Klein, aber fein. Kaum ein Markt ist unübersichtlicher: Photovoltaik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Klein, aber fein. Kaum ein Markt ist unübersichtlicher: Photovoltaik"

Transkript

1 Klein, aber fein Beispielanlage mit dem AluTec-System von Creotecc Foto: Creotecc Deutschland, aber auch für andere europäische Länder wie Italien und Spanien, in denen früher schon beträcht liche Umsätze erzielt werden konnten. Andere Märkte, wie zum Beispiel die USA, Südafrika, Südamerika entwickeln sich durchaus positiv, aber dies kann den Umsatzeinbruch in der Summe bei Weitem nicht kompensieren. Während die etablierten Anbieter die Umsätze vergangener Jahre nicht halten können, ist es für junge Unternehmen schwer, überhaupt Fuß zu fassen. Der Umsatz im Geschäftsjahr 2013, vor allem im Aufdachbereich, bleibt weit hinter unseren Erwartungen zurück. Sowohl der Umsatzrückgang in der Branche wie auch der Preisdruck stellen unser junges, schlankes Unternehmen vor Herausforderungen, beschreibt Markus Ziegler von der T.Werk GmbH die schwierige Situation. T.Werk ist erst seit 2012 am Markt aktiv und hat mit Chronos ein innovatives Klicksystem entwickelt. Schrägdächer weniger betroffen Photovoltaikanlagen fürs Eigenheim sind noch eine Bastion, die sich gegen den Abwärtstrend stemmt auch und gerade für Montagesystemhersteller. In unserer Marktumfrage wird vielfach der Einbruch in Deutschland beklagt, der durch andere Märkte, zumal kleinere Länder, nicht kompensiert werden kann. Die Anbieter zeigen bei uns, wie sie mit dem Preisdruck umgehen und wie sie dem Trend zu Klein anlagen begegnen. Kaum ein Markt ist unübersichtlicher: Montagesysteme werden von kleinen und großen (Leicht-)Metallbaufirmen angeboten. PV-Großhändler, Systemhäuser oder Modulhersteller lassen Montagesysteme OEM-fertigen und liefern sie als Eigenmarken. Der Installateur kann Montagesysteme aber auch aus dem Großhandel im SHKoder Elektrobereich beziehen. Die Vielfalt und die Zahl der Anbieter sorgt für immensen Konkurrenzdruck und das bei schrumpfendem Markt: So brach der Photovoltaik-Zubau in Deutschland im vergangenen Jahr von 7,6 auf etwa 3,3 GW ein. Wie unsere Umfrage unter Montagetechnikherstellern zeigte, können Auslandsmärkte die Lage bestenfalls etwas aufhellen. Ein echter Gegentrend ist nicht in Sicht. Wir haben gegenüber 2012 einen ganz beträchtlichen Umsatzrückgang zu beklagen, sagt Hans Urban, stellvertetender Geschäftsführer der Schletter GmbH: Dies gilt speziell für unseren Heimatmarkt Viele Teilnehmer unserer Umfrage betonten, dass bei ihnen der Rückgang im Schrägdach-Segment geringer ausgefallen ist als auf dem Gesamtmarkt. Hans Paurat, Vertriebsleiter der Mounting Systems GmbH etwa, berichtet von einem 30%igen Umsatzrückgang im Schrägdachbereich bei ca. 50 % nachlassendem Zubau insgesamt. Nach der Übernahme durch die Nordwest Industrie Group GmbH Ende 2013 sieht sich Mounting Systems wieder gut für den internationalen Wettbewerb gerüstet in Europa war sehr hart für Montagetechnik- Anbieter. Schrägdachsysteme waren aber der am wenigsten betroffene Typ und sorgten für Stabilität, bestätigt Andrew Booth, Vertriebsleiter für Solarprodukte bei der Hilti Corporation: Dieses Segment hat die Talsohle durchschritten und ich sehe hier einen stabilen, nachhaltigen Markt in ganz Europa, glaubt Booth, auch wenn kein dramatisches Wachstum zu erwarten ist. Hier setzen langsam normale Marktmechanismen ein. Unter den nationalen Märkten führte bei Hilti neben Deutschland Großbritannien im Vorjahr das Feld an. In Großbritannien konnten wir unsere Markt anteile im Bereich Schrägdach ausbauen, sagt Katharina David, Geschäftsführerin der K2 Systems GmbH. In den anderen großen Ländern Frankreich und Italien verzeichnen viele Umfrageteilnehmer dagegen Stagnation oder schwächere Zahlen. Österreich und die Schweiz erweisen sich für einige jedoch als Märkte, auf denen auf Stabilität und Statik der Systeme Wert gelegt wird, und die sich positiv entwickeln wenngleich hier kein Riesen-Boom wie einst im großen Nachbarland zu erwarten ist. Bei der S:Flex GmbH mit Stammsitz in Hamburg haben sich außerdem die Niederlande gut entwickelt. 64

2 VM PA Das geringere Marktvolumen in Deutschland hat bei uns zu Einbußen von 25 % geführt. Diese konnten jedoch insbesondere durch das stärker werdende Geschäft in Nordamerika mehr als kompensiert werden. In den USA wie auch in Kanada sehen wir perspektivisch sehr positive Entwicklungen für den weiteren Ausbau durch unsere amerikanische Tochtergesellschaft in Colorado, lässt Geschäftsführer Bernhard Thiesbrummel wissen. Auch für Hans Paurat von Mounting Systems ist der nordamerikanische Markt der größte PV-Markt außerhalb des asiatischen Raumes sehr bedeutend. Das Unternehmen hat im Vorjahr in Japan ein eigenes Vertriebsbüro eröffnet und freut sich jetzt über die Entwicklung des asiatischen Marktes mit einem Umsatzplus von 238 %. Im Großen und Ganzen wird 2014 ein ähnliches Jahr wie 2013 erwartet, wobei in der Regel zumindest das Volumen gehalten werden soll. Zwar werde das Geschäft mit Großanlagen zunehmend schwieriger, dafür entwickle sich das Kleinanlagengeschäft langsam auch im Ausland besser. In Westeuropa ist eine Hinwendung hin zu klassischen Schrägdachsystemen deutlich erkennbar. Die durchschnittliche Anlagengröße geht weiter zurück und liegt mittlerweile bei ca. 5 kw. Dabei nimmt die Anzahl an Projekten in diesem Bereich deutlich zu, sagt zum Beispiel Bernhard Thiesbrummel von S:Flex. Er glaubt, dass sich zahlreiche kleinere Märkte wie Ungarn, Bulgarien oder Portugal weiter etablieren werden. Auch Patrik Fischer, CSO der Mp-tec GmbH & Co. KG, beobachtet insgesamt kleiner werdende Systemgrößen, wobei die Qualitätsansprüche jedoch zunähmen. Den Preiskampf beenden! Steigende Qualitätsansprüche sind der Hoffnungsschimmer, um dem erbarmungslosen Preiskampf zu entkommen, der durch die harte Konkurrenz entstanden ist. Ein rein preisgetriebener Markt ist schlecht für alle Beteiligten. Um wirklich nachhaltig zu werden, muss der Preiskampf beendet werden, sagt Andrew Booth von Hilti: Wir sind ein verlässlicher, finanzkräftiger Lieferant. Das spiele bei gewährleistungsorientierten Kunden durchaus eine Rolle. Hilti beweise sich schon jahrelang in der wettbewerbsstarken Baubranche. Der Weltkonzern profitiert von der starken Marktabdeckung, die das Unternehmen unter Bauhandwerkern hat. Der Preisdruck führe unter anderem zu Sparmaßnahmen in Bereichen, in denen sich diese zukünftig als negativ erweisen werden, wie zum Beispiel Marketing, Forschung und Entwicklung, gibt Sandro Schierse von der Altec Systemtechnik AG zu denken: Letztendlich sind Montagesysteme materialintensive Produkte und preislich irgendwann ausgereizt. An der Qualität der Rohstoffe werden wir nicht sparen. Ansonsten drehen die Hersteller an allen möglichen Rädchen, um dem Preisdruck zu begegnen: Betriebskosten reduzieren, Effektivität und Verkaufsmengen erhöhen, zählt Klaus Leyendecker von der Lorenz- Montagesysteme GmbH auf. Dazu gehöre auch der Aufbau zusätzlicher Vertriebswege und die Übernahme der Marke Intersol eines früheren Wettbewerbers. Außerdem gehe es darum, durch ständige Produktüberprüfungen Einsparpotenziale zu ergründen und zu heben sowie den Einkauf zu optimieren. Angst vor (Un-)Wetter? ALTEC-Montagesysteme halten bei Sturm und Schnee. Garantiert. Kreuzverbund mit dem System von S:Flex: Die Kleinteiligkeit des Systems wurde bereits reduziert, die Schienen wurden bei geringem Materialeinsatz statisch optimiert. Foto: S:Flex ALTEC Systemtechnik AG

