Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Fachschule

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Fachschule"

Transkript

1 Einsatzanalysen für die Berufsausbildungen im Bereich höhere Veranstaltung: Berufsausbildung HF Dokumentation: Formular Autor: CH/HC Version: 3 Datum: Einsatzanalysen für die 1/5

2 Die Studierenden müssen eine vorgegebene Anzahl Einsätze (siehe Promotionsordnung) genauer analysieren. Diese Einsatzanalysen dienen dazu eigenes praktisches Handeln und die dahinter liegenden Berufstheorien zu reflektieren und zukünftiges Handeln zu professionalisieren. Die Analyse wird den anderen Studierenden in einer Unterrichtslektion innert max. 10 min vorgestellt und anschliessend diskutiert. Abgabe Die Einsatzanalysen sind zum einen als pdf. Datei an den jeweiligen Klassenlehrer zu senden. Zusätzlich ist eine gedruckte, gelochte und geklammerte Version (oben links) einzureichen. Die veröffentlichen Abgabetermine sind in der ersten Phase verbindlich. In der 2. und 3. Phase hat die Abgabe vor Phasenabschluss bzw. vor der Zulassung zum Diplomexamen zu erfolgen. Kriterien Der Umfang der Einsatzanalysen beträgt jeweils zwei, max. drei DIN A4 Textseiten, einem Titelblatt, einem Inhalts- und Literaturverzeichnis. Schriftgrösse dpi. (Arial oder Times New Roman, ca. 70 Zeichen pro Linie), Zeilenabstand 1,5. Blocksatz kann genutzt werden. Seitenränder (je 2,5 cm oben, rechts, links, unten 2 cm). Der Text ist durch Titel / Untertitel bzw. Abschnitte sinnvoll gegliedert und computergeschrieben. Das Titelblatt der Einsatzanalyse soll die folgenden Teile enthalten: Art der Arbeit: Verfasserin: Bezeichnung der Ausbildung: Schule: Ort / Datum: Einsatzanalyse (Nummer) XX Name und Vorname Ausbildung zum/zur Dipl. Rettungssanitäter/in HF Ort /Datum der Fertigstellung Jedes Blatt ist mit dem Namen des Verfassers, Titel der Arbeit und Seitenzahl versehen (Kopf-, oder Fusszeile) und nur einseitig beschriftet. Jede Einsatzanalyse verfügt über ein Inhaltsverzeichnis welches auf maximal ein Unterkapitel beschränkt ist (1, 1.1. usw. nicht ) -Einsatzanalysen für die 2/5

3 Mögliche Skizzen, Abbildungen, Schemata usw. passen zum Text, sind beschriftet und kommentiert. Die Quellen sind angegeben. Diese werden auf den Umfang der Textseiten (2 max. 3, DIN A4 Seiten) nicht angerechnet. Es biete sich an am heimischen PC eine eigene Dokumentenvorlage zu erstellen, da diese dann auch der Struktur der zuschreibenden Diplomarbeit weitestgehend entspricht. Aufbau der Einsatzanalyse: 1. Einsatz- beschreibung Der Einsatz wird kurz beschrieben Einsatzmeldung Situation beim Eintreffen Einsatzablauf Wie wurde gehandelt? I: Primary survey, secondary survey, apperative Diagnostik / Beurteilung der Situation P: Welche Massnahmen wurden eingeleitet? R: Wie wurden die Massnahmen realisiert? E: Hatten die Massnahmen den gewünschten Erfolg? [vgl. Rahmenlehrplan Dipl. RettSan HF S.3] 2. Fragestellung Was möchte ich in Bezug auf den Einsatz genauer anschauen? Krankheitsbild und Therapie Einsatzstrategie Zusammenarbeit und Kommunikation Psychologische Aspekte etc. 3. Recherche Was wären mögliche Alternativen? Literatur Nachbesprechung mit Fachpersonen etc Wie könnte man noch handeln? -Einsatzanalysen für die 3/5

4 4. Analyse Vergleich Einsatzablauf mit möglichen Alternativen 5. Konsequenzen Lerneffekt Was habe ich daraus gelernt? Was würde ich beim nächsten Mal handeln? Datenschutz und ethische Grundsätze Daten und Namen von Patientinnen, Angehörigen, Teammitgliedern und beschriebenen Institutionen sind zu verändern, ausser die betroffenen Personen und Institutionen erlauben ausdrücklich schriftlich den Gebrauch der unveränderten Angaben. Ethische Grundsätze sind unbedingt zu berücksichtigen. Mögliche Fotos anonymisiert und es liegt eine Einwilligung der Abgebildeten vor. Lesefreundlichkeit Eine schriftliche Arbeit soll lesefreundlich abgefasst sein. Fachbegriffe müssen unter Umständen in Abhängigkeit von den jeweiligen Adressaten definiert werden. Abkürzungen machen den Text eher schwerfällig. Sie sollten bei der ersten Verwendung in voller Länge ausgeschrieben werden, mit der Abkürzung in Klammern. Tabellen, Abbildungen und direkte Zitate sollten gezielt und sparsam eingesetzt werden. Zitate und Literaturverzeichnis Es sind wörtliche (direkte) und sinngemässe (indirekte) Zitate systematisch und vollständig zu kennzeichnen und im Literaturverzeichnis aufzuführen. Das Literaturverzeichnis am Schluss der Arbeit enthält alle wörtlichen und sinngemäss zitierten Arbeiten und Autorinnen. Die Liste ist alphabetisch nach den Namen der Autorinnen sortiert. Die einzelnen Publikationen derselben Autorinnen und Autoren erscheinen in zeitlicher Reihenfolge des Erscheinungsjahres. Dabei sind anzugeben: Autorin (Nachname / Vorname) Titel und Untertitel Bei Zeitschriften Name der Zeitschrift, Jahrgang und Heftnummer Verlag Erscheinungsort Auflage -Einsatzanalysen für die 4/5

5 Erscheinungsjahr Bei Zeitschriften oder Sammelbänden Seitenzahl des betreffenden Artikels Bei Artikeln / Publikationen aus dem Internet: Verfasser, Homepage URL, Datum, an welchem die Informationen abgerufen wurden. Die verwendeten Informationen sind auszudrucken und bei Nachfrage vorzulegen. Literaturempfehlungen Klaus, Reinhardt (Hrsg.) (2006). Schreiben. Ein Handbuch für Pflegende. Bern: Huber, 2. Auflage Werner Stangl ( ) Autorenhinweise z.b. für die Zeitschrift Notfall- und Rettungsmedizin: ( ) -Einsatzanalysen für die 5/5

Formalia. I. Aufbau. Formatierung

Formalia. I. Aufbau. Formatierung Formalia I. Aufbau 1. Deckblatt (Muster für Hauptseminare siehe Anhang 1, für Diplomarbeiten siehe Anhang 2) 2. Abstract (englisch oder deutsch) 3. Gliederung (Systematik nach Belieben) 4. evtl. Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN FACHBEREICH 03: SOZIAL- UND KULTURWISSENSCHAFTEN INSTITUT FÜR ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT PROFESSUR FÜR BERUFSPÄDAGOGIK/ARBEITSLEHRE Leitfaden zur Erstellung von Bachelor-/Masterarbeiten

Mehr

Wie gestalte ich eine Mindmap?

Wie gestalte ich eine Mindmap? Wie gestalte ich eine Mindmap? Schreibe das Thema in die Seitenmitte. Zeichne die Linien für die Hauptthemen vom Zentrum weg in Form von Ästen. Schreibe jeweils das Hauptthema ans Ende der Verbindungslinie

Mehr

1 Bestandteile einer Facharbeit Layout Seitenränder Textformat/Absatzlayout Zitation... 4

1 Bestandteile einer Facharbeit Layout Seitenränder Textformat/Absatzlayout Zitation... 4 - - - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Bestandteile einer Facharbeit... 3 2 Layout... 3 2.1 Seitenränder... 3 2.2 Textformat/Absatzlayout... 3 3 Zitation... 4 3.1 Was muss belegt werden?... 4 3.2

Mehr

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung

Schriftliche Arbeiten Leitfaden für die Gestaltung Neue Version September 2016 Inhaltsverzeichnis 1 Aufbau 1 2 Formale Kriterien 2 2.1 Seitennummerierung 2 2.2 Gliederung 2 2.3 Formatierungen 2 2.4 Illustrationen 2 3 Zitierweise 4 4 Erfassen von Quellen

Mehr

Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen.

Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen. Prüfungsausschuss für den Masterstudiengang Economics (M. Sc.) MERKBLATT FÜR DIE ANFERTIGUNG EINER MASTERARBEIT Bitte dieses Merkblatt vor dem Beginn der Masterarbeit durchlesen. 1. Termine und Fristen

Mehr

Nach der Überprüfung der Disposition und allfälligen Korrekturen oder Präzisierungen erteilt die Betreuungsperson grünes Licht für die Weiterarbeit.

Nach der Überprüfung der Disposition und allfälligen Korrekturen oder Präzisierungen erteilt die Betreuungsperson grünes Licht für die Weiterarbeit. Dipl. Abteilungsleiter/in Gesundheitswesen NDS HF Wie muss ich für die Diplomarbeit vorgehen? Welchen Umfang darf die Diplomarbeit haben. Wann ist Abgabetermin? Was könnte ein Thema für die Diplomarbeit

Mehr

Umfang & Formales Umfang des Beitrages: ca Seiten, max Zeichen (inkl. Leerzeichen).

Umfang & Formales Umfang des Beitrages: ca Seiten, max Zeichen (inkl. Leerzeichen). Hinweise an Autorinnen und Autoren isaac e.v. Kongress-Reader 2015 Liebe Autorinnen und Autoren, wir freuen uns sehr über Ihre Mitarbeit am Tagungsreader zum isaac e.v. Kongress 2015 UK wird erwachsen

Mehr

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname

FACHARBEIT THEMA. Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf. von Vorname Nachname Gustav-Heinemann-Gesamtschule, Alsdorf FACHARBEIT THEMA von Vorname Nachname Grund/Leistungskurs Fach bei Frau/Herrn Nachname Schuljahr 2006/07 Abgabedatum: Inhaltsverzeichnis Titel der Facharbeit 1. Kapitel...

Mehr

Regionale Schule Am Wasserturm

Regionale Schule Am Wasserturm Merkblatt zum Thema Jahresarbeit für die Hand des Lehrers Die Arbeit in der Regionalen Schule Die Mittlere-Reife-Verordnung vom 14. Juli 2013 (Mittl.bl. BM M-V S. 150, 275, 308) mit Änderung vom 12. Juli

Mehr

Merkblatt PE 2 Was ich über die zweite PE wissen muss!

Merkblatt PE 2 Was ich über die zweite PE wissen muss! Merkblatt PE Was ich über die zweite PE wissen muss! Lesen Sie dieses Merkblatt sorgfältig durch! Sie finden hier notwendige Angaben und Informationen zur Prozesseinheit. Weitere Ausführungen und allgemeine

Mehr

Richtlinien zur Erstellung einer GFS im Fach Biologie am Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim

Richtlinien zur Erstellung einer GFS im Fach Biologie am Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim Richtlinien zur Erstellung einer GFS im Fach Biologie am Albert-Schweitzer-Gymnasium Crailsheim Stand: 4. Juli 2013 Inhalt Grundsätzliches... 3 Die mündliche Prüfung... 3 Die Hausarbeit... 3 Äußere Form...

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master und. Diplomarbeiten

Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master und. Diplomarbeiten Prof. Dr. Alexander Szimayer Fakultät Wirtschafts-und Sozialwissenschaften Lehrstuhl für Derivate Leitfaden zur Anfertigung von Seminar-, Bachelor-, Master und Diplomarbeiten Stand 21.12.2011 Seite 2/5

Mehr

Allgemeine Zitierregeln

Allgemeine Zitierregeln American Psychological Assoziation (www.apa.org) APA Style (www.apastyle.org) Deutsche Gesellschaft für Psychologie (www.dgps.de) Werk Deutsche Gesellschaft für Psychologie (Hrsg.). (1997). Richtlinien

Mehr

4. Formale Vorgaben. 4.1 Allgemeines. 4.2 Umfang der Facharbeit. 4.3 Seitenlayout und Schriftformat. 4.4 Heftung

4. Formale Vorgaben. 4.1 Allgemeines. 4.2 Umfang der Facharbeit. 4.3 Seitenlayout und Schriftformat. 4.4 Heftung 4. Formale Vorgaben 4.1 Allgemeines Die Facharbeiten sind auf DIN-A4 Papier abzugeben. Sinnvollerweise wird ein PC mit einem Schreibprogramm (z.b. Word) verwendet. Eine gute Hilfe kann auch die Funktion

Mehr

Belegarbeit. Berufliches Schulzentrum e.o.plauen Berufliches Gymnasium Fachrichtung Technikwissenschaft. im Fach: von Hans Mustermann Klasse:

Belegarbeit. Berufliches Schulzentrum e.o.plauen Berufliches Gymnasium Fachrichtung Technikwissenschaft. im Fach: von Hans Mustermann Klasse: Berufliches Schulzentrum e.o.plauen Berufliches Gymnasium Fachrichtung Technikwissenschaft Belegarbeit im Fach: Thema: von Hans Mustermann Klasse: Abgabetermin: Fachlehrer/in: Plauen, Datum 2 1 Hinweise

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ratgeber - Die Facharbeit - betreuen und bewerten

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Ratgeber - Die Facharbeit - betreuen und bewerten Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Ratgeber - Die Facharbeit - betreuen und bewerten Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Lehrerratgeber: Die

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Texten

Anleitung zur Erstellung von Texten Annemarie-Lindner-Schule Management für Hauswirtschaft Soziales Pflege Anleitung zur Erstellung von Texten Stand: 21.12.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Struktur und Aufbau... 2 2.1 Deckblatt...

Mehr

Bibliografie, Zitate und Fussnoten

Bibliografie, Zitate und Fussnoten Bibliografie, Zitate und Fussnoten Inhaltsübersicht A. Zitate und Fussnoten B. Bibliografie A. Zitate und Fussnoten In den Fussnoten werden Kurztitel verwendet und der Vorname des Autors/der Autoren weggelassen.

Mehr

Hinweise zum Erstellen eines Exposés für die Abschlussarbeit

Hinweise zum Erstellen eines Exposés für die Abschlussarbeit Hinweise zum Erstellen eines Exposés für die Abschlussarbeit Stand: 12.10.2016 Lehrstuhl für Ökonomik des Gartenbaus und Landschaftsbaus 1. Struktur des Exposés Ihr Exposé sollte 6-8 Seiten umfassen und

Mehr

3. Bitte lesen Sie sich unbedingt die Hinweise und Merkblätter zur Manuskripterstellung und Datenaufbereitung

3. Bitte lesen Sie sich unbedingt die Hinweise und Merkblätter zur Manuskripterstellung und Datenaufbereitung erster Kontakt 1. Um mit uns in Kontakt zu treten, schicken Sie uns bitte den ausgefüllt und unterschrieben zusammen mit Ihrem Manuskript zu. Ihre Angaben werden vertraulich behandelt und dienen ausschließlich

Mehr

Bibliographischer Begleitzettel (monographische Veröffentlichungen)

Bibliographischer Begleitzettel (monographische Veröffentlichungen) Bibliographischer Begleitzettel (monographische Veröffentlichungen) Wir bitten, diesen Bibliographischen Begleitzettel soweit auszufüllen, wie die entsprechenden Angaben nicht den gedruckten Bestandteilen

Mehr

Aufbau der Bachelorarbeit

Aufbau der Bachelorarbeit Aufbau der Bachelorarbeit Teil der Arbeit Inhalt Titelblatt Angaben zur Arbeit (Titel), VerfasserIn inkl. Anschrift, Matrikelnummer, Telefonnummer, Emailadresse, Semesterzahl, Studiengang, PrüferIn Vorwort

Mehr

1 Ausgabe und Betreuung der Masterarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Masterarbeit

1 Ausgabe und Betreuung der Masterarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Masterarbeit 1 Richtlinien zur Anfertigung der Masterarbeit an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie für die Studiengänge M.Sc. Biochemie, M.Sc. Biologie und M. Ed. Kernfach Biologie Die Masterarbeit

Mehr

Richtlinien zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten

Richtlinien zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Richtlinien zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Stand: November 2016 Format: - DIN A4 - Schriftgröße 12 Punkt Rand: - Times New Roman - Blocksatz - anderthalbfacher Zeilenabstand - Absatzabstand

Mehr

Zitieren und Exzerpieren

Zitieren und Exzerpieren Zitieren und Exzerpieren 1 Formale Gestaltung der Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA) 1 Die VWA ist einseitig mit einem Textverarbeitungsprogramm auf einem PC unter Beachtung der folgenden Regeln zu schreiben:

Mehr

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht.

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht. Stylesheet für Artikel in der entgrenzt-rubrik Geowerkstatt Das vorliegende Stylesheet ist als Orientierung und Richtlinie gedacht. Während des Lektorats wird die Einhaltung der hier aufgeführten Formalia

Mehr

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht.

Der Beitrag hat kein Inhaltsverzeichnis und keine Gliederungs-übersicht. Stylesheet für Artikel in der entgrenzt-rubrik Geopraktisch Das vorliegende Stylesheet ist als Orientierung und Richtlinie gedacht. Während des Lektorats wird die Einhaltung der hier aufgeführten Formalia

Mehr

Formaler Leitfaden für die Facharbeit im Aufgabenfeld III Naturwissenschaften: Physik, Chemie & Biologie

Formaler Leitfaden für die Facharbeit im Aufgabenfeld III Naturwissenschaften: Physik, Chemie & Biologie Formaler Leitfaden für die Facharbeit im Aufgabenfeld III Naturwissenschaften: Physik, Chemie & Biologie Äußere Gestaltung: Umfang: 8-12 Seiten reiner Text + Abbildungen (Diagramme, Fotos usw.) im Fließtext

Mehr

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit 1 Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie für die Studiengänge B.Sc. Biochemie und B.Sc. Biologie sowie Polyvalenter Bachelor Lehramt

Mehr

Miriam Schmuhl. Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten

Miriam Schmuhl. Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten Miriam Schmuhl Leitfaden zur Erstellung von Hausarbeiten 1 Was ist eine Hausarbeit und welches Ziel verfolgt sie? Bei einer Hausarbeit handelt es sich um eine wissenschaftliche Ausarbeitung, die die Beantwortung

Mehr

Facharbeit. - Halten Sie andere Themen für wichtig und interessant, die Sie bearbeiten wollen?

Facharbeit. - Halten Sie andere Themen für wichtig und interessant, die Sie bearbeiten wollen? Facharbeit Fragen an die / den Themensuchende(n) zur Themenfindung - Sind Ihnen im Unterricht der Sekundarstufe II Fragestellungen aufgefallen, die Sie auf einen Ihnen selbst besonders interessant oder

Mehr

Allgemeine Vorgaben zur Gestaltung der Bachelorarbeit. Studiengang Bauphysik. Prof. Dr. Karl Georg Degen Bauphysik und Akustik

Allgemeine Vorgaben zur Gestaltung der Bachelorarbeit. Studiengang Bauphysik. Prof. Dr. Karl Georg Degen Bauphysik und Akustik Prof. Dr. Karl Georg Degen Bauphysik und Akustik Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 2795 F +49 (0)711 8926 2761 www.hft-stuttgart.de karl.degen@hft-stuttgart.de Studiengang Bauphysik Allgemeine

Mehr

Richtlinien zum wissenschaftlichen Arbeiten am BG Lustenau erstellt von Mag. Florian Bassa. 1. Vorbemerkung

Richtlinien zum wissenschaftlichen Arbeiten am BG Lustenau erstellt von Mag. Florian Bassa. 1. Vorbemerkung Richtlinien zum wissenschaftlichen Arbeiten am BG Lustenau erstellt von Mag. Florian Bassa 1. Vorbemerkung Der vorliegende Leitfaden fasst die wesentlichen Richtlinien beim Erstellen einer wissenschaftlichen

Mehr

Gestaltung des Titelblattes. Sportgymnasium Halle Amselweg Halle. Facharbeit im Fach. Thema:... von: (Vorname Name) Klasse:..

Gestaltung des Titelblattes. Sportgymnasium Halle Amselweg Halle. Facharbeit im Fach. Thema:... von: (Vorname Name) Klasse:.. Gestaltung des Titelblattes Sportgymnasium Halle Amselweg 49 06110 Halle Facharbeit im Fach. Thema:..... von: (Vorname Name) Klasse:.. Ort, Datum 2.Erstellen eines Inhaltsverzeichnisses Inhaltsverzeichnis

Mehr

Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden.

Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden. Deutsches Institut für Normung DIN 5008 Die neue DIN 5008 kann beim Beuth-Verlag (www.beuth.de) bezogen werden. NEU: Integration der bisherigen Norm DIN 676 in die neue DIN 5008 und Anpassung der Bemaßung

Mehr

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit

1 Ausgabe und Betreuung der Bachelorarbeit. 2 Anzahl der Exemplare und Einband 3 CD/DVD. 4 Ordnungsschema der Bachelorarbeit 1 Richtlinien zur Anfertigung der Bachelorarbeit an der Fakultät für Biowissenschaften, Pharmazie und Psychologie für die Studiengänge B.Sc. Biochemie und B.Sc. Biologie sowie Polyvalenter Bachelor Lehramt

Mehr

Universität zu Köln. Seminar für Sozialpolitik. Direktor: Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt

Universität zu Köln. Seminar für Sozialpolitik. Direktor: Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt Universität zu Köln Seminar für Sozialpolitik Direktor: Prof. Dr. Frank Schulz-Nieswandt Informationen zur Anfertigung wissenschaftlicher Arbeiten Stand: Juni 2003 Erstellt von Dipl.-Pol. S. Lee Sprechstunde:

Mehr

Dokumenten-Erstellung mit MS Word

Dokumenten-Erstellung mit MS Word Dokumenten-Erstellung mit MS Word Projektgruppe Verteilte Multi-Media-Systeme Veit Wittenberg bsimpson@upb.de Themen-Übersicht Inhaltliche Merkmale Aufbau Deckblatt Überschriften Text Zitate Literatur

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT

RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT RICHTLINIEN FÜR DAS SCHREIBEN VON DRUCK- FERTIGEN MANUSKRIPTEN FÜR DIE SCHRIFTENREIHE DER ÖSTERREICHISCHEN COMPUTER GESELLSCHAFT herausgegeben von der OCG 1) Kurzfassung Die Schriftenreihe der Österreichischen

Mehr

Bachelorthesis. Handreichung für Studierende des Studiengangs Maschinenbau / Produktentwicklung und Simulation

Bachelorthesis. Handreichung für Studierende des Studiengangs Maschinenbau / Produktentwicklung und Simulation Bachelorthesis Handreichung für Studierende des Studiengangs Maschinenbau / Produktentwicklung und Simulation Hochschule Aalen Fakultät Maschinenbau und Werkstofftechnik Maschinenbau / Produktentwicklung

Mehr

I Profil Lexikon-Beauftragte/r 1

I Profil Lexikon-Beauftragte/r 1 I Profil Lexikon-Beauftragte/r 1 1. Bearbeitungsprofil Lexikon-Beauftragte/r Die Aufgabe des / der Lexikon-Beauftragten besteht darin, zentrale Fachbegriffe, die im Rahmen des Seminars verwendet werden,

Mehr

Leitfaden zum Schreiben einer Seminararbeit

Leitfaden zum Schreiben einer Seminararbeit Leitfaden zum Schreiben einer Seminararbeit Lehrstuhl für angewandte Mikroökonomie, Europa-Universität Viadrina Prof. I. Geishecker, PhD Oktober 2013 1 Einführung Dieser kurze Leitfaden gibt einen Überblick

Mehr

Titelblatt - Dokumentation

Titelblatt - Dokumentation Titelblatt - Dokumentation Name:... Klasse:... Betreuender Lehrer:... Einrichtung:... Ansprechpartner:... Strasse:... PLZ + Ort:... Telefonnummer:... Dauer des Praktikums(von bis): Beobachtungsschwerpunkte:...

Mehr

Hinweise zum Verfassen von Sitzungsprotokollen

Hinweise zum Verfassen von Sitzungsprotokollen Hinweise zum Verfassen von Sitzungsprotokollen Stand 03/2012; Version 1.3 1 Form... 3 2 Inhalt... 3 3 Der Umgang mit Fachliteratur... 4 4 Hinweise zum Schluss... 5 3 1 Form Der Umfang eines Sitzungsprotokolls

Mehr

Prof. Dr. Roswitha Pioch Leitfaden zur Erstellung einer Hausarbeit

Prof. Dr. Roswitha Pioch Leitfaden zur Erstellung einer Hausarbeit Leitfaden zur Erstellung einer Hausarbeit 1. Seitenformat... 2 2. Titelblatt... 2 3. Inhaltsverzeichnis... 2 4. Gliederung der Arbeit... 3 4.1 Einleitung... 3 4.2 Hauptteil... 3 4.3 Schluss... 3 5. Literaturzitate...

Mehr

Take Home Klausur BA4

Take Home Klausur BA4 Take Home Klausur BA4 im Seminar 050382 Deontische Logik bei Robert Mill im WS 15/16 vom 18. Februar 2016 Abgabe: Spätestens am Montag, den 4.4.2016 im Hausarbeitenkasten des Philosphischen Seminars Inhaltsverzeichnis

Mehr

Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts

Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts Richtlinie zur Gestaltung von Beiträgen für Tagungsbände der Verlagsschriftenreihe des Heinz Nixdorf Instituts Stand: 30. Juni 2015 Diese Richtlinie dient als Grundlage zur Erstellung von Beiträgen für

Mehr

Formale Hinweise zu Seminar- und Abschlussarbeiten

Formale Hinweise zu Seminar- und Abschlussarbeiten 1 Allgemeine Hinweise... 1 2 Aufbau des Deckblatts/ Beispieldeckblatt... 3 3 Hinweise zur wissenschaftlichen Zitierweise... 4 4 Hinweise zum Literaturverzeichnis... 5 5 Eidesstattliche Erklärung... 10

Mehr

Praktikum Deutsch. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Betriebspraktikum 2015 Deutsch-Mappe Sekundarschule Haaren

Praktikum Deutsch. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Betriebspraktikum 2015 Deutsch-Mappe Sekundarschule Haaren Praktikum 2015 Deutsch von: Sekundarschule Haaren, Klasse in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober 2015 bei: als: Deutsch-Mappe Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Deckblatt... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 (mit

Mehr

Handreichung. zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit am Romain-Rolland-Gymnasium Dresden

Handreichung. zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit am Romain-Rolland-Gymnasium Dresden Handreichung zur Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit am Romain-Rolland-Gymnasium Dresden Stand: 12. Januar 2016 Vorwort Das Abitur bescheinigt deutschen Schülern die Hochschulreife. Besonders wichtig

Mehr

Praktikum Deutsch. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Betriebspraktikum 2015 Deutsch-Mappe Sekundarschule Haaren

Praktikum Deutsch. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Betriebspraktikum 2015 Deutsch-Mappe Sekundarschule Haaren Praktikum 2015 Deutsch von: Sekundarschule Haaren, Klasse in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober 2015 bei: als: Deutsch-Mappe Seite 1 INHALTSVERZEICHNIS Deckblatt... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 (mit

Mehr

Leitfaden zur Anfertigung einer Seminararbeit

Leitfaden zur Anfertigung einer Seminararbeit 1 Leitfaden zur Anfertigung einer Seminararbeit 1. Allgemeines - Umfang: Der Umfang der Seminararbeit soll 15 Textseiten im Bachelor- und 20 Textseiten im Masterseminar nicht überschreiten. Die Angabe

Mehr

Leitfaden für Exposés

Leitfaden für Exposés Fachbereich Sozialwissenschaften, Medien und Sport Institut für Sportwissenschaft Albert-Schweitzer-Str. 22 55099 Mainz Fachgebiet Sportökonomie & -soziologie Leitfaden für Exposés Mainz 2009 Prof. Dr.

Mehr

Richtlinien für Bachelor-, Master- und Projektarbeiten and der Professur für unternehmerische Nachhaltigkeit Brau- und Lebensmittelindustrie!

Richtlinien für Bachelor-, Master- und Projektarbeiten and der Professur für unternehmerische Nachhaltigkeit Brau- und Lebensmittelindustrie! Richtlinien für Bachelor-, Master- und Projektarbeiten and der Professur für unternehmerische Nachhaltigkeit Brau- und Lebensmittelindustrie 1. Themenvergabe - Prüfen Sie, ob die formalen Voraussetzungen

Mehr

Merkblatt zur Einreichung von Bewerbungsunterlagen an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Merkblatt zur Einreichung von Bewerbungsunterlagen an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Merkblatt zur Einreichung von Bewerbungsunterlagen an der Medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster Version: 26.03.2010 Wir bitten Sie, Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen beizufügen:

Mehr

Richtlinien und Hinweise für. Masterarbeiten

Richtlinien und Hinweise für. Masterarbeiten Richtlinien und Hinweise für Masterarbeiten Lehrstuhl für VWL (Wirtschaftspolitik, insbes. Industrieökonomik) Ökonomie der Informationsgesellschaft Prof. Dr. Peter Welzel Gliederung Die folgenden Richtlinien

Mehr

Merkblatt der Universitätsmedizin der EMAU Greifswald (April 2014) über einzureichende Unterlagen zum Promotionsverfahren

Merkblatt der Universitätsmedizin der EMAU Greifswald (April 2014) über einzureichende Unterlagen zum Promotionsverfahren Merkblatt Universitätsmedizin EMAU Greifswald (April 2014) über einzureichende Unterlagen zum Promotionsverfahren 1. Inhaltliche Reihenfolge Dissertation (gebunden) - schriftliche wissenschaftliche Abhandlung,

Mehr

Mein Betriebspraktikum

Mein Betriebspraktikum Mein Betriebspraktikum Begleitheft Oberstufe Freie Christliche Gesamtschule Düsseldorf Version: 1.0 Letzte Überarbeitung: 07.03.2015 Inhalt Checkliste 3 Allgemeines zum Betriebspraktikum 4 Aufbau des Praktikumsberichts

Mehr

I. Gestaltung des schriftlichen Teils der Projektarbeit

I. Gestaltung des schriftlichen Teils der Projektarbeit I. Gestaltung des schriftlichen Teils der Projektarbeit Titelblatt Das Titelblatt enthält folgende Angaben; - Name der Schule - Thema der Projektarbeit (Achtung: Es muss sich um ein neues, nicht schon

Mehr

Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit

Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit PRÜFUNGSAUSSCHUSS FÜR DEN STUDIENGANG BACHELOR OF SCIENCE (B.SC.) BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE Merkblatt zur Anfertigung der Bachelor Abschlussarbeit (Stand: Februar 2011) Geschäftsstelle des Prüfungsausschusses

Mehr

Hinweise zu den Praxisberichten

Hinweise zu den Praxisberichten Hinweise zu den Praxisberichten Verantwortlich: Prof. Dr. -Ing Florian Hörmann Stand: 16.06.2016 Inhaltsverzeichnis 1 Abgabeform des Praxisberichtes... 2 2 Inhalt des Praxisberichts... 2 2.1 Deckblatt...

Mehr

RICHTLINIEN FÜR AUTOREN

RICHTLINIEN FÜR AUTOREN Sehr geehrte Autorin, sehr geehrter Autor, bitte nehmen Sie sich die Zeit und beachten Sie die Informationen und Hinweise unserer Richtlinien. Sie vereinfachen die Zusammenarbeit und ersparen Ihnen und

Mehr

Die gesamte Dokumentation der IPA umfasst Seiten (einfacher Zeilenabstand, Arial 11p) und beinhaltet den Beschrieb aller Aufgaben der IPA.

Die gesamte Dokumentation der IPA umfasst Seiten (einfacher Zeilenabstand, Arial 11p) und beinhaltet den Beschrieb aller Aufgaben der IPA. Beispiel 2 Ausschnitte aus Dokumentationen: Die Musterdokumentationen bestehen aus Ausschnitten zweier Dokumentationen aus dem Betagten- und dem Kinderbereich. Es ist je das Titelblatt und der Beschrieb

Mehr

Bearbeitungshinweise

Bearbeitungshinweise Bearbeitungshinweise Vorbereitung Umfang des Beitrages Ein Fachbeitrag sollte hinsichtlich seines Umfanges eine Gesamtlänge von 6 bis 10 Druckseiten haben. Dies entspricht 15 bis 25 Manuskriptseiten (DinA4,

Mehr

Gesamtbeispiel Sporthaus

Gesamtbeispiel Sporthaus Gesamtbeispiel Sporthaus Aufgabe Sie arbeiten beim Sporthaus Stock & Stein und erstellen Präsentationen, Angebote und kümmern sich um die Datenbank. Sie sind auch für die Ordnerstruktur verantwortlich

Mehr

Leitfaden zur Erstellung von Referatsausarbeitungen und Hausarbeiten

Leitfaden zur Erstellung von Referatsausarbeitungen und Hausarbeiten JUSTUS-LIEBIG-UNIVERSITÄT GIESSEN Institut für Wirtschaftslehre des Haushalts und Verbrauchsforschung Wirtschaftslehre des Privathaushalts und Familienwissenschaft Prof. Dr. Uta Meier-Gräwe Leitfaden zur

Mehr

Informationen zum Antrag des Betrieblichen Auftrages

Informationen zum Antrag des Betrieblichen Auftrages Informationen zum Antrag des Betrieblichen Auftrages Nach der Verordnung über die Berufsausbildung zum Technischen Produktdesigner/ zur Technischen Produktdesignerin vom 24. Juni 2005 soll der Prüfling

Mehr

Informationen zur Bachelorarbeit im Fach Medienwissenschaft

Informationen zur Bachelorarbeit im Fach Medienwissenschaft PHIL Die Informationen zur Bachelorarbeit im Fach Medienwissenschaft nach alter (2006) und neuer (2011) Prüfungsordnung Medienwissenschaftliches Seminar 1 PHIL Die Fristen und Termine: Anmeldung der Abschlussarbeiten:

Mehr

Leitfaden zur Erstellung einer BA-Arbeit

Leitfaden zur Erstellung einer BA-Arbeit In diesem Leitfaden erfahren Sie alles Notwendige, um eine Bachelor-Arbeit bei mir anzufertigen. Zur Themenwahl stehen Ihnen bei mir folgende Beispielthemen zur Verfügung: - Parteien und / oder Parteiensystem

Mehr

Kurzinformation für die Erstellung eines Essays im Fach Kirchengeschichte

Kurzinformation für die Erstellung eines Essays im Fach Kirchengeschichte Prof. Dr. Ute Gause Lehrstuhl für Reformation und Neuere Kirchengeschichte Ruhr-Universität Bochum Universitätsstraße 151, GA 8/149-151 44807 Bochum Kurzinformation für die Erstellung eines Essays im Fach

Mehr

Richtlinien zur Erstellung einer Bachelorarbeit

Richtlinien zur Erstellung einer Bachelorarbeit Richtlinien zur Erstellung einer Bachelorarbeit Zielsetzung der Bachelorarbeit Ziel einer Bachelorarbeit ist das selbständige Ausarbeiten einer wissenschaftlichen Fragestellung mit den im Studium erlernten

Mehr

Literatursuche in Med-Datenbanken

Literatursuche in Med-Datenbanken Literatursuche in Med-Datenbanken Heide Lingard Abteilung Allgemein- und Familienmedizin,, MUW Donausymposium Krems 7 Oktober 2006 Welche Datenbank Medline PubMed Scopus Science Citation Index (SCI) Journal

Mehr

Grundlagen der Umwelttechnik. Seminarbeiträge und Hinweise zum Seminar WS 2012/2013. Seminar an der Hochschule Augsburg Dr.

Grundlagen der Umwelttechnik. Seminarbeiträge und Hinweise zum Seminar WS 2012/2013. Seminar an der Hochschule Augsburg Dr. Grundlagen der Umwelttechnik Seminarbeiträge und Hinweise zum Seminar WS 2012/2013 Seminar an der Hochschule Augsburg Dr. Siegfried Kreibe 1 Termine Vorlesung und Seminar Datum 9:50 11:20 11:40 13:10 14:00

Mehr

Lehrforschungsprojekt:

Lehrforschungsprojekt: Universität Duisburg-Essen Im Januar 2008 Campus Duisburg Fachbereich Gesellschaftswissenschaften Institut für Soziologie Dr. Sigurd Matz Lehrforschungsprojekt: (Aktuelle) Entwicklungen in der Medizinsoziologie

Mehr

Bibliografieren / Formatierung von Literaturangaben

Bibliografieren / Formatierung von Literaturangaben Bibliografieren / Formatierung von Literaturangaben Korrekte und eindeutige Literaturangaben sind notwendig zum Nachweis von Zitaten, benutzen Quellen, Hilfsmitteln und Sekundärliteratur. Im Rahmen des

Mehr

Wissenschaftliche Textverarbeitung. mit Word 2007

Wissenschaftliche Textverarbeitung. mit Word 2007 Wissenschaftliche Textverarbeitung mit Word 2007 Juli 2012 Rätz/Schmidt Wissenschaftliche Arbeiten Facharbeit, KOL Studienarbeit Seminararbeit Bachelorarbeit Magisterarbeit Diplomarbeit Masterarbeit Thesis

Mehr

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz

Kurzanleitung. Zitiertil-Creator. Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Formalia wissenschaftlichen Arbeitens Kurzinfo

Formalia wissenschaftlichen Arbeitens Kurzinfo TU Dortmund Fakultät Humanwissenschaften und Theologie Institut für Katholische Theologie Lehrstuhl Praktische Theologie Prof. Dr. Claudia Gärtner, Lena Rehring, Stefan Bork Formalia wissenschaftlichen

Mehr

Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg Puschkinstr Perleberg 03876/ (Haus I)

Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg Puschkinstr Perleberg 03876/ (Haus I) Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg Puschkinstr. 13 19348 Perleberg 03876/785162 (Haus I) Eins vorweg: Es gibt nicht DIE Vorgabe zur Gestaltung einer Facharbeit, deswegen bilden die Vorgaben der jeweiligen

Mehr

Manuskripte und korrigierte Druckfahnen sind an die Schriftleiterin zu übersenden:

Manuskripte und korrigierte Druckfahnen sind an die Schriftleiterin zu übersenden: 1 Autorenhinweise Abhandlungsteil 1. Zuständigkeit Manuskripte und korrigierte Druckfahnen sind an die Schriftleiterin zu übersenden: Frau Prof. Dr. Petra Pohlmann Institut für Internationales Wirtschaftsrecht

Mehr

VERFASSEN VON ARTIKELN AUF DEN MITARBEITERSEITEN

VERFASSEN VON ARTIKELN AUF DEN MITARBEITERSEITEN VERFASSEN VON ARTIKELN AUF DEN MITARBEITERSEITEN Hier einige Hinweise, wie Sie selbst die Mitarbeiterseiten nutzen können, um eigene Artikel zu verfassen. Nur Mut, es ist nicht so kompliziert, wie zunächst

Mehr

Bibliografieren und Zitieren 1

Bibliografieren und Zitieren 1 1 Bibliografieren und Zitieren 1 Quellenangaben sind üblicherweise so geordnet, dass zuerst der Familienname des Autors und der Vorname angegeben werden. Daraufhin folgen der Titel und (wenn vorhanden)

Mehr

Autor-/Titelsuche in Bibliothekskatalogen

Autor-/Titelsuche in Bibliothekskatalogen Autor-/Titelsuche in Bibliothekskatalogen Gabriele Dörflinger Universitätsbibliothek Heidelberg WS 2012/13 Inhaltsverzeichnis 1 Suche nach einem Buch 2 1.1 Suche im Heidelberger Katalog HEIDI......................

Mehr

Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten

Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten Übung zum wissenschaftlichen Arbeiten Lehrstuhl für Wirtschaftspädagogik und Wirtschaftsdidaktik Prof. Dr. Thomas Bienengräber Dipl.-Hdl. Verena Ulber Dipl.-Hdl. Gabriele Viedenz 6. Juni 2011 Agenda 1

Mehr

1 Einleitung. 2 Wörtliche (direkte) Zitate

1 Einleitung. 2 Wörtliche (direkte) Zitate Inhalt Einleitung... 2 2 Wörtliche (direkte) Zitate... 2 3 Sinngemäße (indirekte) Zitate... 3 4 Englische Zitate... 3 5 Deutsche oder amerikanische Zitierweise... 4 6 Deutsche Zitierweise - Zitieren aus

Mehr

Ausfüllhilfe Titelblätter für wissenschaftliche Arbeiten

Ausfüllhilfe Titelblätter für wissenschaftliche Arbeiten Ausfüllhilfe Titelblätter für Die vorliegende wissenschaftliche dokumentiert einen wichtigen Schritt, den Sie im Rahmen Ihrer Ausbildung an der Uni Wien absolviert haben. Um die Zugehörigkeit Ihrer Person

Mehr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr

Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr Aufgabenstellung zur Prozesseinheit im 1. Lehrjahr 1. Prozess und Ausgangslage 1.1. Prozess Berufsbildnerin/Berufsbildner und Lernende/r bestimmen den zu erarbeitenden Prozess aufgrund des aktuellen Arbeitsbereiches.

Mehr

Qualitätssicherung in Kindertagesstätten Kieler Instrumentarium für Elementarpädagogik und Leistungsqualität -- K.I.E.L.

Qualitätssicherung in Kindertagesstätten Kieler Instrumentarium für Elementarpädagogik und Leistungsqualität -- K.I.E.L. Krenz, Armin Qualitätssicherung in Kindertagesstätten Kieler Instrumentarium für Elementarpädagogik und Leistungsqualität -- K.I.E.L. 4 Checklisten. 2001. 88 Seiten. DIN A4. (ISBN 978-3-497-01582-5) kt

Mehr

Lehrstuhl für BWL, insb. Versicherungsmarketing Prof. Dr. Martina Steul-Fischer. Formvorschriften. für. Seminar-, Master- und Bachelorarbeiten

Lehrstuhl für BWL, insb. Versicherungsmarketing Prof. Dr. Martina Steul-Fischer. Formvorschriften. für. Seminar-, Master- und Bachelorarbeiten Lehrstuhl für BWL, insb. Versicherungsmarketing Prof. Dr. Martina Steul-Fischer Formvorschriften für Seminar-, Master- und Bachelorarbeiten Stand: Januar 2017 Formvorschriften 1 1. Formale Bedingungen

Mehr

PowerPoint Kapitel 7 Objekte Übungen

PowerPoint Kapitel 7 Objekte Übungen PowerPoint Kapitel 7 Objekte Übungen Objekte Überprüfen Sie Ihre erworbenen Fähigkeiten. Lösen Sie beide Übungen alleine. Dann sind Sie bereit für die nächsten Themen: Tabellen, Diagramme und SmartArts.

Mehr

Formale Hinweise zur Anfertigung von Seminar-, Magister- und Doktorarbeiten bei Prof. Dr. Rupprecht Podszun

Formale Hinweise zur Anfertigung von Seminar-, Magister- und Doktorarbeiten bei Prof. Dr. Rupprecht Podszun Formale Hinweise zur Anfertigung von Seminar-, Magister- und Doktorarbeiten bei Prof. Dr. Rupprecht Podszun Dieses Dokument ist ein Leitfaden für formale Fragen, die sich bei der Anfertigung von deutschsprachigen

Mehr

Das elektronische Zeitalter des Informationsangebotes Datenbanken E-journals E-books

Das elektronische Zeitalter des Informationsangebotes Datenbanken E-journals E-books Das elektronische Zeitalter des Informationsangebotes Datenbanken E-journals E-books Vor 25 Jahren musste man für die thematische Recherche nach Fachaufsätzen Bibliografien oder sogenannte Referateorgane

Mehr

Leitfaden zur Erstellung von Fallstudien

Leitfaden zur Erstellung von Fallstudien Fakultät für Ingenieurwissenschaften Abteilung Maschinenbau Institut für Produkt Engineering Transportsysteme und logistik Leitfaden zur Erstellung von Fallstudien Dezember 2012 I Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS...I

Mehr

Scopus bietet vier verschiedene Sucheinstiege an: Die Document-, Author-, Affiliation- und Advanced Search.

Scopus bietet vier verschiedene Sucheinstiege an: Die Document-, Author-, Affiliation- und Advanced Search. Scopus - Kurzinformation Scopus ist eine interdisziplinäre Abstract- und Zitationsdatenbank, in der Forschungsliteratur aus mehr als 23.000 laufenden internationalen Zeitschriften sowie conference proceedings

Mehr

HANDREICHUNG FÜR AUTOREN UND AUTORINNEN ZUR ERSTELLUNG VON MANUSKRIPTEN. Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung

HANDREICHUNG FÜR AUTOREN UND AUTORINNEN ZUR ERSTELLUNG VON MANUSKRIPTEN. Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung HANDREICHUNG FÜR AUTOREN UND AUTORINNEN ZUR ERSTELLUNG VON MANUSKRIPTEN Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung Stand: 09.06.2016 Begrüßung & Einleitung Ein gutes Manuskript erfordert in erster Linie

Mehr

Informationsblatt zum Grundpraktikum für Studierende des Diplomstudienganges

Informationsblatt zum Grundpraktikum für Studierende des Diplomstudienganges FB Sozialwissenschaften, Medien und Sport Institut für Sportwissenschaft Dr. Brunhilde Schumann-Schmid Informationsblatt zum Grundpraktikum für Studierende des Diplomstudienganges Teilnehmer/innen Alle

Mehr

Technische Universität Berlin Fakultät VII Wirtschaft und Management. Quiz zum richtigen Zitieren

Technische Universität Berlin Fakultät VII Wirtschaft und Management. Quiz zum richtigen Zitieren Technische Universität Berlin Fakultät VII Wirtschaft und Management Quiz zum richtigen Zitieren Die Bibliothek Wirtschaft & Management Anschrift: Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, H 5150b Tel.: +49

Mehr

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche

Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Word Kapitel 1 Grundlagen Lektion 1 Benutzeroberfläche Elemente der Benutzeroberfläche Sie kennen nach dieser Lektion die Word-Benutzeroberfläche und nutzen das Menüband für Ihre Arbeit. Aufgabe Übungsdatei:

Mehr

EINFÜHRUNG IN DAS WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN

EINFÜHRUNG IN DAS WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN - Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft - Arbeitsstelle Europäische Integration Prof. Dr. Tanja A. Börzel EINFÜHRUNG IN DAS WISSENSCHAFTLICHE ARBEITEN I. Checkliste für Thesenpapiere Umfang: 1-2 Seiten

Mehr