BOC Schulungsprogramm 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BOC Schulungsprogramm 2014"

Transkript

1 BOC Schulungsprogramm 2014

2 Prozessmanagement für Experten: Impulse für aktuelle und wiederkehrende Themen Das neueste Buch der BOC Gruppe ist im Springer Gabler Verlag erhältlich. Was lange währt, wird endlich gut! In diesem Sinne haben über 30 Autorinnen und Autoren aus der BOC Gruppe ihre langjährigen Prozess management Erfahrungen in einem hochaktuellen Buch zusammengefasst. Es werden eine Vielzahl von praxiserprobten Vorgehensweisen, Handlungsempfehlungen und Techniken vorgestellt und mit vielen Beispielen illustriert. Einen Schwerpunkt bilden Themen, denen Prozessmanagement Fachkräfte bei ihrer täglichen Arbeit immer wieder begegnen. Hierzu zählen z. B. die Gestaltung der Prozessarchitektur durch ideales Schneiden von Prozesslandkarten, die Festlegung der Prozessverantwortung in unklaren Situationen, die Verwendung quantitativer Verfahren zur Planung und Steuerung von Prozessen oder auch die nachhaltige Implementierung von Prozessmanagement anhand eines zyklischen Vorgehensmodells. Darüber hinaus widmet sich das Buch aktuellen Trends, wie z. B. dem Einsatz der Business Process Modeling Notation (BPMN) oder dem Thema Prozess-Compliance. Außerdem ist das Prozessmanagement der zentrale Bestandteil eines integrierten Managementsystems. Hierzu werden erfolgreich genutzte Integrationsansätze mit dem strategischen Management, dem Risikomanagement, dem Unternehmensarchitekturmanagement sowie dem Wissensmanagement erläutert. BOC Seminare Zielorientiertes Prozessmanagement Seite 4 Erfolgsfaktor IKS in der Praxis Seite 5 BPMN 2.0 Den Standard in der Praxis anwenden Seite 6 GPM Modul A GPM-Foundation Seite 7 BOC Schulungen ADONIS Grundlagen Seite 8 ADONIS Expertenwissen Seite 9 ADONIS Refresher Seite 10 ADOscore Refresher Seite 11 ADONIS: Tipps & Tricks Seite 12 ADONIS Update Seite

3 Zielorientiertes Prozessmanagement Mittels Prozesskennzahlen von der Strategie zur Steuerung der Prozesse Das Seminar befasst sich mit der Fragestellung, wie mittels Zielvorgaben und Kennzahlen Prozesse effizient und effektiv gesteuert und gemanaged werden können und damit ein Alignment zur Unternehmensstrategie hergestellt werden kann. Dabei steht aber auch die kontinuierliche Optimierung der Prozesse selbst im Fokus. Dieses Seminar richtet sich vor allem an Prozessmanager und Prozessverantwortliche/Prozessowner. Die TeilnehmerInnen des Seminars lernen, wie aus der Unternehmensstrategie Ziele für das Prozessmanagement abgeleitet und diese mittels Kennzahlen auf Prozesse umgelegt werden können. Außerdem wird dargestellt, wie Kennzahlen die Prozessowner in der Steuerung und Optimierung ihrer Prozesse unterstützen. Auf Basis des PMLC-Vorgehensmodells (Process Management Life Cycle) stehen dabei Erfahrungen aus der Praxis und nützliche Tipps genauso im Fokus, wie auch Vorstellungen von Projekterfahrungen und Case Studies. Ein weiteres Ziel ist die gemeinschaftliche Ausarbeitung von Prozesszielen und Prozesskennzahlen für eine bestimmte Prozessgruppe und die Definitionen eines Best-Practice Katalogs. Seminarinhalte: Alignment der Unternehmensstrategie mit dem Prozessmanagement Ableitung von Prozesszielen auf Basis der Unternehmensstrategie Operationalisierung der Prozessziele mittels Kennzahlen Aufgaben des Prozessowners in der Steuerung und Optimierung der Prozesse 05. & 06. Mai & 11. November 2014 Definieren Implementieren Betreiben Optimieren Die Bedeutung interner Kontrollsysteme erfährt durch neue gesetzliche Vorgaben in den Bereichen Risikomanagement und Compliance sowie durch Effizienzbestrebungen im Prozessmanagement enormen Aufwind. Die Definition, Implementierung sowie der Betrieb und die Weiterentwicklung dieser Disziplin sind zu zentralen Erfolgsfaktoren im Unternehmen geworden. Die Befähigung der IKS-Verantwortlichen, diese Erfolgsfaktoren bestmöglich zu realisieren, ist das Ziel dieses Seminares. Neben der Vermittlung der theoretischen Grundlagen liegt der Schwerpunkt dieses Seminars auf der praktischen Umsetzung mittels Best Practice Methoden. Anhand einer durchgängigen Case Study erarbeiten die TeilnehmerInnen Schritt für Schritt die einzelnen Phasen des IKS-Life-Cycles und lernen ihn projektbezogen anzuwenden. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Interner Kontrollsysteme bei Versicherungen, Banken, im Handel und der Industrie. Seminarinhalte: Überblick der Ansätze im Bereich IKS, Risikomanagement & Compliance-Management Integration mit verschiedenen Managementsystemen (Prozess-, Risiko-, Qualitäts- und Compliance-Management etc.) Erarbeitung der wesentlichen Einflussfaktoren Definition des IKS und seiner Elemente (Rollen, Methoden, Systeme) Implementierung des IKS im Unternehmen (in den Prozessen, der Aufbauorganisation, der IT etc.) Operativer Betrieb des IKS (durch Rollen, Workflows, Nachweise, Reports) Optimierung des IKS durch Risiko- und Kontrollevaluierung und Maßnahmenmanagement 02. & 03. Juni & 02. Oktober 2014 IKS Poster kostenlos bestellen! Erfolgsfaktor IKS in der Praxis Kosten: 1.100,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Seminardauer und -ort: Zweitägig, jeweils von 9-17 Uhr, Wien. Kosten: 1.100,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Seminardauer und -ort: Zweitägig, jeweils von 9-17 Uhr, Wien. 4 5

