Ladesteckvorrichtungen. e-mobility. und Stromtankstellen. Made in Germany

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ladesteckvorrichtungen. e-mobility. und Stromtankstellen. Made in Germany"

Transkript

1 e-mobility Ladesteckvorrichtungen und Stromtankstellen Made in Germany

2 Die Zukunft gehört der Elektromobilität Der Mobilität mit Elektro-Fahrzeugen gehört die Zukunft. So ist es ein politischer Wille, zur Schonung unserer fossilen Energiereserven und zur Reinhaltung unserer Luft, speziell in Ballungsgebieten, die Elektromobilität voranzutreiben. Experten erwarten alleine in Deutschland fu rdas Jahr 2020 mindestens 1 Mio. Elektrofahrzeuge. Voraussetzung fu reine Stromversorgung dieser Elektrofahrzeuge war eine intensive Normenarbeit bei der Ladesteckvorrichtung selbst, sowie eine europaweite Einigung zur Infrastruktur der Stromtankstellen. Desweiteren die dazugehörende Kommunikation zwischen Elektrofahrzeug und Ladestation, sowie der Abrechnungssysteme fu rden verbrauchten Strom. Bei diesen vorausgehenden Arbeiten waren die WALTHER- WERKE in hohem Maße einflussreich beteiligt und mit Erfahrungen aus den Kompetenzbereichen Steckvorrichtungen, Stromverteiler im Außenbereich, Steuerung, Kommunikation und Abrechnungssystemen, ein wertvoller Teilnehmer. Die Aufgabe der nächsten Monate und Jahre wird fu runsere Elektrobranche sein, ein dichtes Netzwerk von Stromtankstellen in Deutschland und europaweit zu installieren. Damit wird das Nachtanken fu r Elektrofahrzeuge problemlos ermöglicht und dem Stromversorger die Erträge fu r seine Stromlieferungen garantiert. Die Zukunft der Elektrofahrzeuge wird durch intensivste Forschung der Automobilhersteller sowie der Akkuhersteller mit großem Aufwand und erheblichen finanziellen Mitteln parallel zur Marktreife gebracht. Gleichzeitig muss die Infrastruktur der Stromtankstellen errichtet werden. Nur so wird es Elektrofahrzeuge geben. Ohne ausreichendes Netzwerk an «Nachtankmöglichkeiten» von Strom wird das Elektrofahrzeug keine Chance haben. WALTHER bietet Ihnen die gesamte Technologie und Kompetenz auf der ganzen Breite aus einer Hand. Vertrauen Sie auf WALTHER bei Ihrer Planung und beim Aufbau der Infrastruktur fu rden Zukunftsmarkt Elektromobilität". Prinzip In dem Europäischen Normenentwurf aus Deutschland unter wesentlicher Mitarbeit von WALTHER-WERKE wurde eine 7-polige Ladesteckvorrichtung definiert, welche die erforderliche Ladeleistung für kürzeste Ladezeiten zum Fahrzeug überträgt sowie die Kommunikation für eine einfache und sichere Ladung enthält. Neben den Hauptstromkontakten (L1, L2, L3, N und PE) sind zwei zusätzliche Steuerkontakte (CP und PP) zur Datenübertragung und Kabelerkennung vorhanden. Damit sind alle aktuellen und zukünftige Funktionalitäten der Autohersteller und Energieversorger berücksichtigt. Die Ladung des Fahrzeuges kann sowohl am Wechselstromnetz (1-phasig mit 230 Volt) als auch am Drehstromnetz (3-phasig mit 400 Volt) erfolgen. Damit lassen sich Ladeleistungen von 3 kw bis 43 kw übertragen. PP CP L1 PE N L2 L3 Ladeleistungen 230V 400V 16 A 3,7 kw 11,0 kw 32 A 7,4 kw 22,0 kw 63 A 14,5 kw 43,5 kw - 2 -

3 Ladeleitung und Ladesteckvorrichtung Zum Laden eines Elektroautos ist eine elektrische Verbindung zwischen der Fahrzeugsteckdose und der Ladesteckdose in der Ladeeinrichtung (Standsäule oder Wandgehäuse/Wallbox) erforderlich. Diese Verbindung wird durch eine spezielle Ladeleitung hergestellt. Die Ladeleitung ist je nach Art des Fahrzeuges entsprechend der installierten Ladetechnik unterschiedlich ausgeführt. Gemäß den derzeit laufenden internationalen Standardisierungen sind bei dem Europäischen Normenvorschlag auf beiden Seiten der Ladeleitungen identische Stecker vorhanden. Somit ein einfaches Handling für den Autofahrer gesichert

4 Stromtankstellen Naturgemäß gibt es aus unseren langjährigen Erfahrungen bei Energieverteilungsanlagen und Energieabrechnungs - systemen (große Freizeitanlagen, Yachthäfen usw.) viele verschiedene Systemlösungen und Ausführungen für Stromtankstellen. Diese unterscheiden sich im Wesentlichen in der mechanischen und elektrischen Ausführung (zentral, dezentral usw.) sowie in der Art der Energiemessung und Abrechnung. 3 bewährte Ausführungen mit verschiedenen Bezahlmethoden Münzen oder Wertmarken Die Bezahlung der Ladeleistung erfolgt über Münzen (1, 2 ) oder Wertmarken. Es wird entweder die verbrauchte Energie über eingebaute Zähler gemessen und bezahlt oder unabhängig von der Energiemenge für eine bezahlte Zeitdauer die Ladesteckdose freigeschaltet. Diese Lösung eignet sich besonders für den öffentlichen Bereich, da außer der elektrischen Standard-Zuleitung keinerlei Infrastruktur erforderlich ist. Säulen für 4 EVs sind ab Lager lieferbar. Die Ausführung zum sofortigen Anfangen. Prepaid (Guthabenkarten) Die Bezahlung der Ladeleistung erfolgt über eine Guthabenkarte in Scheckkartenform. Die verbrauchte Energie über eingebaute Zähler gemessen und nach Ende des Ladevorganges von der Karte abgebucht. Besonderer Wert wurde auf einfachste Bedienung und damit Kundenakzeptanz gelegt. Diese Lösung eignet sich besonders für den öffentlichen Bereich (Städte, Kommunen, Verkaufszentren usw.), da außer der Zuleitung keine Infrastruktur wie Datenleitungen oder Vernetzung erforderlich ist. Säulen für 2 EVs ab Lager lieferbar. Weitere Ausführung zum sofortigen Anfangen. Artikel-Nr Münzkassiersäule Abrechnungssystem Die verbrauchte Energie wird über eingebaute Zähler gemessen und zur Zentrale übertragen (Bussystem oder Funk) und zentral abgerechnet. Diese Lösung eignet sich besonders für größere dezentrale Anwendungen im öffentlichen und nicht öffentlichen Bereich, sowie in verteilten Liegenschaften. Artikel-Nr Prepaidsäule Art. Nr Abrechnungssystem im Vollausbau - 4 -

