Projektmanagement im Anlagenbau

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projektmanagement im Anlagenbau"

Transkript

1 IFF Fraunhofer Institut Fabrikbetrieb und -automatisierung Projektmanagement im Anlagenbau 8. Industriearbeitskreis»Kooperation im Anlagenbau«Herausgeber: Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E. h. Michael Schenk

2

3 Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF»Projektmanagement im Anlagenbau«8. Industriearbeitskreis»Kooperation im Anlagenbau«Herausgeber Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E.h. Michael Schenk Fraunhofer IRB Verlag

4 Impressum Arbeitsbericht 8. Industriearbeitskreis»Kooperation im AnlagenbauProjektmanagement im Anlagenbau«08. November 2007, Ludwigshafen, Germany ISBN: Herausgeber: Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E.h. Michael Schenk Institutsleiter Sandtorstr Magdeburg Telefon: / Telefax: / Redaktion: Andrea Urbansky Melanie Thurow Titelbild: MEV-Verlag weitere Bilder: Soweit nicht anders angegeben, liegen alle Rechte bei den Autoren der einzelnen Beiträge. Fraunhofer IRB Verlag Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF, Magdeburg Für den Inhalt der Vorträge zeichnen die Autoren verantwortlich. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechts ist ohne Zustimmung des Herausgebers und des Verfassers unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigung, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

5 Sehr geehrte Damen und Herren, Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E. h. Michael Schenk Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF Foto: Viktoria Kühne auf Grund der hohen Auslandsnachfrage kann der deutsche Großanlagenbau das dritte Jahr in Folge Auftragseingänge in Rekordhöhe verzeichnen und befindet sich damit weiterhin im starken Wachstum. Für das Projektmanagement ergeben sich daraus hohe Anforderungen an Methoden und Instrumente, um beispielsweise international Projekte mit Hinblick auf kulturelle Besonderheiten zu koordinieren und zu steuern. Durch die steigende Komplexität der Anlagen, die immer kürzeren Projektlaufzeiten und der intensiven internationalen Zusammenarbeit der Dienstleister ist innovatives Projektmanagement ein wesentlicher Erfolgsfaktor für Anlagenbauer und muss kontinuierlich auf die Marktgegebenheiten angepasst werden. Deshalb fand am 8. November 2007 in Ludwigshafen der 8. Industriearbeitskreis»Kooperation im Anlagenbau«zum Thema»Projektmanagement«statt. Der Arbeitskreis bietet ein Forum für Anlagenbetreiber und Anlagenbauer, um Trends, Strategien, Technologien und Lösungsansätze zu diskutieren. Gemeinsam mit der BASF AG, dem FASA e.v. (Zweckverband zur Förderung des Maschinen- und Anlagenbaus Sachsen-Anhalt e.v.) und mit freundlicher Unterstützung durch die GWM Gesellschaft für Wirtschaftsservice Magdeburg mbh haben sich 60 Industrievertreter dem Thema gestellt. Der Industriearbeitskreis»Kooperation im Anlagenbau«liefert einen Beitrag, neue Lösungsansätze und Ideen der Wissenschaft mit Unternehmern zu diskutieren sowie Aufgabenstellungen der Industrie aufzugreifen und Lösungen zu erarbeiten. Besonderer Dank gilt der BASF AG in Ludwigshafen, die in ihrer Rolle als Gastgeber dem 8. Industriearbeitskreis ein praxisnahes und offenes Podium geboten hat. Prof. Dr.-Ing. habil. Dr.-Ing. E. h. Michael Schenk Magdeburg, November 2007

6

7 Inhaltsverzeichnis 1 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) 3 2 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 17 3 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren- Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 51 4 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 77 5 Internationale Tendenzen im Projektmanagement - notwendige Kompetenzen und deren praxisrelevanter Erwerb Prof. Dr. Steffen Rößler (Private Fern-Fachhochschule Sachsen) 97

8

9 Dr. Dieter Traub BASF AG, Site Engineering Ludwigshafen»Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen«

10 Dr. Dieter Traub geboren Titel Funktion in Firma Werdegang 1952 in Schorndorf/Württ. Dr. Gruppenleiter BASF AG Studium der Verfahrenstechnik an der Universität Stuttgart mit Promotion bei Prof. Dr. Karl Stephan Eintritt in die BASF AG in Ludwigshafen. Mehrere Jahre tätig als verantwortlicher Engineering Manager und Project Manager für Investitionsprojekte in Ludwigshafen und Antwerpen. Drei Jahre Stabstätigkeit in der Abteilung Technische Services. Seit 2000 Senior Manager beim Site Engineering Ludwigshafen und Themenpate für "Betriebsnahes Projektmanagement".

11 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) 1 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) Die Unternehmen der Chemischen Industrie stehen unter einem wachsenden Druck von Kosten, Wettbewerb und Innovationen. Chemieprodukte müssen immer schneller und kostengünstiger erzeugt werden. Erfolgreiche Projekte leisten einen wesentlichen Beitrag für den Gesamterfolg des Unternehmens. Dies gilt auch für die vielen Kleinprojekte, mit denen die erforderlichen Anlagenoptimierungen und Anlagenerweiterungen an den bestehenden Produktionsanlagen am größten Verbundstandort der BASF AG in Ludwigshafen umgesetzt werden. Verantwortlich dafür ist die Einheit Site Engineering, die jährlich ca. 300 Investitionsprojekte mit einem Gesamtvolumen von rund 330 Mio. e für die operativ agierenden Business Units und die Infrastruktureinheiten bearbeitet. Im Vortrag wird die Einführung des Projektmanagementsystems beim Site Engineering BASF Ludwigshafen für die Abwicklung von Kleinprojekten in bestehenden Produktionsanlagen behandelt. Die Elemente der Projektmanagement-Methodik werden erläutert und die Erfolgsfaktoren formuliert. IAK Arbeitsbericht 08 3

12 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) 4 IAK Arbeitsbericht 08

13 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) IAK Arbeitsbericht 08 5

14 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) 6 IAK Arbeitsbericht 08

15 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) IAK Arbeitsbericht 08 7

16 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) 8 IAK Arbeitsbericht 08

17 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) IAK Arbeitsbericht 08 9

18 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) 10 IAK Arbeitsbericht 08

19 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) IAK Arbeitsbericht 08 11

20 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) 12 IAK Arbeitsbericht 08

21 Projektmanagement beim Site Engineering BASF Ludwigshafen Dr. Dieter Traub (BASF AG, Site Engineering) IAK Arbeitsbericht 08 13

22

23 Udo Ramin Tectura GmbH»Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten«

24 Udo Ramin geboren 1960 in Angermünde Titel Dipl.-Ing. Funktion Geschäftsführer in Firma Tectura GmbH Werdegang Studium des Maschinenbau / Anlagenbau; CAD/CAE - Manager im PCK IT Manager der TK Techkon GmbH IT Manager der Stork Comprimo Deutschland GmbH u. der Jacobs Comprimo Deutschland GmbH Hauptabteilungsleiter für Informationslogistik im Fraunhofer IFF Magdeburg Geschäftsführer der Tectura GmbH Koordination und Management von internationalen und nationalen IT-, Einführungs- und Beratungsprojekten im Umfeld von ERP, CAD/CAE, Enterprise Project Management, in der Unternehmensprozessgestaltung, im ebusiness bei großen Anlagenbetreibern, Anlagenbauern, verantwortlich für die Entwicklung und Einführung von Branchenlösungen für den Anlagenbau, das Anlagenservicemanagement, sowie das Multiprojekt- und Shutdown Management im Umfeld verfahrenstechnischer Anlagen auf der Basis von Microsoft Business Solutions Produkten in der Tectura.