3 Profilschneidemaschine in der Schletter-Werkhalle: Mit eigener Fertigung können gezielt und schnell kundenspezifische Lösungen umgesetzt werden. Foto: Schletter Die Hersteller versuchen sich zu differenzieren, Markenbildung steht dabei hoch im Kurs. Patrik Fischer von Mp-tec gibt an, die Kunden bei Messeauftritten zu unterstützen. Mp-tec habe auch eine eigene Bekleidungslinie für Handwerker. Markus Ziegler von T.Werk hebt hervor, die Arbeitszeiten seines Jungunternehmens an die der Handwerker angepasst zu haben. Die Firma Urs Bühler Energy Systems and Engineering mit ihrem Einlegesystem AluStand bietet Kunden einen Mehrwert mit dem Arbeitssicherheitspaket Job Safety System JSS zum Einsatz bei Wartungen und Reinigungen. Dieses besteht aus dem bewährten AluCarrier, einem horizontalen Modul transport-wagen, und einer zentralen Sicherungsschiene mit gleitendem Anschlagpunkt zur Befestigung des Absturzsicherungsseils sowie einer auf der gleichen Schiene laufenden Dachleiter. Kundenschulungen bieten viele Hersteller an. Schletter hat ein umfangreiches Programm, das weit über die Technik hinausreicht. Sehr gute Erfahrungen machen wir mit unseren neuen Workshops, sagt Hans Urban. Neben den Seminaren Photovoltaik auf Industriedächern und PV auf Freiflächen gehe es hier um Photovoltaik 2.0 die nächste Generation der PV- Anwendung unter dem Vorzeichen gesunkener Erzeugungskosten. Im Bereich Logistik steht vor allem eine schnelle Lieferfähigkeit im Fokus. Wir versuchen, unsere Systeme mit Vertriebspartnern flächendeckend verfügbar zu machen. Unser Ziel ist, dass jeder Elektroinstallateur die Unterkonstruktion für eine Kleinanlage innerhalb zwei Werktagen geliefert bekommt, sagt Josef Winkler, Projektmanager bei der Alumero GmbH. Besonders gefragt sind termingerechte Lieferungen vom Hersteller direkt auf die Baustelle, um Transport- und Lagerhaltungskosten einzusparen. Hans Paurat von Mounting Systems nennt die Anforderung, mittels eigener Fertigung und 15-köpfigem Engineering-Team auch kundenspezifische Lösungen schnell umsetzen und eine weltweite Logistik inklusive Verzollung bewältigen zu können. Zur schnellen Einarbeitung der Monteure und zur Fehlervermeidung offeriert Mounting Systems eine Leitmontage. BayWa r.e. bezeichnet ein ähnliches Angebot für Neukunden als Erstmontageunterstützung. Software und Sets Ein weites Feld sind Beratung und Anlagenplanung inklusive Auslegung und Statik von Montagesystemen. Längst haben sich PV-Großhändler mit diesen Leistungen zu Systemhäusern weiterentwickelt, doch auch reine Montagesystemhersteller bieten heute in der Regel Planungssoftware an. Mit dem Trend zu Kleinanlagen versuchen nun viele Hersteller, mithilfe umfassender Software die Planung zu vereinfachen und zu standardisieren. Relativ einfach ist es, ein Gestellsystem für unterschiedliche Module auszulegen, da sich die Abmessungen heutzutage nicht mehr wesentlich unterscheiden, sagt Sandy Schnitzer, Leiter Entwicklung und Produktmanagement bei Mounting Systems: Auf der anderen Seite ist zwar der Dachaufbau eines Gebäudes irgendwie immer ähnlich, aber dann doch immer wieder anders. Innovative Auslegungstools berücksichtigen genau das und legen dem Installateur mit möglichst wenig Aufwand das optimale System inklusive der notwendigen Komponenten aus. Der internetbasierte QuickConfigurator von Mounting Systems liefere zudem einen Statiknachweis für die Anlage. Außerdem ermögliche das sogenannte User Interface eine intuitive Bedienführung. Unter stellt auch BayWa r.e. den Kunden eine kostenlose Auslegungssoftware zur Verfügung. Der Kunde hat die Möglichkeit, eigene Projekte im Solar-Planit anzulegen und bei Bedarf seinen Vertriebsansprechpartner hinzuzuziehen, der das Projekt und die Dachauslegung bewerten und gegebenenfalls optimieren kann, erläutert Alexander Schütt. Robert Vogt, Produktmanager bei der Creotecc GmbH, hebt ebenfalls den kombinierten Service aus Online-, Mail- und Telefonkontakt hervor, der mit Creotool 2.0 (www.creotool.com) möglich sei. Andere Hersteller wollen beim Kleinanlagen-Trend anders punkten führen wir standardisierte Kits ein, um mit schnellen, einfachen Lösungen auf den Markt der Kleinanlagen bis 10 kw reagieren zu können, so Katharina David von K2 Systems. Auch Lorenz-Montagesysteme entwickelt gerade eine Bausatz-Lösung für kleinere Anlagen. Für Schletter berichtet Hans Urban: Wir liefern bereits Sets für verschiedene Systemanbieter. Nach wie vor können wir jedoch nicht beobachten, dass sich diese stark gegenüber individuellen Auslegungen durchsetzen. Auch bei Altec Systemtechnik und S:Flex hält man wenig von Montagekits. Deren Zusammenstellung wird durch die erwähnte Verschiedenheit der Dachaufbauten und auch individuelle Schienenlängen je nach Modulanordnung doch erheblich erschwert. Jedes Dach ist anders, beschreibt Alexander Schütt von BayWa r.e. den Pferdefuß bei Montagesets: Viele Parameter beeinflussen die Statik des Montagesystems so stark, dass eine Vereinheitlichung entweder auf Kosten einer ausreichenden Statik und damit der Sicherheit geht oder das Montagesystem überdimensioniert und damit teurer werden muss. Auf der Ebene von Händlern und Systemhäusern werden dagegen zunehmend Komplettpakete mit 66