5 Abrechnungssysteme Abrechnungssysteme kommen hauptsächlich bei mittleren und großen dezentralen Anwendungen, sowohl im öffentlichen als auch im nicht öffentlichen Bereich zum Einsatz. Die verbrauchte Energie in kwh wird über elektronische Zähler (1-phasig bzw. 3-phasig) in den Stromtankstellen oder Ladesäulen gemessen, gespeichert und zur Zentrale übertragen. Als Übertragungsmedien zwischen den Stromtankstellen und der Zentrale wurden bei den realisierten Anlagen sowohl drahtgebundene Systeme (Datenleitungen, Bussysteme wie EIB/KNX usw.) als auch drahtlose Datenübertragungen (Funkstrecken, GSM, WLAN usw.) erfolgreich eingesetzt. Dabei werden die Schaltvorgänge, das Ein- und Ausschalten, ebenfalls von der Zentrale ausgeführt. Für die Verwaltung von bis zu 600 Ladepunkten (erweiterbar) steht eine Software zur Verfügung, welche die Verbrauchswerte in nach Betreibervorgaben berechnet und direkt zur Rechnungserstellung übermittelt. Oftmals ist bei verteilten Liegenschaften und sehr großen Anlagen keine drahtgebundene Datenübertragung oder Infrastruktur wirtschaftlich möglich oder sinnvoll. Hier können die Funktionen mittels GSM über ein Serverportal und/oder Mobiltelefon realisiert werden. Software zur Verwaltung von Stromtankstellen Lageplan (Beispiel) zur Auswahl der gewünschten Stromtankstelle Status und Verwaltung von 4 Elektrofahrzeugen Übersicht und Verbrauchswerte eines Bereiches von 80 Ladepunkten - 5 -

6 Abrechnungssysteme Über ein Serverportal werden die verschiedenen Stromtankstellen parametriert und konfiguriert. Verbrauchsdaten der in den Ladesäulen eingebauten Energiezähler dienen zur verbrauchsabhängigen Abrechnung. Die Freischaltung der Ladedosen wird aktiviert und angezeigt. Die Kommunikation zwischen Stromtankstellen, Serverportal, EVU, Mobiltelefon erfolgt drahtlos mittels GSM per SMS. Schaltzustand und Verbrauchsdaten lassen sich auf das Mobiltelefon übertragen bzw. bei Bedarf aktivieren. Systemeinstellungen mit Zentralfunktionen und Abrechnungsfaktoren EVU Anzeige von Status- und Verbrauchsinformationen für 2 Fahrzeuge im Serverportal Serverportal zur Steuerung und Verwaltung der Ladepunkte - 6 -

7 Ladeleitungen Der europäische Normenentwurf erlaubt Ladeströme von 16, 32 oder 63 A. Je nach Fahrzeug, Gewicht, Handling usw. stehen die passenden Ladeleitungen zur Verfügung. Bei Kommunikation zwischen Stromtankstelle und Fahrzeug (Mode 2 und Mode 3) wird vor dem Ladevorgang aus Sicherheitsgründen der Strombereich der Ladeleitung (elektrische Kodierung im Stecker) automatisch überprüft. Artikel-Nr AB Ladeleitung Mode 2 16 A Ladeleitung mit In-Cable Control Box (Mode 2) Zum Laden im Home-Bereich ist eine Ladeleitung mit einer so genannten In-Cable Control Box erforderlich. Diese muss bei unbekannter Elektroinstallation einen Fehlerstromschutzschalter ersetzen, die erforderlichen Sicherheitseinrichtungen und die Kommunikation zum Fahrzeug bereitstellen. In vielen Fällen wird diese Ladeleitung mit dem Fahrzeug mitgeliefert. Artikel-Nr Ladeleitung Mode 3 16 A Ladeleitung mit voller Kommunikation (Mode 3) Diese Ladeleitungen haben auf beiden Seiten identische Stecker. Sie werden bei allen Fahrzeugen der neuen Generation eingesetzt und erlauben ein Laden von 16 A bis 63 A. Die Ladeleitung kann je nach Fahrzeuggröße unterschiedliche Leitungsquerschnitte aufweisen. Artikel-Nr SL Ladestecker 16 A schraubenlos Artikel-Nr SL Ladedose 16 A schraubenlos - 7 -

8 Als Wallbox oder E-BoxX bezeichnet man Versorgungseinheiten zur Wandmontage für Elektrofahrzeuge. Diese kommen in Garagen, Carports, Wandbereichen usw. zum Einsatz. Es wurden Ausführungen für Mode 1 bis Mode 3 in den entsprechenden Normen definiert. Als Sicherheitseinrichtung sind Fehlerstromschutzschalter (FI, engl. RCD), Sicherung, sowie die Ladesteckdose vorhanden (Mode 1). Zusätzliche Datenübertragung und Sicherheitsfunktionen bei Mode 2 und Mode 3. Je nach vorhandenem oder zukünftigen Elektrofahrzeug wird die Wallbox ausgewählt und durch den Elektrofachbetrieb installiert. Es ist lediglich die elektrische Zuleitung erforderlich. Alle Sicherheitseinrichtungen sind bei WALTHER in der Wallbox integriert. Grundsätzlich unterscheiden auch die Wallboxen 1-phasige und/oder 3-phasige Ladung im Leistungsbereich von 3 kw bis 40 kw. WALTHER produziert Wallboxen in Ausführungen mit Schuko-, CEE 3-polig, 5-polig und 7-polig nach neuer Norm. Auf Wunsch mit integriertem Zähler zur Ablesung des verfahrenen Stroms. Alle E-BoxX-Artikel sind ab Lager bzw. in wenigen Arbeitstagen lieferbar. Optionen: Schutzdächer, Mastmontage usw. aus dem Standsäulen-Programm. Artikel Nr. 6E Schuko, FI/LS, 16 A Artikel Nr. 6E Schuko, FI/LS, 16A, Zähler Artikel Nr. 6E Schuko, FI 16 A, LS 16 A Artikel Nr. 6E Schuko, FI 16 A, LS 16A, Zähler Artikel Nr. 6E CEE, 3 x 16 A, FI/LS, 16 A Artikel Nr. 6E CEE, 3 x 16 A, FI 16 A, LS 16 A - 8 -

9 Artikel Nr. 6E CEE, 3 x 16 A, FI/LS 16 A, Zähler Artikel Nr. 6E CEE, 3 x 16 A, FI 16 A, LS, 16 A, Zähler Artikel Nr. 6E Schuko, CEE, 3 x 16 A, FI/LS, 16 A, Zähler Artikel Nr. 6E Schuko, CEE, 3 x 16 A, 2 x FI/LS, 16 A Artikel Nr. 6E Schuko, CEE, 3 x 16 A, FI 16 A, LS 16 A, Zähler Artikel Nr. 6E Schuko, CEE, 3 x 16 A, FI 16 A, LS 16 A - 9 -

10 Artikel Nr. 6E CEE, 5 x 16 A, FI/LS 16 A Artikel Nr. 6E CEE, 5 x 16 A, FI 16 A, LS 16 A Artikel Nr. 6E CEE, 5 x 16 A, FI/LS 16 A, Zähler Artikel Nr. 6E CEE, 5 x 32 A, FI/LS 32 A Artikel Nr. 6E CEE, 5 x 32 A, FI 32 A, LS 32 A Artikel Nr. 6E CEE, 5 x 32 A, FI/LS 32 A, Zähler Artikel Nr. 6E FI 32 A, LS 16 A, LS 32 A, Schütz, PWM für Mode 3 Artikel Nr. 6E FI 32 A, LS 16 A, LS 32 A, Zähler, Schütz, PWM für Mode 3 Artikel Nr. 6E FI 63 A, LS 16 A, LS 63 A, Zähler, Schütz, PWM für Mode

