Bedienungsanleitung Mediencenter

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bedienungsanleitung Mediencenter"

Transkript

1 Bedienungsanleitung Mediencenter Inhalt 1. Anmeldung Einführung Übersicht Werkzeugleiste Ordner Ansicht Informationsbereich Hauptbereich Ordner Verwaltung Ordner anlegen Ordner löschen Ordner umbenennen Daten hochladen Vom Computer Dialog gesteuert Per Drag & Drop Von einem entfernten Server Daten herunterladen Datei herunterladen Ordner herunterladen Dateiverwaltung Datei anlegen Datei kopieren Datei umbenennen Datei verschieben Datei löschen Papierkorb Leeren Datei aus dem Papierkorb wiederherstellen Lesezeichen Lesezeichen anlegen Lesezeichen aufrufen Lesezeichen verwalten Inhalte Teilen Datei teilen Datei teilen rückgängig machen Ordner teilen Ordner teilen rückgängig machen Geteilte Ordner aufrufen Zugriff auf geteilte Ordner als Gast Zugriff auf geteilte Ordner als Kunde Multimedia Fotos ansehen Musik abspielen Videos abspielen Zugang über Endgeräte Computer Windows Windows XP Mac OS X Smartphone & Tablet...25 Version /

2 Android Smartphone Tablet ios iphone ipad...31 Version /

3 1. Anmeldung Zum Mediencenter gelangen Sie über den Link Mediencenter auf der osnatel Homepage (http://www.osnatel.de). Sie finden den Link oben rechts den Link Webmail/Mediencenter. Die Anmeldung am Mediencenter erfolgt mit Ihrer von uns zugewiesenen -Adresse und dem zugehörigen Kennwort. Sie finden diese Daten auf dem Internetzugangsdatenblatt. 2. Einführung Nach dem Sie sich erfolgreich angemeldet haben, befinden Sie sich auf der Einstiegsseite. Version /

4 Das Mediencenter erreichen Sie auf der Einstiegsseite mit einem Klick auf den entsprechend benannten Reiter. Wenn Sie das Mediencenter zum ersten Mal aufrufen, werden Sie durch einen kurzen Einrichtungsprozess geleitet. Zusätzlich werden Sie einmalig gebeten die Besonderen Bestimmungen zu akzeptieren. Sollten Sie Probleme mit dem Aufruf des Mediencenters haben, stellen Sie bitte unbedingt sicher, dass Sie sich mit Ihrer Haupt- -Adresse am Portal angemeldet haben. Für Unterkonten oder zusätzliche -Adressen ist das Mediencenter nicht verfügbar. 2.1 Übersicht Die Weboberfläche des Mediencenter ist in vier Bereiche unterteilt. (1) Werkzeugleiste (2) Ordner Ansicht (3) Informationsbereich (4) Hauptbereich Werkzeugleiste Im oberen Bereich finden Sie eine Leiste mit den gängigsten Funktionen. Einige davon werden erst durch einen Klick auf eine Datei oder einen Ordner aktiv bzw. nutzbar. Die in der Werkzeugleiste angebotenen Funktionen können auch über den Rechtsklick mit der Maus (Kontextmenu) auf eine Datei oder einen Ordner aufrufen werden. Linke Seite Ansicht Hochladen Download Diese Funktion erlaubt das Aus- bzw. Einblenden des linken Fensterbereiches (Ordner- und Informationsbereich) Symbol- oder Listenansicht für Ordner auswählen. Dialog öffnen zum Hochladen von Dateien in den aktuell angewählten Ordner. Die aktuelle angewählte Datei oder einen kompletten Ordner herunterladen. Version /

5 Öffnen mit Link erzeugen Eine Anwendung zum Öffnen der aktuell der angewählten Datei auswählen. Eine einzelne Datei teilen. Ordner teilen Den aktuell angewählten Ordner teilen. Neuer Ordner Einen neuen Unter-Ordner im gewählten Ordner erstellen. Umbenennen Eine Datei oder einen Ordner umbenennen. Kopieren Eine Datei oder einen Ordner kopieren. Verschieben Eine Datei oder einen Ordner verschieben. Löschen Suchen Info Eine Datei oder einen Ordner löschen. Eine Datei im aktuelle angewählten Ordner und seinen Unterordnern suchen. Informationen über das Mediencenter. Hilfe Bedienungsanleitung & Mediencenter Einführungstour. Unterhalb der Buttons finden Sie noch einige nützliche Funktionen und Informationen. Ganz links wird Ihnen angezeigt welchem Speicherort Sie aktuell nutzen. Dies ist standardmäßig Ihr Mediencenter, hier mit Meine Dateien bezeichnet. Für den Fall, dass eine andere Person, die ebenfalls ein osnatel Mediencenter hat, Ordner mit Ihnen teilt, so erscheinen diese in der Auswahlliste der Speicherorte. Rechts neben dem Speicherort wird angezeigt in welchem Ordnerpfad Sie sich aktuell befinden. Ganz rechts auf der Leiste sehen Sie den aktuellen Speicherplatzverbrauch, sowie die maximale Kapazität Ihres Mediencenters Ordner Ansicht Auf der linken Seite, im oberen Bereich befindet sich die Ordner Übersicht. Die Größe (Breite und Höhe) des Anzeigebereiches kann mit der Maus angepasst werden. Version /

6 2.1.3 Informationsbereich Auf der linken Seite im unteren Teil befindet sich der Informationsbereich. Hier werden Details zu ausgewählten Ordnern oder Dateien angezeigt. Die Größe (Breite und Höhe) des Anzeigebereiches kann mit der Maus angepasst werden Hauptbereich Hier werden die Inhalte der angewählten Ordner angezeigt. Die Ansicht kann über den entsprechenden Knopf in der Werkzeugleiste zwischen Symbol- oder Listenansicht gewechselt werden. Version /

