WISSEN DURCH TRAINING MEHR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WISSEN DURCH TRAINING MEHR"

Transkript

1 e hr Ja 50 er lm ine rk Pe ie em ad Ak WISSEN DURCH TRAINING MEHR

2 GRUSSWORT Liebe Freundinnen und Freunde der PerkinElmer Akademie, es war ein weit vorausschauender und mutiger Entschluss von PerkinElmer, die Initiative Siegfried Bessels aufzugreifen und im Jahre 1962 eine Technische Schule zu gründen, in der sowohl unsere Kunden mit den jeweils modernsten, bei PerkinElmer erstandenen analytischen Messplätzen vertraut gemacht, als auch unsere eigenen Mitarbeiter, vor allem aus dem Bereich Service und Verkauf, geschult wurden. Dieser Initiative lag die Einsicht zugrunde, dass Kunden den optimalen Nutzen aus ihren Messplätzen nur dann ziehen können, wenn sie neben den grundlegenden Kenntnissen der jeweiligen Analysenverfahren auch die explizite Anwendung derselben im individuellen Gerät nahegebracht bekommen. Daneben wurde auf diese Weise auch der Herausforderung begegnet, die weltweit wachsende Anzahl an PerkinElmer-Service-Ingenieuren auf einen einheitlich hohen Stand an Fachkenntnissen und Fertigkeiten zu heben, die nahezu überall auf der Welt einen hohen Standard bei der Kundenbetreuung sicherten. Und in der Tat wurden dadurch Maßstäbe gesetzt. Zu diesen beiden Kernaufgaben kamen im Lauf der Jahre weitere Herausforderungen. Die Entwicklung der Technik führte dazu, dass Softwareschulungen rapide an Bedeutung gewannen, sowohl von PerkinElmer entwickelter als auch von kommerziell erwerbbarer Software. Sich verändernde Regularien in manchen Branchen unseres Kundenstammes, etwa der Pharmaindustrie, führten zu einer Erweiterung des Spektrums unserer angebotenen Leistungen. Auch Kurse und Trainings im Umfeld unseres OneSource-Bereichs kamen hinzu. Viele Schulungen werden auf Wunsch auch außerhalb unserer Räumlichkeiten in Kundenlabors durchgeführt, oftmals direkt zugeschnitten auf die individuellen Anforderungen unserer Kunden. Die Vielfalt der abgedeckten Themen und das hochkarätige Trainerpersonal führten dazu, dass sich die Technische Schule zur PerkinElmer Akademie entwickelte. Nach 50 Jahren des Bestehens erweist sich unsere Akademie als lebendig und frisch wie zur Zeit Ihrer Gründung. Nahezu aus der ganzen Welt kommen Kunden und eigene Mitarbeiter nach Rodgau, um sich aus- und fortbilden zu lassen. Dass wir diese Ausbildungen auf höchstem Niveau anbieten können, verdanken wir Ihnen, liebe Kundinnen und Kunden. Durch Ihre Treue zu PerkinElmer ermöglichen Sie es uns, all diese Fortbildungs- und Trainingsaktivitäten weiter anbieten und ausbauen zu können. Und dafür möchte ich Ihnen heute herzlich danken! Mit den besten Grüßen Ihr Josef Boneberg Leiter der PerkinElmer Akademie Inhalt Grußwort Weiterbildung bei PerkinElmer Historie der PerkinElmer Akademie Vorstellung der Trainer Aktuelles Kursangebot Über PerkinElmer

3 WEITERBILDUNG BEI PERKINELMER Lernen - ein Leben lang Weiterbildung hat bei PerkinElmer einen hohen Stellenwert. Dies betrifft sowohl unsere Kunden, die als Anwender täglich mit den Messsystemen arbeiten, als auch die eigenen Mitarbeiter, die als Service-Ingenieure, anwendungstechnische Spezialisten oder Verkäufer ebenfalls ein hohes Maß an Fachkompetenz benötigen. Lebenslanges Lernen ist für uns daher nicht nur eine Floskel, sondern integraler Bestandteil unserer Arbeit. In unseren Kundenkursen bilden wir jedes Jahr etwa 600 Teilnehmer im Umgang mit den verschiedenen Geräten aus. Etwa die Hälfte der Kurse findet hierbei direkt als individualisiertes, maßgeschneidertes Training vor Ort im Labor der Anwender statt. Für jede Produktgruppe steht ein Team hochqualifizierter Trainer zur Verfügung. Aufgrund ihrer langjährigen Praxiserfahrung können Ihnen diese nicht nur wertvolle Praxistipps vermitteln, sondern auf Wunsch auch Hilfestellung bei der Methodenvalidierung oder der Qualitätssicherung geben. In kleinen Gruppen lernen die Teilnehmer sowohl die theoretischen Grundlagen der Technik als auch den praktischen Umgang mit den Analysensystemen kennen. Für PerkinElmer Serviceschulungen hat sich das Konzept des Line-Leaders bewährt. Hierbei bilden ausgewählte Service-Ingenieure ihre Kollegen praxisgerecht aus ( Profis schulen Profis ). Etwa 150 Service- Mitarbeiter aus aller Welt werden auf diese Weise jährlich in der PerkinElmer Akademie in Rodgau geschult. Die Kurssprache ist hierbei meist Englisch. Installation, Qualifizierung, Wartung und Reparatur der Analysensysteme werden praktisch an den jeweiligen Messplätzen geübt. Durch unser erfolgreiches OneSource Konzept finden diese Trainings zusätzlich auch an Geräten von Mitbewerbern statt. Last but not least gehört zu einer erfolgreichen Akademie auch eine professionelle Kursorganisation. Bei der Terminplanung, Angebotserstellung, Anmeldung, Betreuung der Kursteilnehmer und Auswertung der Kursevaluation haben wir stets die Zufriedenheit aller Beteiligten im Blick. Susanne Deller Kursorganisation 3

4 HISTORIE DER PERKINELMER AKADEMIE Gründung der Technischen Schule als Ausbildungsstelle für Servicemitarbeiter durch Siegfried Bessel in der Villa Schweizer in Überlingen Erste Kundenschulungen in den Techniken IR und GC Eigene Kursräumlichkeiten im Bodenseewerk, PerkinElmer, Nußdorfer Straße Erste AAS-Kurse Erweiterung des Kursprogramms um HPLC-Kurse und UV-Spektrometrie-Kurse Siegfried Bessel Empfang im Überlinger Rathaussaal zu Ehren des Kundenkursteilnehmers Erstmaliges Angebot von ICP-OES-Kursen Gründung des Museums für Instrumentelle Analytik Kurse zur Qualitätssicherung im Labor Schließung des Bodenseewerkes. Wechsel der Technischen Schule an den Standort Rodgau und des Museums für Instrumentelle Analytik an die Technische Universität Clausthal Umbenennung der Technischen Schule in PerkinElmer Akademie, um dem erweiterten Kursangebot Rechnung zu tragen 50-jähriges Jubiläum der PerkinElmer Akademie Technische Schule Villa Schweizer, Überlingen Technische Schule Nußdorfer Straße, Überlingen Museum für Instrumentelle Analytik , Überlingen PerkinElmer Akademie seit 2000, Rodgau 4

5 DIE TRAINER UND APPLIKATIONSSPEZIALISTEN CHROMATOGRAFIE Ulrich Meier Ulrich Meier arbeitet seit 1982 für PerkinElmer. In dieser Zeit hatte er diverse Positionen inne, wobei sein Hauptaugenmerk auf der Gaschromatografie mit den Techniken der Headspace- GC, Thermodesorption und MS-Detektion liegt. Heiko Helms Heiko Helms war einige Jahre als Diplom-Chemiker im umweltanalytischen Bereich tätig. Seit seinem Wechsel zu PerkinElmer 1997 leistet er Support in der Chromatografie. Anwendungstechnische Unterstützung in den verschieden Bereichen der Gaschromatografie (Headspace Technik, Thermodesorption, Flüssig-Injektion und GC/MS) gehört ebenso zu den Tätigkeiten, wie die Durchführung von Kundenkursen. Martin Buhler Martin Buhler ist seit 1989 bei PerkinElmer für die Chromatografie im Service tätig. Sein Aufgabengebiet umfasst den technischen Kundendienst und die Schulung von Kunden und Service-Ingenieuren. Martin Schömer Martin Schömer ist seit 2006 bei PerkinElmer für die Chromatografie im Service tätig. Er arbeitet mit GC, GC/MS, Headspace, Thermodesorption und HPLC. Sein Aufgabengebiet umfasst den technischen Kundendienst und die Schulung von Kunden und Service-Ingenieuren national und international. Frank Spiering Frank Spiering arbeitet seit 1990 bei PerkinElmer und betreut überwiegend die HPLC. Sein Arbeitsfeld umfasst neben dem Service auch Service-Trainings und Kundenkurse sowie das Einfahren von Applikationen. Kundenkursen. Reiner Hormes Reiner Hormes ist seit 1981 bei PerkinElmer für die Chromatografie tätig. Aufgabengebiete sind der technische Kundendienst der GC und der HLPC, sowie die Durchführung von MATERIALCHARAKTERISIERUNG Dr. Bernd Dippel Dr. Bernd Dippel ist Diplom- Chemiker und seit dem Jahr 2000 bei PerkinElmer als Produktspezialist für die FTIR-, FTNIR- und Raman- Spektroskopie tätig. Er unterstützt unsere Anwender bei der Methodenauswahl und entwicklung. Er ist für die Durchführung von Schulungen und die Vorführung unserer Spektrometersysteme zuständig. Gerhard Wachter Gerhard Wachter war von in der Technischen Schule von PerkinElmer verantwortlich für Anwenderschulungen zu Methoden der Instrumentellen Analytik und zur statistischen Qualitätssicherung im Labor. Seit 2001 ist er als freiberuflicher Berater, Dozent und Autor mit den Schwerpunkten IR- und UV/Vis-Spektroskopie sowie statistische Aus- und Bewertung analytischer Daten tätig. Dr. Axel Rau Dr. Axel Rau ist freier Berater für FTIR- und Raman-Spektroskopie. Er war von bei PerkinElmer verantwortlich für die Applikation FTIR- und Raman-Spektroskopie. Seit über 10 Jahren berät er Kunden mit PerkinElmer FTIR-Geräten bei Anwendungsfragen, führt Schulungen durch oder schreibt kundenspezifische Softwarelösungen. Dr. Iris Platthaus Dr. Iris Platthaus arbeitet seit 1998 für den Produktbereich Materialcharakterisierung bei PerkinElmer und betreut das Anwendungslabor Thermische Analyse mit den Techniken DSC, TGA und DMA und dessen Kopplungen. Willi Schlesing Willi Schlesing ist freiberuflicher Mitarbeiter und leitet Einführungskurse in Thermischer Analyse. Durch seine über 30-jährige Berufserfahrung in führenden Unternehmen derelektronik und Chemie, verfügt er über ein umfangreiches Wissen für den praktischen Einsatz der Thermischen Analyse in den Bereichen R&D, Produktion und Qualitätssicherung. Hans-Joachim Conrad Achim Conrad arbeitet seit 1981 bei PerkinElmer im Service der Produktlinien UV-VIS/Fluoreszenz und FTIR. Im Jahr 2003 übernahm er die Funktion des Service- Lineleaders für UV-VIS und Fluoreszenz. Ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit im Service sind Kundenschulungen und Methodenentwicklung. 5