4 BPMN 2.0 Den Standard in der Praxis anwenden Fakten und Einsatzgebiete Die Vision von Business Process Model and Notation (BPMN) ist eine gemeinsame Sprache von Fachbereich und IT für die Unternehmens- bzw. Geschäftsprozessmodellierung. BPMN vereint somit die fachliche Dokumentation der Prozesse und deren technische Ausführbarkeit für die Prozessautomatisierung. Dadurch ist BPMN ein Erfolgsgarant für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Business und IT. Durch die vollständige Integration von BPMN 2.0 in die ADONIS BPMS-Modellierungsmethode werden nicht nur die Modellierung von Geschäftsprozessen, Choreographie- und Konversationsdiagrammen ermöglicht, sondern auch deren Analyse, Simulation und Evaluation. Im Fokus des Seminars steht die fachliche Prozessmodellierung. Es richtet sich an ModelliererInnen, FachexpertenInnen und ProzessberaterInnen, die bereits praktische Erfahrungen im Prozessmanagement sammeln konnten. Seminarinhalte: Fachliche Einführung in die BPMN-Thematik Darstellung der Integration von BPMN 2.0 in die ADONIS BPMS-Modellierungsmethode Modellierung von Geschäftsprozessdiagrammen mit BPMN 2.0 Entwicklung von Kollaborations-, Choreographie- und Konversationsdiagrammen Publikation von BPMN 2.0 Modellen in HTML- und Printform BPMN Poster kostenlos bestellen! 14. Oktober 2014 GPM-Foundation Die ordnungsgemäße Dokumentation sowie geeignete Techniken zur Erhebung von Prozessen gelten als essentielle Erfolgsfaktoren im Prozessmanagement und stehen im Fokus der GPM (Geschäftsprozessmanagement) Grundlagenschulung. Darüber hinaus werden Ihnen Basiswissen und Begrifflichkeiten zum GPM vermittelt, um Ihnen den Umgang mit dem Prozessmanagement im Alltag zu erleichtern. Das Seminar setzt sich aus theoretischen Inhalten, praktischen Übungen sowie Rollenspielen zusammen. Damit möchten wir einen fundierten Einstieg in die Anforderungen und Aufgaben eines Prozessmanagers gewährleisten. Seminarinhalte: Grundlagen und Begrifflichkeiten zum Geschäftsprozessmanagement Vorgehensmodelle im Prozessmanagement Ziele des Prozessmanagements Prozesserhebungstechniken Prozessdokumentation/Prozessmodellierung Prozessmodellierungsnotationen Rollen im Prozessmanagement Prozessorganisation 04. & 05. Juni & 07. Oktober 2014 Modul A richtet sich an Prozessmodellierer/-managerInnen, die vor den Herausforderungen von komplexen Prozesserhebungs- bzw. Prozessdokumentationsprojekten stehen. Aber auch MitarbeiterInnen mit und ohne Praxiserfahrung sind herzlich willkommen, ihr Wissen weiter zu vertiefen. GPM Modul A Kosten: 550,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Seminardauer und -ort: Eintägig, von 9-17 Uhr, Wien. Kosten: 900,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Seminardauer und -ort: Zweitägig, jeweils von 9-17 Uhr, Wien. 6 7

5 ADONIS Grundlagen ADONIS Grundlagen Die ordnungsgemäße Dokumentation von Prozessen gilt als essentieller Erfolgsfaktor im Prozessmanagement und steht neben der Vermittlung von Detailwissen und Begrifflichkeiten zum Geschäftsprozessmanagement im Fokus der ADONIS Grundlagenschulung. In der zweitägigen Schulung werden alle Themengebiete sowohl theoretisch erläutert als auch anhand eines geführten Beispiels praktisch angewandt, um die Inhalte zu festigen. Schulungsinhalte: Einführung in ADONIS Grundlagen, Begriffe, Architektur ADONIS Modellierungskomponente Darstellung von Prozessen inklusive aller relevanten Informationen in unterschiedlicher Detaillierung, Funktionen des Modelleditors, Modellverwaltung ADONIS Dokumentationskomponente Publikation der ADONIS Modelle im Web, Erstellung von PDF- oder Word-Reports ADONIS Analysekomponente Tabellarische Auswertungen/Reports, Prüfung der Modelle auf Vollständigkeit, Konsistenz und Plausibilität ADONIS Import-/Exportkomponente Migration und Archivierung von Modellen 18. & 19. März & 13. Mai & 23. September & 21. Oktober & 19. November 2014 Kosten: 900,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Schulungsdauer und -ort: Zweitägig, jeweils von 9-17 Uhr, Wien. ADONIS Expertenwissen Die BOC Schulung ADONIS Expertenwissen richtet sich an Personen, welche bereits erfahrene Prozessexperten sind, die Prozessmodellierung beherrschen und Möglichkeiten zur detaillierten und quantitativen Analyse der Prozesse mittels Simulation durchführen wollen. In der eintägigen Schulung werden alle vermittelten Themengebiete sowohl theoretisch erläutert als auch anhand eines geführten Beispiels praktisch angewandt, um die Inhalte zu festigen. Schulungsinhalte: Grundlagen der Simulation und Evaluation Pfadanalyse Voraussetzungen, Input, Durchführung, Ergebnissverarbeitung Rechnerische Auswertung Voraussetzungen, Input, Durchführung, Ergebnissverarbeitung Belastungsanalyse Voraussetzungen, Input, Durchführung, Ergebnissverarbeitung Ausblick auf die Auslastunganalyse 24. September November 2014 Kosten: 450,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Schulungsdauer und -ort: Eintägig, von 9-17 Uhr, Wien. Weitere BOC Management Office Schulungen, wie zum Beispiel die ADONIS Administratoren oder die ADOit und ADOscore Grundlagen Schulung bieten wir sehr gerne auf Anfrage an. Anfragen unter: oder telefonisch ADONIS Expertenwissen 8 9