25 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 2 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) Project-Controlling ist der ständige Soll-Ist Vergleich zum Erfassen von Trends, zur Schaffung von Mitteln zum Gegensteuern um dem Management möglichst frühzeitig im Projekt eine transparente, rollierende und stabile Vorausschau zu den Kosten, zum Terminablauf, zum Ressourcenbedarf sowie zum erreichten Fortschritt eines Projektes zu liefern. Modernes Project-Controlling und Forecasting besteht aus den Haupt- Bereichen Estimate Planning & Scheduling CostControl - Forecasting Progress Reporting und ist mit einem ERP-System wie z.b. SAP u.a. nicht mehr zu leisten. Die o.g. Bereiche bilden die wesentlichen Bestandteile für ein modulares Projekt Controlling & Vorausschau-System und basieren auf der Earned Value Methode 1. Die Earned Value Methodik stellt grafisch einen Plan/Ist-Vergleich der Termin- und Kostensituation bezogen auf den Arbeitsfortschritt in einem Projekt dar. Sie integriert Verfahren der Leistungsfortschrittsmessung mit der Kostenverfolgung und der Zeitkontrolle. Tectura hat ein Dienstleistungs-, Methoden und Tool Portfolio für das Project Controlling & Forecasting von CAPEX 2 und OPEX 3 Projekten entwickelt und erfolgreich bei Kunden eingeführt. Das Tectura Project Controlling & Forecasting (TECTURA EPM-PCS) basiert auf der Earned Value Methode, auf der 1 Earned Value - Der Earned Value umfasst die bisher erbrachten Ergebnisse des Projekts und die dafür budgetierten Kosten. Im Sinne des Projekt-Controllings aus Auftragnehmersicht ist er eine Kostengröße, die die aktuelle Planerfüllung des Projekts bewertet und damit zugleich den Ertrag der Projektarbeit in Währungseinheiten beziffert. Aus Sicht des Auftraggebers bemisst er die bisher erbrachte Leistung des Projekts. Nach DIN ist Fertigstellungswert der korrekte deutsche Begriff für Earned Value. 2 CAPEX - Capital Expenditures, aus dem Englischen: Investitionskosten. CAPEX Projekte = Investitionsprojekte 3 OPEX - Operational Expenditures, aus dem Englischen: Betriebskosten. OPEX Projekte = Betriebs- und Wartungsprojekte z.b. Instandhaltungs-, z.b. Stillstandsprojekte IAK Arbeitsbericht 08 17

26 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) Microsoft Enterprise Project Server Technologie und lässt sich vollständig in Microsoft sowie ERP Systeme wie z.b. SAP u. a. als unternehmensweite Lösung integrieren. Folgende Vorteile bieten sich dem Management und den verantwortlichen Mitarbeitern: Standardisierte Abläufe in Vorbereitung, Planung und Controlling Standardisiertes Reporting Controlling und Forecasting in time Projekte sicherer, erfolgreicher und transparenter managen heißt, minimieren der Investitions - Risiken. Das heißt im Detail: Transparenz über Termine, Kosten, Ressourcen rollierende und stabile Vorschau über Kosten, Termine, Ressourcen zeitnahe Progressermittlung online flexibles Projekt Reporting und Projekt Portfolio Analysing online eine zentrale Datenbank für alle Projekte einfach zu bedienen, Microsoft Standard Technologien voll integriert in die Microsoft und Standard ERP Welt volle Integration in MS Outlook und MS Office Durch die strukturierte Gliederung vom ersten Estimate bis zum CostControl Budget und der Forecast ist eine durchgängige transparente Bearbeitung für den Anwender über alle Projekt-Phasen hinsichtlich Kosten, Ressourcen und Terminsituation gegeben. Dem Management wird so die nötige Transparenz für die Beurteilung der Projekte in den einzelnen Phasen der Bearbeitung gewährleistet. Es bietet damit dem Anwender die Möglichkeit, flexibel und unabhängig zu den im Allgemeinen von der Funktionalität und Datenhaltung mächtigeren ERP-Buchungssystemen in seinen Projekten zu agieren. Dabei steht das ERP- System als kaufmännisches System weiterhin im Mittelpunkt, es wird mit TEC- TURA EPM-PCS ergänzt um die technische Seite des Projektmanagement für die Planung, Controlling und Überwachung von Terminen, Ressourcen und Kosten flexibel zu ermöglichen. 18 IAK Arbeitsbericht 08

27 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) Entsprechend Projekt-Typ und -Größe werden an die Anforderungen des Unternehmens angepasste Bearbeitungs-Strukturen erstellt, die es dem Bearbeiter ermöglichen, größere wie auch kleinere Projekte in die Gesamtbetrachtung des Multi-Projektmanagements einzubeziehen. Die Projekt-Auswertungsstrukturen werden den Benchmarking und Controlling-Anforderungen des Unternehmens entsprechend konfiguriert. Das System ist datenbankbasiert, skalierbar, in die vorhandene IT integrierbar und bietet Funktionalitäten für das zentrale projektbezogene und -übergreifende Termin-, Ressourcen-Management, Risikomanagement, projektbezogenem Dokumentenmanagement, Portfolioanalysing über einzelne Projekte und Projektzentrale sowie Workflow-Management. Es ist sowohl Windows-, als auch webbasiert, multiuserfähig und rollenbasiert. Die Verwaltung der Projekte, Termine, Ressourcen und Kosten erfolgt in einer zentralen Standard SQL Datenbank. Es lässt sich mit vorhandenen ERP Systemen, Datenbanken, der MS-Office- und Kommunikationswelt komplett integrieren. Die Einführung des TECTURA Project Controlling & Forecasting Systems kann schrittweise vollzogen werden. Aus der Projekt-Praxis heraus hat es sich als Best Practice Ansatz erwiesen, das System an einem aktuell in Vorbereitung oder Durchführung befindlichen Projekt als Piloten einzuführen, Akzeptanz zu erreichen und danach auf weitere Projekte Schritt für Schritt auszurollen. Dazu bietet Tectura ein komplettes Leistungsspektrum von ingenieurtechnischer sowie Prozessberatung bis hin zur Tool Einrichtung, Tool Integration und Bereitstellung an. Tectura begleitet den Kunden als ein neutraler Berater von der ersten Analyse, der Prozessoptimierung, der Tooleinführung bis hin zur Unterstützung beim täglichen Projektcontrolling, Change- und Claim Management in seinen Projekten gern im Rahmen einer langfristigen Partnerschaft. Ob Sie 5 oder 50 Projekte mit 100 T e oder Mio. Projektbudget planen, managen, überwachen und kontrollieren müssen. Ein modernes Project Controlling & Forecasting System macht Ihre Projekte transparenter, sicherer und erfolgreicher. IAK Arbeitsbericht 08 19

28 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 20 IAK Arbeitsbericht 08

29 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 21

30 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 22 IAK Arbeitsbericht 08

31 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 23

32 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 24 IAK Arbeitsbericht 08

33 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 25

34 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 26 IAK Arbeitsbericht 08

35 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 27

36 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 28 IAK Arbeitsbericht 08

37 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 29

38 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 30 IAK Arbeitsbericht 08

39 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 31

40 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 32 IAK Arbeitsbericht 08

41 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 33

42 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 34 IAK Arbeitsbericht 08

43 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 35

44 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 36 IAK Arbeitsbericht 08

45 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 37

46 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 38 IAK Arbeitsbericht 08

47 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 39

48 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 40 IAK Arbeitsbericht 08

49 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 41

50 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 42 IAK Arbeitsbericht 08

51 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 43

52 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 44 IAK Arbeitsbericht 08

53 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 45

54 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) 46 IAK Arbeitsbericht 08

55 Project Management & Controlling - Herausforderungen, Chancen, Möglichkeiten Udo Ramin (Tectura GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 47

56

57 Dr. Wilfried Kopp Bayer Technology Services GmbH»Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering«

58 Dr. Wilfried Kopp geboren Titel Funktion in Firma Werdegang 1956 in Ruitsch Dr. Leiter Engineering Projektmanagement Bayer Technology Services GmbH RWTH Aachen, Study of Chemical Engineering; Degree: Dipl.-Ing Institut of Chemical Engineering, RWTH Aachen, Research & Development; Degree: Dr.-Ing Bayer AG, Leverkusen, Projekt Engineering Anorganic Chemicals Haarmann & Reimer, Bayer PLC, United Kingdom, Citric Acid Engineering Manager, Project Manager, Process Development, Piloting, Project Execution, Utility Contracts Bayer AG, Wuppertal, Head of Project Engineering, Active Pharmaceutical Ingredients Bayer Corp, Houston/Texas, Project Manager BPA Thailand, Basic Engineering Bayer Thai, Map Ta Phut/Thailand, Project Manager BPA Thailand, Execution Bayer AG, Uerdingen, Head of Department Project Engineering, Plastics and Anorganic Chemicals Bayer Technology Services, Leverkusen, Head of Department Project Management

59 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 3 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren- Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) Bayer Technology Services wickelt seit vielen Jahren national wie international Investitionsprojekte unterschiedlicher Größe im Bauherren-Engineering ab. Projektmanagement im Anlagenbau wurde vor einigen Jahren eingeführt und mit der Zeit weiterentwickelt und den aktuellen Herausforderungen angepasst. Der Vortrag stellt die Projektmanagement - Philosophie von BTS vor und zeigt Methoden und Tools. Ein weiterer Schwerpunkt des Vortrages sind die veränderten Randbedingungen sowie die besonderen Anforderungen an die Mitarbeiter im internationalen Anlagenbau und die bei BTS gewählten Lösungsansätze. IAK Arbeitsbericht 08 51

60 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 52 IAK Arbeitsbericht 08

61 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 53

62 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 54 IAK Arbeitsbericht 08

63 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 55

64 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 56 IAK Arbeitsbericht 08

65 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 57

66 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 58 IAK Arbeitsbericht 08

67 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 59

68 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 60 IAK Arbeitsbericht 08

69 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 61

70 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 62 IAK Arbeitsbericht 08

71 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 63

72 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 64 IAK Arbeitsbericht 08

73 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 65

74 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 66 IAK Arbeitsbericht 08

75 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 67

76 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 68 IAK Arbeitsbericht 08

77 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 69

78 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 70 IAK Arbeitsbericht 08

79 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 71

80 Internationales Projektmanagement aus Sicht des Bauherren-Engineering Dr. Wilfried Kopp (Bayer Technology Services GmbH) 72 IAK Arbeitsbericht 08

81

82

83 Gerald Taraba Actemium Controlmatic GmbH»Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren«

84 Gerald Taraba geboren Funktion in Firma Werdegang 1971 in Leipzig Regionalgebietsleiter Deutschland Ost Actemium Controlmatic GmbH 1996 Nach der Berufsausbildung und einem Studium der Fachrichtung Automatisierungstechnik an der HTWK in Leipzig Eintritt in das Unternehmen Actemium Controlmatic Projektingenieur, Projectmanager, Leiter Planung/ Automation, stellv. BU-Manager, Regionalgebietsleiter. Schwerpunktbranchen Chemie/Petrochemie, Papier, Kraftwerke, Biodiesel, Bioethanol, Pharma, Food.

85 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 4 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) Nach einer kurzen Einführung in die Problematik des industriellen Anlagenbaus wird der Autor einige der gängigen Methoden des Projektmanagements vorstellen. Diese Vorstellung dient der besseren Einordnung ins Thema und hilft dem Zuhörer sich schnell mit der Problematik vertraut zu machen. Hierbei werden die Methoden sehr oft mit Praxisbeispielen verdeutlicht. Nun wird der Autor einige Tendenzen der letzten 2-3 Jahre im europäischen Umfeld darlegen und über Ursachen und Wirkungen auf den Markt sprechen. Auch hier ist es das Ziel des Autors möglichst viele Beispiele aus dem täglichen Geschäftsumfeld anhand von konkreten Projekten vorzustellen. Im nächsten Kapitel geht der Autor auf die sich daraus ergebenden Anforderungen an ein Dienstleistungsunternehmen wie Actemium Controlmatic im europäischen Netzwerk ein. Wichtigster Gliederungspunkt ist die Vorstellung von Methoden zu Abdeckung dieser Anforderungen. Hierbei wird der gesamte Zyklus eines Projektes von der Angebotsphase über die Planungs-, Realisierungs- bis zur Inbetriebnahme- und Maintenancephase anhand von Dokumenten und Methoden aufgezeigt. Besonderes Augenmerk liegt dem Autor auf dem sich daraus ergebenden Nutzen für Kunden (Anlagenbauer, Anlagenbetreiber) über den gesamten Lebenszyklus einer technologischen Anlage. Eine Zusammenfassung rundet den Vortrag ab. IAK Arbeitsbericht 08 77

86 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 78 IAK Arbeitsbericht 08

87 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 79

88 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 80 IAK Arbeitsbericht 08

89 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 81

90 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 82 IAK Arbeitsbericht 08

91 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 83

92 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 84 IAK Arbeitsbericht 08

93 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 85

94 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 86 IAK Arbeitsbericht 08

95 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 87

96 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 88 IAK Arbeitsbericht 08

97 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 89

98 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 90 IAK Arbeitsbericht 08

99 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) IAK Arbeitsbericht 08 91

100 Herausforderungen im Projektmanagement beim industriellen Anlagenbau in den nächsten Jahren Gerald Taraba (Actemium Controlmatic GmbH) 92 IAK Arbeitsbericht 08

101

102

103 Prof. Dr. Steffen Rößler Private Fern-Fachhochschule Sachsen»Internationale Tendenzen im Projektmanagement - notwendige Kompetenzen und deren praxisrelevanter Erwerb«

104 Prof. Dr. Steffen Rößler geboren Titel Funktion in Firma weitere Funktionen Werdegang 1944 in Chemnitz Prof. Dr. Rektor Private Fern Fachhochschule Sachsen Assessor der PM-ZERT zur Zertifizierung v. Projektmanagern Ing. Elektrofeinwerktechnik 10 Jahre F&E Elektrogeräte (Konstruktion, Verf.- entwicklung) 10 Jahre ostdeutscher Automobilbau - Leiter Werksplanung; Größtes Projekt - Investvorbereitung Motorenwerk Chemnitz (heute VW) seit 1991 Training, Coaching, Beratung im Projektmanagement u.a. bei DaimlerCrysler, Siemens AG, div. Automobilzulieferer, Voest Alpine, Eisenbahnsysteme seit 1998 Kompetenzzertifizierung von Projektmanagern Deutschland und international

105 Internationale Tendenzen im Projektmanagement - notwendige Kompetenzen und deren praxisrelevanter Erwerb Prof. Dr. Steffen Rößler (Private Fern-Fachhochschule Sachsen) 5 Internationale Tendenzen im Projektmanagement - notwendige Kompetenzen und deren praxisrelevanter Erwerb Prof. Dr. Steffen Rößler (Private Fern-Fachhochschule Sachsen) Die Komplexität des unternehmerischen Umfeldes ist gestiegen. Durch einen wachsenden Anteil kundenspezifischer Produkte und Leistungen mit hoher Variantenvielfalt, neuen gesetzlichen Bedingungen, Berücksichtigung von Umweltschutzauflagen sowie wachsenden Anforderungen an Qualität und Liefertreue müssen mehr Informationen als früher aufgenommen, verarbeitet und umgesetzt werden. Die traditionellen Planungsmethoden, Managementansätze, Verhaltensmuster und Arbeitsweisen stoßen an ihre Grenzen. Die bisherige Entwicklung ist durch eine wohl am weitesten verbreitete Methode, die ad-hoc-planung, gekennzeichnet. Bei den genutzten Planungsmitteln dominieren Intuition und möglicherweise ein grob geplanter Ablauf. Diese Vorgehensweise mag sich, ergänzt um die individuellen Erfahrungen und Kenntnisse bei rückschauender Betrachtung als brauchbar erwiesen haben. Daraus können sich erhebliche negative Auswirkungen auf die Ergebniswirksamkeit der Projekte und die Bereitschaft der Mitarbeiter zur Projektarbeit ergeben. Projektplanung muss auf allen Ebenen des Unternehmens ansetzen, um verschiedene Entwicklungstendenzen berücksichtigen zu können und vor allem diejenigen mit einzubeziehen und zu motivieren, die das Planungsergebnis umsetzen und tragen sollen. Mit dem Projektmanagement steht ein geeignetes Instrumentarium zur Verfügung. Es ermöglicht, komplexe Aufgaben in überschaubare Elemente zu gliedern, deren Bearbeitung eigenverantwortlich durch qualifizierte Mitarbeiter erfolgt, so dass das Erreichen der angestrebten Ziele beherrschbar wird. Die problemadäquate Entwicklung von Projektmanagementkompetenzen bei Führungskräften und Projektmitarbeitern ist hier nachgewiesenermaßen von zentraler Bedeutung. IAK Arbeitsbericht 08 97

IPA-IAO Forschung und Praxis

IPA-IAO Forschung und Praxis IPA-IAO Forschung und Praxis Berichte aus dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA), Stuttgart, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Stuttgart,

Mehr

Strom. für unseren Zentralbereich Application & Robotics

Strom. für unseren Zentralbereich Application & Robotics EISENMANN Was haben Strom und Tulpen Wir suchen Sie im Raum Stuttgart (Böblingen, Holzgerlingen) als Praktikant Mechanische Konstruktion (m/w) für unseren Zentralbereich Application & Robotics Application

Mehr

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC

BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC BILFINGER INDUSTRIAL MAINTENANCE DAS NEUE BILFINGER MAINTENANCE CONCEPT BMC Bilfinger Industrial Maintenance WE MAKE MAINTENANCE WORK Bilfinger ist mit sechs Divisionen im Geschäftsfeld Industrial einer

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Vorsprung mit Ideen und Leidenschaft

Vorsprung mit Ideen und Leidenschaft ove on AUTOMATISIERUNG AUTOMATISIERUNG Vorsprung mit Ideen und Leidenschaft AUTOMATISIERUNGS-, EMSR- UND IT-LÖSUNGEN Wir sorgen für Bewegung AUTOMATIONSTECHNIK IN GUTEN HÄNDEN Wir realisieren für Sie individuelle

Mehr

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot.

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. Stellenanzeigen Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. > Projektingenieur Automation (m/w) Kennziffer 21/2011 > Entwicklungsingenieur Verpackungsanlagen (m/w) Kennziffer 25/2011

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme

Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Quelle: Optima packaging group GmbH Industriearbeitskreis Virtuelle Techniken im Sondermaschinenbau mit Kick-Off des Cross-Cluster Industrie 4.0 Virtuelle Inbetriebnahme Packaging Valley e.v., Schwäbisch

Mehr

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1

Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting. Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmenspräsentation Pro-M Consulting Stand 01.04.2010, Version 2.1 Unternehmensstrategie (1/2) Unsere Erfolgsfaktoren - Ihre Vorteile Wir stellen von Ihnen akzeptierte Lösungen bereit Wir betrachten

Mehr

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung

Impulse. Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Selbstorganisation, Selbststeuerung 1 Impulse Impulse sind für Festo der Ausgangspunkt für stetige Innovation in allen Bereichen. Festo Selbstorganisation, Selbststeuerung und Selbsterneuerung sind die Basis. Innovationen die Gegenwart.

Mehr

Technologietransfer in Ostdeutschland Workshop: Innovationskraft ostdeutscher Unternehmen

Technologietransfer in Ostdeutschland Workshop: Innovationskraft ostdeutscher Unternehmen Technologietransfer in Ostdeutschland Workshop: Innovationskraft ostdeutscher Unternehmen Unternehmen Montageanlagen Laseranlagen ECM-Anlagen Prozesssteuerung Serienfertigung Dienstleistungen News & Karriere

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

OPC OLE for Process Control

OPC OLE for Process Control OPC OLE for Process Control abacon group OPC OLE for Process Control abacon group. Wissen vernetzt Kompetenz in Individuallösungen. OPC Die passgenaue Kommunikation der Zukunft OLE for Process Control

Mehr

Laserscanning und Virtuelle Realität. Ein Impuls für die Zukunft von 3D

Laserscanning und Virtuelle Realität. Ein Impuls für die Zukunft von 3D Laserscanning und Virtuelle Realität Ein Impuls für die Zukunft von 3D Motivation Die Prozessindustrie steht vor einer Herausforderung die bisherigen Ansätze der Prozess- und Werkzeugoptimierung erscheinen

Mehr

Reifegrad des Projektmanagement in bayerischen Unternehmen der Branchen Automobil, Maschinen- und Anlagenbau

Reifegrad des Projektmanagement in bayerischen Unternehmen der Branchen Automobil, Maschinen- und Anlagenbau Reifegrad des Projektmanagement in bayerischen Unternehmen der Branchen Automobil, Maschinen- und Anlagenbau Konzept und erste Ergebnisse einer Gerhard Hab, hab.projekt.coaching, Augsburg Praesentation.ppt

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management

The Intelligent Way of Project and Planning Data Management The Intelligent Way of Project and Planning Data Management EN4M Multi-Projekt- und Planungsdaten-Management System (PPDM) Mit der Software EN4M können Unternehmen Projekte und Prozesse planen, steuern

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

noecon betriebswirtschaftlichtechnische Projektdienstleistungen

noecon betriebswirtschaftlichtechnische Projektdienstleistungen betriebswirtschaftlichtechnische Lösungen Geschäftsfelder Der Fokus liegt auf der gleichzeitigen Betrachtung technischer und betriebswirtschaftlicher Aspekte Leistungsspektrum Langfristige Unter- nehmens-

Mehr

Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens

Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens Geschäftsprozessanalyse und - dokumentation für ein Wissensmanagementprojekt eines internationalen Telekommunikationsunternehmens Projekt mit unserem Kooperationspartner ingenium Stand 10.02.2009, Version

Mehr

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Ausgangslage: Der klassische Ansatz der Automatisierung-Pyramide hat bisher nicht zu einer standardisierten und durchgängigen Vernetzung

Mehr

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation

Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Workshop 3 Industrie 4.0 im Mittelstand: Vorteile der Digitalisierung in Finanzwesen, Produktion, Fertigungssimulation und Fabrikautomation Björn Schuster, Business Development 11. September 2015 N+P Informationssysteme

Mehr

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement

Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Strategisches Project Office (SPO) Partner für Projekt und Portfoliomanagement Die Wahrheit über Projekte. nur 24% der IT Projekte der Fortune 500 Unternehmen werden erfolgreich abgeschlossen 46% der Projekte

Mehr

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de

Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 berufsstart.de Berufsstart Technik Ingenieure Wintersemester 2014/2015 Grundlagen Studiengangsperspektiven Karrierechancen Erfahrungsberichte Zahlreiche Stellenangebote berufsstart.de »Anfangen im Kleinen, Ausharren

Mehr

Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter?

Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter? Project Management Offices Fluch oder Segen für Projektleiter? Anke Heines Agenda Vorstellung < Gliederungspunkt > x-x Entwicklung des Projektmanagements Projekte heute Strategisches Projektmanagement

Mehr

masventa Profil und Portfolio

masventa Profil und Portfolio masventa Profil und Portfolio masventa mehr Business! Projektmanagement & Business Analyse masventa Business GmbH Von-Blanckart-Str. 9 52477 Alsdorf Tel. 02404 91391-0 Fax 02404 91391 31 rainer.wendt@masventa.de

Mehr

Ausbau Logistiksystemgeschäft

Ausbau Logistiksystemgeschäft Ausbau Logistiksystemgeschäft Industrials > Machinery Jungheinrich AG baut seine führende Position als Anbieter von Logistiksystemen weiter aus. Dazu hat die Jungheinrich AG eine Vereinbarung über den

Mehr

Optimieren von Requirements Management & Engineering

Optimieren von Requirements Management & Engineering Xpert.press Optimieren von Requirements Management & Engineering Mit dem HOOD Capability Model Bearbeitet von Colin Hood, Rupert Wiebel 1. Auflage 2005. Buch. xii, 245 S. Hardcover ISBN 978 3 540 21178

Mehr

2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen

2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik mit Vertiefungsrichtung Business Consulting, Fachhochschule Furtwangen Personalprofil Andrea Kreim Managing Director / Senior Manager E-Mail: andrea.kreim@arcondis.com AUSBILDUNG 1999 Wirtschaftsgymnasium in Bad Säckingen 2003/2004 Diplom-Informatikerin, Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Mehr

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015

GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK UND AUTOMATISIERUNG IPA EXECUTIVE DIALOG INDUSTRIE 4.0 16. JULI 2015 GESCHÄFTSMODELL- INNOVATIONEN DURCH INDUSTRIE 4.0 In Kooperation mit VORWORT DIE VERANSTALTUNG

Mehr

Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung

Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung Erfolg entsteht durch Effizienz. Nutzen Sie Ihre Potenziale! IT- und Prozessberatung für den Mittelstand >> Gemeinsam und im gegenseitigen UNSERE KOMPETENZEN Vertrauen schaffen wir es, die höchsten Gipfel

Mehr

KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN

KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Produktionstechnik und Automatisierung IPA SCM-FORUM 2. DEZEMBER 2014 KOMPLEXITÄT IN DER SUPPLY CHAIN GESTALTEN UND BETREIBEN VON LIEFERKETTEN UND PRODUKTIONSNETZWERKEN Quelle:

Mehr

Roadmap und Ausblick

Roadmap und Ausblick Roadmap und Ausblick TEC GmbH TEC Workshop 17./18. September MARITIM Hotel Magdeburg Leistungsangebot PMO Service für technische Projekte Investitionen Instandhaltung Turnarounds Shutdowns Raffinerien

Mehr

Marktstudie. Händlerrabatte und Programmkosten im indirekten Vertrieb von Business Software

Marktstudie. Händlerrabatte und Programmkosten im indirekten Vertrieb von Business Software Marktstudie Händlerrabatte und Programmkosten im indirekten Vertrieb von Business Software Stand: 23.10.2013 Agenda 1 2 3 Unternehmensprofil Hintergrund und Zielsetzung Händlerrabatte 4 Programmkosten

Mehr

Multi-Projektmanagement. Stand: Januar 2012

Multi-Projektmanagement. Stand: Januar 2012 Multi-Projektmanagement als Teil der Unternehmenssteuerung Stand: Januar 2012 ButzConsult: Die Optimierungsberater Optimierung ist unser Ziel Beratung unsere Leidenschaft Stefan Butz Geschäftsführender

Mehr

Abb.: Darstellung der Problemfelder der Heine GmbH

Abb.: Darstellung der Problemfelder der Heine GmbH Entwicklung eines SOLL-Konzeptes Kehl Olga 16.05.10 Wie aus der Ist-Analyse ersichtlich wurde, bedarf die Vorgehensweise bei der Abwicklung von Projekten an Verbesserung. Nach der durchgeführten Analyse

Mehr

Systems Management Competence

Systems Management Competence Systems Management Competence Unternehmenspräsentation 17.02.2011 1 GAIN mbh, Hamburg Best Practice in Systems Management Solutions Konzepte GAIN entwickelt Konzepte für kundenindividuelle Anforderungen

Mehr

Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl

Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl Requirements Engineering im Customer Relationship Management: Erfahrungen in der Werkzeugauswahl GI-Fachgruppentreffen Requirements Engineering Agenda arvato services innerhalb der Bertelsmann AG Herausforderungen

Mehr

Systems Management Competence Unternehmenspräsentation

Systems Management Competence Unternehmenspräsentation Systems Management Competence Unternehmenspräsentation -Kooperationspartner Best Practice in Systems Management Solutions Konzepte GAIN entwickelt Konzepte für kundenindividuelle Anforderungen auf Basis

Mehr

Mehr als Engineering.

Mehr als Engineering. Mehr als Engineering. Automotive Robert Bosch GmbH Daimler AG Automatisierung / Mess- und Prüftechnik Medizintechnik TZM Robert-Bosch-Straße 6 D-73037 Göppingen Fon +49 7161 5023-0 Fax +49 7161 5023-444

Mehr

Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management

Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management Kunden-, Projekt- und Maschinen-Management Der erfolgreiche Einsatz von CRM im Maschinen- und Anlagenbau erfordert eine grundsätzlich andere Sicht als es herkömmliche CRM-Lösungen bieten. Letztere sind

Mehr

Willkommen in der neuen Arbeitswelt

Willkommen in der neuen Arbeitswelt Aus der Praxis für die Praxis. Steffi Gröscho Dr. Claudia Eichler-Liebenow Regina Köhler Willkommen in der neuen Arbeitswelt So erwecken Sie ein Social Intranet zum Leben Los geht`s! 1 2 3 4 5 6 TRÄUME

Mehr

Projektkaufmann (m/w)

Projektkaufmann (m/w) NSW ist eines der weltweit führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Energie- und Telekommunikationsseekabel, Luftkabel, Spezialkabel für die Offshore-Industrie und andere Unterwasser- und Landanwendungen

Mehr

Die Revolution der Automation Software

Die Revolution der Automation Software Anwendungsentwicklung Die Revolution der Automation Software Maschinen und Anlagen müssen immer flexibler und effizienter werden. Das Software- Engineering ist dabei ein immer wichtigerer Zeit- und Kostenfaktor.

Mehr

Operational Excellence mit Bilfinger Advanced Services Anlagen sicher und wirtschaftlicher betreiben

Operational Excellence mit Bilfinger Advanced Services Anlagen sicher und wirtschaftlicher betreiben Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence mit Bilfinger Advanced Services Anlagen sicher und wirtschaftlicher betreiben Michael Kaiser, Lars Malter ACHEMA 2015 18.06.2015 Die Produktionsanlage der

Mehr

Unsere Leistungen. 00706.ppt. Leistungen_Selcon20

Unsere Leistungen. 00706.ppt. Leistungen_Selcon20 SeLCON - Sellmer Consulting Gesellschaft für Unternehmensberatung mbh Unternehmensprofil: Gründung : 1993 Zielsetzung : Die Markt- und Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden nachhaltig zu verbessern durch

Mehr

Ganz klar persönlich.

Ganz klar persönlich. Enterprise Information Management: Wunsch oder Wirklichkeit im strategischen Einkauf? Ganz klar persönlich. Nutzung von EIM in der Praxis Sichere und aktuelle Bereitstellung von Dokumenten, Verträgen und

Mehr

Business Development Manager (w/m)

Business Development Manager (w/m) Business Development Manager (w/m) Die evimed ist ein aufstrebendes Unternehmen im Bereich E-Health / Healthcare IT und bietet moderne Informationssysteme und mobile Technologien für eine optimierte Patientenversorgung.

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Das Internet der Dinge. Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Forum Das Internet der Dinge Chancen für intelligente Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle Esslingen, 28. Oktober 2015 Vorwort

Mehr

QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management

QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management QS solutions GmbH Ihr Partner im Relationship Management QS solutions in Deutschland - Steckbrief Profil: Zielgruppen: Standort: Spezialisierter CRM-Anbieter Anforderungsschwerpunkte CRM schlank, schnell

Mehr

Professionelle Vertriebssteuerung mit SAP-ICM Incentive and Commission Management

Professionelle Vertriebssteuerung mit SAP-ICM Incentive and Commission Management Professionelle Vertriebssteuerung mit SAP-ICM Köln, den 30.10.2012 1 Leistungsprofil der OctaVIA AG Die OctaVIA AG ist inhabergeführt und wurde im Jahre 1997 gegründet. Branchenübergreifend sind wir Ihr

Mehr

Multiproj ektmanagement

Multiproj ektmanagement Jörg Seidl Multiproj ektmanagement Übergreifende Steuerung von Mehrprojektsituation^n^durch Projektportfolio- und Programmmanagement vq. Springer Inhaltsverzeichnis 1 Einführung und Grundlagen 1 1.1 Projektmanagement

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten

Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten management consulting partners Gemeinsam erfolgreich in IT Projekten MCP Die IT-Spezialisten mit Prozesswissen in der Industrie MCP GmbH www.mc-partners.at Christian Stiefsohn Juli 2014 Das Unternehmen

Mehr

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management

FMWizard 2007. Beratung für Software Jörg Höhn. Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn FMWizard 2007 Softwarelösung für die Ausschreibung von Serviceleistungen im Facility Management Beratung für Software Jörg Höhn 51429 Bergisch Gladbach 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Umfrage Projektmanagement

Umfrage Projektmanagement Umfrage Projektmanagement Ergebnisbericht 2005.2 Project Consulting Company KG Herbert-Weichmann-Straße 73 22085 Hamburg Telefon: 040.2788.1588 Telefax: 040.2788.0467 e-mail: info@pcc-kg.com Internet:

Mehr

Efficient Production Management / Industry 4.0 Smart IT Solutions for Manufacturing Efficiency

Efficient Production Management / Industry 4.0 Smart IT Solutions for Manufacturing Efficiency Peter Lindlau pol Solutions GmbH www.pol-it.de peter.lindlau@pol-it.de Telefon +49 89 55 26 57-0 Efficient Production Management / Industry 4.0 Smart IT Solutions for Manufacturing Efficiency Das Internet

Mehr

Trends in der IT-Dienstleistung

Trends in der IT-Dienstleistung Trends in der IT-Dienstleistung Dr. Kyrill Meyer Forum IT-Dienstleisterkreis Chemnitz 16. September 2009 Kurzvorstellung Die Professur (BIS) besteht am der Universität Leipzig seit dem Wintersemester 2000/2001

Mehr

Rolf Weiner Albert Schweitzer Str. 24 42109 Wuppertal Tel.: 0176 96035061 rolf.weiner@web.de. Geboren am 24. August 1956 in Wuppertal unverheiratet

Rolf Weiner Albert Schweitzer Str. 24 42109 Wuppertal Tel.: 0176 96035061 rolf.weiner@web.de. Geboren am 24. August 1956 in Wuppertal unverheiratet LEBENSLAUF Persönliche Daten Rolf Weiner Albert Schweitzer Str. 24 42109 Wuppertal Tel.: 0176 96035061 rolf.weiner@web.de Geboren am 24. August 1956 in Wuppertal unverheiratet Mein Leistungsprofil Erfolgreiche

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

PM-smart - Einführung bei der:

PM-smart - Einführung bei der: PM-smart - Einführung bei der: vom Erstkontakt beim PMA-Focus 2012 zum operativen Einsatz Markus Tichy, OeKB Werner Juwan, Evoloso Vortragende Markus Tichy, Oesterreichische Kontrollbank AG o Projektmanager

Mehr

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg

Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Totally Integrated Automation und die Bedeutung für die Metropolregion Nürnberg Uwe-Armin Ruttkamp Industrial Automation Systems Director Product Management SIMATIC 1 05/2009 IA AS Siemens AG, 2009. All

Mehr

processing IT business Projektorganisation Internationaler ERP Roll-out Dynamics NAV / SITE Josef G. Böck

processing IT business Projektorganisation Internationaler ERP Roll-out Dynamics NAV / SITE Josef G. Böck processing IT business Projektorganisation Internationaler ERP Roll-out Dynamics NAV / SITE Josef G. Böck Wer ist die Singhammer IT Consulting AG? Hersteller einer Branchenlösung für IT und Hightech Unternehmen

Mehr

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Innovationsmanagement. Unser Angebot für die produzierende Industrie

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Innovationsmanagement. Unser Angebot für die produzierende Industrie Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen Innovationsmanagement Unser Angebot für die produzierende Industrie Herausforderung Innovationsmanagement Die Mikrosegmentierung der Märkte bewirkt sinkende Projekt-ROIs

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Artikelserie. Projektmanagement-Office

Artikelserie. Projektmanagement-Office Projektmanagement-Office Projektarbeit ermöglicht die Entwicklung intelligenter, kreativer und vor allem bedarfsgerechter Lösungen, die Unternehmen heute brauchen, um im Wettbewerb zu bestehen. Besonders

Mehr

INNOVATIVE FABRIKSOFTWARE MASCHINEN- UND ANLAGENBAU. 4MDE für Röders Tec Maschinen Produktivität messen & erhöhen

INNOVATIVE FABRIKSOFTWARE MASCHINEN- UND ANLAGENBAU. 4MDE für Röders Tec Maschinen Produktivität messen & erhöhen INNOVATIVE FABRIKSOFTWARE MASCHINEN- UND ANLAGENBAU ARBEITSVORBEREITUNG FERTIGUNGSFEINPLANUNG BETRIEBSDATENERFASSUNG MASCHINENDATENERFASSUNG KENNZAHLEN/MANAGEMENT COCKPIT 4MDE für Röders Tec Maschinen

Mehr

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung

Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Wertschöpfung durch Einkaufsoptimierung Einkauf Strategie Operative Dienstleistung Ihr Partner für Unternehmensoptimierung und profitables Wachstum Mit System zu optimaler Einkaufseffizienz Hintergrund

Mehr

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner

Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner Uwe Bergmann und die Cosmo Consult GmbH: Zwei Kompetenzführer im Bereich Business-Software als Premium-Partner von Microsoft Name: Funktion/Bereich: Uwe Bergmann Geschäftsführer Organisation: COSMO CONSULT

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT. Unterstützung wann Sie sie brauchen

PROJEKTMANAGEMENT. Unterstützung wann Sie sie brauchen PROJEKTMANAGEMENT Unterstützung wann Sie sie brauchen Projekte bieten oftmals die Chance einer wirklichen Weiterentwicklung einer Organisation, eines Produktes oder Prozesses, manchmal sind sie aufgrund

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

Clearing Service. Clearing Service. Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität

Clearing Service. Clearing Service. Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität Clearing Service Clearing Service Outsourcing mit W5 heißt optimale Integration bei größtmöglicher Flexibilität ÜBER UNS Die Wiberg Solutions GmbH Überblick CLEARING Noch mehr Kundennähe und Spezialisierung

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. AspenTech

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. AspenTech Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma AspenTech Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung AspenTech unterstützt mit seinen Software-Lösungen unterdem

Mehr

Unternehmenspräsentation der OrgaTech GmbH Die De kfabrik i Grü e!

Unternehmenspräsentation der OrgaTech GmbH Die De kfabrik i Grü e! Unternehmenspräsentation der OrgaTech GmbH Die De kfabrik i Grü e! Detaillierte Informationen zur OrgaTech GmbH erhalten Sie auf den nachfolgenden Seiten Kennzahlen Mitarbeiter 50 Umsatz 4,5 Mio. Euro

Mehr

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen

Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg. Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer Technology Services Unternehmen - Berufseinstieg Exkursion Uni Köln, 14.2. Dipl. Mathematiker/innen Bayer: Science for a better Life Struktur des Bayer-Konzerns Holding Konzernvorstand Bayer AG Corporate

Mehr

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie

Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Products & Systems Processes & Software DI Werner Schöfberger, Leiter Business Unit Process Automation; Siemens AG Österreich Internet of Things wesentlicher Teil der Industrie 4.0 Strategie Inhalt Herausforderungen

Mehr

Zentrales Energiemanagement für Virtuelle Kraftwerke

Zentrales Energiemanagement für Virtuelle Kraftwerke Zentrales Energiemanagement für Virtuelle Kraftwerke dataprofit Lösung Virtuelles Kraftwerk A 3 Wissenschaftsdialog Energie Reinhard Dietrich Dipl. Inf. Univ. Leiter Technik & Entwicklung dataprofit GmbH

Mehr

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz

Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz siemens.de/wincc Anlagenweites Informationssystem für höchste Transparenz Prozessvisualisierung mit SIMATIC WinCC V7.2 Answers for industry. SIMATIC WinCC: weltweit die erste Wahl in allen Branchen Mit

Mehr

Projektmanagement in der Medizintechnik - Marktstudie. Studie. INVENSITY GmbH. Center of Excelence Project Management. innovation made by talents

Projektmanagement in der Medizintechnik - Marktstudie. Studie. INVENSITY GmbH. Center of Excelence Project Management. innovation made by talents Projektmanagement in der Medizintechnik - Marktstudie Studie INVENSITY GmbH Center of Excelence Project Management 1 Executive Summary Die Medizintechnikbranche ist eine der innovativsten und wachstumsstärksten

Mehr

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation

Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation Die perfekte Verbindung von Optimierung und Innovation OPTiVATiON Optimized Technology & Business Innovation GmbH Erfolg durch Kompetenz Das können Sie von uns erwarten Wir von OPTiVATiON definieren uns

Mehr

Kennzahlen in der IT

Kennzahlen in der IT Kennzahlen in der IT Dr. Martin Kütz ist geschäftsführender Gesellschafter der TESYCON GMBH und Fachberater für IT-Controlling und Projektmanagement. Er verfügt über langjährige Erfahrungen im IT-Management

Mehr

Instandhaltungsprozesse mit Schleupen.CS

Instandhaltungsprozesse mit Schleupen.CS Instandhaltungsprozesse mit Schleupen.CS Themen Maßnahmen- und Wirtschaftsplanung mit CS.PH_Projekt- und Hausanschlussmanagement Instandhaltungsprozesse mit CS.IH_Instandhaltung Mobile Instandhaltungsprozesse

Mehr

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme.

SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software. Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. 2 SEKAS ist seit 1988 Premium Dienstleister im Bereich Software Engineering für Kommunikations- und Automatisierungssysteme. Wir stehen für innovative Produkte, komplette zukunftssichere Lösungen und Dienstleistungen

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Die formalisierte Prozessbeschreibung Werkzeugunterstützung und Workflow

Die formalisierte Prozessbeschreibung Werkzeugunterstützung und Workflow Folie 1 Die formalisierte Prozessbeschreibung Werkzeugunterstützung und Workflow BMBF-gefördertes Forschungsprojekt FKZ: 17 17 X06 P1 E1 B0 P2 O1 T1 Dipl.-Ing. Dipl.-Inform. Alexander Ulrich Verbundprojekt

Mehr

BERATERPROFIL. Raimund Seip. Mobil (49) 170 5851021 Telefon (49) 6405 3981 Telefon (49) 89 64 26 05 88. Consulting Projektleitung Training - Coaching

BERATERPROFIL. Raimund Seip. Mobil (49) 170 5851021 Telefon (49) 6405 3981 Telefon (49) 89 64 26 05 88. Consulting Projektleitung Training - Coaching BERATERPROFIL Raimund Seip Mobil (49) 170 5851021 Telefon (49) 6405 3981 Telefon (49) 89 64 26 05 88 Seite 1 von 9 zum Beraterprofil von Raimund Seip Raimund Seip Qualifikationen Dipl.-Ing. Maschinenbau

Mehr

BEST PRACTICE DAYS 2015

BEST PRACTICE DAYS 2015 UWS BUSINESS CONSULTING BEST PRACTICE DAYS 2015 LOS1 Echzeitsteuerung einer Lean Production Fertigung Uwe Zylka, Ubisense GmbH Agenda Herausforderungen in der Fertigung Die Idee des Layout Based Order

Mehr

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ.

PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. PROJEKTMANAGEMENT IN EXZELLENZ. Competence-Center Projektmanagement ZUFRIEDENHEIT IST ERFAHRUNGSSACHE. inducad creativ[e] hat besondere Expertise als Strategieberater der Unternehmensführungen. Der Erfolg

Mehr

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software.

tract Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement. Consulting. Software. Vertragsmanagement tract managen Lizenzverträge verlängern Zahlungsströme nondisclosure kontrollieren Compliance Prozesse Rollen&Rechte tract contractmanagement

Mehr

Toolset Projektmanagement

Toolset Projektmanagement Toolset Projektmanagement» praxisnah, flexibel, einfach «Kirchner + Robrecht GmbH management consultants: info@kirchner-robrecht.de; www. kirchner-robrecht.de Büro Frankfurt: Borsigallee 12, 60388 Frankfurt,

Mehr

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service

informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Vorwort FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao forum informations- & kommunikationsmanagement im technischen service Service-Wissen strukturieren Wissensdatenbanken aufbauen Stuttgart,

Mehr

9.1994 9.1995 Wehrdienst im Gebirgs- Stabs- und Fernmelde-Lehrbataillon 8 in Murnau

9.1994 9.1995 Wehrdienst im Gebirgs- Stabs- und Fernmelde-Lehrbataillon 8 in Murnau LEBENSLAUF Jörg Mayer Flurstrasse 34 89233 Neu-Ulm Tel.: 0731 725 660-87 Mobil: 0174-944 39 58 Mail: joerg.mayer@jsl-automation.com Persönliche Daten Geburtstag: 27. Mai 1974 Nationalität: Familienstand:

Mehr

GiPsy Automotive Consulting. Dezember: Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung. sind Selbstläufer geworden. Die Rentabilität auch!

GiPsy Automotive Consulting. Dezember: Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung. sind Selbstläufer geworden. Die Rentabilität auch! Dezember: Oktober: Die Prozessoptimierung ist gut bei den Kollegen angekommen. Jetzt läuft vieles runder. Die Kommunikation auch! Das Controlling und die zeitnahe Unternehmenssteuerung sind Selbstläufer

Mehr

Steuer- und Regeltechnik

Steuer- und Regeltechnik Steuer- und Regeltechnik Mit Sicherheit zur perfekten Lösung Siemens Solution Partner, der Inbegriff für maßgeschneiderte Lösungen von höchster Qualität auf dem Gebiet Automation und Power Distribution

Mehr

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik

Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik Zuverlässigkeit für Automation und Leittechnik 2 Stabilität und Sicherheit hat einen Namen Die ACG Autcomp Grischa AG entwickelt innovative Lösungen für unterschiedlichste und individuelle Anforderungsprofile

Mehr

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV

Telesales Leitfaden Microsoft Dynamics NAV Telesales Leitfaden GESPRÄCHSLEITFADEN Gesprächseinstieg Gespräch mit Zentrale/ Sekretariat Worum geht es? Zielperson nicht im Haus. Gespräch mit Zielperson Worum geht es? Guten Tag mein Name ist von [Ihr

Mehr

Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können.

Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können. Studienabschlussarbeit / Bachelor Thesis Marcel Altendeitering Manuskript Mobile Technologien in der Assekuranz: Wie sie effektiv genutzt und im Rahmen einer Mobile- Strategie umgesetzt werden können.

Mehr

Wie Sie mit Change Management bei der SAP-Implementierung bis zu 30 % der Kosten sparen

Wie Sie mit Change Management bei der SAP-Implementierung bis zu 30 % der Kosten sparen Wie Sie mit Change Management bei der SAP-Implementierung bis zu 30 % der Kosten sparen Wie Sie mit Change Management bei der SAP-Implementierung bis zu 30 % der Kosten sparen Eine Software-Implementierung

Mehr