4 allen für eine PV-Anlage nötigen Komponenten geschnürt. Mp-tec bietet seine Komplettsysteme Powerpaket inklusive Batteriespeicher mit entsprechender Anzahl an Modulen an, die auf verschiedene Speichergrößen abgestimmt sind. Altec Systemtechnik hat ebenfalls Speichersysteme im Programm. Nach Meinung von Marketingmanager Sandro Schierse wird sich der Markt im Schrägdach- Segment stabilisieren, sobald die Speicherlösungen ein Preisniveau erreicht haben, das der Amortisationszeit früherer PV-Anlagen entspricht. Wir sind beim Trend zu Komplettanlagen gern der Vorlieferant für Systemintegratoren, sagt Klaus Leyendecker von Lorenz-Montagesysteme. Um die Zukunftsanforderungen günstiger Strom, günstige Wärme oder Energiepreissicherheit zu erfüllen, erachtet er die Entwicklung neuer Bausatzpakete im Bereich Haustechnik für sinnvoll, zum Beispiel PV in Kombination mit Wärmepumpen. Vertriebswege: konventionell, online, multipel? Wie in anderen Branchen spielt E-Commerce zunehmend eine Rolle. Altec Systemtechnik und Schletter haben bereits Onlineshops zur Einzelteilbestellung. E-Commerce ja, aber nach wie vor über die bisherigen Kundengruppen, denn irgendwer muss die Anlagen ja kompetent installieren, schränkt jedoch Hans Urban von Schletter ein. Der Webshop wird also eher als zusätzlicher Service für bestehende Kunden gesehen. S:Flex überlegt, ein Onlineshop-System einzuführen und die österreichische Alumero GmbH will dies noch 2014 umsetzen. Andere Hersteller, wie Creotecc, stehen dem Onlinehandel eher reserviert gegenüber. Wir setzen auf den persönlichen Kontakt zwischen Vertrieb und Installateur und führen keinen Online-Shop, sagt Alexander Schütt von BayWa r.e.. Hilti verkauft grundsätzlich nicht über Händler, sondern direkt an Installateure und das über vier Wege: Außendienst-Verkaufsberater, dezentrale Hilti- Center, zentrale Kundendienste und das Online- Portal. Der Online-Weg ist eine Frage der Vorlieben des Kunden. Viele möchten das bequeme, schnelle und einfache Online-Bestellen. Jeder Vertriebsweg hat seine spezifischen Vorteile und manch ein Kunde verlässt sich darauf, alle Möglichkeiten verfügbar zu haben, erklärt Andrew Booth. Technische Innovationen Neben umfassender Planungsunterstützung und verbessertem Kundenservice haben die Montagetechnikhersteller natürlich auch technische Systeminnovationen eingeführt. Möglichst viele Fälle durch möglichst wenig Bauteile kompetent abdecken, umreißt Hans Urban von Schletter die zentrale Aufgabenstellung, denn bei technischen Entwicklungen darf die Arbeitssicherheitspaket Job Safety System JSS von Alustand für Wartungen und Reinigungen Foto: Urs Bühler Energy Systems AS 2.1 SCHRÄGDACHSYSTEM Das wirtschaftliche Montagesystem für Schrägdächer von ALUMERO, ist schnell und einfach zu montieren. AS 2.1 punktet mit statisch optimierten Profilen und vor montierten Komponenten. Alle Bauteile sind für die Schnellmontage konzipiert. ALUMERO unterstützt Sie bei der Auslegung der Montagesysteme mit dem ALUMERO Solar.Pro.Tool. Die Software erstellt Projektbericht, Stückliste und eine prüffähige Statik für Ihre Projekte. Erfahren Sie mehr auf Alumero Systematic Solutions GmbH. Sonnenweg Seeham. Österreich T / F / WIR SUCHEN VERTRIEBS- PARTNER! ALUMERO SOLAR.PRO.TOOL SEEHAM, ÖSTERREICH CHORZOW, POLEN SINGEN, DEUTSCHLAND HELMOND, NIEDERLANDE SL. BISTRICA, SLOWENIEN

5 Arbeit einsparen durch Teleskopendstück: Mit dem System Lorenz solo vario müssen keine Schienen mehr zugeschnitten werden. Foto: Lorenz Montagesysteme Das System Chronos Click von T.Werk zeichnet sich durch innovative Verbindungen aus. Foto: T.Werk Wirtschaftlichkeit natürlich nicht vernachlässigt werden. Andrew Booth zählt die Prämissen auf, unter denen das Hilti-Montagesystem MSP-PR in den letzten Jahren optimiert wurde: Reduzierung der gesamten Montagekosten, wobei Material und Arbeit kombiniert betrachtet werden; geringstmögliche Anzahl an Komponenten, Gewichtsreduzierung, Montageerleichterung (etwa durch Begehbarkeit der Unterkonstruktion), minimierter und vereinheitlichter Werkzeugeinsatz. Booth: Letztlich zollen wir dem Dach selbst viel Respekt. Der Primärzweck des Daches muss aufrechterhalten werden. Mit den fallenden Modulpreisen nimmt das Montagesystem einen immer größeren Kostenblock ein. Lagen wir vor einigen Jahren noch bei 3 bis 5 % des Anlagenpreises, sind wir heute bei über 10 %, sagt Sandy Schnitzer von Mounting Systems. Den gestiegenen Kostenanteil des Montagesystems versuchen die Hersteller durch Einsparungen bei den Arbeitskosten zu kompensieren, wobei meistens vormontierte Teile und Klicktechnologie die Mittel der Wahl sind. In der Solarmontage sind viele innovative Verbindungslösungen entwickelt worden. Gerade diese Verbindungen müssen in Deutschland nun einer Überprüfung standhalten, denn durch die baurechtliche Einstufung von Solaranlagen als Bauprodukte müssen sämtliche nicht geregelten Produkte (im weitesten Sinne nicht genormte Produkte ) bauaufsichtlich zugelassen werden. Um beim Deutschen Institut für Bautechnik eine allgemeine bauaufsichtliche Zulassung für eine derartige Verbindung zu erlangen, müssen die Halte- und Auszugskräfte durch Versuche nachgewiesen werden. Das Thema Bauprodukt war in jüngster Zeit technisch herausfordernd, gesteht Schnitzer. Sozusagen Vollzug meldet hier Lorenz- Montagesysteme: Für alle betroffenen Komponenten wurden allgemeine bauaufsichtliche Zulassungen erwirkt. Die entsprechenden Zertifikate sollen bis Februar 2014 erteilt werden. Urs Bühler von der Herstellerfirma des AluStand-Systems aus der Schweiz warnt jedoch: Trotz bauaufsichtlicher Zulassung kann sich der Bauherr nicht auf eine einwandfreie Anlagenauslegung und -installation verlassen. Nach unserer Erfahrung werden die gröbsten Schwachstellen bei der Auslegung der Statik verursacht. Auch Bühler stellt die Tendenz zu kleineren Anlagen in Deutschland und auch in der Schweiz fest, die mit einem gesteigerten Bewusstsein für Ästhetik und Design einhergeht. Seine Firma habe deshalb das Dachintegrationssystems AluSkin auf der Basis des bewährten Einlegesystems AluStand eingeführt. Doch auch bei Aufdachsystemen bekommt die Ästhetikfrage mehr Gewicht: Mp-tec liefert zum Beispiel schwarze Gestellkomponenten zur besseren optischen Einbindung in das Dach. Bei Mounting Systems ist das Alpha+ System in schwarz erhältlich. Zudem sind die Modultragschienen bei gleicher Tragfähigkeit in ihrer Bauhöhe verringert worden und passen sich so harmonischer an die Dachfläche an. Somit sind auch bei Bestandsgebäuden architektonisch ansprechende und dennoch kostengünstige Lösungen möglich. Bei Einlegesystemen bewirkt die geschlossene Fläche des Solarfeldes eine optische Aufwertung. Hier liefert zum Beispiel Creotecc mehrere Varianten seines AluTec-Systems, darunter solche mit schwarz eloxierten Schienen. Einen weiteren Trend bringt die Internationalisierung mit sich: Die Anpassung der Systemtechnik an die verschiedenen Dachlandschaften wird zukünftig sehr viel wichtiger werden, um Marktanteile im Ausland zu gewinnen, sagt S:Flex-Geschäftsführer Bernhard Thiesbrummel: Durch unterschiedliche Dacheindeckungen und Konstruktionen der Dachstühle werden zusätzliche Anbindungsarten wichtig, wie an besonders schmale Sparren angepasste Dachhaken oder Anbindungen für verschalte Dächer. Zudem werde auf den europäischen Märkten verstärkt auf nachweisbare Qualität gesetzt. Insbesondere nationale Qualitätssiegel, wie z. B. MCS für Großbritannien, würden deutlich an Bedeutung gewinnen. Einerseits werden flexible Systemanpassungen gefordert, andererseits empfehlen Experten für das Auslandsgeschäft möglichst einfache Produkte und Geschäftsmodelle. Es bleibt also herausfordernd für die Montagesystemhersteller. Christian Dany 68