6 ADONIS Refresher ADONIS Refresher Die BOC Schulung ADONIS Refresher richtet sich an alle ADONIS AnwenderInnen, die bereits praktische Erfahrungen mit dem Tool sammeln konnten, insbesondere an jene: die künftig mehr als bisher mit ADONIS arbeiten werden deren letzte Tool-Schulung schon einige Jahre zurück liegt die die neuen Funktionalitäten von ADONIS kennen lernen und nutzen möchten die zwar mit ADONIS arbeiten, jedoch niemals eine Tool-Schulung besucht haben AnwenderInnen, die auch Funktionalitäten kennen lernen wollen, die sie bisher nicht eingesetzt haben MitarbeiterInnen aus Unternehmen, wo ADONIS zukünftig breiter eingesetzt wird ADOscore Refresher Die BOC Schulung ADOscore Refresher richtet sich an alle ADOscore AnwenderInnen, die bereits praktische Erfahrungen mit dem Tool sammeln konnten, insbesondere an jene: die künftig mehr als bisher mit ADOscore arbeiten werden deren letzte Tool-Schulung schon einige Jahre zurück liegt die die neuen Funktionalitäten von ADOscore kennen lernen und nutzen möchten die zwar mit ADOscore arbeiten, jedoch niemals eine Tool-Schulung besucht haben AnwenderInnen, die auch Funktionalitäten kennen lernen wollen, die sie bisher nicht eingesetzt haben MitarbeiterInnen aus Unternehmen, wo ADOscore zukünftig breiter eingesetzt wird ADOscore Refresher In der eintägigen Schulung werden Grundkenntnisse im Umgang mit ADONIS vorausgesetzt. Erfahrene BOC Consultants zeigen Ihnen, welche Neuerungen ADONIS 5.0/5.1 bietet. Einige Highlights: Startseite (Favoriten) und Shortcuts Erweiterte Benutzereinstellungen Modellierungsassistenten Effiziente Nutzung der Tabellenansicht (= tabellarische Darstellung) Zügiges Erstellen von Poolmodellen Anlegen von modellübergreifenden Referenzen Effiziente Nutzung der Analysekomponente Tipps & Tricks für den täglichen Umgang mit ADONIS HTML- und Druckdokumente-Generierung Kosten: 550,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Schulungsdauer und -ort: Eintägig, von 9-17 Uhr, Wien. Termin 26. Februar 2014 In der Schulung werden Grundkenntnisse im Umgang mit ADOscore vorausgesetzt. Erfahrene BOC Consultants zeigen Ihnen, wie Sie das Werkzeug effizient und effektiv nutzen können. Einige Highlights: Schnittstellenhandling im Fehlerfall der Datenanbindung Erweiterte Kennzahlen-Funktionen wie Drill Down und Hierarchisierung Maßnahmenimport zur automatisierten Pflege von Maßnahmen Maßnahmenhistorie zur Verfolgung vergangener Bewertungen Einbindung von externen, dynamischen Reports, zusätzlichen Cockpits oder weiteren Dateien in das Controlling Cockpit Aktualisierung der technologischen Plattform, Steigerung der Performance, Sicherstellung der Kompatibilität mit aktueller Software und allgemeine Verbesserungen Tipps & Tricks für den täglichen Umgang mit ADOscore 14. Mai Oktober 2014 Kosten: 550,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Schulungsdauer und -ort: Eintägig, von 9-17 Uhr, Wien

7 ADONIS Tipps & Tricks ADONIS Tipps & Tricks ADONIS wird laufend weiter entwickelt! ADONIS ist ein Werkzeug, das zwar intuitiv zu bedienen ist, wo man aber enorme Geschwindigkeitsvorteile erzielen kann, wenn man weiß, wie! Wie zum Beispiel beim Modellieren, beim Erstellen von Druck und HTML-Dokumenten, beim Analysieren etc.. Nutzen Sie etwa die Tabellenansicht, um zügig Poolmodelle zu erstellen? Kennen Sie den Modellierungsassistenten? Wissen Sie, wie man effizient mit Analyseergebnissen weiterarbeitet? Nutzen Sie die Modellattribute, die Startseite, das Favoritenkonzept? Schulungsinhalte: ADONIS Arbeitsplatz ADONIS Startseite & ADONIS Werkzeug ADONIS Modellierung Modelle effizient und effektiv erstellen, bearbeiten und verteilen, relevante Informationen effizient verwalten ADONIS Analyse Mehrstufige Abfragen zur Prüfung der Modellinhalte auf Vollständigkeit, Konsistenz und Plausibilität ADONIS Publikation Möglichkeiten zur Anpassung der publizierten Inhalte 21. März Oktober 2014 Kosten: 300,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Schulungsdauer und -ort: von 9-13 Uhr, Wien. ADONIS Update In der BOC Schulung ADONIS Update stellen wir die neuen und erweiterten Funktionen in ADONIS 6.0 vor. Die Schulung richtet sich somit an alle ADONIS AnwenderInnen von ADONIS 6.0. Schulungsinhalte: Neue Funktionen für effizientes und effektives Modellieren Neue Funktionen für die Modellverwaltung und -pflege Compliance-Erweiterung zur Bewertung und Verbesserung von Prozessen und Kontrollen gemäß ISO/IEN (SPICE) Neuer Report-Editor zur Anpassung der bestehenden PDF- bzw. Word-Druckdokumente (Reports) Neue Funktionen für die Publikation von Prozessen BPMN DI-Import 15. Mai September 2014 Kosten: 550,- pro TeilnehmerIn, exkl. 20 % USt. Schulungsdauer und -ort: Eintägig, jeweils von 9-17 Uhr, Wien. Alle Schulungen und Seminare werden von erfahrenen Trainern der BOC Gruppe abgehalten. Die Teilnehmer der BOC Seminare und Schulungen schließen mit einem Zertifikat ab. Alle vermittelten Themengebiete werden sowohl theoretisch erläutert als auch anhand von Beispielen praktisch angewandt, um die Inhalte zu festigen. ADONIS Update 12 13

8 Anmeldung Anmeldeformular Ich melde mich hiermit verbindlich zur Schulung bzw. Seminar an. Teilnehmerdaten (bitte füllen Sie alle Felder sorgfältig aus) Veranstaltungsname, Datum Titel, Vorname, Nachname Fax: Funktion, Abteilung Unternehmen, UID-Nummer Telefon Datum, Unterschrift Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder senden Sie uns eine . Ihre Ansprechpartnerin Frau Silke Libovsky BOC Unternehmensberatung GmbH Rabensteig 2 A-1010 Wien Tel.: Fax:

BOC Österreich Seminar- und Schulungsprogramm. Vertrauen Sie auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-gestützten Management! www.boc-group.

BOC Österreich Seminar- und Schulungsprogramm. Vertrauen Sie auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-gestützten Management! www.boc-group. BOC Österreich Seminar- und Schulungsprogramm Vertrauen Sie auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-gestützten Management! www.boc-group.com BOC Seminare Geschäftsprozessmanagement: Modul A (GPM-Foundation)

Mehr

Erfolg lässt sich planen

Erfolg lässt sich planen Erfolg lässt sich planen Geschäftsprozessmanagement der nächsten Generation mit ADONIS ADOSCORE ADONIS ADOLOG ADOIT ADONIS make processes work www.boc-group.com Prozesse machen den Unterschied Mit idealer

Mehr

Erfolg lässt sich planen

Erfolg lässt sich planen Erfolg lässt sich planen Geschäftsprozessmanagement mit ADONIS und dem ADONIS Prozessportal ADONIS make processes work Prozesse machen den Unterschied Mit idealer Werkzeugunterstützung durch ADONIS und

Mehr

Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement Jetzt fit machen: Geschäftsprozessmanagement Seminare für die öffentliche Verwaltung 2015/2016 DIE VERWALTUNG HEUTE & MORGEN Die öffentliche Verwaltung befindet sich bei der Modernisierung ihrer Strukturen

Mehr

BOC ÖSTERREICH Seminar- und Schulungsprogramm. Vertrauen Sie auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-gestützten Management!

