Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung"

Transkript

1 Möglichkeiten der Vorbehandlung zur Oberflächenveredelung SurTec International GmbH Peter Volk SurTec International GmbH EFM-Symposium 18./ Aalen

2 Gliederung SurTec Vorstellung des Unternehmens Magnesium Ein hochinteressanter Konstruktionswerkstoff Chemisches Verhalten des Elementes Magnesium und Korrosion Herstellung von Magnesiumguss Mögliche Verunreinigungen beim Gießprozess Vorbehandlung elementarer Schritt für nachfolgende Prozesse Reinigung der Magnesiumoberfläche Beizen Neuentwicklung SurTec 486 Passivieren chemisch erzeugter Korrosionsschutz Beispiele - Tests und Ergebnisse zu passivierten und lackierten Magnesiumteilen Zusammenfassung 2 SurTec Deutschland

3 SurTec SurTec Deutschland GmbH SurTec entwickelt, produziert und vertreibt chemische Spezialitäten für die Oberflächenveredlung Industrielle Teilereinigung Metallvorbehandlung Galvanotechnik 3 SurTec Deutschland

4 FREUDENBERG CHEMICAL SPECIALITIES Organisationsstruktur Freudenberg Chemical Specialities KG Weltmarktführer für Spezialschmierstoffe Weltmarktführer für Spezialtrennmittel Partner für Hochleistungs- Schmierstoffe Führend bei Oberflächenund Galvanotechnik 4 SurTec Deutschland

5 Oberflächenbehandlung von Magnesium Offener Erfahrungsaustausch innerhalb der FCS-Gruppe: vom Gießprozess und den dort eingesetzten Trennmitteln über die mechanische Bearbeitung mit Schmierstoffen der industriellen Teilereinigung bis hin zur Vorbehandlung und Beschichtung der Oberfläche. Details können offen ausgetauscht werden und dies führt zu einem abgestimmten Prozess 5 SurTec Deutschland

6 Magnesium Ein hochinteressanter Konstruktionswerkstoff Spezifisches Gewicht Leichtbaupotenzial Hohe Duktilität Gute Schwingungsdämpfung Versprödet nicht bei tiefen Temperaturen Gießwerkstoff (dünne Wandstärken herstellbar) Sehr gute mechanische Bearbeitbarkeit ABER Magnesium ist aufgrund seines unedlen Charakters sehr korrosionsanfällig! Quelle: 6 SurTec Deutschland

7 Magnesiumguss Mögliche Verunreinigungen der Oberfläche Verunreinigung der Magnesiumoberfläche durch eingesetzte Hilfsmittel beim Gießen: Kolbenschmiermittel beim Kaltkammergießverfahren Paste/Silberleitpaste bzw. Anti-Lötfett bei Auftreten von Hotspots und um ein Anlegieren (Kleben) an die Form zu vermeiden Paste/Silberleitpaste bzw. Anti-Lötfett als Hilfsstoff beim Anfahren der Maschine Undichtigkeiten der Form und Austreten von Temperier-Medium Rückstände Formtrennmittel Schmand bzw. Oxid beim Abschrecken Oxidation und Korrosion während der Lagerung Verschmutzung der Oberfläche durch unsachgemäße Lagerung Der Reinigung der Oberfläche vor dem Beschichten kommt besondere Bedeutung zu! 7 SurTec Deutschland

8 Magnesium Behandlung der Oberfläche vor der Beschichtung Exemplarischer Ablauf einer Vorbehandlung Hochalkalisch Entfetten Spüle Spüle Sauer Beizen Spüle VE-Spüle Nach der Aktivierung und vor der Passivierung muss die Oberfläche sauber und benetzbar sein Passivieren VE-Spüle Trocknen / Ofen Lackieren 8 SurTec Deutschland

9 Magnesiumoberfläche Entfetten Oberflächeneigenschaften vor dem Reinigen: Behaftet mit Fremdsubstanzen (Fette/Öle, Staub, Trennmittel, ) Keine Benetzbarkeit der Oberfläche mit Wasser, d.h. die Oberfläche ist hydrophob Passive Oberfläche Reinigung der Magnesiumoberfläche durch: Hochalkalische wässrige Medien, die die Oberfläche reinigen, aber das Grundmetall nicht angreifen (ph 10), erhöhte Temperaturen Ultraschallunterstützung ist hilfreich Werden Reiniger mit einem niedrigeren ph-wert verwendet, so können Verfärbungen an der Oberfläche durch Legierungsbestandteile auftreten (Schmand) Oberfläche ist zwar von Verunreinigungen aus dem Herstellungsprozess befreit, aber lose aufliegende Legierungsbestandteile können bspw. Lackhaftung vermindern Quelle: Wichtig für anschließende Korrosionsschutzbehandlung: die Oberfläche des Werkstücks muss sauber sein! 9 SurTec Deutschland

10 Magnesiumoberfläche Beizen Beizen der Magnesiumoberfläche Das Beizen resultiert in einem deutlichen Masseabtrag Es erfolgt eine Zunahme der Oberflächenrauigkeit Vergrößerung der Oberfläche Oxide und Korrosionsprodukte (auch durch Lagerung) werden minimiert Inhomogene Grenzschichten werden entfernt; eingelagerte Rückstände werden freigelegt und abgebeizt; der Kohlenstoffgehalt der Oberfläche wird reduziert Die Korrosionsbeständigkeit der gebeizten Oberflächen wird verbessert durch: Art des Reinigers Säurekonzentration in der Beize und Entfernen/Vermeiden von Beizbast Ausbildung von Konversionsschichten WICHTIG: Auch das gründliche Spülen mit geeignetem Wasser zwischen den einzelnen Prozessbädern trägt zu einem guten Korrosionsschutz sowie zu einer guten Lackhaftung bei Entfernung von Salzresten auf der Oberfläche Quelle: A. Schütz, U. Mierau, A. Rudolf: Verfahren zur Herstellung definierter Magnesiumoberflächen, Vortrag beim 4. Korrosionsschutzsymposium vom Mai 2011 in Trent / Rügen 10 SurTec Deutschland

11 Neuentwicklung: Magnesiumbeize SurTec 486 Beizen: Legierungsmetalle werden von der Oberfläche gleichmäßig entfernt. 1) Reinigung: SurTec 138 (4 Vol.%) + SurTec 089 (1 Vol.%); 5 min; Tauchen; 60 C 2) Beizen in Oxalsäure; 5 %; 25 C; 15 s (erzeugt einen dunklen Beizbast auf MgAl4RE4Mn) 3) Dekapieren in SurTec 486; 10 %; 55 C Legierung: MgAl4RE4Mn 0 s 10 s 20 s 30 s 40 s 50 s 60 s 70 s 11 SurTec Deutschland

12 Neuentwicklung: Magnesiumbeize SurTec 486 Entfernen von mit Trennmittel kontaminierten Oxiden: Legierung AZ 91 SurTec 138/089; 5 min; 60 C SurTec 486; 5 Vol%; 55 C; 2 min Oberfläche im Anlieferungszustand SurTec 138/089; 5 min; 60 C SurTec 486;10 Vol%; 55 C; 2 min 12 SurTec Deutschland

13 Neuentwicklung: Magnesiumbeize SurTec 486 Entwickelt in Kooperation mit Chem-Trend: Die auf die Trennmittel abgestimmt Magnesiumbeize SurTec 486 liefert beste Ergebnisse im Bereich Lackhaftung. Alkalische Reinigung ohne SurTec 486 Vorbehandlung mit SurTec 486 Legierung: MgAl4RE4Mn 13 SurTec Deutschland

