CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V"

Transkript

1 CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 1

2 Disclaimer. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, diese Präsentation mit Stand dient als zusammenfassende Darstellung der Beteiligung an dem Beteiligungsangebot CFB-Fonds 180, Solar-Deutschlandportfolio V und soll Ihnen als Überblick dienen. Die darin enthaltenen Informationen wurden von uns sorgfältig zusammengestellt und beruhen auf allgemein zugänglichen Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Informationen beruhen jedoch auch auf von uns nicht überprüfbaren Quellen, für deren Richtigkeit und Vollständigkeit wir keine Gewähr übernehmen können. Die vorliegenden Informationen geben zudem unsere derzeitige unverbindliche Einschätzung der Marktsituation, der genannten Produkte und der Entwicklungsmöglichkeiten der genannten Fondsgesellschaften wieder. Die Angaben in dieser Information und die darin getroffenen Aussagen geben somit den angegebenen Stand wieder und können sich jederzeit ändern. Diese Informationen dienen nur Werbezwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zu einem Angebot dar, eine solche Beteiligung zu erwerben. Gleichfalls beinhalten sie keine Beratung oder Empfehlung an Sie, eine solche Beteiligung einzugehen , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 2

3 Disclaimer. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf ist der jeweilige Verkaufsprospekt mit Prospektnachträgen, dem Sie die genauen Informationen insbesondere auch zu den Risiken einer derartigen unternehmerischen Beteiligung entnehmen können. Den Verkaufsprospekt und Prospektnachträge erhalten Sie von Ihrem Anlageberater. Die vorliegenden Informationen ersetzen nicht die Rechtsberatung und Steuerberatung sowie die persönliche Beratung. Für weitere zeitnähere Informationen und zum Zwecke einer individuellen Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater. Hinsichtlich steuerlicher Auswirkungen sind die persönlichen Verhältnisse des jeweiligen Kunden zu beachten und der Sachverhalt mit einem Steuerberater zu besprechen. Die steuerliche Behandlung kann ebenfalls künftigen Änderungen unterworfen sein. Die Präsentation ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung bedarf der vorherigen Zustimmung der BWEquity GmbH. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzung und Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 3

4 Eckpunkte des Fonds. Verkaufsprospekt S Mittelbare Investition in acht Photovoltaikanlagen und zwei Umspannwerke sowie den Netzanschluss am Standort Templin (Brandenburg) Langfristig festgeschriebene Einspeisevergütung Nachhaltig investieren Beitrag zum Klima- und Umweltschutz Hohe Transparenz durch Investition über eine deutsche Kommanditgesellschaft Langfristig stabile Erträge unabhängig von den Finanzmärkten prognostiziert , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 4

5 Beteiligung im Überblick. Verkaufsprospekt S Initiator Beteiligung Fondsgesellschaft Fondsobjekte Fondsvolumen Commerz Real Fonds Beteiligungsgesellschaft mbh (CFB), Düsseldorf Mittelbare Beteiligung an einer deutschen GmbH & Co. KG als Treugeber über einen Treuhänder (sog. Treuhandkommanditist ). Eine Umwandlung in die Stellung eines direkt beteiligten Kommanditisten ist möglich.* HAJOTARA Beteiligungsgesellschaft mbh & Co. Solarkraftwerke KG Acht PVA an einem Standort mit fest aufgeständerten Dünnschicht-Photovoltaikmodulen in Templin, Brandenburg 204,5 Mio. EUR davon ca. 51,9 Mio. EUR Eigenkapital inkl. Agio (25,4 %) und ca. 152,7 Mio. EUR Fremdkapital (74,6 %) * Siehe Folie 12 dieser Präsentation (Beteiligungsstruktur). Überblick Initiator Rahmenbedingungen Standort Partner Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 5

6 Beteiligung im Überblick. Verkaufsprospekt S Laufzeit Mindestzeichnungssumme Auszahlungen Steuer Geplanter Verkauf der Photovoltaikanlagen nach 10 Jahren, Kündigung frühestens zum möglich EUR zzgl. 5,0 % Agio (Erhöhungen in EUR - Schritten möglich) Prognose von anfänglich 7,5 % Auszahlungen pro Jahr bezogen auf die Zeichnungssumme (ohne Agio) Einkünfte aus Gewerbebetrieb ( 15 EStG)* Durch die steuerliche Verlustverrechnung erfolgt eine Steuerbelastung beim Anleger prognosegemäß erst ab 2022 * Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Überblick Initiator Rahmenbedingungen Standort Partner Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 6

7 Verkaufsprospekt S Der Initiator. Commerz Real Fonds Beteiligungsgesellschaft (CFB). 30 Jahre Erfahrung aus 180 realisierten Fonds Die CFB ist ein Unternehmen der Commerz Real Gruppe, welche zur Commerzbank gehört Insgesamt betreut die CFB ein Fondsvolumen von 13,5 Mrd. EUR bzw. Eigenkapital von 5,5 Mrd. EUR, verteilt auf über Kunden Die heutigen Schwerpunkte der CFB sind geschlossene Immobilienfonds sowie Solarfonds und selektiv Flugzeugfonds Im Bereich Solarfonds hat die CFB bereits ein Private Placement und vier Publikumsfonds erfolgreich platziert. Der CFB 180 Solar-Deutschlandportfolio V ist der fünfte Publikumsfonds der CFB im Solarbereich Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 7

8 Rahmenbedingungen. Funktionsweise der Photovoltaik. Verkaufsprospekt S Photovoltaik ist die Energieerzeugung durch direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie Man unterscheidet Dünnschichtmodule* und kristalline Module**. Erstere sind in den Photovoltaik-Anlagen des Fonds verbaut * Halbleiter = chemische Verbindung ** Halbleiter = Silizium Überblick Initiator Rahmenbedingungen Standort Partner Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 8

9 Rahmenbedingungen. Entwicklung der Photovoltaik. Verkaufsprospekt S Steigender Weltenergiebedarf durch Globalisierung, Bevölkerungswachstum und Industrialisierung Fossile Energieträger sind nur begrenzt verfügbar und verursachen einen hohen CO 2 - Ausstoß Atomkraft birgt (nicht erst seit Fukushima) Sicherheitsrisiken (bspw. radioaktiver Müll, Endlager-Problematik) Großes Potential erneuerbarer Energieträger, die Sonne ist eine unerschöpfliche Energieressource Gesetzlich gesicherter Einspeisevergütungssatz nach dem deutschen Erneuerbare- Energien-Gesetz (EEG) bis Ende 2032 Überblick Initiator Rahmenbedingungen Standort Partner Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 9

10 Standort und Anlage. 128,4 MWp in Templin, Brandenburg. Fertigstellung: Die Photovoltaikanlagen mit insgesamt 128,4 MWp* wurden im September 2012 im Sinne des EEG fertig gestellt und in Betrieb genommen. Netzanschluss war am 12. und 15. April Standort: Acht PVA in Templin, Brandenburg auf einer Fläche von 210 Hektar und damit zweitgrößter Flächensolarpark in Europa. Standortgutachten: Es bestehen zwei unabhängige Ertragsgutachten vom Fraunhofer Institut und Ingenieurbüro Dr. Bergmann. Auf deren Basis ergibt sich für die Photovoltaikanlagen ein anfänglich mittlerer jährlicher Ertrag in Höhe von 932,5 kwh/kwp**. Grundstücke: Die Grundstücke wurden für 20 Jahre gepachtet, es bestehen Verlängerungsoptionen für eine Gesamtlaufzeit von bis zu 30 Jahren. Die Anlagen befinden sich auf Konversionsflächen (ehemaliger militärischer Flughafen). Überblick Initiator Rahmenbedingungen Standort Verkaufsprospekt S , Nachtrag vom *MWp = Megawattpeak (Leistung, die ein Solargenerator bei voller Leistung und maximaler Sonneneinstrahlung erreicht) **kwh = Kilowattstunde (Maßeinheit der elektrischen Arbeit), kwp = Kilowattpeak (Maßeinheit für die maximale Leistung der Photovoltaikanlage), kwh/kwp = erzeugte elektrische Leistung je kwp Partner Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 10

11 Partner. Generalübernehmer, Betriebsführer, Hersteller. Verkaufsprospekt S Hersteller der Module ist First Solar. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und hat seinen Hauptsitz in den USA. First Solar ist der größte Dünnschicht-Modulhersteller weltweit. Hersteller der Wechselrichter ist SMA Solar Technology. Das deutsche Unternehmen mit Sitz in Niestetal bei Kassel ist derzeit Weltmarktführer bei der Herstellung von Wechselrichtern mit einem Marktanteil von ca. 35 %. Generalübernehmer und Betriebsführer ist Belectric. Bisher hat Belectric bereits über 200 Solarkraftwerke und Dachsysteme fertiggestellt. Damit wurden über ein Gigawatt Nennleistung an Photovoltaik installiert. Das Unternehmen hat über 100 Patente und 2012 den Deutschen Solarpreis erhalten. Belectric erhält eine Mehrerlösbeteiligung in Höhe von 100 % der Mehrerlöse, die durch den geplanten endgültigen Netzanschluss und die damit verbundene erwartete Einspeisekapazität im Jahr 2015 entstehen. Für Mehrerlöse aus allen anderen Gründen, z.b. bei höherer als geplanter Sonneneinstrahlung (kalkulierter mittlerer jährlicher Ertrag) erhält Belectric 50 % der Mehrerlöse. Überblick Initiator Rahmenbedingungen Standort Partner Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 11

12 Investition. Beteiligungsstruktur. Verkaufsprospekt S Rechtliche Grundlagen Der Anleger beteiligt sich mittelbar über die Treuhandkommanditistin (ALDULA GmbH) als Treugeber an der HAJOTARA KG ( Fonds KG ). Eine Umwandlung in die Stellung eines direkt beteiligten Kommanditisten ist möglich. Die Fonds KG erwirbt unmittelbar die alleinigen Gesellschaftsanteile an acht Photovoltaikkraftwerk KGs. Die acht Photovoltaikkraftwerk KGs haben jeweils eine PVA* erworben. Zudem sind die Photovoltaikkraftwerk KGs alleinige Gesellschafter von drei Infrastrukturgesellschaften, die wiederum zwei Umspannwerke sowie den Netzanschluss einschließlich der Kabeltrasse erworben haben. Die Haftsumme beläuft sich auf 10 % des Zeichnungsbetrages. *Photovoltaikanlage Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 12

13 Investition. Mittelverwendung. Verkaufsprospekt S Konsolidierte Darstellung zum : Fonds KG und Photovoltaikkraftwerk KGs: Mittelverwendung in EUR in % des GIK in % d. EK 1. Anschaffungskosten ,40 % 386,70 % 2. Einlagen/Beteiligungen ,14 % 0,60 % 3. Finanzierungskosten ,02 % 8,37 % 4. Zwischenfinanzierungszinsen ,08 % 0,34 % 5. Abnahme und sonstige Kosten ,17 % 0,71 % 6. Liquiditätsreserve ,76 % 3,13 % 7. Fondsabhängige Kosten ,42 % 14,16 % 7.1 Marketingkosten ,26 % 1,07 % 7.2 Fondsaufbereitung ,06 % 0,24 % 7.3 Platzierungsgarantie ,99 % 4,09 % 7.4 Eigenkapitalvermittlung inkl. Agio ,11 % 8,75 % = Gesamtinvestitionskosten inkl. Agio (GIK) ,00 % 414,01 % Die erwarteten Kosten für die Eigenkapitalplatzierung ergeben sich aus der Position Eigenkapitalvermittlung des Investitions- und Finanzplans (S des Emissionsprospektes). Diese Vergütungen werden nicht gesondert erhoben, sondern sind Teil der Gesamtkosten innerhalb des Fonds. Die BW-Bank / LBBW erhält daraus eine einmalige Vergütung in Höhe des Agio von 5,0 % und maximal 2,75 % bezogen auf die Zeichnungssumme des Anlegers. Linear umgerechnet auf die Prognoselaufzeit ab Beitritt zum (hier 9,5 Jahre) entspricht dies ca. 0,8 % p.a. der Zeichnungssumme. Darüber hinaus kann die Bank/Sparkasse Sach- und Dienstleistungen z.b. in Form von Informations- und Marketingmaterial oder Beraterschulungen erhalten. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 13

14 Finanzierung. Mittelherkunft. Verkaufsprospekt S Konsolidierte Darstellung zum : Fonds KG und Photovoltaikkraftwerk KGs: Mittelherkunft in EUR in % des GIK in % d. EK 1. Eigenkapital ,98 % 100,00 % 1.1 einzuwerbendes Eigenkapital ,36 % 95,22 % 1.2 Agio ,62 % 4,76 % 1.3 Einlage Gründungsgesellschafter ,00 % 0,02 % 2. Fremdkapital ,64 % 294,30 % = Gesamtinvestitionskosten inkl. Agio (GIK) ,00 % 414,09 % Details zum Fremdkapital: Das Fremdkapital wird auf Ebene der Photovoltaikkraftwerk KGs bei einem Bankenkonsortium aus BayernLB, UniCredit, Helaba, HSH Nordbank und NIBC aufgenommen. Laufzeit der Darlehen ist 18 Jahre bis 2030 Zinssatz und bindung: 2,65 % fest bis zum ,45 % über Forward-Swap für 8 Jahre ab Ende 2022 bis 2030 prognostiziert Lineare Tilgung über 18 Jahre, entspricht 5,88 % p.a. (ca. 53 % Tilgung innerhalb von 10 Jahren) Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 14

15 Finanzierung. Details zum Fremdkapital - Bedingungen. Verkaufsprospekt S Allgemein Die Fremdfinanzierung erfolgt auf Ebene der Photovoltaikkraftwerk KGs. Nachfolgend werden wesentliche Sicherungsklauseln der Darlehensverträge näher erläutert. Diese Klauseln gewähren den finanzierenden Banken bestimmte Rechte, sofern sich die Stromerlöse negativ entwickeln sollten. Die finanzierenden Banken können ihre Rechte auch dann geltend machen, wenn die Photovoltaikkraftwerk KGs trotz der negativen Entwicklung der einzelnen Parameter ihre Verpflichtungen aus den Darlehensverträgen ordnungsgemäß erfüllen. Schuldendienstdeckungsgrad: Während der ersten drei Jahre bis einschließlich 2015 muss ein Schuldienstdeckungsgrad von 1,15 eingehalten werden, d.h. die Einnahmen abzüglich der Ausgaben müssen mindestens das 1,15fache des Schuldendienstes betragen. Ab dem Jahr 2016 bis zum Ende der Darlehenslaufzeit muss ein Schuldendienstdeckungsgrad von 1,20 eingehalten werden. Sollte der Schuldendienstdeckungsgrad um länger als 1,5 Jahre unterschritten sein, haben die finanzierenden Banken das Recht, Auszahlungen an die Anleger einzubehalten und Sondertilgungen zu verlangen. Ein Unterschreiten eines Schuldendienstdeckungsgrades von 1,05 um länger als 1,5 Jahre während der Darlehenslaufzeit berechtigt die finanzierenden Banken zur Kündigung der Darlehen. Mindestliquidität Über die gesamte Laufzeit muss die Liquiditätsreserve mindestens 50 % des jährlichen Schuldendienstes betragen. Schuldendienstdeckungsgrad = Verhältnis der Einnahmen abzüglich der Ausgaben zur jährlichen Darlehensrate (Zins und Tilgung), englische Bezeichnung im Verkaufsprospekt = DSCR (Debt Service Covered Ratio) Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 15

16 Verkaufsprospekt S Prognostizierter Auszahlungsverlauf: Nach 9,5 Jahren inklusive Veräußerungserlös. Anfängliche Einzahlung und prognostizierte Auszahlungen in % der Zeichnungssumme ohne Agio 100,00% 99,52% 80,00% 91,50%* *Veräußerungserlös 77,57% 60,00% 40,00% 20,00% 0,00% -20,00% -60,00% 8,00 % 7,50% 7,50% 7,50% 8,00% 8,00% 8,00% 8,00% 8,00% 3,75% 3,75% 7,50% 7,50% 7,50% 8,00% 8,00% 8,00% 8,00% 8,00% Auszahlungen vor Steuern Auszahlungen nach Steuern -40,00% -105,00% Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklungen. Die tatsächlichen Auszahlungen können sich gegenüber der Prognose verringern, sofern beispielsweise geringere Stromerlöse als prognostiziert erzielt werden oder die Veräußerungspreise der Anlagen geringer als erwartet sind. Die Auszahlung für das Jahr 2013 erfolgt zeitanteilig. Angenommen wurde ein Beitritt zum Die prognostizierten Auszahlungen enthalten in Summe Rückzahlungen der Nominaleinlage in Höhe von 100 %. Soweit die Einlage unter die eingetragene Haftsumme (10 % der Zeichnungssumme) sinkt, haftet der Anleger bis maximal in Höhe der Haftsumme. Treugeber haften indirekt über ihre Ausgleichsverpflichtung gegenüber dem Treuhandkommanditisten entsprechend. Bei der Zeichnung ist ein einmaliges Agio in Höhe von 5 % der Einlage zu zahlen. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Kalkuliert wurde ein Steuersatz in Höhe von 42 % zzgl. Solidaritätszuschlag und abzgl. GwSt-Anrechnung. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 16

17 Verkaufsprospekt S Prognostizierter Auszahlungsverlauf: Nach 19,5 Jahren ohne Veräußerungserlös. Anfängliche Einzahlung und prognostizierte Auszahlungen in % der Zeichnungssumme ohne Agio 40,0% 30,0% 20,0% 16,0% 31,5% 28,0% 27,5% 23,8% 10,0% 0,0% -10,0% 7,5% 7,5% 7,5% 8,0% 8,0% 8,0% 8,0% 8,0% 8,0% 6,0% 6,0% 7,0% 7,0% 7,0% 7,0% 8,0% 11,9% 3,8% 3,8% 7,5% 7,5% 7,5% 8,0% 8,0% 8,0% 8,0% 8,0% 8,0% 4,5% 2,9% 3,8% 3,6% 3,5% 3,3% 4,1% ,0% -30,0% -40,0% -60,0% -105,00% Auszahlungen vor Steuern Auszahlungen nach Steuern Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklungen. Die tatsächlichen Auszahlungen können sich gegenüber der Prognose verringern, sofern beispielsweise geringere Stromerlöse als prognostiziert erzielt werden oder die Veräußerungspreise der Anlagen geringer als erwartet sind. Die Auszahlung für das Jahr 2013 erfolgt zeitanteilig. Angenommen wurde ein Beitritt zum Die prognostizierten Auszahlungen enthalten in Summe Rückzahlungen der Nominaleinlage in Höhe von 100 %. Angenommen wurde ein Beitritt zum Soweit die Einlage unter die eingetragene Haftsumme (10 % der Zeichnungssumme) sinkt, haftet der Anleger bis maximal in Höhe der Haftsumme. Treugeber haften indirekt über ihre Ausgleichsverpflichtung gegenüber dem Treuhandkommanditisten entsprechend. Bei der Zeichnung ist ein einmaliges Agio in Höhe von 5 % der Einlage zu zahlen. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Kalkuliert wurde ein Steuersatz in Höhe von 42 % zzgl. Solidaritätszuschlag und abzgl. GwSt-Anrechnung. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 17

18 Prognostizierter Gesamterfolg: Nach 9,5 Jahren inklusive Veräußerungserlös. Verkaufsprospekt S Prognostizierter Gesamterfolg für eine Beteiligung von EUR vom bis zum : Exemplarische Zeichnungssumme ,00-100,00% Agio (5,0%) -500,00-5,00% Gesamter Einzahlungsbetrag ,00-105,00% Summe der laufenden Auszahlungen 7.425,00 74,25% Veräußerungserlös 9.152,00 91,52% Vermögensmehrung inkl. Veräußerung vor Steuern 6.077,00 60,77% Kumulierte Steuerbelastung ( ) inkl. Anrechnung GewSt, nach 42 % Steuer + 5,5 % SolZ 2.195,00 21,95% Vermögensmehrung inkl. Veräußerung nach Steuern 3.883,00 38,83% Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklungen. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Die im Prospekt enthaltene Prognoserechnung stellt die für die Zukunft kalkulierten Ausschüttungen jährlich mit und ohne Steuerabzug dar. Kalkuliert wurde ein Steuersatz in Höhe von 42 % zzgl. Solidaritätszuschlag. Soweit die Einlage unter die eingetragene Haftsumme (10 % der Zeichnungssumme) sinkt, haftet der Anleger bis maximal in Höhe der Haftsumme. Treugeber haften indirekt über ihre Ausgleichsverpflichtung gegenüber dem Treuhandkommanditisten entsprechend. Bei der Zeichnung ist ein einmaliges Agio in Höhe von 5 % der Einlage zu zahlen, das bei der Analyse der Rentabilität der Vermögensanlage berücksichtigt werden muss. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 18

19 Prognostizierter Gesamterfolg: Nach 19,5 Jahren ohne Veräußerungserlös. Verkaufsprospekt S Prognostizierter Gesamterfolg für eine Beteiligung von EUR vom bis zum : Exemplarische Zeichnungssumme ,00 100,00% Agio (5,0%) 500,00 5,00% Gesamter Einzahlungsbetrag ,00 105,00% Summe der laufenden Auszahlungen ,00 197,75% Veräußerungserlös 0,00 0,00% Vermögensmehrung inkl. Veräußerung vor Steuern 9.275,00 92,75% Kumulierte Steuerbelastung ( ) inkl. Anrechnung GewSt, nach 42 % Steuer + 5,5 % SolZ 3.467,00 34,67% Vermögensmehrung inkl. Veräußerung nach Steuern 5.808,00 58,08% Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklungen. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein. Die im Prospekt enthaltene Prognoserechnung stellt die für die Zukunft kalkulierten Ausschüttungen jährlich mit- und ohne Steuerabzug dar. Kalkuliert wurde ein Steuersatz in Höhe von 42 % zzgl. Solidaritätszuschlag. Soweit die Einlage unter die eingetragene Haftsumme (10 % der Zeichnungssumme) sinkt, haftet der Anleger bis maximal in Höhe der Haftsumme. Treugeber haften indirekt über ihre Ausgleichsverpflichtung gegenüber dem Treuhandkommanditisten entsprechend. Bei der Zeichnung ist ein einmaliges Agio in Höhe von 5 % der Einlage zu zahlen, das bei der Analyse der Rentabilität der Vermögensanlage berücksichtigt werden muss. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 19

20 Verkaufsprospekt S Steuer. Steuerliche Rahmenbedingungen. (Prospektstand: ) Einkommensteuer: Einkünfte aus Gewerbebetrieb Anleger erzielen Einkünfte aus Gewerbebetrieb gemäß 15 EStG aus der Veräußerung des durch die Photovoltaik-Anlagen erzeugten Stroms und möglichen Gewinnen bei der Veräußerung der Photovoltaik-Anlagen. Soweit die Fondsgesellschaft Zinserträge aus der Anlage von Liquidität erzielt sind diese abgeltungssteuerpflichtig gemäß 32 Abs. 1 EStG. 4 und werden aber zu den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugerechnet. Die bezahlte Abgeltungssteuer kann auf die Einkommensteuer des Anlegers angerechnet werden. Einkünfte der Fondsgesellschaft werden unmittelbar zugerechnet und unterliegen dem persönlichen Steuersatz des Anlegers. Da es sich beim Fonds um ein Steuerstundungsmodell gem. 15 b EStG handelt, dürfen Verluste nur mit Einkünften aus der selben Einkunftsquelle in den folgenden Wirtschaftsjahren verrechnet werden. Die Prognoserechnung geht daher erst ab dem Jahr 2022 von Steuerzahlungen für den Anleger aus. Es wird jedem Anleger empfohlen, persönliche steuerliche Konsequenzen einer Beteiligung mit seinem steuerlichen Berater zu erörtern. Die steuerlichen Rahmenbedingungen sind von den persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängig und können künftig Änderungen unterworfen sein, die sich negativ auf den Verlauf der Beteiligung auswirken können. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 20

21 Verkaufsprospekt S Steuer. Steuerliche Rahmenbedingungen. (Prospektstand: ) Gewerbesteuer: Gemäß Prognoserechnung entsteht ab 2021 eine Gewerbesteuerbelastung auf Fondsebene, welche der Anleger nach 35 EStG auf seine Einkommensteuerschuld anrechnen kann. Erbschaft- und Schenkungsteuer: Übertragung von Betriebsvermögen Eine Übertragung im Rahmen einer Erbschaft bzw. Schenkung unterliegt der unbeschränkten (deutschen) Erbschaft- bzw. Schenkungsteuerpflicht gem. 1 ErbStG. Die Übertragung erfolgt zum Verkehrswert. Mit Vorlagenbeschluss des BFH vom (AZ II R 9/11) wurde erneut das Bundesverfassungsgericht (BVG) mit der Prüfung der Verfassungsmäßigkeit des ErbStG betraut. Die seither bis zu einer Entscheidung des BVG erstellten Erbschaftund Schenkungsteuerbescheide stehen somit unter Vorbehalt. Es wird jedem Anleger empfohlen, persönliche steuerliche Konsequenzen einer Beteiligung mit seinem steuerlichen Berater zu erörtern. Die steuerlichen Rahmenbedingungen sind von den persönlichen Verhältnissen des Kunden abhängig und können künftig Änderungen unterworfen sein, die sich negativ auf den Verlauf der Beteiligung auswirken können. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 21

22 Risiken im Überblick. Die detaillierte und allein verbindliche Darstellung der Risiken befindet sich im Prospekt S Nicht abschließend dargestellte Risiken, die sowohl die Auszahlungshöhe verringern bzw. den Kapitalrückfluss reduzieren oder zum Totalverlust führen könnten Rechtsänderungsrisiko: Zukünftige Änderungen können sich negativ auf die Fondsgesellschaft auswirken. Beispielsweise können Änderungen im EEG (Erneuerbare- Energien-Gesetz) erfolgen, die ggfs. zu einem niedrigeren Strompreis führen. Die Strompreistarife nach EEG sind höher als der am Markt erzielbare Strompreis. Steueränderungsrisiko: Zukünftige Änderungen können sich negativ auf die Fondsgesellschaft auswirken. Z.B. könnte das BVG zu dem Entschluss kommen, dass die derzeit gültige Begünstigung von Betriebsvermögen im ErbStG verfassungswidrig ist und diese abgeschafft wird. Prognoserisiko: Es besteht das Risiko, dass die Entwicklung der Fondsgesellschaft und damit auch das Ergebnis für den Anleger von den Prognosen negativ abweicht. Rückabwicklungsrisiko: Es besteht das Risiko, dass die Fondsbeteiligung rückabgewickelt wird, da das Objekt nicht wie geplant realisiert werden kann oder das notwendige Kapital nicht eingeworben werden kann. Der Anleger kann in diesem Fall sein eingesetztes Kapital ganz oder teilweise verlieren. Da es keinen geregelten Zweitmarkt für den Handel von Anteilen an geschlossenen Fonds gibt, ist deren Handelbarkeit (Fungibilität) eingeschränkt. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 22

