BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM MAI 2016 LUFTHANSA TRAINING & CONFERENCE CENTER / SEEHEIM-JUGENHEIM BEI FRANKFURT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM 09.-13. MAI 2016 LUFTHANSA TRAINING & CONFERENCE CENTER / SEEHEIM-JUGENHEIM BEI FRANKFURT WWW.BMPK."

Transkript

1 BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM MAI 2016 LUFTHANSA TRAINING & CONFERENCE CENTER / SEEHEIM-JUGENHEIM BEI FRANKFURT 1

2 2

3 INHALTSVERZEICHNIS DER KONGRESS 5 Der SERVIEW Best Management Practice Kongress (BMPK) 6 Wen treffen Sie hier? 7 Was erwartet Sie? 7 Der Veranstalter 9 VIP-Redner 10 Peter Maffay Stiftung Run 11 Networking Events 12 SERVIEW Bestexpert Award 13 Die 6 Streams 15 Die Location 16 Statements 18 DIE FACHAUSSTELLUNG 27 Standplan Aussteller / Sponsoren 29 DATAGROUP 32 Heat Software 35 IET Solutions 36 SALT Solutions 40 SERVIEW 43 GUT ZU WISSEN 49 Anreise & Shuttle-Service 50 Anmeldung Zimmer 51 DAS PROGRAMM 19 Der Kongress auf einen Blick 20 Mittwoch, 11. Mai Donnerstag, 12. Mai Freitag, 13. Mai

4 DR. LEONARD: SECHS GUTE GRÜNDE FÜR IHREN BESUCH Ihre Teilnahme zeigt Ihnen die international erfolgreichsten Best Practices,...mit denen Sie Ihre Service-Organisation durch neue Fähigkeiten stärken...mit denen Sie bei Kunden und Kollegen Ihre Akzeptanz steigern...mit denen Sie Ihre Karriere beschleunigen...mit denen Sie Ihre Ziele schneller und mit weniger Aufwand erreichen...mit denen Sie Ihre Managementfähigkeiten ausbauen...mit denen Sie optimal auf Trends und Herausforderungen reagieren 4

5 DER KONGRESS DER KONGRESS 5

6 DER KONGRESS ES IST DER JÄHRLICHE FACHKONGRESS DER FÜHRUNGS- UND NACHWUCHSKRÄFTE VON INTERNEN UND EXTERNEN SERVICE-ORGANISATIONEN, WIE Z.B. IT, MARKETING, HR, AFTER-SALES UND FACILITY MANAGEMENT. DER SERVIEW BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS (BMPK) Seit 2003 gibt es den SERVIEW Best Management Practice Kongress, kurz BMPK. Die bekanntesten und erprobtesten Best Management Practices für Service-Organisationen bestimmen die Trainings, Workshops und Vorträge sowie die begleitende Fachaus stellung des fünftägigen Events. Alles was man künftig benötigt, um sich als interner oder externer Dienstleister zu behaupten, sind Themen des Kongres ses. Vom Service Management, über Führungsfähigkeiten und Projektmanagement Know-How, bis zum Change Manage ment, wird alles geboten. Das Themen spektrum bietet für jeden Kenntnisstand, vom Einsteiger bis zum Experten, die perfekten Inhalte und Praxisbeispiele. Neben der fachlichen Weiterentwicklung steht seit 14 Jahren das Miteinander für alle teilnehmenden Personen im Fokus dieser Veranstaltung. Nicht zuletzt sorgen die verschiedenen Abendveranstaltungen und das umfangreiche Rahmenprogramm für das notwendige Maß an Kommunikation unter Gleichgesinnten ist das Motto des BMPK: THE BIG BANG OF BEST PRACTICES und damit wird erstmalig das Lufthansa Conference Center in Seeheim-Jugenheim in der Nähe von Frankfurt zu einem Ort für außergewöhnliche Momente. 6

7 WEN TREFFEN SIE HIER? DAS FÜNFTÄGIGE BMPK16-PROGRAMM MIT SEINEN VIELEN VERSCHIEDENEN TRAININGS UND DEN MEHR ALS 40 IMPULS- UND PRAXISVORTRÄGEN, DEN GELADENEN KEYNOTES UND DEN DREI VIP-REDNERN. DER KONGRESS 400 Geschäftsführer, Führungs kräfte und Mitarbeiter von internen oder externen Service- oder IT-Organisationen, Verantwortliche aus den Bereichen HR und Legal, Führungskräfte im Allgemeinen, Service-Leiter, Projekt Manager und Projekt Mitarbeiter, Verantwortliche für Veränderungsvorhaben. WAS ERWARTET SIE? Über 400 Teilnehmer Über 50 Praxisvorträge Verschiedene Keynotes Spannende VIP-Speaker: Cristián Gálvez Timo Wopp Bernhard Wolff 30 Aussteller Peter Maffay Stiftung Run Networking-Events 9 Thematisch passende Trainings Erfahrungsaustausch Dinnerparty Barbecue Top Location mit Outdoor Bereich und weitere Überraschungen! 7

8 DER KONGRESS DER VERANSTALTER SERVIEW ist die unabhängige Managementberatung, die außergewöhnliche Persönlichkeiten anzieht, begeistert und weiterentwickelt. Für diese Menschen und Organisationen erbringen wir Consulting- und Trainingsdienstleistungen zum Aufbau passgenauer Kompetenzen. Unsere nationalen und internationalen Klienten schätzen gleichermaßen unsere Marktführerschaft und Expertise sowie unser Streben nach echten Partnerschaften. Professionalität, Integrität, Menschlichkeit und Leidenschaft sind die Basis unseres täglichen Handelns. Diese Werte ermöglichen es, unsere Klienten bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen zu unterstützen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. KERNGESCHÄFT KLIENTEN Der Aufbau und die Pflege von Beziehungen hat zum Ziel, den an uns gestellten Herausforderungen zu begegnen, in dem die Bedeutung unserer Klienten in eine neue Dimension gehoben wird. Die zentrale Aufgabe der SERVIEW ist es, dafür zu sorgen, dass unsere Klienten selbst bessere Geschäfte machen. HELFEN STATT DIENEN! Um unsere Klienten zu verblüffen, stellen wir die Beziehungsqualität auf ein völlig neues Niveau. Die SERVIEW möchte eine langfristige, vertrauensvolle Beziehung zu unseren Klienten aufbauen. Voraussetzung ist, dass wir jeden Klienten individualisieren, wir uns persönlich und emotional mit ihm auseinander setzen und im gemeinsamen Interesse eng zusammen arbeiten. BEZIEHUNG STATT VERKAUFEN Das Wir-Gefühl setzt eine intensive Auseinandersetzung mit unseren Klienten voraus, wobei die Fähigkeit zu kommunizieren, zuhören zu können, sich in den Klienten hinein zu versetzen eine wichtige Rolle spielt. Ziel für die SERVIEW ist es, die Situation des Klienten aus einer übergeordneten Perspektive zu betrachten, um dann in einem zweiten Schritt konsistente Lösung anbieten zu können. FÄHIGKEITEN STATT PRODUKTE Jeder SERVIEW-Mitarbeiter wird zum Berater und Beziehungsmanager, der unsere Klienten in die Lage versetzt, bessere Geschäfte zu machen sowie dem Klienten mit Informationen und Rat und Tat zur Seite steht. Dabei steht das eigene Produkt nicht im Mittelpunkt aller Bemühungen. ERST AM ENDE STEHT DER PROFIT! 8 Unser Handeln konzentriert sich auf den Menschen im Klientenunternehmen und seine Erfolgssteigerung. Dabei steht die Realisierung von Konzepten und die persönliche Nähe zum einzelnen Menschen im Vordergrund.

9 CONSULTING. TRAINING. DIFFERENT! WIR OPTIMIEREN SERVICE-ORGANISATIONEN AUF BASIS ANERKANNTER BEST MANAGEMENT PRACTICES. DER KONGRESS 14 Jahre internationale Erfahrung Kunden in Consulting und Training Anerkannte Best Practices Marktführer für Trainings begeisterte Trainingsteilnehmer 28 Softwareprodukte tragen unser Gütesiegel PORTFOLIO Wir erbringen Consulting- und Trainingsdienstleistungen für die Entwicklung passgenauer Kompetenzen von Menschen und Organisationen. ZERTIFIZIERUNGEN Offiziell akkreditiertes Trainingsinstitut für weltweite Trainings in den Bereichen ITIL, PRINCE2, MSP, M_o_R, COBIT, MoP, RESILIA und IREP Requirements Engineering. Weiterhin bieten wir eigene Trainings für Leadership, Change Management und allgemeine Softskills. SERVIEW CERTIFIEDTOOL Wir zeichnen seit 2003 internationale Softwareprodukte im Bereich Service Management (ITIL) und Projektmanagement (PRINCE2) aus. Aktuell tragen 28 Softwareprodukte die offizielle Auszeichnung SERVIEW CERTIFIEDTOOL und haben sich den unabhängigen Assessments gestellt. 9

10 DER KONGRESS VIP-REDNER AUF DEM BMPK16 ERWARTEN SIE WIEDER DREI HERAUSRAGENDE PERSÖNLICHKEITEN. ERFAHREN SIE HAUTNAH, WIE AUS DIESEN MENSCHEN ECHTE LEADER WURDEN. CRISTIÁN GÁLVEZ Cristián Gálvez schafft Wirkung. In über Präsentationen hat er Menschen angeregt und überrascht. Seine Referenzen lesen sich wie das Who-is-Who der Unternehmenswelt. Das Fachmagazin marketing event praxis mep meint: Cristián Gálvez hat die Kunst der unterhaltsamen Informationsvermittlung perfektioniert. Als Referent sind es die Themen Persönlichkeit, Motivation und Wirkung mit denen er Menschen nach haltig bewegt. Der Fernsehsender SAT.1 nennt ihn Deutschlands führenden Persönlichkeitstrainer. Professionell ausgebildet wurde der leidenschaftliche Kommunikator in Deutschland und den USA. Begeisterung, professionelles Know-how und echtes Interesse mischen sich zu einer einzigartigen und überzeugenden Besetzung für jede Unternehmensveranstaltung. BERNHARD WOLFF Bernhard Wolff ist Experte für Kreativität und Kommunikation. Der Diplom-Wirtschaftspädagoge ist Gründer der Think-Theatre GmbH in Berlin und gibt sein Wissen als Speaker, Autor, Dozent und Berater weiter. Bernhard Wolff begeistert und motiviert. Er macht Lust auf Ideen. Und er zeigt, wie man beim Denken die Richtung wechselt: Als Rückwärtssprecher war er zu Gast in über 50 TV-Shows und er präsentiert diese einzigartige Fähigkeit weltweit. Bernhard Wolff engagiert sich für die Initiative Deutschland Land der Ideen (Thema 2015: Stadt. Land. Netz. ). Seine Referenzliste reicht vom Zukunftskongress über Innovationsforen bis hin zu TEDx Veranstaltungen. TIMO WOPP Timo Wopp ist ein deutscher Kabarettist, Moderator, Vortragsredner und Jongleur. Parallel zu seinem Studium als Diplom-Kaufmann arbeitete Wopp als professioneller Jongleur auf deutschen und internationalen Varietébühnen, darunter Wintergarten Varieté Berlin, Roncalli s Apollo Varieté Düsseldorf, Schmidt Theater Hamburg und Le Plus Grand Cabaret du Monde Paris war er der erste deutsche Jongleur mit einem Solovertrag beim Cirque du Soleil in New York. Seit Dezember 2010 ist er mit seinem (kabarettistischen) Bühnenprogramm Passion auf Tournee und gastierte mit diesem auf verschiedenen Theaterbühnen, darunter mehrmals im Pantheon-Theater Bonn, in den Wühlmäusen Berlin und im Düsseldorfer Kom(m)ödchen. Neben den Theatervorführungen tritt er regelmäßig für den Quatsch Comedy Club sowie im Rahmen des Köln Comedy Festivals auf. 10