14 Magnesiumoberfläche Passivieren Grundlagen Durch den Kontakt der sauberen und aktivierten Magnesiumoberfläche mit einer chemischen Lösung, die geeignete Anionen enthält, wird auf der Magnesiumoberfläche eine nichtmetallische, meist anorganische Schicht erzeugt, die fest mit dem Metall verbunden ist (Erzeugung einer Konversionsschicht) Unterteilung in: 1. Chromatieren (Cr(VI)-haltig), ph = 1 4 Mg + 2 H + Mg H (aktivieren) Mg 2+ + Cr 2 O 2-7 MgCr 2 O 7 2. Phosphatieren Mg + 2 H + Mg H (aktivieren) 3 Mg PO 3-4 Mg 3 (PO 4 ) 2 Ziele des chemischen Passivierens: Erzeugung einer haftfesten, homogenen Schicht Guter Korrosionsschutz Geeignet für nachfolgende Beschichtung / Lackierung 3. Passivieren (Cr(III)-haltig) Mg + 2 H+ Mg2+ + 2H (aktivieren) x Cr 3+ + y Mg 2+ + z OH - Cr x Mg y (OH) z 14 SurTec Deutschland

15 Magnesiumoberfläche Passivieren mit Cr(III) Oxidationsstufe Eigenschaften +6 (CrO 3 ) giftig, karzinogen, brandfördernd T +, (C), N, O +3 (Cr 2 O 3 ) nicht kennzeichnungspflichtig 0 (Metall) nicht kennzeichnungspflichtig Masseanteil Chrom in der Erdhülle: 200 g/tonne Harry H. Binder: Lexikon der chemischen Elemente, S. Hirzel Verlag, Stuttgart 1999 Im Jahr 2000 wurden ungefähr 15 Millionen Tonnen marktfähiges Chromiterz (FeCr 2 O 4 ) gefördert. Wikipedia Amtsblatt der Europäischen Union: RICHTLINIE 2008/100/EG DER KOMMISSION vom 28. Oktober über die Nährwertkennzeichnung von Lebensmitteln hinsichtlich der empfohlenen Tagesdosen,... empfohlene Tagesdosis für Chrom: 40 µg 15 SurTec Deutschland

16 Magnesiumoberfläche Passivieren mit Cr(III) Verbote und Einschränkungen beziehen sich nur auf Cr(VI)-Verbindungen Farbpigmente Holzschutz Piper J-3 Cub - Wikipedia van Gogh, Neue Pinakothek München Eine gängige Imprägnierung für Holz enthält Chrom(VI), Kupfer, Arsen (CCA). Der CrO 3 -Gehalt ist etwa 50 %. In den USA wurden Tonnen verwendet. Das Chrom dient eigentlich nur als Bindemittel für die Cellulose. Wikipedia... und natürlich Verchromungselektrolyte und Gelbchromatierung 16 SurTec Deutschland

17 Magnesiumoberfläche Passivieren mit Cr(III) Chrom(III)-Verbindungen sind nicht betroffen Rubin Rubinkorund Procof e.k. Farbpigment für Gläser und Porzellan Gerben von Leder Porzellan Manufaktur Hütter 17 SurTec Deutschland

18 Magnesiumoberfläche Passivieren mit Cr(III) Farbpigment Thomas Seilnacht, Snaefellsness (Island) Mühlheimer Brücke und natürlich Chrom(III)-haltige Elektrolyte und Passivierungen 18 SurTec Deutschland

19 SurTec 650 Passivieren mit Cr(III) REM-Analyse der Passivierungsschicht auf Magnesium Passivschicht Wirkung als: 1. Korrosionsschutz 2. Haftvermittler Magnesium / Lack Schichtdicke: ~ nm (bei 20 Vol.% SurTec 650) Mg Substrat (AZ31) 19 SurTec Deutschland

20 Legierung AZ 31 Beispiele Neutraler Salzsprühtest nach DIN EN ISO 9227 Einfluss der Offenzeit Gelbchromatierung (direkt im Anschluss an die Chromatierung lackiert) SurTec 650, 20 %, RT, 2 min, ph 3.6 (direkt im Anschluss an die Passivierung lackiert) SurTec 650, 168 h bis Lackierung SurTec 650, 48 h bis Lackierung Fazit: es sollten maximal 48 h zwischen Passivierung und anschließender Lackierung vergehen, um eine gute Lackhaftung sowie einen optimalen Korrosionsschutz zu erzielen. 20 SurTec Deutschland

21 SurTec 650 Beispiele 1 2 SurTec SurTec 089, 40 C, 2 min, Ultraschall Stadtwasser, RT, 1 min Stadtwasser, RT, 1 min SurTec 486 (5 Vol.%) 2 min, 45 C Stadtwasser, RT, 1 min VE-Wasser, RT, 1 min SurTec 650 (5 Vol.%), 1 min, RT, ph = 3,6 AZ 91 6 VE-Wasser, RT, 1 min 7 Trocknen / Ofen (10 min, 60 C) 8 Lackieren µm, Pulverbeschichtung Polyester, 10 min 180 C Objekttemperatur Teile wurden komplett lackiert und danach zersägt Beste Haftung an den Schnittkanten! 21 SurTec Deutschland

22 SurTec 650 Beispiele 1 2 SurTec SurTec 086, 60 C, 5 min, Spritzen Stadtwasser, RT, 1 min Stadtwasser, RT, 1 min HNO 3, ph = 1,9, 2 min, C Stadtwasser, RT, 1 min VE-Wasser, RT, 1 min SurTec 650 (20 Vol.%), 1 min, 35 C, ph = 3,6, Spritzen AZ 91 6 VE-Wasser, RT, 1 min 7 Trocknen / Ofen (10 min, 60 C) 8 Lackieren µm, Pulverbeschichtung Polyester, 10 min 180 C Objekttemperatur Haftfest und gegen Korrosion geschützt AZ 91 NSS DIN EN ISO 9227 Enthaftung durch Unterwanderung 480 h 0 mm 22 SurTec Deutschland

23 SurTec 650 Beispiele 1 2 SurTec SurTec 089, 60 C, 5 min, Tauchen Stadtwasser, RT, 1 min Stadtwasser, RT, 1 min HNO 3, ph = 1,9, 2 min, C Stadtwasser, RT, 1 min VE-Wasser, RT, 1 min SurTec 650 (20 Vol.%), 1 min, 35 C, ph = 3,6, Tauchen AZ 91 6 VE-Wasser, RT, 1 min 7 Trocknen / Ofen (10 min, 60 C) 8 Lackieren µm, Pulverbeschichtung Polyester, 10 min 180 C Objekttemperatur Haftfest und gegen Korrosion geschützt AZ 91 NSS DIN EN ISO 9227 Enthaftung durch Unterwanderung 480 h 0 mm 23 SurTec Deutschland

24 SurTec 650 Beispiele 1 2 SurTec 143, 60 C, 3 min, Spritzen Stadtwasser, RT, 1 min Stadtwasser, RT, 1 min SurTec 486 (5 Vol.%) 2 min, 45 C Stadtwasser, RT, 1 min VE-Wasser, RT, 1 min SurTec 650 (20 Vol.%), 1 min, 35 C, ph = 3,6, Spritzen AZ 91 6 VE-Wasser, RT, 1 min 7 Trocknen / Ofen (10 min, 60 C) 8 Lackieren µm, Pulverbeschichtung Polyester, 10 min 180 C Objekttemperatur Korrosionsschutz gegen Wechselklima AZ 91 VDA Enthaftung durch Unterwanderung 10 Zyklen 0,5-1 mm 24 SurTec Deutschland