23 Risiken im Überblick. Die detaillierte und allein verbindliche Darstellung der Risiken befindet sich im Prospekt S Projektspezifische Risiken: nicht abschließend dargestellte Risiken dieser unternehmerischen Beteiligung, die sowohl die Auszahlungshöhe verringern bzw. den Kapitalrückfluss reduzieren oder zum Totalverlust der Einlage inkl. Agio führen könnten Mögliche negative Abweichungen von der Prognoserechnung zugrunde liegenden Bedingungen wie z.b. geringere Sonneneinstrahlung, geringere Leistung aufgrund eingeschränkter technischer Verfügbarkeit der PVA und/oder höhere Betriebskosten. Risiko erhöhter Degradation: durch eine höher als kalkulierte Abnutzung der Dünnschichtmodule sinkt die Leistungsfähigkeit der Anlagen schneller. Schlüsselpersonenrisiko: bei einem Ausfall/ Insolvenz von SMA, First Solar oder Belectric wären die Garantien hinfällig. Des Weiteren müsste ein neuer Betriebsführer gefunden werden. Dieser könnte eventuell die Dienstleistung nicht in gleicher Güte und zum gleichen Preis erbringen. Insbesondere bei Kumulation von Risiken ist ein Totalverlustrisiko der Einlagen zzgl. Agio möglich. Maximales Risiko: Totalverlust des eingesetzten Kapitals (inkl. Agio) sowie Steuerverpflichtungen ohne gegenüberstehende Auszahlungen. Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 23

24 Risiken im Überblick. Die detaillierte und allein verbindliche Darstellung der Risiken befindet sich im Prospekt S Projektspezifische Risiken: nicht abschließend dargestellte Risiken dieser unternehmerischen Beteiligung, die sowohl die Auszahlungshöhe verringern bzw. den Kapitalrückfluss reduzieren oder zum Totalverlust der Einlage inkl. Agio führen könnten Aufgrund des Fremdkapitalanteils bestehen die typischen Risiken einer Fremdfinanzierung, z.b. durch eine vorzeitige Kündigung durch die finanzierenden Banken (z.b. durch ein Unterschreiten eines Schuldendienstdeckungsgrades von 1,05 für länger als 1,5 Jahre*). Bei einem Unterschreiten des in der Fremdfinanzierung vereinbarten Schuldendienstdeckungsgrad von (1,15 bis 2015) bzw. 1,20 (ab 2016) bzw. der Mindestliquiditäts-reserve ist eine Auszahlung der Liquiditätsüberschüsse an die Anleger abhängig von der Zustimmung der Banken*. In den Jahren 2023 bis 2025 liegt der tatsächliche Schuldendienstdeckungsgrad prognosegemäß nur knapp oberhalb der Marke von 1,20, sodass in diesen Jahren eine Aussetzung oder Reduzierung der Auszahlung drohen würde, wenn die Stromerträge geringer als kalkuliert und die PVA noch nicht wie geplant verkauft wären. Der geplante Veräußerungserlös nach rund zehn Jahren beruht auf Annahmen. Sowohl die Höhe des Veräußerungserlöses als auch der Zeitpunkt einer Veräußerung ist ungewiss. *siehe S. 15 dieser Präsentation Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 24

25 Abwicklungshinweise. Prospekt S., , 199 Mindestzeichnung EUR zzgl. 5 % Agio (darüber durch teilbar) Beteiligungsmöglichkeit Beitrittsdatum und Einzahlung Bankverbindung für Einzahlung Auszahlungen Einkunftsart * Siehe Folie 12 dieser Präsentation (Beteiligungsstruktur). Beteiligung an einer deutschen GmbH & Co. KG mittelbar als Treugeber über einen Treuhänder (sog. Treuhandkommanditist ). Eine Umwandlung in die Stellung eines direkt beteiligten Kommanditisten ist möglich.* Der Zeichnungsbetrag zzgl. 5 % Agio ist zum 20. des Monats, welcher dem Beitritt folgt zur Zahlung fällig (Einzug oder Überweisung wird auf dem Zeichnungsschein angegeben) Kontoinhaber: HAJOTARA Beteiligungsgesellschaft GmbH & Co. Solarkraftwerke KG Konto-Nr.: BLZ: (Commerzbank AG, Filiale Düsseldorf) Mögliche Auszahlungen erfolgen halbjährlich nachschüssig im dritten Quartal des laufenden Jahres und im zweiten Quartal des Folgejahres, erstmalig für das Jahr 2013 im zweiten Quartal 2014 (zeitanteilig) Einkünfte aus Gewerbebetrieb Überblick Initiator Standort Fondsobjekt Mieter/Mietvertrag Investition Return Steuer Risiken Abwicklung , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 25

26 Ihre Ansprechpartner. Ihr Berater: Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Wichtiger Hinweis: Diese Informationen dienen nur Werbezwecken und stellen weder ein Angebot noch eine Aufforderung zu einem Angebot dar, eine solche Beteiligung zu erwerben. Gleichfalls beinhalten sie keine Beratung oder Empfehlung an Sie, eine solche Beteiligung einzugehen. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf ist der jeweilige Verkaufsprospekt mit Prospektnachträgen, dem Sie die genauen Informationen insbesondere auch zu den Risiken einer derartigen unternehmerischen Beteiligung entnehmen können. Den Verkaufsprospekt und Prospektnachträge erhalten Sie von Ihrem Anlageberater. Die vorliegenden Informationen ersetzen nicht die Rechtsberatung und Steuerberatung sowie die persönliche Beratung. Für weitere zeitnähere Informationen und zum Zwecke einer individuellen Beratung wenden Sie sich bitte an Ihren Anlageberater. Hinsichtlich steuerlicher Auswirkungen sind die persönlichen Verhältnisse des jeweiligen Kunden zu beachten und der Sachverhalt mit einem Steuerberater zu besprechen. Die steuerliche Behandlung kann ebenfalls künftigen Änderungen unterworfen sein , unverbindliche Information, CFB-Fonds 180 Solar-Deutschlandportfolio V, Seite 26

CFB-Fonds 179 Solar Deutschland-Portfolio IV. 01. Juni 2012, CFB-Fonds 179 Solar Deutschland-Portfolio IV, Seite 1 Baden-Württembergische Equity GmbH

CFB-Fonds 179 Solar Deutschland-Portfolio IV. 01. Juni 2012, CFB-Fonds 179 Solar Deutschland-Portfolio IV, Seite 1 Baden-Württembergische Equity GmbH CFB-Fonds 179 Solar Deutschland-Portfolio IV 01. Juni 2012, CFB-Fonds 179 Solar Deutschland-Portfolio IV, Seite 1 Disclaimer. Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. Sehr geehrte Interessentin,

Mehr

INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN

INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN ZBI Vertriebs AG INVESTITION IN DEUTSCHE WOHNIMMOBILIEN ZBI ZENTRAL BODEN IMMOBILIEN GMBH & CO. NEUNTE PROFESSIONAL IMMOBILIEN HOLDING GESCHLOSSENE INVESTMENTKOMMANDITGESELLSCHAFT GUTACHTERLICHER WERT

Mehr

CFB - Fonds 179 Solar - Deutschlandportfolio IV. Scope General Conference Geschlossene Fonds 2011

CFB - Fonds 179 Solar - Deutschlandportfolio IV. Scope General Conference Geschlossene Fonds 2011 CFB - Fonds 179 Solar - Deutschlandportfolio IV Scope General Conference Geschlossene Fonds 2011 Jörg Milles Partnervertrieb September 2011 0 Die Ausgangslage Wachstum und Wohlstand brauchen Energie Der

Mehr

AUSARBEITUNG. Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen

AUSARBEITUNG. Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen AUSARBEITUNG Thema: Besteuerung von Einkünften und Maßnahmen zur Einschränkung der Steuergestaltung im Zusammenhang mit Beteiligungen an Fondsmodellen Fachbereich IV Haushalt und Finanzen Verfasser/in:

Mehr

Die sichere Geldanlage: an vier bayerischen Photovoltaik-Solarparks. Solarparc Deutschland I GmbH & Co. KG

Die sichere Geldanlage: an vier bayerischen Photovoltaik-Solarparks. Solarparc Deutschland I GmbH & Co. KG Die sichere Geldanlage: Fonds-Beteiligung an vier bayerischen Photovoltaik-Solarparks Solarparc Deutschland I GmbH & Co. KG Die Rahmendaten der Beteiligung Investitionsobjekte Vier Freiflächen-Solarparks

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz 1. Bezeichnung der Vermögensanlage Crowdinvesting (Schwarmfinanzierung) für die RAD Medical GmbH, Dorfstrasse 30, 14822 Niederwerbig 2.

Mehr

Hamburg Trust. MILANEO Shopping Edition 3.

Hamburg Trust. MILANEO Shopping Edition 3. Hamburg Trust. MILANEO Shopping Edition 3. 31.01.2013, unverbindliche Information, Hamburg Trust Milaneo Shopping Edition 3, Seite 1 Disclaimer. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, diese

Mehr

DIE SICHERE GELDANLAGE: FONDS-BETEILIGUNG. an vier bayerischen Photovoltaik-Solarparks. Solarparc Deutschland GmbH & Co. KG

DIE SICHERE GELDANLAGE: FONDS-BETEILIGUNG. an vier bayerischen Photovoltaik-Solarparks. Solarparc Deutschland GmbH & Co. KG DIE SICHERE GELDANLAGE: FONDS-BETEILIGUNG an vier bayerischen Photovoltaik-Solarparks Solarparc Deutschland GmbH & Co. KG DIE RAHMENDATEN DER BETEILIGUNG Investitionsobjekte Vier Freiflächen-Solarparks

Mehr

www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region

www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region www.maxwind.de Saubere Energie verwurzelt in unserer Region Leisten Sie einen Beitrag zur Energiewende Sehr geehrte Interessentinnen und Interessenten, Der nicht mehr zu leugnende Klimawandel und die katastrophalen

Mehr

Private Placement 04. April 2013

Private Placement 04. April 2013 CHORUS CleanTech Solar PP 12 Photovoltaik-Anlagen in Italien Private Placement 04. April 2013 Ihr Partner: CHORUS CHORUS ist ausschließlich auf Erneuerbare Energien spezialisiert 1998 gegründet Bankenunabhängig

Mehr

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien.

