Qualitative und quantitative Methodenkurse an Schweizer Universitäten (2010, 2011) vorläufige Version vom 11. Juni 2011

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Qualitative und quantitative Methodenkurse an Schweizer Universitäten (2010, 2011) vorläufige Version vom 11. Juni 2011"

Transkript

1 Thmas S. Eberle, Flrian Elliker & Niklaus Reichle Qualitative und quantitative Methdenkurse an Schweizer Universitäten (2010, 2011) vrläufige Versin vm 11. Juni 2011 Erfasste Disziplinen: Szilgie, Plitikwissenschaften, Medien- und Kmmunikatinswissenschaften, Ethnlgie, eurpäische/ppuläre Kulturen, Humangegraphie & Gender Studies Inhalt 1. Zusammenfassung a) Bachelr-Stufe b) Master-Stufe 2. Das Kursangebt pr Disziplin und Universität a) Bachelr-Stufe b) Master-Stufe 1. Zusammenfassung Die flgenden Aussagen beziehen sich auf die bligatrischen Methdenkurse und den damit verbundenen Credit Pints (CP). Dabei wurden nur Kurse berücksichtigt, die explizit als Methdenkurse deklariert wurden. (Damit werden jene Bestandteile der Methdenausbildung nicht berücksichtigt, die nicht in expliziten Methdenkursen, sndern im Zusammenhang mit anderen Vrlesungen resp. Thematiken gelehrt werden.) 1a. Bachelr-Stufe - Szilgie Die bligatrische Methdenausbildung ist in der Szilgie nach Anzahl der Kurse, aber auch nach den mit diesen Kursen zu erlangenden CP unterschiedlich gewichtet: Sie reicht vn 4 bis 8 Kursen und vn ttal 25 CP bis insgesamt 48 CP; im Durchschnitt sind 7 Methdenkurse bligatrisch, wfür ttal 33 CP vergeben werden. Am häufigsten kmmen Prgramme vr, die quantitative und qualitative Methden in etwa gleich gewichten (Basel, Friburg, Lausanne und Genf) wbei bei den meisten dieser Prgrammen quantitative Methden besser vertreten sind. Prgramme, die den Schwerpunkt eindeutig auf eine Ausbildung in quantitativen Methden legen, gibt es 2, in Bern und Zürich (wbei in Bern ein Kurs in qualitativen Methden swie eine kmbinierte Veranstaltung und in Zürich zwei kmbinierte Veranstaltungen angebten werden). Auch in Neuchâtel und Luzern werden vrwiegend quantitative Methden unterrichtet. Auf Bachelr-Stufe legt kein einziges Prgramm den Fkus eindeutig auf qualitative Methden. Geändert hat sich vr allem die methdische Ausrichtung der Universität Luzern. Diese hat den Schwerpunkt stärker auf quantitative Methden gelegt. Die Universitäten mit ausgewgenem Methdenprgramm bieten ft gleich gewichtete Einführungskurse und danach auf qualitative der quantitative Methden spezialisierte Kurse an. S können die Studierenden bspw. in Lausanne ihren Schwerpunkt in der Methdenausbildung durch Wahlmöglichkeiten zu einem gewissen Grad selbst bestimmen. - Plitikwissenschaften Mit durchschnittlich 25 CP, die für die durchschnittlich 4 bligatrischen Kurse vergeben werden, wird das Methdenprgramm weniger stark als in der Szilgie gewichtet (34 CP). Im Vergleich zur letzten Erhebung ergaben sich keine grösseren Veränderungen. Der Fkus liegt insgesamt auf quantitativer Methdenausbildung, teilweise ergänzt durch Mixed Research Designs. Heraus sticht die Universität Luzern, w praktisch ausschliesslich kmbinierte Veranstaltungen stattfinden (quali und quanti). - Medien- und Kmmunikatinswissenschaften (Zürich, Basel, Bern, Friburg) In den Medien- und Kmmunikatinswissenschaften werden die Studierenden in Friburg, Zürich und Bern zum Besuch vn mehreren bligatrischen Methdenkursen verpflichtet. In Bern findet das 1

2 Studium im Rahmen des Bachelrs Szialwissenschaften statt. Basel bietet keine bligatrischen Kurse, aber ein freiwilliges Methdenprgramm an, das swhl qualitative als auch quantitative Methden umfasst. Der Durchschnitt vn 18 CP in der Methdenausbildung ist tiefer als in der Szilgie (34 CP) und den Plitikwissenschaften (25 CP). Es wird insgesamt nur ein bligatrischer Kurs angebten, der ausschliesslich auf qualitative Methden ausgerichtet ist. Es werden hingegen Kurse angebten, die qualitative und quantitative Methden in etwa gleich gewichten. Methdenkurse mit spezialisierter Ausrichtung werden nur für quantitative Methden angebten. - Ethnlgie und ppuläre/eurpäische Kulturen Der Fkus der Methdenausbildung liegt in diesen Disziplinen eindeutig auf qualitativen Methden. Mit durchschnittlich 18 CP in 3 Kursen erhält die bligatrische Methdenausbildung wie auch in den Medienwissenschaft relativ wenig Gewicht. Dies hängt whl auch damit zusammen, dass an einigen Universitäten die Methdenausbildung als Einführungsveranstaltung verstanden wird (während die weitere Methdenausbildung auf spezifische Themen bezgen und damit in anderen Kursen gelehrt der auf der Master-Stufe weitergeführt wird). - Humangegraphie Durchschnittlich besteht die Methdenausbildung aus 3 bligatrische Kursen mit insgesamt 23 CP, wmit die Methdenausbildung weniger stark als in der Szilgie und den Plitikwissenschaften gewichtet wird. Der Fkus der Methdenausbildung in der Humangegraphie liegt eher auf quantitativen Methden, wbei vr allem die Universitäten vn Neuchâtel und Genf zu nennen sind. An der Universität Friburg fällt die Methdenausbildung hingegen gleichmässig aus (1 quantitativer, 1 qualitativer und 1 mixed-research-design Kurs). - Allgemein Das Gewicht der Methdenausbildung ist in den Bachelr-Lehrgängen der verschiedenen Disziplinen unterschiedlich stark, gemessen an den mit den bligatrischen Methdenkursen vergebenen Credit Pints: Szilgie (33 CP), Plitikwissenschaften (25 CP), Humangegraphie (23 CP), Medien- /Kmmunikatinswissenschaften (18 CP) und Ethnlgie (17 CP). Dies widerspiegelt sich auch in der Anzahl der bligatrisch zu belegenden Methdenkurse: In der Szilgie sind durchschnittlich 7 Kurse zu belegen, während es in Plitlgie swie Medien- und Kmmunikatinswissenschaften 4 Kurse sind und in der Ethnlgie 3 Kurse. Auch die Gewichtung der qualitativen und quantitativen Methden fällt je nach Disziplin unterschiedlich aus: In der Szilgie ist das Verhältnis vn qualitativen und quantitativen Methden in etwa ausgeglichen, wbei auch in relativ ausgewgenen Methdenprgrammen quantitative Methden tendenziell besser vertreten sind. In der Plitlgie wie auch der Humangegraphie liegt der Fkus tendenziell auf quantitativen Methden, während er in der Ethnlgie auf qualitativen Methden liegt. In den Medien- und Kmmunikatinswissenschaften ist das Methdenprgramm tendenziell auf Mixed Research Designs und quantitative Methden ausgerichtet. Szialwissenschaften in Bern: Auf Bachelrstufe wurden die Disziplinen Szilgie, Plitlgie und Medienwissenschaften zu einem gemeinsamen Bachelr Szialwissenschaften zusammengefasst. Alle Studierenden dieses Bachelrs besuchen die gleichen bligatrischen Methdenkurse. 1b. Master-Stufe - Szilgie Die Methdenausbildung ist auch auf Master-Stufe unterschiedlich stark ausgeprägt: Sie reicht vn 2 bis 7 bligatrischen Methdenkursen, für welche zwischen 6 und 36 CP vergeben werden. Tendenziell wird die Methdenausbildung auf der Bachelr-Stufe stärker gewichtet als auf der Master-Stufe. Im Allgemeinen wird die Methdenausrichtung der Bachelr-Stufe frtgeführt. Basel und Luzern bieten ausgewgene Prgramme an, die qualitative und quantitative Methden gleich gewichten. In Genf, Lausanne und Neuchâtel hängt die Methdenausrichtung vn der Wahl der Studierenden ab: 2