11 Weitere Lösungen für das Laden zuhause Wenn es lieber eine Nummer kleiner sein soll, weil die Platzverhältnisse in der Garage sehr beengt sind, bietet sich die Mini-Kombination 114 an. Die formschöne CEE-Wandsteckdose von WALTHER kombiniert eine 5-polige 400 V CEE- Steckdose (16 A), die fürs Laden benutzt werden kann, mit einer normalen Schukosteckdose. Artikel-Nr. 114 Ergänzend zur E-BoxX bietet WALTHER für die Ladung von Elektromobilen CEE Wandsteckdosen an, die mit einem Schalter und einer mechanischen Verriegelung für den Stecker ausgerüstet sind. Dadurch erhöhen diese Modelle die Sicherheit für den privaten Anwender deutlich. Mit dem Schalter kann der Anwender zum Beispiel sicherstellen, dass sein Ladeanschluss sichtbar ausgeschaltet ist, bevor er den Ladestecker einsteckt oder wieder entfernt. Die Verriegelung sorgt dafür, dass der Ladestecker nicht versehentlich oder mutwillig herausgezogen und somit der Ladevorgang unterbrochen wird. Die AT ist eine 3-polige 230 V Wandsteckdose für die einphasige Aufladung mit 16 A. Die 5-poligen 400 V Ausführungen AT 110 und AT 130 dienen der dreiphasigen Aufladung mit 16 A beziehungsweise mit 32 A. Artikel-Nr. AT Artikel-Nr. AT

12 Planungshilfe zu Stromtankstellen X Varianten, Möglichkeiten X X Aufstellort Innenbereich Aussenbereich Bürgersteig Parkhaus Einkaufszentrum Carport Firmenparkplatz Umgebungsbedingungen Bewacht Unbewacht Flotten-Ladestation Temperaturbereich Überdacht Schutz Tür Tür mit Schloss Klappe Klappe mit Verschluss Steckdosen frei zugänglich Schliess-System Bauform und Material Standausführung Wandausführung Edelstahl lackiert PVC Pollerform (rund) Säulenform (eckig) Abrechnung kwh Ladezeit kwh und/oder Ladezeit keine Messung Anzahl zu ladender Elektrofahrzeuge Fahrzeugtypen Elektrofahrzeuge Smart Mini Ladesteckvorrichtungen Schuko (16A), Länderspezifisch CEE 16 A 3-polig (blau) CEE 16 A 5-polig CEE 32 A 5-polig CEEplus CEEPro EV 7-polig bis 63A, zukünftiger Standard Erforderlicher Ladestrom pro Elektrofahrzeug 16 A, 230 V, 1-phasig 16 A, 400 V, 3-phasig 32 A, 230 V, 1-phasig 32 A, 400 V, 3-phasig 63 A, 230 V, 1-phasig 63 A, 400 V, 3-phasig Vorhandene Einspeisung für Stromtankstelle 16 A, 230 V, 1-phasig 16 A, 400 V, 3-phasig 32 A, 230 V, 1-phasig 32 A, 400 V, 3-phasig 63 A, 230 V, 1-phasig 63 A, 400 V, 3-phasig Fehlerstromschutzzschalter (FI, RCD) vorhanden Angabe: Bezahlarten Wertmarken (z.b. 1 EUR) Münzen (z.b. 1 EUR) Chipkarte RFID, Transponder, Chip Mobiltelefon Zentrale mit PC Serverportal kostenlos Pauschale Bedienfunktionen Display Tasten keine Zugangskarte/-Chip Kommunikation LAN WLAN PLC GSM Bussystem Energielieferant Angabe: Projekt Sondierung Planung Realisierung bis Anzahl von Stromtankstellen Sonstiges: WW /X-09/1/S Aktueller Stand (Update): Walther-Werke Ferdinand Walther GmbH Ramsener Straße Eisenberg/Pfalz Telefon + (49) 6351 / Fax + (49) 6351 /

Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2

Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2 Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2 Mennekes, globaler Anbieter von Industriesteckvorrichtungen und Entwickler des weltweit genormten

Mehr

Fit werden für Elektromobilität. Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach!

Fit werden für Elektromobilität. Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach! Fit werden für Elektromobilität Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach! Roll out Spiegel online Öffentliche Ladestation Spiegel online Grüner Strom- Solarfahrzeug Geschwindigkeit Ausdauerrennen

Mehr

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich Ladetechnologie und Infrastruktur Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich AGENDA Ladeinfrastruktur von Schrack Technik Energie Vorstellung des Unternehmens Grundlagen zur Ladung von

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. Kompatibilität. Kompatibilität. (Typ 2) (Typ 2) Flexibilität. Flexibilität. Sicherheit. Sicherheit. Komfort. Komfort. Klarheit. (oder APP) Klarheit. (oder

Mehr

MENNEKES Z.E. Wallboxen Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug.

MENNEKES Z.E. Wallboxen Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug. en Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug. MENNEKES Das Original. Vom Entwickler des Europäischen Ladestecker Standards. Qualität, die Sie überzeugen wird. MENNEKES Wir... Sie profitieren von... MENNEKES

Mehr

Charge your future! Die emh1 unsere Wallbox für ihr Elektrofahrzeug

Charge your future! Die emh1 unsere Wallbox für ihr Elektrofahrzeug Charge your future! Die emh1 unsere Wallbox für ihr Elektrofahrzeug Strom ist unsere Welt. DAS ORIGINAL. SEIT 1925. 2 ABL SURSUM Strom verbinden 1925 entwickelte unser Firmengründer Albert Büttner aus

Mehr

Medieninformation. Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat

Medieninformation. Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat Mennekes, der Entwickler der genormten Ladesteckvorrichtungen Typ 2, hat ein einzigartiges Programm an Ladestationen für

Mehr

Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge Für die Zukunft gerüstet: Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge Die Akzeptanz der Elektromobilität hängt nicht nur von den Fahrzeugen und der Batterietechnik ab. Die Schnittstelle zwischen

Mehr

Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen

Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen Die ganzheitliche Betrachtung der Elektromobilität führt zum nächsten Meilenstein. Mennekes bietet als Entwickler der genormten Typ

Mehr

Bedienungsanleitung und technische Beschreibung EV-Simulator für Ladeeinrichtungen mit Ladestecker / Ladekupplung Typ 2 als Servicekoffer

Bedienungsanleitung und technische Beschreibung EV-Simulator für Ladeeinrichtungen mit Ladestecker / Ladekupplung Typ 2 als Servicekoffer Bedienungsanleitung und technische Beschreibung EV-Simulator für Ladeeinrichtungen mit Ladestecker / Ladekupplung Typ 2 als Servicekoffer Fotos: EV-Tester/Simulator mit Ladedose Typ 2 rechts. by Inhaltsverzeichnis