BOC ÖSTERREICH Seminar- und Schulungsprogramm. Vertrauen Sie auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-gestützten Management! BOC ÖSTERREICH Seminar- und Schulungsprogramm Vertrauen Sie auf mehr als 20 Jahre Erfahrung im IT-gestützten Management! www.boc-group.com BOC Seminare Geschäftsprozessmanagement: Modul A (GPM-Grundlagen)

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

»Beschwerdemanagement«

»Beschwerdemanagement« 2. Fachkonferenz»Beschwerdemanagement«Von der Pflicht zur Kür Mit Kundenfeedback Qualität steigern Bonn, 17./18. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Agenda im Überblick

Mehr

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent

Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung methodisch erfahren kompetent Digitale Strategieentwicklung Mit der zunehmenden Digitalisierung ist ein rasanter Wandel verbunden, der Märkte, Kunden und Unternehmen verändert.

Mehr

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart

BPM Strategie. Von der Strategie zur operativen Umsetzung. GFT Academy. 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Academy BPM Strategie Von der Strategie zur operativen Umsetzung 06. und 07.06.2006, Hamburg 04. und 05.07.2006, Stuttgart GFT Solutions GmbH Brooktorkai 1 20457 Hamburg Germany T +49 40 35550-0 F

Mehr

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information

WSO de. <work-system-organisation im Internet> Allgemeine Information WSO de Allgemeine Information Inhaltsverzeichnis Seite 1. Vorwort 3 2. Mein Geschäftsfeld 4 3. Kompetent aus Erfahrung 5 4. Dienstleistung 5 5. Schulungsthemen 6

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

carekundenforum 2012 In Prozessen denken, mit IT Systemen lenken

carekundenforum 2012 In Prozessen denken, mit IT Systemen lenken carekundenforum 2012 In Prozessen denken, mit IT Systemen lenken Seite 1 13./14.11.2012 carekundenforum 2012 Prozessmanagement ist relevant und Teil unseres Alltags. Seite 2 13./14.11.2012 carekundenforum

Mehr

QM-Seminar ISO 26262 Modul 4: Hardware 03.03.2016

QM-Seminar ISO 26262 Modul 4: Hardware 03.03.2016 Anmeldung zu offenen FuSi-Seminaren i-q Schacht & Kollegen Qualitätskonstruktion GmbH Herrn Jörg Schacht Behringersdorf Hirschbergstraße 10A 90571 SCHWAIG b.nürnberg Ihre Anmeldung können Sie:

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in richtung Erfolg cp-strategy ist ein Modul der corporate Planning Suite. StrAtEgiSchE UntErnEhMEnSStEUErUng Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

Balanced Scorecard. Die Unternehmung in ihrer Umwelt. Strategie Technologien. Management. Soll-Wert. Ist-Wert. Markt/ Wettbwerb.

Balanced Scorecard. Die Unternehmung in ihrer Umwelt. Strategie Technologien. Management. Soll-Wert. Ist-Wert. Markt/ Wettbwerb. Balanced Scorecard Knut Hinkelmann Fachhochschule Nordwestschweiz 4600 Olten knut.hinkelmann@fhnw.ch Die Unternehmung in ihrer Umwelt Markt/ Wettbwerb Strategie Technologien Soll-Wert Management Ist-Wert

Mehr

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm

Process Consulting. Beratung und Training. Branchenfokus Energie und Versorgung. www.mettenmeier.de/bpm Process Consulting Process Consulting Beratung und Training Branchenfokus Energie und Versorgung www.mettenmeier.de/bpm Veränderungsfähig durch Business Process Management (BPM) Process Consulting Im Zeitalter

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System!

Fit for Fair-Training. Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Fit for Fair-Training Unternehmensberatung. Mit Weitblick & System! Wer wir sind Die Freese Marketing Gesellschaft (FMG) wurde von Dr. Christoph Freese und Claas Freese gegründet. Dr. Christoph Freese

Mehr

Prozessanalyse-Workshop. Modellierung verwaltungseinheiten- übergreifender Prozesse das Vorgehensmodell des DIN

Prozessanalyse-Workshop. Modellierung verwaltungseinheiten- übergreifender Prozesse das Vorgehensmodell des DIN Modellierung verwaltungseinheiten- übergreifender Prozesse das Vorgehensmodell des DIN DI Michael M. FREITTER Abteilung E-Government Programm- und Projektmanagement Bundeskanzleramt Österreich michael.freitter@bka.gv.at

Mehr

Prozessmanagement. Schulungsflyer

Prozessmanagement. Schulungsflyer Prozessmanagement Schulungsflyer Transformationsmanagement Zielsetzung Prozesse optimieren Wirksamkeit sicherstellen Unternehmen sind durch den stetig steigendem Wettbewerb mit einem Veränderungsdruck

Mehr

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016 S&P Unternehmerforum ist ein zertifizierter Weiterbildungsträger nach AZAV, Ö-Cert und DIN EN ISO 9001 : 2008. Wir erfüllen die Qualitäts-Anforderungen des ESF. Liquiditätssteuerung: im Fokus MaRisk 2016

Mehr

Herausforderungen im Prozessmanagement. von Schweizer Gemeinden

Herausforderungen im Prozessmanagement. von Schweizer Gemeinden Herausforderungen im Prozessmanagement von Schweizer Gemeinden Ueli Schlatter shui@zhaw.ch, 19. September 2014 Ausgangslage Ursprüngliche Fragestellung Was ist der aktuelle Stand von Prozessmanagement

Mehr

Vorwort des betreuenden Herausgebers (Berndt)... 3. A. Strategieprozess und aufsichtsrechtliche Anforderungen (Bastek-Margon)... 7

Vorwort des betreuenden Herausgebers (Berndt)... 3. A. Strategieprozess und aufsichtsrechtliche Anforderungen (Bastek-Margon)... 7 INHALTSÜBERSICHT Inhaltsübersicht Vorwort des betreuenden Herausgebers (Berndt)... 3 A. Strategieprozess und aufsichtsrechtliche Anforderungen (Bastek-Margon)... 7 B. Umwelt- und Unternehmensanalyse zur

