Projekttitel: Auktionsplattform Projekthomepage: buecher.auf-knopfdruck.com

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Projekttitel: Auktionsplattform Projekthomepage: buecher.auf-knopfdruck.com"

Transkript

1 Software Engineering Labor-Übung, LVNr: /2 Übungsleiter: Martin Köhler Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.2 Projekttitel: Auktionsplattform Projekthomepage: buecher.auf-knopfdruck.com Gruppenmitglieder: MatNr: Nachname: Vorname: Bencsik Dalma Leeb Matthias Urbanczyk Stephanie Datum:

2 1 Anforderungsanalyse 1.1 Funktionale Anforderungen Erhoben duch: Brainstorming Analogien (Erfahrungen aus gleichartigen Systemen) Beschreibung der Funktionalität Die Bücher-Auktionsplattform bietet unterschiedliche Funktionalitäten für drei verschiedene Benutzertypen: Käufer, Verkäufer und Besucher. Alle Benutzer haben die Möglichkeit, die verfügbaren Artikel anzeigen zu lassen und zu durchsuchen. Außerdem können sie sich registrieren. Verkäufer sowie Käufer können sich außerdem einloggen. Erst nach der Anmeldung stehen ihnen die zusätzlichen Funktionalitäten zur Verfügung. Sie können nach der Anmeldung die Ansichten für Käufer bzw. Verkäufer auswählen und so die unterschiedlichen Funktionen nutzen. Verkäufer haben die Möglichkeit, neue Artikel anzulegen. Die Artikel werden jeweils einer Produktgruppe (Sachbücher, Romane, Kinderbücher) zugeordnet und bekommen einen Titel, Autor(en), eine Beschreibung, eine Einteilung nach neu/gebraucht, einen Startpreis zum Bieten und/oder die Option auf Sofort-Kauf mit Preis. Die Autkion startet sobald der neue Artikel angelegt wurde. Es kann immer nur ein Exemplar angelegt werden. Verkäufer können Artikel ergänzen, d.h. den Beschreibungstext. Außerdem können sie ihren Artikel löschen. Verkäufer können sich außerdem die bisherige Verkaufszahl und die bisherige Verkaufssumme anzeigen lassen. Käufer können Gebote für Artikel abgeben bzw. die Möglichkeit zum Sofort-Kauf nutzen. Die Statistiken, die Käufer anzeigen lassen können, beziehen sich auf die Anzahl der Artikel, auf die sie aktuell bieten und die Anzahl der bisher gekauften Artikel. Bewertungen für Artikel und Käufer/Verkäufer abgeben dürfen nur angemeldete Benutzer. nice-to-have: zeitgesteuerte Auktionsbeendigung und Passworthilfe 2

3 1.1.2 Bedienungsoberfläche Startseite: 3

4 Login: nach "einloggen" folgt der Bildschirm Käufer-Ansicht; alternativ kann man z.b. Startseite auswählen 4

5 Registrierung: nach "registrieren" folgt der Bildschirm der Käufer-Ansicht; nach "abbrechen" der Startbildschirm 5

6 6 Impressum: von hier aus kann man wieder aus der Menüleiste wählen

7 Suchergebnis: wird angezeigt nachdem ein Suchbegriff eingegen und auf "suchen" geklickt wurde (hier vom Startbildschirm aus) (verwendet man die Suche von der Käufer-Ansicht aus, so sieht das Ergebnis gleich aus, bis auf die Menüleiste) 7

8 Detailsuche: wird nach Anklicken von "Detailsuche" gezeigt 8

9 Käufer-Ansicht: wird nach Login gezeigt 9

10 Käufer-Gebote: wird angezeigt nach Anklicken von "meine Gebote" 10

11 Käufer-Statistiken: wird angezeigt nachdem in der Käufer-Ansicht "meine Statistiken" angeklickt wurde; klickt man hier auf "zurück" kommt man wieder zur Käufer-Ansicht 11

12 Artikel bewerten: wird angezeigt, wenn man bei der Käufer-Ansicht auf "Artikel bewerten" klickt; nach "speichern" oder "abbrechen" wird wieder die Käufer-Ansicht angezeigt 12

13 Verkäufer bewerten: wird angezeigt, wenn man in der Käufer-Ansicht auf "Verkäufer bewerten" klickt. nach "speichern" oder "abbrechen" kommt man wieder zur Käufer-Ansicht 13

14 Verkäufer-Ansicht: eingeloggte Nutzer können im Menü "Verkäufer-Ansicht" wählen, dann erscheint dieser Bildschirm 14

15 Verkäufer-meineArtikel: nach Anklicken von "meine Artikel" aus der Verkäufer-Ansicht heraus 15

16 Auktion beenden: Wählt der Verkäufer aus der vorherigen Tabelle einen seiner Artikel aus, dann erscheint diese Ansicht. Hier kann er für den ausgewählten Artikel die Aution beenden oder nicht. 16

17 Verkäufer-Artikel-anlegen: nach Anklicken "Artikel anlegen"; nach Anklicken von "Artikel anlegen" oder "abbrechen" erscheint die Verkäufer-Ansicht 17

18 Käufer bewerten: nachdem "Käufer bewerten" in der Verkäufer-Ansicht gewält wurde; nach "speichern" oder "abbrechen" wird die Verkäufer-Ansicht gezeigt 18

19 Verkäufer-Statistiken: wird gezeigt nach Anklicken von "meine Statistiken" in der Verkäufer- Ansicht; bei "zurück" geht es zur Verkäufer-Ansicht 19

20 Gebot abgeben: wird gezeigt nachdem man auf einen Artikel in der Tabelle des Such- Ergebnisses klickt (bei eingeloggten Nutzern); von der Startseite aus würde man erst zur Login- Seite umgeleitet; nach "bieten" oder "abbrechen" wird die Käufer-Ansicht gezeigt Nach Auswählen von "Logout" wird die Startseite eingespielt. 1.2 Nichtfunktionale Anforderungen Die funktionalen Anforderungen sollen erreichbar sein, sofern die definierten Webserver, Webbrowser (Clients) und ein funktionierendes Netzwerk zur Verfügung stehen Qualitätsanforderungen Effizienz: Ziel ist die Implementierung in einem Intranet (Universität) oder im Internet für eine kleinere Personengruppe. Erweiterbarkeit auf beliebig große Personengruppen ist nicht Ziel dieses Projekts. Die Software soll auf heute üblichen Webservern problemlos laufen, spezielle Anforderungen seitens der Software soll es nicht geben. Die Software soll an die Hardware (Server und Client) minimale Anforderungen stellen. Auf Client-Seite sollen, da 20