Mehr

E-Power Station. Charging E-Mobility

E-Power Station. Charging E-Mobility E-Power Station Charging E-Mobility E-Info Post Satellite Morgens in Dubai Ob Urlaub oder Geschäftsreise: Sie wollen immer und überall informiert sein. Unsere Lösung mit integriertem Infoportal ermöglicht

Mehr

CHARGE YOUR FUTURE! PRESSEMITTEILUNG. ABL emobility

CHARGE YOUR FUTURE! PRESSEMITTEILUNG. ABL emobility CHARGE YOUR FUTURE! ABL emobility ABL bietet ein komplettes Programm innovativer AC-Ladestationen und Lademöglichkeiten für den privaten, halböffentlichen und öffentlichen Bereich an. Bei unseren AC-Schnellladesäulen

Mehr

Bedienungsanleitung und technische Beschreibung

Bedienungsanleitung und technische Beschreibung Bedienungsanleitung und technische Beschreibung EV-Tester / EV-Simulator für Ladeeinrichtungen mit Ladestecker/Ladekupplung Typ 1 Fotos: EV-Tester/Simulator mit Ladedose rechts. by 1 Bedienungsanleitung

Mehr

mecostation // Ladestation für Elektromobilität

mecostation // Ladestation für Elektromobilität mecostation // Ladestation für Elektromobilität ...charging... complete! e-mobility Immer häufiger stellt sich die Frage wie wir in Zukunft mobil sein wollen und sein werden. Schlagworte wie Nachhaltigkeit,

Mehr

Branchenlösung - Mobilität MADE IN GERMANY

Branchenlösung - Mobilität MADE IN GERMANY Branchenlösung - Mobilität MADE IN GERMANY Branchenspezifische Systemlösungen Maximalen Kundennutzen erreicht man nur durch ganzheitliche und kompetente Lösungsansätze. Diese Grundsatzphilosophie bildet

Mehr

Intelligent tanken. Hausladestation witty.home

Intelligent tanken. Hausladestation witty.home Intelligent tanken Hausladestation witty.home 2 Mit der Hausladestation witty.home Die Energiewende ist in vollem Gange und kommt auch auf der Straße in Fahrt: Die Bundesregierung plant, bis 2020 eine

Mehr

Realisierung einer nachhaltigen E-Ladeinfrastruktur in Wolfsburg

Realisierung einer nachhaltigen E-Ladeinfrastruktur in Wolfsburg Realisierung einer nachhaltigen E-Ladeinfrastruktur in Wolfsburg Realisiserung einer nachhaltigen E-Ladeinfrastruktur in Wolfsburg AB 05.11.2013 Seite 2 Was? Innovationsnetzwerk mit dem Thema Realisierung

Mehr

, - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund. Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1

, - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund. Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1 , - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1 Mit uns wird Reichweite neu definiert! WIR SIND VORREITER IN ELEKTROMOBILITÄT Wir sind mit

Mehr

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012 Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Studium: Hochschule Darmstadt Elektrotechnik mit der

Mehr

Medieninformation. Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch

Medieninformation. Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch Mennekes, der Entwickler der genormten Ladesteckvorrichtungen Typ 2, hat ein einzigartiges Programm an Ladestationen für jeden Anspruch entwickelt. Das Spektrum

Mehr

CEEplus. Strom und Daten

CEEplus. Strom und Daten CEEplus. Strom und Daten Ladesysteme für Elektrofahrzeuge. CEEplus - das Multitalent für Strom und Daten Zwei Aufgaben. Eine Lösung. CEEplus von MENNEKES kann mehr als handelsübliche Steckvorrichtungen.

Mehr

Bildungsstätten- Symposium 2015

Bildungsstätten- Symposium 2015 Bildungsstätten- Symposium 2015 Lärm CO² Hamburg, Mai 2015 Vorstellung Eckhard Wiese MENNEKES Elektrotechnik 51 Jahre Leiter Schulungen und Seminare Elektromobilität Feuerwehr und Karneval AGENDA Kapitel

Mehr

www.belectric.com Elektromobilität

www.belectric.com Elektromobilität www.belectric.com Elektromobilität Wir bringen den Sonnenstrom auf die StraSSe Die BELECTRIC Ladebox. Die intelligente Ladeinfrastruktur von BELECTRIC Drive verknüpft Photovoltaik mit Elektromobilität.

Mehr

Ladeinfrastruktur für Flotten

Ladeinfrastruktur für Flotten Ladeinfrastruktur für Flotten Anforderungen und Lösungen efahrzeuge erfahren - Einsteigen & nachhaltig durchstarten. 18. September 2014 1 Die Einsatzbereiche für Ladeinfrastruktur sind vielfältig Eigenheim

Mehr

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen K E-Mobility Leitstand Produktinformationen Display Integrierte Komponenten Autorisierung Leitungsgebundene Vernetzung MENNEKES Accounting Control Unit (ACU) zur Kommunikation zu den Ladestationen. Modem

Mehr

Netz, Energie & Verrechnung Dr. Michael Funk, BKW FMB Energie AG

Netz, Energie & Verrechnung Dr. Michael Funk, BKW FMB Energie AG Schweizerische Fachstelle für Elektrofahrzeuge In Zusammenarbeit mit: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Status quo & Ausblick Netz, Energie & Verrechnung Dr. Michael Funk, BKW FMB Energie AG Informationsveranstaltung

Mehr

Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung

Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung Strom tanken per SMS Smart-Spot Ladestationen mit komfortabler Handy-Autorisierung Mennekes, globaler Anbieter von Industriesteckvorrichtungen und Entwickler des deutschen Normentwurfs für Ladesteckvorrichtungen,

Mehr

Mindeststandards intelligenter Ladeinfrastrukturen

Mindeststandards intelligenter Ladeinfrastrukturen FACTSHEET #01, Stand Dezember 2014 1. Hintergrund Als wichtiger Baustein für die Einführung der Elektromobilität gilt der Aufbau einer bedarfsgerechten, intelligenten und international interoperablen Ladeinfrastruktur.

Mehr

Elektromobilität in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung. Mehr Infos unter. www.swu.de/elektromobilitaet

Elektromobilität in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung. Mehr Infos unter. www.swu.de/elektromobilitaet Elektromobilität in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung. Mehr Infos unter www.swu.de/elektromobilitaet 2 Ulm, Neu-Ulm und Umgebung werden elektromobil. Elektromobilität ist die mobile Zukunft. In Ulm, Neu-Ulm und

Mehr

Vier Jahre Elektromobilität bei EKZ - Erkenntnisse und Ausblick

Vier Jahre Elektromobilität bei EKZ - Erkenntnisse und Ausblick Vier Jahre Elektromobilität bei EKZ - Erkenntnisse und Ausblick Forum Elektromobilität, Luzern, 2014 Dr. Andreas Fuchs, Elektrizitätswerke des Kantons Zürichs (EKZ) E-Mobility Markteinschätzungen Den Leuten

Mehr

Intelligentes Ladesystem für Garagen Umfassend, Normgerecht, Ausbaufähig. Ein Produkt von Ecotech, PDTS, ABL Sursum

Intelligentes Ladesystem für Garagen Umfassend, Normgerecht, Ausbaufähig. Ein Produkt von Ecotech, PDTS, ABL Sursum Intelligentes Ladesystem für Garagen Umfassend, Normgerecht, Ausbaufähig Ein Produkt von Ecotech, PDTS, ABL Sursum Das Ladesystem für E-Mobilität - ETS 2010 Ladestationen und Garagensysteme inkl. Master

Mehr

Merkblatt. Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeuge

Merkblatt. Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeuge Merkblatt Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeuge Art des Fahrzeugs Steckdose E-Bikes und E-Scooters Elektro- Motorräder 3- und 4-rädrige Elektrofahrzeuge Fahrzeugtypen und Ladeverhalten Strom zum Laden von

Mehr

BELECTRIC 360. Energy & E-Mobility Solutions

BELECTRIC 360. Energy & E-Mobility Solutions BELECTRIC 360 Energy & E-Mobility Solutions BELECTRIC: Kurze Vorstellung Ca. 1.750 Mitarbeiter in 20 Ländern Seit 2001 über 100 aktive Patente Zur Zeit installieren wir mehr als 2 MWp pro Tag Aktives Mitglied

Mehr

10. März 2016, Markus Essbüchl

10. März 2016, Markus Essbüchl 10. März 2016, Markus Essbüchl Inhalt - Ladestationen privat/öffentlich - Verrechnungssystem - Planungsgrundlagen - Ausblick Wasserstoff 1 EUR für 100 g Wasserstoff 1 kg für 100 km 10 EUR für 100 km 3

Mehr

Stromverteiler für außen

Stromverteiler für außen Stromverteiler für außen Für die optimale Darstellung in Acrobat Reader unter Grundeinstellungen... Standard-Seitenlayout: Fortlaufend - Doppelseiten einstellen. (Gerade Seitennummern links) Energie-Abrechnungssysteme

Mehr

Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum

Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum 8. Jahrestagung Kommunaler Energie-Dialog Sachsen ENSO NETZ GmbH Dipl.-Ing. (FH) Carsten Wald www.enso-netz.de ENSO NETZ ist Verteilnetzbetreiber

Mehr

select Hocheffizienz-Ladesysteme für Antriebsbatterien Excellent Technology, Efficiency and Quality

select Hocheffizienz-Ladesysteme für Antriebsbatterien Excellent Technology, Efficiency and Quality Hocheffizienz-Ladesysteme für Antriebsbatterien Excellent Technology, Efficiency and Quality Hocheffizienz-Ladesysteme für den industriellen Einsatz TriCOM : Spitzentechnologie für Ihre Ladestation Die

Mehr

ELEKTRONIK: MEHR ALS NUR REKUPERIEREN SYSTEME, KOMPONENTEN UND TECHNOLOGIEN FÜR HYBRID- UND ELEKTROFAHRZEUGE 01 2013. www.emobilitytec.

ELEKTRONIK: MEHR ALS NUR REKUPERIEREN SYSTEME, KOMPONENTEN UND TECHNOLOGIEN FÜR HYBRID- UND ELEKTROFAHRZEUGE 01 2013. www.emobilitytec. www.emobilitytec.com SYSTEME, KOMPONENTEN UND TECHNOLOGIEN FÜR HYBRID- UND ELEKTROFAHRZEUGE 01 2013 ENERGIE Egal ob drahtlos oder an der Säule: Intelligente Lösungen für das Laden. LEICHTBAU Faserverstärkte

Mehr

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH AC Ladesäule V4 Park2Power 2x 22 KW 1 AC Ladesäule Post Urban Series Leistungsmerkmale Kompakte Bauform Displayanzeige in verschiedenen

Mehr

Das Energiepaket zum Elektroauto

Das Energiepaket zum Elektroauto Das Energiepaket zum Elektroauto Pioniergeist hat Vorfahrt. Sicheres und schnelles mit unserem Energiepaket. E-Mobility für Unternehmen Südwestfalen Partner der Mark-E InstallationsCheck Steckdosen sind

Mehr

Präsentation Elektromobilität Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge

Präsentation Elektromobilität Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge Präsentation Elektromobilität Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge Dr. Winfried Damm Generalbevollmächtigter 09. Juli 2014 Seite www.swl.de 1 Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge 09. Juli 2014 Agenda

Mehr

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse und Stadtwerke Kiel eröffnen Strom-Filiale. Kiel, 21. September 2015

S-Förde Sparkasse. Pressemitteilung. Förde Sparkasse und Stadtwerke Kiel eröffnen Strom-Filiale. Kiel, 21. September 2015 S-Förde Sparkasse Pressemitteilung Förde Sparkasse und Stadtwerke Kiel eröffnen Strom-Filiale Kiel, 21. September 2015 Auf dem Kundenparkplatz ihrer Kieler Hauptstelle am Lorentzendamm hat die Förde Sparkasse

Mehr

Ladestationen für Elektrofahrzeuge

Ladestationen für Elektrofahrzeuge GE Energy Industrial Solutions Ladestationen für Elektrofahrzeuge GE imagination at work Elektrofahrzeuge nehmen Fahrt auf Wir bringen die Energie auf die Straße Fast jeder Automobilhersteller plant innerhalb

Mehr

Medieninformation. Elektromobilität: IT für vernetzte Ladesysteme

Medieninformation. Elektromobilität: IT für vernetzte Ladesysteme Elektromobilität: IT für vernetzte Ladesysteme Mennekes betrachtet das Thema Elektromobilität ganzheitlich. Deshalb ist es nur konsequent, dass der Entwickler der genormten Typ 2 Ladesteckvorrichtungen

Mehr

Nationale Bildungskonferenz Forum13: emob Infrastruktur. Systemintegration Ladestationen. 29.06.2011, Congress Centrum Ulm Peter Zintl

Nationale Bildungskonferenz Forum13: emob Infrastruktur. Systemintegration Ladestationen. 29.06.2011, Congress Centrum Ulm Peter Zintl Nationale Bildungskonferenz Forum13: emob Infrastruktur Systemintegration Ladestationen 29.06.2011, Congress Centrum Ulm Peter Zintl Integration Servicenetzwerk Elektrofahrzeuge Smart Meter Smart Grid

Mehr

RWE E-MOBILITY. Zukunftsmarkt Elektromobilität aus der Sicht der OIE als regionaler Energieversorger. RWE Effizienz GmbH, Christian Uhlich 21.09.

