Welch ein Erfolgsjahr 2014! Dennis Wagner wird im März 2015 von der FIDE zum Großmeister ernannt!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Welch ein Erfolgsjahr 2014! Dennis Wagner wird im März 2015 von der FIDE zum Großmeister ernannt!"

Transkript

1 Welch ein Erfolgsjahr 2014! Dennis Wagner wird im März 2015 von der FIDE zum Großmeister ernannt! Es sind keine Allerweltsereignisse, die sich 2014 rund um ein junges SchachsportTalent ranken, dessen familiäre Wurzeln in Nordhessen, Wellerode bei Kassel, liegen. An dieser Stelle wurde bereits mehrfach über den Werdegang von Dennis Wagner berichtet. Selbst die wenig schachsportlich ausgerichtete HNA kam nicht umhin, in zwei sehr dürr geratenen Artikeln über die Geschehnisse rund um Dennis Wagner zu schreiben. Die beiden HNA-Artikel werden aber der wahren Bedeutung der Ereignisse rund um Dennis Wagner in keiner Art und Weise gerecht. Seit in Nordhessen Schachsport betrieben wird, ist noch keinem Schachspieler gelungen, die Erfolgsleiter bis in die obere Beletage der Caissa-Anhänger zu erklimmen! Jetzt ist es soweit! In den nationalen Fach-Medien finden die Erfolge von Dennis schon längere Zeit entsprechende Würdigung. Besonders hervorzuheben ist ein umfangreicher Beitrag von Johannes Fischer in Karl, das Kulturelle Schachmagazin 4/2014, dessen Herausgeber Harry Schaack ist, den wir aus den Punktspielserien der Verbandsliga Nord der letzten Jahre kennen. Unterschiedlicher (oder sogar selektiver?) können Presse-Artikel kaum sein! Schmalbrüstiger geht s kaum: HNA-Meldung vom Karl erscheint nur vierteljährlich. Ganz aktuelle Meldungen können daher auch nicht in den Inhalt einfließen. Aber dafür ist der Beitrag von Johannes Fischer Dennis Wagner im Porträt sieben eng beschriebene Seiten lang. Das ist für den Leser sehr informativ!

2 Ein Schachsport-Talent aus dem Bilderbuch - wie begann alles? Dennis, 1997 in Söhrewald-Wellerode geboren, erlernte mit 6/7 Jahren das Schachspiel von seinen Eltern. Er war von Beginn an fasziniert und kniete sich so in die Materie, dass seine Eltern sehr schnell nicht mehr mithalten konnten und Dennis im benachbarten Schachverein Lohfelden anmeldeten. Dort sammelte er seine ersten Wettkampf-Erfahrungen. Zu seiner Spielfreude gesellte sich sein bemerkenswertes Talent. Er begriff und lernte sehr schnell, und das Spiel aus dem Elternhaus wiederholte sich im Verein konnte ihm auch bald keiner mehr Paroli bieten und Dennis suchte neue Herausforderungen. Ein für Nordhessen bedeutsames Ereignis bot sich im Februar 2007 an... Die rührige Vereinsführung der Sabt FSK Lohfelden mit Joachim Kaiser und Kalle Kuhn hatte gemeinsam mit dem Lohfeldener Schach-Künstler Bernd Besser eine Simultan-Veranstaltung auf die Beine gestellt. Simultan-Spieler war kein geringerer als der ehemalige Weltklassespieler GM Vlastimil Hort. Dennis Wagner und sein Vater waren mit dabei. Obwohl es für Dennis gegen diesen Routinier noch nicht reichte, war es doch eine wichtige Erfahrung, gegen einen Großmeister zu kämpfen. Er erhielt vom Großmeister Lob und Anerkennung dafür. Von seinen Eltern wurde Dennis tatkräftig unterstützt, Das war besonders wichtig im Hinblick auf die stressige Doppelbelastung Schach-Leistungssport und Schule. Um sich in seiner Leistung weiterzuentwickeln, ging er zum führenden nordhessischen Schachklub Kasseler SK. Unter den Fittichen von Trainer FM Uwe Kersten gewann Dennis schnell an Spielstärke. Und er wurde zum wichtigen Leistungsträger der ersten Mannschaft des KSK, mit der er Jahr um Jahr bis in die 2. Bundesliga aufstieg. Wie nebenbei spielte Dennis zahlreiche Jugendturniere und Meisterschaften mit gewann er seine erste Deutsche Jugendmeisterschaft U10. Es schlossen sich viele weitere Erfolge in Deutschland und in der ganzen Welt an, bis hin zu Europameisterschaften und Jugend-Weltmeisterschaften in Vietnam, Brasilien, Südafrika. Der ganz große Titelerfolg blieb zwar noch aus, aber gute Platzierungen waren beste Motivation, den eingeschlagenen Weg konzentriert und trainingsfleissig weiter zu gehen.

3 Die schachsportliche Präsenz von Dennis Wagner in Nordhessen Dennis war während seiner KSK-Zeit nicht nur in zahlreichen Punktspielen zu sehen, sondern auch bei einigen lokalen nordhessischen Mannschaftsblitz-Meisterschaften. Mit seiner Teilnahme wurde der KSK jedes Mal Meister Kasseler SK 1, mit Dennis Wagner, wurde 4er-Mannschaftsblitzmeister in Baunatal Kasseler SK 1, mit Dennis Wagner, wurde 4er-Mannschaftsblitzmeister in der Kulturhalle Niedervellmar. Auch bei dem jährlichen Vellmarer Open Air Schnellschachturnier war Dennis zwei Mal dabei und 2013 erreichte er jeweils den 2. Platz hinter IM Ilja Schneider (Sfr Berlin, Bundesliga) und GM Vladimir Epischin (Russland). Dennis in Aktion beim Vellmarer Open Air Schnellschachturnier. Links 2012 gg. Markus Hahn, der sich ebenfalls bei dem Kasseler SK sehr positiv entwickelte, rechts 2013 gg. Klemens v. Kidrowski. Dennis und die Schach-Prinzengruppe Das Talent und Leistungsvermögen von Dennis hatte man bei dem Deutschen Schachbund längst registriert. Er und einige andere vielversprechende junge Schachspieler hatten das bei den zahlreichen nationalen und internationalen Meisterschaftserfolgen unter Beweis gestellt. Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler

4 gründete daraufhin 2010 die sog. Prinzengruppe. Dazu gehörten neben Dennis die etwa gleichaltrigen Jugendlichen Rasmus Svane, Matthias Blübaum und Jonas Lampert der später durch Alexander Donschenko ersetzt wurde. Diese vielversprechenden Nachwuchsspieler sollten gezielt durch den DSB mittels Seminaren und Trainingslehrgängen gefördert werden. Und das Konzept ging auf, alle vier wirken inzwischen in der Bundesliga erfolgreich mit. Das ist die Schachprinzengruppe der ersten Generation: v.l.n.r. IM Alexander Donschenko (bei Hansa Dortmund am 1. Brett!), IM Rasmus Svane (Hamburger SK, besiegte u.a. FIDE-Exweltmeister Rustam Kasimdshanov), IM Dennis Wagner (SV Hockenheim, holte in der 2. BuLi-Saison seine erste GM-Norm), IM Matthias Blübaum (Werder Bremen) ein gravierender Schritt, Dennis wechselte zum Bundesligisten SV Hockenheim Dennis hatte inzwischen seinen ersten internationalen Titel erreicht. Er wurde 2012 zum FIDE-Meister ernannt folgte der IM-Titel, beides Bestätigung für seine fleissige aber auch intensiv harte Trainingsarbeit. Schulische und schachsportliche Doppelbelastung steckte Dennis scheinbar locker weg. Einen trefflichen Grund dafür nannte Dennis im Karl-Interview (von Johannes Fischer): Schach macht mir richtig viel Spaß. Das ist einleuchtend genug - was man gern und mit Freude macht, empfindet man nicht als Belastung. Schachspiel als Motivation pur, das hatte auch Auswirkungen auf seine schulischen Leistungen am Engelsburg-Gymnasium in Kassel. Mühelos hielt Dennis auch dort mit. Gerade hatte Dennis seinem Kasseler SK zum Aufstieg in die zweite Bundesliga verholfen, da kam ein Angebot vom Bundesligisten SV Hockenheim. Dort war man längst auf Dennis und seine schachsportlichen Leistungen aufmerksam geworden. Um sich weiterzuentwickeln und seine Leistung zu verbessern musste sich Dennis