7 3. Ordner Verwaltung 3.1 Ordner anlegen Neue Ordner können sowohl über die Funktion Neuer Ordner in der Werkzeugleiste, als auch über das Kontext Menu, angelegt werden 3.2 Ordner löschen Um einen Ordner zu löschen, wählen Sie diesen an und klicken in der Werkzeugleiste auf die Löschen Funktion. Alternativ klickt man den Ordner mit der rechten Maustaste an und wählt im Kontext Menu den Punkt Löschen. 3.3 Ordner umbenennen Das Umbenennen eines Ordners erfolgt über die Funktion Umbenennen in der Werkzeugleiste oder durch anwählen eines Ordners mit der rechten Maustaste und klick auf den Punkt Umbenennen im Kontextmenu. 4. Daten hochladen Das Hochladen von Dateien in das Mediencenter kann über verschiedene Wege erfolgen. An dieser Stelle werden die Möglichkeiten über die Weboberfläche beschrieben. Weitere Möglichkeiten finden Sie im Abschnitt 10 Zugang über Endgeräte. 4.1 Vom Computer Dialog gesteuert Wählen Sie in der Ordneransicht den gewünschten Zielordner aus und klicken anschließend in der Werkzeugleiste auf Hochladen Vom Computer. Es öffnet sich der Hochladen- Dialog. Der Hochladen-Dialog ist auch über das Kontextmenu (Rechte Maustaste) erreichbar. Version /

8 Ein Klick auf die Schaltfläche Computer durchsuchen öffnet den grafischen Dateimanager Ihres Betriebssystems. Wählen Sie nun die hochzuladenden Dateien aus. Diese werden nun im Hochladen Dialog angezeigt. Sobald Sie alle gewünschten Dateien ausgewählt haben startet ein Klick auf Hochladen starten den Transfer. Alternativ zum Klick auf Computer durchsuchen, können Sie Dateien auch per Maus von Ihrem lokalen Computer auf das Dialogfeld ziehen (DATEI HIER HINZIEHEN). Das Hochladen startet in diesem Fall sobald Sie eine Datei im Fenster fallenlassen Per Drag & Drop Eine weitere Möglichkeit Dateien hochzuladen ist, den Zielordner anzuwählen und Dateien vom lokalen Computer direkt in das Hauptfenster des Mediencenters zu ziehen. 4.2 Von einem entfernten Server Neben der Möglichkeit Daten von Ihrem Computer hochzuladen, können Sie auch einzelne Dateien von Servern im Internet direkt in Ihr Mediencenter speichern. Dazu wählen Sie den gewünschten Zielordner an und wählen in der Werkzeugleiste Hochladen. Im sich öffnenden Drop-Down Menu wählen Sie Von anderen Servern. Version /

9 In diesem Fenster geben Sie Webadressen (URL) zu Dateien auf Internet-Servern angeben. Den Hochlade-Vorgang starten Sie mit einem Klick auf das grüne Häkchen. Nun lädt das Mediencenter im Hintergrund die angegebenen Dateien aus dem Internet direkt in Ihr Mediencenter. Bitte beachten Sie, dass die Dateien die Größenbeschränkung einhalten müssen und direkt aus dem Internet erreichbar sein müssen. 5. Daten herunterladen 5.1 Datei herunterladen Das Herunterladen einer einzelnen Datei aus dem Mediencenter kann zum einen durch anwählen einer Datei und anschließendem klicken auf die Download Schaltfläche in der Werkzeugleiste erfolgen. Oder Sie verwenden das Kontextmenu. Dazu die gewünschte Datei mit der rechten Maustaste anklicken und aus dem Kontextmenu den Punkt Download auswählen. Ebenso ist es möglich mehrere Dateien auf einmal herunterzuladen. Dazu markiert man mit der Maus die gewünschten Dateien und wählt im Kontextmenu den Punkt Download. Die Dateien werden auf dem Mediencenter-Server zu einer ZIP-Datei gepackt, die im Anschluss zum Download angeboten wird. Version /

10 5.2 Ordner herunterladen Neben Dateien können auch komplette Ordner heruntergeladen werden. Klicken Sie dazu in der Ordneransicht auf den übergeordneten Ordner des Ordners den Sie herunterladen möchten. Wählen Sie nun den gewünschten Ordner im Hauptfenster aus und klicken entweder in der Werkzeugleiste auf Download oder aber Sie wählen mittels Kontext-Menu Download aus. 6. Dateiverwaltung Die im Folgenden beschriebenen Funktionen lassen sich zum Teil nicht nur auf eine einzelne sondern auch auf mehrere Dateien gleichzeitig anwenden. Um mehr als eine Datei auswählen genügt es entweder die Strg-Taste gedrückt zu halten und die Dateien mit der linken Maustaste anzuklicken oder Sie ziehen mit der Maus bei gedrückter Linker Taste einen Kasten um die zu markierenden Dateien. 6.1 Datei anlegen Eine neue Datei wird im Mediencenter über einen Klick mit der rechten Maustaste auf ein Verzeichnis und Auswahl des Menu Punktes Neue Datei erstellt. Es öffnet sich ein Dialog in dem der gewünschte Dateiname inklusive Dateiendung anzugeben ist, z.b. Textdatei.txt. 6.2 Datei kopieren Um eine Datei zu kopieren, wird diese entweder ausgewählt und die Funktion Kopieren in der Werkzeugleiste ausgewählt, oder über einen Klick mit der rechten Maustaste auf die zu kopierende Datei und Auswahl des Menu Punktes Kopieren. Hierauf öffnet sich ein Dialog zur Auswahl des Zielordners. 6.3 Datei umbenennen Das Umbenennen einer Datei erfolgt entweder über die Umbenennen Funktion in der Werkzeugleiste oder über das Kontextmenu. Version /