11 PETER MAFFAY STIFTUNG RUN AM 11. MAI 2016 STARTET IM RAHMEN DES BMPK16 ZUGUNSTEN DER PETER MAFFAY STIFTUNG DER 4. MAFFAY-RUN. DER KONGRESS Nachdem der Kopf den ganzen Tag gearbeitet hat, werden am Abend des dritten Kongress-Tages die Laufschuhe geschnürt. Um 18 Uhr gehen die versammelten BMPK16-Teilnehmer auf die Lauf-Reise. Es geht fünf Kilometer durch die Naturlandschaft des Odenwalds und sieben Brücken später haben alle gewonnen, da jeder Einzelne für den guten Zweck gelaufen ist. FÜR WEN SIE LAUFEN: Die Peter Maffay Stiftung engagiert sich für traumatisierte und benachteiligte Kinder und Jugendliche und ermöglicht ihnen therapeutische Aktivurlaube. Peter Maffay selbst gehört mit mehr als 40 Millionen verkaufter Tonträger zu den erfolgreichsten Musikern Deutschlands. Selbstverständlich ist der Run für unsere Kongressteilnehmer kostenlos, denn SERVIEW übernimmt die Startgebühr. Auch externe Läufer sind herzlich willkommen und können gegen eine Startgebühr von 10 Euro an dem Run teilnehmen. Erwartet werden ca. 250 Läufer und Läuferinnen und alle Einnahmen werden zugunsten der Peter Maffay Stiftung gespendet. Seit seinem Auftritt 2012, als der Musiker den 10. Best-Management-Kongress rockte und den Teilnehmern gezeigt hat, wie man sich selbst treu und dabei immer erfolgreich bleibt, ist Peter Maffay der SERVIEW eng verbunden. 11

12 DER KONGRESS NETWORKING EVENTS TREFFEN SIE ANDERE EXPERTEN: WÄHREND DER GROSSEN DINNERPARTY ODER DEM BEKANNTEN GRILL`N CHILL ABEND FINDET ENTSPANNTES NETWORKING STATT. GRILL N CHILL DINNERPARTY Am Mittwochabend findet unser Grill n Chill Event statt und es wird draußen nicht nur gegrillt, sondern auch gemütlich gespeist. So kann der persönliche Austausch der Teilnehmer untereinander ganz ungezwungen stattfinden. Ein weiteres Event-Highlight ist die jährliche Dinnerparty, welche am Donnerstagabend stattfindet. An diesem Abend erwartet Sie ein festlicher Kongress-Saal, gutes Essen und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm. Unser Grill n Chill ist weit mehr, als ein Abendevent. Unser Grill n Chill ist seit Jahren Networking pur. Es ist ein Erlebnis, denn es schmeckt, es ist abwechslungsreich und bringt die Kongressteilnehmer zusammen. 12

13 SERVIEW BESTEXPERT AWARD FÜR DIE BESTEN ITIL - UND PRINCE2 - ABSOLVENTEN UND PRAKTIKER. DER KONGRESS Auf dem BMPK16 wird erneut der SERVIEW BEST- EXPERT Award verliehen. Für diese außergewöhnliche Auszeichnung werden von einer unabhängigen Fachjury aus den erfolgreichsten 100 ITIL-Experten und 100 PRINCE2-Experten des Ausbildungsjahrgangs 2015 die Sieger der 7 Kategorien ausgewählt. Michael Kresse, Initiator des Awards: Ich freue mich, dass wir durch eine hochkarätige Fachjury den SERVIEW BEST- EXPERT in 7 Kategorien auszeichnen können. Für mich sind die Nominierten wirkliche Botschafter der Service- und Projekt Management Philosophie und die Auszeichnung ist eine Würdigung für das Engagement, das von diesen Damen und Herren bei der Ausbildung an den Tag gelegt worden ist. Die Auszeichnung wird erneut einen prominenten Programmplatz auf dem Kongress bekommen. WAS IST DER SERVIEW BESTEXPERT AWARD? Die ITIL Expert und die PRINCE2 Practitioner Ausbildungen sind die umfangreichsten und angesehensten Weiterbildungen der gesamten Best Management Practice Reihe. Jährlich besuchen über Menschen weltweit die Best Management Practice Seminare. In der Regel sind nicht weniger als 100 Stunden Unterricht und bis zu 12 Stunden Prüfung notwendig, um das begehrte ITIL Expert oder PRINCE2 Practitioner Zertifikat zu erhalten - vorausgesetzt man besteht alle Prüfungen. Die Ausbildungen erstrecken sich oft über mehrere Wochen und verlangen von den Teilnehmern ein hohes Maß an Eigenmotivation. Der SERVIEW BESTEXPERT Award versteht sich als Ehrung und Würdigung für herausragende Leistungen im Bereich Service- und Projekt Management Weiterbildung und wird in 7 Kategorien vergeben. Die 7 Kategorien sind im einzelnen ein Gesamtsieger im Bereich der ITIL Expert Ausbildung und die besten der einzelnen ITIL Lifecycle-Module (Service Strategy, Service Design, Service Transition, Service Operation und Continual Service Improvement) sowie ein Gesamtsieger der Kategorie PRINCE2, nach der abgeschlossenen Practitionerund Agile-Ausbildung. 13

14 DER KONGRESS DIE 6 STREAMS STREAM 1: SERVICE MANAGEMENT Durch das heutige Service Management ist es möglich, dass jede Service-Organisation die Geschäftsprozesse optimal unterstützt. Mit einem erfolgreichen Service Management steigt die Effizienz, die Qualität und die Wirtschaftlichkeit der Service-Organisation kontinuierlich an. Doch ist die Einführung eines konsequenten Service Managements eine große Veränderung für viele Unternehmen und zieht sich oft lange hin. Sie kennen die Herausforderungen bei der Einführung oder der Umsetzung eines Service Managements und auch die Probleme im täglichen Business. Doch für jedes Problem gibt es auch eine Lösung. Die Referenten und Experten haben bereits viele Probleme des heutigen Service Managements gemeistert und zeigen Ihnen anwendbare Lösungswege aus der Praxis auf. STREAM 2: STRATEGIE UND GOVERNANCE Langfristige Strategien helfen Ihnen bei der Erreichung Ihrer Ziele. Doch die reine Strategie reicht heute nicht mehr aus, eine effiziente Steuerung durch Best Practices ist notwendig geworden. Durch herausragende Strategien gelingt es Service-Abteilungen und ganzen Service- Organisationen einen wirklichen Wettbewerbsvorteil zu erreichen und den eigenen Kurs immer wieder zu überprüfen. Doch oft weichen Unternehmen von Ihrem Strategien ab, halten sich nicht mehr an Vorgaben und laufen Gefahr von ihrem Kurs immer weiter abzukommen. Doch auch die falschen Strategien können fatale Folgen für Ihr Unternehmen haben. Unsere Experten zeigen Ihnen als Referenten den Weg zur optimalen Service- Strategie auf. Lernen Sie exzellente Strategien zu entwickeln und Ihren gewählten Kurs auch zu halten. Anerkannte Best Practices und praktische Erfahrungen runden die Vorträge optimal ab und liefern Ihnen einen wirklichen Mehrwert für Ihr Business. STREAM 3: FÜHRUNG UND VERÄNDERUNG Komplexe Veränderungsvorhaben benötigen viel Engagement und die richtigen Führungs kräfte. Denn mit dem richtigen Führungsstil können Sie Mitarbeiter und Kollegen von Service-Organisationen zu Höchstleistungen bringen und die geplanten Veränderungen erfolgreich gestalten. Mit dem richtigen Auftreten, einer motivierenden Ansprache und dem korrekten Umgang in Konfliktsituationen gehen Sie den richtigen Weg, um Ihre Service-Organisation zu verbessern und Ihre Vorhaben wirklich zu finalisieren. Denn die geplanten Veränderungsvorhaben müssen nicht nur strategisch richtig angegangen werden, auch die beteiligten Personen müssen von Ihnen richtig geführt werden. Die Mitarbeiter müssen hinter Ihnen und hinter dem Veränderungsvorhaben stehen. In den Reihen unserer Referenten finden Sie herausragende Führungskräfte und Manager, die komplexe Veränderungen erfolgreich durchgeführt haben. Lernen Sie von bekannten Problemen und den erarbeiteten Lösungen, erfahren Sie wie andere Führungskräfte auch schwierige Teams erfolgreich koordinieren und jede Persönlichkeit optimal integrieren. 14