21 die Auktionsplattform als Webprojekt realisiert wird, die gängigen Browser unterstützt werden (aber keine Abwärtskompatibilität bis zum Sankt-Nimmerleinstag). Nicht-Ziele: Portabilität, LDAP-Anbindung, Single Sign-on, hoch performante Server Benutzerfreundlichkeit: Die Auktionsplattform soll als Webanwendung zu bedienen sein und daher die bei vergleichbaren Webanwendungen übliche usability bieten (Login, Suche, Eingabe von Angeboten über Webformular). Eindeutige Statusmeldungen und Bestätigungen sollen den User bei der Eingabe unterstützen. Ein Abbruch der Aktion und ein Zurückkehren zu einem definierten Ausgangspunkt sollen die Benutzerfreundlichkeit erhöhen. Zuverlässigkeit: Ziel des Projekts ist es eine zuverlässige Software bereitzustellen. Es wird auf validen und funktionstüchtigen Code geachtet, Testcases definiert und diese getestet. Nicht-Ziel: Zuverlässigkeit des Netzwerkes bzw. der auf Client- und Serverseite eingesetzten Soft- und Hardware. Dokumentation: Die Funktionalität wird in der Anforderungsanalyse beschrieben, weiters eine javadoc erstellt. Darüber hinaus sind kurze Hilfestellungen für den User bei den einzelnen Funktionen geplant. Wartbarkeit: Das Projektteam garantiert die Wartung bis Ende des Wintersemesters Eine über diesen Zeitraum hinausgehende Wartbarkeit ist nicht vorgesehen. Die Wartbarkeit ergibt sich einerseits aus den klar definierten Funktionalitäten und andererseits aus der Tatsache, dass nur gängige Technologien auf Server- und Clientseite eingesetzt werden Technische Anforderungen Server: Client: Apache Tomcat HSQL-Datenbank Betriebssystem Linux Hardware: mindestens 1-GHz-Prozessor, 1 GB RAM, 500 GB Festplattenspeicher Windows 7 Webbrowser Firefox Hardware: mindestens 1-GHz-Prozessor, 1 GB RAM, 16 GB Festplattenspeicher, DirectX 9-Grafikgerät mit WDDM 1.0- oder höherem Treiber (Windows 7-Anforderungen) Internetzugriff Realisierungsanforderungen Lauffähige und getestete Software am Server implementiert Dokumentation: Anforderung, Javadoc, Hilfestellung im Programm.) Diverses Annahmen: die Implementierung erfolgt wie geplant, Webserver mit Apache Tomcat und HSQL steht zur Verfügung Risken: Änderung Kundenwünsche, unvorhersehbare Probleme bei der Implementierung/beim Testen, fehlende zeitliche Ressourcen des Projektteams 21

22 2 Use Case Modell 2.1 Use Case Diagramm 2.2 Use Case 1 Beschreibung 22

23 Use Case: Artikel suchen Ziel: einen Artikel finden, Informationen über den Artikel lesen Kategorie: primär Vorbedingung: Startseite wurde mit der Suchfunktion angezeigt oder Benutzer ist eingeloggt und Käufer-Ansicht wurde gewählt Nachbedingung bei Erfolg: Artikel gefunden Nachbedingung bei Fehlschlag: keine Artikel gefunden Akteure: Benutzer Auslösendes Ereignis: gefundene Artikel anzeigen Ablauf: (von der Startseite aus, einfache Suche) 1. Benutzer gibt die Webseite ein 2. Die Startseite wird angezeigt 3. Benutzer gibt den Suchbegriff in die Zeile Suchbegriff eingeben ein 4. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 5. Benutzer klickt auf Suchen 6. Suchergebnis wird angezeigt Alternative Abläufe: (von der Startseite aus, Detailsuche) 1B. Benutzer gibt die Webseite ein 2B. Die Startseite wird angezeigt 3B. Benutzer klickt auf Detailsuche 4B. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 5B. Benutzer füllt die Zeilen Titel eingeben, Autor eingeben, Stichwort eingeben aus 6B. Benutzer wählt neu oder gebraucht 7B. Benutzer klickt auf Suchen 8B. Suchergebnis wird angezeigt (von der Käufer-Ansicht aus, einfache Suche) 1C. Benutzer gibt die Webseite ein 2C. Die Startseite wird angezeigt 3C. Benutzer klickt auf Login und füllt Benutzername und Passwort aus 4C. Käufer-Ansicht wird angezeigt 5C. Benutzer gibt den Suchbegriff in die Zeile Suchbegriff eingeben ein 6C. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 7C. Benutzer klickt auf Suchen 8C. Suchergebnis wird angezeigt (von der Käufer-Ansicht aus, Detailsuche) 1D. Benutzer gibt die Webseite ein 2D. Die Startseite wird angezeigt 3D. Benutzer klickt auf Login und füllt Benutzername und Passwort aus 4D. Käufer-Ansicht wird angezeigt 5D. Benutzer klickt auf Detailsuche 6D. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 7D. Benutzer füllt die Zeilen Titel eingeben, Autor eingeben, Stichwort eingeben aus 8D. Benutzer wählt neu oder gebraucht 9D. Benutzer klickt auf Suchen 10D. Suchergebnis wird angezeigt 23

24 2.3 Use Case 2 Beschreibung Use Case: Artikel anlegen Ziel: einen neuen Artikel anlegen und damit die Auktion starten Kategorie: primär Vorbedingung: Benutzer registriert und eingeloggt, Verkäufer-Ansicht ausgewählt Nachbedingung bei Erfolg: Artikel wurde angelegt Nachbedingung bei Fehlschlag: Artikel wurde nicht angelegt Akteure: Verkäufer Auslösendes Ereignis: neuen Artikel anlegen und Auktion starten Ablauf: 1. Benutzer gibt die Webseite ein 2. Die Startseite wird angezeigt 3. Benutzer klickt auf Login und füllt Benutzername und Passwort aus 4. Käufer-Ansicht wird angezeigt 5. Benutzer klickt auf Verkäufer-Ansicht 6. Benutzer klickt auf Artikel anlegen 7. Benutzer wählt eine Kategorie ( Roman, Sachbuch oder Kinderbuch ) 8. Benutzer wählt neu oder gebraucht 9. Benutzer gibt Titel, Autor(en), Beschreibung, Startpreis und Sofort-Preis ein 10A. Benutzer klickt auf Auktion starten 10B. Benutzer klickt auf abbrechen 11. Käufer-Ansicht wird gezeigt 2.4 Use Case 3 Beschreibung Use Case: Gebot abgeben Ziel: ein neues Gebot auf einen Artikel abgeben Kategorie: primär Vorbedingung: Artikel angelegt, Benutzer registriert und eingeloggt, Käufer-Ansicht ausgewählt Nachbedingung bei Erfolg: aktuelles Gebot wurde erhöht Nachbedingung bei Fehlschlag: aktuelles Gebot wurde nicht erhöht Akteure: Käufer Auslösendes Ereignis: aktuelles Gebot erhöhen Ablauf: (von der Startseite aus, einfache Suche) 1. Benutzer gibt die Webseite ein 2. Die Startseite wird angezeigt 3. Benutzer gibt den Suchbegriff in die Zeile Suchbegriff eingeben ein 4. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 5. Benutzer klickt auf Suchen 6. Suchergebnis wird angezeigt 7. Benutzer klickt auf einen Artikel 8. Benutzer wird zur Login-Seite umgeleitet 9. Benutzer gibt Benutzername und Passwort ein 10. Der ausgewählte Artikel wird angezeigt 11. Benutzer gibt einen Betrag in Euro in die Zeile Betrag ein 12A. Benutzer klickt auf bieten 12B. Benutzer klickt auf abbrechen 13. Die Käufer-Ansicht wird gezeigt Alternative Abläufe: (von der Käufer-Ansicht aus, einfache Suche) 1C. Benutzer gibt die Webseite ein 24