11 Der Name der Datei wird mit einem Eingabefeld hinterlegt und kann so geändert werden. Die Änderung mit der Eingabetaste abschließen. Zum Abbrechen des Vorgangs genügt ein Klick auf das Kreuz am Ende des Eingabefeldes. 6.4 Datei verschieben Dateien können zum einen über die Funktion in der Werkzeugleiste oder das Kontext-Menu verschoben werden. Ebenso ist es auch möglich mehrere Dateien auszuwählen und mit der Maus an den Zielort zu verschieben. 6.5 Datei löschen Das Löschen einer Datei kann über die Werkzeugleiste oder das Kontext-Menu erfolgen. Eine auf diese Weise gelöschte Datei wird noch nicht endgültig gelöscht, sondern vorerst nur in den Papierkorb verschoben. Dateien lassen sich auch per Maus direkt in den Papierkorb verschieben. 6.6 Papierkorb Der Papierkorb dient als Sammelort für gelöschte Dateien. D.h. sie werden nicht sofort gelöscht, sondern lediglich hierher verschoben und können so jederzeit wiederhergestellt werden. Bitte beachten Sie, dass Dateien im Papierkorb ebenfalls von Ihrem zur Verfügung stehenden Speicherplatz abgehen Leeren Das Leeren des Papierkorbs erfolgt über einen Klick mit der rechten Maustaste auf den Papierkorb. Im Kontext-Menu wählen Sie den Punkt Leeren. Bitte beachten Sie, dass die im Papierkorb befindlichen Dateien durch das Leeren unwiderruflich gelöscht werden und somit nicht wiederhergestellt werden können Datei aus dem Papierkorb wiederherstellen Dateien die gelöscht worden sind befinden sich im Ordner Papierkorb, solange dieser noch nicht geleert worden ist. Um eine Datei wiederherzustellen genügt es, diese mit der Maus aus dem Papierkorb in einen anderen Ordner zu verschieben. Version /

12 7. Lesezeichen Lesezeichen dienen dem komfortablen Schnellzugriff auf häufig verwendete Ordner. 7.1 Lesezeichen anlegen Zum Anlegen eines Lesezeichens genügt es den Ordner in der Ordnernavigation auszuwählen und dann entweder in der Werkzeugleiste auf das Lesezeichen Symbol (Gelber Stern) zu klicken oder mit der rechten Maustaste in der Ordnernavigation den gewünschten Ordner anzuwählen und im Kontext-Menu den Punkt Lesezeichen anzuwählen. 7.2 Lesezeichen aufrufen Das Aufrufen von angelegten Lesezeichen erfolgt über einen Klick auf Das Lesezeichen Symbol in der Werkzeugleiste. Es öffnet sich eine Liste mit Einträgen. Ein Klick auf den gewünschten Eintrag bewirkt einen Wechsel zum ausgewählten Ordner. 7.3 Lesezeichen verwalten Nicht mehr benötigte Lesezeichen lassen sich löschen. Dazu rufen Sie das Lesezeichen Menu in der Werkzeugleiste auf und klicken auf das rote Kreuz hinter dem zu löschenden Eintrag. Ein Lesezeichen kann über das Lesezeichenmenu auch umbenannt werden. Dabei wird lediglich der Name des Lesezeichens geändert, aber nicht der Name des Ordners auf den das Lesezeichen verweist. 8. Inhalte Teilen Sie haben die Möglichkeit Inhalte Ihres Mediencenters mit anderen Personen zu teilen. Dabei wird unterschieden ob Sie eine einzelne Datei oder einen ganzen Ordner teilen möchten. 8.1 Datei teilen Um eine Datei zu teilen, klicken Sie diese Datei mit der rechten Maustaste an und wählen im Kontext-Menu den Punkt Link erzeugen oder sie klicken die Datei mit der linken Maustaste an und wählen in der Werkzeugleiste den entsprechenden Punkt aus. Es öffnet sich ein Version /

13 Fenster, in dem Sie optional die Gültigkeit des Links und ein Passwort für den Zugriff auf den Link vergeben können. Sobald Sie die Einstellungen nach Ihren Bedürfnissen vorgenommen haben, klicken Sie auf Erzeugen. Nun erscheint ein Link auf die Datei. Sie können den Link entweder aus dem Feld kopieren, oder Sie klicken auf das Briefsymbol, woraufhin sich Ihr Standard Programm öffnet. Sie müssen nur noch die Empfängeradresse angeben und den Text nach eigenen Wünschen anpassen. Ob eine Datei aktuell geteilt wird, erkennen Sie am Symbol in der oberen rechten Ecke an der Datei. Version /

14 8.2 Datei teilen rückgängig machen Möchten Sie die Freigabe vorzeitig beenden oder rückgängig machen, klicken Sie einfach erneut mit der rechten Maustaste auf die Datei und wählen den Menu Punkt Link bearbeiten. Im darauffolgenden Dialog klicken Sie auf Freigabe beenden um die Freigabe rückgängig zu machen. 8.3 Ordner teilen Neben Dateien können auch komplette Ordner geteilt werden. Klicken Sie dazu in der Ordneransicht auf den übergeordneten Ordner des Ordners den Sie teilen möchten. Wählen Sie nun den gewünschten Ordner im Hauptfenster aus und klicken entweder in der Werkzeugleiste auf Ordner teilen oder mittels Kontext-Menu Ordner teilen auswählen. Version /

15 Es öffnet sich der Ordner teilen Dialog. Hier haben Sie die Möglichkeit eine Bezeichnung für den Ordner zu vergeben, den Sie teilen möchten. Ebenso können Sie entscheiden, ob die Person mit der Sie den Ordner teilen möchten nur Lese- oder auch Schreibrechte (Ansehen oder Ansehen&Verändern) für den Ordner bekommen soll. Zusätzlich können Sie eine kurze persönliche Nachricht an den oder die Empfänger verfassen. Sie können einen Ordner mit einer oder mehreren Personen teilen. Dazu geben Sie die Adresse einer Person in das Feld -Adressen ein. Sobald sie beginnen zu tippen, versucht das System einen passenden Empfänger aus Ihrem Webmail-Adressbuch vorzuschlagen. Es lohnt sich daher, häufig benutzte Adressen dort zu hinterlegen. Durch einen Klick auf den passenden Vorschlag, wird dieser Eintrag in das Eingabefeld übernommen. Nun genügt ein Klick auf das grüne Plus-Zeichen und die -Adresse wird der Empfänger-Liste hinzugefügt. Sollten Sie einen falschen Empfänger ausgewählt haben, können Sie diesen durch einen Klick auf das rote Kreuz aus der Liste der Empfänger entfernen. Sobald Sie alle Eingaben und Einstellungen vorgenommen haben, klicken Sie auf OK und das Mediencenter schickt eine mit Informationen und individuellen Zugangsdaten an den oder die ausgewählten Empfänger. Version /

