Technische Inforationen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technische Inforationen"

Transkript

1 Technische Inforationen geo.solar Scroll Sole 5-18 Bild: geo.solar Scroll Sole 14 Technische Informationen

2 Impressum: Herausgeber: Gösselsberger Wasser und Wärme GmbH A-4873 Frankenburg Diemröth 11 Tel. +43 (0) Fax +43 (0) Ausgabedatum: Copyright: 2007, Gösselsberger Wasser und Wärme GmbH Der Inhalt dieser Druckschrift darf auch nicht auszugsweise ohne schriftliche Genehmigung der Gösselsberger Wasser und Wärme GmbH an Dritte weitergegeben werden. Alle technischen Angaben, Zeichnungen usw. unterliegen dem Gesetz zum Schutz des Unternehmens.

3 Einschlägige EG-Richtlinien: EG-Maschinen-Richtlinie (89/392/EWG) EG-Niederspannungsrichtlinie (73/23/EWG) EG-Richtlinie Elektromagnetische Verträglichkeit (89/336/EWG) Abgewandte harmonisierte Normen, insbesondere: EN DIN EN 378 EN 292/T1/T2 EN 294 EN 349 EN /2-40 DIN EN DIN EN

4 Richtiges Heizen Das für den Heizbetrieb beaufschlagte Erdreich kann man sich als riesigen Vorratsbehälter vorstellen, der so bemessen ist, dass man auch bei einem sehr strengen Winter genügend Reserve hat, um das Haus ausreichend beheizen zu können. Dieser Vorratsbehälter wird einerseits direkt von der Sonnenenergie (Außentemperatur, Regen und Schneeschneeschmelze) von oben, sowie von der vorhandenen Erdwärme unter den Erdkollektoren aufgeladen. In der ersten Heizperiode sollte eine Erdwärmeheizung grundsätzlich schonend für das beaufschlagte Erdreich betrieben werden. Dafür gibt es mehrere Gründe: Das Gebäude ist noch nicht vollständig ausgetrocknet (Restbaufeuchte) und die Außenfassade ist meist auch noch nicht fertig gestellt, somit kann sich der Heizungswärmebedarf wesentlich erhöhen. Das Erdreich über den Kollektoren hat sich noch nicht vollständig gesetzt. Das bewirkt dass der Wärmeübergang zu den Erdkollektoren verschlechtert wird und dadurch weniger Ertrag aus dem Erdreich kommt. Das Erdreich setzt sich durch Regen und Schneeschmelze. In der ersten Heizperiode sind meistens die U-Werte (früher k-wert) des Gebäudes noch wesentlich höher als zur Berechnung der Gebäudeheizlast angenommen wurde. Je niedriger der U-Wert umso besser ist die Wärmedämmung! Am wichtigsten bei der Gebäudedämmung ist die oberste Geschoßdecke (U- Wert mind. 0,3 W/m²K), dann kommen die Fenster und Außentüren (1,1 W/m²K Isolierverglasung), dann die Außenwände (mind. 0,5 W/m²K) zuletzt die Böden zum Keller und zur Außenluft. In einem bewohnten Haus werden die Heizkosten um die natürlich anfallende Wärme vom elektrischen Licht, der Küchenherdwärme und Personenabstrahlung etc. reduziert. Ein unbewohntes Haus hat einen größeren Wärmebedarf! Falsches Lüftungsverhalten kann die Heizkosten erheblich erhöhen. Fenster sollten nicht stundenlang gekippt werden, sondern 5 bis 10 Minuten alle Fenster aufmachen und so mehrmals täglich richtig Stoßlüften. Die Normraumtemperatur von Räumen mit Fußbodenheizung ist um 2 Grad niedriger als mit Heizkörper beheizte Räume und beträgt in Wohnräumen 20 C und im Bad 22 C. Die Erhöhung der Raumtemperatur um nur 1 C erhöht Ihre Heizkosten um mindestens 6%. In den ersten Heizperioden sollten sie noch nicht alle untergeordneten Räume wie Kellerräume oder unbewohnte Dachräume voll beheizen, das spart Ihnen natürlich auch Heizkosten. Jede Veränderung der Einstellung an Ihrem trägen Heizsystem braucht mindestens einen Tag Zeit zur genauen Beobachtung des neuen Ergebnisses. Billiger Heizen Der schonendste Heizbetrieb für den Erdspeicher ist es, in einem ständig bewohnten Haus, über den gesamten Tag die gleiche Referenzraumtemperatur von ca. 20 C einzustellen. Es sollte nicht gleich zu Beginn der ersten Heizperiode versucht werden, das Haus zu einem großen Teil mit dem günstigeren Nachtstrom zu Überheizen also aufzupuffern. Erst wenn Sie die Charakteristik der Heizanlage gut kennen sollte der nächste Schritt zur Heizkostenoptimierung gemacht werden. Für die Wärmepumpe bitten einige Stromlieferanten günstige Tarife an. Informieren Sie sich bei ihrem zuständigen Stromlieferanten! z.b: Kunden der EnergieAG haben einen Tagstromtarif (9,42 Cent/kWh) von 6 Uhr bis 22 Uhr und einen Nachtstromtarif (6,78 Cent/kWh) von 22 Uhr bis 6 Uhr. Sperrzeit von 11 Uhr bis 12 Uhr laut Stand März Das Haus mit günstigem Nachstrom aufzupuffern heißt, es so zu überheizen, dass es um 6 Uhr früh am wärmsten ist (1 bis 2 C über der Normraumtemperatur). Das bewirkt, dass dann ab 6 Uhr das nächste Heizprogramm beginnt, welches nur eine Raumtemperatur von 20 C verlangt und sich somit die Wärmepumpe

5 ERDWÄRMETECHNOLOGIEN Ø Hochdruck Niederdruck Motorschutz Verzögerung 0 1 Hauptschalter GW o. So.Pumpe Temp. Regler je nach Außentemperatur unterschiedlich lange nicht einschaltet, da noch Wärme im Fußboden gespeichert ist. Diese Wärme wird langsam an die Räume abgegeben, der Estrich dient dabei als natürlicher Pufferspeicher. Den günstigeren Nachstrom sollten Sie nur nützen, wenn Sie genügend Reserve in Ihrem Erdspeicher und somit auch ausreichend Wärmepumpenleistung haben! Installation Die Geo-Solar Wärmepumpe ist bereist mit Kältemittel R407c gefüllt und wurde werkseitig einer Dichtheitsund Funktionskontrolle unterzogen. Die weichen Gummifüße des Gerätes sind zur Vermeidung von Körperschallübertragung und müssen auf einen waagrechten, ausreichend festen Untergrund stehen können. Für die Installation und Wartungsarbeiten müssen die jeweiligen regionalen Vorschriften eingehalten werden bzw. sollten die unten abgebildeten Mindestabstände eingehalten werden. 555 geo.solar Scroll 14 Sole geo.solar ERDWÄRMETECHNOLOGIEN

6 ERDWÄRMETECHNOLOGIEN Hochdruck Niederdruck Motorschutz Verzögerung 0 1 Hauptschalter GW o. So.Pumpe Temp. Regler geo.solar Scroll 14 Sole 25.3 geo.solar ERDWÄRMETECHNOLOGIEN R Heizungsvorlauf AG1" 2. Heizungsrücklauf AG1" 3. Sole-Eintritt AG1" 4. Sole-Austritt AG1" 5. Heißgas-Eintritt Cu15 6. Heißgas-Austritt Cu15 Rückansicht Technische Informationen: Scroll 6 Sole Scroll 8 Sole Scroll 12 Sole Scroll 14 Sole Scroll 16 Sole Scroll 18 Sole Heizleistung bei -5/30 4,8 kw 7,15 kw 8,9 kw 10,35 kw 12,88 kw 15,21 kw Leistungsaufnahme 0,95 kw 1,57 kw 1,95 kw 2,27 kw 2,82 kw 3,33 kw Heizleistung bei 0/30 5,1 kw 8,5 kw 10,52 kw 12,26 kw 15,25 kw 18,00 kw Leistungsaufnahme 1,0 kw 1,85 kw 2,29 kw 2,66 kw 3,63 kw 3,91 kw mind. Wasserdurchsatz Heizung 0,90 m³/h 1,50 m³/h 1,80 m³/h 2,10 m³/h 2,65 m³/h 3,1 m³/h mind. Wasserdurchsatz Sole 1,05 m³/h 1,75 m³/h 2,10 m³/h 2,45 m³/h 3,05 m³/h 3,6 m³/h Kältemittel Spannung Frequenz R407c 3 x 400 V 50 Hz (Optional 60 Hz) Externe Absicherung 16 A 16 A 16 A 20 A 20 A träge 25 A Anschlüsse Heizung Anschlüsse Heißgas Anschlüsse Sole AG 1" Cu 15 mm AG 1"

7 1. Bedienungsfeld Die Geo-Solar Wärmepumpe ist mit einem einfachen Bedienungsfeld ausgestattet und beinhaltet alle nötigen Regel und Sicherheitseinrichtungen Hochdruck Niederdruck Temp- Regler Motorschutz Hauptschalter Verzögerung GW o. SO-Pumpe Elektrische Installation Das Gerät ist mit einem eingebauten Schaltschrank ausgestattet, der alle erforderlichen Steuer, Regel und Sicherheitseinrichtungen enthält. Die Stromkabel werden an der Rückseite des Schaltschrankes eingeführt. Vor der Inbetriebnahme der Geo-Solar Wärmepumpe müssen alle Elektroanschlüsse von einem konzessionierten Elektrofachbetrieb laut Klemmenplan ausgeführt sein. Anzuschließen sind: Hauptstromanschluss 3 x 400 V Heizungspumpe Solepumpe Raumthermostat Kabelquerschnitt entsprechend der Geräteleistung max. Betriebsstrom bzw. max. Leistungsaufnahme nach den örtlichen Vorschriften dimensionieren. Das Drehfeld muss RECHTS sein und darf nicht mehr geändert werden, da sonst eine Zerstörung des Verdichters droht. Falls der Kompressor keinen Druck erbringt und sehr laut läuft Phase wechseln und Drehfeld kontrollieren.

8 Hinweis: Die Geo-Solar Wärmepumpe hat eine manuell einstellbare Einschaltverzögerung eingebaut. Diese ist im Bereich von 1 bis 60 Minuten einstellbar (Werkseinstellung ca. 30 Minuten). Wenn die Gelbe Lampe Verzögerung leuchtet, schaltet sich die Wärmepumpe nach Ablauf der Verzögerungszeit ein. Die Verzögerung verhindert ein ständiges Ein- und Ausschalten der Geo-Solar Wärmepumpe und verlängert somit die Lebensdauer des Kompressors Werkseinstellung: Klein:60m Groß:4 bis 5 Die 230V-Steuerleitung von der Geo-Solar Wärmepumpe zum Raumthermostat sollte mit 2 x 1 mm² ausgeführt werden. Bedienungsanweisungen zum Geo-Solar Raumthermostat liegen jedem Raumthermostaten bei. Heizungs Installation Die Voraussetzung für eine energiesparende Betriebsweise ist die richtige Auslegung der Wärmequelle- und Nutzungsanlage. Besonders wichtig für eine gute Arbeitszahl der Wärmepumpe ist, dass die Temperaturdifferenz zwischen Heizwasser und Wärmequelle möglichst gering ist. Für Fußbodenheizungen empfehlen wir eine Vorlauftemperatur von 30 C und bei NT-Heizkörper- Heizungen empfehlen wir eine Vorlauftemperatur von max. 45 C. Weiters schreiben wir für Heizkörper oder Wandheizungen noch einen Pufferspeicher für Heizwasservergrößerung vor. Dieser sollte allerdings im Rücklauf eingebunden sein. Größen sind von uns nach Absprache erhältlich.

9 Zusätzlich müssen die Richtlinien für Heizungsinstallationen beachtet werden: Max. zulässiger Betriebsüberdruck 3 bar Max. zulässige Betriebstemperatur 55 C Als Heizungswasser darf nur normgerechtes Wasser eingesetzt werden (siehe ÖNORM H5195-1, ) Heißgassystem von Geo-Solar Die Geo-Solar Wärmepumpe kann auf Wunsch mit einem Heißgassystem zur effizienten Warmwasserbereitung oder für kleine Hochtemperaturanwendungen (z.b. Badheizkörper) ausgeliefert werden. Im Kältekreis der Wärmepumpe wird dafür ein zusätzlicher Wärmetauscher eingebaut. Dadurch können ca. 10% der Leistung mit Temperaturniveau von 60 C genützt werden. Somit kann ein erhöhter Warmwasserkomfort ohne Reduzierung der Leistungszahl der Wärmepumpe erreicht werden. Erdkollektor Installation Die Geo-Solar Wärmepumpe kann mit einem betrieben werden. Flächenkollektor oder mit einer Tiefenbohrung Der Solekreislauf muss ebenfalls gereinigt, abgedrückt und mit Ethanol-Wassergemisch gefüllt, gespült und entlüftet sein. Eine Frostschutzabsicherung bis 15 C muss gewährleistet sein. Alle 2 Jahre sollte das Ethanol-Wassergemisch auf seine Frostbeständigkeit geprüft werden! Gefrierpunkt von Geo-Solar Ethanol: 5% Gewichtsanteil = -2 C 10% Gewichtsanteil = -4 C 20% Gewichtsanteil = -11 C 25% Gewichtsanteil = -15 C 30% Gewichtsanteil = -20 C 40% Gewichtsanteil = -30 C 50% Gewichtsanteil = -38 C Auslegungsdaten und entsprechend Anlagenschema erhalten Sie auf Anfrage bei Geo-Solar. Der Flächenkollektor sollte je nach Frostgrenze und Bodenbeschaffenheit auf einer Tiefe von 1 bis 1,3 m verlegt werden. Verlegeabstand der Kollektoren 50 bis 70 cm Die Kollektoren müssen in 10 cm Sand eingebettet werden. Dazu eignet sich Kabelsand am besten. Zum Schutz und zur späteren leichteren Auffindbarkeit des Kollektors müssen dieser in geeigneten Abständen mit Signalbändern Achtung Erdkollektor oder Achtung Starkstrom gekennzeichnet sein. Der erste und letzte Meter der Kollektoren muss mit entsprechender Kälteisolierung geschützt werden Unterbindung der Erdsitzgefahr!

Wärmepumpen. Mit der Wärme aus der Natur zukunftssicher heizen. Wärmepumpen. Vorlage 1 08/2005 Viessmann Werke

Wärmepumpen. Mit der Wärme aus der Natur zukunftssicher heizen. Wärmepumpen. Vorlage 1 08/2005 Viessmann Werke Mit der Wärme aus der Natur zukunftssicher heizen Vorlage 1 Mit der Wärme aus der Natur zukunftssicher heizen nutzen erneuerbare Energien aus der Umwelt. Die gespeicherte Sonnenwärme im Erdreich, Grundwasser

Mehr

ecoterm wärmepumpe EINFACH. EFFIZIENT. ZUVERLÄSSIG.

ecoterm wärmepumpe EINFACH. EFFIZIENT. ZUVERLÄSSIG. ecoterm wärmepumpe EINFACH. EFFIZIENT. ZUVERLÄSSIG. 2 ECOTERM Innovativer Ansatz und die Verwendung von einzigartiger Technologie in der Welt von Wärmepumpen, ermöglicht eine Reihe von nützlichen Vorteilen,

Mehr

Kostenlose Wärme findet sich überall.

Kostenlose Wärme findet sich überall. Kostenlose Wärme findet sich überall. Im Gegensatz zu den konventionellen Heizsystemen kann das Problem der Energiequelle nicht einfach auf die Öl- und Gasförderländer abgewälzt, sondern muss auf dem eigenen

Mehr

TECHNISCHE BESCHREIBUNG

TECHNISCHE BESCHREIBUNG Technologie DIREKTVERDAMPFUNG / DIREKTKONDENSATION TECHNISCHE BESCHREIBUNG April 2004 Technische Gutachten 14/03-824 und 14/03-825 Firmensitz und Werk: B.P. 100 - Z.I. Morlon - 26802 Portes-lès-Valence

Mehr

GDH SPLIT - LUFT/WASSER - WÄRMEPUMPE PREMIUM WÄRMEPUMPEN. KCDY ECO. Einfache Installation. 60 C Wasseraustritt. Elektronisches Expansionsventil

GDH SPLIT - LUFT/WASSER - WÄRMEPUMPE PREMIUM WÄRMEPUMPEN. KCDY ECO. Einfache Installation. 60 C Wasseraustritt. Elektronisches Expansionsventil Einfache Installation 60 Wasseraustritt Elektronisches Expansionsventil Softstarter Witterungsgeführte Regelung Edelstahl-Plattenwärmetauscher Hoher COP Die vollständige Regelungstechnik. Eine wird zur

Mehr

Wärmepumpe. Umweltwärme zum Heizen nutzen

Wärmepumpe. Umweltwärme zum Heizen nutzen Wärmepumpe Umweltwärme zum Heizen nutzen Wärmepumpe Umweltwärme zum Heizen nutzen Im Winter die Wärme des Sommers zum Heizen nutzen. Wer hat nicht schon darüber nachgedacht? Die Wärmepumpentechnologie

Mehr

VIESMANN. VITOCAL 300-G/350-G Sole/Wasser-Wärmepumpen 5,9 bis 34,0 kw Wasser/Wasser-Wärmepumpen 7,9 bis 46,0 kw Ein- und zweistufig.

VIESMANN. VITOCAL 300-G/350-G Sole/Wasser-Wärmepumpen 5,9 bis 34,0 kw Wasser/Wasser-Wärmepumpen 7,9 bis 46,0 kw Ein- und zweistufig. VIESMANN VITOCAL 300-G/350-G Sole/Wasser-Wärmepumpen 5,9 bis 34,0 kw Wasser/Wasser-Wärmepumpen 7,9 bis 46,0 kw Ein- und zweistufig Datenblatt Best.-Nr. und Preise: siehe Preisliste Wärmepumpen mit elektrischem

Mehr

Vortrag Wärmepumpen. Wärmepumpen

Vortrag Wärmepumpen. Wärmepumpen Vortrag Wärmepumpen Wärmepumpen Wärmepumpen sind bei diesem Vortrag die vielleicht bekannteste und am häufigsten eingesetzte Variante der alternativen Heizsysteme. Ich möchte Ihnen aufzeigen, dass eine

Mehr

IS-SW ERS Sole-Wasser Wärmepumpe

IS-SW ERS Sole-Wasser Wärmepumpe IS-SW ERS Sole-Wasser Wärmepumpe Die IS-SW ERS Serie deckt mit ihrer modulierenden Leistungsgröße von 12 bis 48 kw nahezu jeden Bedarf im Neubau sowie in der Modernisierung ab. Die modernen Gehäuse zeichnen

Mehr

SOLE/WASSER WÄRMEPUMPE

SOLE/WASSER WÄRMEPUMPE EXOTIC S SOLE/WASSER WÄRMEPUMPE EINZIGARTIGER SYSTEMTANK FÜR FLEXIBELE ZUSATZENERGIE, LEGIONELLENSICHER, MIKROPROZESSORGESTEURTES SYSTEM, FERTIG VERKABELT FÜR EINFACHE INSTALLATION 9-0801-319 SONNENENERGIE

Mehr

11.3.4 Auslegung der Wärmequelle Erdreich

11.3.4 Auslegung der Wärmequelle Erdreich 11.3.4 Auslegung der Wärmequelle Erdreich Normative Grundlagen Die Auslegung der Geothermieanlage für die Wärmequelle Erdreich wird in VDI 4640 ausführlich beschrieben. Dabei werden zwei Fälle unterschieden.

Mehr

Bedienungsanleitung. Wärmepumpenanlage. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Wärmepumpenanlage. Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung Wärmepumpenanlage Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Kurzanleitung Regler 3 Hauptfunktionen Betriebsarten 4 Einstellen der Temperaturen 6 Zeitprogramme 8 Entstören 9 Einstellungen am Fußbodenheizungsverteiler

Mehr

Wärme aus der Luft, Komfort aus der Natur. Das ist Heizen mit Vorsprung.

Wärme aus der Luft, Komfort aus der Natur. Das ist Heizen mit Vorsprung. Wärme aus der Luft, Komfort aus der Natur. Das ist Heizen mit Vorsprung. Prüfresultat Luftwärmepumpe WÄRMEPUMPEN- TESTZENTRUM BUCHS (CH) HÖCHSTE EFFIZIENZ COP 4,43 ÜBERLEGENE HEIZTECHNIK FÜR GENERATIONEN

Mehr

Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Lösung für die Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien

Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Lösung für die Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Lösung für die Heizungsmodernisierung mit erneuerbaren Energien Schüco Hybrid-Wärmepumpe Schüco Hybrid-Wärmepumpe Die Schüco Hybrid-Wärmepumpe wurde speziell für die Modernisierung

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Buderus HHM 17-1 HRC2 HMC10-1. C-PKSt-1 HRC2 HHM 17-1. PKSt-1 WPS..-1. Logalux SH... EW. Wärmetauscher. Logalux P...W. G33 Basis: Position des Moduls:

Buderus HHM 17-1 HRC2 HMC10-1. C-PKSt-1 HRC2 HHM 17-1. PKSt-1 WPS..-1. Logalux SH... EW. Wärmetauscher. Logalux P...W. G33 Basis: Position des Moduls: HMC10-1 1 HRC2 5 HRC2 HHM 17-1 5 2 HHM 17-1 2 C-PKSt-1 3 Position des Moduls: 1 am Wärme- /Kälteerzeuger E13. TT E13. TM 2 am Wärme- /Kälteerzeuger oder an der Wand R E31. RM1. TM1 E13. RM1. TM1 TW1 3

Mehr

WÄRMEPUMPEN. Beratung Planung Installation Inbetriebnahme Meco-Service

WÄRMEPUMPEN. Beratung Planung Installation Inbetriebnahme Meco-Service WÄRMEPUMPEN Komplettsysteme WÄRMEPUMPEN VON Meco Erdwärme Beratung Planung Installation Inbetriebnahme Meco-Service M E H R V O R T E I L E M e h r E r d w ä r m e durch die beste Wärmepumpe Heliotherm

Mehr

Wärmepumpen und Elektrotechnik. Die Wärmepumpe. Dipl.-Ing.(FH) Oliver Nick Wärmepumpen & Elektrotechnik Ihr Spezialist für Wärmepumpen-Heizungen

Wärmepumpen und Elektrotechnik. Die Wärmepumpe. Dipl.-Ing.(FH) Oliver Nick Wärmepumpen & Elektrotechnik Ihr Spezialist für Wärmepumpen-Heizungen Die Wärmepumpe Dipl.-Ing.(FH) Oliver Nick & Ihr Spezialist für -Heizungen Was erwartet Sie? Vorstellung Fotos Arten Modulationstechnologie Wie sieht ein Heizraum aus? Wie funktioniert eine Wärmepumpe?