25 2C. Die Startseite wird angezeigt 3C. Benutzer klickt auf Login und füllt Benutzername und Passwort aus 4C. Käufer-Ansicht wird angezeigt 5C. Benutzer gibt den Suchbegriff in die Zeile Suchbegriff eingeben ein 6C. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 7C. Benutzer klickt auf Suchen 8C. Suchergebnis wird angezeigt 9C. Benutzer klickt auf einen Artikel 10C. Der ausgewählte Artikel wird angezeigt 11C. Benutzer gibt einen Betrag in Euro in die Zeile Betrag ein 12C. Benutzer klickt auf bieten 12D. Benutzer klickt auf abbrechen 13C. Die Käufer-Ansicht wird gezeigt (von der Startseite aus, Detailsuche) 1E. Benutzer gibt die Webseite ein 2E. Die Startseite wird angezeigt 3E. Benutzer klickt auf Detailsuche 4E. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 5E. Benutzer füllt die Zeilen Titel eingeben, Autor eingeben, Stichwort eingeben aus 6E. Benutzer wählt neu oder gebraucht 7E. Benutzer klickt auf Suchen 8E. Suchergebnis wird angezeigt 9E. Benutzer klickt auf einen Artikel 10E. Benutzer wird zur Login-Seite umgeleitet 11E. Benutzer gibt Benutzername und Passwort ein 12E. Der ausgewählte Artikel wird angezeigt 13E. Benutzer gibt einen Betrag in Euro in die Zeile Betrag ein 14E. Benutzer klickt auf bieten 14F. Benutzer klickt auf abbrechen (von der Käufer-Ansicht aus, Detailsuche) 1G. Benutzer gibt die Webseite ein 2G. Die Startseite wird angezeigt 3G. Benutzer klickt auf Login und füllt Benutzername und Passwort aus 4G. Käufer-Ansicht wird angezeigt 5G. Benutzer klickt auf Detailsuche 6G. Benutzer wählt eine Kategorie ( Romane, Sachbücher oder Kinderbücher ) 7G. Benutzer füllt die Zeilen Titel eingeben, Autor eingeben, Stichwort eingeben aus 8G. Benutzer wählt neu oder gebraucht 9G. Benutzer klickt auf Suchen 10G. Suchergebnis wird angezeigt 11G. Benutzer klickt auf einen Artikel 12G. Der ausgewählte Artikel wird angezeigt 13G. Benutzer gibt einen Betrag in Euro in die Zeile Betrag ein 14G. Benutzer klickt auf bieten 14H. Benutzer klickt auf abbrechen 25

Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052. Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.

Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052. Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1. Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052 Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.1 Projekttitel: BUY FOR FREETIME Projekthomepage: http://www.unet.univie.ac.at/~a0927657/swe/

Mehr

Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052. Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.

Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052. Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1. Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052 Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.0 Projekttitel: BUY FOR FREETIME Projekthomepage: http://www.unet.univie.ac.at/~a0927657/swe/

Mehr

Projekttitel: Bookme.at Projekthomepage: http://tomcat01lab.cs.univie.ac.at:41124/bookme

Projekttitel: Bookme.at Projekthomepage: http://tomcat01lab.cs.univie.ac.at:41124/bookme Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052/2 Übungsleiter: Martin Köhler Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.2.0 Projekttitel: Bookme.at Projekthomepage: http://tomcat01lab.cs.univie.ac.at:41124/bookme

Mehr

Projekttitel: better-than-new Projekthomepage: http://code.google.com/p/better-than-new

Projekttitel: better-than-new Projekthomepage: http://code.google.com/p/better-than-new Software Engineering Labor-Übung, LVNr: Übungsleiter: Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.0 Projekttitel: better-than-new Projekthomepage: http://code.google.com/p/better-than-new Gruppenmitglieder:

Mehr

Software Engineering Labor-Übung, LVNr: Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.

Software Engineering Labor-Übung, LVNr: Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1. Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052 Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner Dokument: Anforderungsanalyse und Use Case Modell I v.1.0 Projekttitel: BUY FOR FREETIME Projekthomepage: http://www.unet.univie.ac.at/~a0927657/swe/

Mehr

Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052. Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Use Case Modell II und Design II v.2.

Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052. Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner. Dokument: Use Case Modell II und Design II v.2. Software Engineering Labor-Übung, LVNr:050052 Übungsleiter: Dr. Siegfried Benkner Dokument: Use Case Modell II und Design II v.2.0 Projekttitel: BUY FOR FREETIME Projekthomepage: http://www.unet.univie.ac.at/~a0927657/swe/

Mehr

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop

Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Benutzerhandbuch Jesse-Onlineshop Version: 1.4 Stand: Mai 2011 Jesse GmbH & Co. KG 38723 Seesen / Harz Triftstraße 33 Hotline: + 49 (0) 5381 9470-84 onlineshop@jesseonline.de www.jesseb2b.de Benutzerhandbuch

Mehr

Quiz-Café Web-Client Handbuch. Inhaltsverzeichnis

Quiz-Café Web-Client Handbuch. Inhaltsverzeichnis Quiz-Café Web-Client Handbuch Inhaltsverzeichnis Benutzer 1. Benutzer registrieren 2. Benutzer anmelden 3. Benutzer abmelden 4. Passwort vergessen 5. Benutzerdaten ändern und Statistik einsehen 6. Spielen