5 neuen und intensiveren Herausforderungen stellen, auch wenn das für den Kasseler SK und Nordhessen ein schmerzlicher Verlust war. Ab der Saison 2012/2013 wirkte Dennis bei dem Bundesligaverein SV Hockenheim mit, ein völlig logischer Schritt, den er aus sportlicher Sicht vollzog. Es war kein totaler Wechsel, Dennis wohnte weiterhin im Elternhaus und ging in Kassel bis zum Abitur-Abschluss weiter ins Gymnasium. Die Unterstützung durch seine Eltern hatte maßgebliche Bedeutung. Wie Dennis im Karl-Interview erklärte, ohne diese Unterstützung hätte er es nicht so weit gebracht. Eine kleine Zwischenbilanz der Erfolge Teilnahme an mehreren deutschen Jugendmeisterschaften mit ersten Plätzen. Teilnahme an mehreren internationalen Jugend-Europa- und Weltmeisterschaften. Wahl zum Deutschen Jugendspieler U14. Teilnahme an seiner ersten Deutschen Einzelmeisterschaft 2012 in Osterburg mit dem 5. Platz. Auszeichnung seiner Gewinn-Partie gg. IM Aljoscha Feuerstack zur besten Partie des Turniers! Bei diesem Turnier unterlag Dennis noch einem gewissen GM Sebastian Siebrecht. Das hat Bedeutung im Hinblick auf die Deutschen Meisterschaften Mehrere volle Erfolge über Großmeister bei Open-Turnieren und Bundesliga-Runden Mehrere erste Plätze bei Open-Turnieren (Deizisau, DM Osterburg, Mitropa-Cup mit drei IM-Normen) Mit 15 Jahren FIDE-Ernennung zum Internationalen Meister (IM). Berlin Dezember 2014: Bei dem Vergleich Schachköniginnen gg. Schachprinzen besiegt Dennis die beste deutsche Spielerin IM Elisabeth Pähtz gleich zwei Mal (Bild unten). Das intensive Training der Schachprinzen-Gruppe mit GM Yochanan Afek,

6 GM Artur Jussupow, GM Felix Levin, in Hockenheim mit IM Roman Vidonyak und autodidaktischem Training (gründliche Beschäftigung mit klassischen Partien der Altmeister Botwinnik, Aljechin) trug Früchte. Die Spielanlage von Dennis wurde immer besser und sicherer. Abitur, Schachjahr und GM-Normen Das Jahr 2014 wurde für Dennis zum bisher absoluten Höhepunkt. Mit noch 16 Lebensjahren und einem übersprungenen Schuljahr legte er im Juni 2014 sein Abitur mit der glanzvollen Bestnote 1,0 ab. Ab Juli 2014 begann Dennis gemeinsam mit seinem Bremer Schachprinzenfreund Matthias Blübaum das sog. Schachjahr, einem intensiven Förderprojekt des DSB auf Honorarkonzept-Basis (völlige Konzentration nur auf Schach) mit dem Ziel, internationale Turniererfolge und Titel zu erreichen. Schon während des ersten halben Schachjahres wurde für Dennis ein für ihn sehr wichtiges Ziel Realität - drei Großmeister-Normen! Nachdem Dennis gleichzeitig auch in der Bundesliga in Hockenheim eine super Saison 2012/2013 gelang, war damit auch die erste GM-Norm verbunden. Die Deutsche Meisterschaft 2014 Nach Osterburg 2012, Saarbrücken 2013, nahm Dennis im November 2014 in Verden (Aller) zum dritten Mal an einer DM teil. Es wurde seine bisher beste Leistung. Im Teilnehmerfeld fehlten zwar mehrere der deutschen Spitzenspieler, dennoch waren Nationalspieler (GM Fridman, GM Buhmann, GM Khenkin, GM Kunin, GM Siebrecht, GM Stern, GM Bischoff, GM Gutman, GM Kalinitschew, mit Matthias Blübaum und Rasmus Svane zwei der Schachprinzen) und andere starke Spieler am Start. Dennis zeigte sich in Hochform, besiegte mehrere GM, blieb ungeschlagen und erreichte mit 7,0/9 Punkten hinter GM Fridman die Vizemeisterschaft und seine zweite GM-Norm! Die Siegerehrung bei der DM in Verden 2014: v.l.n.r. IM Dennis Wagner (2.), GM Daniel Fridman (1.), GM Vitaly Kunin (3.)

7 Wie ausgereift, gespickt mit strategisch-taktischen Elementen, das Spiel von Dennis inzwischen ist soll an einem Beispiel aus der 6. Runde in Verden gezeigt werde. Nachdem er noch zwei Jahre zuvor in Osterburg gegen ihn verlor, ließ Dennis diesmal dem Großmeister Sebastian Siebrecht keine Chance, und das mit Schwarz! Entschlossenheit und Selbstsicherheit das drückt die Körpersprache von Dennis Wagner aus! W: GM Sebastian Siebrecht, SF Katernberg, Elo 2464 S: IM Dennis Wagner, SV Hockenheim, Elo 2484 DM 2014 Verden (Aller) 6. Runde am d4 Sf6 2. c4 g6 3. f3 d5 4. cxd5 Sxd5 5. e4 Sb6 6. Sc3 Lg7 7. Le3 O-O 8. Dd2 Sc6 9. O-O-O Dd6 10. Sb5 Dd7 11. Kb1 Td8 12. d5 a6 13. Sa3 De8 14. Se2 e6 15. Lg5 f6 16. Lf4 Df7 17. Sc3 exd5 18. exd5 Sb4 19. d6 Le6 20. b3 f5 21. Tc1 cxd6 22. Le3 S6d5 23. Sxd5 Sxd5 24. Ld4 b5 25. Sc2 Le5 26. g3 Tac8 Diagramm 1 Stellung nach 27. f3f4 Sd5c3+! Weiß hat einen Bauern weniger, aber die Königsstellung nach der langen Rochade macht noch einen sicheren Eindruck das täuscht gewaltig! Nichts Schlimmes ahnend griff S. Siebrecht mit dem Textzug den sle5 an. Besser wäre es für ihn gewesen, wenn er versucht hätte, seine schlafenden Figuren vom Königsflügel zu aktivieren. Die müssen nun das folgende Debakel für den eigenen König aus der Ferne mitansehen! Geradezu lehrbuchhaft hatte Dennis alle seine Figuren auf den Königsangriff konzentriert die schwarzen Wolken entluden sich jetzt mit Blitz und Donner und die schwarzen Angriffszüge prasselten wie ein schwerer Gewitterregen auf die weiße Königsstellung ohne Regenschirm ein!

8 Analyse-Diagramm 1 Analyse-Stellung nach 28. Ld4xc3? Le5xc3! 29. Dd2e2? Le6xb3! War diese Analyse-Stellung eine gute Verteidigungsalternative für S. Siebrecht? Mitnichten, das Ende wäre um einige Züge schneller eingetreten! (30. Sc2b4 Lc3xb4. Die beiden schwarzen Läufer beherrschen eindrucksvoll das Brett. Ein frühes Ende lässt sich nur mit Figurenopfer hinauszögern.) Analyse-Diagramm 2 Analyse-Stellung nach 30. a2xb3 Df7xb3#! Ein schnelles Matt für Weiß ist sicher! Aber das sah S. Siebrecht natürlich und quälte sich noch einige Züge weiter. Diagramm 2 Stellung nach 28. Kb1b2 Sc3xa2

9 S. Siebrecht traut sich nicht, den ssa2 zu schlagen, denn auch hier droht Materialverlust mit nachfolgendem überlegenen schwarzen Figurenspiel. Analyse-Diagramm 3 Stellung nach 32. Le5xd4! (29. Kb2xa2 Le6xb Ka2b1 Tc8xc2! 31. Tc1xc2 Lb3xc2 32. Dd2xc2 Le5xd4! Der wk ist inzwischen ohne jeden Bauernschutz, zwei Königsflügel-Figuren spielen immer noch nicht mit. Weiß muss im Endspiel gegen drei schwarze Mehr-/Freibauern ankämpfen, das ist völlig aussichtlos.) 29. f4xe5 Sa2xc1 30. Dd2xc1 d6xe5 31. Ld4b6 Le6xb3 32. Lb6xd8 Diagramm 3 Stellung nach 32...Tc8xc2+! Weiß muss die Dame gegen zwei Figuren tauschen!

10 Diagramm 4 Endstellung nach 33. Dc1xc2 Lb3xc2 34. Kb2xc2 Aufgabe 0:1 Analyse: 34...Df7d5! (Turm h1 und Läufer d8 sind gleichzeitig angegriffen, der Turm h1 geht nach 35. Th1g1 Dd5c5+ als Erster verloren! ) Auf den ersten Blick schien die Partie für Weiß noch nicht völlig hoffnungslos zu sein: Turm, beide Läufer und zwei Bauern gegen Dame und sechs Bauern! Aber jetzt rächt es sich endgültig, dass Weiß sträflich versäumte, seine Königsflügel-Figuren zu entwickeln. Wenn man so will, eine anfängerhafte Partie-Anlage des Großmeisters S. Siebrecht, und Dennis Wagner konnte sich Partie und vollen Punkt genüsslich einverleiben! 27. f4 Sc Kb2 Sxa2 29. fxe5 Sxc1 30. Dxc1 dxe5 31. Lb6 Lxb3 32. Lxd8 Txc Dxc2 Lxc2 34. Kxc2 0-1 Großmeisterlich oder etwa nicht! Der dritte Streich! Eine Norm fehlte noch. Dennis nutzte die Gunst der Stunde - keine vier Wochen nach der DM in Verden schnürte er den Normen-Sack zu! Er spielte bei dem WeihnachtsOpen in Vandoeuvre (Frankreich) mit. Ganz offensichtlich: Sein spielerisches Können hat mit seinem körperlichen Wachstum klar

11 mitgehalten. In Vandoeuvre war die Konkurrenz auch nicht von Pappe! Aber mit 7/9 Punkten setzte sich Dennis durch und holte den Turniersieg vor GM Fedortschuk und GM Tigran Garamjan, beide 6,5/9 Punkte. Das war die dritte GM-Norm! Und da Dennis auch die 2500er Schallmauer durchbrochen hat, ist seine FIDE-Ernennung zum Großmeister im März 2015 nur noch Formsache! Aus dem Schachtalent von Lohfelden ist der 17-jährige Großmeister von Hockenheim geworden! Gratulation an Dennis Wagner für diese herausragenden Leistungen, alle guten Wünsche sollen ihn begleiten! Quellen: Zeitschrift Karl Chessbase, Chess-International Wikipedia G. Preuß

4. Worringer Schnellschachopen

4. Worringer Schnellschachopen 4. Worringer Schnellschachopen 22.08.2009 Das Schnellschachturnier des SK Worringen ist jetzt auch schon Geschichte. Es war ein sehr stark besetztes und schönes Turnier in einem grossen und gut beleuchteten

Mehr

Sonne lacht über dem Tegernsee

Sonne lacht über dem Tegernsee Sonne lacht über dem Tegernsee Mit strahlendem Sonnenschein und wunderlichen Herbsttemperaturen zeigte sich der Tegernsee am Montag von seiner besten Seite. Viele Teilnehmer nutzten das fantastische Wetter

Mehr

DER SCHLÜSSEL IN DER STRATEGIE

DER SCHLÜSSEL IN DER STRATEGIE DER SCHLÜSSEL IN DER STRATEGIE Das Geheimnis im Schachspielen von Keykhosrow Mansouri 1. Auflage DER SCHLÜSSEL IN DER STRATEGIE Mansouri schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Schach für Dachse 2016

Schach für Dachse 2016 Schach für Dachse 2016 [1] Von Markus Bindig Schach für Dachse 2016 Du musst spielen wie ein Dachs nicht nur so riechen! Auch in 2015 gab es auf der DVM u14w eine ganze Reihe Einsteller, aus denen man

Mehr

Die Deutsche Fernschach-Jugend - Newsletter 3-2009

Die Deutsche Fernschach-Jugend - Newsletter 3-2009 Die Deutsche Fernschach-Jugend - Newsletter 3-2009 Liebe Fernschachfreundinnen und Fernschachfreunde, zwei große Turniere kamen im Sommer zum Abschluss. Die 41. Deutsche Jugend-Fernschach-Meisterschaft

Mehr

DURCH UND DURCH IN MORPHYS SPIELE

DURCH UND DURCH IN MORPHYS SPIELE DURCH UND DURCH IN MORPHYS SPIELE Ein Blick in Morphys Logik Bearbeitet von Keykhosrow Mansouri 1. Auflage 2014. Taschenbuch. 64 S. Paperback ISBN 978 3 8495 8003 2 Format (B x L): 21 x 29 cm Gewicht:

Mehr

Letztes Schach- Turnier am 07. November 2015 im Jenaer JEMBO-PARK mit einem Sieg des Leipzigers Wolfgang Just (VfB Leipzig ) beendet

Letztes Schach- Turnier am 07. November 2015 im Jenaer JEMBO-PARK mit einem Sieg des Leipzigers Wolfgang Just (VfB Leipzig ) beendet Letztes Schach- Turnier am 07. November 05 im Jenaer JEBO-PARK mit einem Sieg des Leipzigers Wolfgang Just (VfB Leipzig ) beendet Der Förderverein Schach Thüringen e. V. hat in Jena sein letztes Schachturnier

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Sieger Bayern Dreier 2015

Sieger Bayern Dreier 2015 Der Deutschland Dreier ein Erfolgspilotprojekt im Bereich DSB Verbandsentwicklung Sieger Bayern Dreier 2015 Sieger Bayern-Dreier 2015 GM Stevensson (ISL) der Sieger 2015 Die Sieger vom Bayern-Dreier 2015

Mehr

Die Deutsche Blitzeinzelmeisterschaft der Herren der Höhepunkt des Jubiläumsjahres

Die Deutsche Blitzeinzelmeisterschaft der Herren der Höhepunkt des Jubiläumsjahres Die Deutsche Blitzeinzelmeisterschaft der Herren der Höhepunkt des Jubiläumsjahres Am Samstag, den 3. Dezember trafen sich 30 Spieler, um im historischen Sitzungssaal des Rathauses in Kitzingen den besten

Mehr

Des Schachvereins Diagonale Harburg Ausgabe:

Des Schachvereins Diagonale Harburg Ausgabe: Des Schachvereins Diagonale Harburg Ausgabe: 02 / 07 In dieser Ausgabe u.a.: - Ergebnisse Vereinsmeisterschaft - Ergebnisse Vereinspokal - Ergebnisse Blitzmeisterschaft - Termine Mannschaftskämpfe Impressum

Mehr

Schach für Anfänger. Hier möchte ich für Anfänger das Schachspiel näher bringen.

Schach für Anfänger. Hier möchte ich für Anfänger das Schachspiel näher bringen. Schach für Anfänger Hier möchte ich für Anfänger das Schachspiel näher bringen. Bild 1 Die Grundstellung Das Schachbrett sollte man immer so legen, daß rechts unten ein weißes Feld ist (Bild1: rotes Feld).

Mehr

Erneute Doppelrunde im Bürgerhaus

Erneute Doppelrunde im Bürgerhaus Erneute Doppelrunde im Bürgerhaus Der Terminplan für die verschiedenen Spielklassen im Nordhessen-Schachsport ist wahrlich nicht das Gelbe vom Ei! Nach fast fünf Monaten öder saure-gurken-zeit von April

Mehr

"Spanische Abtauschvariante"

Spanische Abtauschvariante SKS Themenabend 18.Juni 2004 "Spanische Abtauschvariante" vorgetragen von Ralph Schroll SKS Schwanstetten Einführung Mit der Abtauschvariante vermeidet Weiß die vielfältigen und teilweise strategisch komplizierten

Mehr

Schachmatt aus Versehen

Schachmatt aus Versehen Schachmatt aus Versehen Rheinhessische Schulschachmeisterschaften 2009 Am 28. Februar trafen sich die schachinteressierten Schüler Rheinhessens, um in sechs Wettkampfgruppen die Sieger und die Qualifikanten

Mehr

Fakten und Zahlen für Schachspieler. Thomas Binder Schachfreunde Siemensstadt

Fakten und Zahlen für Schachspieler. Thomas Binder Schachfreunde Siemensstadt Fakten und Zahlen für Schachspieler Thomas Binder Schachfreunde Siemensstadt Schach in Berlin mehr als 60 Schachvereine ca. 2500 organisierte Spieler(innen) davon ca. 400 Kinder und Jugendliche ca. 120

Mehr

Weitere Schachlektionen kostenlos zum Download auf

Weitere Schachlektionen kostenlos zum Download auf Weitere Schachlektionen kostenlos zum Download auf www.scdillingen.de Teil 1: Caro-Kann, Hauptvariante ein Weg durch das Variantengestrüpp Einleitung Die Hauptvariante im Caro Kann entsteht nach den Zügen

Mehr

Eröffnungskurs SK Sontheim 2012 Lektion 1

Eröffnungskurs SK Sontheim 2012 Lektion 1 Eröffnungskurs SK Sontheim 2012 Lektion 1 Unregelmäßige Eröffnungen: 1.b4 und 1.g4?! "Mein Gegner spielt die Sokolski-Eröffnung schon seit vielen Jahren, da kennt er sich super aus, das wird ganz schwer

Mehr

Euwe-Test 1: Magerramov-Kasparov

Euwe-Test 1: Magerramov-Kasparov Euwe-Test 1: Magerramov-Kasparov Was ist ein Euwe-Test? Der Name rührt her vom sechsten offiziellen Weltmeister Max (Machgielis) Euwe. Zusammen mit Wülem Mühring verfasste dieser einige Bücher mit Schachtests.

Mehr

Kurzer Eröffnungsüberblick

Kurzer Eröffnungsüberblick Wichtigste Eröffnungsprinzipien: 1.) Kämpfe um das Zentrum, versuche es mit Bauern und Figuren zu beherrschen. 2.) Entwickle die Figuren möglichst schnell auf die besten Plätze. 3.) Ziehe eine Figur insbesondere

Mehr

1. Berliner Senioren-Schachfestival

1. Berliner Senioren-Schachfestival präsentiert das 1. Berliner Senioren-Schachfestival vom 28. Januar bis 08. Februar 2015 Spiellokal der TSG Oberschöneweide e. V. Nixenstraße 3 12459 Berlin in Zusammenarbeit mit der Schachabteilung der

Mehr

2. Runde in der Landesklasse Nord: SK Vellmar 1 behauptet die Tabellenspitze

2. Runde in der Landesklasse Nord: SK Vellmar 1 behauptet die Tabellenspitze 2. Runde in der Landesklasse Nord: SK Vellmar 1 behauptet die Tabellenspitze In der 2. Runde der Landesklasse Nord, am Sonntag, 12.10.2014, trat Vellmar 1 auswärts bei der TG Wehlheiden 1 an. Ein schwer

Mehr

Mal ein Schachturnier in Indien Walter Wolf, Sindelfingen,

Mal ein Schachturnier in Indien Walter Wolf, Sindelfingen, Mal ein Schachturnier in Indien Walter Wolf, Sindelfingen, 2.2.2015 Über Indien hatte ich einiges gelesen, vor allem die Reiseberichte von Alexandra David-Neel. Im Herbst 2013 schaffte ich es bei meinen

Mehr

Jahresbericht der Sektion Schach

Jahresbericht der Sektion Schach Jahresbericht der Sektion Schach Annus mirabilis so wird das Jahr 2008 in die Geschichte der IBM Schachsektion eingehen. Noch nie durften wir in einem Jahr so viele Erfolge feiern: Zürcher Firmenschach

Mehr

Mustafa begeistert alle!

Mustafa begeistert alle! Schachverein Königsspringer 1929 e.v. Großauheim Springer Post 9/2014 Allen Mitgliedern und deren Familien und Freunden wünschen wir auf diesem Wege ein und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2015! Herzliche

Mehr

SCHACH. Chemie siegt im Lokal-Derby und strebt Richtung Tabellenspitze

SCHACH. Chemie siegt im Lokal-Derby und strebt Richtung Tabellenspitze SCHACH Chemie siegt im Lokal-Derby und strebt Richtung Tabellenspitze BSV 63 Chemie Weißensee SG Weißensee 5,5 : 2,5 In der 3. Runde kam es in der Stadtliga A zum Lokalderby zwischen dem Tabellenfünften

Mehr

Ein schüchterner Junge, von den Mitschülern öfter gehänselt wegen seiner

Ein schüchterner Junge, von den Mitschülern öfter gehänselt wegen seiner KURT RICHTER Ein schüchterner Junge, von den Mitschülern öfter gehänselt wegen seiner recht großen Nase und vor allem wegen seiner Segelohren, erlebt die tollsten Abenteuer. Er kämpft gegen herangaloppierende

Mehr

INTERNATIONALES SCHACHTURNIER

INTERNATIONALES SCHACHTURNIER VI. SÁRKÁNY-ARANYTÍZ INTERNATIONALES SCHACHTURNIER UND V. BUDAPEST OPEN Budapest Schachverband Aranytíz Gemeinschaftszentrum Ungarisches Schachverband Verwaltung Innenstadt-Lipótstadt Verwaltung von Budapest

Mehr

Die Internationalen 4. Vellmarer Schachtage 2012

Die Internationalen 4. Vellmarer Schachtage 2012 Die Internationalen 4. Vellmarer Schachtage 2012 Ein herausragendes Schachsportereignis für ordhessen! Von Donnerstag bis Sonntag, 26. bis 29. 07. 2012, stand die Mehrzweckhalle in Vellmar Frommershausen

Mehr

1 von :01

1 von :01 1 von 7 23.02.2015 14:01 Der Norden glänzt Das Wochenende stand ganz im Zeichen der starken Leistungen der Teams aus dem Norden, Bremen und Hamburg. Werder gewann in der 11. Runde das Spitzenspiel gegen

Mehr

Sensation in Nürnberg- SC Kitzingen steigt in die Oberliga auf

Sensation in Nürnberg- SC Kitzingen steigt in die Oberliga auf Sensation in Nürnberg- SC Kitzingen steigt in die Oberliga auf Bei der diesjährigen Schnellschachmannschaftsmeisterschaft gelang der dritte Aufstieg in Folge. Im Jubiläumsjahr 2004/2005 gewannen wir überraschend

Mehr

GS1 - Grundelemente Lektion 1

GS1 - Grundelemente Lektion 1 LEKTION 1 DAS SCHACHBRETT Inhalt Einführung Anleitung für den Trainer / Lehrer Ausblick Lösungen Herzlich Willkommen bei der Chess Tigers Universität! In den letzten Jahren strömen immer mehr Grundschüler

Mehr

C-Trainer-Seminar in Wien

C-Trainer-Seminar in Wien C-Trainer-Seminar in Wien Der Wiener Schachverband veranstaltet unter der Leitung von wieder einen C-Trainer-Kurs (Übungsleiter-Kurs). Termine: Modul 1: 16. 18. Mai 2014 Modul 2: 13. 15. Juni 2014 Ort:

Mehr

Zappa 4.0. Shredder 3.5. GridChess 3.5. Deep Sjeng 3.5. Diep 3.0. Rybka 3.0. Jo nny 2.5. Loop 2.0. IsiChess 2.0. The Baro n 1.5. The King 0.

Zappa 4.0. Shredder 3.5. GridChess 3.5. Deep Sjeng 3.5. Diep 3.0. Rybka 3.0. Jo nny 2.5. Loop 2.0. IsiChess 2.0. The Baro n 1.5. The King 0. Einmal im Jahr spielen die Schachcomput er um die Welt meist erschaf t. Comput er, nicht Programme, denn die Hardware darf beliebig auf gebohrt sein; so t rit t Gridchess auf einem riesigen Prozessor-

Mehr

Die Tribute von Neumünster

Die Tribute von Neumünster Die Tribute von Neumünster Schuldig oder unschuldig? Lest es in diesem Heft! Bulletin 02/14 SJSH Bulletin 02/14 - Stand der Dinge - U14 Meisterklasse Rangliste: Stand nach der 3. Runde Nr. Teilnehmer TWZ

Mehr

1. Ziehe zu Beginn des Spiels möglichst nur einmal mit jeder Figur.

1. Ziehe zu Beginn des Spiels möglichst nur einmal mit jeder Figur. Einsteiger 1. Ziehe zu Beginn des Spiels möglichst nur einmal mit jeder Figur. Begründung: Alle Figuren wollen am Spiel teilhaben, stehen sie nur in der Grundposition ist ihr Aktionsbereich begrenzt. 2.

Mehr

Schach für Anfänger Hier möchte ich für Anfänger das Schachspiel näher bringen.

Schach für Anfänger Hier möchte ich für Anfänger das Schachspiel näher bringen. Schach für Anfänger Hier möchte ich für Anfänger das Schachspiel näher bringen. Viele glauben, daß das Schachspiel schwierig zu erlernen ist, da es sechs verschiedene Figuren gibt. Wenn man sich aber die

Mehr

Vom Anfänger zum Turnierspieler Gewinnen lernen in 10 Lektionen

Vom Anfänger zum Turnierspieler Gewinnen lernen in 10 Lektionen J O N A T H A N C A R L S T E D T Vom Anfänger zum Turnierspieler Gewinnen lernen in 10 Lektionen 5 Inhalt Einleitung... 9 Erklärungen... 11 Lektion 1... 13 Wir lernen Schach: Das Schachbrett... 13 Grundlagen

Mehr

Die Bücher sind in vier Spielstärke-Kategorien eingeteilt. Nebst den angegebenen Themen werden in den Büchern oft auch andere Bereiche behandelt.

Die Bücher sind in vier Spielstärke-Kategorien eingeteilt. Nebst den angegebenen Themen werden in den Büchern oft auch andere Bereiche behandelt. Schachbücher Zum Anfangen ist die Stappenmethode (http://www.stappenmethode.de/), offizielles Lehrmittel des Schweizerischen Schachbundes (SSB), geeignet. Die Stappenmethode kann bis zu einem Niveau von

Mehr

Saisonstart mit Höhen und Tiefen Zwei Siege Drei Remis Drei Niederlagen Pokalpleite gegen Ronneburg!

Saisonstart mit Höhen und Tiefen Zwei Siege Drei Remis Drei Niederlagen Pokalpleite gegen Ronneburg! Schachverein Königsspringer 1929 e.v. Großauheim Springer Post 7/2015 Saisonstart mit Höhen und Tiefen Zwei Siege Drei Remis Drei Niederlagen Pokalpleite gegen Ronneburg! Herzliche Glückwünsche zum Geburtstag!

Mehr

JJI & IBBA Schweiz. präsentiert. 21. Budoseminar - Ronin Ryu Biel - Schweiz

JJI & IBBA Schweiz. präsentiert. 21. Budoseminar - Ronin Ryu Biel - Schweiz JJI & IBBA Schweiz präsentiert 21. Budoseminar - Ronin Ryu Biel - Schweiz Am Samstag 31.08.2013 fand wieder einmal in Biel, das internationale Budoseminar der Jiu- Jitsu International & Int. Black Belt

Mehr

Leistungssportkonzept der BSJ

Leistungssportkonzept der BSJ Leistungssportkonzept der BSJ Das Leistungssportkonzept der BSJ setzt die Ziele und steckt den Rahmen ab für die Förderung des Schachspiels als Leistungssport von der Vereins- bis zur Landesebene und z.

Mehr

Gemeinsam an die Spitze.

Gemeinsam an die Spitze. Gemeinsam an die Spitze. Kontakt Noël Studer Thunstrasse 130 3074 Muri Telefon: +41 (0)31 951 76 01 Mobile: +41 (0)78 607 76 26 www.noelstuder.ch info@noelstuder.ch Sponsorendokumentation IM Noël Studer,

Mehr

Werner Kaufmann. Initiative. Damenspringer Verlag

Werner Kaufmann. Initiative. Damenspringer Verlag Werner Kaufmann Initiative Damenspringer Verlag Werner Kaufmann, Moosmatthalde 19, CH 6045 Meggen Inhaltsverzeichnis Vorwort...4 Initiative...4 Eine Partie-Studie...11 Das Spielmann-Prinzip...14 Der Vorgänger...18

Mehr

Schachfestival 2016 im Gut Böddeken

Schachfestival 2016 im Gut Böddeken Schachfestival 2016 im Gut Böddeken Schachclub Marsberg gewinnt erwartungsgemäß Gabriel Graf gewinnt die Einzelwertung mit 6/6 Michel Bicher räumt ab Yasin Cesur siegt bei Einzelwertung Immer wieder Sonntag

Mehr

Düsseldorfer Schachklub 1914/1925 e.v.

Düsseldorfer Schachklub 1914/1925 e.v. Düsseldorfer Schachklub 1914/1925 e.v. 1. Vorsitzender: Dr. Günther Coen, Paracelsusstraße 90a, 42 549 Velbert Telefon: 0 20 51 41 90 76 (p), Mobil: 0151 167 140 25 e-mail: vorsitzender@duesseldorfer-schachklub.de

Mehr

Hö1 mit Zeitpech. Hö2 mit Traumstart. Janusz Gorniak Stadtmeister mit 7/7. Dr. Walter Schmidt Seniorenmeister

Hö1 mit Zeitpech. Hö2 mit Traumstart. Janusz Gorniak Stadtmeister mit 7/7. Dr. Walter Schmidt Seniorenmeister Vereinszeitung Nr. 73 des SC Höchstadt N o v / D e z 2 0 0 8 K o s t e n l o s! A u f l a g e : 8 0 H e r a u s g e b e r : Sebastian Dietze F e l i x M e n z e l Hö1 mit Zeitpech Hö2 mit Traumstart Janusz

Mehr

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 12016 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

I I I I I I I I I I I I I I I I. Inhaltsverzeichnis. Vom Bodybuilder zum Familienvater. Biografie von Daniel Maurer Oktober-Dezember 2010 Jana Gafner

I I I I I I I I I I I I I I I I. Inhaltsverzeichnis. Vom Bodybuilder zum Familienvater. Biografie von Daniel Maurer Oktober-Dezember 2010 Jana Gafner ., Biografie von Daniel Maurer Oktober-Dezember 2010 Jana Gafner nhaltsverzeichnis Vom Bodybuilder zum Familienvater Kindheit und Ausbildungen 3 Beziehung und Familie 3 Reisen 3 Karriere als Athlet, Trainer

Mehr

"Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz.

Vom Eise befreit sind Strom und Bäche... So auch das Tal der Roten Weißeritz. "Vom Eise befreit sind Strom und Bäche..." So auch das Tal der Roten Weißeritz. Warum Goethe in einem Spielbericht? Vor 180 Jahren, am 22. März, starb der große Dichterfürst. Und da man in Schmiedeberg

Mehr

Jugendarbeit und Jugendförderung des BC Hilden 1935 e.v. Weil Jugend macht Spaß und ist unsere Zukunft! Kleine Geschichte des BC Hilden - Gründung 1935 - Mitglied der Deutschen Billard-Union (DBU) - Seit

Mehr

Historie der Firma Kachliarstvo u Bitalovcov

Historie der Firma Kachliarstvo u Bitalovcov Historie der Firma Kachliarstvo u Bitalovcov Jahre GEBOREN GESTORBEN ARBEITEN AKTIV Ján Bitala geboren im Jahre 1925. Im Jahre 1944 absolvierte er seine Lehre beim deutschen Hafner Vincent Fridrich in

Mehr

GRENKE Chess Classic Baden-Baden 07. - 17. Februar 2013. Lichtentaler Allee 8

GRENKE Chess Classic Baden-Baden 07. - 17. Februar 2013. Lichtentaler Allee 8 GRENKE Chess Classic Baden-Baden 07. - 17. Februar 2013 Lichtentaler Allee 8 Attraktive Zinsen für Ihr Festgeld Schnell und ohne Fachchinesisch! Unsere Kunden nutzen die Produkte der GRENKE BANK, weil

Mehr

Gefahren des übermäßigen Medienkonsums von Kindern und Jugendlichen. Wissenswertes, Bedenkliches, Nachdenkliches

Gefahren des übermäßigen Medienkonsums von Kindern und Jugendlichen. Wissenswertes, Bedenkliches, Nachdenkliches Gefahren des übermäßigen Medienkonsums von Wissenswertes, Bedenkliches, Nachdenkliches Wissenswertes Jungen im Alter von 10 Jahren haben durchschnittlich verbringen durchschnittlich 960 Stunden Unterricht

Mehr

Jugendschach, Lektion 1

Jugendschach, Lektion 1 Weitere Schachlektionen kostenlos zum Download auf www.scdillingen.de Jugendschach, Lektion 1 1.1. Das Prinzip Nach meiner Einschätzung ist der Unterschied zwischen einem Spieler mit DWZ 1000 und DWZ 2000,

Mehr

Die Analyse der eigenen Partien

Die Analyse der eigenen Partien Die Analyse der eigenen Partien Die Beschäftigung mit den eigenen Partien ist eine wichtige, vielleicht sogar die wichtigste Trainingsmethode. Botwinnik, Kasparow und Dworetzki, um nur diese zu nennen,

Mehr

-RGSKRMXS 1HXQWH$XVJDEH

-RGSKRMXS 1HXQWH$XVJDEH -RGSKRMXS 1HXQWH$XVJDEH 0lU] Joachim Haupt, der neue Stadtmeister im Schach 2002/2003 Wieder mit spannenden Berichten und aktuellen Informationen 2 Incognito Kluge Worte zur nenten Ausgabe Inhalt: Pünktlich

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

ATZ NEWS FEB 2015 Sauna-Brand: Wie geht s weiter? Neuerungen MM 2015 Termine / Veranstaltungskalender 2015

ATZ NEWS FEB 2015 Sauna-Brand: Wie geht s weiter? Neuerungen MM 2015 Termine / Veranstaltungskalender 2015 Sauna-Brand: Wie geht s weiter? Neuerungen MM 2015 Termine / Veranstaltungskalender 2015 LIEBE MITGLIEDER UND FREUNDiNNEN DES ATZ, auch in der aktuellen Ausgabe möchten wie Sie über alle Neuigkeiten aus

Mehr

zu den Ostertagen legen wir euch den aktuellen Newsletter der Fernschachjugend

zu den Ostertagen legen wir euch den aktuellen Newsletter der Fernschachjugend Liebe Fernschachfreundinnen und Fernschachfreunde, zu den Ostertagen legen wir euch den aktuellen Newsletter der Fernschachjugend ins Nest. Viel Spaß beim Lesen des BdF-Jugend-Newsletters! Inhalt 1. Ergebnisse

Mehr

Schach. Zeitung. Zug um Zug Sparkassen ChessMeeting in Dortmund. September 2010 09 EUR 4,80 CHF 7,20

Schach. Zeitung. Zug um Zug Sparkassen ChessMeeting in Dortmund. September 2010 09 EUR 4,80 CHF 7,20 w w w. s c h a c h - z e i t u n g. d e September 00 09 EUR,0 CHF,0 Mit welchem Zug verschaffte sich der Anziehende hier gute Gewinnchancen? Die Lösung finden Sie in der Rubrik Zug um Zug. Zug um Zug Sparkassen

Mehr

Schachverein Königsspringer 1929 e.v. Großauheim Springer Post 9/2015

Schachverein Königsspringer 1929 e.v. Großauheim Springer Post 9/2015 Schachverein Königsspringer 1929 e.v. Großauheim Springer Post 9/2015 Meister 2015 Vereinspokal: Mustafa Iliev verteidigt erfolgreich seinen Titel! Blitzmeisterschaft: Manfred Beck siegt souverän übers

Mehr

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb:

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Aufstieg in die ABL und Dornbirn als Basketballzentrum

Mehr

Berichte NRW Blitzmannschaftsmeisterschaft der Frauen Seite 20 NRW Blitzeinzelmeisterschaft der Frauen Seite 21

Berichte NRW Blitzmannschaftsmeisterschaft der Frauen Seite 20 NRW Blitzeinzelmeisterschaft der Frauen Seite 21 Inhalt Editorial Seite 4 Die aktuelle Saison Seite 5 Vereinsturniere Vereinsmeisterschaft 2003 Seite 18 Berichte NRW Blitzmannschaftsmeisterschaft der Frauen Seite 20 NRW Blitzeinzelmeisterschaft der Frauen

Mehr

Das Damengambit und die Tartakover Variante

Das Damengambit und die Tartakover Variante Das Damengambit und die Tartakover Variante Einführung in die Welt der geschlossenen Spiele und Hilfe zum Repertoireaufbau Verfasser: Christoph Lipok, Dezember 2011 Quellen: Neil McDonald: Starting out:

Mehr

Sportjahr 2010, PBC Bürstadt, Fita in der Halle

Sportjahr 2010, PBC Bürstadt, Fita in der Halle Sportjahr 2010, PBC Bürstadt, Fita in der Halle Hessischer Schützenverband und DSB Kreismeisterschaft Fita Halle, am 07.11.09, in Bobstadt Bei der Kreismeisterschaft in Bobstadt, starteten 40 Bogenschützen/innen,

Mehr

DEB / LEV Alter und Ligenstruktur neu

DEB / LEV Alter und Ligenstruktur neu DEB / LEV Alter und Ligenstruktur neu DNL DNL Süd U 20 / 1991 U 19 / 1992 U 18 / 1993 U 17 / 1994 U - 20 / 1991 U 19 / 1992 U 18 / 1993 U 17 / 1994 DNL Nord U 20 / 1991 U 19 / 1992 U 18 / 1993 U 17 / 1994

Mehr

DIE ZEITSCHRIFT FÜR WERBUNG UND MEDIEN Juni 2002

DIE ZEITSCHRIFT FÜR WERBUNG UND MEDIEN Juni 2002 DIE ZEITSCHRIFT FÜR WERBUNG UND MEDIEN Juni 2002 Das Duell: Aebi vs. Aebi Network-Problematik: Wiesendanger vs. Conrad Cannes Lions 2002: Die Favoriten Schweiz, die WM-Drehscheibe Kommt Kanal 1? Täglich

Mehr

Daniels G o d s t o r y

Daniels G o d s t o r y Daniels Godstory Ein zweifelhafter Neustart... Mit einem abgewetzten Aktenkoffer aus der Brockenstube machte ich mich auf den Weg nach Bern mein erster Tag an der Universität. Nach mehreren Jahren mit

Mehr

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015

TTC Langnau NEWSLETTER TÄTIGKEITSPROGRAMM. Februar 2015 TTC Langnau NEWSLETTER Februar 2015 Wir stellen uns im neuen Tenue vor. Stehend von links: Daniel Luder, Jeannine Kiener, Chasper Schmidt, Dimitri Stafford, Peter Kohler, Curdin Robbi, Daniel Trachsel,

Mehr

Saisonabschlussbericht Jugend Meister der Sonderklasse West 2015/2016

Saisonabschlussbericht Jugend Meister der Sonderklasse West 2015/2016 PSV Saarbrücken Abt. Badminton Saisonende 2015/16 für unsere sehr erfolgreichen Spielerinnen und Spieler der Schülermannschaften, der Jugendmannschaft und last but not least unserer Mini s und Christoph

Mehr

NAVISION CUP. Förderverein. S c h a c h c l u b W a l d k i r c h. am 29. September. 1. Verbandsrunde am 13. Oktober. Schachclub Waldkirch e.v.

NAVISION CUP. Förderverein. S c h a c h c l u b W a l d k i r c h. am 29. September. 1. Verbandsrunde am 13. Oktober. Schachclub Waldkirch e.v. S c h a c h c l u b W a l d k i r c h 1910 e.v. 1. Ausgabe / September 2002 Waldkircher Schachnachrichten NAVISION CUP am 29. September 1. Verbandsrunde am 13. Oktober Verbandsliga: Dreiländereck - SC

Mehr

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag

1. Spieltag. 2. Spieltag. 3. Spieltag. 4. Spieltag. 5. Spieltag 1. Spieltag 1. FC Saarbrücken 1. FC Köln 0 2 Eintracht Frankfurt 1. FC Kaiserslautern 1 1 Hertha BSC Berlin 1. FC Nürnberg 1 1 Karlsruher SC Meidericher SV 1 4 Preußen Münster Hamburger SV 1 1 Schalke

Mehr

Rahmentrainingsplan Schach (RTP) Richtlinien für das Training der Kaderspieler/innen im Deutschen Schachbund

Rahmentrainingsplan Schach (RTP) Richtlinien für das Training der Kaderspieler/innen im Deutschen Schachbund Rahmentrainingsplan Schach (RTP) Richtlinien für das Training der Kaderspieler/innen im Deutschen Schachbund Deutscher Schachbund e.v. September 2000 Vorliegender Rahmentrainingsplan ist ein Leitfaden

Mehr

SCHACHVEREIN MARCH HÖFE. 75 Jahre Schachverein March-Höfe

SCHACHVEREIN MARCH HÖFE. 75 Jahre Schachverein March-Höfe SCHACHVEREIN MARCH HÖFE 75 Jahre Schachverein March-Höfe Das Jubiläumsjahr 2012 Die Mitglieder des Schachvereins March-Höfe bedanken sich herzlich bei zahlreichen Sponsoren und Inserenten. Ohne sie wären

Mehr

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich)

Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Abteilungsbericht der Basketballer in der Saison 2013/2014 Männlicher Bereich: geschrieben von Lars Mittwollen (Sportkoordinator männlich) Eines der festen Ziele in der Saison war das abermalige Erreichen

Mehr

wir uns kennenlernen. Und wenn wir uns kennenlernen, verlieren wir Ängste und fühlen uns miteinander verbunden.

wir uns kennenlernen. Und wenn wir uns kennenlernen, verlieren wir Ängste und fühlen uns miteinander verbunden. Rede der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Festakt 20 Jahre Schule ohne Rassismus 13. März 2015 Es gilt das gesprochene Wort. Min. Löhrmann: Nur wenn

Mehr

Die Perron Frobenius Tabelle der Deutschen Fußballbundesliga

Die Perron Frobenius Tabelle der Deutschen Fußballbundesliga Die Perron Frobenius Tabelle der Deutschen Fußballbundesliga Günter Czichowski, Dirk Frettlöh Institut für Mathematik und Informatik Universität Greifswald Jahnstr. 15a 17487 Greifswald In der Fußballbundesliga

Mehr

Aachen gegen Taschencomput er

Aachen gegen Taschencomput er Aachen gegen Taschencomput er Wie st ark spielen Taschencomput er wirklich? Dieser spannenden Frage ist Pet er Vossen nachgegangen, der Pocket Frit z, Palm- Hiarcs und den Pocket Grandmast er gegen die

Mehr

DAS KLEINE EINMALEINS

DAS KLEINE EINMALEINS DAS KLEINE EINMALEINS Die folgenden Kenntnisse sind das kleine Einmaleins des Mattsetzens. Man muss sie ganz zu Anfang lernen, denn sonst kann man überhaupt nicht gewinnen, weil man nie ein Matt erreicht.

Mehr

Wappen Welcher Verein bin ich?

Wappen Welcher Verein bin ich? Wappen Welcher Verein bin ich? 2 6 7 8 9 0 2 0.0.206 München 2 Tattoos Welcher Spieler bin ich? 2 0.0.206 München Tattoos Welcher Spieler bin ich? 6 0.0.206 München 8 Stadien Welches Stadion bin ich? Ich

Mehr

intuitives coaching home willkommen über mich angebot kontakt Persönlichkeit entwickeln Verkauf trainieren Kommunikation stärken

intuitives coaching home willkommen über mich angebot kontakt Persönlichkeit entwickeln Verkauf trainieren Kommunikation stärken nebenbei erfolgreich verkaufen. www.intuitives.com Persönlichkeit entwickeln Verkauf trainieren Kommunikation stärken. www.intuitives.com Herzlich willkommen bei und intuitives geboren im Engelbergertal

Mehr

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft.

Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Mit dem Freundeskreis steht die 1. Herren-Mannschaft des AMTV vor einer großartigen Zukunft. Nachdem das Team schon rechtzeitig den Klassenerhalt sichern konnte, wurde zielstrebig die neue Saison 2007/2008

Mehr

DaF - Praktikum in Mexiko

DaF - Praktikum in Mexiko DaF - Praktikum in Mexiko Erfahrungen mit Land, Kultur, Menschen und im Colegio Alemán Avila Maschke 23.08.2011 03.10.2011 Das Praktikum wurde durch den DAAD gefördert Einleitung Von August bis Oktober

Mehr

LEBENSLAUF. Persönliche Daten. Athletenprofil. Schulische Ausbildung. Studium. Sonstige Kenntnisse

LEBENSLAUF. Persönliche Daten. Athletenprofil. Schulische Ausbildung. Studium. Sonstige Kenntnisse LEBENSLAUF Persönliche Daten Name: Martin Seiler Anschrift: Brahmsstraße 8 76669 Bad Schönborn Mobil: 017696821085 E-Mail: info@martin-seiler.net Homepage: www.martin-seiler.net Geburtsdatum: 3. April

Mehr

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING

Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING Leistungssport Wiesbaden inklusiv erleben! CHEERING RHINE RIVER SOCCER BOCCIA RUNNING SV Rhinos Wiesbaden e.v.» ein junger, im Jahr 2013 gegründeter, inklusiver Sportverein» Schwerpunkt ist der Leistungssport

Mehr

Video-Thema Manuskript & Glossar

Video-Thema Manuskript & Glossar WIR SPRECHEN DEUTSCH Alle sprechen Deutsch miteinander. Dies ist die Regel für alle Schüler und Lehrer auf der Herbert-Hoover-Schule in Berlin. Mehr als 90 Prozent der Schüler sind Ausländer oder haben

Mehr

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1

Per spec tives imp PersPectives MANAGeMeNt JOUrNAL eur 40 GescHÄFtsLOGiKeN Der ZUKUNFt 02 einzigartigkeit im MANAGeMeNt 2 2010/11 1 Per spec tives imp perspectives MANAGEMENT JOURNAL EUR 40 GESCHÄFTSLOGIKEN DER ZUKUNFT 02 1 EINZ I GARTIGKEIT IM MANAGEMENT 2 IMP Perspectives 82 einzigartige Perspektiven oder über einzigartige Sichtweisen

Mehr

KEC Die Ha ie e.v. Saison 2012/2013. Sponsoring

KEC Die Ha ie e.v. Saison 2012/2013. Sponsoring Saison 2012/2013 Sponsoring Wir stellen uns vor Erfolgreiche Nachwuchsförderung liegt den Haien seit jeher besonders am Herzen. Schon vor der Gründung des Stammvereins im Jahre 1972 begann die bis heute

Mehr

Schachanleitung für den Anfänger

Schachanleitung für den Anfänger Schachanleitung für den Anfänger LAP 2006, Selbstständige Vertiefungsarbeit (SVA),, Klasse EMO 7, Examinator: B. Rapold, Abgabedatum 25. Januar 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Meine Arbeit 3 2. Einleitung

Mehr

Die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika

Die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika Die Fußballweltmeisterschaft 2010 in Südafrika 1. Lesen Sie den Text und beantworten Sie die Fragen Für Kaiser Franz ist der 11. Juni 2010 ein wichtiger Tag. Um 16 Uhr wird er an diesem Tag in Südafrika

Mehr

Persönlichkeitsentwicklung Kinder-/Jugendkurs mit Thomas Frei

Persönlichkeitsentwicklung Kinder-/Jugendkurs mit Thomas Frei Persönlichkeitsentwicklung Kinder-/Jugendkurs mit Thomas Frei Mentaltraining für Kinder auf der BlueLand Alm": -Mit Spiel, Spass und Freude lernen -Zugang zu den eigenen Fähigkeiten -Das eigene Leben verstehen

Mehr

Hans-Joachim Gardyan Die Hochbegabtenförderung das Königswinterer Modell als ein wichtiger Schul-Baustein

Hans-Joachim Gardyan Die Hochbegabtenförderung das Königswinterer Modell als ein wichtiger Schul-Baustein Hans-Joachim Gardyan Die Hochbegabtenförderung das Königswinterer Modell als ein wichtiger Schul-Baustein Seit Anfang der 80er Jahre fördert das CJD Braunschweig als erste Schule Deutschlands allgemein

Mehr

Untersuchungen über die Neuregelung der Herrschaft nach dem Tod Alexanders des Großen in Babylon

Untersuchungen über die Neuregelung der Herrschaft nach dem Tod Alexanders des Großen in Babylon Geschichte Johannes Huhmann Untersuchungen über die Neuregelung der Herrschaft nach dem Tod Alexanders des Großen in Babylon Studienarbeit Universität Hamburg Department Geschichtswissenschaft 08.311

Mehr

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss

Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Mit besseren Noten zu einem guten Schulabschluss Bildungs- und Berufschancen von Kindern und Jugendlichen fördern Die Chancenstiftung Bildungspaten für Deutschland Berlin, 31. März 2015 1 Alle Kinder sind

Mehr

Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff

Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff So heißt der Namensgeber unserer Schule. 1788 1857 Geboren: Montag, den 10.03.1788 Geburtsort: Schloss Lubowitz bei Ratibor (heute: Racibórz, Polen) Gestorben:

Mehr

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren!

Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Liebe Mitglieder! Liebe Tennisfreunde! Liebe Sponsoren! Der UTC VKB-Bank Vorchdorf möchte mit dieser kleinen Vorschau einen Überblick über die Aktivitäten der kommende Tennissaison geben. April : Termine

Mehr

Terminübersicht

Terminübersicht 2. Entwurf Ferientermine Terminübersicht 2017-2018 Sommer: 22.06. - 02.08.2017 - Herbst: 02.10. - 13.10.2017 - Weihnachten: 22.12.2017-05.01.2018 Ostern: 19.03. - 03.04.2018 - Pfingsten: 30.04. / 11.05.

Mehr

Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Schulschachs in Österreich

Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Schulschachs in Österreich Gemeinnütziger Verein zur Förderung des Schulschachs in Österreich Schachkurse Schachlehreraus- und Fortbildung Kinder- und Jugendturniere Kinderschachfeste Schachpädagogik in die Schulen ZVR: 019132786

Mehr

HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne und Sparda-Bank Pressesprecher Dieter Miloschik moderierten die Ehrung

HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne und Sparda-Bank Pressesprecher Dieter Miloschik moderierten die Ehrung HFV-Vizepräsident Reinhard Kuhne und Sparda-Bank Pressesprecher Dieter Miloschik moderierten die Ehrung "Schattenspiele": Dr. Heinz Wings (lks., Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank) und Dirk Fischer

Mehr