten. Jede Site besteht aus einem Publishing Agent, einem SecureClient GW oder mehreren Gateways und den auf Terminalservern, VDIs und PCs installierten Agenten. Mindestens ein Server muss einer Site zugeordnet werden, auf der Master Publishing Agent und Gateway installiert werden. Die erste Standard Site, die zur Parallels Remote Application Server Farm hinzugefügt wird, ist der Licensing Server, auf dem die Haupt Konfigurationsdatenbank des Parallels Remote Application Servers gespeichert ist. Jede andere, zusätzliche Site der Farm hat eine synchronisierte Kopie der Konfigurationsdatenbank. Sobald Änderungen an einer bestimmten Site vorgenommen werden, wird die Licensing Server Datenbank aktualisiert. Sites können im Farm Knoten im Navigationsbaum in der Farm Kategorie verwaltet werden. Sites im Parallels Remote Application Server konfigurieren Hinweis: Der Farm Knoten steht nur Administratoren zur Verfügung, die Vollzugriff auf die Farm haben. Weitere Informationen zu Administratoren und Berechtigungen schlagen Sie im Abschnitt Administratoren auf Seite nach. 17

19 Eine neue Site zu einer Farm hinzufügen Nach folgender Anleitung fügen Sie eine Site zur Parallels Remote Application Server Farm hinzu: 1. Starten Sie den Assistenten mit einem Klick auf den Farm Knoten im Navigationsbaum und klicken Sie auf die Schaltfläche Grünes Plus. Alternativ wählen Sie im Dropdown Menü Tasks die Option Add. 2. Im ersten Fenster des Assistenten tragen Sie im Eingabefeld Site einen Site Namen ein und geben im Eingabefeld Server mit einer Server IP oder FQDN den Ort an, an dem der Master Publishing Agent und das Gateway installiert werden. Erstes Fenster des Assistenten zum Hinzufügen einer neuen Site 3. Im zweiten Fenster des Assistenten überprüft der Parallels Remote Application Server, ob der 2X Publishing Agent auf dem Site Server installiert ist. Falls nicht, klicken Sie zur Remote Installation auf Install. Zweites Fenster des Assistenten zum Hinzufügen einer neuen Site Publishing Agent überprüfen 4. Wie im folgenden Screenshot gezeigt, markieren Sie im Dialog Installing 2X Publishing Agent den Namen des Servers, auf dem der 2X Publishing Agent installiert werden soll. 5. (Optional) Setzen Sie bei der Option Override system credentials einen Haken, wenn Sie andere Zugangsdaten für den Verbindungsaufbau zum Server und die Installation des 2X Agenten eingeben möchten. 18

20 Dialogfenster für die Installation des 2X Publishing Agent 6. Installieren Sie den Publishing Agent und das Gateway durch Klicken auf Install und klicken Sie nach erfolgreicher Installation auf Done. 7. Klicken Sie im letzten Schritt des Assistenten auf OK. Zugriff auf die Konfiguration der Site Auf die Konfiguration einer neu erstellten Site können Sie zugreifen, indem Sie die Parallels Remote Application Server Konsole auf dem Site Server ausführen oder in der Parallels Remote Application Server Konsole zur Konfiguration wechseln, wie im folgenden Abschnitt Zwischen Konfigurationen von Sites wechseln erläutert wird. Hinweis: Wenn Sie die Parallels Remote Application Server Konsole ausführen, werden Sie immer mit der Datenbank des Licensing Servers verbunden, auch wenn Sie diese von einem Site Server ausführen. Durchgeführte Änderungen werden vom Licensing Server zu den Site Servers repliziert. Zwischen Konfigurationen von Sites wechseln In der Parallels Remote Application Server Konsole können Sie nur die Konfiguration jeweils einer Site sehen. Wenn Sie sich als Farm Administrator anmelden, wird die Konfiguration des Licensing Servers geladen. Wenn Sie sich als Administrator mit Zugang zu einer speziellen Site anmelden, wird die Konfiguration dieser Site geladen. Zwischen den Konfigurationen verschiedener Sites in der Parallels Remote Application Server Konsole können Sie nach folgender Anleitung wechseln: 1. Öffnen Sie die Farm Kategorie und klicken Sie im Navigationsbaum auf den Farm Knoten, um zu der Liste der Sites in der Farm zu gelangen. 2. Markieren Sie die Site, die Sie konfigurieren möchten und wählen Sie Switch to this Site im Dropdown Menü Tasks. Alternativ können Sie in der oberen Leiste im Dropdown Menü Site die gewünschte Site wählen. 19

21 Mehrere Sites im Farm Knoten verwalten Sites verwalten Sites können im Farm Knoten im Navigationsbaum in der Kategorie Farm verwaltet werden. In diesem Bereich können Sie den Farm Namen ändern und Sites hinzufügen oder löschen. Einstellungen einer Site auf alle Sites übertragen Jede Site abhängige Einstellung kann auf alle anderen Sites übertragen werden. In folgender Tabelle finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Einstellungen auf andere Sites übertragen werden können. 20

22 Um eine bestimmte Einstellung auf alle anderen Sites zu übertragen, setzen Sie einen Haken bei der Option Replicate settings, die im folgenden Screenshot markiert wurde. Replikation von Konfigurationsänderungen auf alle anderen Sites aktivieren 21

23 Von einer Site replizierte Einstellungen aufheben Führt ein Administrator mit der Berechtigung, Replikationseinstellungen zu aktivieren und zu deaktivieren Änderungen an einem bestimmten Setting durch, wird dieses Setting auf alle anderen Sites übertragen. Falls ein Administrator nur Zugang zu einer bestimmten Site hat, werden replizierte Einstellungen einer Site bei einer Änderung aufgehoben und die Option Replicate Settings wird automatisch ausgeschaltet. Damit werden diese Einstellungen nicht länger auf andere Sites übertragen. Eine Site als Licensing Server einsetzen Falls ein Licensing Server ausfällt oder Sie eine andere Site als Licensing Server einsetzen möchten, klicken Sie auf den Namen der Site im Farm Knoten des Navigationsbaums und wählen Sie Set Site as Licensing Server im Dropdown Menü Tasks. 22

24 9. Administratoren: Hinzufügen, verwalten und konfigurieren Es ist möglich, mehrere Parallels Remote Application Server Administratoren zu haben, die Farm und Sites innerhalb der Farm verwalten und konfigurieren können. Darüber hinaus lassen sich Berechtigungen so konfigurieren, dass der Zugang zu bestimmten Kategorien und Sites eingeschränkt ist. Falls der Parallels Remote Application Server in einer Active Directory Umgebung installiert ist, kann jeder Anwender mit erweiterten Rechten und Schreibberechtigung im Installationsverzeichnis als Parallels Remote Application Server Administrator konfiguriert werden. Ist der Parallels Remote Application Server auf einem eigenständigen Rechner installiert, kann jeder Anwender mit erweiterten Rechten und Schreibberechtigung im Installationsverzeichnis als Parallels Remote Application Server Administrator konfiguriert werden. Administratoren in der Kategorie Administration verwalten Standard Parallels Remote Application Server Administrator Der bei der ersten Anmeldung auf der Parallels Remote Application Server Konsole angegebene Anwender hat automatisch Vollzugriff und kann alle Aufgaben in der Farm durchführen. Es sollte mindestens einen aktivierten Administrator mit vollen Berechtigungen in der Farm geben. Einen Administrator Account hinzufügen Einen Administrator Account fügen Sie nach folgender Anleitung zum Parallels Remote Application Server hinzu: 1. Klicken Sie in der Kategorie Administration auf den Reiter Administration. 2. Wählen Sie im Add im Dropdown Menü Tasks. 3. Geben Sie im Dialogfenster Administrator Properties einen Benutzernamen in das Feld Username ein oder klicken Sie auf die Schaltfläche Durchsuchen (...), um einen Anwender aus dem Active Directory oder dem lokalen Rechner auswählen. 23