16 Genau wie beim teilen einer Datei, erkennen Sie am kleinen grünen Symbol an einem Ordner, das dieser zurzeit mit anderen Personen geteilt wird. 8.4 Ordner teilen rückgängig machen Möchten Sie die Freigabe eines Ordners wieder rückgängig machen, genügt es den Ordner im Hauptfenster anzuwählen und entweder in der Werkzeugleiste oder über das Kontext- Menu Freigabe bearbeiten auszuwählen. Im sich öffnenden Dialogfenster genügt ein Klick auf Freigabe beenden und die von Ihnen gewählten Personen haben keinen Zugriff mehr auf diesen Ordner. 8.5 Geteilte Ordner aufrufen Abhängig davon, ob die Person mit der ein Ordner geteilt wird bereits ein Mediencenter hat oder ob diese Person kein Kunde und damit ein Gast ist, unterscheidet sich der Aufruf der geteilten Ordner etwas Zugriff auf geteilte Ordner als Gast Eine Person die von einem Mediencenter Besitzer eine Freigabe für einen Ordner erhält, bekommt vom System Zugangsdaten per zugesandt (siehe Abschnitt Ordner teilen). Mit diesen Zugangsdaten kann er sich am Mediencenter anmelden. Version /

17 Im hier gezeigten Beispiel wurden dem Gast bereits zwei Ordner (2012_08_Urlaub und 2012_05_Italien) geteilt. Das Wechseln zwischen diesen Freigaben erfolgt über das Auswahlfeld unterhalb der Werkzeugleiste. Die einzelnen Freigaben können selbstverständlich von unterschiedlichen Personen sein Zugriff auf geteilte Ordner als Kunde Teilt man einen Ordner mit einer Person die bereits als Kunde ein Mediencenter freigeschaltet hat so erhält die Person eine in der sie darüber informiert (siehe Abschnitt Ordner teilen). Nach der Anmeldung am Mediencenter kann der Empfänger links oben, unterhalb der Werkzeugleiste zwischen seinem eigenen Mediencenter (Meine Dateien) und geteilten Ordnern (hier z.b. Fotos von Max Muster) hin- und herwechseln. Dies gilt natürlich auch für den Fall, das jemand anderes einen Ordner mit Ihnen teilt. Dieser ist dann ebenfalls bequem in Ihrem Mediencenter erreichbar. 9. Multimedia Das Mediencenter erlaubt es unter anderem Ihre Fotos als Diashow anzusehen, Ihre Musik online abzuspielen oder hochgeladene Videos zu betrachten. 9.1 Fotos ansehen Um Fotos zu betrachten oder die Bildershow zu starten führen Sie entweder ein Doppelklick auf eine Bilddatei aus oder wählen im Kontext-Menu den Eintrag Öffnen mit Bildvorschau. Es öffnet sich daraufhin das Bildvorschau Fenster. Im unteren Bereich befindet sich eine Werkzeugleiste über die z.b. die Diashow gestartet werden kann. Die Diashow zeigt alle Bilddateien im derzeit gewählten Ordner an. Die Frequenz der Bildwechsel lässt sich im ganz rechten Feld der Bildvorschau Werkzeugleiste anpassen. Version /

18 9.2 Musik abspielen Hochgeladene Musikstücke lassen sich direkt im Mediencenter abspielen. Unterstützt wird das MP3 Format. Zum Abspielen einer einzelnen Musikdatei genügt ein Klick auf das Abspiel Symbol vor der Datei in der Listenansicht oder direkt auf die Datei in der Symbolansicht. Um den gesamten Inhalt eines Verzeichnisses nacheinander abzuspielen wählt man das Verzeichnis in der Ordneransicht an und klickt unten im Informationsbereich auf Verzeichnisinhalt abspielen. 9.3 Videos abspielen Neben Musikdateien lassen sich auch Videodateien direkt im Mediencenter abspielen. Unterstützt werden die Formate MP4, M4A, FLV, OGV, WEBM und MOV. Sobald eine unterstütze Videodatei ausgewählt wird, erscheint links im Informationsbereich die Videoabspiel Funktion. Version /

19 10. Zugang über Endgeräte Das Mediencenter kann nicht nur über die Weboberfläche genutzt werden, sondern auch als Festplatte auf Ihrem Computer eingebunden werden. Darüberhinaus können Sie auch von unterwegs mit Ihrem Smartphone Zugriff auf Ihre im Mediencenter gespeicherten Daten erlangen. Um den Zugang via WebDAV Protokoll nutzen können, müssen Sie den Zugriff zuerst aktivieren. Gehen Sie dazu im Portal oben rechts auf Einstellungen. Wählen Sie nun Mediencenter Zugriff. Version /

20 Setzen Sie das Häkchen bei WebDAV-Zugriff aktivieren und klicken Sie anschließend auf Konfiguration speichern. Bitte beachten Sie, dass die Aktivierung der WebDAV Einstellung bis zu 10 Minuten dauern kann. Für alle Endgeräte und Betriebssysteme gilt zunächst: Stellen Sie sicher, dass eine Verbindung zum Internet besteht Computer Windows 7 Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie WebDAV für Ihr Mediencenter wie in Abschnitt 10 beschrieben aktiviert haben. Unter Microsoft Windows 7 binden Sie das Mediencenter wie folgt als Netzlaufwerk ein. 1. Über den Start-Knopf in Ihrer Taskleiste (unten links) wählen Sie den Menüpunkt Computer. 2. Im erscheinenden Fenster öffnen Sie mit der rechten Maustaste auf freier Fläche das Kontext-Menü und wählen Netzwerkadresse hinzufügen. Version /

21 3. Ein weiteres Fenster öffnet sich. Klicken Sie auf Weiter. Wählen Sie als nächstes die Option Eine benutzerdefinierte Netzwerkadresse auswählen. 4. Geben Sie nun die Adresse https://webdav.osnanet.de/ in das Textfeld Internet- oder Netzwerkadresse ein und fahren Sie fort mit Klick auf Weiter. Version /

22 5. Geben Sie Ihrem Netzlaufwerk schließlich einen Namen (bspw. Mein Mediencenter) und fahren Sie fort mit Weiter. Im nächsten Schritt schließen Sie die Einrichtung mit Klick auf Fertig stellen ab. Bei erstmaliger Verbindung werden Sie nun automatisch nach ihren Login-Daten gefragt. Geben Sie Benutzernamen und Passwort in die dafür vorgesehenen Felder ein und bestätigen Sie. Anschließend öffnet sich bei aktivierter Option die Ordnerstruktur des Netzlaufwerks. Version /

23 Windows XP Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie WebDAV für Ihr Mediencenter wie in Abschnitt 10 beschrieben aktiviert haben. Unter Microsoft Windows XP binden Sie das Mediencenter wie folgt als Netzlaufwerk ein. 1. Öffnen Sie den Windows-Explorer 2. Wählen Sie im Menu Extras den Punkt Netzlaufwerk verbinden 3. Klicken Sie im unteren Bereich des Fensters auf Verbindung mit einer Website herstellen, auf der Sie Dokumente und Bilder speichern können. 4. Klicken Sie auf Weiter. 5. Klicken Sie nochmal auf Weiter. 6. Geben Sie im Eingabefeld folgende Adresse an: https://webdav.osnanet.de. Klicken Sie auf Weiter. 7. Geben Sie Ihre vollständige E-Mai-Adresse und das zugehörige Kennwort ein. Klicken Sie dann auf OK. 8. Damit ist die Einrichtung abgeschlossen. Das Mediencenter Laufwerk finden Sie im Windows-Explorer in der Netzwerkumgebung Mac OS X Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie WebDAV für Ihr Mediencenter wie in Abschnitt 10 beschrieben aktiviert haben. Auf Ihrem Mac richten Sie das Mediencenter wie folgt als Festplatte ein: 1. Auf Ihrem Desktop startend, wählen Sie das Menü Gehe zu. 2. Um das Mediencenter einzurichten, drücken Sie im sich öffnenden Menü auf Mit Server verbinden Version /

24 3. Im dafür vorgesehenen Eingabefeld Serveradresse tragen Sie die URL des Mediencenters (https://webdav.osnanet.de) ein und bestätigen mit Klick auf Verbinden. 4. Im nächsten Dialog wählen Sie die Option Registrierter Benutzer und geben in den entsprechenden Feldern Name und Kennwort (aus Ihren Unterlagen zu entnehmen) ein. Bestätigen Sie wiederholt mit Klick auf Verbinden. Optional: Aktivieren Sie die Option Kennwort im Schlüsselbund sichern, um ihre Login-Daten bei zukünftiger Verbindung nicht erneut eingeben zu müssen. 5. Schließlich öffnet sich ein Fenster mit der aktuellen Ordner-Struktur Ihres Mediencenters. Version /

25 10.2 Smartphone & Tablet Aktuell stehen Ihnen eine Reihe kostenlos verfügbarer Applikationen (Apps) für Android oder iphone zur Nutzung es Mediencenters auf dem Smartphone zur Verfügung Android Unter Android stehen diverse kostenlose Apps zur Verfügung, um ihr Smartphone oder Tablet via WebDAV mit dem Mediencenter zu verbinden. Empfehlen können wir Ihnen zum Beispiel: WebDAV Navigator Light WebDAV File Manager File Expert Die Installation erfolgt wie gewohnt über die Applikation Google Play auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Zur Einrichtung des WebDAV Zugangs benötigen Sie die lediglich die WebDAV Adresse (https://webdav.osnanet.de), Ihre -Adresse und das zugehörige Kennwort. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie WebDAV für Ihr Mediencenter wie in Abschnitt 10 beschrieben aktiviert haben Smartphone Bitte beachten Sie, dass die im Folgenden vorgeschlagenen Apps nur einen Auszug darstellen. Die genannten Apps werden zudem nicht von osnatel, sondern von Drittanbietern entwickelt und bereitgestellt, die Verantwortung für die Funktionstüchtigkeit oder eine bestimmte Beschaffenheit der Apps liegt daher nicht bei osnatel. 1. Das Vorgehen wird hier beispielhaft anhand der App WebDAV Navigator Lite dargestellt. Starten Sie zunächst die WebDAV-App Ihrer Wahl. Version /

26 2. Anschließend sollten Sie eine (bei Neuinstallation der App) leere Oberfläche vorfinden, in welcher später die registrierten Server gelistet werden. Betätigen Sie die Menü-Taste Ihres Android-Smartphone. 3. Ein Kontextmenü erscheint. Drücken Sie auf Server hinzufügen. Version /

27 4. Eine Eingabemaske erscheint. Der Name des Servers ist beliebig wählbar, für die Server-URL geben Sie https://webdav.osnanet.de ein. In die Felder Benutzername und Passwort tragen Sie die aus Ihren Unterlagen entnehmbaren Daten ein. Bestätigen Sie mit Server hinzufügen. 5. Sie werden wieder in das Hauptmenü der App geleitet. Drücken Sie auf den neu gelisteten Eintrag. Version /

28 6. Nach erfolgreicher Verbindung wird die Ordnerstruktur des Servers dargestellt Tablet Die Verbindungsherstellung zum Mediencenter auf einem Android-Tablet mit dem WebDAV Navigator Lite geschieht analog zum Smartphone. Lediglich ein Unterschied ist hier festzustellen: Anstatt über die Menü-Taste des Smartphone erreichen Sie die Eingabemaske für den neuen Server über eine Plus-Taste oben rechts im Bild. Version /

29 ios Für ios stehen verschiedene kostenlose Apps zur Verfügung, um ihr Handy via WebDAV mit dem Mediencenter zu verbinden. Die Installation einer WebDAV App erfolgt über den Apple Appstore auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Zur Einrichtung des WebDAV Zugangs benötigen Sie die lediglich die WebDAV Adresse (https://webdav.osnanet.de), Ihren -Adresse und das zugehörige Kennwort. Stellen Sie zunächst sicher, dass Sie WebDAV für Ihr Mediencenter wie in Abschnitt 10 beschrieben aktiviert haben iphone Das Vorgehen wird hier beispielhaft anhand der App WebDAV Navigator Lite dargestellt. iphone- und ipad-variante unterscheiden sich lediglich in der durch das Gerät bedingte Dimension des Bildschirms. 1. Starten Sie zunächst die WebDAV-App Ihrer Wahl. Version /