15 JEDES THEMA IN EINEM STREAM. AUF DEM BMPK16 ERWARTEN SIE VERSCHIEDENSTE STREAMS UM EINE SERVICE-ORGANISATION ZU OPTIMIEREN. DER KONGRESS STREAM 4: PROJEKT- UND PROGRAMM MANAGEMENT Projektmanagement ist eine essenzielle Eigenschaft für eine Service-Organisation. Da oft viele verschiedene Projekte für eine große Veränderung notwendig sind, müssen heute auch komplexe Programme gemanagt werden. Denn nur durch ein erfolgreiches Projekt- und Programm Management ist eine Service-Organisation in der Lage Veränderungen erfolgreich zu gestalten. Im Anschluss an die theoretische Ausbildung stehen Sie oft vor großen Herausforderungen und müssen sich in die Lage versetzen, das strategische Ziel zu erreichen und den Erfolg zu gewährleisten. Negative Beispiele für Großprojekte gibt es aktuell mehr als genug und Statistiken über die Anzahl gescheiterter Projekte und verbrannter Budgets sind Ihnen bekannt. Jedoch gibt es auch viele Erfolgsgeschichten, von der Einführung eines Service Desks, bis hin zum erfolgreichen Großprojekt bzw. Programm Olympia 2012 oder dem Hafenbauprogramm Maasvlakte 2 in Rotterdam. Lernen Sie aus den Erfolgen und Problemen der Referenten und Experten, verschaffen Sie sich mit unserem Projekt- und Programm Management Stream einen Wettbewerbs vorteil in der Praxis. STREAM 6: GAMIFICATION In der heutigen Zeit stehen Service-Organisationen vor der Herausforderung, erlernte Inhalte so schnell wie möglich in ihrer Praxis wertschöpfend umzusetzen. Wie verbindet man also theoretische Lernthemen mit Anwendbarkeit in der Praxis, um schnellere und bessere Ergebnisse zu erzielen. Die Antwort lautet Gamification, das Vermitteln von Inhalten bei gleichzeitiger Anwendung dieser Inhalte, z. B. in einem Simulationsumfeld. Gamification bedeutet hier die Anwendung von Spieledesignprinzipien, Spieledesigndenken und Spielemechaniken auf Best Practices wie z.b. ITIL und PRINCE2, um Denkprozesse zu realen Problemlösungen anzustoßen und Teilnehmer schneller und intensiver zu motivieren, sich aktiv mit den neuen Themen auseinander zu setzen. Lernen Sie die erfolgreichen Simulationen zu den Themen Business Alignment, Service Management, Projektmanagement und Projekt-Office kennen und diskutieren Sie mit den Simulationsleitern/Beratern über die Anwendungsmöglichkeiten von simulationsbasiertem Lernen in Ihrem individuellen Umfeld. STREAM 5: SPONSOR-THEATRE International bedeutende Anbieter von Best Management Practice Lösungen kennen Ihre Probleme und Anforderungen bestens. Die von Sponsoren gestalteten Vorträge, Studien, Workshops, Praxis-Sessions und Simulationen orientieren sich am realen Daily-Business und zeigen neue Lösungswege auf. Die Vorträge vereinen die Präsentation innovativer Softwarelösungen, Tools und Dienstleistungen mit einer offenen Kommunikation und einer unterhaltsamen Präsentation. Lernen Sie von den namhaften Sponsoren, finden Sie neue Anwendungsmöglichkeiten für bekannte Lösungen, entdecken Sie komplette Neuheiten und nehmen Sie viel nütz liches Wissen aus den Studien und Erfahrungen der Sponsoren mit. 15

16 DER KONGRESS DIE LOCATION Die Location des BMPK16 ist das Lufthansa Training & Conference Center in Seeheim- Jugenheim mit seinem über m2 großem Kongresszentrum und Hotel. Das 2009 neu eröffnete Conference Center mit seinem angeschlossenem Hotel ist der perfekte Ort für den SERVIEW BMPK16. Es ist eine Umgebung, die zu einhundert prozent zur Philosophie der SERVIEW und somit zum Kongress passt. Viel Service, ein ausgezeichnetes Team, großzügige Räumlichkeiten, überall Tageslicht und außergewöhnliche Rahmenbedingungen. Der zentrale Kongress-Saal und die vielen Hotelzimmer bieten den ca. 600 Gästen des BMPK16 ausreichend Platz und dabei blickt man immer ins Grüne. Das Conference Center liegt auf einem Höhenrücken im Naturpark Odenwald. Architektur und Interieur des Conference Center bieten modernen Komfort in wohltuender Atmosphäre. Dabei profitieren Gäste zugleich von der hervorragenden Verkehrsanbindung: Innerhalb von einer halben Stunde sind Frankfurt am Main und Heidelberg erreichbar, Darmstadt liegt in unmittelbarer Nähe. 16

17 VERSCHAFFEN SIE SICH EINEN EIGENEN EINDRUCK UND SEIEN SIE DABEI, WENN IM MAI 2016 DER BMPK ERNEUT SEINE TORE ÖFFNET UND ÜBER 450 MANAGER DEN WEG IN DAS CONFERENCE CENTER IN SEEHEIM-JUGENHEIM BEI FRANKFURT FINDEN. DER KONGRESS 17

18 DER KONGRESS STATEMENTS EINER DER BESTEN VERANSTALTUNGEN DIESER ART, DIE ICH BISHER ERLEBT HABE. CHRISTIAN KLING, FIDUCIA IT AG Wieder ist Ihrem Team und besonders Ihnen gelungen einen wunderbaren und hochwertigen Rahmen zu schaffen. Es konnten wieder sehr interessante Verbindungen geknüpft und neue Informationen mit nach Hause genommen werden. Gerne würde ich Ihnen Verbesserungsvorschläge unterbreiten, aber mir fällt keiner ein :-). Halten Sie das hohe Niveau! Jörg Westermair, Flughafen München Ich hatte in den 3 Tagen sehr viel Spaß. Der Kongress war für mich nicht nur eine Veranstaltung, sondern ein Erlebnis! Neben sehr interessanten und dynamischen Vorträgen konnte ich vor allem Erfahrungen austauschen und reichlich neue Ideen sammeln. Den nächsten Termin habe ich mir jedenfalls schon in meinem Kalender vorgemerkt! Gregor Huber, MAGNA STEYR Der Kongress hat es wieder einmal gezeigt: Im Vergleich zu anderen, ähnlich gelagerten Veranstaltungen wird hier hinsichtlich Qualität der Themen und Vortragenden der höchste Standard geboten. Die klare themenseitige Gliederung und vor allem die Praxisvorträge können von mir in aktuelle Projekte gewinnbringend eingebracht werden. Rainer Sporleder, BG-PHOENICS GmbH Sehr erfrischt nach vielerlei guter Abwechslung (für Kopf und Seele, nicht zu vergessen den Bauch ) sitze ich wieder am Arbeitsplatz. Nach der 1. Teilnahme bin ich sehr beeindruckt von der hervorragenden Organisation, beginnend bei der Anmeldung, hinweg über 3 Tage gefüllt mit Vorträgen und Events, bis hin zur Wieder Ablieferung in München, eine runde Sache. Frameworks zwischen Theorie und Best Practice beschäftigen uns eigentlich tagtäglich und der gemeinsame Blick von Anwendern, Herstellern, Framework-Spezialisten hilft bei der Justierung und verhilft zu neuen Ideen. Vielen Dank noch einmal, Ihnen und Ihren Kollegen. Kathrin Jung, Infineon Technologies AG Diese Veranstaltung ist meinem Wissen nach einzig! Ihnen ist ein Balanceakt zwischen Entertainment und angemessener Geschäftsatmosphäre gelungen - ein Rahmen, der fachliche Kompetenz mit Marketing und Begeisterung verbindet - Ich denke, besser kann man es wohl kaum gestalten, obwohl ich sicher bin, dass Ihnen wieder etwas Neues einfallen wird. Heinz-Jürgen Wehle, Commerzbank AG 18

19 Programm Deckblatt DAS PROGRAMM DAS PROGRAMM 19

20 DER KONGRESS AUF EINEN BLICK MONTAG, 09. MAI DIENSTAG, 10. MAI MITTWOCH, 11. MAI DONNERSTAG, 12. MAI FREITAG, 13. MAI DAS PROGRAMM 09:00 Uhr 1. Kongresstag 2. Kongresstag 3. Kongresstag 4. Kongresstag 5. Kongresstag 18:00 Uhr 09:00 Uhr Trainings 18:00 Uhr 09:00 Uhr 12:00 Uhr Paket 1 18:00 Uhr 09:00 Uhr 18:00 Uhr 09:00 Uhr Impulsvorträge, Praxisberichte, Keynotes Hauptkongress 16:30 Uhr Paket 2 Service Management: ITIL Foundation inkl. Hauptkongress Paket 3 Service Management: ITIL Practitioner inkl. Hauptkongress Paket 4 Projektmanagement: PRINCE2 Foundation inkl. Hauptkongress Paket 5 Projektmanagement: PRINCE2 Agile inkl. Hauptkongress Paket 6 Leadership inkl. Hauptkongress Paket 7 Change Management inkl. Hauptkongress Paket 8 Risikomanagement: M_o_R Foundation inkl. Hauptkongress Paket 9 Governance: COBIT 5 Foundation inkl. Hauptkongress Paket 10 Cyber Resilience: RESILIA Foundation inkl. Hauptkongress Paket 11 IREB: Requirements Engineering inkl. Hauptkongress Peter Maffay Stiftung Run Grill n Chill Fachausstellung Fachausstellung Fachausstellung Dinner Party 20

21 MITTWOCH, 11. MAI 2016 (NACHMITTAG) ERÖFFNUNG UND BEGRÜSSUNG: MICHAEL KRESSE (INHABER SERVIEW) KEYNOTE: MARKUS BAUSE - THE BIG BANG OF SERVICE MANAGEMENT BEYOND IT BEST PRACTICES AUDITORIUM BEST PRACTICES AUDITORIUM AUSSTELLUNG Die Vorträge von Markus Bause auf dem SERVIEW-Kongress haben Tradition. Von Anfang an steht er auf der Bühne und überzeugt auf unnachahmliche Art und Weise jeden Teilnehmer von neuen Management-Themen oder bewährten Praktiken. Der Geschäftsführer der SERVIEW zeigt Ihnen auf, warum Service Management künftig in jeder Service Organisation unverzichtbar sein wird VIP-REDNER: CRISTIÁN GÁLVEZ BEST PRACTICES AUDITORIUM DAS PROGRAMM Cristián Gálvez schafft Wirkung. In über Präsentationen hat er Menschen angeregt und überrascht. Seine Referenzen lesen sich wie das Who-is-Who der Unternehmenswelt. Das Fachmagazin marketing event praxis mep meint: Cristián Gálvez hat die Kunst der unterhaltsamen Informationsvermittlung perfektioniert. Als Referent sind es die Themen Persönlichkeit, Motivation und Wirkung mit denen er Menschen nachhaltig bewegt. Der Fernsehsender SAT.1 nennt ihn Deutschlands führenden Persönlichkeitstrainer. Professionell ausgebildet wurde der leidenschaft liche Kommunikator in Deutschland und den USA. Begeisterung, professionelles Know-how und echtes Interesse mischen sich zu einer einzigartigen und überzeugenden Besetzung für jede Unternehmensveranstaltung PAUSE Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor Praxisvortrag zum Thema Service Management Albine Collet WILO SE Big Bang im Reporting oder Mehr Hirn im Reporting Ulrike Dyx Vodafone Mit Kreativtechniken zu neuen Service-Ideen und Problemlösungen Jeannette Bastian Henrichsen Projekt- und Programm Management Labor Praxisvortrag zum Thema Projekt Management Uli Eisenbarth s.oliver Sponsoren Labor Kunden Referenzvortrag Experimental Labor GAMIFICATION: Best Management Practices - spielend leicht! Hilmar Stock Principal Consultant SERVIEW COME TOGETHER & NETWORKING PETER MAFFAY STIFTUNG RUN GRILL N CHILL 21

22 DONNERSTAG, 12. MAI 2016 (VORMITTAG) CHECK-IN AUSSTELLUNG DAS PROGRAMM KEYNOTE: Hier werden wir Ihnen einen Überraschungsgast präsentieren! Seien Sie gespannt und freuen Sie sich auf einen tollen Live-Act. Mehr dürfen wir Ihnen leider noch nicht verraten. BEST PRACTICES AUDITORIUM PAUSE Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor The Big SIAM Theory - Der Weg Von der SIAM Theorie zur Multi Provider & SM Praxis Christian Rehm Carl Zeiss Unterschätzter Wertbeitrag der Informatik zum Unternehmen - Ein Erfahrungsbericht Monika Ern Rhenus Praxisvortrag zum Thema Konflikt Management Sabine Malkmus Senior Consultant SERVIEW Projekt- und Programm Management Labor I want to run an agile Project - Agile Projekte in Wasserfall-Organisationen Mark Köhler Bethmann Sponsoren Labor Kunden Referenzvortrag Experimental Labor Apollo 13 - Service Management spielend erlernen Peter Tröger Senior Consultant SERVIEW Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor Attacks as Service Thomas Stasch Civitech Wegweiser durch den Methoden-Dschungel Nicole Repp Lufthansa Industry Solutions Von Mensch zu Mensch - Kommunikationsqualität zum Kunden im Service Desk optimieren Stefan Kaufmann Bitmarck Projekt- und Programm Management Labor Wieviel PRINCE2 verträgt eine Linienorganisation? Nico Droschinski Eurofins Sponsoren Labor Kunden Referenzvortrag Experimental Labor Ocean 99 - Cyber Resilience spielend erlernen Harald Kluge Consultant SERVIEW PAUSE 22

23 DONNERSTAG, 12. MAI 2016 (NACHMITTAG) VIP-REDNER: TIMO WOPP BEST PRACTICES AUDITORIUM AUSSTELLUNG Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor ITIL Practitioner - Die neue Ausbildung. Björn Hinrichs Principal Consultant SERVIEW Timo Wopp (* 1976 in Oldenburg, Niedersachsen) ist ein deutscher Kabarettist, Moderator, Vortragsredner und Jongleur. Seit Dezember 2010 ist er mit seinem (kabarettistischen) Bühnenprogramm Passion auf Tournee und gastierte mit diesem auf verschiedenen Theaterbühnen, darunter mehrmals im Pantheon-Theater Bonn, in den Wühlmäusen Berlin und im Düsseldorfer Kom(m) ödchen. Neben den Theatervorführungen tritt er regelmäßig für den Quatsch Comedy Club sowie im Rahmen des Köln Comedy Festivals auf. Cloud-Services steigern den Geschäfterfolg nachaltig! Petra Maria Grohs Profit Bricks Warum wir anders führen müssen und wie Michael Böttcher Lufthansa Industry Solutions Projekt- und Programm Management Labor Praxisvortrag zum Thema Projekt Management Sponsoren Labor Experimental Labor Kunden Referenzvortrag Challenge of Egypt - Projekt Management spielend erlernen Michael Weber Principal Consultant SERVIEW DAS PROGRAMM PAUSE Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor Projekt- und Programm Management Labor Sponsoren Labor Experimental Labor Praxisvortrag zum Thema Service Management Dirk Rosenow Mainova RESILIA - Cyber Resilience (Englisch) Axelos Führung und Veränderung - Einsicht und Verantwortung Ursula Matthiesen- Kreuder Rechtsanwältin Agile Program/Project Management in a dynamic environment Bernhard Sander Hewlett Packard Kunden Referenzvortrag - Buisness IT Alignment spielend erlernen Björn Hinrichs Principal Consultant SERVIEW Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor Projekt- und Programm Management Labor Sponsoren Labor Experimental Labor Das Servicemodell in der Praxis Heiko Maneth BWI Services aus der Public Cloud? Und was wird aus unserem IT Service Management? Kai Brausewetter TUI Infotec Arbeitsmotivation Motivationsfaktor Arbeit und die Rolle der Strategie Andrea Schmidt Consultant SERVIEW Praxisvortrag zum Thema Projekt Management Kunden Referenzvortrag Apollo 13 - Service Management spielend erlernen Peter Tröger Senior Consultant SERVIEW COME TOGETHER & DINNERPARTY 23

24 FREITAG, 13. MAI 2016 (VORMITTAG) CHECK-IN AUSSTELLUNG DAS PROGRAMM KEYNOTE: BYRON NICOLAIDES BEST PRACTICES AUDITORIUM Erleben Sie den Gründer und Inhaber von PEOPLECERT, dem weltweit führenden Anbieter von Best Management Practice Prüfungen und strategischer Partner der SERVIEW. In mitreissender Art und Weise wird er Ihnen aufzeigen, welche Bedeutung die Best Management Practice Zertifizierungen auf die ganze Welt haben und wie sie sich entwickeln werden PAUSE Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor Projekt- und Programm Management Labor Sponsoren Labor Experimental Labor Das Framework Easy- Main alle Wege führen zu einer optimierten AMS-Lösung Monika Straßner Lufthansa Industry Solutions IREB Praxisvortrag zum Thema Requirements Engineering Referent in Absprache Erfolgreich führen!? Jens Krüger FH Frankfurt Hätten wir mit PRINCE2 Agile Olympia 2024 in Hamburg? Michael Weber Principal Consultant SERVIEW Automation der Ticketerstellung und Routing in einer internationalen Serviceorganisation Michael Buhl ServiceNow OCEAN 99 - Cyber Resilience spielend erlernen Harald Kluge Consultant SERVIEW Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor Projekt- und Programm Management Labor Sponsoren Labor Experimental Labor Praxisvortrag zum Thema Service Management Tanja Buhl Evonik COBIT5 Process Assessment Model in der Praxis Markus Wagner Managing Consultant SERVIEW Praxisvortrag zum Thema Führung und Change Referent in Absprache Praxisvortrag zum Thema Projekt Management Referent in Absprache Kunden Referenzvortrag Challenge of Egypt - Projekt Management spielend erlernen Michael Weber Principal Consultant SERVIEW PAUSE 24

25 FREITAG, 13. MAI 2016 (NACHMITTAG) Service Management Labor Strategie und Governance Labor Führung und Veränderung Labor Projekt- und Programm Management Labor Sponsoren Labor Experimental Labor AUSSTELLUNG Praxisvortrag zum Thema Service Management Martin Wolff FH Achen Steuerung eines integrierten Managementsystems mit COBIT 5 for Information Security Boban Krsic Denic eg Erst Change Management macht Projekte erfolgreich! Gisela Böndgen Managing Consultant SERVIEW Praxisvortrag zum Thema Projekt Management Referent in Absprache Kunden Referenzvortrag - Buisness IT Alignment spielend erlernen Björn Hinrichs Principal Consultant SERVIEW DAS PROGRAMM VIP-REDNER: BERNHARD WOLFF BEST PRACTICES AUDITORIUM Bernhard Wolff ist Experte für Kreativität und Kommunikation. Der Diplom-Wirtschaftspädagoge ist Gründer der Think-Theatre GmbH in Berlin und gibt sein Wissen als Speaker, Autor, Dozent und Berater weiter. Bernhard Wolff begeistert und motiviert. Er macht Lust auf Ideen. Und er zeigt, wie man beim Denken die Richtung wechselt: Als Rückwärtssprecher war er zu Gast in über 50 TV-Shows und er präsentiert diese einzigartige Fähigkeit weltweit. Bernhard Wolff engagiert sich für die Initiative Deutschland Land der Ideen (Thema 2015: Stadt. Land. Netz. ). Seine Referenzliste reicht vom Zukunftskongress über Innovationsforen bis hin zu TEDx Veranstaltungen COME TOGETHER HELDEN-ARENA Neu gewonnene Freunde und geknüpfte Kontakte möchte man nicht einfach so ziehen lassen. Deshalb lassen Sie uns den BMPK16 beim gemeinsamen Come Together zu einem würdigen Abschluss bringen. Wenn die letzten Worte im Best Management Auditorium verklungen sind, ist Zeit, in Ruhe für 2016 Abschied zu nehmen sich für das nächste Jahr zu verabreden noch einmal Adressen aus zutauschen, damit man auch nach dem Kongress weiter in Verbindung bleiben kann. Lernen, Zuhören und Diskutieren macht hungrig, damit niemand mit knurrendem Magen nach Hause fahren muss, ist natürlich mit Herzhaftem und Süßem für das leibliche Wohl gesorgt. Genießen Sie mit uns die letzten Momente des Kongresses, nicht um Lebewohl zu sagen, sondern um sich gemeinsam auf den BMPK17 zu freuen. 25

26 DR. RAJESH EMPFIEHLT: ÜBER 30 FIRMEN IN DER FACHAUSSTELLUNG! Die größte Fachausstellung zu Best Management Practices erwartet Sie wieder auf dem Kongress. Informieren Sie sich in drei Tagen intensiv über Softwarelösungen und Dienstleistungen. 26

27 Die Fachausstellung / Deckblatt Was ist der BMPK16? - Motto - Wen treffen Sie hier? - Statements DIE FACHAUSSTELLUNG DIE FACHAUSSTELLUNG 27

28 STANDPLAN 2016 DIE FACHAUSSTELLUNG 1 OMNINET 2 SERVIEW 4 Wendia 6 matrix42 7 TOPdesk 10 Axios 11 Jungmann Systemtechnik 13 SALT Solutions 14 FNT 16 ServiceNow 17 Fortes 18 Sirius / SAP 19 iet Solutions 24 USU AG 25 Bomgar 26 HEAT Software Deutschland 27 DATAGROUP 30 OMNINET TERRASSE OUTDOOR BONHOEFFER SAAL (PLENUM) ZUM RESTAURANT 5 6 FACHAUSSTELLUNG FACHAUSSTELLUNG WC SERVICE DESK STAND 1-6 WC 8 qm HAUPTEINGANG TERRASSE BANKETTSAAL STAND qm 28

29 AUSSTELLER / SPONSOREN (STAND 01/2016) Axios Systems Bomgar DATAGROUP AG FNT-GmbH FORTES HEAT Software Deutschland GmbH iet Solutions GmbH Jungmann Matrix42 OMNINET GmbH SALT Solutions TOPdesk Deutschland GmbH SAP USU AG ServiceNow Wendia AG SERVIEW GmbH Sirius DIE FACHAUSSTELLUNG 29