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. DWS ACCESS Wohnen 2 Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. Stand: September 2010 Wohnimmobilien als Anlageform Der Wohlfühlfaktor spielt wie im heimischen Wohnzimmer auch bei der Finanzanlage

Mehr

PROTOKOLL DER KUNDENBERATUNG ZUM FONDS HOLLAND 64

PROTOKOLL DER KUNDENBERATUNG ZUM FONDS HOLLAND 64 PROTOKOLL DER KUNDENBERATUNG ZUM FONDS HOLLAND 64 Kundenname Kontonummer Berater Datum der Beratung Beteiligungsangebot Prospektherausgeber Vierundsechzigste IFH geschlossener Immobilienfonds für Holland

Mehr

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt.

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Investieren in die Zukunft Stand März 2014 Investitionsobjekt:

Mehr

ertragschancen mit Solidem fundament: real invest Austria.

ertragschancen mit Solidem fundament: real invest Austria. ertragschancen mit Solidem fundament: real invest Austria. 4 Real Invest Austria: Die Adresse für Immobilienfonds. Der Real Invest Austria ist ein offener Immobilienfonds mit attraktiven Ertragschancen.

Mehr

Solar-Deutschlandportfolio V CFB-Fonds 180 Nachtrag Nr. 2 zum Verkaufsprospekt vom 20. Februar 2013 sowie Nachtrag Nr. 1 vom 26.

Solar-Deutschlandportfolio V CFB-Fonds 180 Nachtrag Nr. 2 zum Verkaufsprospekt vom 20. Februar 2013 sowie Nachtrag Nr. 1 vom 26. Solar-Deutschlandportfolio V, Nachtrag Nr. 2 1 Solar-Deutschlandportfolio V CFB-Fonds 180 Nachtrag Nr. 2 zum Verkaufsprospekt vom 20. Februar 2013 sowie Nachtrag Nr. 1 vom 26. März 2013 Nachtrag Nr. 2

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Windfonds RE03 Windenergie Finnland ISIN: nicht vorhanden Emittent: Die Reconcept GmbH legt seit 2009 verschiedene Fonds, die in erneuerbare Energien investieren, auf. Wertpapierart

Mehr

ROTTERDAM. Nachtrag Nr. 1 vom 25.06.2012 der Wölbern Invest KG nach 11 des Verkaufsprospektgesetzes

ROTTERDAM. Nachtrag Nr. 1 vom 25.06.2012 der Wölbern Invest KG nach 11 des Verkaufsprospektgesetzes www.woelbern-invest.de Holland ROTTERDAM 72 Nachtrag Nr. 1 vom 25.06.2012 der Wölbern Invest KG nach 11 des Verkaufsprospektgesetzes zum bereits veröffentlichten Verkaufsprospekt vom 16.04.2012 betreffend

Mehr

Solar-Deutschlandportfolio IV CFB-Fonds 179. Solarfonds Prospekt zum Beteiligungsangebot

Solar-Deutschlandportfolio IV CFB-Fonds 179. Solarfonds Prospekt zum Beteiligungsangebot Solar-Deutschlandportfolio IV CFB-Fonds 179 Solarfonds Prospekt zum Beteiligungsangebot 97509 Kolitzheim, Wadenbrunner Straße 10, Sitz der BELECTRIC Solarkraftwerke GmbH Impressum Emittentin HAJOLUCA Beteiligungsgesellschaft

Mehr

Standort. Beteiligungsprospekt. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent,

Standort. Beteiligungsprospekt. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Beteiligungsprospekt die Sonne strahlt jedes Jahr 10.000-mal mehr Energie auf die Erde, als weltweit verbraucht wird. In Deutschland ist die Sonneneinstrahlung

Mehr

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Dies ist eine Werbeinformation Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Holger Freitag Paderborn, 5. November 2013 Agenda 1. Auslöser der Immobilienkrise 2. Überblick

Mehr

family invest ein Beteiligungsangebot der invest connect GmbH & Co. KG

family invest ein Beteiligungsangebot der invest connect GmbH & Co. KG family invest ein Beteiligungsangebot der invest connect GmbH & Co. KG Wünsche haben ist menschlich. Immobilieneigentum und stabiles Wachstum des privaten Vermögens zählen zu den wichtigsten Zielen der

Mehr

Hannover Leasing. Flight Invest 50 Airbus A380-800.

Hannover Leasing. Flight Invest 50 Airbus A380-800. Hannover Leasing. Flight Invest 50 Airbus A380-800. 19.02.2013, unverbindliche Information, Hannover Leasing Flight Invest 50 Airbus A380-800, Seite 1 Disclaimer. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter

Mehr

Der Sitz unseres Unternehmens

Der Sitz unseres Unternehmens k o n s t a n t r e n t a b e l f l e x i b e l Der Sitz unseres Unternehmens Hermes Invest hat seinen Sitz in der 17 500-Einwohner- Stadt Wolfratshausen in Oberbayern. Nur 30 km südlich von München gelegen,

Mehr

STEUERLICHE UND RECHTLICHE GESTALTUNGEN BEI UNTERNEHMENSVERKÄUFEN

STEUERLICHE UND RECHTLICHE GESTALTUNGEN BEI UNTERNEHMENSVERKÄUFEN STEUERLICHE UND RECHTLICHE GESTALTUNGEN BEI UNTERNEHMENSVERKÄUFEN Referent: Dipl.-Kfm. Harald Braschoß WP, StB Fachberater für Unternehmensnachfolge (DStV e. V.) Partner der BWLC Partnerschaft, Steuerberatungsgesellschaft

Mehr

Bouwfonds Private Dutch Parking Fund I

Bouwfonds Private Dutch Parking Fund I Bouwfonds Private Dutch Parking Fund I 14. August 2012, unverbindliche Information, Bouwfonds Private Dutch Parking Fund I, Seite 1 Disclaimer. Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, Sehr

Mehr

Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen)

Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen) - info@skml-ottobrunn.com Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen) zwischen Solarkraftwerke München-Land GmbH Daimlerstr. 15 85521 Ottobrunn nachstehend Darlehensnehmerin genannt und Name. Anschrift

Mehr

PT Erneuerbare Energien GmbH

PT Erneuerbare Energien GmbH Megatrend Photovoltaik Sicher - Solide - Rentabel Inhalt Editorial Seite 1. Editorial Liebe Leserinnen, liebe Leser, mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen einen Einblick in die Tätigkeit des Emissionshauses

Mehr

WOC Nachhaltigkeits Fonds 03 Solarstrom in Frankreich

WOC Nachhaltigkeits Fonds 03 Solarstrom in Frankreich Sustainable Investments Vorabinformation Solarstrom in Frankreich Nur für den internen Gebrauch! Der Fonds Die Eckdaten Sachwertinvestition in ein Portfolio aus Solarkraftwerken in Frankreich; bereits

Mehr

IHR PARTNER FÜR EXCLUSIVE FILMBETEILIGUNGEN COMPUTER ANALYSE* VIP MEDIENFONDS GARANTIEFONDS

IHR PARTNER FÜR EXCLUSIVE FILMBETEILIGUNGEN COMPUTER ANALYSE* VIP MEDIENFONDS GARANTIEFONDS IHR PARTNER FÜR EXCLUSIVE FILMBETEILIGUNGEN COMPUTER ANALYSE* 3 VIP MEDIENFONDS GARANTIEFONDS PERSÖNLICHE ANGABEN Herrn zu verst. Einkommen....... 2. Max Mustermann Einkommensteuertabelle Splitting Glückstraße

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie ein Muster für ein Beratungsprotokoll (Musterprotokoll), das Sie gerne als Grundlage für die Erstellung Ihres Formulars verwenden können. Bitte beachten

Mehr

Capitalanlage HCI Renditefonds I

Capitalanlage HCI Renditefonds I Capitalanlage HCI Renditefonds I Stille Beteiligungen mit Wandlungsrecht Renditestark und sicherheitsorientiert IHR CAPITAL VERDIENT MEHR. 2 CAPITALANLAGE HCI RENDITEFONDS I Das Konzept des HCI Renditefonds

Mehr

HSC Aufbauplan VI Portfolio. Vermögensaufbau mit geschlossenen Beteiligungen. Wissenswertes auf einen Blick

HSC Aufbauplan VI Portfolio. Vermögensaufbau mit geschlossenen Beteiligungen. Wissenswertes auf einen Blick Wissenswertes auf einen Blick HSC Aufbauplan VI Portfolio Vermögensaufbau mit geschlossenen Beteiligungen Wichtiger Hinweis: Der Anbieter ist verpflichtet, für die vorliegende Vermögensanlage einen Verkaufsprospekt

Mehr

KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE. Nr. 2

KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE. Nr. 2 KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE Nr. 2 JETZT IN DEN FONDS DEUTSCHE S&K SACHWERTE NR. 2 INVESTIEREN: IHRE BETEILIGUNG DEUTSCHE S&K SACHWERTE NR. 2 Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein

Mehr

CFB-Fonds 176. Flugzeugfonds Airbus A319 I. Fondsinformation

CFB-Fonds 176. Flugzeugfonds Airbus A319 I. Fondsinformation CFB-Fonds 176 Flugzeugfonds Airbus A319 I Fondsinformation 2 CFB-Fonds 176 Invest before flight mit dem neuen Flugzeugfonds der CFB! Investieren Sie in eines der weltweit am stärksten nachgefragten Flugzeuge

Mehr

Fußball-Anleihe 2014

Fußball-Anleihe 2014 Werbemitteilung S Sparkasse Einen zielsicheren Treffer landen. 1,54 % 1,74 % 1,90 % 2,014 % (jeweils p. a., erste Zinsperiode 1,75 Jahre, letzte Zinsperiode 1,25 Jahre) Fußball-Anleihe 2014 Zeichnen Sie

Mehr

Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse an einer Photovoltaikanlage wecken konnten.

Wir freuen uns, dass wir Ihr Interesse an einer Photovoltaikanlage wecken konnten. Photovoltaikanlage Alexander Winde Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: +49 30 338 54 44-44 Fax: +49 30 338 54 44-54 Mail: info@envire-solar.de Web: www.envire-solar.de 2 SOLARENERGIE

Mehr

Maritime Geldanlage in der Finanzplanung

Maritime Geldanlage in der Finanzplanung Maritime Geldanlage in der Finanzplanung 27.05.2011 Agenda Finanzplanung mit Schiffsfonds ein Geschäftsfeld? Einflussfaktoren einer erfolgreichen Schiffsbeteiligung Haftung Steuerliche Aspekte Erbschaft-

Mehr

Produktpräsentation fondsdirekt

Produktpräsentation fondsdirekt Produktpräsentation fondsdirekt fondsdirekt mehr Geld für Ihre Fondsbeteiligung vorbereitet für: Geschlossene Fonds in Österreich 3.Kongress am 31.Januar 2008 in Wien Wien, 31.01.2008 Policendirekt www.policendirekt.de

Mehr

2 MWp Solarpark Osterwieck, Sachsen-Anhalt

2 MWp Solarpark Osterwieck, Sachsen-Anhalt 2 MWp Solarpark Osterwieck, Sachsen-Anhalt Photovoltaik-Investment in Deutschland März 2012 MFWR Energie Gruppe GmbH Büchsenstraße 10 D-70173 Stuttgart Tel. +49 (0) 711 6529 0431 E-Mail: info@mfwrenergie.de

Mehr

3 BANKEN-GENERALI FONDS JOURNAL Sonderausgabe

3 BANKEN-GENERALI FONDS JOURNAL Sonderausgabe 3 BANKEN-GENERALI FONDS JOURNAL Sonderausgabe Fachzeitschrift DerBörsianer : 3 Banken-Generali ist Beste Fondsgesellschaft in Österreich Lesen Sie die Details dieser erfreulichen Auszeichnung in dieser

Mehr

OPALENBURG Vermögensverwaltung AG & Co. SafeInvest 2. KG

OPALENBURG Vermögensverwaltung AG & Co. SafeInvest 2. KG OPALENBURG Vermögensverwaltung AG & Co. SafeInvest 2. KG Editorial Sehr verehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, viele Experten rechnen in den nächsten Jahren mit einer steigenden inflationären Entwicklung.

Mehr

Nutzen Sie die Sonne als sichere und unerschöpfliche Energiequelle für Ihre Geldanlage

Nutzen Sie die Sonne als sichere und unerschöpfliche Energiequelle für Ihre Geldanlage Sonne Italiens KG KurzProspekt Branchensieger unter 53 Solarfonds Nutzen Sie die Sonne als sichere und unerschöpfliche Energiequelle für Ihre Geldanlage Profitieren Sie als Mitunternehmer Das Projekt Investoren

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

Investitionen in Photovoltaik-Anlagen -wirtschaftliche + steuerliche Aspekte-

Investitionen in Photovoltaik-Anlagen -wirtschaftliche + steuerliche Aspekte- Investitionen in Photovoltaik-Anlagen -wirtschaftliche + steuerliche Aspekte- Inhaltsverzeichnis Seite 1. Grundlagen 2 1.1. wirtschaftliche Aspekte 2 1.2. steuerliche Aspekte 2 2. Steuern 4 2.1. Ertragssteuern

Mehr

Darlehensvertrag. zwischen der. Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach. (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und

Darlehensvertrag. zwischen der. Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach. (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und Darlehensvertrag zwischen der Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und (im Folgenden Darlehensgeber genannt) 1 Zweck Zweck des Darlehens

Mehr

PROJEKT MOOS PHOTOVOLTAIKFINANZIERUNG IN DEUTSCHLAND FACHTAGUNG KLIMA SCHÜTZEN WERTE SCHAFFEN. Michael Ebner, Leiter Infrastructure Department, KGAL

PROJEKT MOOS PHOTOVOLTAIKFINANZIERUNG IN DEUTSCHLAND FACHTAGUNG KLIMA SCHÜTZEN WERTE SCHAFFEN. Michael Ebner, Leiter Infrastructure Department, KGAL PROJEKT MOOS PHOTOVOLTAIKFINANZIERUNG IN DEUTSCHLAND FACHTAGUNG KLIMA SCHÜTZEN WERTE SCHAFFEN Michael Ebner, Leiter Infrastructure Department, KGAL Agenda Das Projekt Moos Die Partner Die Finanzierung

Mehr

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt

Nachhaltige Kapitalanlagen. Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt Nachhaltige Kapitalanlagen Herzlich Willkommen zum 1. Fachkongress Zweitmarkt 1 Das Unternehmen Entstehung 1999 gegründet Sitz in Aurich (Verwaltung) und Hilden (Vertrieb) Vorstand Team Spezialisierung

Mehr

Private Equity Partners 1

Private Equity Partners 1 Private Equity Partners 1 Vertragsformular selbstdurchschreibend. Verwendung der Kopie siehe Kopfzeile Original und 2 Kopien bitte an: HANSA TREUHAND Finance GmbH & Co. KG, Postfach 1030 05, 20020 Hamburg,

Mehr

Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: 030-86397459 Fax: 030-86399605 Mail: info@envire-solar.de Home: www. envire-solar.de.

Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: 030-86397459 Fax: 030-86399605 Mail: info@envire-solar.de Home: www. envire-solar.de. Envire Solar AG Sembritzkistr. 26 12169 Berlin Telefon: 030-86397459 Fax: 030-86399605 Mail: info@envire-solar.de Home: www. envire-solar.de.de 2 SOLARENERGIE 970 Billionen Kilowattstunden schickt die

Mehr

RENDITEMAXX. SHB Innovative Fondskonzepte GmbH & Co. Renditefonds 6 KG

RENDITEMAXX. SHB Innovative Fondskonzepte GmbH & Co. Renditefonds 6 KG RENDITEMAXX SHB Innovative Fondskonzepte GmbH & Co. Renditefonds 6 KG Ihr Wunsch unsere Leistungen Hohe halbjährliche Barauszahlungen Sofortige Auszahlungsberechtigung ab dem Folgemonat der Einzahlung

Mehr

PV-Parkstein. Foto: Photovoltaikpark Occhio (Netzanschluss Dezember 2011)

PV-Parkstein. Foto: Photovoltaikpark Occhio (Netzanschluss Dezember 2011) PV-Parkstein Eine vielfach lohnende Investition in Ihre Zukunft! Photovoltaikpark in Italien mit attraktiver Rendite Beteiligungslaufzeit zwischen 4 und 16 Jahren Kein Errichtungsrisiko Anlage speist ins

Mehr

IMMAC Ostseeklinik Schönberg Renditefonds GmbH & Co. KG

IMMAC Ostseeklinik Schönberg Renditefonds GmbH & Co. KG Kurzanalyse IMMAC Ostseeklinik Schönberg Renditefonds GmbH & Co. KG erstellt am: 19. März 2010 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D-20354 Hamburg Telefon: +49 40 /

Mehr

GmbH & Co KG für Privatvermögen Achtung: Steuerfalle

GmbH & Co KG für Privatvermögen Achtung: Steuerfalle GmbH & Co KG für Privatvermögen Achtung: Steuerfalle von Agnes Fischl Rechtsanwältin, Steuerberaterin, Fachanwältin für Erbrecht KLINGER FISCHL LETTL, München/Unterhaching www.rechtsanwälte-steuerberater-münchen.de

Mehr

Kurzinformation - Investoren KG. Solarinvestment Laußig

Kurzinformation - Investoren KG. Solarinvestment Laußig Kurzinformation - Investoren KG Solarinvestment Laußig Eneuerbare Energien Gesetz (EEG) Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) regelt die Abnahme und die Vergütung von ausschließlich aus erneuerbaren Energiequellen

Mehr

MCM Vermögenswerte Genussrechtbeteiligung

MCM Vermögenswerte Genussrechtbeteiligung Festzinsanlagen Anleihen Eigentumserwerb Solar-Direktinvestment Immobilien-Direktinvestment Service Kaufen Verkaufen Fonds ohne Nachlass News & Wissen Beteiligungen Märkte & Strategien Wie funktioniert

Mehr

Der CC Solar Sieben bietet Investoren die Möglichkeit sich an Photovoltaik-Anlagen in Deutschland zu beteiligen