30 2. Es öffnet sich das Menü der App. Die Abbildung kann abweichen, sofern zuvor bereits Server hinzugefügt wurden. Um einen neuen Server hinzuzufügen, betätigen Sie das Plus-Symbol oben rechts. 3. Wählen Sie einen beliebigen Namen und tragen Sie in die dafür vorgesehenen Felder die Server-Adresse (https://webdav.osnanet.de), den Benutzernamen (Ihre - Adresse), sowie Ihr Passwort (aus den Unterlagen zu entnehmen) ein. Bestätigen Sie anschließend mit der Sichern-Schaltfläche. 4. Sie werden wieder in die Menü-Ansicht geleitet. Betätigen Sie den neu erschienenen Eintrag, um eine Verbindung herzustellen. Version /

31 5. Nach erfolgreicher Verbindung finden Sie sich in der Ordner-Struktur des Mediencenters wieder ipad iphone- und ipad-variante unterscheiden sich lediglich in der durch das Gerät bedingte Dimension des Bildschirms. Befolgen Sie zur Einrichtung einer WebDAV Applikation daher die iphone Anleitung im vorangegangenen Abschnitt. Version /

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert.

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Ab sofort ist es noch einfacher Fotos von Ihrem Smartphone direkt zum Projekt zu speichern. Das folgende Schema

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Avira Secure Backup Installationsanleitung Warenzeichen und Copyright Warenzeichen Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern. Alle

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP

Konfigurationsassistent. Neue FTP-Site anlegen. WISE-FTP aktivieren. Kurzanleitung WISE-FTP 4 164 ist ein so genannter FTP-Client eine Software, die es Ihnen ermöglicht, eine Verbindung zu jedem beliebigen FTP-Server herzustellen und Dateien und Verzeichnisse sowohl herauf- als auch herunterzuladen.

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm

Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsleitfaden kabelsafe storage mit FileZilla Client Programm Installationsanleitung kabelsafe storage unter Verwendung des kostenlos unter verschiedenen Betriebssystemplattformen (Windows, Apple

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Windows. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Windows Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Windows Starten von Windows Wenn das System entsprechend installiert ist, erscheint Windows automatisch. (Kennwort)

Mehr

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie in TYPO3 Dateien auf dem Server abgelegt werden und wie man einen Download-Link erstellt. 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien Inhaltsverzeichnis 9 Das Hochladen und Verlinken von Dateien 1 Vorbemerkung... 1 9.1 Anmeldung... 1 9.2 Dateiliste... 1 9.3 Neuen Ordner anlegen... 2 9.4 Datei

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

Sollten trotz allem Schwierigkeiten auftreten und Sie sich nicht anmelden können, melden Sie sich einfach bei uns:

Sollten trotz allem Schwierigkeiten auftreten und Sie sich nicht anmelden können, melden Sie sich einfach bei uns: Einrichtung Ihrer orgamax Cloud Zur Einrichtung der orgamax Cloud auf Ihrem Endgerät beschreiben wir hier die gängigsten Varianten. Folgen Sie bitte genau den gezeigten Schritten und achten Sie auf die

Mehr

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation)

Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers. Installation des NVS Calender-Google-Sync Servers (Bei Neuinstallation) Einrichtung des NVS Calender-Google-Sync-Servers Folgende Aktionen werden in dieser Dokumentation beschrieben und sind zur Installation und Konfiguration des NVS Calender-Google-Sync-Servers notwendig.

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer

Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Dateiverwaltung mit dem Datei-Explorer Hinweis: Die Beschreibungen für die Aktionen mit Dateien gelten jeweils für Ordner analog. Die Symbolleiste für den Schnellzugriff Sie können Aktionen wie Umbenennen,

Mehr

Ev. Kirche Hirschlanden

Ev. Kirche Hirschlanden Ev. Kirche Hirschlanden Cloud-Server Nr. 2 Installationsanleitung mit Hilfe des Windows internen Assistenten Der Server erscheint als Netzwerklaufwerk im Explorer und kann wie ein Rechner-internes Laufwerk

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

[G04] Dateiverwaltung - Beispiele

[G04] Dateiverwaltung - Beispiele IT-Zentrum Sprach- und Literaturwissenschaften, Universität München G04-Seite 1/6 [G04] Dateiverwaltung - Beispiele Allgemeines Was gehört aber nun eigentlich zum Computer Grundwortschatz? Man sollte Begriffen

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer

Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer Anleitungen und Informationen zu KK-NetServer 1. Vorwort Unser KK-NetServer ist einer der modernsten und sichersten Daten-Server mit verschiedenen Nutzungsrechten. Er dient in erster Linie zur Bereitstellung

Mehr

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM

Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Anleitung für den Zugriff auf Mitgliederdateien der AG-KiM Hinweise: - Dies ist eine schrittweise Anleitung um auf den Server der Ag-Kim zuzugreifen. Hierbei können Dateien ähnlich wie bei Dropbox hoch-

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Bedienungsanleitung. für serverbasiertes Arbeiten. mit dem. Armanda Server

Bedienungsanleitung. für serverbasiertes Arbeiten. mit dem. Armanda Server Netzwerke Linux und Windows Software / Hardware / Server IT-Service / Programmierung Individuelle Beratung Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379 München 1 Boxhorn-EDV GbR Baierbrunner Str. 3 D-81379

Mehr

Handbuch für Android 1.5

Handbuch für Android 1.5 Handbuch für Android 1.5 1 Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 3 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 5 3.1 Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1

CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 CBS-Heidelberg Helpdesk Filr-Dokumentation S.1 Dokumentation der Anwendung Filr von Novell G Informationen zu Filr, die über diese Dokumentation hinausgehen, finden Sie im Internet unter: http://www.novell.com/de-de/documentation/novell-filr-1-1/

Mehr

Novell Filr Inhaltsverzeichnis

Novell Filr Inhaltsverzeichnis Novell Filr Inhaltsverzeichnis 1. Webanwendung...2 1.1 Aufbau...2 1.2 Funktionen...2 1.2.1 Meine Dateien...2 1.2.2 Für mich freigegeben...3 1.2.3 Von mir freigegeben...4 1.2.4 Netzwerkordner...4 1.2.5

Mehr

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen

ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen ÖKB Steiermark Schulungsunterlagen Fotos von Online-Speicher bereitstellen Da das hinzufügen von Fotos auf unsere Homepage recht umständlich und auf 80 Fotos begrenzt ist, ist es erforderlich die Dienste

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M

Userhandbuch. Version B-1-0-2 M Userhandbuch Version B-1-0-2 M Inhaltsverzeichnis 1.0 Was bietet mir SERVRACK?... 3 1.1 Anmeldung... 3 1.2 Passwort vergessen?... 3 1.3 Einstellungen werden in Realtime übernommen... 4 2.0 Die SERVRACK

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2

Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen. Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Sicherer Datenaustausch zwischen der MPC-Group und anderen Firmen Inhaltsverzeichnis Möglichkeiten zum Datenaustausch... 2 Möglichkeit 1: Datenaustausch mit Ihrem Webbrowser (HTTPS):... 3 Disclaimer...