30 DATAGROUP IST EINER DER FÜHRENDEN DEUTSCHEN IT-DIENSTLEISTER UND BETREUT FÜR MITTELSTÄNDISCHE UND GROSSE UNTERNEHMEN SOWIE ÖFFENTLICHE AUFTRAGGEBER ÜBER IT-ARBEITSPLÄTZE WELTWEIT. DATAGROUP STAND 27 / AUSSTELLER Mitarbeiter an 16 Standorten in Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben Business Applikationen und IT-Infrastrukturen. Mit unserem Produkt CORBOX bieten wir Kunden alle IT-Services, die sie für einen stabilen IT-Betrieb benötigen. CORBOX SORGENFREIE IT AUS DER SERVICEFABRIK DIE FACHAUSSTELLUNG Was zeichnet CORBOX aus? Mit CORBOX machen wir IT Services zu Produkten mit genau definierten Qualitätsmerkmalen, die Kunden aus unserem Servicekatalog auswählen können. Service Level Agreements garantieren maximale Leistungs- und Kostentransparenz. Möglich wird dies durch einen hohen Grad an Standardisierung und ein konsequentes Prozess design. Wir produzieren IT Dienstleistungen nicht in aufwändiger und fehleranfälliger manufaktur hafter Einzelproduktion, sondern nach industriellen Maßstäben. Alle CORBOX Services basieren auf beherrschten und transparenten Prozessen und einer gelebten, kontinuierlichen Verbesserungskultur. Unser Qualitätsmanagementsystem, das DATAGROUP IT Service Management, definiert präzise, wie und in welcher Form CORBOX Services erbracht werden. IT Services entstehen durch die Kombination aus Einzelleistungen von Menschen, Prozessen und Technologien mit dem Ziel, definierte Anforderungen zu erfüllen. All diese Einzelleistungen sind detailliert für jeden Service im DATAGROUP Servicekatalog konkretisiert und verbindlich beschrieben. Das garantiert die gleichbleibende, hohe Güte und Sicherheit sämtlicher Dienstleistungen. IT Service Management bei DATAGROUP orientiert sich an den Best Practices der IT Infrastructure Library (ITIL ) und ist seit 2012 nach ISO zertifiziert. Die Zertifizierung umfasst den kompletten IT Service Management Prozess für den gesamten DATAGROUP Konzern und alle Kunden. Damit ist DATAGROUP einer der wenigen IT Dienstleister in Deutschland, der diesen international höchsten Standard für professionelles IT Service Management vorweisen kann. Die ISO zertifizierte Service Fabrik ist damit ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal am Markt. DATAGROUP KÖLN GMBH Schanzenstraße 30 D Köln T +49 (0) F +49 (0)

31 HEAT SOFTWARE IST FÜHRENDER ANBIETER VON CLOUD-SERVICE-MANAGEMENT- UND UNIFIED-ENDPOINT-MANAGEMENT-LÖSUNGEN FÜR ORGANISATIONEN UND FIRMEN ALLER GRÖSSEN. HEAT SOFTWARE STAND 26 / AUSSTELLER Mit seiner Lösungssuite ist HEAT Software das einzige Unternehmen weltweit, das von einer einzigen Plattform aus Service Management- und Unified-Endpoint-Management-Software sowohl On-Premise als auch in der Cloud anbietet. HEAT managt täglich Millionen von Service-Interaktionen und Endpoints für Tausende von führenden Unternehmen, von der IT über Personalabteilungen und Buchhaltung bis hin zur Kundenbetreuung und weiteren Unternehmensbereichen. Auch im Gesundheitswesen kommen die Anwendungen von HEAT Software zum Einsatz. Dank der einheitlichen Infrastruktur können Integrationskosten eingespart und Prozesse homogenisiert werden. Die Lösungen von HEAT Software ermöglichen eine vollständige oder teilweise Automatisierung von Arbeitsabläufen. Ein integriertes Spracherkennungsmodul unterstützt zusätzlich die automatisierte Bearbeitung von Serviceanfragen. Durch die Reduktion von Kosten und Komplexität bieten Kunden von HEAT Software hervorragenden Service und maximieren gleichzeitig ihre Effizienz. HEAT Software hat seine Firmenzentrale in Milpitas, Kalifornien. Durch den Zusammenschluss von FrontRange Solutions mit Lumension im Februar 2015 bietet HEAT Software Kunden ganzheitliche End-to-End-Lösungen sowohl für das Management ihrer IT- und Non-IT-Services als auch in den Bereichen Endpoint Security und Enterprise Mobility. Weitere Informationen erhalten Sie unter DIE FACHAUSSTELLUNG HEAT SOFTWARE DEUTSCHLAND GMBH Carl-von-Linde-Strasse Unterschleißheim T +49 (0) F +49 (0)

32 IET SOLUTIONS, EIN MITGLIED DER INTERNATIONALEN UNTERNEHMENSGRUPPE FÜR SOFTWARE UND SERVICES UNICOM GLOBAL, IST GLOBALER ANBIETER VON SOFTWARE-LÖSUNGEN FÜR DAS SERVICE MANAGEMENT. IET SOLUTIONS STAND 19 / AUSSTELLER Mit unseren Lösungen können Unternehmen Compliance-Anforderungen erfüllen, Audit-Risiken minimieren und Business Value realisieren, indem sie ihre Services managen, automatisieren und kontinuierlich verbessern. DIE FACHAUSSTELLUNG Unsere Service Management Suite iet ITSM ist an den ITIL Best Practices ausgerichtet. iet Solutions ist sowohl mit dem PinkVERIFY 2011 sowie dem glenfispassed Gütesiegel für 12 ITIL -Prozesse ausgezeichnet worden. Zudem hat iet Solutions das SERVIEW CERTIFIED- TOOL-Zertifikat erhalten. Des Weiteren runden Add-ons für das Management der CMDB/CMS unser Portfolio ab. Weltweit arbeiten in 26 Ländern über 600 Unternehmen mit einer Lösung von iet Solutions. IT SERVICE MANAGEMENT KONSEQUENT AN DEN ITIL BEST PRACTICES AUSGERICHTET iet ITSM deckt folgende Prozesse ab: Incident Management Problem Management Change Management Service Asset & Configuration Management Release & Deployment Management Service Portfolio Management, Service Catalogue Management Service Level Management Availability Management Event Management Knowledge Management Request Fulfillment Self-Service 36 KENNZEICHEN VON IET ITSM SIND: Skalierbarkeit: geeignet für IT-Abteilungen und IT-Dienstleister zur Erbringung von Service-Leistungen in mittelständischen Betrieben und Großunternehmen kurze Implementierungsdauer und niedrige Einführungskosten: Standard-Implementierungen von Tagen hohe Integrationsfähigkeit: offene Standard-Schnittstellen, webfähig, plattformunabhängig geringe Total Cost of Ownership: herstellerunabhängige Weiterentwicklung durch offen gelegtes Datenmodell, kundenspezifische Anpassungen schnell und einfach umsetzbar über die eigene grafische Entwicklungsumgebung Mandantenfähigkeit: logische Trennung und Verwaltung von Daten einzelner Mandanten in der Datenbank MANAGEMENT VON CMS/CMDB Eine agentenlose Erfassung aller Devices inkl. Hard-und Software-Relationen, die Verwaltung von Lizenzen sowie ein kontrollierter Datentransfer und der Soll-/Ist-Vergleich der IT-Infrastruktur sind nur einige der herausragenden Merkmale der Zusatzmodule von iet Solutions. Dabei werden alle gesetzlichen Anforderungen in Punkto Datenschutz berücksichtigt. IET SOLUTIONS GMBH Humboldtstr. 10 D Aschheim T +49 (0) F +49 (0)

33 SALT SOLUTIONS ALS EXPERTEN FÜR SOFTWARE-LÖSUNGEN UND SYSTEMINTEGRATION IM HANDEL SOWIE ENTLANG DER VERSORGUNGSKETTE IN DER INDUSTRIE KÜMMERT SICH SALT SOLUTIONS UM SOFTWARE-LÖSUNGEN, DIE UNTERNEHMENSKRITISCHE PROZESSE EFFIZIENT UND AUSFALLSICHER UNTERSTÜTZEN. STAND 13 / AUSSTELLER DIE FACHAUSSTELLUNG Mit einem partnerschaftlichen Ansatz engagieren sich die Experten in Projekten von der Planung über die Implementierung bis zum internationalen Rollout und dem 24/7-Support nach ITIL. Zu den langjährigen Kunden gehören Lufthansa, Daimler, BMW, Coca-Cola Erfrischungsgetränke, Otto, Würth und Fiege. SALT Solutions beschäftigt aktuell 376 Mitarbeiter an den Standorten Dresden, Hamburg, München und Würzburg. SAP- UND ITIL-ZERTIFIZIERTER 24/7-SUPPORT An 365 Tagen im Jahr und 24 Stunden am Tag kümmern sich bei SALT Solutions über 70 festangestellte Mitarbeiter um den reibungslosen Betrieb unternehmenskritischer IT-Systeme und beheben Störungen mit kurzen Reaktions- und Entstörzeiten. Um die beste Qualität beim Betrieb und dem Support der IT-Systeme zu liefern, besteht das Team ausschließlich aus SAP- und ITIL-zertifizierten Mitarbeitern. Als SAP Certified Provider of Application Management Services bekommt das Team mit Reaktions zeiten ab 15 Minuten und durchschnittlichen Entstörungszeiten im 2nd- und 3rd- Level-Support von 90 Minuten jede Störung zügig in den Griff. SAP SOLUTION MANAGER Mit dem SAP Solution Manager integrieren die Experten von SALT Solutions das Werkzeug des SAP Active Global Support für die Steuerung und das Monitoring der SAP-Landschaft nach ITIL, inklusive angeschlossener Non-SAP-Systeme. Von den schlanken Voreinstellungen bei der Integration, den standardisierten Abläufen und Vorlagen sowie der Ergonomie auf der SAP- Oberfläche profitieren bereits heute zahlreiche Kunden. Der SAP Solution Manager unterstützt Unternehmen bei zahlreichen Prozessen: Von der Einführung oder dem Rollout von SAP-Systemen über das Test- und Change Request Management bis zur Dokumentation aller Prozesse sowie der Wartung der Systemlandschaft. Dabei adressiert der SAP Solution Manager alle relevanten Aspekte des Application Lifecycle Managements (ALM) und eignet sich besonders für die Projekt-Dokumentation. SALT SOLUTIONS GMBH Schweinfurter Str Würzburg T +49 (0) F +49 (0)

34 WIR OPTIMIEREN SERVICE-ORGANISATIONEN AUF BASIS ANERKANNTER BEST MANAGEMENT PRACTICES. SERVIEW VERANSTALTER SERVIEW ist die unabhängige Managementberatung, die außergewöhnliche Persönlichkeiten anzieht, begeistert und weiterentwickelt. Für diese Menschen und Organisationen erbringen wir Consulting- und Trainingsdienstleistungen zum Aufbau passgenauer Kompetenzen. Unsere nationalen und internationalen Klienten schätzen gleichermaßen unsere Marktführerschaft und Expertise sowie unser Streben nach echten Partnerschaften. Professionalität, Integrität, Menschlichkeit und Leidenschaft sind die Basis unseres täglichen Handels. Diese Werte ermöglichen es, unsere Klienten bei der Bewältigung ihrer Herausforderungen zu unterstützen und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. KERNGESCHÄFT KLIENTEN! Der Aufbau und die Pflege von Beziehungen hat zum Ziel, den an uns gestellten Herausforderungen zu begegnen, in dem die Bedeutung unserer Klienten in eine neue Dimension gehoben wird. Die zentrale Aufgabe der SERVIEW ist es, dafür zu sorgen, dass unsere Klienten selbst bessere Geschäfte machen. HELFEN STATT DIENEN! Um unsere Klienten zu verblüffen, stellen wir die Beziehungsqualität auf ein völlig neues Niveau. Die SERVIEW möchte eine langfristige, vertrauensvolle Beziehung zu unseren Klienten aufbauen. Voraus setzung ist, dass wir jeden Klienten individualisieren, wir uns persönlich und emotional mit ihm auseinander setzen und im gemeinsamen Interesse eng zusammen arbeiten. DIE FACHAUSSTELLUNG ERST AM ENDE STEHT DER PROFIT! Unser Handeln konzentriert sich auf den Menschen im Klientenunternehmen und seine Erfolgssteigerung. Dabei steht die Realisierung von Konzepten und die persönliche Nähe zum einzelnen Menschen im Vordergrund. SERVIEW GmbH Gartenstraße 23 D Bad Homburg T +49 (0) F +49 (0)

