Blei. Factsheet. Einleitung. Bleihandel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Blei. Factsheet. Einleitung. Bleihandel"

Transkript

1 Blei Factsheet Einleitung Bleihandel Die Verwendung von Blei hat sich im Laufe der Zeit verändert. Derzeit entfallen rund 80 % des weltweiten Konsums auf Batterien. Für Benzin, Lötmetall und Rohrleitungen werden heutzutage zwar keine nennenswerten Mengen an Blei mehr verwendet. Aufgrund seiner guten Formbarkeit, seiner Dichtigkeit und seiner Korrosionsbeständigkeit wird Blei aber häufig zur Auskleidung von Behältern für korrosive Flüssigkeiten und zur Abschirmung gegen Röntgen- und Gammastrahlen verwendet. Ausserdem wird Blei unter anderem zur Herstellung von Farben und Pigmenten und anderen chemischen Verbindungen verwendet. Im Jahr 2011 betrug die jährliche Produktion weltweit 10 Mio. Tonnen. Blei-Terminkontrakte werden an der London Metal Exchange (LME) sowie an anderen Börsen in aller Welt gehandelt und in jedem Monat des Jahres ausgeliefert. Jedes an der LME gehandelte Metall muss bestimmte Spezifikationen in Bezug auf Qualität, Lotgrösse und Form einhalten, die nachstehend beschrieben werden. Physische Spezifikationen von LME-Blei Qualität: Blei mit einem Reinheitsgrad von mindestens 99,97 % muss der chemischen Zusammensetzung eines der von der LME zugelassenen Standards entsprechen Form: Barren Lotgrösse: 25 Tonnen Marken: Gegen LME-Kontrakte lieferbares Blei muss immer eine von der LME genehmigte Marke sein Spezifikationen für LME Blei-Terminkontrakte Kontrakt-Code: PB Metall: Blei mit einem Reinheitsgrad von mindestens 99,97 % Preisnotierung: US-Dollar je Tonne Abrechnungswährungen: US-Dollar, japanischer Yen, britisches Pfund, Euro Abrechnungstyp: Physisch Jüngste Preisentwicklung Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 1

2 Im Oktober 2007 erreichte Blei bei einem Schlusskurs von USD 3980 den Höchststand. Infolge der globalen Finanz- bzw. Wirtschaftskrise, die im Juni 2007 begonnen hatte, ging die Nachfrage nach langlebigen Gütern jedoch zurück. Als direkte Folge dieser globalen Verlangsamung fiel der Bleipreis im folgenden Monat um über USD 3100, und im Dezember 2008 hatte das Metall bei einem Preis von USD 850 weniger als 25 % seines Werts von 25 Monaten zuvor. Im Januar 2009 stieg der Bleipreis wieder an und durchbrach im April 2011 die Marke von USD Seither tendiert er in einer breiten Spanne leicht abwärts und bewegte sich im Juli 2013 unter USD Welche Faktoren können den Bleipreis beeinflussen? Die Entwicklung des Bleipreises zeigt, dass Nachfrage und Angebot von verschiedenen Faktoren beeinflusst werden können, wie zum Beispiel: Politik Soziale Faktoren Umweltfaktoren (wie z. B. Naturkatastrophen) Gesamtwirtschaft Spekulation Technologischer Fortschritt (z. B. alternative Energien) Lage der Weltwirtschaft Schwellenländer und -märkte Neue Elektrifizierungswelle Unter anderem wegen der Präsenz des Metalls an zahlreichen Märkten wird der Bleipreis von diversen externen Kräften und den Bedingungen an anderen Märkten beeinflusst. Veränderungen in Branchen, die Blei in ihren Produkten verwenden, können signifikante Auswirkungen auf die Bleiindustrie selbst haben. Darüber hinaus kann die Nutzung von Blei erheblich durch die Lage der Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 2

3 Weltwirtschaft, die Entwicklung von Schwellenländern und neue Elektrifizierungswellen beeinflusst werden. Es ist aber auch darauf hinzuweisen, dass der Devisenhandel ebenfalls direkt vom Bleipreis beeinflusst wird. So kann der US-Dollar einen Anstieg oder Rückgang des Bleipreises zur Folge haben, und umgekehrt. Aus diesem Grund gilt der US-Dollar als Rohstoffwährung. Andere Rohstoffwährungen sind die NOK, der CAD, der AUD und der NZD. Wer nutzt den Bleimarkt? Der Bleimarkt setzt sich aus einem grossen Spektrum an Marktteilnehmern zusammen, wie z. B.: Gewerbeunternehmen mit einem direkten wirtschaftlichen Interesse am Bleipreis: Für sie kann der Kontrakt ein wertvolles Sicherungsinstrument sein. Zur Absicherung vor fallenden Spotmarktpreisen können Produzenten und Händler Bleifutures verkaufen, um sich Preise für die zukünftige Auslieferung zu sichern. Dadurch schützen sie den Wert zukünftiger Bleiverkäufe. Andere Akteure in der Bleiindustrie: Blei ist ein wichtiges Nebenprodukt im Zinkbergbau. Professionelle Metallhändler. Anleger und Spekulanten, die kein Interesse am Kauf oder Verkauf der tatsächlichen physischen Rohstoffe haben, sondern lediglich einen Gewinn erzielen möchten, indem sie deren Wert handeln. Welche Risiken bestehen im Bleihandel? Die Risiken beim Handel mit Blei oder anderen Rohstoffen können beträchtlich sein. Sie sollten daher sorgfältig abwägen, ob ein solcher Handel für Sie unter Beachtung Ihrer finanziellen Lage angemessen ist. Der Bleihandel ist spekulativ und wird durch viele Faktoren beeinflusst Der Bleihandel kann sehr volatil sein und ist mit einem hohen Risiko verbunden. Aufgrund der niedrigen Margineinlage kann ein äusserst hoher Hebel erzielt werden. Dementsprechend kann eine relativ kleine Preisbewegung im Rahmen eines Bleikontrakts einem Anleger einen unmittelbaren und erheblichen Verlust oder Gewinn einbringen. Die Preisbewegungen werden von zahlreichen Faktoren beeinflusst, unter anderem von Veränderungen des Verhältnisses von Angebot und Nachfrage, wirtschaftlichen Ereignissen, der Handels-, Fiskal-, Geld-, Wechselkurs- und allgemeinen Politik von Regierungen und den Stimmungen am Markt. Die Aussenpolitik bestimmter Länder kann sich stark auf den Bleipreis haben. Die Anleger haben auf diesen Aspekt des Bleihandels jedoch fast keinen Einfluss. Diese Faktoren können drastische Veränderungen des Bleipreises verursachen und den Handel mit Blei enorm riskant machen. Kriege oder innere Unruhen können die Bleiproduktion beeinträchtigen, die Nachfrage steigern und die Preise in die Höhe schiessen lassen. Eine zu hohe Förderung kann jedoch auch zu einem Rückgang des Bleipreises und grossen Verlusten der Bleihändler führen. Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 3

4 Keiner dieser Faktoren kann kontrolliert werden und es kann keinerlei Zusicherung gegeben werden, dass die Handelstätigkeit rentabel ist und nicht zu erheblichen Verlusten führt. DER BLEIHANDEL IST SPEKULATIV UND BIRGT ERHEBLICHE VERLUSTRISIKEN. DESHALB EIGNET ER SICH NICHT FÜR ALLE ANLEGER. Die Nachfrage nach Blei lässt sich extrem schlecht vorhersagen Im Allgemeinen prognostizieren Analysten einen Anstieg der Nachfrage nach Blei und daher einen Preisanstieg. Blei wird für viele Zwecke verwendet und weltweit nachgefragt. Solange diese Nachfrage steigt, sollte man einen Preisanstieg erwarten können. Die Bleinachfrage lässt sich jedoch sehr schwer vorhersagen. Wenn der Bleipreis steigt, gerät der Verbrauch der Konsumenten stärker unter Druck. Wenn der Bleipreis beispielsweise während einer Verschlechterung der Konjunkturlage steigt, wird die Nachfrage der Konsumenten höchstwahrscheinlich nachgeben. Eine geringere Nachfrage führt aber zu einem Rückgang des Bleipreises, sodass die Bleihändler in diesem Szenario letztlich Verluste erleiden. Hebelung von Handelsgeschäften Abhängig von Ihrer Erfahrung kann ein Hebel bei Handelsgeschäften ein sehr leistungsfähiges Hilfsmittel zur Maximierung Ihrer Renditen sein. Er kann aber auch bedeutende Verluste verursachen. Aufgrund seiner Komplexität sollte der Handelshebel nicht unterschätzt werden. Deshalb unsere Empfehlung: Tätigen Sie keine Handelsgeschäfte, bevor Sie die im eforex- Vertrag, in den Unterlagen für die Kontoeröffnung und auf den Websites von Swissquote enthaltenen Informationen über die Mechanismen gelesen und umfassend verstanden haben. Überdies ist der Bleihandel mit Hebel nicht für alle Anleger geeignet, da er hohe Risiken birgt. Es ist möglich, dass Sie Ihre Ersteinlage verlieren. Deshalb sollten Sie sicherstellen, dass Sie alle Risiken vollständig verstanden haben. Diese Risiken sind eingehend im eforex-vertrag, in den Unterlagen für die Kontoeröffnung und auf den Websites von Swissquote beschrieben. Ausfall des elektronischen Handelssystems Elektronische Handelssysteme können vorübergehend ausfallen. Bei einem System- oder Geräteausfall ist es möglich, dass Sie (während einer gewissen Zeit) keine neuen Aufträge eingeben, keine bestehenden Aufträge ausführen bzw. keine zuvor eingegebenen Aufträge ändern oder stornieren können. In einem solchen Fall sollten Sie sich direkt mit einem Vertriebsbeauftragten oder der Handelsstelle in Verbindung setzen, um Ihre offenen Positionen zu überprüfen und zu überwachen. Bleihandel Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 4