Der CC Solar Sieben bietet Investoren die Möglichkeit sich an Photovoltaik-Anlagen in Deutschland zu beteiligen CC Solar Sieben Clean Capital Vertriebs GmbH, Dametzstraße 38/3, 4020 Linz / Tuchlauben 8/5, 1010 Wien T: (0732) 264264, E: office@clean capital.at www.clean capital.at Fondsstrategie Der CC Solar Sieben

Mehr

IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN

IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN IN DIE ZUKUNFT INVESTIEREN ERNEUERBARE ENERGIEN sind die Antwort auf Energie- und Klimakrise. Als einzige Alternative zu fossilen Brennstoffen und Strom aus Kernkraft können diese die Energieversorgung

Mehr

Multi Asset Portfolio 2

Multi Asset Portfolio 2 Multi Asset Portfolio 2 22.05.2012 (1) Fondsdaten Anbieterin Emittentin / Fondsgesellschaft Fondsmanagement Asset Management Zielmarkt Investitionsziel / Geschäftstätigkeit Beteiligungsart Investitionsbeirat

Mehr

Finanzen und Steuern bei Solaranlagen - Steuerliche Vorteile und Behandlung der Stromeinspeisung - Klaus Michael Schmitt Steuerberater

Finanzen und Steuern bei Solaranlagen - Steuerliche Vorteile und Behandlung der Stromeinspeisung - Klaus Michael Schmitt Steuerberater Finanzen und Steuern bei Solaranlagen - Steuerliche Vorteile und Behandlung der Stromeinspeisung - Klaus Michael Schmitt Steuerberater Deutlich steigende Nachfrage nach erneuerbaren Energien Grundlage

Mehr

GREEN ENERGY EINE SICHERE ZUKUNFT. Broschüre zum Inka AL Green Energy Fonds

GREEN ENERGY EINE SICHERE ZUKUNFT. Broschüre zum Inka AL Green Energy Fonds GREEN ENERGY EINE SICHERE ZUKUNFT Broschüre zum Inka AL Green Energy Fonds INKA AL Green Energy GmbH & Co. Fonds KG Im Bereich der Energiebedarfswerke (KWK-Anlagen) erhält die AL Augsburger Leasing AG

Mehr

Informationsblatt für Anleger

Informationsblatt für Anleger Anlage Informationsblatt für Anleger 1. Angaben über den Emittenten Rechtsform Firma Sitz Telefon E-Mail Internet-Adresse Firmenbuchnummer UID-Nummer Gewerbeschein(e) Kapitalstruktur in Tausend, differenziert

Mehr

Wattner SunAsset 2. Kurzanalyse. erstellt am: 6. September 2010. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh

Wattner SunAsset 2. Kurzanalyse. erstellt am: 6. September 2010. TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Kurzanalyse Wattner SunAsset 2 erstellt am: 6. September 2010 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45

Mehr

Jetzt Sonne kaufen und für die Zukunft vorsorgen!

Jetzt Sonne kaufen und für die Zukunft vorsorgen! Jetzt Sonne kaufen und für die Zukunft vorsorgen! Photovoltaik Strom aus der Sonne! Die Energie AG zählt seit Jahren zu den Vorreitern im Bereich der erneuerbaren Energien. Mit der Aktion Solarenergie

Mehr

Fragebogen. Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:...

Fragebogen. Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:... Fragebogen I. Persönliche Angaben Name:.. Vorname:.. Anschrift:.. Geburtsdatum:. Telefon:.. Telefax:.. E-Mail:... Internet:... Beruf:.... II. Rechtsschutzversicherung: Rechtschutzversicherung besteht seit:...

Mehr

«Anlegernr» MS "Patmos" GmbH & Co. KG i.l. Ordentliche Gesellschafterversammlung 2012 im schriftlichen Verfahren

«Anlegernr» MS Patmos GmbH & Co. KG i.l. Ordentliche Gesellschafterversammlung 2012 im schriftlichen Verfahren «Anlegernr» «Anschriftszeile_1» «Anschriftszeile_2» «Anschriftszeile_3» «Anschriftszeile_4» «Anschriftszeile_5» «Anschriftszeile_6» «Anschriftszeile_7» Hamburg, 13. April 2012 MS "Patmos" GmbH & Co. KG

Mehr

Erstkontaktfragebogen für Anleger der Beluga - Schiffsfonds

Erstkontaktfragebogen für Anleger der Beluga - Schiffsfonds Erstkontaktfragebogen für Anleger der Beluga - Schiffsfonds Name, Vorname Firma Geburtsdatum Telefon Mobil-Nr. Fax-Nr. E-Mail Anschrift PLZ, Ort Rechtsschutzversicherung Rechtsschutzversicherungsnummer

Mehr

Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Veranlagen

Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Veranlagen Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Erste Immobilienfonds Veranlagen ERSTE IMMOBILIENFONDS in echte Werte investieren Immobilien haben immer Saison. Ein Grundstück, die eigene Wohnung, das eigene

Mehr

INHALT INHALT DIE SHI STELLT SICH VOR UNSERE TREUHANDTÄTIGKEITEN UNSERE PARTNER 2-3 4-5 6-9 10-11

INHALT INHALT DIE SHI STELLT SICH VOR UNSERE TREUHANDTÄTIGKEITEN UNSERE PARTNER 2-3 4-5 6-9 10-11 SHI INHALT 2-3 4-5 6-9 10-11 INHALT DIE SHI STELLT SICH VOR UNSERE TREUHANDTÄTIGKEITEN UNSERE PARTNER Christian Bahr, Dipl.-Kfm. (FH) Geschäftsführender Gesellschafter SCHIFFFAHRT IM FOKUS Als Treuhandgesellschaft

Mehr

Steuerberater. Rechtsanwälte. Referent: Jens Waigel. Herzlich Willkommen 06.10.2011. Karlsruhe. Baden-Baden. Landau

Steuerberater. Rechtsanwälte. Referent: Jens Waigel. Herzlich Willkommen 06.10.2011. Karlsruhe. Baden-Baden. Landau Herzlich Willkommen Referent: Jens Waigel Erneuerbare Energien Ihre Chancen aus dem Energiewandel Die private Photovoltaikanlage Wirtschaftlichkeitsberechnung Fragen zur Einkommensteuer und Umsatzsteuer

Mehr

SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN. Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL

SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN. Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL Neue Asset-Klasse - ROHSTOFFHANDEL Finanzierung von Handelsgeschäften -Ein Geschäft, dass bisher nur institutionellen Investoren zugänglich war- SILKROAD TRADE PROTECT 1 SICHERHEIT BESTIMMT DAS HANDELN

Mehr

CFB-Fonds 179. Solar Deutschlandportfolio IV. Fondsinformation. Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken.

CFB-Fonds 179. Solar Deutschlandportfolio IV. Fondsinformation. Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. CFB-Fonds 179 Solar Deutschlandportfolio IV Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. Fondsinformation 2 CFB-Fonds 179 Mit dem CFB-Solarfonds scheint die Sonne auf Ihr Investment! Investieren Sie

Mehr

Kreissparkasse Kelheim

Kreissparkasse Kelheim Disclaimer Sehr geehrte/r Interessent/in, diese Präsentation mit Stand 29.06.2014 dient als zusammenfassende Darstellung von Anlagemöglichkeiten in der Niedrigzinsphase und soll Ihnen als Überblick dienen.

Mehr

Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und Wirtschaftlichkeit. RPE Ludger Hansmann 19./20.09.2009 (überarbeitete Fassung vom 25.09.

Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und Wirtschaftlichkeit. RPE Ludger Hansmann 19./20.09.2009 (überarbeitete Fassung vom 25.09. Grundlagen Photovoltaik II: Erträge und RPE Ludger Hansmann (überarbeitete Fassung vom 25.09.2009) Agenda 03 Seite 2 Das Angebot an solarer Agenda 03 Seite 3 lieferung 03 die Sonne liefert jedes Jahr rd.

Mehr

BEITRITTSERKLÄRUNG 1/ 4

BEITRITTSERKLÄRUNG 1/ 4 1/ 4 Bitte vollständig in Druckschrift ausfüllen. Original bitte einsenden an: Vertriebspartner Persönliche Angaben: Herr Frau Geburtsdatum Familienstand Vorname Geburtsort Name Ggf. Geburtsname Straße/Hausnummer

Mehr

Sonnenkraft Kreuzkirche II. Sonnenkraft Kreuzkirche 1

Sonnenkraft Kreuzkirche II. Sonnenkraft Kreuzkirche 1 Sonnenkraft Kreuzkirche II Sonnenkraft Kreuzkirche 1 Informationsabend Sonnenkraft Kreuzkirche II 1. Begrüßung 2. Erweiterung der Photovoltaikanlage Dachintegrierte Module 3. Erweiterung der Gesellschaft

Mehr

SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1

SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1 Ihr Spezialist für Direktinvestments in laufende Solarkraftwerke SOLAR Direktinvestment Blumenthal 1 Die Sonne kostet uns nichts und sie ist ein Mieter der sich lohnt! Mit einer Investition in Solarkraftwerke

Mehr

zeichne hiermit einen Kommanditanteil an der Astoria Organic Matters GmbH & Co. KG in Höhe von nominal: EUR... (in Worten: Euro...) zzgl. 5 % Agio.

zeichne hiermit einen Kommanditanteil an der Astoria Organic Matters GmbH & Co. KG in Höhe von nominal: EUR... (in Worten: Euro...) zzgl. 5 % Agio. Beitrittserklärung Ich, der/die Unterzeichnende Herr Frau Name Vorname Straße/Hausnummer PLZ/Ort Geburtsdatum/-ort Staatsangehörigkeit Telefon E-Mail Finanzamt Steueridentifikationsnummer Steuernummer

Mehr

Produktvorstellung: ishares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE)

Produktvorstellung: ishares STOXX Europe 600 Oil & Gas UCITS ETF (DE) WERBUNG: Bitte beachten Sie die Hinweise zur Produktwerbung auf der letzten Seite! Nachfolgend erwähntes Produkt ist nur für spekulativ orientierte Anleger zur Depotbeimischung geeignet! Produktvorstellung:

Mehr

SONNIGE AUSSICHTEN: SOLARPARK III

SONNIGE AUSSICHTEN: SOLARPARK III SONNIGE AUSSICHTEN: SOLARPARK III Jetzt Anteile sichern! Die Stadtwerke Karlsruhe planen einen neuen Solarpark in Karlsruhe und der Region. Machen Sie mit. Ein Erfolgsprojekt wird fortgesetzt Die Sonne

Mehr

Buss Capital. Immobilieninvestments über geschlossene Fonds

Buss Capital. Immobilieninvestments über geschlossene Fonds Buss Capital Immobilieninvestments über geschlossene Fonds 1 Agenda 1. Warum geschlossene Immobilienfonds? 2. Exkurs: Welche anderen Anlagevehikel gibt es? 3. In welche Märkte investieren? 4. Worauf achten

Mehr

Beratungsprotokoll. für Herrn/Frau. 1. Gesellschaftliche Aspekte:

Beratungsprotokoll. für Herrn/Frau. 1. Gesellschaftliche Aspekte: Beratungsprotokoll für Herrn/Frau 1. Gesellschaftliche Aspekte: Beteiligungsgesellschaft Komplementärin Geschäftsführung Beteiligungskonzept Mindestzeichnung Beitritt Nachschusspflicht Eine Nachschusspflicht

Mehr

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann.

LuxTopic - Cosmopolitan. Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. LuxTopic - Cosmopolitan Ein vermögensverwaltender Investmentfonds, der sich jeder Marktsituation anpassen kann. Der Fondsmanager DJE Kapital AG Dr. Jens Ehrhardt Gründung 1974 Erster Vermögensverwalterfonds

Mehr

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t

Zukunft, Rendite und Energie Das Projekt Bundesverband Finanzdienstleistungen S o n n e I ta l I e n S KG K u r z P ro S P e K t Sonne Italiens KG KurzProspekt Trend Capital I Sonne Italiens KG I Kurzprospekt S o n n e I ta l i e n s KG ökologisch, ethisch und nachhaltig Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, wir

Mehr

SAB Wind FESTZINS III 2

SAB Wind FESTZINS III 2 SAB Wind FESTZINS III 2 n-informationsblatt (VIB) (Stand: 20.5.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten

Mehr

Bonus-Chance per Express

Bonus-Chance per Express Zertifikate Bonus-Chance per Express MAXI Express-Pro-Zertifikat auf die Aktien der BASF AG, der Deutsche Bank AG und der E.ON AG Zeichnungsfrist: 26. März 2007 bis 24. April 2007 AUF EINEN BLICK Maximaler

Mehr

Vermögensverwaltung AG & Co. Opportunity KG Westendstraße 185, 80686 München. Tel.: +49 180 5408627 Fax: +49 180 5408628

Vermögensverwaltung AG & Co. Opportunity KG Westendstraße 185, 80686 München. Tel.: +49 180 5408627 Fax: +49 180 5408628 Dieses unverbindliche Informationsmaterial stellt keinen Emissionsprospekt dar. Rechtlich bindend ist allein der Emissionsprospekt. Emittentin Vermögensverwaltung AG & Co. Opportunity KG Westendstraße

Mehr

KURZANALYSE. RE04 Wasserkraft Kanada

KURZANALYSE. RE04 Wasserkraft Kanada KURZANALYSE RE04 Wasserkraft Kanada Kurzanalyse: RE04 Wasserkraft Kanada Diese Kurzanalyse stellt lediglich einen Auszug aus einer detaillierten Langanalyse dar. Diese Unterlagen enthalten nicht die vollständigen

Mehr

Überprüfung Bankenhaftung

Überprüfung Bankenhaftung Überprüfung Bankenhaftung Schäfer Riedl Baetcke Formular für geschädigte Erwerber von geschlossenen Immobilienfonds -Bitte berücksichtigen Sie, daß bei Darlehensabschluß/Erwerb vor dem 112004 die Ansprüche

Mehr

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern

Mehr

Protokoll der Gesellschafterversammlung des MPC Rendite-Fonds Leben plus am 04.08.2011, Hotel Grand Elysée in Hamburg

Protokoll der Gesellschafterversammlung des MPC Rendite-Fonds Leben plus am 04.08.2011, Hotel Grand Elysée in Hamburg Protokoll der Gesellschafterversammlung des MPC Rendite-Fonds Leben plus am 04.08.2011, Hotel Grand Elysée in Hamburg erstellt von Rechtsanwältin Stefanie Sommermeyer, die in Vertretung für einen Anleger

Mehr

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out)

Termsheet WAVE XXL auf Aktien (Call-Optionsscheine mit Knock-Out bzw. Put-Optionsscheine mit Knock-Out) 1 Angebotsbedingungen Emittentin Verkauf: : Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main Die Optionsscheine werden von der Emittentin freibleibend zum Verkauf gestellt. Die Verkaufspreise werden erstmals vor Beginn

Mehr

HCI Real Estate Growth I USA

HCI Real Estate Growth I USA Kurzanalyse erstellt am: 8. September 2006 TKL.Fonds Gesellschaft für Fondsconception und analyse mbh Neuer Wall 18 D20354 Hamburg Telefon: +49 40 / 68 87 45 0 Fax: +49 40 / 68 87 45 11 EMail: info@tklfonds.de

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 12.6.2015)

Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB) (Stand: 12.6.2015) Solar Sprint FESTZINS III n-informationsblatt (VIB) (Stand: 12.6.2015) Bitte unterschrieben zurück an UDI Der Erwerb dieser ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des

Mehr

DNotI. Fax - Abfrage. GrEStG 1 Abs. 3 Anteilsvereinigung bei Treuhandverhältnissen. I. Sachverhalt:

DNotI. Fax - Abfrage. GrEStG 1 Abs. 3 Anteilsvereinigung bei Treuhandverhältnissen. I. Sachverhalt: DNotI Deutsches Notarinstitut Fax - Abfrage Gutachten des Deutschen Notarinstitut Dokumentnummer: 1368# letzte Aktualisierung: 14. Juni 2004 GrEStG 1 Abs. 3 Anteilsvereinigung bei Treuhandverhältnissen

Mehr

DEUTSCHLANDS ÄLTESTE RATING-AGENTUR FÜR GESCHLOSSENE FONDS GEGRÜNDET

DEUTSCHLANDS ÄLTESTE RATING-AGENTUR FÜR GESCHLOSSENE FONDS GEGRÜNDET A N A L Y S E DEUTSCHLANDS ÄLTESTE RATING-AGENTUR FÜR GESCHLOSSENE FONDS GEGRÜNDET 1973 DSG Deutsche Solargesellschaft mbh DSG Solarfonds 06 Urteil sehr gut November 2010 Die G.U.B.-Analyse n Initiator

Mehr

Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer

Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer Peter Fabry RA/ StB Partner Frankfurt, 05. August 2008 1 AGENDA 1. Überblick und bisherige Besteuerung von Erträgen aus Kapitalanlagen 2. Grundprinzipien und

Mehr

Projektbeschreibung Solarpark Leideweg und Ortmannsruh

Projektbeschreibung Solarpark Leideweg und Ortmannsruh Mit Energie in die Zukunft Projektbeschreibung Solarpark Leideweg und Ortmannsruh Generalversammlung der Friedrich-Wilhelm Raiffeisen Energie eg Königreich Flieden am 28. Februar 2013 Dirk Schäfer Projektleiter,

Mehr

D U B A I F O N D S M I T G A R A N T I E Dubai Forum Project A G & C O. K G

D U B A I F O N D S M I T G A R A N T I E Dubai Forum Project A G & C O. K G DUBAI FONDS MIT GARANTIE Dubai Forum Project A G & C O. K G DUBAI FORUM FONDS I DUBAI FONDS MIT GARANTIE Gut gewählte Beteiligungen in Sachwerte ermöglichen Anlegern besonders in Zeiten wirtschaftlicher

Mehr

Photovoltaik. Kurzpräsentation

Photovoltaik. Kurzpräsentation Photovoltaik Kurzpräsentation Photovoltaik Solarthermie Stromversorgungsanlagen Bahn Leit u. Signaltechnik SOLDEG ist der Servicestützpunkt für unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlagen im südwestdeutschen

Mehr

Bayernfonds Deutschland 21 Regensburg E.ON. Stand Mai 2010

Bayernfonds Deutschland 21 Regensburg E.ON. Stand Mai 2010 Bayernfonds Deutschland 21 Regensburg E.ON Stand Mai 2010 Nutzen Sie ENERGIE für Ihren Erfolg Stark: Erstklassiger Mieter E.ON Bayern AG und Gold zertifizierte Immobilie Nachhaltig: Langfristiger Mietervertrag

Mehr