Die Unterlagen zum Jahresabschluss

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die Unterlagen zum Jahresabschluss"

Transkript

1 Stand: Januar 2016; Seite 1 von 9 Musterjahresunterlagen Abrechnung inklusive Steuerübersicht Gern berät Sie: Musterbank Musterstadt eg Herr Musterstraße Musterstadt Union Investment Service und Information: Telefon: Fax: UnionDepot: Depotinhaber: 3. Januar 2016 Abrechnung Nummer Unterdepot: Fonds: UniKapital -net- 3 4 ISIN: DE Verwaltungsvergütung: 0,90 % 6 Buchungs-/ Preisdatum Umsatzart 7 Betrag/EUR 8 Ausgabeaufschlag % 9 Preis/EUR 10 Anteile 11 Vortrag vom , Verkauf 9,00 45,74-0,197 neu: Depotgebühr mit Nutzung der Postbox 9,00 inklusive 19,00 % Mehrwertsteuer Bestand am ,515 MUSTER Steuerübersicht per Freistellungsauftrag gültig bis auf Widerruf 15 erteilter Freistellungsauftrag in EUR: 801,00 verbleibender Freistellungsbetrag in EUR: 16 0,00 17 Verlustverrechnungstopf für Kapitalerträge in EUR: 765,51 Anrechenbare ausländische Quellensteuer in EUR: ,84 gezahlte Kapitalertragsteuer in EUR: 764,17 gezahlte Kirchensteuer in EUR: 19 0,00 gezahlter Solidaritätszuschlag in EUR: 42,01

2 Stand: Januar 2016; Seite 2 von 9 Hinweise zur Abrechnung 1 Um Ihnen eine chronologische Ablage zu erleichtern, sind Ihre Abrechnungen fortlaufend nummeriert. 2 Ihre Depotnummer ist achtstellig. Jeder Fonds, den Sie kaufen, wird in einem sogenannten Unterdepot geführt. Dieses erhält zusätzlich eine zweistellige Nummer, die der Depotnummer angehängt wird. In diesem Beispiel ist die Depotnummer Die Unterdepotnummer für den UniKapital -net- ist also So heißt der Fonds, der im Unterdepot 01 geführt wird. 4 Jeder Fonds hat neben dem Fondsnamen eine internationale Identifikationsnummer (ISIN), die für die Abwicklung von Umsätzen (Käufe, Verkäufe und so weiter) benötigt wird. 5 Die Verwaltungsvergütung ist die Gebühr, die für Verwaltungs- und Managementtätigkeit erhoben und grundsätzlich bewertungstäglich direkt aus dem Fondsvermögen entnommen wird. Die Verwaltungsvergütung ist bereits bei der Berechnung des Anteilpreises Ihrer Fondsanteile berücksichtigt. 6 Das Buchungsdatum ist das Datum, zu dem Ihr Umsatz gebucht wurde. Das Preisdatum ist das Datum, welches der Berechnung Ihres Umsatzes (zum Beispiel Kauf/Verkauf) zugrunde liegt. 7 Jeder Umsatz löst im Unterdepot eine Buchung aus. Dies kann beispielsweise ein Kauf, Verkauf oder eine Ertragsausschüttung sein. In diesem Beispiel wurde dem Unterdepot die jährliche Depotgebühr belastet. 8 Es werden der Betrag und die Währung des Umsatzes (Kauf/Verkauf und so weiter) ausgewiesen. 9 Sofern der Umsatz für einen Fonds mit Ausgabeaufschlag erfolgt, wird die Höhe des Ausgabeaufschlags in Prozent ausgewiesen. 10 Dies sind der Preis und die Währung, zu denen der Umsatz am 24. Dezember 2015 gebucht und mit Preisdatum 22. Dezember 2015 abgerechnet wurde. 11 Die Anzahl der Fondsanteile für den jeweiligen Umsatz/Vortrag/Bestand wird im Unterdepot zum genannten Datum ausgewiesen. In diesem Fall wird der Verkauf ausgelöst durch die Abrechnung der Depotgebühr in Höhe von 9, Euro. Dividiert durch den Preis (45,74 Euro) ergibt sich der Abzug von 0,197 Anteilen. Es können auch sogenannte Bruchstücke verwahrt werden. Diese werden mit drei Stellen nach dem Komma ausgewiesen. 12 Angabe des Anteilbestands, der vor dem neuen Umsatz im Unterdepot vorhanden war. In diesem Beispiel sind das 567,712 Anteile, die per 13. November 2015 in diesem Unterdepot verwahrt wurden. 13 Der Vortrag der letzten Abrechnung und der neue Umsatz werden miteinander verrechnet. Der neue Bestand ergibt sich in diesem Beispiel wie folgt: Die Anteile des neuen Verkaufs (0,197) und die Anteile des Vortrags (567,712) werden subtrahiert. Der neue Anteilsbestand beträgt per 24. Dezember ,515 Anteile.

3 Stand: Januar 2016; Seite 3 von 9 Hinweise zur Steuerübersicht 14 Die Steuerübersicht informiert Sie über den aktuellen Stand steuerrelevanter Daten Ihres UnionDepots zum angegebenen Datum. Im Beispiel sind alle Umsätze bis 31. Dezember 2015 berücksichtigt. 15 Information, in welcher Höhe Sie Union Investment einen Freistellungsauftrag erteilt haben. Freistellungsaufträge können bis zu einer Höhe von 801, Euro (Ledige) und 1.602, Euro (Verheiratete/eingetragene Lebenspartnerschaften) erteilt werden. In diesem Beispiel gilt der erteilte Freistellungsauftrag, bis er widerrufen wird. 16 Ausweis über den in diesem Kalenderjahr noch verbleibenden Anteil Ihres Freistellungsauftrags. In diesem Beispiel ist der erteilte Freistellungsauftrag voll ausgeschöpft. 17 Positive und negative Kapitaleinkünfte werden direkt in Ihrem UnionDepot verrechnet. Dabei werden die eventuell anfallende Kapitalertrag steuer und gegebenenfalls Kirchen steuer ermittelt und an die Finanz behörden abgeführt. Der Verlustverrechnungstopf für Kapitalerträge speichert alle negativen Kapitaleinkünfte (zum Beispiel Veräußerungsverluste aus dem Verkauf von Fondsanteilen), die noch nicht mit positiven Kapitaleinkünften (zum Beispiel Erträgen aus Ausschüttungen oder Veräußerungsgewinnen) verrechnet werden konnten. Bis zu dieser Höhe können Sie auch ohne Freistellungsauftrag noch Kapitaleinkünfte erzielen, ohne dass Kapitalertragsteuer anfällt. Ein nicht verbrauchter Verlustverrechnungstopf wird automatisch in das nächste Kalenderjahr übertragen und so weiter genutzt. Wenn Sie rechtzeitig den Wunsch äußern, bestätigt Ihnen Union Investment auch einen nicht verbrauchten Verlust. Diesen finden Sie dann als weitere Angabe in Ihrer Steuerbescheinigung, die Sie mit den Jahresunterlagen erhalten. Der Verlustverrechnungstopf im UnionDepot beginnt in diesem Fall im kommenden Kalenderjahr bei null. 18 Ausländische Quellensteuer stammt aus der Ertragsausschüttung oder Thesaurierung eines Fonds. Sie wird auf eine zu zahlende Kapitalertragsteuer angerechnet. Erzielen Sie in Ihrem UnionDepot Kapitaleinkünfte, auf die eine Kapitalertragsteuer zu zahlen ist, wird diese Kapitalertragsteuer automatisch um die anrechenbare ausländische Quellensteuer gemindert. 19 Haben Sie keinen Freistellungsauftrag erteilt oder ist dieser aufgebraucht, kann es beim Verkauf von Fondsanteilen oder bei einer Ertragsausschüttung/Thesaurierung zum Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag kommen. An dieser Stelle erkennen Sie die Höhe der abgeführten Steuern zum Abrechnungstag, in diesem Beispiel zum 31. Dezember 2015.

