CLOUD COMPUTING DEUTSCHLAND 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CLOUD COMPUTING DEUTSCHLAND 2015"

Transkript

1 CLOUD COMPUTING DEUTSCHLAND 2015 NOCH HYPE ODER SCHON REALITÄT? 03. März 2015 Gerald Münzl Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 1

2 ZUR EINSTIMMUNG.. EIN RÜCKBLICK. Einige Stimmen zu Cloud Computing A.D Eine der dicksten Säue, die derzeit durchs Medien- Dorf getrieben werden, heißt Cloud Computing. Spiegel.de Netzwelt: Es ist dumm, nein es ist schlimmer als dumm, denn es ist ein Marketing-Hype! Richard Stallman, FreeSoftwareFoundation, Now that the hype stage is over, it is time for every CIO to take a serious look at cloud computing - what it offers today, and what it will offer in the long term. Booz & Company Inc.: The Cloud Is Ready for You Are You Ready For the Cloud?, 2009 Ich habe keine Ahnung, worüber die Leute reden. Wann hört dieser Blödsinn denn endlich auf? Larry Ellison, CEO Oracle, Cloud will finally be the New Mainstream in Europe IDC European Cloud Predictions 2011, Cloud macht sehr viel Sinn für kleine und mittlere Unternehmen (KMU), doch es müssen noch viele Hürden genommen werden, bis Cloud-Computing auch eine wirtschaftliche Alternative für Großanwender und Behörden darstellt. Will Forrest, McKinsey, April 2009 Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 2

3 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. tatsächlicher Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 3

4 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. tatsächlicher Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 4

5 1 DIE HIGHTECH-THEMEN 2015 WERDEN VON CLOUD UND IT-SICHERHEIT ANGEFÜHRT, GEFOLGT VON BIG DATA UND INDUSTRIE 4.0. Die wichtigsten Technologie- und Markttrends 2015 vs aus Sicht der IKT-Branche Quelle: BITKOM 2014 / 2015 Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 5

6 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. tatsächlicher Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 6

7 2 OBGLEICH ES KEINE ALLGEMEIN AKZEPTIERTE DEFINITION VON CLOUD GIBT, EXISTIERT EINE GEWISSE VORSTELLUNG IHRER ANATOMIE. Die Anatomie der Cloud und ein Definitionsvorschlag. Cloud-Services- Ebenen Cloud-Lösungen Cloud-Betrieb Private Cloud Hybrid Cloud Public Cloud Software as a Service (SaaS) Platform as a Service (PaaS) Infrastructure as a Service (IaaS) individuell standardisiert insourced managed hosted outsourced Cloud Computing ist eine Form der Bereitstellung von gemeinsam nutzbaren, (i.d.r. standardisierten) und flexibel skalierbaren IT-Leistungen durch nicht fest zugeordnete IT-Ressourcen über Netze. Idealtypische Merkmale sind die Bereitstellung in Echtzeit als Self Service auf Basis von Internet- Technologien und die Abrechnung nach Nutzung. BITKOM 2010 Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 7

8 2 EINE CLOUD, DIE DEN NAMEN VERDIENT, SOLLTE ÜBER EINE MÖGLICHST GROSSE ANZAHL DIESER MERKMALE VERFÜGEN. Allgemeine Cloud-Merkmale. Geschäftsbezogene Merkmale: Bereitstellung und Nutzung von IT-Ressourcen als Service Schnelle und flexible Ressourcen-Verfügbarkeit (in Echtzeit, On-Demand ) Ressourcen-Zuordnung im Self Service durch den Nutzer Kurze Vertragsbindung Keine oder nur minimale Vorabinvestitionen Abrechnung nach Nutzung; variable Kosten (Opex vs. Capex) Technikbezogene Merkmale: Flexible Bereitstellung skalierbarer IT- Ressourcen Multi-mandantenfähige, gemeinsam nutzbare Infrastruktur (multi-tenancy, shared Infrastructure) Hohe Automatisierung / Standardisierung Logisch zentralisierte, virtualisierte IT- Infrastruktur Zugriff via Internet-Technologie (Browser) oder Apps (Smartphone / Tablet PC) Vollständige, lastabhängige Skalierbarkeit Messbarkeit des IT-Verbrauchs Es gibt sie nicht: DIE Cloud. Es herrscht im Gegenteil eine babylonische Sprachverwirrung im Markt, denn nahezu jeder Provider und auch jeder Anwender hat eine eigene Vorstellungen davon, was eine Cloud sein könnte und über welche Eigenschaften sie verfügen sollte. Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 8

9 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. tatsächlicher Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 9

10 3 DAS INTERESSE AN CLOUD COMPUTING ERREICHTE 2011 EINEN HÖHEPUNKT UND IST SEITDEM KONTINUIERLICH GESUNKEN. Suche nach Cloud Computing im Netz (Deutschland) *) Suche nach Cloud Computing im Netz (Ausgewählte Länder) *) Quelle: Google Trends 2015 *) Die Zahlen stellen das Suchinteresse relativ zum Höchstwert im Chart dar. Diese Angaben spiegeln nicht das absolute Suchvolumen wider. Baden-Württemberg Bayern Hessen Berlin Saarland Nordrhein-Westfalen Brandenburg Rheinland-Pfalz Hamburg Sachsen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 10

11 3 DIE NACHLASSENDE NEUGIER KANN ABER AUCH BEDEUTEN, DASS CLOUD COMPUTING IN DER REALITÄT ANGEKOMMEN IST. Suche nach Cloud Computing im Netz (Deutschland) *) Gartner Hype Cycle ? *) Die Zahlen stellen das Suchinteresse relativ zum Höchstwert im Chart dar. Diese Angaben spiegeln nicht das absolute Suchvolumen wider * Quelle: Google Trends 2015 Quelle: Gartner * Prognose GM Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 11

12 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. tatsächlicher Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 12

13 4 DER MARKT FÜR CLOUD COMPUTING IN DEUTSCHLAND WÄCHST MIT RUND 30 % DEUTLICH SCHNELLER ALS DER IT-GESAMTMARKT. Investitionen und Ausgaben im Cloud-Umfeld (Deutschland, B2B in Mio. Euro) Wachstumsvergleich 2015 vs. 2014: Cloud Computing: +38,7% IT-Gesamtmarkt: +2,4% +34,3% ,7% ,4% +28,2% * 2016* 2017* 2018* 49,6% Services (SaaS, PaaS, IaaS) 19,1% Integration & Consulting 31,3% Technologie * Prognose Quelle: Experton 2014 Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 13

14 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. tatsächlicher Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 14

15 5 FIRMEN IN DEN USA UND IN EUROPA VERFOLGEN MIT DEM CLOUD-EINSATZ UNTERSCHIEDLICHE STRATEGISCHE ZIELSETZUNGEN. Cloud-Ziele USA vs. Europa Innovationsgeschwindigkeit vs. Kostenreduktion Top-2 Ranking Increased Speed of Innovation Superior IT Performance, scalability, or resiliency Enhanced Security Reduced total costs USA Rang Europa IaaS PaaS SaaS # IaaS PaaS SaaS #1 58% #2 48% #2 43% #1 52% #2 43% #1 52% #2 51% #2 57% #1 65% #1 51% #2 49% #2 41% #1 50% Quelle: CA 2013 Unternehmen in den USA sehen auf allen Services-Ebenen die Cloud primär als Innovationstreiber; Firmen in Europa eher als Instrument zur Reduzierung der IT-Kosten. Mit anderen Worten: US-Unternehmen nutzen Cloud Computing als Instrument der Wettbewerbsdifferenzierung und Geschäftstransformation. Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 15

16 5 IN ABHÄNGIGKEIT VON DER UNTERNEHMENSGRÖSSE WERDEN SICH TYPISCHE IT-EINSATZSZENARIEN HERAUSBILDEN. Einsatzszenarien in Abhängigkeit von der Unternehmensgröße eher hoch IT-Nutzungsintensität eher niedrig Hybrid Clouds Public Clouds Traditionelle IT Private Clouds < 100 MA Unternehmensgröße > MA Die typische Unternehmens-IT wird zukünftig aus einer Kombination von unterschiedlichen Clouds in Verbindung mit der klassischen IT bestehen. Damit wird die Hybrid Cloud zum beherrschenden Cloud-Typus. Als Betreibermodell für diese Form der IT-Versorgung kommen natürlich alle Sourcing-Optionen vom Eigenbetrieb bis zum Outsourcing in Betracht. Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 16

17 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. tatsächlicher Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 17

18 6 DIE MITTLEREN UND GROSSEN UNTERNEHMEN SIND GEGENÜBER CLOUD EHER AUFGESCHLOSSEN ALS KLEINE. Generelle Einstellung zum Thema Cloud Computing (Deutschland 2013) MA MA MA 51% 51% 51% 14% 16% 24% 35% 33% 25% Die generelle Einstellung gegenüber Cloud ist bei der Hälfte der mittleren und großen Unternehmen positiv; lediglich die Kleinen (< 100 MA) zeigen mehrheitlich eine eher ablehnende Haltung MA 36% 23% 41% Quelle KPMG / BITKOM 2014; Anteil gewichtet in Prozent der Unternehmen; N = 403 : Eher aufgeschlossen & interessiert : unentschieden : eher kritisch & ablehnend Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 18

19 6 DIE CLOUD-NUTZUNG IST BEI GROSSEN UNTERNEHMEN STÄRKER AUSGEPRÄGT ALS BEI KLEINEN; NIMMT ABER INSGESAMT ZU. Nutzung von Cloud Computing nach der Unternehmensgröße (Deutschland; Anteil gewichtet in Prozent der Unternehmen) Alle Cloud-Typen 70% 65% 50% 48% 43% 40% 32% 37% 37% 28% 29% 26% Quelle KPMG / BITKOM 2014; N = 403/436/ % *) 51% *) 36% *) : MA : MA : MA : Insgesamt Die tatsächliche Cloud-Nutzung der Unternehmen korreliert auffallend mit ihrer generell positiven Grundeinstellung. Bei Firmen mit mehr als Mitarbeitern übertrifft die Nutzungsintensität diesen Wert sogar deutlich (70% vs. 51%). Vereinfacht: Wer der Cloud positiv gegenüber eingestellt ist, investiert auch. *) Zum Vergleich: Positive Grundhaltung zu Cloud Computing Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 19

20 6 OBGLEICH DEUTSCHE FIRMEN DIE PRIVATE CLOUD NOCH KLAR BEVORZUGEN, STEIGT AUCH DIE AKZEPTANZ DER PUBLIC CLOUD. Nutzung von Public und Private Clouds nach der Unternehmensgröße (Deutschland; Anteil gewichtet in Prozent der Unternehmen) Public Cloud Private Cloud Bemerkenswert ist die starke Zunahme der Public-Cloud-Nutzung bei den Großunternehmen, die einhergeht mit einem stagnierenden Einsatz von Private Clouds. Dies spricht für eine Umschichtung des IT-Budgets. : MA : MA : MA : Insgesamt Quelle KPMG / BITKOM 2014; N = 403/436/411 Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 20

21 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 21

22 7 EINE VERGLEICHENDE BEWERTUNG DER CLOUD-TYPEN ZEIGT INSGESAMT KLARE VORTEILE AUF SEITEN DER PRIVAT CLOUD. Vergleichende qualitative Bewertung von Cloud-Typen. Den Vorteilen in Sachen IT-Security, Datenschutz, Investitionssicherheit und Individualität auf Seiten der Private Cloud stehen klare Kostenvorteile bei der Public Cloud gegenüber. Hybrid Clouds können tragfähige Kompromisse darstellen. J : möglich / voll erreicht K : mit Abstrichen möglich / erreicht L : nicht bzw. weniger gut möglich / erreicht Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 22

23 7 HINTER DEN ANFORDERUNGEN AN CLOUD PROVIDER STEHT ÜBERWIEGEND DIE SORGE UM SICHERHEIT UND INTEROPERABILITÄT. Anforderungen an Cloud Provider *). Hauptsitz in Deutschland 77% 8% 15% RZ ausschließlich in Deutschland 76% 22% Integrationsfähigkeit d. Lösung 76% 18% 5% RZ ausschließlich im Rechtsgebiet der EU 75% 16% 9% Hauptsitz im Rechtsgebiet der EU 73% 11% 16% Individuelle Anpassbarkeit der Cloud-Lösungen 62% 37% Möglichkeit individueller Vertragslösungen und SLAs Unterstützung bei der Umsetzung hybrider Cloud-Konzepte Interoperabilität der Lösungen versch. Cloud-Provider 4% 28% 46% 66% 48% 52% 24% 26% 4% : Ist ein Muss : Wäre schön : Nicht wichtig : k.a. * Anteil gewichtet in Prozent der Unternehmen, die Private bzw. Public-Cloud-Lösungen nutzen, ihren Einsatz planen oder diskutieren. Quelle KPMG / BITKOM 2014; N = 344 Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 23

24 0 AGENDA 1. Die Hightech-Trends Anatomie und Merkmale der Cloud 3. Cloud Hype oder nicht Hype? 4. Der Markt für Cloud Computing 5. Strategische Zielsetzungen und Einsatzszenarien 6. Aufgeschlossenheit vs. Nutzung 7. Bewertung der Cloud-Typen und Anforderungen an Provider 8. Zusammenfassende Bemerkungen Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 24

25 8 DER BEZUG VON CLOUD-SERVICES UNTERLIEGT EINER REIHE VON SICHERHEITS- UND DATENSCHUTZVORGABEN. IT-Sicherheit und Datenschutz. Die Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen sowie deren Ausprägungen in unterschiedlichen Rechtssystemen erschwert die Entscheidung zugunsten einer Cloud-Lösung und zugunsten eines Providers. Eine Vereinheitlichung unter Berücksichtigung des hohen deutschen Schutzniveaus wird EU-weit angestrebt. IT-Sicherheit (Bsp.): Zertifizierung gem. internationalen Standards wie DIN ISO/IEC /27002, für Cloud Computing adaptiert als ISO/IEC CD Schutz fiskalischer Daten gemäß Abgabenordnung (AO), Handelsgesetzbuch (HGB), Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU), Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung beim IT- Einsatz (GoBIT). Unternehmensinterne Compliance-Regeln. Datenschutz (Bsp.): Bundesdatenschutzgesetz (BDSG); gilt als eines der strengsten der Welt. EU-Datenschutzrichtlinie 95/46/EG; wahrscheinlich 2015 ersetzt durch die EU Datenschutz-Grundverordnung (in Beratung) Zertifizierung gem. ISO/IEC (neu); regelt speziell die Verarbeitung personenbezogener Daten in Clouds. Zertifizierung gem. Safe Harbour (USA); entspricht in etwa europäischem Datenschutzniveau Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 25

26 8 EINE MEDIENBRUCHFREIE INTEGRATION VON CLOUD- SERVICES WIRD WIRTSCHAFTLICH NUR AUF BASIS VON STANDARDS GELINGEN. Standardisierung. Eine Vielzahl von Initiativen hat sich zum Ziel gesetzt, Architekturen und Standards zu Schnittstellen, Protokollen und Umgebungen zur Interoperabilität, Portabilität und Sicherheit in der Cloud zu definieren. Leider ist auf absehbare Zeit nicht zu erkennen, welche der Initiativen sich durchsetzen und/oder eine Konsolidierungs-/Integrationsrolle übernehmen wird. Die größten Chancen werden derzeit Open Stack eingeräumt. European Telecom Standards Institute (ETSI) untersucht im Rahmen von Cloud Standards Coordination (CSC) im Auftrag der EU Möglichkeiten einer Cloud-Standardisierung. Open Stack als offener Quasi-Cloud-Standard; prominente Unterstützer: HP, Dell, IBM, Suse, VMware, SAP NASA, Rackspace u.v.m. De-facto-Standards großer Hersteller: Azure (Microsoft); force.com (salesforce.com,..). National Institute of Standards and Technology (NIST): erfolgreiche Einführung z.b. von Cloud-Basisdefinitionen auf Basis der Standardization Roadmap (2013). Weitere Gremien mit ähnlichen Zielsetzungen: Open Source Business Foundation (OSBF), Open Cloud Initiative (OCI), Open Grid Forum (OGF), Storage Networking Industry Association (SNIA), Organization for the Advancement of Structured Information Standards (OASIS). Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 26

27 8 DIE ZUKUNFT DER CLOUD IST HYBRID UND FUSST AUF MARKTPLÄTZEN, BROKERAGE UND EMANZIPATION. Thesen zur Weiterentwicklung von Cloud Computing. These 1: Die Zukunft der Cloud liegt in Mischformen. In der Realität werden fast ausschließlich Hybrid Clouds, die eine Service-Integration aller möglichen Kombinationen von Clouds und/oder traditioneller IT-Umgebung darstellen, zum Einsatz kommen. These 2: Cloud beschleunigt den schleichenden Bedeutungsverlust des CIO. Indem der Endanwender zunehmend entscheidet, welche Service-Bausteine er von welchem Provider wozu, wann und wie lange nutzt, emanzipiert er sich von der zentralen IT. These 3: PaaS- und SaaS-Provider werden die Entwicklung von Ökosystemen weiter forcieren. Dadurch bilden sich verstärkt Online-Marktplätze (i.s. von App Stores), die eine Versorgung definierter Nutzerkreise mit Cloud- Bausteinen sicherstellen. These 4: Es wird sich ein Spot-Markt für IaaS-Kapazitäten herausbilden. Cloud-Broker werden zukünftig IT- Ressourcen makeln, indem sie freie IT-Kapazitäten aufkaufen und an den verkaufen, der einen Engpass hat. Die Cloud im Rechenzentrum House of IT e. V. 03. März 2015 Seite 27

28 Danke Und wenn Sie Fragen haben.. Mitgliederversammlung Die Cloud im Rechenzentrum House of House IT e. of V. IT e. V. 03. März 2015 Seite 28

Pressekonferenz Cloud Monitor 2015

Pressekonferenz Cloud Monitor 2015 Pressekonferenz Cloud Monitor 2015 Achim Berg, BITKOM-Vizepräsident Peter Heidkamp, Partner KPMG Berlin, 6. März 2015 Definition und Ausprägungen von Cloud Computing Aus Nutzersicht Nutzung von IT-Leistungen

Mehr

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014

Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Pressekonferenz Cloud Monitor 2014 Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Bruno Wallraf, Head of Technology & Business Services KPMG Berlin, 30. Januar 2014 Studiendesign Cloud Monitor Telefonische Befragung

Mehr

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1

TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 TELEKOM CLOUD COMPUTING. NEUE PERSPEKTIVEN. Dietrich Canel Telekom Deutschland GmbH 03/2013 1 DIE TELEKOM-STRATEGIE: TELCO PLUS. 2 AKTUELLE BEISPIELE FÜR CLOUD SERVICES. Benutzer Profile Musik, Fotos,

Mehr

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013

Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen. Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 Cloud Computing: Chancen und Herausforderungen Dr. Mathias Petri IHK Cottbus, 29. Mai 2013 StoneOne 2013 Über StoneOne Gründung 2007 in Berlin Entwicklung von Softwarebausteinen für Software as a Service

Mehr

CeBIT Lab Talks. Standardisierung für f r die Cloud: Keine Standards kein Erfolg (?)( Sechs einleitende Thesen. IBM Deutschland GmbH

CeBIT Lab Talks. Standardisierung für f r die Cloud: Keine Standards kein Erfolg (?)( Sechs einleitende Thesen. IBM Deutschland GmbH CeBIT Lab Talks Standardisierung für f r die Cloud: Keine Standards kein Erfolg (?)(?) Sechs einleitende Thesen Gerald Münzl, M IBM Deutschland GmbH These 1: Die prinzipielle Notwendigkeit von Cloud-Normen

Mehr

Cloud Computing Chancen für KMU

Cloud Computing Chancen für KMU Cloud Computing Chancen für KMU Sascha A. Peters Cluster Manager IT FOR WORK 31. Oktober 2012 Cloud Computing Worüber reden alle? Fragen zum Thema Cloud Was ist Cloud Computing und wofür wird es genutzt?

Mehr

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen

It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen It's all in the Cloud! Cloud Computing Grundlagen Folie: 1/25 Agenda Einleitung - Cloud Computing Begriffe Überblick - Wer bietet was? Der Weg zur Private Cloud Einblick - RRZK und Cloud Computing Anmerkung

Mehr

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic

synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic synergetic AG Open House 2012 Ihr Unternehmen in der Wolke - Cloud Lösungen von synergetic Markus Krämer Vorsitzender des Vorstandes der synergetic AG Verantwortlich für Strategie und Finanzen der synergetic

Mehr

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE

MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE MICROSOFTS CLOUD STRATEGIE Sebastian Weber Head of Technical Evangelism Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH Slide 1 WAS IST CLOUD COMPUTING? Art der Bereitstellung von IT-Leistung

Mehr

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson

Cloud Computing Services. oder: Internet der der Dienste. Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Computing Services oder: Internet der der Dienste Prof. Dr. Martin Michelson Cloud Cloud Computing: Definitionen Cloud Computing ist eine Form der bedarfsgerechten und flexiblen Nutzung von IT-Dienstleistungen.

Mehr

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand?

Cloud Computing: Hype oder Chance auch. für den Mittelstand? Prof. Dr.-Ing. Rainer Schmidt HTW Aalen Wirtschaftsinformatik Überblick Was ist Cloud-Computing und wieso ist es für Unternehmen wichtig? Wie können Unternehmen mit Hilfe einer Cloud- Computing-Strategie

Mehr

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Inhalt Vorwort, XI 1 Ist die Zukunft schon da? 1 1.1 Allgemeine Definition

Mehr

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud

> Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud > Als Mittelständler auf dem Weg in die Cloud Vortrag CeBIT Power Stage, 07. März 2013 Gernot Rückziegel, Leiter CTO, Lufthansa Systems 22. März 2013 >Agenda > Ein Blick auf den deutschen Cloud-Markt >

Mehr

Cloud Computing in der Standardisierung

Cloud Computing in der Standardisierung Cloud Computing in der Standardisierung Mario Wendt, Email: Mariowe@microsoft.com Obmann DIN NIA-01-38 Verteilte Anwendungsplattformen und Dienste Microsoft Deutschland GmbH Agenda Zusammenarbeit der Standardisierungsorganisationen

Mehr

Kornel. Voigt. Terplan. Christian. Cloud Computing

Kornel. Voigt. Terplan. Christian. Cloud Computing Kornel Terplan Christian Voigt Cloud Computing Inhaltsverzeichnis Die Autoren 13 Einführung 15 1 Taxonomie von Cloud-Computing 21 1.1 Einsatz einer Multi-Tenant-Architektur bei Cloud-Providern 21 1.2 Merkmale

Mehr

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen -

Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Datenschutzgerechtes CloudComputing -Risiken und Empfehlungen - Dr. Thomas Reinke Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg (Bereich Technik und Organisation)

Mehr

Herausforderungen an IT-Normung und IT-Standardisierung im Wettbewerb des Marktes

Herausforderungen an IT-Normung und IT-Standardisierung im Wettbewerb des Marktes Herausforderungen an IT-Normung und IT-Standardisierung im Wettbewerb des Marktes aus Sicht der nationalen Standardisierung Mario Wendt Vorsitzender Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen

Mehr

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft

Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Cloud Computing - die Lösung der Zukunft Agenda: 08:30 08:40 Begrüssung Herr Walter Keller 08:40 09:00 Idee / Aufbau der Cloud Herr Daniele Palazzo 09:00 09:25 Definition der Cloud Herr Daniele Palazzo

Mehr

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter.

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter. 1 Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur beeinflussen 10:45 12:00

Mehr

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1.

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1. Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar 1. Auflage Hanser München 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

IaaS Infrastructure as a Service. Workshop Umsetzung CC-Strategie Behörden. Bern, 22. Oktober 2013. Wolfgang Zepf VR e-shelter Datacenter AG

IaaS Infrastructure as a Service. Workshop Umsetzung CC-Strategie Behörden. Bern, 22. Oktober 2013. Wolfgang Zepf VR e-shelter Datacenter AG IaaS Infrastructure as a Service Workshop Umsetzung CC-Strategie Behörden Bern, 22. Oktober 2013 Wolfgang Zepf VR e-shelter Datacenter AG IaaS Infrastructure as a Service Quelle: google.com Zur Begrifflichkeit

Mehr

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT

Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT Der Weg zur Digitalisierung ist gepflastert mit hybrider IT name, title date Ingo Kraft Manager Cloud Channel Germany Hewlett Packard GmbH Phone: +49 (0) 171 765 3243 Email: ingo.kraft@hp.com Copyright

Mehr

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation

Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria. Cloud Computing. Heiter statt wolkig. 2011 IBM Corporation Peter Garlock Manager Cloud Computing Austria Cloud Computing Heiter statt wolkig 1 Was passiert in Europa in 2011? Eine Markteinschätzung Quelle: IDC European Cloud Top 10 predictions, January 2011 2

Mehr

Linux Server in der eigenen Cloud

Linux Server in der eigenen Cloud SÜD IT AG World of IT Linux Server in der eigenen Cloud Infrastructure as a Service (IaaS) Michael Hojnacki, ProtoSoft AG Quellen: SUSE Cloud 4 Präsentation (Thore Bahr) Diverse Veröffentlichungen Stahlgruberring

Mehr

UCC und Contact Center aus der Cloud. Ein gemeinsames Webinar von PAC und Interactive Intelligence

UCC und Contact Center aus der Cloud. Ein gemeinsames Webinar von PAC und Interactive Intelligence UCC und Contact Center aus der Cloud Ein gemeinsames Webinar von PAC und Interactive Intelligence Cloud bewegt die Gemüter 30000 Cloud Computing - Market Volume Europe in Mio 25000 20000 15000 10000 5000

Mehr

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation

ICMF, 22. März 2012. Markus Zollinger. Leiter Cloud Computing IBM Schweiz. 2011 IBM Corporation ICMF, 22. März 2012 Markus Zollinger Leiter Cloud Computing IBM Schweiz 2011 IBM Corporation Cloud Computing ist...real! Internet Apple icloud 2 Unternehmen passen sich sehr schnell an! Collaboration CRM

Mehr

EuroCloud Deutschland Confererence

EuroCloud Deutschland Confererence www.pwc.de/cloud EuroCloud Deutschland Confererence Neue Studie: Evolution in der Wolke Agenda 1. Rahmenbedingungen & Teilnehmer 2. Angebot & Nachfrage 3. Erfolgsfaktoren & Herausforderungen 4. Strategie

Mehr

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen?

Cloud Computing interessant und aktuell auch für Hochschulen? Veranstaltung am 11./12.01.2011 in Bonn mit etwa 80 Teilnehmern Hype oder müssen wir uns ernsthaft mit dem Thema beschäftigen? Werden die Technologien und Angebote unsere Aufgaben grundlegend verändern?

Mehr

Stefan Kusiek BFW-Leipzig

Stefan Kusiek BFW-Leipzig Stefan Kusiek BFW-Leipzig Schnellere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (CPU, HDD, RAM, ) Mehrere Geräte (Rechner, Server, ) Cluster Preiswerter????? Mindestgröße Installation Konfiguration Wartung

Mehr

1 2 013 I BM I C BM orporatiton

1 2 013 I BM I C BM orporatiton 1 Ronald Brutter, Senior IT Architect 3. Nov. 2013 Backup wozu? Ich habe Cloud Was ist Cloud? 5 Charakteristika nach NIST Das NIST listet fünf essentielle Charakteristika für Cloud-Computing: 1. Selbstzuweisung

Mehr

Einführung: Cloud Computing

Einführung: Cloud Computing Einführung: Cloud Computing 2 Ein Paradigmenwechsel in der Informationstechnologie (IT) ist in vollem Gange, bei dem es vereinfacht gesprochen darum geht, IT-Ressourcen nicht mehr zu besitzen und selbst

Mehr

EuroCloud Deutschland_eco e.v.

EuroCloud Deutschland_eco e.v. Die Cloud Factory das moderne Rechenzentrum EuroCloud Deutschland_eco e.v. 1 Kurzvorstellung EuroCloud 2 Wo ist der Business Case? 3 Was erwartet der Kunde? 4 Besondere Herausforderungen 5 Vom Rechenzentrum

Mehr

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider

Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider - IBM Cloud Computing März, 2011 Überblick IBM Offerings für Cloud-Provider Juerg P. Stoll Channel Development Executive for Cloud IMT ALPS juerg.stoll@ch.ibm.com +41 79 414 3554 1 2010 IBM

Mehr

Themenschwerpunkt Cloud-Computing

Themenschwerpunkt Cloud-Computing Themenschwerpunkt Cloud-Computing Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151) 16

Mehr

Ein Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung

Ein Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung Ein Cloud-basierter Marktplatz für vertrauenswürdige Dienste aus Wirtschaft und Verwaltung Dr.-Ing. Matthias Flügge April 2012 Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS 1 Motivation Lebenslage

Mehr

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010

Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 Cloud Computing Top oder Flop? 17. November 2010 DI Thomas Gradauer, Head of Presales-Consulting Raiffeisen Informatik ITSM-Beratung Raiffeisen BANK AVAL 16.10.2009 1 Agenda Raiffeisen Informatik Medienspiegel

Mehr

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs

Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs Cloud Computing Realitätscheck und Optionen für KMUs 6. Stuttgarter Sicherheitskongress Michael Wilfer, Fichtner IT Consulting AG Vorsitzender ITK Ausschuss, IHK Region Stuttgart Oktober 04 Cloud Computing

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Alle Kanäle Eine Plattform

Alle Kanäle Eine Plattform E-Mail Brief Fax Web Twitter Facebook Alle Kanäle Eine Plattform Geschäftsprozesse im Enterprise Content Management (ECM) und Customer Experience Management (CEM) erfolgreich automatisieren ITyX Gruppe

Mehr

Überblick zu bewährten Cloud ServiceVarianten. Dipl.-Ing. Udo Böhm, Senior Consultant

Überblick zu bewährten Cloud ServiceVarianten. Dipl.-Ing. Udo Böhm, Senior Consultant Überblick zu bewährten Cloud ServiceVarianten Dipl.-Ing. Udo Böhm, Senior Consultant Welche IT-Services gibt es am deutschen Markt? Projektbasierte IT-Services (ca. 30%, Tendenz konstant) IT Consulting

Mehr

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident

Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Vortrag im Rahmen der Pressekonferenz zum Cloud Monitor 2014 Ansprechpartner Präsident Pressestatement Prof. Dieter Kempf, Präsident des BITKOM Berlin, 30. Januar 2014 Seite 1 Guten Morgen, meine sehr geehrten Damen und Herren! Wenn wir unsere Mitglieder nach den wichtigsten IT-Trends fragen,

Mehr

Private IaaS Cloud mit OpenStack. Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de

Private IaaS Cloud mit OpenStack. Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de Private IaaS Cloud mit OpenStack Sebastian Zielenski Linux/Unix Consultant & Trainer B1 Systems GmbH zielenski@b1-systems.de Vorstellung B1 Systems gegründet 2004 primär Linux/Open Source Themen national

Mehr

Cloud Computing Hype oder Must? Was uns Software aus der Wolke wirklich bringt

Cloud Computing Hype oder Must? Was uns Software aus der Wolke wirklich bringt Cloud Computing Hype oder Must? Was uns Software aus der Wolke wirklich bringt Dr. Mathias Petri Vorstand SIBB e.v. Vorstand StoneOne AG SIBB e.v. IKT-Branchenverband von Berlin-Brandenburg SIBB e.v. >

Mehr

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South

Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik. Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Andreas Hack, Leiter Consulting & Design South Unify Customer Summits 2014 Data Center Herz der virtuellen IT-Fabrik Franz-Josef Nölke,

Mehr

Was Ihr Cloud Vertrag mit Sicherheit zu tun hat

Was Ihr Cloud Vertrag mit Sicherheit zu tun hat Was Ihr Cloud Vertrag mit Sicherheit zu tun hat EC Deutschland 14 Mai 2013- Konzerthaus Karlsruhe Ziele des Vortrags - ein Weg in die Cloud 1. Sicherheit eine mehrdimensionalen Betrachtung 2. Zusammenhang

Mehr

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH

Cloud Computing. ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010. Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Cloud Computing ITA Tech Talk, Oberursel, 28.09.2010 Nicholas Dille IT-Architekt, sepago GmbH Wer ist Nicholas Dille? IT-Architekt bei der sepago Strategieberatung Technische Konzeption Kernkompetenzen

Mehr

Dynamic Cloud Services

Dynamic Cloud Services Dynamic Cloud Services VMware Frühstück I 2011 Bei IT-On.NET Düsseldorf Infrastructure as a Service 1 Wir begleiten Sie in die Cloud! IT-Service IT-Security IT-Infrastruktur Internet 2 Der Markt Markttrends

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Hardy Klömpges Public Sector Deutschland Führungskräfteforum, Bonn 14.10.2010 Copyright Siemens AG 2010.

Mehr

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations

Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Cloud Computing. 9. Februar 2010 Thorsten Zenker, T-Systems International, ICT Operations Situation: Megathema Cloud Computing Cloud Computing ist ein Megatrend Computerwoche, 31.10.08 Massiver Trend zu

Mehr

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium

IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium IT-Sourcing 2.0 - The Next-Generation of Outsourcing 14. Int. Herbstsymposium Dr. Hannes Pfneiszl Bereichsleiter Business Customers Raiffeisen Informatik GmbH Thema der Präsentation Vertraulichkeitsstufe

Mehr

Cloud Computing: der Mega-Trend der IT-Branche geht alle an!!!

Cloud Computing: der Mega-Trend der IT-Branche geht alle an!!! Cloud Computing: der Mega-Trend der IT-Branche geht alle an!!! CLOUD COMPUTING Abteilungsleiter»IT in der Logistik«Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST Ein erstes Beispiel für eine

Mehr

Vertragsgestaltung t beim Cloud-Computing

Vertragsgestaltung t beim Cloud-Computing Vertragsgestaltung t beim Cloud-Computing RA Mag. Roland Marko, LL.M. Wolf Theiss Rechtsanwälte GmbH Wien, 18.6.2010 1 Vielzahl unterschiedlicher Cloud Computing-Produkte keine einheitliche Definition

Mehr

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik

Gliederung. Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik Cloud Computing Gliederung Was ist Cloud Computing Charakteristiken Virtualisierung Cloud Service Modelle Sicherheit Amazon EC2 OnLive Vorteile und Kritik 2 Bisher Programme und Daten sind lokal beim Anwender

Mehr

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle

Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Anforderungen an Cloud Computing-Modelle Rechtsanwalt Martin Kuhr, LL.M. 26.11.2010 6. Darmstädter Informationsrechtstag oder: zwischen Wolkenhimmel und Haftungshölle F.A.Z. Wer steht vor Ihnen? - Rechtsanwalt

Mehr

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD

CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen CLOUDLÖSUNGEN FÜR DEN MITTELSTAND BUILD YOUR OWN CLOUD In 5 Stufen von der Planung bis zum Betrieb KUNDENNÄHE. Flächendeckung der IT-Systemhäuser IT-Systemhaus

Mehr

Die EBCONT Unternehmensgruppe.

Die EBCONT Unternehmensgruppe. 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles IT-Infrastruktur IT-Betrieb (managed Services) Cloud / Elastizität 1200 Wien, Handelskai 94-96 Johannes Litschauer, Alex Deles Enterprise Solutions

Mehr

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services

Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services Beim Kunden wahrgenommene Qualität von IT-Services Ein wichtiger Faktor in der Beschaffung von Cloud Services BICCnet Arbeitskreistreffen "IT-Services" am 14. November bei fortiss Jan Wollersheim fortiss

Mehr

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director

INTERXION Rechenzentrum & Cloud. Volker Ludwig Sales Director INTERXION Rechenzentrum & Cloud Volker Ludwig Sales Director AGENDA Kurzvorstellung Interxion Evolution der Rechenzentren bis heute Hybrid Cloud ein Blick in die Zukunft 2 AUF EINEN BLICK FÜHRENDER EUROPÄISCHER

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Cloud Computing Servicemodelle Software as a Service (SaaS) Platform as a Service (PaaS) Infrastructure as a Service

Mehr

Cloud Computing Eine Chance für grüne Endgeräte?

Cloud Computing Eine Chance für grüne Endgeräte? Cloud Computing Eine Chance für grüne Endgeräte? 16. November 2011 Fabian von Böhl Marketing Communications Agenda Was ist Cloud Computing? Welche Zugriffsgeräte führen in die Cloud? Thin Clients als potentielle

Mehr

Sicht eines Technikbegeisterten

Sicht eines Technikbegeisterten Cloud und Mobile Apps Quo Vadis? Bernhard Bauer Institut für Software und Systems Engineering Universität Augsburg Oder... IT Arbeitsplatz der Zukunft Sicht eines Technikbegeisterten IT Arbeitsplatz der

Mehr

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL

TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL TRANSFORMATION IN EIN HYBRIDES CLOUD MODELL AWS Enterprise Summit 2015 Dirk M. Schiller copyright 2015 We bring IT into Business Context copyright 2015 2 Motivationsfaktoren für Cloud Eigentlich nichts

Mehr

Cloud Computing für KMU-Unternehmen. Michael Herkens

Cloud Computing für KMU-Unternehmen. Michael Herkens Cloud Computing für KMU-Unternehmen Michael Herkens Agenda Was ist Cloud Computing? Warum Cloud? Welche Cloud? Was in der Cloud? Wie in die Cloud? Was ist Cloud Computing? Beispiel Sicherheit Verfügbarkeit

Mehr

> Typische Fallstricke beim Cloud Computing. Ulf Leichsenring

> Typische Fallstricke beim Cloud Computing. Ulf Leichsenring > Typische Fallstricke beim Cloud Computing Ulf Leichsenring > Agenda > Sicherheitsaspekte beim Cloud Computing > Checkliste der Hauptsicherheitsaspekte > Rechtliche Sicherheitsaspekte > Datenschutzaspekte

Mehr

Cloud-Rechtssicherheit

Cloud-Rechtssicherheit Cloud-Rechtssicherheit TechDay Kramer & Crew 30 Minuten Stefan Fischerkeller Diplomverwaltungswirt (FH) Geprüfter, fachkundiger Datenschutzbeauftragter 1 Profil DDK Standorte: München, Bodensee, Stuttgart,

Mehr

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services

Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Open Source als de-facto Standard bei Swisscom Cloud Services Dr. Marcus Brunner Head of Standardization Strategy and Innovation Swisscom marcus.brunner@swisscom.com Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien

Mehr

Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze?

Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze? Cloud-Computing/SaaS und Datenschutz: zwei Gegensätze? Vortrag im Rahmen des BSI-Grundschutztages zum Thema Datenschutz und Informationssicherheit für KMU in der Praxis am 25.10.2011 im Bayernhafen Regensburg

Mehr

RECHTLICHE ASPEKTE DER DATENHALTUNG. von Andreas Dorfer, Sabine Laubichler

RECHTLICHE ASPEKTE DER DATENHALTUNG. von Andreas Dorfer, Sabine Laubichler RECHTLICHE ASPEKTE DER DATENHALTUNG von Andreas Dorfer, Sabine Laubichler Gliederung 2 Definitionen Rechtliche Rahmenbedingungen C3-Framework Servicemodelle 3 Software as a Service (SaaS) salesforce.com,

Mehr

Virtualisierung im Rechenzentrum

Virtualisierung im Rechenzentrum in wenigen Minuten geht es los Virtualisierung im Rechenzentrum Der erste Schritt auf dem Weg in die Cloud KEIN VOIP, nur Tel: 030 / 7261 76245 Sitzungsnr.: *6385* Virtualisierung im Rechenzentrum Der

Mehr

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung

Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung Cloud Computing Erfahrungen eines Anbieters aus der Interaktion mit seinen Kunden und der Marktentwicklung 29.10.2013 Susan Volkmann, IBM Cloud Leader Deutschland, Österreich, Schweiz (DACH) "The Grounded

Mehr

Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care

Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care Branchenschwerpunkt Pharma & Health Care Ihr Ansprechpartner heute Claranet GmbH Hanauer Landstraße 196 60314 Frankfurt Senior Partner Account & Alliance Manager Tel: +49 (69) 40 80 18-433 Mobil: +49 (151)

Mehr

GIS-Projekte in der Cloud

GIS-Projekte in der Cloud GIS-Projekte in der Cloud GIS Server ArcGIS PostGIS Geodaten GeoJSON QGIS GIS Stack GRASS GIS Web GIS Shapefile CartoDB Leaflet Geodatenbank Desktop GIS APIs GISday 2014 19.11.2014 Cloud Computing Was

Mehr

Rechenzentren im Sog der Cloud

Rechenzentren im Sog der Cloud Trends Technologien - Auswirkungen Rechenzentren im Sog der Cloud 11. OSL Technologietage 2013 Berlin 24./25. September 2013 Situation Cloud überall Cloud Storage Software as a Service Open Source Cloud

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Cloud Computing als Basisinfrastruktur für Shared Services in der Verwaltung

Cloud Computing als Basisinfrastruktur für Shared Services in der Verwaltung Cloud Computing als Basisinfrastruktur für Shared Services in der Verwaltung Dr. Matthias Kaiserswerth Director and Vice President IBM Research - Zurich Aktuelle Situation Die Finanzkrise hat tiefgreifende

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

SWISS PRIVATE SECURE

SWISS PRIVATE SECURE Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SWISS PRIVATE SECURE Technologiewende als Wettbewerbsvorteil Sicherheitsaspekte im IT-Umfeld Bechtle Managed Cloud Services 1 Bechtle Switzerland 05/02/2014 Bechtle

Mehr

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung

Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Cloud Computing für die öffentlichen Verwaltung Heiter bis wolkig Sicherheitsaspekte und Potentiale von Computing für die öffentlichen Verwaltung Jörg Thomas Scholz Leiter Professional Services Public Sector Deutschland, Siemens AG Führungskräfteforum,

Mehr

Cloud Computing Workshop. Rueschlikon 12. April 2012 Marius Redli

Cloud Computing Workshop. Rueschlikon 12. April 2012 Marius Redli Cloud Computing Workshop Rueschlikon 12. April 2012 Marius Redli Meine Sicht: Benutzer und Provider (1) Direktor Bundesamt für Informatik und Telekommunikation BIT (bis 30.4.2011) 1200 Mitarbeitende (60

Mehr

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform

Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Cloud Computing mit der Windows Azure Platform Ein Überblick Holger Sirtl Architect Developer Platform & Strategy Group Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.msdn.com/hsirtl Wahlfreiheit bei Anwendungen

Mehr

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU

Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Die Marktsituation heute und die Position von FUJITSU Rupert Lehner Head of Sales Region Germany 34 Copyright 2011 Fujitsu Technology Solutions Marktentwicklung im Jahr 2011 Der weltweite IT-Markt im Jahr

Mehr

Mythen des Cloud Computing

Mythen des Cloud Computing Mythen des Cloud Computing Prof. Dr. Peter Buxmann Fachgebiet Wirtschaftsinformatik Software Business & Information Management Technische Universität Darmstadt 12.09.2012 IT-Business meets Science Prof.

Mehr

Open Source hält, was die Cloud verspricht

Open Source hält, was die Cloud verspricht Open Source hält, was die Cloud verspricht Workshop: Cloud Computing und Informationssicherheit Bremen, den 4. November 2011 Nico Gulden Agenda 1) Kurzvorstellung Univention 2) Open

Mehr

Grenzen und Möglichkeiten. Senatsverwaltung für Inneres und Sport Verfassungsschutz Bereich: Wirtschaftsschutz René K.

Grenzen und Möglichkeiten. Senatsverwaltung für Inneres und Sport Verfassungsschutz Bereich: Wirtschaftsschutz René K. Grenzen und Möglichkeiten Senatsverwaltung für Inneres und Sport Verfassungsschutz Bereich: Wirtschaftsschutz René K. 1 Agenda Definition Architektur Durchgängigkeit der Technologien Risiken Pro Contra

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Marktstudie 2011: Cloud Computing im Business Einsatz. Durchgeführt von der AppSphere AG in Kooperation mit BT Germany

Marktstudie 2011: Cloud Computing im Business Einsatz. Durchgeführt von der AppSphere AG in Kooperation mit BT Germany Marktstudie 2011: Cloud Computing im Business Einsatz Durchgeführt von der AppSphere AG in Kooperation mit BT Germany Agenda Informationen zu den Studienteilnehmern Akzeptanz, Einsatz und Erfahrungen

Mehr

Der Beitrag der Anbieter zum Kompetenznetzwerk Trusted Cloud

Der Beitrag der Anbieter zum Kompetenznetzwerk Trusted Cloud Der Beitrag der Anbieter zum Kompetenznetzwerk Trusted Cloud Dr. Oliver Grün, Präsident BITMi Berlin Montag 02.06.2014 Trusted Cloud Jahreskongress 2014 Agenda Agenda 1. Vorstellung: Bundesverband IT-Mittelstand

Mehr

Anforderungen für sicheres Cloud Computing

Anforderungen für sicheres Cloud Computing Anforderungen für sicheres Cloud Computing Isabel Münch Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik EuroCloud Deutschland Conference Köln 18.05.2011 Agenda Überblick BSI Grundlagen Sicherheitsempfehlungen

Mehr

Immer noch wolkig - aktuelle Trends bei Cloud Services

Immer noch wolkig - aktuelle Trends bei Cloud Services Dataport Hausmesse, 28.04.2015 Immer noch wolkig - aktuelle Trends bei Cloud Services Wie sieht Gartner Reifegrad und Annahme von Cloud Szenarien? Dr. Christine Zoppke-Donaldson 3 Dataport 28.04.2015 Cloud

Mehr

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen

Cloud Computing. D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011. Softwarearchitekturen Cloud Computing D o m i n i c R e u t e r 19.07.2011 1 Seminar: Dozent: Softwarearchitekturen Benedikt Meurer GLIEDERUNG Grundlagen Servervirtualisierung Netzwerkvirtualisierung Storagevirtualisierung

Mehr

Hosting in der Private Cloud

Hosting in der Private Cloud Security Breakfast 26.10.2012 Hosting in der Private Cloud Praxis, Compliance und Nutzen Stephan Sachweh, Technischer Leiter Pallas GmbH Hermülheimer Straße 8a 50321 Brühl information(at)pallas.de http://www.pallas.de

Mehr

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015

COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud. 05. November 2015 COBIT 5 Controls & Assurance in the Cloud 05. November 2015 Charakteristika der Cloud On-Demand Self Service Benötigte IT-Kapazität selbstständig ordern und einrichten Broad Network Access Zugriff auf

Mehr

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES

MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES MOVE DYNAMIC HOSTING SERVICES DYNAMIC HOSTING SERVICES BUSINESS, MÄRKTE, IT ALLES IST IN BEWEGUNG If business is running fast, you have to run faster. Oliver Braun, Demand Management, IT Infrastructure,

Mehr

Rechtliche Aspekte des Cloud Computing

Rechtliche Aspekte des Cloud Computing Rechtliche Aspekte des Cloud Computing Cloud Computing Impulse für die Wirtschaft ecomm Brandenburg, 23.06.2011 Themen 1. Überblick 2. Cloud und Datenschutz 3. Aspekte bei der Vertragsgestaltung 4. Fazit

Mehr

Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www.niclaw.ch. niclaw

Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www.niclaw.ch. niclaw Blindflug im Wolkenmeer? Rechtliche Aspekte zum Cloud Computing Last Monday vom 27. Juni 2011 Cordula E. Niklaus, Fürsprecherin ll.m. Anwaltskanzlei Niklaus, Zürich - www..ch Persönliches Cordula E. Niklaus,

Mehr

11. Kommunales IuK-Forum Niedersachsen. 25./26. August 2011 in Stade. Cloud Computing im Spannungsfeld von IT Sicherheit und Datenschutz

11. Kommunales IuK-Forum Niedersachsen. 25./26. August 2011 in Stade. Cloud Computing im Spannungsfeld von IT Sicherheit und Datenschutz 11. Kommunales IuK-Forum Niedersachsen 25./26. August 2011 in Stade Cloud Computing im Spannungsfeld von IT Sicherheit und Datenschutz Bernd Landgraf ITEBO GmbH Tel.: 05 41 / 96 31 1 00 E-Mail: landgraf@itebo.de

Mehr

Cloud-Computing - Überblick

Cloud-Computing - Überblick Cloud-Computing - Überblick alois.schuette@h-da.de Alois Schütte 24. November 2014 1 / 20 Inhaltsverzeichnis 1 Was ist Cloud-Computing Warum beschäftigt man sich mit Cloud Computing? 2 Aufbau der Veranstaltung

Mehr

Marco Denzler Bereichsleiter IT

Marco Denzler Bereichsleiter IT «Flexibles Datacenter: 100% Verfügbarkeit und null Datenverlust wachsende Ansprüche im KMU» Marco Denzler Bereichsleiter IT Ansprüche und Komplexität Wird Ihr Datacenter Ihren Ansprüchen noch gerecht?

Mehr