5 Swissquote will den Kunden den Zugang zum Online-Bleihandel erleichtern und eine Alternative zu den gegenwärtig von anderen Online-Broker-Plattformen angebotenen Lösungen (hauptsächlich Futures) bereitstellen. Wir möchten eine Alternative im Bleihandel bieten, welche dieselben Handelseigenschaften aufweist, die derzeit für unsere auf der eforex-plattform gehandelten Währungspaare, Edelmetalle und Energiekontrakte gelten: Echtzeithandel Hohe Liquidität Niedrige Handelskosten Nutzung der Hebelwirkung Automatische Glattstellung von Positionen Automatisches Rollover der offenen Positionen Keine physische Lieferung Eine Blei-Handelstransaktion über Swissquote wird gegenüber dem USD (PBL/USD) ausgeführt. Was bietet Swissquote? Der Bleikontrakt von Swissquote ist eine Kombination aus: OTC-Handel (ohne physische Lieferung) und Derivaten (beinhaltet die automatische Verwaltung der Verfalldaten). Die Bleitransaktion ist eine abgeleitete Berechnung auf Basis der LME-Terminkontrakte für Blei (nachstehend «LME-Blei-Futures»), die an der London Metal Exchange gehandelt und notiert werden (Symbol: PB). LME-Blei-Futures folgen einem spezifischen Zeitplan. Am Markt sind nur standardisierte Kontraktmonate verfügbar (zum Beispiel: Januar 2013, Februar 2013, März 2013 usw.). Andererseits weisen LME-Blei-Futures den Vorteil einer relativ hohen Liquidität auf. Preisbildung Der Bleikontrakt wird durch die Kombination von zwei LME-Blei-Futures-Kontrakten mit unterschiedlichen Fälligkeiten gebildet. Der Preis des Bleikontrakts beruht auf dem Preis des zuerst fällig werdenden Futures (PB1), der um den Spread zwischen dem Preis des Front-Kontrakts (PB1) und dem Preis des als nächstes fällig werdenden Futures (PB2) bereinigt wird. Der Spread wiederum wird selbst um einen Deltaund einen Zeitfaktor bereinigt. Swissquote Blei (PBL/USD) = PB1 [ [ Spread Deltafaktor ] * Zeitfaktor ] ± SQ- Markup Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 5

6 Spread = PB2 PB1 (entspricht der Preisdifferenz zwischen dem als zweites und dem als erstes fällig werdenden Terminkontrakt) PB1: als erstes fällig werdender Future PB2: als zweites fällig werdender Future Deltafaktor = Preisbereinigung, die einmal monatlich berechnet wird, um eine Preisdifferenz beim Austausch (Switch) der Terminkontrakte zu vermeiden. Zeitfaktor = Verhältniszahl, die durch Kombination der verbleibenden Tage bis zum Verfall von ZS1 und der Gesamtanzahl der Tage zwischen dem letzten und dem nächsten Verfallsdatum ermittelt wird. Hebel Unter der Woche können Sie einen maximalen Hebel von 30:1 nutzen. Dieser Hebel ist aber nur von Sonntag, Uhr MEZ und Freitag, Uhr MEZ verfügbar. An Wochenenden (von Freitag, Uhr bis Sonntag, Uhr) beträgt der maximale Hebel 15:1. Welche Plattform Sie auch wählen der Hebel von 30:1 ermöglicht es Ihnen, bei einem Kapitaleinsatz von USD 1000 am Markt USD anzulegen. Automatische Glattstellung von Positionen Sie sind selbst in vollem Umfang dafür verantwortlich, die Bewegungen auf Ihrem Konto zu überwachen. Um sicherzustellen, dass Ihre Verluste nicht Ihr verfügbares Eigenkapital übersteigen, betreibt Swissquote ein System, das eine automatische Glattstellung aller offenen Positionen zum nächsten verfügbaren Marktpreis des entsprechenden Ausführungsumfangs gewährleistet, sobald die Margin-Grenze überschritten wird. Genauere Informationen finden Sie im eforex-vertrag, in den Unterlagen für die Kontoeröffnung und auf den Websites von Swissquote. Rollover-/Overnight-Gebühr Eine physische Lieferung des auf unserer Plattform gehandelten Bleis ist nicht möglich. Der Bleikontrakt ist rein spekulativer Natur. Um die Lieferung zu verhindern, werden offene Bleipositionen automatisch für den folgenden Fälligkeitstermin erneuert. Um die Preisdifferenz zwischen den beiden Terminkontrakten (PB2 und PB1) zu glätten, die im Wesentlichen den monatlichen Rollover-Kosten entspricht, setzen wir diesen Unterschied auf Tagesbasis als Rollover- Gebühr an. Da diese Gebühr täglich aktualisiert wird, erleidet der Kunde durch den Umstieg von einem Kontrakt auf einen anderen keine Einbussen. Tägliche Rollover-Kosten = ( ( [ PB2 PB1 ] - Deltafaktor ) / Y) ± SQ-Markup Y = Gesamtzahl der Tage zwischen der letzten und der nächsten Fälligkeit (PB1 und PB2). Dieser Rollover-Mechanismus wird täglich angewandt und hat deshalb keine Auswirkungen auf Ihr Konto Ihrem Handelskonto wird ein Betrag gutgeschrieben oder belastet, der sich auf die Erneuerung Ihrer Position bezieht Dies ist der Preisunterschied zwischen der nächsten verfügbaren Fälligkeit von LME-Blei-Futures (PB1) und der übernächsten Fälligkeit von LME-Blei-Futures (PB2). Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 6

7 Der Rollover findet automatisch zwischen 23:00 und 23:15 Uhr statt. Am folgenden Tag erfolgt eine Gutschrift oder eine Belastung auf Ihrem Konto. Praktische Beispiele für einen Overnight-Rollover Beispiel 1 Datum der Transaktion: 24. Januar 2011 Verfügbare LME-Blei-Futures: Preis Rolldatum Fälligkeit PB PB2: Deltafaktor = 5 Zeitfaktor = 0,57 Spread = = 7 PBL/USD Kurs = 2698 ((7 - (5)) * 0,57) + Markup = 2704,84 + Markup Rollover-Gebühr: 0, Markup Beispiel 2 Datum der Transaktion: 30. März 2011 Verfügbare LME-Blei-Futures: Preis Rolldatum Fälligkeit PB PB2: Deltafaktor = 1 Zeitfaktor = 0,39 Spread = = 7 PBL/USD Kurs = 2679 ((7 - (-1)) * 0,39) + Markup = 2681,34 + Markup Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 7

8 Rollover-Gebühr: 0, Markup. Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 8

9 Hilfe Wenn Sie Hilfe oder weitere Informationen benötigen, steht Ihnen unser FX Sales Team unter gerne zur Verfügung. Swissquote Swissquote ist die führende Schweizer Bank im Bereich Finanzdienstleistungen und Online- Handel. Das Unternehmen ist an der Six Swiss Exchange (SIX, Ticker SQN) notiert. Swissquote verfügt über mehrere Zweigstellen in der Schweiz und eine internationale Niederlassung in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Der mit der neuesten Technologie ausgestattete Hauptsitz befindet sich in Gland (VD). Customer Care Center Hauptsitz in Gland Tel Swissquote Bank AG Fax Ch. de la Crétaux 33 Für Anrufe aus dem Ausland: 1196 Gland Tel Schweiz Fax Niederlassung in Zürich Swissquote Bank AG Schützengasse 22/ Zürich Schweiz Niederlassung in Dubai Swissquote Bank AG (DMCC Branch) Jumeirah Lakes Towers, Almas Tower Etage 33, Büro 33J P.O. Box , Sheikh Zayed Road Dubai, VAE / Rechtliche Hinweise: Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen, die nach geltendem örtlichem Recht aufgrund ihrer Staatsangehörigkeit oder ihres Wohnorts derartige Informationen nicht erhalten dürfen. Alle Informationen und Meinungen dieses Dokuments wurden durch Swissquote zum angegebenen Zeitpunkt erstellt und können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern. Die Informationen stammen aus oder basieren auf Quellen, die Swissquote als zuverlässig betrachtet. Dennoch kann Swissquote keine Gewähr für die Qualität, Korrektheit, Rechtzeitigkeit oder Vollständigkeit der enthaltenen Informationen leisten. Die Richtlinien der Schweizerischen Bankiervereinigung über die «Unabhängigkeit der Finanzanalyse» haben keine Geltung. Dieses Factsheet stellt kein Angebot, keine Empfehlung oder Beratung dar und ersetzt insbesondere hinsichtlich der verbundenen Risiken keine anerkannte, vor einer Anlageentscheidung notwendige Beratung. Die vergangene Performance ist keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung. Derivative Finanzprodukte werden gemäss der Definition des Schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG) nicht als Kollektivanlagen betrachtet und unterliegen daher nicht der Aufsicht der FINMA. Der Anleger unterliegt den Ausfallrisiken des Emittenten/Garanten. Dieses Factsheet darf nicht ohne Zustimmung kopiert oder verbreitet werden. Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. Swissquote Bank AG. Alle Rechte vorbehalten. V /2015 Blei Factsheet 9

LME-Kupfer (Grossbritannien)

LME-Kupfer (Grossbritannien) LME-Kupfer (Grossbritannien) Factsheet Einleitung Kupferhandel Kupfer ist das weltweit am dritthäufigsten verwendete Metall, nach Eisen und Kupfer. Es wird hauptsächlich in höchst zyklischen Branchen wie

Mehr

US-Kupfer. Factsheet. Einleitung. Kupferhandel

US-Kupfer. Factsheet. Einleitung. Kupferhandel US-Kupfer Factsheet Einleitung Kupferhandel Kupfer ist das weltweit am dritthäufigsten verwendete Metall, nach Eisen und Aluminium. Es wird hauptsächlich in höchst zyklischen Branchen wie der Bauwirtschaft

Mehr

Aluminium. Factsheet. Einleitung. Aluminiumhandel

Aluminium. Factsheet. Einleitung. Aluminiumhandel Aluminium Factsheet Einleitung Aluminiumhandel Mit etwa einem Drittel des Gewichts des gleichen Volumens an Stahl ist Aluminium extrem leicht und formbar, aber trotzdem stark genug für ein breites Spektrum

Mehr

Factsheet. Einleitung. Rohölhandel

Factsheet. Einleitung. Rohölhandel Brent-Rohöl Factsheet Einleitung Rohölhandel Rohöl bzw. Erdöl, ist der meistgehandelte Rohstoff der Welt. Die führenden Handelsplätze sind Genf, London, New York, Chicago und Singapur. Da Rohöl für verschiedene

Mehr

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden.

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Aktienindizes Datenblatt Einführung Aktienindexhandel Bei den Aktienindizes auf den eforex-plattformen von Swissquote handelt es sich um OTC- Derivatkontrakte mit einem Aktienindex als Basiswert. Händler

Mehr

Hinsichtlich der Schwere/Dichte und des Schwefelgehalts werden unterschiedliche Ölsorten unterschieden. Es gibt drei primäre Benchmarksorten:

Hinsichtlich der Schwere/Dichte und des Schwefelgehalts werden unterschiedliche Ölsorten unterschieden. Es gibt drei primäre Benchmarksorten: WTI-Rohöl Factsheet Einleitung Rohölhandel Rohöl ist der am aktivsten gehandelte Rohstoff weltweit. Die führenden Handelsplätze sind Genf, London, New York, Chicago und Singapur. Da Rohöl als Primärrohstoff

Mehr

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden.

Beim Handel mit Aktienindizes handelt es sich um Spekulationsgeschäfte, die von zahlreichen Faktoren beeinflusst werden. Aktienindizes Datenblatt Einführung Aktienindexhandel Bei den Aktienindizes auf den eforex-plattformen von Swissquote handelt es sich um OTC- Derivatkontrakte mit einem Aktienindex als Basiswert. Händler

Mehr

Brent-Rohöl. Factsheet. Einleitung. Rohölhandel

Brent-Rohöl. Factsheet. Einleitung. Rohölhandel Brent-Rohöl Factsheet Einleitung Rohölhandel Rohöl bzw. Erdöl, ist der meistgehandelte Rohstoff der Welt. Die führenden Handelsplätze sind Genf, London, New York, Chicago und Singapur. Da Rohöl für verschiedene

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading

Professionell handeln mit. CFDs. Instrumente und Strategien für das Trading Professionell handeln mit CFDs Instrumente und Strategien für das Trading Grundlagen und Allgemeines zu CFDs Der CFD-Handel im Überblick CFDs (Contracts for Difference) sind mittlerweile aus der Börsenwelt

Mehr

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.

Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Bis zu 200-facher Hebel! Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank. Werbemitteilung Bis zu 200-facher Hebel! Margin Trading bei der DAB bank. Kleiner Einsatz. Großer Hebel. Das Beste für meine Geldanlage. www.dab-bank.de Den Hebel in vielen Märkten ansetzen. Von einer

Mehr

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren

Vontobel Investment Banking. Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Vontobel Investment Banking Vontobel Voncash Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Mit Devisen und Gold Geldmarktanlagen optimieren Das Wichtigste bei der Vermögensanlage ist die Verteilung

Mehr

Darstellung des FX-Handelsmodells

Darstellung des FX-Handelsmodells Die flatex GmbH (flatex) vermittelt als Anlagevermittler über ihre Website www.flatex.de u. a. FX/ Forex-Geschäfte. Bei dem über flatex vermittelten FX-Handel liegt folgendes Modell zugrunde: Foreign Exchange:

Mehr

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio

ROHSTOFFE für Ihr Portfolio ROHSTOFFE für Ihr Portfolio September 2009 Rohstoffe für Ihr Portfolio Rohstoffe ideale Beimischung für ein diversifiziertes Portfolio Bedeutung von Rohstoffen für Investoren Die Portfoliotheorie ist die

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel...

I. Allgemeine Bestimmungen...3. II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4. III. Internetzahlungen...5. IV. Devisenhandel... Auszug aus dem Tarif für Zinsraten, Gebühren und Kommissionen von DELTASTOCK Inhalt I. Allgemeine Bestimmungen...3 II. Cash Transaktionen und fernmündliche Transfers... 4 III. Internetzahlungen...5 IV.

Mehr

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

INFINITY FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: INFINITY FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Bedingungen iquant FX

Bedingungen iquant FX Bedingungen iquant FX 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, softwarebasierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Transaktionsinformationen bezeichnet)

Mehr

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX IAMONDFX DIAMOND Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern.

Frankfurter Handelsplatz kaum helfen, seine magere Devisenbilanz aufzubessern. Große FX-Bewegung steht bevor Wellenreiter-Kolumne vom 07. Mai 2014 FX steht für Foreign Exchange. Der Währungsmarkt stellt mit einem handelstäglichen Volumen von 5,3 Billionen US-Dollar den größten Finanzmarkt

Mehr

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien SVSP Kategorie: Spread Warrants (2110) Zürich, Januar 2013 Aktien Aufstocken der Aktienallokation Das Jahr 2012 wird den Investoren als ereignisreiches

Mehr

HFT high frequency trading Trading oder Betrug?

HFT high frequency trading Trading oder Betrug? HFT high frequency trading Trading oder Betrug? Teil 1 Inhaltsverzeichnis Was ist HFT überhaupt und wie funktioniert es?... 1 Entwicklung von HFT-Systemen und beteiligte Firmen... 3 Bedeutung des HFT...

Mehr

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email:

Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: Sensus Capital Markets Ltd. Block 10, Flat 1, Triq Ghar il- Lembi, Sliema, SLM 1562, Malta Phone: +356 277 811 20 Fax: +356 277 811 21 Email: info@sensus-capital.com 1 Hinweis Diese Produktzusammenfassung

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

SIX Swiss Exchange Allgemeine Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer

SIX Swiss Exchange Allgemeine Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer Seite SIX Swiss Exchange Allgemeine Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer Version: 08.06.2009 In Kraft seit: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer beschreiben die

Mehr

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08

Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets. October 7, 08 Herzlich Willkommen in der Welt der CFDs von CMC Markets Risikowarnung 2 Unsere Produkte beinhalten Verlustrisiken und sind nur für erfahrene und risikobereite Anleger geeignet. Beim Trading Account können

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE

LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE LS Servicebibliothek 5: SFD EINE INNOVATIVE ASSETKLASSE SFD steht für Straight Forward Dealing sowie für neue Investmentstrategien für Privatanleger. 50 Renminbi: Mao Zedong, Revolutionär und Staatsmann

Mehr

Indexleitfaden Brent Öl Future Long Index Faktor 2

Indexleitfaden Brent Öl Future Long Index Faktor 2 Indexleitfaden Brent Öl Future Long Index Faktor 2 (Future) Stand 30 Januar 2014 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau...

Mehr

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ):

Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): 24. Juli 2014 Mitteilung für Inhaber von Anteilen der folgenden Teilfonds von GO UCITS ETF Solutions Plc (früher ETFX Fund Company Plc) (die Gesellschaft ): ETFS WNA Global Nuclear Energy GO UCITS ETF

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX MAXIMUMFX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

Kostensenkungskonzept

Kostensenkungskonzept Kostensenkungskonzept Senken Sie Ihre Kreditkosten bis zu 100% mit dem einzigartigen Kostensenkungskonzept für bestehende Euro oder Fremdwährungsdarlehen! Von Devisenkursschwankungen am internationalen

Mehr

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN?

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? 21.05.2015 TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? Manuel Dürr, Head Public Solutions, Leonteq Securities AG Simon Przibylla, Sales Public Solutions, Leonteq Securities AG TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE

Mehr

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra

Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart. Der Zertifikatehandel. Scoach nutzt Xetra Börsenplatz wählen Berlin Frankfurt / Scoach München Stuttgart Der Zertifikatehandel Scoach nutzt Xetra Wir haben uns für Sie stark gemacht. Scoach die neue europäische Börse für strukturierte Produkte

Mehr

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund Termsheet Ungesichert in CHF, EUR, GBP und USD sowie Währungsgesichert (gegen USD) in CHF, EUR und GBP Mit Möglichkeit der Sachauszahlung in Silber Produktmerkmale Im

Mehr

Commitments of Traders

Commitments of Traders Commitments of Traders Profitable Insider-Strategien FLOYD UPPERMAN Aus dem Amerikanischen von Gaby Boutand FinanzBuch Verlag KAPITEL 1 Das Engagement der Trader: Der COT-Bericht Heutzutage haben Futures-Trader

Mehr

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung

Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung Einzelaufstellung der Finanzinstrumente PROFESSIONAL Floating Spread direkte Marktausführung CFDs Forex, Indizes, Rohstoffe Symbol AUDCAD.. AUDCHF.. AUDJPY.. AUDNZD.. AUDUSD.. CADCHF.. Bezeichnung zum

Mehr

ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN

ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN Raiffeisen Centrobank AG ROLLTHEMATIK BEI ROHSTOFF-ZERTIFIKATEN Dezember 2014 www.rcb.at Seite 1 ROHSTOFFMÄRKTE SPOT-MÄRKTE UND FUTURES ÒÒ Spot-Märkte: Unmittelbarer Tausch von Ware gegen Geld Kosten für

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick

WECHSELKURSE DIE EREIGNISSE DIESER WOCHE. openbook.etoro.com. Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: Wöchentlicher Marktüberblick Besuchen Sie etoros neues soziales Handelsnetzwerk: openbook.etoro.com Die Aktienmärkte stiegen diese Woche höher, da besser als erwartete Daten aus China den Märkten zu beginn der Woche einen Schub gaben.

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 9. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4

Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 Indexleitfaden Platin Long Index Faktor 4 (Spot) Stand 03. Juni 2013 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 3 2. Beschreibung und Funktionsweise... 3 2.1 Tägliche Verkettung... 3 3. Aufbau... 4 3.1 Hebelkomponente...

Mehr

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei.

Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte die.rar datei. Bitte beachten Sie auch den Risikohinweis und Haftungsausschluss am Ende der Seite: Installation Setup Nachdem Sie die Setup Datei Setup_CopyMaster Meta Trader.rar runter geladen haben entpacken Sie bitte

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 8. Juli 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

FXBook: Portal zum grössten Finanzmarkt der Welt. FXBook

FXBook: Portal zum grössten Finanzmarkt der Welt. FXBook FXBook: Portal zum grössten Finanzmarkt der Welt FXBook Inhaltsverzeichnis 4 Einführung 5 7 FXBook anmelden Der Einstieg ins FXBook 8 8 9 10 11 11 Die Handelsplattform Currency Panel Chart Panel Account

Mehr

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com

Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel. www.cedarfinance.com Ein Schritt-für-Schritt Handbuch zum binären Optionshandel www.cedarfinance.com Index 3 Die Wichtigsten Gründe, mit binären Optionen zu handeln 4 Binäre Optionen: Der Hintergrund 5 Wie man einen klassischen

Mehr

Technology Semiconductor Integrated Circuits

Technology Semiconductor Integrated Circuits TIPP 1: Amkor Technology Börse Land Ticker Symbol ISIN Code Sektor Nasdaq Vereinigte Staaten AMKR US0316521006 Technology Semiconductor Integrated Circuits Amkor Technology (AMKR) ist die weltweit zweitgrößte

Mehr

Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren

Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Anlageklasse Aktienvolatilität Mit Strategie investieren Inhalt 3 4 6 8 10 11 Mit Strategie zum Erfolg Commerzbank US Equity Volatility Balanced Strategie 04 Handelsansatz 04 Die Idee 04 Strategiedetails

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 16. Juni. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 5. Juni 2015. DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & MITTEILUNGEN Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014

Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN Contracts for Difference (CFDs) Jahresvergleich 2011 2014 und Kennzahlen QIV-2014 Statistik im Auftrag des Contracts for Difference Verband e. V. München, im Januar 2015 Steinbeis

Mehr

Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen

Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen Anlageklasse Aktienvolatilität Die Funktionsweise verstehen Was ist Aktienvolatilität? Anlagen in Aktienvolatilität bieten Gelegenheiten, die Anleger sich zunutze machen können. Allerdings bringen sie

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45

Inhalt. Die Börse was ist das eigentlich? 5. Die Akteure der Börse 29. Politik und Konjunktur: Was die Börse beeinflusst 45 2 Inhalt Die Börse was ist das eigentlich? 5 J Welche Aufgabe hat die Börse? 6 J Ein wenig Geschichte 9 J Die wichtigstenbörsenplätze 15 J Die bedeutendsten Aktienindizes 19 Die Akteure der Börse 29 J

Mehr

Factsheet Die wichtigsten Erkenntnisse der CEPS-Studie zu den kumulativen Kosten von EU-Richtlinien

Factsheet Die wichtigsten Erkenntnisse der CEPS-Studie zu den kumulativen Kosten von EU-Richtlinien 6. November 2013 Factsheet Die wichtigsten Erkenntnisse der CEPS-Studie zu den kumulativen Kosten von EU-Richtlinien In diesem Dokument sind die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie zu den kumulativen

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4

Beachten Sie die Handels- und Risikohinweise auf den Seiten 3 und 4 DAX Buzz DAX Sentiment 8,6 8,6 5 8,4 1 % 8,4 8, 8, -5 Euro/US Dollar Buzz Euro/US Dollar Sentiment 1.36 1.36 5 1.34 1 % 1.34 1.32 1.32-5 Realtime-Daten und Updates auf s tockpuls e.de Stand: 27.8., :2

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV

MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV MULTI-SYSTEM PORTFOLIO IV Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Global Systemselection Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-10 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@globalsystemselection.com

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Risikomanagement mit Futures. Von:Tian Wang

Risikomanagement mit Futures. Von:Tian Wang Risikomanagement mit Futures Von:Tian Wang Gliederung 1.Definition 2.Unterschiedliche Futures 2.1 Currency Futures 2.2 Interest Rate Futures 2.3 Index Futures 3.Option:Erklärung mit Futur 3.1 timing option

Mehr

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte

RESEARCH TEAM TAGESBERICHT. 7. Juni 2015. DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RESEARCH TEAM TAGESBERICHT DISCLAIMER & DISCLOSURES Bitte lesen Sie den Disclaimer und die Mitteilungen am Ende dieses Berichte RICHTUNG ZEITRAUM STRATEGIE / POSITION EINSTIEGS- LEVEL EUR / USD Kurzfristig

Mehr

Scoach Strategie-Indizes

Scoach Strategie-Indizes Scoach Strategie-Indizes Die neuen Benchmarks für Strukturierte Produkte. Neue Strategie-Indizes Eine optimale Ausgangssituation um zu gewinnen bietet das Zusammenspiel mit qualifizierten Partnern. Die

Mehr

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy)

Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) Ausführungsgrundsätze (Order Execution Policy) State Street Bank GmbH und Zweigniederlassungen Gültig ab dem 11. November 2013 v 5.0 GENERAL Seite 1 von 8 State Street Bank GmbH INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1

Positionstrading. am 27.2.2012. Webinarbeginn um 19:00 Uhr. email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 am 27.2.2012 Webinarbeginn um 19:00 Uhr email des PTT: positiontrading@nextleveltrader.de 27.2.2012 1 Agenda für das Webinar am 27.2.2012: Depotcheck: Besprechung der laufenden Positionen (Auswahl) Ordercheck:

Mehr

Gebührenverzeichnis. Seite 1

Gebührenverzeichnis. Seite 1 Gebührenverzeichnis Seite 1 Inhalt 1. Kommission...3 2. Zinsen auf Debetsaldo auf Ihrem Konto...4 3. Finanzierung von offenen Positionen...4 3.1. Aktien-, Branchen- und Index-CFDs...4 3.2. Rohstoff-, Edelmetall-

Mehr

Leitfaden zur. Solactive Faktor Indexfamilie

Leitfaden zur. Solactive Faktor Indexfamilie Leitfaden zur Solactive Faktor familie Version 1.0 vom 16. Oktober 2012 1 In diesem Dokument sind die Grundsätze und Regeln für den Aufbau und Betrieb der Solactive Faktor familie dargelegt. Die Structured

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

Eurex Optionen und Futures Grundstrategien

Eurex Optionen und Futures Grundstrategien Eurex Optionen und Futures Grundstrategien optionen 3 Optionen 3 01 Inhaltsverzeichnis 3 Unterschiede Traded-Options vs. Warrants 5 6 8 Der Handel mit Traded-Options Handel mit Eurex-Optionen via Swissquote

Mehr

SWS Energie GmbH Seite 1

SWS Energie GmbH Seite 1 Seite 1 Die Börse als Preisbarometer für die Handelsware Strom Seite 2 Einstieg: Energiepreise Na warte! Seite 3 Themen 1. Übersicht über die Beschaffungsmärkte Strom 2. Vorstellung Strombörse Deutschland

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

7 Vorteile eines Managed Accounts

7 Vorteile eines Managed Accounts Unternehmen Gründung der deutschefx als deutsche Aktiengesellschaft Ganzheitliche Fokussierung auf den Handel von Devisen (Forex) mit attraktiven Dienstleistungen für Retail-Kunden, Introducing Broker,

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Richtlinien für die Auftragsausführung

Richtlinien für die Auftragsausführung Richtlinien für die Auftragsausführung August 2011 1. EINFÜHRUNG Entsprechend den MiFID-Richtlinien und den Vorschriften der FSA für deren Umsetzung im Vereinigten Königreich, muss die LCG ihre Kunden

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 2: SHORT UND LEVERAGED ETP DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Einführung in Short ETPs und Leveraged ETPs Wie funktionieren Short ETPs?

Mehr

Leitfaden zum. Solactive Klimaschutz Kursindex (Solactive Klimaschutz)

Leitfaden zum. Solactive Klimaschutz Kursindex (Solactive Klimaschutz) Leitfaden zum Solactive Klimaschutz Kursindex (Solactive Klimaschutz) Version 1.5 vom 21. Juni 2010 1 Inhalt Einführung 1 Parameter des Index 1.1 Kürzel und ISIN 1.2 Startwert 1.3 Verteilung 1.4 Preise

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

Kunden-Benefits. Sicherheit als höchste Priorität: Transparenz, die nicht zu überbieten ist:

Kunden-Benefits. Sicherheit als höchste Priorität: Transparenz, die nicht zu überbieten ist: Sicherheit als höchste Priorität: Die beste Kapitalanlage taugt nichts, wenn das Geld der Anleger nicht sicher vor Betrug geschützt ist. Die Überwachung durch Aufsichtsbehörden sollte daher ein absolutes

Mehr

DC FX 2009. Unsere Methode Ihre Chance. Umsetzung der Strategie und Orderüberwachung durch die DonauCapital Wertpapier AG. Forex Handelsstrategie

DC FX 2009. Unsere Methode Ihre Chance. Umsetzung der Strategie und Orderüberwachung durch die DonauCapital Wertpapier AG. Forex Handelsstrategie Forex Handelsstrategie ein Angebot der Donaucapital Wertpapier AG Forex Handelsstrategie ein Angebot der DonauCapital Wertpapier AG DC FX 2009 Umsetzung der Strategie und Orderüberwachung durch die DonauCapital

Mehr

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds)

ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) ishares plc (eine Umbrella-Investmentgesellschaft mit veränderlichem Kapital und getrennter Haftung zwischen den Teilfonds) Kotierung der Anteile der folgenden Teilfonds: ishares FTSE 250 UCITS ETF ishares

Mehr

Fokus Edelmetall. Gold Apples Markteintritt als Uhrenhersteller. 25. März 2015

Fokus Edelmetall. Gold Apples Markteintritt als Uhrenhersteller. 25. März 2015 Fokus Edelmetall 25. März 2015 1. Gold Apples Markteintritt als Uhrenhersteller 2. Silber Leichte Erholung des Silberkurs 3. Platin Angebotsdefizit für 2015 erwartet 4. Palladium Berg- und Talfahrt im

Mehr