Mehr

Prozessorientierte Applikationsund Datenintegration mit SOA

Prozessorientierte Applikationsund Datenintegration mit SOA Prozessorientierte Applikationsund Datenintegration mit SOA Forum Business Integration 2008, Wiesbaden Dr. Wolfgang Martin unabhängiger Analyst und ibond Partner Business Integration 1998 2008 Agenda Business

Mehr

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter:

Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Informationen zum Workshop Erfolgreiche Verhandlungsführung für vertriebs- und kundenorientierte Mitarbeiter: Langfristige Kundenbeziehungen auf- und ausbauen Hintergrund Als leitender Mitarbeiter einer

Mehr

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement

Informationen zum Seminar. Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Informationen zum Seminar Grundlagen und Einführung in das Wissensmanagement Hintergrund Das Thema Wissensmanagement in Unternehmen nimmt vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung an Bedeutung

Mehr

Toolgestützte Prozessdokumentation. Prozessorientiertes E-Government, 28.10.2005 Joel Meir, jmeir@csc.com, +41 31 998 46 46

Toolgestützte Prozessdokumentation. Prozessorientiertes E-Government, 28.10.2005 Joel Meir, jmeir@csc.com, +41 31 998 46 46 Toolgestützte Prozessdokumentation Prozessorientiertes E-Government, 28.10.2005 Joel Meir, jmeir@csc.com, +41 31 998 46 46 Wir bieten unseren Kunden End-to-End Lösungen an Consulting Systems Integration

Mehr

Projektmanagement für Führungskräfte

Projektmanagement für Führungskräfte Nahrungsmittelmaschinen und Verpackungsmaschinen Verfahrenstechnische Maschinen und Apparate Workshopreihe Projektmanagement für Führungskräfte Kick-off 22. April 2016, Frankfurt am Main Was ist Projektmanagement?

Mehr

Prozessmanagement Scan

Prozessmanagement Scan Prozessmanagement Scan Autoren und Ansprechpartner: DI Dr. Karl W. Wagner (Geschäftsführender Gesellschafter der procon Unternehmensberatung GmbH) Mag. Yosef Schaban (Berater der procon Unternehmensberatung

Mehr

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager Eine gute Tradition in der gemeinsamen Sache DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager (1 (2 Tag) Tage) Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement (5

Mehr

Erfolg lässt sich planen

Erfolg lässt sich planen Erfolg lässt sich planen Geschäftsprozessmanagement der nächsten Dimension mit ADONIS ADONIS make processes work Prozesse machen den Unterschied Mit idealer Werkzeugunterstützung durch ADONIS und das ADONIS

Mehr

Geschäftsprozessmanagement - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Wem nützt das? Noch eine Management-Methode, die durch das Dorf getrieben wird!?

Geschäftsprozessmanagement - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Wem nützt das? Noch eine Management-Methode, die durch das Dorf getrieben wird!? - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Wem nützt das? Noch eine Management-Methode, die durch das Dorf getrieben wird!? Verfasser: Erich Dräger 1. ZDF statt ARD Eine Bestandsaufnahme 2. Was zeigt uns das?

Mehr

Wie wirksam wird Ihr Controlling kommuniziert?

Wie wirksam wird Ihr Controlling kommuniziert? Unternehmenssteuerung auf dem Prüfstand Wie wirksam wird Ihr Controlling kommuniziert? Performance durch strategiekonforme und wirksame Controllingkommunikation steigern INHALT Editorial Seite 3 Wurden

Mehr

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft

Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft Ausbildung zur zertifizierten Führungskraft - Sanitätsfachhandel - Orthopädietechnik - Orthopädieschuhtechnik - Rehatechnik / Medizintechnik - Homecare - Verwaltung und Zentrale Dienste Konzept Als Führungskraft

Mehr

Horus ISO QM Plug-In. Nachhaltige Unternehmensentwicklung auf Basis internationaler Standards. Warum ISO Qualitätsmanagement?

Horus ISO QM Plug-In. Nachhaltige Unternehmensentwicklung auf Basis internationaler Standards. Warum ISO Qualitätsmanagement? Nachhaltige Unternehmensentwicklung auf Basis internationaler Standards Warum ISO Qualitätsmanagement? ISO Revision neue High Level-Struktur Die Einführung eines Qualitätsmanagementsystems ist eine strategische

Mehr

Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance

Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance Unternehmensmodellierung - Die Grundlage für Compliance Ein informatives Frühstück zu: - Revidierte Artikel des OR im Zusammenhang mit internen Kontrollsystemen (IKS) und Risiko Management - Tool-basiertes

Mehr

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh.

Informationen zum Programm und zur Anmeldung erhalten Sie in unseren Büros in Köln und Gütersloh. für Arbeitsvermittler/innen, Fallmanager/innen, Persönliche Ansprechpartner/innen, Teamleiter/innen und Führungskräfte, Mitarbeiter/innen aus Teams, Projekten und Arbeitsgruppen Veranstaltungsorte: Köln

Mehr

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING:

SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 1 SEMINARINHALTE PROZESSE, CRM UND REPORTING: Von Lars Jaquet - Januar 2015 Seminarinhalte Prozesse, CRM und Reporting Seite 2 Über mich Ich bin seit 2006

Mehr

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit

FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit FACHQUALIFIZIERUNG Fachkraft für Elternarbeit WEITERBILDUNG. FÜR EIN STARKES TEAM UND EINE STARKE KITA BERATUNG UND WEITERBILDUNG NACH IHREN WÜNSCHEN UND BEDÜRFNISSEN Kita-Seminare-Hamburg stärkt und unterstützt

Mehr

FEHLER-PROZESS-MATRIX (FPM) WIRTSCHAFTLICHE NULL-FEHLER-PRODUKTION IN DER MONTAGE

FEHLER-PROZESS-MATRIX (FPM) WIRTSCHAFTLICHE NULL-FEHLER-PRODUKTION IN DER MONTAGE FEHLER-PROZESS-MATRIX (FPM) WIRTSCHAFTLICHE NULL-FEHLER-PRODUKTION IN DER MONTAGE PRODUKTIONSPLANUNG UND PROZESSOPTIMIERUNG 26. APRIL 2016 25. OKTOBER 2016 EINLEITENDE WORTE Das Ziel Null-Fehler-Produktion

Mehr

Produktbeschreibung. CoPFlow Prozessmanagement. einfach intuitiv effizient. Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz

Produktbeschreibung. CoPFlow Prozessmanagement. einfach intuitiv effizient. Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz Prozessmanagement Web-basiertes Prozessmanagement für den Arbeitsplatz einfach intuitiv effizient Prozesse dokumentieren, analysieren und verbessern Prozessbeschreibungen und Arbeitsanweisungen für den

Mehr

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen 3-tägiges Praxisseminar Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen In Zusammenarbeit mit dem RKW Bayern e.v. Geschäftsprozesse aktiv zu managen ist keine brotlose

Mehr

Prozessmanagement Wertorientierte Kosten-Nutzen- Betrachtung und Gestaltung der Geschäftsprozesse

Prozessmanagement Wertorientierte Kosten-Nutzen- Betrachtung und Gestaltung der Geschäftsprozesse Prozessmanagement Wertorientierte Kosten-Nutzen- Betrachtung und Gestaltung der Geschäftsprozesse Mag. Markus Weigl, MSc MWCC Markus Weigl Consulting & Coaching e.u. Bräuhausgasse 19 / 19 A-1050 Wien,

Mehr

Volker Johanning. IT-Strategie. Optimale Ausrichtung der IT an das. Business in 7 Schritten. ^ Springer Vieweg

Volker Johanning. IT-Strategie. Optimale Ausrichtung der IT an das. Business in 7 Schritten. ^ Springer Vieweg Volker Johanning IT-Strategie Optimale Ausrichtung der IT an das Business in 7 Schritten ^ Springer Vieweg Inhaltsverzeichnis Teil I Einleitung und Grundlegendes zur IT-Strategie Einführung in das Thema

Mehr

Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre

Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre Die Unternehmensstrategie Die Ziele der nächsten Jahre j u n [Wecken g kreativ individuell Die Unternehmensstrategie ist ein sehr weit gefasster Begriff in der Wirtschaft, doch ist für die meisten Unternehmen,

Mehr

Weiterbildungs-Konzept IT Management im Rahmen ESF (Europäischer Sozialfonds)

Weiterbildungs-Konzept IT Management im Rahmen ESF (Europäischer Sozialfonds) Wirtschafts- Akademie Schwaben Informations- und Kommunikationstechnik Juni bis Dezember 2011 Weiterbildungs-Konzept IT Management im Rahmen ESF (Europäischer Sozialfonds) IT MANAGER MIT IHK-ZERTIFIKAT

Mehr

Proaktives Risikomanagement von Marken

Proaktives Risikomanagement von Marken BRAND ACADEMY Seminare zur Systemorientierten Markenführung Intensivseminar Proaktives Risikomanagement von Marken Grundlagen für eine risikoarme Führung von Marken Identifikation, Bewertung, Steuerung

Mehr

ISBN: 978-3-448-08743-7 Bestell-Nr. 00196-0004

ISBN: 978-3-448-08743-7 Bestell-Nr. 00196-0004 Bibliografische Information Der Deutschen Bibliothek Die Deutsche Bibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über

Mehr

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche

Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche campus managementakademie für druck und medien gmbh campus C Junior campus das Programm für Nachwuchsführungskräfte der Druck- und Medienbranche persönlichkeit strategie marketing finanzen führungskompetenz

Mehr

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE

ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE ALLPLAN BIM ESSENTIAL SERIES BIM MANAGEMENT GUIDE WAS IST BIM? Building Information Modeling (BIM) Building information modeling is a process of representation, which creates and maintains multidimensional,

Mehr

Rollenspezifische Verhaltenstrainings

Rollenspezifische Verhaltenstrainings Rollenspezifische Verhaltenstrainings ITIL V3 EXPERT ALL-IN-1 (SS, SD, ST, SO, CSI, MALC) In nur 10 Arbeitstagen zum ITIL V3 Expert Der ITIL V3 Expert All-in-1 ist ideal für Manager, die schnell eine umfassende

Mehr

KENNZAHLEN IN DER PRODUKTION BASIS FÜR EIN EFFEKTIVES UND EFFIZIENTES PRODUKTIONSCONTROLLING

KENNZAHLEN IN DER PRODUKTION BASIS FÜR EIN EFFEKTIVES UND EFFIZIENTES PRODUKTIONSCONTROLLING KENNZAHLEN IN DER PRODUKTION BASIS FÜR EIN EFFEKTIVES UND EFFIZIENTES PRODUKTIONSCONTROLLING PRODUKTIONS- UND AUFTRAGSMANAGEMENT 20. APRIL 2016 EINLEITENDE WORTE Kennzahlen schaffen Transparenz und verbessern

Mehr

Was unsere Kunden sagen:

Was unsere Kunden sagen: Was unsere Kunden sagen:» Wir schätzen die kompetente Beratung unseres viomaconsultants, der die Strategie unseres Hauses gut kennt. Während unserer Arbeit tauschen wir uns über OnlineMarketingZiele und

Mehr

Von der Prozessoptimierung (GPO) zum Prozessmanagement. KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5

Von der Prozessoptimierung (GPO) zum Prozessmanagement. KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5 Von der Prozessoptimierung (GPO) KGSt -Seminarreihe GPO 1 bis 5 KGSt -Seminarreihe Von der Prozessoptimierung (GPO) Seminarreihe GPO 1 bis 5 Durch eine Prozessoptimierung (GPO) sollen Arbeitsabläufe in

Mehr

Unsere LEistungen auf einen Blick

Unsere LEistungen auf einen Blick Everywhere COMMERCE Unsere LEistungen auf einen Blick Werte schaffen und Werte leben Von der ersten Idee über die Planung und Realisierung bis hin zu Betreuung und Optimierung bieten wir einen ganzheitlichen

Mehr

Tebicon Update-Training für die Tebis V3.5 Release 2

Tebicon Update-Training für die Tebis V3.5 Release 2 Tebicon Update-Training für die Tebis V3.5 Release 2 Mit der Tebis Version 3.5 Release 2 erhalten Sie eine Software, die eine deutliche Reduzierung Ihrer Stückkosten ermöglicht. Was Sie davon realisieren

Mehr

Prozess- und Systemkompetenz aus einer Hand

Prozess- und Systemkompetenz aus einer Hand Prozess- und Systemkompetenz aus einer Hand HighQIT ist sehr innovativ, bringt sich stark ein und betrachtet über das beauftragte Projekt hinaus immer das Gesamtbild. Die Mitarbeiter wissen auch komplexe

Mehr

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen

Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe. LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen Ein Unternehmen der MOVADO-Unternehmensgruppe LEAN/KAIZEN - Ausbildungskonzept im Gesundheits- und Sozialwesen 1 Das Stufen-Ausbildungskonzept LEAN und KAIZEN MediCrew Consulting GmbH Die Basis bildet

Mehr

Sprache und fließend SAP

Sprache und fließend SAP Wir Wirsprechen sprechen Ihre Ihre Sprache Sprache und fließend SAP SAP fließend Effizienz in SAP Wer sich im Wettbewerb mit leistungsfähigen Prozessen differenzieren will, muss diese in der IT abbilden.

Mehr

Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann

Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann Weiterbildung zum Prozessmanagement Fachmann 09.09.2010 / 10.09.2010 30.09.2010 / 01.10.2010 in den Räumlichkeiten der Worum geht es Infos zu der Veranstaltung Unternehmenserfolg mit dem richtigen Prozessmanagement

Mehr

Unternehmenssteuerung mit der Balanced Scorecard

Unternehmenssteuerung mit der Balanced Scorecard von Frank Slawik 28.11.2006 Ob gefordertes Qualitätsmanagement oder immer wieder neue Richtlinien für Banken-Rating Unternehmen brauchen ein System, das Ihnen hilft, Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen

Mehr

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016

pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 pco IT Service Management Praxisworkshop am 24. Mai 2016 Einleitung IT Service Management (ITSM) bezeichnet die Gesamtheit von Maßnahmen und Methoden, die nötig sind, um die bestmögliche Unterstützung

Mehr

ZUKUNFT STEUERBERATUNG 2013

ZUKUNFT STEUERBERATUNG 2013 ZUKUNFT STEUERBERATUNG 2013 GESTALTEN SIE IHRE ZUKUNFT IN 4 TAGEN orangecosmos Auf 4 Tage verteilt über 6 Wochen erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen: 4 Welche strategischen Ziele setze ich bis 2013?

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

Der starke Partner für Ihr Business

Der starke Partner für Ihr Business Der starke Partner für Ihr Business Erfolgsfaktor Mensch Entwicklung durch Motivation und Ausbildung motivation wissen fähigkeit fertigkeit Schulung Training Simulation & Coaching Erfolgsfaktor Partner

Mehr

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg

Innovationen machen! Zertifikatslehrgang. Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Innovationen machen! Zertifikatslehrgang Führungskultur im Innovationsmanagement (IHK) Führung als Schlüssel zum Markterfolg Zielgruppe Fach- und Führungskräfte mit unternehmerischer Verantwortung. Ingenieure,

Mehr

igrow für Unternehmen

igrow für Unternehmen igrow für Unternehmen igrow ist kein klassisches Online-Coaching und auch kein traditionelles E-Learning. Wir nennen es elearning by doing. Was wir wissen ist, dass gerade erfolgreiche Unternehmen den

Mehr

Modul 1: Balanced Scorecard (BSC) Vorwort... 1. 1.2 Der Autor... 5. 1.3 So wenden Sie diese Praxislösung an... 7

Modul 1: Balanced Scorecard (BSC) Vorwort... 1. 1.2 Der Autor... 5. 1.3 So wenden Sie diese Praxislösung an... 7 Modul 1: Balanced Scorecard (BSC) Vorwort............................................. 1 1.2 Der Autor............................................ 5 1.3 So wenden Sie diese Praxislösung an....................

Mehr

»Beschwerdemanagement 2015«

»Beschwerdemanagement 2015« Werkstattreihe»Beschwerdemanagement 2015«Teilnehmer 2014 Hintergrund Die Steigerung der Qualität von Service-Prozessen und der damit verbundenen Kundenzufriedenheit stellen primär zu lösende Herausforderungen

Mehr

Anhang 1: ADONIS:Community Edition

Anhang 1: ADONIS:Community Edition Anhang 1: ADONIS:Community Edition Die im Buch dargestellten Prozessmodelle wurden mit dem Geschäftsprozessmanagement- Werkzeug ADONIS erstellt. Die kostenfreie ADONIS:Community Edition kann unter folgender

Mehr

NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD

NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD Kompaktseminar für Entscheider und Nachhaltigkeitsverantwortliche aus Industrie und Handel, 19. 21. April 2016, Bahlsen GmbH & Co. KG in Hannover Das etablierte Kompaktseminar

Mehr

1. Oktober 2013, Bonn

1. Oktober 2013, Bonn Zertifizierungen zur IT-Sicherheit Nutzen und Umsetzung Welchen Wert haben Zertifizierungen, welcher Aufwand ist zu berücksichtigen, wie werden Zertifizierungen nachhaltig umgesetzt? 1. Oktober 2013, Bonn

Mehr

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz.

Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. Service Netzwerke erfolgreich managen So sichern Sie durch die Steuerung von internen und externen Partnern Qualität und Effizienz. - ein zweitägiges Seminar Ziele des Seminars Das Outsourcing von Services

Mehr

BPM: Integrierte Prozesse im ecommerce

BPM: Integrierte Prozesse im ecommerce BPM: Integrierte Prozesse im ecommerce Vom Geschäftsprozess bis zur lauffähigen Applikation. Thomas Grömmer Head of Business Process Solutions Ulf Ackermann Consultant Business Process Solutions Solution

Mehr

Prozesse die unbekannten Wesen

Prozesse die unbekannten Wesen Logistiktag 2009 Prozesse die unbekannten Wesen SIRIUSlogic Frankfurt am Main, 23. Juni 2009 www.sirius-consult.com Agenda Vorstellung SIRIUS Consulting & Training AG Projektverständnis und -vorgehensweise

Mehr

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 0 Seite 0 von 20 03.02.2015 1 Ergebnisse der BSO Studie: Trends und Innovationen im Business Performance Management (BPM) bessere Steuerung des Geschäfts durch BPM. Bei dieser BSO Studie wurden 175 CEOs,

Mehr

der Produktion Basis für ein effektives und effizientes produktionscontrolling

der Produktion Basis für ein effektives und effizientes produktionscontrolling Kennzahlensysteme der Produktion Basis für ein effektives und effizientes produktionscontrolling Produktionsmanagement Vertiefungsseminar 23. April 2015 9. Dezember 2015 Einleitende Worte Kennzahlen schaffen

Mehr

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a.

Train the Trainer. Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Train the Trainer Massgeschneiderte Trainingsmodule zu Didaktik-Methodik, Einsatz von Medien, Auftrittskompetenz, mentale Stärke u.a. Für Trainer/innen und Kursleitende in Organisationen sowie Fachspezialisten/-innen

Mehr

Prozessmanagement bei der HPA Instrument für die nachhaltige Prozesse

Prozessmanagement bei der HPA Instrument für die nachhaltige Prozesse Prozessmanagement bei der HPA Instrument für die nachhaltige Prozesse 03.11.2011 Warum Prozessmanagement bei der HPA? Prozessmanagement wird als ganzheitliches und nachhaltiges Managementsystem angesehen.

