Harmlos oder gefährlich Die 15 häufigsten Säuglings- Wehwehchen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Harmlos oder gefährlich Die 15 häufigsten Säuglings- Wehwehchen"

Transkript

1 Harmlos oder gefährlich Die 15 sten Säuglings- Wehwehchen Die folgende Aufstellung beschreibt die sten Gründe, die zu einer Vorstellung eines Säuglings, also eines Kindes im ersten Lebensjahr, beim Kinderarzt führen. Es handelt es sich um eine ganz kurz gefasste Zusammenstellung, die dementsprechend nicht dazu dienen kann, eine Erkrankung festzustellen oder auszuschließen. Erkrankung Krankheitsanzeichen für Eltern 1. Luftwegsinfekt Schnupfen Husten Fieber Trinkschwäche Unruhe Unleidigkeit 2. Augenentzündung Auge schlierig verklebt gelber Schleim läuft heraus 3. Hautausschlag: Neugeborenenexant hem/babyakne Feine rote, leicht erhabene Punkte mit kleinem gelben Zentrum an Kopf und Rumpf bei unbeeinträchtigtem Allgemeinbefinden Häufigkeit Entstehung Behandlung Krankheitsdauer Sehr Sehr Infektion durch Erkältungsviren Bindehautentzündung meist durch Bakterien Wenn das Kind unter 4 Monate alt ist und Fieber hat: Innerhalb von 12 Stunden zum Kinderarzt Allgemeine Hilfe: Zuwendung Mahlzeiten in kleinen, aber en Portionen ggf. Nasentropfen ggf. Fiebermittel Mit Wasser ausputzen oft antibiotische Augentropfen nötig 3 Tage, dann täglich schrittweise Besserung. Dauert v.a. das Fieber länger, erneut Kinderarzt aufsuchen, es könnte eine Lungenentzündung entstanden sein. Mit entsprechender Behandlung 2-5 Tage Sehr Keine Tage bis Wochen

2 4. Windeldermatitis flächige Rötung und Schwellung im Windelbereich aufgeweichte Haut am Po Kind reagiert schmerzempfindlich bei Berührung der Rötung 5. Regulationsstörung (früher: Dreimonatskoliken) 6. Fieber (Viele Krankheiten verursachen Fieber. Das reicht von harmloser Erkältung über Dreitagefieber, Blasenentzündung und Lungenentzündung bis zur höchstgefährlichen Hirnhautentzündung) Exzessives Schreien bzw. anfallsartige Schreiattacken, oft im Anschluss an Mahlzeiten Fieber Temperaturen von 37,5 bis 38 Grad Celsius sind ein Signal, das weitere Beobachtung erfordert. Fieber nennt man eine Temperaturerhöhung über 38 Grad Celsius Unbedingt nach weiteren Krankheitszeichen suchen: Schnupfen Husten Erbrechen Durchfall Halsschmerzen Ohrenschmerzen Bauchschmerzen Sehr Sehr Sehr Hautreizung durch Stuhl- und Urinreste feuchtwarmes Klima in der luft- und wasserdicht abschließenden Windel Stress gestörte Magen- Darm- Motorik unreife Darmflora Fieber ist eine Verstellung des Sollwertes durch Entzündungsvorgänge im Körper. In der Regel soll dadurch die körpereigene Abwehr verbessert werden. Windeln mindestens fünf Mal täglich wechseln Reinigung mit klarem Wasser Verwenden einer abdeckenden Wund- und Heilsalbe mit Zinkoxid, Lebertran und Harnstoff Zuwendung und Nähe beruhigender Tagesrhythmus ggf. entblähende Tropfen Kümmelzäpfchen Bauchmassage Behandlung der entsprechenden Krankheit bekämpft auch das Fieber Ansonsten fiebersenkende Mittel oder Kühlung (Wadenwickel) nach Rücksprache mit dem Kinderarzt kann langwierig sein, bei Behandlung mit Wund- und Heilsalbe kürzere Behandlungsdauer und Vermeidung einer Pilzinfektion. Bis zu drei Monate Je nach Erkrankung unterschiedlich

3 Zeichen von Blasenentzündung oder Hirnhautentzündung Achtung: Beim Säugling unter 4 Monaten muss jede Temperaturerhöhung über 38 Grad Celsius (im Po gemessen) schnellstmöglich vom Kinderarzt abgeklärt werden. Ein Kind unter einem Jahr mit Fieber muss je nach Begleiterscheinung und Krankheitseindruck sofort oder innerhalb von 3 Tagen beim Kinderarzt vorgestellt werden 7. Pseudokrupp Sehr trockener, bellender Husten geräuschvolle Einatmung, bis hin zu Erstickungsangst Meist plötzlicher Beginn in der Nacht oft mit Fieber 8. Obstruktive Bronchitis Husten Atemnot wie bei Asthma mit und ohne Fieber Schleimhautschwel- lung an der engsten Stelle der oberen Atemwege, d.h. unterhalb des Kehlkopfes. Ursache meist Virusinfekte. Schleimhautschwel- lung in den tiefen Atemwegen. Ursache meist Virusinfekte Einatmen kalter, feuchter Luft (am offenen Fenster, vor geöffneter Kühlschranktür) Notarzt rufen: Gabe von Kortison zur Abschwellung der Schleimhaut innerhalb von 30 Minuten, Inhalation mit Adrenalin für Sofortwirkung Inhalation von Asthma- Medikamenten Erster Anfall meist der schlimmste Die darauffolgende Nacht ist nochmals kritisch, dann meist Übergang in normale Infektsymptome Oft vordergründig rasche Besserung, aber insgesamt ist mit einer Behandlungsdauer von drei Wochen zu rechnen

4 9. Magen- Darm- Infekt Durchfall Erbrechen meist Fieber 10. Windelsoor stärkere Symptome als bei Windeldermatitis: weißliche Schuppen gerötete Papeln und offene Stellen Infektion durch Magen- Darm Viren, selten auch Bakterien Pilzinfektion, meist durch Candida- Pilze Erhöhte Zufuhr von Flüssigkeit und Salzen (Elektrolyte) in vielen kleinen Portionen ggf. Fieberbekämpfung frühzeitige Vorstellung beim Kinderarzt Wie bei Windeldermatitis anstatt Wund- und Heilsalbe Behandlung mit Anti- Pilz- Creme 12 Stunden Erbrechen eine Woche dünner Stuhl Bei nach 2-3 Tagen ausbleibender Besserung erneut Kinderarzt aufsuchen Besserung nach einer Woche bis 10 Tage weitere begünstigende Faktoren: Antibiotika- Therapie (beim Kind) Durchfall Mundpilz 11. Verstopfung Fehlender Stuhlgang oder sehr harter Stuhl mit offensichtlichen Schmerzen Trinkunlust 12. Spucken fast regelhaftes Hochwürgen oder Ausspucken von Nahrung sofort nach der Meist keine Ursache erkennbar. Das gestillte Kind kann siebenmal pro Tag oder einmal in sieben Tagen Stuhl haben. Wenn der Stuhl nicht zu hart ist und das Baby nicht leidet, ist das unbedenklich. Beim Baby gibt es noch keinen Ventilmechanismus Auf genügend Flüssigkeit achten Bauchmassage möglicherweise Nahrung wechseln Ganz in Ruhe trinken lassen oft und gut Aufstoßen Es können kurze Episoden oder wochenlange Zustände sein Oft bis zur Einführung von Beikost

5 (Milch- )Mahlzeit oder auch zwei Stunden später. Normalerweise ist der Allgemeinzustand unbeeinträchtigt. Achtung: Erfolgt dieses Spucken verstärkt und unter Druck (in sprichwörtlich hohem Bogen) muss der Kinderarzt eine Magenpförtnerenge aus- schließen. Bei der Magen- pförtnerenge ist der um den Magenausgang herum- geschlungene Muskelring (der sog. Magenpförtner oder lateinisch Pylorus), so sehr verdickt, dass er den Magenausgang zusammen- drückt. Die Nahrung staut sich also im Magen an, bis sie dann explosionsartig erbrochen wird. 13. Drei- Tage- Fieber Hohes Fieber (oft auch bis 40 Grad Celsius) meist ohne erkennbaren Grund, das nach drei Tagen verschwindet, woraufhin ein Ausschlag am ganzen Körper auftritt. 14. Mittelohrentzündung Schmerzen (beim Säugling meist nicht dem Ohr zwischen Speiseröhre und Magen. Der Nahrungsbrei kann ungehindert hochschwappen, vor allem, wenn auch viel Luft im Bauch ist lassen eventuell kleinere Mahlzeiten. Wenn der Säugling normal zunimmt ( Speikind Gedeihkind ) keine weiteren Maßnahmen Virusinfektion Allgemeine Hilfe: Zuwendung erhöhte Trinkmenge beachten Einnahme von fiebersenkendem Mittel gelegentlich Meist bakterielle Infektion Nasentropfen Fiebermittel Drei Tage Der Hautausschlag (ohne Krankheitswert) kann von drei Stunden bis drei Tage anhalten. Mit antibiotischer Behandlung 7-10 Tage

6 15. Zahnungsbeschwer- den zuzuordnen) Fieber Trinkschwäche Krankheitsgefühl anscheinend Schmerzen, auch mit Fieber Achtung: Zahnungsfieber gilt erst als letzte Ausrede, wenn sonst kein Grund für Fieber zu finden ist. selten Zahnen Zahnungsfieber Beim Säugling immer ein Antibiotikum Erhöhte Trinkmenge beachten Zuwendung Erhöhte Trinkmenge beachten nötigenfalls Einnahme von Fieber- und Schmerzmittel Kurz, 1-2 Tage Quelle: Dr. med. Guido Krandick, Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin

Wann muss ich mir Sorgen machen?

Wann muss ich mir Sorgen machen? Wann muss ich mir Sorgen machen? Ein Ratgeber von Kinderärzten für Eltern von Kindern mit Atemwegsinfektionen Informationen für ELTERN Ihre Kinder- und Jugendarztpraxis: Eine Initiative der Universitätskinderklinik

Mehr

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben.

Erkältung. Ein complexes Thema einfach erklärt. Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung Ein complexes Thema einfach erklärt Trotz Erkältung voll im Leben. Erkältung kaum einer entkommt ihr! Eine Erkältung ist weltweit die häufigste Erkrankung, von der Sahara bis nach Grönland. Würde

Mehr

Kleine Erste- Hilfe Schule

Kleine Erste- Hilfe Schule Irene Neideck-Schaan 1 Irene Neideck- Schaan Arzthelferin, Kinderkrankenschwester Uni- Kinderklinik Bonn Frühchen -Intensiv Allgemein-Pädiatrische Intensivstation/ Stationsleitung 2 Seit Sommer 2004 Kinder-

Mehr

Fieber, Schnupfen, Husten und Co.

Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Fieber, Schnupfen, Husten und Co. Was verschafft unserem Säugling Linderung bei seiner kleinen Schnupfennase Dass Babys im ersten Lebenshalbjahr schnorchelartige Atemgeräusche von sich geben, die Eltern

Mehr

Ratgeber für Eltern. Erste Hilfe beim Säugling und Kleinkind. Ratgeber für Eltern

Ratgeber für Eltern. Erste Hilfe beim Säugling und Kleinkind. Ratgeber für Eltern 8 Ratgeber für Eltern Erste Hilfe beim Säugling und Kleinkind Ratgeber für Eltern 8 Ratgeber für Eltern Erste Hilfe beim Säugling und Kleinkind Liebe Eltern, Notfälle bei Kindern sind der Albtraum aller

Mehr

Kinderkrankheiten. Schnell erkennen gezielt behandeln. . Praktische Diagnosetabellen. Tipps und Rezepte zur Selbsthilfe ALLES, WAS MAN WISSEN MUSS

Kinderkrankheiten. Schnell erkennen gezielt behandeln. . Praktische Diagnosetabellen. Tipps und Rezepte zur Selbsthilfe ALLES, WAS MAN WISSEN MUSS ALLES, WAS MAN WISSEN MUSS Der Bestseller: über 130.000-mal verkauft DR. MED. URSULA KEICHER Kinderkrankheiten Schnell erkennen gezielt behandeln. Praktische Diagnosetabellen. Tipps und Rezepte zur Selbsthilfe

Mehr

Eltern-Information. Neocate Infant. Sicher bei Kuhmilchallergie. UK Art.-Nr. 9786311 4.T. 09.11

Eltern-Information. Neocate Infant. Sicher bei Kuhmilchallergie. UK Art.-Nr. 9786311 4.T. 09.11 Eltern-Information Neocate Infant UK Art.-Nr. 9786311 4.T. 09.11 Sicher bei Kuhmilchallergie Die Spezialnahrung Neocate Infant von Nutricia Neocate Infant ist eine Säuglingsnahrung auf Basis non-allergener

Mehr

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch 1 Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch Rzeczowniki: der Arzt, die Ärzte die Ärztin, -nen der Zahnarzt, die Zahnärzte die Gesundheit die Krankheit, -en die Grippe das Fieber der Schnupfen der

Mehr

Begleitende Symptome: Kopfschmerzen, rotes Gesicht, geräusch- und lichtempfindlich, Alpträume

Begleitende Symptome: Kopfschmerzen, rotes Gesicht, geräusch- und lichtempfindlich, Alpträume Aconitum Sehr plötzliche Erkrankung, nach Wind, Schreck oder Schock Beginn nachts 21-24 aus dem Schlaf heraus Husten ist trocken, heiser, hart eventuell Atemnot hustet beim ausatmen Begleitende Symptome:

Mehr

Akute Magen-Darm. Darm- Infektion (Gastroenteritis)

Akute Magen-Darm. Darm- Infektion (Gastroenteritis) Akute Magen-Darm Darm- Infektion (Gastroenteritis) Dr. med. D. Pilic Fachärztin für f r Kinderheilkunde Abteilung für f r pädiatrische p Gastroenterologie Klinik für f r Kinder- und Jugendmedizin St. Josef

Mehr

Wann muss ich mir Sorgen machen?

Wann muss ich mir Sorgen machen? Wann muss ich mir Sorgen machen? Ein Ratgeber von Kinderärzten für Eltern von Kindern mit Atemwegsinfektionen Informationen für ELTERN Ihre Kinder- und Jugendarztpraxis: Eine Initiative der Universitätskinderklinik

Mehr

Wissenswertes über die Atemwege und Therapie

Wissenswertes über die Atemwege und Therapie Wissenswertes über die Atemwege und Therapie Wie funktioniert unsere Atmung? Jede Zelle unseres Körpers benötigt Sauerstoff. Beim Einatmen gelangt die Luft durch die oberen Atemwege hierzu gehört der Nasenraum

Mehr

Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin

Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin Name, Vorname: Anschrift Telefon: Geburtsdatum: Was machen Sie beruflich? Welche aktuellen Beschwerden führen Sie zu mir?

Mehr

Arzt. Weiterbehandlung nach ärztlichem Rat. Produktiver Husten mit zähem Schleim. Schleimlösung durch Expektoranzien und Sekretolytika

Arzt. Weiterbehandlung nach ärztlichem Rat. Produktiver Husten mit zähem Schleim. Schleimlösung durch Expektoranzien und Sekretolytika Akute Hustensymptome; produktiver Husten mit Auswurf; trockener Reizhusten in Kombination mit typischen Erkältungssymptomen (s.s. 79) Chronischer Husten (auch Hüsteln oder Räuspern) in gleich bleibender

Mehr

Mepha Pharma AG, www.mepha.ch 19451-441301. Die mit dem Regenbogen

Mepha Pharma AG, www.mepha.ch 19451-441301. Die mit dem Regenbogen Mepha Pharma AG, www.mepha.ch 19451-441301 Die mit dem Regenbogen Ratgeber für Patientinnen und Patienten Besser informiert über Erkältungen Die mit dem Regenbogen Inhalt Editorial 4 Prävention 5 Was

Mehr

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch. Husten Erkältung Magenschmerzen Zahnschmerzen Halsschmerzen Kopfschmerzen Fieber Ohrenschmerzen

Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch. Husten Erkältung Magenschmerzen Zahnschmerzen Halsschmerzen Kopfschmerzen Fieber Ohrenschmerzen 6. Symptome und Anzeichen Gesundheits- und Krankenpflege Deutsch 1.a) Ordnen Sie die Bilder den gesundheitlichen Problemen zu. Husten Erkältung Magenschmerzen Zahnschmerzen Halsschmerzen Kopfschmerzen

Mehr

8. Kindernotfälle. 8.1 Einführung

8. Kindernotfälle. 8.1 Einführung 8. Kindernotfälle 8.1 Einführung Pädiatrische Notfälle (Pädiatrie = Kinderheilkunde) sind im Rettungsdienst relativ selten. Die meisten Notfälle betreffen, abgesehen von den häufigen Unfällen im Klein-

Mehr

Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen

Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen Medizin der Mönche - Kapuzinerkresse und Meerrettich gegen Erkältungen Editorial Liebe Leserin, lieber Leser, die Nase läuft, der Hals tut weh, Sie frösteln und fühlen sich insgesamt müde und niedergeschlagen?

Mehr

Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM

Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM Husten, Bronchitis? Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM Husten und Bronchitis sind Krankheits-Dauerbrenner. Eine akute Bronchitis, die oft mit heftigem, quälendem

Mehr

metaglobiflu Schnupfen, Husten, Heiserkeit? Dafür halten wir Homöopathie bereit! Erkältungsratgeber für Eltern

metaglobiflu Schnupfen, Husten, Heiserkeit? Dafür halten wir Homöopathie bereit! Erkältungsratgeber für Eltern metaglobiflu Schnupfen, Husten, Heiserkeit? Dafür halten wir Homöopathie bereit! Erkältungsratgeber für Eltern metaglobiflu bei Schnupfen, Husten, Heiserkeit Inhalt Das Immunsystem muss lernen 3 Wie funktioniert

Mehr

Fieber & Co.: Krankheitswissen und erste Hilfen

Fieber & Co.: Krankheitswissen und erste Hilfen 1 2 3 4 5 Fieber & Co.: Krankheitswissen und erste Hilfen Vorsorge macht stark S. 4 Die häufigsten Krankheitssymptome im Säuglings- und Kleinkindalter S. 5 Bauchschmerzen S. 5 Dreimonatskoliken S. Durchfall

Mehr

Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern

Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern Liebe Mutter, lieber Vater, nachfolgender Fragebogen dient als Grundlage für die homöopathische Behandlung Ihres Kindes. Offengebliebene

Mehr

Elternfragebogen. Personalien. Name des Kindes: Geburtsdatum: Name der Eltern: Adresse: Telefon privat: Telefon dienstlich: Handy: Email:

Elternfragebogen. Personalien. Name des Kindes: Geburtsdatum: Name der Eltern: Adresse: Telefon privat: Telefon dienstlich: Handy: Email: Personalien Name des Kindes: Geburtsdatum: Name der Eltern: Adresse: Telefon privat: Telefon dienstlich: Handy: Email: Eine weitere Bezugsperson, die im Notfall angerufen werden kann: Name: Telefon: Wird

Mehr

Erkältungs-Ratgeber. Was Sie über Halsschmerzen, Schnupfen, trockene Nase, Husten, Fieber und Energiemangel wissen sollten. Die mit dem Regenbogen

Erkältungs-Ratgeber. Was Sie über Halsschmerzen, Schnupfen, trockene Nase, Husten, Fieber und Energiemangel wissen sollten. Die mit dem Regenbogen Erkältungs-Ratgeber Was Sie über Halsschmerzen, Schnupfen, trockene Nase, Husten, Fieber und Energiemangel wissen sollten Die mit dem Regenbogen Editorial Wenn die Temperaturen sinken, steigt das Risiko

Mehr

ERSTE HILFE BEI SÄUGLINGEN UND KLEINKINDERN

ERSTE HILFE BEI SÄUGLINGEN UND KLEINKINDERN Allgemeine Sicherheitsmaßnahmen I Auf dem Wickeltisch nur unter Aufsicht! Schnüre und Kabel (Schnullerband) aus der Umgebung des Kindes entfernen! Kleine und gefährdende Gegenstände nde und Materialien

Mehr

1/ H1N1-Grippe 2009 und Sie

1/ H1N1-Grippe 2009 und Sie 1/ H1N1-Grippe 2009 und Sie 2/ H1N1 2009 H1N1-Grippe 2009 (manchmal als Schweinegrippe bezeichnet) ist ein neuartiger Grippevirus, der sich weltweit unter Menschen ausbreitet. Da sich dieser Virus stark

Mehr

Grippe. (Virusgrippe; Influenza)

Grippe. (Virusgrippe; Influenza) Grippe (Virusgrippe; Influenza) Beschreibung Krankheitsbild Die echte Grippe, Influenza genannt, ist eine durch Viren ausgelöste Infektionserkrankung. Sie hat nichts zu tun mit einem grippalen Infekt oder

Mehr

Die Kinderlähmung gilt in Europa als ausgerottet, die Pocken sogar weltweit.

Die Kinderlähmung gilt in Europa als ausgerottet, die Pocken sogar weltweit. Drei-Tage Fieber Keuchhusten Masern Mumps Röteln Windpocken wilde Blatern Scharlach Die Kinderlähmung gilt in Europa als ausgerottet, die Pocken sogar weltweit. Drei-Tage Fieber Humane Herpesviren 3-8

Mehr

WICKEL FÜR DEN TÄGLICHEN GEBRAUCH. Wickel für den täglichen. Gebrauch HEISSE WICKEL. Marcella Berchtold

WICKEL FÜR DEN TÄGLICHEN GEBRAUCH. Wickel für den täglichen. Gebrauch HEISSE WICKEL. Marcella Berchtold Wickel für den täglichen HEISSE WICKEL Gebrauch erwärmt,regt die Durchblutung an entspannt, beruhigt, löst Krämpfe, lindert Schmerzen bei chronischen Entzündungen. Als Gelenkwickel zur Vorbereitung von

Mehr

Anovin Pflüger. Bei akuten Atemwegsinfekten

Anovin Pflüger. Bei akuten Atemwegsinfekten Anovin Pflüger Bei akuten Atemwegsinfekten Durchschnittlich 3 Erkältungen macht jeder Mensch im Laufe des Jahres durch, Kinder sogar bis zu zehn - der grippale Infekt ist die wohl häufigste Infektionskrankheit.

Mehr

Bielefeld. Mein Kind ist krank Informationen für Eltern. Amt für Integration und interkulturelle Angelegenheiten

Bielefeld. Mein Kind ist krank Informationen für Eltern. Amt für Integration und interkulturelle Angelegenheiten Liebe Eltern, Bielefeld die vorliegende Broschüre möchte Ihnen helfen, richtig zu reagieren wenn Ihr Kind krank ist, wenn Sie unsicher sind oder nicht wissen, an wen Sie sich z.b. im Notfall oder am Wochenende

Mehr

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH

Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH MENINGOKOKKEN Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH Was sind Meningokokken? Meningokokken sind Bakterien, die ausschließlich beim Menschen vorkommen. Bei Gesunden können

Mehr

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5

1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4. 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 1) Warum sollten Sie die Bindehautentzündung grundsätzlich vom Arzt behandeln lassen? 4 2) Was ist eine Bindehautentzündung? 5 3) Durch welche Symptome kann sich eine Bindehautentzündung bemerkbar machen?

Mehr

Was sind Antibiotika und wie wirken sie?

Was sind Antibiotika und wie wirken sie? Was sind Antibiotika und wie wirken sie? Antibiotika sind hochwirksame Arzneimittel, die zum Einsatz kommen, wenn eine Infektion vorliegt, die durch Bakterien verursacht wird. Bei eine Infektion dringen

Mehr

Für Hals und Stimme, Nase und Bronchien. Die einzigartige Quelle natürlicher Heilkraft

Für Hals und Stimme, Nase und Bronchien. Die einzigartige Quelle natürlicher Heilkraft Für Hals und Stimme, Nase und Bronchien. Die einzigartige Quelle natürlicher Heilkraft Emser von Natur aus gut Gesunde Atemwege reinigen sich selbst Fünf Mio. Liter Luft durchfluten jährlich unsere Atemwege.

Mehr

Die Strategie ähnelt einer. Masern

Die Strategie ähnelt einer. Masern Masern Dr. Mohinder Singh Jus, MD. Hom Auf der Internetseite des Schweizer Bundesamt für Gesundheitswesens (BAG) steht: Bern, 24.10.2013 - Die Schweiz hat sich verpflichtet, die Masern auf ihrem Gebiet

Mehr

RSV. RSV kennen. Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen. Kinder schützen

RSV. RSV kennen. Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen. Kinder schützen RSV kennen Kinder schützen RSV Das Virus, das Eltern kennen sollten. Informationen zu einem wenig bekannten Virus sowie praktische Ratschläge, wie Sie das Risiko einer RSV-Infektion verringern können.

Mehr

Erkrankung Symptome Ansteckungsgefahr Kontaktpersonen Schutz vor Ansteckung Besuch vom Kindergarten Akute Mittelohrentzündung

Erkrankung Symptome Ansteckungsgefahr Kontaktpersonen Schutz vor Ansteckung Besuch vom Kindergarten Akute Mittelohrentzündung Erstelldatum 25.11.2008 15:19:00 1 von 5 Freiburger Kinderhausinitiative e.v. Liebe Eltern: Die Fachkräfte unserer Kitas sind befugt, die Aufnahme eines sichtbar kranken Kindes zum Schutz des Erkrankten

Mehr

Grippaler Infekt Homöopathische Behandlung

Grippaler Infekt Homöopathische Behandlung Seite 1 Grippaler Infekt Homöopathische Behandlung Eine der häufigsten Erkrankungen bei uns ist der grippale Infekt. Er tritt gehäuft in der kalten Jahreszeit auf, kann uns aber auch im Sommer erwischen

Mehr

Wenn die Erkältung Sie voll erwischt hat.

Wenn die Erkältung Sie voll erwischt hat. Wenn die Erkältung Sie voll erwischt hat. Wissenswerte Informationen und hilfreiche Tipps für die Erkältungszeit. Erkältung jeden erwischt es mal! Was ist eine Erkältung? Ein Kratzen im Hals, im Kopf pocht

Mehr

Fragebogen zur homöopathischen Behandlung

Fragebogen zur homöopathischen Behandlung Dr. med. Sigrun Imhäuser Fachärztin für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Homöopathie - Akupunktur Fragebogen zur homöopathischen Behandlung Ihre Personalien:

Mehr

Kopf dicht? Nase zu? Husten?

Kopf dicht? Nase zu? Husten? Kopf dicht? Nase zu? Husten? Inhalt 2 Inhalt 2-3 Wunderwerk Atemwege 4-7 Kopf dicht, Nase zu, Husten was im Körper passiert 8-11 Wie hilft GeloMyrtol forte? 12-15 Wirksamkeit klinisch bestätigt 16-17 Wie

Mehr

Erkältet? Ein complexes Thema einfach erklärt. Kopf- und Gliederschmerzen. Fieber. Schnupfen. Halsschmerzen

Erkältet? Ein complexes Thema einfach erklärt. Kopf- und Gliederschmerzen. Fieber. Schnupfen. Halsschmerzen Erkältet? Ein complexes Thema einfach erklärt Kopf- und Gliederschmerzen Fieber Schnupfen Halsschmerzen Mit freundlicher Unterstützung von Aspirin Complex Erkältung kaum einer entkommt ihr! Eine Erkältung

Mehr

Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank!

Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank! Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank! Name, Vorname Plz. / Ort, Straße, Nr. Tel. / Fax / E-Mail Geb. Datum Größe

Mehr

In Summe ergibt dies jedoch ein sehr persönliches, individuelles Bild, welches für eine ganzheitliche Diagnostik und Therapie unverzichtbar ist.

In Summe ergibt dies jedoch ein sehr persönliches, individuelles Bild, welches für eine ganzheitliche Diagnostik und Therapie unverzichtbar ist. Sehr geehrte Eltern, dieser Fragebogen gibt Ihnen die Möglichkeit in aller Ruhe über sämtliche Geschehnisse in und rund um den Körper Ihres Kindes nachzudenken vieles gerät in Vergessenheit, weil es für

Mehr

Fragekarte: Husten, trocken

Fragekarte: Husten, trocken H Fragekarte: Husten, trocken 1. Zu welcher Tageszeit ist der Husten schlimmer? am Morgen...Causticum am Abend... Phosphor nachts... Drosera, Hyoscyamus vor Mitternacht...Rumex, Spongia 2. Was verschlimmert

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Gesundheits-Landesrätin Dr. in Silvia Stöger und Bundesminister Alois Stöger diplomé am 16. September 2009 zum Thema "Aktuelles zur Neuen Grippe Start der

Mehr

Wichtige Impfungen für Senioren. Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen

Wichtige Impfungen für Senioren. Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen Wichtige Impfungen für Senioren Vortrag für Mitarbeiter und Bewohner von Pflegeeinrichtungen Bedeutung von Impfungen Impfen ist eine der wichtigsten Vorsorgemaßnahme Impfen schützt jeden Einzelnen vor

Mehr

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Fragebogen Bitte schicken Sie diesen Fragebogen ausgefüllt baldmöglichst, jedoch bis spätestens 3 Tage vor Ihrem Behandlungstermin,

Mehr

Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox. WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt...

Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox. WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt... WAZ-Nachtforum Wenn die Luft wegbleibt... Lungenentzündung noch immer tödlich? Dr. Christian Pox Medizinische Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum Lungenentzündung Bedeutung In Deutschland:

Mehr

Gunther Greiner Staatlich anerkannter Heilpraktiker Osteopathie - Ernährungsberatung - Entgiftungstherapie

Gunther Greiner Staatlich anerkannter Heilpraktiker Osteopathie - Ernährungsberatung - Entgiftungstherapie Anamnesebogen Gunther Greiner Bitte beantworten sie in Ruhe folgende Fragen, um unser gemeinsames Anamnesegespräch bestmöglich vorzubereiten. Danke. Ihre Daten unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Mehr

Behandlungsplan für Herrn/Frau...

Behandlungsplan für Herrn/Frau... Behandlungsplan für Herrn/Frau... Meine Erkrankung heißt COPD. Das ist die Abkürzung für den englischen Krankheitsnamen Chronic obstruktive pulmonary disease, zu deutsch Chronisch atemwegsverengende Lungenerkrankung.

Mehr

Die wichtigsten Fakten zum Thema Erk ltung

Die wichtigsten Fakten zum Thema Erk ltung Die wichtigsten Fakten zum Thema Erk ltung 10 x nachgefragt bei Martin Straube, Allgemeinarzt aus Bochum und Experte für Naturheilkunde und Anthroposophische Medizin Diesen Text downloaden: www.weleda.de/media/download/presse/fakten_zu_erkaeltung_final.doc

Mehr

Pressemitteilung 22.08.2006

Pressemitteilung 22.08.2006 Pressemitteilung 22.08.2006 Seite 1 Berufsverband der HNO-Ärzte Keine Nüsse für Kinder unter zehn Jahren Kinder sind mit dem Essen von Nüssen überfordert Beigefügte Fotos / Bilder stellen wir Ihnen gerne

Mehr

Anamnesebogen Schlaflabor

Anamnesebogen Schlaflabor Krankenhaus Porz am Rhein ggmbh Kinderklinik Chefarzt Dr. med. A. Wiater Urbacher Weg 19, 51149 Köln Anamnesebogen Schlaflabor Säuglinge / Kleinkinder Name, Vorname des Kindes: Geburtsdatum: Adresse: Telefon

Mehr

HuSten, BrOncHitiS? Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM

HuSten, BrOncHitiS? Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM HuSten, BrOncHitiS? Folgen Sie dem natürlichen Weg zur Heilung. ORIGINAL ARZNEITEE IN BESTFORM HuSten und BrOncHitiS sind Krankheits-dauerbrenner. eine akute Bronchitis, die oft mit heftigem, quälendem

Mehr

Fragebogen für die homöopathische Anamnese

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Praxis für Klassische Homöopathie Andreas Baranowski Bärbel Lehmann Stünzer Straße 5 04318 Leipzig Tel. 0341 5904919 (Bärbel Lehmann) 0341 2408116 (Andreas Baranowski) Fragebogen für die homöopathische

Mehr

PRESSEINFORMATION Wels, Jänner 2016

PRESSEINFORMATION Wels, Jänner 2016 PRESSEINFORMATION Wels, Jänner 2016 Große und kleine Schnupfennasen: Warum man manchmal die Nase voll hat Die akute Rhinitis zählt zu den häufigsten Infektionskrankheiten des Menschen. Kinder erkranken

Mehr

Der Husten Coach. Richtig husten leicht gemacht

Der Husten Coach. Richtig husten leicht gemacht Der Husten Coach Richtig husten leicht gemacht Was ist eigentlich Husten? Um die Atemwege von Substanzen (etwa Schadstoffen) zu befreien, die sie irritieren oder verengen, wird beim Husten explosionsartig

Mehr

Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen.

Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen. Wie unsere Augen Erfahren Sie, wie wir sehen, und wie Sie Ihre Vision zu schützen. Levobunolol ist ein Beta-Blocker, der den Druck im Inneren des Auges reduziert. Levobunolol Augen (Auge) ist für die Behandlung

Mehr

Palliative Pass. Region Oberaargau. Palliative Pass. Inhaltsverzeichnis

Palliative Pass. Region Oberaargau. Palliative Pass. Inhaltsverzeichnis Palliative Pass Region Oberaargau Palliative Pass Inhaltsverzeichnis 1 Instruktion S 1 2 Personalien S 3 3 Symptommanagement S 5 4 Schmerzerfassung S 6 5 Verlaufs- und Verordnungsblätter S 7 6 Aktueller

Mehr

Schulmedizin und Naturheilkunde im Dialog. Tina Marx-Böhm, 06.02.07

Schulmedizin und Naturheilkunde im Dialog. Tina Marx-Böhm, 06.02.07 Schulmedizin und Tina Marx-Böhm, 06.02.07 Agenda Vorstellung Schulmedizin und Naturheilkunde Naturheilkundliche Therapieverfahren und Osteopathie Beispiele aus der Praxis 2 Vorstellung Tina Marx-Böhm,

Mehr

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp

Die Refluxkrankheit. Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken. Dr. med. J. Erdmann, Praxis am Hogenkamp Die Refluxkrankheit Sodbrennen, Aufstoßen, Schmerzen beim Schlucken Die Speiseröhre Die Speiseröhre (Ösophagus) ist ein ca. 20-30 cm langer Muskelschlauch, der Mundund Rachenraum mit dem Magen verbindet.

Mehr

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen)

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) Lesen Sie die gesamte Information sorgfältig durch, bevor Sie sich bzw.

Mehr

Schnell reagieren schneller wieder fit.

Schnell reagieren schneller wieder fit. Wehr Dich gegen die Erkältungs- Viren! Schnell reagieren schneller wieder fit. Clevere Taktik: Viren ausschalten, ehe die Erkältung richtig zuschlägt Ganz egal, ob es gerade erst im Hals kratzt oder die

Mehr

gegen Viren Selbstverteidigung neun Techniken, sich und andere zu schützen.

gegen Viren Selbstverteidigung neun Techniken, sich und andere zu schützen. Selbstverteidigung gegen Viren neun Techniken, sich und andere zu schützen. Die erste Selbstverteidigung, die Sie jeden Tag brauchen können. Für das bloße Auge sind sie unsichtbar. Und trotzdem begleiten

Mehr

Massnahme bei Schweinegrippe-Verdacht

Massnahme bei Schweinegrippe-Verdacht Massnahme bei Schweinegrippe-Verdacht Die pandemische Grippe (H1N1), bisher auch Schweinegrippe genannt, wird durch ein neuartiges Virus verursacht, das sich leicht von Mensch zu Mensch überträgt. Die

Mehr

Frau Doktor hat einen Vogel. Materialien zum Buch

Frau Doktor hat einen Vogel. Materialien zum Buch Frau Doktor hat einen Vogel Materialien zum Buch Haben Sie Anregungen oder Kritikpunkte zu diesem Produkt? Dann senden Sie eine E-Mail an service@schubi.com Autorin und Verlag freuen sich auf Ihre Rückmeldung.

Mehr

Wirkstoff: Der arzneilich wirksame Bestandteil ist Ibuprofen (vorliegend als Ibuprofen DL-Lysinsalz).

Wirkstoff: Der arzneilich wirksame Bestandteil ist Ibuprofen (vorliegend als Ibuprofen DL-Lysinsalz). Gebrauchsinformation Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage (Gebrauchsinformation) sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist auch ohne ärztliche Verschreibung

Mehr

Homöopathische Reiseapotheke

Homöopathische Reiseapotheke Homöopathische Reiseapotheke Reiseglobuli - Grundausstattung Wer auf Homöopathie schwört, sollte das auch im Urlaub tun. Hier unsere Empfehlungen für eine Reiseapotheke. Nach dem Prinzip der Homöopathie

Mehr

Kindliche Darmentwicklung

Kindliche Darmentwicklung Einleitung Der Darm macht nicht nur Bauchweh In den ersten 3 Lebensjahren 2 Gliederung 3 Monatskoliken Pilzbefall Durchfall Verstopfung 3 Lebensjahr Parasiten und Wurmbefall Zusammenhänge zwischen Darm

Mehr

Informationen zur behandlung ihrer chronisch obstruktiven lungenerkrankung (copd)

Informationen zur behandlung ihrer chronisch obstruktiven lungenerkrankung (copd) Informationen zur behandlung ihrer chronisch obstruktiven lungenerkrankung (copd) Ordinationsstempel Für Patienten, denen Daxas ärztlich verordnet wurde Nycomed Pharma GmbH, Technologiestr. 5, 1120 Wien

Mehr

Was Eltern von Kindern mit Sichelzellkrankheit wissen müssen

Was Eltern von Kindern mit Sichelzellkrankheit wissen müssen Was Eltern von Kindern mit Sichelzellkrankheit wissen müssen Allgemeines Viel trinken (Wasser, ungesüßter Tee), besonders an heißen Tagen oder beim Sport oder Rumtoben Ausgewogene Ernährung: viel Obst,

Mehr

Anamnesebogen für Erwachsene Osteopath / Heilpraktiker Johann Tschikanzew D.O.SAL Therapiezentrum am Hasenbuck, Nerzstraße 9, 90461 Nürnberg

Anamnesebogen für Erwachsene Osteopath / Heilpraktiker Johann Tschikanzew D.O.SAL Therapiezentrum am Hasenbuck, Nerzstraße 9, 90461 Nürnberg Anamnesebogen für Erwachsene Osteopath / Heilpraktiker Johann Tschikanzew D.O.SAL Therapiezentrum am Hasenbuck, Nerzstraße 9, 90461 Nürnberg Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Straße: Handy: PLZ-Ort:

Mehr

-1- 1. Unter welchen Beschwerden leiden Sie? 4. Gibt es etwas was Ihre Beschwerden verschlechtert oder verbessert?

-1- 1. Unter welchen Beschwerden leiden Sie? 4. Gibt es etwas was Ihre Beschwerden verschlechtert oder verbessert? PATIENTENFRAGEBOGEN Liebe Patientin, lieber Patient, bitte nehmen Sie sich etwas Zeit zum Durcharbeiten und Ausfüllen dieses Fragebogens. Die nachfolgenden Fragen betreffen Ihre Person und Ihre Krankengeschichte.

Mehr

Name:.. Vorname:... Geb. Datum:... Anschrift:... Telefon:.. Mobil:... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:...

Name:.. Vorname:... Geb. Datum:... Anschrift:... Telefon:.. Mobil:... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:... Anamnese Fragebogen Name:.. Vorname:....... Geb. Datum:..... Anschrift:....... Telefon:.. Mobil:...... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:.... Wie sind Sie auf mich aufmerksam geworden?... Familienstand /

Mehr

Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut

Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut Tel. 0421 301 57 58 mobil: 0170 81 62 952 e mail: naturheilkunde@gmx.net www.heilpraktiker-seibold.de Heilpraktiker Seibold in der Praxis Gläser Obernstrasse

Mehr

Anamnese - Fragebogen

Anamnese - Fragebogen Anamnese - Fragebogen Name Vorname Straße PLZ Ort Beruf Wer hat mich empfohlen? Geburtstag Tel. privat Tel. Beruf FAX E-Mail Familienstand/Kinder Versicherung: Ο Gesetzlich (AOK, DAK usw.) Ο Beihilfe/Post

Mehr

Erhebungsbogen ... Name, Vorname, Geburtsdatum

Erhebungsbogen ... Name, Vorname, Geburtsdatum Dr. med. Dipl.-Physiker Matthias Meinhold Facharzt für Allgemeinmedizin Naturheilverfahren. Homöopathie Karl-Grillenberger-Straße 1 D 90402 Nürnberg Tel. +49 911 38 32 53 Fax +49 911 38 32 54 www.praxis-dr-meinhold.de

Mehr

Sicherer Schlaf für mein Baby

Sicherer Schlaf für mein Baby Sicherer Schlaf für mein Baby Kleine Kinder schlafen viel, je nach Alter bis zu 20 Stunden pro Tag. Nachts, aber auch tagsüber, zuhause wie unterwegs. Damit Ihr Kind sicher und gesund schläft, haben wir

Mehr

Allergisch gegen Schimmelpilze?

Allergisch gegen Schimmelpilze? Allergisch gegen Schimmelpilze? 1 Ihre Allergie kennen Definition Schimmel besteht aus mikroskopisch kleinen Pilzen, die überall in unserer Umwelt vorkommen. Sie siedeln sich auf ganz unterschiedlichen

Mehr

Anamnesebogen. Name Geburtstag. Vorname Geburtsort. Straße Geburtszeit. PLZ/ Ort Tel. privat. Geschwister Tel. geschäftl.

Anamnesebogen. Name Geburtstag. Vorname Geburtsort. Straße Geburtszeit. PLZ/ Ort Tel. privat. Geschwister Tel. geschäftl. Anamnesebogen Name Geburtstag Vorname Geburtsort Straße Geburtszeit PLZ/ Ort Tel. privat Geschwister Tel. geschäftl. Fax E- Mail Wer hat uns empfohlen? Versicherung Liebe Patientin, lieber Patient, bitte

Mehr

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Vielen Dank! Name. Straße / Nr. PLZ / Wohnort. Email. Geburtszeit. Beruf. Anamnese Bogen Version 1.0

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Vielen Dank! Name. Straße / Nr. PLZ / Wohnort. Email. Geburtszeit. Beruf. Anamnese Bogen Version 1.0 ANAMNESE FRAGEBOGEN Bi$e nehmen Sie sich etwas Zeit für diesen Fragebogen. Ihre Vorgeschichte kann mir wich

Mehr

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG Nimenrix - Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung in einer Fertigspritze Meningokokken-Gruppen A, C, W-135 und Y-Konjugatimpfstoff BITTE

Mehr

Mein Hund wird älter. Dr. Julia Frangipani. Tierarztpraxis Dr. Frangipani Edisonstraße 20, 63512 Hainburg

Mein Hund wird älter. Dr. Julia Frangipani. Tierarztpraxis Dr. Frangipani Edisonstraße 20, 63512 Hainburg Mein Hund wird älter Dr. Julia Frangipani Tierarztpraxis Dr. Frangipani Edisonstraße 20, 63512 Hainburg Mein Hund wird älter Anzeichen Nachlassende Aktivität Verändertes Aussehen Verhaltensänderung Ursachen

Mehr

Lisa, Daniel. Wenn die Kinder krank sind: Ratschläge für Eltern. Dr. Isabelle Germann-Nicod Dr. Josiane Racine Stamm

Lisa, Daniel. Wenn die Kinder krank sind: Ratschläge für Eltern. Dr. Isabelle Germann-Nicod Dr. Josiane Racine Stamm Lisa, Daniel und Wenn die Kinder krank sind: Ratschläge für Eltern Dr. Isabelle Germann-Nicod Dr. Josiane Racine Stamm Schweiz. Gesellschaft für Pädiatrie: www.swiss-paediatrics.org Bestellung der Broschüre:

Mehr

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG FSME-IMMUN 0,25 ml Junior Injektionssuspension in einer Fertigspritze Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) Impfstoff (Ganzvirus, inaktiviert) Wirkstoff: FSME-Virus-Antigen

Mehr

Informationen für Schwangere. Grippeimpfung. Impfung in der Schwangerschaft schützt Mutter und Kind.

Informationen für Schwangere. Grippeimpfung. Impfung in der Schwangerschaft schützt Mutter und Kind. Informationen für Schwangere Grippeimpfung Impfung in der Schwangerschaft schützt Mutter und Kind. Gesund durch die Schwangerschaft Das Wohlbefinden und die Gesundheit von Mutter und Kind stehen in der

Mehr

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat.

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Liebe Eltern, Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Diese sogenannten chronischen Kopfschmerzen können harmlos sein (sie sind es sogar in den allermeisten

Mehr

Einleitung. Wir gegen Viren. www.arbeitsmedizin.de

Einleitung. Wir gegen Viren. www.arbeitsmedizin.de Einleitung Die Influenza gibt es jeden Winter aufs Neue. Doch wie viele Menschen daran erkranken, ist von Jahr zu Jahr sehr verschieden. Im Extremfall kann sich aus der jährlichen, epidemischen Grippewelle

Mehr

Notfälle bei Säuglingen und Kleinkinder -Vorbeugen und Handeln 09.04.14

Notfälle bei Säuglingen und Kleinkinder -Vorbeugen und Handeln 09.04.14 Notfälle bei Säuglingen und Kleinkinder -Vorbeugen und Handeln Krankheit Unfall Vorbeugen Krankheiten - Fieber / Fieberkrampf Fieber Warnsymptom > 38.5 Fieber Fieber Alter Allgemeinzustand - Ursache Krankheiten

Mehr

Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen bei Katzen

Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen bei Katzen Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen bei Katzen SOBJ Clubhöck, 08. August 2009 Flurin Tschuor, Dr.med.vet. cand ACVIM 1. Allgemeines zum Katzenschnupfen Herpes-, Calici- und Chlamydieninfektionen

Mehr

APOTEXT Themenliste 2014

APOTEXT Themenliste 2014 APOTEXT Themenliste 2014 A Abnehmen Aerosole anwenden Afterekzem AIDS Akne Akute Gastritis Akute Pankreatitis Alkoholismus Allergie gegen Blütenstaub Allergie gegen Hausstaub Allergie gegen Insektenstiche

Mehr

GEMEINDEWERKE KIEFERSFELDEN

GEMEINDEWERKE KIEFERSFELDEN GEMEINDEWERKE KIEFERSFELDEN Strom - Gas - Wasser Allgemeine Informationen zum Trinkwasser Ernährungsphysiologische Bedeutung Funktionen von Wasser im Körper Jede chemische Reaktion und jeder Vorgang im

Mehr

Erkältung (Grippaler Infekt) und Grippe

Erkältung (Grippaler Infekt) und Grippe Erkältung (Grippaler Infekt) und Grippe Die Erkältung, von Fachleuten als banaler Infekt bezeichnet, wird meistens von Viren hervorgerufen, die sich besonders in den Zellen der Atemwegsschleimhäute wohlfühlen.

Mehr

Dr. med. Aurelio Nosetti-Bürgi, Kinderarzt und Homöopath, Emmenbrücke

Dr. med. Aurelio Nosetti-Bürgi, Kinderarzt und Homöopath, Emmenbrücke Asthma-Fall Dr. med. Aurelio Nosetti-Bürgi, Kinderarzt und Homöopath, Emmenbrücke Knabe M. F., geb. 27.10.1983 Der Knabe kommt im Alter von zwei Jahren erstmals zu mir in die Praxis. Ich bin erst ein halbes

Mehr

Lichen ruber planus PATIENTENINFORMATION. DERMATOLOGISCHE KLINIK MIT POLIKLINIK Universitätsklinikum Erlangen

Lichen ruber planus PATIENTENINFORMATION. DERMATOLOGISCHE KLINIK MIT POLIKLINIK Universitätsklinikum Erlangen DERMATOLOGISCHE KLINIK MIT POLIKLINIK Universitätsklinikum Erlangen Lichen ruber planus 2002 Dermatologische Klinik mit Poliklinik des Universitätsklinikums Erlangen 16 NULL EINS WERBEAGENTUR, Erlangen

Mehr

Verletzungen. Stürze, Kopfverletzung, Blutungen Knochenbruch, Schock. Wunden, zur Reinigung und Heilung. Calendula Hypericum

Verletzungen. Stürze, Kopfverletzung, Blutungen Knochenbruch, Schock. Wunden, zur Reinigung und Heilung. Calendula Hypericum Diese Liste bietet einen Überblick über die häufigsten Krankheitssymptome und die möglichen homöopathischen Heilmittel. Angaben zu Potenzen, Darreichungsformen und Dosierung finden Sie in der Notfallapotheke

Mehr

Patientenaufnahme Erstanamnese:

Patientenaufnahme Erstanamnese: Naturheilpraxis Patricia Rast * Heilpraktikerin Bergstr. 34, 75233 Tiefenbronn-Mühlhausen Tel. 07234/4094484, info@naturheilpraxis-rast.de www.naturheilpraxis-rast.de Patientenaufnahme Erstanamnese: Krankenkasse:

Mehr

Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken. Die Refluxkrankheit. Ein Ratgeber für Patienten

Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken. Die Refluxkrankheit. Ein Ratgeber für Patienten Sodbrennen Aufstoßen Schmerzen beim Schlucken Die Refluxkrankheit Ein Ratgeber für Patienten Inhalt Liebe Patientin, lieber Patient, Reflux. Wer ihn kennt, kann ihn besiegen. Sodbrennen, saures Aufstoßen,

Mehr