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Veranstaltungskalender, Unternehmens- und Vereinsverzeichnis

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Veranstaltungskalender, Unternehmens- und Vereinsverzeichnis Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Veranstaltungskalender, Unternehmens- und Vereinsverzeichnis Erstellt durch: format webagentur Stückirain 0 CH-3266 Wiler bei Seedorf Telefon

Mehr

Bibliotheksprogramm (WebOPAC) Schritt-für-Schritt-Anleitung. ohne Ausleihe

Bibliotheksprogramm (WebOPAC) Schritt-für-Schritt-Anleitung. ohne Ausleihe Bibliotheksprogramm (WebOPAC) Schritt-für-Schritt-Anleitung ohne Ausleihe Inhaltsverzeichnis Titelsuche... 3 Einfache Suche... 4 Erweiterte Suche... 5 Aktionen in der Ergebnisliste der Suche... 6 Aktionen

Mehr

Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop. Besteller. Version: 1.4 Stand: Februar 2012

Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop. Besteller. Version: 1.4 Stand: Februar 2012 Benutzerhandbuch DBL-Arbeitsschutz Onlineshop Besteller Version: 1.4 Stand: Februar 2012 DBL Arbeitsschutz- und Handels-GmbH Albert-Einstein-Str. 30 90513 Zirndorf Tel. 0800-6648278 Fax 0800-6648279 http://www.dbl-arbeitsschutz.de

Mehr

Erstellen eines Beitrags auf der Homepage Schachverband Schleswig-Holstein - Stand vom 01.06.2015

Erstellen eines Beitrags auf der Homepage Schachverband Schleswig-Holstein - Stand vom 01.06.2015 Erstellen eines Beitrags auf der Homepage Einleitung... 3 01 Startseite aufrufen... 4 02 Anmeldedaten eingeben... 5 03 Anmelden... 6 04 Anmeldung erfolgreich... 7 05 Neuen Beitrag anlegen... 8 06 Titel

Mehr

Projekttitel:Sleep-2-Go Projekthomepage:swe2012.webnode.at

Projekttitel:Sleep-2-Go Projekthomepage:swe2012.webnode.at Software Engineering Übung, LVNr: Übungsleiter: Brezany Designmodell v.2.0 Projekttitel:Sleep-2-Go Projekthomepage:swe2012.webnode.at Gruppenmitglieder: MatNr: 0902611 0840471 1007727 Nachname: Vorname:

Mehr

Schritt für Schritt. Anmeldung

Schritt für Schritt. Anmeldung 01 Anmeldung Da der möbelmat ausschließlich das Handwerk beliefert und wir Privatpersonen keinen Zugang zu unserem Webshop gewähren, müssen Sie sich vor dem Benutzen einmalig anmelden. Auf unserer Webseite

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis, Veranstaltungskalender und Marktplatz

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis, Veranstaltungskalender und Marktplatz Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis, Veranstaltungskalender und Marktplatz Erstellt durch: format webagentur Stückirain 0 CH- Wiler bei Seedorf

Mehr

E-LEARNING REPOSITORY

E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Nicht eingeloggt Einloggen Startseite Anwendungshandbuch 1 Einführung 2 Lesen 3 Bearbeiten 4 Verwalten Projektdokumentation E-LEARNING REPOSITORY Anwendungshandbuch Inhaltsverzeichnis

Mehr

2 Ist-Zustand des Systems 3

2 Ist-Zustand des Systems 3 Pflichtenheft Softwaretechnologie-Projekt für die ITC AG Gruppe 05 Tabelle 1: Historie Version Beschreibung Autor, Datum 0.1 Erstentwurf Sven Goly, 28.10.2014 0.2 Portierung in Latex, Kriterien Sven Goly,

Mehr

Software Engineering. 3. Anforderungsanalyse. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, WS 2006/07

Software Engineering. 3. Anforderungsanalyse. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, WS 2006/07 Software Engineering 3. Anforderungsanalyse Franz-Josef Elmer, Universität Basel, WS 2006/07 Software Engineering: 3. Anforderungsanalyse 2 Definitionen Anforderungen (Requirements): Beschreibung aller

Mehr

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15

Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL. Benutzerhandbuch. Seite 1 von 15 Willkommen beim TOSHIBA E-PORTAL Benutzerhandbuch Seite 1 von 15 Überblick: - Registrierung - Passwort vergessen - Anmeldung/Login - Persönliche Einstellungen - Maschinenübersicht - Änderung von Standortinformationen

Mehr

Benutzerdokumentation

Benutzerdokumentation Benutzerdokumentation Konzepte Anmeldung am System Um den Projektplaner verwenden zu können, bedarf es keiner Registrierung. Wenn Sie bereits einen FH-Account haben, loggen Sie sich einfach mit Ihrem Usernamen

Mehr

Software Engineering. 3. Anforderungsanalyse. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2010

Software Engineering. 3. Anforderungsanalyse. Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2010 Software Engineering 3. Anforderungsanalyse Franz-Josef Elmer, Universität Basel, HS 2010 Software Engineering: 3. Anforderungsanalyse 2 Definitionen Anforderungen (Requirements): Beschreibung aller Leistungen,

Mehr

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte

Unterrichtsversion Anleitung für Lehrkräfte Unterrichtsversion - Anleitung für Lehrkräfte 1 INHALTSVERZEICHNIS REGISTRIERUNG UND ANMELDUNG FÜR LEHRER... 3 FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 12 Der Administrationsbereich im Detail... 12 Anlegen und Starten

Mehr

Use Case Diagramme Projekt Callcar

Use Case Diagramme Projekt Callcar Use Case Diagramme Projekt Callcar 3 Aktoren Client Agent Kreditinstiut Aufgaben des Client Registrieren Einloggen Anfrage einer Fahrt Fahrt bestätigen Kosten bestätigen Aufgaben des Agenten Registrieren

Mehr

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm

Lehrlings- und Fachausbildungsstelle. EDV-Prüfungsprogramm Lehrlings- und Fachausbildungsstelle EDV-Prüfungsprogramm Bedienungsanleitung DI Friedrich Koczmann Seite 1 02.09.09 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines...4 1.1 Voraussetzungen...4 1.2 Funktionen des Programms...4

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Übungsblatt 4: Requirements Engineering (2) (für die Übungswoche 14.11. 18.11.2011)

Übungsblatt 4: Requirements Engineering (2) (für die Übungswoche 14.11. 18.11.2011) Übungsblatt 4: Requirements Engineering (2) (für die Übungswoche 14.11. 18.11.2011) Daueraufgabe: Fünf in Fünf Präsentationsaufgabe. Bereiten Sie eine fünfminütige Präsentation vor, in der Sie die fünf

Mehr

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu

Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Anleitung zum LPI ATP Portal www.lpi-training.eu Version 1.0 vom 01.09.2013 Beschreibung des Anmeldevorgangs und Erklärung der einzelnen Menüpunkte. Anmeldevorgang: 1. Gehen Sie auf die Seite http://www.lpi-training.eu/.

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins- und Unternehmensverzeichnis

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins- und Unternehmensverzeichnis format webagentur ag Stückirain 10 CH-3266 Wiler bei Seedorf Telefon: +41 32 391 90 40 Telefax: +41 32 391 90 95 info@format-ag.ch www.format-ag.ch Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung

Mehr

Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem

Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem Anleitung zur VHS-Registrierung im KJP-Onlinesystem Handbuch für die Mitarbeiter an Volkshochschulen Version: 1.0 Erstelldatum: 15. November 2011 Verfasser tops.net GmbH & Co. KG Tamás Lányi Holtorferstr.

Mehr

EAP. Employee Administration Platform

EAP. Employee Administration Platform EAP Employee Administration Platform Inhalt 1. Plattform öffnen...2 2. Registrierung...2 3. Login...6 4. Links...8 5. Für ein Event anmelden...9 6. Persönliche Daten ändern... 11 7. Logout... 12 8. Benachrichtigungen...

Mehr

Kurzbeschreibung Inhaltspflegewerkzeug

Kurzbeschreibung Inhaltspflegewerkzeug Kurzbeschreibung Inhaltspflegewerkzeug BelKom Jörg Melchers 0211-4931444 j.melchers@belkom.net An- und Abmelden Anmelde-Adresse: http://www..de/content/ Name: Passwort: während des Anmeldevorgangs Erscheindender

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Alfresco an der fhs. IUK - fhs - Martin Beier

Alfresco an der fhs. IUK - fhs - Martin Beier Alfresco an der fhs Gliederung Anmelden am Alfresco System (Login) Übersicht über Arbeitsbereiche ein Dokument herunterladen / auf dem PC speichern ein Dokument hochladen ein Dokument löschen Versionierung

Mehr

Dokumentation_Internetseiten_für_Schornsteinfeger

Dokumentation_Internetseiten_für_Schornsteinfeger Inhaltsverzeichnis 1 Wichtiger Hinweis 2 Einstellung für Browser 3 Allgemeines 4 Technologie 5 Fontend/Backend 6 Ihre Interseite bearbeiten 7 Menüpunkt Seite 8 Einzelne Seiten bearbeiten 9 Seiteneigenschaften

Mehr

Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise

Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise Delegierte Benutzerverwaltung (DeBeV) Nutzungshinweise Stand: 17. Februar 2014 Inhalt 1 Einleitung... 3 2 Registrierung neuer Administratoren... 4 2.1 Validierung des Registrierungscodes... 4 2.2 Aktivierung

Mehr

Anleitung Madison CMS

Anleitung Madison CMS ANLEITUNG Anleitung Madison CMS Datum 24.08.2013 Revision 1 Firma Silverpixel www.silverpixel.ch Urheber CMS Micha Schweizer, Silverpixel micha.schweizer@silverpixel.ch Autor Martin Birchmeier, Silverpixel

Mehr

Internetpräsentation des VfL Fortuna Veenhusen Anmelden und mit Artikeln und Bildern arbeiten

Internetpräsentation des VfL Fortuna Veenhusen Anmelden und mit Artikeln und Bildern arbeiten Anmelden und mit Artikeln und Bildern arbeiten Seite 1 von 6 1. Überblick Modul Bereich Kathegorie Benutzergruppen Das wichtigste Element ist hier die Zuweisung zu einer Gruppe. Es gibt folgende Gruppen:

Mehr

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S.

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S. BSCW Kurzanleitung (Wichtigste Funktionen und Aufbau) 1. Login und Logout S.2 1.1. Sitzung starten S.2 1.2. Sitzung beenden S.2 1.3. Passwort vergessen S.2 2. Navigation, Downloads und Uploads S.3 2.1.

Mehr

Screenshots und Erläuterungen zur Klimaschutzberaterdatenbank

Screenshots und Erläuterungen zur Klimaschutzberaterdatenbank Klimaschutz konkret Ein Ein Verbundprojekt Verbundprojekt des des Bundesverbandes Bundesverbandes für für Umweltberatung Umweltberatung bfub bfub e.v. e.v. und und des des Deutschen Deutschen Energieberater-Netzwerkes

Mehr

Vereine neu anlegen oder bearbeiten

Vereine neu anlegen oder bearbeiten Vereine neu anlegen oder bearbeiten Um einen neuen Verein zu erfassen oder einen bestehenden Verein zu bearbeiten, gehen Sie in der Navigationsleiste zum Bereich Kultur und Freizeit Vereine und klicken

Mehr

Das BGV online-archiv. Kurzanleitung für Anwender

Das BGV online-archiv. Kurzanleitung für Anwender Kurzanleitung für Anwender CMS Drupal Content Management System Blogs Collaborative authoring environments Forums Peer-to-peer networking Newsletter Podcasting Picture galleries File uploads und downloads

Mehr

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis und Veranstaltungskalender

Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis und Veranstaltungskalender Anleitung Registrierung Öffentlicher Benutzer und Bearbeitung Vereins-, Unternehmensverzeichnis und Veranstaltungskalender Erstellt durch: format webagentur Stückirain 10 CH-3266 Wiler bei Seedorf Telefon

Mehr

Shopz Zugang Neuanmeldung

Shopz Zugang Neuanmeldung Web Sales, IBM Deutschland Shopz Zugang Neuanmeldung IBM ID einrichten Shopz-Zugang anmelden Shopz Login User ID Management IBM ID und Shopz Zugang im Überblick Überblick ibm.com/software/de/websolutions/

Mehr

Heimtierdatenbank für Onlinemelder

Heimtierdatenbank für Onlinemelder Version 1.4 Dokumenthistorie Datum Tätigkeit durchgeführt von abgenommen von 21.10.2010 Erstversion des Dokuments BMG-IT BMG-IT 27.10.2010 Überarbeitung des Dokuments BMG-IT BMG-IT 01.05.2012 Qualitätssicherung

Mehr

ANLEITUNG Einliefern von Beiträgen

ANLEITUNG Einliefern von Beiträgen ANLEITUNG Einliefern von Beiträgen Anja Liebl Administrator Anleitung zum Einliefern von Beiträgen 1 Inhaltsverzeichnis I.) Registrierung (einmalig) II.) Bestätigung durch Administrator (einmalig) III.)

Mehr

Anleitung zur Erstellung und Verwendung eines Vereinskontos. office@vivomondo.com Dezember 2009

Anleitung zur Erstellung und Verwendung eines Vereinskontos. office@vivomondo.com Dezember 2009 Anleitung zur Erstellung und Verwendung eines Vereinskontos office@vivomondo.com Dezember 2009 Inhaltsverzeichnis 1 Anlegen eines neuen Vereins 1 2 Verwendung eines Vereinskontos 4 2.1 Login.............................................

Mehr

Dokumentation Uni Köln Bildergalerie

Dokumentation Uni Köln Bildergalerie Uni Köln Bildergalerie Universität zu Köln RRZK Regionales Rechenzentrum webmaster@uni-koeln.de Ansprechpartner: Webmaster Verwendungshinweise: Dokumentation zum Arbeiten mit der Uni Köln Bildergalerie

Mehr

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung

H A E S S L E R. DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS. Installation & Anleitung H A E S S L E R DoRIS Office Add-In DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation & Anleitung DoRIS Office Add-In. DoRIS Baustein für die Integration von MS Office in DoRIS Installation

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA Access-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung Bitte

Mehr

PROSTEP AG: Anmelden für eine mehrtägige Schulung für Opel-Zulieferer

PROSTEP AG: Anmelden für eine mehrtägige Schulung für Opel-Zulieferer PROSTEP AG: Anmelden für eine mehrtägige Schulung für Opel-Zulieferer Für eine reibungslose Zusammenarbeit fordert Opel von jedem seiner Zulieferunternehmen, dass es für das General Motors-Zulieferer-Portal

Mehr

Fotostammtisch-Schaumburg

Fotostammtisch-Schaumburg Der Anfang zur Benutzung der Web Seite! Alles ums Anmelden und Registrieren 1. Startseite 2. Registrieren 2.1 Registrieren als Mitglied unser Stammtischseite Wie im Bild markiert jetzt auf das Rote Register

Mehr

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81

Windows 8.1. Grundlagen. Markus Krimm. 1. Ausgabe, Oktober 2013 W81 Windows 8.1 Markus Krimm 1. Ausgabe, Oktober 2013 Grundlagen W81 Mit Windows beginnen 1 Der erste Blick auf den Startbildschirm Nach dem Einschalten des Computers und der erfolgreichen Anmeldung ist der

Mehr

Website freiburg-bahai.de

Website freiburg-bahai.de Website freiburg-bahai.de Eine kleine Gebrauchsanleitung Liebe Freunde! Das ist eine kleine Gebrauchsanleitung zu den Funktionen der Website freiburg-bahai.de. Eine Gebrauchsanleitung für die Administratoren

Mehr

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst.

Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1 Benutzerhandbuch Nachfolgend wird beschrieben wie das Online-Umfrage-Tool installiert wird sowie welchen Funktionsumfang das Tool umfasst. 1.1 Installation des Umfragetools - entfernt nicht für Öffentlichkeit

Mehr

EVENTO-WEB. Handbuch für Dozierende. Version: 1.2 Datum: 20. Dezember 2010 Autoren: BA Schuladministration

EVENTO-WEB. Handbuch für Dozierende. Version: 1.2 Datum: 20. Dezember 2010 Autoren: BA Schuladministration EVENTO-WEB Handbuch für Dozierende Version: 1.2 Datum: 20. Dezember 2010 Autoren: BA Schuladministration Änderungen Version Datum Autoren Bemerkungen 1.0 25.03.2008 Bascelli Erstellung Dokument 1.1 17.04.2008

Mehr

Online Suchsystem Guide

Online Suchsystem Guide Liebe Kreative, auf den folgenden Seiten möchten wir Euch einige Hinweise geben, die den Umgang mit der Suchmaschine erleichtern und Euch dabei helfen sollen, schnell und zielsicher zur passenden Musik

Mehr

Pflichtenheft. 1 Zielbestimmungen 2 1.1 Musskriterien... 2 1.2 Wunschkriterien... 2 1.3 Abgrenzungskriterien... 2

Pflichtenheft. 1 Zielbestimmungen 2 1.1 Musskriterien... 2 1.2 Wunschkriterien... 2 1.3 Abgrenzungskriterien... 2 Pflichtenheft Inhaltsverzeichnis 1 Zielbestimmungen 2 1.1 Musskriterien........................................ 2 1.2 Wunschkriterien....................................... 2 1.3 Abgrenzungskriterien...................................

Mehr

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3

Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile. Produktversion: 3 Sophos Mobile Control Benutzerhandbuch für Windows Mobile Produktversion: 3 Stand: Januar 2013 Inhalt 1 Über Sophos Mobile Control...3 2 Einleitung...4 3 Anmeldung am Self Service Portal...5 4 Einrichten

Mehr

Verwenden von OnlineUebungen.ch nichts einfacher als das!

Verwenden von OnlineUebungen.ch nichts einfacher als das! Verwenden von OnlineUebungen.ch nichts einfacher als das! Diese Kurzanleitung soll Ihnen einen Schnell-Überblick über den SchulArena-Übungsgenerator www.onlineuebungen.ch verschaffen. 1. Anmeldung als

Mehr

Bekanntmachungsplattform für öffentliche Ausschreibungen. Anleitung zum Veröffentlichen von Bekanntmachungen

Bekanntmachungsplattform für öffentliche Ausschreibungen. Anleitung zum Veröffentlichen von Bekanntmachungen für öffentliche Ausschreibungen Anleitung zum Veröffentlichen von Bekanntmachungen Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 INHALTSVERZEICHNIS...2 2 KURZER ÜBERBLICK...3 3 AN DER BEKANNTMACHUNGSPLATTFORM

Mehr

AplusixAdmin : Administration von Aplusix 3 Benutzerhandbuch

AplusixAdmin : Administration von Aplusix 3 Benutzerhandbuch 1. Einleitung AplusixAdmin : Administration von Aplusix 3 Benutzerhandbuch Mai 2011 Deutsche Übersetzung von Marion Göbel verfaßt mit epsilonwriter AplusixAdmin ist die Verwaltungssoftware von Aplusix.

Mehr

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Zeitschriften- und Kommentar-CD/DVD 1. Hard- Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

Leitfaden. zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform.

Leitfaden. zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform. Leitfaden zur Registrierung und Beschaffung einer elektronischen Signatur für die IKK classic Ausschreibungsplattform. 0 Inhalt 1 INTERNETADRESSE DER AUSSCHREIBUNGSPLATTFORM...2 2 REGISTRIERUNG...3 3 DIGITALE

Mehr

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server

Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server Aufbau einer Testumgebung mit VMware Server 1. Download des kostenlosen VMware Servers / Registrierung... 2 2. Installation der Software... 2 2.1 VMware Server Windows client package... 3 3. Einrichten

Mehr

AN-0137 Application Note SORCUS-Support-System Benutzung des SORCUS-Support-Systems (für Kunden)

AN-0137 Application Note SORCUS-Support-System Benutzung des SORCUS-Support-Systems (für Kunden) AN-0137 Application Note SORCUS-Support-System Benutzung des SORCUS-Support-Systems (für Kunden) Diese Application Note gibt ein kurze Einführung in die Benutzung des Support- Systems auf der SORCUS-Homepage.

Mehr

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015

BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 1 BSV Software Support Mobile Portal (SMP) Stand 1.0 20.03.2015 Installation Um den Support der BSV zu nutzen benötigen Sie die SMP-Software. Diese können Sie direkt unter der URL http://62.153.93.110/smp/smp.publish.html

Mehr

Gruppe: ueb 23 Namen: Johannes Beck Michael Rullmann Nick Jagiella Marco Buss Robert Haase

Gruppe: ueb 23 Namen: Johannes Beck Michael Rullmann Nick Jagiella Marco Buss Robert Haase 1. Allgemeines 1.1 Einsatzumfeld ~ umfasst die webunterstützte Übungsverwaltung für Stundenten, studentische Hilfskräfte sowie auch Dozenten, die die entsprechenden Funktionalitäten des Tool vom Internet

Mehr

SHAREPOINT 2013 Anleitung zur Nutzung von SharePoint 2013

SHAREPOINT 2013 Anleitung zur Nutzung von SharePoint 2013 SHAREPOINT 2013 Anleitung zur Nutzung von SharePoint 2013 Inhalt 1. Einleitung... 2 2. Browserwahl und Einstellungen... 2 3. Anmeldung und die Startseite... 5 4. Listen... 5 5. Bibliotheken... 7 6. Upload

Mehr

Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership

Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership Benutzerverwaltung mit ASP.NET Membership Dieser Artikel soll zeigen, wie man ASP.NET Membership einsetzt, um Benutzer einer Web Anwendung zu authentifizieren. Es werden sowohl Grundlagen wie die Einrichtung

Mehr

Stundenpläne In Kürze können die Dozenten auch ihre Stundenpläne über ihren individuellen Dozentenbereich

Stundenpläne In Kürze können die Dozenten auch ihre Stundenpläne über ihren individuellen Dozentenbereich Nutzung des Dozentenbereichs Die Kursplattformen auf der Homepage des Rheinischen Studieninstituts dienen dazu, eine einfache und sichere Kommunikation zwischen Dozenten, Teilnehmern und der Verwaltung

Mehr

Der große VideoClip- Wettbewerb von Media Markt.

Der große VideoClip- Wettbewerb von Media Markt. Der große VideoClip- Wettbewerb von Media Markt. Zeig was du drauf hast! Am 1. Juli startet eine Aktion, wie sie die Schweiz noch nicht gesehen hat. Unter dem Motto Zeig was Du drauf hast! suchen wir den

Mehr

Anleitung mtan (SMS-Authentisierung) mit SSLVPN.TG.CH

Anleitung mtan (SMS-Authentisierung) mit SSLVPN.TG.CH Amt für Informatik Anleitung mtan (SMS-Authentisierung) mit SSLVPN.TG.CH Anleitung vom 12. September 2009 Version: 1.0 Ersteller: Ressort Sicherheit Zielgruppe: Benutzer von SSLVPN.TG.CH Kurzbeschreib:

Mehr

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008

Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Client-Anpassungen für ExpertAdmin Server 2008 Dokument History Datum Autor Version Änderungen 15.04.2009 Andreas Flury V01 Erste Fassung 21.04.2009 Andreas Flury V02 Präzisierungen bez. RDP Client Einführung

Mehr

Bedienungsanleitung KSG-Forum

Bedienungsanleitung KSG-Forum Bedienungsanleitung KSG-Forum Liebe Paddelfreunde, gemeinsam mit unserer neuen Seite geht jetzt auch das Forum richtig online. Hier können wir uns über alles rund um Verein & Hobby austauschen, sowie kleine

Mehr

Einführung in das Schulportal

Einführung in das Schulportal Einführung in das Schulportal Inhalt I. Zugang zum Schulportal... 2 II. Nachrichten des Ministerialbeauftragten... 3 Abrufen von Nachrichten... 3 Suchen in den Nachrichten des MB... 3 Nachrichten lesen

Mehr

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS)

Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) Konto erstellen und inskribieren mit PH-Online Anleitung für Studierende (VS, ASO, HS) 1. Allgemeines PH-Online ist das Informationsmanagementsystem der Pädagogischen Hochschule Tirol, das o sämtliche

Mehr

Digitales SSH-Abonnement Schachverband Schleswig-Holstein - Stand vom

Digitales SSH-Abonnement Schachverband Schleswig-Holstein - Stand vom Digitales SSH-Abonnement Einleitung... 2 01 Startseite aufrufen... 3 02 Anmeldedaten eingeben... 4 03 Anmelden... 5 04 Anmeldung erfolgreich... 6 05 SSH Download aufrufen... 7 06 Datei herunterladen...

Mehr

Web-Single-Sign-On in der LUH

Web-Single-Sign-On in der LUH Web-Single-Sign-On in der LUH Begriffsklärung Technischer Ablauf Umsetzung an der LUH Vor- und Nachteile Sascha Klopp Begriffsklärung Single Sign-on: Benutzer meldet sich zu Beginn seiner Sitzung an und

Mehr

Autodesk Learning Central

Autodesk Learning Central FAQ Autodesk Learning Central Autodesk, Inc. FAQ Inhalt Partner Login... 2 Wie wirkt sich SSO auf Autodesk-Partner aus?... 2 Wie erfahren Partner, ob sie bereits über einen Autodesk-SSO-Account (User ID)

Mehr

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops

Quick-Guide Web Shop. Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Quick-Guide Web Shop Kurzanleitung für die Benutzer des Bernd Kraft Webshops Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Start und Übersicht... 2 Erweiterte Such- und Filterfunktionen... 3 Artikel-Detailansicht...

Mehr

Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de

Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de Anleitung für Autoren auf sv-bofsheim.de http://www.sv-bofsheim.de 1 Registrieren als Benutzer sv-bofsheim.de basiert auf der Software Wordpress, die mit einer Erweiterung für ein Forum ausgestattet wurde.

Mehr

auftrag.at NEU Wien, 9. August 2006

auftrag.at NEU Wien, 9. August 2006 auftrag.at NEU Wien, 9. August 2006 1 Worüber wollen Sie informiert werden? Wo finde ich was? Benutzeroberfläche & Navigation Wie werde ich Kunde? Registrierung Wie komme ich zu Ausschreibungsunterlagen?

Mehr

Unser Angebot für Ihren Verein

Unser Angebot für Ihren Verein nnbnbnbnmmmmm Unser Angebot für Ihren Verein Online-Anmeldung Ihres Vereins Vereinsvisitenkarte Vereinshomepage Verlinkung auf Ihre bestehende Homepage Veranstaltungskalender Einkaufen auf shopping-online.de

Mehr

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication

Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication FACHSPRACHE International Journal of Specialized Communication Bibliography of Recent Publications on Specialized Communication Benutzungsanleitung erstellt von Claudia Kropf und Sabine Ritzinger Version

Mehr

Hilfe zur Anmeldung in der Veranstaltungsdatenbank

Hilfe zur Anmeldung in der Veranstaltungsdatenbank Hilfe zur Anmeldung in der Veranstaltungsdatenbank VeDaB und ihrer Nutzung http://vedab.nibis.de Ilga Bliek, Miriam Sass Zentrum für Informationstechnologien und Medienbildung (ZIM) 1 Inhalt 1. Online

Mehr

Qualitätsmanagement - EEA. Anleitung Qualido BRK KV München

Qualitätsmanagement - EEA. Anleitung Qualido BRK KV München Einführung Qualido ist eine Plattform für Qualitäts- und Wissensmanagement. Die Plattform stellt für jeden Mitarbeiter (haupt-, neben- und ehrenamtlich) die Informationen zur Verfügung, welche für den

Mehr

Persönliche Daten bearbeiten

Persönliche Daten bearbeiten ZENTRALER WEBMASTER Universitäts-Homepage Persönliche Daten bearbeiten Durchblick im Website-Dschungel 1 Login Öffnen Sie den Browser (Internet Explorer oder Firefox) und rufen Sie die Homepage der Universität

Mehr

Internetauftritt von Lotta Karotta Anleitung zur Pflege. 2 Bearbeiten eines Menüpunktes am Beispiel Test

Internetauftritt von Lotta Karotta Anleitung zur Pflege. 2 Bearbeiten eines Menüpunktes am Beispiel Test Internetauftritt von Lotta Karotta Anleitung zur Pflege 1 Einloggen Folgende Seite im Browser aufrufen: http://www.lotta-karotta.de/cms/redaxo/ Zum Einloggen in das CMS-System folgende Daten eingeben:

Mehr

Kurzanleitung: Den ersten Termin bei AnthroTermin.de veröffentlichen

Kurzanleitung: Den ersten Termin bei AnthroTermin.de veröffentlichen Mit dieser Kurzanleitung wollen wir Ihnen den Eintrag Ihres ersten Veranstaltungstermins erleichtern. Bitte beachten Sie auch unsere Online Hilfe bei AnthroTermin.de, die Ihnen per Videodemonstration alle

Mehr

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3

Kurzanleitung. Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender. Version 1.3 Kurzanleitung Zur Verwendung des AUDI/VW Belegportals 2.0 für Endanwender Version 1.3 Stand 12.08.2014 1 INHALT 1. GRUNDLAGEN 3 1.1 STARTSEITE 3 1.2 AUFBAU 4 1.3 KOPFLEISTE 5 1.3.1 SCANVIEW 5 1.3.2 EXTRAS

Mehr

Online Backup Management Konsole 3.8 Benutzerhandbuch

Online Backup Management Konsole 3.8 Benutzerhandbuch Online Backup Management Konsole 3.8 Benutzerhandbuch September 2010 Version 1.0 Ausschlussklausel Dieses Dokument wurde mit grösstmöglicher Sorgfalt erstellt. Dennoch könnte es aufgrund menschlicher Versehen

Mehr

Matrix42. Matrix42 Cloud Trial Erste Schritte. Version 1.0.0 03.02.2016 - 1 -

Matrix42. Matrix42 Cloud Trial Erste Schritte. Version 1.0.0 03.02.2016 - 1 - Matrix42 Matrix42 Cloud Trial Erste Schritte Version 1.0.0 03.02.2016-1 - Inhaltsverzeichnis 1Einleitung 3 2Cloud Trial Steuerung 4 2.1 Starten der Cloud-Umgebung 4 2.2 Bedienen der Maschinen in der Cloud

Mehr

Projekttitel: myauctioneer

Projekttitel: myauctioneer Software Engineering Übung, LVNr: 050052/5 Übungsleiter: Sabri Pllana Designmodell v.2.0 Projekttitel: myauctioneer Projekthomepage: http://code.google.com/p/myauctioneer/ Gruppenmitglieder: MatNr: Nachname:

Mehr

Mitgliederservices. auf der neuen Webseite

Mitgliederservices. auf der neuen Webseite Mitgliederservices auf der neuen Webseite www.shk-lsa.de Inhaltsverzeichnis 1. Einführung 3 1.1 Technische Voraussetzungen 3 1.2 Passwortvergabe für Mitglieder 6 1.3 Login mit Benutzerdaten 7 1.4 Passwort

Mehr

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA

Windows 8.1. Grundkurs kompakt. Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014. inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA Markus Krimm, Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Windows 8.1 Grundkurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-W81-G-UA 1.3 Der Startbildschirm Der erste Blick auf den Startbildschirm (Startseite) Nach

Mehr

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner:

Handbuch für Gründer. Daniela Richter, Marco Habschick. Stand: 21.02.2013. Verbundpartner: Daniela Richter, Marco Habschick Stand: 21.02.2013 Verbundpartner: Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...3 2. Zugang zur Gründungswerkstatt...4 3. Login...5 4. Meine Werkstatt...6 5. Businessplan...7 5.1.

Mehr

Einleitung: Frontend Backend

Einleitung: Frontend Backend Die Internetseite des LSW Deutschland e.v. hat ein neues Gesicht bekommen. Ab dem 01.01.2012 ist sie in Form eines Content Management Systems (CMS) im Netz. Einleitung: Die Grundlage für die Neuprogrammierung

Mehr

Einstiegsdokument Kursleiter

Einstiegsdokument Kursleiter Einstiegsdokument Kursleiter Inhaltsverzeichnis 1. Die Anmeldung...2 1.1 Login ohne Campus-Kennung...2 1.2 Login mit Campus-Kennung...2 1.3 Probleme beim Login...3 2. Kurse anlegen...4 3. Rollenrechte...4

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr