Stationäre Psychotherapie: Indikation und Intervention

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stationäre Psychotherapie: Indikation und Intervention"

Transkript

1 5. Fachtagung des KPFG des Allgemeinen Krankenhauses der Stadt Wien und der Medizinischen Universität, 11. Februar 2015 Stationäre Psychotherapie: Indikation und Intervention Mag. Dr. Ulrike Demal Klinische Psychologin, Gesundheitspsychologin Psychotherapeutin (VT), Lehrtherapeutin (ÖGVT) Abteilung Klinische Psychologie der Ärztlichen Direktion AKH Wien Medizinischer Universitätscampus Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie 1090 Wien, Währinger Gürtel

2 Agenda Stationäre Psychotherapie Indikation/Kontraindikation Vorteile/zu beachtende Bedingungen Gruppentherapie Behandlungskonzept der Verhaltenstherapeutischen Station 05B Intervention anhand stationärer Therapie von Angststörungen

3 Psychotherapie in der Psychiatrie Indikation orientiert sich an der mehrdimensionalen Genese psychiatrischer Erkrankungen Psychotherapie ist in der Regel Teil eines mehrdimensionalen Therapieansatzes

4 Warum stationäre Behandlung?

5 Multidisziplinarität - Multimodalität Multidisziplinarität ÄrztInnen,Klin. PsychologInnen, Bezugspflege, PsychotherapeutInnen, SozialarbeiterInnen, ErgotherapeutInnen, PhysiotherapeutInnen KunsttherapeutInnen MusiktherapeutInnen Multimodalität Information, Beratung, (Er)Klärung, med. Interventionen, Ressourcenförderung, Übung, Training, Erlebnisaktivierung, Emotionsarbeit, Konfliktzentrierung, Traumatherapie

6 Therapeutisches Bezugssystem Ass.ÄrztInnen/Psychother. Zuweiser KonsiliarärztIn OberärztIn Bezugspflege Klin. Psych./Psychotherap. MitpatientInnen Angehörige PatientIn PhysiotherapeutIn ErgotherapeutIn Kostenträger Supervisor Pflege SozialarbeiterIn DiätologIn Ausbildungskand.

7 Indikation für stationäre Psychotherapie Ausgeprägte Verhaltensdefizite oder exzesse Ausgeprägtes Vermeidungsverhalten Dramatische Krankheitsverläufe Fehlende/nicht akzeptierte/erfolglose ambulante Therapie Erfolglose stat. Behandlung (ohne Psyth)

8 Indikation für stationäre Psychotherapie Komorbidität fehlende Tagesstruktur gestörter Schlaf-/Wachrhythmus erwartbare ausgeprägte Nebenwirkungen unter Therapie Fehlende/Gefährdung der Arbeit/Beschäftigung

9 Indikation für stationäre Psychotherapie Chronisches Krankheitsverhalten Herausnahme aus dem (pathogenen) Milieu Starke Kontrolle durch Umgebungsreize Erfordernis engmaschiger Verhaltensanalyse Ausgeprägte Kommunikationsstörungen

10 Kontraindikation für stationäre Psychotherapie Akute psychotische Störungen Ausgeprägte organisch bedingte psychische Störungen Akute Entzugssymptome Akute Suizidalität Vitale Bedrohung durch somatische Erkrankung Mangel an Selbstversorgung und Mobilität

11 Bei stationärer Psychotherapie beachten Delegation der Verantwortung an die Klinik Verstärkung der passiven Veränderungserwartung

12 Bei stationärer Psychotherapie beachten Einschnitt ins Berufsleben Trennung vom sozialen Umfeld Bei Zwangssymptomatik Probleme ev. ausschließlich an häusliche Umgebung gebunden

13 Vorteile eines stationären Behandlungssettings Multidisziplinarität/Multimodalität Verbesserung der Medikamenten- Compliance Kurzfristige Entlastung bei schwerer Depression

14 Vorteile eines stationären Behandlungssettings Vorhandensein verschiedener coping - Modelle Konfrontation mit und Übungsfeld für Soziale Fertigkeiten Trennung von krankheitsaufrechterhaltenden Interaktionssystemen

15 Vorteile eines stationären Behandlungssettings Möglichkeit der kontinuierlichen Verhaltensbeobachtung Klinikrahmen ermöglicht Kontrolle angstzwangsauslösender Stimuli Gewährleistung intensiver Exposition Angebot von Gruppentherapie

16 Stationäre Gruppentherapien Informationsgruppen/Psychoedukation Störungsübergreifend Entspannungstraining, Körperwahrnehmung, Bewegungstherapie, Training Sozialer Kompetenzen, Achtsamkeitsgruppe, Skillsgruppe, Training emotionaler Kompetenz,.. Störungsspezifisch (indikativ, problemorientiert) Angstbewältigung, Depressionsbewältigung, Zwangsbewältigung, Traumatherapie, Essstörungen,..

17 Warum Gruppentherapie? Neben störungsspezifischen Interventionen werden im Gruppensetting auch Verhaltensdefizite aus dem Bereich der sozialen Kompetenz oder Mängel an Problemlösefertigkeiten effektiv behandelt. Interaktionelle Faktoren und damit die Kommunikations- und Beziehungsfähigkeit sind Inhalte der Gruppenarbeit.

18 Vorteile der Gruppentherapie Unspezifische Faktoren Ökonomie-Gesichtspunkt/Cost-Effectiveness wechselseitiges Modelllernen gegenseitige Unterstützung bei Transferübungen Öffentlichkeits- und Verpflichtungscharakter Anregungs- und Feedbackfunktionen

19 Vorteile der Gruppentherapie Spezifische Faktoren Universalität ( ich bin nicht der Einzige mit einer.störung ) Altruismus (Gruppenmitglieder helfen einander bei der Überwindung der Probleme) Interpersonelles Lernen, Rollenflexibilität (TeilnehmerInnen nehmen sowohl die Rolle der KlientIn, als auch der TherapeutIn ein)

20 Warum Gruppentherapie? Störungsspezifische Verhaltenstherapiegruppen sind heute die Methode der Wahl, wenn sich PatientInnen von ihrem Störungsbild her möglichst homogen zu Gruppen zusammenstellen lassen und wenn zugleich das ist die Voraussetzung für ein bestimmtes Störungsbild ein ausgearbeitetes Gruppenkonzept vorliegt (Fiedler, 2005)

21 Behandlungskonzept Station für Verhaltenstherapie 05B Multimodale Verhaltenstherapie

22 Station für Verhaltenstherapie 05B Klin. Abteilung für Sozialpsychiatrie (Leiter: Univ. Prof. Dr. J. Wancata) der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie (Vorstand: Univ. Prof. Dr.h.c.mult. Dr.med. S. Kasper) 20-Betten Station, VT-Ambulanz 2 Fachärztinnen für Psychiatrie 2 ÄrztInnen in FA-Ausbildung Psychiatrie 1 Klin. Psychologin (20 WSt) AusbildungskandidatInnen Fachspezifikum Fachausbildungsstelle Klinische Psychologie VT- erfahrenes Pflegepersonal, Bezugspflege

23 Behandlungsplan für PatientInnen Woche Diagnostikphase/Informations,-Basisgruppe Einzeltherapie (2x/Woche 45 Min.) Morgenaktivierung Entspannungstherapie Körperwahrnehmungsgruppe Wirbelsäulengymnastik/freies Training Ergotherapie Zwangs- Angst- Depr.bewältigungsgruppe ggf. Bezugsgruppen (Selbsthilfe) Soziales Kompetenztraining Achtsamkeitsgruppe Training emotionaler Kompetenzen Angehörigengespräche (bei Bedarf) Belastungserprobung/Nachtausgänge

24 Therapeutisches Prozessmodell Informationsvermittlung, Aufbau von Fertigkeiten (Skills) Psychoedukation Wahrnehmungsschulung Symptomkontrolle und -reduktion Kognitiv-emotionale Reintegration Neuorientierung in Beziehungen Kognitive Therapie, Erlebnisaktivierung, Konflikt- Zentrierung Zunehmende Erlebnisaktivierung und Gruppeninteraktion

25 Stationäre Therapie von Angststörungen Gruppentherapie, Einzeltherapie

26 Störungswissen für Angststörungen

27 Angstinformation Alarmfunktion Angst ist eine normale körperliche Reaktion Die 4 Ebenen der Angst Angst-, Stressmodell Teufelskreis der Angst Vermeiden hält Angst aufrecht bzw. vergrößert sie

28 Verhaltenstherapie erfolgt in mehreren Beziehungsgestaltung Motivationsarbeit Diagnostik Schritten Wissen (Störungswissen und Veränderungswissen) Handlung Evaluierung

29 kognitiv - verhaltenstherapeutische Angstbehandlung Vermitteln eines Erklärungsmodells Information, Psychoedukation Kognitive Strategien (Fehlinterpretationen, Neubewertung der Situation, der eigenen Fähigkeiten und der körperlichen Reaktionen, Selbstverbalisation) Varianten von Konfrontationsverfahren Entspannungsverfahren, Bauchatmung

30 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen

ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen ZENTRUM FÜR ALTERSMEDIZIN und Entwicklungsstörungen Dr. I. Paikert-Schmid B. Wermuth ärztliche Leitung Pflegedienstleitung Derzeitige Struktur Versorgungsbereich und Spezialangebote kbo-isar-amper-klinikum

Mehr

Physiotherapie im Überblick

Physiotherapie im Überblick Physiotherapie im Überblick UNSER THERAPIEANGEBOT Physiotherapie im Überblick Das Ziel jeder physiotherapeutischen Behandlung ist es, die körperliche Leistungsfähigkeit von Patientinnen und Patienten möglichst

Mehr

ment achtsamkeit. balance. individuation.

ment achtsamkeit. balance. individuation. m ment achtsamkeit. balance. individuation. Einführung in die Sequentielle Therapie Ein Weiterbildungscurriculum für die Psychotherapie von schweren Persönlichkeitsstörungen 03/2010 bis 02/2011 Leitung:

Mehr

4. Aalener Schmerztag. Multimodale Behandlung in der psychosomatischen Schmerztherapie

4. Aalener Schmerztag. Multimodale Behandlung in der psychosomatischen Schmerztherapie 4. Aalener Schmerztag Multimodale Behandlung in der psychosomatischen Schmerztherapie Dr. med. Martin von Wachter Klinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin bio Differentialdiagnostik Gewebeschädigung

Mehr

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern

Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern Kinder- und Jugendlichen Psychotherapie Stadt und Landkreis Kaiserslautern Ambulanz für Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie im Rahmen der Psychodiabetologie im Westpfalz-Klinikum GmbH Hellmut-Hartert-Str.

Mehr

Der Angst die Zähne zeigen

Der Angst die Zähne zeigen Der Angst die Zähne zeigen Angstbewältigungsgruppe DentaPsychHH Universität Hamburg Dentalphobien (Zahnbehandlungsängste) mit einem psychologischen Kurzzteittraining überwinden Zahnbehandlungsangst Zahnbehandlungsphobie

Mehr

MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten

MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten Dipl.-Psych. Antoinette v. Egidy Praxis für Kinder- und Jugendpsychotherapie In den Gassäckern 11 -Sickingen Tel.: 07471/620281 Fax: 07471/933159

Mehr

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren

PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren MEDIZINISCHE UNIVERSITÄT INNSBRUCK UNIVERSITÄTSKLINIKEN PatientInnen-Information Hilfe für Patient Innen mit Kopf-Hals-Tumoren Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Direktor: Univ.-Prof.

Mehr

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss

Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss Psychotherapieausbildung Alles was man wissen muss 1 Das am 01.01.1999 in Kraft getretene Psychotherapeutengesetz (PsychThG) beinhaltet in 1 die Regelungen zum Schutz der Berufsbezeichnung "Psychologischer

Mehr

AMBULANTE TINNITUSTHERAPIE MIT INTEGRATIVEM KONZEPT

AMBULANTE TINNITUSTHERAPIE MIT INTEGRATIVEM KONZEPT AMBULANTE TINNITUSTHERAPIE MIT INTEGRATIVEM KONZEPT Prof. Dr. med. habil. Dipl. Psych. Dieter Seefeldt 30.08.2006 1 2 Tinnitus: Grundsätzliches Definition Häufigkeit Geräuschqualität Einteilung akut /

Mehr

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung

Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Begutachtungsleitfaden für psychosomatische Erkrankungen in der privaten BU Versicherung Dr. Michael Svitak Zentrum für verhaltenstherapeutische Medizin Klinikum Staffelstein Handbuch zum Leitfaden 2005

Mehr

Praxishilfe Psychische Belastungen

Praxishilfe Psychische Belastungen Praxishilfe Psychische Belastungen Teil 2 Hilfen für Betroffene: Beratungs- und Behandlungsangebote in der Region Siegen Ärzte für Allgemeinmedizin Erste Anlaufstelle bei körperlichen und psychischen Beschwerden

Mehr

Das Zentrum für Schmerzmedizin Nottwil stellt sich vor

Das Zentrum für Schmerzmedizin Nottwil stellt sich vor Das Zentrum für Schmerzmedizin Nottwil stellt sich vor Die Sprechstunde für Kopf- und Gesichtsschmerzen In der Sprechstunde für Patienten mit Kopf- und Gesichtsschmerzen erfolgt die Diagnostik und Behandlung

Mehr

BALANCE zur Sache. Mut zur Veränderung. Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie. Bearbeitet von Rosemarie Piontek

BALANCE zur Sache. Mut zur Veränderung. Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie. Bearbeitet von Rosemarie Piontek BALANCE zur Sache Mut zur Veränderung Methoden und Möglichkeiten der Psychotherapie Bearbeitet von Rosemarie Piontek 1. Auflage 2009. Taschenbuch. 240 S. Paperback ISBN 978 3 86739 038 5 Format (B x L):

Mehr

Kinder psychisch kranker Eltern

Kinder psychisch kranker Eltern Kinder psychisch kranker Eltern Mutterglück und Kindeswohl Seminarzentrum in der LSF Graz, 8. April 2011 Prim.Dr.K.Purtscher-Penz Gliederung Epidemiologie Folgen Hilfsangebote Beispiele Kinder als Angehörige

Mehr

Ein Wegweiser zur Psychotherapie

Ein Wegweiser zur Psychotherapie Ein Wegweiser zur Psychotherapie Was ist Psychotherapie? Psychotherapie ist die Behandlung der Seele und seelischer Probleme. Dazu gehören psychische Störungen wie Ängste, Depressionen, Essstörungen, Verhaltensstörungen

Mehr

Verlassen Sie den Teufelskreislauf

Verlassen Sie den Teufelskreislauf Verlassen Sie den Teufelskreislauf Wir begleiten Sie! Den Teufelskreislauf verlassen: Wo ist der Ausgang? Menschen mit chronischen Schmerzen haben einen großen Leidensdruck. Ihr Alltag insbesondere ihre

Mehr

Leistungsübernahme der Krankenkassen

Leistungsübernahme der Krankenkassen "Heilpraktikerin Psych." bedeutet: Zulassung zur Ausübung der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz. Die Heilpraktikerzulassung zur Ausübung von Psychotherapie wird aufgrund einer schriftlichen und

Mehr

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM

www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM www.thermewienmed.at AMBULANTE REHABILITATION & TAGESZENTRUM Dr. med. univ. Angelika Forster Fachärztin für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, Kurärztin sowie Ärztin für Allgemeinmedizin

Mehr

Depressive Erkrankungen was bringt die stationäre Behandlung? 16.10.2013, ASIM Basel

Depressive Erkrankungen was bringt die stationäre Behandlung? 16.10.2013, ASIM Basel Depressive Erkrankungen was bringt die stationäre Behandlung? 16.10.2013, ASIM Basel Dr. med. E. Hindermann, FMH Psychiatrie und Psychotherapie, Klinik Barmelweid Das Konzept der depressiven Episode nach

Mehr

Ohrgeräusch oder Tinnitus?

Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ja und!. med. Joachim Wichmann. Joachim Wichmann, Kölner Str. 566, 47807 Krefeld, 02151-301282. Definition Akustische Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr

Mehr

Praktisches Beispiel eines strukturierten und integrativen Zusammenwirkens aller qualifizierten Leistungserbringer

Praktisches Beispiel eines strukturierten und integrativen Zusammenwirkens aller qualifizierten Leistungserbringer Praktisches Beispiel eines strukturierten und integrativen Zusammenwirkens aller qualifizierten Leistungserbringer Patient mit Diabetes mellitus Typ II Patient mit Diabetes mellitus Typ II Hausarzt Diagnose;

Mehr

PAVILLON 13 PSYCHOSOMATIK-AMBULANZ

PAVILLON 13 PSYCHOSOMATIK-AMBULANZ Psychosomatik: PAVILLON 13 PSYCHOSOMATIK-AMBULANZ Ansprechpartner: FÄ Dr. Regina Graßl-Jurek DKKS Brigitte Chmelik Telefon: 491 50-2912 Anmeldung: Terminambulanz, nur nach telefonischer Vereinbarung Öffnungszeiten:

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte NEUE WEGE GEHEN: SELBST BESTIMMT LEBEN

Wir mobilisieren Kräfte NEUE WEGE GEHEN: SELBST BESTIMMT LEBEN Wir mobilisieren Kräfte NEUE WEGE GEHEN: SELBST BESTIMMT LEBEN EIN ACHTSAMER UMGANG MIT MIR, MEINEM KÖRPER UND MEINER UMWELT. Gut aufgehoben Die Rehaklinik Glotterbad ist eine Fachklinik für Psychosomatik,

Mehr

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a

5 JAHRE. EINLADUNG ZUR TAGUNG UND FEIER Freitag, 12. Juni 2015 Festsaal des Parkhotels Brunauer 5020 Salzburg, Elisabethstraße 45a PSYCHOSOMATISCHE TAGESKLINIK DER CDK IM LKH SALZBURG SONDERAUFTRAG FÜR PSYCHOSOMATIK UND STATIONÄRE PSYCHOTHERAPIE LEITUNG: PRIV.-DOZ. DR. WOLFGANG AICHHORN UND PRIM. DR. MANFRED STELZIG 5 JAHRE PSYCHOSOMATISCHE

Mehr

Angststörungen - psychosomatische und psychotherapeutische Aspekte. Prof. Dr. Eric Leibing. SoSe2012

Angststörungen - psychosomatische und psychotherapeutische Aspekte. Prof. Dr. Eric Leibing. SoSe2012 - psychosomatische und psychotherapeutische Aspekte Prof. Dr. Eric Leibing SoSe2012 Abteilung Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Fight and Flight Aktivierung HPA-Achse mit Erhöhung von: Frequenz

Mehr

Strukturerhebung zur psychologischen Psychotherapie in der Schweiz 2012

Strukturerhebung zur psychologischen Psychotherapie in der Schweiz 2012 BÜRO FÜR ARBEITS- UND SOZIALPOLITISCHE STUDIEN KONSUMSTRASSE 20. CH-3007 BERN. TEL +41 (0)31 380 60 80. FAX +41 (0)31 398 33 63 INFO@BUEROBASS.CH. WWW.BUEROBASS.CH Strukturerhebung zur psychologischen

Mehr

Fachklinik für Suchterkrankungen

Fachklinik für Suchterkrankungen RehaCentrum Alt-Osterholz Fachklinik für Suchterkrankungen Sarah Pachulicz, MA. Therapeutische Leitung, RehaCentrum Alt-Osterholz sarah-pachulicz@therapiehilfe.de PatientInnenprofil Männer und Frauen,

Mehr

Frühintervention bei problematischer Computernutzung. 3. Berliner Mediensucht-Konferenz

Frühintervention bei problematischer Computernutzung. 3. Berliner Mediensucht-Konferenz Frühintervention bei problematischer Computernutzung 3. Berliner Mediensucht-Konferenz Dipl.-Psych. Kai W. Müller M & K. WölflingW Ambulanz für Spielsucht Gründung im März 2008 als Teil des übergeordneten

Mehr

P R E S S E K O N F E R E N Z 5. WELT MS TAG 2013. mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Gesundheitsreferent

P R E S S E K O N F E R E N Z 5. WELT MS TAG 2013. mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Gesundheitsreferent P R E S S E K O N F E R E N Z 5. WELT MS TAG 2013 am Donnerstag, 23. Mai 2013, 10.00 Uhr in Linz, Landes-Nervenklinik, Wagner Jauregg-Weg 15 Sitzungszimmer 1, Ebene 20 mit Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer,

Mehr

Dr. Bernd Sobottka. 26. Kongress des Fachverbandes Sucht e.v. vom 10. bis 12. Juni 2013 in Heidelberg

Dr. Bernd Sobottka. 26. Kongress des Fachverbandes Sucht e.v. vom 10. bis 12. Juni 2013 in Heidelberg Katamnese: Evaluation der Behandlung von Patienten mit Pathologischen PC-/Internet-Gebrauch ein Jahr nach Entlassung aus der stationären medizinischen Rehabilitation Dr. Bernd Sobottka 26. Kongress des

Mehr

Therapiekonzept Tinnitus Aurium

Therapiekonzept Tinnitus Aurium Fachklinik für Psychotherapie und Psychosomatik Chefarzt Herr Dr. med. Charalabos Salabasidis Therapiekonzept Tinnitus Aurium Salinenstraße 12 74906 Bad Rappenau Telefon: 07264 96-6000 Telefax: 07264 96-6838

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte DIABETES MELLITUS KRANKHEIT BEWÄLTIGEN

Wir mobilisieren Kräfte DIABETES MELLITUS KRANKHEIT BEWÄLTIGEN Wir mobilisieren Kräfte DIABETES MELLITUS KRANKHEIT BEWÄLTIGEN Nachhaltig und individuell betreut Sie sind an Diabetes mellitus erkrankt? Sie möchten Ihre Gesundheit selbst in die Hand nehmen? Wir können

Mehr

Generalisierte Angststörung. 2. Wendländer Psychiatrietag Dipl. Psych. M. Pieper 17.09.2014

Generalisierte Angststörung. 2. Wendländer Psychiatrietag Dipl. Psych. M. Pieper 17.09.2014 Generalisierte Angststörung 2. Wendländer Psychiatrietag Dipl. Psych. M. Pieper 17.09.2014 Überblick GAS: Einführung, Erscheinungsbild, Epidemiologie, Komorbidität, DiagnosLk, 3- Faktoren- Modell Medikamente

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte. Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN

Wir mobilisieren Kräfte. Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN Wir mobilisieren Kräfte Rehabilitation bei orthopädischen Erkrankungen ZURÜCK INS LEBEN Die natürliche Bewegung zurückgewinnen Gelenke und Wirbelsäule sind hohen Belastungen ausgesetzt, besonders bei Menschen,

Mehr

Serviceteil. Stationäre Einrichtungen und Spitalsambulanzen 127. Ambulante Einrichtungen 175. Wohnen 189. Arbeit 215. Tagesstruktur 233.

Serviceteil. Stationäre Einrichtungen und Spitalsambulanzen 127. Ambulante Einrichtungen 175. Wohnen 189. Arbeit 215. Tagesstruktur 233. Stationäre Einrichtungen 127 Ambulante Einrichtungen 175 Wohnen 189 Arbeit 215 Tagesstruktur 233 Beratung 245 Selbsthilfe 271 124 125 Inci eugiam dolestio odoluptat. Ero rauid nullamet nim nulput ut in.

Mehr

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken

Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung. Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken Die Simssee Klinik Klinik für konservative orthopädische Akutbehandlung Mitglied im Verband der ANOA-Kliniken www.simssee-klinik.de Ein Unternehmen der Gesundheitswelt Chiemgau Wir behandeln therapieresistente,

Mehr

Wissenswertes zur Psychotherapie

Wissenswertes zur Psychotherapie 1 Wissenswertes zur Psychotherapie 1.1 Wer darf Psychotherapie anbieten? Psychotherapie darf in Deutschland nur von Personen mit einer heilkundlichen Zulassung angeboten werden. Eine solche Zulassung erhält

Mehr

Therapeutische Beziehung in der Phobienbehandlung

Therapeutische Beziehung in der Phobienbehandlung Therapeutische Beziehung in der Phobienbehandlung Seminar: Strukturanalyse sozialen Verhaltens Veranstalter: Matthias Backenstraß Referentin: Kathrin Rupp Inhalt Literatur Hintergrund Studie 1 Studie 2

Mehr

Kognitiv-verhaltenstherapeutische Gruppentherapie für Patienten mit Tinnitus

Kognitiv-verhaltenstherapeutische Gruppentherapie für Patienten mit Tinnitus Kognitiv-verhaltenstherapeutische Gruppentherapie für Patienten mit Tinnitus der kleinen Fächer ganz gross Rheinfelder Tage lic. phil., Klinische Psychologin, Psychotherapeutin Abteilung, Bereich Medizin

Mehr

Qualitätsbeurteilung an der Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter Versorgung

Qualitätsbeurteilung an der Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter Versorgung Qualitätsbeurteilung an der Schnittstelle zwischen stationärer und ambulanter Versorgung Reinhold Kilian Universität Ulm, Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie II, am Bezirkskrankenhaus Günzburg

Mehr

Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung

Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung Qualitätskriterien in der ambulanten und stationären Behandlung Welche Voraussetzungen sind zu erfüllen um anerkannte Behandlungsleitlinien umsetzen zu können? NICE Guidelines, Wiener Konsensus AN Telefonumfrage

Mehr

Internet- und Mobile-basierte psychologische Schmerzinterventionen - Evidenz, Dissemination und Implementation

Internet- und Mobile-basierte psychologische Schmerzinterventionen - Evidenz, Dissemination und Implementation Internet- und Mobile-basierte psychologische Schmerzinterventionen - Evidenz, Dissemination und Implementation PD Dr. Harald Baumeister Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Medizinische

Mehr

Tinnitus. Kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsmanual. Mit Online-Materialien

Tinnitus. Kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsmanual. Mit Online-Materialien Tinnitus Kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsmanual. Mit Online-Materialien Bearbeitet von Prof. Dr. Birgit Kröner-Herwig, PD Dr. Burkard Jäger, Prof. Dr. med. habil. Dr. med. Gerhard Goebel

Mehr

Die Privatklinik Wyss Gesundheit entsteht

Die Privatklinik Wyss Gesundheit entsteht Die Privatklinik Wyss Gesundheit entsteht «Die Entscheidung, sich in psychiatrische Behandlung zu begeben, fällt niemandem Gemeinsam leicht. Anzuerkennen, dass professionelle Hilfe nötig ist, erfordert

Mehr

Krisen- und Notfallplan für

Krisen- und Notfallplan für Krisen- und Notfallplan für.. Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, Hamburg, Mai 2005 der Krisen- und Notfallplan soll eine strukturierte Hilfe für Menschen in seelischen Krisen sein. Er basiert auf

Mehr

Anmeldebogen. Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation

Anmeldebogen. Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation Direktor: Univ.-Prof. Dr. M.E. Beutel Anmeldebogen Spezialsprechstunde Depersonalisation und Derealisation Liebe Patientin, lieber Patient, Sie interessieren sich für eine Beratung in unserer Spezialsprechstunde

Mehr

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener

Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener CAMPUS GROSSHADERN PSYCHO-ONKOLOGIE AN DER MEDIZINISCHEN KLINIK UND POLIKLINIK III Wenn Eltern erkranken Belastungen von Kindern und Jugendlichen krebserkrankter Erwachsener Pia Heußner Psycho-Onkologie

Mehr

Entscheidung für eine psychologische Beratung oder Psychotherapie. Kosten einer psychologischen Beratung oder Psychotherapie

Entscheidung für eine psychologische Beratung oder Psychotherapie. Kosten einer psychologischen Beratung oder Psychotherapie Entscheidung für Beratung oder Psychotherapie 1 Entscheidung für eine psychologische Beratung oder Psychotherapie Kosten einer psychologischen Beratung oder Psychotherapie Der Entscheid für eine bestimmte

Mehr

Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg

Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg Besondere Versorgung für klärungsbedürftige Fälle in der Region Bamberg 1 Integrationsvertrag nach 140a SGB V zwischen SozialStiftung Bamberg Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg

Mehr

ZSB Bern Zentrum für Systemische Therapie und Beratung

ZSB Bern Zentrum für Systemische Therapie und Beratung In Kooperation mit ZSB Bern Zentrum für Systemische Therapie und Beratung Detailprogramm Master of Advanced Studies ZFH in Systemischer Psycho therapie mit kognitiv-behavioralem Schwerpunkt Anerkannt durch

Mehr

Dies ist eine Überschrift

Dies ist eine Überschrift Über Essen, maximal 25.02.2011 zwei Zeilen Alternative und Ergänzende Medizin Geschäftsführer Kliniken Essen-Mitte AGENDA Darstellung Kliniken Essen-Mitte Medizinische Entwicklung Naturheilkunde an den

Mehr

APK Löwenherz-Familienhilfe www.apk-loewenherz.de

APK Löwenherz-Familienhilfe www.apk-loewenherz.de www.apk-loewenherz.de Arbeitsgemeinschaft für psychisch Kranke im Rhein-Erft-Kreis e.v. seit 1980 seit 2004 seit 2000 Der e.v. ist alleiniger Gesellschafter beider ggmbhs APK Soziale Dienste GmbH & WIR

Mehr

Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage

Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage Physio- und Bewegungstherapie Medizinische Massage In der Clienia Privatklinik Schlössli Privatklinik Schlössli Führend in Psychiatrie und Psychotherapie Bewegen Erleben Handeln Seelische und körperliche

Mehr

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh

Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN. Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh Wir mobilisieren Kräfte WEICHEN- STELLUNG: NEUE WEGE FINDEN Eine Einrichtung der RehaZentren Baden-Württemberg ggmbh FINDEN SIE EINE GESUNDE BALANCE ZWISCHEN AKTIVITÄT UND ENTSPANNUNG. ENTDECKEN SIE EINEN

Mehr

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen

Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen Dschungel Psychotherapie - Antworten auf die wichtigsten Fragen von Dr. Christine Amrhein und Fritz Propach In diesem Dossier behandeln wir u.a. folgende Themen: Was ist Psychotherapie? Was ist ein Psychotherapeut?

Mehr

Versorgung der Patienten - Anspruch und Wirklichkeit -

Versorgung der Patienten - Anspruch und Wirklichkeit - Versorgung der Patienten - Anspruch und Wirklichkeit - Joachim Kugler Univ.-Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Lehrstuhl Gesundheitswissenschaften / Public Health Medizinische Fakultät der TU Dresden Erst das

Mehr

Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei chronisch kranken Patienten Wunsch und Realität aus der Sicht des Hausarztes

Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei chronisch kranken Patienten Wunsch und Realität aus der Sicht des Hausarztes Interdisziplinäre Zusammenarbeit bei chronisch kranken Patienten Wunsch und Realität aus der Sicht des Hausarztes Dr. med. Alexander Minzer, Hausarzt, Rothrist Präsident der Schweizerischen Akademie für

Mehr

Das NetzWerk psychische Gesundheit Die aktuelle Umsetzung in Berlin -

Das NetzWerk psychische Gesundheit Die aktuelle Umsetzung in Berlin - Das NetzWerk psychische Gesundheit Die aktuelle Umsetzung in Berlin - F-Forum KKH-Allianz; 29.11.2011 Dr. Thomas Floeth Pinel, Berlin Kontakt: floeth@krisenpension.de Pinel Ein ambulantes psychiatrisches

Mehr

AIM. Akademie für Verhaltenstherapie und Methodenintegration AVM-CH. Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation-Schweiz

AIM. Akademie für Verhaltenstherapie und Methodenintegration AVM-CH. Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation-Schweiz AIM Akademie für Verhaltenstherapie und Methodenintegration AVM-CH Arbeitsgemeinschaft für Verhaltensmodifikation-Schweiz Postgradualer Weiterbildungsgang 1 in kognitiver Verhaltenstherapie, Verhaltensmedizin

Mehr

Betreutes Wohnen für Menschen mit HIV, Aids oder chronischer Hepatitis C. Martin Hilckmann, fachliche Leitung ZIK

Betreutes Wohnen für Menschen mit HIV, Aids oder chronischer Hepatitis C. Martin Hilckmann, fachliche Leitung ZIK Betreutes Wohnen für Menschen mit HIV, Aids oder chronischer Hepatitis C Martin Hilckmann, fachliche Leitung ZIK Unsere Angebote 1989 von mehreren Vereinen der Drogen- und Aids-Hilfe gegründet Hilfsangebote

Mehr

ANMELDEBOGEN ZUR WIEDERAUFNAHME

ANMELDEBOGEN ZUR WIEDERAUFNAHME Fachklinik für Onkologie, Kardiologie und Psychosomatik Zurück an : Klinik St. Irmingard Psychosomatische Abteilung Osternacher Str. 103 83209 Prien am Chiemsee Klinik St. Irmingard GmbH Osternacher Straße

Mehr

Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze

Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze 62. Gütersloher Fortbildungstage, 20.-22. September 2011 Kinder psychisch kranker Eltern präventive Ansätze Fakultät für Bildungswissenschaften AG Sozialisationsforschung Miriam Schmuhl MPH Gliederung

Mehr

Therapie von Angststörungen ein Überblick über sporttherapeutische Behandlungskonzepte verschiedener Kliniken (Internetrecherche Januar 2010)

Therapie von Angststörungen ein Überblick über sporttherapeutische Behandlungskonzepte verschiedener Kliniken (Internetrecherche Januar 2010) Therapie von Angststörungen ein Überblick über sporttherapeutische Behandlungskonzepte verschiedener Kliniken (Internetrecherche Januar 2010) Klinikgruppe Enzensberg Parklandklinik Angststörungen - Angsterkrankungen

Mehr

ESSSTÖRUNGEN UND ASSOZIIERTE KRANKHEITSBILDER

ESSSTÖRUNGEN UND ASSOZIIERTE KRANKHEITSBILDER 7. Wiener Fortbildungstagung ESSSTÖRUNGEN UND ASSOZIIERTE KRANKHEITSBILDER 13. 14. März 2015 Univ. Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie & Univ. Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie Medizinische

Mehr

Fall Nicht verhungern, nicht verdursten zum Problem der Sondenernährung

Fall Nicht verhungern, nicht verdursten zum Problem der Sondenernährung Ethik Med (2001) 13:253 Fall Nicht verhungern, nicht verdursten zum Problem der Sondenernährung Herr A., ein 88jähriger Patient mit einem insulinpflichtigen Diabetes wird Anfang Juni in seiner Wohnung

Mehr

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation

Außerklinische Intensivpflege. Pflege und Rehabilitation Außerklinische Intensivpflege Pflege und Rehabilitation Wir sind für Sie da Rehabilitationsmaßnahmen nach Unfällen oder schweren Erkrankungen sind irgendwann zu Ende. Doch was ist, wenn Ihr Angehöriger

Mehr

Heilung von Körper und Seele

Heilung von Körper und Seele H e i l u n g v o n K ö r p e r u n d S e e l e Heilung von Körper und Seele Die Klinik Wersbach Die Klinik liegt im Bergischen Land, in einer idyllischen Region Deutschlands, umgeben von Wald und reiner

Mehr

Anlage 2 zum Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Bremen

Anlage 2 zum Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Bremen Anlage 2 zum Vertrag zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Bremen zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Bremen (nachfolgend KVHB genannt) und der Techniker Krankenkasse

Mehr

Klinische Sozialarbeit Master of Advanced Studies I03

Klinische Sozialarbeit Master of Advanced Studies I03 Klinische Sozialarbeit Master of Advanced Studies I03 Der Master of Advanced Studies MAS in Klinischer Sozialarbeit besteht aus dem Certificate of Advanced Studies CAS Klinische Sozialarbeit, zwei Wahlpflicht-CAS

Mehr

JT Stahmeyer, S Zastrutzki, N Nyenhuis, B Kröner-Herwig, B Jäger, C Krauth

JT Stahmeyer, S Zastrutzki, N Nyenhuis, B Kröner-Herwig, B Jäger, C Krauth Kosteneffektivität sekundärpräventiver Maßnahmen zur Vermeidung einer Anpassungsstörung bei akutem Tinnitus medienbasierte Programme vs. Gruppenschulung, S Zastrutzki, N Nyenhuis, B Kröner-Herwig, B Jäger,

Mehr

Tagesklinik der Klinik Wersbach auf Gut Landscheid

Tagesklinik der Klinik Wersbach auf Gut Landscheid Tagesklinik der Klinik Wersbach auf Gut Landscheid Tagesklinik auf Gut Landscheid Erleben Sie das Besondere. Das heute denkmalgeschützte Haus entstand im 18. Jahrhundert. Ein besonderes Juwel des ehemaligen

Mehr

Hilfe bei Essstörungen in Wien Information, Beratung und Therapie

Hilfe bei Essstörungen in Wien Information, Beratung und Therapie FONDS SOZIALES WIEN Hilfe bei Essstörungen in Wien Information, Beratung und Therapie Inhalt Alle Informationen auf einen Blick Telefon- und E-Mail-Beratung Hotline für Essstörungen 4 Intakt Therapiezentrum

Mehr

Information für die PatientInnen

Information für die PatientInnen Information für die PatientInnen der Stationen 3 Ost, 3 West, 4 Ost, 4 West, 5 Ost und 5 West Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie Direktor: Prof. Dr. med. Jürgen Deckert

Mehr

2.2. Zahlen und Fakten aus den vorliegenden Studien 7 2.2.1. Prävalenzraten in Deutschland und International 8 2.2.2.

2.2. Zahlen und Fakten aus den vorliegenden Studien 7 2.2.1. Prävalenzraten in Deutschland und International 8 2.2.2. Inhaltsangabe: 1. Einleitung 1 2. Exzessiver pathologischer Internetkonsum 5 2.1. Kurzer geschichtlicher Rückblick des Internetkonsums bis zu den 5 heutigen Trends und Möglichkeiten. 2.1.1. Geschichte

Mehr

Entwicklung körperlicher Symptome aus psychischen Gründen: Aggravation und Simulation

Entwicklung körperlicher Symptome aus psychischen Gründen: Aggravation und Simulation Entwicklung körperlicher Symptome aus psychischen Gründen: Aggravation und Simulation Prof. Dr. med. V. Köllner Fachklinik für Psychosomatische Medizin, Mediclin Bliestal Kliniken, Blieskastel und Universitätskliniken

Mehr

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen

EUPEHS-Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen -Hochschule für Gesundheit und Beruf Hochschule für Angewandte Wissenschaften 1. Allgemeine Informationen Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 Sekretariat: Nymphenburger Str. 155 80634 München Tel. +49-89-120

Mehr

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38

KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND PALLIATIVE CARE. Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 KLI N I K IN ZÜRICH FÜR AKUTGERIATRIE, REHABILITATION UND Schreberweg 9, 8044 Zürich, Telefon 044 268 38 38 Drei Säulen zum Wohle des Patienten: AKUTGERIATRIE Gesundheit und Eigenständigkeit im Alter REHABILITATION

Mehr

Sozialpädiatrisches Zentrum- Was ist das Besondere?

Sozialpädiatrisches Zentrum- Was ist das Besondere? Sozialpädiatrisches Zentrum- Was ist das Besondere? Eine Einführung in das interdisziplinäre Diagnostikkonzept Dr. Ursula Frohne Sozialpädiatrisches Zentrum Elisabeth- Krankenhaus Grundlagen des SPZ Entsprechend

Mehr

Psychotherapie. Was ist sie? Wann hilft sie? Für wen ist sie? Wer bietet sie an? www.psychologie.ch

Psychotherapie. Was ist sie? Wann hilft sie? Für wen ist sie? Wer bietet sie an? www.psychologie.ch Psychotherapie Was ist sie? Wann hilft sie? Für wen ist sie? Wer bietet sie an? www.psychologie.ch Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen FSP Fédération Suisse des Psychologues FSP Federazione

Mehr

Hilfe bei Essstörungen in Wien Information, Beratung und Therapie

Hilfe bei Essstörungen in Wien Information, Beratung und Therapie FONDS SOZIALES W IEN Hilfe bei Essstörungen in Wien Information, Beratung und Therapie Inhalt Alle Informationen auf einen Blick Telefon- und E-Mail-Beratung Hotline für Essstörungen 4 Intakt Therapiezentrum

Mehr

Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen. Weiterbildungsangebot. Psychotherapie. - verhaltenstherapeutisch orientiert -

Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen. Weiterbildungsangebot. Psychotherapie. - verhaltenstherapeutisch orientiert - Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen Weiterbildungsangebot Psychotherapie - verhaltenstherapeutisch orientiert - zum Erwerb des Zusatztitels Psychotherapie oder des Psychotherapieschwerpunktes

Mehr

Portfolio vielgesundheit.at Fachpublikum

Portfolio vielgesundheit.at Fachpublikum Portfolio vielgesundheit.at Fachpublikum Im Gesundheitsbereich tätig? Der geschlossene Fachbereich von vielgesundheit.at bietet Fachfilmfortbildungen für: - Ärztinnen und Ärzte - Apothekerinnen und Apotheker

Mehr

für Psychotherapie Individuelle intensive Kurzzeittherapie für Erwachsene und Jugendliche bei: Angststörungen Zwangserkrankungen

für Psychotherapie Individuelle intensive Kurzzeittherapie für Erwachsene und Jugendliche bei: Angststörungen Zwangserkrankungen für Psychotherapie Individuelle intensive Kurzzeittherapie für Erwachsene und Jugendliche bei: Angststörungen Zwangserkrankungen Bulimische Essstörungen (auch Binge Eating) Magersucht (anorektische Essstörung

Mehr

NEUE PERSPEKTIVEN: SIGMA!

NEUE PERSPEKTIVEN: SIGMA! Fachkrankenhaus für Interdisziplinäre Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatische Medizin mit integrierter Neurologie, Innerer Medizin und Allgemeinmedizin NEUE PERSPEKTIVEN: SIGMA! S I G M A ÜBERBLICK

Mehr

Anlage 2 Vertrag zur Überweisungssteuerung

Anlage 2 Vertrag zur Überweisungssteuerung Anlage 2 Vertrag zur Überweisungssteuerung zum Rahmenvertrag nach 73a SGB V zur Verbesserung der patientenorientierten medizinischen Versorgung in Thüringen zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Thüringen

Mehr

BAG Kinder- und Jugendpsychiatrie im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu

BAG Kinder- und Jugendpsychiatrie im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu BAG Kinder- und Jugendpsychiatrie im Öffentlichen Gesundheitsdienst zu Gast beim Fachausschuss Psychiatrie 63. Wissenschaftlicher Kongress Der ÖGD - Stark für die Schwachen Berlin, 27. April 2013 Exemplarische

Mehr

Ausfüllanleitung. zum indikationsspezifischen Datensatz. für das strukturierte Behandlungsprogramm KHK

Ausfüllanleitung. zum indikationsspezifischen Datensatz. für das strukturierte Behandlungsprogramm KHK Ausfüllanleitung zum indikationsspezifischen Datensatz für das strukturierte Behandlungsprogramm KHK Stand der letzten Bearbeitung: 10-11-2014 Version 4.1 Anamnese- und Befunddaten Angina pectoris Bitte

Mehr

Zusatzweiterbildung Psychotherapie -fachgebunden- 2015 2016 4 Blockkurse à 7 Tage

Zusatzweiterbildung Psychotherapie -fachgebunden- 2015 2016 4 Blockkurse à 7 Tage Zusatzweiterbildung Psychotherapie -fachgebunden- 2015 2016 4 Blockkurse à 7 Tage Kursleitung: Prof. Dr. med. Kurt Fritzsche, Arzt für Innere Medizin; Arzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie.

Mehr

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel.

Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Medizinische REHABILITATION Den Weg zu mehr Lebenskraft und Mobilität gehen wir gemeinsam mit Ihnen bis ans vereinbarte Ziel. Wir sind ganz nah bei Ihnen, denn zur Rehabilitation gehören sehr private Momente

Mehr

4 P FO TE N FÜ R S IE Hunde-Besuchsdienst für Menschen mit Demenz

4 P FO TE N FÜ R S IE Hunde-Besuchsdienst für Menschen mit Demenz 4 P FO TE N FÜ R S IE Hunde-Besuchsdienst für Menschen mit Demenz TRÄGER: KOOPERATIONSPARTNER: Wirkung von Tieren auf Menschen mit Demenz WARUM TIERE o Tiere regen zum Sprechen an o Tiere bieten Abwechslung

Mehr

Verständnis als Voraussetzung von Handeln -

Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Verständnis als Voraussetzung von Handeln - Die aktuelle Versorgungssituation der Demenzkranken in Deutschland Prof. Dr. H. Gutzmann Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie 1 Die

Mehr

Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Problemverhalten THAV

Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Problemverhalten THAV Therapieprogramm für Kinder mit aggressivem Problemverhalten THAV Christoph-Dornier-Stiftung für Klinische Kinderpsychologie Anja Görtz- Dorten Biopsychosoziales Erklärungsmodell - Biologische Einflüsse

Mehr

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main

Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main KLINIKEN Psychiatrie Psychotherapie Psychosomatik Klinik Hohe Mark Oberursel (Taunus) Frankfurt am Main fachlich kompetent christlich engagiert hohemark.de Informationen zur Suchttherapie Wege aus dem

Mehr

Musiktherapie mit Kindern. Tagung zur Wiedereröffnung des Musiktherapiestudiengangs in Münster

Musiktherapie mit Kindern. Tagung zur Wiedereröffnung des Musiktherapiestudiengangs in Münster Musiktherapie mit Kindern Tagung zur Wiedereröffnung des Musiktherapiestudiengangs in Münster Programm...1 Die Referenten und ihre Themen...3 Alumni-Treffen...5 Information und Anmeldung...6 Anmeldung...6

Mehr

Projektbeschreibung- elearning-basiskurs Palliativmedizin

Projektbeschreibung- elearning-basiskurs Palliativmedizin Projektbeschreibung- elearning-basiskurs Palliativmedizin Ziel der vorliegenden Projektarbeit war die Konzeption, Implementierung und Evaluation eines interaktiven, interdisziplinären und interprofessionellen

Mehr

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

9. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 9. er Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 12. Juni 2015 AKH/Medizinische Universität Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Psychische Störung und Tatmotiv Veranstalter: Klinische Abteilung

Mehr

Ihre Gesundheit unser Auftrag

Ihre Gesundheit unser Auftrag Ihre Gesundheit unser Auftrag «Zusammenkunft ist ein Anfang; Zusammenhalt ist ein Fortschritt; Zusammenarbeit ist der Erfolg.» Henry Ford Rheinfelden medical Rheinfelden medical Die fünf bedeutenden Rheinfelder

Mehr

Tutorium Klinische Psychologie I. Fragen zur Ausbildung und rechtlichen Grundlagen in der Klinischen Psychologie

Tutorium Klinische Psychologie I. Fragen zur Ausbildung und rechtlichen Grundlagen in der Klinischen Psychologie Tutorium Klinische Psychologie I Fragen zur Ausbildung und rechtlichen Grundlagen in der Klinischen Psychologie Fragen zur Ausbildung und rechtlichen Grundlagen in der Klinischen Psychologie Oswald David

Mehr