3 Während in Genf das Wahlangebt ausgewgen ist und tendenziell zu Gunsten der qualitativen Methden ausfällt, werden in Neuchâtel und Lausanne vrwiegend quantitative und Mixed-Research- Design-Kurse angebten. Nur in Friburg wird ein dezidiert qualitatives Methdenprgramm angebten; dies im Master sciétés plurielles. Der Master Szilgie ist vn der methdischen Ausrichtung her ausgewgen. Die Ausbildung in Bern ist wie auf der Bachelr-Stufe quantitativ geprägt, wbei im Vergleich zum Vrjahr ein qualitativer Methdenkurs hinzugekmmen ist (2 quant., 1 qual. je 3 ECTS). Für Zürich sind nch keine Infrmatinen bezüglich der bligatrischen Methdenkurse verfügbar. - Plitikwissenschaften Während in Bern keine bligatrischen Methdenkurse existieren, werden in Genf und Lausanne 2, in Zürich 3 bligatrische Methdenkurse verlangt, für die (jeweils insgesamt) zwischen 9 und 22 CP vergeben werden. In Luzern sind es verschiedene Seminar und Vrlesungen (die zusammen 22 CP ergeben). Das Methdenangebt ist in Genf und Lausanne ausgewgen, wbei die Methdenausrichtung vn der Wahl der Studierenden abhängt. In Luzern werden wie auf Bachelr-Stufe qualitative und quantitative Methden swie Mixed Research Designs gleich gewichtet. In Zürich geht das Angebt in Richtung quantitative Methden. - Medien- und Kmmunikatinswissenschaften (Basel, Bern, Friburg, Zürich) In Basel, Friburg und Zürich werden zwischen 1 und 3 bligatrische Methdenveranstaltungen angebten, wmit die Studierenden zwischen 6 und 22 CP erwerben. In Bern existiert kein Master- Prgramm für Medien- und Kmmunikatinswissenschaften. In Basel liegt der Fkus auf Mixed Research Designs. Auch in Friburg werden zwei Mixed- Research-Designs-Kurse angebten; hinzu kmmt drt nch ein qualitativer Kurs. In Zürich liegt der Fkus auf quantitativen Methden, wbei auch ein Mixed-Research-Design-Kurs angebten wird. - Ethnlgie und eurpäische/ppuläre Kulturen Es werden zwischen 1 und 5 bligatrische Methdenkurse angebten, für welche 3 bis 30 CP vergeben werden. Die Methden werden ft an praktischen Frschungsprblemen gelehrt, wie dies in Basel (Kulturwissenschaft) ausschliesslich der Fall ist. Wie auch auf Bachelr-Stufe ist die Ausbildung vrwiegend qualitativ. Ausnahmen stellen Lausanne und Neuchâtel dar. In Lausanne können die Studierende ihre Methdenkurse wählen, wbei vrwiegend quantitative Kurse zur Auswahl stehen. In Neuchâtel hingegen, müssen die Studierenden hauptsächlich quantitative Kurse besuchen. - Humangegraphie Es werden zwischen 1 (Friburg) und 5 (Neuchâtel) bligatrischen Veranstaltungen angebten. In Genf bestehen keine bligatrischen Methdenkurse auf Masterebene. Die Methdenausbildung in Friburg umfasst lediglich 3 CP währenddessen jene in Neuchâtel 70 CP umfasst. An beiden Universitäten fällt die Methdenausbildung relativ ausgewgen aus, wbei in Neuchâtel quantitative Methden ein wenig mehr berücksichtigt werden. Die Kurse im Pflichtwahlbereich in Genf umfassen ebenfalls qualitative als auch quantitative Methden. - Allgemein Die Differenzen zwischen den Disziplinen bezüglich der methdischen Ausrichtung bestehen auch auf der Master-Stufe. Die Ausrichtung des Methdenangebts stellt im Hinblick auf qualitative und quantitative Methden swie Mixed Research Designs aber im Wesentlichen eine Frtführung der Bachelr-Stufe dar. 3

4 2. Das Kursangebt pr Disziplin und Universität Begriffliches Flgende Lehrveranstaltungen werden unterschieden: - quali: qualitative Methden - quanti: quantitative Methden - mixed: Kurse, in denen Mixed Research Designs gelehrt werden - quanti & quali: beide Arten vn Methden werden im Kurs separat gelehrt - quanti & quali & mixed: beide Arten vn Methden swie Mixed Research Designs werden im Kurs separat gelehrt 2a. Das Kursangebt pr Disziplin und Universität Bachelr-Stufe Szilgie - Universität Basel: Im Methden-Mdul bestehen 4 bligatrische Veranstaltungen (12 CP) davn 2 Kurse quali & quanti (je 3 CP; Grundlagen), 1 Kurs nur quali (3 CP), 1 Kurs nur quanti (3 CP); Darüber hinaus müssen die Studenten ein Frschungspraktikum abslvieren, welches hinsichtlich der methdischen Ausrichtung ffen ist (13 CP). Quali- und Quanti-Methden sind gleichgewichtet. 7 bligatrische Veranstaltungen (26 CP), davn 1 quali (3 CP), 5 quantitativ (20 CP) und eine Einführungsveranstaltung (quali, quanti & mixed; 3 CP). Obligatrisch ist zudem ein empirisches Frschungspraktikum (zusammen mit Vrlesung und Übung zu Arbeitstechniken; mind. 10 CP). Die quantitativen Methden dminieren eindeutig. In Bern werden auf Bachelrstufe die Disziplinen Szilgie, Plitlgie und Medienwissenschaften in einem gemeinsamen Majr-Studium Bachelr Szialwissenschaften zusammengefasst. Alle Studierenden dieses Bachelrs besuchen die gleichen bligatrischen Methdenkurse. Ziel: Slide Grundausbildung in quantitativen statistischen Methden swie Entwicklung vn Frschungsdesigns. - Universität Friburg Es werden 2 Bachelrabschlüsse angebten: in Gesellschaftswissenschaften (mit verschiedenen Vertiefungen. Hier berücksichtig wurde die Vertiefung sziplitische Studien ) swie in Szilgie. Szilgie: 7 Kurse (33 CP): 2 quali (9 CP), 2 quanti (12 CP) swie 2 Frschungspraktiken, in welchen swhl quantitative als auch qualitative Methden thematisiert werden (6), und 1 Kurs (6 CP), zu dessen Methdenausrichtung keine Angaben vrliegen. Gesellschaftswissenschaften: 6 bligatrische Veranstaltungen (18 CP), davn 2 quali (6 CP),1 quanti (3 CP) und 3 quali, quanti und mixed (9 CP). Bei den Quali-Methden liegt der Fkus auf Interviews, ethngraphischer Bebachtung, Knversatinsanalyse und audivisuellen Methden. Ziel: Grundlagen für den Master und Praxisanwendungen, hne vertiefte Theriekenntnisse. Es werden ausserhalb des Curriculums Kurse für Ethnmethdlgie und Knversatinsanalyse angebten. - Universität Genf 1 8 bligatrische Veranstaltungen (42 CP): 2 quali (12 CP), 2 mixed (6 CP), 4 quanti (24 CP). Der Fkus ist mehr der weniger ausgewgen, liegt aber eher bei quantitativen Methden. Es werden u.a. gelehrt: Inhaltsanalyse, Diskurs- und Bildanalyse, Bebachtung und Interview. Ziel: Grundlegende Frschungsmethden kennen. 1 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 4

5 - Universität Lausanne Ttal: 7-8 Kurse (48 CP) 1. Jahr: 3 bligatrische Kurse (18 CP), alle 3 mixed. 2. & 3. Jahr: Die Methdenkurse sind in 3 Mdule aufgeteilt; daraus müssen insg. 4-5 Kurse (30 CP) gewählt werden: 1. Mdul: Angebt vn drei Kursen: 2 quali, 1 quanti; davn muss 1 Kurs (9 CP) gewählt werden. 2. Mdul: Angebten werden 8 Kurse: 3 quali, 4 quanti, 1 mixed; davn müssen 2-3 Kurse (12 CP) gewählt werden. 3. Mdul: Angebten werden 2 quanti-kurse und ein Mixed-Kurs, wvn 1 Kurs (9 CP) gewählt werden muss. Quali- und Quanti-Methden sind fast gleichgewichtet. Die Methdenausbildung kann durch die Wahl der Studenten beeinflusst werden. - Universität Luzern 5 bligatrische Kurse (22 CP), davn 1 Vrlesung quali & quanti & mixed (8 CP), 1 Vrlesung quali & quanti und 3 Kurse quantitativ. Es werde einige andere, freiwillige Kurse in qualitativen Methden angebten (darunter auch Ethngraphie und Bildanalyse). Die Methdenausbildung kann durch die Wahl der Studenten beeinflusst werden. - Universität Neuchâtel 2 6 bligatrische Kurse (30 CP), davn 2 Kurse (12 CP) quali & quanti & mixed, 3 Kurse quanti (14 CP), 1 Kurs (4 CP) quali. Ziel: Grundlagenwissen in beiden Methden und erste Frschungserfahrungen. Vrlesungen und Seminare in qualitativen Methden werden im zweiten Studiengebiet (meistens Humangegraphie der Ethnlgie) angebten. Die Einführungsvrlesungen sind gleichgewichtet; der Fkus liegt bei quantitativen Methden. - Universität Zürich 6 bligatrische Kurse (32 CP). 2 Kurse umfassen qualitative und quantitative Methden (8 CP), die restlichen Kurse behandeln quantitative Methden (24 CP). Qualitative Szialfrschung ist nicht Teil der bligatrischen Methdenausbildung. Ab dem dritten Semester kann aber eine Spezialisierung im Bereich der qualitativen Szialfrschung vrgenmmen werden. Sprich es werden freiwillige Quali-Kurse (qualitative Szialfrschung, narratives Interview, Experteninterview und Inhaltsanalyse) angebten. Der Fkus liegt auf quantitativen Methden. Plitikwissenschaften 7 bligatrische Veranstaltungen (26 CP), davn 1 quali (3 CP), 5 quantitativ (20 CP) und eine Einführungsveranstaltung (quali, quanti & mixed; 3 CP). Obligatrisch ist zudem ein empirisches Frschungspraktikum (zusammen mit Vrlesung und Übung zu Arbeitstechniken; mind. 10 CP). Die quantitativen Methden dminieren eindeutig. In Bern werden auf Bachelrstufe die Disziplinen Szilgie, Plitlgie und Medienwissenschaften in einem gemeinsamen Majr-Studium Bachelr Szialwissenschaften zusammengefasst. Alle Studierenden dieses Bachelrs besuchen die gleichen bligatrischen Methdenkurse. Ziel: Slide Grundausbildung in quantitativen statistischen Methden swie Entwicklung vn Frschungsdesigns. - Universität Genf 3 Bachelr Plitical Science : 5 bligatrische Kurse (36 CP): 1 quanti (6 CP), 1 quali und quanti (9 CP) und 3 mixed Kurse (21 CP). Der Fkus liegt auf quantitativen Methden und Mixed Research Designs: Mst cmpulsry curses with seminars... have methdlgical cmpnents bth qualitative and quantitative. 2 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 3 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 5