Mehr

Empfehlungen und Tipps für eine effiziente Wärmepumpenanlage

Empfehlungen und Tipps für eine effiziente Wärmepumpenanlage Empfehlungen und Tipps für eine effiziente Wärmepumpenanlage Ziehen Sie in Ihrem Wohngebäude den Einbau einer Wärmepumpe zur Beheizung des Gebäudes und zur Warmwasserbereitung ernsthaft in Erwägung? Dann

Mehr

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Richtlinien wurde für cci Wissensportal von Dr.- Ing. Manfred Stahl erstellt.

Die nachfolgende Zusammenfassung, Analyse und Kommentierung der Richtlinien wurde für cci Wissensportal von Dr.- Ing. Manfred Stahl erstellt. Die VDI 4650 Blatt 2: Kurzverfahren zur Berechnung der Jahresheizzahl und des Jahresnutzungsgrads von Sorptionswärmepumpenanlagen. Gas-Wärmepumpen zur Raumheizung und Warmwasserbereitung Die nachfolgende

Mehr

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion

Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Windkraft-Ersatzlastregler bzw. Heizungsversion Abbildung kann vom gelieferten Gerät abweichen zur Verhinderung von Überspannung und zum Schutz der Batterie Technische Daten: Stromaufnahme: Spannung: Ersatzlast:

Mehr

4 Planung und Dimensionierung von Wärmepumpen

4 Planung und Dimensionierung von Wärmepumpen 4 Planung und Dimensionierung von Wärmepumpen 41 Vorgehensweise Die notwendigen Schritte zur Planung und Auslegung eines Heizsystems mit Wärmepumpe sind in Bild 49 dargestellt Eine ausführliche Beschreibung

Mehr

Hoval Altherma Ein revolutionäres Wärmepumpensystem für Heizung, Kühlung und Warmwasser

Hoval Altherma Ein revolutionäres Wärmepumpensystem für Heizung, Kühlung und Warmwasser Hoval Altherma Ein revolutionäres Wärmepumpensystem für Heizung, Kühlung und Warmwasser Wärmekomfort heute und eine gesicherte Zukunft für unsere Kinder und Enkelkinder schliessen sich nicht aus. Wenn

Mehr

Sortimentsübersicht. Öfen. Sortimentsübersicht Öfen. Pellet- und Holzscheitofen. Günstig heizen mit Biomasse

Sortimentsübersicht. Öfen. Sortimentsübersicht Öfen. Pellet- und Holzscheitofen. Günstig heizen mit Biomasse Sortimentsübersicht Öfen Sortimentsübersicht Öfen Pellet- und Holzscheitofen Günstig heizen mit iomasse Feuer ist Leben Seitdem der Mensch das Feuer entdeckt hat, fasziniert uns brennendes Holz durch Wärme,

Mehr

Die Entscheidungsenergie: Das Wärmepumpen special

Die Entscheidungsenergie: Das Wärmepumpen special Die Entscheidungsenergie: Das Wärmepumpen special Energie ist kein Gerümpel. Wir dürfen sie nicht ungenützt herumliegen lassen. Mit wenig Energieaufwand jene Energiequellen fürs Heizen und Wasserwärmen

Mehr

Die Wärmepumpe. Heizung und Warmwasser mit Gratis-Energie. Foto: godfer - Fotolia.com

Die Wärmepumpe. Heizung und Warmwasser mit Gratis-Energie. Foto: godfer - Fotolia.com Die Wärmepumpe Heizung und Warmwasser mit Gratis-Energie. Foto: godfer - Fotolia.com Energiewunder Wärmepumpe Energie aus der Natur Ein effizientes System für Heizung und Warmwasser, einfachst zu bedienen

Mehr

Heizen mit Wärmepumpe. Erich Achermann Achermann AG Sanitär Heizung Solar

Heizen mit Wärmepumpe. Erich Achermann Achermann AG Sanitär Heizung Solar Heizen mit Wärmepumpe Erich Achermann Achermann AG Sanitär Heizung Solar Funktionsprinzip der Wärmepumpe Niederdruck- Niedertemperatur-Bereich Verdichter elektrische Energie Hochdruck- Hochtemperatur-Bereich

Mehr

Der Weg zu einer guten Arbeitszahl

Der Weg zu einer guten Arbeitszahl Der Weg zu einer guten Arbeitszahl Chris Müller Claus Ruhstein Arno Pöhlmann Bundesverband WärmePumpe (BWP) e.v. Inhalt 1. Leistungszahl und Arbeitszahl 2. Was beeinflusst die Arbeitszahl? 3. Hohe Arbeitszahl

Mehr

Prinzip des thermodynamischen Heizens mit Wärmepumpen

Prinzip des thermodynamischen Heizens mit Wärmepumpen Prinzip des thermodynamischen Heizens mit Wärmepumpen Die andere Art der Solarheizung SEMINARTAG FÜR ENERGIEBERATER 28.11.2013 Glen Dimplex Forum Kulmbach Historie 1852 Der englische Physiker William Thomson,

Mehr

DAS THERMA V PROGRAMM INTELLIGENTE WÄRMEPUMPEN. Natürlich. Effizient. Nachhaltig.

DAS THERMA V PROGRAMM INTELLIGENTE WÄRMEPUMPEN. Natürlich. Effizient. Nachhaltig. DAS THERMA V PROGRAMM INTELLIGENTE WÄRMEPUMPEN. Natürlich. Effizient. Nachhaltig. 04 LG Wärmepumpen INTELLIGENTE ENERGIENUTZUNG Niedriger Energieverbrauch, hohe Leistungszahlen Therma V Wärmepumpen nutzen

Mehr

Alte und neue Wärmequellen mit Grundwasser, Erde, Luft, Eis oder Abwasser effizient heizen. Lechwerke AG 14.07.2011 Seite 1

Alte und neue Wärmequellen mit Grundwasser, Erde, Luft, Eis oder Abwasser effizient heizen. Lechwerke AG 14.07.2011 Seite 1 Alte und neue Wärmequellen mit Grundwasser, Erde, Luft, Eis oder Abwasser effizient heizen Lechwerke AG 14.07.2011 Seite 1 Wärmepumpen nutzen Energie der Sonne, gespeichert im Erdreich Erdsonde Flächenkollektor

Mehr

JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage

JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage DI Roland Kapferer Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Wohnbauförderung 1 Inhalt Einführung JAZcalc Beispiel Musterhaus mit Sole / Wasser

Mehr

A&D. Wärmepumpen System

A&D. Wärmepumpen System A&D Wärmepumpen System DIE A&D WÄRMETECHNIK IST EIN AUFEINANDER ABGESTIMMTES SYSTEM Inverterwärmepumpe mit Flüstertechnik PV-Ready Photovoltaik G-Air Luft-Technik G-Water Wasser-Technik Web&App G-Air -

Mehr

Solarthermie und Wärmepumpe Erfahrungen aus 3 Heizperioden Entwicklung einer solaren Systemarbeitszahl

Solarthermie und Wärmepumpe Erfahrungen aus 3 Heizperioden Entwicklung einer solaren Systemarbeitszahl Solarthermie und Wärmepumpe Erfahrungen aus 3 Heizperioden Entwicklung einer solaren Systemarbeitszahl Dipl.-Ing. (FH) Frank Thole, Dipl.-Ing. (FH) Nadine Hanke Schüco International KG Karolinenstrasse

Mehr

INHALTSVERZEICHNIS NUMMER KAPITEL SEITENZAHL 1. HEIßLUFTGEBLÄSE MIT RADIALLUFTSTROMGEBLÄSE MOBILE HEIßLUFTGEBLÄSE ZUM HEIZEN UND TROCKNEN...

INHALTSVERZEICHNIS NUMMER KAPITEL SEITENZAHL 1. HEIßLUFTGEBLÄSE MIT RADIALLUFTSTROMGEBLÄSE MOBILE HEIßLUFTGEBLÄSE ZUM HEIZEN UND TROCKNEN... Margeritenstr. 16 91074 Herzogenaurach Tel: 09132/7416-0 Fax:09132/7416-29 INHALTSVERZEICHNIS NUMMER KAPITEL SEITENZAHL 1. HEIßLUFTGEBLÄSE MIT RADIALLUFTSTROMGEBLÄSE MOBILE HEIßLUFTGEBLÄSE ZUM HEIZEN UND

Mehr

Wasser Wasser Wärmepumpe

Wasser Wasser Wärmepumpe Wasser Wasser Wärmepumpe Innenaufstellung - Kompakt Energie sinnvoll nutzen, die Umwelt entlasten und dabei noch sparen? Die LüBaG Wasser Wasser Wärmepumpe, für die Innenaufstellung, ist zur Gebäudebeheizung,

Mehr

Qualität. made in Oberösterreich. Marketingpreis 09 Energie Genie 09

Qualität. made in Oberösterreich. Marketingpreis 09 Energie Genie 09 Qualität made in Oberösterreich Marketingpreis 09 Energie Genie 09 Funktionsweise der Wärmepumpe: Das Funktionsprinzip ist dem des Kühlschranks sehr ähnlich: Der Kühlschrank entzieht seinem Innenraum Wärme

Mehr

Strom und Wärme von der Sonne!

Strom und Wärme von der Sonne! Die Natur kennt keine Energiekrise! Strom und Wärme von der Sonne! Leben ohne Heizkosten! Die POWERSTATION erzeugt : Wärme zur Beheizung des Hauses warmes Brauchwasser zum baden Strom... und das alles

Mehr

Opti _ COP. Hygienische Trink wassererwärmung mit optimiertem Wirkungsgr ad von wärmepumpen-systemen

Opti _ COP. Hygienische Trink wassererwärmung mit optimiertem Wirkungsgr ad von wärmepumpen-systemen Opti _ COP Hygienische Trink wassererwärmung mit optimiertem Wirkungsgr ad von wärmepumpen-systemen Optimierter Wirkungsgrad von Wärmepumpen-Systemen Opti_COP verbessert den Wirkungsgrad von Wärmepumpen-Systemen

Mehr

Von Grund auf klimaschonend Wärmepumpen

Von Grund auf klimaschonend Wärmepumpen Von Grund auf klimaschonend Wärmepumpen Umweltbewusstes Wohnen und Heizen ist einfacher, als man denkt. Mit einer Wärmepumpe und Informationen eines Energieberaters. Sie ist nicht häufig, aber immer öfter

Mehr

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen.

Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. Grafik: Bundesverband Wärmepumpe (BWP) e.v. Das ABC der Wärmepumpen. 02 Inhalt Was ist eine Wärmepumpe? Wie funktioniert die Wärmepumpe? Die Ökobilanz Die unterschiedlichen Wärmeträger Die Kosten Die Förderung

Mehr

WÄRMEPUMPE. Nachhaltiges Wohnen mit innovativer Heiztechniklösung: Wärmepumpen-Kaskade nutzt Sonne, Luft und Erdreich in Potsdam

WÄRMEPUMPE. Nachhaltiges Wohnen mit innovativer Heiztechniklösung: Wärmepumpen-Kaskade nutzt Sonne, Luft und Erdreich in Potsdam Mehrfamilienhäuser Nachhaltiges Wohnen mit innovativer Heiztechniklösung: Wärmepumpen-Kaskade nutzt Sonne, Luft und Erdreich in Potsdam Durch eine innovative Wärmepumpen-Kaskadenanlage, Erdwärmesonden

Mehr

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A

PRODUKTINFORMATION. Elektronische Kesselrücklaufanhebung. Wir entwickeln für Ihre Zukunft. Technische Beschreibung. ErP. LaddoTRONIC 32/80 A Wir entwickeln für Ihre Zukunft PRODUKTINFORMATION Elektronische Kesselrücklaufanhebung LaddoTRONIC 25/7 A Für Kesselgrößen bis 50 kw (Empfehlung: HVS 16, HVS 25, HVS 40) A BC D EF A G ErP READY 2015 LaddoTRONIC

Mehr

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3

Bedienungsanleitung. Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 DEUT SCH Bedienungsanleitung Magnetrührer mit Heizung unistirrer 3 M AG N E T R Ü H R E R M I T H E I Z U N G 1. Sicherheitshinweise Vor Inbetriebnahme Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch.

Mehr

Erneuerbare Energien

Erneuerbare Energien Erneuerbare Energien KLIMA PUR MTF Erneuerbare Energien Bitte beachten Sie folgende Informationen: Seit dem 01. Januar 2012 (Antragseingang beim BAFA) gilt für Wärmepumpen ein zusätzliches Förderkriterium.

Mehr

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland

Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Neubau Plusenergiehaus in Passivbauweise in 7132 Frauenkirchen, Burgenland Ausgangslage Im Jahr 2009 begannen die Planungsarbeiten für den Neubau eines Einfamilien-Plusenergiehauses. Dies sollte durch

Mehr

Buderus Wärmepumpen Wärmepumpen: Standard-, Hybrid- und Splitanlagen

Buderus Wärmepumpen Wärmepumpen: Standard-, Hybrid- und Splitanlagen Wärmepumpen: Standard-, Hybrid- und Splitanlagen Wärmepumpen sind: in hohem Maß ökologisch extrem wirtschaftlich zukunftssicher unabhängig von Gas und Öl beruhigend sicher 2 Förderung regenerativer Energien

Mehr

Der Einsatz der oberflächennahen Geothermie zum Heizen und Kühlen von Gebäuden

Der Einsatz der oberflächennahen Geothermie zum Heizen und Kühlen von Gebäuden Der Einsatz der oberflächennahen Geothermie zum Heizen und Kühlen von Gebäuden Inhalt 1. Grundlagen zur effizienten Nutzung der oberflächennahen Geothermie 2. Darstellung der Effizienz an einem ausgeführten

Mehr

Energie sparen mit Wärmepumpen

Energie sparen mit Wärmepumpen Gebäudetechnik FÜR DIE PRAXIS Energie sparen mit Wärmepumpen Entwicklung, Funktionsweise und Wärmequellen Wärmepumpen sind seit vielen Jahren im Einsatz. Sie wurden in der Vergangenheit ständig verbessert

Mehr

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich

Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf. Ing Herbert Urbanich Effizient & Modern Heizen alternative Heizsysteme --------------------------------------------- Gemeinde Ebreichsdorf Effizient & Modern Heizen Der Weg zur neuen Heizung Anforderungen an das neue Heizsystem

Mehr

VRF-Heizungsleitfaden

VRF-Heizungsleitfaden VRF-Heizungsleitfaden Unterstützung für die Wärmeplanung Systemlösungen für Raumklima Die Vorteile beim Heizen mit VRF-Systemen VRF-Systeme sind wirkungsvolle Luft-Wärmepumpen und auf niedrigen Energieverbrauch

Mehr

zum Thema Fehlervermeidung bei der Planung und Ausführung von Wärmepumpenanlagen anhand von einigen Praxisbeispielen

zum Thema Fehlervermeidung bei der Planung und Ausführung von Wärmepumpenanlagen anhand von einigen Praxisbeispielen zum Thema Fehlervermeidung bei der Planung und Ausführung von Wärmepumpenanlagen anhand von einigen Praxisbeispielen 1 Fehler/Fehlerquellen bei Wärmepumpenanlagen 1. Wärmequelle Unterdimensionierung der

Mehr

NEU AEROTOP G. Luft-Wasser Wärmepumpe Leistung 6 kw 15 kw

NEU AEROTOP G. Luft-Wasser Wärmepumpe Leistung 6 kw 15 kw AEROTOP G Luft-Wasser Wärmepumpe Leistung 6 kw 15 kw Mit der AEROTOP G setzt ELCO neue Maßstäbe bei Luft-Wasser Wärmepumpen für die Außenaufstellung. Gefertigt aus hochwertigem Edelstahl erfüllt sie höchste

Mehr

EnergieSchlange Nutze den Garten wie eine eigene Ölquelle

EnergieSchlange Nutze den Garten wie eine eigene Ölquelle EnergieSchlange Nutze den Garten wie eine eigene Ölquelle Geothermie Steinberg LTD 75% Wärmeenergie aus der Erde EnergieSchlange Nutze den Garten wie eine eigene Ölquelle Für Wärmequellen aus der Erde

Mehr

Raumthermostaten. Typische Anwendungsgebiete: Geschäftsgebäude Wohngebäude Leichte Industriegebäude

Raumthermostaten. Typische Anwendungsgebiete: Geschäftsgebäude Wohngebäude Leichte Industriegebäude s 3 017 RAB31 RAB31.1 Raumthermostaten RAB31 Für Vierrohr-Ventilatorkonvektoren Raumthermostat mit Changeover-Schalter für Heizen oder Kühlen Zweipunkt-Regelverhalten Manuelle 3 Stufen-Ventilatorschaltung

Mehr

Strom und Wärme von der Sonne!

Strom und Wärme von der Sonne! Die Natur kennt keine Energiekrise! Strom und Wärme von der Sonne! Leben ohne Heizkosten! Die POWERSTATION erzeugt : Wärme zur Beheizung des Hauses warmes Brauchwasser zum baden Strom... und das alles

Mehr

Nr. 31. Fachveröffentlichung. Betrieb ohne Pufferspeicher und die Auswirkungen auf das Betriebsverhalten. 1. Wasserkreislauf.

Nr. 31. Fachveröffentlichung. Betrieb ohne Pufferspeicher und die Auswirkungen auf das Betriebsverhalten. 1. Wasserkreislauf. Nr. 31 Fachveröffentlichung Das Fazit vorneweg: Eine moderne Mikroprozessorregelung, die das Totband variabel anpasst, in Kombination mit verbesserten Kompressoren ermöglicht es, mit dem Aquasnap Flüssigkeitskühler

Mehr

Ausgewählte Energiesysteme und Anlagen

Ausgewählte Energiesysteme und Anlagen Ausgewählte Energiesysteme und Anlagen Wärmepumpe Felix Riedesser, M.Sc. Gebäudeenergetik Inhalt - Funktionsweise - Wärmequellen - Antriebsarten - Betriebsweisen - Bewertung - Auswahl einer Wärmepumpe

Mehr

Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU. Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination. Leben voller Energie

Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU. Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination. Leben voller Energie Energiesysteme Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura NEU Energieeffizienz und leise Betriebsweise eine unschlagbare Kombination Leben voller Energie Luft/Wasser-Wärmepumpe ThermoAura Energieeffizienz und leise

Mehr

Starten Sie in eine sichere Zukunft unabhängig von Öl und Gas.

Starten Sie in eine sichere Zukunft unabhängig von Öl und Gas. DIMPLEX WÄRMEPUMPEN - HEIZEN UND KÜHLEN MIT EINEM SYSTEM Herzlich willkommen bei Dimplex, dem Wärmepumpenspezialisten aus Deutschland. Ausgereifte Wärmepumpentechnik mit mehr als 30 Jahren Erfahrung -

Mehr

16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen

16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen 16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen Unser Lieferprogramm umfasst: Wasser - Wasser - Wärmepumpen Sole - Wasser - Wärmepumpen Luft - Wasser - Wärmepumpen Brauchwasserkompaktwärmepumpen mit Anschlussmöglichkeit

Mehr

Arbeitsgemeinschaft für Elektrizitätsanwendung in der Landwirtschaft e.v. Wärmepumpen zur Heizenergieversorgung von Schweineställen

Arbeitsgemeinschaft für Elektrizitätsanwendung in der Landwirtschaft e.v. Wärmepumpen zur Heizenergieversorgung von Schweineställen Arbeitsgemeinschaft für Elektrizitätsanwendung in der Landwirtschaft e.v. Wärmepumpen zur Heizenergieversorgung von Schweineställen Hartmut Kämper Reinhardstraße 32 10117 Berlin kaemper@ael-online.de Warum

Mehr

Luft/Wasserwärmepumpe in einem bestehendem Einfamilienhaus

Luft/Wasserwärmepumpe in einem bestehendem Einfamilienhaus Luft/Wasserwärmepumpe in einem bestehendem Einfamilienhaus Einleitung Der Einbau von Luft/Wasserwärmepumpen für die Raumheizung und Warmwasserbereitung in Einfamilienhäusern nimmt stetig zu. Sie kommen

Mehr

ERDWÄRME. Gewinn. immer ein. rme Weniger Heizkosten

ERDWÄRME. Gewinn. immer ein. rme Weniger Heizkosten ERDWÄRME immer ein Gewinn Mehr Erdwärme rme Weniger Heizkosten Gründe für eine Wärmepumpe! Schwindende Ressourcen / steigende Preise! Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen Wirtschaftlichkeit / geringste

Mehr

Die Wärmepumpe. Kostenlose Naturenergie auf dem eigenen Grundstück nutzen. BUND Stuttgart 28.04.2007. Referent: Jürgen Lang BARTL Wärmepumpen

Die Wärmepumpe. Kostenlose Naturenergie auf dem eigenen Grundstück nutzen. BUND Stuttgart 28.04.2007. Referent: Jürgen Lang BARTL Wärmepumpen Die Wärmepumpe Kostenlose Naturenergie auf dem eigenen Grundstück nutzen BUND Stuttgart 28.04.2007 Referent: Jürgen Lang BARTL Wärmepumpen Ablauf: Wie funktioniert eine Wärmepumpe? Die möglichen Wärmequellen

Mehr

Energieberater Erfassungsbogen

Energieberater Erfassungsbogen Auftraggeber Name: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Fax: E-Mail: Liegenschaft Straße: Datum: Erfasser/ Stempel: PLZ/Ort: Planung/Bauleitung Name: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Fax: E-Mail: Seite 1 Welcher dieser

Mehr

Plusenergie-Neubaugebiete

Plusenergie-Neubaugebiete Plusenergie-Neubaugebiete Arno Poehlmann Lechwerke AG 06.03.2013 Seite 1 Wie viel Energie verbraucht ein Einfamilienhaus? EFH 150 qm Endenergieverbrauch Primärenergieverbrauch CO2-Emissionen pro Jahr Heizöl

Mehr

Ihre Energiewende. mit Einsparung bei Strom & Heizkosten! 3,1 KWP-Paket. Photovoltaik Energiespeichersysteme LED Lichtlösungen Alles aus einer Hand.

Ihre Energiewende. mit Einsparung bei Strom & Heizkosten! 3,1 KWP-Paket. Photovoltaik Energiespeichersysteme LED Lichtlösungen Alles aus einer Hand. Ihre Energiewende G mit Einsparung bei Strom & Heizkosten! Unser Highend-Paket beinhaltet * many er e in 12 Solar-Fabrik Premium L 255 Wp Poly, Warmwasser-Wärmepumpe AE WPA 302 ECO, Wechselrichter FRONIUS

Mehr

Kosten sparen durch richtiges Heizen. Produktion von hocheffizienten Wärmepumpen Eine vernünftige Alternative

Kosten sparen durch richtiges Heizen. Produktion von hocheffizienten Wärmepumpen Eine vernünftige Alternative Kosten sparen durch richtiges Heizen Produktion von hocheffizienten Wärmepumpen Eine vernünftige Alternative Die Heizung verschlingt am meisten Energieverbrauch im Privathaus Das System Wärmepumpe... Was

Mehr

DIE DREAMTEAMS UNTER DEN LUFT-WASSER-WÄRMEPUMPEN

DIE DREAMTEAMS UNTER DEN LUFT-WASSER-WÄRMEPUMPEN DIE DREAMTEAMS UNTER DEN LUFT-WASSER-WÄRMEPUMPEN Oertli Inneneinheiten mit Umwälzpumpe der Energieklasse A, Mitsubishi Ausseneinheiten für alle Bedürfnisse WIR MACHEN DEN UNTERSCHIED WÄRME / KLIMA / SERVICE

Mehr

Technische Dokumentation

Technische Dokumentation Technische Dokumentation cab Drehachse mit Kontroller Artikelnummer: 5905933 in Verbindung mit 5949810 cab Produkttechnik Gesellschaft für Computer und Automationsbausteine mbh Wilhelm Schickard Straße

Mehr

Wärmepumpen die Heizung der Zukunft

Wärmepumpen die Heizung der Zukunft Wärmepumpen die Heizung der Zukunft Höchste Effizienz durch: Richtige Auslegung der Komponenten Konsequente Umsetzung von Niedertemeperatur- Heizkonzepten Intelligente Verknüpfung mit weiteren regenerativen

Mehr

Ihr Fachbetrieb für Wärmepumpenheizungen und alternative Energie-Systeme

Ihr Fachbetrieb für Wärmepumpenheizungen und alternative Energie-Systeme Ihr Fachbetrieb für Wärmepumpenheizungen und alternative Energie-Systeme Wärmepumpentechnik Kostenlose Energie aus Luft - Wasser - Erde Quelle: Neue Presse Hannover vom 07.09.2004 Energiepreise sind Thema

Mehr

Top Technik. natural cooling Senkung des CO 2 -Ausstoßes gegenüber herkömmlichen Kühlsystemen

Top Technik. natural cooling Senkung des CO 2 -Ausstoßes gegenüber herkömmlichen Kühlsystemen Top Technik Kühlen mit Viessmann Wärmepumpen natural cooling Senkung des CO 2 -Ausstoßes gegenüber herkömmlichen Kühlsystemen Nutzung der überall verfügbaren tiefen Erd- und Grundwassertemperaturen im

Mehr

ZIRERSTRASSE 7, 4400 STEYR, +43 7252 891-0, WWW.KAMMERHOFER.AT

ZIRERSTRASSE 7, 4400 STEYR, +43 7252 891-0, WWW.KAMMERHOFER.AT TEN UMRÜS N E SANIER ENERGIEUNABHÄNGIGKEIT IM EINKLANG MIT DER UMWELT NEUBAU ZIRERSTRASSE 7, 4400 STEYR, +43 7252 891-0, WWW.KAMMERHOFER.AT 02 INHALTSVERZEICHNIS Funktionsweise einer Wärmepumpe... 5 Nutzen

Mehr

Solarthermie, Erdspeicher und Wärmepumpe für hohe solare Deckungsgrade im Gewerbe

Solarthermie, Erdspeicher und Wärmepumpe für hohe solare Deckungsgrade im Gewerbe Solarthermie, Erdspeicher und Wärmepumpe für hohe solare Deckungsgrade im Gewerbe Bernd Windholz AIT - Austrian Institute of Technology GmbH Sustainable Thermal Energy Systems Giefinggasse 2, 1210 Wien,

Mehr

Einsparmöglichkeiten Biozentrum.

Einsparmöglichkeiten Biozentrum. Einsparmöglichkeiten Biozentrum. 1. 2. 3. 4. 5. 6. Einführung Zusammenfassung Einsparmöglichkeiten: EDV Einsparmöglichkeiten: Beleuchtung Einsparmöglichkeiten: Heißwasser Einsparmöglichkeiten: Heizungen

Mehr

Pollmann. Technik mit System. Herzlich Willkommen. Ludger Pollmann

Pollmann. Technik mit System. Herzlich Willkommen. Ludger Pollmann Herzlich Willkommen Energieverbrauch im Haushalt Energieverbrauch in Deutschland Umweltschutz Absatz und voraussichtlicher Absatz an Wärmepumpen in Deutschland 160000 140000 120000 100000 80000 60000 Reihe1

Mehr

Die überzeugende Komplett-Lösung.

Die überzeugende Komplett-Lösung. Eine rasane Entwicklung. Seit 2007 vertreibt die GDH Wärmepumpen in Europa. Am Anfang stand der reine Zukauf von Wärmepumpen im Vordergrund. Im Jahr 2009 hat sich das GDH Team dazu entschlossen, die Wärmepumpen

Mehr

Antworten auf Ihre Fragen. Einfach. Persönlich. Die Wärmepumpe. Kundeninformationen

Antworten auf Ihre Fragen. Einfach. Persönlich. Die Wärmepumpe. Kundeninformationen Die Wärmepumpe Kundeninformationen 1 2 Vorwort Liebe Interessentin, lieber Interessent, auf den folgenden Seiten finden Sie wichtige Informationen, physikalische Gegebenheiten und bautechnische Voraussetzungen,

Mehr

Erneuerbare Energie, auch regenerative Energie genannt, bezeichnet Energie aus nachhaltigen Quellen, die nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich

Erneuerbare Energie, auch regenerative Energie genannt, bezeichnet Energie aus nachhaltigen Quellen, die nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich Erneuerbare Energie, auch regenerative Energie genannt, bezeichnet Energie aus nachhaltigen Quellen, die nach menschlichen Maßstäben unerschöpflich sind. Das Grundprinzip ihrer Nutzung besteht darin, dass

Mehr

Elektrische Wärmepumpen Einflüsse auf die Effizienz, Ökobilanz, erreichbare Jahresarbeitszahlen

Elektrische Wärmepumpen Einflüsse auf die Effizienz, Ökobilanz, erreichbare Jahresarbeitszahlen Elektrische Wärmepumpen Einflüsse auf die Effizienz, Ökobilanz, erreichbare Jahresarbeitszahlen Inhalt Unterschied Jahresarbeitszahl (JAZ) zu COP... 1 Wie ökologisch ist eine Wärmepumpenanlage?... 4 "Nennenswert

Mehr

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise

Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Die Wärmepumpe Unsere Antwort auf steigende Energiepreise Inhaltsübersicht A. Funktionsprinzip & Arbeitsweise: Wärme aus der Umwelt - Die Physik macht s möglich B. Die Betriebsarten C. Die Wärmequelle

Mehr

Wärmeübergabe- und Kühl - systeme in Verbindung mit einer Wärmepumpe

Wärmeübergabe- und Kühl - systeme in Verbindung mit einer Wärmepumpe Informationsblatt Nr. 37 März 2011 Wärmeübergabe- und Kühl - systeme in Verbindung mit einer Wärmepumpe 1 Einleitung Rund drei Viertel des Energiebedarfs privater Haushalte werden für die Erzeugung von

Mehr

6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler. Bitte vor Montage sorgfältig lesen

6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk. Montageanweisung. Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler. Bitte vor Montage sorgfältig lesen 6301 2201 03/2001 DE Für das Fachhandwerk Montageanweisung Steckdosenregler SR 3 Solar-Temperaturdifferenzregler Bitte vor Montage sorgfältig lesen Impressum Das Gerät entspricht den grundlegenden Anforderungen

Mehr

Untersuchungen zur Effizienz von Grundwasserwärmepumpen zur Ferkelnestbeheizung

Untersuchungen zur Effizienz von Grundwasserwärmepumpen zur Ferkelnestbeheizung Fachtag Bau und Technik Landwirtschaft in Zeiten der Energiewende am 25.11.2015 in Köllitsch Untersuchungen zur Effizienz von Grundwasserwärmepumpen zur Ferkelnestbeheizung Dipl.-Ing. agr. Hannah Licharz

Mehr

Benutzerhandbuch. GDH -G CEL Serie. Version 2.2

Benutzerhandbuch. GDH -G CEL Serie. Version 2.2 Benutzerhandbuch GDH -G CEL Serie Inhalt Seite 1. Einführung 1.1 Gewährleistung 3 1.2 Funktionsbeschreibung 3 1.3 Gesetzliche Vorschriften 3 2. Transport und Aufstellung 2.1 Anlieferung 3 2.2 Transport

Mehr

Die Vorteile der Elektrospeicherheizung

Die Vorteile der Elektrospeicherheizung Eine Elektrospeicherheizung ist bequem: Sie liefert auf Knopfdruck behagliche Wärme, überzeugt durch niedrige Anschaffungskosten und braucht weder Kamin noch Heizraum. Die Vorteile der Elektrospeicherheizung

Mehr

Untersuchungseinheit HS-2010

Untersuchungseinheit HS-2010 Untersuchungseinheit HS-2010 Gebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis Seite Sicherheitshinweis 3 Allgemeines 3 Bestimmungsgemäße Verwendung 3 Gerätesicherheit 3 Aufstellung 3 Gerätebeschreibung 4 Aufbau der

Mehr

2 - Montage des Gehäuses

2 - Montage des Gehäuses Einführung Deutsch 1 - Einführung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Das Gerät wurde mit größter Sorgfalt entwickelt und hergestellt.

Mehr

Planungsunterlage Logatherm WPS.. K-1, WPS.. -1 und WPS..

Planungsunterlage Logatherm WPS.. K-1, WPS.. -1 und WPS.. Sole-Wasser- Wärmepumpe Ausgabe 0/ Planungsunterlage Logatherm WPS.. K-, WPS.. - und WPS.. Leistungsbereich von 6 kw bis 60 kw Wärme ist unser Element Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Grundlagen..............................

Mehr

Wärmepumpe. Mit der Wärmepumpe umweltfreundlich und preisgünstig heizen. EBYV-PM Marktpartnerbetreuung

Wärmepumpe. Mit der Wärmepumpe umweltfreundlich und preisgünstig heizen. EBYV-PM Marktpartnerbetreuung Wärmepumpe Mit der Wärmepumpe umweltfreundlich und preisgünstig heizen EBYV-PM Marktpartnerbetreuung Inhalt Energiebilanz und Funktionsprinzip Die verschiedenen Wärmequellen und Wärmepumpentypen Geeignete

Mehr

Wärmepumpen. Luft- und Erdwärmepumpen. Nachhaltig heizen, komfortabel sparen. Wärme fürs Leben

Wärmepumpen. Luft- und Erdwärmepumpen. Nachhaltig heizen, komfortabel sparen. Wärme fürs Leben Luft- und Erdwärmepumpen Nachhaltig heizen, komfortabel sparen Wärmepumpen Wärme fürs Leben European Quality Label Wärme fürs Leben Wärme ist für den Menschen ein Grundbedürfnis. Ohne Wärme fühlen wir

Mehr

www.energiewende.saarland.de klima plus saar das Förderprogramm für private haushalte zur senkung der energiekosten

www.energiewende.saarland.de klima plus saar das Förderprogramm für private haushalte zur senkung der energiekosten www.energiewende.saarland.de klima plus saar das Förderprogramm für private haushalte zur senkung der energiekosten Heiko Maas Minister für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Liebe Saarländerinnen,

Mehr

Wolf CGB-11, -20, -24 Gasthermen

Wolf CGB-11, -20, -24 Gasthermen Wolf CGB-11, -20, -24 Gasthermen Gasbrennwertgeräte Wolf CGB, geschlossene Brennkammer, für raumluftabhängigen und raumluftunabhängigen Betrieb Zertifiziert mit dem DVGW- Qualitätszeichen, geprüft nach

Mehr

Warmwasser und IDM Heißgas-Lade-Technik: HGL

Warmwasser und IDM Heißgas-Lade-Technik: HGL Warmwasser und IDM Heißgas-Lade-Technik: HGL Kosten sparend und langlebig Die IDM TERRA Wärmepumpe mit HGL bietet nicht nur doppelten Komfort, sondern hilft auch, zusätzliche Energiequellen und damit verbundene

Mehr

Bedienungsanleitung: Bad- und Küchenheizung Thermic IPX1

Bedienungsanleitung: Bad- und Küchenheizung Thermic IPX1 D / A Bedienungsanleitung: Bad- und Küchenheizung WÄRME Effizienz System PRINZIP MODERNES HEIZEN MIT STROM PARTNER DER ENERGIEWENDE Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme sorgfältig

Mehr

Geothermie: Nutzung der unerschöpflichen Energie am Beispiel des Fildorados

Geothermie: Nutzung der unerschöpflichen Energie am Beispiel des Fildorados Geothermie: Nutzung der unerschöpflichen Energie am Beispiel des Fildorados Von Andrea Weber, Umweltschutzreferat Filderstadt Definition der Erdwärme: Geothermische Energie ist die in Form von Wärme gespeicherte

Mehr

Erd-Wärmepumpen Thermalia

Erd-Wärmepumpen Thermalia Erd-Wärmepumpen Thermalia Energiegewinn aus dem Erdreich oder dem Grundwasser. Umweltenergie mit höchster Effizienz nutzbar gemacht. Thermalia Erd-Wärmepumpen. Ihre Pluspunkte im Überblick. Die Thermalia

Mehr

Spezielle Bedingungen für Heizestriche

Spezielle Bedingungen für Heizestriche Empfehlung PE 01-08 Oktober 2008 Spezielle Bedingungen für Heizestriche Sachlage Schwimmende Estriche sind in der Schweiz zum grössten Teil mit Fussbodenheizungen ausgestattet. Wegen falscher Planung und

Mehr