Druckgesteuert Entgraten Seite 88 Flexible Teilereinigung Seite 94 Pneumatik für Reinräume Seite 124

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Druckgesteuert Entgraten Seite 88 Flexible Teilereinigung Seite 94 Pneumatik für Reinräume Seite 124"

Transkript

1 Druckgesteuert Entgraten Seite 88 Flexible Teilereinigung Seite 94 Pneumatik für Reinräume Seite Februar 2006 Ausgabe 8 4,50 B Exzellenter Werkzeugbau Erfolg ist die Symbiose aus Prozess, Methode und Mitarbeiter Hubert Waltl, Audi AG, Seite S12

2

3 WERKZEUGMASCHINEN-KONJUNKTUR MM Das IndustrieMagazin 8/ Der Boom hält an Einen Produktionszuwachs bei Werkzeugmaschinen von 14% auf 51,9 Mrd. Dollar hatten im Jahr 2005 die 28 wichtigsten Länder der Welt zu verzeichnen. Deutschland ist nach den jährlich von Gardner Publications, Cincinnati, erhobenen Statistiken mit 6% Wachstum auf 9,5 Mrd. Dollar in der Liste der Produktionsländer hinter Japan (25% Wachstum auf 13,2 Mrd. Dollar) nur auf Platz zwei. Chinesische Hersteller (5 Mrd. Dollar) haben vom Heimatmarkt enorm profitiert und Italien von Platz drei verdrängt. Was den Verbrauch angeht, ist China Spitzenreiter: Für 10,9 Mrd. Dollar wurden im vergangenen Jahr jede fünfte Werkzeugmaschine dort verkauft. Auf Platz zwei der Verbraucherliste folgt Japan mit einem für einen recht gesättigten Markt enormen Wachstum von 27% auf 7,5 Mrd. Dollar. Die USA haben mit 14% Wachstum auf 5,8 Mrd. Dollar Deutschland (4% auf 5,3 Mrd. Dollar) als Verbraucherland überholt und stehen damit auf Platz drei der Verbraucherliste. Am stärksten gewachsen als Verbraucherland ist Indien mit einer Wachstumsrate von 73 Prozent. Angesichts anhaltenden guten Zahlen bei den Auftragseingängen und prall gefüllten Auftragsbüchern erscheint das vom VDW für 2006 prognostizierte Wachstum von 5% beim weltweiten Verbrauch eher konservativ. Für deutsche Werkzeugmaschinenhersteller muss aber die seit zwei Jahren auf dem Weltmarkt anhaltende Boomphase endlich auf den Inlandsmarkt durchschlagen. Sonst droht eine weitere Erosion der deutschen Spitzenposition und wie im Fall Thyssen Krupp Metalcutting, Waldrich Coburg, Schiess und Ex-Cell-O ein weiterer Ausverkauf international führender Marken an ausländische Unternehmer. Die Metav München (4. bis 7. April) wird einen ersten Hinweis darauf liefern, ob die guten Ansätze, die es derzeit in deutschen Betrieben gibt der VDMA meldete bei den Inlandsbestellungen für den gesamten Maschinenbau im vierten Quartal % Wachstum, wirklich in Aufträge für moderne Fertigungstechnik in Deutschland umgesetzt werden können. Denn nur durch den Einsatz von Deutsche Betriebe müssen mehr in Fertigungstechnik investieren Ken Fouhy, Chefredakteur AKTUELLES LEITARTIKEL

4 20. Februar 2006 Exzellenter Werkzeugbau Hubert Waltl, Leiter Sparte Werkzeugbau der Audi AG: Nur wer das Zusammenspiel von Mitarbeitern, Prozessen und Methoden am besten beherrscht, wird im internationalen Werkzeugbau die Nase vorn haben. Seite S12 Kolbenstangenlose Zylinder Die Partikelabsaugung zwischen den Dichtbändern ermöglicht die Anwendung kolbenstangenloser Pneumatikzylinder in Reinräumen der Klassen 4 und 5. Seite 124 Steuerungen Moderne CNC sorgen durch integrierte Sicherheitsfunktionen für die Sicherheit von Werkzeugmaschinen und ihren Bedienern. Seite 120 Trenntechnik Eine Entgratungsmaschine mit flexibler Schleifwalze kompensiert Werkstückdickentoleranzen und Verzug bei autogen- und plasmageschnittenen Blechen. Seite 92 AKTUELLES LEITARTIKEL Ken Fouhy: Boom bei Werkzeugmaschinen hält an 3 MÄRKTE Teamtechnik setzt Erfolgsgeschichte fort 8 BIEMH: Start ins neue Messejahr 8 Euroguss 2006 auf Rekordkurs 9 Deutschland wird wieder Exportweltweister 9 Gutekunst Stahlverformung wird Top-Jobber 10 Dürr Systems realisiert Lacktrocknung bei Volvo 10 Neues Konzept für mehr Unternehmenserfolg 12 Kabelschlepp-Energieführungen ausgezeichnet 14 Thermische Inspektionen werden bezahlbar 14 WERKZEUGMASCHINEN Wie aus dem jüngsten Metalworking Insiders Report von Gardner hervorgeht, ist die Welt-Werkzeugmaschinenproduktion 2005 um 14% gestiegen 16 METAV-JOURNAL Zum zweiten Mal findet vom 4. bis zum 7. April die Metav in München statt; das Journal zur Metav bringt eine Vorschau auf die Trends in Fertigung und Automation, die die Messe in diesem Jahr bestimmen werden 17/S1 Titelbild: Fünf-Achs-Bearbeitung / GE Fanuc ZULIEFERINDUSTRIE Mit der Tagung Praxis+Trends will der VDW Zulieferer, Ausrüster und Kunden an einen Tisch bringen 85 TÜRKEI Der Modernisierungsbedarf in der Türkei bietet deutschen Unternehmen attraktive Geschäftschancen. Ein Forum, um sich zu präsentieren, ist die Industriemesse Win in Istanbul 86 PRODUKTION SPANENDE FERTIGUNG Druckgesteuertes Entgratwerkzeug für Kreuzbohrungen und Innenkanten arbeitet schnell und gründlich 88 Weiterentwickelte Walzfräs- und Schleifmaschinen steigern Produktivität beim Verzahnen 90 TRENNTECHNIK Entgratungsmaschine kompensiert Toleranzen und Verzug bei autogen- und plasmageschnittenen Blechen 92 OBERFLÄCHENTECHNIK Roboter erhöhen die Flexibiliät der Teilereinigung in Fertigungslinien 94 Automatisierung steigert Wirtschaftlichkeit beim Polieren keramischer Präzisionsteile 96 MASCHINENBAU MITTELDEUTSCHLAND Traditon und ein dichtes Netz an Forschungseinrichtungen machen den Maschinenbau erfolgreich 97 4 MM Das IndustrieMagazin 8/2006

5 AUS DEM INHALT Maschinenbau Innovativ und flexibel präsentiert sich der Maschinenbau in Mitteldeutschland fest eingebunden in ein dicht geknüpftes F+E- Netzwerk. Seite 97 Metav Das Metav-Journal stellt Trends in Fertigung und Automation vor, die das Geschehen auf der Metav 2006 in München bestimmen werden. Seite 17/S1 AUTOMATION STEUERUNGSTECHNIK In die Steuerung integrierte Sicherheitsfunktionen schützen Maschine und Bediener 120 KONSTRUKTION PNEUMATIK Konstruktive Änderungen an kolbenstangenlosen Zylindern ermöglichen die Anwendung in Reinräumen 124 MANAGEMENT Ein gut geplantes Insolvenzverfahren ist ein geeignetes Mittel zum Sanieren mittelständischer Firmen 128 NEUE PRODUKTE UND VERFAHREN Spanende Fertigung; Oberflächentechnik; Gießen und Schmieden; Steuerungstechnik; Fluidtechnik 132 SERVICE MM-ONLINE, FIRMENVERZEICHNIS 6 TERMINE 142 GEBRAUCHTMASCHINENBÖRSE 145 STELLENMARKT 163 VORSCHAU, IMPRESSUM 169 INDUSTRIEBAROMETER 170 MM Das IndustrieMagazin 8/2006 5

6 SERVICE MM-ONLINE UNTERNEHMEN SERVICE B2B: DER SCHNELLE WEG ZU WICHTIGEN MARKTPLÄTZEN Der B2B-Markt gewinnt zunehmend an Bedeutung, weil er erhebliche Kosteneinsparungen und eine Vereinfachung der geschäftlichen Transaktionen zwischen den Unternehmen mit sich bringt. Deshalb ermöglicht Ihnen auch die MM-Homepage einen schnellen Zugang zu wichtigen Marktplätzen.der Industrie. Die Navigationsleiste auf der linken Seite der Homepage enthält unter anderem den Begriff Branchenlinks. Dieser Button bietet Ihnen nicht nur die Gelegenheit, direkt mit den wichtigsten Firmen, Verbänden und Institutionen der Maschinenbaubranche verbunden zu werden, sondern er verschafft Ihnen auch den Zugang zu wichtigen B2B-Plattfomen der Industrie. Mit einem Klick auf diesen B2B-Bereich gelangen Sie zu einer Übersicht über verschiedene Marktplätze. Zusammen mit dem Namen des jeweiligen Anbieters sind auch die Teilbereiche aufgeführt, die abgedeckt werden, angefangen von Fertigungsteilen und technischen Komponenten über Gebrauchtmaschinen bis hin zu Logistikdienstleistungen. Je nach Interesse und Bedarf können Sie nun einen der Anbieter auswählen und werden direkt mit der entsprechenden Homepage verlinkt. Unternehmensverzeichnis Firmen, die in diesem Heft redaktionell erwähnt sind A Abicor Binzel ACI Laser Aerzener B Balke + Kaiser , 108 Balluff Banc of America Leasing & Capital BASF Beckhoff BMW Bosch Rexroth Brown & Sharpe Bucher Bundesagentur für Außenwirtschaft.. 9, 86 C Claas Guss CMS D Deutsche Forschungsgemeinschaft Deutsche Hüttenwerke Deutsche Leasing Deutsche Messe Deutsch-Türkische Auslandshandelskammer Dr. Toillie & Partner Dürr Ecoclean Dürr Systems Du Pont DZ Centro de Diseno E Ekato Ernst Euler Hermes Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverarbeitung Event- und Messegesellschaft Chemnitz 107 Ex-Cell-O F FAG Famar Festo Fischer Flir Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik G Gardner Publications , 16 GE Fanuc Gelenauer Maschinenbau Gemag Gesellschaft für Umweltsimulation Gildemeister Gleason Corporation Gutekunst H Haas Haimer Hardinge Haus der Technik Heckert Hilti Hoerbiger-Origa , 137 Hommel Hypertherm I Infineon Interessenverband Chemnitzer Maschinenbau ITI Ixion J Jenoptik K Kaba Benzing Kabelschlepp Käppler & Pausch Kelch Kempf Kjellberg Finsterwalde Kompetenzzentrum Maschinenbau Sachsen Kontron Applications Kreuzberger L L + G Gießereitechnik Lapp Kabel Leipziger Messe M M + L Makino Maximator Messe Chemnitz Metabowerke Mikron Mobil-Data MTE N Niles-Simmons , 117 NürnbergMesse O Oelheld Omega P Phoenix Contact Plansee Plasma Polymeca Profiroll Technologies R Reiter Riebesam Rippert Rittal Robusto RTE RWTH Aachen , 142 S Samag Saalfelder Sams Network Sartorius Schaeffler Schiess Schleicher Siemens Siemens A & D SIP Société Instruments Physiques SKZ ConSem Sprimag Starrag-Heckert Statistisches Bundesamt Surtec T Teamtechnik Technische Universität Chemnitz.. 99, 102 Technische Universität München Thyssen Krupp Metalcutting Tisora Toyoda U ULT Union Union Chemnitz Unitech Universität Bayreuth V Variomatic Vemas Verband der Werkzeugmaschinenhersteller AFM Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau , 13, 87, 142 Verein Deutscher Werkzeugmaschinenfabriken , 85 Verein zur Förderung der Umform- und Produktionstechnik Riesa Vogel Industrie Medien Volvo VR Leasing W Wagner Waldrich Coburg Werkzeugmaschinenfabrik Glauchau Werkzeugmaschinenfabrik Vogtland WZL Laboratorium für Werkzeugmaschinen Z Zeltwanger Zentralverband Elektrotechnik und Elektroindustrie MM Das IndustrieMagazin 8/2006

7

8 AKTUELLES MÄRKTE TEAMTECHNIK 30-jährige Erfolgsgeschichte soll mit Innovationen fortgesetzt werden Freiberg (rk) Üblicherweise werden Firmenjubiläen dazu genutzt, um die Vergangenheit des Unternehmens Revue passieren zu lassen. Auf der Feier zum 30-jährigen Bestehen der Teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH verriet dagegen schon das Motto Lassen Sie sich für die Zukunft begeistern, dass der Blick nach vorne gerichtet war. Grundlage für den Erfolg können nur ständige Innovationen bei Produkten und Produktionsprozessen sein, erklärte Geschäftsführer Stefan Roßkopf, und machte deutlich, wie die Zukunft gesichert werden soll: Wir müssen neue Felder erkennen und Produkte auf den Markt bringen, die bei ihrer Einführung konkurrenzlos sind. Angefangen hat Teamtechnik 1976 als Ingenieurbüro für Dienstleistungen wie Entwicklung und Konstruktion. Nach und nach erweiterte man dann das Spektrum mit einem eigenen Anlagenbau und heute steht das Geschäft mit Automatisierungslösungen auf mehreren Standbeinen. Mit einem Umsatzanteil von 60% sind wir im Automobilsektor traditionell stark, haben jedoch mit der Medizintechnik und der Photovoltaik zwei Bereiche mit großem Wachstumspotenzial, sagte Roßkopf. Bis 2010 streben wir für diese Felder einen Umsatzanteil von 50% an. Im vergangenen Jahr erzielte Teamtechnik am Stammsitz in Freiberg einen Umsatz von 55 Mio. Wir wollen in den nächsten Jahren stärker als der Markt wachsen, sagt Stefan Roßkopf, Geschäftsführer der Teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH in Freiberg am Neckar. Bild: Kroh Euro, nimmt man die Niederlassungen und Tochterunternehmen hinzu waren es weltweit 65 Mio. Der Exportanteil liegt bei 40%. Für 2006 sind Steigerungen auf 60 beziehungsweise 70 Mio. Euro geplant. Zukünftig erwartet Roßkopf für den Markt ein stabiles Wachstum von 4 bis 6% im Jahresmittel. Teamtechnik ist gut aufgestellt und unser strategisches Ziel ist es, stärker als der Markt zu wachsen. FAG INNOVATION AWARD Schweinfurt (uh) Dr.-Ing. Kersten Hahn erhielt den ersten Preis in der Kategorie Product Innovation bei der Verleihung des Innovation Awards 2005 der FAG Kugelfischer Stiftung. Mit dem Innovation Award der 1983 gegründeten Stiftung sollen innovative Potenziale gefördert und wettbewerbsfähige Leistungen unterstützt werden. Von links: Preisträger Ralf Heiß, Dr. Jürgen M. Geißinger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Schaeffler-Gruppe, Preisträger Kersten Hahn, Klaus Widmaier, Vorsitzender des Stiftungsvorstands, Preisträger Martin Garbrecht, Robert Schullan, Vorsitzender der Geschäftsleitung Schaeffler- Gruppe Industrie, die Preisträger Tim Daniel Busse, Dr. Gunter Elfert und Derek Hough. Bild: Schaeffler BIEMH Erstes großes Branchentreffen des Werkzeugmaschinenbaus Bilbao (js) In wenigen Wochen treffen sich die wichtigsten Werkzeugmaschinenherstellerländer zum ersten großen internationalen Branchentreffen dieses Jahres: der BIEMH. Vom 6. bis 11. März stehen die Hallen des Bilbao Exhibition Centre ganz im Zeichen spanender Werkzeugmaschinen, Messtechnik, CAD/CAM/CAE, Zubehör, Werkzeuge, Verformung, Laser, Markierung, Automatisierung, Hydraulik, Handling, Robotik, Pneumatik sowie Schweißen. Ihre Beteiligung angesagt haben rund 1700 Firmen aus 31 Ländern, die insgesamt 739 Stände belegen. Am stärksten vertreten sind die Hersteller spanender Werkzeugmaschinen, die rund 22% aller Aussteller ausmachen, gefolgt vom Bereich Präzisionswerkzeuge mit 18%. Umformmaschinen und Zubehör für Werkzeugmaschinen haben jeweils 12% der BIEMH-Aussteller im Portfolio. Die größten Ausstellerkontingente schicken Italien, Deutschland und die Schweiz ins Rennen. Aber auch Frankreich, Großbritannien, Portugal, Japan und die USA sind auf Spaniens Werkzeugmaschinenmesse Nr. 1 gut verteten. Ein Auslandsausstelleranteil von 56% bestätigten den hohen Internationalisierungsgrad der Messe, so die Veranstalter. Auch in diesem Jahr hat DZ Centro de Diseño in Zusammenarbeit mit dem Verband der Werkzeugmaschinenhersteller AFM und dem Bilbao Exhibition Centre wieder den spanischen Design-Preis für Werkzeugmaschinen ausgeschrieben, der jetzt zum achten Mal vergeben wird. Die Preisverleihungsveranstaltung findet am dritten Messetag, also am 8. März, statt. 8 MM Das IndustrieMagazin 8/2006

9 TECHNIK TICKER EUROGUSS 2006 Gießereibranche drängt 2006 verstärkt nach Nürnberg Nürnberg (dk) Vom 7. bis 9. März 2006 trifft sich die internationale Fachwelt der Druckgießer im Messezentrum Nürnberg. Wir sind auf Rekordkurs mit der Euroguss. In allen messerelevanten Kennzahlen legt die Messe bereits deutlich vor Beginn der Veranstaltung zu, freut sich Claus Rättich, Mitglied der Geschäftsführung bei der Nürnberg Messe. Für die Euroguss hat sich vieles positiv verändert. Aus der erfolgreichen Newcomer-Messe am Standort Nürnberg vor zwei Jahren ist sie zu einer Fachmesse mit internationalem Format geworden, resümiert Roland Tannreuther, Gesamtleiter Euroguss bei der Nürnberg Messe. Mehr noch, die Messe wächst: Nicht nur in der Fläche (+20%), sondern auch in der Ausstellerzahl, denn wir haben heute schon deutlich mehr ausstellende Unternehmen als vor zwei Jahren. Insbesondere der hohe Anteil Neuaussteller aus den direkten europäischen Nachbarländern freut uns sehr, so Tannreuther weiter. Aufgrund des großen Flächenwachstums zieht die Euroguss innerhalb des Messegelände Nürnbergs in die Halle 12 um. Erklärtes Ziel ist es, trotz dem Plus an Ausstellungsfläche (rund m 2 brutto gesamt), die Veranstaltung kompakt zu halten. Begleitend zur Messe findet auch der 6. Internationale Deutsche Druckgusstag statt. Parallel zur Euroguss bietet er Informationen von Profis für Profis. Zahlreiche Fachvorträge beleuchten an drei Tagen eine breite Vielfalt aktueller Themen unter dem Motto Druckguss: Basis für Innovationen. BFAI-PROGNOSE Deutschland wird 2006 Weltmeister Köln, (kf) Mit einem Zuwachs von 6,5% bei den Warenausfuhren auf insgesamt 850 Mrd. Euro wird Deutschland in diesem Jahr vor den USA und China erneut Export-Weltmeister werden. Angetrieben wird das deutsche Exportgeschäft vor allem durch die Expansion des Welthandels, der 2006 nach der neuesten Prognose von der Bundesagentur für Außenwirtschaft (Bfai), Köln, um 7,5 bis 8% zulegen wird. Deutsche Unternehmen dürften laut Prognose überdurch- Die deutschen Exporte in die wichtigsten ölexportierenden Länder stiegen 2005 um 18% auf 45 Mrd. Euro. Der bedeutendste Markt ist dabei Russland, das für 17 Milliarden Euro Hightech-Produkte importierte, erläutert Dr. Gerd Herx, Direktor der Bfai. Bild: Fouhy Vom 7. bis 9. März 2006 ist die Messe Nürnberg Gastgeber der 6. Euroguss Internationale Fachmesse für Druckgießer, die vom 6. Internationalen Deutschen Druckgusstag begleitet wird. schnittlich vom Handel mit ölexportierenden Ländern profitieren, die durch Rohöl-Exporte im Jahr 2005 Einnahmen von 950 Mrd. Dollar erzielt haben. Besonders interessant für deutsche Er- zeugnisse sind nach Auffassung der Bfai- Experten in den nächsten Jahren die Märkte in Russland, Indien, China, Spanien, Rumänien und Kanada. Bis 2008 werde China allerdings sowohl die USA als auch Deutschland als größter Exporteur überholen, zeigte sich Bfai-Direktor Dr. Gerd Herx auf der Jahrespressekonferenz in Köln überzeugt. Vor allem bei Elektronikprodukten habe sich die VR China zwischenzeitlich weltweit an die Spitze der Herstellerländer gesetzt. Bilder: Messe Nürnberg Im Projekt Artesas entwickelten Forscher des Fraunhofer-Instituts für Graphische Datenverarbeitung, Darmstadt gemeinsam mit ihren Projektpartnern ein System, das mit Hilfe der Augmented Reality Service- Techniker bei der Ausführung von Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten unterstützt. Das System stellt dem Techniker auf der Datenbrille die einzelnen Arbeitsschritte visuell in direkter Überlagerung mit seinem realen Sichtfeld zur Verfügung. Vom 9. bis 15. März sind einige Szenarien auf der Cebit (Halle 9, Stand A60) zu sehen. So zeigt das Szenarium Service für Automobile den Ausbauvorgang eines Teils im Motorraum des BMW-3er-Modells. Die Laserzündung könnte bald die konventionelle Zündkerze ablösen. Dieser Auffassung sind Experten des Bayreuth Engine Research Centers (www.berc.unibayreuth.de). In einem von der Deutschen Forschungsgemeinschaft unterstützen Projekt sollen die Möglichkeiten von Laserzündungen in Verbrennungsmotoren ausgelotet und in markttaugliche Lösungen umgemünzt werden. Ziel ist ein sauberer und Kraftstoff sparender Verbrennungsprozess. Die Technik der Laserzündung ist keineswegs neu, wurde aber bisher von der Automobilindustrie nie aufgegriffen. Infineon will die Handy-Preise weiter purzeln lassen. So hat der Halbleiterhersteller auf dem 3GSM World Congress einen neuen Chip für Mobiltelefone der untersten Preisklasse vorgestellt. Wie der Nachrichtendienst Golem.de weiter mitteilt, soll er die Anzahl der elektronischen Komponenten in einfachen Handys von derzeit 100 auf weniger als 50 reduzieren und so die Kosten für das Komplettgerät auf etwa 16 Dollar drücken. Die mobil-data GmbH, Spezialist für mobile Arbeitsprozesse in Wien, bringt mit md-timeco eine neuartige On- und Offline- Lösung für mobile Zeiterfassung via GPRS-Technik auf den Markt. Das System ist nicht nur einfach und schnell zu handhaben, sondern soll dem Nutzer auch ein Höchstmaß an Sicherheit bieten. Durch die Zusammenarbeit mit dem BDE-Spezialisten Kaba Benzing wird nun mit den zu 100% kompatiblen md-timeco- und Kaba-Benzing-Endgeräten eine leistungsfähige Komplettlösung für Mobiltelefon, PDA und Blackberry geboten. MM Das IndustrieMagazin 8/2006 9

10 FIRMEN TICKER Für Gildemeister war das Jahr 2005, wie es in dem jüngsten Zwischenbericht des Unternehmens heißt, ein zufrieden stellendes Geschäftsjahr. Die Planansätze seien leicht überschritten worden. Der Umsatz belief sich auf 1125,9 Mio. Euro und bewegte sich damit um 7% über Vorjahreswert. Beim Auftragseingang wurde mit 1170,7 Mio. Euro (plus 5%) der bislang höchste Auftragseingang in der 135-jährigen Geschichte des Bielefelder Werkzeugmaschinenbauers erzielt. Auch die Ertragskraft hat sich weiter verbessert: Das Ebitda betrug 87,7 Mio. Euro (Vorjahr: 71,2 Mio. Euro). Das Ebit wird mit 56,4 Mio. Euro (Vorjahr: 41,9 Mio. Euro) beziffert. Die Ekato-Gruppe, Weltmarktführer in der Rühr- und Mischtechnik, hat zwei neue Großaufträge im Bereich Hydrometallurgie gewinnen können. Für eine Nickelmine in Brasilien sowie für ein Minenprojekt eines australischen Betreibers in Neukaledonien liefert das Schopfheimer Unternehmen Reaktorrührwerke aus Titan. Mit einem Wert von knapp 10 Mio. Dollar, beziehungsweise 7,5 Mio. Dollar, sind dies die beiden größten Aufträge in der Firmengeschichte des Familienunternehmens. Die Claas Guss GmbH, Bielefeld, hat ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2004/05 (30. September 2005) absolviert. Der Umsatz legte um 18% zum Vorjahr zu und erreichte mit 64 Mio. Euro eine neue Rekordmarke. Lediglich im Geschäftsjahr 2001 konnte durch den Zukauf einer weiteren Produktionsstätte, des Nortorfer Gusswerkes, ein vergleichbares Wachstum realisiert werden. Dass Guss nicht nur um den eigenen Schornstein herum verkauft wird, zeigt die kontinuierlich steigende Exportquote. Im zurückliegenden Geschäftsjahr wurden rund 22% des Umsatzes im Ausland erzielt. Starrag-Heckert, Rorschacherberg/ Schweiz, hat sämtliche Aktiva der SIP Société Instruments Physiques SA in Genf einschließlich jener von American SIP und SIP China übernommen. Bei SIP handelt es sich um einen Hersteller ultrapräziser Werkzeugmaschinen und Koordinatenmesssysteme für die Luftfahrtindustrie und den Präzisionsmaschinenbau. Kurzfristig ist geplant, die bestehenden Vertriebs- und Servicegesellschaften von Starrag-Heckert und SIP in den USA und China zusammenzulegen. Bild: Dürr Systems GUTEKUNST STAHLVERFORMUNG Mentor Wolfgang Clement ehrt Hersteller von Stahlteilen Nürnberg (uh) Die Gutekunst KG Stahlverformung erhielt Ende Januar in Nürnberg aus den Händen von Wolfgang Clement die Auszeichnung Top Job Damit wurde das Unternehmen mit Sitz in Pfalzgrafenweiler als Top-Arbeitgeber des deutschen Mittelstandes geehrt und erreichte in der Kategorie bis 99 Mitarbeiter einen Platz unter den ersten zehn Bewerbern. Gutekunst erhält die Auszeichnung für seine Leistungen im Personalmanagement. So ist dem Unternehmen viel daran gelegen, die Arbeitsinhalte der Mitarbeiter abwechslungsreich zu gestalten. Mit regelmäßiger Job-Rotation hat der Hersteller maßgeschneiderter Federn und Drahtbiegeteile für Automobil-, Maschinenbau und Medizintechnik positive Erfahrungen gemacht. Durch Mitarbeitergespräche und Fragebögen erfolgt ein ständiger Abgleich von Anforderungen und Fähigkeiten, aus dem sich wiederum der Schulungsbedarf der Mitarbeiter ergibt. Damit die Beschäftigten auch abteilungsübergreifend in Kontakt kommen, DÜRR SYSTEMS Gemeinsames Trocknen Spritzkabine zum Lackieren von Lkw-Führerhauben. In Zukunft sollen Metallkarossen mit Anbauteilen aus Kunststoff gemeinsam beschichtet und getrocknet werden. Geschäftsleitung Sigrid und Hagen Gutekunst mit Mentor Wolfgang Clement während der Preisverleihung in Nürnberg. Weitere Informationen unter werden per Los Gruppen von rund sechs Mitarbeitern gebildet, die je ein Projekt planen und realisieren. Die Ergebnisse sprechen für sich. Ziel des Projektes ist es, mittelständische Unternehmen auf dem Arbeitsmarkt bekannt zu machen. Der Benchmarkwettbewerb Top Job startet in diesem Monat erneut. Ein Info- Paket ist unter erhältlich. Stuttgart (jk) Im schwedischen Werk Umea des Lkw-Herstellers Volvo sollen Kunststoff- und Metallteile zusammen lackiert und getrocknet werden. Das berichtet der Anlagenbauer Dürr Systems, der zusammen mit den Lacklieferanten BASF und Du Pont die Lacktrocknung bei 80 C realisiert. Insgesamt umfasst der Volvo-Auftrag die Lieferung dreier Decklack-Beschichtungslinien. Damit wird sich die Lackierkapazität des Lkw-Herstellers auf Einheiten im Jahr erhöhen. Im vergan- genen Jahr wurde im Werk Umea eine Füller- Beschichtungslinie von Dürr Systems in Betrieb genommen. Als Deckschicht für die Karossen mit Anbauteilen wird ein 2-Komponenten-Wasserlack verwen- det. Zur Innen- und Außenlackierung kommen Roboter, zur Reinigung der Abluft aus Trockner- und Lackierkabinen das RTO-Verfahren zur Anwendung. Dabei wird erhitzte Luft erst zur Schadstoffoxidation und dann als Wärmeträger für weitere Prozesse genutzt (rekuperativ-thermische Oxidation). Für die Wärmerückgewinnung der Kabinenabluft ist die Installation eines Wärmeaustauschers mit Wasser-Glykol-Kreislauf vorgesehen. Grund dafür seien die klimatischen Verhältnisse in Nordschweden, heißt es. Bild: Top Job 10 MM Das IndustrieMagazin 8/2006

11

12 AKTUELLES MÄRKTE WZL AACHEN Innovatives Lösungskonzept steigert Unternehmenserfolg Good Design - Identifizierung von Fehlerpotenzialen - Minimierung von Änderungen - Schnittstellenanalyse - Methodische Unterstützung Preventive Measures GD 3 ~ Good Discussion - Fehlervermeidung in der Entwicklung - Diskussionen anhand von Methoden wie DRBFM - Ableiten und Umsetzung von Maßnahmen - Identifizierung von Fehlern am Prototypen - Analysen mittels diverser QM-Methoden - Ableiten und Umsetzen von Maßnahmen Good Dissection Die drei Phasen des GD 3 (GD-Cubed) als Basis von Mizenboushi als innovativem Lösungskonzept innerhalb von Produktlösungskonzepten. Bild: WZL Aachen (dk) Akzeptiere keine Fehler, vermeide Fehler und gib keine Fehler weiter, besagt der Leitsatz der Qualitätsstrategie von Dr. Wolfram Liedtke, Direktor Qualität bei General Motors Europe Fahrzeuge. Diese Aussage ist sofort nachvollziehbar, betrachtet man die steigenden Anforderungen des Marktes an die Produkt- und Variantenvielfalt, gekoppelt mit immer kürzer werdenden Produktlebensdauern. Dies wird zusätzlich durch die Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes untermauert, die für 2004 einen Negativrekord von 137 Rückrufen mit 1,4 Mio. Fahrzeugen verzeichnet. Diese Fakten stellen Unternehmen immer stärker vor die Herausforderung, bereits während der Entwicklungsphase Produktfehler präventiv zu vermeiden. Schließlich liegen die Fehlerursachen nach Angaben eines führenden Automobilherstellers zu jeweils einem Drittel in der Entwicklung und Produktion sowie bei den Lieferanten. Die damit verbundene effiziente Nutzung und der gezielte Ausbau der Interdisziplinarität in diesen Bereichen stellen weitere Herausforderungen für Unternehmen dar. Mizenboushi heißt das Zauberwort für ein innovatives Lösungskonzept aus Japan, das diese Herausforderungen aufgreift und Unternehmen im Umgang mit Änderungen in den frühen Phasen des Produktentstehungsprozesses unterstützt. Der Ansatz wurde von Dr. Tatsuhiko Yoshimura bei Toyota entwickelt und dort bereits erfolgreich implementiert. Im Jahr 2005 ist Mizenboushi erstmals auch in deutschen Unternehmen erfolgreich eingesetzt worden. Das Konzept setzt sich aus den drei Phasen Good Design, Good Discussion und Good Dissection zusammen und wird entsprechend GD 3 genannt. In diesen drei Phasen werden verschiedene, etablierte Werkzeuge aus dem Bereich des Qualitätsmanagements miteinander systematisch verbunden. Der Lehrstuhl für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement des Laboratoriums für Werkzeugmaschinen und Betriebslehre (WZL) der RWTH Aachen hat das Konzept aufgegriffen und für die Implementierung in deutsche Unternehmen angepasst und weiterentwickelt.

13 MÄRKTE AKTUELLES KURZ NOTIERT Die VR-Leasing-Gruppe, Eschborn, hat das Jahr 2005 in den Geschäftsfeldern Leasing und Finanzierung sehr erfolgreich abgeschlossen. Das Kerngeschäftsfeld Leasing wuchs um 12,6% von 3,10 Mrd. Euro auf 3,49 Mrd. Euro. Die Anzahl der neu abgeschlossenen Verträge stieg auf Stück (Vorjahr: ). Damit konnte VR Leasing die Marktführerschaft bezogen auf kleine und mittelständische Unternehmen weiter ausbauen. Das Inlandsleasinggeschäft belief sich auf 1,92 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,81 Mrd. Euro). Die deutschen Hüttenwerke erzeugten im Januar dieses Jahres 2,22 Mio. t Roheisen und 3,41 Mio. t Rohstahl. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, wurden damit 15,9% weniger Roheisen und 14% weniger Rohstahl produziert als im Januar letzten Jahres. Im Vergleich zum Dezember 2005 ging die Produktion von Roheisen um 10,5% und die von Rohstahl um 3,5% zurück; kalender- und saisonbereinigt ergab sich ein Minus von 9%. Die Nachfrage nach deutschen Kunststoff- und Gummimaschinen hat sich im zweiten Halbjahr 2005 erholt. Angaben des Fachverbands Gummi- und Kunststoffmaschinen im VDMA zufolge sorgte insbesondere das vierte Quartal dafür, dass das Gesamtjahr mit einem Minus von 4% nicht ganz so schlecht ausfiel wie noch Mitte 2005 erwartet. Der Inlandsauftragseingang zeigte sich weiterhin verhalten und auf Vorjahresniveau, die Nachfrage aus dem Ausland ging erstmals seit Jahren leicht zurück. Auch die Produktion im Fachzweig wird das Ergebnis des Jahres 2004 nicht ganz erreichen. Die Deutsche Leasing AG hat mit der Banc of America Leasing & Capital eine strategische Partnerschaft auf Gegenseitigkeit vereinbart. Als Tochtergesellschaft der Bank of America bietet Boalc seit über 50 Jahren Finanzlösungen rund um die Investition an. Die Deutsche Leasing kann damit ihren Aktionsradius erheblich erweitern und ihre Vendoren in die USA und nach Kanada begleiten. Im Gegenzug werde der Bad Homburger Finanzdienstleister für die Boalc das gesamte europäische Leasinggeschäft bearbeiten. Der Sartorius-Konzern, Göttingen, hat seine Profitabilität im Jahr 2005 erneut deutlich gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbesserte sich um 34,3% auf 43,7 Mio. Euro (Vorjahr 32,5 Mio. Euro). Damit stieg die Ebit-Marge auf 9% nach 7% im Vorjahr. Mit 62,5 Mio. Euro liegt das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 14,1% über dem Vorjahreswert von 54,8 Mio. Euro. Der Jahresüberschuss beträgt 22,1 Mio. Euro nach 15,2 Mio. Euro im Vorjahr. Der Konzernumsatz lag im Berichtsjahr bei 484,3 Mio. Euro und damit um 3,6% über dem des Vorjahres.

14 AKTUELLES MÄRKTE GERÄTESERVICE LEBENSLANG Kaufering (rk) Mit einem für die Branche bislang einzigartigen Service ist Hilti in das Jahr 2006 gestartet: Ab dem 1. Januar sind alle Neugeräte mit einem lebenslangen Geräteservice ausgestattet. Damit werden die Werkzeuge in den ersten beiden Jahren völlig kostenlos repariert. Anschließend zahlt der Kunde im Reparaturfall maximal ein Drittel des Neugerätepreises und das für die gesamte Lebensdauer des Werkzeugs. Auf Material- und Herstellungsfehler erhalten die Kunden ebenfalls eine lebenslange Herstellergarantie. Bild: Hilti KABELSCHLEPP Energieführungen mit Design-Preis ausgezeichnet Siegen (rs) Durch Ergonomie und innovative Technik konnten die Kabelschlepp-Energieführungen der Master-Serie H + L die internationale Jury des if Industrie Forum Design überzeugen. Beiden Serien wurde der begehrte if Design Award 2006 zuerkannt. So ist dem Unternehmen gelungen, Funktionalität und Design in Einklang zu bringen. Die Energieführungen der Master- H + L-Serie sind für freitragende Anwendungen konzipiert, wobei die gewichtsoptimierte und stabile Ausführung der Master- H-Serie sich auch für große Lasten und für gleitende Anwendungen empfiehlt, so der Hersteller. Aufgrund des integrierten Dämpfungssystems arbeiten beide Serien sehr leise. Die Übertragung von Zug- und Schubkräften übernimmt die speziell optimierte Gelenkkonstruktion, die nach dem Topf-Deckel-Prinzip arbeitet. Durch diese Konstruktion wird der Gelenkverschleiß minimiert. Aufgrund der besonderen Konstruktion lassen sich die Ketten innen und außen schnell zur Leitungsbelegung öffnen. Die Serien sind sowohl in Standardbreiten im 25-mm-Raster als auch in individuellen Breiten im 1-mm-Raster lieferbar. Bild: Kabelschlepp Die Master-L-Serie erfüllt laut Hersteller hohe Anforderungen an Beschleunigung und Geschwindigkeit. FLIR SYSTEMS Thermische Inspektionen werden für kleinere Betriebe bezahlbar Frankfurt/Main (us) Besonderes Kennzeichen des neuen Infrarot- Messsystems Infracam ist sein Preis. Mit knapp 6000 Euro sei die Infracam die erste hochwertige Infrarotkamera, die auch kleineren Unternehmen den Einstieg in die Thermografie ermögliche. Ein häufiges Argument gegen den Kauf einer Infrarotkamera war immer der relativ hohe Anschaffungspreis, obwohl sich selbst der oft schon nach kurzer Zeit amortisiert hatte, erläutert Christoph König, Vertriebsleiter der deutschen Niederlassung. Mit der Infracam bieten wir jetzt Elektroinstallateuren und kleineren Handwerksbetrieben nicht nur eine preisgünstige Infrarotkamera, die in jedem Budget drin sein sollte. Wir ermöglichen ihnen damit auch, den Kunden das genaue Problem auf einem Wärmebild zu zeigen und später zu belegen, wie es fachmännisch behoben wurde. Mit ihrem Aufnahmechip stellt die Kamera Wärmebilder auf ihrem eingebauten 3,5 -Farbdisplay dar. Verschiedene wählbaren Farbpaletten ermöglichen es, die Temperaturunterschiede sehr deutlich hervorheben zu können. Diese Bilder können zur weiteren Bearbeitung auch über eine Schnittstelle auf den PC übertragen werden. Die Kamera misst Temperaturunterschiede von 0,2 C innerhalb eines Temperaturbereichs von 10 bis C. Sie liegt, so Flir weiter, gut in der Hand, ist ergonomisch gut ausbalanciert, sehr leicht (550 g) und damit ermüdungsfrei auch in robuster Umgebung einsetzbar. Die ein- Mit der Infracam können defekte Siche- rungen und Kabel- Verbindungen erkannt werden, weil diese meistens deutlich wärmer werden. fache Bedienung ermögliche dem Benutzer, schon nach wenigen Minuten die ersten Ergebnisse zu erzielen. Die Menüführung erfolgt über einen Joystick und vier Bedientasten. Außerdem verfügt die Kamera über einen eingebauten Laserpointer, der den Fehler markiert und so eine einfache Fehlerzuordnung gewährleistet. Staub- und spritzwassergeschützt gemäß der Schutzart IP54 kann die Kamera auch in rauer Umgebung eingesetzt werden. Bild: Flir Systems 14 MM Das IndustrieMagazin 8/2005

15

16

17

18

19

20

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten

IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten PRESSEMITTEILUNG IVD: Büromieten wachsen in 100.000-200.000 Einwohner-Städten am stärksten Frankfurt und München mit Spitzenmieten von 37,33 und 34,30 Euro pro Quadratmeter weit vorn Düsseldorf und Frankfurt

Mehr

Ideen verwirklichen - Prozesse optimieren

Ideen verwirklichen - Prozesse optimieren Ideen verwirklichen - Prozesse optimieren DIE SBS Group. Die SBS Group ist eine innovative, zukunftsorientierte, inhabergeführte Unternehmensgruppe, die sich zu 100 % im Familienbesitz befindet. Dies bietet

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics

Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 6. November 2013 Highlights 3. Quartal 2013 3. Quartal

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe

Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Windkraft Zulieferer Forum war Besuchermagnet auf Hannover Messe Plarad etabliert Forum als Kommunikationsplattform für Akteure der Windkraftbranche Plarad, Maschinenfabrik Wagner GmbH & Co. KG, Much,

Mehr

Wir produzieren den Norden!

Wir produzieren den Norden! Wir freuen uns auf Sie! Öffnungszeiten: Di. Fr. 9 17 Uhr Eintrittspreise: Kasse Tageskarte Dauerkarte 12, Euro 29, Euro NEU: die NORTEC App Alle relevanten Informationen zur Vorbereitung und während Ihres

Mehr

Studie Spritzgießformenbau am Standort China 2014/2015

Studie Spritzgießformenbau am Standort China 2014/2015 Studie Spritzgießformenbau am Standort China 2014/2015 Vorstellung Aachen, 2014 Standort China: Nachhaltiges Wachstum und enormes Potenzial als Produktions- und Absatzmarkt für die Werkzeugbaubranche Produktionsstandort

Mehr

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report

ConTraX Real Estate. Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report ConTraX Real Estate Büromarkt in Deutschland 2005 / Office Market Report Der deutsche Büromarkt ist in 2005 wieder gestiegen. Mit einer Steigerung von 10,6 % gegenüber 2004 wurde das beste Ergebnis seit

Mehr

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011

STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD 2,44 MRD KONZERNUMSATZ KONZERN-EBIT. im Geschäftsjahr 2011. im Geschäftsjahr 2011 STRATEGISCH HANDELN 52,8 MRD KONZERNUMSATZ 2,44 MRD KONZERN-EBIT 2 EINFACH WACHSEN Der Vorstandsvorsitzende von Deutsche Post DHL ist überzeugt, dass die konsequente Umsetzung der Strategie 2015 Früchte

Mehr

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns.

Investitionen weltweit finanzieren. Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Investitionen weltweit finanzieren Erweitern Sie Ihre Möglichkeiten mit uns. Agenda 1. Die Deutsche Leasing AG 2. Globalisierung 2.0 3. Sparkassen-Leasing International 4. Best Practice 5. Fragen & Antworten

Mehr

! " +),-" -. 01 -. / 2. / 3. 01 3. / 7 $ '% /89 & &. % $+ ) % 19 (, : + & : ( & & )& &4 7 4 )! % 5 % < & 4 + & ( )! $ >? + 4 ) : %%, & & ) %, ;+ " <)*

!  +),- -. 01 -. / 2. / 3. 01 3. / 7 $ '% /89 & &. % $+ ) % 19 (, : + & : ( & & )& &4 7 4 )! % 5 % < & 4 + & ( )! $ >? + 4 ) : %%, & & ) %, ;+  <)* ! " ! 7 $ '% /89 & &. % $+ ) % 19 (,! "! "'( * : + & : ( & & )& &4 & & ) %, 5 % < & 4 + &, 7 4 )! % ( )! $ >? + 4 ) : %%, "#" #") +),-" # $! % &! '% $( %& )*) + ) % &+, -. / -. 01 ;+ "

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016:

Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Januar 2016 Interview Friedrich-Georg Kehrer, Global Portfolio Director Metals and Flow Technologies im Vorfeld von wire 2016 und Tube 2016: Im April 2016 finden die beiden Leitmessen wire und Tube bereits

Mehr

Präzisions-Drehmaschinen für wirtschaftliches Drehen in Industrie und Ausbildung

Präzisions-Drehmaschinen für wirtschaftliches Drehen in Industrie und Ausbildung PRESSEMITTEILUNG WEILERzeigt auf der METAV 2014 mehr Maschinen als 2012 Präzisions-Drehmaschinen für wirtschaftliches Drehen in Industrie und Ausbildung Emskirchen, den 22. Januar 2014.Die WEILER Werkzeugmaschinen

Mehr

OBILE ROBOT UTONOME SYS

OBILE ROBOT UTONOME SYS OBILE ROBOT UTONOME SYS telligente mobile Systeme un r die industrielle Produktion, ereich und den Dienstleistun USSTELLUNGSBERE ET NEW TECHNOLOGY 9.-23. APRIL 2010 AUSSTELLUNGSBEREICH APPLICATION PARK

Mehr

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015

AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 9.-10.6. 2015 TAKE YOUR BUSINESS TO THE NEXT LEVEL IN N RNBERG, GERMANY AUTOMOTIVE-ENGINEERING-EXPO.COM AUTOMOTIVE ENGINEERING EXPO 2015 PROZESSKETTE KAROSSERIE VOM KONZEPT ZUR ENDMONTAGE Powered by Automotive

Mehr

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz

PSA Peugeot Citroën. Finanzergebnisse des Konzerns 2004: Ziele erreicht Operative Marge IFRS: 4,5 % vom Umsatz PSA Peugeot Citroën Finanzergebnisse des Konzerns : Ziele erreicht Operative Marge : 4,5 % vom Umsatz : WICHTIGE DATEN konnten die Absatzzahlen des Konzerns erneut gesteigert und die Markteinführungen

Mehr

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat

EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau. Eingangsstatement. Stefan Albat EXPO REAL Diskussionsforum Oblast Moskau Montag, 05.10.2015 um 10:00 Uhr Messe München Messegelände, Halle B1, Stand Nr. 220, 81823 München Eingangsstatement Stefan Albat Stv. Hauptgeschäftsführer vbw

Mehr

Automobilbranche in Deutschland

Automobilbranche in Deutschland Automobilbranche in Deutschland Die Deutsche Automobilbranche ist eines der wichtigsten Industriezweige der deutschen Wirtschaft. Keine andere Branche ist so groß und Beschäftigt so viele Menschen wie

Mehr

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin

Die Industrie ein starker Partner für Berlin. Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Die Industrie ein starker Partner für Berlin Industrie in Berlin warum? Fragen und Fakten präsentiert die IHK Berlin Wohlstand Lösungen attraktiv Karriere Netzwerk urban nachhaltig Produktion Nachbar Industrie

Mehr

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION

MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION MODULARE PROZESSTECHNOLOGIE FÜR MITTLERE SERIEN MIT ANWENDERKONFIGURATION www.catena-machine.com INNOVATION IM WERKZEUGMASCHINENBAU Excellence in simplicity: CATENA bietet eine absolut neuartige Lösung

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr

Stetige Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Stetige Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Der Tagungs- und Kongressmarkt in Berlin war 2014 von wichtigen Entwicklungen und Ereignissen geprägt. Am 9. November 2014 jährte sich der Mauerfall zum 25. Mal und rückte Berlin nicht

Mehr

Luft nach oben. Presseinformation

Luft nach oben. Presseinformation Presseinformation Luft nach oben EAC International Consulting analysiert die Aktivitäten der DAX Unternehmen in Russland. Insgesamt erwirtschafteten die DAX 30 Konzerne 2012 in Russland rund 22 Milliarden

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Hauptversammlung 2014 in Augsburg

Hauptversammlung 2014 in Augsburg Hauptversammlung 2014 in Augsburg 28. Mai 2014 Hauptversammlung 2014 in Augsburg Rede des Vorstandsvorsitzenden 28. Mai 2014 KUKA Konzern Creating new Dimensions KUKA Aktiengesellschaft Seite 3 I 28. Mai

Mehr

Dossier de medios AVANCE. Nota de Prensa

Dossier de medios AVANCE. Nota de Prensa Dossier de medios DOSSIER DE MEDIOS AVANCE MECASOLAR premiada en los Solar Awards 2009 Nota de Prensa 5-6 de octubre de 2009 1 MECASOLAR mit den Solar Awards 2009 ausgezeichnet Das spanische Unternehmen

Mehr

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Berlin mit höchstem Zuwachs in ITK-Branche Schwache Finanzbranche bremst Frankfurt aus Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau P R E S S E M I T T E I L U N G Neue Untersuchung zu Top-15 Bürostandorten 2,2 Millionen mehr Bürobeschäftigte seit Finanzbranche auf Schrumpfkurs und Immobilienwirtschaft mit wenig Beschäftigungsaufbau

Mehr

Banken der Automobilhersteller: Mehr Kunden denn je setzen auf Autofinanzierung

Banken der Automobilhersteller: Mehr Kunden denn je setzen auf Autofinanzierung Pressemitteilung Banken der Automobilhersteller: Mehr Kunden denn je setzen auf Autofinanzierung! Vertragsvolumen 2013 auf über 90 Milliarden Euro ausgebaut! Neugeschäft bleibt trotz angespannten Marktumfelds

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Highlights 2. Quartal 2013 starkes 2. Quartal für Jungheinrich Auftragseingangswert

Mehr

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 29. Januar 2016 Bernhard Wolf Investor Relations T +49 911 395-2012 bernhard.wolf@gfk.com Jan Saeger Corporate Communications T +49 911 395 4440 jan.saeger@gfk.com

Mehr

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur

Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO. Parallel zur Vorsprung durch Innovation SchauPlatz NANO Parallel zur Punktlandung in Ihrer Zielgruppe Immer besser, immer schneller, immer effektiver. Wer im weltweiten Wettbewerb bestehen will, muss ständig daran

Mehr

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft

Namhafte Referenten mit zukunftsweisenden Themen Bundesverband Windenergie übernimmt Schirmherrschaft Pressemitteilung Windkraft Zulieferer Forum 2014: die Automobilindustrie als Ideengeber für die Windkraftbranche Hannover Messe: Plarad bringt Akteure der Windkraftbranche an einen Tisch für eine erfolgreiche

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 2015

HAUPTVERSAMMLUNG 2015 WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Bietigheim-Bissingen, 15. Mai 2015 www.durr.com WILLKOMMEN DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT HAUPTVERSAMMLUNG 2015 Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender Bietigheim-Bissingen,

Mehr

Robotik und Vision weltweit auf dem Vormarsch

Robotik und Vision weltweit auf dem Vormarsch Robotik und Vision weltweit auf dem Vormarsch VMT Technologie Workshop Mannheim, 6./7. Oktober 2015 Patrick Schwarzkopf Über uns Bilder (von unten nach oben): Basler AG, Festo AG & Co. KG, Carl Cloos Schweisstechnik

Mehr

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations

Starke Zunahme der Anbieter in Berlin: Anzahl der Hotels, Kongresszentren, Locations 1. Executive Summary Seit Beginn der Erfassung des Berliner MICE Marktes in 2002 hat sich der Tagungs- und Kongressbereich in Berlin überaus dynamisch entwickelt. Die Zahl der Anbieter stieg von 245 im

Mehr

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai

ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai ENGEL auf der Chinaplas 2012 in Shanghai Schwertberg/Österreich Februar 2012. Meet the experts heißt es vom 18. bis 21. April am Messestand von ENGEL auf der Chinaplas 2012 im Shanghai New International

Mehr

Austragungsdaten sind: 2015: 10. September / 26. November. 2016: 28. Januar / 31. März / 19. Mai 1. September / 20. Oktober / 8.

Austragungsdaten sind: 2015: 10. September / 26. November. 2016: 28. Januar / 31. März / 19. Mai 1. September / 20. Oktober / 8. ISCAR ist das innovativste Unternehmen in der Zerspanungsindustrie. Ihren Erfolg verdankt die Unternehmung der stetigen und umfassenden Forschung und Entwicklung. Das Ergebnis sind neue innovative, technisch

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

» Variable Vergütung. Zielerreichung und Auszahlung der variablen Vergütung für das Jahr 2012

» Variable Vergütung. Zielerreichung und Auszahlung der variablen Vergütung für das Jahr 2012 » Variable Vergütung Zielerreichung und Auszahlung der variablen Vergütung für das Jahr 2012 Variable Vergütung Zielerreichung und Auszahlung der variablen Vergütung für das Jahr 2012 Ziel der Erhebung»

Mehr

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Innovationstreiber IKT Zentrale Ergebnisse Veröffentlichung Anfang Dezember 2014 Die Digitale Wirtschaft ist von entscheidender Bedeutung für

Mehr

Neue Dimensionen - Windenergie fordert die Gießereibranche

Neue Dimensionen - Windenergie fordert die Gießereibranche Herbert Werner und Werner Sonntag, Meuselwitz Neue Dimensionen - Windenergie fordert die Gießereibranche Die neuen Windenergieanlagen bis zu 5,0 MW Leistung benötigen Gussstücke aus Gusseisen mit Kugelgraphit

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Pressemitteilung. Globale Smartphone-Verkäufe erreichten im vierten Quartal 2015 Spitzenwerte. Smartphone Verkäufe Q4 2014 vs.

Pressemitteilung. Globale Smartphone-Verkäufe erreichten im vierten Quartal 2015 Spitzenwerte. Smartphone Verkäufe Q4 2014 vs. Pressemitteilung Globale Smartphone-Verkäufe erreichten im vierten Quartal 2015 Spitzenwerte 02. März 2016 Arndt Polifke T +49 911 395-3116 arndt.polifke@gfk.com Ulrike Röhr Corporate Communications T

Mehr

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech

www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech www.de-crignis-gmbh.de Systemlösungen aus Blech 2 Herzlich willkommen bei der de Crignis Blechverarbeitung GmbH Sehr geehrter Kunde, geschätzter Geschäftspartner, Ihr Anliegen ist uns Verpflichtung. Mit

Mehr

DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT DÜRR-CHRONIK. Vom Handwerksbetrieb zum Technologiekonzern. Bietigheim-Bissingen, Dezember 2014

DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT DÜRR-CHRONIK. Vom Handwerksbetrieb zum Technologiekonzern. Bietigheim-Bissingen, Dezember 2014 DÜRR AKTIENGESELLSCHAFT DÜRR-CHRONIK Vom Handwerksbetrieb zum Technologiekonzern Bietigheim-Bissingen, Dezember 2014 www.durr.com FIRMENGRÜNDUNG 1895 Die Geschichte der Firma Dürr beginnt 1895. Aus den

Mehr

Pressemitteilung Seite 1

Pressemitteilung Seite 1 Seite 1 Essen, den 18. März 2008 RWI Essen: Deutsche Konjunktur derzeit im Zwischentief Das RWI Essen geht für das Jahr 2008 weiterhin von einem Wachstum des realen Bruttoinlandsprodukts (BIP) von 1,7%

Mehr

productronica: zentraler Treffpunkt für die Leiterplatten- und EMS-Branche

productronica: zentraler Treffpunkt für die Leiterplatten- und EMS-Branche Weltleitmesse für Entwicklung und Fertigung von Elektronik. 10. 13. November 2015, Messe München World s leading trade fair for electronics development and production. November 10 13, 2015, Messe München,

Mehr

Roland Berger Strategy Consultants und die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbh Aachen stellen Quartalsindex zur Elektromobilität vor

Roland Berger Strategy Consultants und die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbh Aachen stellen Quartalsindex zur Elektromobilität vor Pressemitteilung Press Release Roland Berger Strategy Consultants und die Forschungsgesellschaft Kraftfahrwesen mbh Aachen stellen Quartalsindex zur Elektromobilität vor Neuer Index ermöglicht einen Vergleich

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013 Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Highlights 1. Quartal 2013 Weltmarkt für Flurförderzeuge stabil, Marktvolumen Europa gut 3 % unter

Mehr

SMC setzt auf lokale Vertriebspartner

SMC setzt auf lokale Vertriebspartner SMC setzt auf lokale Vertriebspartner Liebe Kundin, lieber Kunde hier ist er, der neue Produktkatalog Industrielle Automation! Aktualisiert und optimiert bietet er einen Auszug aus der großen Produktpalette

Mehr

Immer mehr Autos übers Internet verkauft

Immer mehr Autos übers Internet verkauft Studie Immer mehr Autos übers Internet verkauft Die Verkaufszahlen steigen rapide an: 2011 wurden 35.000 Neuwagen via Internet verkauft Immer mehr Autofahrer kaufen einen Neuwagen übers Internet: Im vergangenen

Mehr

METRO GROUP erreicht Umsatzziel und bestätigt EBIT-Ausblick

METRO GROUP erreicht Umsatzziel und bestätigt EBIT-Ausblick 19. Oktober 2015 1/6 METRO GROUP erreicht Umsatzziel und bestätigt EBIT-Ausblick Flächenbereinigter Umsatz wächst im Geschäftsjahr 2014/15 um 1,5% Wachstumstreiber Onlinehandel und Belieferung weiter erfolgreich

Mehr

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite.

Für das Geschäftsjahr 2016 erwartet Beiersdorf für den Konzern ein Umsatzwachstum von 3-4% sowie eine leichte Verbesserung der EBIT-Umsatzrendite. PRESSEMITTEILUNG Beiersdorf weiter auf Wachstumskurs Umsatz und Ergebnis 2015 deutlich gesteigert Konzernumsatz wächst organisch um 3,0% (nominal 6,4%) EBIT-Umsatzrendite auf neuen Höchstwert von 14,4%

Mehr

Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt

Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt Bilanz-Pressekonferenz 2009 Vorwerk mit Wachstum in 2008 Für die Zukunft robust aufgestellt Wuppertal, 26. Mai 2009 Das Familienunternehmen Vorwerk verzeichnete mit rund 2,44 Milliarden Euro im Jahr 2008

Mehr

maha MAHA auf der Auto Expo in Indien Februar 2012 Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

maha MAHA auf der Auto Expo in Indien Februar 2012 Zur richtigen Zeit am richtigen Ort Zur richtigen Zeit am richtigen Ort MAHA auf der Auto Expo in Indien Februar 2012 Als Global Player weiß MAHA sehr genau, wo auf der Welt strategisch wichtige Punkte sind, an denen sich eine gesteigerte

Mehr

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden.

Die Ergebnisse basieren auf den Daten zu mobilen Transaktionen und Umsätzen, die im zanox Netzwerk erzielt wurden. zanox Mobile Performance Barometer 2015: Mobile Transaktionen erreichen einen neuen Höhepunkt im 4. Quartal 2014 (Smartphones und Tablets) mit Wachstumsraten von 128 % von September auf Oktober Tablets

Mehr

Trotz langsamerem Wachstum wird China für Schweizer Firmen immer attraktiver ein vielversprechendes Jahr des Schafes steht vor der Tür

Trotz langsamerem Wachstum wird China für Schweizer Firmen immer attraktiver ein vielversprechendes Jahr des Schafes steht vor der Tür P R E S S E I N F O R M A T I O N JÄHRLICHE STUDIE SWISS BUSINESS IN CHINA Trotz langsamerem Wachstum wird China für Schweizer Firmen immer attraktiver ein vielversprechendes Jahr des Schafes steht vor

Mehr

Schweizer Firmen in China wollen mehr investieren

Schweizer Firmen in China wollen mehr investieren P R E S S E I N F O R M A T I O N Schweizer Firmen in China wollen mehr investieren Trotz starkem Franken und stotternden Schweizer Ausfuhren nach China und Hongkong bleiben eidgenössische Entscheidungsträger

Mehr

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN

90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Pressemitteilung 90. Geburtstag und drei neue Formatkreissägen bei MARTIN Ottobeuren, im März 2012 / mom Der Ottobeurer Maschinenbauer hat in diesem Jahr allen Grund zu feiern: das Unternehmen begeht seinen

Mehr

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen

2010 Carl Hanser Verlag, München www.montagetechnik-online.de Nicht zur Verwendung in Intranet- und Internet-Angeboten sowie elektronischen 42 43 Kabel im Komplettpaket Die DriveSets der Systec GmbH sind einbaufertige Lösungen, die von der kleinsten Schraube über Linearachsen, Motoren und Steuerung bis hin zur Energieführung alles enthalten.

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest

Chris Schmidt - istockphoto. Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest Chris Schmidt - istockphoto Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest 03.12.2015 1. Wirtschaft und Handel 2. Investitionen 3. Perspektiven 4. Zukunftsbranchen 5. Freihandel 2 Wirtschaft

Mehr

Automationsregion FrankfurtRheinMain

Automationsregion FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain FrankfurtRheinMain Die Vorteile auf einen Blick. Ob Sie den Markteinstieg in Deutschland und Europa planen, sich in der Nähe Ihrer Kunden niederlassen oder Ihre Produkte den europäischen

Mehr

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung

Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Jahresabschluss 2014 Medienmitteilung 13. Februar 2015 Starkes Wachstum und Gewinnsteigerung Schindler hat die eingeschlagene Wachstumsstrategie erfolgreich weitergeführt und 2014 mit einem starken vierten

Mehr

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Mittwoch, 29.10.2014 um 13:00 Uhr hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Europasaal Max-Joseph-Straße 5, 80333 München Innovation und Patente im Wettbewerb Bertram

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis

Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis 1 von 5 Nachhaltiges Wachstum und stabiles Jahresergebnis Vorstand stellt die Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres vor. Sparkasse auch 2014 auf solidem Kurs. Hohes Kundenvertrauen bestätigt das

Mehr

Sondermaschinen und Systemtechnik

Sondermaschinen und Systemtechnik Sondermaschinen und Systemtechnik MADE IN GERMANY automation HONSEL automation HONSEL und Nietautomation zwei Seiten einer Medallie HONSEL Produkte sind seit Jahrzehnten gut bekannt und geschätzt. Lange

Mehr

Facts & Figures. Messe Düsseldorf Group. Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011

Facts & Figures. Messe Düsseldorf Group. Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011 Facts & Figures Messe Düsseldorf Group Geschäftsjahr 2010 Düsseldorf, 19. Mai 2011 Im Jahr 1 nach der Krise hat sich das Geschäft im In- und Ausland stabilisiert. Der Zyklus der Messen am Standort Düsseldorf

Mehr

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013

Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013 Führende deutsche mittelständische IT-Beratungs- und Systemintegrations-Unternehmen 2013 (Unternehmen, die ihren Hauptsitz bzw. die Mehrheit ihres Grund- und Stammkapitals in Deutschland haben, keinem

Mehr

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen

Presseinformation. Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen. Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Presseinformation Herausforderndes Marktumfeld bietet auch Chancen Neuer Vorstandsvorsitzender will Wachstum fortsetzen Mario Mehren: Wintershall-Strategie hat sich bewährt 2. Juni 2015 Michael Sasse Tel.

Mehr

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG

Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Zwischenbericht Januar bis März 2015 GFT Technologies AG Dr. Jochen Ruetz, CFO 13. Mai 2015 Auf einen Blick Die GFT Group ist globaler Partner für digitale Innovation. GFT entwickelt IT-Lösungen für den

Mehr

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events

Funktionelle Präsentationen. Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Funktionelle Präsentationen Demonstrationsmodelle für industrielle Ausstellungen, Vorführungen, Messen und Events Industrielle Ausstellungen, Messen und Events benötigen die Simulation komplexer, technischer

Mehr

Investor Relations News

Investor Relations News Investor Relations News 8. Mai 2014 > Bilfinger startet mit stabilem ersten Quartal ins Jahr 2014 > Trennung von Geschäftsfeld Construction geplant Leistung und bereinigtes Ergebnis akquisitionsbedingt

Mehr

Einladung zur Euroblech 2014 BOOST YOUR BUSINESS. So viele Innovationen wie noch nie.

Einladung zur Euroblech 2014 BOOST YOUR BUSINESS. So viele Innovationen wie noch nie. Einladung zur Euroblech 2014 BOOST YOUR BUSINESS So viele Innovationen wie noch nie. Boost Your Business SO VIELE INNOVATIONEN WIE NOCH NIE! Was erwarten Sie von TRUMPF? In erster Linie Innovationen, die

Mehr

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Innovationsmanagement. Unser Angebot für die produzierende Industrie

Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen. Innovationsmanagement. Unser Angebot für die produzierende Industrie Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen Innovationsmanagement Unser Angebot für die produzierende Industrie Herausforderung Innovationsmanagement Die Mikrosegmentierung der Märkte bewirkt sinkende Projekt-ROIs

Mehr

Pressemitteilung 1501 Bretten, Februar 2015. SCA präsentiert umfassende Software-Lösung für die Automobilindustrie

Pressemitteilung 1501 Bretten, Februar 2015. SCA präsentiert umfassende Software-Lösung für die Automobilindustrie Pressemitteilung 1501 Bretten, Februar 2015 SCA präsentiert umfassende Software-Lösung für die Automobilindustrie Eine Steuerung für alle Fertigungsbereiche Auf der Hausmesse im Januar stellte SCA ein

Mehr

Produktinformation. CL 200 Schärfmaschine für HW bestückte Kreissägen zur Komplettbearbeitung an Brust und Rücken

Produktinformation. CL 200 Schärfmaschine für HW bestückte Kreissägen zur Komplettbearbeitung an Brust und Rücken Produktinformation CL 200 Schärfmaschine für HW bestückte Kreissägen zur Komplettbearbeitung an Brust und Rücken CL 200 Die Idee: Einzigartige Bearbeitungsmöglichkeiten in nur einer Aufspannung speziell

Mehr

Pressemitteilung. Tübingen und Linz, 6. Februar 2013

Pressemitteilung. Tübingen und Linz, 6. Februar 2013 Pressemitteilung Prognose zur Entwicklung der Schattenwirtschaft in Deutschland im Jahr 2013 Tübingen und Linz, 6. Februar 2013 Schattenwirtschaftsprognose 2013: Relativ günstige Wirtschaftsentwicklung

Mehr

DREHEN FRÄSEN SCHLEIFEN KANTEN LASERSCHNEIDEN

DREHEN FRÄSEN SCHLEIFEN KANTEN LASERSCHNEIDEN Alles dreht sich um Sie!!! DREHEN FRÄSEN SCHLEIFEN KANTEN LASERSCHNEIDEN KOMPETENZ &SERVICE Qualitätssicherung zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 und ISO/TS 16949:2002 CNC-3D-Messmaschninen (Mitutoyo,

Mehr

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN

ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN ERFOLGREICHE MENSCHEN LASSEN DIE ORGANISATION GEWINNEN DIE ARBEITSWELT VERÄNDERT SICH Es gibt eine neue Dynamik in den Beziehungen zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Mitarbeiter wollen während ihrer

Mehr

Deutschland verzeichnet Rekordwerte bei Neuinvestitionen

Deutschland verzeichnet Rekordwerte bei Neuinvestitionen Deutschland verzeichnet Rekordwerte bei Neuinvestitionen : Projects in Germany by Sector (2003 2011) Hotel, Tourism, Entertainment 2 % Energy, Minerals, Metals 4 % Healthcare, Pharma, Biotechnology 5 %

Mehr

Industrie 4.0. Potenziale am Standort Hamburg. Prof. Dr. Henning Vöpel. Handelskammer Hamburg, 4. November 2015

Industrie 4.0. Potenziale am Standort Hamburg. Prof. Dr. Henning Vöpel. Handelskammer Hamburg, 4. November 2015 Industrie 4.0 Potenziale am Standort Hamburg Prof. Dr. Henning Vöpel Handelskammer Hamburg, 4. November 2015 Inhalt der Studie 1. Ökonomische Einordnung 2. Chancen und Herausforderungen für Hamburg 3.

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Presse-Information. Alles aus einer Hand

Presse-Information. Alles aus einer Hand Alles aus einer Hand Zahlreiche neue Strahlquellen, energieeffiziente Diodenlaser, unterschiedlichste Optiken und intelligente Sensorsysteme TRUMPF präsentiert sich auf der Messe Laser in München als Komplettanbieter

Mehr

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013

Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 Die Entwicklung der rumänischen Wirtschaft in 2013 1. Am 14. Februar 2014 veröffentlichte das Nationale Statistikinstitut die erste Schätzung für das Wirtschaftswachstum in Rumänien im vierten Quartal

Mehr

FRANCHISE- FAKTEN 2010 Erfolgreich selbstständig mit Sicherheit ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZU EINEM DYNAMISCHEN WIRTSCHAFTSZWEIG

FRANCHISE- FAKTEN 2010 Erfolgreich selbstständig mit Sicherheit ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZU EINEM DYNAMISCHEN WIRTSCHAFTSZWEIG FRANCHISE- FAKTEN 2010 Erfolgreich selbstständig mit Sicherheit ZAHLEN, DATEN, FAKTEN ZU EINEM DYNAMISCHEN WIRTSCHAFTSZWEIG Einleitung ZAHLEN, DATEN UND FAKTEN DER DEUTSCHEN FRANCHISE- WIRTSCHAFT Dr. h.c.

Mehr

Die Rohertragsmarge ging im ersten Halbjahr mit 63 (68) Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück.

Die Rohertragsmarge ging im ersten Halbjahr mit 63 (68) Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Design Hotels AG veröffentlicht Bericht zum Halbjahr 2015 Umsatz steigt um 16,5 Prozent auf 8,4 Mio. Euro EBITDA steigt um 4 Prozent auf 689.000 Euro Berlin, 3. August 2015 Die Design Hotels AG (m:access,

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Stuttgart, 31. Juli 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie

Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie -1- Die Gießerei-Industrie Strukturdaten -2- Strukturdaten Deutsche Gießerei-Industrie 612 Unternehmen 77.400 Mitarbeiter 9 Mrd. Euro Umsatz Quelle: BDG,

Mehr

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012

Hauptversammlung 2012. Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 22. Mai 2012 Hauptversammlung 2012 1 Geschäftsverlauf 2011 2 Positionierung 3 Ausblick

Mehr

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar

CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar CODE_n sucht die Big-Data-Avantgarde Internationaler Start-up-Wettbewerb macht Big Data auf der CeBIT 2014 erlebbar Zürich, 2. August 2013 CODE_n wird Big! In der neuesten Ausgabe des globalen Innovationswettbewerbs

Mehr

Pressemeldung. Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014. Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015

Pressemeldung. Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014. Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015 Pressemeldung Bilanz-Pressegespräch 2014 Positive Geschäftsentwicklung im Jahr 2014 Gifhorn/ Wolfsburg, 3. März 2015 Wir sind mit der Geschäftsentwicklung des vergangenen Jahres insgesamt zufrieden, so

Mehr

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller.

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. Pressemitteilung Groß, aber noch keine Gefahr Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. München, den 18. April 2011 Vor dem Hintergrund einer teilweise

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

PRESSEINFORMATION. Auch international auf breiter Ebene erfolgreich apetito Konzern: PRESSEINFORMATION Ihr Gesprächspartner: Ruth Fislage Tel.: 059 71 / 799-9469 Fax: 059 71 / 799-7809 E-Mail: presse@apetito.de www.apetito.de Auch international auf breiter Ebene erfolgreich

Mehr

druckguss Kompetenz in Metall

druckguss Kompetenz in Metall druckguss Kompetenz in Metall 2 und wie man damit umgeht Schweizer Qualität als Ausgangspunkt 1933 Gründung der Metallgarnitur GmbH, in St.Gallen-Winkeln 1948 Umzug nach Gossau SG, an die Mooswiesstrasse

Mehr

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen

Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen Industrialisierung bei offshore/nearshore SW-Projekten Erfahrungen, Trends und Chancen 72. Roundtbale MukIT, bei Bankhaus Donner & Reuschel München, 06.08.2014 Jörg Stimmer, Gründer & GF plixos GmbH joerg.stimmer@plixos.com,

Mehr