6 Bachelr Internatinal Relatins : 3 Kurse (18 CP): 2 mixed Kurse (12 CP) swie 1 quali, quanti & mixed Kurs (6 CP). Freiwillig der nur bedingt bligatrisch sind weitere 3 Kurse in Statistik und Mathematik (18 CP). - Universität Lausanne 4 4 bligatrische Kurse (33 CP): Die Einführung ist qualitativ (6 CP) und 2 Kurse quantitativ (21 CP). 1 Kurs (6 CP) kann aus einem Angebt an qualitativen, quantitativen und allgemeinen Methdenkursen gewählt werden. Der Fkus liegt auf quantitativen Methden. - Universität Luzern 3 bligatrische Kurse (18 CP): In allen 3 Kurse werden gleichgewichtet qualitative & quantitative Methden und teilweise Mixed Research Designs gelehrt. (allenfalls etwas mehr quanti) Ziel: Kmpetenz im Design empirischer Frschung, bei der kritischen Evaluatin vn qualitativer und quantitativer Frschung und bei der prfessinellen Frschung. - Universität Zürich 5 2 bligatrische quanti Kurse (12 CP). Ziel: Kmpetenz im Design empirischer Frschung; qualitative und quantitative Frschung kritisch einschätzen können; kmpetent frschen können. Ethnlgie/Eurpäische, ppuläre Kulturen - Universität Basel: Seminar für Kulturwissenschaft/eurpäische Ethnlgie (keine Änderungen im Vgl. zur letzten Erhebung) Die Ausrichtung ist ausschliesslich qualitativ. Vn 4 Mdule müssen 3 gewählt werden (30 CP). Die Ausbildung ist in nach methdischen Gesichtspunkten gegliederte Mdule eingeteilt. Mdule 1-4: Therien, Methden und Perspektiven der Analyse mündlicher (Mdul 1), schriftlicher (2), visueller (3), materieller (4) Kultur. - Universität Basel: Ethnlgisches Seminar 6 Eine bligatrisch Veranstaltung (3 CP), qualitativ. Die Ausrichtung ist eindeutig qualitativ. 4 bligatrische Kurse (19 CP), 3 Mdule quali (14 CP), 1 Mdul (5 CP) quali, quanti und mixed methds. Der Fkus ist eindeutig qualitativ (quantitative Methden werden als Ergänzung betrachtet). Ziel: Training in ethngraphischen Methden, bes. Ethngraphie; t get a summary acquaintance with quantitative methds. - Universität Friburg 7 5 bligatrische Kurse (11 CP), 4 qualitativ und 1 Kurs quanti. Der Fkus liegt auf qualitativen Methden. Ziel: T understand scientific results in Anthrplgy Research; learn simple methds f qualitativ research. - Universität Lausanne Das Bachelr-Prgramm ist demjenigen in der Szilgie sehr ähnlich. 4 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 5 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 6 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 7 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 6

7 6 bligatrische Kurse (48 CP), davn im ersten Teil des Prgramms 1 mixed (12 CP) und 1 quali & quanti (6 CP). Im zweiten Teil der Prgramms können die restlichen 4 Kurse (30 CP) aus 3 Mdulen zusammengestellt werden: Das 1. Mdul umfasst 3 Kurse, aus welchen 1 Kurs (9 CP) zu wählen ist: 2 mixed Kurse, 1 qualitativ. Das 2. Mdul umfasst 5 Kurse, aus welchen 2 Kurse (je 6 CP) zu wählen sind: 3 quali, 2 quali & quanti. Das 3. Mdul umfasst 3 quantitative Kurse, aus welchem 1 Kurs (9 CP) zu wählen ist. Das bligatrische Methdenangebt ist ausgewgen. - Universität Neuchâtel (MAPS) 2 bligatrische Kurse (8 CP), davn 1 quali (3 CP) und 1 Kurs zu dessen methdische r Ausrichtung genauere Angaben fehlen (5 CP. Darüber hinaus müssen die Studenten zwischen 2 Wahlpflichtfächern auswählen, das eine davn ist qualitativ (5 CP), das andere quantitativ (5 CP) ausgerichtet. Ziel: Simple Intrductin t quantitative and qualitative Methds, with intrductry hands-n exercices required. - Universität Zürich: Ppuläre Kulturen (Keine Änderungen im Vgl. zur letzen Erhebung) 2 bligatrische Kurse (12 CP), davn beide qualitativ. Der Fkus liegt eindeutig auf qualitativen Methden. Ziel: Kenntnis der wichtigsten qualitativen Methden, insb. Ethngraphie, kulturanalytische Ansätze, swie qualitative Inhaltsanalyse, Quellenkritik, Kntextanalyse... - Universität Zürich: Ethnlgisches Seminar 1 bligatrischer Kurs auf Assessment-Stufe (2 CP), der quantitative & qualitative Methden beinhaltet. Ziel: Die Methden der ethngraphischen Datenerhebung beherrschen; Reflexin über das Schreiben einer Ethngraphie. Medien- und Kmmunikatinswissenschaften - Universität Basel Nur ein freiwilliges Angebt an Methdenkursen: 5 Kurse (15 CP), davn alle Kurse spezialisiert: 2 Kurse qualitativ (je 3 CP) und 2 Kurse quantitativ (je 3 CP). (Sprache/Text, Bild/Lebensstil, Analyse vn Ppulärkultur, Deskriptive, Induktive Statistik) Ziel: Einführung in grundlegende qual. und quant. Frschungsmethden, mit Schwerpunkt auf Auswertungstechniken Der Fkus im freiwilligen Methdenprgramm ist ausgewgen. Zusätzlich wird ein Kurs in telefnischen Befragungen angebten (5 CP). (keine Änderungen im Vgl. zur letzten Erhebung) 7 bligatrische Veranstaltungen (26 CP), davn 1 quali (3 CP), 5 quantitativ (20 CP) und eine Einführungsveranstaltung (quali, quanti & mixed; 3 CP). Obligatrisch ist zudem ein empirisches Frschungspraktikum (zusammen mit Vrlesung und Übung zu Arbeitstechniken; mind. 10 CP). Die quantitativen Methden dminieren eindeutig. In Bern werden auf Bachelrstufe die Disziplinen Szilgie, Plitlgie und Medienwissenschaften in einem gemeinsamen Majr-Studium Bachelr Szialwissenschaften zusammengefasst. Alle Studierenden dieses Bachelrs besuchen die gleichen bligatrischen Methdenkurse. Ziel: Slide Grundausbildung in quantitativen statistischen Methden swie Entwicklung vn Frschungsdesigns. - Universität Friburg 7

8 4 bligatrische Kurse (27 CP), 3 mixed (21 CP), 1 quanti (6 CP); Prseminare und Frschungsseminare (15 CP) gelten als mixed. Tendenziell quantitativer Fkus. Ziel: kmmunikatinswissenschaftliche Frschungsmethden kennen lernen, verstehen und bewerten können. - Universität Zürich 8 3 bligatrische Kurse (16 CP), davn 1 quantitativer Kurs inkl. Übung (6 CP) und 2 mixed Kurse, einer inkl. Übung (10 CP); Der Fkus liegt auf Mixed Research Designs und ist eher quantitativ; es wird kein rein qualitativer Kurs angebten. Ziel: Extensive educatin in quantitative and qualitative methds. Humangegraphie - Universität Neuenburg 5 bligatrische Kurse (35 CP), davn 1 qualitativer Kurs (12 CP) und 4 quantitative Kurse (23 CP) Der Fkus liegt klar auf quantitativen Methden Ziel: die Fähigkeit ein elabriertes und autnmes Frschungsdesign zu erstellen und dieses auch zu realisieren. Überdies sll die Fähigkeit zur Anwendung vn statistischen aber auch qualitativen Methden gefördert werden - Universität Friburg 3 bligatrische Kurse (6 CP), davn 1 quali Kurs (2 CP), 1 quali-quanti Kurs (2 CP) und 1 mixed Kurs (2 CP) Der Fkus liegt auf qualitativen Methden, was sich auch in der Namensgebung der Kurse reflektiert (méthdes qualitatives en gégraphie humaine, méthdes qualitatives II, ) Ziel: Die Studenten sind in der Lage eine Frschungsfrage zu frmulieren, verschiedene szialwissenschaftliche Therien und data cllectin Methden auseinanderzuhalten, die sie auch anwenden können und schliesslich die gewnnenen Daten zu analysieren - Universität Genf 9 3 bligatrische Kurse (27 CP), davn 1 quanti inkl. Übung (9 CP), 2 mixed (18 CP) Der Fkus liegt auf quantitativen Methden Bachelr en gégraphie et envirnnment 8 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 9 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 8

9 2b. Das Kursangebt pr Disziplin und Universität Master-Stufe Szilgie - Universität Basel 10 2 bligatrische Veranstaltungen: 1 Kurs quali (3 CP), 1 Kurs quanti (3 CP) und eine Seminararbeit, die jedch nicht zwingend im Bereich der Methden geschrieben werden muss und die bezüglich der methdischen Ausrichtung ffen ist (5 CP). Ziel: Angebten wird ein integriertes Methdenprgramm, das die erkenntnistheretische Situierung szilgischen Arbeitens mit einer Ausbildung in quantitativen und qualitativen Methden verbindet. Zentraler Bestandteil der Methdenausbildung sind swhl die Integratin methdischer Fragen in die Erstellung vn Frschungs-Designs wie auch deren Umsetzung. 3 bligatrische Veranstaltungen (9 CP); Davn betreffen 3 CPs die qualitativen Methden, zu den anderen 2 Veranstaltung sind nch keine Infrmatinen bezüglich der Methden vrhanden. Ziel: Frtgeschrittene Fähigkeit der Planung, Durchführung und Auswertung empirischer (Frschung-)Prjekte, Anwendung frtgeschrittener qualitativer und quantitativer Auswertungsmethden - Universität Friburg Master sciétés plurielles: cultures, plitiques et religins : 7 Kurse (36 CP), davn alle Kurse in qualitativen Methden. Master Szilgie : 4 Kurse (12 CP), 1 Kurs quali (3 CP), 1 Kurs quanti (3 CP) swie 2 Kurse quanti und quali (6 CP),. Die Anwendung der Methden wird zusammen mit theretischen Prblemen erörtert. Der Fkus des Masters sciétés plurielles liegt klar auf qualitativen Methden wie individuellen Interviews und Gruppeninterviews, teilnehmender Bebachtung, Knversatinsanalyse und audivisuellen Methden. - Universität Genf bligatrische Veranstaltungen (15-30 CP): 1-3 Kurse (3-12 CP) in qualitativen Methden, 1 der 2 Kurse (3-12 CP) in quantitativen Methden. Eine Frschungsarbeit (9 CP) muss mit einem Mixed Research Design geschrieben werden. Der Methdenfkus hängt grösstenteils vn der Wahl der Studierenden ab. Ziel: Kritisch mit Ideen und Knzepten umgehen können; Frschungsprbleme knstruieren und entsprechende Lösungen frmulieren können; Frschungsdesigns ausarbeiten und mit einer Methdlgie verbinden können; einen Frschungsbericht schreiben können. - Universität Lausanne 3-5 bligatrische Veranstaltungen (15 CP) Aus 10 Kursen müssen 2-4 (12 CP) gewählt werden, wbei 4 quantitative, 4 mixed und 12 qualitativer Kurs angebten werden. Jede Vertiefungsrichtung bietet jeweils einen bligatrischen Methdenkurs (3 CP) an; die methdische Ausrichtung hängt vn der Vertiefungsrichtung ab. - Universität Luzern Methdenmdul bestehend aus 2 bligatrischen Kursen (12 CP), Es stehen drei Mdule pr Semester zur wahl (quali, quanti und mixed). In einem bligatrischen Frschungsseminar (16 CP) müssen die Studierenden darüber hinaus ein eigenes Frschungsprjekt durchführen (quali, quanti der mixed) Das ptinale Angebt umfasst spezialisierte Kurse (je 4 CP), quanti der quali; die Master-Arbeit kann ebenfalls als empirische gestaltet werden. 10 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 11 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 9

10 Ziel: [ ] Ausgewählte Verfahren der standardisierten ( quantitativen ) als auch der nichtstandardisierten ( qualitativen ) empirischen Frschung theretisch vertiefen und anhand vn bestehenden Frschungsbeiträgen reflektieren [ ]. Zudem wird ein besnderes Augenmerk auf die praktische Anwendung der Methden gelegt - Universität Neuchâtel Es müssen insgesamt 4 Kurse (20 CP) besucht werden. 6 Kurse (30 CP) stehen zur Wahl: 1 Kurs in qualitativen Methden (10 CP), 4 Kurse quanti (20 CP), 1 Kurs quali, quanti & mixed. Für die Masterarbeit muss zusätzlich ein Methdenwrkshp (quali, quanti & mixed) besucht werden. Der Fkus ist mehr der weniger ausgewgen, liegt aber tendenziell auf den qualitativen Methden. Ziel: Erwerb vn vertieftem Wissen der wichtigsten quantitativen und qualitativen Methden der Datenerhebung und -auswertung; Expertise bei der Frschung (qualitativ, quantitativ der mixed). - Universität Zürich Im Wahlbereich des Masters Szilgie können swhl Kurse gewählt werden, die quantitative und qualitative Methden swie Mixed Research Designs umfassen. Es müssen lediglich 6 CPs geleistet werden (sprich ein Kurs).. Frschungsstudium : Die Studierenden führen eigene, theriegeleitete empirische Studien durch. Ziel: Vertieftes Wissen und praktische Fachkmpetenz in empirischer Frschung, basierend auf Methdenkursen swie eigener empirischer Frschung. Plitikwissenschaften 12 Keine bligatrischen Methdenkurse. Die 4 ptinalen Kurse umfassen 3 quanti (je 6 CP) und 1 quali (3 CP) Kurs. Ziel: Möglichkeit zur Vertiefung methdischer Kenntnisse. - Universität Genf 13 2 bligatrische Veranstaltungen (12 CP), welche aus 4 Kursen ausgewählt werden können: 1 quanti, 2 mixed und 1 quali. Darüber hinaus kann ein Frschungspraktikum besucht werden (3CP), wbei die methdische Ausrichtung ffen ist. Der Methdenfkus hängt primär vn der Wahl der Studierenden ab. Ziel: Multiple Appraches. - Universität Lausanne 14 2 bligatrische Veranstaltungen (9 CP), welche aus 4 Kursen ausgewählt werden können: 2 quanti und 2 quali. Der Methdenfkus hängt primär vn der Wahl der Studierenden ab. - Universität Luzern Verschiedene Seminare und Vrlesungen (22 CP), wbei 14 CP dieser Credits alternativ auch durch ein Praktikum erwrben werden können. Die 22 CP wbei 14 CP diese Credits alternativ auch durch ein Praktikum erwrben werden können. Die 22 CP beinhalten auch eine bligatrische methdische Frschungsarbeit (8 CP), bei welcher die Studenten in der Methdenwahl frei sind. Ein Masterseminar mit schriftlicher Arbeit(8 CP) ist ebenfalls bligatrisch. Die Wahl der Methden bliegt den Studenten. Wie auch auf der Bachelr-Stufe werden in allen Kursen quantitative und qualitative Methden swie auch Mixed Research Designs gelehrt. 12 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 13 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 14 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 10

11 - Universität Zürich 15 3 bligatrische Kurse (22 CP): 1 quanti (6 CP), 1 mixed (12 CP) swie ein Methdenkllquium (6 CP; methdische Ausrichtung ffen). Ethnlgie/Eurpäische, ppuläre Kulturen - Universität Basel: Seminar für Kulturwissenschaft/eurpäische Ethnlgie Es müssen Kurse aus 2 Mdulen belegt werden (ttal 20 CP). Ausrichtung nur auf qualitative Methden. Methden werden im Zusammenhang mit spezifischen Themen trainiert. Ziel: Die Studierenden sind in der Lage, auf unseren wichtigsten Arbeitsgebieten eigenständige Frschungsarbeiten durchzuführen und beherrschen die dazu ntwendigen Methden. - Universität Basel: Ethnlgisches Seminar 16 3 bligatrische Veranstaltungen (ttal 9 CP) mit Feldarbeit. Der Vrbereitungskurs umfasst alle Methden (quali, quanti & mixed); der Feldkurs ist vrwiegen qualitativ, kann aber auch quantitative Methden miteinbeziehen. Der Auswertungskurs schliesslich ist überwiegend qualitativ. Ziel: Die Studierenden sllen in einem Feldfrschungskurs teilnehmen, um selbständig ein kleines Prjekt zu entwickeln. Die Studierenden sllen Frschungsfragen selbst definieren und die passenden Methden auswählen und anwenden können. 2 bligatrische Veranstaltungen (21 CP), beide quali, wbei die Studierenden ermutigt werden, ihre Frschung mit quantitativen Methden zu ergänzen. Ziel: Die Studierenden werden beim individuellen Erwerb spezifischer Frschungsmethden unterstützt, welche sie in ihrer Master-Frschung anwenden. Diese Frschung sllte die Studierenden für weitere ethnlgische Frschung qualifizieren. - Universität Friburg 17 2 bligatrische Veranstaltungen (3 CP), beide qualitativ. Hauptziel: Den Studierenden sll ermöglicht werden, möglichst unabhängig zu frschen. Es sllen alle Möglichkeiten aufgezeigt werden, wie Frschung durchgeführt werden kann. - Universität Lausanne 3-4 bligatrische Veranstaltungen (18 CP) Aus 7 Kursen müssen 2-3 (12 CP) gewählt werden, wbei 6 quantitative und 1 qualitativer Kurs angebten werden. 1 weiterer bligatrischer Kurs (6 CP) ist quali, quanti & mixed (3 CP). - Universität Neuchâtel Es müssen insgesamt 5 Kurse (30 CP) besucht werden. 1 Kurs quali (10 CP) und 4 Kurse quanti (20 CP). Der Fkus liegt tendenziell auf den quantitativen Methden. - Universität Zürich: Ppuläre Kulturen 2 bligatrische Kurse (16 CP), beide qualitativ. 1 freiwilliger Kurs (6 CP), qualitativ 15 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 16 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 17 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 11

12 Ziel: Im BA erlernte Kenntnisse über Methden und Methdlgie werden auf der MA-Stufe vertieft und in einem zweisemestrigen Frschungsseminar [ ] swie im MA-Kllquium thematisch angewendet. - Universität Zürich: Ethnlgisches Seminar 18 1 bligatrischer Methdenkurs (6 CP), wbei bis jetzt Angaben bezüglich der methdischen Ausrichtung fehlen. Wahrscheinlich wird dieser Kurs hauptsächlich qualitative Methden umfassen. Ziel: Die Methden der ethngraphischen Datenerhebung beherrschen, vrwiegend qualitative (swie zu einem gewissen Ausmass auch quantitative). Medien- und Kmmunikatinswissenschaften - Universität Basel 1 bligatrischer Kurs (6 CP), der auf Mixed Research Designs fkussiert ist. 1 weiterer, ptinaler Kurs (3 CP) mit dem gleichen Fkus. Ziel: Vermittlung vn Frschungskmpetenzen. Kein Master-Prgramm für Medien- und Kmmunikatinswissenschaften. - Universität Friburg 2 bligatrische Veranstaltungen (6-15 CP), welche aus 3 Kursen ausgewählt werden können: 1 quali und 2 mixed. Ziel: Anwendungsbezgene kmmunikatinswissenschaftliche theretische und methdische Kenntnisse. - Universität Zürich 19 2 bligatrische Veranstaltungen (10 CP): 1 Kurs quanti, 1 mixed und 1 bligatrisches Frschungsseminar (12 CP): Infrmatinen bezüglich der methdischen Ausrichtung liegen nch nicht vr. Ziel: Die Ausbildung speziell in Bezug auf die Methdlgie ergänzen Humangegraphie - Universität Neuenburg 5 Veranstaltungen (70 CP), davn 2 quanti Kurse (20 CP), 1 quali Kurs (10 CP) und zwei mixed Kurse (40 CP) Der Master ist hinsichtlich der angewendeten Methden vielseitig ausgerichtet Ziel: Die Studenten sllen in der Lage sein, eigenständig ein wissenschaftliches Frschungsprjekt zu entwickeln und durchzuführen. Zudem sll das methdische Spektrum der Studenten im Gebiet der qualitativen als auch der quantitativen Methden erweitert werden - Universität Friburg 1 Kurs (3 CP) der swhl quali als auch quanti Methden zum Thema hat Ziel: Die Studenten sllen mit Frschungsprzessen vertraut sein und kennen wichtige gegenwärtige szialwissenschaftlichen Therien, - - Universität Genf 20 Keine bligatrische Methdenveranstaltungen, aber im Pflicht-Wahlbereich bestehen verschiedene quantitative und qualitative Kurse Master in gégraphie et sciences du territire 18 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 19 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 20 Aktualisierung gemäss Angaben der jeweiligen Instituts-Hmepage 12

13 Gender Studies Im Fall der Gender Studies stellt sich die Situatin anders dar als bei den anderen Fachrichtungen. S besteht an keiner Schweizer Universität ein eigenständiger Majr in diesem Bereich. Zumeist ist es möglich Gender Studies als Nebenfach der in einzelnen Themenkursen zu belegen, wbei die Ausbildung bezüglich der Frschungsmethden in der Regel im jeweiligen Majr angesiedelt ist und nicht in den Gender-Studies Kursen thematisiert wird. 13