35 WEITERE FIRMENPROFILE FINDEN SIE DEMNÄCHST HIER: DIE FACHAUSSTELLUNG 48

36 95% aller befragten Teilnehmer würden den BMPK an Freunde und Kollegen empfehlen! 50

37 GUT ZU WISSEN GUT ZU WISSEN 51

38 DAS CONFERENCE CENTER LIEGT VERKEHRSGÜNSTIG AN DER A5 UND NUR EINIGE KILOMETER VOM FRANKFURTER FLUGHAFEN ENTFERNT. ANREISE & SHUTTLE-SERVICE Der BMPK16 findet im Lufthansa Conference Center in Seeheim-Jugenheim, in der Nähe von Frankfurt am Main, statt. ANREISE SHUTTLE-SERVICE PRIVATE VERKEHRSMITTEL Anreise mit dem PKW: Sie nutzen die A5 bis zur Ausfahrt Nr. 28 Seeheim-Jugenheim. Die Navigation ist der Lufthansaring 1 in Seeheim-Jugenheim. Am Conference Center stehen Ihnen kostenfreie Parkmöglichkeiten in der Parkgarage zur Verfügung. Hinweis: Einfahrtshöhe 2,00m CONFERENCE CENTER SHUTTLE-SERVICE Anreise: Flughafen -> Conference Center: Für die Gäste des BMPK16 bietet das Conference Center einen kostenfreien Shuttle-Service vom Frankfurter Flughafen an, hier finden Sie die Abfahrtszeiten. Abfahrt von Terminal 1 Ankunftsebene, Bereich A, Bussteig 23. GUT ZU WISSEN ÖFFENTLICHE VERKEHRSMITTEL Anreise mit dem Flugzeug: Für Gäste die mit dem Flugzeug anreisen, bietet das Conference Center & SERVIEW einen kostenfreien Shuttle-Service an. Anreise mit der Bahn: Wenn Sie am ICE Bahnhof Frankfurt Flughafen aussteigen, können Sie auch den kostenfreien Shuttle-Service nutzen. Wenn Sie am Hauptbahnhof ankommen, nehmen Sie bitte die S-Bahn S8 oder S9 in Richtung Flughafen und nutzen von dort unseren Shuttle-Service Montag-Freitag Samstag Sonntag 08:00 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 09:30 Uhr 13:15 Uhr 13:00 Uhr 13:00 Uhr 16:15 Uhr 17:00 Uhr 15:00 Uhr 19:00 Uhr 19:00 Uhr 17:00 Uhr 21:00 Uhr 18:30 Uhr 20:00 Uhr 21:30 Uhr 52

39 BENÖTIGEN SIE EIN ZIMMER? IM CONFERENCE CENTER MIT ANGESCHLOSSENEM HOTEL ERWARTEN SIE HOCHWERTIGE EINZEL- UND DOPPELZIMMER. ANMELDUNG ZIMMER LUFTHANSA CONFERENCE CENTER Genießen Sie den Komfort des angeschlossenen Hotels zu folgendem Kongresspreis: Einzelzimmer 115,00 inkl. Frühstück* Doppelzimmer Auf Anfrage Zimmerreservierungen können Sie nur über den BMPK16 vornehmen! Die Reservierung nehmen Sie direkt im Buchungsprozess für Ihr Kongressticket vor. Sollten Sie nachträglich noch ein Zimmer benötigen, wenden Sie sich bitte an: *Der Vorzugspreis von 115,00 inkl. Frühstück gilt nur bei der kostenpflichtigen Buchung eines Kongresspaketes. Für Aussteller, Referenten und kostenfreie Teilnehmer, müssen wir 140,00 pro Nacht berechnen. Hinweis: In diesem Jahr bieten wir keine alternativen Hotels an, da im Conference Center ausreichend Einzel- und Doppelzimmer zur Verfügung stehen. GUT ZU WISSEN 53

40 58

Rollenspezifische Verhaltenstrainings

Rollenspezifische Verhaltenstrainings Rollenspezifische Verhaltenstrainings ITIL V3 EXPERT ALL-IN-1 (SS, SD, ST, SO, CSI, MALC) In nur 10 Arbeitstagen zum ITIL V3 Expert Der ITIL V3 Expert All-in-1 ist ideal für Manager, die schnell eine umfassende

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations

Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations Unternehmensberatung SAP Consulting IT Operations 2 Das Unternehmen DLCON Seit 20 Jahren ist die DLCON AG mit Sitz in Weinheim an der Bergstraße ein kompetenter Partner für IT-Dienstleistungen. Wir setzen

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

BEST MANAGEMENT PRACTICE & KNOWLEDGE FÜR SERVICE MANAGEMENT

BEST MANAGEMENT PRACTICE & KNOWLEDGE FÜR SERVICE MANAGEMENT 500 TEILNEHMER 50 PRAXISVORTRÄGE 35 AUSSTELLER 16 TRAININGS 14 WORKSHOPS 6 SPECIAL-GUESTS 2 ABENDEVENTS EINZIGARTIGE ATMOSPHÄRE BEST MANAGEMENT PRACTICE & KNOWLEDGE FÜR SERVICE MANAGEMENT JETZT ANMELDEN:

Mehr

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management

Ihr Partner für professionelles IT-Service Management Ihr Partner für professionelles IT-Service Management WSP-Working in thespirit of Partnership >>> Wir stehen als zuverlässiger Partner an Ihrer Seite mit Begeisterung für unsere Arbeit und Ihre Projekte

Mehr

AUSSTELLER GUIDE 2018 KONGRESS VOM 14. MAI MAI 2018 LUFTHANSA TRAINING & CONFERENCE CENTER SEEHEIM / SEEHEIM-JUGENHEIM BEI FRANKFURT AM MAIN

AUSSTELLER GUIDE 2018 KONGRESS VOM 14. MAI MAI 2018 LUFTHANSA TRAINING & CONFERENCE CENTER SEEHEIM / SEEHEIM-JUGENHEIM BEI FRANKFURT AM MAIN KONGRESS VOM 14. MAI - 18. MAI 2018 LUFTHANSA TRAINING & CONFERENCE CENTER SEEHEIM / SEEHEIM-JUGENHEIM BEI FRANKFURT AM MAIN ALLGEMEINES Treffen Sie die Kunden der SERVIEW! Die Best Management Practice

Mehr

where IT drives business

where IT drives business where IT drives business Herzlich willkommen bei clavis IT Seit 2001 macht clavis IT einzigartige Unternehmen mit innovativer Technologie, Know-how und Kreativität noch erfolgreicher. Als leidenschaftliche

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

IT Service Manager. Verdienst: 98.000 EUR p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 1.500-2.000. ITIL Foundation Lehrgangsbeschreibung

IT Service Manager. Verdienst: 98.000 EUR p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 1.500-2.000. ITIL Foundation Lehrgangsbeschreibung IT Service Manager Verdienst: 98.000 EUR p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 1.500-2.000 ITIL Foundation Lehrgangsbeschreibung Stand der Lehrgangsbeschreibung 06.05.16 Seite 1 von 5 Einführung

Mehr

Firmenpräsentation get it services gmbh

Firmenpräsentation get it services gmbh Firmenpräsentation get it services gmbh Bahnhofstrasse 36 CH 6210 Sursee +41 41 921 9191 getitservices.ch Firmengeschichte 2002-2011 2011-2014 2014 - heute get IT Services GmbH 2002 wurde die get IT Services

Mehr

Teil I Überblick... 25

Teil I Überblick... 25 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 17 Motivation und Intention... 18 ITIL ist nicht nur reine Technik... 18 ITIL ist mehr... 19 ITIL ist auch ein Thema für die Organisation... 19 Zurück zum Thema Motivation...

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL

Service Orientierung organisiertes IT Service Management in der BWI IT auf Basis ITIL Orientierung organisiertes IT Management in der BWI IT auf Basis ITIL 97. AFCEA-Fachveranstaltung Diensteorientierung aber mit Management Heiko Maneth, BWI IT Delivery, Leitung Prozessarchitektur und -management

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

WENDIA ITSM EXPERT TALK

WENDIA ITSM EXPERT TALK WENDIA ITSM EXPERT TALK DIE ABBILDUNG VON SERVICES IN DER CMDB: LEITFADEN ZUR KONZEPTION VON SERVICEMODELLEN LOTHAR BUHL FCS CONSULTING GMBH Die Abbildung von Services in der CMDB: Leitfaden zur Konzeption

Mehr

Trends & Entwicklungen im Application Management

Trends & Entwicklungen im Application Management Trends & Entwicklungen im Application Management Name: Klaus Holzhauser Funktion/Bereich: Director Application Management Organisation: Pierre Audoin Consultants (PAC) Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Das Ziel der TAP ist es, Lösungen zu allen Anforderungen rund um den IT- Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert

Das Ziel der TAP ist es, Lösungen zu allen Anforderungen rund um den IT- Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert Das Ziel der TAP ist es, Lösungen zu allen Anforderungen rund um den IT- Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender

Mehr

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells zur Optimierung des IT-Service im Rahmen eines IT-Assessment Framework Oliver

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL)

IHK Die Weiterbildung. Zertifikatslehrgang. IT Service Management (ITIL) Zertifikatslehrgang IT Service Management (ITIL) IHK-Lehrgang IT Service Management (ITIL) Termin: 01.06.2012 bis 16.06.2012 IT12090 Ort: Industrie- und Handelskammer Erfurt Arnstädter Str. 34 99096 Erfurt

Mehr

FACHSEMINARE. Service Level Agreements & Management

FACHSEMINARE. Service Level Agreements & Management FACHSEMINARE PRINCE2 Foundation Training mit Zertifizierungsprüfung 18. 20. April 2005, 9.00 17.00 Uhr Durchführung: Insights International Referent: Wietse Heidema Service Level Agreements & Donnerstag,

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre

Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre j u n [Wecken g kreativ individuell Die Unternehmensstrategie ist ein sehr weit gefasster Begriff in der Wirtschaft, doch ist für die meisten Unternehmen,

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012

Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung. Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Empfehlungen von ITIL zu ITSM Einführung Jacqueline Batt, 12. Juni 2012 Wo ist das WIE in ITIL?! Service Strategy! Service Design! Service Transition! Service Operation! C. Service Improvement Kapitel

Mehr

Wissensmanagement. Thema: ITIL

Wissensmanagement. Thema: ITIL Kurs: Dozent: Wissensmanagement Friedel Völker Thema: ITIL Agenda IT Service Management & ITIL Service Strategy Service Design Service Transition Service Operation Continual Service Improvement Ziele IT

Mehr

Campana & Schott Unternehmenspräsentation

Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott Unternehmenspräsentation Campana & Schott 1 / 14 Über Campana & Schott. Wir sind eine internationale Unternehmensberatung mit mehr als 230 Mitarbeiterinnen

Mehr

Wissensmanagement. Thema: ITIL

Wissensmanagement. Thema: ITIL Kurs: Dozent: Wissensmanagement Friedel Völker Thema: ITIL Folie 2 von 28 Agenda IT Service Management & ITIL Service Strategy Service Design Service Transition Service Operation Continual Service Improvement

Mehr

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen

Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Trainee-Programm für Universitäts- und FH-Absolventen/-innen Persönliche Weiterentwicklung und ständiges Lernen sind mir wichtig. Ihre Erwartungen «In einem dynamischen und kundenorientierten Institut

Mehr

BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM 18.-22. MAI 2015 KONGRESS-CENTER DORINT PARKHOTEL / BAD NEUENAHR BEI BONN WWW.BMPK.

BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM 18.-22. MAI 2015 KONGRESS-CENTER DORINT PARKHOTEL / BAD NEUENAHR BEI BONN WWW.BMPK. BEST MANAGEMENT PRACTICE KONGRESS KONGRESS VOM 18.-22. MAI 2015 KONGRESS-CENTER DORINT PARKHOTEL / BAD NEUENAHR BEI BONN WWW.BMPK.DE STAND 04/2015 2 KONGRESS-HIGHLIGHTS DAS ERWARTET SIE: Über 400 Teilnehmer

Mehr

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1

BPM Solution Day 2010 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 T-Systems Multimedia Solutions GmbH 28.09.2010 1 Qualitätssteigerung im Servicemanagement durch Verbesserung der IT-Prozesse der Bundesagentur für Arbeit durch optimiertes IT-Servicemanagement. T-Systems

Mehr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

MATERNA. >> ITIL Version 3. Business und IT integrieren. MATERNA GmbH, Dortmund, www.materna.de

MATERNA. >> ITIL Version 3. Business und IT integrieren. MATERNA GmbH, Dortmund, www.materna.de >> ITIL Version 3 MATERNA GmbH, Dortmund, www.materna.de Business und IT integrieren ITIL, das Standardwerk für das IT-Service-Management, ist seit kurzem in der dritten Version verfügbar. Damit geht die

Mehr

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.»

«PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» «PERFEKTION IST NICHT DANN ERREICHT, WENN ES NICHTS MEHR HINZUZUFÜGEN GIBT, SONDERN DANN, WENN MAN NICHTS MEHR WEGLASSEN KANN.» www.pse-solutions.ch ANTOINE DE SAINT-EXUPÉRY 1 PROJECT SYSTEM ENGINEERING

Mehr

»Beschwerdemanagement«

»Beschwerdemanagement« 2. Fachkonferenz»Beschwerdemanagement«Von der Pflicht zur Kür Mit Kundenfeedback Qualität steigern Bonn, 17./18. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Agenda im Überblick

Mehr

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten

Marketingmaßnahmen effektiv gestalten Marketingmaßnahmen effektiv gestalten WARUM KREATIVE LEISTUNG UND TECHNISCHE KOMPETENZ ZUSAMMENGEHÖREN Dr. Maik-Henrik Teichmann Director Consulting E-Mail: presseservice@cocomore.com Um digitale Marketingmaßnahmen

Mehr

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ]

ascom ASCOM WIRELESS SOLUTIONS PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL [ ] [ ] ascom PARTNER PROGRAMM MISSION-CRITICAL COMMUNICATION UNSERE STÄRKE IHR VORTEIL Wir sehen echte Partnerschaften als langfristige Zusammenarbeit und setzen auf offenen Informationsaustausch und gegenseitiges

Mehr

THE KNOWLEDGE PEOPLE. CompanyFlyer.indd 1 07.03.2016 11:48:05

THE KNOWLEDGE PEOPLE. CompanyFlyer.indd 1 07.03.2016 11:48:05 THE KNOWLEDGE PEOPLE CompanyFlyer.indd 1 07.03.2016 11:48:05 BE SMART IT-CONSULTING Smartes IT-Consulting für die Zukunft: Agilität, Dynamische IT, Komplexitätsreduzierung, Cloud, Industrie 4.0, Big Data

Mehr

Damovo auf einen Blick. Wir übernehmen Verantwortung

Damovo auf einen Blick. Wir übernehmen Verantwortung Damovo auf einen Blick Wir übernehmen Verantwortung Ihre Zukunft im Blick Sie brauchen verlässliche Partner, wenn Sie Ihre Kommunikationslösung auf zukunftssichere Beine stellen wollen, denn eine reibungslose

Mehr

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ

MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ MAßSTAB FÜR QUALITÄT - INNOVATION - KOMPETENZ WIEGEL GEBÄUDETECHNIK KOMPETENZ FÜR LÖSUNGEN DER ZUKUNFT 02/03 WIEGEL - GANZHEITLICHER ANSATZ Mit der Erfahrung eines über 100 Jahre im Bereich der Gebäudetechnik

Mehr

Beratung, Training und Coaching Servicepool Training Petra Schwaiger

Beratung, Training und Coaching Servicepool Training Petra Schwaiger Beratung, Training und Coaching Servicepool Training Petra Schwaiger Servicepool Training Petra Schwaiger Schlüterstr. 10 D-20146 Hamburg Tel. 040-41308955 Fax 040-41309843 info@servicepool-training.de

Mehr

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität.

Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Geyer & Weinig: Service Level Management in neuer Qualität. Verantwortung statt Versprechen: Qualität permanent neu erarbeiten. Geyer & Weinig ist der erfahrene Spezialist für Service Level Management.

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

Tieto Deutschland. Für Ihren Erfolg

Tieto Deutschland. Für Ihren Erfolg Tieto Deutschland Für Ihren Erfolg Tieto Deutschland Der Kunde steht im Mittelpunkt Tieto bietet Services für die Bereiche IT, R&D und Consulting. Mit 18.000 Experten gehören wir zu den größten IT Dienstleistern

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil www.promerit.com Fact Sheet und Positionsprofil Moderner Personalberater m/w Level Managing Consultant für Executive Search / Search Promerit Personalberatung AG Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Die Funktion

Mehr

ITIL 2011. Überblick. der. Einstieg und Anwendung. Justus Meier, Bodo Zurhausen ^- ADDISON-WESLEY. Martin Bucksteeg, Nadin Ebel, Frank Eggert,

ITIL 2011. Überblick. der. Einstieg und Anwendung. Justus Meier, Bodo Zurhausen ^- ADDISON-WESLEY. Martin Bucksteeg, Nadin Ebel, Frank Eggert, Martin Bucksteeg, Nadin Ebel, Frank Eggert, Justus Meier, Bodo Zurhausen ITIL 2011 - der Überblick Alles Wichtige für Einstieg und Anwendung ^- ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson München Boston San Francisco

Mehr

TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION

TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION TECHNOLOGY COMMUNICATION INFORMATION Jürgen Hornberger Der Kopf von Hornberger ICT Jürgen Hornberger + Jahrgang 1967 + Diplom-Wirtschaftsingenieur + Studium Elektrotechnik und Nachrichtentechnik + Studium

Mehr

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services

eg e s c h ä f t s p r o z e s s MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services eg e s c h ä f t s p r o z e s s erfahrung service kompetenz it-gestützte MEHR ZEIT FÜR IHR GESCHÄFT SHD managed Ihre IT-Services erfolgssicherung durch laufende optimierung Als langjährig erfahrenes IT-Unternehmen

Mehr

ITIL V3 Basis-Zertifizierung

ITIL V3 Basis-Zertifizierung Nadin Ebel ITIL V3 Basis-Zertifizierung Grundlagenwissen und Zertifizierungsvorbereitung für die ITIL Foundation-Prüfung ^- ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow,

Mehr

Jugendförderungswerk Mönchengladbach e.v.

Jugendförderungswerk Mönchengladbach e.v. Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sehr geehrte Geschäftspartner, Mit dem hier dargestellten Leitbild geben wir unserem Unternehmen und damit allen Akteuren einen Rahmen, an dem sich alles Handeln

Mehr

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com

implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com implexis GmbH: Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen www.implexis-solutions.com Kompetente Lösungen für smarte Anforderungen Wir integrieren ERP Systeme in Multi Channel Handelsunternehmen und sorgen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7

Inhaltsverzeichnis. Martin Beims. IT-Service Management mit ITIL. ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 sverzeichnis Martin Beims IT-Service Management mit ITIL ITIL Edition 2011, ISO 20000:2011 und PRINCE2 in der Praxis ISBN: 978-3-446-43087-7 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-43087-7

Mehr

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit!

Ihr Service für Information und Technologie. Gestalten. Sie. mit! Ihr Service für Information und Technologie Gestalten Sie mit! Wir Wer wir sind? Infrastructure Security Professional Service I S 4 I T G m b H Enterprise Data Center Managed Service Die ist ein herstellerunabhängiges

Mehr

Vision: ICT Services aus der Fabrik

Vision: ICT Services aus der Fabrik Vision: ICT Services aus der Fabrik Der Weg zur elastischen ICT-Infrastruktur Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Unsere Vision Wir planen und implementieren für

Mehr

GOETZFRIED GRUPPE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

GOETZFRIED GRUPPE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION GOETZFRIED GRUPPE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION GOETZFRIED IM VERBUND DER ALLGEIER SE KUNDEN & MARKTPOSITION Führender mittelständischer IT-Beratungsund Systemintegrator Internationaler Anbieter mit mittelständischen

Mehr

Die Erfolgsgeschichte geht weiter

Die Erfolgsgeschichte geht weiter Die Erfolgsgeschichte geht weiter Osys und UMB gehen den gemeinsamen Weg Gemeinsam erfolgreich sein Während den vergangenen zwei Jahren ist es uns gelungen, mit unserem Team organisch von 100 auf 140 kompetente

Mehr

Systemisches Verkaufen 2 Tages Basis-Seminar

Systemisches Verkaufen 2 Tages Basis-Seminar Systemisches Verkaufen 2 Tages Basis-Seminar Montag, 23. bis Dienstag, 24. Mai 2011 Hotel Krone Langenegg Idee Beginn und Verkaufsabschluss sind die schwierigsten Phasen eines Verkaufsgespräches. Einerseits

Mehr

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln.

Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. Systemische Beratungskompetenz für Gesundheitsexperten Ganzheitlich arbeiten. Erfolgreicher behandeln. in motion lauterbach & tegtmeier beraten bewegen begeistern Patienten als Kunden verstehen und erfolgreich

Mehr

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015

We make IT matter. Unternehmenspräsentation. Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 We make IT matter. Unternehmenspräsentation Dr. Oliver Janzen Düsseldorf Mai 2015 KOMPETENZ Unsere Kernkompetenz: Ganzheitliche Unterstützung bei der Weiterentwicklung der IT. IT-Dienstleistung, von der

Mehr

Die effizienteste Software für Ihre Vermessungen. Fotos: Andi Bruckner

Die effizienteste Software für Ihre Vermessungen. Fotos: Andi Bruckner Die effizienteste Software für Ihre Vermessungen. Fotos: Andi Bruckner Was Sie erwarten können Sehr geehrte Geschäftspartnerin, sehr geehrter Geschäftspartner, rmdata in Zahlen 1985 Gründung der rmdata

Mehr

Pressemitteilung Bremen, 27. März 2014. xax ist Infor Regional Partner of the Year im Bereich Enterprise Performance Management/Office CFO

Pressemitteilung Bremen, 27. März 2014. xax ist Infor Regional Partner of the Year im Bereich Enterprise Performance Management/Office CFO Pressemitteilung Bremen, 27. März 2014 xax ist Infor Regional Partner of the Year im Bereich Enterprise Performance Management/Office CFO 15 jährige Partnerschaft von Infor und xax weiterhin auf Erfolgskurs

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

INS Engineering & Consulting AG

INS Engineering & Consulting AG INS Engineering & Consulting AG INS Präsentation «Auslagerung von Dienstleistungen im KMU-Umfeld» 11. Juni 2015 Seite 0 Agenda Begrüssung & Vorstellung Was macht KMUs einzigartig? Was sind Gründe für eine

Mehr

Menschen und Prozesse... mehr als die Summe der einzelnen Teile

Menschen und Prozesse... mehr als die Summe der einzelnen Teile Menschen und Prozesse... mehr als die Summe der einzelnen Teile TÜV SÜD Management Service GmbH Durch ständige Verbesserung unserer Dienstleistungsqualität wollen wir optimale Kundenzufriedenheit erreichen

Mehr

Ihr Kind kann mehr erreichen,

Ihr Kind kann mehr erreichen, Ihr Kind kann mehr erreichen, wenn das Lernprogramm dem Entwicklungsstand und Vorwissen entspricht. Jedes Kind durchläuft zwar die gleichen Entwicklungsstufen, aber nicht zur gleichen Zeit. Entscheidend

Mehr

WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS

WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS WEITERBILDEN INHOUSE-TRAININGS 2016 MAßGESCHNEIDERTE KONZEPTE FÜR IHRE UNTERNEHMENSPRAXIS Top-Manager und Leader Kaufmännische und technische Fach- und Führungskräfte Nachwuchstalente UNSER AUFTRAG: IHRE

Mehr

Jung, Kreativ, Dynamisch

Jung, Kreativ, Dynamisch -h Jung, Kreativ, Dynamisch Die Studentische Unternehmensberatung Osnabrück Vorwort Liebe Studentinnen und Studenten, ich begrüße euch recht herzlich im Namen von StudenTop e.v., der studentischen Unternehmensberatung

Mehr

Workshop. Christiane Bischof, Kommunikationscoach und Ralf Friedrich, professioneller Coach

Workshop. Christiane Bischof, Kommunikationscoach und Ralf Friedrich, professioneller Coach Workshop Eigene Stärken sicher nutzen Christiane Bischof, Kommunikationscoach und Ralf Friedrich, professioneller Coach Am 1. Dezember 2012 von 09:00 bis 17:00 Uhr In 64807 Dieburg Ziele und Nutzen Ihrem

Mehr

5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013

5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013 USER GROUP 5. Arbeitstreffen Leipzig, 18./19. November 2013 Themenschwerpunkte Wie prüft der Prüfer? Standards, Richtlinien und gelebte Praxis GRC Das Zusammenspiel der Disziplinen realisieren Ausgewählte

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Promerit Management Consulting AG 18.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Das Umfeld Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt. Wir bitten

Mehr

Prozess- und Systemkompetenz aus einer Hand

Prozess- und Systemkompetenz aus einer Hand Prozess- und Systemkompetenz aus einer Hand HighQIT ist sehr innovativ, bringt sich stark ein und betrachtet über das beauftragte Projekt hinaus immer das Gesamtbild. Die Mitarbeiter wissen auch komplexe

Mehr

Wir erschaffen die Arbeitsplatzkonzepte der Zukunft mit Microsoft SharePoint. www.implexis-solutions.com

Wir erschaffen die Arbeitsplatzkonzepte der Zukunft mit Microsoft SharePoint. www.implexis-solutions.com Wir erschaffen die Arbeitsplatzkonzepte der Zukunft mit Microsoft SharePoint www.implexis-solutions.com Mobil, persönlich und flexibel so soll der Arbeitsplatz von morgen sein Mit integrierten Intranets,

Mehr

IBM Financial Services Capital Markets

IBM Financial Services Capital Markets IBM Global Business Services Oktober 2010 IBM Financial Services Capital Markets Als Experten der Finanzdienstleistungsbranche beraten und unterstützen wir unsere Kunden während des gesamten Projektzyklus.

Mehr

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011

Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant. 13. Januar 2011 ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager (ITIL) & ISO 20000 Consultant 13. Januar 2011 IT Service Management ISO 20000, ITIL, Process Modelling,

Mehr

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011

McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 McStudy News - Ihr Wissensvorteil für persönliche Weiterentwicklung - OKTOBER 2011 Erfolgsgeschichten Ein McStudy Mitglied berichtet Tipp des Monats: Zeitmanagement Unsere Veranstaltungen im November &

Mehr

COACHING ist. KERNAUFGABE von Führungskräften

COACHING ist. KERNAUFGABE von Führungskräften COACHING ist KERNAUFGABE von Führungskräften von Dr. Reiner Czichos Wenn man die Pressemeldungen über neueste Umfrageergebnisse zum Thema Führung verfolgt, könnte man den Eindruck gewinnen, dass es Ziel

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Betriebliches Gesundheitsmanagement Kompetenz im Betrieblichen Gesundheitsmanagement www.tuev-sued.de/bgm Mehr Sicherheit. Mehr Wert. Betriebliches Gesundheitsmanagement Umfassende Dienstleistungen für gesunde Unternehmen und starke Mitarbeiter

Mehr

Projekt- Manager. scrum Master Lehrgangsbeschreibung. Verdienst: 72.000 EUR zzgl. Bonus p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 3.000-4.

Projekt- Manager. scrum Master Lehrgangsbeschreibung. Verdienst: 72.000 EUR zzgl. Bonus p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 3.000-4. Projekt- Manager Verdienst: 72.000 EUR zzgl. Bonus p. a. Ähnliche freie Stellen in Deutschland: ca. 3.000-4.000 scrum Master Lehrgangsbeschreibung Stand der Lehrgangsbeschreibung 06.05.16 Seite 1 von 6

Mehr

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?!

MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! MOBILE ON POWER MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! Oliver Steinhauer Sascha Köhler.mobile PROFI Mobile Business Agenda MACHEN SIE IHRE ANWENDUNGEN MOBIL?! HERAUSFORDERUNG Prozesse und Anwendungen A B

Mehr

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir.

arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? machen wir. arvato systems Technologies GmbH partner erstklassige microsoft lösungen? it mit augenmass? Sie wünschen sich integrierte Prozesse unterstützt von zukunftsweisenden IT-Lösungen, um neue Herausforderungen

Mehr

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de

IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de IT IM FOCUS. bes-systemhaus.de POTENZIALE AUFZEIGEN. VERANTWORTUNGSVOLL HANDELN. Die Zukunft beginnt hier und jetzt. Unsere moderne Geschäftswelt befindet sich in einem steten Wandel. Kaum etwas hat sich

Mehr

Lebendige Prozessmanagementsysteme. von der Theorie zur Praxis. Einladung 24. September 2013

Lebendige Prozessmanagementsysteme. von der Theorie zur Praxis. Einladung 24. September 2013 Lebendige Prozessmanagementsysteme von der Theorie zur Praxis Einladung 24. September 2013 Erweitern Sie Ihren Ereignishorizont. Der Quax-Hangar bietet mit Oldtimer-Flugzeugen, Restaurant, Konferenzräumen

Mehr

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015

DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION ANSYS CONFERENCE & 33. CADFEM USERS MEETING 2015 CONVERGENCE ANKÜNDIGUNG & CALL FOR PAPERS DIE FACHKONFERENZ ZUR NUMERISCHEN SIMULATION

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

operational services YoUr it partner

operational services YoUr it partner operational services YoUr it partner BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY beratung lösungen services » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz.

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars Das Outsourcing von Services

Mehr

Referenzmodelle für IT-Governance

Referenzmodelle für IT-Governance Wolfgang Johannsen Matthias Goeken Referenzmodelle für IT-Governance Methodische Unterstützung der Unternehmens-IT mitcobitjtil&co Mit einem Praxisbericht von Markus Böhm 2., aktualisierte und erweiterte

Mehr

Worum geht es in diesem Projekt?

Worum geht es in diesem Projekt? Worum geht es in diesem Projekt? In dem Aktuellen SocialMedia Umfeld wird es immer schwieriger der Informationsflut und Schnittstellen Basis Herr zu werden und alle Schnittstellenprozesse im Überblick

Mehr

ITIL - Die Einführung im IT-Systemhaus der BA. Rolf Frank - itsmf Jahrestagung 01.12. 2009. Projekt ITIL2010

ITIL - Die Einführung im IT-Systemhaus der BA. Rolf Frank - itsmf Jahrestagung 01.12. 2009. Projekt ITIL2010 ITIL - Die Einführung im IT-Systemhaus der BA Rolf Frank - itsmf Jahrestagung 01.12. 2009 Projekt ITIL2010 Rolf Frank, Projekt ITIL2010, itsmf Jahrestagung am 01.Dezember 2009 IT der Bundesagentur für

Mehr

The Business IT Alignment Company

The Business IT Alignment Company Image The Business IT Alignment Company Die Serview ist das führende Beratungs- und Trainingsunternehmen im deutschsprachigen Raum für Business IT Alignment. Die Serview Anfang 2002 gegründet, betreuen

Mehr

Hinweise: Das I. Jour Fixe 2009 steht unter dem Motto. Gas geben in der Krise!

Hinweise: Das I. Jour Fixe 2009 steht unter dem Motto. Gas geben in der Krise! Hinweise: Das I. Jour Fixe 2009 steht unter dem Motto Gas geben in der Krise! Neue Ideen und Strategien für die Mitglieder der Beratergruppe Strategie e.v. und deren Kunden werden vorgestellt. Hier mein

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil I Überblick 25. Teil II Service-Strategie 87. Teil III Service Design 183. Teil IV Service Transition 323

Inhaltsübersicht. Teil I Überblick 25. Teil II Service-Strategie 87. Teil III Service Design 183. Teil IV Service Transition 323 Inhaltsübersicht Teil I Überblick 25 1 ITIL und IT Service Management 27 2 ITIL im Überblick 53 Teil II Service-Strategie 87 3 Lifecycle-Abschnitt: Service-Strategie 89 4 Grundsätze der Service-Strategie

Mehr

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen.

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. In der modernen Zerspanung geht es um mehr als Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden. Perfektion und Präzision sind nur noch Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

Mehr

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER

OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER OPERATIONAL SERVICES YOUR IT PARTNER BERATUNG. SERVICES. LÖSUNGEN. MADE IN GERMANY BERATUNG LÖSUNGEN SERVICES » Wir implementieren und betreiben für unsere Kunden komplexe, hochkritische Anwendungen und

Mehr