RWE E-MOBILITY. Zukunftsmarkt Elektromobilität aus der Sicht der OIE als regionaler Energieversorger. RWE Effizienz GmbH, Christian Uhlich 21.09. RWE E-MOBILITY Zukunftsmarkt Elektromobilität aus der Sicht der OIE als regionaler Energieversorger RWE Effizienz GmbH, Christian Uhlich 21.09.2011 SEITE2 SEITE3 SEITE4 RWE E-MOBILITY Was ist das? Blaues

Mehr

Bernd Utesch Frankfurt, Februar 2011. Öffentliche Ladeinfrastruktur - Frankfurter Modell. Parken & Laden mit einem offenen System

Bernd Utesch Frankfurt, Februar 2011. Öffentliche Ladeinfrastruktur - Frankfurter Modell. Parken & Laden mit einem offenen System Bernd Utesch Frankfurt, Februar 2011 Öffentliche Ladeinfrastruktur - Frankfurter Modell Parken & Laden mit einem offenen System Frankfurter Modell : Erstes offenes System zum Parken & Stromtanken Frankfurter

Mehr

Elektro-Fahrzeugsimulator

Elektro-Fahrzeugsimulator Elektro-Fahrzeugsimulator Zur Inbetriebnahme und Fehlersuche an Elektrotankstellen/Ladesäulen nach IEC61851 Bedienungsanleitung Inhalt Allgemeine Hinweise... 2 Grundlegende Sicherheitshinweise... 2 Übersicht

Mehr

Flächendeckende Infrastruktur für Elektromobilität. Anforderungen an das Elektrohandwerk

Flächendeckende Infrastruktur für Elektromobilität. Anforderungen an das Elektrohandwerk Flächendeckende Infrastruktur für Elektromobilität Anforderungen an das Elektrohandwerk Zentrum für Gewerbeförderung Götz, 03.07.2014 Thomas Bürkle Sonderbeauftragter Elektromobilität im Thomas Bürkle

Mehr

VOLLE LADUNG VORAUS. LADEANLEITUNG. smatrics.com

VOLLE LADUNG VORAUS. LADEANLEITUNG. smatrics.com LADEANLEITUNG VOLLE LADUNG VORAUS. SMATRICS ist der erste Anbieter von Ladestationen in ganz Österreich. Aufgrund unterschiedlicher Fahrzeuge, Stecker und Ladestationen können die einzelnen Schritte des

Mehr

Smart Advisor. Handwerkskammer Dresden 5. März 2014. Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com

Smart Advisor. Handwerkskammer Dresden 5. März 2014. Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com Smart Advisor Handwerkskammer Dresden 5. März 2014 Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com 2 Übersicht / Agenda Ausgangssituation / Marktlage Allgemeiner Stand Autostrom Fahrradstrom

Mehr

In 2013 wurden 1 737 elektrische Fahrzeuge neu zugelassen. Der Markt ist rasant am wachsen.

In 2013 wurden 1 737 elektrische Fahrzeuge neu zugelassen. Der Markt ist rasant am wachsen. FAQ 1. Wie viele Elektroautos gibt es zur Zeit in der Schweiz? Derzeit sind in der Schweiz über 3 500 elektrische Fahrzeuge registriert (Stand Januar 2014). Zu den elektrischen Fahrzeugen zählen vollelektrische

Mehr

emobility Ladestationen und Zubehör OKTOBER 2015 DATENBLÄTTER & AUSSCHREIBUNGS- TEXTE

emobility Ladestationen und Zubehör OKTOBER 2015 DATENBLÄTTER & AUSSCHREIBUNGS- TEXTE OKTOBER 2015 emobility Ladestationen und Zubehör DATENBLÄTTER & AUSSCHREIBUNGS- TEXTE für die emh1 Ladestationen als Download unter: www.abl-sursum.com/ de/emobility Strom ist unsere Welt. 2 DAS ORIGINAL.

Mehr

Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen News & Trends

Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen News & Trends Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen News & Trends ETG-Fachtagung, 4. Oktober 2012 Philipp Walser Leiter Fachstelle Elektrofahrzeuge Verband e mobile Inhalt 1. Verband e mobile Fachstelle Elektrofahrzeuge

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist Österreichs einziges flächendeckendes Ladenetz für High-Speed und beschleunigtes Laden sowie weiteren Full-Service Lösungen für Privat und Business. ANGEBOT AB 1.1.2016

Mehr

Intelligente Geräte und Systeme zum Aufladen von Elektrofahrzeugen

Intelligente Geräte und Systeme zum Aufladen von Elektrofahrzeugen Intelligente Geräte und Systeme zum Aufladen von Elektrofahrzeugen Technik für Energieeffizienz Das Elektrofahrzeug, die intelligente Wahl für eine nachhaltige Zukunft Der Durchbruch der Elektrofahrzeuge

Mehr

Intelligentes Laden: Was moderne Infrastruktur künftig können muss

Intelligentes Laden: Was moderne Infrastruktur künftig können muss Intelligentes Laden: Was moderne Infrastruktur künftig können muss Presse-Workshop Elektromobilität RWE Deutschland AG Torsten Günter Leiter Infrastructure & Operations Elektromobilität RWE Effizienz GmbH

Mehr

Stromtankstellen. Elektromobilität - der umweltfreundliche Weg in unsere Zukunft

Stromtankstellen. Elektromobilität - der umweltfreundliche Weg in unsere Zukunft Stromtankstellen Elektromobilität - der umweltfreundliche Weg in unsere Zukunft e n e r g i e i n d u s t r i e g e b ä u d e a n l a g e n d at e n k a b e l l i c h t P H O T O v o lta i k Stromtankstelle

Mehr

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung

Heiz-Energie sparen: TeleButler. Die Heizungsfernsteuerung Heiz-Energie sparen: TeleButler â FHS Die Heizungsfernsteuerung idyllisch, aber. Innentemperatur 21 C und niemand zu Hause TeleButler FHS Die Heizungsfernsteuerung Eine ferngesteuerte Heizung ermöglicht

Mehr

Audi connect - Intelligentes Laden

Audi connect - Intelligentes Laden Schaufensterprojekt Ingolstadt Audi connect - Intelligentes Laden Nicolas Berner, AUDI AG Die AUDI AG in den Schaufensterprojekten Teilnahme an sechs Teilprojekten STUTTGART 20 Audi NEoS Kunden- und Lieferservice-

Mehr

Betriebsanleitung. ICU EVe

Betriebsanleitung. ICU EVe Betriebsanleitung ICU EVe Wir beglückwünschen Sie zu Ihrer neuen ICU EVe Ladestation Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen ICU Ladestation. Dieses Hightech- Produkt wurde in den Niederlanden mit größter

Mehr

Elektromobilität. Mit CKW umweltschonend unterwegs

Elektromobilität. Mit CKW umweltschonend unterwegs Elektromobilität Mit CKW umweltschonend unterwegs Mit CKW kommt die E-Mobilität im Kanton Luzern in Fahrt. CKW unterstützt ihre Kunden, die auch unterwegs energieeffizient sein möchten. Elektroautos sollen

Mehr

Ladestationen für Elektrostraßenfahrzeuge

Ladestationen für Elektrostraßenfahrzeuge Publikation der deutschen Versicherer zur Schadenverhütung Ladestationen für Elektrostraßenfahrzeuge VdS 3471 : 2015-06 (01) Ladestationen für Elektrostraßenfahrzeuge VdS 3471 : 2015-06 (01) Zusammenfassung

Mehr

Elektroladesystem Sitraffic Epos. Die intelligente Lösung fürs Stromladen. www.siemens.de/mobility

Elektroladesystem Sitraffic Epos. Die intelligente Lösung fürs Stromladen. www.siemens.de/mobility Elektroladesystem Sitraffic Epos Die intelligente Lösung fürs Stromladen www.siemens.de/mobility 2 Intelligent: Bewährte Siemens-Technologie innovativ eingesetzt Mit Energie in eine mobile Zukunft! Die

Mehr

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 3 Schrankzubehör Steckdosenleisten.

