IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8"

Transkript

1 IOTA und Leuchtturmexpedition zur Azoren - Insel Flores CU8 Am Ende unserer Expedition zur Insel Graciosa, CU4 entschieden wir uns, 2006 die westlichste Azoreninsel Flores zu aktivieren. Nach sorgfältigem Kartenstudium und einer Rekogniszierungsreise von Antonio, CT1EPV wählten wir den im Norden der Insel gelegenen Leuchtturm Farol do Albarnaz als Standort aus. Ausschlaggebend war dabei u.a., dass wir eine größere Antennenfarm aufbauen wollten, welche dank Antennengewinn die mehr als mäßigen Ausbreitungsbedingungen im Sonnenfleckenminimum kompensieren sollten. Immerhin beträgt die Entfernung von Flores nach Lissabon 2500 km! Leuchtturm Albarnaz auf den Klippen an der Nordküste von Flores, CU8. Das Team bestand aus Antonio, CT1EPV, Luis, CT1AGF, Tony, CU2HJA, Jürgen, DJ2VO, Franz, DF6QV, Jack, F6HMJ, Derek, G3KHZ, Hermann, HB9CRV und Philipp, HB9FMU. Rejean, VA2AM musste seine Teilnahme kurzfristig absagen, da sich seine XYL einer größeren Operation unterziehen musste. Flores hat ca Einwohner und ist 17km x 12.5 km groß und der höchste Berg ist 914m. Es wurde 1452 von Diogo de Teive, einem Portugiesischen Navigator und seinem Sohn Joao de Teive entdeckt folgte der erste Siedler Willem van der Haeghen. Flores heißt in der Übersetzung Blumen und dieser Name paßt ausgezeichnet zur Insel. Sie ist da ganze Jahr über grün und viele Wege und Strassen sind mit Hortensienhecken eingesäumt. Dazu gesellen sich Canna, Butterfly Lilien und Montbretien.

2 Bilder: Pict5754 Ginger Lily or Butterfly Lily; Img_3691 View from Cedros to Corvo CU9 with flowers Montbretie and Canna,

3 Img3053 Blick nach Ponta Delgada mit Hortensienhecken und Kühen. IOTA Contest Unser umfangreiches Antennematerial wurde letztes Jahr bei Tony, CU2HJA eingelagert. 2 Transceiver FT1000MP, 4 PA s, ein weiterer 5 Band-Spiderbeam, Glasfibermasten für das 40m 4-square array, Beverage Antennen, SuperLoop für 80m, Ethernet switch und WLAN hub wurden in 3 Sendungen von Deutschland und Portugal auf dem Land- und Seeweg verschifft. Dazu gesellten sich eine Titanex V160E GP und 2 Dieselgeneratoren zu je 5 kw Leistung. Der Leuchtturm Albarnaz ist bzgl. Stromversorgung einzigartig, da diese mit Dieselgeneratoren erzeugt wird. Eine Bedingung für die Erlaubnis, unsere Funkstationen im Leuchtturm betreiben zu können war, dass wir den von uns benötigten Strom selbst erzeugen. Die Vorauscrew bestehend aus Tony, CU2HJA und Antonio, CT1EPV traf eine Woche vorher auf Flores ein und begann unverzüglich mit den Vorbereitungen. Die Reise führte uns via Lissabon (Übernachtung), Horta (CU7) nach St. Cruz das Flores, wo alle Teammitglieder am eintrafen. Unterkunft hatten wir in 2 Ferienhäusern in Cedros (20 km vom Leuchtturm entfernt), in einem Privathaus in Ponta Delgada und bei CU8AAF OM Joaquin gefunden. Hier stellte sich nun ein Transportproblem, war doch nur 1 PW von Sao Miguel per Schiff in Flores eingetroffen. Der 2. Wagen wurde wegen defektem Fährschiff nicht mehr transportiert. Glücklicherweise konnten wir einen Fiat 600 beim Restaurantbesitzer O Pescador anmieten. Zum Antennenbau teilten wir uns in 3 Gruppen und jede Gruppe baute mindestens eine Antenne pro Tag auf: 2 Spider Beams, 1x 4 square array 40m, Titanex V160E für 40m/80m/160m, 40m und 80m Delta Loop, Butternut HF9V und 4 el. 6m Beam. Nun schlug Murphy zu: Von uns völlig unbemerkt war ein 12m Aluminium Teleskopmast auf der Reise von CU4 nach CU2 und weiter nach CU8 verloren gegangen. Ebenso vermissten wir die beiden Delta Loops. Was nun? Die Lösung war relativ einfach: Das ebene Terrain um den

4 Leuchtturm fällt im Westen, Norden und Osten steil 50m zum Ozean ab. Dies nutzten wir aus, indem wir einen Beam in 5m Höhe direkt an der Steilküste auf einer Leiter montieren. Bild: Img_3040: Spider Beam mit Leiter-Mast wird dank Hilfsmast leicht hochgekippt. Die Ergebnisse gaben uns recht, sah der Beam jetzt eine Höhe von 55m über Grund und strahlte extrem flach ab. Ein vorhandener 80m Dipol wurde zur ground plane mit 2 elevated Radials umfunktioniert. Am Freitag vor dem Contest verschlechterte sich das bis anhin trockene und heiße Wetter stark: Sturm kam auf. Beim Xten- Versuch, den 2 Spider Beam auf einen 9m Kippmast zu montieren, erfasste der Sturm den Beam und verbog mühelos die zentrale Halterung der Glasfiberrohre. Die Montage wurde auf den Samstag morgen verschoben und der Beam wurde auf Dipole reduziert. 2 Stunden vor Contestbeginn waren wir bereit. Alle Antennen montiert, Shacks eingerichtet und WLAN Netzwerk funktionierte. Allerdings hatte 1 Heathkit SB220 den Transport nicht überstanden: PTT Steuerung defekt und Tankkreisspule gebrochen. Die 2. SB220 feuerte im Contest, da 1 Generator unter Last die Spannung zu stark erhöhte. Diese SB220 wurde durch die Reserve PA, eine 600 Watt FET PA nach DJ9YN ersetzt. Es wurde in Schichten zu jeweils 3 Stunden gearbeitet mit je einem Operator an der Running und der Multiplier Station. Die Voraussagen der Ausbreitungsbedingungen waren alles andere als rosig und es zeigte sich dann im Contest, das 10m so gut wie unbrauchbar war und 15m harzig lief. Mit dem Ergebnis waren wir sehr zufrieden und es ist unser bestes Ergebnis der letzten 5 Jahre IOTA Conteste von den Azoren, Madeira und Portugal:

5 CU8T EU-089 IOTA Contest Ergebnis: Band SSB IOTA CW IOTA Points Total Final score: points Leuchtturm Albarnaz CU8F Nach einer kurzen Ruhepause gingen wir unter CU8F in die Luft und verteilten den Leuchtturm Farol do Albarnaz, WLOTA LH 0947, ARLHS AZO 016, mit den Koordinaten N W, Locator HM49jm. Gearbeitet wurde von 80m-6m in SSB, CW, RTTY und wenig PSK m Betrieb konnte nicht wie geplant durchgeführt werden, da ein Sturm die V160E abbrach! Der Antennenpark wurde noch um eine magnetische RX Loop für 80m und 160m erweitert. Franz DF6QV und Jürgen, DJ2VO nutzten die Gelegenheit aus, um einen Vergleich der mag. Loop mit einer Beverage in Meeresnähe durchzuführen. Diese Erfahrungen werden ihnen bei 5A7A zugute kommen. Bedingt durch die Ausbreitungsbedingungen waren wir tagsüber wenig QRV. Schwergewicht unserer Aktivität war jeweils UT bis UT für Europa und ab UT bis gegen UT Nordamerika. Es wurde mit 2 Stationen parallel gearbeitet. Auf MHz lief eine Bake, solange wir auf der Station im Leuchtturm waren. Die geplante Rückmeldung per SMS auf mein Handy funktionierte wegen sehr schlechten Netzbedingungen nicht. Auf 6m gelangen total 146 QSOs (47 SSB und 99 CW), wovon 21 QSOs mit W und 1 QSO mit VE1 dabei waren. Nach Westen ging am 3.8. zwischen UT eine Öffnung in den mittleren Westen der USA bis Nebraska. Ansonsten wurden CT1, CU2, CT3, DL, EA, EA6, EI, F, G. GD, GI, GM, GU, GW, I, IS, OK, OM, ON, OZ, PA, S5, SP. Am 8.8. ging CU8F um UT QRT. Die total 9225 QSOs verteilen sich wie folgt: Band SSB CW RTTY PSK Total Zusammen mit den 1946 IOTA Contest QSOs wurden QSOs gefahren. QSL via Tozé, CT1GFK. Unser Dank geht an die drei Leuchtturmwärter YL Goretti, Barcelos and Pimentel, welche uns 3 Zimmer, Küche und Dusche im Leuchtturm zur Verfügung stellten, GPDX, Spider Beam, MixW2 und Titanex. HB9CRV / CT3FN

6

OZ/DK0G Team. DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias

OZ/DK0G Team. DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias OZ/DK0G Team DJ8ES Wolfgang Schneider DK7FU Rolf DH6OBN Lars DG3FEH Holger DL9ABD Edel DL2OCB Stefan SWL Matthias OZ/DK0G auf der Insel Roemoe JO45GD Warum funke ich noch nicht... Agenda Vorgaben für die

Mehr

3.) So ändern sich die Zeiten oder meines Nachbarn Fernsehantenne

3.) So ändern sich die Zeiten oder meines Nachbarn Fernsehantenne QTC de Ausgabe Mai 2012 Inhalt: 1.) Resultat Helvetia-Contest 2.) Photo-Impressionen vom Helvetia-Contest 3.) So ändern sich die Zeiten oder meines Nachbarn Fernsehantenne 4.) Patch für Webradio (deutsch)

Mehr

Remotebetrieb von Amateurfunkgeräten

Remotebetrieb von Amateurfunkgeräten DG5KR Robert Tümmers, DARC e.v. OV G14 Inhalt: Remotebetrieb Motivationen Technische Konzepte Von umsonst bis teuer Kleiner Kommentar des Autor zum Thema Allgemeine Voraussetzungen zum Software-Remotebetrieb

Mehr

Remote Station ohne PC

Remote Station ohne PC Remote Station ohne PC USKA Sektion Bern, Cyrill Busslinger, 29. April 2015 Agenda / Inhalt Ausgangslage Zielsetzung Kurzvorstellung IC-7100 Fernsteuersystem Remoterig von Microbit RRC-1258 - Anschlüsse

Mehr

Unsere Erde ist ins Netz gegangen

Unsere Erde ist ins Netz gegangen 34 Unsere Erde ist ins Netz gegangen Die Katastrophe ereignete sich am 14. April 1912. Auf der Jungfernfahrt von Southampton nach New York rammte die Titanic einen Eisberg. Das Schiff wurde unter der Wasserlinie

Mehr

DXCC: What's new? Änderungen im DXCC Programm

DXCC: What's new? Änderungen im DXCC Programm DXCC: What's new? Änderungen im DXCC Programm Peter Glasmacher, DK5DC Themen Das DXCC - Eine Schnellbesohlung Kurzer Überblick über die Klassen Was zählt für das DXCC Der neue Prozess QSL Karten LOTW Der

Mehr

MIXW IM CONTESTBETRIEB

MIXW IM CONTESTBETRIEB Eine Einführung 1 Eine besondere Stärke von MixW2 ist, dass es alle digitalen Betriebsarten unterstützt, Log-Programm ist und im Contestbetrieb bei den digitalen Betriebsarten automatisch oder durch Anklicken

Mehr

U02 SDR Baumappe. Bauguppe: TX-Tiefpassfilter. Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen

U02 SDR Baumappe. Bauguppe: TX-Tiefpassfilter. Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen U02 SDR Baumappe Bauguppe: TX-Tiefpassfilter Erweiterungen des OV U02 zu den Lima SDR RX und TX Platinen Version: 1.1 Autor und Entwickler: DJ0ABR OVV-U02 und Tester der Prototypen: DH5RAE Inhaltsverzeichnis

Mehr

Registrierung : Die Aktivierung des Accounts erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden.

Registrierung : Die Aktivierung des Accounts erfolgt in der Regel innerhalb von 24 Stunden. Was ist CQ100? CQ100 ist der erste Software-Transceiver programmiert für Kommunikation über das QsoNet System. Es ist KEIN Transceiver, der über das Internet ferngesteuert werden kann! Er hat KEINE Verbindungen

Mehr

Betriebstechnik für FUNKAMATEURE. Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC

Betriebstechnik für FUNKAMATEURE. Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC Betriebstechnik für FUNKAMATEURE Österreichischer Versuchssenderverband Ing. Michael Zwingl, OE3MZC HAM SPIRIT Immer besonders höflich Andere Kulturen respektieren! Rufzeichen nennen Zu Beginn der Aussendung

Mehr

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen.

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen. Landes ist Brüssel. Hier ist auch der Verwaltungssitz der EU. Flandern ist es sehr flach. Im Brabant liegt ein mittelhohes Gebirge, die Ardennen. Die Landschaft ist von vielen Schiffskanälen durchzogen.

Mehr

UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX

UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX UCXLog Logbuch und Contestsoftware UcxLog - Shareware Log and Contest Program von Ben DL7UCX Eine Einführung von Ron DL5JAG Quellen www.ucxlog.de / Onlinehilfe zu Version 7.27 UCXLog Logbuch und Contestsoftware

Mehr

+++ rundbrief +++ 25 Jahre BCC. Bavarian Contest Club

+++ rundbrief +++ 25 Jahre BCC. Bavarian Contest Club Bavarian Contest Club Editorial des Präsidenten Wie schnell die Zeit verfliegt! Man erinnert sich gerade noch an die große BCC-Geburtstagsfete in Meckenbeuren, da geht es schon in die nächste Runde. Der

Mehr

Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23''

Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23'' Höhe über N.N: 328 Meter. Breitengrad: N 49 16' 0.92'' Längengrad: E 7 21' 51.23'' NOT-Funk Leitstelle Mit der Möglichkeit, in den Räumen des THW in Zweibrücken in der Amerika Straße eine NOT-Funk Leitstelle

Mehr

Technische Daten ADL-Stromversorgungen

Technische Daten ADL-Stromversorgungen Technische Daten ADL-Stromversorgungen Seite GS 05 - GS 30 2 GS 60 - GS 150 4 GSW 100 - GSW 300 5 GX 50 - GX 150 9 HX 150 - HX 300 11 GP und GPW-Stromversorgungen für Melec-Pulsgenerator 14 ADL-Pulsgenerator

Mehr

6 Amateurfunk-Software

6 Amateurfunk-Software 6 Amateurfunk-Software 6.1 Übersicht Es gibt für den Amateurfunkbetrieb verschiedene Software-Lösungen zur Auswahl, die in der Regel alle für das Windows-Betriebssystem geschrieben sind. Nur vereinzelt

Mehr

Benutzerzugang HAMNET HB9

Benutzerzugang HAMNET HB9 Benutzerzugang HAMNET HB9 Zugang für Funkamateure zum HAMNET Dominik Bugmann, HB9CZF hb9czf@swiss-artg.ch Peter Stirnimann, HB9PAE hb9pae@swiss-artg.ch Aarau, 26. Oktober 2013 info@swiss-artg.ch 1 Einleitung

Mehr

Was heißt das Was soll das?

Was heißt das Was soll das? Viele Kunden der Telekom bekommen diese Tage Post der Telekom : Entweder bekommen sie Angebote das Telefon auf VoIP umzustellen oder die Telekom-Kunden bekommen gleich die Kündigung verbunden mit der Aufforderung

Mehr

SWISS AMATEUR RADIO TELEPRINTER GROUP. HAMNET Highspeed Amateur Radio. Multimedia Network. Dominik Bugmann hb9czf@swiss-artg.ch Bern, 28.

SWISS AMATEUR RADIO TELEPRINTER GROUP. HAMNET Highspeed Amateur Radio. Multimedia Network. Dominik Bugmann hb9czf@swiss-artg.ch Bern, 28. SWISS AMATEUR RADIO TELEPRINTER GROUP HAMNET Highspeed Amateur Radio Multimedia Network Dominik Bugmann hb9czf@swiss-artg.ch Bern, 28. Mai 2014 1 Geschichte Packet-Radio: - 20+ Jahre alt - 1200-19200 Kbps

Mehr

OE3DUS OE4RGC OE4RLC OE4SAC OE4SKW OE4SWA via OE4XLC

OE3DUS OE4RGC OE4RLC OE4SAC OE4SKW OE4SWA via OE4XLC OE3DUS OE4RGC OE4RLC OE4SAC OE4SKW OE4SWA via OE4XLC Stationsaufbau: Internet: Thompson:DSL Modem Antennen +Rotoren MicroHam: Antennen Umschaltung (Six Pack Micro Band Decoder) Daten Ethernet Rotoren Steuerung

Mehr

Hessenrundspruch. Sendezeiten und Frequenzen für den Hessenrundspruch: Nr. 11/12 21.03.2012. Liebe SWL, YLs und OM!

Hessenrundspruch. Sendezeiten und Frequenzen für den Hessenrundspruch: Nr. 11/12 21.03.2012. Liebe SWL, YLs und OM! Hessenrundspruch Herausgegeben vom Referat für Öffentlichkeitsarbeit des Distriktes Hessen Redaktion: Gabriela Radloff, DL6ZBW, Tel. 06184/9059947 Daniel Keil, DD7DKA, Klaus Woyczehowski, DL9WO, Jörg Kubenz,

Mehr

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Bedienungsanleitung Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Vielen Dank, daß Sie sich für unsere Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion

Mehr

The Outdoor Adventure

The Outdoor Adventure GMA Triathlon 2015 The Outdoor Adventure Jäger Aktivierer Disziplinen Wertungsklassen Zeitraum (Bronze, Silber, Gold) Zeitraum (SuperActivator, MegaActivator, UltraActivator) Beispiele Station und Betrieb

Mehr

Oberbayern-Rundspruch Nr. 26/2009 27.07.2009

Oberbayern-Rundspruch Nr. 26/2009 27.07.2009 Oberbayern-Rundspruch Nr. 26/2009 27.07.2009 Liebe SWL s, YL s und OM s, willkommen zum Oberbayern-Rundspruch Nr. 26/2009! Sendezeiten und Frequenzen des Oberbayern-Rundspruchs Ausstrahlung des Rundspruchs

Mehr

ZL8X, Raoul Island - Pile-Ups und Papageien

ZL8X, Raoul Island - Pile-Ups und Papageien ZL8X, Raoul Island - Pile-Ups und Papageien Felix Riess, DL5XL Nach jeder erfolgreichen DXpedition stellt sich unweigerlich die Frage, wo es denn als nächstes hingehen soll. Das Team des Bavarian Contest

Mehr

Preis pro Person inkl. Flügen, DZ/Halbpension, Ausflügen und dt. Reiseleitung... 1.595

Preis pro Person inkl. Flügen, DZ/Halbpension, Ausflügen und dt. Reiseleitung... 1.595 AZOREN Die subtropischen grünen Inseln mitten im Atlantik Rundreise Sao Miguel mit Verlängerungsmöglichkeit Insel-Hopping Faial, Pico und Sao Jorge Termine: 21. Juni, 13. September, 20. September 2014

Mehr

28. 29.September; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag

28. 29.September; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag Ankündigung: 2013 CQ WW RTTY DX Contest 28. 29.September; Start 00:00 UTC am Samstag; Ende 23:59 UTC am Sonntag I. Ziel: Funkamateure weltweit versuchen so viele andere Funkamateure in so vielen CQ Zonen,

Mehr

DER LANGE WEG ZUM ISS FUNK-KONTAKT. Stefan Mallepell

DER LANGE WEG ZUM ISS FUNK-KONTAKT. Stefan Mallepell DER LANGE WEG ZUM ISS FUNK-KONTAKT HB9EUD HB9KOM HB9PZK Stefan Mallepell Heinz Keller Willi Göldi INHALT WIE ALLES BEGANN VORBEREITUNGEN BETRIEBSTECHNIK SCHULLEKTIONEN FUNKKONTAKT MIT DER ISS FUNKKONTAKT

Mehr

290 t Lebendgewicht... Transport der Nanshan-Pressen: 15.000 t auf dem Weg nach Longkou, China

290 t Lebendgewicht... Transport der Nanshan-Pressen: 15.000 t auf dem Weg nach Longkou, China siempelkamp maschinen- und anlagenbau 290 t Lebendgewicht... Transport der Nanshan-Pressen: 15.000 t auf dem Weg nach Longkou, China siempelkamp maschinen- und anlagenbau 48 49 Im Mai dieses Jahres startete

Mehr

APRS. Automatic Position Reporting System HB9THJ. Ein APRS IGate entsteht

APRS. Automatic Position Reporting System HB9THJ. Ein APRS IGate entsteht APRS Automatic Position Reporting System Erste Begegnung mit APRS HB9O Auf der PR Station der USKA im Verkehrshaus Luzern las ich erstmals auf dem Kioskbildschirm etwas über APRS. Erste Begegnung mit APRS

Mehr

Madeira ist wirklich eine beindruckende Blumeninsel, wie es oft beschrieben

Madeira ist wirklich eine beindruckende Blumeninsel, wie es oft beschrieben Unsere Einwöchige Madeirareise im Mai 2013 Atlantis lässt grüßen! Madeira ist wirklich eine beindruckende Blumeninsel, wie es oft beschrieben wird. So üppige Vegetation und Pflanzenarten habe ich bisher

Mehr

Törnvorschlag für 1 Woche Mallorca

Törnvorschlag für 1 Woche Mallorca Törnvorschlag für 1 Woche Mallorca 1. Rund Mallorca ( ca. 200 Seemeilen, für aktive Segler und bei entsprechenden Windverhältnissen) Samstag: Eincheck in Palma de Mallorca Sonntag: Cabreras Diese Inselgruppe

Mehr

AS-electronic, Inh.: Norbert Koppel, Zietenstr. 8, 46485 Wesel http://www.as-electronic-wes.de as-electronic@t-online.de

AS-electronic, Inh.: Norbert Koppel, Zietenstr. 8, 46485 Wesel http://www.as-electronic-wes.de as-electronic@t-online.de Ansteuerung von UKW und KW-Endstufen über die ACC-Buchse des ICOM 706MKII Der IC 706 MK II verfügt über eine ACC-Buchse, welche gemäß der Bedienungsanleitung folgende Signale bereitstellt: Pin Nr. Name

Mehr

Q-Schlüssel. Matti Reiffenrath, DC1DMR viele Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de)

Q-Schlüssel. Matti Reiffenrath, DC1DMR viele Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Q-Schlüssel Matti Reiffenrath, DC1DMR viele Grafiken von Eckart Moltrecht, DJ4UF (www.dj4uf.de) Q-Schlüssel Abkürzungen beginnend mit Q, 3 Buchstaben Eingeführt zur Vereinfachung bei CW In der Praxis auch

Mehr

BESONDERE LEISTUNGSFESTSTELLUNG 2011 PHYSIK KLASSE 10

BESONDERE LEISTUNGSFESTSTELLUNG 2011 PHYSIK KLASSE 10 Staatliches Schulamt Bad Langensalza BESONDERE LEISTUNGSFESTSTELLUNG 2011 PHYSIK KLASSE 10 Arbeitszeit: 120 Minuten Hilfsmittel: Wörterbuch zur deutschen Rechtschreibung Taschenrechner Tafelwerk Der Teilnehmer

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ihre Lieferung. Aufbauanleitung TV WALL Square. www.tv-wall.de

Ihre Lieferung. Aufbauanleitung TV WALL Square. www.tv-wall.de Ihre Lieferung Aufbauanleitung TV WALL Square www.tv-wall.de Herzlichen Dank, dass Sie sich für ein hochwertiges Möbelstück von TV WALL entschieden haben. Mit Ihrer TV WALL erhalten Sie Qualität aus Schreinerhand.

Mehr

DARC Distrikt Bayern-Ost

DARC Distrikt Bayern-Ost DARC Distrikt Bayern-Ost Niederbayern Oberpfalz D I S T R I K T S - R U N D S P R U C H Nr. 33 der 36 Kalenderwoche 2011 Erstellt und veräffentlicht am 21.September Infos zum Rundspruch bitte an Rudi DG5RCH

Mehr

ANLEITUNG FÜR DAS CONTESTLOGPROGRAMM. SaigaAOEC

ANLEITUNG FÜR DAS CONTESTLOGPROGRAMM. SaigaAOEC ANLEITUNG FÜR DAS CONTESTLOGPROGRAMM SaigaAOEC Inhaltsverzeichnis Vorwort Fenster Logauswahl Fenster Logeinstellungen SaigaAOEC Hauptfenster Menü Datei im Hauptfenster Menü Einstellungen im Hauptfenster

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Reisebericht Azoren 2009

Reisebericht Azoren 2009 Reisebericht Azoren 2009 Zielort Die Insel Pico in der Zentralgruppe der Azoren. Reisezeit Wir waren von Mitte Juni bis Anfang Juli vor Ort. Die beste Reisezeit lässt sich hier schwer definieren, da es

Mehr

Spezifikationen Abmessungen: 456 x 207 x 520 mm (Höhe x Breite x Tiefe) Material:

Spezifikationen Abmessungen: 456 x 207 x 520 mm (Höhe x Breite x Tiefe) Material: Einleitung Wir beglückwünschen Sie zu Ihrem neuen Nanoxia Deep Silence 3 Midi Tower. Denn wir sind davon überzeugt, dass Sie von Ihrem neuen PC- Gehäuse über viele Jahre hinweg begeistert sein werden.

Mehr

Betriebshandbuch anlässlich der WM2006 für die deutschen Sonderstationen

Betriebshandbuch anlässlich der WM2006 für die deutschen Sonderstationen Version 3.1 vom 14. März 2006 Betriebshandbuch anlässlich der WM2006 für die deutschen Sonderstationen Inhalt: 1. Einleitung 2. Vergabe der Rufzeichen 3. QSL-Karten und Logbücher 4. Betrieb 5. Pile-Up

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Informationen Team Was ist WLAN? Geschichte des WLANs Idee Planung Umsetzung Versuch 1 8 Schluss

Inhaltsverzeichnis. Informationen Team Was ist WLAN? Geschichte des WLANs Idee Planung Umsetzung Versuch 1 8 Schluss Inhaltsverzeichnis Informationen Team Was ist WLAN? Geschichte des WLANs Idee Planung Umsetzung Versuch 1 8 Schluss Informationen In unserem Projekt versuchten wir zwei Notebooks ohne Internet miteinander

Mehr

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSchLuSSGEräT «ONT» VErSION 1.0 // Inhaltsverzeichnis // einleitung 3 sicherheit und Gefahren 4 // vorbereitung 5 // Ont in Betrieb nehmen 6 // Ont

Mehr

Referenzbericht Öl & Gas

Referenzbericht Öl & Gas Zentrales Leitsystem für die Gasversorgung Umsetzung einer unternehmensweiten Plattform zum Echtzeitdatenmanagement mit SIMATIC WinCC Open Architecture Bis zum Jahr 2010 nutzte EDP Naturgas Energia vier

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Installationsanleitung. Rauchmelder

Installationsanleitung. Rauchmelder Installationsanleitung Rauchmelder INSTALLATIONSANLEITUNG RAUCHMELDER Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Rauchmelders. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice Weitere Informationen über

Mehr

Bericht Herbsttreffen der SDXG am 03. Dezember 2011

Bericht Herbsttreffen der SDXG am 03. Dezember 2011 Anwesend waren folgende Mitglieder und weitere Gäste der SDXG: DF2UU DF6FK DJ4PI DJ9HX DK2GZ DK4IO DL2SBA DL8FL DF3GY DJ2SL DJ5JH DK2DB DK2ST DL1DA DL3LG DL8NU DF3IS DJ2UU DJ5PA DK2GF DK3SF DL2FK DL6KB

Mehr

Energie! Zur heutigen Veranstaltung mit Jürgen Heinisch SPD-Rhade

Energie! Zur heutigen Veranstaltung mit Jürgen Heinisch SPD-Rhade Energie! Zur heutigen Veranstaltung mit Jürgen Heinisch SPD-Rhade Strom, Oel, Gas und Kohle. Das sind unsere Energielieferanten. Wie ich gespart habe will ich Euch schildern. Als erstes kauft ihr ein Strommessgerät.

Mehr

Paket 2 für die CeMAT und transport logistic. Hannover Bremen Frankfurt München. Samstag, 07. Mai 2011

Paket 2 für die CeMAT und transport logistic. Hannover Bremen Frankfurt München. Samstag, 07. Mai 2011 Paket 2 für die CeMAT und transport logistic Hannover Bremen Frankfurt München wir haben für Sie zwischen den Tagen der Messen CeMAT (02. 06.05.2011) und transport logistic (10. 13.05.2011) ein interessantes

Mehr

Zonessa Infrarot Strahler

Zonessa Infrarot Strahler Zonessa Infrarot Strahler Inhalt Zonessa Infrarot Strahler... 1 Zonessa Heizstrahler LL-F20 Einzel-Element... 2 Zonessa Heizstrahler LL-F25 Einzel-Element... 3 Zonessa Heizstrahler LL-F30 Einzel-Element...

Mehr

Herausforderungen der Energiewende für das Verteilnetz der MITNETZ STROM

Herausforderungen der Energiewende für das Verteilnetz der MITNETZ STROM Herausforderungen der Energiewende für das Verteilnetz der MITNETZ STROM Dipl.-Ing. Uwe Härling Leiter Netzregion West-Sachsen 24. September 2013 Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbh Magdeburger Straße

Mehr

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0

// saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0 // saknet Ihr Glasfasernetz INSTALLATIONSANLEITuNG NETZABSChLuSSGEräT «ONT» VErSION 2.0 // Inhaltsverzeichnis 2 3 // Einleitung Sicherheit und Gefahren 3 3 // Vorbereitung 4 // ONT in Betrieb nehmen 5

Mehr

Guten Morgen liebe Hörerinnen, guten Morgen liebe Hörer, am Mikrofon ist Dieter Maschke, DB1VP, vom Ortsverband Merchweiler, Q20.

Guten Morgen liebe Hörerinnen, guten Morgen liebe Hörer, am Mikrofon ist Dieter Maschke, DB1VP, vom Ortsverband Merchweiler, Q20. Deutscher Amateur-Radio-Club e.v. Distrikt Saar Bundesverband für Amateurfunk in Deutschland? Mitglied der International Amateur Radio Union SAAR-RUNDSPRUCH 34 / 29. 08. 2004 Der Saarland-Rundspruch, die

Mehr

Thüringen-Rundspruch der 14. KW vom 04.04..2013

Thüringen-Rundspruch der 14. KW vom 04.04..2013 Erstellt: 4. April 2013 Thüringen-Rundspruch der 14. KW vom 04.04..2013 rundspruch.funkerportal.de Guten Abend liebe SWL, YL's und OM! Hier ist die Distriktstation aus Thüringen DL0THR! Ihr hört den Thüringen-Rundspruch

Mehr

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung

VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung VERBUND-Eco-Home Bedienungsanleitung Eco-Home / Zentraleinheit Seite 2 1. Zentraleinheit anschließen 1 2 3 Entfernen Sie zur Installation den Standfuß der Zentral einheit, indem Sie diesen nach unten aus

Mehr

2 3 4 5 6 7 8 9 10 12,999,976 km 9,136,765 km 1,276,765 km 499,892 km 245,066 km 112,907 km 36,765 km 24,159 km 7899 km 2408 km 76 km 12 14 16 1 12 7 3 1 6 2 5 4 3 11 9 10 8 18 20 21 22 23 24 25 26 28

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Georg-Von-Langen Schule Holzminden

Georg-Von-Langen Schule Holzminden Steckdose war gestern, heute wird gegrillt. BG 12 Technik Georg-Von-Langen Schule Holzminden Wer sind wir? Wir sind Schüler des Beruflichen Gymnasiums Holzminden im Bereich Technik. Die Forschungs- und

Mehr

Dauermagnetgeneratoren (DMG)

Dauermagnetgeneratoren (DMG) Dauermagnetgeneratoren (DMG) Was ist ein DMG? B e i e i n e m Dauermagnetgenerator handelt es sich um einen Synchrongenerator, bei dem die normalerweise im Rotor stattfindende Erregerwicklung durch e i

Mehr

Koaxial-Trap-Antenne

Koaxial-Trap-Antenne Home&Holiday Bauprojekte HB9LU 2015 Koaxial-Trap-Antenne de HB9BXE Theorie-Vortrag bei HB9LU: Freitag, 22. Mai 2015, Stammlokal Gersag Bautag: Samstag, 13. Juni 2015, 9 Uhr, Jagdhütte Ebikon 1 Konzept

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Die Meldungen des Ø3. SH-Rundspruchs vom 2Ø.Ø1.2Ø14 im Überblick:

Die Meldungen des Ø3. SH-Rundspruchs vom 2Ø.Ø1.2Ø14 im Überblick: Seite 1 / 11 SH-RS_2Ø14-2 Ø. Ø1 Schönen guten Abend, god aften und moin-moin an alle YL, OM und SWL. Hier ist DLØSH, die Clubstation des Distriktes -M-, Schleswig-Holstein, am Mikrofon ist DL3LBS mein

Mehr

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling

Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Biogasanlage Eggertshofen bei Pulling Im Prinzip werden in einer Biogasanlage die Vorgänge im Kuhmagen nachgeahmt. Auch die Temperaturen sind fast gleich. Je besser die Nahrung ist, umso mehr Milch gibt

Mehr

Lockable Tablet Mount

Lockable Tablet Mount Gebruikersgids Lockable Tablet Mount resulting resulting in in possible possible equipment equipment damage. damage. create create an an unsecured unsecured installation installation and and may may cause

Mehr

Österreichische Marinegedenktag 2012,

Österreichische Marinegedenktag 2012, Liebe Marinefunkfreunde, der Österreichische Marinegedenktag 2012, anlässlich 146 Jahre Seeschlacht bei Lissa wurde am 20. Juli beim Schifffahrtszentrum Wien, neben der Donau-Reichsbrücke in Form einer

Mehr

BETRIEBSANLEITUNG ASA DDM85 PREMIUM Montierung und Knicksäule

BETRIEBSANLEITUNG ASA DDM85 PREMIUM Montierung und Knicksäule BETRIEBSANLEITUNG ASA DDM85 PREMIUM Montierung und Knicksäule D 1 Lieferumfang Montierung (Standard): Kontrollsoftware Autoslew von Dipl. Phys. Phillip Keller Sequence Software 1 Stück Gegengewichtstange

Mehr

Klassendefinitionen verstehen

Klassendefinitionen verstehen Klassendefinitionen verstehen Java-Programme bestehen aus Klassendefinitionen und sonst nichts! 1 1.0 Konzepte Felder Konstruktoren Methoden Parameter Zuweisungen ( = ) Anweisungen bedingte Anweisungen

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum 2. Adventssonntag und zum Fest des hl. Franz Xaver in Rottenbuch am 7.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum 2. Adventssonntag und zum Fest des hl. Franz Xaver in Rottenbuch am 7. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter zum 2. Adventssonntag und zum Fest des hl. Franz Xaver in Rottenbuch am 7. Dezember 2008 Genau vor einem Monat war ich in Macao im Süden Chinas.

Mehr

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten

Stromauge / EnergyCam. Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten Stromauge / EnergyCam Der smarte Clip-on Meter Reader für alle Sparten FAST EnergyCam Clip-On Meter Reader zum smarten Fernauslesen mechanischer Zähler FAST EnergyCam nicht größer als eine Streichholzschachtel

Mehr

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich.

DVWS-100H. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen sind ohne Vorankündigung möglich. DVWS-100H Vielen Dank für den Erwerb unseres Produktes. Für einwandfreie Bedienung und Anwendung, lesen Sie diese Bedienungsanleitung bitte sorgfältig durch. * Änderungen des Designs und der Spezifikationen

Mehr

Geodätische Sensoren im Deformationsmonitoring

Geodätische Sensoren im Deformationsmonitoring Geodätische Sensoren im Deformationsmonitoring Michael Rutschmann, Product Manager for Monitoring Solutions (TPS) ALLSAT OPEN - 18. Juni 2009 1. Übersicht Leica Monitoring Lösung Inhalt 2. Geodätische

Mehr

Madeira mit Porto Santo

Madeira mit Porto Santo OLYGLOTT on tour Madeira mit Porto Santo und kennt die Insel wie ihre Westentasche. Ihre hervorragenden Gebietskenntnisse sind in zahlreiche Reise- und Wanderführer eingeflossen, die bei verschiedenen

Mehr

White Paper - LOHN Österreich Teilabrechnungen

White Paper - LOHN Österreich Teilabrechnungen White Paper - LOHN Österreich Teilabrechnungen Copyright 08/2015 Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WinLine LOHN - Teilabrechnungen... 3 1.1. Einleitung... 3 1.2. Freigabe... 3 1.3. Erfassung... 3 1.3.1. Wie

Mehr

Systembeschreibung CU-EMBEDDED-PC (Version 1.02)

Systembeschreibung CU-EMBEDDED-PC (Version 1.02) Systembeschreibung CU-EMBEDDED-PC (Version 1.02) Seite 1 von 8 Diese Systembeschreibung wurde als Begleitdokumentation für das Projekt CU- EMBEDDED-PC bei http://www.ulrichc.de/ erstellt. Der CU-EMBEDDED-PC

Mehr

APRS - kurz und bündig APRS. Automatisches Position Reporting System Automatic Position Reporting System Automatic Packet Reporting System DC1NF - B27

APRS - kurz und bündig APRS. Automatisches Position Reporting System Automatic Position Reporting System Automatic Packet Reporting System DC1NF - B27 APRS - kurz und bündig APRS Automatisches Position Reporting System Automatic Position Reporting System Automatic Packet Reporting System Aktualisiert im Juni 2005 Seite 1 DC1NF Präambel Der Amateurfunk

Mehr

PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK

PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK PROZESSEINHEIT KREDITKARTEN MORENO FRANK 1 Inhaltsverzeichnis PROZESSEINHEIT TITTELBLATT...1 INHALTSVERZEICHNIS...2 FLUSSDIAGRAMM DER PROZESSEINHEIT...3 BERICHT DER PROZESSEINHEIT...5 ANGEBOT FÜR KUNDEN...7

Mehr

SOLAMAGIC S1 1400W 2000W

SOLAMAGIC S1 1400W 2000W SOLAMAGIC S1 1400W 2000W SOLAMAGIC S1 1400W CT Ausführung version mit Kippschalter with toggle switch 1x 1400 Watt watts Wand, Decke, Stativ wall, ceiling, tripod 230 V / IP 44 1x SOLAMAGIC S1 mit Bügel

Mehr

HELISKIING KAMCHATKA

HELISKIING KAMCHATKA the best of mountains das Bergsporterlebnis für MADELEINE MAHOVKSY HELISKIING KAMCHATKA Kanzian Jürgen, Leiter der Expeditions- u. Trekkingreisen: Ich habe die Alpinakademie vor 8 Jahren in Kötschach Mauthen

Mehr

U4 ][ 99 (428,5 ][ 110 5,25 10 5,25 U1

U4 ][ 99 (428,5 ][ 110 5,25 10 5,25 U1 on tour Madeira on tour Madeira mit Porto Santo. SEIT 1902. POLYGLOTT GUTE REISE U N D DIE W E LT G E H Ö RT M IR Die Autorin Susanne Lipps Die promovierte Geografin besucht Madeira als Studienreiseleiterin

Mehr

Mit dem Wohnmobil auf die Kanarischen Inseln über die Schweiz, Frankreich, Spanien, Portugal und Madeira

Mit dem Wohnmobil auf die Kanarischen Inseln über die Schweiz, Frankreich, Spanien, Portugal und Madeira Mit dem Wohnmobil auf die Kanarischen Inseln über die Schweiz, Frankreich, Spanien, Portugal und Madeira 02. Bericht Die Überfahrt von Portimao über Madeira nach Teneriffa Der Hafen von Portimao liegt

Mehr

Booster Box. Kurzanleitung. FAPr-hsp 5110

Booster Box. Kurzanleitung. FAPr-hsp 5110 Booster Box Kurzanleitung FAPr-hsp 5110 Booster box : Für ein starkes und zuverlässiges Indoor-Signal Kurzanleitung Was Sie erhalten haben sollten: Eine Booster box Ein Internetkabel (Ethernet) Ein USB-/Netzkabel

Mehr

Ghana- Switzerland Hospital Technicians. Bawku Hospital. Notstrom- Versorgung. Ghana

Ghana- Switzerland Hospital Technicians. Bawku Hospital. Notstrom- Versorgung. Ghana Ghana- Switzerland Hospital Technicians Ghana Bawku liegt im Nord- Osten des Landes und ist nur wenige Kilometer weit von den Grenzen zu Burkina- Faso und Togo gelegen. Da die Versorgung mit el. Energie

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

Was ist QRZ.com Anmelden Was sollte man auf einer QRZ.com-Seite finden Die wichtigsten Informationen einstellen Texte einfügen Bilder einfügen Das

Was ist QRZ.com Anmelden Was sollte man auf einer QRZ.com-Seite finden Die wichtigsten Informationen einstellen Texte einfügen Bilder einfügen Das Was ist QRZ.com Anmelden Was sollte man auf einer QRZ.com-Seite finden Die wichtigsten Informationen einstellen Texte einfügen Bilder einfügen Das Logbuch QRZ.com ist eine leistungsstarke, kostenlose und

Mehr

Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich. Ich habe grosse Mühe. Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich etwas. verstanden.

Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich. Ich habe grosse Mühe. Ich fühle mich sicher. Ich fühle mich etwas. verstanden. Geografie Kartenkunde: Test Name Was habe ich gelernt? Ich fühle mich sicher Selbstbeurteilung Ich habe es mehrheitlich verstanden Ich fühle mich etwas unsicher Ich kann einen Gegenstand aus verschiedenen

Mehr

Projekt 2HEA 2005/06 Formelzettel Elektrotechnik

Projekt 2HEA 2005/06 Formelzettel Elektrotechnik Projekt 2HEA 2005/06 Formelzettel Elektrotechnik Teilübung: Kondensator im Wechselspannunskreis Gruppenteilnehmer: Jakic, Topka Abgabedatum: 24.02.2006 Jakic, Topka Inhaltsverzeichnis 2HEA INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Tarife (gültig ab 1. Januar 2016)

Tarife (gültig ab 1. Januar 2016) Tarife (gültig ab 1. Januar 2016) Sehr geehrte Damen und Herren Es freut uns, Ihnen die Tarife für Netz und Energie für das 2016 präsentieren zu dürfen. Die EVB bezieht für 2016 zu 100% Wasser- und NaturEnergie

Mehr

WiMo Antennen und Elektronik GmbH Am Gäxwald 14, D-76863 Herxheim Tel. (07276) 96680 FAX 9668-11

WiMo Antennen und Elektronik GmbH Am Gäxwald 14, D-76863 Herxheim Tel. (07276) 96680 FAX 9668-11 SB-2000 USB Transceiver-Interface Bedienungsanleitung SB-2000: Soundkarten- und CAT -Interface mit USB-Anschluß. SB-2000 ist ein preisgünstiges Transceiver-Interface mit USB-Anschluß (USB 1.1 bis USB 2.0

Mehr

Wie baue ich einen Solar Park How to build a Solar Park

Wie baue ich einen Solar Park How to build a Solar Park Wie baue ich einen Solar Park Quelle: HLK Mehr Sein als Schein. Die Sonnenenergie. Auf dem Weg - weg von Kernkraft und fossilen Energieträgern - hin zu einer nachhaltigen Energiegewinnung kommt neben Wind-

Mehr

SY Infinity UNSERE ANKERPLÄTZTE IM MITTELMEER. Torsten Knaußmann. Seite 1

SY Infinity UNSERE ANKERPLÄTZTE IM MITTELMEER. Torsten Knaußmann. Seite 1 Seite 1 SY Infinity UNSERE ANKERPLÄTZTE IM MITTELMEER Ankerplätze Spanien Hier stellen wir unsere Ankerplätze vor, die wir in 2014 im Mittelmeer besucht haben. Torsten Knaußmann Ankerplätze Portugal Seite

Mehr

Energie und Energiesparen

Energie und Energiesparen Energie und Energiesparen Energie für unseren Lebensstil In Deutschland und anderen Industrieländern führen die meisten Menschen ein Leben, für das viel Energie benötigt wird: zum Beispiel Strom für Beleuchtung,

Mehr

Windkraftanlage bei Sünzhausen

Windkraftanlage bei Sünzhausen Windkraftanlage bei Sünzhausen Die Nutzung von Windkraft ist eine der ältesten Möglichkeiten, das natürlich vorliegende Energieangebot zu nutzen. Früher wurden hauptsächlich Mühlen mit der Kraft des Windes

Mehr

Vorstellung eines universellen, modularen Softwarepakets für viele im Funkbetrieb benötigten Funktionen. Vortrag von Georg Münch DL3NCR 2014

Vorstellung eines universellen, modularen Softwarepakets für viele im Funkbetrieb benötigten Funktionen. Vortrag von Georg Münch DL3NCR 2014 Vorstellung eines universellen, modularen Softwarepakets für viele im Funkbetrieb benötigten Funktionen DX-Lab Software DX-Lab Überblick Vorstellung der einzelnen Module DX-Keeper Konfiguration DX-Keeper

Mehr

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

PRAKTIKUM BERICHT ZENTRUM MUTTER KIND DER CHANTAL BIYA STIFTUNG IN JAUNDE IN KAMERUN

PRAKTIKUM BERICHT ZENTRUM MUTTER KIND DER CHANTAL BIYA STIFTUNG IN JAUNDE IN KAMERUN PRAKTIKUM BERICHT ZENTRUM MUTTER KIND DER CHANTAL BIYA STIFTUNG IN JAUNDE IN KAMERUN Hiv-kranke Mutter-Kind-Betreuung und Prävention der Übertragung von Mutter zum Kind (PTME) 06.02.12-31.03.12 Einleitung

Mehr

Abenteuerreise. Businessplan. anhand des fiktiven Beispiels. «Kolumbus segelt nach Amerika»

Abenteuerreise. Businessplan. anhand des fiktiven Beispiels. «Kolumbus segelt nach Amerika» Abenteuerreise Businessplan anhand des fiktiven Beispiels «Kolumbus segelt nach Amerika» Er skizziert die Grundidee zum Business-Plan: Ein direkter Seeweg nach Indien vereinfacht den Güterhandel wir stellen

Mehr