Mehr

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16

HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Fallstudie: IBM Deutschland GmbH IDC Multi-Client-Projekt HYBRID CLOUD IN DEUTSCHLAND 2015/16 Mit hybriden IT-Landschaften zur Digitalen Transformation? IBM DEUTSCHLAND GMBH Fallstudie: Panasonic Europe

Mehr

Benchmarking im Forderungsmanagement

Benchmarking im Forderungsmanagement neues SemInAR Benchmarking im 12. November 2015 in Berlin 3. Dezember 2015 in Düsseldorf Steuern Sie Ihr Forderungs- und Inkassomanagement effizienter und erfolgreicher durch Benchmarking im! Themen B2C-

Mehr

COBIT 5/ITIL-Convergence?

COBIT 5/ITIL-Convergence? IT-Tagung 2012 COBIT 5/ITIL-Convergence? Massood Salehi 1 Agenda Ursachen für den fehlenden Gorvernance in den Unternehmen Die Stellung von COBIT im Unternehmen ITIL Sicht im Betrieb Parallelen und Unterschiede

Mehr

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs.

EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT. 28. & 29.1.2016 Linz. Symposium 2016. Sicher auf Kurs. EINLADUNG RISIKOMANAGEMENT Symposium 2016 28. & 29.1.2016 Linz Sicher auf Kurs. CRISAM RISIKOMANAGEMENT Das CRISAM Risikomanagement Symposium findet am 28.1.2016 in den Repräsentationsräumen der Johannes

Mehr

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick Einleitung Mit prozessorientiertem lassen sich die Prozesse und Strukturen eines Unternehmens wirksam und effizient gestalten. Das zeitgemäße Verständnis von Qualität umfasst heute alle innerbetrieblichen

Mehr

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden

Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Keyword Analyse so werden Sie im Internet gefunden Um im Internet mehr neue Interessenten und Kunden zu gewinnen, also Online Verkäufe zu generieren, ist ein wichtiger Schritt die richtige Keyword-Analyse.

Mehr

Unternehmensweites Risikomanagement

Unternehmensweites Risikomanagement Sommer Akademie 2009 Risikomanager Vorsprung Erfolg Wissen Zukunft Qualifikation Unternehmensweites Risikomanagement 30540 Risikomanager Unternehmen werden unabhängig von Ihrer Größe und Gesellschaftsform

Mehr

Sie finden uns in Halle 20 Stand D70

Sie finden uns in Halle 20 Stand D70 auf vielfachen Wunsch bieten wir dieses Jahr wieder eine Updateschulung an, lernen Sie Neuerungen in MegaCAD 2015 am 20.03.2015 in Reimlingen kennen. desweiteren es sind noch Plätze frei für die 3D Grundlagenschulung

Mehr

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER

DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER DIENSTLEISTER SEMINARE FÜR DIENSTLEISTER Inhalt Seminarübersicht Ø Modul 0: CRM - Grundlagenseminar (eintägig) Dozent(in) / Referent(in): Martin Lauble Ø Modul 1: CRM - Klassifizierung und Kundenpotenzial

Mehr

Oracle Scorecard & Strategy Management

Oracle Scorecard & Strategy Management Oracle Scorecard & Strategy Management Björn Ständer ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG München Schlüsselworte: Oracle Scorecard & Strategy Management; OSSM; Scorecard; Business Intelligence; BI; Performance

Mehr

Business Excellence mit der conelo Management Akademie

Business Excellence mit der conelo Management Akademie Business Excellence mit der conelo Management Akademie Effizienz- und Six Sigma und Lean Management conelo Management Akademie powerd by Ausgewählte Seminare 2015 Tel +41 43 443 19 04 Fax + 41 43 443 19

Mehr

Skills-Management Investieren in Kompetenz

Skills-Management Investieren in Kompetenz -Management Investieren in Kompetenz data assessment solutions Potenziale nutzen, Zukunftsfähigkeit sichern Seite 3 -Management erfolgreich einführen Seite 4 Fähigkeiten definieren und messen Seite 5 -Management

Mehr

Das IPML Weiterbildungsprogramm Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme

Das IPML Weiterbildungsprogramm Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme Das IPML Weiterbildungsprogramm Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme 1 Überblick über betriebswirtschaftliche IT-Systeme Motivation IT gewinnt für betriebswirtschaftliche Entscheidungen im

Mehr

E-Interview mit Herrn Dr. Streng, geschäftsführender Gesellschafter der parameta Projektberatung und Gründer der paragroup

E-Interview mit Herrn Dr. Streng, geschäftsführender Gesellschafter der parameta Projektberatung und Gründer der paragroup E-Interview mit Herrn Dr. Streng, geschäftsführender Gesellschafter der parameta Projektberatung und Gründer der paragroup Warum Projektmanagement strategisch angehen? Erfolgreiche Ansätze und Methoden

Mehr

Prozessmanagement: neue Perspektiven für Krankenkassen

Prozessmanagement: neue Perspektiven für Krankenkassen Prozessmanagement: neue Perspektiven für Krankenkassen Dr. Jens Hinkmann, Markus Jankowski Neuss, 5. November 2013 1 Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen Das der Wertschöpfungskette ist die wesentliche

Mehr

Prozessmanagement in der. (Praxisbeispiel) Dorothea Burkhardt-Suter Projektleiterin Finanzdepartement

Prozessmanagement in der. (Praxisbeispiel) Dorothea Burkhardt-Suter Projektleiterin Finanzdepartement Prozessmanagement in der Dienststelle t Finanzen (Praxisbeispiel) Dorothea Burkhardt-Suter Projektleiterin Finanzdepartement 29.11.2012 Zum Einstieg We me wott, dass en andere Luft geit, mues me sälber

Mehr

Organisation & Person www.organisationundperson.de. Gesundheitsförderliche Führung ein Curriculum für Führungskräfte

Organisation & Person www.organisationundperson.de. Gesundheitsförderliche Führung ein Curriculum für Führungskräfte Gesundheitsförderliche ein Curriculum für skräfte Ausgangslage: Was wir verstanden haben 4 Sie würden gerne die krankheitsbedingten Fehlzeiten in Ihrem Unternehmen senken. 4 Ihnen ist bewusst, dass zwischen

Mehr

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains M A N A G E M E N T T A L K Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains Datum I Ort 24. MAI 2016 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten STEFAN GÄCHTER Leiter

Mehr