25 Zusammenfassung Reinigung/Beizen der Magnesiumoberfläche ist unverzichtbar: Abreinigung von Fremdstoffen, die durch Herstellungs- und/oder Lagerungsprozesse die Oberfläche verunreinigen Vorbereitung für eine nachfolgende Passivierung Auswahl geeigneter Reiniger kann zur Verbesserung des Korrosionsschutzes beitragen Passivieren mit Chrom(III)-haltigen Elektrolyten bietet die Möglichkeit: die Korrosionsbeständigkeit von zu lackierenden Magnesiumoberflächen zu erhöhen einen hervorragenden Haftgrund für anschließende Lackierung bereitzustellen ohne signifikante anlagentechnische Veränderungen gegenüber der Chromatierung ABER: einfachere Abwasserbehandlung Passivierte Oberfläche kann nachfolgend mit nahezu allen bekannten Lackiermethoden beschichtet werden Bei Einhaltung gegebener Parameter können eine sehr gute Lackhaftung, sowie ein sehr guter Korrosionsschutz der Bauteile erreicht werden (abhängig von der Magnesiumlegierung) 25 SurTec Deutschland

26 Vielen Dank! SurTec International GmbH

Innovative Produkte für Magnesium vom Guss bis zur Beschichtung Sascha Olbrich SurTec Deutschland GmbH

Innovative Produkte für Magnesium vom Guss bis zur Beschichtung Sascha Olbrich SurTec Deutschland GmbH Innovative Produkte für Magnesium vom Guss bis zur Beschichtung Sascha Olbrich SurTec Deutschland GmbH SurTec International GmbH Pulversymposium 2013 - Dresden Gliederung 1. SurTec Vorstellung des Unternehmens

Mehr

Chrom(III)-haltige Multimetall-Vorbehandlung

Chrom(III)-haltige Multimetall-Vorbehandlung Chrom(III)-haltige Multimetall-Vorbehandlung Praxisbericht einer erfolgreichen Anwendung SurTec International GmbH Peter Volk SurTec International Fragen Warum wird Chrom(III) verwendet? Wie funktioniert

Mehr

Teilnehmer: Name Vorname Position

Teilnehmer: Name Vorname Position Anmeldung AHC Kunden Workshop : Für folgende Termine: Veranstaltungsort: AHC Oberflächentechnik GmbH Werk Kerpen / Medienraum Boelckestr. 25-57 50171 Kerpen Teilnehmerfirma: Personenanzahl: Teilnehmer:

Mehr

Vorbehandlung von Aluminiumoberflächen Architekten - Information Veredelung. Stand 09/2012

Vorbehandlung von Aluminiumoberflächen Architekten - Information Veredelung. Stand 09/2012 Vorbehandlung von Aluminiumoberflächen Architekten - Information Veredelung Stand 09/2012 Inhalt 1 Schüco Übersicht System-Finish 2 Schüco Übersicht Vorbehandlungsmöglichkeiten System Finish 3 Bedeutung

Mehr

Oberflächentechnik und Wirtschaftlichkeit

Oberflächentechnik und Wirtschaftlichkeit Oberflächentechnik und Wirtschaftlichkeit Modernstes POLIGRAT Oberflächenzentrum für Edelstahl in Pfungstadt Der Gebrauchswert von Edelstahl bestimmt sich im Wesentlichen durch seine Korrosionsbeständigkeit.

Mehr

Neutralaktivator SurTec 414: Alternative zu Mineralsäurebeizen - Entrosten und Entzundern im neutralen ph-bereich

Neutralaktivator SurTec 414: Alternative zu Mineralsäurebeizen - Entrosten und Entzundern im neutralen ph-bereich Protection upgraded Neutralaktivator SurTec 414: Alternative zu Mineralsäurebeizen - Entrosten und Entzundern im neutralen ph-bereich Ulrike Kunz SurTec Deutschland GmbH Innovationsforum Parts2clean 2016

Mehr

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1

Innovation 5CE. WE-EF Copyright 2010 1 Innovation 5CE Der gesamte Ablauf bei WE-EF, von der Konstruktion einer Leuchte, über den Produktionsprozess bis hin zum anschließenden Gebrauch, fokussiert auf Langlebigkeit. Jeder Schritt trägt die Verantwortung

Mehr

Saure Reiniger Edelstahlreiniger URS Edelstahlreiniger URS-LF Aluminiumreiniger ALS-E Aluminiumreiniger ALS-D Buntmetallreiniger BU-25

Saure Reiniger Edelstahlreiniger URS Edelstahlreiniger URS-LF Aluminiumreiniger ALS-E Aluminiumreiniger ALS-D Buntmetallreiniger BU-25 Saure Reiniger Edelstahlreiniger URS Das hochwirksame saure Ultraschallreinigungsmittel entfernt Bearbeitungsöle, Ziehfette, Schleif- und Polierpasten sowie Oxidschichten von Edelstahloberflächen. Konzentration:

Mehr

KORROSIONSSCHUTZ AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ

KORROSIONSSCHUTZ AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ KORROSIONSSCHUTZ AKTIVER KORROSIONSSCHUTZ Das Metall wirkt von selbst der Korrosion entgegen (z.b. Aluminium durch Oxid Schutzschicht). Auswahl geeigneter Werkstoffe und korrosionsschutzgerechte Konstruktion.

Mehr

Die galvanische Beschichtung von Aluminium

Die galvanische Beschichtung von Aluminium Die galvanische Beschichtung von Aluminium 1 Die Herausforderung Zum galvanisieren bedarf es einer metallisch reinen Oberfläche. Aluminium ist sehr unedel (Normalpotential: 1,676 V) und bildet binnen Sekunden

Mehr

WALTER WERNER METALLVEREDELUNG BESSER VEREDELT.

WALTER WERNER METALLVEREDELUNG BESSER VEREDELT. WALTER WERNER METALLVEREDELUNG BESSER VEREDELT. UNSERE LEISTUNGEN AUS EINER HAND, AN EINEM STANDORT Vorbehandlung Strahlen Entfetten Passivieren Phosphatieren Galvanik Lackieren Haftmittel- Beschichtung

Mehr

Merkmale von Aluminium-Strangpreßprofilen Oberflächen Verarbeitungs- / veredelungsbedingte Oberflächenmerkmale

Merkmale von Aluminium-Strangpreßprofilen Oberflächen Verarbeitungs- / veredelungsbedingte Oberflächenmerkmale 1.5.6-2 ca. 1 : 2 Einbettmittel anodische Schicht Korrosionsprodukte Aluminium 500 : 1 Einbettmittel Korrosionsprodukte anodische Schicht (Lochfraßkorrosion mit interkristallinem Aluminium) Aluminium 500

Mehr

Merkblatt G 01. Informationen zur Anodisation und Beschichtung

Merkblatt G 01. Informationen zur Anodisation und Beschichtung Merkblatt G 01 Informationen zur Anodisation und Beschichtung Ausgabe 2014 Inhalt 1. Grundsätzliches 2. Der VOA - Der Verband für die Oberflächenveredelung (Anodisation, Beschichtung, Entlackung) 3. Qualität

Mehr

Neue Verfahren zur Oberflächenbehandlung von Edelstahl

Neue Verfahren zur Oberflächenbehandlung von Edelstahl Neue Verfahren zur Oberflächenbehandlung von Edelstahl Edelstahl veredeln Siegfried Pießlinger-Schweiger POLIGRAT GmbH Siegfried Pießlinger-Schweiger Seite 1 von 43 Inhalt 1. Grundlagen 2. Korrosionsbeständigkeit

Mehr

Aluminiumpassivierung auf Basis Chrom(III)

Aluminiumpassivierung auf Basis Chrom(III) Aluminiumpassivierung auf Basis Chrom(III) Eigenschaften und Erfahrungen SurTec International GmbH Peter Volk SurTec International Inhalt Grundlagen zur Passivierung Was ist eine Passivierung? Warum wird

Mehr

Das Zinklamellen-System

Das Zinklamellen-System DELTA MKS DELTA schützt Oberflächen. Das Zinklamellen-System Für Ihre Sicherheit Die Zinklamellenbeschichtung zum extremen Schutz hochfester Werkstoffe DELTA-PROTEKT KL 100 DELTA -TONE 9000 DELTA-PROTEKT

Mehr

Funktionelle Schichten

Funktionelle Schichten Dipl.-Ing. Erasmus Bode 377 Seiten und 371 Abbildungen Hoppenstedt Technik Tabellen Verlag Darmstadt Inhaltsverzeichnis SGite Vorwort V I. Enleitung 1 II. Korrosionsschutzgorechtes Konstruieren 6 11.1

Mehr

Produkt-Klassifizierung in der Galvano- und Oberflächentechnik

Produkt-Klassifizierung in der Galvano- und Oberflächentechnik Produkt-Klassifizierung in der Galvano- und Oberflächentechnik 1 Produkt-Klassifizierung im Kontext des Projektes In diesem Dokument sind die existierenden Klassifizierungssysteme von Produkten (Zubereitungen),

Mehr

Teil für Teil perfekt gereinigt mit Kärcher Parts Cleanern.

Teil für Teil perfekt gereinigt mit Kärcher Parts Cleanern. Teilereinigung GEWERBLICHE UND INDUSTRIELLE Teil für Teil perfekt gereinigt mit Kärcher Parts Cleanern. Moderne Teilereinigung ist nicht der Platz für Kompromisse. Kärcher Parts Cleaner werden nur aus

Mehr

SLCR Lasertechnik GmbH

SLCR Lasertechnik GmbH Forum Produktion Nordwest 17.-18. Juni 2014 in Papenburg SLCR Lasertechnik Wir strahlen anders! Oberflächenbearbeitung mit Lasern copyright SLCR 1997-2014 SLCR Lasertechnik, 1 Wir strahlen anders! Oberflächenbearbeitung

Mehr

Spezialbeschichtung Corrotect. Korrosionsschutz für Wälzlager und Präzisionsteile

Spezialbeschichtung Corrotect. Korrosionsschutz für Wälzlager und Präzisionsteile Spezialbeschichtung Corrotect Korrosionsschutz für Wälzlager und Präzisionsteile Spezialbeschichtung Corrotect Merkmale Grunddaten zur Corrotect -Beschichtung Rost ist im Bereich der Metalle Hauptfeind

Mehr

DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK & VEREDELUNG

DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK & VEREDELUNG DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK & VEREDELUNG Oberflächenveredelung für höchste Ansprüche DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK PULVERBESCHICHTUNG WIRBELSINTERN GUMMIERUNG NACHFOLGENDE MONTAGEPROZESSE

Mehr

Das KEPLA-COAT Verfahren. Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen

Das KEPLA-COAT Verfahren. Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen Das KEPLA-COAT Verfahren Die funktionelle Veredelung von Aluminium- und Titan-Werkstoffen KEPLA-COAT kurz dt.ppt / Titelbild /1 / 08.03 Verfahrensablauf Vorbehandlung: Werkstücke werden auf spezielle Titan-oder

Mehr

Der Spezialist für Oberflächentechnik & Veredelung

Der Spezialist für Oberflächentechnik & Veredelung Der Spezialist für Oberflächentechnik & Veredelung Oberflächenveredelung für höchste Ansprüche DER SPEZIALIST FÜR OBERFLÄCHENTECHNIK PULVERBESCHICHTUNG WIRBELSINTERN GUMMIERUNG NACHFOLGENDE MONTAGEPROZESSE

Mehr

SAMSON Oberflächenbehandlung

SAMSON Oberflächenbehandlung SAMSON Oberflächenbehandlung Kompetenz an der Oberfläche Vorbehandlung Beschichtungssysteme Korrosionsschutz Inhalt 1 Anwendungsbereich...3 2 Gültigkeit des Handbuchs...3 3 Bestimmungsgemäße Verwendung

Mehr

Technische Information

Technische Information Technische Information TECHNICAL INFORMATION AZ-00 BESCHREIBUNG ist wetterfester Decklack und korrosionsschützende Grundierung in Einem und ermöglicht Neu- und Renovierungs-Anstriche bei praktisch allen

Mehr

Schadensbilder erkennen und Fehler vermeiden

Schadensbilder erkennen und Fehler vermeiden Schadensbilder erkennen und Fehler vermeiden Dipl.-Ing.(FH) Markus Witter Institut für Lacke und Farben e.v. Ganzlin - Tag der offenen Tür 2007 Folie Nr. 1 ilf? Wer sind wir? Was leisten wir? Institut

Mehr

Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik. unempfindlich gegen

Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik. unempfindlich gegen Anfassen erlaubt. Aluminium in hochwertiger Edelstahloptik unempfindlich gegen FINGERABDRÜCKE Aluminium in Edelstahloptik die intelligente Alternative zu Edelstahl... Aluminium in Edelstahloptik ist ein

Mehr

Funktionalisierung metallischer Oberflächen mit easy to clean -Dünnschichtmaterialien. 16.09.2015 Dr. Martin Franz COTEC GmbH

Funktionalisierung metallischer Oberflächen mit easy to clean -Dünnschichtmaterialien. 16.09.2015 Dr. Martin Franz COTEC GmbH Funktionalisierung metallischer Oberflächen mit easy to clean -Dünnschichtmaterialien 16.09.2015 Dr. Martin Franz COTEC GmbH Unternehmen Seit 1997 Unabhängig Globales Business Netzwerk Kundenorientierte

Mehr

Bauteilreinigung. Minimierung von Abluft, Abwasser, Abfall. Brigitte Haase. Hochschule Bremerhaven (D) bhaase@hs-bremerhaven.de

Bauteilreinigung. Minimierung von Abluft, Abwasser, Abfall. Brigitte Haase. Hochschule Bremerhaven (D) bhaase@hs-bremerhaven.de Bauteilreinigung Minimierung von Abluft, Abwasser, Abfall Brigitte Haase Hochschule Bremerhaven (D) bhaase@hs-bremerhaven.de Inhalt Definition: Was ist Reinigung? Woher kommen Verunreinigungen? Reinigungsverfahren

Mehr

DURA-BRIGHT. WHEELS Großartiges Aussehen - Einfache Pflege DURA-BRIGHT

DURA-BRIGHT. WHEELS Großartiges Aussehen - Einfache Pflege DURA-BRIGHT DURA-BRIGHT WHEELS Großartiges Aussehen - Einfache Pflege DURA-BRIGHT Alcoa Dura-Bright EVO wheels Die nächste Generation der Dura-Bright Behandlung mit noch besserem Oberflächenschutz. Alcoa bietet Ihnen

Mehr

Aufbereitung von Titanimplantaten

Aufbereitung von Titanimplantaten Aufbereitung von Titanimplantaten 04.10.2012 Romana Frey Klinikum Traunstein 1 Romana Frey Krankenschwester Fachkrankenschwester Operationsdienst Ausbildung zum Mentor Ausbildung Stationsleiter Stellv.

Mehr

VIOSIL SQ FUSED SILICA (SYNTHETISCHES QUARZGLAS)

VIOSIL SQ FUSED SILICA (SYNTHETISCHES QUARZGLAS) VIOSIL SQ FUSED SILICA (SYNTHETISCHES QUARZGLAS) Beschreibung VIOSIL SQ wird von ShinEtsu in Japan hergestellt. Es ist ein sehr klares (transparentes) und reines synthetisches Quarzglas. Es besitzt, da

Mehr

Selektive Abscheidung von Gold via CVD

Selektive Abscheidung von Gold via CVD Selektive Abscheidung von Gold via CVD Carsten Brandt Vortrag im Rahmen des Forschungspraktikums Betreuer: PD Dr. Andreas Terfort Institut für Anorganische und Angewandte Chemie Universität Hamburg Problemstellung

Mehr

OBERFLÄCHENTECHNIK FÜR DIE INDUSTRIE. Veredelung von Aluminium und Chromnickelstahl

OBERFLÄCHENTECHNIK FÜR DIE INDUSTRIE. Veredelung von Aluminium und Chromnickelstahl OBERFLÄCHENTECHNIK FÜR DIE INDUSTRIE Veredelung von Aluminium und Chromnickelstahl 02 _ OBERFLÄCHEN-UMWANDLUNGSVERFAHREN FÜR DIE INDUSTRIE OBERFLÄCHEN-VEREDELUNGSVERFAHREN BWB führt verschiedenste Oberflächen-Veredelungsverfahren

Mehr

Deoxidizer 6 Dekapierungsmittel für Aluminium - flüssiges, chromsäurehaltiges Produkt -

Deoxidizer 6 Dekapierungsmittel für Aluminium - flüssiges, chromsäurehaltiges Produkt - 18.02.2004 Gebrauchsanleitung Deoxidizer 6 Dekapierungsmittel für Aluminium - flüssiges, chromsäurehaltiges Produkt - Eigenschaften und Anwendungsgebiete: Deoxidizer 6 ist ein flüssiges Dekapierungsmittel.

Mehr

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung

Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Beschichtungen mit Polyparylen durch (plasmaunterstützte) Dampfabscheidung Gerhard Franz mailto:info @ plasmaparylene.de Kompetenzzentrum Nanostrukturtechnik FH München Plasma Parylene Coating Services,

Mehr

Reinigung von Systemen und Wärmetauschern im eingebauten Zustand

Reinigung von Systemen und Wärmetauschern im eingebauten Zustand Reinigung von Systemen und Wärmetauschern im eingebauten Zustand 1. Vorbemerkungen Bei Rohrleitungssystemen und Wärmeübertragern, insbesondere bei komplexen Wasser-, Hydraulik- und Schmiersystemen sowie

Mehr

Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien

Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien BmU Treffen Nanokommission 20. 2. 2008, Berlin Aspekte der Energieeffizienz beim Einsatz von Nanotechnologien Dr. Karl-Heinz Haas Sprecher des Fraunhofer- Verbundes Nanotechnologie 97082 Würzburg haas@isc.fhg.de

Mehr

Oberflächenveredeln und Plattieren von Metallen

Oberflächenveredeln und Plattieren von Metallen Oberflächenveredeln und Plattieren von Metallen Herausgegeben von Prof. Dr.-Ing. habil. Alfred Knauschner 2., verbesserte Auflage 240 Bilder und 107 Tabellen VEB Deutscher Verlag für Grundstoffindustrie,

Mehr

Brennstoffzellen. Proton-Exchange-Membran-Fuel-Cell (PEM-Brennstoffzellen) Zellspannung: 0,5 bis 1 V (durch Spannungsverluste)

Brennstoffzellen. Proton-Exchange-Membran-Fuel-Cell (PEM-Brennstoffzellen) Zellspannung: 0,5 bis 1 V (durch Spannungsverluste) Brennstoffzellen Kennzeichen: Im Gegensatz zu Akkumulatoren, wo Substanzen während des Entladens aufgebraucht werden, werden bei der Stromentnahme aus Brennstoffzellen die Edukte laufend zugeführt. Brennstoffzellen

Mehr

FinalClean, ein neuer Prozess um ENIG/ ENEPIG Leiterplatten zu Reinigen & Reaktivieren

FinalClean, ein neuer Prozess um ENIG/ ENEPIG Leiterplatten zu Reinigen & Reaktivieren FinalClean, ein neuer Prozess um ENIG/ ENEPIG Leiterplatten zu Reinigen & Reaktivieren Inhaltsverzeichnis Wer ist APL Oberflächentechnik GmbH?... 3 Was ist FinalClean?... 3 Wie funktioniert das Verfahren?...

Mehr

Oberflächenveredelung. Eloxieren/Anodisieren, Galvanisieren, Lackieren, Beschriften

Oberflächenveredelung. Eloxieren/Anodisieren, Galvanisieren, Lackieren, Beschriften Oberflächenveredelung Eloxieren/Anodisieren, Galvanisieren, Lackieren, Beschriften Oberflächenveredelung Qioptiq bietet zahlreiche technische Verfahren, um Oberflächen von Werkstücken und Bauteilen zu

Mehr

Verein Schweizerischer Anodisierbetriebe. Association Suisse des Entreprises d'anodisation. Definition Anodisieren

Verein Schweizerischer Anodisierbetriebe. Association Suisse des Entreprises d'anodisation. Definition Anodisieren Verein Schweizerischer Anodisierbetriebe Association Suisse des Entreprises d'anodisation Definition Anodisieren Verfahren Das Aluminiumwerkstück wird bei der elektrolytischen Oxidation in einem sauren

Mehr

Oberflächentechnik für. Architektur & Design. Bearbeitung und Veredelung von Aluminium

Oberflächentechnik für. Architektur & Design. Bearbeitung und Veredelung von Aluminium Oberflächentechnik für Architektur & Design Bearbeitung und Veredelung von Aluminium 02_ anodisierung durch BWB Die BWB-Anodisationsverfahren (Eloxierung) verbinden die Vorteile der anodisch erzeugten

Mehr

Produktname Ionogenität Schaumverhalten Anwendungsgebiet Vorzüge/Besonderheiten POLYGON PC 1199

Produktname Ionogenität Schaumverhalten Anwendungsgebiet Vorzüge/Besonderheiten POLYGON PC 1199 POLYGON PC 1199 Kennzeichnungsfrei nach CLP- Verordnung (EG)1272/2008 oberhalb des Trübungspunktes (35 C) schaumdämpfend Entschäumer (bei Temperaturen über 35 C) mit sehr gut netzender und entfettender

Mehr

Rost und Rostschutz. Chemikalien: Rost, verdünnte Salzsäure HCl, Kaliumhexacyanoferrat(II)-Lösung K 4 [Fe(CN) 6 ]

Rost und Rostschutz. Chemikalien: Rost, verdünnte Salzsäure HCl, Kaliumhexacyanoferrat(II)-Lösung K 4 [Fe(CN) 6 ] Universität Regensburg Institut für Anorganische Chemie Lehrstuhl Prof. Dr. A. Pfitzner Demonstrationsversuche im Sommersemester 2009 24.06.2009 Dozentin: Dr. M. Andratschke Referenten: Mühlbauer, Manuel

Mehr

Elektrochemie. C 11 EuG Inhalt

Elektrochemie. C 11 EuG Inhalt 1 C 11 EuG Inhalt Elektrochemie 1 Stromerzeugung 1.1 Vorüberlegung: Zink-Kupfer-Lokal-Element a) xidation von Metallen mit Nichtmetallen b) xidation von Nichtmetallanionen mit Nichtmetallen c) xidation

Mehr

Openair -Plasma Wirkprinzip und industrieller Einsatz

Openair -Plasma Wirkprinzip und industrieller Einsatz Openair -Plasma Wirkprinzip und industrieller Einsatz Dr. Alexander Knospe Dipl.-Ing. Christian Buske Plasmatreat GmbH Bisamweg 10 33803 Steinhagen Telefon: + 49 (0) 5204 / 9960 15 Fax: + 49 (0) 5204 /

Mehr

1.10. Redoxreaktionen

1.10. Redoxreaktionen 1.10. Redoxreaktionen 1.10.1. Redoxgleichungen Beispiel 1: Magnesium reagiert mit Sauerstoff zu : Mg + O 2 Magnesium wird Beispiel 2: Magnesium reagiert mit Chlor zu : Mg + Cl 2 Magnesium wird Oxidation

Mehr

Möglichkeiten zur Oberflächenbehandlung mit atmosphärischen Plasmen

Möglichkeiten zur Oberflächenbehandlung mit atmosphärischen Plasmen Möglichkeiten zur Oberflächenbehandlung mit atmosphärischen Plasmen Welchen Beitrag können neueste Entwicklungen auf dem Gebiet der Oberflächentechnik im Umfeld der Restaurierung von Kulturgütern leisten?

Mehr

3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis

3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis 3 Scotch-Weld 30 Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis Produktinformation November 2006 Beschreibung Scotch-Weld 30 ist ein Kontakt-Klebstoff auf Polychloroprenbasis mit hoher Soforthaftung und einer

Mehr

Technisches Blatt TECNOCLEAN solar Schutzbeschichtung für die Glasabdeckung von PV Paneelen COD. 33/02/05S

Technisches Blatt TECNOCLEAN solar Schutzbeschichtung für die Glasabdeckung von PV Paneelen COD. 33/02/05S TECNOCLEAN by Tecno Cer Via Verdi 13 40065 Pianoro Bologna - Italia P. Iva + c. f. 01694471200 TEL 0039 051 743280 FAX 0039 051 743282 www.tecnocleanvetro.it Technisches Blatt TECNOCLEAN solar Schutzbeschichtung

Mehr

BK 7 / H-K9L / B270. Beschreibung

BK 7 / H-K9L / B270. Beschreibung BK 7 / H-K9L / B270 Beschreibung Das von Schott produzierte BK7 und sein Äquivalent H-K9L werden für optische Glaskomponenten und für Anwendungen, bei denen optisches Glas benötigt wird, verwendet. BK7

Mehr

ecosyn -lubric Tribologische Trockenbeschichtung

ecosyn -lubric Tribologische Trockenbeschichtung ecosyn -lubric Tribologische Trockenbeschichtung Bossard ecosyn -lubric einfach sauber sicher wirtschaftlich Einfach in der Anwendung Kann nicht vergessen werden Definierte Schmierverhältnisse Kurze Montagezeiten

Mehr

Eloxierte Oberflächen

Eloxierte Oberflächen Eloxierte Veredelungsverfahren können in zwei generelle Ausführungen unterteilt werden. Aufbauend auf dem Herstellungsverfahren für diese Oberflächen sind das: Eloxierte Oberflächen basierend auf elektrochemischen

Mehr

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION

SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION SCHÜTZT HÄLT SPART DER SCHUTZ GEGEN KORROSION KORROSION VERURSACHT MILLIARDENSCHÄDEN Alleine in Deutschland belaufen sich die Rostschäden pro Jahr auf 85 Milliarden Euro. 2 TITANID STOPPT KORROSION MIT

Mehr

SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC

SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC SCHLÜSSEL: Protokoll für die vorbereitende Desinfizierung/manuelle Reinigung und Sterilisation der Schlüssel von SATELEC Warnhinweise: Keine Stahlwolle oder Scheuermittel verwenden. Die Verwendung von

Mehr

Ausbildungsdokumentation

Ausbildungsdokumentation Ausbildungsdokumentation für den Lehrberuf Lehrzeit: 3½ Jahre Lehrling: Vorname(n), Zuname(n) Beginn der Ausbildung Ende der Ausbildung Ausbildungsbetrieb Telefonnummer Ausbilder: Titel, Vorname(n), Zuname(n)

Mehr

Qualitätsanforderungen. und. Prüfvorschriften. für. emaillierte Gussarmaturen. und. Druckrohrformstücke. für die. Roh- und Trinkwasserversorgung

Qualitätsanforderungen. und. Prüfvorschriften. für. emaillierte Gussarmaturen. und. Druckrohrformstücke. für die. Roh- und Trinkwasserversorgung Qualitätsanforderungen und Prüfvorschriften für emaillierte Gussarmaturen und Druckrohrformstücke für die Roh- und Trinkwasserversorgung 2. Ausgabe 27092006 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Qualitätsanforderungen

Mehr

Vergusstechnik. Allgemeines

Vergusstechnik. Allgemeines Allgemeines Warum vergießen?? Elektrische Bauteile und Platinen sind häufig Feuchtigkeit, extremen Temperaturen, mechanischen Belastungen und chemischen Einflüssen ausgesetzt. Außerdem müssen immer empfindlichere

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Zur direkten Veröffentlichung

PRESSEMITTEILUNG. Zur direkten Veröffentlichung Zur direkten Veröffentlichung Die FRIATEC AG - stellt auf der ACHEMA 2015 individuelle und standardisierte Pumpenlösungen für anspruchsvolle Förderaufgaben vor. Wiesbaden, Juni 2015. Für die sichere Förderung

Mehr

Einführung. Galvanische Zelle. Korrosion + - Univ.-Prof. Dr. Max J. Setzer Vorlesung - Korrosion Seite 1

Einführung. Galvanische Zelle. Korrosion + - Univ.-Prof. Dr. Max J. Setzer Vorlesung - Korrosion Seite 1 Univ.-Prof. Dr. Max J. Setzer Vorlesung - Korrosion Seite 1 Einführung MWG 8 / Die Korrosion ist ein Redox-Prozess Bei der Änderung der Oxidationsstufe entstehen Ionen geladene Teilchen. Der Oxidationsprozess

Mehr

Dekorative Oberflächenveredelung mit PVD-Technologien

Dekorative Oberflächenveredelung mit PVD-Technologien Frank Hollstein, Jana Scholz, Rudolf Förster, Klaus Seibt Hochschule Zittau/Görlitz (FH) - Institut für Oberflächentechnik Dekorative Oberflächenveredelung mit PVD-Technologien 1 Oberflächenveredelung

Mehr

2 Adhäsion/Haftung. 2.1 Benetzung von Substraten. Oberflächen- und Grenzflächenspannung

2 Adhäsion/Haftung. 2.1 Benetzung von Substraten. Oberflächen- und Grenzflächenspannung 22 Adhäsion/Haftung 2 Adhäsion/Haftung Die Haftfestigkeit ist ein Maß für den Widerstand einer Verklebung gegen ihre mechanische Trennung vom Fügeteil bzw. Untergrund (bei Zugbeanspruchung Kraft/Fläche:

Mehr

ihm die Betriebsleitung anvertraut und gerade mal vier Jahre später, 1999, war er Mitgesellschafter und leitete das Unternehmen

ihm die Betriebsleitung anvertraut und gerade mal vier Jahre später, 1999, war er Mitgesellschafter und leitete das Unternehmen 16:11 Uhr Seite 1 O B E R F L Ä C H E N Mehr als 50 Jahre Erfahrung 1947 gründeten Hermann Horstmann und Walter Crome in Hildesheim ein Unternehmen, das in den ersten Jahren elektrische Haushaltsgeräte,

Mehr

11. ThGOT 2015. Funktionelle Beschichtungen auf Basis der Sol-Gel-Technik

11. ThGOT 2015. Funktionelle Beschichtungen auf Basis der Sol-Gel-Technik INNOVENT e.v. Technologieentwicklung Wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung Gründung 1994 11. ThGOT 2015 Funktionelle Beschichtungen auf Basis der Sol-Gel-Technik Grenz- und Oberflächentechnologie Biomaterialien

Mehr

gebr. böge METALLVEREDELUNGS GMBH

gebr. böge METALLVEREDELUNGS GMBH M e t a l l v e r e d e l u n g M e t a l l v e r e d e l u n g gebr. böge METALLVEREDELUNGS GMBH K o m p e t e n z K o m p e t e n z i s t u n s e r e S t ä r k e Wir sind ein seit über 70 Jahren bestehender

Mehr

Verfahrenskombinationen in der Oberflächentechnik

Verfahrenskombinationen in der Oberflächentechnik Verfahrenskombinationen in der Oberflächentechnik Ernst-Hermann Timmermann, Dr Jens Pudewills DFO ev, Europadamm 4, 41460 Neuss, Deutschland timmermann@dfo-onlinede Deutsche Forschungsgesellschaft für

Mehr

Säuren und Basen (Laugen)

Säuren und Basen (Laugen) Säuren und Basen (Laugen) Material Was sind Säuren? Säuren sind auch in vielen Stoffen des Alltags vorhanden. Der Saft vieler Früchte, z. B. von Zitronen und Apfelsinen, schmeckt sauer. Auch mit Essig

Mehr

Systemübersicht DELTA MKS. Für Ihre Perfektion. Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche. DELTA schützt Oberflächen.

Systemübersicht DELTA MKS. Für Ihre Perfektion. Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche. DELTA schützt Oberflächen. DELTA MKS DELTA schützt Oberflächen. DELTA MKS Systemübersicht Für Ihre Perfektion Der richtige Korrosionsschutz für jeden Ihrer Einsatzbereiche DELTA -TONE DELTA -SEAL DELTA-PROTEKT DELTACOLL Sie wollen

Mehr

Rost und Rostschutz. Beobachtung: Nach wenigen Momenten steigt das Wasser im Glasröhrchen an.

Rost und Rostschutz. Beobachtung: Nach wenigen Momenten steigt das Wasser im Glasröhrchen an. Universität Regensburg Institut für Anorganische Chemie Lehrstuhl Prof. Dr. A. Pfitzner Demonstrationsvortrag im Wintersemester 2010/2011 26.11.2010 Dozentin: Dr. M. Andratschke Referenten: Forster, Robert

Mehr

DR. RER. NAT. PANICOS PAPAIACOVOU

DR. RER. NAT. PANICOS PAPAIACOVOU 23 Silver Ice UV Nirosta Klarlackbeschichtung gegen Fingerabdrücke DR. RER. NAT. PANICOS PAPAIACOVOU Leiter Anwendungstechnik ThyssenKrupp Nirosta GmbH, Krefeld RER. NAT. DIRK WIEMER Anwendungstechnik

Mehr

HEMPEL HEMPEL HIGH PROTECT. Product Data Sheet

HEMPEL HEMPEL HIGH PROTECT. Product Data Sheet HIGH PROTECT CHARAKTERISTIK HIGH PROTECT ist ein 2-Komponenten, amingehärteter Epoxy-Dickschichtprimer. HIGH PROTECT enthält k e i n e Lösemittel. Dieser Epoxy-Primer kann aufgrund der fehlenden Lösemittel

Mehr

1 Zusammenfassung -1-

1 Zusammenfassung -1- -1-1 Zusammenfassung Analytische Untersuchungen (IFAM) Das Fraunhofer IFAM hat sich im Rahmen dieses Projekts mit der analytischen Charakterisierung der Magnesiumlegierungen im Ausgangszustand, nach der

Mehr

Kompetenz in Edelstahl

Kompetenz in Edelstahl Allgemeines über nichtrostende Stähle... 2 Empfehlungen zur Erlangung einer besseren Korrosionsbeständigkeit... 2 1. Beizen... 2 2. Passivierung... 2 3. Entfernung vom Flugrost... 2 Wahl der INOX-Stahl-Qualität...

Mehr

Oberflächenveredlung von Kunststoffen und anderen Materialien

Oberflächenveredlung von Kunststoffen und anderen Materialien LOHNBESCHICHTUNG Oberflächenveredlung von Kunststoffen und anderen Materialien Zum Leistungsspektrum von CREAVAC gehören eine Vielzahl unterschiedlicher Verfahren und Technologien der Oberflächenveredlung.

Mehr

Ultraschall Reinigungsanlage:

Ultraschall Reinigungsanlage: Ultraschall Reinigungsanlage: Bild 1 Wie funktioniert eine US Anlage? Die erste Wanne (Bild 1 / links) wird mit Wasser und dem jeweiligen Reinigungsmittel aufgefüllt. Die zu reinigenden Gegenstände (Massenware

Mehr

AUSSCHREIBUNG 13. Nachwuchswettbewerb 2014

AUSSCHREIBUNG 13. Nachwuchswettbewerb 2014 AUSSCHREIBUNG 1. Über den Wettbewerb und die AOT Die Arbeitsgemeinschaft Oberflächentechnik (AOT) versteht sich als Plattform für alle die Oberfläche betreffenden Themen mit den Schwerpunkten mechanische

Mehr

Braune Kammerbeläge im Sterilisationsprozess Was tun?

Braune Kammerbeläge im Sterilisationsprozess Was tun? Braune Kammerbeläge im Sterilisationsprozess Was tun? Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es weiß zu behandeln (J. W. von Goethe) Technisches SV-Büro Dr. Bendlin 56235

Mehr

Reinigen und Vorbehandeln vor der Beschichtung

Reinigen und Vorbehandeln vor der Beschichtung Reinigen und Vorbehandeln vor der Beschichtung Reinigung mittels Hochdruckwasserstrahl Henry Beyer OTA Oberflächentechnik Anlagenbau GmbH, Berlin Notwendige und hinreichende Bedingungen zur Erzielung einer

Mehr

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes

Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes Kolloquium 2008 Forschung und Entwicklung für Zement und Beton Schutzmaßnahmen an Betonoberflächen Merkblatt Oberflächenvergütung von Beton Veröffentlichung Kurzfassung des Merkblattes DI Florian Petscharnig

Mehr

TITAN. Lieferprogramm

TITAN. Lieferprogramm TITAN Lieferprogramm Titan Grundlegende Eigenschaften: Titan verfügt über außergewöhnliche und innovative Produktvorzüge gegenüber anderen Werkstoffen. Durch ein geringes Gewicht von nur 56 Prozent der

Mehr

PRÜFBERICHT 925043-675912

PRÜFBERICHT 925043-675912 Tel.: +49 (843) 79, Fax: +49 (843) 724 [@ANALYNR_START=67592] [@BARCODE= R] Dr.Blasy-Dr.Busse Moosstr. 6A, 82279 Eching ZV ZUR WASSERVERSORGUNG ACHENGRUPPE Herr Jürs RATHAUSPLATZ 8 8347 KIRCHANSCHÖRING

Mehr

Getrübte Abwässer, Feststoffe

Getrübte Abwässer, Feststoffe Getrübte Abwässer, Feststoffe Getrübte Abwässer fallen z.b. auf Baustellen, beim Fräsen und Sägen von Steinplatten oder bei Bohrarbeiten für Erdwärmesonden an. Sie sind nicht unbedingt giftig, führen aber

Mehr

Spezifikation Beschichtung

Spezifikation Beschichtung Stand September 2009 müller co-ax ag Gottfried-Müller-Str. 1 74670 Forchtenberg Germany Tel. +49 7947 828-0 Fax +49 7947 828-11 E-Mail info@co-ax.com Internet www.co-ax.com Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich

Mehr

Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 %

Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 % 2 Wie ist die chemische Zusammensetzung von Edelstahl? Der Unterschied zwischen Edelstahl und unlegierten Stählen liegt im Chromgehalt von mindestens 10,5% Eisen Kohlenstoff < 1.2 %... Chrom > 10.5 % Fe

Mehr

Lackierprozess. große Auswirkungen

Lackierprozess. große Auswirkungen Lackierprozess komplex und sensibel kleinere Einflüsse große Auswirkungen Korrosion / Unterrostung Blasenbildung Hochziehen Krater Schlechte Haftung Raue Lackoberfläche Schleierbildung Glanzverlust Orangenhaut

Mehr

In der Anlage dürfen die in der folgenden Tabelle genannten Abfälle gelagert bzw. behandelt werden:

In der Anlage dürfen die in der folgenden Tabelle genannten Abfälle gelagert bzw. behandelt werden: Stoffkatalog gem. 1. Änderungsgenehmigung der Bezirksregierung Arnsberg vom 15.12.2000 in der Fassung der Berichtigung vom 4.1.2001 und der Entscheidung gem. 15 II BImSchG vom 15.2.2001, durch Umschlüsselung

Mehr

DGZfP-Jahrestagung 2007 - Vortrag 09. Thomas WILLEMS, Christoph KRINGE, Chemetall, Frankfurt

DGZfP-Jahrestagung 2007 - Vortrag 09. Thomas WILLEMS, Christoph KRINGE, Chemetall, Frankfurt DGZfP-Jahrestagung 27 - Vortrag 9 Vergleich der Eigenschaften von fluoreszierenden, wasserabwaschbaren, Eindringmitteln auf (ARDROX 972X Serie) mit traditionellen, fluoreszierenden, wasserabwaschbaren

Mehr

Aluminiumvorbehandler macht gute Erfahrungen mit Alodine 5992 von Henkel

Aluminiumvorbehandler macht gute Erfahrungen mit Alodine 5992 von Henkel Fachartikel 07.05.2013 Aluminiumvorbehandler macht gute Erfahrungen mit Alodine 5992 von Henkel Alumec setzt auf umweltschonenden Korrosionsschutz Wer morgens gerne eine Dusche nimmt, hat gute Chancen

Mehr

Rost und Rostschutz. Oxidation: Fe Fe 2+ + 2 e - Reduktion: ½ O 2 + H 2 O + 2 e - 2 OH - Redoxgleichung: Fe + ½ O 2 + H 2 O Fe 2+ + 2 OH -

Rost und Rostschutz. Oxidation: Fe Fe 2+ + 2 e - Reduktion: ½ O 2 + H 2 O + 2 e - 2 OH - Redoxgleichung: Fe + ½ O 2 + H 2 O Fe 2+ + 2 OH - Universität Regensburg Institut für Anorganische Chemie - Lehrstuhl Prof. Dr. A. Pfitzner Demonstrationsvortrag im Sommersemester 2010 23.06.2010 Dozentin: Dr. M. Andratschke Referenten: Schlichting, Matthias/Will,

Mehr

Die Löslichkeit ist die Lösung. BELLAND alkalisch lösliche Polymere Applikationen und Handhabung

Die Löslichkeit ist die Lösung. BELLAND alkalisch lösliche Polymere Applikationen und Handhabung Das Unternehmen Die Löslichkeit ist die Lösung BELLAND alkalisch lösliche Polymere Applikationen und Handhabung BellandTechnology AG ist ein Polymertechnologie-Unternehmen, das ursprünglich 1983 in der

Mehr

Raffinierte Basisprodukte MINERALOELGESELLSCHAFT

Raffinierte Basisprodukte MINERALOELGESELLSCHAFT Raffinierte Basisprodukte MINERALOELGESELLSCHAFT PARAFLUID Raffinierte Basisprodukte Der Ursprung unserer Aktivitäten datiert mehr als 120 Jahre zurück, in die Zeit, in der Mineralölprodukte als industrielle

Mehr

Chrom III -Abscheidung

Chrom III -Abscheidung Chrom III -Abscheidung Praktische Erfahrungen und Herausforderungen Dipl.-Ing. Andreas Schütte Business Development HSO Herbert Schmidt GmbH & Co. KG, Solingen Warum Chrom (III)-Elektrolyte? Aufnahme von

Mehr

PVD- Prozesse werden unter Vakuumbedingungen ausgeführt. Der Prozess wird in vier Schritten eingeteilt:

PVD- Prozesse werden unter Vakuumbedingungen ausgeführt. Der Prozess wird in vier Schritten eingeteilt: PVD (engl. Physical Vapor Deposition) ist eine Technik zum Beschichten durch Varporisisation, die den Transfer von Material auf einer atomaren Ebene beinhaltet. Es ist ein Alternativverfahren zur Galvanotechnik.

Mehr

OTA Oberflächentechnik Anlagenbau GmbH

OTA Oberflächentechnik Anlagenbau GmbH OTA Oberflächentechnik Anlagenbau GmbH Prozessintegrierte Reinigung von Bandmaterial mit Hochdruckwasserstrahl Henry Beyer OTA Oberflächentechnik Anlagenbau GmbH, Berlin Notwendige und hinreichende Bedingungen

Mehr

( 1 = Schwerpunkt; 2 = Standard; 3 = Bearbeitung möglich; 4 = nicht im Programm; A = Vergabe an Fremdfirmen) Verfahrensweg X in mm

( 1 = Schwerpunkt; 2 = Standard; 3 = Bearbeitung möglich; 4 = nicht im Programm; A = Vergabe an Fremdfirmen) Verfahrensweg X in mm 1. Allgemeine zum Unternehmen Kreditoren-Nr. KBA Firma Postanschrift Lieferanschrift Telefon Telefax E-Mail Internet-Adresse: KBA-Kunden-Nr. beim Lieferanten: 2. Produktionstechnische Fragen 2.1 Über welche

Mehr

Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren

Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren Fortschrittliche anti-erosive Beschichtungen für Ventilatoren Dr.-Ing. Dieter Holzdeppe, TLT-Turbo GmbH, Zweibrücken, 2. März 2015 Einleitung TLT-Turbos neue, fortschrittliche Beschichtungen für Ventilatoren

Mehr

Oberflächenaktivierung, partielle Metallschichten und. multifunktionale SiOx-Schichten. mittels Atmosphärendruckplasma

Oberflächenaktivierung, partielle Metallschichten und. multifunktionale SiOx-Schichten. mittels Atmosphärendruckplasma Oberflächenaktivierung, partielle Metallschichten und multifunktionale SiOx-Schichten mittels Atmosphärendruckplasma Standort INOCON Technologie GmbH Munich Vienna INOCON Technologie Das Unternehmen der

Mehr