PLANUNG VON SCHWIMMBÄDERN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "PLANUNG VON SCHWIMMBÄDERN"

Transkript

1 11-fO- Bau und Betrieb von privaten und öffentlichen Hallen- sowie Freibädern einschließlich Whiripools und medizinischer Bäder PLANUNG VON SCHWIMMBÄDERN V.;. Christoph Saunus Krammer Verlag Düsseldorf AG 1998 ILßä

2 INHALTSVERZEICHNIS Die mit römischen Vorzahlen versehenen Kapitel gelten speziell für den öffentlichen Bäderbereich 1 Allgemeine Objektplanung Privatschwimmbad Allgemeine Planung Planungskriterien eines Freibades Behördenauflagen Standortbestimmung Allgemeine Technik Beckenbeheizung Überwinterung : Kinderplanschbecken Planungskriterien eines Hallenbades : Gebäudeintegrierung Flächengestaltung Bautechnik - Bauphysik Raumklima Niedrigenergie- Schwimmhalle Schwimmbeckenbauarten Beckenanforderung Beckenkonstruktion Technikraum für die Schwimmbadwasseraufbereitung Geographische Lage Technische Ausstattung :' 44 I Öffentliche Schwimm- und Badebäder Bauphysikalische Anforderungen an öffentliche Hallenbäder Fensterflächen Feuchteschutz Wärmeschutz Bau- und Betriebskosten öffentlicher Hallenbäder Baukosten Betriebs-und Folgekosten Betriebsdaten öffentlicher Schwimmbäder Betriebskosten eines öffentlichen Hallenschwimmbades Wechselwirkung Temperatur/Feuchte Lüftungstechnische Kriterien für öffentliche Saunen 52 a. Kalt-Tauchbecken 54 b. Warmwasser-Entspannungs- bzw. Liegebecken 54 c. Dampfbad 54 d. Finnische Sauna Aids-oder Legionellen-Infektionsrisiko in öffentlichen Bädern Stahlbeton-Schwimmbeckenkonstruktion in öffentlichen Bädern Einschalige Stahlbetonbecken Abdichtung von einschaligen Stahlbetonbecken Zweischalige Beckenkonstruktionen 59 a. PVC-Folien-Beckenauskleidung 59

3 b. Glasfaserverstärkte Kunststoff-(GFK-)Beckenauskleidung 60 c. Flüssigfolien-Beckenauskleidung 61 d. Gummifolien-Beckenauskleidung 64 e. Bituminöse Beckenauskleidung 65 f. Normgerechte Beckenumgangsabdichtung Wärmedämmung für Stahlbetonbecken Fußbodenheizung in Schwimmbadumläufen 67 2 Berechnungsbeispiel für den Energiebedarf der Beckenwassererwärmung Berechnung des Wärme-und Energiebedarfs für Freibäder Allgemeine Daten : Wärmebedarfs-Berechnungsbeispiel für Freibäder Berechnung des Wärme-und Energiebedarfs für Hallenbäder Wärmegewinn durch Konvektion Wärmebedarfs-Berechnungsbeispiel für Hallenbäder 71 II Ermittlung des Energiebedarfs für öffentliche Bäder 72 3 Beckendurchströmung (Hydraulik) in Privatbädern Beckendurchströmungssysteme Oberflächenreinigersysteme Überlaufrinnensystem 79 III Beckendurchströmung - Beckenhydraulik in öffentlichen Bädern Beckenhydraulik Problembereiche im Beckenwasser Beckenwasserdürchströmungssysteme 83 a. Horizontaldurchströmung 83 b. Vertikaldurchströmung Zusätzliche Beckenwasserbelastungen 89 4 Überlaufrinnen Tiefliegende Überlaufrinne Hochliegende Überflutungsrinne Überflutungsrinne mit senkrechter Beckenbegrenzung Überflutungsrinne mit eingetauchter Beckenbegrenzung Wesentliche Kriterien für die Gestaltung der Überlaufrinnen Beckenrandausbildung Beckenkopf Beckenkopfabdichtung Abdeckroste für Überlaufrinne Geräuschprobleme bei Überlaufrinnen 97 IV Überlaufrinnensysteme für öffentliche Bäder 99 IV.l Beckenrand 100 IV.2 Überlaufrinnenauskleidungen 101 IV.3 Beckenkopfkonstruktion Schwimmbeckenwasseraufbereitung und Pflege Beckenfüllung und Nachspeisung 105

4 5.2 Flockung Filterung Anschwemmfilter Kunststoffilter Einschicht-Sandfilter Mehrschichtfilter 111 V Schwimmbeckenwasseraufbereitung und-pflege öffentlicher Bäder 114 V.l Eüllwasser V.2 Erstfüllung 114 V.2.1 Füllwasserzusatz 116 V.3 Adsorption Pulver-Aktivkohle 117 V.3.1. Pulver-Aktivkohle-Dosierung 117 V.4 Flockung 118 V.4.1 Dosierung von Aluminiumsulfat oder Eisenchlorid 121 V.4.2 Berechnungsbeispiel zur Bestimmung des Dosiervolumens von Flockungsmitteln 121 V.4.3 Dosierung von Polyaluminiumchlorid 122 V.4.4 Regelung der Flockungsdosierung 122 V.5 Filterung 122 V.5.1 Filter nach DIN a. Einschichtfilter 123 b. Mehrschichtfilter 123 V Bestimmung der Filterfläche 124 V.5.2 Filtermaterialien 125 a. Filtersand 125 b. Anthrazit 125 c.aktivkohle 125 d. Bims/Lava 126 V Dolomitisches Material zur Entsäuerung 126 V Calciumsulfit zur Entchlorung 126 V.5.3 Konstruktion geschlossener Schnellfilter 126 V.5.4 Werkstoffe und Korrosionsschutz für Schwimmbadfilter 127 V.5.5 Spülung von geschlossenen Schnellfiltern 128 V.5.6 Filterspülung mit zusätzlicher Luftspülung 130 V.5.7 Ableitung des Spülwassers 131 V.6 Wasserspeicherkonstruktionen : 132 V.6.1 Technische Ausrüstung für Wasserspeicher 133 V.7 Schwimmbeckenwasseraufbereitung mit Ozon 134 V.7.1 Ozon 134 V.7.2 Ozonanwendung 134 V.7.3 Musterbogen für das Betriebsbuch der Schwimmbadwasseraufbereitung 139 V.8 Aktivkornkohle-Filtration Schwimmbeckenwasserpflege - Oxidation und Desinfektion UV-Verfahren, Brom-Verfahren Jod-Verfahren Sauerstoffperoxid-Verfahren Silber-Verfahren 145

5 6.6 Elektrolyse-Verfahren Chlor-Verfahren Flüssiges Chlorprodukt: Natriumhypochlorit (Chlorbleichlauge) Feste Chlorprodukte Chlorwert-Kontrolle Wechselbeziehung Chlor - ph-wert - Karbonathärte Ozon Eigenschaften Ozon-Anlagen Schwimmbeckenwasseraufbereitung mit Ozon Algenbekämpfung Verfahren zur Bestimmung des Chlor-und ph-wertes Meßmethode mit Indikatorflüssigkeit Kolorimetrisches Verfahren Automatische Chlor- und ph-wert-regulierung ph-wert-regulierung Chlorwert-Regulierung Dosieranlagen-Absicherung 158 VI Desinfektion und Oxidation in öffentlichen Bädern 159 VI. 1 Voraussetzungen für eine optimale Desinfektion 159 VI.2 Desinfektionsmittel 159 VI.3 Begriffsdefinition der Chlorung 161 VI.3.1 Chemikalien in der Schwimmbadtechnik 162 VI.4 Desinfektionsverfahren 161 VI.4.1 Natriumhypochlorit-Verfahren 163 VI.4.2 Calciumhypochlorit-Verfahren 164 VI Chlorisocyanurate 164 VI.4.3 Dosieranlagen für Chlorlösungen 165 VI Bestimmung des Dosiervolumens von Natriumhypochlorit-Lösung 166 VI Dosierpumpen zur chemischen Wasseraufbereitung 167 a. Magnetdosierpumpen 167 b. Motordosierpumpen 167 VI.4.4 Chlorgäs-Verfahren 167 a. Vakuum-Chlorgasdosieranlage 168 b. Vollvakuum-Chlorgasdosieranlage 168 VI Chlorgas-Anlagenbeschreibung 168 VI Sicherheitstechnische Anforderungen an Chlorgaseinrichtungen 169 a. Bestimmungen für Chlorgasräume 169 b. Anlagentechnische Bestimmungen 169 VI.4.5 Chlor-Chlordioxid-Verfahren 171 VI Desinfektionsverfahren außerhalb der Norm 171 VI.4.6 Bedeutung des ph-wertes im Schwimmbeckenwasser 172 VI Chemikalien zur ph-wert-einstellung 173 a. zur Anhebung 173 b. zur Senkung 173 VI Dosierung zur ph-wert-korrektur 173 a. Säure- bzw. Laugelösung-Dosierung 173 b. Kohlenstoffdioxid zur ph-wert-senkung 174