25 Einen neuen Parallels Remote Application Server Administrator konfigurieren 4. Geben Sie im Eingabefeld eine Adresse und im Feld Mobile eine Mobilfunknummer an. 5. Standardmäßig ist der neue Administrator Account mit vollen Berechtigungen ausgestattet. Sie können die Berechtigungen durch Klicken auf die Schaltfläche Change Permissions ändern. Weitere Informationen zu Berechtigungen von Aministratoren finden Sie im nächsten Abschnitt Berechtigungen für den Administratoren Account konfigurieren. 6. Wenn Sie im Dropdown Menü Receive system notifications via wählen, werden Systembenachrichtigungen an eine bestimmte Adresse gesendet. Durch Klicken auf None deaktivieren Sie Systembenachrichtigungen für diesen Account. 7. Fügen Sie den neuen Administratoren Account durch Klicken auf OK hinzu. Berechtigungen für den Administrator Account konfigurieren Berechtigungen für Administratoren können Sie konfigurieren, wenn Sie einen neuen Administratoren Account erstellen. Bei einem existierenden Account können sie unter Properties konfiguriert werden. Wie im nächsten Screenshot zu sehen ist, können Berechtigungen nach Kategorie (z.b. Farm, Publishing, universelles Drucken) sowie nach Site erteilt werden. 24

26 Berechtigungen für Parallels Remote Application Server Administratoren konfigurieren Ein Account mit dem Vollzugriff Full Permissions kann alle Kategorien, Sites und allgemeine Einstellungen in der Farm ändern. Beispiel für Berechtigungen Möchten Sie einen Administrator berechtigen, die Publikationen und veröffentlichten Objekte auf TS1 zu verwalten und zu konfigurieren, deaktivieren Sie alle Berechtigungen bis auf die Änderungsoption Allow Publishing (Publizieren erlauben) und setzen Sie bei TS1 einen Haken, wie im Screenshot oben gezeigt. Administratoren Accounts verwalten In der Kategorie Administration können Sie im Reiter Administration neue Administratoren Accounts hinzufügen und vorhandene Accounts ändern oder löschen. Konsolen Nachrichten zwischen Administratoren Accounts verschicken Sind mehrere Administratoren in die Parallels Remote Application Server Konsole eingeloggt, können sie sich gegenseitig Nachrichten schicken. Möchten Sie eine Nachricht an einen anderen eingeloggten Administrator schicken, klicken Sie auf den Pfeil neben Ihrem Account Namen in der Parallels Remote Application Server Konsole (rechts oben in der Ecke) und wählen Sie im Dropdown Menü Send Message. Hinweis: Ein Administrator kann in mehr als einer Sitzung angemeldet sein. Markieren Sie im Dialogfenster Sessions den Account und klicken Sie auf Send Message. 25

Ausbildung Handbuch. Remote Application Server Version 14. Zuletzt aktualisiert am: 25/02/15

Ausbildung Handbuch. Remote Application Server Version 14. Zuletzt aktualisiert am: 25/02/15 Ausbildung Handbuch Remote Application Server Version 14 Zuletzt aktualisiert am: 25/02/15 Parallels IP Holdings GmbH. p. A. Parallels International GmbH. Parallels International GmbH Vordergasse 59 8200

Mehr

Ausbildung Handbuch. 2XPert Version 1.8. Zuletzt aktualisiert am: 10/03/15

Ausbildung Handbuch. 2XPert Version 1.8. Zuletzt aktualisiert am: 10/03/15 Ausbildung Handbuch 2XPert Version 1.8 Zuletzt aktualisiert am: 10/03/15 Parallels IP Holdings GmbH. p. A. Parallels International GmbH. Parallels International GmbH Vordergasse 59 8200 Schaffhausen Schweiz

Mehr

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER

Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Handbuch VERBINDUNG ZUM TERMINAL SERVER Einleitung Dieses Dokument beschreibt Ihnen, wie Sie sich auf einen Terminalserver (TS) mithilfe von einem Gerät, auf den die Betriebssysteme, Windows, Mac, IOS

Mehr

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1

Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Installationsanleitung - Command WorkStation 5.5 mit Fiery Extended Applications 4.1 Fiery Extended Applications Fiery Extended Applications (FEA) 4.1 ist ein Softwarepaket für Fiery Druckcontroller mit

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

Remote Update User-Anleitung

Remote Update User-Anleitung Remote Update User-Anleitung Version 1.1 Aktualisiert Sophos Anti-Virus auf Windows NT/2000/XP Windows 95/98/Me Über diese Anleitung Mit Remote Update können Sie Sophos-Produkte über das Internet aktualisieren.

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Sollten trotz allem Schwierigkeiten auftreten und Sie sich nicht anmelden können, melden Sie sich einfach bei uns:

Sollten trotz allem Schwierigkeiten auftreten und Sie sich nicht anmelden können, melden Sie sich einfach bei uns: Einrichtung Ihrer orgamax Cloud Zur Einrichtung der orgamax Cloud auf Ihrem Endgerät beschreiben wir hier die gängigsten Varianten. Folgen Sie bitte genau den gezeigten Schritten und achten Sie auf die

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013

Einrichtungsanleitungen Hosted Exchange 2013 Hosted Exchange 2013 Inhalte Wichtiger Hinweis zur Autodiscover-Funktion...2 Hinweis zu Windows XP und Office 2003...2 Hosted Exchange mit Outlook 2007, 2010 oder 2013...3 Automatisch einrichten, wenn

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten...3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen...4 2.1 Acronis vmprotect Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect Virtual Appliance... 4 3

Mehr

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac

Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Anleitung: Installation von WISO Mein Büro auf einem Mac Lieber WISO Mein Büro Anwender, WISO Mein Büro ist bisher eine reine Windows-Anwendung und lässt sich somit leider nicht direkt auf einem Macintosh

Mehr

Single User 8.6. Installationshandbuch

Single User 8.6. Installationshandbuch Single User 8.6 Installationshandbuch Copyright 2012 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Nutzung der VDI Umgebung

Nutzung der VDI Umgebung Nutzung der VDI Umgebung Inhalt 1 Inhalt des Dokuments... 2 2 Verbinden mit der VDI Umgebung... 2 3 Windows 7... 2 3.1 Info für erfahrene Benutzer... 2 3.2 Erklärungen... 2 3.2.1 Browser... 2 3.2.2 Vertrauenswürdige

Mehr

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch

Parallels Plesk Panel. Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix. Administratorhandbuch Parallels Plesk Panel Firewall-Modul für Parallels Plesk Panel 10 für Linux/Unix Administratorhandbuch Copyright-Vermerk Parallels Holdings, Ltd. c/o Parallels International GmbH Vordergasse 59 CH-Schaffhausen

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch ::

:: Anleitung First Connection 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung First Connection

Mehr

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange

Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Konfiguration und Verwendung von MIT - Hosted Exchange Version 3.0, 15. April 2014 Exchange Online via Browser nutzen Sie können mit einem Browser von einem beliebigen Computer aus auf Ihr MIT-Hosted Exchange

Mehr

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html

http://bcloud.brennercom.it/de/brennercom-b-cloud/applikationen/26-0.html b.backup Handbuch Windows Dieser Abschnitt beschreibt die grundlegenden Funktionen des Backup Client und die Vorgehensweise für die Installation und Aktivierung. Außerdem wird erläutert, wie man eine Datensicherung

Mehr

Anwenderhandbuch. ipoint - Server

Anwenderhandbuch. ipoint - Server Anwenderhandbuch ipoint - Server Inhaltsverzeichnis 1 ÜBERWACHUNG DES SERVERPROZESSES... 3 1.1 DEN SERVER STARTEN... 3 1.2 DEN SERVER ANHALTEN/BEENDEN... 6 2 DEN SERVER KONFIGURIEREN... 8 3 FIREWALL...11

Mehr

Schnellstartanleitung

Schnellstartanleitung Schnellstartanleitung Inhaltsverzeichnis 1 Hauptkomponenten... 3 2 Unterstützte Betriebssysteme und Umgebungen... 4 2.1 Acronis vmprotect 8 Windows Agent... 4 2.2 Acronis vmprotect 8 Virtual Appliance...

Mehr

Thinstuff XP/VS Server Benutzerhandbuch. Version 1.0.2. www.thinstuff.com

Thinstuff XP/VS Server Benutzerhandbuch. Version 1.0.2. www.thinstuff.com Thinstuff XP/VS Server Benutzerhandbuch Version 1.0.2 www.thinstuff.com Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 3 1.1 Systemanforderungen... 3 1.1.1 Software... 3 1.1.2 Hardware... 4 1.2 Bemerkung des Herstellers...

Mehr

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista

Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Installation des Authorware Webplayers für den Internet Explorer unter Windows Vista Allgemeines: Bitte lesen Sie sich diese Anleitung zuerst einmal komplett durch. Am Besten, Sie drucken sich diese Anleitung

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

Installation KVV Webservices

Installation KVV Webservices Installation KVV Webservices Voraussetzung: KVV SQL-Version ist installiert und konfiguriert. Eine Beschreibung dazu finden Sie unter http://www.assekura.info/kvv-sql-installation.pdf Seite 1 von 20 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Android Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Android-Mobiltelefon...

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

4-441-095-42 (1) Network Camera

4-441-095-42 (1) Network Camera 4-441-095-42 (1) Network Camera SNC easy IP setup-anleitung Software-Version 1.0 Lesen Sie diese Anleitung vor Inbetriebnahme des Geräts bitte genau durch und bewahren Sie sie zum späteren Nachschlagen

Mehr

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung

Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern. Kurzanleitung Avira Management Console AMC Serverkonfiguration zur Verwaltung von Online-Remote-Rechnern Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Informationen... 3 2. Netzwerkübersicht... 3 3. Konfiguration...

Mehr

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG

PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG PLESK 7 FÜR WINDOWS INSTALLATIONSANLEITUNG Copyright (C) 1999-2004 SWsoft, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Die Verbreitung dieses Dokuments oder von Derivaten jeglicher Form ist verboten, ausgenommen Sie

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Installieren von GFI LANguard N.S.S.

Installieren von GFI LANguard N.S.S. Installieren von GFI LANguard N.S.S. Systemanforderungen Für die Installation von GFI LANguard Network Security Scanner sind erforderlich: Windows 2000 (SP4)/XP (SP2)/2003. Internet Explorer 5.1 oder höher.

Mehr

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date:

Documentation. OTRS Appliance Installationshandbuch. Build Date: Documentation OTRS Appliance Installationshandbuch Build Date: 10.12.2014 OTRS Appliance Installationshandbuch Copyright 2001-2014 OTRS AG Dieses Werk ist geistiges Eigentum der OTRS AG. Es darf als Ganzes

Mehr

Handbuch für Mac OS X 1.3

Handbuch für Mac OS X 1.3 Handbuch für Mac OS X 1.3 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 2.1 Installation von Boxcryptor Classic... 5 2.2

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP

5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP 5.0 5.3.3.7 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur Überwachung

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Anwender Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Installation und Konfiguration des Outlook Connectors Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Dokument History Datum Autor Version Änderungen 15.04.2009 Andreas Flury V01 Erste Fassung 21.04.2009 Andreas Flury V02 Präzisierungen bez. RDP Client Einführung

Mehr

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac

Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zugriff auf die Installation mit dem digitalstrom- Konfigurator mit PC und Mac Zusatz zum digitalstrom Handbuch VIJ, aizo ag, 15. Februar 2012 Version 2.0 Seite 1/10 Zugriff auf die Installation mit dem

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

Installation von GFI Network Server Monitor

Installation von GFI Network Server Monitor Installation von GFI Network Server Monitor Systemanforderungen Systemanforderungen für GFI Network Server Monitor Windows 2000 (SP4 oder höher), 2003 oder XP Professional. Windows Scripting Host 5.5 oder

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Startup-Anleitung für Windows

Startup-Anleitung für Windows Intralinks VIA Version 2.0 Startup-Anleitung für Windows Intralinks-Support rund um die Uhr USA: +1 212 543 7800 GB: +44 (0) 20 7623 8500 Zu den internationalen Rufnummern siehe die Intralinks-Anmeldeseite

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq

Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Anleitung zur Installation und Aktivierung von memoq Wir möchten uns bedanken, dass Sie sich für memoq 6.2 entschieden haben. memoq ist die bevorzugte Übersetzungsumgebung für Freiberufler, Übersetzungsagenturen

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung

Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control Einzelplatz-Startup-Anleitung Sophos Endpoint Security and Control, Version 9 Sophos Anti-Virus für Mac OS X, Version 7 Stand: Oktober 2009 Inhalt 1 Vorbereitung...3

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

IP Remote Controller

IP Remote Controller 4-450-999-41 (1) IP Remote Controller Anleitung der Einstellsoftware für das RM-IP10 Setup Tool Software-Version 1.0.0 2012 Sony Corporation Inhalt Einführung... 3 Vorbereiten des PCs... 3 Einstellen von

Mehr

PowerSearch für MS CRM 2013

PowerSearch für MS CRM 2013 PowerSearch für MS CRM 2013 Version 6.6, März 2013 Installations- & Benutzerhandbuch (Wie man PowerSearch für MS CRM 2013 installiert/deinstalliert und benutzt) Der Inhalt dieses Dokuments kann ohne Vorankündigung

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten von

Mehr

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client

Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client Mac Anleitung für die Migration zum HIN Client 1. Schritt: Installation HIN Client Software Seite 02 2. Schritt: Aktualisierung HIN Identität Seite 04 3. Schritt: Zwingende Anpassung E-Mail Konfiguration

Mehr

Map-Updater. Verwendung mit Microsoft Internet Explorer Problembehebung. Garmin Deutschland Lochhamer Schlag 5a D-82166 Gräfelfing bei München

Map-Updater. Verwendung mit Microsoft Internet Explorer Problembehebung. Garmin Deutschland Lochhamer Schlag 5a D-82166 Gräfelfing bei München Map-Updater Verwendung mit Microsoft Internet Explorer Problembehebung Garmin Deutschland Lochhamer Schlag 5a D-82166 Gräfelfing bei München Version 1.01 CS-MR Inhalt der Anleitung Diese Anleitung beschreibt

Mehr

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2

Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 Kurzanleitung zur Softwareverteilung von Kurzanleitung zur Softwareverteilung von BitDefender Produkten...2 I. BitDefender Management Agenten Verteilung...2 1.1. Allgemeine Bedingungen:... 2 1.2. Erste

Mehr

Installation von GFI Network Server Monitor

Installation von GFI Network Server Monitor Installation von GFI Network Server Monitor Systemanforderungen Zur Verwendung von GFI Network Server Monitor benötigen Sie: Windows 2000 (SP1 oder höher), 2003 oder XP Professional. Windows Scripting

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Apple ios Produktversion: 2 Stand: Dezember 2011 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control... 3 2 Einrichten von Sophos Mobile Control auf einem Apple iphone... 4 3

Mehr

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke)

Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Benutzerleitfaden MobDat-CSG (Nutzung des Heimrechners für dienstliche Zwecke) Verfasser/Referent: IT-Serviceline Hardware und Infrastruktur, DW 66890 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Windows XP

Mehr

Benutzeranleitung Remote-Office

Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Amt für Telematik, Gürtelstrasse 20, 7000 Chur Benutzeranleitung Remote-Office Amt für Telematik Benutzeranleitung Remote-Office https://lehrer.chur.ch Inhaltsverzeichnis 1 Browser /

Mehr

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0

Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Firewall-Programme in Verbindung mit StarMoney 9.0 und StarMoney Business 6.0 Informationen zu Firewall-Programmen und StarMoney Mit diesem Dokument möchten wir Ihnen wichtige Informationen sowie Hinweise

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten!

Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten! Anmeldung über SSH Diese Anleitung enthält Anweisungen, die nur durch erfahrene Anwender durchgeführt werden sollten! Besitzer der Homepage Advanced und Homepage Professional haben die Möglichkeit, direkt

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto

Verbinden von Outlook mit ihrem Office 365 Konto Webmailanmeldung Öffnen sie in ihrem Browser die Adresse webmail.gym-knittelfeld.at ein. Sie werden automatisch zum Office 365 Anmeldeportal weitergeleitet. Melden sie sich mit ihrer vollständigen E-Mail-Adresse

Mehr

Securepoint Security Systems

Securepoint Security Systems HowTo: Virtuelle Maschine in VMware für eine Securepoint Firewall einrichten Securepoint Security Systems Version 2007nx Release 3 Inhalt 1 VMware Server Console installieren... 4 2 VMware Server Console

Mehr

RemoteApp für Terminaldienste

RemoteApp für Terminaldienste RemoteApp für Terminaldienste Mithilfe der Terminaldienste können Organisationen nahezu jeden Computer von nahezu jedem Standort aus bedienen. Die Terminaldienste unter Windows Server 2008 umfassen RemoteApp

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide

NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide NetMan Desktop Manager Quick-Start-Guide In diesem Dokument wird die Installation von NetMan Desktop Manager beschrieben. Beachten Sie, dass hier nur ein Standard-Installationsszenario beschrieben wird.

Mehr

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista

5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista 5.0 5.3.3.6 Übung - Überwachen und Verwalten von Systemressourcen in Windows Vista Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung verwenden Sie administrative Tools zur

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0

Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Daten Sichern mit dem QNAP NetBak Replicator 4.0 Was ist NetBak Replicator: Der NetBak Replicator ist ein Backup-Programm von QNAP für Windows, mit dem sich eine Sicherung von Daten in die Giri-Cloud vornehmen

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation

bnsyncservice Installation und Konfiguration bnnetserverdienst Voraussetzungen: KWP Informationssysteme GmbH Technische Dokumentation bnsyncservice Voraussetzungen: Tobit DAVID Version 12, DVWIN32: 12.00a.4147, DVAPI: 12.00a.0363 Exchange Server (Microsoft Online Services) Grundsätzlich wird von Seiten KWP ausschließlich die CLOUD-Lösung

Mehr

Lexware professional und premium setzen bis einschließlich Version 2012 den Sybase SQL-Datenbankserver

Lexware professional und premium setzen bis einschließlich Version 2012 den Sybase SQL-Datenbankserver Eine Firewall für Lexware professional oder premium konfigurieren Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemein... 1 2. Einstellungen... 1 3. Die Firewall von Windows 7 und Windows 2008 Server... 2 4. Die Firewall

Mehr

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility

Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Administratorhandbuch für das Dell Storage Center Update Utility Anmerkungen, Vorsichtshinweise und Warnungen ANMERKUNG: Eine ANMERKUNG liefert wichtige Informationen, mit denen Sie den Computer besser

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Storebox NAS Gateway C200

Storebox NAS Gateway C200 Quick Guide Storebox NAS Gateway C200 Swisscom (Schweiz) AG Swisscom (Schweiz) AG V1.0, 9. Januar 2015 1/21 Inhaltsverzeichnis 1 Erste Inbetriebnahme... 3 1.1 Erstmalige Verbindung mit C200 NAS Gateway

Mehr