Stromfresser bei Media Markt und Saturn

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stromfresser bei Media Markt und Saturn"

Transkript

1 Berlin, 11. Mai 2006 Stromfresser bei Media Markt und Saturn Eine Schwachstellenanalyse des BUND Einführung Der BUND hat sich in den letzten Monaten die großen deutschen Elektrohandelsketten genau angesehen und untersucht, - wie stromeffizient die angebotenen Geräte sind, - wie gut über den Stromverbrauch der Angebote informiert wird und - ob die Kunden von den Verkäufern zum Kauf von Strom sparenden Geräten beraten werden. Dazu hat der BUND in den Monaten Februar und März 2006 die Anzeigen und Werbebeilagen von 5 großen Elektrohandelsketten in ganz Deutschland analysiert, die Ketten angeschrieben und mit seinem Forderungskatalog konfrontiert sowie in 6 Städten Marktbegehungen durchgeführt. Der unweigerliche Schwerpunkt bei diesen Untersuchungen lag dabei auf den Metro-Unternehmen Media Markt und Saturn, die klarer Marktführer mit 15 % Marktanteil sind. Das Ergebnis: Insbesondere Media Markt und Saturn verkaufen im großen Stil Stromfresser, ohne ihre Kunden ausreichend darüber zu informieren und zu warnen. Im Gegenteil: Selbst bei konkreten Nachfragen gibt es oft keine präzisen Informationen. Deshalb kaufen die Kunden Geräte, die nicht dem technischen Stand entsprechen. Denn eigentlich müsste die technische Entwicklung zu immer effizienteren Elektrogeräten führen. Aber die Angebotspolitik von Media Markt und Saturn führt zu einem höheren Stromverbrauch. Der BUND hat festgestellt, dass insbesondere bei den Massengeräten wie Kühl- Gefrierkombinationen zum größten Teil Geräte angeboten werden, die dem technischen Stand von vor 10 Jahren entsprechen. Außerdem legt das Angebot den Verdacht nahe, dass der Trend zu immer größeren und Strom verschwendenden Geräten geht. Media Markt und Saturn weisen bei der Analyse des BUND besonders viele Schwachstellen auf. Die Metro- Gruppe macht Millionengewinne mit ineffizienten Geräten das Klima und die Verbraucher stehen dagegen auf der Verliererseite. Matthias Seiche Leiter Klimaschutz Thorben Becker Energiereferent

2 2 I. Zusammenfassung: Die Schwachstellen im Überblick Schwachstelle 1: Stromfresser werden offensiv beworben Es kommt bei Media Markt und Saturn immer wieder vor, dass Strom fressende Elektrogeräte nicht nur im Angebot sind, sondern auch offensiv über den Preis beworben werden. Dies in der Regel, ohne die Kunden über den unnötig hohen Stromverbrauch und die damit verbundenen Kosten ausreichend zu informieren. Schwachstelle 2: Irreführende oder falsche Information Sowohl in der Werbung wie auch in den Märkten finden sich bei den Haushaltsgeräten irreführende Informationen. In den Märkten wird vereinzelt, dann aber oft bei ineffizienten Geräten, die Kennzeichnung mit dem EU-Label weggelassen. In der Werbung finden sich unzutreffende Attribute wie besonders energiesparend oder Stromverbrauch nur bei Geräten, die bestenfalls durchschnitt sind. Bei besonders Strom fressenden Geräten (z.b. Trockner der Klasse C) wird das Label in den Prospekten auch gerne weggelassen. Schwachstelle 3: Keine Information über den Stromverbrauch Für ganze Gruppen von Geräten fehlt in der Werbung und in den Märkten jede Angabe zum Stromverbrauch. Dies betrifft insbesondere die gesamte Unterhaltungselektronik. Wichtiges Beispiel sind die TV-Geräte. Hier finden sich keine erkennbaren Angaben darüber, ob das Gerät über einen Ausschalter verfügt und wie hoch der Verbrauch in Bereitschaft (stand-by) ist. Das größte Problem ist die fehlende Angabe zum Stromverbrauch beim Betrieb eines TV-Gerätes. Hier gibt es riesige Unterschiede ( Watt). Der Kunde wird damit völlig allein gelassen. Schwachstelle 4: Stromverbrauch bei Beratung kein Thema Die mangelnde Information über den Stromverbrauch lässt sich auch über ein Beratungsgespräch nur selten lösen. Wir haben uns zum Stromverbrauch von TV-Geräten beraten lassen. In den meisten Fällen wussten die Verkäufer nicht, wie hoch der Stromverbrauch der TV-Geräte im Betrieb und im stand-by-modus ist. Schwachstelle 5: Die Mehrzahl der angebotenen Haushaltsgeräte entspricht beim Stromverbrauch nicht dem Stand der Technik Bei Haushaltsgeräten wie Kühlgeräten, Waschmaschine oder Geschirrspüler werden dem Verbraucher in der Regel Geräte angeboten, die nicht dem Stand der Effizienztechnik entsprechen, sondern weit darunter liegen. Ein Beispiel sind die Kühlgeräte. Diese werden in der Masse in der Energieklasse A angeboten (Media Markt 79 %, Saturn 71 %). Nach Einführung der Klassen A++ Und A+ entspricht dies einem C-Gerät. Fast ausschließlich Geräte der Energieklassen C und seltener B werden den Verbrauchern bei den Wäschetrocknern angeboten. Hier sind nur ganz vereinzelt A-Geräte im Angebot. Schwachstelle 6: Die Haushalte werden kleiner die Kühlschränke immer größer Die Kühlschränke sind in der Mehrzahl nur A-Geräte. Sie sind also relativ gesehen nicht sparsam. Unsere Untersuchung ergab, dass die Geräte absolut gesehen echte Stromfresser sind. Denn die durchschnittliche von Media Markt und Saturn angebotene Kühl- Gefrierkombination ist deutlich überdimensioniert und hat einen stattlichen Stromverbrauch: Während ein Strom sparendes Durchschnittsgerät bei kwh/a (Kilowattstunden pro Jahr) liegt, bieten Media Markt (322 kwh/a) und Saturn (318 KWa/h) deutlich schlechtere Durchschnittsgeräte an. Dies liegt auch daran, dass immer größere Geräte angeboten werden.

3 3 Schwachstelle 7: Der Fernseher als neuer Großverbraucher Echte Stromfresser verstecken sich hinter dem Massenprodukt TV-Gerät. Durch die neuen Flachbildgeräte mit LCD oder Plasma-Technik und immer größere angebotene Geräte ist der Durchschnittsstromverbrauch explodiert. Ein herkömmliches Röhrengerät kommt mit 50 Watt aus. Die durchschnittlichen Angebote liegen bei Media Markt bei 176 Watt und bei Saturn bei 186 Watt. Und die Verbrauchsspanne ist sehr groß. Die schlechtesten Geräte liegen bei 450 Watt. Dies ist umso schlimmer, da der Kunde wie oben gezeigt, mit dem Problem oft allein gelassen wird. Häufig fehlt die Informationsgrundlage für eine sinnvolle Kaufentscheidung. II. Die Schwachstellen im Detail Bereich Werbung / Information Schwachstelle 1: Stromfresser werden offensiv beworben Ineffiziente Geräte werden oft besonders beworben. Der günstige Anschaffungspreis steht in der Werbung an erster Stelle die hohen Folgekosten werden unterschlagen. Die Angaben zur Energieeffizienzklasse werden bei solchen Stromfressern in den Prospekten und Anzeigen oft weggelassen oder möglichst unauffällig gestaltet. Beispiel: Diese beiden Geräte sind vermeintliche Schnäppchen. Beim anschließenden Gebrauch werden die Verbraucher aber von einer mehrere hundert Euro teuren Stromrechnung eingeholt (Wäschetrockner: 1300,- Euro in 15 Jahren, Kühl-/Gefrier-Kombination: 700,- Euro in 15 Jahren). Quelle: Saturn Werbeprospekt, 2006

4 4 Schwachstelle 2: Irreführende oder falsche Information Die Werbebotschaft besonders energiesparend wird oft auch dann verwendet, wenn es inhaltlich nicht begründet ist und es sich in Wahrheit um Durchschnittsgeräte handelt. Bei Kühlschränken werden auch Geräte der Klasse A als besonders energiesparend bezeichnet, dabei sind diese nur unterer Durchschnitt. Beispiel: Diese Kühl-/Gefrierkombination mit 343 kwh/a Stromverbrauch wird als Öko -Gerät verkauft, obwohl das sparsamste Gerät der gleichen Größenklasse lediglich 137 kwh/a verbraucht. Quelle: Saturn Werbeprospekt 2006

5 5 Beispiel: In dieser in den Filialen von Saturn ausliegenden Verbraucherinformation über Kühlgeräte wird fälschlicherweise behauptet, Geräte der Kategorien A und B seien besonders gute und sparsame Geräte. Erst im letzten Absatz werden die dem heutigen Stand der Technik entsprechenden Kategorien A++ und A+ erwähnt. Quelle: Verbraucherinformation in Saturn Filialen 2006 In den Märkten haben wir teilweise keine korrekte Kennzeichnung der Haushaltsgeräte gefunden. Zwar war in fast allen Märkten das EU-Label auf den Geräten angebracht. Aber es ist immer wieder vorgekommen, dass die Kennzeichnung nur teilweise erfolgte oder bei einzelnen Geräten nicht vorhanden war. Insbesondere Geräte der schlechteren Energieklassen, insbesondere Trockner, werden häufig nicht gekennzeichnet. Auch in den Prospekten finden sich nicht durchgängig korrekte Angaben. Ist die Kennzeichnung von Haushaltsgeräten mit dem EU-Label in den Märkten korrekt erfolgt? Ja teilweise nein Media Markt 50 % 50 % - Saturn 40 % 60 % - Wie wird der Stromverbrauch von Haushaltsgeräten in der Werbung angegeben? Exakt Allgemein (nur Keine Angabe Energieklasse) Media Markt 47,6 % 40,6 % 11,7 % Saturn 48,6 % 40,4 % 11 %

6 6 Schwachstelle 3: Keine Information über den Stromverbrauch Eine besonders gravierende Schwachstelle ist das völlige Fehlen von Informationen über den Stromverbrauch für ganze Gruppen von Elektrogeräten. Während Haushaltsgeräte gesetzlich gekennzeichnet werden müssen, fehlen solche Vorschriften für die Geräte der Unterhaltungsund Büroelektronik. Die Verantwortung der Elektromärkte für ihre Kunden wäre es eigentlich, diese Lücke zu schließen und auch den Stromverbrauch eines DVD-Recorders oder eines Druckers anzugeben. In den Werbeprospekten und Anzeigen fehlen die Verbrauchsangaben immer. In den Märkten gibt es einzelne Ausnahmen, wenn die Geräte direkt vom Hersteller mit erkennbaren Verbrauchsangaben versehen werden. Im Bereich der Unterhaltungselektronik gibt es bei der Information zwei besonders herausragende Schwachstellen: a.) Keine Informationen zum Thema stand-by-verbrauch Weder in den Werbebeilagen noch in den Elektromärkten erhält der Verbraucher von Media Markt und Saturn Informationen zu diesem wichtigen Thema. Sehr vereinzelt haben wir in den Märkten an Geräten eines Herstellers konkrete Angaben gefunden. Stand-by-Verbrauch bedeutet für den einzelnen völlig unnötigen Stromverbrauch und Kosten. Unserem Klima würde der Verzicht auf alle überflüssigen stand-by-schaltungen zwei große Kraftwerke ersparen. Der Verbraucher benötigt zwei wichtige Informationen: - Hat das Gerät einen echten Ausschalter? Kann etwa der Fernseher mit einem einfachen Knopfdruck komplett von der Stromversorgung getrennt werden? In keinem einzigen Prospekt von Media Markt oder Saturn, und auch in keinem der untersuchten Märkte finden die Kunden einen Hinweis darauf. Erst auf Nachfrage unserer Tester konnten die Verkäufer meist einige Geräte mit Ausschalter benennen. - Wie hoch ist der stand-by-verbrauch? Diese Information ist insbesondere bei Geräten, die lange in Betrieb sind, von großer Bedeutung. Die Unterschiede sind bei ähnlichen Geräten erheblich. So sollte er bei TV-Geräten um 0,1 Watt liegen, kann aber auch bis zu 6,5 Watt gehen. Auch hier fanden wir weder in den Prospekten noch in den Märkten eine verwertbare Information. Diese Label für niedrigen Stand-by-Verbrauch gibt es. Aber wir haben sie bei Media Markt und Saturn weder in den Märkten noch in der Werbung gefunden. Sind bei der braunen Ware Angaben zum Stand-by-Verbrauch vorhanden? Ja Nein teilweise Media Markt Werbung % - Media Markt Filiale % - Saturn Werbung % - Saturn Filiale - 62,5 % 37,5 %

7 7 b.) Keine Informationen über den Stromverbrauch im Betrieb Auch über den Stromverbrauch im Betrieb wurden bei den Geräten der Unterhaltungselektronik so gut wie keine Informationen gefunden. Das wichtigste Beispiel ist der Fernseher. Durch immer größere Geräte und neue Technik (LCD und Plasma-Fernseher) sind die Verbrauchsunterschiede enorm gestiegen. Konnten alte Röhren-Fernseher Verbrauchswerte von Watt erreichen, sind heute auch mal 400 Watt und mehr drin. Das muss der Kunde wissen, um vergleichen zu können. Aber weder in den Werbebeilagen und Anzeigen noch durchgehend in den Filialen, sorgen Media Markt und Saturn für diese wichtige Information. Sind Informationen über den Stromverbrauch von TV-Geräten vorhanden? Ja Nein teilweise Media Markt Werbung % - Media Markt Filiale - 50 % 50 % Saturn Werbung % - Saturn Filiale - 50 % 50 % Und: Selbst auf Nachfrage unserer Tester konnten die Verkäufer häufig keine Auskunft geben (Details im Abschnitt Beratung). Beispiel: Blick in die TV-Abteilung einer Saturn-Filiale: Fehlanzeige bei Informationen zum Stromverbrauch. Foto: Metro AG

8 8 Bereich Beratung Schwachstelle 4: Stromverbrauch bei Beratung kein Thema. Die Beratung haben wir da getestet, wo sie am wichtigsten ist: Dort wo es am wenigsten Informationen für die Verbraucher gibt. Deshalb haben die BUND-Testeinkäufer in einigen Filialen um Beratung beim Kauf eines neuen TV-Gerätes gebeten. Das Ergebnis ist eindeutig: In nicht einem einzigen Fall haben die Berater von sich aus das Thema Stromverbrauch ins Gespräch gebracht. Erst auf Nachfrage wussten sie, welches Gerät über einen Ausschalter verfügt. Über den Stromverbrauch war auch auf direkte Nachfrage oft nichts zu erfahren. Die Fragen im Beratungsgespräch und die prozentuale Auswertung der Antworten: Frage 1: Ich will mir einen neuen LCD-Fernseher kaufen, Größe ungefähr 70 cm Bildschirmdiagonale? Welchen können Sie mir empfehlen? Media Markt Ja, in Nein, in Prozent Prozent Saturn Ja, in Prozent Nein, in Prozent Wird nach weiteren Auswahlkriterien gefragt, wie z. B. den % % Stromverbrauch? Bringt das Personal den Aspekt Stromverbrauch als % % Einkaufskriterium von selbst ins Gespräch ein? Schlägt das Personal von sich aus ein größeres Modell vor? % 15 % 85 % Frage 2a: Und wie sieht es mit dem Stromverbrauch aus, welcher ist denn da der beste? Tut das Personal den Aspekt Stromverbrauch als nichtig ab? 30 % 70 % 40 % 60 % Sind Verbrauchswerte bekannt? 30 % 70 % 40 % 60 % Wird nun das Strom sparendste Modell empfohlen? % % Frage 2b: Und der Stand-by-Verbrauch? Welches Gerät ist denn da besonders gut? Sind die Verbrauchswerte bekannt? 30 % 70 % 30 % 70 % Wird ein besonders sparsames Gerät empfohlen? 15 % 85 % % Frage 2c: Welchen Fernseher kann ich denn ganz ausschalten? Kann der Verkäufer die Geräte mit Aus-Schalter benennen? 85 % 15 % 60 % 40 % Wird versucht, das Problem zu verharmlosen? 50 % 50 % 40 % 60 % Wird als Alternative eine Steckerleiste mit Aus-Schalter empfohlen? 30 % 70 % 40 % 60 %

9 9 Bereich Angebot Schwachstelle 5: Die Mehrzahl der angebotenen Haushaltsgeräte entspricht beim Stromverbrauch nicht dem Stand der Technik Bei Kühlgeräten liegt die Masse des Angebots nach wie vor in der Energieklasse A, obwohl es schon seit Jahren mit den Klasen A+ und A++ zwei bessere Bewertungen gibt. Aufteilung nach Energieklassen am Beispiel Kühl-Gefrierkombinationen: Media Markt Werbung Media Markt Filialen Saturn Werbung Saturn Filialen A++ A+ A Schlechter A - 12,5 % 87,5 % ,6 % 79,4 % 1 % % - 0,53 % 25,5 % 71,8 % 2,2 % Bei Trocknern ist das Bild noch viel eindeutiger. Hier liegt die Masse des Angebots in der Energieklasse C. Ganz vereinzelt werden auch B-Geräte angeboten. Obwohl auf dem Markt, werden energieeffiziente A-Geräte kaum angeboten. Der Kunde hat so kaum die Möglichkeit, ein relativ effizientes Gerät zu wählen. Welche Energieklassen werden bei Trocknern beworben? A B C Media Markt nein vereinzelt ja Saturn Vereinzelt ja ja Verhältnis von A-Geräten zu ineffizienten B und C-Geräten in den Märkten: A Schlechter A Media Markt 2,5 % 97,5 % Saturn 5,1 % 94,9 % Bei Waschmaschinen liegt der Stromverbrauch zwischen den sparsamsten und durchschnittlichen Geräten nicht so weit auseinander. Aber auch hier werden von der Metro-Gruppe in der meistens nur Durchschnittsgeräte angeboten. Echte Stromsparer sind selten. Und sie sind für den Kunden nicht klar zu erkennen. Teilweise werden sogar Geräte als besonders energiesparend bezeichnet, die lediglich durchschnittlich sind. Stromverbrauch der beworbenen Waschmaschinen Stand der Technik: 0,85 (5 kg) bis 0,93 (6 kg) kwh pro Waschgang Bestes Angebot Durchschnittsangebot Media Markt 1,05 kwh 1,05 kwh Saturn 1,00 kwh 1,06 kwh

10 10 Schwachstelle 6: Die Haushalte werden kleiner die Kühlschränke immer größer Media Markt und Saturn bieten im Durchschnitt sehr große und damit auch viel Strom verbrauchende Kühlgeräte an. Bei der Betrachtung hat der BUND die größten Geräte, die noch über Zusatzfunktionen wie Wasserspender oder Eis-Crusher verfügen, sogar weggelassen. Dennoch ist das Ergebnis erschreckend: Während ein sparsamer Tischkühlschrank (85 cm Höhe) mit ***-Fach heute nur noch 130 kwh/a verbraucht, wird das Sortiment in den Media Markt und Saturn Märkten von überdimensionierten Kühl-/Gefrierkombinationen dominiert, die zweieinhalb mal so viel Strom verbrauchen. Da der Trend in Deutschland nicht gerade zur Großfamilie geht, kann diese Entwicklung kein Naturgesetz sein. Verbrauch einer durchschnittlichen Kühl-Gefrierkombination in der Werbung Sparsame Geräte Media Markt Saturn ( l) A++ Spanne kwh/a kwh/a kwh/a Durchschnitt kwh/a 319 kwh/a Verbrauch einer durchschnittlichen Kühl-Gefrierkombination in den Märkten Sparsame Geräte Media Markt Saturn ( l) A++ Spanne kwh/a kwh/a kwh/a Durchschnitt kwh/a 318 kwh/a Beispiel: Dieser Kühlschrank bietet 534 Liter Nutzinhalt. Noch vor wenigen Jahren waren 140 Liter Nutzinhalt (85 cm hohes Gerät) der Standard für einen 4-Personen-Haushalt. Will Saturn mit diesen Groß-Kühlschränken etwa die Zielgruppe der 15-Personen-Haushalte ansprechen? Quelle: Saturn Werbeprospekt 2006

11 11 Beispiel: 520 kwh verbraucht dieser Kühlschrank im Jahr. Ein sparsames Vergleichsgerät (Liebherr CP 4056) mit ebenfalls stattlichen 354 Liter Nutzinhalt verbraucht lediglich 215 Kilowattstunden im Jahr. Quelle: Saturn Werbeprospekt 2006 Schwachstelle 7: Der Fernseher als neuer Großverbraucher Das Angebot bei den Haushaltsgeräten ist - wie oben dargestellt - nur schlechter Durchschnitt. Dennoch führt der Neukauf eines Gerätes fast immer zu einem reduzierten Stromverbrauch im Vergleich zu einem 15 Jahre alten Gerät. Bei neuen Fernsehgeräten ist der Trend aber umgekehrt: Hier haben neue LCD- und insbesondere Plasma-Geräte nicht selten einen doppelt oder sogar dreimal so hohen Stromverbrauch als ein klassischer Röhrenfernseher. Media Markt und Saturn bieten im Schnitt sehr große Geräte mit einem hohen Stromverbrauch an. Und dies ohne Information und ohne fachkundige Beratung (siehe oben). Verteilung der Bildschirmgrößen bei den beworbenen TV-Geräten Anteil der Plasma- und LCD-TV-Geräte unter 80 cm Bildschirmdiagonale in Prozent Anteil der Plasma- und LCD-TV-Geräte über 80 cm Bildschirmdiagonale in Prozent Media Markt 40 % 60 % Saturn 35 % 65 %

12 12 Beispiel: Bei der Präsentation großformatiger Plasma-Fernseher scheuen Media Markt und Saturn keinen Aufwand. Informationen über den bis zu 400 Watt hohen Verbrauch der Geräte finden die Verbraucher aber nicht. Foto: Metro AG Stromverbrauch der beworbenen TV-Geräte Zum Vergleich: 55 cm Röhrenfernseher: 50 Watt Durchschnittsstromverbrauch Bandbreite Media Markt 176 Watt Watt Saturn 186 Watt Watt Schwachstelle 8: Überflüssiger geht es nicht: Überhöhter Stand-by-Verbrauch Bei den TV-Geräten kommt noch ein altes Problem hinzu: Der überhöhte Stand-by-Verbrauch. Technisch sind Werte zwischen 0,3 und 0,1 Watt kein Problem. Die tatsächlich angebotenen Geräte liegen aber weit darüber. Und auch hier gilt: Das Problem wird durch fehlende Information und unzureichende Beratung verschärft. Durchschnittlicher Stand-by-Verbrauch der beworbenen TV-Geräte Zum Vergleich: Stand der Technik: 0,3-0,1 Watt Durchschnitt Bandbreite Media Markt 0,9 Watt 0,3-3 Watt Saturn 1,2 Watt 0,3-6,5 Watt Weitere Informationen Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.v. Am Köllnischen Park1, Berlin Matthias Seiche, Leiter Klimaschutz Tel , Thorben Becker, Energiereferent Tel ,

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient!

Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Monika Darda, Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) Waschen, trocknen, spülen energieeffizient! Multiplikatorenseminar Forum Waschen, Bonn, 16. März 2007 Die Kompetenz- und Handlungsfelder der dena. E F

Mehr

Aber zuerst: Was versteht man unter Stromverbrauch im Standby-Modus (Leerlaufverlust)?

Aber zuerst: Was versteht man unter Stromverbrauch im Standby-Modus (Leerlaufverlust)? Ich habe eine Umfrage durchgeführt zum Thema Stromverbrauch im Standby Modus! Ich habe 50 Personen befragt und allen 4 Fragen gestellt. Ich werde diese hier, anhand von Grafiken auswerten! Aber zuerst:

Mehr

Den Stromfressern auf der Spur.

Den Stromfressern auf der Spur. Den Stromfressern auf der Spur. Messen Sie Ihren Stromverbrauch und sparen Sie bares Geld. Wir kümmern uns stadtwerke-andernach.de Vergleichen hilft Geld sparen. Und so funktioniert s. Eigentlich muss

Mehr

Den Stromfressern auf der Spur.

Den Stromfressern auf der Spur. Den Stromfressern auf der Spur. Stromverbrauch messen und bares Geld sparen. Hier sind wir zu Hause. Vergleichen hilft Geld sparen. Energieeffizienzklassen bei Haushaltsgeräten. Eigentlich kosten umweltschonende

Mehr

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag 1. Welcher Buchstabe auf dem EU-Energielabel kennzeichnet besonders sparsame Haushaltsgeräte? a) E b) A c) A++ 2. Wie viel sparsamer ist ein Kühlschrank der Energieeffizienzklasse

Mehr

Ratgeber 52. Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät. www.energieberatung-noe.at. Service für Bauen und Wohnen

Ratgeber 52. Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät. www.energieberatung-noe.at. Service für Bauen und Wohnen Service für Bauen und Wohnen pfirmenunabhängig pkostenlos pumfassend Ratgeber 52 Energie messen Stromfresser finden mit dem Energiemessgerät Die Anzahl der elektrischen e im Haushalt steigt ständig und

Mehr

BOX 18. Goodbye Stand-By.

BOX 18. Goodbye Stand-By. Was ist Stand-By BOX 18 Goodbye Stand-By. Der Stand-By-Betrieb von Elektrogeräten bedeutet, dass das Gerät "in Bereitschaft" betrieben wird. Während ihrer Stand-By-Phasen verbrauchen die Geräte natürlich

Mehr

Effiziente Stromnutzung im Haushalt

Effiziente Stromnutzung im Haushalt Effiziente Stromnutzung im Haushalt Agenda 1. Einführung 2. Kühlschrank/Gefriertruhe 3. Waschmaschine 4. Wäschetrockner 5. Geschirrspüler 6. Heizungspumpe 7. Warmwasserzirkulationspumpe 8. Unterhaltungselektronik/Kommunikations-/Informationstechnik

Mehr

Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016

Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016 Energiespartipps & Sparsame Haushaltsgeräte 2015 / 2016 Kühl- und Gefriergeräte, Wasch- und Spülmaschinen sowie Wasch- und Wäschetrockner sind Anschaffungen für viele Jahre. Neben einer guten Leistung

Mehr

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer.

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Energieverbrauch in Österreichs Haushalten steigt seit einigen Jahren stetig. Die Ursache dafür sind die immer größere Anzahl an Haushaltsgeräten

Mehr

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung

Stromspiegel für Deutschland. Klimaschutz zu Hause. Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist. Institut für sozial-ökologische Forschung Stromspiegel für Deutschland 2016 Klimaschutz zu Hause Prüfen Sie, ob Ihr Stromverbrauch zu hoch ist Ein Projekt von: In Zusammenarbeit mit: Institut für sozial-ökologische Forschung Verbrauch vergleichen

Mehr

LANDESHAUPTSTADT. Tipps & Tricks zum Umgang mit Elektrogeräten. Ihre Kaffeemaschine. für den Klimaschutz! GLOBAL DENKEN. LOKAL HANDELN!

LANDESHAUPTSTADT. Tipps & Tricks zum Umgang mit Elektrogeräten. Ihre Kaffeemaschine. für den Klimaschutz! GLOBAL DENKEN. LOKAL HANDELN! zum Umgang mit Elektrogeräten GLOBAL DENKEN. LOKAL HANDELN! Ihre Kaffeemaschine für den Klimaschutz! Energieverbrauch einiger Haushaltsgeräte BRAUCHE ICH DAS GERÄT WIRKLICH? Elektrogeräte in Büros und

Mehr

Kühlschränke und Gefriergeräte

Kühlschränke und Gefriergeräte Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Kühlschränke und Gefriergeräte 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse

Mehr

Energiespartipps. für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN!

Energiespartipps. für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN! Energiespartipps für Ihr Zuhause MITMACHEN UND ENERGIE SPAREN! VERGLEICHEN, POTENZIAL ERKENNEN, SPAREN Es gibt viele Gründe, Strom zu sparen: Sie entlasten Ihr Konto, schützen das Klima und müssen dabei

Mehr

Fernsehgeräte-Hersteller verschweigen Stromverbrauch

Fernsehgeräte-Hersteller verschweigen Stromverbrauch Stand: 31.08.2006 Fernsehgeräte-Hersteller verschweigen Stromverbrauch BUND bewertet Informationen von 18 TV-Herstellern: Ergebnisse von gut bis ungenügend 1. Zusammenfassung TV-Hersteller und Elektrohandelsketten

Mehr

A ++++ A +++ A ++ A + A B XYZ YZ L

A ++++ A +++ A ++ A + A B XYZ YZ L Kühl- und Gefriergeräte. Setzen Sie beim Kauf von Kühlschränken, Gefriertruhen, Kühl-Gefrier-Kombinationen und ähnlichen Geräten auf die höchste A+++: Ein Gerät dieser Klasse verbraucht nur etwa 50 Prozent

Mehr

Energie sparen im Haushalt Posten 4, 2. OG Aufgaben

Energie sparen im Haushalt Posten 4, 2. OG Aufgaben Energie sparen im Haushalt Lehrerinformation 1/8 Arbeitsauftrag Ein grosses Energiesparpotenzial liegt bei unseren alltäglichen Haushaltsgeräten, der Beleuchtung und dem Frischwasserverbrauch. Es lohnt

Mehr

Wasser sparen. Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C

Wasser sparen. Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C Klimaprojekt 2015/2016 KBS Schwyz Sven Suter MAB Möbelfabrik Betschart AG Fabian Trummer login Berufsbildung AG Klasse E1C Inhaltsverzeichnis 1. Zusammenfassung... 3 2. Einleitung... 3 3. Hauptteil...

Mehr

Energieeffiziente Geräte erkennen Die Gemeinschaft Energielabel Deutschland

Energieeffiziente Geräte erkennen Die Gemeinschaft Energielabel Deutschland ENERGIEAGENTUR NRW Energieeffiziente Geräte erkennen Die Gemeinschaft Energielabel Deutschland Standby der heimliche Stromverbrauch Viele elektrische Geräte aus dem Büro und im privaten Haushalt verbrauchen

Mehr

Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher.

Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher. Das EU-Energielabel Entscheidungshilfe für Verbraucher. So viel Strom und Geld können Sie sparen. Wie viel Strom wird der neue Kühlschrank verbrauchen? Was kosten vier Stunden Fernsehen pro Tag? Das Energieverbrauchsetikett

Mehr

1.1 Informationen und Hinweise zum Leseverstehen

1.1 Informationen und Hinweise zum Leseverstehen 1 Leseverstehen 1.1 Informationen und Hinweise zum Leseverstehen Was wird geprüft? Im Prüfungsteil Lesen werden folgende Fertigkeiten geprüft: Globales Verstehen (Teil 1): Sie bekommen fünf kurze Zeitungstexte

Mehr

RABATT ALT GEGEN NEU! SPAREN UND STROMKOSTEN SENKEN

RABATT ALT GEGEN NEU! SPAREN UND STROMKOSTEN SENKEN 50 RABATT ALT GEGEN NEU! SPAREN UND STROMKOSTEN SENKEN Stromspar-Tipp Nr. 1: Fernseher aus. Fernsicht an. Sie sind nicht so der Naturbursche? Dann wenigstens auf einen energieeffizienten Fernseher umsteigen.

Mehr

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer Anni und Yannis jagen die Stromfresser Eine Geschichte für kleine Klimaschützer energiekonsens die Klimaschützer Wir sind die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen und die Regionen Elbe-Weser

Mehr

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten

Richtig cool bleiben. Der vernünftige Einsatz von Klimageräten Richtig cool bleiben Der vernünftige Einsatz von Klimageräten NACHTRÄGLICHE WÄRMEDÄMMUNG FÜR AUSSENWÄNDE 2 Damit die Kosten Sie nicht ins Schwitzen bringen Wenn im Sommer das Thermometer auf über 30 C

Mehr

Markt Ökostrom? Juni 2014

Markt Ökostrom? Juni 2014 Markt Ökostrom? Juni 2014 Autor : Michael Houben Schnitt : Ines Müller Kamera : Achim Köhler, Dirk Nolte Länge : 6:35 letzte Worte:... vom Markt verdrängt. Anmoderation: Ein Viertel des in Deutschland

Mehr

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte Herzlich Willkommen zum nächsten Baustein zum Thema Kundenzufriedenheit, diesmal unter dem Titel Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. Obwohl die Rechnung bzw. ihre Erläuterung in den meisten Prozessabläufen

Mehr

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures

SMart Home. Smart Home der Zukunft. Was ist ein Smart Meter? Was ist ein Smart Grid? Facts & Figures BASIS-THEMENINforMATIoNEN für LEHrer Smart Home der Zukunft Smart Home, Smart Meter und Smart Grids Damit z. B. im einzelnen Haushalt der Stromverbrauch im Sinne der Energieeffizienz steuerbar wird, werden

Mehr

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren

Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren Lineargleichungssysteme: Additions-/ Subtraktionsverfahren W. Kippels 22. Februar 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 2 2 Lineargleichungssysteme zweiten Grades 2 3 Lineargleichungssysteme höheren als

Mehr

Energieverbrauch der Schulcomputer und der Kaffeemaschinen im Lehrerzimmer

Energieverbrauch der Schulcomputer und der Kaffeemaschinen im Lehrerzimmer Energieverbrauch der Schulcomputer und der Kaffeemaschinen im Lehrerzimmer Auswertung der Messreihen zum Energieverbrauch der Schulcomputer und der Kaffeemaschine Gymnasium Holthausen Klasse 9b Sebastian

Mehr

ANHANG 1 Rechenaufgaben

ANHANG 1 Rechenaufgaben Ein paar Vorschläge und Ideen für ins Klassenzimmer! K 1) Energie bei dir zuhause! (Kapitel 3)...2 K 2) Rechenaufgabe zu Lampen (Kapitel 3.2)...3 K 3) Rechenaufgabe zum privaten Energieverbrauch (Kapitel

Mehr

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral!

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral! Beitrag: 1:43 Minuten Anmoderationsvorschlag: Unseriöse Internetanbieter, falsch deklarierte Lebensmittel oder die jüngsten ADAC-Skandale. Solche Fälle mit einer doch eher fragwürdigen Geschäftsmoral gibt

Mehr

Energieeffiziente Geräte im deutschen Einzelhandel

Energieeffiziente Geräte im deutschen Einzelhandel IFAV Institut für angewandte Verbraucherforschung e.v. Wilhelm-Schlombs-Allee 1, 50858 Köln, Tel.: 0221-788728-0, Fax: 0221-788728-22, E-Mail: ifav.mail@ifav.de, www.ifav.de Energieeffiziente Geräte im

Mehr

StromSparFibel. Mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie

StromSparFibel. Mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie StromSparFibel Mehr Effizienz weniger Verschwendung Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie Stromverschwendern auf der Spur Sie können überall stecken: Im Wohnzimmer, in der Küche oder in

Mehr

Irreführende Werbung im Bereich der Energieverbrauchskennzeichnung

Irreführende Werbung im Bereich der Energieverbrauchskennzeichnung Ergebnisse aus dem Projekt: Irreführende Werbung im Bereich der Energieverbrauchskennzeichnung April 2012 Januar 2014 Marktchecks, Verbraucherumfrage Verbraucherinformation Elke Dünnhoff, Projektleitung

Mehr

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016

L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 L10N-Manager 3. Netzwerktreffen der Hochschulübersetzer/i nnen Mannheim 10. Mai 2016 Referentin: Dr. Kelly Neudorfer Universität Hohenheim Was wir jetzt besprechen werden ist eine Frage, mit denen viele

Mehr

Energieeffizienzvergleichstabelle einiger ausgewählte Haushaltsgeräte bzw. Beleuchtungsbeispiele und Beispielrechnung Stand-by Betrieb

Energieeffizienzvergleichstabelle einiger ausgewählte Haushaltsgeräte bzw. Beleuchtungsbeispiele und Beispielrechnung Stand-by Betrieb Energieeffizienzvergleichstabelle einiger ausgewählte Haushaltsgeräte bzw. Beleuchtungsbeispiele und Beispielrechnung Stand-by Betrieb Jährliche Stromkosten* / Leistung im ON Mode in Watt TV Geräte Bidschirmdiagonalgerät

Mehr

Erfassungsbogen. zum. Energieverbrauch

Erfassungsbogen. zum. Energieverbrauch Erfassungsbogen zum Energieverbrauch Kontaktdaten Firma: Ihr Ansprechpartner: Anschrift: Projektnummer: Kunde: Anschrift: Telefon: Telefax: Telefon: Mobil: Mobil: 1 Energieverbrauchsdaten Nachfolgend werden

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen. Waschmaschinen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Waschmaschinen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen?

Mehr

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen?

Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Hand aufs Herz: Wie online ist Ihr Unternehmen? Testen Sie Ihre Website in wenigen Schritten doch einfach mal selbst! Hallo! Mein Name ist Hans-Peter Heikens. Als Online Marketing Manager und Social Media

Mehr

Wasserkraft früher und heute!

Wasserkraft früher und heute! Wasserkraft früher und heute! Wasserkraft leistet heute einen wichtigen Beitrag zur Stromversorgung in Österreich und auf der ganzen Welt. Aber war das schon immer so? Quelle: Elvina Schäfer, FOTOLIA In

Mehr

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU

Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU Verband der TÜV e. V. STUDIE ZUM IMAGE DER MPU 2 DIE MEDIZINISCH-PSYCHOLOGISCHE UNTERSUCHUNG (MPU) IST HOCH ANGESEHEN Das Image der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) ist zwiespältig: Das ist

Mehr

die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites

die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites die wichtigsten online-tools für augenoptiker websites Warum online-tools für Ihre website nutzen? Ich brauche das nicht, ich verkauf Online keine Brillen. Diesen Satz haben wir schon oft gehört. Richtig

Mehr

Testen Sie Ihren Stromverbrauch

Testen Sie Ihren Stromverbrauch Testen Sie Ihren verbrauch Elektrische Energie ist selbstverständlich und steht im Haushalt ständig zur Verfügung. Häufig wird dabei kaum Kenntnis vom verbrauch der Elektrogeräte genommen. Grund genug,

Mehr

Insiderwissen 2013. Hintergrund

Insiderwissen 2013. Hintergrund Insiderwissen 213 XING EVENTS mit der Eventmanagement-Software für Online Eventregistrierung &Ticketing amiando, hat es sich erneut zur Aufgabe gemacht zu analysieren, wie Eventveranstalter ihre Veranstaltungen

Mehr

EKZ Energieberatung Bestellen Sie den Stromdetektiv zu sich nach Hause

EKZ Energieberatung Bestellen Sie den Stromdetektiv zu sich nach Hause EKZ Energieberatung Bestellen Sie den Stromdetektiv zu sich nach Hause Spüren Sie heimliche Stromfresser auf Ist Ihr Stromverbrauch schon wieder gestiegen? Vermuten Sie Sparpotenzial, aber Sie wissen nicht

Mehr

Erneuerbare Energien 1 Posten 4, 1. Obergeschoss 5 Lehrerinformation

Erneuerbare Energien 1 Posten 4, 1. Obergeschoss 5 Lehrerinformation Lehrerinformation 1/6 Arbeitsauftrag Die SuS spüren Energie am eigenen Körper: Sie rutschen die Energie-Rutschbahn herunter und produzieren so Strom. Ziel Die SuS lösen neben den theoretischen Aufgaben

Mehr

Erfolg im Verkauf durch Persönlichkeit! Potenzialanalyse, Training & Entwicklung für Vertriebsmitarbeiter!

Erfolg im Verkauf durch Persönlichkeit! Potenzialanalyse, Training & Entwicklung für Vertriebsmitarbeiter! Wer in Kontakt ist verkauft! Wie reden Sie mit mir? Erfolg im Verkauf durch Persönlichkeit! Potenzialanalyse, Training & Entwicklung für Vertriebsmitarbeiter! www.sizeprozess.at Fritz Zehetner Persönlichkeit

Mehr

Stromsparen mit IT. Ö1 macht Schule. Aktivitäten. Viel heiße Luft oder effizientere Energienutzung?

Stromsparen mit IT. Ö1 macht Schule. Aktivitäten. Viel heiße Luft oder effizientere Energienutzung? Stromsparen mit IT Viel heiße Luft oder effizientere Energienutzung? Ö1 Radiokolleg Gestaltung: Mariann Unterluggauer Sendedaten: 6.12.2010, 7.12.2010, 9.12.2010 Länge: 3 mal 13 Minuten Aktivitäten Hinweis

Mehr

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen

Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen Ratgeber Umweltschonende und energieeffiziente Haushaltsgeräte kaufen 1. Wann lohnt sich ein neues Gerät? 2. Was besagt das EU-Energielabel? 3. Welche Energieeffizienzklasse sollte ich wählen? 4. Welche

Mehr

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick

Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Energieausweis Die wichtigsten Informationen zum Energieausweis im Überblick Der Energieausweis soll Käufern und Mietern bei der Auswahl der Immobilie helfen und eine Vergleichbarkeit herstellen. Zugleich

Mehr

Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust

Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust Energiespartipps leicht umzusetzen! Kärnten Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust Mit zunehmender Bequemlichkeit, aber auch durch Unwissenheit und Gedankenlosigkeit, steigt der Stromverbrauch im

Mehr

HEISSE KÜCHENUTENSILIEN?

HEISSE KÜCHENUTENSILIEN? HEISSE KÜCHENUTENSILIEN? Bundesweiter Marktcheck der Verbraucherzentralen zur Kennzeichnung von Lebensmittelbedarfsgegenständen aus Kunststoff Bericht Juli 2015, Kurzfassung HEISSE KÜCHENUTENSILIEN? Bundesweiter

Mehr

Testen Sie Ihr Wissen zum Energie-3-Sprung!

Testen Sie Ihr Wissen zum Energie-3-Sprung! Bayerisches Landesamt für Umwelt Energie-Atlas Bayern Testen Sie Ihr Wissen zum Energie-3-Sprung! Beschreibung der interaktiven Anwendung zum Energie-3-Sprung Stand: 09/2014 1. Sprung: Energiebedarf senken

Mehr

Andreas Lämmel Mitglied des Deutschen Bundestages

Andreas Lämmel Mitglied des Deutschen Bundestages Zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN ELENA aussetzen und Datenübermittlung strikt begrenzen TOP 8 am 30. September 2010. Sehr geehrtes Präsidium, sehr geehrte Damen und Herren, Wenn man zu so

Mehr

Die sechs häufigsten Fehler

Die sechs häufigsten Fehler Die sechs häufigsten Fehler Broschüre 06 ... hätte ich das gewusst, hätte ich es anders gemacht! Gerade zum Anfang des Verkaufsprozesses passieren die meisten Fehler. Das wollen Sie bestimmt nicht irgendwann

Mehr

Die. Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch wirklich sauber wird, sollte man

Die. Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch wirklich sauber wird, sollte man Bei wie viel Grad wird normal verschmutzte Wäsche in der Waschmaschine wieder sauber? Die Hersteller von Waschmitteln empfehlen die Verwendung einer gewissen Menge an Waschmittel. Damit die Wäsche auch

Mehr

Energie- Sparbüchlein

Energie- Sparbüchlein Energie- Sparbüchlein Sparen leicht gemacht ewl Ihr Partner für günstigeren Komfort......denn Energie sparen heisst auch Geld sparen. Erfahren Sie jetzt, wie Sie im Alltag ganz leicht ihr Portemonnaie

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Eine Entscheidungshilfe

Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Eine Entscheidungshilfe Defekte elektrische Geräte reparieren oder ersetzen? Eine Entscheidungshilfe Kühlgeräte Gefriergeräte Waschmaschinen Best-Klassierung Schleuderwirkung A 3 bis 4 Jahre max. 35% reparieren Bei vorhandenem

Mehr

Dialego Market Research Online For Better Decisions

Dialego Market Research Online For Better Decisions Dialego Market Research Online For Better Decisions Genmanipulierte Nahrungsmittel Eine Befragung der Dialego AG März 2009 April 2004 Übergewicht 1 Bei Veröffentlichung durch Dritte Belegexemplar erbeten

Mehr

Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial

Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial Die meisten Vergleiche hat CKW selbst nachgemessen und weitere gute Spartipps aus erstklassigen Quellen bezogen. Die Resultate und Ihr Sparpotenzial sehen

Mehr

StromSparFibel. mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie

StromSparFibel. mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie StromSparFibel mehr Effizienz weniger Verschwendung Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie Strom-Verschwendern auf der Spur Sie können überall stecken: Im Wohnzimmer, in der Küche oder in

Mehr

Schnelle Antwort, gute klare Beratung. Ich bin wirklich sehr zufrieden. Auswertung der Mandantenbefragung 2007

Schnelle Antwort, gute klare Beratung. Ich bin wirklich sehr zufrieden. Auswertung der Mandantenbefragung 2007 Schnelle Antwort, gute klare Beratung. Ich bin wirklich sehr zufrieden. Auswertung der Mandantenbefragung 2007 Juli 2007 DGB Rechtsschutz GmbH Seite 1 Inhaltsangabe Vorbemerkung und allgemeine Hinweise

Mehr

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet?

Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Was tust du auf Suchmaschinen im Internet? Ergebnisse aus der Befragung auf der Suchmaschine fragfinn Wir bedanken uns bei allen Kindern, die zwischen dem 25. Januar und dem 7. Februar 2011 bei der Befragung

Mehr

Dieses erste Kreisdiagramm, bezieht sich auf das gesamte Testergebnis der kompletten 182 getesteten Personen. Ergebnis

Dieses erste Kreisdiagramm, bezieht sich auf das gesamte Testergebnis der kompletten 182 getesteten Personen. Ergebnis Datenanalyse Auswertung Der Kern unseres Projektes liegt ganz klar bei der Fragestellung, ob es möglich ist, Biere von und geschmacklich auseinander halten zu können. Anhand der folgenden Grafiken, sollte

Mehr

EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels

EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels Ing. Wolfgang Krejcik Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels 22. März 2012 1990 33 % 2000 29 % 2010 25 % 1 Durchschnittlicher Jahres-Stromverbrauch

Mehr

Solaranlage Theorie in der Praxis

Solaranlage Theorie in der Praxis Solaranlage Theorie in der Praxis Solaranlage Theorie in der Praxis von Silver34 (Danke, dass wir den Artikel auf www.womo.omniro.de veröffentlichen dürfen) In der kalten Jahreszeit sind wir nicht so viel

Mehr

StromSparFibel. Mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie

StromSparFibel. Mehr Effizienz weniger Verschwendung. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie StromSparFibel Mehr Effizienz weniger Verschwendung Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie Stromverschwendern auf der Spur Stromverschwender können überall stecken: Im Wohnzimmer, in der

Mehr

Das Ministerium Die Themen Spiele Bauen & Basteln Wettbewerbe Links Tipps Für Lehrer

Das Ministerium Die Themen Spiele Bauen & Basteln Wettbewerbe Links Tipps Für Lehrer Das Ministerium Die Themen Spiele Bauen & Basteln Wettbewerbe Links Tipps Für Lehrer Tipps Zahl der Woche Umwelt-Website des Monats Berufe im Umweltbereich 1 von 8 05.06.2009 17:12 Umwelt-Lexikon Umfrage

Mehr

Die Ergebnisse dazu haben wir in der beiliegenden Arbeit zusammengestellt.

Die Ergebnisse dazu haben wir in der beiliegenden Arbeit zusammengestellt. : Wir wollen wissen, wie viel Energie (Strom) wir in unseren Haushalten für die Beleuchtung brauchen und ob es Möglichkeiten gibt, den Stromverbrauch in diesem Bereich zu reduzieren und wenn ja, ob dies

Mehr

Energieeffizienz bei der SN Energie

Energieeffizienz bei der SN Energie SN Energie Geschäftsleitung Energieeffizienz bei der SN Energie Teil 1 Einleitung/Info zum Stromverbrauch Die Zitrone ist noch nicht ausgepresst! 1 Allgemeines In unserem täglichen Leben begleiten uns

Mehr

TIPPS UND TRICKS FÜR AFFILIATES

TIPPS UND TRICKS FÜR AFFILIATES TIPPS UND TRICKS FÜR AFFILIATES Hintergrundinformationen zum Partnerprogramm MySTAR.de Sterntaufe der Luxusklasse 2. überarbeitete Auflage vom Januar 2005 Thomas Hegenauer, http://www.mystar.de Inhalt:

Mehr

Informationsbroschüre. EnergieCheck Home

Informationsbroschüre. EnergieCheck Home Informationsbroschüre EnergieCheck Home Detaillierte Leistungsübersicht 1 Vorwort Wissen Sie eigentlich, wie viel Strom Ihre Spülmaschine tatsächlich verbraucht? Oder ob sie nicht sogar im ausgeschalteten

Mehr

Kundentreue und Wechselbereitschaft Erwartungen der Kunden an den eigenen Grundversorger

Kundentreue und Wechselbereitschaft Erwartungen der Kunden an den eigenen Grundversorger Kundentreue und Wechselbereitschaft Erwartungen der Kunden an den eigenen Grundversorger Nutzerbefragung August November 2015 PortalHaus Internetservices GmbH Januar 2016 1 Ausgangsbasis und Ziele der

Mehr

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Energiewende im GaLaBau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Energiewende im GaLaBau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude Gliederung o Stromverbrauch im Büro o Einspartipps fürs Büro o Einspartipps Heizen und Lüften 2 Stromverbrauch

Mehr

Zelking-Matzleinsdorf

Zelking-Matzleinsdorf Zelking-Matzleinsdorf Inhaltsverzeichnis Vorwort Seite 4 1. Objektübersicht Seite 5 1.1 Gebäude Seite 5 1.2 Anlagen Seite 5 1.3 Energieproduktionsanlagen Seite 5 1.4 Fuhrparke Seite 5 2. Gemeindezusammenfassung

Mehr

Strom in unserem Alltag

Strom in unserem Alltag Strom in unserem Alltag Kannst du dir ein Leben ohne Strom vorstellen? Wir verbrauchen jeden Tag eine Menge Energie: Noch vor dem Aufstehen klingelt der Radiowecker, dann schalten wir das Licht ein, wir

Mehr

www.der Stromsparcheck

www.der Stromsparcheck www.der Stromsparcheck Wie lässt sich im Haushalt einfach Strom sparen? Kleiner Anteil, große Wirkung: Am Gesamtenergieverbrauch im Haushalt macht der Stromverbrauch zwar nur zwölf Prozent aus aber bei

Mehr

EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN

EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN Unsere Forderungen: Verkauf aller oder eines Großteils der Telekomaktien im Bundesbesitz Einrichtung eines Breitbandfonds mit dem Verkaufserlös

Mehr

Kurzexpertise: Produktportfolio Grüne Woche von Tchibo

Kurzexpertise: Produktportfolio Grüne Woche von Tchibo Kurzexpertise: Produktportfolio Grüne Woche von Tchibo Freiburg, 30.07.2010 Autoren: Dr. Rainer Grießhammer Öko-Institut e.v. Geschäftsstelle Freiburg Postfach 50 02 40 79028 Freiburg. Deutschland Hausadresse

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

H I N T E R G R U N D P A P I E R. Neue Ökodesign-Anforderungen und Energieverbrauchskennzeichnung für Kühl- und Gefriergeräte sowie Waschmaschinen

H I N T E R G R U N D P A P I E R. Neue Ökodesign-Anforderungen und Energieverbrauchskennzeichnung für Kühl- und Gefriergeräte sowie Waschmaschinen H I N T E R G R U N D P A P I E R Neue Ökodesign-Anforderungen und Energieverbrauchskennzeichnung für Kühl- und Gefriergeräte sowie Waschmaschinen Impressum Herausgeber: E-Mail: Internet: Autoren: Umweltbundesamt

Mehr

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromverbrauch in Deutschland In Deutschland wurden 2009 rund 500 Milliarden kwh Strom verbraucht. Der Anteil der privaten Haushalte beträgt gut

Mehr

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Bekanntheit, Kauf und Konsum von Alcopops in der Bundesrepublik Deutschland 2003

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Bekanntheit, Kauf und Konsum von Alcopops in der Bundesrepublik Deutschland 2003 Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Bekanntheit, Kauf und Konsum von Alcopops in der Bundesrepublik Deutschland Ergebnisse einer repräsentativen Befragung Anschrift: Bundeszentrale für gesundheitliche

Mehr

Wir sparen Strom. Turbinchens Schulstunde. Infoblatt

Wir sparen Strom. Turbinchens Schulstunde. Infoblatt Infoblatt Wir sparen Strom Wir wissen schon, dass wir für viele Dinge im Leben Strom brauchen: für die Waschmaschine, für den Elektroherd, für den Computer, das Licht etc.! Strom aus der Steckdose kostet

Mehr

ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU

ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU Hintergrundinformation Juni 2013 Elektronische Rechnung / ZUGFeRD ZUGFeRD erleichtert Rechnungsprozesse für KMU ZUGFeRD - das neue Rechnungsformat steht für den Zentralen User Guide des Forums elektronische

Mehr

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Ein Projekt der

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Ein Projekt der klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT 3 Ein Projekt der klimafit 58 % der kommunalen CO2-Emissionen in Augsburg werden durch Gewerbe und Industrie

Mehr

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen

Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 1 Multi Level Marketing Die 5 größten Network Marketing Fallen 2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 4 Wichtige Informationen über das Network Marketing... 5 Auf der Suche nach einer seriösen Partnerfirma...

Mehr

Speicher in der Cloud

Speicher in der Cloud Speicher in der Cloud Kostenbremse, Sicherheitsrisiko oder Basis für die unternehmensweite Kollaboration? von Cornelius Höchel-Winter 2013 ComConsult Research GmbH, Aachen 3 SYNCHRONISATION TEUFELSZEUG

Mehr

Anleitung über den Umgang mit Schildern

Anleitung über den Umgang mit Schildern Anleitung über den Umgang mit Schildern -Vorwort -Wo bekommt man Schilder? -Wo und wie speichert man die Schilder? -Wie füge ich die Schilder in meinen Track ein? -Welche Bauteile kann man noch für Schilder

Mehr

Tag der Schulverpflegung 2014

Tag der Schulverpflegung 2014 Tag der Schulverpflegung 2014 (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft des Landes Rheinland Pfalz) Thema: Lebensmittelverschwendung Erschreckend!!! Jeder von uns wirf durchschnittlich pro Jahr

Mehr

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung

Fragebogen. Kundenzufriedenheit. Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung. Durchführung einer Kundenbefragung Fragebogen Kundenzufriedenheit Inhaltsverzeichnis: I. Vorbereitung einer Kundenbefragung II. Durchführung einer Kundenbefragung III. Auswertung einer Kundenzufriedenheitsbefragung IV. Schlussfolgerungen

Mehr

Ohne den gewerkschaftlichen Rechtsschutz hätte ich meine Rechte nicht durchsetzen können.

Ohne den gewerkschaftlichen Rechtsschutz hätte ich meine Rechte nicht durchsetzen können. Ohne den gewerkschaftlichen Rechtsschutz hätte ich meine Rechte nicht durchsetzen können. Auswertung der Mandantenbefragung 2009 Kurzfassung November 2009 DGB Rechtsschutz GmbH Seite 1 Inhaltsangabe Vorbemerkung

Mehr

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht

Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Geld Verdienen im Internet leicht gemacht Hallo, Sie haben sich dieses E-book wahrscheinlich herunter geladen, weil Sie gerne lernen würden wie sie im Internet Geld verdienen können, oder? Denn genau das

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

Kommunikationskompetenz von Schulleiterinnen und Schulleitern

Kommunikationskompetenz von Schulleiterinnen und Schulleitern Kommunikationskompetenz von Schulleiterinnen und Schulleitern Ergebnisrückmeldung zur Onlinebefragung Kontakt: Dipl.-Psych. Helen Hertzsch, Universität Koblenz-Landau, IKMS, Xylanderstraße 1, 76829 Landau

Mehr

Info zum Zusammenhang von Auflösung und Genauigkeit

Info zum Zusammenhang von Auflösung und Genauigkeit Da es oft Nachfragen und Verständnisprobleme mit den oben genannten Begriffen gibt, möchten wir hier versuchen etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Nehmen wir mal an, Sie haben ein Stück Wasserrohr mit der

Mehr

Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014

Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014 MARKT- UND SERVICEBERATUNG Telefonische Evaluation der Versicherungsberatung 2014 Verbraucherzentrale NRW e.v. Agenda 1. Informationen zur Befragung 2. Management Summary 3. Ergebnisse der Befragung 4.

Mehr