effektweit VertriebsKlima

effektweit VertriebsKlima effektweit VertriebsKlima Energie 2/2015 ZusammenFassend - Gas ist deutlich stärker umkämpft als Strom Rahmenbedingungen Im Wesentlichen bleiben die Erwartungen bezüglich der Rahmenbedingungen im Vergleich

Mehr

Montageanleitung Schrägdach

Montageanleitung Schrägdach ALUSTAND -Montageanleitung Schrägdach Montageanleitung Schrägdach V.4.100430 1. Schritt: Variante Montage mit Dachhaken (siehe Preisliste) Dachhaken Tellerkopf-Holzschrauben z.b. 8x120mm Flachrundschrauben

Mehr

Carport Bausätze für Heim und Haus

Carport Bausätze für Heim und Haus Carport Bausätze für Heim und Haus NEU: Jetzt mit Fotovoltaik- Option Die Carport Systemlösung für Ihr Zuhause Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Überdachung Ihrer Autostellplätze, um sie und

Mehr

Genial einfach. Einfach genial.

Genial einfach. Einfach genial. Genial einfach. Einfach genial. Die von uns geplanten CIS PowerSysteme sind vo llig neue, standardisierte und modulare Komplettlo sungen fu r private Kunden und Unternehmen aus Gewerbe und Industrie. Das

Mehr

Dachhaken MSP-PR-RHF. Anwendungen. Technische Daten MSP-PR-RHF. Vorteile. www.hilti.de 0800-888 55 22

Dachhaken MSP-PR-RHF. Anwendungen. Technische Daten MSP-PR-RHF. Vorteile. www.hilti.de 0800-888 55 22 Dachhaken MSP-PR-RHF Dachhaken ohne Höhenverstellung Befestigung gerahmter Photovoltaik Module auf Schrägdächern Hohe Qualität und langjährige Sicherheit durch statisch aufeinander abgestimmte Komponenten

Mehr

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen.

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. In der modernen Zerspanung geht es um mehr als Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden. Perfektion und Präzision sind nur noch Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

Mehr

Lettershop Fulfillment E-Commerce. Einfach gut gemacht

Lettershop Fulfillment E-Commerce. Einfach gut gemacht Lettershop Fulfillment E-Commerce Einfach gut gemacht 1 Überblick 5 6 8 12 Porträt Know-how & Kapazitäten Leistungsübersicht Mitarbeiter & Qualität Porträt Scholz Ganzer Einsatz für Ihren Auftrag Wenn

Mehr

Beratung. auf den Punkt. Steuerberatung Unternehmensberatung Treuhand. Latz Trenner

Beratung. auf den Punkt. Steuerberatung Unternehmensberatung Treuhand. Latz Trenner Beratung auf den Punkt Steuerberatung Unternehmensberatung Treuhand Latz Die Zukunft gestalten Perspektiven entwickeln. Ziele verwirklichen. Steuerberatung, Unternehmensberatung, Treuhand. Wir bieten Ihnen

Mehr

Montagegerechte Unterkonstruktionen für die Solarindustrie.

Montagegerechte Unterkonstruktionen für die Solarindustrie. Montagegerechte Unterkonstruktionen für die Solarindustrie. Individuelle und montagegerechte Unterkonstruktionen für Photovoltaik- und Solaranlagen: Für diese Anforderungen ist SCHRAG Kantprofile Ihr zuverlässiger

Mehr

macht den unterschied

macht den unterschied macht den unterschied PHOTOVOLTAIK FAPhotovoltaik DE 2015.1 sst aufdach Click & slide einlegesystem sst aufdach Click & slide Klemmsystem Vom kleinen Inselsystem bis zur großen Netzverbundanlage, auf Schräg-

Mehr

Veröffentlicht im Sonderheft "Schulen und Kindertagesstätten IV (April 2012)" des Verlages Ernst & Sohn

Veröffentlicht im Sonderheft Schulen und Kindertagesstätten IV (April 2012) des Verlages Ernst & Sohn Veröffentlicht im Sonderheft "Schulen und Kindertagesstätten IV (April 2012)" des Verlages Ernst & Sohn neue Wege für PV Anlagen auf kommunalen Flachdächern Statische Probleme bei Photovoltaik Anlagen

Mehr

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste, einfach nivellierbare Unterkonstruktion für schöne und kostengünstige Montage. «Die SOLTOP Aufdachsysteme haben wir

Mehr

WWM. whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt. WWM Whitepaper Serie 2014.1

WWM. whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt. WWM Whitepaper Serie 2014.1 WWM whitepaper cloudlösungen für das EvEntmanagEmEnt WWM Whitepaper Serie 2014.1 Inhalt Executive Summary 3 Worum es geht Herausforderung Nr. 1 3 individuelle Konzepte Herausforderung Nr. 2 3 Schnelle

Mehr

für jede fläche die passende lösung. IBC SOLAR Montagesysteme für alle Anwendungsbereiche.

für jede fläche die passende lösung. IBC SOLAR Montagesysteme für alle Anwendungsbereiche. für jede fläche die passende lösung. IBC SOLAR Montagesysteme für alle Anwendungsbereiche. 2 Inhalt Schrägdachsysteme 4 Die flexible Lösung: IBC SOLAR liefert für jede Dachneigung und Dacheindeckung das

Mehr

PIERAU PLANUNG GESELLSCHAFT FÜR UNTERNEHMENSBERATUNG

PIERAU PLANUNG GESELLSCHAFT FÜR UNTERNEHMENSBERATUNG Übersicht Wer ist? Was macht anders? Wir denken langfristig. Wir individualisieren. Wir sind unabhängig. Wir realisieren. Wir bieten Erfahrung. Für wen arbeitet? Pierau Planung ist eine Gesellschaft für

Mehr

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen

Tender Manager. Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Sparen Sie Zeit und Kosten durch eine optimierte Erstellung Ihrer individuellen IT-Ausschreibungen Tender Manager Der plixos Tender Manager reduziert drastisch den Aufwand bei der Durchführung

Mehr

Hilti Solar Flachdach- Montagesystem MSP-TT und MSP-AL. Flachdächer optimal nutzen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit.