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 3 Schrankzubehör Steckdosenleisten. HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS AUSGABE 24 OKTOBER 2012 3 Schrankzubehör. Inhalt......... 0 Schränke...... 1 Schrankzubehör Wandgehäuse.. 2 Schrank-, Wandgehäuse-...... 3 Klimatechnik... 4

Mehr

Netzintegration von Elektroautos... das Smart Grid Vehicle

Netzintegration von Elektroautos... das Smart Grid Vehicle Netzintegration von Elektroautos... das Smart Grid Vehicle Tomi Engel Frankfurt a.m. - 06.03.2009 Mit Kabel oder Ohne Kabel? Induktion hat systemische Nachteile Quelle: Darell - www.evnut.com Induktion...

Mehr

Presse-Information. Erste Mainova-Stromtankstelle in Hattersheim eröffnet Elektroautos tanken in der Taunusgemeinde ab sofort kostenlos Naturstrom

Presse-Information. Erste Mainova-Stromtankstelle in Hattersheim eröffnet Elektroautos tanken in der Taunusgemeinde ab sofort kostenlos Naturstrom Presse-Information Erste Mainova-Stromtankstelle in Hattersheim eröffnet Elektroautos tanken in der Taunusgemeinde ab sofort kostenlos Naturstrom HATTERSHEIM. Hattersheim wird Vorreiter für Elektromobilität

Mehr

3. Wenn noch keine konkreten Planungen Ihrer Dienststelle vorliegen, nach welchen Kriterien würden Sie die Betankung privater Elektro-Pkw der

3. Wenn noch keine konkreten Planungen Ihrer Dienststelle vorliegen, nach welchen Kriterien würden Sie die Betankung privater Elektro-Pkw der 2011 Thema: Stromtankstellen für Elektromobile Referent: Peggy Große Basierend auf dem Energiekonzept 2010 verfolgt die Bundesregierung die Strategie zur Elektromobilität konsequent weiter. Im Rahmen des

Mehr

Praxishandbuch Ladesäulen-Infrastrukturen

Praxishandbuch Ladesäulen-Infrastrukturen team red Akademie ggmbh Almstadtstraße 7 10119 Berlin Fon (030) 138986 35 info@team-red.net www.team-red.net Praxishandbuch Ladesäulen-Infrastrukturen Praxishandbuch Ladesäulen-Infrastrukturen Autoren

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Kurzüberblick: Herausforderung & Chancen: Netzintegration von Elektrofahrzeugen

Kurzüberblick: Herausforderung & Chancen: Netzintegration von Elektrofahrzeugen Kurzüberblick: Herausforderung & Chancen: Netzintegration von Elektrofahrzeugen Jochen Link Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE Samstags-Forum Regio Freiburg, 13.03.2010 www.ise.fraunhofer.de

Mehr

Energiewende auf 4 Rädern. Dipl.-Ing. Peter Siegert

Energiewende auf 4 Rädern. Dipl.-Ing. Peter Siegert Energiewende auf 4 Rädern BSM-Forum Dipl.-Ing. Peter Siegert Mitsubishi Corporation Mitsubishi Corporation (MC) setzt auf starke Partner, um Kontinuität zu sichern. Unter dem Namen Mitsubishi arbeiten

Mehr

Kassel, 28. September 2011. Das Frankfurter Modell für Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum Bernd Utesch

Kassel, 28. September 2011. Das Frankfurter Modell für Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum Bernd Utesch Kassel, 28. September 2011 Das Frankfurter Modell für Ladeinfrastruktur im öffentlichen Raum Bernd Utesch Vorstellung ABGnova GmbH Die ABGnova GmbH ist ein Tochterunternehmen der Mainova AG und der ABG

Mehr

RWE emobility Elektrisch Laden 2.0. Dr. Norbert Verweyen

RWE emobility Elektrisch Laden 2.0. Dr. Norbert Verweyen RWE emobility Elektrisch Laden 2.0 Dr. Norbert Verweyen RWE Effizienz GmbH 30.04.2015 Inhalte Präsentation Unsere Themen heute > Infrastruktur für emobility > Stromtanken nach Eichrecht > Ladelösungen

Mehr

Stromtankstelle. power-spot.com

Stromtankstelle. power-spot.com Stromtankstelle modern - wirtschaftlich - auffallend Pedelecs Elektro Scooter Elektro Autos power-spot.com Die innovative Lösung für Verkehr Wirtschaft Infrastruktur sichtbar wirtschaftlich modern Weltweit

Mehr

Strom laden 2.0 Intelligentes Lastmanagement für den Mehrwert in der Elektromobilität

Strom laden 2.0 Intelligentes Lastmanagement für den Mehrwert in der Elektromobilität PRESSEINFORMATION Strom laden 2.0 Intelligentes Lastmanagement für den Mehrwert in der Elektromobilität. Pressekontakt: Nina Lang, Mag. Marketing Kommunikation KEBA AG Gewerbepark Urfahr A-4041 Linz Tel.:+43

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES Kolumnentitel 1 heute an morgen denken. 2 MENNEKES umwelt Die Elektromobilität kommt. Sie kommt zu Ihnen nach Hause. Und zwar schnell, leise und

Mehr

Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil

Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil PRESSEINFORMATION Ulm, den 29. Juni 2011 Flächendeckend: SWU und car2go machen Ulm und Neu-Ulm elektromobil Aufbau einer öffentlichen Ladeinfrastruktur in Ulm/Neu-Ulm Erstmals smart fortwo electric drive

Mehr

Elektromobilitätstag in Hallbergmoos. Die Gemeinde Hallbergmoos am Flughafen veranstaltet am 26.09.2015 einen Elektromobilitätstag.

Elektromobilitätstag in Hallbergmoos. Die Gemeinde Hallbergmoos am Flughafen veranstaltet am 26.09.2015 einen Elektromobilitätstag. Elektromobilitätstag in Hallbergmoos Die Gemeinde Hallbergmoos am Flughafen veranstaltet am 26.09.2015 einen Elektromobilitätstag. Als Mitorganisator werde ich den ganzen Tag vor Ort sein. Im Laufe des

Mehr

wir bringen ÖKOstrom auf die straße.

wir bringen ÖKOstrom auf die straße. RWE Effizienz GmbH wir bringen ÖKOstrom auf die straße. RWE Effizienz GmbH Freistuhl 7 44137 Dortmund -Hotline 0800 22 55 793* I www.rwe-mobility.com *Kostenlose Hotline aus dem deutschen Festnetz P-EFFG-20/04.10

Mehr

www.buch-der-synergie.de 30.10.2009 Dipl.-Ing. Matthias Schneider - Institut für Digitale Kommunikationssysteme 2

www.buch-der-synergie.de 30.10.2009 Dipl.-Ing. Matthias Schneider - Institut für Digitale Kommunikationssysteme 2 Mobile Messdatenerfassung für Elektrofahrzeuge Dipl.- Ing. Matthias Schneider Universität ität Siegen Institut für Digitale Kommunikationssysteme Univ.-Prof. Dr. Christoph Ruland Hölderlinstraße 3 D-57076

Mehr

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU

Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Sicht eines EVU Fachkonferenz Elektromobilität vor Ort, 28.01.2015, Offenbach Alexander Miropolski RWE Effizienz GmbH Vertrieb Elektromobilität RWE Effizienz GmbH

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES KOLUMNENTITEL

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES KOLUMNENTITEL AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. MENNEKES KOLUMNENTITEL 1 HEUTE AN MORGEN DENKEN. 2 MENNEKES UMWELT Die Elektromobilität kommt. Sie kommt zu Ihnen nach Hause. Und zwar schnell, leise und

Mehr

AMTRON. Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter. Die neuen Wallboxen. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter. Die neuen Wallboxen. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Ladesteckdose Typ 2 mit Shutter Die neuen Wallboxen. Mit Ideen aufgeladen. Die Lösung für Europa: Typ 2 Ladesteckdose mit oder ohne Shutter MENNEKES Das Original: Der Ladestecker. Die Ladestation.