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer

Handbuch für Teilnehmer. zur Anwendung. FastViewer Handbuch für Teilnehmer zur Anwendung FastViewer INHALTSVERZEICHNIS 1. ALLGEMEIN... 3 2. FASTVIEWER STARTEN (BEI WINDOWS BETRIEBSSYSTEM)... 4 2.1. Download Teilnehmermodul... 4 2.2. Verbindung aufbauen...

Mehr

Pydio - Installation für mobile Endgeräte

Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio - Installation für mobile Endgeräte Pydio Pydio ist eine Open-Source Software für die Speicherung und den Zugriff von Daten auf einem eigenen Server. Dieser Dienst ist Ihre persönliche Cloud (vergleichbar

Mehr

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft

5 (c) Elmar Weigel. 2.2 Das Betriebssystem Windows XP. Quick - Soft 2.2 Das Betriebssystem Windows XP 5 (c) Elmar Weigel p Der Start-Bildschirm Nach dem PC-Start meldet sich das Betriebssystem mit einem hellgrauen Desktop oder mit einem Bild als Hintergrund und - am unteren

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Handbuch Version: 2.0

Handbuch Version: 2.0 Handbuch Version: 2.0 Powered by Inhaltsverzeichnis Einleitung... 1 1. Anmeldung... 2 1.1 Die Willkommensseite... 2 2. Benutzer.... 3 2.1 Symbollegende... 3 2.2 Benutzerkonfiguration... 4 3. Projekte...

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments

Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Anleitung für die Aktualisierung des HTML-Dokuments Diese Anleitung erläutert das Herunterladen des G800SE-HTML-Dokuments von der Ricoh- Website und das Aktualisieren des HTML-Dokuments. Nehmen Sie folgende

Mehr

Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule

Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule Dateiverwaltung im Lernmanagementsystem Moodle an der Herta-Lebenstein-Realschule Seite 1 von 14 1 Inhaltsverzeichnis 2 Kurzdarstellung - Eigene Datenverwaltung... 3 3 Erster Einblick in die Dateiverwaltung

Mehr

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader

So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader So kaufen Sie ebooks über den Online-Shop Ihrer Buchhandlung und lesen sie auf Ihrem ebook-reader In unserem Online-Shop können Sie ebooks im Format EPUB und PDF käuflich erwerben. Die meisten unserer

Mehr

1 Was ist das Mediencenter?

1 Was ist das Mediencenter? 1 Was ist das Mediencenter? Das Mediencenter ist Ihr kostenloser 25 GB Online-Speicher. Mit dem Mediencenter erleben Sie überall Ihre Fotos, Musik und Videos und teilen Ihre schönsten Momente mit Familie

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

S YNCHRONISIEREN VON DATEN

S YNCHRONISIEREN VON DATEN S YNCHRONISIEREN VON DATEN Synchronisieren Übersicht Intellisync für salesforce.com ermöglicht das Verwalten der Salesforce- Kontakte und Aktivitäten über Microsoft Outlook oder ein Palm OS - Gerät. Sie

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch

DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch DUO-LINK On-The-Go-Flash- Laufwerk für iphone- und ipad- Nutzer Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2. Systemanforderungen 3. Technische Beschreibungen 4. Installation der DUO-LINK App 5.

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Bedienungsanleitung. EWE Webmail

Bedienungsanleitung. EWE Webmail Bedienungsanleitung EWE Webmail Inhaltsverzeichnis 1 Webmail 4 1.1 Übersicht 4 1.1.1 Navigation 4 1.1.2 Werkzeugleiste 4 1.1.3 E-Mail Auflistung 4 1.1.4 Lese-Bereich 4 1.2 E-Mail verfassen 4 1.3 E-Mail

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer

Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer Anleitungen und Informationen zu KK-CloudServer 1. Vorwort Ihr neuer KK-CloudServer ist eines der modernsten und sichersten Daten-Server- Systeme zur sicheren und plattformunabhängigen Aufbewahrung Ihrer

Mehr

Handbuch für ios 1.4 1

Handbuch für ios 1.4 1 Handbuch für ios 1.4 1 Inhaltsverzeichnis 1. Leistungsumfang... 3 1.1 Über Boxcryptor Classic... 3 1.2 Über dieses Handbuch... 4 2. Installation... 5 3. Grundfunktionen... 6 3.1. Einrichtung von Boxcryptor

Mehr

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter

Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter FTP-Zugang FTP - Zugangsdaten Kurzübersicht: Angabe Eintrag Beispiel Servername: Servername für FTP ftp.ihre-domain.de Benutzername: Username für FTP Mustername Passwort: Passwort mus44ter Die Einträge

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone

So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone So nutzen Sie die HiDrive App mit Ihrem Android Smartphone Die STRATO HiDrive App ermöglicht Ihnen die bequeme Nutzung Ihres Kontos mit Ihrem Android Smartphone. Betrachten Sie direkt Ihre Inhalte und

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint 2010 Inhalt 1. Einleitung... 1 2. Browserwahl und Einstellungen... 1 3. Anmeldung und die Startseite... 3 4. Upload von Dokumenten... 3 5. Gemeinsamer

Mehr

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902

Bedienungsanleitung. Bearbeitung Kanalliste UFS 902 Bedienungsanleitung Bearbeitung Kanalliste UFS 902 INHALT/WICHTIGE HINWEISE INHALT/WICHTIGE HINWEISE... 2 1. USB-STICK VORBEREITEN... 3 USB-STICK FORMATIEREN... 3 BENÖTIGTE ORDNER-STRUKTUR AUF USB-STICK

Mehr

Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen:

Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen: Dateien nach sinnvollen Kriterien organisieren, Ordner erstellen, Ordner/Dateien verschieben oder kopieren und Dateien aus dem Internet herunterladen: Der Windows Explorer: Der WindowsExplorer ist ein

Mehr

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen

Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen Brainloop Dox Häufig gestellte Fragen 1. Wie kann ich ein Unternehmenskonto für Brainloop Dox erstellen? Zum Erstellen eines Unternehmenskontos für Brainloop Dox, besuchen Sie unsere Webseite www.brainloop.com/de/dox.

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Konten einbinden Inhaltsverzeichnis... 1 1. Microsoft Outlook 365 konfigurieren... 3 2. Apple ios-mail mit Office 365 konfigurieren... 6 3. Google Android-Mail mit Office 365 konfigurieren... 10 4. Outlook für Mac 2011

Mehr

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface

ClouDesktop 7.0. Support und Unterstützung. Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface ClouDesktop 7.0 Installation der Clientsoftware und Nutzung über Webinterface Version 1.07 Stand: 22.07.2014 Support und Unterstützung E-Mail support@anyone-it.de Supportticket helpdesk.anyone-it.de Telefon

Mehr

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud

Vodafone Cloud. Einfach A1. A1.net/cloud Einfach A1. A1.net/cloud Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre wichtigsten Daten auf Handy und PC Die Vodafone Cloud ist Ihr sicherer Online-Speicher für Ihre Bilder, Videos, Musik und andere Daten. Der

Mehr

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld

Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Netzwerkinstallation der Lernwerkstatt 7 in der Linux-Musterlösung Bielefeld Die folgende Installationsanleitung setzt einen Server mit der Linux-Musterlösung (hier: Bielefeld) und Windowsclients (Windows2000,

Mehr

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer

Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Import, Export und Löschung von Zertifikaten mit dem Microsoft Internet Explorer Version 1.0 Arbeitsgruppe Meldewesen SaxDVDV Version 1.0 vom 20.07.2010 Autor geändert durch Ohle, Maik Telefonnummer 03578/33-4722

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen:

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Manchmal ist es nötig, Daten unwiederbringlich zu löschen. Einfach den Windowspapierkorb zu benutzen hilft gar nicht, denn da sind die

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive

Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Häufig gestellte fragen zu Professional officedrive Allgemeine Fragen Was ist Professional OfficeDrive? Professional OfficeDrive ist ein Filesharing System. Mit Professional OfficeDrive kann ein Unternehmen

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung)

Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Übungsaufgaben zu Windows 7 - Musterlösung Seite 1 von 6 Übungsaufgaben zu Windows 7 (Musterlösung) Nachfolgend die Musterlösung zu den einzelnen Übungsaufgaben zum Kurs Windows 7. In vielen Fällen gibt

Mehr

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen Syncios Hilfedatei Erste Schritte Installation Erste Schritte Technische Daten Information Management Kontakte Notizen Lesezeichen Nachrichten Werkzeuge Audio Konverter Video Konverter Klingelton Maker

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

FTP-Server im System einbinden

FTP-Server im System einbinden Seite 1 von Lumen FTP-Server im System einbinden Wer eine Website besitzt, schiebt seine Daten häufig über einen direkten FTP- Zugang auf den Server. Dieser Zugang wird zumeist über zusätzliche Programme

Mehr

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung.

Die KatHO Cloud. Sollten Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an die IT-Mitarbeiter Ihrer Abteilung. Die KatHO Cloud Ob Dropbox, Microsoft SkyDrive, Apple icloud oder Google Drive, das Angebot kostenloser Online-Speicher ist reichhaltig. Doch so praktisch ein solcher Cloud-Dienst ist, mit der Benutzung

Mehr

TEAMWORK App. Erste Schritte

TEAMWORK App. Erste Schritte TEAMWORK App Erste Schritte 1. Die TEAMWORK App Mit der einfachen und intuitiven Oberfläche haben Sie nicht nur Zugriff auf alle Dateien, die Sie über Ihren PC zu TEAMWORK hochgeladen haben, Sie können

Mehr

Engel.sys llll. Clever Daten sichern. Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern

Engel.sys llll. Clever Daten sichern. Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern Clever Daten sichern Datensicherungen erstellen und auf dem Engel.sys FTP-Server speichern Sie haben sich für die Engel.sys-Treuepunkte entschieden und nehmen zusätzlich an der Aktion Clever Daten sichern

Mehr

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v.

Mitgliederbereich. Login. Werbemittel-Shop. Broschüren-Baukasten. Bilder-Datenbank. Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Mitgliederbereich Login Werbemittel-Shop Broschüren-Baukasten Bilder-Datenbank Zentralverband des des Deutschen Dachdeckerhandwerks e.v. e.v. Login Seite 1 Über den orangen Button gelangen Sie in die Bereiche:

Mehr

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer

GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer GS-Programme 2015 Umzug auf einen neuen Computer Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt:

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt: Kurzanleitung Nutzung des Online Office von 1&1 Zusammengestellt: Norbert Bielich www.bieweb.de Stand: 01.05.2010 Inhalt 1. Einführung:...3 2. Wie komme ich zu meinem Online-Ordner?...3 3. Freigabe von

Mehr

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur

Anleitung für Klassenlehrkräfte zur Seite 1/17!!! WICHTIG!!! Es wird JEDER Klassenlehrkraft empfohlen, die Reihenfolge der Erste Schritte Anleitung genau und vollständig einzuhalten. Meine Kundennummer: Meine Schulnummer: Mein Passwort:

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen.

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Was Sie dafür brauchen: Ein externes Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mit mind. 8 Gigabyte Speicherkapazität

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

12 Dokumente verwalten

12 Dokumente verwalten 12 e verwalten 12.1 e organisieren Wir wollen uns nun etwas ausführlicher damit beschäftigen, wo unsere e gespeichert werden. Textverarbeitungsprogramme schlagen beim Speichern einen Ordner vor, in dem

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr