IT-Security in der Produktion Gefahren und LösungsansL Produktionssysteme

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IT-Security in der Produktion Gefahren und LösungsansL Produktionssysteme"

Transkript

1 IT-Security in der Produktion Gefahren und LösungsansL sungsansätze für f Produktionssysteme Alexandra Klawonn ROTON Unternehmensberatung GmbH Consultant Informationssicherheit, Datenschutzbeauftragte und IT-Security-Managerin

2 Die ROTON Gruppe Gründung 1996 regionales Betätigungsfeld: Hessen, Baden-Württemberg, Bayern 50 Mitarbeiter/-innen über 10 Mio. Gruppen-Umsatz p.a. Fachgebiete: Datenschutz, Informationssicherheit, IT-Sicherheit in der Produktion, Schwachstellen- Scan, Security-Audits, Outtasking, Systemhaus, IT-Projekte, IT-Beratung, Wartung, Betreuung

3 was Sie erwartet IT-Sicherheit im Unternehmen - Statistik Produktion und Industrie-Spionage Wo liegen die Sicherheitsprobleme? Kernpunkte: IT-Sicherheit in der Produktion Das schwächste Glied der Kette Da ist noch nie etwas passiert! Räuber und Gendarm und nun? wie beim Segeln! - Lösungsansätze Was kostet das?

4 IT-Sicherheit im Unternehmen - Statistik Studie von Corporate Trust: 21,4 % aller deutschen Unternehmen sind spionagegeschädigt mit 23,5 % ist der Mittelstand am häufigsten betroffen Produzierendes Gewerbe (Detailbetrachtung) 18,8 % der KMUs mit Steuerungsanlagen betroffen 63,6 % droht ein hoher finanzieller Schaden 36,4 % befürchten Schäden für die Umwelt! 13 % geben eine Gefahr für die Bevölkerung an! -> Die wenigsten Unternehmen merken es überhaupt! Hackerangriffe dauern oft über mehrere Monate

5 Produktion und Industrie-Spionage Intension von Stuxnet, Duqu & Co: kein Datenabzug gezielter Angriff auf iranische Nuklear-Anlagen Verknüpfung unterschiedlicher Viren (Duqu arbeitet mit dem Quellcode von Stuxnet, kein Wurm, sondern Aufklärungsdrohne ) JPEG-Bilder zur Datenübertragung (Steganografie) Aktuell laufen unentdeckte Angriffe ( Schläfer ) Ziel: Kontrolle über Versorgungs- und Industrie-Anlagen

6 Wo liegen die Sicherheitsprobleme? NICHT in der Verwaltung Geschultes Personal und gute Grundabsicherung Virenscanner, Firewall und Patch-Management IT-Sicherheit in der Produktion IT-Monokultur: Techniker koppeln sich direkt an die Geräte Standards erleichtern den Zugriff, schneller Informationsaustausch IT-Verantwortlicher ohne Expertenwissen, ungeschultes Personal Verfügbarkeit (Schichtbetrieb) Gewachsene Strukturen, alte Steuergeräte strenge Herstellervorgaben Fehlende Konzepte, Fertigungsdruck und Ignoranz!

7 Technische Herausforderungen: Kernpunkte: IT- Security in der Produktion Alte Geräte ohne Virenscanner Fehlendes Zeitfenster für Sicherheitsupdates Keine Herstellerfreigabe für Sicherheitssoftware Unübersichtliche Netzwerkstrukturen Organisatorische Probleme: Techniker müssen schnell und unkompliziert an die Maschinen Mangelnder Überblick über Zugriffe von außen Nicht ausreichend sensibilisiertes Personal Keine Verantwortlichkeiten für IT-Sicherheit definiert

8 Das schwächste Glied der Kette Top 10 der Gefährdungen 1. Nicht gesicherte Wartungszugänge 2. Online-Angriffe über das Internet 3. Angriff auf Standard-Komponenten 4. DDoS-Angriffe bringen Systeme zum Absturz 5. Menschliches Fehlverhalten (Sabotage oder Leichtsinn) 6. Schadcode auf externen Datenträgern 7. Steuerbefehle werden unverschlüsselt versendet 8. Unberechtigter Zugriff auf Ressourcen (fehlende Authentisierung) 9. Angriff auf Netzwerk-Komponenten 10. Höhere Gewalt und technische Defekte

9 Da ist noch nie etwas passiert! Gefahren werden falsch eingeschätzt Keine sensiblen personenbezogenen Daten -> geringe Datenschutz-Relevanz Kaum Betriebsgeheimnisse oder Forschungsergebnisse -> Security Beauftragter nicht zuständig Geringes Knowhow der IT-Abteilung bei Steuerungen Steuergeräte werden nicht als Teil der IT wahrgenommen Aktuelle Beispiele Stromversorgung: Virus in US-Kraftwerk Iran: Stuxnet noch immer aktiv Pentagon: Virus über USB

10 Räuber und Gendarm Was kommt auf uns zu? neue Techniken, neue Gefahren Steuerung per mobilem Gerät (Pad, SmartPhone) Neue Programmiertechniken oder Schnittstellen (USB oder JAVA) Wireless-Verbindungen Geballtes (kriminelles) Know-how Personalisierte Viren Downloadbarer Selbstbaukasten für Viren Finanzieller Anreiz (Hacking lukrativer als Drogenhandel) Dienstleistung Virenschmiede Gezielte Angriffe durch Regierungen, Wirtschaftsspione und Kriminelle!

11 und nun? 1. Relevante Schutzziele ermitteln (was ist wichtig?) 2. Bedrohungen analysieren (wo sind offene Flanken?) 3. Risiken analysieren (kann das ein Problem werden?) 4. Maßnahmen treffen (Schwachstellen-Scan, Netzwerk-Virenscanner, Schnittstellenüberwachung, ) 5. Gesamtlösung / -konzept erarbeiten 6. Maßnahmen implementieren und kontrollieren! 7. Verantwortlichkeiten festlegen! 8. Alle Betroffenen sensibilisieren (Betreiber, Hersteller und Anwender) 9. an das Unvorstellbare glauben!

12 wie beim Segeln! Lösungsansätze Der Kapitän zeichnet verantwortlich! Sicherheit von oben (Sicherheitspolitik) Schotten dicht! Nichts Fremdes ins Unternehmen lassen (Security Richtlinie) Alles hat seinen Platz! Gesicherter, strukturierter Aufbau der Produktions-IT Ein eingespieltes Team Jeder Mitarbeiter weiß, was zu tun ist (Informationssicherheitsprozess) Schwimmwesten raus! Regelmäßige Tests des Notfallplans (Risk-Management)

13 und was kostet es? Viele Fragen bis man die Produktions-IT verstanden hat. Reichlich Gehirnschmalz bis ein tragfähiges Konzept steht. Den letzten Nerv bis Betreiber, Hersteller und Anwender überzeugt sind. Viel Geduld weil man oft wieder von vorne anfangen muss. Vertrauen auf geeignete Partner, die unterstützen. Zeit bis alle Maßnahmen umgesetzt wurden. Ein Lächeln um alle zu motivieren. Das Leben NEIN, das kostet es hoffentlich nicht!

14 das gute Gefühl der Sicherheit! ROTON Vielen Dank für Ihr Interesse!

Cyber-Sicherheit von Industrial Control Systems

Cyber-Sicherheit von Industrial Control Systems Cyber-Sicherheit von Industrial Control Systems Holger Junker Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Industrial IT Forum 2012-04-25 Agenda Das BSI Cyber-Sicherheit im ICS-Kontext Sicherheitsmaßnahmen

Mehr

Industrial IT-Security in der Produktion Praktische Erfahrungen aus der Lebensmittelindustrie

Industrial IT-Security in der Produktion Praktische Erfahrungen aus der Lebensmittelindustrie Industrial IT-Security in der Produktion Praktische Erfahrungen aus der Lebensmittelindustrie Wir sorgen für die Sicherheit Ihrer Anlagen und Infrastrukturen Augsburg 19.02.2014 Kent Andersson, ausecus

Mehr

3. Klausurtagung Studiengang Automatisierungstechnik - AuTec. Sicherheit der Information 23. April 2015 Wildau Prof. Dr.-Ing.

3. Klausurtagung Studiengang Automatisierungstechnik - AuTec. Sicherheit der Information 23. April 2015 Wildau Prof. Dr.-Ing. 3. Klausurtagung Studiengang Automatisierungstechnik - AuTec Sicherheit der Information 23. April 2015 Wildau Prof. Dr.-Ing. Frank Gillert Logistik im Kontext der Sicherheit Prozessinhärente Vulnerabilitäten

Mehr

Security Awareness im Mittelpunkt steht der Mensch

Security Awareness im Mittelpunkt steht der Mensch Hans-Peter Fries Key Account Manager Business Security Security Awareness im Mittelpunkt steht der Mensch www.add-yet.de GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 1655 0 1 Firmenportrait

Mehr

Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit

Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Cyber Crime Fiktion oder Wirklichkeit add-yet GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen www.add-yet.de Firmenportrait Juni 2002 gegründet Sitz: Leichlingen/Rheinland

Mehr

Security 4 Safety. Markus Bartsch, Christian Freckmann

Security 4 Safety. Markus Bartsch, Christian Freckmann Security 4 Safety Markus Bartsch, Christian Freckmann Internet der Dinge Samsung und Android Samsung Samsung TÜV Informationstechnik GmbH Member of TÜV NORD Group 1 Heise-Meldungen Industrieanlagen schutzlos

Mehr

ICS Security Wie unterstützt der Staat?

ICS Security Wie unterstützt der Staat? ICS Security Wie unterstützt der Staat? Holger Junker Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Hannover Messe Industrie (HMI) 2013 Agenda Das BSI Cyber-Sicherheit im ICS-Kontext Aktivitäten

Mehr

Sicherheit! Sicherheit ist unumgänglich - Für Sie, Ihre Mitarbeiter, Ihr Unternehmen. Dr. Ingo Hanke, IDEAS. Dr. Ingo Hanke

Sicherheit! Sicherheit ist unumgänglich - Für Sie, Ihre Mitarbeiter, Ihr Unternehmen. Dr. Ingo Hanke, IDEAS. Dr. Ingo Hanke Sicherheit! Sicherheit ist unumgänglich - Für Sie, Ihre Mitarbeiter, Ihr Unternehmen, IDEAS Übersicht # 1 Einleitung # 2 IT-Sicherheit wozu denn? # 3 IT-Sicherheit die Grundpfeiler # 4 IT-Sicherheit ein

Mehr

UNSICHER AGGRESSIV UNSICHTBAR & IT-SICHERHEITSRISIKEN 2013 IN GLOBALEN UNTERNEHMEN. Die Herausforderungen der digitalen Welt für Ihr Unternehmen

UNSICHER AGGRESSIV UNSICHTBAR & IT-SICHERHEITSRISIKEN 2013 IN GLOBALEN UNTERNEHMEN. Die Herausforderungen der digitalen Welt für Ihr Unternehmen UNSICHER UNSICHTBAR & AGGRESSIV Die Herausforderungen der digitalen Welt für Ihr Unternehmen und wie Sie sicher arbeiten. Die Kosten für IT-Sicherheitsverletzungen betragen 649.000 $ je Vorfall Kosten

Mehr

IT-Bedrohungslage und IT-Sicherheit im mittelständischen Unternehmen

IT-Bedrohungslage und IT-Sicherheit im mittelständischen Unternehmen IT-Bedrohungslage und IT-Sicherheit im mittelständischen Unternehmen Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Referat 112 Kritische Infrastrukturen und IT-Sicherheitsrevision Bundesamt

Mehr

GEFAHREN MODERNER INFORMATIONS-

GEFAHREN MODERNER INFORMATIONS- INFORMATIONSVERANSTALTUNG GEFAHREN MODERNER INFORMATIONS- UND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE - WIRTSCHAFTSSPIONAGE, DATENSCHUTZ, INFORMATIONSSICHERHEIT Cyberkriminalität und Datendiebstahl: Wie schütze ich

Mehr

Lifecycle der IT-Sicherheit Sichern Sie die Existenz Ihres Unternehmens

Lifecycle der IT-Sicherheit Sichern Sie die Existenz Ihres Unternehmens Lifecycle der IT-Sicherheit Sichern Sie die Existenz Ihres Unternehmens Thomas D. Schmidt Consulting IT-Security Enterprise Computing Networking & Security ADA Das SystemHaus GmbH Region West Dohrweg 59

Mehr

Die 10 Gebote der IT Sicherheit in der Automation. Dr. Werner Eberle

Die 10 Gebote der IT Sicherheit in der Automation. Dr. Werner Eberle Die 10 Gebote der IT Sicherheit in der Automation Dr. Werner Eberle INSYS Microelectronics GmbH Gegründet 1992 Inhabergeführt Stammsitz in Regensburg Über 90 Mitarbeiter Über 20 Jahre M2M-Erfahrung Eigene

Mehr

[IT-RESULTING IM FOKUS]

[IT-RESULTING IM FOKUS] [IT-RESULTING IM FOKUS] Hans-Peter Fries Business Security Manager Datenschutzauditor Industrie 4.0 und IT-Sicherheit Ein Widerspruch in sich? GmbH Schloß Eicherhof D-42799 Leichlingen +49 (0) 2175 1655

Mehr

IT-Sicherheit. Informationssicherheit: IT-Sicherheit bzw. IT-Risikomanagement

IT-Sicherheit. Informationssicherheit: IT-Sicherheit bzw. IT-Risikomanagement IT-Sicherheit Informationssicherheit: Schutz aller Informationen im Unternehmen elektronisch gespeicherte Daten Informationen in nichtelektronischer Form z.b. auf Papier Expertenwissen, in den Köpfen der

Mehr

Fachworkshop 2: Industrie 4.0 Wie sichert man Produktionsketten gegen Wirtschaftsspionage ab?

Fachworkshop 2: Industrie 4.0 Wie sichert man Produktionsketten gegen Wirtschaftsspionage ab? Fachworkshop 2: Industrie 4.0 Wie sichert man Produktionsketten gegen Wirtschaftsspionage ab? Dr. Detlef Houdeau (Infineon Technologies AG) Prof. Dr. Oliver Rose (UniBwM) Industrie 4.0 technologisch OR

Mehr

Der Schutz Ihrer Daten. Informationssicherheit in der Praxis

Der Schutz Ihrer Daten. Informationssicherheit in der Praxis Der Schutz Ihrer Daten Informationssicherheit in der Praxis Schlagzeilen secriso Consulting - Leistungsspektrum Ermittlung bei IS Sicherheitsvorfällen Risikoanalyse Information Schulungen und Vorträge

Mehr

Sicherheit im IT Umfeld

Sicherheit im IT Umfeld Sicherheit im IT Umfeld Eine Betrachtung aus der Sicht mittelständischer Unternehmen Sicherheit im IT Umfeld Gibt es eine Bedrohung für mein Unternehmen? Das typische IT Umfeld im Mittelstand, welche Gefahrenquellen

Mehr

1 Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen

1 Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen 1 Unternehmen, Produkte, Dienstleistungen Kompetenz für Ihre Sicherheit Jörg Czeczine, Bereichsleiter Business-Service Neuss, 5. November 2013 Inhaltsverzeichnis Datenschutzprüfgruppen bei BITMARCK Angebote

Mehr

IT-Sicherheit in der Automation ein Missverständnis?

IT-Sicherheit in der Automation ein Missverständnis? Automationskolloquium 2012 IT-Sicherheit in der Automation ein Missverständnis? Prof. Dr. Frithjof Klasen Institut für Automation & Industrial IT FH Köln Ulm, 26.09.2012 Institut Automation & Industrial

Mehr

IT Security / Mobile Security

IT Security / Mobile Security lcs ] Security computersyteme Lösungen für Unternehmen IT Security / Mobile Security Im Zuge der globalisierten Vernetzung und der steigenden Zahl mobiler Nutzer wird der Schutz der eigenen IT-Infrastruktur,

Mehr

BSI-Leitfaden Bedrohung der Informationssicherheit durch den gezielten Einsatz von Schadprogrammen Kurztest zur Einschätzung der eigenen

BSI-Leitfaden Bedrohung der Informationssicherheit durch den gezielten Einsatz von Schadprogrammen Kurztest zur Einschätzung der eigenen BSI-Leitfaden Bedrohung der Informationssicherheit durch den gezielten Einsatz von Schadprogrammen Teil 3: Kurztest zur Einschätzung der eigenen Bedrohungslage Änderungshistorie Datum Änderung.01.007 Version

Mehr

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

UNTERNEHMENSVORSTELLUNG. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte UNTERNEHMENSVORSTELLUNG Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wer sind wir? Die wurde 1996 als klassisches IT-Systemhaus gegründet. 15 qualifizierte Mitarbeiter, Informatiker,

Mehr

Top Findings bei Security Audits. DI (FH) Wolfgang Köppl

Top Findings bei Security Audits. DI (FH) Wolfgang Köppl Top Findings bei Security Audits DI (FH) Wolfgang Köppl DI(FH) Wolfgang Köppl Top Findings bei Security Audits Absolvent Studiengang und Mediensicherheit / FH Hagenberg Gründer des Hagenberger Kreises,

Mehr

Herzlich willkommen IT-Sicherheit in Unternehmen 360

Herzlich willkommen IT-Sicherheit in Unternehmen 360 Herzlich willkommen IT-Sicherheit in Unternehmen 360 Steffen Krauß Dipl.-Informatiker Krauss.ITSecurity@kabelmail.de 0151/46161249 IT-Sicherheit in Unternehmen 360 Unsere Firma hat Firewall und Virenscanner,

Mehr

Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co

Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co @-yet GmbH Wolfgang Straßer Geschäftsführer Dipl.-Kfm. Smartphones, Pads, Apps, Socialnetworks und Co Neue Gefahren für die Informationssicherheit @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49

Mehr

Workshop 5 Big Data, Internet of Things, Industrie 4.0: JA, aber nicht ohne IT-Infrastruktur 4.0!

Workshop 5 Big Data, Internet of Things, Industrie 4.0: JA, aber nicht ohne IT-Infrastruktur 4.0! Workshop 5 Big Data, Internet of Things, Industrie 4.0: JA, aber nicht ohne IT-Infrastruktur 4.0! Andreas Truber, Bereichsleiter IT Service Management Lars Sternkopf, IT-Security Manager (TÜV), IT Consultant

Mehr

Bedrohung durch Cyberangriffe - Reale Gefahr für Ihr Unternehmen. Networker NRW, 5. Juni 2012, Kreisverwaltung Mettmann

Bedrohung durch Cyberangriffe - Reale Gefahr für Ihr Unternehmen. Networker NRW, 5. Juni 2012, Kreisverwaltung Mettmann Bedrohung durch Cyberangriffe - Reale Gefahr für Ihr Unternehmen Networker NRW, 5. Juni 2012, Kreisverwaltung Mettmann Zur Person Frank Broekman IT-Security Auditor (TÜV) Geschäftsführer der dvs.net IT-Service

Mehr

Überlegungen zur Effizienz bei der Umsetzung von it-sicherheits-maßnahmen für KMUs

Überlegungen zur Effizienz bei der Umsetzung von it-sicherheits-maßnahmen für KMUs Überlegungen zur Effizienz bei der Umsetzung von it-sicherheits-maßnahmen für KMUs Roadshow: Cybercrime eine Bedrohung auch für kleine und mittlere Unternehmen Tobias Rademann, Bochum, 19. November 2013

Mehr

Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement

Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement 1. Dezember 2004 Seite: 1 / 5 Erfolgsfaktor Proaktives IT-Sicherheitsmanagement Christian Peter Global Services Executive, IBM Österreich 1. Dezember 2004 1 Abstract IT-Sicherheitsmanagement: unverzichtbares

Mehr

Mittelstand vs. Konzern Wer ist besser geschützt?

Mittelstand vs. Konzern Wer ist besser geschützt? IT SICHERHEIT: Mittelstand vs. Konzern Wer ist besser geschützt? Mittelstand Konzern Was sind die beiden größten Gefahren für Ihr Unternehmen? Wirtschaftliche Unwägbarkeiten 36,5% 14,2% Wirtschaftliche

Mehr

Informationssicherheit - Last oder Nutzen für Industrie 4.0

Informationssicherheit - Last oder Nutzen für Industrie 4.0 Informationssicherheit - Last oder Nutzen für Industrie 4.0 Dr. Dina Bartels Automatica München, 4.Juni 2014 Industrie braucht Informationssicherheit - die Bedrohungen sind real und die Schäden signifikant

Mehr

Informationssicherheit: Praxisnahe Schutzmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen

Informationssicherheit: Praxisnahe Schutzmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen Informationssicherheit: Praxisnahe Schutzmaßnahmen für kleine und mittlere Unternehmen Claudiu Bugariu Industrie- und Handelskammer Nürnberg für 17. April 2015 Aktuelle Lage Digitale Angriffe auf jedes

Mehr

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts. Datensicherheit im Unternehmen

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts. Datensicherheit im Unternehmen Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Datensicherheit im Unternehmen Feinwerkmechanik-Kongress 2014 Nürnberg 7. und 8. November Heiko Behrendt ISO

Mehr

PRAXISLEITFADEN MANAGED SECURITY VERSION 1.0. SHD Professional Service

PRAXISLEITFADEN MANAGED SECURITY VERSION 1.0. SHD Professional Service PRAXISLEITFADEN MANAGED SECURITY VERSION 1.0 SHD Professional Service Inhaltsverzeichnis Einführung in das Thema Managed Security 3 Definition und Ziele 4 Bedrohungsszenarien 6 Vorurteile 9 Warum Managed

Mehr

Advanced Cyber Defense im Spannungsfeld zwischen Compliance und Wirksamkeit. Uwe Bernd-Striebeck RSA Security Summit München, 12.

Advanced Cyber Defense im Spannungsfeld zwischen Compliance und Wirksamkeit. Uwe Bernd-Striebeck RSA Security Summit München, 12. Advanced Cyber Defense im Spannungsfeld zwischen Compliance und Wirksamkeit Uwe Bernd-Striebeck RSA Security Summit München, 12. Mai 2014 Security Consulting Planung und Aufbau von Informationssicherheit

Mehr

VDI Fachkonferenz Industrial IT Security IT-Sicherheit in Produktions- und Automations-Systemen

VDI Fachkonferenz Industrial IT Security IT-Sicherheit in Produktions- und Automations-Systemen VDI Fachkonferenz Industrial IT Security IT-Sicherheit in s- und Automations-Systemen Prof. Dr. Michael Waidner Fraunhofer SIT und TU Darmstadt VDI Fachkonferenz Industrial IT Security Frankfurt a.m.,

Mehr

Security by Design. Praktische, individuelle und wirtschaftliche Lösung für den Mittelstand

Security by Design. Praktische, individuelle und wirtschaftliche Lösung für den Mittelstand Polizeipräsidium Mittelfranken Security by Design Praktische, individuelle und wirtschaftliche Lösung für den Mittelstand Referent: Matthias Wörner (MW IT-Businesspartner) gepr. IT Sachverständiger Matthias

Mehr

Informationssicherheit in der Markt- und Sozialforschung als Beitrag zum Unternehmenserfolg

Informationssicherheit in der Markt- und Sozialforschung als Beitrag zum Unternehmenserfolg Informationssicherheit in der Markt- und Sozialforschung als Beitrag zum Unternehmenserfolg Definition - Informationssicherheit Informationssicherheit ist der Präventivschutz für Persönlichkeits- und Unternehmens-Informationen

Mehr

IT-Sicherheit heute (Teil 2) Diesen und andere Vorträge bieten wir Ihnen als kostenlose Downloads an. www.networktraining.

IT-Sicherheit heute (Teil 2) Diesen und andere Vorträge bieten wir Ihnen als kostenlose Downloads an. www.networktraining. IT-Sicherheit heute (Teil 2) Diesen und andere Vorträge bieten wir Ihnen als kostenlose Downloads an. www.networktraining.de/download Agenda Grundlagen: Fakten, Zahlen, Begriffe Der Weg zu mehr Sicherheit

Mehr

G Data Small Business Security Studie 2012. Wie gehen kleinere Unternehmen mit IT-Sicherheit um? G Data. Security Made in Germany

G Data Small Business Security Studie 2012. Wie gehen kleinere Unternehmen mit IT-Sicherheit um? G Data. Security Made in Germany G Data Small Business Security Studie 2012 Wie gehen kleinere Unternehmen mit IT-Sicherheit um? G Data. Security Made in Germany IT-Security ist für kleinere Firmen zu einer zentralen Herausforderung geworden,

Mehr

Sicherheitsaspekte an der Schnittstelle Business IT 9.12.2009. Kurt Schädler. KSS Partners Establishment Schaan, Liechtenstein

Sicherheitsaspekte an der Schnittstelle Business IT 9.12.2009. Kurt Schädler. KSS Partners Establishment Schaan, Liechtenstein Sicherheitsaspekte an der Schnittstelle Business IT 9.12.2009 Kurt Schädler KSS Partners Establishment Schaan, Liechtenstein Agenda Vorstellung Sicherheitsaspekte Unterschiedliche Sichtweisen aus der Sicht

Mehr

Wie viel sicher ist sicher?

Wie viel sicher ist sicher? Wie viel sicher ist sicher? Vortrag durch Aykut Bader Vortrag am 24. Oktober 2012 Ort Sinsheim Aykut Bader FOX Consulting Großbottwar HIC AG Ludwigsburg DEKRA AG Stuttgart British Standards Institute Hanau

Mehr

Technische Realisierung von Datenschutz in Unternehmen. Prof. Dr. Hannes Federrath Universität Regensburg

Technische Realisierung von Datenschutz in Unternehmen. Prof. Dr. Hannes Federrath Universität Regensburg Technische Realisierung von Datenschutz in Unternehmen Prof. Dr. Hannes Federrath Universität Regensburg Begriffe IT-Sicherheitsmanagement IT-Sicherheitsmanagement versucht, die mit Hilfe von Informationstechnik

Mehr

Informationssicherheit in der Praxis. Risikoverantwortung und Know-How Schutz im Unternehmen. @-yet GmbH Hans-Peter Fries Business Security

Informationssicherheit in der Praxis. Risikoverantwortung und Know-How Schutz im Unternehmen. @-yet GmbH Hans-Peter Fries Business Security Informationssicherheit in der Praxis @-yet GmbH Hans-Peter Fries Business Security Risikoverantwortung und Know-How Schutz im Unternehmen @-yet GmbH, Schloß Eicherhof, D-42799 Leichlingen +49 (02175) 16

Mehr

OCG IT-Security. OCG IT-Security 2.0. Lernzielkatalog. Syllabus Version

OCG IT-Security. OCG IT-Security 2.0. Lernzielkatalog. Syllabus Version OCG IT-Security OCG IT-Security Lernzielkatalog 2.0 Syllabus Version Österreichische Computer Gesellschaft Wollzeile 1-3, 1010 Wien Tel: + 43 1 512 02 35-0 Fax: + 43 1 512 02 35-9 E-Mail: ocg@ocg.at Web:

Mehr

RISIMA Consulting: Beratung, Planung, Produkte und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. www.risima.de

RISIMA Consulting: Beratung, Planung, Produkte und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. www.risima.de RISIMA Consulting: Beratung, Planung, Produkte und Services für kleine und mittelständische Unternehmen. www.risima.de RISIKEN MINIMIEREN. SICHERHEIT MAXIMIEREN. CHANCEN OPTIMIEREN. ERHÖHEN SIE DIE SICHERHEIT

Mehr

Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Sicherheit im Mittelstand Gunzenhausen, 28. April 2015

Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Sicherheit im Mittelstand Gunzenhausen, 28. April 2015 Risiken und Schutz im Cyber-Raum Marc Schober Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik IT-Sicherheit im Mittelstand Gunzenhausen, 28. April 2015 Stahlwerk in Deutschland durch APT-Angriff beschädigt

Mehr

Mitarbeiterinformation

Mitarbeiterinformation Datenschutz & Gesetzliche Regelungen Praktische Hinweise Kontakt zu Ihrem Datenschutzbeauftragten Elmar Brunsch www.dbc.de Seite 1 von 5 Einleitung In den Medien haben Sie sicher schon häufig von Verstößen

Mehr

CERT NRW Jahresbericht 2012

CERT NRW Jahresbericht 2012 Seite: 1 von 19 CERT NRW Jahresbericht 2012 Seite: 2 von 19 Inhalt CERT NRW... 1 Jahresbericht 2012... 1 Einleitung... 3 Aufgaben des CERT NRW... 3 Tätigkeitsbericht... 4 Schwachstellen in Webangeboten

Mehr

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung von Layer 8 nutzlos!? Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 24.04.

Der Faktor Mensch. Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung von Layer 8 nutzlos!? Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 24.04. Unternehmens- und Informations- Management Consultants Der Faktor Mensch Ist teure Sicherheitssoftware ohne Betrachtung von Layer 8 nutzlos!? Tim Hoffmann IT-Trends Sicherheit 24.04.2013 Bochum Internet:

Mehr

Global sicher kommunizieren

Global sicher kommunizieren Global sicher kommunizieren IHK Nürnberg 14. April 2015 Seite Welche Risiken betreffen Sie tatsächlich? Eine Risikoanalyse steht am Anfang Angriffe von außen Handhabungsfehler Technische Gefahren/ höhere

Mehr

IT Security in der Praxis. Datensicherheit, Einbruchssicherheit, Rechtssicherheit. Carsten Fischer (Produkt Management)

IT Security in der Praxis. Datensicherheit, Einbruchssicherheit, Rechtssicherheit. Carsten Fischer (Produkt Management) IT Security in der Praxis Datensicherheit, Einbruchssicherheit, Rechtssicherheit Carsten Fischer (Produkt Management) Übersicht Wer ist die TELCO TECH GmbH? Sicherheitsprobleme in KMUs Elemente einer Lösung

Mehr

SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN.

SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN. SICHERHEITSANALYSE & PENTEST SCHWÄCHEN ERKENNEN HEISST STÄRKE GEWINNEN. willkommen in sicherheit. 02...03 UNSER GEZIELTER ANGRIFF, IHRE BESTE VERTEIDIGUNG. Hackerangriffe sind eine wachsende Bedrohung

Mehr

IT-Kriminalität in Deutschland

IT-Kriminalität in Deutschland IT-Kriminalität in Deutschland Prof. Dieter Kempf BITKOM-Präsident Vorsitzender Deutschland sicher im Netz e. V. Pressekonferenz 30. Juni 2011 Datenspionage: Angst und Gefahr nehmen zu Wodurch fühlen Sie

Mehr

ITIL & IT-Sicherheit. Michael Storz CN8

ITIL & IT-Sicherheit. Michael Storz CN8 ITIL & IT-Sicherheit Michael Storz CN8 Inhalt Einleitung ITIL IT-Sicherheit Security-Management mit ITIL Ziele SLA Prozess Zusammenhänge zwischen Security-Management & IT Service Management Einleitung

Mehr

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013

Security & Safety in einer smarten Energiewelt. Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Security & Safety in einer smarten Energiewelt Ergebnisse der Breitenbefragung Stand März 2013 Folie 1 Art und Umfang der Studie Vorbemerkung Die vermehrte Einspeisung von Erneuerbaren Energien und die

Mehr

Security. Voice +41 (0)55 214 41 56 Fax +41 (0)55 214 41 57 Mobile +41 (0)79 336 56 76 E-Mail felix.widmer@tan-group.ch Web www.tan-group.

Security. Voice +41 (0)55 214 41 56 Fax +41 (0)55 214 41 57 Mobile +41 (0)79 336 56 76 E-Mail felix.widmer@tan-group.ch Web www.tan-group. Security Felix Widmer TCG Tan Consulting Group GmbH Hanflaenderstrasse 3 CH-8640 Rapperswil SG Voice +41 (0)55 214 41 56 Fax +41 (0)55 214 41 57 Mobile +41 (0)79 336 56 76 E-Mail felix.widmer@tan-group.ch

Mehr

Datenschutz-Management

Datenschutz-Management Dienstleistungen Datenschutz-Management Datenschutz-Management Auf dem Gebiet des Datenschutzes lauern viele Gefahren, die ein einzelnes Unternehmen oft nur schwer oder erst spät erkennen kann. Deshalb

Mehr

IT Sicherheit in KMUs?

IT Sicherheit in KMUs? IT Sicherheit in KMUs? Wie viel Informationssicherheit benötigen kleine und mittlere Unternehmen? Wer bin ich? Richard Gertis, MA Historiker seit 15 Jahren in der IT-Betreuung von KMUs im Großraum Freiburg

Mehr

......... http://www.r-tec.net

......... http://www.r-tec.net Digital unterschrieben von Marek Stiefenhofer Date: 2014.09.09 09:18:41 MESZ Reason: (c) 2014, r-tec IT Systeme GmbH.......... r-tec IT Systeme GmbH 09.09.2014 Bedrohungslage 2014 SEITE 3 2010: Stuxnet

Mehr

Vortrag am 06.06.2002. in Hannover (DVG) Arbeitskreis Informationstechnologie IHK Uni Hildesheim Prof. Dr. E. Schwarzer. 16.01.2006 IT-Sicherheit 1

Vortrag am 06.06.2002. in Hannover (DVG) Arbeitskreis Informationstechnologie IHK Uni Hildesheim Prof. Dr. E. Schwarzer. 16.01.2006 IT-Sicherheit 1 IT-Sicherheit Vortrag am 06.06.2002 in Hannover (DVG) Arbeitskreis Informationstechnologie IHK Uni Hildesheim Prof. Dr. E. Schwarzer 16.01.2006 IT-Sicherheit 1 Literatur O. Kyas, M. a Campo, IT-Crackdown

Mehr

Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München

Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München 2 Gefahrenpotentiale Ist die totale IT-Sicherheit möglich? Verfügbarkeit Sicherheit Erreichbarkeit Performance Einfachheit

Mehr

Security Audits. Ihre IT beim TÜV

Security Audits. Ihre IT beim TÜV Security Audits Ihre IT beim TÜV Thinking Objects GmbH Leistungsstark. Sicher. Nachhaltig. Gegründet 1994 inhabergeführt Hauptsitz Stuttgart Kompetenter IT-Dienstleister und Systemintegrator Schwerpunkte:

Mehr

4. Stuttgarter Sicherheitskongress: IT-Sicherheit in industriellen Anlagen

4. Stuttgarter Sicherheitskongress: IT-Sicherheit in industriellen Anlagen 4. Stuttgarter Sicherheitskongress: IT-Sicherheit in industriellen Anlagen Henning Sandfort Siemens AG, Sector Industry SIMATIC Produkt- & Systemmanagement Allgemeine Security-Bedrohungen in der Automatisierung

Mehr

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Martin Bürk m.buerk@realschule-ditzingen.de Hintergrund und Motivation Verwaltungsvorschrift zum Datenschutz an öffentlichen Schulen vom 25.11.2009 Erklärung:

Mehr

Lehrgang Information Security Management

Lehrgang Information Security Management Lehrgang Security Management Das Zeitalter der Datenkommunikation bietet ungeahnte Möglichkeiten der, Kommunikation, der Vereinfachung, Beschleunigung von Arbeitsabläufen, Geschäftsabschlüssen. Geschäftsprozesse

Mehr

Willkommen zum Livehacking

Willkommen zum Livehacking Willkommen zum Livehacking bei der Deutschen Bank Berlin mit Unterstützung des BVMW 23.10.2012 Da nachgefragt wurde: Ja! Antago steht Ihnen gerne mit Rat und Tat rund um Ihre Informationssicherheit zur

Mehr

Zertifikatsprogramm der Österreichischen Computer Gesellschaft. OCG IT-Security

Zertifikatsprogramm der Österreichischen Computer Gesellschaft. OCG IT-Security Zertifikatsprogramm der Österreichischen Computer Gesellschaft OCG IT-Security Syllabus Version 1.0 OCG Österreichische Computer Gesellschaft Wollzeile 1-3 A 1010 Wien Tel: +43 (0)1 512 02 35-50 Fax: +43

Mehr

Grünes Licht für Ihre Sicherheit Netzwerksicherheit

Grünes Licht für Ihre Sicherheit Netzwerksicherheit Gesellschaft für angewandte Netzwerksicherheit mbh Grünes Licht für Ihre Sicherheit Netzwerksicherheit Wir schützen Sie vor den Risiken öffentlicher Datennetze IT-Systeme sind die zentralen Ressourcen

Mehr

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts

Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts Unabhängiges Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein Anstalt des öffentlichen Rechts IT-Grundschutz und Datenschutz im Unternehmen implementieren Heiko Behrendt ISO 27001 Grundschutzauditor Fon:

Mehr

DATENSCHUTZBERATUNG. vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher

DATENSCHUTZBERATUNG. vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher DATENSCHUTZBERATUNG vertrauensvoll, qualifiziert, rechtssicher SIND SIE WIRKLICH SICHER? Wer sorgt in Ihrem Unternehmen dafür, dass die rechtlichen Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit

Mehr

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen

IT-Grundschutz IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen IT-Sicherheit ohne Risiken Und Nebenwirkungen Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik Grundlagen der Informationssicherheit und 1. -Tag 03.02.2015 Agenda Das BSI Informationssicherheit Definition

Mehr

AGENDA. Einleitung. Warum IT-Notfallplanung. Was ist IT-Notfallplanung. Der IT-Notfallplan

AGENDA. Einleitung. Warum IT-Notfallplanung. Was ist IT-Notfallplanung. Der IT-Notfallplan IT-Notfallplanung AGENDA Einleitung Warum IT-Notfallplanung Was ist IT-Notfallplanung Der IT-Notfallplan Es kommt nicht darauf an, die Zukunft zu wissen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein (Perikles)

Mehr

IT-Sicherheit auf dem Prüfstand Penetrationstest

IT-Sicherheit auf dem Prüfstand Penetrationstest IT-Sicherheit auf dem Prüfstand Penetrationstest Risiken erkennen und Sicherheitslücken schließen Zunehmende Angriffe aus dem Internet haben in den letzten Jahren das Thema IT-Sicherheit für Unternehmen

Mehr

Safety vs. Security. Fachveranstaltung Maschinen -Sicherheit in Konstruktion und Betrieb- Erlangen 27. Juni 2014

Safety vs. Security. Fachveranstaltung Maschinen -Sicherheit in Konstruktion und Betrieb- Erlangen 27. Juni 2014 Safety vs. Security Fachveranstaltung Maschinen -Sicherheit in Konstruktion und Betrieb- Erlangen 27. Juni 24 Dipl.-Ing. Berthold Heinke FB HM / SG MAF Safety vs. Security Dipl.-Ing. Berthold Heinke, FB

Mehr

Seminar aus Informatik

Seminar aus Informatik 2012-06-15 Intrusion Detection Systems (IDS) Ziel: Erkennung von Angriffen und Ausbrüchen Host Based IDS Läuft auf dem Host Ist tief im System verankert Hat Zugriff auf: Prozessinformationen Netzwerkverkehr

Mehr

IT Security auf Basis von SLA s am Airport Nürnberg. Jörg Ziegler

IT Security auf Basis von SLA s am Airport Nürnberg. Jörg Ziegler IT Security auf Basis von SLA s am Airport Nürnberg Jörg Ziegler Agenda - Sicherheit am Airport Nürnberg - IT-Security Policy - Rolle des IT Security Managers - Gliederung für IT-Sicherheitskonzept - Maßnahmen

Mehr

Sicherheit und Qualität digitaler Leittechnik eine wesentliche Voraussetzung für Kraftwerke der Zukunft

Sicherheit und Qualität digitaler Leittechnik eine wesentliche Voraussetzung für Kraftwerke der Zukunft Sicherheit und Qualität digitaler Leittechnik eine wesentliche Voraussetzung für Kraftwerke der Zukunft Dr. Guido Rettig Chairman of the Board TÜV NORD AG 1 Vertikale und horizontale Kommunikation in der

Mehr

Sicherung von Unternehmenspotenzialen und Wettbewerbsfähigkeit durch transparente Prozesse und Managementsysteme

Sicherung von Unternehmenspotenzialen und Wettbewerbsfähigkeit durch transparente Prozesse und Managementsysteme Sicherung von Unternehmenspotenzialen und Wettbewerbsfähigkeit durch transparente Prozesse und Managementsysteme DSQM Datenschutzmanagement Qualitätsmanagement Datenschutzmanagement Der Basis-Schritt zum

Mehr

TÜV Rheinland. Ihr Partner für InformationssicherheIT. www.tuv.com/informationssicherheit

TÜV Rheinland. Ihr Partner für InformationssicherheIT. www.tuv.com/informationssicherheit TÜV Rheinland. Ihr Partner für InformationssicherheIT. www.tuv.com/informationssicherheit Inhalt. Leistungsportfolio. Seite 02 ZERTIFIZIERUNG Informationssicherheit. Unsere Stärke. Seite 04 UNTERSTÜTZUNG

Mehr

IT Security: Erfahrungen aus der Praxis

IT Security: Erfahrungen aus der Praxis IT Security: Erfahrungen aus der Praxis Congress@it-sa Der sichere Hafen für Ihre Unternehmens IT 6. 8. Oktober 2015, München Rainer Arnold, Dr. Thomas Störtkuhl Der Wunsch der Industrie Folie 2 Robustheit

Mehr

Alexander Greiner, Reality Consult GmbH Wie sicher ist die Cloud? Businessdaten in Zeiten von Internetüberwachung und Cyber-Spionage

Alexander Greiner, Reality Consult GmbH Wie sicher ist die Cloud? Businessdaten in Zeiten von Internetüberwachung und Cyber-Spionage Alexander Greiner, Reality Consult GmbH Wie sicher ist die Cloud? Businessdaten in Zeiten von Internetüberwachung und Cyber-Spionage Wie sicher ist die Cloud? 26.02.2014 1 Alexander Greiner, Consulting

Mehr

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen

Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Erfolgreicher Umgang mit heutigen und zukünftigen Bedrohungen Das Zusammenspiel von Security & Compliance Dr. Michael Teschner, RSA Deutschland Oktober 2012 1 Trust in der digitalen Welt 2 Herausforderungen

Mehr

E i n f ü h r u n g u n d Ü b e r s i c h t

E i n f ü h r u n g u n d Ü b e r s i c h t E i n f ü h r u n g u n d Ü b e r s i c h t Informationssicherheit in Gemeinden mit einer Bevölkerungszahl < 4 000 und in privaten Organisationen mit einem Leistungsauftrag wie Alters- und Pflegeheime

Mehr

Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will

Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will Computerline GmbH, Enterprise Networks Netzwerke, so wie man sie haben will Ein Schwerpunkt in unseren Dienstleistungen ist die Installation, Migration, Konfiguration und Wartung von Unternehmensnetzwerken.

Mehr

Produktbeschreibung Penetrationstest

Produktbeschreibung Penetrationstest Produktbeschreibung Penetrationstest 1. Gestaltungsmöglichkeiten Ein Penetrationstest stellt eine Möglichkeit zum Test der IT-Sicherheit dar. Um die vielfältigen Möglichkeiten eines Penetrationstests zu

Mehr

Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München

Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München Stuxnet zum Frühstück Industrielle Netzwerksicherheit 2.0 Stuttgart und München Angriffe und Schadsoftware zuverlässig erkennen Christian Scheucher secxtreme GmbH Kiefernstraße 38, D-85649 Brunnthal-Hofolding

Mehr

Infoblatt Security Management

Infoblatt Security Management NCC Guttermann GmbH Wolbecker Windmühle 55 48167 Münster www.nccms.de 4., vollständig neu bearbeitete Auflage 2014 2013 by NCC Guttermann GmbH, Münster Umschlag unter Verwendung einer Abbildung von 123rf

Mehr

Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005

Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005 Übersicht Kompakt-Audits Vom 01.05.2005 Bernhard Starke GmbH Kohlenstraße 49-51 34121 Kassel Tel: 0561/2007-452 Fax: 0561/2007-400 www.starke.de email: info@starke.de Kompakt-Audits 1/7 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Zentrum für Informationssicherheit

Zentrum für Informationssicherheit SEMINARE 2015 Zentrum für Informationssicherheit Informationssicherheitsmanagement BSI- Grundschutz in der Praxis Informationssicherheit nach BSI-Grundschutz und ISO 27001 im Praxisvergleich Cyber Akademie

Mehr

Status quo Know-how Kontext Industrial IT-Security beim VDMA

Status quo Know-how Kontext Industrial IT-Security beim VDMA Status quo Know-how how-schutz im Kontext Industrial IT-Security beim VDMA Augsburg, 2014-02-19 Peter Mnich VICCON GmbH Ottostr. 1 76275 Ettlingen VICCON GmbH Büro Potsdam David-Gilly-Str. 1 14469 Potsdam

Mehr

[Secure Teleworking] [Die Zukunft ist mobil] Lösungen

[Secure Teleworking] [Die Zukunft ist mobil] Lösungen [Secure Teleworking] [Die Zukunft ist mobil] Lösungen Telearbeit, Home Office, Mobile Office wie der Name auch lautet, diese Arbeitsplätze haben eines gemeinsam: Sie befinden sich fern der Firma, in Privatwohnungen,

Mehr

wir sind die besserwisser

wir sind die besserwisser wir sind die besserwisser _warum linux? Linux ist ein lizenzgebührenfreies und äußerst stabiles Betriebssystem. Im Unterschied zu kommerziellen Betriebssystemen ist der Quellcode, also der Kern der Sache,

Mehr

Ihr Laptop mit Sicherheit?

Ihr Laptop mit Sicherheit? Ihr Laptop mit Sicherheit? Agenda Was bedroht Sie und Ihren Laptop? Legen Sie Ihren Laptop an die Kette Ihr Laptop mit Sicherheit! 2 Was bedroht Sie und Ihren Laptop? Was bedroht Sie und Ihren Laptop?

Mehr

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Musterlösung zur 7. Übung im SoSe 2014: IT-Risikomanagement

Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Musterlösung zur 7. Übung im SoSe 2014: IT-Risikomanagement und der IT-Sicherheit Musterlösung zur 7. Übung im SoSe 2014: IT-Risikomanagement 7.1 Risikoportfolio Vertraulichkeit Aufgabe: Gegeben seien folgende Werte einer Sicherheitsanalyse eines IT-Systems hinsichtlich

Mehr

Whitepaper: Mobile IT-Sicherheit

Whitepaper: Mobile IT-Sicherheit Whitepaper: Mobile IT-Sicherheit Wie sicher sind Ihre Daten unterwegs? Kontaktdaten: Dr. Thomas Jurisch, Steffen Weber Telefon: +49 (0)6103 350860 E-Mail: it-risikomanagement@intargia.com Webseite: http://www.intargia.com

Mehr

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr

Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr Referent Cyber Defence bei I3.1 und AG Leiter IT-Security Awareness Korvettenkapitän Alexander Schüttpelz IT-Security Awareness Einblicke in die Sensibilisierung der Bundeswehr 13. DEUTSCHER IT-SICHERHEITSKONGRESS

Mehr

INFORMATIONSSICHERHEIT GEFÄHRDUNGEN IN DER ARZTPRAXIS

INFORMATIONSSICHERHEIT GEFÄHRDUNGEN IN DER ARZTPRAXIS INFORMATIONSSICHERHEIT GEFÄHRDUNGEN IN DER ARZTPRAXIS WAS SIND INFORMATIONEN? Informationen sind essentiellen Werte einer Arztpraxis. müssen angemessen geschützt werden. 2 WAS IST INFORMATIONSSICHERHEIT?

Mehr

IT-Schwachstellenampel: Produktsicherheit auf einen Blick+

IT-Schwachstellenampel: Produktsicherheit auf einen Blick+ IT-SECURITY-FORUM: GEFAHREN UND PRAKTISCHE HILFESTELLUNG IT-Schwachstellenampel: Produktsicherheit auf einen Blick+ 1 Aktuelle Lage 2 Bedrohungen für Unternehmen Welche Folgen können für Sie aus Datenpannen

Mehr