4 Stand: Januar 2016; Seite 4 von 9 Musterjahresunterlagen Depotauszug Seite 2 von 2 zum Schreiben vom 3. Januar 2016 UnionDepot: Depotinhaber: Depotauszug zum Unterdepot- Fondsname 22 Anteil- Rücknahme- Depotwert/ Nr. ISIN/Ertragsverwendung 23 bestand 25 preis/währung 26 Währung Verwahrart/Lagerland UniKapital -net- 567,515 45,74 EUR ,14 EUR DE /ausschüttend Girosammelverwahrung/Bundesrepublik Deutschland Im Anteilbestand sind 130,526 Anteile enthalten, die bis zum erworben wurden.* UniFonds -net- 2,367 50,16 EUR 118,73 EUR DE /ausschüttend Girosammelverwahrung/Bundesrepublik Deutschland UniProfiRente UniGlobal 29 6,897 91,23 EUR 629,21 EUR DE /ausschüttend Girosammelverwahrung/Bundesrepublik Deutschland UniFonds 10,568 70,52 EUR 745,26 EUR DE Gesperrt nach Vermögensbildungsgesetz bis zum ,34 EUR * Veräußerungsgewinne aus dem Verkauf von Anteilen, der als Altbestand gekennzeichneten Anteile im Privatvermögen in unbegrenzter Höhe steuerfrei. Der Verkauf von Fondsanteilen erfolgt nach einer gesetzlich vorgegebenen Reihenfolge. Dabei gelten die zuerst erworbenen Anteile als zuerst veräußert (FIFO-Methode = First in first out). Der Gegenwert eines Anteils verändert sich börsentäglich. Alle Fondspreise finden Sie im Internet unter Die Bewertung des Fonds erfolgt zum jeweils letzten verfügbaren Rücknahmepreis. 20 Gesamt-Depotwert 31 MUSTER Wichtige Hinweise für Sie: Zu Ihrem geförderten Altersvorsorgevertrag UniProfiRente/4P erhalten Sie im Februar noch weitere Unterlagen für Ihre Steuererklärung. 32 Stimmen Ihre Daten noch? Wir sind gesetzlich dazu verpflichtet nachzuhalten, ob Ihre persönlichen Daten in Ihrem UnionDepot noch korrekt sind. Dazu gehören zum Beispiel Vornamen, Zuname, Branche/Berufs- gruppe. Adresse/n (gegebenenfalls auch eine abweichende Versandanschrift) und -sofern vorhanden- alle Angaben zu dem/den wirtschaftlich Berechtigten. Im Gegenzug sind auch Sie gesetzlich dazu verpflichtet hierbei mitzuwirken. Eventuelle Änderungen müssen der Union Investment Service Bank AG unverzüglich mitgeteilt werden. Welche Daten aktuell in Ihrem UnionDepot vermerkt sind, können Sie beim Kundenservice der Union Investment Service Bank AG unter der angegebenen Rufnummer erfragen. Sofern wir keine Änderungsmitteilung von Ihnen erhalten, gehen wir davon aus, dass die persönlichen Daten in Ihrem UnionDepot noch weiter aktuell sind. Zurückgestellte Depotgebühr Für Ihr UnionDepot haben wir die jährliche Depotgebühr zurückgestellt. Die angesammelten Gebühren erheben wir nach Ablauf der siebenjährigen Sperrfrist Ihren vermögenswirksamen Unterdepots, bei dessen vorzeitiger Auflösung oder bei Eröffnung eines weiteren Unterdepots ohne gesetzliche Sperrfrist. Bis 31. Dezember 2015 haben wir einen Betrag von 37,12 EUR vorgemerkt. Hinweise an unsere Anlegerinnen und Anleger Die Union Investment Service Bank AG gehört neben der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Volks- und Raiffeisenbanken auch der Entschädigungseinrichtung der Wert- papierhandelsunternehmen an. Die Bedingungen für UnionDepots, siehe insbesondere Ziffer 19, werden entsprechend angepasst. Ab dem 1. Januar 2016 können Sie Fonds von Union Investment bereits ab einem Mindestgegenwert von 25 EUR (vorher 50 EUR) erwerben und Drittfonds ab einem Mindestgegenwert von 50 EUR (vorher 100 EUR). Dies gilt ebenfalls für Fondssparpläne. Aus diesem Grund wurden auch die Sonderbedingungen zu UnionFondsOnline (Ziffer 7.1, Satz 2), welche einen Mindest- gegenwert beim Erwerb von Fondsanteilen regeln, angepasst. Die Sonderbedingungen erhalten Sie über oder wenden Sie sich an den Kundenservice der Union Investment Service Bank AG. Wir informieren Sie im Auftrag Ihrer Hausbank, dass diese die Anlageberatung provisionsbasiert erbringt, d.h. Ihnen hierfür keine Honorar berechnet, aber im Zusammenhang mit der Anla- geberatung Zuwendungen gemäß 31d WpHG von ihren Vertriebspartnern erhalten darf. Haben Sie einen Dritten bevollmächtigt, für Sie Wertpapiergeschäfte zu tätigen, geben Sie diese Information bitte auch diesen weiter. Kennen Sie schon alle Services Ihres UnionDepots? Beispielsweise können Sie sich Ihre Depotunterlagen in die Postbox einstellen lassen, können Spar- und Auszahlpläne einrichten und Vorsorgelösungen in Ihrem UnionDepot verwahren. Unter erhalten Sie weitere Informationen. 33

5 Stand: Januar 2016; Seite 5 von 9 Hinweise zum Depotauszug 20 Im Depotauszug finden Sie Ihre Unterdepots aufgelistet. Der Auszug informiert Sie über den aktuellen Stand (Anzahl Ihrer Fondsanteile und Depotwert in Euro) sämtlicher Unterdepots in Ihrem UnionDepot zum angegebenen Datum, in diesem Beispiel zum 31. Dezember Ihre Depotnummer ist achtstellig. Jeder Fonds, den Sie kaufen, wird in einem sogenannten Unterdepot geführt. Dieses erhält zusätzlich eine zweistellige Nummer, die der Depotnummer angehängt wird. In diesem Beispiel ist die Depotnummer Die Unterdepotnummer für den UniKapital -net- ist also So heißt der Fonds, der in Ihrem Unterdepot 01 geführt wird. 23 Jeder Fonds hat neben dem Fondsnamen eine internationale Identifikationsnummer (ISIN), die für die Abwicklung von Umsätzen (Käufe, Verkäufe etc.) benötigt wird. Die Ertragsverwendung zeigt an, ob der Fonds die Erträge ausschüttet oder thesauriert. 24 Ihre Fondsanteile werden in der Regel in Girosammelverwahrung verwahrt. Weitere Informationen hierzu finden Sie auch auf unse - rer Homepage unter 25 Der Anteilbestand weist die Anzahl der Fondsanteile aus, die per 31. Dezember 2015 im UnionDepot verwahrt werden. Es können auch sogenannte Bruchstücke ausgewiesen werden. Diese werden mit drei Stellen hinter dem Komma angezeigt. 26 Der Rücknahmepreis und die Währung pro Fondsanteil, in diesem Beispiel zum 31. Dezember Es wird der letzte Union Investment am 31. Dezember zur Verfügung stehende Preis ausgewiesen. 27 Der Depotwert des jeweiligen Unterdepots ergibt sich aus der Anzahl der Fondsanteile, die mit dem Rücknahmepreis multipliziert werden. 28 Sofern Sie Anteile bis zum 31. Dezember 2008 erworben haben, wird die Anzahl der sogenannten Altbestände separat ausgewiesen. 29 Falls Sie ein Unterdepot mit einem besonderen Produkt führen, beispielsweise einen Riester-Vertrag wie die UniProfiRente, können Ihnen gegebenenfalls innerhalb dieses Unterdepots zwei Fonds gleichzeitig angezeigt werden. Bei Depoteröffnung beziehungsweise Kauf haben Sie Unterlagen erhalten. Diese informieren Sie über Produktdetails. Weiterführende Fragen beantworten Ihnen gern Ihr Berater oder rufen Sie unseren Kundenservice an. 30 Unterhalb des Fondsnamens beziehungsweise der ISIN können besondere Hinweistexte stehen. In diesem Beispiel der Hinweis, dass dieses Unterdepot nach Vermögensbildungsgesetz (VL) gesperrt ist. 31 Der Gesamt-Depotwert weist in Euro den Wert all Ihrer Unterdepots aus, hier zum 31. Dezember Dazu werden die Depotwerte aller Unterdepots addiert. 32 Allgemeine Informationen und Hinweise zu Ihrem UnionDepot werden unterhalb der Depotübersicht ausgewiesen. In diesem Beispiel informiert Sie Union Investment unter anderem darüber, dass Sie zu Ihrem geförderten Altersvorsorgevertrag UniProfi- Rente im Februar weitere Unterlagen erhalten. 33 In der Regel finden Sie hier allgemeine Informationen zum UnionDepot.

6 Stand: Januar 2016; Seite 6 von 9 Musterjahresunterlagen Steuerbescheinigung inklusive Verlustbescheinigung Union Investment Service Bank AG Frankfurt am Main Gern berät Sie: Volksbank Musterstadt Herr Musterstraße Musterstadt Hinweis Alle Steuerbescheinigungen sind kundenindividuell. Gegebenenfalls befinden sich nur Teile der hier gezeigten Angaben auf Ihrer persönlichen Steuerbescheinigung. Union Investment Service und Information Telefon: Telefax: UnionDepot: Depotinhaber: 31. Dezember 2015 Steuerbescheinigung Bescheinigung für alle Privatkonten und/oder -depots Für den oben genannten Depotinhaber werden für das Kalenderjahr 2015 folgende Angaben bescheinigt: Höhe der Kapitalerträge; Zeile 7 Anlage KAP (ohne Erträge aus Lebensversicherungen im Sinne des 20 Abs. 1 Nr. 6 Satz 2 EStG) Höhe des in Anspruch genommenen Sparer-Pauschbetrages Zeile 12 Anlage KAP Kapitalertragsteuer Zeile 47 Anlage KAP Solidaritätszuschlag Zeile 48 Anlage KAP Kirchensteuer zur Kapitalertragsteuer Zeile 49 Anlage KAP Summe der angerechneten ausländischen Steuer Zeile 50 Anlage KAP Summe der anrechenbaren noch nicht angerechneten ausländischen Steuer Zeile 51 Anlage KAP MUSTER 175,33 EUR 0,00 EUR 41,76 EUR 2,28 EUR 0,00 EUR 2,07 EUR 0,00 EUR Freiwillige Zusatzinformationen Kirchensteuer auf Kapitalerträge Sofern Sie kirchensteuerpflichtig sind und 2015 Erträge aus Kapitalvermögen erzielt haben, die über dem Sparerpauschbetrag von 801, Euro (ledig) beziehungsweise 1.602, Euro (verheiratet) liegen, müssen Sie in folgenden Fällen Kirchensteuer auf Kapitalerträge im Rahmen Ihrer Einkommensteuererklärung nachversteuern: wenn Sie Union Investment keinen Antrag auf automatischen Abzug der Kirchensteuer gestellt haben. Dies weisen wir Ihnen auf jeder Abrechnung zum UnionDepot aus. wenn Sie einen Antrag auf automatischen Abzug der Kirchensteuer gestellt haben und Erträge aus der Thesaurierung ausländischer Investmentfonds erzielt haben. Auf diese Erträge kann generell keine Kirchensteuer automatisch abgeführt werden. Die Union Investment Service Bank AG führt Kapitalertragsteuer (Abgeltungsteuer) an das Finanzamt Frankfurt am Main V unter der Steuernummer ab. Weitere Informationen rund um die Abgeltungsteuer finden Sie im Internet unter Union Investment Service Bank AG Frankfurt am Main Telefon: Telefax: Internet: Registergericht: Amtsgericht Frankfurt am Main HRB Vorstand: Horst Dietzel, Rainer Kobusch, Barbara Resch Aufsichtsratsvorsitzender: Hans Joachim Reinke Gläubiger-ID: DE81USB Einzahlungen: DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank, Frankfurt am Main, IBAN: DE , BIC: GENODEFFXXX

7 Stand: Januar 2016; Seite 7 von 9 Musterjahresunterlagen Erläuterungen zur Bescheinigung vermögenswirksamer Leistungen Bescheinigung vermögenswirksamer Leistungen für 2015 Muster

8 Stand: Januar 2016; Seite 8 von 9 Musterjahresunterlagen Bescheinigung vermögenswirksamer Leistungen 5 Herrn Musterstraße Musterstadt Musterstraße Musterstadt Muster Januar 2016

9 Stand: Januar 2016; Seite 9 von 9 Mehr Informationen unter Ihre Kontaktmöglichkeiten Union Investment Service Bank AG Weißfrauenstraße Frankfurt am Main Telefon Telefax Rechtliche Hinweise Dieses Informationsblatt wurde mit Sorgfalt entworfen und hergestellt, dennoch übernimmt Union Investment keine Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit. Union Investment übernimmt keine Haftung für etwaige Schäden oder Verluste, die direkt oder indirekt aus der Verteilung oder der Verwendung dieses Dokuments oder seiner Inhalte entstehen. Stand aller Informationen, Darstellungen und Erläuterungen: Januar 2016, soweit nicht anders angegeben.

Mit der Abgeltungsteuer auf Kurs!

Mit der Abgeltungsteuer auf Kurs! Mit der Abgeltungsteuer auf Kurs! Geld anlegen klargemacht Inhaltsverzeichnis Das Wichtigste auf einen Blick 3 Die Steuerwende brachte frischen Wind die aktuellen Koordinaten für Investmentfonds 4 Abgeltungsteuer:

Mehr

Jahressteuerbescheinigung

Jahressteuerbescheinigung Jahressteuerbescheinigung 1 2 Bescheinigung für alle Privatkonten und / oder -depots Verlustbescheinigung im Sinne des 43a Abs. 3 Satz 4 EStG für alle Privatkonten und / oder -depots Für Herrn und Frau

Mehr

Erläuterung zur Steuerbescheinigung Muster I

Erläuterung zur Steuerbescheinigung Muster I TARGOBANK AG & Co KGaA Postfach 10 11 52 47011 Duisburg Erläuterung zur Steuerbescheinigung Muster I Telefon: 0211-900 20 008 Mit dieser Übersicht erhalten Sie kurze Erläuterungen zur Steuerbescheinigung

Mehr

Metzler Fund Xchange

Metzler Fund Xchange Hinweise zur Steuerbescheinigung und Erträgnisaufstellung Wertpapiere für 0 Die Steuerbescheinigung und die Erträgnisaufstellung dienen dem Nachweis der einbehaltenen Kapitalertragsteuer, des einbehaltenen

Mehr

Deutscher Fondsverband DIE BVI METHODE WERTENTWICKLUNGSBERECHNUNG VON INVESTMENTFONDS

Deutscher Fondsverband DIE BVI METHODE WERTENTWICKLUNGSBERECHNUNG VON INVESTMENTFONDS Deutscher Fondsverband DIE BVI METHODE WERTENTWICKLUNGSBERECHNUNG VON INVESTMENTFONDS DER BVI BERECHNET DIE WERTENT- WICKLUNG VON INVESTMENTFONDS FÜR EINE VIELZAHL VON ANLAGEZEITRÄUMEN. DAS ERGEBNIS WIRD

Mehr

Abgeltungssteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Abgeltungssteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN NEUE STEUER NEUE CHANCEN Abgeltungssteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Ab 2009 wird die Besteuerung der Erträge aus Kapitalanlagen neu geregelt. Kapitalerträge werden dann mit einem einheitlichen Steuersatz

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Jahressteuerbescheinigung (JSTB)

Häufig gestellte Fragen zur Jahressteuerbescheinigung (JSTB) Häufig gestellte Fragen zur Jahressteuerbescheinigung (JSTB) Seite - 1 - von 16 INHALTSVERZEICHNIS 1 ALLGEMEINE FRAGEN... 4 1.1 WARUM UNTERSCHEIDEN SICH DIE STEUERBESCHEINIGUNGEN FÜR PRIVATVERMÖGEN UND

Mehr

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds

die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds die bvi-methode wertentwicklungsberechnung von investmentfonds Der BVI berechnet die Wertentwicklung von Investmentfonds für eine Vielzahl von Anlagezeiträumen. Das Ergebnis wird nach Abzug aller Fondskosten

Mehr

Auszüge zum Jahresende 2003

Auszüge zum Jahresende 2003 Info 3/2004 Auszüge zum Jahresende 2003 Sehr geehrte Damen und Herren, der Versand der korrigierten Jahresdepotauszüge sowie der Jahressteuerbescheinigungen beziehungsweise der Erträgnisaufstellungen erfolgte

Mehr

Informationen anlässlich des ersten Veranlagungsjahrs seit Inkrafttreten der Abgeltungsteuer

Informationen anlässlich des ersten Veranlagungsjahrs seit Inkrafttreten der Abgeltungsteuer Informationen anlässlich des ersten Veranlagungsjahrs seit Inkrafttreten der Abgeltungsteuer Stand: April 2010 Seit 01.01.2009 erfolgt die Besteuerung privater Kapitalerträge inklusive der Veräußerungsgewinne

Mehr

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2014 Nachstehend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug für Sie zusammengestellt. Sollten Sie eine Frage haben, die Sie hier nicht

Mehr

Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer

Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer Neue Besteuerungsform der Zinsen durch die Unternehmensteuerreform - Abgeltungsteuer Der Steuerpflicht unterliegende Einnahmen Neben den bisher bereits nach altem Recht steuerpflichtigen Einnahmen wie

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER

Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Basiswissen ABGELTUNGSTEUER Passen Sie Ihre Steuer-Strategie an Seit dem 1. Januar 2009 greift die Abgeltungsteuer. Damit Sie hiervon profitieren können, sollten Sie Ihre Geldanlagen darauf abstimmen.

Mehr

Steuer bei Entnahmeplan zu Beginn

Steuer bei Entnahmeplan zu Beginn Steuer bei Entnahmeplan zu Beginn Depotentwicklung für Depot-Nr. Suchkriterien Zeitraum Beginn erste Buchung (06.01.2010) von:.. Ende aktuelles Datum bis:.. Entwicklung Depotwerte Depotcharts Depotperformance

Mehr

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2015

Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2015 Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug 2015 Nachstehend haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zum Jahreskontoauszug für Sie zusammengestellt. Sollten Sie eine Frage haben, die Sie hier nicht

Mehr

Steuerbescheinigungen

Steuerbescheinigungen BVR Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken BVR Heussallee 5 53113 Bonn Postfach 12 04 40 53046 Bonn Telefon (02 28) 50 9-0 Durchwahl: 50 9 - Telefax (02 28) 50 9 - Kundeninformation

Mehr

1. Einzel-Steuerbescheinigungen / Single German Tax Voucher. 1.1 BMF Muster I Privatvermögen / MoF example I private investor

1. Einzel-Steuerbescheinigungen / Single German Tax Voucher. 1.1 BMF Muster I Privatvermögen / MoF example I private investor 1. Einzel-Steuerbescheinigungen / Single German Tax Voucher 1.1 BMF Muster I Privatvermögen / MoF example I private investor BESCHEINGUNGS-NUMMER: ESCHBORN,

Mehr

Maklerauftrag. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt Auftraggeber

Maklerauftrag. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt Auftraggeber Postfach VALORA 912 EFFEKTEN 76263 Ettlingen HANDEL Telefon AG 07243 / 9 00 02 Telefax 07243 / 9 00 04 Internet: http://zweitfondsmarkt.de e-mail: info@zweitfondsmarkt.de Maklerauftrag Makler Postfach

Mehr

Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer

Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer Hintergründe und Chancen der Abgeltungsteuer Peter Fabry RA/ StB Partner Frankfurt, 05. August 2008 1 AGENDA 1. Überblick und bisherige Besteuerung von Erträgen aus Kapitalanlagen 2. Grundprinzipien und

Mehr

Kundeninformation Steuerbescheinigungen. Inhalt. Steuerbescheinigungen für den privaten Anleger

Kundeninformation Steuerbescheinigungen. Inhalt. Steuerbescheinigungen für den privaten Anleger Kundeninformation Steuerbescheinigungen Inhalt Seite Steuerbescheinigungen für den privaten Anleger Steuerbescheinigung für den privaten Anleger 1 1. Zweck und Inhalt der Steuerbescheinigung hat sich geändert

Mehr

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds

Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds SEB Investment GmbH Frankfurt am Main Wichtige Mitteilung an unsere Anlegerinnen und Anleger des Fonds mit der Bezeichnung SEB Aktienfonds Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen sowie Durchführung

Mehr

- IV C 1 - S 2252 a - 9/06 -; Schreiben des Finanzministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen vom 1. September 2006 - S 2252a - 2 - V B 2 -

- IV C 1 - S 2252 a - 9/06 -; Schreiben des Finanzministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen vom 1. September 2006 - S 2252a - 2 - V B 2 - Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT TEL Wilhelmstraße

Mehr

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance

S O N D E R B E D I N G U N G E N. für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance S O N D E R B E D I N G U N G E N für Einmalanlage mit Profit Protection und für Double Chance SONDERBEDINGUNGEN FÜR EINMALANLAGE MIT PROFIT PROTECTION UND FÜR DOUBLE CHANCE Seite I. SONDERBEDINGUNGEN

Mehr

Deutscher Fondsverband. Investmentfonds und Abgeltungsteuer praktische Hinweise für Privatanleger

Deutscher Fondsverband. Investmentfonds und Abgeltungsteuer praktische Hinweise für Privatanleger Deutscher Fondsverband Investmentfonds und Abgeltungsteuer praktische Hinweise für Privatanleger Die Abgeltungsteuer Einheitlicher Steuersatz für Kapitalerträge Zum 1. Januar 2009 wurde in Deutschland

Mehr

Stuttgarter Lebensversicherung a.g.

Stuttgarter Lebensversicherung a.g. Freistellungsauftrag für Kapitalerträge und Antrag auf ehegattenübergreifende Verlustverrechnung (Gilt nicht für Betriebseinnahmen und Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung) (Name, abweichender Geburtsname,

Mehr

Nur per E-Mail. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundeszentralamt für Steuern. EStG in Einkünfte i. S.

Nur per E-Mail. Oberste Finanzbehörden der Länder. nachrichtlich: Bundeszentralamt für Steuern. EStG in Einkünfte i. S. Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Bundeszentralamt

Mehr

DIE ABGELTUNGSTEUER. Eine Information der privaten Banken. Informationen für Privatkunden. Berlin, Februar 2008

DIE ABGELTUNGSTEUER. Eine Information der privaten Banken. Informationen für Privatkunden. Berlin, Februar 2008 DIE ABGELTUNGSTEUER Informationen für Privatkunden Berlin, Februar 2008 fokus:verbraucher Eine Information der privaten Banken DIE ABGELTUNGSTEUER Berlin, Februar 2008 BANKENVERBAND Die Abgeltungsteuer

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie Ihre Steuer-Strategie an Seit dem 1. Januar 2009 greift die Abgeltungsteuer. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten Sie Ihre Geldanlagen

Mehr

Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind

Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind Seite 243 Welche Anträge mit der Anlage KAP 2011 zu stellen sind lassen sie es besser sein und belästigen Sie damit nicht auch noch die Verwaltung Zeile 4 Günstigerprüfung nach 32d (6) EStG Jeder Ehegatte

Mehr

UnionDepot im Online-Banking. Benutzerleitfaden. Start

UnionDepot im Online-Banking. Benutzerleitfaden. Start UnionDepot im Online-Banking Benutzerleitfaden Start Ihr UnionDepot im Online-Banking Über Ihr Online-Banking können Sie ab sofort ganz bequem Informationen zu Ihrem UnionDepot abfragen. In den nächsten

Mehr

Die Abgeltungssteuer - Kritische Anmerkungen zur Vereinfachung der Einkommensteuererklärung und praktische Hinweise

Die Abgeltungssteuer - Kritische Anmerkungen zur Vereinfachung der Einkommensteuererklärung und praktische Hinweise 1 Die Abgeltungssteuer - Kritische Anmerkungen zur Vereinfachung der Einkommensteuererklärung und praktische Hinweise 1. Grundlagen der Abgeltungssteuer und Ziel dieses Schreibens Zum 1. Januar 2009 wurde

Mehr

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN

Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Die Abgeltungsteuer NEUE STEUER NEUE CHANCEN Passen Sie jetzt Ihre Steuer-Strategie an Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1. Januar 2009 in Kraft. Damit Sie von den Neuerungen profitieren können, sollten

Mehr

Investmentbesteuerung; Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 8. September 2010 - I R 90/09 -

Investmentbesteuerung; Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 8. September 2010 - I R 90/09 - Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße

Mehr

1 von 5 16.12.2014 15:14

1 von 5 16.12.2014 15:14 1 von 5 16.12.2014 15:14 Suchen Name Bereich Information V.-Datum Heidelberger Beteiligungsholding AG Gesellschaftsbekanntmachungen Angebot an die Aktionäre der MAGIX AG 16.12.2014 Heidelberg 1. Präambel

Mehr

UnionDepot im Onlinebanking. Benutzerleitfaden. Start

UnionDepot im Onlinebanking. Benutzerleitfaden. Start UnionDepot im Onlinebanking Benutzerleitfaden Start Ihr UnionDepot im Onlinebanking Über Ihr Onlinebanking können Sie ab sofort ganz bequem Informationen zu Ihrem UnionDepot abfragen. In den nächsten Monaten

Mehr

DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg Herrn Max Mustermann Musterstr. 1

DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg Herrn Max Mustermann Musterstr. 1 DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg Herrn Musterstr. 1 DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg 12345 Musterstadt Telefon Telefax

Mehr

Kapitalertragsteuer/Abgeltungsteuer Stand Februar 2010

Kapitalertragsteuer/Abgeltungsteuer Stand Februar 2010 Kapitalertragsteuer/Abgeltungsteuer Stand Februar 2010 Inhaltsverzeichnis 1 Kapitalertragsteuer 1 2 Steuerpflichtige 2 2.1 Privatpersonen 2 2.2 Betriebe / Firmen 2 2.3 Trennung Betriebs- und Privatvermögen

Mehr

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen:

die DWS Investment S.A. hat die nachfolgenden Änderungen mit Wirkung zum 16. August 2012 für den Fonds Postbank Dynamik Dax beschlossen: An die Anleger des Fonds Postbank Dynamik Dax DWS Investment S.A. 2, Bvd. Konrad Adenauer L-1115 Luxembourg Postanschrift: B.P 766, L-2017 Luxembourg Wesentliche Inhalte der vorgesehenen Änderungen Sehr

Mehr

Ihr Geld in erfahrenen Händen

Ihr Geld in erfahrenen Händen Typisch FFB Ihr Geld in erfahrenen Händen Service nach Maß für Ihre Fondsanlagen Als eine der führenden unabhängigen Fondsbanken in Deutschland ist die FFB seit über zehn Jahren ein starker Partner für

Mehr

D i e M a n d a n t e n -Information

D i e M a n d a n t e n -Information D i e M a n d a n t e n -Information Die neue Abgeltungssteuer Neuregelung der Besteuerung von Kapitaleinkünften ab 2009 schafft schon jetzt Handlungsbedarf Editorial Die Abgeltungssteuer ist beschlossene

Mehr

Der internationale Rentenfonds.

Der internationale Rentenfonds. Internationale Fonds Der internationale Rentenfonds. SÜDWESTBANK-Interrent-UNION. Wohldurchdacht. Mit diesem Rentenfonds können Sie von den Chancen internationaler verzinslicher Wertpapiere profitieren.

Mehr

Abgeltungsteuer Ein Überblick

Abgeltungsteuer Ein Überblick Abgeltungsteuer Ein Überblick Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Mit der zum 01.01.2009 in Kraft getretenen Abgeltungsteuer wollte die Bundesregierung den Finanzplatz Deutschland stärken und dem

Mehr

Merkblatt. Inhaltsverzeichnis. Swiss Life Basisplan Plus FRV ( Rürup-Rente ) Stand: 04.2008 (MER_FR_FRU_2008_04)

Merkblatt. Inhaltsverzeichnis. Swiss Life Basisplan Plus FRV ( Rürup-Rente ) Stand: 04.2008 (MER_FR_FRU_2008_04) Merkblatt Swiss Life Basisplan Plus FRV ( Rürup-Rente ) Stand: 04.2008 (MER_FR_FRU_2008_04) Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, um das Verständnis der Versicherungsbedingungen zu erleichtern, erhalten

Mehr

Investmentfonds und Steuern 2015

Investmentfonds und Steuern 2015 Informationen für Privatanleger Investmentfonds und Steuern 2015 Verstehen. Handeln. Investmentfonds und Steuern 2015 Inhalt 3 Eine Art Gebrauchsanweisung 4 Investmentfonds und Steuern auf einen Blick

Mehr

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB)

apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) apo Vario Zins Plus (ISIN: DE0005324222 / WKN: 532422) Umstellung der Vertragsbedingungen auf das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist am 22. Juli 2013 in Kraft getreten

Mehr

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH

UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie wesentliche Anlegerinformationen können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt am Main, kostenlos

Mehr

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start

Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment. Start Entdecke das Investier in Dir! Mit einem Fondssparplan von Union Investment Start Stellen Sie sich vor: Sie zahlen 10 Jahre monatlich 100, Euro in einen Sparplan ein (100 x 12 x 10 Jahre), so dass Sie

Mehr

Bekanntmachung von Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen First Private Euro Dividenden STAUFER B

Bekanntmachung von Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen First Private Euro Dividenden STAUFER B Wichtige Informationen für unsere Anleger Bekanntmachung von Änderungen der Besonderen Vertragsbedingungen des First Private Euro Dividenden STAUFER First Private Euro Dividenden STAUFER A First Private

Mehr

STEUERLICHE BEHANDLUNG

STEUERLICHE BEHANDLUNG STEUERLICHE BEHANDLUNG Die nachstehenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in Österreich unbeschränkt steuerpflichtige Anleger (Anleger mit Sitz, Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich).

Mehr

Vorab per E-Mail. EStG

Vorab per E-Mail. EStG Postanschrift Berlin: Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Vorab per E-Mail HAUSANSCHRIFT Wilhelmstraße 97, 10117 Berlin TEL +49 (0) 30

Mehr

SEB Investment GmbH. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG)

SEB Investment GmbH. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) PwC FS Tax GmbH Seite 1/6 SEB Investment GmbH Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 Investmentsteuergesetz (InvStG) Die Kapitalverwaltungsgesellschaft SEB Investment GmbH hat für den

Mehr

Wichtige Information für unsere Anleger

Wichtige Information für unsere Anleger UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH Jahres- und Halbjahresbericht sowie Vereinfachter- und Ausführlicher Verkaufsprospekt können bei UBS Global Asset Management (Deutschland) GmbH, Frankfurt

Mehr

Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global Select (WKN: A0MKRD / ISIN: DE000A0MKRD0)

Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global Select (WKN: A0MKRD / ISIN: DE000A0MKRD0) SGSS Deutschland Kapitalanlagegesellschaft mbh Apianstraße 5, 85774 Unterföhring (Amtsgericht München, HRB 169 711) Wichtige Mitteilung für die Anteilinhaber des Gemischten Sondervermögens VILICO Global

Mehr

Das Eröffnungsformular muss der Fondsdepot Bank im Original vorliegen: Bitte beachten Sie, dass Sie die aktuellen Formulare verwenden.

Das Eröffnungsformular muss der Fondsdepot Bank im Original vorliegen: Bitte beachten Sie, dass Sie die aktuellen Formulare verwenden. Produktsteckbriefe Allgemeines Das Eröffnungsformular muss der Fondsdepot Bank im Original vorliegen: Postanschrift: Fondsdepot Bank GmbH 95025 Hof Eine Eröffnung ohne Original ist nicht möglich. Bitte

Mehr

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten

Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Achtung: Ihre Rendite rollt davon! Jetzt der Abgeltungsteuer entgegensteuern mit gewinnbringenden Finanzkonzepten Abgeltungsteuer was Sie wissen müssen Unabhängig vom persönlichen Einkommensteuersatz Einführung

Mehr

Private Kapitalerträge Was sich durch die Abgeltungsteuer ändert

Private Kapitalerträge Was sich durch die Abgeltungsteuer ändert Private Kapitalerträge Was sich durch die Abgeltungsteuer ändert 2007 PricewaterhouseCoopers. All rights reserved. PricewaterhouseCoopers refers to the German firm PricewaterhouseCoopers AG WPG and the

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer FAQ

Häufig gestellte Fragen zur Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer FAQ Häufig gestellte Fragen zur Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer FAQ 1. Handelt es sich bei der Kirchensteuer auf Kapitalertragsteuer um eine neue Kirchensteuer? Nein, das automatische Verfahren zum Einbehalt

Mehr

Unternehmensinformationen

Unternehmensinformationen Unternehmensinformationen Im Folgenden finden Sie die wichtigsten Informationen über unsere Gesellschaft und Ihre Finanzportfolioverwaltung. Wenn Sie darüber hinaus Fragen zu unserem Unternehmen haben,

Mehr

Fragen und Antworten zur jährlichen Steuerbescheinigung* für Empfänger von Leistungen (Renten) der ZVK-KVBW

Fragen und Antworten zur jährlichen Steuerbescheinigung* für Empfänger von Leistungen (Renten) der ZVK-KVBW Fragen und Antworten zur jährlichen Steuerbescheinigung* für Empfänger von Leistungen (Renten) der ZVK-KVBW (*Leistungsmitteilung nach 22 Nr. 5 Satz 7 Einkommensteuergesetz (EStG)) Seite 1. Warum habe

Mehr

Der internationale Dachfonds.

Der internationale Dachfonds. Internationale Fonds Der internationale Dachfonds. SÜDWESTBANK-InterSelect-UNION. Breit gestreut. Mit diesem Dachfonds können Sie gleichzeitig an den Entwicklungen internationaler Aktien- und Rentenmärkte

Mehr

Nr. über EUR Kennwort. Nr. über EUR Kennwort. Nr. über EUR Kennwort

Nr. über EUR Kennwort. Nr. über EUR Kennwort. Nr. über EUR Kennwort mit der Bitte, das Sparkonto/die Sparkonten abzurechnen und den Gegenwert einschließlich der Zinsen an die angegebene Bank zugunsten zu überweisen. Wir bitten, von der Berechnung von Vorschusszinsen abzusehen,

Mehr

[Die Abgeltungsteuer - Handlungsbedarf!?]

[Die Abgeltungsteuer - Handlungsbedarf!?] Newsletter Sonderthema: Die Abgeltungsteuer [Die Abgeltungsteuer - Handlungsbedarf!?] 1. Überblick Die Besteuerung von privaten Kapitaleinkünften ändert sich zum 01.01.2009 grundlegend. Der Umfang der

Mehr

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h.

KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. Bekanntmachung der Besteuerungsgrundlagen gemäß 5 Abs. 1 InvStG für das am 23. April 2015 endende Geschäftsjahr (Verschmelzungsstichtag) Die KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft

Mehr

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014

PremiumMandat Defensiv - C - EUR. September 2014 PremiumMandat Defensiv - C - EUR September 2014 PremiumMandat Defensiv Anlageziel Der Fonds strebt insbesondere mittels Anlage in Fonds von Allianz Global Investors und der DWS eine überdurchschnittliche

Mehr

Wer muss, wer darf eine Einkommensteuererklärung

Wer muss, wer darf eine Einkommensteuererklärung 1 Im Hinblick auf die Frage, wer eine Steuererklärung einreichen muss bzw. darf, unterscheidet das Einkommensteuergesetz zwischen der Pflichtveranlagung und der Antragsveranlagung. Während im Rahmen der

Mehr

Grundlagen der Besteuerung des Investmentfonds A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern

Grundlagen der Besteuerung des Investmentfonds A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern Grundlagen der Besteuerung des Investmentfonds A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern Die nachstehenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in Österreich unbeschränkt

Mehr

A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern

A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern Die nachstehenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in Österreich unbeschränkt steuerpflichtige Anleger (Anleger mit Sitz,

Mehr

ODDSLINE Entertainment AG

ODDSLINE Entertainment AG Heidenheim an der Brenz WKN A0JNFM ISIN DE000A0JNFM6 Die Aktionäre der Gesellschaft werden hiermit zur außerordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 30. April 2014 um 10 Uhr in die Geschäftsräume

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung der KAP Beteiligungs-AG, stadtallendorf ISIN: DE 0006208408 // WKN: 620840

Einladung zur Hauptversammlung der KAP Beteiligungs-AG, stadtallendorf ISIN: DE 0006208408 // WKN: 620840 Einladung zur Hauptversammlung der KAP Beteiligungs-AG, stadtallendorf ISIN: DE 0006208408 // WKN: 620840 ISIN: DE 0006208408 // WKN: 620840 Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre, wir laden Sie hiermit

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hersbruck eg. (Kapitel 10)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hersbruck eg. (Kapitel 10) Weitere Informationen über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Gemäß 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) informiert

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens Invesco Global Dynamik Fonds, ISIN DE0008470469 Bekanntmachung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen

Mehr

Konto- und Depotübertrag

Konto- und Depotübertrag Name der bisherigen Bank, PLZ, Bei Konto-/Depotneueröffnung senden Sie das Formular bitte ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit den ausgefüllten Kontoeröffnungsunterlagen per Post an: Die AKTIONÄRSBANK

Mehr

Investmentfonds und Abgeltungsteuer

Investmentfonds und Abgeltungsteuer Investmentfonds und Abgeltungsteuer Grundlagen, Besonderheiten und praktische Hinweise Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Die Abgeltungsteuer: Einheitlicher Steuersatz für Kapitalerträge

Mehr

Augsburger Aktienbank AG. Augsburger Service-Konto.

Augsburger Aktienbank AG. Augsburger Service-Konto. Augsburger Service-Konto. Fondsbroking. Die moderne Lösung PARTNER KUNDE Erträgnisaufstellung/ Steuerbescheinigung Freistellungsauftrag Augsburger Service- Konto mit Depot KAG 1 KAG 2 KAG 3 KAG 4 KAG 5

Mehr

Steuerliche Behandlung je Thesaurierungsanteil des Apollo Ausgewogen

Steuerliche Behandlung je Thesaurierungsanteil des Apollo Ausgewogen Steuerliche Behandlung je Thesaurierungsanteil des Apollo Ausgewogen Alle Zahlenangaben beziehen sich auf die am Abschlussstichtag in Umlauf befindlichen Anteile und auf inländische Anleger, die unbeschränkt

Mehr

Kinderleicht in Frage und Antwort

Kinderleicht in Frage und Antwort Die Abgeltungsteuer Kinderleicht in Frage und Antwort Die neue Abgeltungsteuer tritt am 1.1.2009 in Kraft. Vorwort Ab 1. Januar 2009 gilt in Deutschland die Abgeltungsteuer. Anleger und Sparer müssen ab

Mehr

Häufige Fragen für Arbeitnehmer zur elektronischen Lohnsteuerkarte

Häufige Fragen für Arbeitnehmer zur elektronischen Lohnsteuerkarte Häufige Fragen für Arbeitnehmer zur elektronischen Lohnsteuerkarte Stand: 19.11.2015 Quelle: www.elster.de Allgemeine Fragen... 3 Warum wurde die Lohnsteuerkarte abgeschafft?... 3 1 Was benötigt mein Arbeitgeber

Mehr

Gegründet im Januar 2002 zählt die Fondsbank heute zu den führenden Adressen in Deutschland.

Gegründet im Januar 2002 zählt die Fondsbank heute zu den führenden Adressen in Deutschland. I H R S T A R K E R P A R T N E R I M F O N D S G E S C H Ä F T F R A N K F U R T E R F O N D S B A N K Auch in der Bankenwelt gilt: Durch die Konzentration auf bestimmte Aufgabenbereiche und die konsequente

Mehr

LBB-INVEST informiert Nr. 4 / 2014. Vermögenswirksame Leistungen. Der Zuschuss vom Chef für Ihr Vermögen damit Sie sich später etwas leisten können.

LBB-INVEST informiert Nr. 4 / 2014. Vermögenswirksame Leistungen. Der Zuschuss vom Chef für Ihr Vermögen damit Sie sich später etwas leisten können. LBB-INVEST informiert Nr. 4 / 2014 Vermögenswirksame Leistungen. Der Zuschuss vom Chef für Ihr Vermögen damit Sie sich später etwas leisten können. Vermögenswirksame Leistungen Investieren Sie mit geschenktem

Mehr

Mandanteninformation. Abgeltungssteuer. DR. NEUMANN SCHMEER UND PARTNER Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater

Mandanteninformation. Abgeltungssteuer. DR. NEUMANN SCHMEER UND PARTNER Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Mandanteninformation Abgeltungssteuer Sehr geehrte Damen und Herren! Im Zuge der Unternehmensteuerreform 2008 wurde die Einführung der Abgeltungssteuer ab dem 01. Januar 2009 beschlossen. Die Abgeltungssteuer

Mehr

Deutscher Fondsverband INVESTMENTFONDS UND ABGELTUNGSTEUER PRAKTISCHE HINWEISE FÜR PRIVATANLEGER

Deutscher Fondsverband INVESTMENTFONDS UND ABGELTUNGSTEUER PRAKTISCHE HINWEISE FÜR PRIVATANLEGER Deutscher Fondsverband INVESTMENTFONDS UND ABGELTUNGSTEUER PRAKTISCHE HINWEISE FÜR PRIVATANLEGER DIE ABGELTUNGSTEUER EINHEITLICHER STEUERSATZ FÜR KAPITALERTRÄGE Zum 1. Januar 2009 wurde in Deutschland

Mehr

Inhaltsübersicht 1 Einleitung A. Abgrenzung Ertrag und Vermögen Systembruch ab 2009 Rechtsfolge vor 2009 II. Rechtsfolge ab 2009

Inhaltsübersicht 1 Einleitung A. Abgrenzung Ertrag und Vermögen Systembruch ab 2009 Rechtsfolge vor 2009 II. Rechtsfolge ab 2009 Vorwort 5 Abkürzungsverzeichnis 12 Bearbeiterverzeichnis 15 1 Einleitung 17 A. Abgrenzung Ertrag und Vermögen Systembruch ab 2009 18 I. Rechtsfolge vor 2009 18 II. Rechtsfolge ab 2009 20 B. Eckpunkte der

Mehr

Grundlagen der Besteuerung des Investmentfonds A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern

Grundlagen der Besteuerung des Investmentfonds A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern Grundlagen der Besteuerung des Investmentfonds A. Daten für Steuererklärungen und sonstige Eingaben bei Finanzämtern Die nachstehenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in Österreich unbeschränkt

Mehr

Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 1 von 6

Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite 1 von 6 Einkommensteuererklärung (Auszug) Seite von 6 2 Einkommensteuererklärung Erklärung zur Festsetzung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge Antrag auf Festsetzung der Arbeitnehmer-Sparzulage Erklärung zur

Mehr

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main

BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main BNY Mellon Service Kapitalanlage-Gesellschaft mbh Frankfurt am Main An die Anleger des Sondervermögens MPF Orthos, ISIN DE000A0M8G91 Bekanntmachung der Änderung Besonderen Vertragsbedingungen Das Sondervermögen

Mehr

Investmentfonds und Steuern 2013

Investmentfonds und Steuern 2013 Informationen für Privatanleger Investmentfonds und Steuern 2013 Verstehen. Handeln. Investmentfonds und Steuern 2013 Inhalt 3 Eine Art Gebrauchsanweisung 4 Prinzipien des Steuerrechts auf Fondserträge

Mehr

Beschreibung der einzelnen Berechnungsarten

Beschreibung der einzelnen Berechnungsarten Beschreibung der einzelnen Berechnungsarten 1.0 Historische Wertentwicklungen 1.1 Berechnung einer Einzelanlage in Prozent Die Berechnung der Wertentwicklung erfolgt nach den Vorgaben des BVI: Die Berechnung

Mehr

Nachtrag nach 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz der BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main vom 5.

Nachtrag nach 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz der BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main vom 5. Nachtrag nach 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz der BNP Paribas Emissions- und Handelsgesellschaft mbh, Frankfurt am Main vom 5. Januar 2009 zu dem bereits veröffentlichten Basisprospekt für: [Basis Garantie

Mehr

ALTE LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbh Alte Leipziger-Platz 1, 61440 Oberursel

ALTE LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbh Alte Leipziger-Platz 1, 61440 Oberursel ALTE LEIPZIGER Trust Investment-Gesellschaft mbh Alte Leipziger-Platz 1, 61440 Oberursel Veröffentlichung der Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Sondervermögens AL Trust Aktien Deutschland

Mehr

Betriebskrankenkasse Schwarzwald-Baar-Heuberg Postfach 11 24 78635 Trossingen

Betriebskrankenkasse Schwarzwald-Baar-Heuberg Postfach 11 24 78635 Trossingen Betriebs-/Beitrags Konto-Nr. Hinweis: Die Beantwortung der Fragen ist zur Prüfung des Erstattungsanspruchs erforderlich ( 28 o SGV IV; 98 SGB X); der Arbeitnehmer und der Arbeitgeber können getrennt Erstattungsanträge

Mehr

Grundlagen der Besteuerung (Steuerlicher Zufluß ab 1.4.2012)

Grundlagen der Besteuerung (Steuerlicher Zufluß ab 1.4.2012) Grundlagen der Besteuerung (Steuerlicher Zufluß ab 1.4.2012) Die nachstehenden Ausführungen beziehen sich ausschließlich auf in Österreich unbeschränkt steuerpflichtige Anleger (Anleger mit Sitz, Wohnsitz

Mehr

Besteuerung von American Depository Receipts (ADRs) auf inländische Aktien

Besteuerung von American Depository Receipts (ADRs) auf inländische Aktien Postanschrift Berlin: Bundesministeriu m der Finanzen, 11016 Berlin POSTANSCHRIFT Bundesministerium der Finanzen, 11016 Berlin Nur per E-Mail Oberste Finanzbehörden der Länder nachrichtlich: Bundeszentralamt

Mehr

Frankfurt am Main. Bekanntmachung zur Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Richtlinienkonformen Sondervermögens

Frankfurt am Main. Bekanntmachung zur Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Richtlinienkonformen Sondervermögens Frankfurt am Main Bekanntmachung zur Änderung der Besonderen Vertragsbedingungen des Richtlinienkonformen Sondervermögens Metzler Geldmarkt (ISIN DE0009761684) Mit Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Mehr

Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen

Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Information über die Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Gemäß 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) informiert die

Mehr

Hinweistexte zur Jahressteuerbescheinigung für das Jahr 2014

Hinweistexte zur Jahressteuerbescheinigung für das Jahr 2014 Hinweistexte zur Jahressteuerbescheinigung für das Jahr 2014 Seit dem Jahr 2009 ist eine Jahressteuerbescheinigung nach den Vorschriften zur Abgeltungsteuer auf dem amtlich vorgeschriebenen Muster zu erstellen.

Mehr

Hinweise und Erläuterungen zur Erträgnisaufstellung für 2013

Hinweise und Erläuterungen zur Erträgnisaufstellung für 2013 Hinweise und Erläuterungen zur Erträgnisaufstellung für 2013 Nachfolgend finden Sie Hinweise und Erläuterungen zur Erträgnisaufstellung für 2013. Falls Sie die Erträgnisaufstellung Ihrer Einkommensteuererklärung

Mehr

INVESTMENTSERVICE WICHTIGE INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER! AKTUELLER STATUS! KURSGEWINN- BESTEUERUNG BEI WERTPAPIEREN. Mitten im Leben.

INVESTMENTSERVICE WICHTIGE INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER! AKTUELLER STATUS! KURSGEWINN- BESTEUERUNG BEI WERTPAPIEREN. Mitten im Leben. INVESTMENTSERVICE WICHTIGE INFORMATION FÜR PRIVATANLEGER! AKTUELLER STATUS! KURSGEWINN- BESTEUERUNG BEI WERTPAPIEREN Mitten im Leben. KURSGEWINNBESTEUERUNG BEI WERTPAPIERVERANLAGUNGEN FÜR PRIVATANLEGER

Mehr

Die Riesterförderung Stand: Januar 2016

Die Riesterförderung Stand: Januar 2016 Die Riesterförderung Stand: Januar 2016-1 - DIE RIESTERFÖRDERUNG (Freiwillige Versicherung) Die Rheinische Zusatzversorgungskasse (RZVK) bietet Ihnen die Möglichkeit, neben der gesetzlichen Rente und der

Mehr

Besteuerung von Wertpapieren

Besteuerung von Wertpapieren Besteuerung von Wertpapieren 1 Reinhard Magg, MBA, MA reinhard.magg@dieplattform.at 0664 / 884 627 58 Markus Harrer markus.harrer@dieplattform.at 0664 / 346 793 7 Steuerrundfahr Besteuerung von Wertpapieren

Mehr