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... 2 Wegleitungen der StuP vm 6. Januar 0 Masterstufe Letzte Änderung* in der Fakultätsversammlung vm 5. September 04 Inhaltsverzeichnis I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen auf Masterstufe... II Wegleitung

Mehr

KOMPETENZTRAINING 2016/17

KOMPETENZTRAINING 2016/17 Kursnummer: 2016KA010 Titel der Veranstaltung: KOMPETENZTRAINING 2016/17 Sprachbildung Frühe Sprachförderung Kmpetenztraining Sensibilisierung für Mehrsprachigkeit und interkulturelle Situatinen als Grundlage

Mehr

Pädaggik der Kindheit und Familienbildung Lernrte in der Praxis Anregung, Begleitung und Unterstützung der Studierenden Therie-Praxis-Verzahnung des Studiums BAG-BEK PdfK in der DGfE Lern- Werkstatt Kperatins-

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil 1: Allgemeine Bestimmungen

Inhaltsübersicht. Teil 1: Allgemeine Bestimmungen Studienrdnung für den Studiengang MINT: Mathematik, Infrmatik und Naturwissenschaften, mit Anwendungen in der Technik mit dem Abschluss Bachelr f Science (B.Sc.) an der Technischen Universität Chemnitz

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX Mai 2015 & Thmas Hchgeschurtz 1. Anschreiben an Mitarbeiter zur Verfahrenseinleitung Einladung

Mehr

Computational Science. Sommersemester 2015 Bachelor MI, Modul No 6.0 Barbara Grüter in Zusammenarbeit mit Andreas Lochwitz

Computational Science. Sommersemester 2015 Bachelor MI, Modul No 6.0 Barbara Grüter in Zusammenarbeit mit Andreas Lochwitz Cmputatinal Science Smmersemester 2015 Bachelr MI, Mdul N 6.0 Barbara Grüter in Zusammenarbeit mit Andreas Lchwitz In der Lehrveranstaltung werden Themen und Verfahren der Mdellbildung an empirischen Beispielen

Mehr

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB Lin EPDM pr Whitepaper unter Nutzung des TactnWrks Add-in EPDM vn Tactn Systems AB Ausgabedatum: 04.09.2013 - Dkumentversin: 1.1 Autr: Clemens Ambrsius / Rüdiger Dehn Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte

Mehr

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU

TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU TECHNISCHE UNIVERSITÄT ILMENAU Studienrdnung für den Studiengang Medienwirtschaft mit dem Abschluss Master f Science Gemäß 3 Abs. 1 in Verbindung mit 34 Abs. 3 des Thüringer Hchschulgesetzes (ThürHG) vm

Mehr

Syllabus: Praxisprojekt Werbepsychologie (MMM3020)

Syllabus: Praxisprojekt Werbepsychologie (MMM3020) Syllabus: Praxisprjekt Werbepsychlgie (MMM3020) Prf. Dr. Ulrich Föhl Hchschule Pfrzheim / Pfrzheim University Kurs: Prüfungsart: Wrklad: MMM3020 Praxisprjekt Werbepsychlgie Präsentatinen und Assessments

Mehr

Zusammenfassung des Projektes Training der Sozialen Kompetenz

Zusammenfassung des Projektes Training der Sozialen Kompetenz Zusammenfassung des Prjektes Training der Szialen Kmpetenz 1. Prjektvrstellung Das Prjekt Training der Szialen Kmpetenz war eine Kperatinsarbeit zwischen der Fachhchschule Kblenz unter der Leitung vn Frau

Mehr

Informationen zum Projekt Selbstreflexives Lernen im schulischen Kontext

Informationen zum Projekt Selbstreflexives Lernen im schulischen Kontext Prf. Dr. K. Maag Merki Prf. Dr. H.-G. Ktthff Prf. Dr. A. Hlzbrecher Infrmatinen zum Prjekt Selbstreflexives Lernen im schulischen Kntext Die Studie Selbstreflexives Lernen im schulischen Kntext wird in

Mehr

Studienordnung. Management im Sozial- und Gesundheitswesen (kurz: Management)

Studienordnung. Management im Sozial- und Gesundheitswesen (kurz: Management) Fachhchschule der Diaknie Grete-Reich-Weg 9 33617 Bielefeld Studienrdnung für die Studiengänge Management im Szial- und Gesundheitswesen (kurz: Management) und Mentring Beraten und Anleiten im Szialund

Mehr

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen (Bachelor)... 1

I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen (Bachelor)... 1 Wegleitungen der StuP vm 9. Juni 06 Bachelrstufe Letzte Änderung in der Fakultätsversammlung vm 9. Mai 07 Inhaltsverzeichnis I Wegleitung zu den Fächerstudiengängen (Bachelr)... II Wegleitung zum integrierten

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG EINER ABSCHLUSSARBEIT an der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie

RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG EINER ABSCHLUSSARBEIT an der Abteilung für Arbeits-, Organisations- und Medienpsychologie RICHTLINIEN FÜR DIE ERSTELLUNG EINER ABSCHLUSSARBEIT an der Abteilung für Arbeits-, Organisatins- und Medienpsychlgie 1. Allgemeine Infrmatinen Nachflgend erhalten Sie allgemeine Infrmatinen über das Ziel

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) Pädagogik

Bachelor of Arts (B.A.) Pädagogik Fakultät für Humanwissenschaften Institut für Pädagogik Bachelor of Arts (B.A.) Pädagogik Studienverlaufsplan Hauptfach (7 ECTS) (WS 1/16 PO 14) Kontakt: Homepage: Ansprechpartner: http://www.bildungswissenschaft.uni-wuerzburg.de

Mehr

Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften HSU HH. MA-Studiengang Internationale Beziehungen

Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften HSU HH. MA-Studiengang Internationale Beziehungen Fakultät für Wirtschafts- und Szialwissenschaften HSU HH MA-Studiengang Internatinale Beziehungen Stand: Nv. 2012 1 3.1. Der Studiengang im Überblick 3.1.1 Tabellarische Übersicht Anbieter des Studienganges

Mehr

Modulbeschreibung Master of Science Angewandte Psychologie

Modulbeschreibung Master of Science Angewandte Psychologie Mdulbeschreibung Master f Science Angewandte Psychlgie Kursbezeichnung Scial Media: Anwendungsfelder und Herausfrderungen aus angewandt psychlgischer Perspektive Cde Studiengang Angewandte Psychlgie Bachelr

Mehr

Ausbildung Systemische Businessaufstellungen

Ausbildung Systemische Businessaufstellungen Ausbildung Systemische Businessaufstellungen Infpaket Start März 2015 Mitgliedsinstitut im dvct Deutscher Verband für Caching und Training e.v. Ziele der Ausbildung Im Fkus steht die Anwendung der Methde

Mehr

Mitarbeiterbefragung - Konzeptbeschreibung. Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang?

Mitarbeiterbefragung - Konzeptbeschreibung. Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang? Mitarbeiterbefragung - Knzeptbeschreibung Ziehen Ihre Mitarbeiter alle an einem Strang? Im Grßen und Ganzen sind unsere Mitarbeiter recht zufrieden Beginnen wir mit einer Binsenweisheit: Eine der wichtigsten

Mehr

Fragebogen zur Integration in Deutschland

Fragebogen zur Integration in Deutschland Orientatin c/ Daniel König Kölnstr. 6 53111 Bnn Fragebgen zur Integratin in Deutschland Dieser annyme Fragebgen richtet sich an Studierende ausländischer Herkunft, die entweder die deutsche Staatsbürgerschaft

Mehr

meinungsraum.at Onlinebefragung April 2012 PR-Ethik-Rat Branchen-Stimmungsbild und ethische Dilemmata vor dem Hintergrund aktueller Skandale

meinungsraum.at Onlinebefragung April 2012 PR-Ethik-Rat Branchen-Stimmungsbild und ethische Dilemmata vor dem Hintergrund aktueller Skandale meinungsraum.at Onlinebefragung April 2012 PR-Ethik-Rat Branchen-Stimmungsbild und ethische Dilemmata vr dem Hintergrund aktueller Skandale Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary

Mehr

Ethnologie und Volkskunde

Ethnologie und Volkskunde Ethnologie und Volkskunde Für Neuabsolventinnen und Neuabsolventen der Ethnologie und Volkskunde kann kaum von einem typischen Beschäftigungsfeld gesprochen werden. Am ehesten sind die Neuabsolvent/innen

Mehr

Nachwuchsförderprogramme. der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Nachwuchsförderprogramme. der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Nachwuchsförderprgramme der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Dr. Barbara Haberl 4. 12. 2015 Österreichische Akademie der Wissenschaften Gelehrtengesellschaft mit über 770 Mitgliedern, gegründet

Mehr

1. Das Modulhandbuch in der Qualitätssicherung von Studiengängen

1. Das Modulhandbuch in der Qualitätssicherung von Studiengängen Maika Büschenfeldt, Birgit Achterberg, Armin Fricke Qualitätssicherung im Mdulhandbuch Zusammenfassung: Als zentrales Dkument der Knzeptin eines Studiengangs und seiner Mdule ist ein in sich stimmiges

Mehr

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch

Fakultät für. Psychologie. Psychologie. Bachelorstudium. psycho.unibas.ch Fakultät für Psychologie Psychologie Bachelorstudium psycho.unibas.ch «Psychologie verbindet theoretische Aussagen mit naturwissenschaftlich ausgerichteten empirischen Methoden, um das Verhalten und Erleben

Mehr

Wegleitung zur Grundstruktur der Fächerstudiengänge auf Masterstufe

Wegleitung zur Grundstruktur der Fächerstudiengänge auf Masterstufe Wegleitungen der StuP vm 6. Januar 0 Masterstufe Letzte Änderung in der Fakultätsversammlung vm 7. Nvember 0 Wegleitung zur Grundstruktur der Fächerstudiengänge auf Masterstufe Allgemeines Als Majr der

Mehr

Studienprogramme. Bachelor of Science (BSc) Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden.

Studienprogramme. Bachelor of Science (BSc) Master of Business Administration (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Studienprgramme Bachelr f Science () Master f Business Administratin (MBA) Es ist nicht genug zu wissen man muss es auch anwenden. Es ist nicht genug, zu wllen man muß es auch tun! Jhann Wlfgang vn Gethe

Mehr

Wagner M. Dienstag, 22. April 2014. Leitfaden für Semistrukturierte Interviews

Wagner M. Dienstag, 22. April 2014. Leitfaden für Semistrukturierte Interviews Leitfaden für Semistrukturierte Interviews 1 Inhaltsverzeichnis Überblick... 3 Die wichtigsten Eckpunkte des Visualisierungssystems:... 3 Zusatzmaterial für die Interviews:... 3 Wichtig für die/den Interviewleitende(n):...

Mehr

Eine Information des Ingenieurbüro Körner zur Baustellenverordnung

Eine Information des Ingenieurbüro Körner zur Baustellenverordnung Eine Infrmatin des Ingenieurbür Körner zur Baustellenverrdnung Ihr Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Frank Körner Wasserbank 6 58456 Witten Ruf- Nr. (02302) 42 98 235 Fax- Nr. (02302) 42 98 24 e-mail: kerner@ibkerner.de

Mehr

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES

D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 525 D I E N S T B L A T T DER HOCHSCHULEN DES SAARLANDES 2015 ausgegeben zu Saarbrücken, 30. September 2015 Nr. 67 UNIVERSITÄT DES SAARLANDES Seite Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Systems Engineering

Mehr

Schritt 1 der gender-sensitiven Personalauswahl und -beurteilung: Anleitung Anforderungsanalyse

Schritt 1 der gender-sensitiven Personalauswahl und -beurteilung: Anleitung Anforderungsanalyse Schritt 1 der gender-sensitiven Persnalauswahl und -beurteilung: Anleitung Anfrderungsanalyse Erstellt im Vrhaben Auswahl und Beurteilung vn Führungskräften in Wissenschaft und Wirtschaft - wie unterscheiden

Mehr

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001

Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Studienordnung für Studierende im Master-Studiengang Informationsmanagement an der Universität Koblenz-Landau Vom 28. Februar 2001 Auf Grund des 5 Abs. 2 Nr. 2 und des 80 Abs. 2 Nr. 1 des Universitätsgesetzes

Mehr

Literaturhinweise (Bücher der Campus IT): Modulgruppenbeschreibung. Inhalt: Die Modulgruppe besteht aus den sieben folgenden Einzelmodulen: Word 2003:

Literaturhinweise (Bücher der Campus IT): Modulgruppenbeschreibung. Inhalt: Die Modulgruppe besteht aus den sieben folgenden Einzelmodulen: Word 2003: Sehr geehrte Studierende, Einführung der Studierenden in den Umgang mit Micrsft Office Sftware Biblitheks-Online-Recherchen Datenbankrecherchen damit Sie den Umgang mit den entliehenen Netbks und mit Hardware

Mehr

Kostenlose CAST Praxis-Workshops für Jugend Innovativ Interessierte / TeilnehmerInnen am Dienstag, 3. Dezember 2013 in Innsbruck

Kostenlose CAST Praxis-Workshops für Jugend Innovativ Interessierte / TeilnehmerInnen am Dienstag, 3. Dezember 2013 in Innsbruck CAST Center fr Academic Spin-Offs Tyrl Gründungszentrum GmbH Mitterweg 24, 6020 Innsbruck T: +43 (0) 512 282 283-19 weissbacher@cast-tsrl.cm www.cast-tsrl.cm Innsbruck, am 03. Oktber 2013 Kstenlse CAST

Mehr

Master of Science in Psychologie Universität Ulm

Master of Science in Psychologie Universität Ulm Master of Science in Psychologie Universität Ulm Psychologie in Ulm Zentrales Merkmal des Ulmer Psychologiestudiengangs ist seine starke Forschungsorientierung in allen Phasen des Studiums. Für den Masterstudiengang

Mehr

FAQ. Zulassung/Studienbeginn/Aufbaustudium

FAQ. Zulassung/Studienbeginn/Aufbaustudium FAQ Grundlagen: Studienreglement vom 24. Juni 2010 mit Änderungen vom 15. September 2014 Studienplan vom 22. Mai 2014 Anhang zum Studienplan vom 22. Mai 2014 Zulassung/Studienbeginn/Aufbaustudium Ist man

Mehr

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen

Kommunikations- und Medienwissenschaft. Communication and Media Studies. Klaus-Dieter Altmeppen Studiengang Jurnalistik Knzept Master kda Seite 1 STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN

Mehr

Modul : Interkulturelle Kompetenz Aufeinandertreffen der Kulturen. Umfang Gesamt-Stunden 2 Gesamt-Minuten 90

Modul : Interkulturelle Kompetenz Aufeinandertreffen der Kulturen. Umfang Gesamt-Stunden 2 Gesamt-Minuten 90 Mdul : Interkulturelle Kmpetenz Aufeinandertreffen der Kulturen Umfang Gesamt-Stunden 2 Gesamt-Minuten 90 Definitin und Beschreibung des Mduls Die Fähigkeit die kulturelle Vielfalt zu akzeptieren und mit

Mehr

Ausbildung. Trainer in der Arbeitswelt

Ausbildung. Trainer in der Arbeitswelt Ausbildung Trainer in der Arbeitswelt Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024:2003 Trainer Ausbildung Prfessinelle Lernprzesse in der Arbeitswelt Bei nach wie vr anhaltendem Bedarf an beruflicher Weiterbildung

Mehr

Informationsblatt. zur Lehre im Wahlfach Feministische Wissenschaft / Gender Studies. Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Informationsblatt. zur Lehre im Wahlfach Feministische Wissenschaft / Gender Studies. Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Infrmatinsblatt zur Lehre im Wahlfach Feministische Wissenschaft / Gender Studies Alpen-Adria-Universität Klagenfurt Sehr geehrte/r Lehrende/r des Wahlfachstudiums! Wir bitten Sie sehr herzlich flgende

Mehr

Juristenausbildung in China

Juristenausbildung in China Juristenausbildung in China von Yiying Yang, China University of Political Science and Law Wenn wir die Geschichte betrachten, dann wissen wir, dass die Magisterstudium/-ausbildung in Deutschland entstanden

Mehr

Modulplan Master Soziologie. Aachen, 30.08.2009

Modulplan Master Soziologie. Aachen, 30.08.2009 Modulplan Master Soziologie Aachen, 30.08.2009 Modul 1: Soziologische Theorien (12 ECTS) Kategorie Lehrformen / Veranstaltung Erläuterung Intensivseminar Vorlesung Soziologische Theorien I (insgesamt 3

Mehr

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Masterstudiengang Physik an der Universität Leipzig

Erste Änderungssatzung zur Studienordnung für den Masterstudiengang Physik an der Universität Leipzig 70/13 Universität Leipzig Fakultät für Physik und Gewissenschaften Erste Änderungssatzung zur Studienrdnung für den Masterstudiengang Physik an der Universität Leipzig Vm 18. Nvember 2013 Aufgrund des

Mehr

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen

Kommentierte Präsentation Studiengang BWL - Steuern und Prüfungswesen Kmmentierte Präsentatin BWL - Steuern Die Duale Hchschule Baden- Württemberg Standrt Msbach (DHBW Msbach) - ehemalige Berufsakademie Msbach erweiterte im Jahr 2005 das Studienangebt. Seit Oktber 2005 existiert

Mehr

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende

Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern. Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Sportwissenschaft studieren am ISPW, Universität Bern Die Institutsperspektive: Studiengänge, Profil und Erwartungen an Studierende Strategische Ausrichtung ISPW Sportwissenschaft als interdisziplinäres

Mehr

Studiengang Journalistik

Studiengang Journalistik STUDIENGANG JOURNALISTIK KATHOLISCHE UNIVERSITÄT EICHSTÄTT-INGOLSTADT Masterstudiengang Management und Innvatin in Jurnalismus und Medien MODULBESCHREIBUNGEN Mdulbezeichnung Grundlagenmdul 1 Kmmunikatins-

Mehr

Streichung der Studienleistungen im Bereich Methodenkompetenz in den BA- Nebenfachstudienprogrammen Religionswissenschaft

Streichung der Studienleistungen im Bereich Methodenkompetenz in den BA- Nebenfachstudienprogrammen Religionswissenschaft 1 HINWEIS - Änderung vom 22.09.05 10, Fachstudienprogramm Religionswissenschaft: Streichung der Studienleistungen im Bereich Methodenkompetenz in den BA- Nebenfachstudienprogrammen Religionswissenschaft

Mehr

Cluster Operations & Information Management (Studiencluster Logistics & Information) Wir sorgen dafür, dass der Laden läuft!

Cluster Operations & Information Management (Studiencluster Logistics & Information) Wir sorgen dafür, dass der Laden läuft! Cluster Operatins & Infrmatin Management (Studiencluster Lgistics & Infrmatin) Wir srgen dafür, dass der Laden läuft! Operatins & Infrmatin Management (O&IM) Dienstleistung, Prduktin, IT Hand in Hand zum

Mehr

Erfolg für die mobilen Betriebssysteme von Apple und Google

Erfolg für die mobilen Betriebssysteme von Apple und Google Betriebssystem-Barmeter Erflg für die mbilen Betriebssysteme vn Apple und Ggle Anstieg der Visitanteile um 2,6 Punkte für Andrid und 2,2 Punkte für ios zwischen März und August 2014 Studie veröffentlicht

Mehr

Grundqualifikation oder Weiterbildung?

Grundqualifikation oder Weiterbildung? Grundqualifikatin der Weiterbildung? Sie sind Kraftfahrer und bewegen täglich Ihr Fahrzeug, als Bus der LKW durch den dicksten Verkehr. Nun haben Sie gehört, dass es etwas Neues gibt die Grundqualifikatin

Mehr

Änderungen der Prüfungsordnungen in den Bachelor-Studiengängen BBA, BIS und IBS ab WS 2011/12. Information für Studierende

Änderungen der Prüfungsordnungen in den Bachelor-Studiengängen BBA, BIS und IBS ab WS 2011/12. Information für Studierende Fakultät IV, Abteilung Betriebswirtschaft Fakultät IV, Abteilung Wirtschaftsinfrmatik Änderungen der Prüfungsrdnungen in den Bachelr-Studiengängen BBA, BIS und IBS ab WS 2011/12 Infrmatin für Studierende

Mehr

Auslandserfahrungsbericht. Auslandssemester an der Higher School of Economics, Moskau, Russland

Auslandserfahrungsbericht. Auslandssemester an der Higher School of Economics, Moskau, Russland Auslandserfahrungsbericht Auslandssemester an der Higher Schl f Ecnmics, Mskau, Russland Smmersemester 2005 (März Juli 2005) Vn Nicle Petrick Idee Die Idee ein Auslandssemester in Russland zu verbringen

Mehr

Professionelle Erstellung und Durchführung von Powerpoint-Präsentation

Professionelle Erstellung und Durchführung von Powerpoint-Präsentation 1 Prfessinelle Präsentatinen Thema Ziel Präsentatinstraining mit dem Medium PwerPint Prfessinelle Erstellung und Durchführung vn Pwerpint-Präsentatin Teilnehmer alle MitarbeiterInnen, Mdul 2 benötigt Kenntnisse

Mehr

inn[o]pact Essentielle Innovationen hervorbringen - Innovationskraft dauerhaft stärken NR 10 o o o o o o o o o metalogikon

inn[o]pact Essentielle Innovationen hervorbringen - Innovationskraft dauerhaft stärken NR 10 o o o o o o o o o metalogikon metalgikn inn[]pact Essentielle Innvatinen hervrbringen - Innvatinskraft dauerhaft stärken NR 10 Das Erfrdernis Innvatinen, als nutzbringende Neuerungen in Wirtschaft und Gesellschaft, sind in das Zentrum

Mehr

Fortbildung Gewaltfreie Kommunikation und Gewaltprävention

Fortbildung Gewaltfreie Kommunikation und Gewaltprävention Visinen und Wege Institut Sikr Frtbildung Gewaltfreie Kmmunikatin und Gewaltpräventin mit integrierter Prjektentwicklung Bitte beachten Sie, dies ist die Ausschreibung für 2004. Die genauen Daten für 2005

Mehr

MERKBLATT. Verfahren und Richtlinien für die Förderung von bilateralen SDG- Graduiertenkollegs*

MERKBLATT. Verfahren und Richtlinien für die Förderung von bilateralen SDG- Graduiertenkollegs* MERKBLATT Verfahren und Richtlinien für die Förderung vn bilateralen SDG- Graduiertenkllegs* Finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) Antragsschluss:

Mehr

Anleitung zum Antrag fürs SFGP-Zertifikat Gerontopsychologie gemäss Übergangsbestimmungen

Anleitung zum Antrag fürs SFGP-Zertifikat Gerontopsychologie gemäss Übergangsbestimmungen Anleitung zum Antrag fürs SFGP-Zertifikat Gerntpsychlgie gemäss Übergangsbestimmungen Liebe Interessenten! Zürich, 8.4.2013 Vraussichtlich wird ab Herbst 2014 der erste Kurs mit dem Abschluss Certificate

Mehr

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium

Mathematik. Vom Bachelorabschluss in der Regel direkt ins Masterstudium Bei den Studienanwärter/innen trifft man öfters auf die Vorstellung, dass die Schule ein Hauptbeschäftigungsfeld für die er/innen sei. Betrachtet man die Situation nach dem Masterabschluss, so sind aber

Mehr

Einführung in den Forschungsprozess und die Methoden der empirischen Kommunikations- und Medienforschung

Einführung in den Forschungsprozess und die Methoden der empirischen Kommunikations- und Medienforschung Einführung in den Frschungsprzess und die Methden der empirischen Kmmunikatins- und Medienfrschung Vrlesung 9: Methden II: Befragung 14.12.2015 Frschungsprzess und Methden 9 1 Gliederung Vrlesung 9 1.

Mehr

Masterstudiengang Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft und Raumfahrt

Masterstudiengang Elektronische Systeme in Fahrzeugtechnik, Luft und Raumfahrt Masterstudiengang in Fahrzeugtechnik, Luft und Raumfahrt Struktur des Masterstudiengangs Die Struktur des Masterstudienganges ist an den schon länger akkreditierten Masterstudiengang Informations-Systemtechnik

Mehr

Universität Freiburg Philosophische Fakultät Departement für Sprachen und Literaturen Studienbereich Englisch

Universität Freiburg Philosophische Fakultät Departement für Sprachen und Literaturen Studienbereich Englisch Universität Freiburg Philosophische Fakultät Departement für Sprachen und Literaturen Studienbereich Englisch Master of Arts in Sprachen und Literaturen Vertiefungsprogramm (60 Kreditpunkte) Englische

Mehr

V o l l s t u d i u m Psychologie

V o l l s t u d i u m Psychologie V o l l s t u d i u m Das studium ist eine universitäre Berufs- und Lebensausbildung. In einer Zeit permanenten Wandels schärft das Studium der den Blick auf das Wesentliche und ermöglicht einen individuellen

Mehr

(vom 18. September 2002, NBl. MBWFK Schl.-H. S. 621 ff.) zuletzt geändert durch Satzung vom 15. März 2007 (NBl. MWV Schl.-H. 2007 S.8f.

(vom 18. September 2002, NBl. MBWFK Schl.-H. S. 621 ff.) zuletzt geändert durch Satzung vom 15. März 2007 (NBl. MWV Schl.-H. 2007 S.8f. Studienordnung (Satzung) für Studierende des Bachelorstudienganges Computational Life Science an der Universität zu Lübeck mit dem Abschluss Bachelor of Science (vom 18. September 2002, NBl. MBWFK Schl.-H.

Mehr

Medienpass. Kirsten Böttcher-Speckels. Ziele. Klasse Fach/Zuständigkeiten Material 5 Klassenlehrer Medienscouts. Baustein

Medienpass. Kirsten Böttcher-Speckels. Ziele. Klasse Fach/Zuständigkeiten Material 5 Klassenlehrer Medienscouts. Baustein Klasse Fach/Zuständigkeiten Material 5 Klassenlehrer Medienscuts Baustein Ziele Einführung in die PC-Nutzung Cmputer sachgemäß ein- und ausschalten und bedienen sich im Intranet, dem Netzwerk der Schule,

Mehr

Publikumsforschung. Vorlesung 7: Mediaforschung IV: Internet mit einem Exkurs zu Methoden der Zielgruppenbeschreibung

Publikumsforschung. Vorlesung 7: Mediaforschung IV: Internet mit einem Exkurs zu Methoden der Zielgruppenbeschreibung Publikumsfrschung Vrlesung 7: Mediafrschung IV: Internet mit einem Exkurs zu Methden der Zielgruppenbeschreibung 31.05.2013 Prf. Dr. Hans-Jörg Stiehler 1 Gliederung 1. Internetfrschung 1.1. Prbleme 1.2.

Mehr

Institut für Banking und Finance

Institut für Banking und Finance Institut für Banking und Finance HS 2014 Einladung zur Bewerbung für die Seminarreihe Portfoliomanagement-Theorie 1 & 2 und Portfoliomanagement-Umsetzung am Institut für Banking und Finance Universität

Mehr

Anmeldung für die SummerLanguageSchool Deutsch für Naturwissenschaft, Technik, Planen, Bauen und Umwelt

Anmeldung für die SummerLanguageSchool Deutsch für Naturwissenschaft, Technik, Planen, Bauen und Umwelt Zentraleinrichtung Mderne Sprachen an der Technischen Universität Berlin Anmeldung für die SummerLanguageSchl Deutsch für Naturwissenschaft, Technik, Planen, Bauen und Umwelt Allgemeine Angaben Anrede

Mehr

Studiengang Master Wirtschaftspsychologie (Prüfungsordnung_2015)

Studiengang Master Wirtschaftspsychologie (Prüfungsordnung_2015) 1 Fakultät für Psychologie (Stand: 23.10.2015) Studiengang Master Wirtschaftspsychologie (Prüfungsordnung_2015) 1. Semester BEREICH ARBEITS- & ORGANISATIONSPSYCHOLOGIE Modul Arbeits- & Organisationspsychologie

Mehr

Anerkennungsverfahren bei Erasmus und Double Degree

Anerkennungsverfahren bei Erasmus und Double Degree Anerkennungsverfahren bei Erasmus und Double Degree Werner Palz Koordinator Internationales und MA-Studiengänge Fachbereich Politik- und Verwaltungswissenschaft Universität Konstanz werner.palz@uni-konstanz.de

Mehr

SE Ausgewählte Kapitel des Wissensmanagements

SE Ausgewählte Kapitel des Wissensmanagements SE Business Engineering & Management und SE Ausgewählte Kapitel des Wissensmanagements Sommersemester 2015 LVA-Nummer: 257.312 LVA-Leiter/in: Mag. Monika Maroscher, MBA Kontakt: Monika.Maroscher@jku.at

Mehr

Weiterbildungsoptionen für die Hamburger Tourbegleiter in 2016

Weiterbildungsoptionen für die Hamburger Tourbegleiter in 2016 TOURISMUSVERBAND HAMBURG E.V. Weiterbildungsptinen für die er Turbegleiter in 2016 Ergänzungspapier zur Prüfungsrdnung Stand: Januar 2016 1 Weiterbildungsptinen für die er Turbegleiter Vrbemerkung zum

Mehr

Ausschreibung: Zweijährige zertifizierte Weiterbildung Lehrgang Schultheater 2014_16

Ausschreibung: Zweijährige zertifizierte Weiterbildung Lehrgang Schultheater 2014_16 Landesinstitut Hartsprung 23 22529 Hamburg Ausschreibung: Zweijährige zertifizierte Weiterbildung Lehrgang Schultheater 201_16 Sehr geehrte Schulleitungen, liebe Klleginnen und Kllegen, Abteilung Frtbildung,

Mehr

Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling

Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling Syllabus: CON5032 Bereichscontrolling Prof. Dr. Thomas Joos Hochschule Pforzheim / Pforzheim University Lehrveranstaltung: Workload: Level: Voraussetzungen: CON5032 Bereichscontrolling 3 ECTS Credits (2

Mehr

Studiengang Master of Arts (M.A.) Im Fach "Fremdsprache Deutsch/Interkulturelle Germanistik" sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben.

Studiengang Master of Arts (M.A.) Im Fach Fremdsprache Deutsch/Interkulturelle Germanistik sind insgesamt 120 ECTS-Punkte zu erwerben. Studiengang Master of Arts (M.A.) geko/22.10.2013 Prüfungsordnung der Universität Freiburg für den Studiengang Master of Arts (M.A.) der Philosophischen Fakultäten vom 09.09.2002 in der Fassung der Fachspezifischen

Mehr

Implementierung von Manufacturing Execution Systemen (MES) Zusammenfassung

Implementierung von Manufacturing Execution Systemen (MES) Zusammenfassung Implementierung vn Manufacturing Executin Systemen (MES) Zusammenfassung Das Management der Fertigungs- und Mntageprzesse mit allen unmittelbar prduktinsbeeinflussenden Przessen wird zunehmend zu einer

Mehr

Zeit für Veränderung. Lehrgang für Zukunfts-Planung und Organisations-Entwicklung. Etwas Neues in die Welt bringen Kreativität Raum geben

Zeit für Veränderung. Lehrgang für Zukunfts-Planung und Organisations-Entwicklung. Etwas Neues in die Welt bringen Kreativität Raum geben Zeit für Veränderung Lehrgang für Zukunfts-Planung und Organisatins-Entwicklung Etwas Neues in die Welt bringen Kreativität Raum geben Wrum geht es bei dem Lehrgang? Alle Menschen sllen s leben können

Mehr

Label-Guide Stand: 10 2014

Label-Guide Stand: 10 2014 Label-Guide Stand: 10 2014 Der ClimatePartner Label-Guide 2 Über ClimatePartner ClimatePartner ist ein führender Business Slutin Prvider für Klimaschutz und unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei,

Mehr

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover

Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Kurzkonzept weiterbildender Master of Science in Public Health an der Medizinischen Hochschule Hannover Ziel des weiterbildenden Master-Studiengangs ist es, Experten für Planungs- und Entscheidungsprozesse

Mehr

KESB-Kennzahlen Kanton Zürich. Bericht 2015. Verabschiedet am 21. April 2016

KESB-Kennzahlen Kanton Zürich. Bericht 2015. Verabschiedet am 21. April 2016 KPV KESB-Präsidienvereinigung Kantn Zürich c/ KESB Bezirk Pfäffikn ZH Schmittestrasse 10 Pstfach 68 8308 Illnau Tel 052 355 27 77 Fax 052 355 27 89 Web: www.kesb-zh.ch KESB-Kennzahlen Kantn Zürich Bericht

Mehr

Vom Engineer zum Consultant.

Vom Engineer zum Consultant. Blended-Learning Qualifizerungsprgramm zum/zur Vm Engineer zum Cnsultant. Berufsbegleitendes Qualifizierungsprgramm zum/zur Mdernes Blended Learning Lernknzept durch Kmbinatin vn Präsenz und Online- Anteilen:

Mehr

SIX SIGMA SIX-SIGMA PROJEKTUNTERSTÜTZUNG

SIX SIGMA SIX-SIGMA PROJEKTUNTERSTÜTZUNG SIX-SIGMA PROJEKTUNTERSTÜTZUNG Six Sigma Prjektunterstütung Oft wird die Frage gestellt, was ein Six Sigma Prjekt vn einem nrmalen Prjekt unterscheidet. Ein Six Sigma Prjekt läuft nach einem stark standardisierten

Mehr

FACHSPEZIFISCH ERGÄNZENDE HINWEISE

FACHSPEZIFISCH ERGÄNZENDE HINWEISE FACHSPEZIFISCH ERGÄNZENDE HINWEISE Zur Akkreditierung vn Bachelr- und Masterstudiengängen der Infrmatik (Stand 09. Dezember 2011) Die nachstehenden Ausführungen ergänzen die Allgemeinen Kriterien für die

Mehr

Textgegenüberstellung Curriculum des Masterstudiums Slawistik

Textgegenüberstellung Curriculum des Masterstudiums Slawistik Textgegenüberstellung Curriculum des Masterstudiums Slawistik Version 1.10.2011 Slawistik 7 Lehrveranstaltungsarten BEILAGE 2 zum Mitteilungsblatt 20. Stück, Nr. 137.1-2013/2014, 18.06.2014 (1) Vorlesungen

Mehr

Modulhandbuch für den Master-Studiengang. Berufliche Bildung/ Fachrichtung Sozialpädagogik. an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg

Modulhandbuch für den Master-Studiengang. Berufliche Bildung/ Fachrichtung Sozialpädagogik. an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg Mdulhandbuch für den Master-Studiengang Berufliche Bildung/ Fachrichtung Szialpädaggik an der Ott-Friedrich-Universität Bamberg gültig für das Wintersemester 2015/16 Stand: 21.07.2015 Gemäß Studien- und

Mehr

Wegleitung für das Studienfach Informatik im Bachelor und im Masterstudium an der Philosophisch Historischen Fakultät der Universität Basel

Wegleitung für das Studienfach Informatik im Bachelor und im Masterstudium an der Philosophisch Historischen Fakultät der Universität Basel Wegleitung für das Studienfach Informatik im Bachelor und im Masterstudium an der Philosophisch Historischen Fakultät der Universität Basel Genehmigt von der Philosophisch Naturwissenschaftlichen Fakultät

Mehr

Checklisten zum Download für den Band in der Reihe Perspektive Praxis. Weiterbildungsberatung. Frank Schröder I Peter Schlögl

Checklisten zum Download für den Band in der Reihe Perspektive Praxis. Weiterbildungsberatung. Frank Schröder I Peter Schlögl Checklisten zum Dwnlad für den Band in der Reihe Perspektive Praxis Frank Schröder I Peter Schlögl Weiterbildungsberatung Qualität definieren, gestalten, reflektieren W. Bertelsmann Verlag 2014 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

meinungsraum.at April 2012 Radio Wien Abschied vom Auto als heilige Kuh

meinungsraum.at April 2012 Radio Wien Abschied vom Auto als heilige Kuh meinungsraum.at April 2012 Radi Wien Abschied vm Aut als heilige Kuh Seite 1 Inhalt 1. Studienbeschreibung 2. Ergebnisse 3. Summary 4. Stichprbenbeschreibung 5. Rückfragen/Kntakt Seite 2 Studienbeschreibung

Mehr

Orientierung: Studium und Praxis an der EVAK 1 ECTS

Orientierung: Studium und Praxis an der EVAK 1 ECTS Orientierung: Studium und Praxis an der EVAK 1 ECTS Kontakt Info Eric McCauley Info Vorlesung Dienstag 17:30-19:20 EVAK Missionstatement Die Evangelikale Akademie (EVAK) rüstet Christen mit einer bibeltreuen

Mehr

CATIA Richtlinien. Es wird zuerst ein quadratischer Tank (geschlossene Form) konstruiert, dieser wird zu:

CATIA Richtlinien. Es wird zuerst ein quadratischer Tank (geschlossene Form) konstruiert, dieser wird zu: CATIA Richtlinien Inhalt: 1. Benennung vn Bauteile 2. Benennung vn Baugruppen 3. Strukturierung vn CATIA-Dateien 4. Uplad auf Agra Um die Benennung und die Struktur in CATIA zu vereinheitlichen bitten

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Positionspapier. des Deutschen Philologenverbandes zur gymnasialen Lehrerbildung

Positionspapier. des Deutschen Philologenverbandes zur gymnasialen Lehrerbildung Psitinspapier des Deutschen Phillgenverbandes zur gymnasialen Lehrerbildung 1. Ausgangssituatin Der DPhV ist stets für eine kntinuierliche Verbesserung der Qualität einer gymnasialen Lehrerbildung eingetreten.

Mehr

Übersicht. Wahlpflichtmodul Religionswissenschaft 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Wahlpflichtmodul Völkerkunde 2 SE+RE 2 Hausarbeiten.

Übersicht. Wahlpflichtmodul Religionswissenschaft 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Wahlpflichtmodul Völkerkunde 2 SE+RE 2 Hausarbeiten. Exportmodule des Bachelor of Arts-Studienganges "Vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft" für den Bachelor of Arts-Studiengang "Archäologische Wissenschaften" I.) Übersicht Einführungsmodul Allgemeine

Mehr

Ausbildung zum diplomierten Resilienz Coach

Ausbildung zum diplomierten Resilienz Coach Ausbildung zum diplmierten Resilienz Cach Als Resilienz bezeichnet man die innere Stärke eines Menschen und seine Fähigkeit mit Knflikten, Misserflgen, Lebenskrisen, berufliche Fehlschlägen der traumatischen

Mehr

Förderung der beruflichen Teilhabe junger Menschen mit wesentlichen Behinderungen beim Übergang von der Schule in den allgemeinen Arbeitsmarkt

Förderung der beruflichen Teilhabe junger Menschen mit wesentlichen Behinderungen beim Übergang von der Schule in den allgemeinen Arbeitsmarkt Förderung der beruflichen Teilhabe junger Menschen mit wesentlichen Behinderungen beim Übergang vn der Schule in den allgemeinen Arbeitsmarkt HANDREICHUNG ZUR PLANUNG, VORBEREITUNG UND DURCHFÜHRUNG VON

Mehr

Erlä uterungen zu Meldungen IP Losses Art. 101 CRR

Erlä uterungen zu Meldungen IP Losses Art. 101 CRR Erlä uterungen zu Meldungen IP Lsses Art. 101 CRR Rechtlicher Hintergrund Die Verlustdaten, welche in Art. 101 CRR gemeldet werden, werden vn der FMA herangezgen, um zu beurteilen, b die (begünstigten)

Mehr

Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.)

Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.) Vom 9. August 005 (Amtliche Bekanntmachungen Jg., Nr., S. 9 9), in der Fassung vom. September 0 (Amtliche Bekanntmachungen Jg., Nr. 8, S. 58 58) Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science (M.Sc.)

Mehr

Name: Vorname: Matr. Nr.:

Name: Vorname: Matr. Nr.: Leitfaden für das Mentorengespräch zwischen Prof. Dr. Harald Reiterer und Name: Vorname: Matr. Nr.: Ziel des Mentorengespräches ist es, den Studierenden eine Handlungsanleitung bei der Durchführung des

Mehr

1 2 3 4 5 6 7 8 9 Erweiterung der Liste: Stand Juli 2008 Grundständige Bachelor- und Master-Studiengänge an den Juristischen Fakultäten/Fachbereichen Derzeit bieten 13 juristische Fakultäten/Fachbereiche

Mehr

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016

CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 CAS Sensorik Sensorische Analytik und Konsumentenforschung (Certificate of Advanced Studies) Studiengang 2016 Zürcher Fachhochschule Certificate of Advanced Studies (CAS) Sensorik Kosten Die Teilnahmegebühren

Mehr