6 VI.4.7 VIA 8 VI.4.9 VI VI VIA 10 VIA VIII VIII. 1 VIII. 1.1 VIII.2 VIII.3 VIII.3.1 VIII.4 VIII AI VIII.5 VIII.6 VIII.7 VIII.8 VIII.9 Automatische Messung und Regelung der Hygienehilfsparameter: Redox - Chlor - ph-wert Analytische Chlor- und ph-wert-bestimmung Aufbereitung und Desinfektion von Heil- und Mineralwasserbädern Therapeutische Unterwasser-Massageeinrichtung Therapeutische Hilfseinrichtungen für Therapie bzw. Bewegungsbecken Moor- und Schlickanwendung in der Heilbehandlung Algenbeseitigung Praktische Tips: Beckeninbetriebnahme usw Färbemethode zur Überprüfung der Desinfektionsmittelverteilung im Schwimmbecken Schwimmbeckenreinigung Überwinterung von Außenbecken Erstbefüllung Und Inbetriebnahme Umgang mit Schwimmbad-Chemikalien Leckortung Berechnungsgrundlagen für die Dimensionierung von Privatschwimmbädern. Filterumwälzvolumenstrom Anzahl der Oberflächenreiniger Anzahl der Einlaufe beim Oberflächenreinigersystem Anzahl der Einlaufe beim Überlaufrinnensystem Anzahl der Beckenausläufe beim Überlaufrinnensystem.. Umwälzleitungen Überlaufrinnenquerschnitt Überlaufrinnenwasservolumen Sammelleitung Wasserspeicherberechnung Bodenreinigungsanschluß Beckenentleerung Spülwasservolumen und Ableitung Berechnungsgrundlagen für die Dimensionierung von öffentlichen Bädern. Bestimmung des Filterumwälzvolumens Becken in Schwitzbädern Orientierungswerte für Hotel- und sonstige Gemeinschaftsbäder Dimensionierung von Beckeneinläufen Schwimmbeckenentleerung Dimensionierung der Beckenumwälzleitungen Differenzierte Berechnung mit Einzelwiderständen Dimensionierung von Überlaufrinnen in öffentlichen Bädern a. Rinnen aus vorgefertigten Keramikformsteinen b. Überlaufrinnen mit Keramikplattenauskleidung c. Transportrinne mit und ohne Auskleidung d. Speicherrinne e. Detaillierte Überlaufrinnenberechnung Dimensionierung der Überlaufsammelleitung Dimensionierung von Überlaufrinnenabläufen Bestimmung des Wasserspeichervolumens Räumliche Anforderungen und Platzbedarf für die Schwimmbadtechnik

7 VI.4.7 Automatische Messung und Regelung der Hygienehilfsparameter: Redox-Chlor-pH-Wert 174 VI.4.8 Analytische Chlor-und ph-wert-bestimmung 176 VI.4.9 Aufbereitung und Desinfektion von Heil- und Mineralwasserbädern 176 VI Therapeutische Unterwasser-Massageeinrichtung 179 VI Therapeutische Hilfseinrichtungen für Therapie bzw. Bewegungsbecken 181 VI.4.10 Moor- und Schlickanwendung in der Heilbehandlung 182 VIA 11 Algenbeseitigung Praktische Tips: Beckeninbetriebnahme usw Färbemethode zur Überprüfung der Desinfektionsmittelverteilung im Schwimmbecken Schwimmbeckenreinigung Überwinterung von Außenbecken Erstbefüllung und Inbetriebnahme Umgang mit Schwimmbad-Chemikalien Leckortung Berechnungsgrundlagen für die Dimensionierung von Privatschwimmbädern Filterumwälzvolumenstrom Anzahl der Oberflächenreiniger Anzahl der Einlaufe beim Oberflächenreinigersystem ' Anzahl der Einlaufe beim Überlaufrinnensystem Anzahl der Beckenausläufe beim Überlaufrinnensystem Umwälzleitungen Überlaufrinnenquerschnitt Überlaufrinnenwasservolumen Sammelleitung Wasserspeicherberechnung Bodenreinigungsanschluß Beckenentleerung Spülwasservolumen und Ableitung 203 VIII Berechnungsgrundlagen für die Dimensionierung von öffentlichen Bädern 205 VIII. 1 Bestimmung des Filterumwälzvolumens 205 VIII. 1.1 Becken in Schwitzbädern 206 VIII.2 Orientierungswerte für Hotel- und sonstige Gemeinschaftsbäder 208 VIII.3 Dimensionierung von Beckeneinläufen 208 VIII.3.1 Schwimmbeckenentleerung 209 VIII.4 Dimensionierung der Beckenumwälzleitungen 209 VIII.4.1 Differenzierte Berechnung mit Einzelwiderständen 211 VIII.5 Dimensionierung von Überlaufrinnen in öffentlichen Bädern 213 a. Rinnen aus vorgefertigten Keramikformsteinen 213 b. Überlaufrinnen mit Keramikplattenauskleidung 214 c. Transportrinne mit und ohne Auskleidung 215 d. Speicherrinne 215 e. Detaillierte Überlaufrinnenberechnung 215 VIII.6 Dimensionierung der Überlaufsammelleitung 216 VIII.7 Dimensionierung von Überlaufrinnenabläufen 217 VIII.8 Bestimmung des Wasserspeichervolumens 217 VIII.9 Räumliche Anforderungen und Platzbedarf für die Schwimmbadtechnik

8 9 Berechnung von Schwimmbadwassererwärmern Schwimmbad im Freien Hallenschwimmbad Leistungsbestimmung von Schwimmbadwassererwärmern 225 IX Leistungsbestimmung von Schwimmbadwassererwärmern in öffentlichen Bädern 227 a. Beckenwassertemperatur 227 b. Beckenwasservolumen und Füllwassertemperatur 227 c. Aufheizzeit 227 d. Abkühlung Private Whiripools Konstruktion Technische Ausstattung Einbau von Whiripools " Sonstige private Wasser-Luftmassageeinrichtung Spezial-Badewanne 234 X Warmsprudelbecken ( Whiripools") in öffentlichen Bädern 235 X.l Konstruktionen von Warmsprudelbecken 236 X.2 Technische Einrichtungen 237 a. Wasseraufbereitung 238 b. Beckenwassererwärmung 238 c. Luftspülung 238 d. Massageeinrichtung 240 e. Unterwasserbeleuchtung 241 f. Raumklima und Entfeuchtung 241 X.3 Betriebskosten von öffentlichen Warmsprudelbecken 241 X.4 Ein-Personen-Whirlwannen Schwimmbeckeneinbauteile mit Montagehinweisen 244 XI Rohrdurchführungen für öffentliche Bäder 248 XI. 1 Rohrdurchführungen : 248 XI.1.1 Überlaufrinnenanschluß 248 XI.2 Beckenverrohrung Technische Einrichtungen für Privatschwimmbecken Umwälzpumpen für Schwimmbadanlagen Gegenstromschwimmanlage Schwimmbadwassererwärmung Schwimmbadboden-Reinigungsgeräte Schwimmbeckentreppen und -leitern Unterwasserleuchten Unterwasserlautsprecher Unterwasserfenster Enthärtungsanlagen Wasserattraktionen für private Freizeitbäder Raum- und Beckengestaltung Technische Hinweise für Wasserattraktionen 270 a. Gegenstromschwimmanlage 272 b. Massageanlage

9 c. Luftbodensprudler 272 d. Bodenmassage-Springquell 272 e. Wildwasserkanal 274 f. Grotte mit Wasserfall Saunatauchbecken 274 XII Technische Einrichtungen für öffentliche Bäder 277 XII. 1 Schwimmbadumwälzpumpen 277 a. Bestimmung des Fördervolumens 278 b. Bestimmung der Pumpenförderhöhe 278 c. Pumpenverrohrung und -inbetriebnahme 279 d. Energiebedarf von Schwimmbadumwälzpumpen 279 XII.2 Schwimmbadwassererwärmer für öffentliche Bäder 279 a. Konstruktion von Beckenwassererwärmern 279 b. Beckenwasser-Temperaturregelung 280 c. Teilstrombestimmung 281 XII.3 Druckluftanlagen für automatischen Filterbetrieb 281 XII.4 Umwälz-Volumenstrom-Messung 282 XII.5 Automatische Schwimmbadfilter-Entlüftung 282 XII.6 Füllwasserzähler 283 XII Füllwasserarmatur 284 XII.7 Schwimmbecken-Reinigungsgeräte 284 XII.8 Unterwasserscheinwerfer 285 XII.9 Beckenleitern und -geländer in öffentlichen Bädern 285 a. Werkstoff - und Montagehinweise, 285 XII.10 Elektroanlagen in der Schwimmbadtechnik 287 XII.10.1 Schwimmbad-Schalt- und Steuereinrichtungen 287 XII. 11 Wasserattraktionen öffentlicher Freizeitbäder 288 XII.11.1 Beckengestaltung 290 XII Allgemeine und technische Hinweise für Wasserattraktionen 290 a. Gegenstromschwimmanlage 291 b. Unterwasser-Massageanlage 292 c. Bodensprudler 293 d. Luftperleinrichtung 294 e. Wasserspeier - Schwallbrausen - Wasserkanone 296 f. Strömungskanal 297 g. Wasserpilz und Wasserfall 299 h. Wasserwand 300 XII.11.3 Anlagentechnik von Wasserattraktionen 302 a. Sauganschlüsse 302 b. Pumpaggregate 303 c. Rohrsysteme und Armaturen 304 d. Zu- bzw. Einlaufe 305 XII.12 Bubble-Anlagen für Sprungturmbereiche 307 XII.13 Wasserrutschen 307 XU. 14 Wellenbecken 308 XIL15 Beheiztes Schwimmbecken im See 309 XII. 16 Kaltwassertauchbecken Technische Einrichtungen zur Energie- und Energiekosteneinsparung

10 13.1 Schwimmbadabdeckungen allgemein Abdeckungen für Hallenbäder Abdeckungen für Freibäder Abdecksysteme im Überblick Handhabung Anforderungen Nutzung der Solarenergie für die Schwimmbadwasserbeheizung Entfeuchtung und Wärmerückgewinnung Planungskriterien raumlufttechnischer Anlagen Vereinfachte Berechnung des Luftkanalsystems Luftentfeuchtung Luftvolumenstrom Systeme zur Wärmerückgewinnung Wirkungsgrad von Wärmerückgewinnungssystemen Wärmepumpen zur Schwimmhallenentfeuchtung 335 XIII Rationelle Energieverwendung in öffentlichen Bädern 342 XIII. 1 Schwimmbadabdeckungen 342 XIII.2 Solartechnologie zur Beckenwassererwärmung 346 XIII.3 Gas-Schwimmbadwassererwärmer für Freibäder 347 XIII.4 Beckenwasser- und Schwimmhallenbeheizung mit Wärmepumpen 348 XIII.5 Wärme-Kraft-Koppelung 350 XIII.6 Raumlufttechnische Anlagen im Bäderbau 351 XIII.6.1 Lüftungstechnische Kriterien für den Schwimmhallenbereich 351 XIII.6.2 Wärmerückgewinnung aus Schwimmhallen 352 a. Transmissionswärmeverlust 352 b. Beckenwasserwärmeverlust 352 c. Luftwärmeverlust 352 XIII.6.3 Probleme bei der Hallenluftentfeuchtung mit Wärmepumpen 353 XIII.6.4 Entfeuchtungstruhen zum Schwimmhalleneinbau 353 XIII.6.5 Kombinierte Entfeuchtungswärmepumpe mit Plattenwärmetauscher 356 XIII.6.6 Rekuperative Wärmerückgewinnung für Schwimmhallen 356 XIII.6.7 Wärmerückgewinnung aus Schwimmhallennebenräumen 356 a. Lüftungstechnische Anforderungen an Nebenräume 356 b. Möglichkeiten der Wärmerückgewinnung aus Nebenräumen 359 c. Mehrfachnutzung von Luft aus Nebenräumen 360 d. Luftkanäle für Nebenräume 361 e. Ventilatoren-Optimierung 361 XIII.7 Mehrfachnutzung von Beckenwasser 361 XIII.8 Wärmerückgewinnung aus Abwasser 362 XIII.8.1 Wärmerückgewinnung aus Schwimmbeckenwasser 362 XIII.8.2 Rekuperative Wärmerückgewinnung aus Duschwasser 363 XIII Rekuperatorsystem zurduschwasserwärmerückgewinnung 364 XIII Regenwassernutzung 364 XIII Legionellenfreies Duschwasser 365 XIII Wasserspararmaturen 368 XIII.9 Heizungskesselanlagen 369 XIII.9.1 Reduzierung von Heizkesselwärmeverlusten 370 XIII.9.2 Brennwertnutzung 371 XIII. 10 Nutzung von externer Wärme und Prozeßwasser 371 XIII. 11 Optimierung der Steuerung und Regelung in Schwimmbädern 372 a. Steuerung und Regelung

11 b. Mikroprozessor-Regelung 373 c. DDC-Regelung ZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZZ. 373 d. GLT-Gebäudeleittechnik Kunststoffrohrinstallation in der Schwimmbadtechnik Eigenschaften Verbindungstechnik Übergangsverbindungen von Kunststoff-auf Metallgewinde Kunststoff-Flanschverbindungen 383 XIV Rohrinstallation öffentlicher Bäder 387 XIV.l PVC-Verrohrung 387 XIV.2 PE-HD- und PP-Verrohrung 388 XIV.3 GFK-Verrohrung 389 -XIV.4 Stahl-Verrohrung 389 XIV.5 Aluminium-Kunststoff-Verrohrung 389 XIV.6 Kanal-PVC-Verrohrung 390 XIV.7 PVC-Klebe- und Steckmuffenverbindungen 391 XIV.8 PE-HD- und PP-Heizelement-Stumpfschweißverfahren 392 XIV.9 PE-HD-und PP-Heizelement-Muffenschweißverfahren 396 XIV.10 Wärmedämmung für Schwimmbadverrohrungen Verlegen von Kunststoffleitungen im Schwimmbadbau PE-HD PP PVC-U Kunststoff-Entwässerungsrohr Kunststoff-Entwässerungsrohr mit Form-und Verbindungsteilen Rohrkennzeichen Transport und Lagerung Kunststoffrohrverlegung im Erdreich Einbetonieren von Kunststoffdruckrohren 402' 15.9 Kunststoff-Druckrohrverlegung frei im Gebäude Bestimmung von Biegeschenkeln Ermittlung der Längenänderung Bestimmung der Biegeschenkellänge Einbau von Kompensatoren und Schiebemuffen Anordnung von Rohrschellen und Festpunkten Festpunktkonstruktionen Rohrschellenkonstruktionen Rohrschellenabstände Armaturen in der Schwimmbadtechnik Kugelhähne Absperrklappen Membranventile Schrägsitzventile Stellantriebe für Schwimmbadarmaturen Rückflußverhinderer Rohrschmutzfänger Filter-Mehrwege-Ventile

12 XVI Armaturen für öffentliche Bäder 417 a. Absperr- und Regulierarmaturen 417 b. Schwimmbadwasser-Rückflußverhinderer Spülen und Desinfizieren von Schwimmbadleitungen 423 XVII Reinigung und Desinfektion von technischen Wasseraufbereitungsanlagen öffentlicher Bäder Druckprüfung von Schwimmbad-Druckrohrleitungen Zeichnerische Darstellung der Bädertechnik Beanstandungen bei Schwimmbadwasser und Technik: Ursache und Beseitigung Hygieneprobleme durch Verfliesungsmängel Baurecht in der Schwimmbadtechnik Besondere Vertragsgestaltung VOB-Auslegungsrangfolge Schwimmbadrelevanz von VOB, Teil C Auftragnehmerpflichten Autragnehmerleistung ' Nebenleistung Besondere Leistung Verhalten bei Zusatzleistungen Abnahme" Vom Auftragnehmer zu liefernde Unterlagen Gewährleistung VOB-Besonderheiten Schadenersatz Grundeinheiten und Begriffe Chemisch-technische Fachausdrücke DIN-Normen und Hinweise, die sich mit auf die Schwimmbadtechnikerstrecken Quellenhinweise über Schwimmbad-Fachpublikationen Literaturnachweis Bildquellennachweis Sachwortregister Inserentenverzeichnis (finden Sie auf der letzten Seite) 15

Planung von Schwimmbädern

Planung von Schwimmbädern Planung von Schwimmbädern Bau und Betrieb von privaten und öffentlichen Hallen- sowie Freibädern einschließlich Whiripools und medizinische Bäder Christoph Saunus KRAMMER-VERLAG DÜSSELDORF 1989 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Ständige Einhaltung der Hygiene-Hilfsparameter. der ph-wert und Desinfektionsmittel Chlor oder Aktivsauerstoff. Regelmäßige Frischwasserzufuhr

Ständige Einhaltung der Hygiene-Hilfsparameter. der ph-wert und Desinfektionsmittel Chlor oder Aktivsauerstoff. Regelmäßige Frischwasserzufuhr Grundregeln der Wasseraufbereitung Wasseraufbereitung ist immer ein Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Wird ein Bereich vernachlässigt, kann das Gesamtsystem leicht außer Kontrolle geraten. Entscheidend

Mehr

Für natürliches. Wasser. Nützliche Tipps zur Schwimmbadpflege

Für natürliches. Wasser. Nützliche Tipps zur Schwimmbadpflege Für natürliches Wasser Nützliche Tipps zur Schwimmbadpflege Inhaltsverzeichnis Warum Schwimmbadwasserpflege? Schwimmbeckenreinigung Wasserpflegemethoden 1. Stufe: ph-regulierung 2. Stufe: Algenverhütung

Mehr

Kristallklares Wasser mit unipool- Wasserpflegemitteln

Kristallklares Wasser mit unipool- Wasserpflegemitteln Kristallklares Wasser mit unipool- Wasserpflegemitteln BADESPASS OHNE GRENZEN mit richtiger Schwimmbadpflege Schönes und klares Wasser, das ist der Wunsch eines jeden Schwimmbadbesitzers. Für den ungetrübten

Mehr

Das Schwimmbad und der Hot-Whirl Pool

Das Schwimmbad und der Hot-Whirl Pool Das Schwimmbad und der Hot-Whirl Pool 8. Neuauflage: September 2002 Das Schwimmbad und der Hot-Whirl-Pool Das Lovibond -Handbuch der Schwimmbeckenwasser-Aufbereitung und -Analytik QM-System Zertifikat

Mehr

Nur so kann dauerhaft ein hygienisch einwandfreies Badewasser garantiert und die Freude am Bad im eigenen Pool gesteigert werden.

Nur so kann dauerhaft ein hygienisch einwandfreies Badewasser garantiert und die Freude am Bad im eigenen Pool gesteigert werden. Wasserqualität & Desinfektion Das Wasser Ihres Schwimmbades soll Trinkwasserqualität besitzen. Dafür muss das Badewasser gepflegt werden. Die Stoffe, die durch die Badenden in das Wasser gelangen (z.b.

Mehr

Betriebskosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung

Betriebskosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung Betriebskosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen für Anlagen der technischen Gebäudeausrüstung Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Fox TECHNISCHE HOCHSCHULE DARMSTAÖT Fochbersich 1 Gesa rr; t b i b JJ o_f h e_k

Mehr

MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN

MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN MERKBLATT SPÜLEN, DESINFIZIEREN UND INBETRIEBNAHME VON TRINKWASSERINSTALLATIONEN Herausgeber: Zentralverband Sanitär Heizung Klima Rathausallee 6, 53757 St. Augustin Telefon: (02241) 9299-0 Telefax: (02241)

Mehr

CHEMISCHE WASSERAUFBEREITUNG / Desinfektion

CHEMISCHE WASSERAUFBEREITUNG / Desinfektion 5. Chemische Wasseraufbereitung / Desinfektion Zur erfolgreichen Pflege des Schwimmbeckenwassers gehört neben der mechanischen Filterung des Beckenwassers (Kapitel 4 Filtertechnik ) eine ausreichende Durchströmung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite Die Grundzüge der Schwimmbeckenwasseraufbereitung Warmsprudelbecken (WSB)

Inhaltsverzeichnis Seite Die Grundzüge der Schwimmbeckenwasseraufbereitung Warmsprudelbecken (WSB) Inhaltsverzeichnis Seite Die Grundzüge der Schwimmbeckenwasseraufbereitung... 6 Beckendurchströmung (Beckenhydraulik)... 8 Volumenstrom... 8 Füllwasser... 10 Salze: Chloride, Sulfate, Nitrate, Calcium...

Mehr

14 - ALGEN UND DIE WIEDERAUFBEREITUNG EINES GRÜNEN SCHWIMMBADES

14 - ALGEN UND DIE WIEDERAUFBEREITUNG EINES GRÜNEN SCHWIMMBADES 14 - ALGEN UND DIE WIEDERAUFBEREITUNG EINES GRÜNEN SCHWIMMBADES 14.1 Die Ursache Algen bilden sich in Freibädern vor allem an schattigen Stellen, wo wenig oder gar keine Sonneneinstrahlung erfolgt. Hier

Mehr

Ospa-BlueControl. Für private Schwimmbäder. Innovative Mess-, Regel- und Steuertechnologie. Höchster Komfort mit dem einzigartigen Schwimmbadcomputer

Ospa-BlueControl. Für private Schwimmbäder. Innovative Mess-, Regel- und Steuertechnologie. Höchster Komfort mit dem einzigartigen Schwimmbadcomputer Ospa-BlueControl Für private Schwimmbäder Innovative Mess-, Regel- und Steuertechnologie Höchster Komfort mit dem einzigartigen Schwimmbadcomputer Einfach auf die Menü- und Anzeigefelder tippen So komfortabel

Mehr

Energiekosten. DDI Gerhard Willert. Wassertechnik. www.iwthannover.de

Energiekosten. DDI Gerhard Willert. Wassertechnik. www.iwthannover.de Energiekosten Wie kann man durch Optimierung und Einsatz erneuerbarer Energie die Energiekosten in den Griff bekommen? Wo sind die Optimierungspotentiale? DDI Gerhard Willert Ingenieurbüro für Als Ingenieurbüro

Mehr

Inhaltsverzeichnis. vii

Inhaltsverzeichnis. vii Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine chemische Grundlagen... 1 1.1 Stoffarten... 2 1.1.1 ReineStoffe... 2 1.1.2 Homogene und heterogene Mischungen.... 2 1.1.3 Trennung von Stoffgemischen...... 3 1.1.4 EinteilungreinerStoffe...

Mehr

Wasseraufbereitung in bester Qualität

Wasseraufbereitung in bester Qualität Wasseraufbereitung in bester Qualität Dosieren, Messen und Regeln Reines Wasser - vollautomatisch Lassen Sie Ihre Lieben in klarem, reinen Wasser baden. In Wasser, das Sie persönlich verantwortlich aufbereiten,

Mehr

Sanierung Münchner Freibäder mit Edelstahl Rostfrei

Sanierung Münchner Freibäder mit Edelstahl Rostfrei Sanierung Münchner Freibäder mit Edelstahl Rostfrei Das Münchner Michaelibad nach der Modernisierung. Edelstahl Rostfrei in Freibädern Die Anforderungen an Beckenanlagen in öffentlichen Bädern sind durch

Mehr

Die Aufgabe: In ein altes. Fachwerkhaus einen modernen. Gestaltung und allen. Attraktionen die Herausforderung. gerne an. Reportage.

Die Aufgabe: In ein altes. Fachwerkhaus einen modernen. Gestaltung und allen. Attraktionen die Herausforderung. gerne an. Reportage. Reportage Schwimmhalle Die Bauherrn als begeisterte Golfer hatten die vorbereitete Grube lange Zeit als Golf-Übungsplatz benutzt. Die Aufgabe: In ein altes Fachwerkhaus einen modernen Pool zu bauen, mit

Mehr

Biofilme und Verkeimung in Filteranlagen

Biofilme und Verkeimung in Filteranlagen LGA Baden-Würtemberg www.hyg.de Legionellen-Bekämpfung im Schwimmbad Biofilme und Verkeimung in Filteranlagen PD Dr. Georg-Joachim Tuschewitzki 1 Legionellen: Verhalten im Wasser www.hyg.de < 20 C nur

Mehr

Wasseraufbereitung Schwimmbadtechnik

Wasseraufbereitung Schwimmbadtechnik Wasseraufbereitung Schwimmbadtechnik Schwimmbadtechnik BERKEFELD/VWS Deutschland GmbH in Celle Inhalt Wasser ist unser Element 2 Komplettlösungen für die Schwimmbadwasser-Aufbereitung 3 Full Service-Konzept

Mehr

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WASSERPFLEGESYSTEM WINTERPFLEGE FRÜHLINGSPFLEGE

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WASSERPFLEGESYSTEM WINTERPFLEGE FRÜHLINGSPFLEGE Pool Wasserpflegefibel WASSERPFLEGESYSTEM WINTERPFLEGE FRÜHLINGSPFLEGE Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. Das Wasserpflege-System in 5 Schritten Schritt 1: -Regulierung Das Wichtigste bei

Mehr

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WasserpflegeSystem. Winterpflege

Pool. Wasserpflegefibel. Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. WasserpflegeSystem. Winterpflege Pool Wasserpflegefibel WasserpflegeSystem Winterpflege FRÜHLINGSPFLEGE Tipps und Tricks zur erfolgreichen Wasserpflege. Das Wasserpflege-System in 5 Schritten Schritt 1: -Regulierung Das Wichtigste bei

Mehr

Fertigbecken In städtischer Lage

Fertigbecken In städtischer Lage Fertigbecken In städtischer Lage 20 Schwimmbad & Sauna 9/10-2012 Moderne Fassung Eingerahmt von einem modernen Ensemble aus Wohn- und Saunahaus kam für diesen Pool nur ein strikt geradliniges Design in

Mehr

Lovibond Water Testing

Lovibond Water Testing Lovibond Water Testing Tintometer Group Pool & Spa Wasseraufbereitung und Analytik Ausgabe 2014/2015 www.lovibond.com Pool & Spa Wasseraufbereitung und Analytik Grundlagen: Deutschland Anforderungen an

Mehr

Innovative SCHWIMMBADTECHNIK

Innovative SCHWIMMBADTECHNIK 1 Referat Klaus J. Hansen Innovative SCHWIMMBADTECHNIK Sportinfra Frankfurt November 2010 2 Wenn das Klima baden geht! Die Schwimmbadklimatisierung für öffentliche Bäder 3 4 QT QT & QV 2/3 1/3 QL 1/3 QV

Mehr

I. II. I. II. III. IV. I. II. III. I. II. III. IV. I. II. III. IV. V. I. II. III. IV. V. VI. I. II. I. II. III. I. II. I. II. I. II. I. II. III. I. II. III. IV. V. VI. VII. VIII.

Mehr

GABI-Wassertechnik. Pflegetips. zur richtigen Schwimmbadpflege

GABI-Wassertechnik. Pflegetips. zur richtigen Schwimmbadpflege GABI-Wassertechnik Pflegetips zur richtigen Schwimmbadpflege Alles klar... mit Ihrem Schwimmbadwasser? Wir sagen Ihnen, wie es geht. Badefreuden können im wahrsten Sinne des Wortes getrübt werden, wenn

Mehr

Jentsch-Seminare 54 und 55 Hotel Arvena Park in Nürnberg. Di, 03. 03. 15. Aktuelles zu Entwicklungen und zu Regelwerken. Mi, 04. 03.

Jentsch-Seminare 54 und 55 Hotel Arvena Park in Nürnberg. Di, 03. 03. 15. Aktuelles zu Entwicklungen und zu Regelwerken. Mi, 04. 03. Dr. Jentsch Fachberatung Schwimmbeckenwasser Jentsch-Seminare 54 und 55 Hotel Arvena Park in Nürnberg Di, 03. 03. 15 Aktuelles zu Entwicklungen und zu Regelwerken Mi, 04. 03. 15 Energie-Effizienz Dr. Friedrich

Mehr

SYSTEME FÜR SCHWIMMBECKENWASSER WALLACE & TIERNAN PRODUKTE UND SERVICE

SYSTEME FÜR SCHWIMMBECKENWASSER WALLACE & TIERNAN PRODUKTE UND SERVICE SYSTEME FÜR SCHWIMMBECKENWASSER WALLACE & TIERNAN PRODUKTE UND SERVICE EVOQUA WATER TECHNOLOGIES IHRE ANSPRECHPARTNER IN DEUTSCHLAND Evoqua Water Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter

Mehr

11. ALGEN UND DIE WIEDERAUFBEREITUNG EINES GRÜNEN SCHWIMMBADES

11. ALGEN UND DIE WIEDERAUFBEREITUNG EINES GRÜNEN SCHWIMMBADES 11. ALGEN UND DIE WIEDERAUFBEREITUNG EINES GRÜNEN SCHWIMMBADES 11.1. ERKENNEN SIE DAS PROBLEM IHRES SCHWIMMBADES UND TREFFEN ENTSPRECHENDE MAßNAHMEN In Freibädern bilden sich Algen vor allem an schattigen

Mehr

... the home of pools. die wasserpflege im swimmingpool. www.123pool.de

... the home of pools. die wasserpflege im swimmingpool. www.123pool.de ... the home of pools die wasserpflege im swimmingpool www.123pool.de WASSERPFLEGE MIT PROPOOL Durch die regelmäßige Verwendung der PROPOOL -Produkte wird ganzjährig für eine komplette Wasserpflege in

Mehr

W A S S E R - U N D S C H W I M M B A D T E C H N I K. Schritt für Schritt zum TRAUMpool

W A S S E R - U N D S C H W I M M B A D T E C H N I K. Schritt für Schritt zum TRAUMpool W A S S E R - U N D S C H W I M M B A D T E C H N I K Schritt für Schritt zum TRAUMpool Happy Edelstahlpool D.2 mit Überlaufrinne Foto: Gassner GmbH & Co KG Wir bringen ihr wasser in form Das Wasser glitzert

Mehr

Benutzerhandbuch PF 6M-8M-11M-13M-15M. Wärmepumpe für Schwimbad

Benutzerhandbuch PF 6M-8M-11M-13M-15M. Wärmepumpe für Schwimbad Benutzerhandbuch PF 6M-8M-11M-13M-15M Wärmepumpe für Schwimbad Réf. : G.C.002.B.DE - Ver. 12-2009 1. Betrieb... 2 1.1 Funktionsweise... 2 1.2 Betriebsbedingungen... 2 1.3 Anwendungsbereich... 2 2. Einstellungen...

Mehr

Handbuch Umweltfreundliche Beschaffung

Handbuch Umweltfreundliche Beschaffung Handbuch Umweltfreundliche Beschaffung Empfehlungen zur Berücksichtigung des Umweltschutzes in der öffentlichen Verwaltung und im Einkauf herausgegeben vom Umweltbundesamt 4., völlig neubearbeitete Auflage

Mehr

Wasserfibel. Schwimmbadtechnik und mehr...

Wasserfibel. Schwimmbadtechnik und mehr... Wasserfibel Schwimmbadtechnik und mehr... Reinigung und Pflege Bevor Sie Ihren Pool befüllen Vor der Neubefüllung das Schwimmbecken mit FLISAN/REININGER A GEL (für normale Verschmutzungen) bzw. COMPACTAL

Mehr

ÖNORMEN für Bäder. Vorschriften der Wasseraufbereitung aus ÖNORM M und ÖNORM M beinhalten

ÖNORMEN für Bäder. Vorschriften der Wasseraufbereitung aus ÖNORM M und ÖNORM M beinhalten ÖNORMEN für Bäder ÖNORM M 5872: 2001 08 01 Ausstattung von Badewasser-Aufbereitungsanlagen mit Mess- und Regelgeräten ÖNORM M 5878: 2002 03 01 Anforderungen an Ozonungsanlagen zur Wasseraufbereitung ÖNORM

Mehr

Wasserfibel. Zur fachgerechten Schwimmbadwasserpflege

Wasserfibel. Zur fachgerechten Schwimmbadwasserpflege Wasserfibel Zur fachgerechten Schwimmbadwasserpflege Übersicht Seite Wasserpflege in 5 Schritten 3 5 Individuell abgestimmte Wasserpflege 6 7 Die perfekte Frühjahrspflege 8 Die perfekte Überwinterung 9

Mehr

1 Einleitung 1 1.1 Analytische Chemie Historisches 1 1.2 Analytische Chemie und ihre Rolle in der heutigen Gesellschaft 2

1 Einleitung 1 1.1 Analytische Chemie Historisches 1 1.2 Analytische Chemie und ihre Rolle in der heutigen Gesellschaft 2 V Vorwort Geleitwort XIII XVII 1 Einleitung 1 1.1 Analytische Chemie Historisches 1 1.2 Analytische Chemie und ihre Rolle in der heutigen Gesellschaft 2 2 Einführung ins Qualitätsmanagement 5 2.1 Geschichtliches

Mehr

Grundlagen für die Behandlung von Wasser privater Schwimmbäder aus Sicht des Gewässerschutzes

Grundlagen für die Behandlung von Wasser privater Schwimmbäder aus Sicht des Gewässerschutzes Na ses Vergnügen mit Verantwortung Grundlagen für die Behandlung von Wasser privater Schwimmbäder aus Sicht des Gewässerschutzes Impressum Herausgeber: Amt der Steiermärkischen Landesregierung FA17C Technische

Mehr

Waterproofing. Pflege- und Betriebsanleitung. SikaPlan - Schwimmbeckenabdichtungen

Waterproofing. Pflege- und Betriebsanleitung. SikaPlan - Schwimmbeckenabdichtungen Waterproofing Pflege- und Betriebsanleitung SikaPlan - Schwimmbeckenabdichtungen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines 4 2. Inbetriebnahme und allgemeine Pflege 5 3. Grundreinigung im Frühling 6 4. Urlaubspflege

Mehr

Programmierbare ph Dosierung. Sanosil chlorfreie Desinfektion. ASIN Salt PP60 PRG. ASIN Aqua SANOSIL. PP60 ph

Programmierbare ph Dosierung. Sanosil chlorfreie Desinfektion. ASIN Salt PP60 PRG. ASIN Aqua SANOSIL. PP60 ph POOL WATER CARE Programmierbare Dosierung ph Dosierung Sanosil chlorfreie Desinfektion Salzelektrolyse PP60 PRG 10 PP60 ph 11 ASIN Aqua SANOSIL 14 ASIN Salt 18 NEU NEU AUTOMATISCHE DOSIERUNG VON DESINFEKTION,

Mehr

MYSPA TOSKANA GANZ NAH. 024 haus&wellness. Fotos: Tom Bendix

MYSPA TOSKANA GANZ NAH. 024 haus&wellness. Fotos: Tom Bendix Fotos: Tom Bendix 024 haus&wellness MYSPA HIER IST DIE TOSKANA ganz NAH DAS HAUS STAND BEREITS, ALS SICH CLAUDIA UND ULRICH BEER ENTSCHLOSSEN, EIN SCHWIMMBAD UND EINE SAUNA ANZUBAUEN. EINE GUTE ENTSCHEIDUNG,

Mehr

JUDO Wasseraufbereitung GmbH. Legionellenschutz JLS Duo. Trinkwasserverordnung, TrinkWV 2003. DVGW Arbeitsblatt W 291

JUDO Wasseraufbereitung GmbH. Legionellenschutz JLS Duo. Trinkwasserverordnung, TrinkWV 2003. DVGW Arbeitsblatt W 291 JUDO Wasseraufbereitung GmbH Legionellenschutz JLS Duo im Bezug auf die Trinkwasserverordnung, TrinkWV 2003 sowie DVGW Arbeitsblatt W 291 Seite 1 von 8 Verordnung zur Novellierung der Trinkwasserverordnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. * Alle Technischen Regeln für Arbeitsstätten finden Sie in Kapitel 1.2 ab S. 49, im Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis. * Alle Technischen Regeln für Arbeitsstätten finden Sie in Kapitel 1.2 ab S. 49, im Inhaltsverzeichnis VII Vorwort zur 20. Auflage V 1 Arbeitsstätten 1 Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)... 1 1.1 Verordnung über Arbeitsstätten (Arbeitsstättenverordnung - ArbStättV) vom 12. August 2004 - mit

Mehr

QUAFIX... Schwimmbadpflege mit System. ph-regulierung. Wasserdesinfektion und Reinigung. Reinigung und Desinfektion rund um den Pool

QUAFIX... Schwimmbadpflege mit System. ph-regulierung. Wasserdesinfektion und Reinigung. Reinigung und Desinfektion rund um den Pool Chlor flüssig stehend transportieren Bade- Und Trinkwasserentkeimung nach DIN 19643 6.1 / TVO 11 QUAFIX Chlor flüssig ist ein gebrauchsfertiges Desinfektionsmittel. Es dient der Bade- und Trinkwasserentkeimung

Mehr

Pool fachgerecht pflegen. das richtige Zubehör für sauberes Wasser

Pool fachgerecht pflegen. das richtige Zubehör für sauberes Wasser Pool fachgerecht pflegen das richtige Zubehör für sauberes Wasser Übersicht W Seite Wasserpflege in 5 Schritten 3-5 Individuell abgestimmte Wasserpflege 6-7 Die perfekte Frühjahrspflege 8 Alles für die

Mehr

Ospa-BlueControl. Für öffentliche Schwimmbäder. Innovative Mess-, Regel- und Steuertechnologie. Einfach die Menü- und Anzeigefelder berühren

Ospa-BlueControl. Für öffentliche Schwimmbäder. Innovative Mess-, Regel- und Steuertechnologie. Einfach die Menü- und Anzeigefelder berühren Ospa-BlueControl Für öffentliche Schwimmbäder Innovative Mess-, Regel- und Steuertechnologie Einfach die Menü- und Anzeigefelder berühren Der Einbauort der Bedieneinheit ist frei wählbar Voller Durchblick

Mehr

7. Badebeckenwassererwärmung

7. Badebeckenwassererwärmung 7. Badebeckenwassererwärmung Kaltes Wasser regt den Kreislauf an, stärkt Nerven und Organe. Doch ist dies der Grund für den Bau eines Schwimmbades oder nutzt man dazu besser ein Saunatauchbecken? Im warmen

Mehr

Ratgeber Schwimmbadwasserpflege

Ratgeber Schwimmbadwasserpflege Ratgeber Schwimmbadwasserpflege Lüften Sie die letzten Geheimnisse Ihres Schwimmbades. Willkommen bei Delphin. Die richtige Pflege des Schwimmbadwassers kann einen immer noch vor das eine oder andere Rätsel

Mehr

Wohlfühlwasser. Wohlfühlwasser. für private Schwimmbäder

Wohlfühlwasser. Wohlfühlwasser. für private Schwimmbäder Wohlfühlwasser Wohlfühlwasser für private Schwimmbäder Wohlfühlwasser ist unser Element Ihr Wohlbefinden, Ihre Freude am Schwimmen steht für uns im Mittelpunkt. Entspannen Sie in sanftem Schwimmbadwasser

Mehr

Bäderhygienegesetz [BHyG] BGBl. Nr. 254/1976, zuletzt geändert durch BG BGBl. Nr. 658/1996, BGBl. I Nr. 16/2000 BGBl. I Nr.

Bäderhygienegesetz [BHyG] BGBl. Nr. 254/1976, zuletzt geändert durch BG BGBl. Nr. 658/1996, BGBl. I Nr. 16/2000 BGBl. I Nr. Die nachstehende Aufstellung ist als Information und Service zu verstehen. Sie wird laufend überarbeitet, ein Anspruch auf Vollständigkeit kann jedoch nicht abgeleitet werden. Fragen oder Hinweise senden

Mehr

Schwimmbad- und Whirlpoolhygiene Ein modernes Produktsortiment für ungetrübtes Badevergnügen

Schwimmbad- und Whirlpoolhygiene Ein modernes Produktsortiment für ungetrübtes Badevergnügen Schwimmbad- und Whirlpoolhygiene Ein modernes Produktsortiment für ungetrübtes Badevergnügen Ein modernes Produktsortiment für ungetrübtes Badevergnügen Das Sotin Clearwater-Programm mit Informationen

Mehr

Quellfrische. Ideen. reinsten Wassers

Quellfrische. Ideen. reinsten Wassers Quellfrische Ideen Die FLUIDTEC versteht sich als Anbieter inno - vativer Technologien für die Wasseraufbereitung und Pumpentechnologie. Im Fokus stehen Konzepte, die immer von Anfang an die Herausforderungen

Mehr

PICHLER Whirlpool. PICHLER Kunststofftechnik GmbH Lauterbachstrasse 19 D-84307 Eggenfelden

PICHLER Whirlpool. PICHLER Kunststofftechnik GmbH Lauterbachstrasse 19 D-84307 Eggenfelden PICHLER Whirlpool Ein Warmsprudelbecken zur Unterwasser-Druckstrahlmassage -ein Wasseraufbereitungsverfahren zur begrenzten Nutzung- PICHLER Kunststofftechnik GmbH Lauterbachstrasse 19 D-84307 Eggenfelden

Mehr

Vorwort zur 18. Auflage... 1. Arbeitsstätten Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)... 3

Vorwort zur 18. Auflage... 1. Arbeitsstätten Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)... 3 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort zur 18. Auflage.................................... V 1. Arbeitsstätten Einleitung zur Arbeitsstättenverordnung (ArbStättV)............. 3 1.1 Verordnung über Arbeitsstätten

Mehr

Wasseraufbereitung & -analytik..in privaten Pools & Spas

Wasseraufbereitung & -analytik..in privaten Pools & Spas Wasseraufbereitung & -analytik.in privaten Pools & Spas Grundlagen Wasseraufbereitung 2 Wasserpflege Desinfektion Chlor, Brom, Ozon, Chlordioxid, Aktiv-Sauerstoff (MPS), Wasserstoffperoxid, Biguanide (PHMB),

Mehr

SCHWIMMBÄDER PLANUNG-AUSFÜHRUNG-BETRIEB

SCHWIMMBÄDER PLANUNG-AUSFÜHRUNG-BETRIEB Planung - Ausführung - Betrieb von privaten und öffentlichen Hallen- sowie Freibädern einschließlich Whiripools und medizinischer Bäder SCHWIMMBÄDER PLANUNG-AUSFÜHRUNG-BETRIEB Christoph Saunus Krammer

Mehr

SCHWIMMBADER PLANUNG-AUSFÜHRUNG-BETRIEB

SCHWIMMBADER PLANUNG-AUSFÜHRUNG-BETRIEB Planung - Ausführung - Betrieb von privaten und öffentlichen Hallen- sowie Freibädern einschließlich Whiripools und medizinischer Bäder SCHWIMMBADER PLANUNG-AUSFÜHRUNG-BETRIEB Christoph Saunus Krammer

Mehr

Referenzen Hallen- und Freibäder

Referenzen Hallen- und Freibäder Referenzen Hallen- und Freibäder Projekt: Sanierung Freibad und Neubau Hallenbad Stadionbad Köln-Müngersdorf 1.584 m² BGF (HB), 440 m² Beckenwasserfläche Hallenbad 2.925 m² Beckenwasserfläche Freibad Kosten

Mehr

Toleranzdesign im. Fahrzeugbau. Maschinen- und. Bernd Klein. Maßketten und Oberflächen DE GRUYTER OLDENBOURG

Toleranzdesign im. Fahrzeugbau. Maschinen- und. Bernd Klein. Maßketten und Oberflächen DE GRUYTER OLDENBOURG Bernd Klein Toleranzdesign im Maschinen- und Fahrzeugbau Dimensionelle und geometrische Toleranzen (F+L), CAD -Tolerierung, Tolerierungsprinzipien, Maßketten und Oberflächen 3. Auflage DE GRUYTER OLDENBOURG

Mehr

Höhenfreibad in Gottmadingen Vorstellung des Büros. Planungsbüro Albrecht - Hoffmeyer und Partner GmbH

Höhenfreibad in Gottmadingen Vorstellung des Büros. Planungsbüro Albrecht - Hoffmeyer und Partner GmbH Vorstellung des Büros Höhenfreibad in Gottmadingen Feststellungen nach dem ersten Begehungstermin: Die Größe der Technikgebäude ist ausreichend Die Becken sind von der Lage sinnvoll angeordnet Das Höhenfreibad

Mehr

Spanlose Fertigung: Stanzen

Spanlose Fertigung: Stanzen Viewegs Fachbücher der Technik Spanlose Fertigung: Stanzen Konventionelles Stanzen, Hochleistungsstanzen, Feinstanzen von Waldemar Hellwig überarbeitet Spanlose Fertigung: Stanzen Hellwig schnell und portofrei

Mehr

Umzugskostenrecht. Winfried Dier. R. v. Decker's Verlag, G. Schenck Heidelberg. von. Regierungsamtsrat. 6., völlig neubearbeitete Auflage

Umzugskostenrecht. Winfried Dier. R. v. Decker's Verlag, G. Schenck Heidelberg. von. Regierungsamtsrat. 6., völlig neubearbeitete Auflage Umzugskostenrecht von Winfried Dier Regierungsamtsrat 6., völlig neubearbeitete Auflage R. v. Decker's Verlag, G. Schenck Heidelberg Inhaltsverzeichnis Geleitwort Vorwort Abkürzungsverzeichnis V VII XVII

Mehr

Für Sport allein zu schade. Wenn sich ein begeisterter Schwimmer einen eigenen Pool baut, muss das Ergebnis nicht wie eine Trainingshalle

Für Sport allein zu schade. Wenn sich ein begeisterter Schwimmer einen eigenen Pool baut, muss das Ergebnis nicht wie eine Trainingshalle Reportage Privatschwimmhalle Wenn sich ein begeisterter Schwimmer einen eigenen Pool baut, muss das Ergebnis nicht wie eine Trainingshalle aussehen. Alles andere als schlicht funktional präsentiert sich

Mehr

Thema: Filter-Betriebstechnik zur Minimierung des Verkeimungsrisikos. Referent : Folie 1 Legionellen-Bekämpfung im SB, Stuttgart 2006 1

Thema: Filter-Betriebstechnik zur Minimierung des Verkeimungsrisikos. Referent : Folie 1 Legionellen-Bekämpfung im SB, Stuttgart 2006 1 Thema: Filter-Betriebstechnik zur Minimierung des Verkeimungsrisikos Referent : dinotec GmbH Spessartstr. 7 63477 Maintal Tel. 0049 (0)6109-60 11-0 Fax 0049 (0)6109-60 11 90 Mail: mail@dinotec.de www.dinotec.de

Mehr

Abbau von gebundenem Chlor und THM in der Beckenwasseraufbereitung mit Hilfe von UV und anderen Oxidantien

Abbau von gebundenem Chlor und THM in der Beckenwasseraufbereitung mit Hilfe von UV und anderen Oxidantien Abbau von gebundenem Chlor und THM in der Beckenwasseraufbereitung mit Hilfe von UV und anderen Oxidantien e. K. Dipl.-Ing. Arnim Beyer Monumentenstr. 33-34 10829 Berlin Tel.: 030 69041030 Fax: 030 69041031

Mehr

Ratgeber. Schwimmbadwasserpflege

Ratgeber. Schwimmbadwasserpflege Ratgeber Schwimmbadwasserpflege Viele Fragen rund ums Schwimmbadwasser sind bald keine mehr. Willkommen bei Chemoform. Wichtige Faktoren: Wasserhärte...ab Seite 04 ph-wert...ab Seite 06 Schritt-für-Schritt

Mehr

SVG Weiterbildungstagung für Hauswarte/-innen mit Schwimmbadanlagen

SVG Weiterbildungstagung für Hauswarte/-innen mit Schwimmbadanlagen SVG Weiterbildungstagung für Hauswarte/-innen mit Schwimmbadanlagen Norm SIA 385/9 (2011) Verursacht die Umsetzung der neuen Norm Mehrkosten? Harald Kannewischer & Team Hugo Zürcher 11. Juni 2013 11. Juni

Mehr

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Inhaltsübersicht. Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Vorwort... Inhaltsverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... V XIII XXXI XXXIX 1. Kapitel: Überblick über die Berichtigungstatbestände... 1 2. Kapitel: Auslöser für strafrechtliche

Mehr

Poolsystem GmbH Brünnerstraße 195, A-1210 Wien www.poolsystem.at info@poolsystem.at

Poolsystem GmbH Brünnerstraße 195, A-1210 Wien www.poolsystem.at info@poolsystem.at Algen Bakterien Füllwasser Mikroskopisch kleine Pflanzen, die sich besonders in warmen, ungechlortem Wasser sehr rasch vermehren. Algen verursachen schleimige Stellen und Flecken an der Oberfläche des

Mehr

REINHALTUNGSVERBAND MITTLERES PRAMTAL Bez. Schärding - Oberösterreich

REINHALTUNGSVERBAND MITTLERES PRAMTAL Bez. Schärding - Oberösterreich REINHALTUNGSVERBAND MITTLERES PRAMTAL Bez. Schärding - Oberösterreich 4755 Zell an der Pram Andorfer Straße 39 Reinhaltungsverband Mittleres Pramtal Andorfer Straße 39 4755 Zell an der Pram Bearbeiter:

Mehr

Stickstofikreislauf im Wasser

Stickstofikreislauf im Wasser Stickstofikreislauf im Wasser 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Stickstofiiimsetzungen in natürlichen

Mehr

Hallenbad Naturstein und Edelstahl im Duett. Besondere. Atmosphäre

Hallenbad Naturstein und Edelstahl im Duett. Besondere. Atmosphäre Besondere Atmosphäre 16 Schwimmbad & Sauna 3/4-2013 Ein Hallenbad, das aber nicht wie eines wirken sollte. Diese Vorgabe des Bauherrn haben Architekt und Schwimmbadbauer hervorragend umgesetzt. Ihr Stil

Mehr

Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf!

Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf! Energieeffizienz hört nicht bei Wärmedämmung und moderner Heizungsanlage auf! Nachhaltig saubere Rohrleitungen, erhöhen ebenfalls die Energieeffizienz! Gründung November 2011 Mitarbeiter 4 Niederlassung

Mehr

Schwimmbadtechnik. Schwimmbadtechnik. für den öffentlichen Bereich

Schwimmbadtechnik. Schwimmbadtechnik. für den öffentlichen Bereich Schwimmbadtechnik Schwimmbadtechnik für den öffentlichen Bereich Wohlfühlwasser ist unser Element Spürbar besseres Schwimmbadwasser dafür steht der Name Ospa seit mehr als 60 Jahren. Dank innovativen technischen

Mehr

1. Auflage 2008 Schwimmbadwasser

1. Auflage 2008 Schwimmbadwasser 1. Auflage 2008 Schwimmbadwasser Desinfektion und Aufbereitung Schwimmbadwasser Desinfektion und Aufbereitung 01 Die Geschichte der Badekultur 01 Einleitung 03 Die Reinigungsstufen 08 Zusammenfassung Die

Mehr

Badewasser-Filtersysteme

Badewasser-Filtersysteme SVG Bädertagung 2013 Badewasser-Filtersysteme Wirtschaftliche Anwendung HK&T Kannewischer Ingenieurbüro AG, Cham-Zug Hugo Zürcher 13. November 2013 Badewasseraufbereitung nach SIA 385/9 Vielfältige Bedürfnisse

Mehr

Vorwort 5. 1 Wasserbedarf in der Ernährungsindustrie (J. Tietze) 14. 1.1 Marktbedeutung der Ernährungsindustrie in Deutschland 14

Vorwort 5. 1 Wasserbedarf in der Ernährungsindustrie (J. Tietze) 14. 1.1 Marktbedeutung der Ernährungsindustrie in Deutschland 14 Inhaltsverzeichnis Vorwort 5 1 Wasserbedarf in der Ernährungsindustrie (J. Tietze) 14 1.1 Marktbedeutung der Ernährungsindustrie in Deutschland 14 1.1.1 Umsatzzahlen der Ernährungs- und Futtermittelindustrie

Mehr

Umwelttechnik Abgasbehandlung / Abluftreinigung Wasseraufbereitung Kunststoffverarbeitung. Likusta Umwelttechnik GmbH.

Umwelttechnik Abgasbehandlung / Abluftreinigung Wasseraufbereitung Kunststoffverarbeitung. Likusta Umwelttechnik GmbH. Umwelttechnik Abgasbehandlung / Abluftreinigung Wasseraufbereitung Kunststoffverarbeitung Dosieranlagen Firmenportrait Hersteller von Umwelttechnik-Anlagen seit 1978 Mittelständisches Unternehmen mit ca.

Mehr

Wasseraufbereitung Aus der Praxis für die Praxis

Wasseraufbereitung Aus der Praxis für die Praxis Wasseraufbereitung Aus der Praxis für die Praxis Der Wasserverband Gründung im Jahr 1953 Städte und Gemeinden des Kreises Siegen- Wittgenstein seit 1989 hessische Stadt Biedenkopf, Gemeinde Breidenbach

Mehr

Energiespar - Contracting

Energiespar - Contracting Dipl. Ing. (FH) Peter Neumann Vertrieb Energiepar - Contracting Siemen GmbH & Co. ohg Region Deutchland Ruhr Building Automation Briefadree: Potfach 69 69 D 48037 Münter Hauadree: Siementr. 55 48153 Münter

Mehr

Hotelpools Sicherheit Wirtschaftlichkeit - Nachhaltigkeit

Hotelpools Sicherheit Wirtschaftlichkeit - Nachhaltigkeit Hotelpools Sicherheit Wirtschaftlichkeit - Nachhaltigkeit 6. Kölner Schwimmbad- und Wellnessforum 2015 Dipl.-Ing. Frank Eisele WWS EISELE www.wws-eisele.de Dipl.-Ing. Frank Eisele 4. Kölner Schwimmbad-

Mehr

Übersicht Seminare 2015

Übersicht Seminare 2015 Glockenbruchweg 80 34134 Kassel Telefon: 0561 94175-0 www.pfaff-wassertechnik.de Übersicht Seminare 2015 Die Grünbeck Wasseraufbereitung GmbH bietet Ihnen bundesweit viele Seminare zu den Themen Wasseraufbereitung,

Mehr

Leseprobe zum Download

Leseprobe zum Download Leseprobe zum Download Eisenhans / fotolia.com Sven Vietense / fotlia.com Picture-Factory / fotolia.com Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage, tagtäglich müssen Sie wichtige Entscheidungen

Mehr

Energie- und wassersparende Maßnahmen in Bädern

Energie- und wassersparende Maßnahmen in Bädern 55 0 Vorbemerkung Günter Schlesiger Im Jahre 1987 veröffentlichte das Bundesinstitut für Sportwissenschaft (BISp) zum ersten Mal eine Planungshilfe für Architekten und Ingenieure mit dem Titel Rationelle

Mehr

Komplettleistungen der Wintersteiner Schwimmbadtechnik GmbH

Komplettleistungen der Wintersteiner Schwimmbadtechnik GmbH Komplettleistungen der Wintersteiner Schwimmbadtechnik GmbH Sanierung Hallenbad Ahorn Hotel am Fichtelberg in Oberwiesenthal Neubau des Freibades Ahorn Waldhotel Stephanshöhe in Schellerhau Sanierung des

Mehr

Die Wasserpflege ist bei Beachtung unserer Hinweise einfach.

Die Wasserpflege ist bei Beachtung unserer Hinweise einfach. Die Wasserpflege ist bei Beachtung unserer Hinweise einfach. Kurzinfos finden Sie Verpackung und die ausführlichen Anleitungen hier. Übersicht: der richtige ph Wert die Desinfektion Wasserpflege mit Kombi

Mehr

Stellungnahme zum Einsatz von Sanosil Produkten in Prüfanlagen für Wasserzähler und zur Desinfektion von Wasserzählern

Stellungnahme zum Einsatz von Sanosil Produkten in Prüfanlagen für Wasserzähler und zur Desinfektion von Wasserzählern Stellungnahme zum Einsatz von Sanosil Produkten in Prüfanlagen für Wasserzähler und zur Desinfektion von Wasserzählern Ausgangslage und Projektbeschreibung Hersteller von Wasserzählern verfügen über Mess-

Mehr

INSPIRATION* EIN POOL MIT

INSPIRATION* EIN POOL MIT EIN POOL MIT So sieht Erholung aus: Der Pool glitzert in der Sonne, das Wasser ist ruhig. Die Natur und die Stille am Becken lassen die Gedanken zur Ruhe kommen. Text: MEIKE MAURER Fotos: TOM BENDIX 030

Mehr

bsw Fachberater Schwimmbadtechnik

bsw Fachberater Schwimmbadtechnik bsw Fachberater Schwimmbadtechnik Beckenkonstruktionen aus Mauerwerk und Beton mit Folienauskleidung Definition der Folie Kunststoffdichtungsbahnen aus weichmacherhaltigem Polyvinylchlorid (PVC P) nicht

Mehr

Bankrecht. Grundlagen der Rechtspraxis. 4. Auflage 2010

Bankrecht. Grundlagen der Rechtspraxis. 4. Auflage 2010 Bankrecht Grundlagen der Rechtspraxis 4. Auflage 2010 herausgegeben von Rechtsanwalt Reinfrid Fischer, Berlin Rechtsanwalt Thomas Klanten, Frankfurt am Main bearbeitet von Dr. Florian von Alemann, Reinfrid

Mehr

941.22. Anhang 1. Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO)

941.22. Anhang 1. Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO) Anhang 94.22 Stand der Technik ( 7 Absatz 3 EnVSO) Soweit nicht anderes bestimmt ist, gelten als Stand der Technik:. Norm SIA 80 "Wärme- und Feuchteschutz im Hochbau", Ausgabe 999 2. Norm SIA 380/ "Thermische

Mehr

RONDO / MAXI / MINI F ERTIGSCHWIMMBECKEN WHIRLPOOLS

RONDO / MAXI / MINI F ERTIGSCHWIMMBECKEN WHIRLPOOLS S A U N A T A U C H B E C K E N RONDO / MAXI / MINI F ERTIGSCHWIMMBECKEN WHIRLPOOLS Saunatauchbecken Rondo 125 2 Einfach Abtauchen Erst ein kaltes Tauchbad macht den heißen Saunagang zu einem echten Erlebnis.

Mehr

SYMBOLBIBLIOTHEK. Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE)

SYMBOLBIBLIOTHEK. Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE) Die Bibliothek Hydraulik, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik (HPVE) enthält über 1.600 Elemente für die Erstellung von Schemaplänen. SYMBOLBIBLIOTHEK Hydraulik-, Pneumatik-, Verfahrens- und Energietechnik

Mehr

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung

Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Dipl. -Wirt.-Ing. Carsten Falley Geschäftsführer MENERGA Büro Frankfurt Wirtschaftlicher Sportstättenbau Lüftung Wärmerückgewinnung Frankfurt 14.11.2012 Wussten Sie schon? Moderne Baukonzepte von hochwärmegedämmten

Mehr

Jörg Strähle Dr. sc. hum.

Jörg Strähle Dr. sc. hum. Jörg Strähle Dr. sc. hum. Risikoabschätzung der gesundheitlichen Belastung von Schwimmern durch die bei der Desinfektion von Schwimmbeckenwasser entstehenden Nebenreaktionsprodukte Geboren am 10.04.1969

Mehr

Datenblatt und FAQs Krystal Clear Slazwassersystem

Datenblatt und FAQs Krystal Clear Slazwassersystem Datenblatt und FAQs Krystal Clear Slazwassersystem Standort des Salzwassersystems Dieses Modell wird direkt nach der Filteranlage angeschlossen. Um eine einwandfreie Funktion zu gewährleisten, muss das

Mehr

Ph-Wert. Wasserhärt. Karbonathärte

Ph-Wert. Wasserhärt. Karbonathärte Ph-Wert In jedem Wasser sind die gelösten Basen (Laugen), Salze und Säuren in elektrisch geladenen Teilchen -genannt Ionen- ganz oder teilweise gespalten (dissoziert). Basen spalten in wässriger Lösung

Mehr

Inhaltsübersicht XIII. Seite. Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis...

Inhaltsübersicht XIII. Seite. Abkürzungsverzeichnis... Literaturverzeichnis... Abkürzungsverzeichnis................................................. Literaturverzeichnis.................................................... XXI XXVII I. Teil Ansprüche des Auftraggebers gegen den Auftragnehmer......................

Mehr

E-Reihe Filter Modell: JEF-EM 2-4 K-M Katalytische Enteisenung- und Entmanganung

E-Reihe Filter Modell: JEF-EM 2-4 K-M Katalytische Enteisenung- und Entmanganung EINSATZZWECK: Klassische Enteisenung: Das im Rohwasser vorliegende Eisen kann in verschiedenen chemischen Verbindungen vorliegen. Die am häufigsten vorkommende Form ist das Hydrogen-Carbonat. Seltener

Mehr