Mehr

EnergyLock. standardisiert. Fahrzeugsicherung Ladeinfrastruktur Parkraummanagement Flottenmanagement Serviceschnittstelle

EnergyLock. standardisiert. Fahrzeugsicherung Ladeinfrastruktur Parkraummanagement Flottenmanagement Serviceschnittstelle EnergyLock standardisiert Fahrzeugsicherung Ladeinfrastruktur Parkraummanagement Flottenmanagement Serviceschnittstelle für leichtelektrische Fahrzeuge (LEV) 01-2015 Rüdiger Nierescher EnergyLock Eine

Mehr

für Elektromobilität Anforderungen an das E-Handwerk

für Elektromobilität Anforderungen an das E-Handwerk Flächendeckende Infrastruktur für Elektromobilität -Beauftragter t für Elektromobilität Elektromobilität vor mehr als 100 Jahren Ferdinand Porsche entwickelt Elektrowagen mit Bleibatterie (Lohner-Porsche)

Mehr

Kosten und Bepreisungsmodelle einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Österreich

Kosten und Bepreisungsmodelle einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Österreich 1/14 W I S S E N T E C H N I K L E I D E N S C H A F T Kosten und Bepreisungsmodelle einer flächendeckenden Ladeinfrastruktur für E-Mobilität in Österreich 12. Symposium Energieinnovation 15.-17.02.2012,

Mehr

Unser Versuchsprüfstand SYsolar

Unser Versuchsprüfstand SYsolar Unser Versuchsprüfstand SYsolar Im Bereich ELEKTROINGENIEURWESEN MASCHINENBAUINGENIEURWESEN tätig Entwicklung Integration Installation Wartung 635 M Umsatz 5000 Mitarbeiter 100 Niederlassungen weltweit

Mehr

Gefahrenmelde- und Alarmsystem

Gefahrenmelde- und Alarmsystem Sicherheitslösungen Java Web-Software Eberle GmbH Gefahrenmelde- und ierungssystem für Schulen & öffentliche Gebäude App Handauslösung Wandschalter werden durch zum melder. Mehr: Sicherheit in der Schule

Mehr

StromTicket. Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland. Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de

StromTicket. Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland. Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de StromTicket Systemvorstellung StromTicket im HandyTicket Deutschland Herr Jens Winkler DREWAG Mail: Jens_Winkler@drewag-netz.de Tel.: 0351 20585-4197 Status Quo Elektromobilität Soll-Stand Quelle: NPE-Szenario

Mehr

Fragen und Antworten LichtBlick-FahrStrom

Fragen und Antworten LichtBlick-FahrStrom Fragen und Antworten LichtBlick-FahrStrom Stand April 2015 I. Einführung FahrStrom Was ist FahrStrom von LichtBlick? FahrStrom von LichtBlick ist ein attraktives Angebot für alle Besitzer eines E-Autos.

Mehr

Elektromobilität & Ladesäulencontracting. Volker Gervers, Bad Salzuflen 09.11.2012

Elektromobilität & Ladesäulencontracting. Volker Gervers, Bad Salzuflen 09.11.2012 Elektromobilität & Ladesäulencontracting Volker Gervers, Bad Salzuflen 09.11.2012 Elektromobilität 1. Stadtwerke Bielefeld im Überblick 2. Aktuelle Situation und Hintergründe 3. E MOTION - Elektromobilität

Mehr

Bedienungsanleitung. Hexagon

Bedienungsanleitung. Hexagon Bedienungsanleitung Hexagon Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Funktionen... 4 2.1. Das System aktivieren... 4 3. Benutzung......

Mehr

Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung

Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung Peter Arnet, Geschäftsführer Alpiq E-Mobility AG Mobilitätskonferenz, Wien, 2. Oktober 2014 Inhalt Präsentation Vorstellung ALPIQ Entwicklung

Mehr

POWER FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT. Landquart, November 2015

POWER FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT. Landquart, November 2015 POWER FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT Landquart, November 2015 TIPPING POINT Genau 21.344 Autos mit Ladeanschluss wurden im Oktober in China verkauft, mehr als vier Mal so viele wie im Vorjahresmonat. Der

Mehr

Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012

Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012 Stromversorger: Kein Geschäft, aber trotzdem dabei! Riccardo Wahlenmayer, 7. Februar 2012 Die EKZ versorgen fast eine Millionen Menschen mit sicherem, kostengünstigem Strom Eines der grössten Energieversorgungsunternehmen

Mehr

Technischer Leitfaden Ladeinfrastruktur

Technischer Leitfaden Ladeinfrastruktur Technischer Leitfaden Ladeinfrastruktur Technischer Leitfaden Ladeinfrastruktur 1 Motivation warum dieser Leitfaden 8 2 Bedarf an Anschlussleistung der Infrastruktur 12 3 Übersicht der Ladetechnologien

Mehr

MIT HOHER FUNKTIONALITÄT HÄLT SIE MObiL. Intelligente Systeme für heute und morgen. Experte für Niederspannungsverteilung

MIT HOHER FUNKTIONALITÄT HÄLT SIE MObiL. Intelligente Systeme für heute und morgen. Experte für Niederspannungsverteilung ELEKTROMobilität Experte für Niederspannungsverteilung Für jeden Nutzer die richtige Lösung Intelligente Systeme für heute und morgen Aus der Praxis Referenzen und Partnerschaften Einsatzbereiche Ladesäulen,

Mehr

Herausforderung Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Technik, Aufbau und Betrieb

Herausforderung Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Technik, Aufbau und Betrieb Herausforderung Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Technik, Aufbau und Betrieb 10. Mittelhessisches Klimaschutzforum Schwerpunktthema Elektromobilität Regierungspräsidium Gießen, Wetzlar, 12. Dezember

Mehr

Elektromobilität. Mit WAGO fahren Sie immer richtig

Elektromobilität. Mit WAGO fahren Sie immer richtig Elektromobilität Mit WAGO fahren Sie immer richtig Die 6 Schritte zum vollen Akku mit WAGO Wir bieten die komplette Ladeinfrastruktur für... Identifizierung /Anmeldung /Autorisierung ETHERNET-Stecker 750-975

Mehr