6 DIE TRAINER UND APPLIKATIONSSPEZIALISTEN MATERIALCHARAKTERISIERUNG Dr. Ivo Stemmler Ivo Stemmler arbeitet seit 2000 bei PerkinElmer als Anwendungsspezialist für UV/Vis/NIRSpektrometrie und Fluoreszenz-Spektrometrie. Zu den klassischen Anwendungsfeldern zählen hierbei u.a. Wasseranalytik, Lebensmittelanalytik, analytische Chemie, Molekularbiologie und Pharmakologie. Hervorzuheben ist auch die spektrale optische Charakterisierung von Festkörpern wie der Bestimmung visueller und solarer Eigenschaften, UV-Blockung, optischer Vergütung, Polarisation, Lichtstreuung und Farbmetrik. ANORGANISCHE ANALYSE Olaf Paulsen Olaf Paulsen ist seit 2001 als Applikationschemiker im Bereich Elementanalytik mit den Schwerpunkten AAS und ICP-OES tätig. Zu seinen Aufgabengebieten gehören Methodenentwicklung im Rahmen von Gerätedemonstrationen sowie die Unterstützung der Anwender bei applikativen, von Service-Kollegen bei chemischen, sowie Kollegen im Vertrieb bei technischen Fragestellungen. Dr. Jörg Michel Dr. Jörg Michel ist seit 2002 bei PerkinElmer als Applikationschemiker Elementanalytik mit Schwerpunkt ICP-MS und ICP-OES tätig. Nach seiner Ausbildung zum analytischen Chemiker arbeitete er viele Jahre im Bereich Umweltanalytik und Limnologie. Seine Aufgabengebiete sind methodenorientierte Gerätedemonstrationen sowie die applikative Kundenbetreuung im Bereich Umwelt-, klinischer und chemischer Analytik. 6 LIFE SCIENCE Dietmar Musiol Dietmar Musiol ist seit 1989 als Service Ingenieur für den Bereich Atomabsorption tätig. Seit 1999 ist er für die Produktlinie auf europäischer Ebene verantwortlich und führt nationale und internationale Produktschulungen für ServiceKollegen durch. Karl-Heinz Ronzheimer Karl-Heinz Ronzheimer ist als Instrukteur und Support-Ingenieur in der PerkinElmer Akademie unseres Unternehmens tätig. Sein Aufgabengebiet im Bereich der Produktlinie Optische Emissions-Spektrometrie umfasst die gerätetechnische Ausbildung von Kunden und Kundendienst-Ingenieuren sowie die Unterstützung und Service bei Geräteproblemen in den hauseigenen Abteilungen wie Anwendungslabors oder Angewandte Forschung und Entwicklung, sowie weltweiter Service bei Problemfällen. Richard Podlaha Richard Podlaha begann 1972 seine Laufbahn bei PerkinElmer. Über mehrere Stationen in Service und Entwicklung, übernahm er 1987 die europaweite Betreuung des damals neuen Produkts ICP-MS. Dies umfasst neben anderen Tätigkeiten die Ausbildung von ServiceIngenieuren und Kunden. Marcus Hasel Marcus Hasel arbeitet seit 2003 bei PerkinElmer im Bereich Anorganischer Analytik. Er leitet die Kurse in AAS, ICP-OES, ICP-MS, Aufschlusstechnik und Qualitätssicherung und ist Ihr Ansprechpartner bei applikativen Fragen zu diesen Techniken. Prof. Dr. Jürgen Kopitz Prof. Dr. Jürgen Kopitz unterrichtet Pathobiochemie an der Universität Heidelberg und leitet das Labor für biochemische Analysen in der Abteilung für Angewandte Tumorbiologie am Universitätsklinikum Heidelberg. Er arbeitet seit vielen Jahren mit PerkinElmer bei der Durchführung von LSC- Kursen zusammen. Dr. Ronald Edler Ronald Edler arbeitet seit mehr als 15 Jahren für PerkinElmer als Spezialist für die Detektion von Radionukliden mit dem Fokus auf der Flüssigszintillationsspektrometrie. Seine Aufgaben umfassen unter anderem die Applikationsunterstützung und Kundentrainings. Thomas Gotzoll Thomas Gotzoll arbeitet seit 1999 als Liquid Handling Spezialist für PerkinElmer. Sein Aufgabengebiet beinhaltet kundenspezifische Applikationsentwicklung, Support des Service-Teams in Europa bei Problemen mit LH Robotern, Kundenschulungen.

7 AKTUELLES KURSPROGRAMM Jedes Jahr im Herbst erscheint unser aktuelles Kursprogramm mit allen Terminen für das kommende Jahr. An dieser Stelle möchten wir das vielfältige Angebot unserer Kurse einmal in knapper Form präsentieren. Für weitergehende Informationen gibt es natürlich auch detaillierte Kursbeschreibungen. Neben unseren bewährten Kursen in unserer PerkinElmer Akademie in Rodgau bieten wir Ihnen auch maßgeschneiderte InHouse Trainings in Ihrem Labor an. Die Teilnehmer werden hierbei am eigenen Messplatz praxisgerecht ausgebildet. Dadurch sparen Sie kostspielige Reisezeit. Ausgewiesene Experten teilen ihr Wissen in Theorie und Praxis mit den Kursteilnehmern und können somit wertvolles Knowhow vermitteln. Auf Wunsch steht für jeden Kursteilnehmer ein eigener Laptop zu Verfügung, um den effizienten Umgang mit der Bedien-Software der Systeme zu erlernen. Die InHouse Trainings sind modular aufgebaut. Dies ermöglicht es uns, die Kurse maßgeschneidert an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Anmeldung: Kursbeschreibungen, Anmeldeunterlagen oder den aktuellen Stand der Kursbelegung erhalten Sie in unserem Schulungszentrum: PerkinElmer Akademie Telefon: Ferdinand-Porsche-Ring 17 Telefax: Rodgau Deutschland Unser hochkarätiges Produktportfolio umfasst: Molekular Spektroskopie (MS) Infrarot (FTIR & IR) Spektrometer UV/Vis & UV/Vis/NIR Raman Spektroskopie Thermische Analyse (TEA) Atomabsorptionspektrometer (AAS) Induktiv gekoppeltes Plasma (ICP-OES) ICP-Massenspektrometrie (ICP-MS) Gaschromatografie (GC und GC/MS) Flüssigchromatografie (LC und LC/MS) und vieles mehr OneSource Laboratory Services: The one you can count on: Vor-Ort-Services Lebenszyklusmanagement Vorbeugende Wartungen und Reparaturen Qualifizierung, Validierung und Kalibrierung Asset Management Asset Tracking und Überwachung Laborumzüge MV IT Services und vieles mehr 7

8 CHROMATOGRAFIE DATENVERARBEITUNG Chromera N Dauer: 5 Tage Der Kurs richtet sich an die Anwender der Chromera-Software. Methodenerstellung und Datenaufnahme Chromatogrammanalyse Parameteroptimierung der Methode Erstellen von Reportformaten Reintegration Kalibrierung (externer und interner Standard) Multilevel-Kalibration Arbeiten mit Sequenzen Datenausgabe- und Datensicherung Grundlagen der Gerätesteuerung Grafische Darstellung Zusatzprogramme TotalChrom N Dauer: 5 Tage Der Kurs richtet sich an die Anwender der TotalChrom-Software. Methodenerstellung und Datenaufnahme Chromatogrammanalyse Parameteroptimierung der Methode Erstellen von Reportformaten Reintegration Kalibrierung (externer und interner Standard) Multilevel-Kalibration Arbeiten mit Sequenzen Datenausgabe und Datensicherung Grundlagen der Gerätesteuerung Grafische Darstellung Zusatzprogramme TurboChrom SystemManager Client/Server* N Dauer: 3 Tage Der Kurs richtet sich an Systembetreuer von TurboChrom Client/Server, die für die Einrichtung von Benutzern und Geräten verantwortlich sind. Hintergrundinformationen zur Software Installation auf dem Server und den Clients Übersicht über die Client/Server Prozesse Konfiguration und Systemkonfiguration der Client/Server Software Einrichten einer Arbeitsumgebung Definition von Arbeitsgruppen Vergabe von Rechten Datensicherung Administrationstools Erkennen und Beheben von Störungen Konfigurationsdateien und Ausfallsicherheit Einrichten von Terminal Servern TurboChrom SystemManager Workstation* N Dauer: 3 Tage Der Kurs richtet sich an Systembetreuer von TurboChrom Workstation, die für die Einrichtung von Benutzern und Geräten verantwortlich sind. Hintergrundinformationen zur Software Installation auf dem Server und den Clients Übersicht über die Client/Server Prozesse Konfiguration und Systemkonfiguration der Client/Server Software Einrichten einer Arbeitsumgebung Definition von Arbeitsgruppen Vergabe von Rechten Datensicherung Administrationstools Erkennen und Beheben von Störungen Konfigurationsdateien und Ausfallsicherheit Einrichten von Terminal Servern FLÜSSIG- CHROMATOGRAFIE HPLC-Einführungskurs N Dauer: 4 Tage Der Kurs richtet sich an Berufsanfänger und HPLC-Anwender, die bislang mit der HPLC wenig oder gar nicht vertraut sind. Grundlagen der chromatografischen Trennung und ihrer Optimierung Funktionsweise der HPLC-Module Wartung Qualifizierung der HPLC-Anlage Fehlersuche IRIS-Spektrensoftware N Der Kurs richtet sich an Nutzer der IRIS-Software mit ersten Kenntnissen im Umgang dieser Software. Aufbau der Software Aufnahme und Speichern von Spektren Vergleichen von Spektren Aufbau von Spektrenbibliotheken Automatisierung und Zusammenarbeit mit TotalChrom GASCHROMATOGRAFIE GC-Einführungskurs N Dauer: 4 Tage Der Kurs richtet sich an Berufsanfänger und GC-Anwender, die bislang mit der GC wenig oder gar nicht vertraut sind. Grundlagen der chromatografischen Trennung und ihrer Optimierung Funktionsweise der Gaschromatografen Injektionstechniken Trennsäulen Detektoren Dampfraumanalyse Qualitative und quantitative GC Fehlersuche und Wartung GC-Headspace N Der Kurs richtet sich an Anwender, die bereits mit der quantitativen Gaschromatografie in Spritzen- Injektionstechnik vertraut sind und ihre Kenntnisse auf dem Gebiet der Dampfraumanalyse ausweiten wollen. Grundlagen der Headspace-Dosierung Verschiedene Auswertemethoden Funktion, Anwendung und Optimierung systemspezifischer Parameter Instrumentierung, Wartung und Fehlersuche Beurteilung von Analysenergebnissen Workshop Thermodesorption* N Dauer: 1,5 Tage Der Kurs richtet sich an Anwender der Thermodesorptions-GC. Grundlagen der Gerätetechnik Mögliche Geräteausstattungen Auswahl der Adsorbentien Erarbeiten von Messstrategien Kalibrierung von Thermodesorptionssystemen GC/MS TurboMass/Clarus MS N Dauer: 4 Tage Der Kurs richtet sich an Anwender des GC/MS-Systems TurboMass/Clarus MS mit Elektronenstoßionisation. Theoretische Grundlagen der GC/MS (Arten von Ionisierung und Massentrennung, Fragmentierungsregeln) Anwendung der Betriebssoftware (Tuning, Datenaufnahme, Datenauswertung, Quantifizierung, Bibliotheksuche und Reporterstellung) Fehlersuche und Wartung * Kurs auf Anfrage 8

9 ANORGANISCHE ANALYTIK ATOMABSORPTIONS- SPEKTROMETRIE AAS-Einführungskurs N Dauer: 3 Tage Im AAS-Einführungskurs wird der Umgang mit PerkinElmer AAS Geräten in der Flammen- und der Grafitrohrofen- Technik geschult. Grundlagen der AAS Umgang mit der AA-WinLab-Software Parameteroptimierung der Methode Methodenentwicklung und -Optimierung in der Flammen-AAS Methodenentwicklung und Optimierung in der Grafitrohrofen-AAS Standardaddition Wartung und Pflege der Geräte Untergrundkompensation THGA-Methodenentwicklung N Die Methodenerstellung in der Grafitrohrofen-AAS wird anhand praktischer Beispiele geübt. Hierzu hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Proben mitzubringen. Methodenerstellung und -Optimierung Einsatz von Matrix-Modifiern Bewertung und Interpretation von Analysensignalen Datennachberechnung Fehlersuche Hinweise zur Analysentechnik im Spuren- und Ultraspurenbereich FIMS/FIAS/FIAS-Furnace N In diesem Kurs werden die Hydridund die Kaltdampftechnik-AAS zur nachweisstarken Untersuchung der Hydridbildner (As, Sb, Se, Bi, Te) und Hg behandelt. Einführung in die FIAS-Technik Quecksilberbestimmung mit FIMS FIAS-Furnace-Technik FIFU SMS-100 Workshop N In dem Seminar wird die selbstständige und praxisgerechte Analyse von Quecksilber in Feststoffproben geübt. Einführung in die Quecksilberanalytik Messprinzip und Aufbau des Analysators Umgang mit der Software Methodenentwicklung in der Praxis Analysendurchführung Fehlersuche und Wartung WinLab 32-Software für AA N Ziel des Kurses ist der schnelle und sichere Umgang mit der leistungsfähigen Bediensoftware. Aufbau der Software Erstellen von Arbeitsoberflächen Nutzen der Empfohlenen Bedingungen Umgang mit dem Methodeneditor Probenlisten Nachberechnen von Daten Automatische Methodenentwicklung Umgang mit dem Datenmanager AUFSCHLUSSTECHNIK Probenvorbereitung/ Aufschlusssysteme N Der Kurs richtet sich an Anwender des Multiwave 3000 Aufschlusssystems. Grundlagen der Aufschlusstechnik Methodenentwicklung Parameteroptimierung Wartung und Reinigung Zubehör ICP-OES Optima-Einführungskurs N Dauer: 3 Tage Der Kurs behandelt den praxisgerechten Umgang mit der ICP-OES-Technik. Grundlagen der ICP-OES Apparativer Aufbau Methodenentwicklung Umgang mit Interferenzen Analysendurchführung Fehlersuche Diagnose und Wartung Optima-Fortgeschrittenenkurs N Die Methodenerstellung in der ICP- OES wird anhand praktischer Beispiele geübt. Hierzu hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Proben mitzubringen. Messungen in anspruchsvoller Matrix (Organische Proben, Edelmetallanalytik, Proben mit hohem Salzgehalt) Spektrale Korrektur mit MSF Übersichtsanalytik Verkürzung der Analysenzeiten Arbeiten mit dem Hydrid-Kit WinLab 32-Software für ICP N Ziel des Kurses ist der schnelle und sichere Umgang mit der leistungsfähigen Bedien-Software. Aufbau der Software Erstellen von Arbeitsoberflächen Umgang mit dem Methodeneditor Probenlisten Auswerten von Spektren Nachberechnen von Daten MSF UDA Umgang mit dem Datenmanager ICP-MS NexION 300 N Dauer: 5 Tage Der Kurs richtet sich an alle Anwender des NexION 300 ICP-MS. Grundlagen der ICP-MS NexION 300 Hard- und Software Instrument Setup und Performance Tests Interferenzen Methodenentwicklung Spezielle Analysenverfahren und Zubehöre Fehlersuche Reprocessing und Ergebnisbericht Beseitigung von Interferenzen mit der Universal-Zelltechnik MATERIAL- CHARAKTERISIERUNG UV/VIS-SPEKTROMETRIE UV-WinLab-Software N Der Kurs richtet sich an Anwender von Perkinelmer UV/Vis-Spektrometern. Ziel ist das selbstständige Arbeiten mit Spektometer und Software. Grundlagen der UV/Vis-Spektrometrie Aufbau und Bedienung der UV- WinLab-Software (Installation und Administration, Spektren- und Wellenlängenaufnahme, Quantitative Bestimmung, Kinetische Messungen, Auswertung und Speichern von Daten, Erstellen von Methoden und Reports, Gerätevalidierung) und Aufbau des Spektrometers. FLUORESZENZ- SPEKTROMETRIE FL-WinLab-Software* N Der Kurs führt den Anwender in die Fluoreszenz-Spektrometrie unter Verwendung der FL-WinLab-Software ein. Grundlagen und Praxis der Fluoreszenz- Spektrometrie FL-WinLab Allgemeine Funktionen FL-WinLab Applikationen * Kurs auf Anfrage 9

10 MATERIALCHARAKTERISIERUNG INFRAROT- SPEKTROMETRIE IR-Basiskurs N Der Kurs richtet sich an IR-Anwender mit geringen Vorkenntnissen. Ziel ist es, Fest- und Flüssigproben selbstständig zu präparieren, dies IR-spektrometrisch zu vermessen, die Spektren zu beurteilen und erste Auswertungen vorzunehmen. Einführung in die IR-Spekrometrie Optimierung der Messparameter in Abhängigkeit von der analytischen Aufgabenstellung Techniken zur Probenvorbereitung Präparation und Messung von Feststoffen mit der KBr-Presstechnik und der ATR-Technik Präparation und Messung von Flüssigkeiten und Lösungen Spektrenoptimierung und Auswertung mit Hilfe der rechnerunterstützten IR- Spektroskopie Einstieg in die IR-Spektreninterpretation Quantitative IR-Analyse Quantitative IR-Analyse mit Spectrum Quant N Der Kurs wendet sich an Anwender des IR-Programms Spectrum Quant. Die Grundlagen der quantitativen IR- Spektrometrie Methodenentwicklung Kalibration mit externem und internem Standard Die Kalibration, ihre Kennwerte und deren Bewertung Änderung einer Methode Das Ergebnis als Ausdruck, bzw. Datei Einführung in die Spectrum Software N Ziel dieses Kurses ist die selbstständige Bearbeitung von Routineaufgaben mit dem PC-gesteuerten FTIR-Messplatz. Softwareaufbau und Dateienstruktur in Spectrum f. Windows Einrichten des eigenen Arbeitsplatzes Spektrenaufnahme und Funktionen zur Optimierung/Änderung von Systemparametern Grundfunktionen der Spektrenbearbeitung Der Lernmodus Differenzspektroskopie Spektrenvergleich, Optimierung und Wertung Bibliotheksuche Bandenauswertung und einfache quantitative Spektrenauswertung Qualitätskontrolle mit IR N Der Kurs richtet sich an FTIR-Anwender mit Aufgaben in der Qualitätskontrolle. Es werden hierbei Kenntnisse zum Einsatz der FTIR-Spektrometer in einem QC/QA- Umfeld vermittelt. Begriffe und Regelwerke Besonderheiten der FTIR-Spektroskopie in der Qualitätskontrolle Maßnahmen und Werkzeuge zur Validierung und Qualifizierung eines FTIR-Messplatzes Praktische Umsetzung einer Instrument Performance Verification Beurteilung der Spektrenqualität Rechnerunterstützter Spektrenvergleich mit COMPARE Quantitative Analyse in einem QC/ QA-Umfeld Verwendung von Methoden und Prozeduren IR-Spektreninterpretation N Der Kurs richtet sich an Anwender, zu deren Aufgabe die qualitative Stoffanalyse mittels IR-Spektroskopie gehört. Grundlagen der IR- Spektreninterpretation Allgemeine Vorgehensweise bei der qualitativen Spektreninterpretation Spektreninformation zum Molekülgerüst Funktionelle Gruppen und ihre IR-spektroskopischen Erkennungsmerkmale Carbonylderivat im IR-Spektrum Spektreninformationen in der Polymeranalytik Spektrenbearbeitung und -optimierung für die Interpretation bzw. Substanzidentifikation Umsetzung der interpretativen Bibliotheksuche Rechnerunterstützte Bibliotheksuche mit Spectrum Search Plus* N Der Kurs richtet sich an Anwender des IR-Anwenderprogramms Spectrum Search Plus. Ziel ist die selbstständige Durchführung von optimierten Bibliotheksuchen. Die interpretative Bibliotheksuche Womit kann das Suchergebnis beeinflusst und wie kann dieser Einfluss genutzt werden? Identitätssuche mit Euclidian-Search Das Suchergebnis Erstellen eigener Bibliotheken mit Blick auf optimale Suchergebnisse Werkzeuge zur Bibliothekpflege und der Anwendung NIR-Einführungskurs* N Der Kurs richtet sich an NIR- Anwender mit wenig Erfahrung bei der Entwicklung chemometrischer Methoden. Der Anwender wird mit dem Programm Quant+ in die Lage versetzt, chemometrische Methoden für die Probenqualifizierung und -quantifizierung zu erstellen, zu validieren und analytische Aufgaben damit zu erledigen. Die Grundlagen der NIR-Spektrometrie Die Grundlagen der Chemometrie Aufnahmetechniken in der NIR- Spektrometrie Erstellung chemometrischer Methoden mit Quant+ THERMISCHE ANALYSE DSC-Einführungskurs N Der Kurs richtet sich an Berufsanfänger und Anwender mit geringen Kenntnissen in der Thermischen Analyse. Ziel ist das selbstständige Arbeiten mit den DSC- Messsystemen von PerkinElmer. Grundlagen der Thermischen Analyse Messprinzip DSC Einfluss auf die Messdaten Basislinienoptimierung Kalibrierung Probenvorbereitung Messparameter Datenauswertung Fehlersuche Einführung in die Thermogravimetrie* N Der Kurs wendet sich an Anwender eines TGA-Messplatzes von PerkinElmer. Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, den Einfluss verschiedener Parameter auf das Messergebnis abzuschätzen und selbstständig mit dem TGA-System zu arbeiten. Grundlagen der Thermogravimetrie und deren Anwendung Systemaufbau und Grundprinzip des TGA-Messplatzes Parameterauswahl und -Optimierung Kalibrieren eines TGA-Messplatzes Bedienung der TGA-Anwendersoftware Messwertbeurteilung Praktische Fehlersuche/-abhilfe Einsatz von TGA-Kopplungssystemen Pyris-Software N Der Kurs richtet sich an Anwender der Pyris-Software mit Grundkenntnissen in der Thermischen Analytik. Betriebssystem Windows XP als Basis Aufbau der Anwendersoftware Methodeneditor Datenerfassung Multitasking-Betrieb Datenoptimierung und Datenauswertung Kalibrierung On-Line Dokumentation * Kurs auf Anfrage 10

11 LIFE SCIENCES FLÜSSIGSZINTILLATIONS- ZÄHLUNG LSC-Grundkurs N Dauer: 3 Tage Der Kurs vermittelt die Grundlagen der Flüssigkeitsszintilationszählung und wendet sich an Teilnehmer, die mit den Geräten im Labor praktisch arbeiten und die Systeme optimal einsetzen wollen. Beta-Strahler Flüssigkeitsszintilationszähler Allgemeine Grundlagen Beta-Spektren Probenaufbereitung Quench Doppelmarkierung Gamma-Messung Cerenkov-Messung LSC-Aufbaukurs N Der Kurs wendet sich an Teilnehmer, die mit den Grundlagen der Flüssigkeitsszintilationszählung vertraut sind und spezielle Erkenntnisse vertiefen möchten. Verfahren zur Ermittlung des Probenquenchs Farbquench-/Korrektur Alpha/ Beta-Diskriminierung Doppelmarkierung LSC & Chemilumineszenz Spezielle Probleme bei der Probenaufbereitung Behandlung kundenspezifischer Fragestellungen Low-Level Messungen LSC Basic Course (English) LSC Advanced Course (English) N / N Dauer: 3 Tage (basic) / 2 Tage (adv.) These courses are designed to present an overview of the use of LSC for quantitative measurement of radioactivity in a wide range of sample types including liquids, solids, filter membranes and surface monitoring (swipes). The theory of nuclear decay, nuclear detection, quench and quench correction, cocktails, cocktail selection and sample preparation methods will be discussed. The course will include laboratory sessions with exercises in protocol setup, quench curve preparation, direct and indirect DPM measurements, analysis of unknown samples, and IPA. Practical tips and hints on instrument optimization and sample analysis will also be presented. OXIDIZER Oxidizer-Workshop* N Der Workshop richtet sich an Anwender des Verbrennungsautomaten Tri Carb 307. Geschichte und Entwicklung der Probenverbrennung Ablauf der Verbrennung Aufstellung, Entlüftung und Gerätefunktion des Oxidizers Reinigung und Wartung SOP Bedienung des Verbrennungsgerätes Tri Carb 307 Funktionsüberprüfung des Oxidizers Erstellung von Quench-Eichkurven zur Bestimmung der absoluten Radioaktivität von Verbrennungsproben Probenvorbereitung für die Verbrennung Kostenvergleich zwischen Verbrennung und Digestion von radioaktiven (3H, 14C) Proben tierischen Ursprungs zur anschließenden LSC-Messung Praktische Übungen am Verbrennungsgerät mit Problemproben LIQUID HANDLING MultiPROBE II / Janus-Grundkurs* N Dauer: 3 Tage Der Kurs richtet sich an Berufsanfänger und MultiPROBE II-Anwender, die bislang mit automatisierten Liquid Handling Anwendungen wenig oder gar nicht vertraut sind. Allgemeine Grundlagen Systemaufbau und Systempflege Liquid Handling Theorie Aufbau der WinPREP-Software Methodenerstellung in WinPREP Systemgenauigkeit und Performance Workshop MultiPROBE II / Janus-Aufbaukurs* N Der Kurs richtet sich an MultiPROBE II-Anwender, die bereits Kenntnisse und Erfahrung in Anwendung und Methodenerstellung haben. Erweiterte WinPREP- Methodenerstellung Einsatz von Variablen Schleifenprogrammierung Umgang mit Benutzerfunktionen Erstellen und Einbinden von Arbeitslisten für das Hitpicking Methoden zur Genauigkeitsoptimierung Grundlagen der MSL-Skript- Programmierung Workshop LABORKOMPETENZ UND MANAGEMENT QUALITÄTSSICHERUNG Qualitätssicherung im analytischen Labor N Der Kurs richtet sich an Labormitarbeiter, die sich mit Qualitätsfragen beschäftigen. Qualitätsgedanke Statistik für Anwender Validierung von Analysenmethoden Validierungsparameter Kontrollkarten Systemchecks, Qualifizierung und vorbeugende Wartung von Analysensystemen Hinweise zur Akkreditierung MS Excel 2007/2010 für Labormitarbeiter N Der Kurs richtet sich an alle, die mit den erhaltenen Messwerten in MS-Excel weitere Auswertungen und Bewertungen vornehmen wollen und im Umgang mit Excel wenig Erfahrung haben. Das Rechnen in der Tabelle (Formeln, Zellbezüge und Funktionen) Einsatz von Funktionen (aus Mathematik, Statistik und Logik) Möglichkeiten zur Visualisierung von Messergebnissen (Diagrammassistent) Wir übernehmen Daten (aus einer Tabelle, aus einer Datei) Steuerelemente erleichtern das Arbeiten in Tabellen Datenauswahl (Filter) COMPLIANCE Workshop Qualifizierung von Analysensystemen* N In diesem Workshop wird die Qualifizierung von Analysengeräten erlernt. Die Begriffe und gesetzlichen Grundlagen werden am Vormittag leicht verständlich erläutert. Anschließend wird die praktische Durchführung der Qualifizierung und deren Dokumentation an realen Systemen (Wasserbad, HPLC) geübt. Grundlagen der Qualitätssicherung im Labor Prüfmittelüberwachung Regelwerke zur Qualifizierung Qualitätspyramide nach USP <1058> DQ, IQ, OQ, PQ Planung, Durchführung und Dokumentation der Qualifizierung Workshop * Kurs auf Anfrage 11

12 ÜBER PERKINELMER Für Menschen. Für die Umwelt. Für das gemeinsame Ziel einer bessereren Zukunft. PerkinElmer ist eines der weltweit führenden Technologieunternehmen, das im Jahr 2012 bereits sein 75-jähriges Bestehen feiert. Mit seinen Produkten und Dienstleistungen setzt sich PerkinElmer konsequent für eine Verbesserung der Lebensqualität ein. In den zwei Geschäftsbereichen Human Health und Environmental Health arbeiten weltweit mehr als Mitarbeiter daran, für unsere Kunden innovative Produkte zu entwickeln, die höchsten Ansprüchen an Präzision und Qualität genügen. Die Entwicklungen von PerkinElmer im Bereich der Humanmedizin sorgen durch schnellere Diagnosen, effizientere Therapien und bessere Resultate für Verbesserungen im Gesundheitswesen. Unsere Produkte im Bereich Environmental Health tragen dazu bei, unsere Umwelt zu schützen, Ressourcen zu schonen und Umwelt- sowie Gesundheitsgefahren zu minimieren. Von sicherem Spielzeug und sauberem Wasser bis hin zu weniger Emissionen und mehr erneuerbaren Energien. Wir wissen, dass eine sichere und saubere Welt von morgen davon abhängt, wie wir heute handeln. Durch Forschung, Innovation und Fachwissen haben wir uns der Umwandlung von Risiken in Sicherheit, von Unerforschtem in Wissen und von Ideen in konkrete Maßnahmen verschrieben für eine gesunde Gegenwart und eine bessere Zukunft. Wir sind weltweit in 150 Ländern vertreten. Von unseren Produkten sind drei Viertel Nummer eins oder Nummer zwei in ihrem Markt. Dank unseres breiten Produktportfolios können wir Kunden aus unterschiedlichsten Industriezweigen umfassende Lösungen anbieten und sind in vielen verschiedenen Märkten aktiv. Dazu gehören die Pharma-, Chemie- und Lebensmittelindustrie, aber auch Forschungslaboratorien an Universitäten, Umweltlabore und Laborärzte. PerkinElmer, Inc. 940 Winter Street Waltham, MA USA P: (800) or (+1) Eine vollständige Liste unserer weltweiten Niederlassungen finden Sie unter Copyright 2011, PerkinElmer, Inc. Alle Rechte vorbehalten. PerkinElmer ist eine eingetragene Marke von PerkinElmer, Inc. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber _DEU_01

Jan-Dez 2011. PerkinElmer. Akademie. Kurstermine

Jan-Dez 2011. PerkinElmer. Akademie. Kurstermine Jan-Dez 2011 PerkinElmer Akademie Kurstermine PerkinElmer Akademie. Sehr geehrte Kundinnen, sehr geehrte Kunden, vor einem Jahr wurde aus unserer Technischen Schule die. Das erweiterte Kursangebot zu Themen

Mehr

MEHR WISSEN DURCH TRAINING. PerkinElmer Akademie Kursbroschüre 2013 Erfahrung. Kompetenz. Praxisnähe.

MEHR WISSEN DURCH TRAINING. PerkinElmer Akademie Kursbroschüre 2013 Erfahrung. Kompetenz. Praxisnähe. PerkinElmer Akademie Kursbroschüre 2013 Erfahrung. Kompetenz. Praxisnähe. MEHR WISSEN DURCH TRAINING GRUSSWORT Liebe Freundinnen und Freunde der PerkinElmer Akademie, es war ein weit vorausschauender und

Mehr

Bruker Optik Fortbildungskursen

Bruker Optik Fortbildungskursen Ok FT-IR/NIR- und Raman-Spektroskopie Ihre Einladung zu den Bruker Optik Fortbildungskursen Liebe Kundin, lieber Kunde, liebe FT-IR/NIR- und Raman-Interessierte, hiermit laden wir Sie ganz herzlich zu

Mehr

Kursprogramm. Education for Excellence www.aac.education. Chromatographie und Massenspektrometrie. Kurse für Einsteiger und Interessenten

Kursprogramm. Education for Excellence www.aac.education. Chromatographie und Massenspektrometrie. Kurse für Einsteiger und Interessenten Kursprogramm Chromatographie und Massenspektrometrie Kurse für Einsteiger und Interessenten Intensivkurs Gaschromatographie Intensivkurs GC-MS Probenvorbereitung in der Gaschromatographie Einführung in

Mehr

Thomas Ritzengruber-Marlovits

Thomas Ritzengruber-Marlovits Personalprofil Thomas Ritzengruber-Marlovits Consultant E-Mail: thomas.ritzengruber-marlovits@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 1994 Technologisches Gewerbemuseum Wien, Abitur in

Mehr

NOVIA-Fernlehrgänge. Werden Sie zertifizierter Laborexperte! www.provadis-novia.de

NOVIA-Fernlehrgänge. Werden Sie zertifizierter Laborexperte! www.provadis-novia.de NOVIA-Fernlehrgänge NOVIA Fernlehrgang Laborexperte Werden Sie zertifizierter Laborexperte! Machen Sie sich fit für neue berufliche Perspektiven im Einklang mit Beruf und Familie www.provadis-novia.de

Mehr

Unity Lab Services Training Courses

Unity Lab Services Training Courses Unity Lab Services Training Courses the key to your laboratory s success Trainingskurse 2012 Austria, Dionex Products Invest in Yourself Liebe Dionex-Anwender 2011 war für Dionex ein sehr ereignisreiches

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort

Inhaltsverzeichnis. Vorwort V Vorwort XI 1 Grundlagen der Analytischen Chemie 1 1.1 Gegenstand und Bedeutung in der Gesellschaft 1 1.1.1 Historisches 1 1.1.2 Der Analytiker als wissenschaftlicher Detektiv 2 1.1.3 Aufgabenbereiche

Mehr

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015

Presse-Information. Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten A-D-15007 07.07.2015 Presse-Information A-D-15007 07.07.2015 Seit 25 Jahren nah am Kunden: zwei Erfolgsgeschichten Technische Büros Berlin und Jena bieten zum Jubiläum interessante Einblicke / Kontinuierliches Wachstum und

Mehr

Optikentwicklung mit ZEMAX

Optikentwicklung mit ZEMAX Optikentwicklung mit ZEMAX Seminarreihe 2015 Veranstaltet vom Ingenieurbüro Dr. Türck in Zusammenarbeit mit Optec-Berlin-Brandenburg (OpTecBB) e.v. Kompetenznetz für Optische Technologien ZEMAX ist eingetragenes

Mehr

Position: Forschung/Entwicklung - Profil-Nr.: 44764 Seite 1 von 5

Position: Forschung/Entwicklung - Profil-Nr.: 44764 Seite 1 von 5 Position: Forschung/Entwicklung - Profil-Nr.: 44764 Seite 1 von 5 Titel: Geschlecht: Alter: Nationalität: Familienstand/Kinder: Führerschein/Auto: Gewünschter Arbeitsort/Bundesland: Arbeitszeit pro Woche

Mehr

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server : FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung Motivation für die Vernetzung von Spektrometern Weiterhin wachsender Bedarf für schnelle Analysenmethoden wie NIR Mehr Kalibrationen werden

Mehr

2014 Qualitätsmanagement-Fachkraft, TÜV GMP-Auditor, ECA GMP-Compliance Manager, ECA

2014 Qualitätsmanagement-Fachkraft, TÜV GMP-Auditor, ECA GMP-Compliance Manager, ECA Personalprofil Ewald Hildebrandt Consultant E-Mail: ewald.hildebrandt@arcondis.com AUSBILDUNG 2011 Dipl. Ing (FH) Biotechnologie/Chemietechnik 2000 Allgemeine Hochschulreife BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2012

Mehr

Client Management Ausbildung. Übersicht über unser Trainingsangebot

Client Management Ausbildung. Übersicht über unser Trainingsangebot Client Management Ausbildung Übersicht über unser Trainingsangebot 29. April 2014 Inhalt 1 Basisschulungen... 3... 3 MDM Basisschulung... 3 DSM Endanwender Focus Days... 3 2 Workshops für Fortgeschrittene...

Mehr

Castolin Schulungszentrum Ihr Schulungspartner für Verschleißschutz, Reparatur und Verbindungstechnik

Castolin Schulungszentrum Ihr Schulungspartner für Verschleißschutz, Reparatur und Verbindungstechnik Castolin Schulungszentrum Ihr Schulungspartner für Verschleißschutz, Reparatur und Verbindungstechnik Kursangebot 2015 Stronger, with Castolin Eutectic Unser Schulungszentrum bietet Ihnen : ein erfahrenes

Mehr

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket

Services PAS X SERVICES. Das komplette Dienstleistungspaket Services PAS X SERVICES Das komplette Dienstleistungspaket Consulting Werum verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der Definition und Optimierung von Geschäftsprozessen. Zum Beratungsangebot von Werum

Mehr

Online Kalender Reinraum und GxP 10_2015. Messen Fachtagungen Events 2015

Online Kalender Reinraum und GxP 10_2015. Messen Fachtagungen Events 2015 Messen - Fachtagungen Online Kalender Reinraum und GxP 10_2015 Messen Fachtagungen Events 2015 Hygieni-Con Veranstaltungsdatum: 19.-21. Oktober 2015 Veranstalter: Hygienic Design Weihenstephan Akademie

Mehr

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT

Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen. Adaptive Bearbeitung. System-Integration BCT Individuell verformte Werkstücke automatisch bearbeiten. In-Prozess Scannen Adaptive Bearbeitung System-Integration BCT BCT Automatisierte Bearbeitung individuell verformter Werkstücke. BCT GmbH ist ein

Mehr

Massgeschneiderte Weiterbildung Brugg Cables Academy.

Massgeschneiderte Weiterbildung Brugg Cables Academy. Massgeschneiderte Weiterbildung Brugg Cables Academy. Unser Wissen und unsere Erfahrungen für Ihren Erfolg. Wissen und Erfahrungen sind Grundlagen für den erfolgreichen Betrieb technischer Anlagen. Daher

Mehr

Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker?

Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Wer ist Joachim M. Hecker? Eckdaten Eckdaten - Gründungsjahr - 1996 Gründungsjahr 1996 - Geschäftstätigkeit - Beratung Geschäftstätigkeit - Training - Coaching Beratung - Training

Mehr

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot.

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. Stellenanzeigen Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. > Projektingenieur Automation (m/w) Kennziffer 21/2011 > Entwicklungsingenieur Verpackungsanlagen (m/w) Kennziffer 25/2011

Mehr

Schulungsangebot XS-BPM. Gebiet Kurs Niveau

Schulungsangebot XS-BPM. Gebiet Kurs Niveau Schulungsangebot Bisher war die Optimierung von Geschäftsabläufen durch den Einsatz von Workflowlösungen stets mit hohen Kosten verbunden. Mit der Anwendung von ist es nun möglich, Prozesse beliebiger

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1.

Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. Sehr geehrte Damen und Herren, anbei finden Sie eine Übersicht unserer aktuellen SWIFTNet Interface Kursinhalte: 1. SWIFTNet FileAct 2. Managing SWIFT Alliance Gateway 3. SWIFT Alliance Access Administration

Mehr

OMICRON Monitoringlösungen

OMICRON Monitoringlösungen OMICRON Monitoringlösungen Teilentladungsmonitoring - Genauigkeit und Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau M/G Monitoringlösungen von OMICRON Warum Monitoring? Hochspannungsanlagen altern im Verlauf ihres

Mehr

MaxDB-Schulungsthemen

MaxDB-Schulungsthemen MaxDB-Schulungsthemen Ein Überblick über unser Angebot Allgemeine Hinweise zu unseren Schulungen Die Schulungen finden in der Regel als Inhouse Schulungen bei den interessierten Unternehmen statt. Die

Mehr

Profil / CV / Resume. Thomas Schimoneck Diplom-Informatiker (FH) Persönliche Daten. Alter Familienstand Nationalität Sprachen Beruflicher Status

Profil / CV / Resume. Thomas Schimoneck Diplom-Informatiker (FH) Persönliche Daten. Alter Familienstand Nationalität Sprachen Beruflicher Status Profil / CV / Resume Diplom-Informatiker (FH) Persönliche Daten Alter Familienstand Nationalität Sprachen Beruflicher Status 36 Ledig deutsch deutsch, englisch, französisch Freiberuflicher IT- Berater,

Mehr

AG 3 Labor Stand 28.01.2013 Seite: 1 von 5 Gerätequalifizierung. Leitfaden zur Gerätequalifizierung

AG 3 Labor Stand 28.01.2013 Seite: 1 von 5 Gerätequalifizierung. Leitfaden zur Gerätequalifizierung AG 3 Labor Stand 28.01.2013 Seite: 1 von 5 Leitfaden zur Vorbemerkung Der Leitfaden soll einen schnellen Überblick für den ergebnissicheren Einsatz von analytischen Hilfsmitteln, Messgeräten und Messsystemen

Mehr

Nadine Martini. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2003 Diplom-Biochemikerin. 1994 Naturwissenschaftlich-technisches Gymnasium, Abitur

Nadine Martini. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2003 Diplom-Biochemikerin. 1994 Naturwissenschaftlich-technisches Gymnasium, Abitur Personalprofil Nadine Martini Consultant E-Mail: nadine.martini@arcondis.com AUSBILDUNG 2003 Diplom-Biochemikerin 1994 Naturwissenschaftlich-technisches Gymnasium, Abitur BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2013

Mehr

Wirkstoffgehalt Bestimmung in der Produktion

Wirkstoffgehalt Bestimmung in der Produktion Wirkstoffgehalt Bestimmung in der Produktion Nadja Doll Anwendung des Fette NIR-CheckMasters Dipl. Ingenieur Pharmatechnik (FH) a Novartis company Agenda Einleitung Aufgabenstellung / Fragestellung Verwendete

Mehr

OMICRON Monitoringlösungen

OMICRON Monitoringlösungen OMICRON Monitoringlösungen Teilentladungsmonitoring Genauigkeit und Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau M/G Ausfälle vermeiden durch Fehlerfrüherkennung Warum Monitoring? Hochspannungsanlagen altern im

Mehr

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen

Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen Roche Diagnostics Service Oft sind es die kleinen Dinge, die Großes bewegen 2 Was wir glauben Roche ist ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich der Diagnostik. Wir konzentrieren uns darauf, medizinisch

Mehr

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen)

Özlem Hasani. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG. 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) Personalprofil Özlem Hasani Consultant E-Mail: oezlem.hasani@arcondis.com AUSBILDUNG 2008 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Hochschule Furtwangen, D-Furtwangen) 2007 Praktikum im IT Delivery

Mehr

Sprach- und Kommunikationstraining Englisch für das Medical Business

Sprach- und Kommunikationstraining Englisch für das Medical Business Sprach- und Kommunikationstraining Englisch für das Medical Business Angelika Pfirrmann ist ausgebildete Diplom- Dolmetscherin und spricht fließend Englisch, Spanisch und Französisch. Sie hat viele Jahre

Mehr

Leistungskatalog. Laborservices Zentrales Labor

Leistungskatalog. Laborservices Zentrales Labor Leistungskatalog Laborservices Zentrales Labor Zentrales Labor für Prozesskontrolle, Analytik und Präparationsentwicklung Labor für physikalisch-chemische Analysen im Industriepark Werk Bobingen Jahrzehntelange

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... Inhalt MS Windows Server 2008 R2 Grundlagenseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... 2 MS Windows Server 2008 R2 Aufbauseminar für IT-Betreuung und Systemadministration... 3 Patchmanagement

Mehr

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität:

Profil Agent. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Profil Agent Personenbezogene Daten Name: Michael Raiss, Staatl. gepr. Kaufmännischer Assistent f. Informationsverarbeitung Jahrgang: 1982 Nationalität: Deutsch Fremdsprachen: Englisch (Wort und Schrift)

Mehr

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey

Seminare 2015 Sylke Rebelsky-Gey Neu im Programm! wave Facilities Mit waveware arbeiten Sie mit einem mächtigen Instrument, das Ihnen bei der Planung, Optimierung und Analyse aller kostenrelevanten Vorgänge rund um beliebige Objekte schnell,

Mehr

2013 CAPM Preparation Course (AB & P) Zertifizierter Computervalidierungs-Beauftragter (Concept Heidelberg)

2013 CAPM Preparation Course (AB & P) Zertifizierter Computervalidierungs-Beauftragter (Concept Heidelberg) Personalprofil Daniel Senn Consultant E-Mail: daniel.senn@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Biosystem-Informatik (Duale Hochschule

Mehr

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg

Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ Services. Technisches Büro / Service Competence Center. Würzburg Antriebstechnik \ Antriebsautomatisierung \ Systemintegration \ s Technisches Büro / Competence Center Würzburg 2 SEW-EURODRIVE Driving the world SEW-EURODRIVE-Antriebstechnik hält die Welt in Bewegung.

Mehr

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa

Rowa Automatisierungssysteme. Innovationen im Medikamentenmanagement. Rowa Rowa Automatisierungssysteme Innovationen im Medikamentenmanagement Rowa R 03 UNSERE VISION Mit jeder technologischen 68 möchten wir dazu beitragen, die Sicherheit und Wirtschaftlichkeit in der Gesundheitsversorgung

Mehr

Service und Dienstleistungen. Wir sorgen für höchste Sicherheit in Verbindung mit hoher Wirtschaftlichkeit und größtem Komfort

Service und Dienstleistungen. Wir sorgen für höchste Sicherheit in Verbindung mit hoher Wirtschaftlichkeit und größtem Komfort World Class Power Solutions Service und Dienstleistungen Wir sorgen für höchste Sicherheit in Verbindung mit hoher Wirtschaftlichkeit und größtem Komfort 2 BENNING World Class Power Solutions Service -

Mehr

WELTWEIT VOR ORT STETS AN IHRER SEITE. Unsere individuellen Serviceleistungen.

WELTWEIT VOR ORT STETS AN IHRER SEITE. Unsere individuellen Serviceleistungen. WELTWEIT VOR ORT STETS AN IHRER SEITE. Unsere individuellen Serviceleistungen. FIELD SERVICE ERSATZTEILE PRÄZISE AUF IHREN BEDARF ABGESTIMMT: DIE MEDISEAL SERVICE-MODULE WERKZEUGE & FORMATE UPGRADES INSPEKTION,

Mehr

UT Netzwerkdienste. Administration Beratung Ausbildung Schulung. Trainings, Seminare und Workshops

UT Netzwerkdienste. Administration Beratung Ausbildung Schulung. Trainings, Seminare und Workshops UT Netzwerkdienste Administration Beratung Ausbildung Schulung Trainings, Seminare und Workshops Trainings und Seminare Seite 1 Schulungen, Seminare, Trainings und Workshops Die im Folgenden gelisteten

Mehr

Universitätslehrgang "Qualitätssicherung im chemischen Labor"

Universitätslehrgang Qualitätssicherung im chemischen Labor Universitätslehrgang "Qualitätssicherung im chemischen Labor" 1. Einleitung und Zielsetzung Laborakkreditierung auf Basis internationaler Vereinbarungen und Normen gewinnt im Hinblick auf die weltweite

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation 01 Vorstellung Kaupisch ITC-Solution bietet seit 1990 innovative und individuelle Lösungen in den Bereichen der Informationstechnologie und Telekommunikation. Der Kundenstamm umfasst

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen

OMNITRACKER Trainingstermine und -beschreibungen Mit diesem Training legen Sie das Fundament der erfolgreichen OMNITRACKER Administration und Konfiguration. Das Training behandelt die Grundlagen aller wesentlichen Funktionsbereiche. Es vermittelt Ihnen

Mehr

Workshop-Angebot 2012

Workshop-Angebot 2012 Unter dem Label INDIVIDUAL TRAINING können wir Ihnen eine Vielzahl von kompakten Workshops über interessante Themen rund um CAD anbieten. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen und setzen Ihr neu erlangtes

Mehr

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG

AdWords Professional Kurs. by netpulse AG AdWords Professional Kurs by netpulse AG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Kursaufbau... 3 Google zertifizierter AdWords-Spezialist... 3 Modul 1 Wie AdWords wirklich funktioniert... 4 Modul 2 Die bessere

Mehr

2005 Matura, Schwerpunktfach Biologie und Chemie (Gymnasium Immensee, Schweiz) 2014 ITIL 2011 Foundation Six Sigma Yellow Belt GMP Online

2005 Matura, Schwerpunktfach Biologie und Chemie (Gymnasium Immensee, Schweiz) 2014 ITIL 2011 Foundation Six Sigma Yellow Belt GMP Online Personalprofil Carolin Bente Junior Consultant E-Mail: carolin.bente@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN 2013 Bachelor of Arts in Wirtschaftswissenschaften (Universität

Mehr

Die Adresse für MS Office Schulungen. Fit im Umgang mit MS Office Anwendungen

Die Adresse für MS Office Schulungen. Fit im Umgang mit MS Office Anwendungen Die Adresse für MS Office Schulungen Fit im Umgang mit MS Office Anwendungen Wissen schafft Vorsprung Der routinierte Umgang mit den MS-Office-Anwendungen ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer ökonomischen

Mehr

Prüfbericht. EgoSecure ENDPOINT. Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger

Prüfbericht. EgoSecure ENDPOINT. Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger Prüfbericht EgoSecure ENDPOINT Version: Ladenburg, 28.03.2014 Ersteller: Holger Vier, Sachverständiger Das Unternehmen EgoSecure verspricht mit seinem Produkt, EgoSecure Endpoint, die Implementierung von

Mehr

Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik

Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik Analyze IT Explorer Asset-Management für die Analysentechnik Standortübergreifendes Asset-Management Die Verfügbarkeit Ihrer Analysengeräte und -systeme hat für Sie höchste Priorität und Sie wünschen sich

Mehr

Brüel & Kjær Bahnlärmmanagement

Brüel & Kjær Bahnlärmmanagement Brüel & Kjær Bahnlärmmanagement Workshop am 09.10.2014 in Mainz Karsten Briele Mainz, 9. Oktober 2014 www.bksv.com Copyright www.bksv.com, Brüel 1& Kjær. All rights reserved. Agenda Über Brüel & Kjaer

Mehr

VARIAN, INC. Varian EduCare. www.varianinc.com

VARIAN, INC. Varian EduCare. www.varianinc.com VARIAN DeuTschl and - Kunden Tr aining www.varianinc.com Trainingskurse für mehr Effizienz Als Teil des Progamms bieten wir Ihnen eine Vielzahl von Trainingskursen an, um weniger erfahrene Anwender mit

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS System Center: MOC 10750 E - Private Cloud Monitoring and Operations with System Center 2012 (Kurs-ID: MS6) Seminarziel Zielgruppe sind Administratoren, die für Überwachung und Schutz der Infrastruktur

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

Windows & Office-Umstieg

Windows & Office-Umstieg training and services member of bit group Jetzt einfach und sicher umsteigen! Windows & Office-Umstieg Windows 8 Office 2013 1 Druck- und Satzfehler vorbehalten. Sie planen den Umstieg auf eine neue Microsoft

Mehr

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer

novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 1 novem business applications GmbH BI Forum München, 7. Oktober 2009 Dr. Peer Schwieren Geschäftsführer 2 novem business applications GmbH novem Perspektiven Mehr Performance für unsere Kunden Niederlassungen

Mehr

Berater-Profil 3460. DB2 User Zertifizierung

Berater-Profil 3460. DB2 User Zertifizierung Berater-Profil 3460 Projektassistentin - Projektoffice, PMO, Auftragsbearbeitung - DB2 User Zertifizierung Fachliche Schwerpunkte: Projekt Management Office (PMO) Projektkoordination und -organisation

Mehr

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010

Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Seminar- & Zertifizierungsprogramm 2010 Testen von Software und Qualitätssicherung Unser Seminarprogramm richtet sich an alle am Testprozess beteiligten Personen. In den verschiedenen Veranstaltungen werden

Mehr

Life Sciences & Chemical Analysis KUNDENSCHULUNG SEMINARKATALOG

Life Sciences & Chemical Analysis KUNDENSCHULUNG SEMINARKATALOG Life Sciences & Chemical Analysis KUNDENSCHULUNG SEMINARKATALOG Erzielen Sie beste Ergebnisse mit Ihren Instrumenten mit dem Agilent Education Service Durch den Agilent Education Service können Sie den

Mehr

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG

Sven Kuschke. Personalprofil. Consultant AUSBILDUNG Personalprofil Sven Kuschke Consultant E-Mail: sven.kuschke@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik (Duale Hochschule Baden-Württemberg

Mehr

Systemlösungen für Montage und Automation

Systemlösungen für Montage und Automation D Systemlösungen für Montage und Automation Einfach genial genial einfach. Schnaithmann Partner der Besten: Alle Leistungen aus einer Hand für Montage- und Automatisierungsanlagen Applikationsberatung

Mehr

Informatikkaufmann/-frau

Informatikkaufmann/-frau Die ECKD GmbH und ECKD Service GmbH zählt seit mehr als 25 Jahren zu den führenden IT-Dienstleistungsunternehmen für Informationsverarbeitung im kirchlichen Umfeld. Fokus unserer Aktivitäten ist die Bereitstellung

Mehr

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen.

Philosophie & Tätigkeiten. Geschäftsfelder. Software Engineering. Business Applikationen. Mobile Applikationen. Web Applikationen. Philosophie & Tätigkeiten Wir sind ein Unternehmen, welches sich mit der Umsetzung kundenspezifischer Softwareprodukte und IT-Lösungen beschäftigt. Wir unterstützen unsere Kunde während des gesamten Projektprozesses,

Mehr

Berater-Profil 1416. Software Development Engineer. Ausbildung Dipl.Ing. Nachrichtentechnik. EDV-Erfahrung seit 1989. Verfügbar ab auf Anfrage

Berater-Profil 1416. Software Development Engineer. Ausbildung Dipl.Ing. Nachrichtentechnik. EDV-Erfahrung seit 1989. Verfügbar ab auf Anfrage Berater-Profil 1416 Software Development Engineer Anwendungsentwicklung: MS-Office, MS-Access Systemadministration: Windows 9x, NT, 2000, XP Netzwerkadministration: Novell, NT-Server, Citrix Ausbildung

Mehr

2013 IEC 62366 Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten Managing Global Teams

2013 IEC 62366 Gebrauchstauglichkeit von Medizinprodukten Managing Global Teams Personalprofil Dr. Carsten Heil Senior Manager E-Mail: carsten.heil@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2000 Promotion in Physikalischer und Organischer Chemie 1999 Technischer Betriebswirt

Mehr

Markerfreie mikrospektralphotometrische Charakterisierung von Gehirntumorzellen

Markerfreie mikrospektralphotometrische Charakterisierung von Gehirntumorzellen Markerfreie mikrospektralphotometrische Charakterisierung von Gehirntumorzellen E. Ostertag, S. Luckow, B. Boldrini und R. W. Kessler Edwin Ostertag, RRi Process Analysis, Reutlingen University, Alteburgstraße

Mehr

ht t p://w w w.kebel.de/

ht t p://w w w.kebel.de/ MS Exchange Server 2010: Kurs Alles für neue Administratoren (Kurs-ID: E0X) Seminarziel Angehende Administratoren für Exchange Server 2010. Lernziel: Die Teilnehmer lernen in diesem kompakten Einstieg

Mehr

Meinen Eltern, die bei mir schon früh das Interesse an den Naturwissenschaften geweckt haben

Meinen Eltern, die bei mir schon früh das Interesse an den Naturwissenschaften geweckt haben Meinen Eltern, die bei mir schon früh das Interesse an den Naturwissenschaften geweckt haben Tempus fugit! Bei Herrn Prof. Dr. Jürgen Simon möchte ich mich ganz herzlich bedanken, dass ich diese interessante

Mehr

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse

Der Wert Ihrer Daten... ist Ihr VALyou. VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Der Wert Ihrer Daten...... ist Ihr VALyou VALyou Software GmbH Ihr Partner bei der Optimierung datenbankgestützter Geschäftsprozesse Zeit und Wert 1996 Am Anfang stehen zwei große Namen: Professor Siegfried

Mehr

SITRAIN. Training für SINUMERIK solution line und Safety Integrated

SITRAIN. Training für SINUMERIK solution line und Safety Integrated Ausführliche Informationen zu den Kursen SINUMERIK solution line und aktuelle Termine finden Sie im Internet: www.siemens.de/sitrain-sl Möchten Sie weitere Informationen zu den Kursen der SINUMERIK solution

Mehr

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997

Berater-Profil 3098. Web-Developer. Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom. EDV-Erfahrung seit 1997 Berater-Profil 3098 Web-Developer Ausbildung Berufslehre zum Hoch- und Tiefbauzeichner Kaufm.-Angestellter Eidg. Diplom EDV-Erfahrung seit 1997 Verfügbar ab auf Anfrage Geburtsjahr 1966 Unternehmensberatung

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

2-tägiges Seminar. Dieser Workshop ist für Anfänger konzipiert, die noch keine oder nur geringe Erfahrung

2-tägiges Seminar. Dieser Workshop ist für Anfänger konzipiert, die noch keine oder nur geringe Erfahrung Einführung in ATLAS.ti 7 2-tägiges Seminar Dieser Workshop ist für Anfänger konzipiert, die noch keine oder nur geringe Erfahrung mit ATLAS.ti haben. Das Seminar bietet eine ausführliche Einführung in

Mehr

Check_MK. 11. Juni 2013

Check_MK. 11. Juni 2013 Check_MK 11. Juni 2013 Unsere Vision IT-Monitoring muss werden: 1. einfach 2. performant 2 / 25 Was macht IT-Monitoring? IT-Monitoring: Aktives Überwachen von Zuständen Verarbeiten von Fehlermeldungen

Mehr

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI

Die FUTUREDAT GmbH. Unsere Partner. Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI FIT FOR FUTURE BERATUNG * LÖSUNGSFINDUNG * UMSETZUNG * WEITERBILDUNG * BETREUUNG Die FUTUREDAT GMBH UNTERSTÜTZT SIE BEI der PLANUNG Ihrer Client- Management-, IT- und Datenbank-Projekte der schrittweisen

Mehr

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint

Inhalt Dezember 2013. Die Quentia wünscht Ihnen frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr! Neue Dienstleistung: MS SharePoint Inhalt Dezember 2013 Seite 2 Neue Dienstleistung: MS SharePoint Seite 4 Schulungen von Quentia: Individuell und nach Maß Seite 5 Digitale Dokumenten-Verarbeitung mit NSI AutoStore Die Quentia wünscht Ihnen

Mehr

OMNITRACKER Betriebssupport Überblick

OMNITRACKER Betriebssupport Überblick OMNITRACKER Betriebssupport Überblick Detailierte Informationen verfügbar durch Anfrage bei 29.06.2010-1- 1 Inhalt 1. OMNITRACKER Betriebssupport im Überblick 2. Die Leistungsmerkmale im Überblick 3. Die

Mehr

Natrium-Analyzer. Spezifische Bestimmung des Natriumgehalts Einfach und genau. Easy Na Einfach Genau Spezifisch

Natrium-Analyzer. Spezifische Bestimmung des Natriumgehalts Einfach und genau. Easy Na Einfach Genau Spezifisch Natrium-Analyzer Grossaufnahme des Natrium-Analyzer mit Fokus auf die Messzelle (Becher mit Sensoren) Easy Na Einfach Genau Spezifisch Spezifische Bestimmung des Natriumgehalts Einfach und genau Einführung

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig

Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Produktinformation Die Laborjournalführungs-Software professionell - zuverlässig Integration von InfoChem ICEdit, ensochemeditor, MDL ISIS / Draw und CS ChemDraw Optional mit Schnittstelle zu anderen Datenbanksystemen

Mehr

Tom Schröter IT Consulting

Tom Schröter IT Consulting Tom Schröter IT Consulting Roonstraße 9 D 76137 Karlsruhe Tel! +49-721 830 55 57 Fax! +49-721 830 55 58 Mobil! +49-151 275 275 59 tom@schroeter-consulting.de www.schroeter-consulting.de Geboren 8. März

Mehr

LSC. Applikationsnote 8 Überarbeitet von Dr. Ronald Edler Juli 2004. Cherenkov Messung von 32 P Geräte Performance. Einleitung

LSC. Applikationsnote 8 Überarbeitet von Dr. Ronald Edler Juli 2004. Cherenkov Messung von 32 P Geräte Performance. Einleitung LSC Applikationsnote 8 Überarbeitet von Dr. Ronald Edler Juli 2004 Cherenkov Messung von 32 P Geräte Performance Einleitung In den biologischen und chemischen Wissenschaften müssen viele Wissenschaftler

Mehr

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08

Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 Oliver Lehrbach Vertriebsleiter Mobil: 0172-511 18 08 S.O.L. Office Bürotechnik Industriestrasse 1 50259 Pulheim Tel. 02238-968 40 40 Fax 02238-968 40 60 oliverlehrbach@soloffice.de info@soloffice.de www.soloffice.de

Mehr

Validierung von Analysenmethoden. VU 771.119 und 771.314

Validierung von Analysenmethoden. VU 771.119 und 771.314 Validierung von Analysenmethoden Grundlagen Analytische Ergebnisse haben oft weitreichende Konsequenzen. Die Untersuchungen müssen demnach mit nachweislich geeigneten Methoden durchgeführt werden. Die

Mehr

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang

PLANON E-LEARNING. Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang PLANON E-LEARNING Erweitern Sie Ihr Planon-Wissen durch innovative und effiziente E-Learning-Kurse mit Echtzeit-Zugang Die E-Learning Services von Planon umfassen Folgendes: Allgemeines E-Learning Lösungsspezifisches

Mehr

2014 Scrum Master Product Quality Review

2014 Scrum Master Product Quality Review Personalprofil Melanie Löffler Consultant E-Mail: melanie.loeffler@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG SPRACHEN 2011 Bachelor of Science in Wirtschaftsinformatik 2010 Praktikum im Bereich

Mehr

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender

Microsoft PowerPoint Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

terreactive Lunch zum Thema Splunk

terreactive Lunch zum Thema Splunk terreactive Lunch zum Thema Splunk terreactive Lunch zum Thema Splunk Herzlich Willkommen Zürich, 6. November 2014 terreactive Lunch zum Thema Splunk 11:30 Uhr Eintreffen der Gäste 11:45 Uhr Begrüssung

Mehr

AUSBILDUNGSBERUF WIR HABEN DEN RICHTIGEN FÜR SIE! Could it be. Unilever Deutschland Produktions GmbH & Co. OHG. Werk Buxtehude

AUSBILDUNGSBERUF WIR HABEN DEN RICHTIGEN FÜR SIE! Could it be. Unilever Deutschland Produktions GmbH & Co. OHG. Werk Buxtehude Unilever Deutschland Produktions GmbH & Co. OHG Werk Buxtehude WIR HABEN DEN RICHTIGEN AUSBILDUNGSBERUF FÜR SIE! Informationen über unsere Ausbildungsberufe Could it be Unilever Deutschland Produktions

Mehr

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September.

Ich bin Zukunft. Zukunft ist SWM. Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration (m/w) Fakten. Ausbildungsbeginn: 1. September. Fakten Ich bin Zukunft. Ausbildungsbeginn: Ausbildungsdauer: 1. September 3 Jahre Berufsschule: Städtische Berufsschule für Informationstechnik, München Vergütung: Gem. Tarifvertrag für Auszubildende im

Mehr

SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot

SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot SEMINARE 2015 Ausbildungsangebot Seminare 2015 im Überblick Gebäudeautomation mit WAGO-KNX-IP-Komponenten 4 Gebäudeautomation mit WAGO-BACnet-Komponenten 5 CODESYS V2.3 Einsteiger 6 CODESYS V2.3 Einsteiger

Mehr

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona

2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu Fabra, Barcelona Personalprofil Dr. Basak Günes Consultant E-Mail: basak.guenes@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG BESONDERE TÄTIGKEITEN SPRACHEN 2009 Doktor der Wirtschaftswissenschaften, Universitat Pompeu

Mehr

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung.

Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Der starke Partner für Ihre IT-Umgebung. Leistungsfähig. Verlässlich. Mittelständisch. www.michael-wessel.de IT-Service für den Mittelstand Leidenschaft und Erfahrung für Ihren Erfolg. Von der Analyse

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation IT-Services & Consulting Unternehmenspräsentation Eberhard Oesterling solutions & more PIXEL Group Marketing, HR, Finanzen und Verwaltung Embedded Systems & Software IT-Development & Consulting IT-Services

Mehr

friendlyway Systems Premium Line Professional Line

friendlyway Systems Premium Line Professional Line 09/10 friendlyway Systems Premium Line classic 17-19 van 17 wall 17 d-sign 12-52 arctic 32 impress 32L impress 40-52 luminum 32-40 Professional Line empire 19 empire van 17 22D porter 19 a-sign 12-32 sahara

Mehr

windream Schulungsmodule

windream Schulungsmodule WIK-I - Installation und Konfiguration I Die Installation von windream ist im Normalfall bei entsprechender Vorbereitung und Prüfung der Systemvoraussetzungen sehr unproblematisch. Eine heterogene Systemlandschaft,

Mehr

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine

Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und Werkzeugen auf der Werkzeugmaschine Messen in der Werkzeugmaschine Mess-Software für Werkzeugmaschinen Werkstückkontrolle auf der Maschine Prozesskontrolle Skalierbare Software-Lösungen Als Technologieführer beim Messen von Werkstücken und

Mehr