Hilti Solar Flachdach- Montagesystem MSP-TT und MSP-AL. Flachdächer optimal nutzen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Hilti Solar Flachdach- Montagesystem MSP-TT und MSP-AL Flachdächer optimal nutzen. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Anwendungen Befestigung von gerahmten, kristallinen Solarmodulen auf Metallflachdächern

Mehr

effektweit VertriebsKlima Energie 3/2015

effektweit VertriebsKlima Energie 3/2015 effektweit VertriebsKlima Energie 3/2015 Das effektweit VertriebsKlima befragt quartalsweise Experten aus Marketing und Vertrieb in der Energiewirtschaft zu ihrer Einschätzung des Energiemarktes in den

Mehr

Hilti Photovoltaik- Montagesystem. Hilti Photovoltaiksysteme. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit.

Hilti Photovoltaik- Montagesystem. Hilti Photovoltaiksysteme. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Hilti Photovoltaik- Montagesystem Hilti Photovoltaiksysteme. Hilti. Mehr Leistung. Mehr Zuverlässigkeit. Technische Informationen Bezugshöhe für Schneelasten gemäss Kalkulation nach SIA 261-2006 Referenzwert

Mehr

Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile

Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile Experton Mobile Enterprise Vendor Benchmark 2013: Computacenter ist führender Dienstleister im Bereich Mobile Bestnoten bei Mobile Consulting, Mobile Device Management Services und Managed Workplace Services

Mehr

82 / indukom 02/2007. Bild: Pixelquelle

82 / indukom 02/2007. Bild: Pixelquelle 82 / indukom 02/2007 Bild: Pixelquelle Interaktivität / Thema / 83 Thema Ein neues Tool steigert die Interaktivität des Webauftritts Kundenberatung per Chat // Der Web 2.0-Gedanke beeinflusst die Internetnutzung

Mehr

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH

Neuer Lösungsansatz und Transparenz. Promot Automation GmbH Neuer Lösungsansatz und Transparenz Promot Automation GmbH Für eine effiziente Produktion gilt es laufend neue Verbesserungspotentiale auszuschöpfen. Hierzu gehört auch, Arbeitsgruppen und Mitarbeitern

Mehr

HomePower Storage Batteriespeicher

HomePower Storage Batteriespeicher RWE Energieeffizienz-Lösungen für Stadtwerke und EVU HomePower Storage Batteriespeicher Version 1.1 (15.09.2014) Mit RWE in das Zukunftsthema dezentrale Stromerzeugung und Speicherung einsteigen! > Private

Mehr

IHR DIREKTER DRAHT ZUR SONNE

IHR DIREKTER DRAHT ZUR SONNE IHR DIREKTER DRAHT ZUR SONNE Stellen Sie sich vor, die Energie wird unbezahlbar und Sie freuen sich daran Alectron AG national und global vernetzt innovativ und unabhängig sympathisch Ihr direkter Draht

Mehr

07.07.2011 Gehrlicher Solar AG. Imagine the Energy

07.07.2011 Gehrlicher Solar AG. Imagine the Energy Imagine the Energy Kurzprofil Gehrlicher Solar AG»Wir stehen für eine nachhaltige und effiziente Energieversorgung.«1994 von Klaus Gehrlicher gegründet mehr als 17 Jahre Erfahrung in Projektierung, Planung,

Mehr

Wir über uns. Firmenprofil

Wir über uns. Firmenprofil Wir über uns Firmenprofil Beratung, Entwicklung, Planung, Von der Vision bis zur Inbetriebnahme das haben wir uns in der Photovoltaik vorgenommen. Dazu können wir als Generalunternehmer die komplette Wertschöpfungskette

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

effektweit VertriebsKlima

effektweit VertriebsKlima effektweit VertriebsKlima Energie 1/2015 ZusammenFassend schlechte Stimmung auf den Heimatmärkten Rahmenbedingungen Über alle Märkte hinweg gehen die Befragten davon aus, dass sich die Rahmenbedingungen

Mehr

Kreativ denken innovativ handeln

Kreativ denken innovativ handeln Kreativ denken innovativ handeln ERFOLG BRAUCHT EINE SOLIDE BASIS Liebe Kunden und Geschäftspartner, seit über dreißig Jahren entwickelt und liefert CPL IT-Lösungen für mittelständische Handels- und Industrieunternehmen.

Mehr

VDI/VDE 2862, Blatt 2 Neue Richtlinie! Gilt jetzt auch für den allgemeinen Maschinenbau SICHER MONTIEREN

VDI/VDE 2862, Blatt 2 Neue Richtlinie! Gilt jetzt auch für den allgemeinen Maschinenbau SICHER MONTIEREN VDI/VDE 2862, Blatt 2 Neue Richtlinie! Gilt jetzt auch für den allgemeinen Maschinenbau SICHER MONTIEREN Ein Abriss zu den Auswirkungen des Produkthaftungsgesetzes auf die Schraubtechnik und Wege, wie

Mehr

leaders in engineering excellence

leaders in engineering excellence leaders in engineering excellence engineering excellence Die sich rasch wandelnde moderne Welt stellt immer höhere Ansprüche an die Zuverlässigkeit, Sicherheit und Lebensdauer von Systemen und Geräten.

Mehr

Maßgeschneidert und aus einer Hand

Maßgeschneidert und aus einer Hand ecommerce: Maßgeschneidert und aus einer Hand Beschaffung Lagerung Distribution Fulfillment Werbemittel- Outsourcing. In Vertriebs- und Marketingabteilungen wird es immer wichtiger, Ressourcen so knapp

Mehr

Hightech für Bares. NGZ Innovation Produkte Service. Logistik Kontakt

Hightech für Bares. NGZ Innovation Produkte Service. Logistik Kontakt Hightech für Bares Rund 50 Angestellte Ausbildungsbetrieb 17.000 Geldzählgeräte 15.000 Service-Aufträge pro Jahr Softwaregesteuertes Lager mit über 5.000 Teilen Umweltfreundlicher Fuhrpark Solide, fair,

Mehr

Genau was Sie brauchen Unsere Produkte für Verteilnetzbetreiber

Genau was Sie brauchen Unsere Produkte für Verteilnetzbetreiber Genau was Sie brauchen Unsere Produkte für Verteilnetzbetreiber EIN ECHTES ALLES-DABEI-PAKET Als Verteilnetzbetreiber kennen Sie das: Für Ihr Material müssen Sie mit vielen verschiedenen Lieferanten verhandeln,

Mehr

// Optimierung mit SEOS. Effiziente und sichere Steuerung von Regalbediengeräten

// Optimierung mit SEOS. Effiziente und sichere Steuerung von Regalbediengeräten // Optimierung mit SEOS Effiziente und sichere Steuerung von Regalbediengeräten Sicherheit, Lagerdurchsatz und Energieeffizienz sind zentrale Anforderungen an automatisierte Regalbediengeräte. Mit der

Mehr

GRASS Planungs-Software Ganileos erleichtert Möbelplanung für Handwerk und Handel

GRASS Planungs-Software Ganileos erleichtert Möbelplanung für Handwerk und Handel GRASS Planungs-Software Ganileos erleichtert Möbelplanung für Handwerk und Handel Die GRASS Planungs-Software Ganileos wurde speziell für die Handwerks- und Handelspartner entworfen. Besonders kleine Betriebe

Mehr

B2B E-Commerce - Chancen und Potentiale, Problemstellungen und Fallstricke, Grundsätzliche Lösungsansätze

B2B E-Commerce - Chancen und Potentiale, Problemstellungen und Fallstricke, Grundsätzliche Lösungsansätze B2B E-Commerce - Chancen und Potentiale, Problemstellungen und Fallstricke, Grundsätzliche Lösungsansätze Chancen und Potentiale von B2B E-Commerce Zahlen und Fakten Zahlen zum B2B-E-Commerce-Markt gibt

Mehr

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch

ENERGIE- www.sonnenkraft.ch Der EINFACHE Weg ihre ENERGIE- KOSTEN zu SENKEN 10 SCHRITTE um mit dem SPAREN zu beginnen www.sonnenkraft.ch 1 10 schritte zu niedrigeren Energiekosten SICH AUF DEN GRÖSSTEN ANTEIL IHRES VERBRAUCHS KONZENTRIEREN

Mehr

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar.

Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. Schleupen.Cloud IT-Betrieb sicher, wirtschaftlich und hochverfügbar. www.schleupen.de Schleupen AG 2 Herausforderungen des Betriebs der IT-Systeme IT-Systeme werden aufgrund technischer und gesetzlicher

Mehr

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere

Busunternehmen Taxi und Autovermietung Billigfluglinien & Charter Airlines Andere Umfrage KMU Panel zu Tourismus Fragebogen Bevor Sie die folgenden Fragen beantworten, ersuchen wir Sie um folgende Informationen zu Ihrem Betrieb: (für Fragen a) f) ist jeweils nur eine Option zur Auswahl

Mehr

Interview. Interview mit Peter de Bree, Geschäftsführer Ecostream Deutschland Gmbh. SPEZIAL PhotovoLtAIk 2010

Interview. Interview mit Peter de Bree, Geschäftsführer Ecostream Deutschland Gmbh. SPEZIAL PhotovoLtAIk 2010 Interview Interview mit Peter de Bree, Geschäftsführer Ecostream Deutschland Gmbh 1. Bis 2020 sollen erneuerbare Energien 20 Prozent des Primärenergieverbrauchs in der Europäischen Union decken und auch

Mehr

Photovoltaik-Anlage Ihr eigenes Kraftwerk.

Photovoltaik-Anlage Ihr eigenes Kraftwerk. Photovoltaik-Anlage Ihr eigenes Kraftwerk. www.naturenergie.de/my-e-nergy Ihre eigene Energie aus der Kraft der Sonne. Strom, Wärme, Mobilität: Produzieren Sie Ihren Strom selbst mit einer auf Ihre Bedürfnisse

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

plain it Sie wirken mit

plain it Sie wirken mit Sie wirken mit Was heisst "strategiewirksame IT"? Während früher die Erhöhung der Verarbeitungseffizienz im Vordergrund stand, müssen IT-Investitionen heute einen messbaren Beitrag an den Unternehmenserfolg

Mehr

Apotheken- Automatisierung Kommissionierung ECOMAT MEDIMAT ROBOMAT Fill IN BOX SPEED BOX Sicheres Greifen

Apotheken- Automatisierung Kommissionierung ECOMAT MEDIMAT ROBOMAT Fill IN BOX SPEED BOX Sicheres Greifen Flexible Systemtechnik Jedes System planen wir individuell mit unseren Kunden. So werden sinnvolle Platzierungen möglich, die ein Höchstmaß an Effizienz bieten. Hierbei sind Sie nicht auf die Verkaufsfläche

Mehr

Für viele Menschen steht AL nur für ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 13. Für uns bedeutet es viel mehr, denn Aluminium ist unsere

Für viele Menschen steht AL nur für ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 13. Für uns bedeutet es viel mehr, denn Aluminium ist unsere AL Für viele Menschen steht AL nur für ein chemisches Element mit der Ordnungszahl 13. Für uns bedeutet es viel mehr, denn Aluminium ist unsere Geschäftsgrundlage und unsere Kompetenz. Unser Unternehmen

Mehr

Mein Sonnendach Unabhängigkeit, die man mieten kann. Selbst Energie produzieren und Energiekosten reduzieren.

Mein Sonnendach Unabhängigkeit, die man mieten kann. Selbst Energie produzieren und Energiekosten reduzieren. Mein Sonnendach Unabhängigkeit, die man mieten kann. Selbst Energie produzieren und Energiekosten reduzieren. Das Mein Sonnendach-Prinzip Mit einer gemieteten Solaranlage werden Sie unabhängiger vom Strompreis

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr

Information zur Studie Markterfolg in der Photovoltaik

Information zur Studie Markterfolg in der Photovoltaik Information zur Studie Markterfolg in der Photovoltaik Analyse des Ökosystems der Solar-Installateure Wer profitiert von der Studie? Die Studie Markterfolg in der Photovoltaik bringt wichtige Informationen

Mehr

Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Markus Bischoff-Wittrock und die Kreissparkasse Steinfurt

Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Markus Bischoff-Wittrock und die Kreissparkasse Steinfurt Sparkassen als regionale Partner für Nachhaltigkeit Markus Bischoff-Wittrock und die Kreissparkasse Steinfurt Name: Markus Bischoff-Wittrock Funktion/Bereich: Leiter Marketingkommunikation Organisation:

Mehr

EINE STARKE PARTNERSCHAFT Perfekt abgestimmte Systemlösungen von den führenden Spezialisten. SMA Solar Technology AG

EINE STARKE PARTNERSCHAFT Perfekt abgestimmte Systemlösungen von den führenden Spezialisten. SMA Solar Technology AG EINE STARKE PARTNERSCHAFT Perfekt abgestimmte Systemlösungen von den führenden Spezialisten SMA Solar Technology AG Durch ihre Zusammenarbeit bauen SMA und Siemens ihre Position im Segment der PV-Projekte

Mehr

Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One.

Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One. Starten Sie Ihren Onlinehandel günstig, schnell und einfach. Onlineshops im Mietpaket speziell für SAP Business One. Online handeln und dabei alle Vorteile von SAP Business One nutzen. Das Internet überzeugt

Mehr

Erfolgreiche Eurobois: Planungs-Software Ganileos stößt auf großes Interesse

Erfolgreiche Eurobois: Planungs-Software Ganileos stößt auf großes Interesse Erfolgreiche Eurobois: Planungs-Software Ganileos stößt auf großes Interesse GRASS France zieht eine positive Bilanz nach der Eurobois in Lyon, auf der das Unternehmen gemeinsam mit Würth sein umfangreiches

Mehr

kompakt. Warum ziehen Büromieter um? Research Newsletter Juni 2013

kompakt. Warum ziehen Büromieter um? Research Newsletter Juni 2013 kompakt. Research Newsletter Juni 2013 Warum ziehen Büromieter um? Die Umzüge von Büronutzern sind ein Schwerpunkt der Büromarktberichterstattung. Vertragsdaten werden in aggregierter Form analysiert und

Mehr

Global Competence. ALUMERO Extrusions ALUMERO Metal Components ALUMERO Bautec ALUMERO Lärmschutz

Global Competence. ALUMERO Extrusions ALUMERO Metal Components ALUMERO Bautec ALUMERO Lärmschutz Global Competence ALUMERO Extrusions ALUMERO Metal Components ALUMERO Bautec ALUMERO Lärmschutz S y s t e m a t i c S o l u t i o n s ALUMERO Produktions- und Qualitätsmanagement Globale Fachkompetenz

Mehr

Deutschland-Check Nr. 32

Deutschland-Check Nr. 32 Umsetzung und Folgen der Energiewende Ergebnisse des IW-Unternehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 14. September 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21

Mehr

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft

Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Thema des Interviews: Suchmaschinenoptimierung - Status Quo und Zukunft Interviewpartner: Christian Mauer Informationen zum Interviewpartner: Christian Mauer ist Geschäftsführer der SUMO GmbH. SUMO ist

Mehr

Erfolgreiche Deutung logistischer Kennzahlen: Einführung eines innovativen Distributions-Konzeptes im Hause Bayer AG

Erfolgreiche Deutung logistischer Kennzahlen: Einführung eines innovativen Distributions-Konzeptes im Hause Bayer AG Erfolgreiche Deutung logistischer Kennzahlen: Einführung eines innovativen Distributions-Konzeptes im Hause Bayer AG Mai 2004, G. de Jong Ausgangslage: Der Transportbedarf der Bayer AG ist im Nahverkehrsbereich

Mehr

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt

Embedded Systems. Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Embedded Systems Sicherheit und Zuverlässigkeit in einer automatisierten und vernetzten Welt Intelligente Embedded Systems revolutionieren unser Leben Embedded Systems spielen heute in unserer vernetzten

Mehr

vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Postbank P.O.S. Transact

vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Postbank P.O.S. Transact vorzüglich Sicherheit und Effizienz für die Kartenakzeptanz und den kartengestützten Zahlungsverkehr. Postbank P.O.S. Transact Um was es uns geht Bargeldloser Zahlungsverkehr in Form von kartengestützten

Mehr

Home Energy Storage Solutions

Home Energy Storage Solutions R Home Energy Storage Solutions NUTZEN SIE DIE KRAFT DER SONNE Durch Photovoltaikanlagen (PV) erzeugter Solarstrom spielt eine größere Rolle bei der Stromversorgung als je zuvor. Solarstrom ist kostengünstig,

Mehr

DIE ZUKUNFT FÜR MEHR UNABHÄNGIGKEIT EIGENVERBRAUCH VON SOLARSTOM! Foto: N. Todorov Dreamstime

DIE ZUKUNFT FÜR MEHR UNABHÄNGIGKEIT EIGENVERBRAUCH VON SOLARSTOM! Foto: N. Todorov Dreamstime ...IM INTERVIEW 2 DIE ZUKUNFT FÜR MEHR UNABHÄNGIGKEIT EIGENVERBRAUCH VON SOLARSTOM! Foto: N. Todorov Dreamstime Die Erzeugungskosten für Sonnenstrom sind auf Grund stark gefallener Preise für Photovoltaik-Technik,

Mehr

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH.

Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Wir geben mehr als nur Impulse. PINTSCH TIEFENBACH. Unternehmen Individuelle Lösungen für den schienengebundenen Verkehr 2 Als Anbieter von hydraulischen Komponenten, Magnetschaltern und Sensoren in 1950

Mehr

eprocurement Softwarelösungen individuell angepasst auf Ihren Beschaffungssprozess

eprocurement Softwarelösungen individuell angepasst auf Ihren Beschaffungssprozess Onveda Lösungen mit Mehrwert eprocurement Softwarelösungen individuell angepasst auf Ihren Beschaffungssprozess Smartforms für frei definierbare Formularfelder Einkaufsprozesse mit uneingeschränkter Lieferantenkontrolle

Mehr

Frischluftzufuhr inklusive Keine Chance für Kondenswasser

Frischluftzufuhr inklusive Keine Chance für Kondenswasser Presseinformation Frischluftzufuhr inklusive Keine Chance für Kondenswasser Der neue AK Kleinverteiler von Spelsberg bietet viele innovative Features. Vom Air -Belüftungselement über die DIN EN 60670-24

Mehr

Weidmüller und Häusermann vereinbaren Kompetenz-Partnerschaft

Weidmüller und Häusermann vereinbaren Kompetenz-Partnerschaft Weidmüller und Häusermann vereinbaren Kompetenz-Partnerschaft Mit der Häusermann GmbH und Weidmüller gehen zwei führende Anbieter von innovativen Lösungen im Bereich der Leistungselektronik und Geräteanschlusstechnik

Mehr

GERMAN HEART LOCAL CONTENT

GERMAN HEART LOCAL CONTENT GERMAN HEART LOCAL CONTENT 3 Intelligentes Baukasten-System LTi REEnergy verfügt über ein flexibles Produktions- und Wertschöpfungskonzept bei der Fertigung der Wechselrichter und schlüsselfertigen Stationen.

Mehr

Gusstechnologie trifft Service weltweit in Perfektion.

Gusstechnologie trifft Service weltweit in Perfektion. Wir machen Herausforderungen zu Erfolgen. Irgendwo ist das perfekte Gussteil zum perfekten Preis Irgendwo ist hier! Ulrich Groth Director Sales & Product Management Wir machen Ihre Herausforderungen zu

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

Clever Heizen und Kühlen. in Gewerbe und Industrie

Clever Heizen und Kühlen. in Gewerbe und Industrie Clever Heizen und Kühlen in Gewerbe und Industrie Heizen und Kühlen mit Umweltwärme Schwank Gaswärmepumpen der Marke Yanmar Das Klimatisieren also Kühlen im Sommer und Heizen im Winter nimmt eine zunehmend

Mehr

Frische Ideen für Ihr Geschäft. DR-ANGERER.com

Frische Ideen für Ihr Geschäft. DR-ANGERER.com Frische Ideen für Ihr Geschäft. DR-ANGERER.com Dr. Thomas Angerer Geschäftsführer Dozent (Uni/FH), beeideter Sachverständiger Das aktuelle Jahr wird vermutlich nicht einfacher als die letzten Jahre. Der

Mehr

Lösungen für mobile Energie, Kühlung und Heizung

Lösungen für mobile Energie, Kühlung und Heizung Lösungen für mobile Energie, Kühlung und Heizung Der absolute Nutzen einer In den mehr als 30 Jahren seines Bestehens hat TRS sich von einem lokalen Dienstleistungsunternehmen zu einem internationalen

Mehr

AutoCalculator Easy. Den Calculator können Sie über Ihren Desktop oder über das Windows Startmenü öffnen. INHALTSVERZEICHNIS. 1. Konto einrichten 2

AutoCalculator Easy. Den Calculator können Sie über Ihren Desktop oder über das Windows Startmenü öffnen. INHALTSVERZEICHNIS. 1. Konto einrichten 2 AutoCalculator Easy AutoCalculator Easy Kurzanleitung Nachfolgend erhalten Sie einige Informationen zum Gebrauch des Schletter AutoCalculator Easy. Mit dieser Kurzanleitung wollen wir Ihnen helfen, unseren

Mehr

Erfolgreiche HOLZ-HANDWERK in Nürnberg Messebesucher von GRASS Neuheiten begeistert

Erfolgreiche HOLZ-HANDWERK in Nürnberg Messebesucher von GRASS Neuheiten begeistert l Erfolgreiche HOLZ-HANDWERK in Nürnberg Messebesucher von GRASS Neuheiten begeistert Auf dem Messedoppel HOLZ-HANDWERK und fensterbau/frontale war die Zulieferhalle 10.1 gut besucht. Besonders der GRASS

Mehr

Interview mit Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender QSC AG, Köln

Interview mit Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender QSC AG, Köln Interview mit Dr. Bernd Schlobohm, Vorstandsvorsitzender QSC AG, Köln QSC hat sich als bundesweiter Telekommunikationsanbieter auf Geschäftskunden fokussiert. Warum? Schlobohm: Strategie heißt auch, zu

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Öffnen und Schließen von Reaktor druck be hältern und Primärkreiskomponenten

Öffnen und Schließen von Reaktor druck be hältern und Primärkreiskomponenten Öffnen und Schließen von Reaktor druck be hältern und Primärkreiskomponenten Mit Siempelkamp sicher und schneller auf dem kritischen Pfad weltweit >>> www.siempelkamp-tensioning.com Siempelkamp Eine leistungsstarke

Mehr

Presseinformation. Mietsysteme im Wandel

Presseinformation. Mietsysteme im Wandel Mietsysteme im Wandel Wachstum bei Serviceleistungen und Hightech-Lösungen (Kehl, August 2013). Ein fertiges temporäres Büro innerhalb weniger Wochen, das ist heutzutage kein Kunststück mehr. Doch die

Mehr

Ihr Ziel ist profitables Wachstum. Sie führen ein Technologieunternehmen und verkaufen Ihre Produkte

Ihr Ziel ist profitables Wachstum. Sie führen ein Technologieunternehmen und verkaufen Ihre Produkte Seite 1 von 7 Unsere Kunden Ihr Ziel ist profitables Wachstum Sie führen ein Technologieunternehmen und verkaufen Ihre Produkte an Industrieunternehmen. Ihr Ziel ist ein profitables Wachstum, das Sie durch

Mehr

Die Zukunft des E-Commerce

Die Zukunft des E-Commerce Die Zukunft des E-Commerce Augmented Reality Bild X-Ray App 2015: Augmented Reality wird alltäglich Alle Voraussetzung erfüllt durch die Verbreitung von Webcams und Smartphones mit Kamera Augmented

Mehr

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich apetito Konzern: PRESSEINFORMATION Ihr Gesprächspartner: Ruth Fislage Tel.: 059 71 / 799-9469 Fax: 059 71 / 799-7809 E-Mail: presse@apetito.de www.apetito.de Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

Mehr

Binden Sie Ihre Kunden bevor es jemand anderes tut. Herzlich Willkommen. Dortmund, 30. Juni 2009. Carsten Kutzner

Binden Sie Ihre Kunden bevor es jemand anderes tut. Herzlich Willkommen. Dortmund, 30. Juni 2009. Carsten Kutzner Binden Sie Ihre Kunden bevor es jemand anderes tut Herzlich Willkommen Dortmund, 30. Juni 2009 Carsten Kutzner Vertriebsleiter, SuperOffice GmbH Carsten.Kutzner@superoffice.de Customer Relationship Management

Mehr

Customer Journey from Shop to Screen

Customer Journey from Shop to Screen Markus Kasperbauer Bereichsleitung E-Commerce & Logistik AGENDA Kurze Vorstellung Sport Bittl Projekt Relaunch Website www.sport-bittl.com Kundenanforderungen Online Multi Channel Logistik National und

Mehr

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich!

Online-Shop Management. Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Online-Shop Management Wir machen Ihren Online-Shop erfolgreich! Alle Online-Maßnahmen werden eng mit Ihnen abgestimmt. Nur das Zusammenspiel aller Bereiche bringt Ihrem Online-Shop Erfolg. Wir haben das

Mehr

Business Model Canvas

Business Model Canvas Business Model Canvas Business Model Canvas ist ein strategisches Management Tool, mit dem sich neue und bestehende Geschäftsmodelle visualisieren lassen. Demnach setzt sich ein Geschäftsmodell aus neun

Mehr

Unternehmens- und Produktpräsentation 03.2014

Unternehmens- und Produktpräsentation 03.2014 Unternehmens- und Produktpräsentation 03.2014 Die Umweltsituation und der Markt für Erneuerbare Energien 2 Der Markt für Erneuerbare Energien ist von positiven Trends beeinflusst und durch ein positives

Mehr

Großanlagen. Europäischer Gerichtshof Luxemburg (Cour de justice européenne)

Großanlagen. Europäischer Gerichtshof Luxemburg (Cour de justice européenne) Großanlagen Europäischer Gerichtshof Luxemburg (Cour de justice européenne) > Leistung: 395,85 kwp > Anzahl der Solarmodule: 2.262 > Modultyp: Kyocera KC 175 GHT > Gesamtfläche: 4.000 m² > Wechselrichter:

Mehr

Photovoltaik Kraftwerke Freiland Montagesystem FMS. Arausol Ihr Partner für innovative Solartechnik

Photovoltaik Kraftwerke Freiland Montagesystem FMS. Arausol Ihr Partner für innovative Solartechnik Freiland Montagesystem FMS Arausol Ihr Partner für innovative Solartechnik 1 Freiland Montagesystem FMS Sicher schnell wirtschaftlich Sehr robuste Konstruktion mit hoher Stabilität und Sicherheit Optimale

Mehr

Variantenmanagement: Was es ist. Wozu es gut ist. Wer es braucht.

Variantenmanagement: Was es ist. Wozu es gut ist. Wer es braucht. Presseinformation Seite 1 von 5 PDM / PLM Variantenmanagement: Was es ist. Wozu es gut ist. Wer es braucht. Variantenmanagement, Konfigurationsmanagement, Releasemanagement, Produktdatenmanagement oder

Mehr

Profil der internationalen Autokäufer

Profil der internationalen Autokäufer Pressemitteilung 20. Januar 2015 Europa Automobilbarometer 2015 Profil der internationalen Autokäufer Vielzahl von Informationsquellen bestimmt Kaufentscheidung Zentrale Kaufkriterien sind Preis, Kraftstoffverbrauch

Mehr

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie!

Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! Werbung passiert im Kopf... wir wissen wie! MediaAnalyzer Newsletter Februar 2010 Wollen Sie mehr über die Optimierungsmöglichkeiten Ihrer Webseite erfahren? Dann lesen Sie in diesem Newsletter alles über

Mehr

Kabel für Offshore Windparks

Kabel für Offshore Windparks Kabel für Offshore Windparks Nexans Deutschland gehört zu den führenden Kabelherstellern in Europa. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Programm an Hochleistungskabeln, Systemen und Komponenten für

Mehr

Deutsche Leasing @ USU World

Deutsche Leasing @ USU World Deutsche Leasing @ Praxisvortrag: Der Einsatz von Valuemation außerhalb der IT Holger Feustel Teamleiter Verwertung - Asset Management Equip (AME) Holger Feustel Agenda Vorstellung der Deutsche Leasing

Mehr

Standardisierte Prozesse machen das Leben leichter

Standardisierte Prozesse machen das Leben leichter Wilken Neutrasoft GmbH AnWENDERBERICHT Standardisierte Prozesse machen das Leben leichter Stadtwerke Wolfhagen optimieren Vertriebsprozesse mit Wilken Neutrasoft Stadtwerke Wolfhagen GmbH Logo (4c) Die

Mehr

IGT-Richtlinie 01: Anforderungen an Smarthome-Systeme

IGT-Richtlinie 01: Anforderungen an Smarthome-Systeme Bewertungskriterien inklusive Vorlagen zur Unterscheidung der Funktionalität von Smarthome- Systemen aus Nutzersicht bzw. aus technischer Sicht. Version 03, August 2015 Prof. Dr. Michael Krödel IGT - Institut

Mehr

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring.

Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? Das wäre so wie Factoring. Wie wäre es, wenn ich alle meine Forderungen immer sofort erhalten würde? So funktioniert Factoring 3. Direktüberweisung der Rechnungssumme Händler 1. Lieferung der Ware und Erstellung der Rechnung 2.

Mehr

C - M - M - K S U C H M A S C H I N E N O P T I M I E R U N G

C - M - M - K S U C H M A S C H I N E N O P T I M I E R U N G Suchmaschinenoptimierung C-M-M-K Anfragen bekommen, Kunden gewinnen, Umsatz generieren. Wo stehen Sie? Wo steht Ihre Konkurrenz? Erfolg Im Web Teil I Suchmaschinenoptimierung C - M - M - K Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Information zur Weiterbildung im Gebäude- und Facility Management. Der Arbeitsmarkt benötigt zeitgemäße Objektmanager!

Information zur Weiterbildung im Gebäude- und Facility Management. Der Arbeitsmarkt benötigt zeitgemäße Objektmanager! Information zur Weiterbildung im Gebäude- und Facility Management Der Arbeitsmarkt benötigt zeitgemäße Objektmanager! Facility Management ist ein stetig wachsender Markt und demzufolge wird eine Vielzahl

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr