YSoft SafeQ. Kategorie Merkmale

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "YSoft SafeQ. Kategorie Merkmale"

Transkript

1 YSoft SafeQ Kategorie Merkmale Benutzer- & Kostenverwaltung Zentrale Benutzer- und Rollenverwaltung Kostenzuweisung und Verrechnung Detaillierte Ausgabe- und Kostenberichterstellung Bedienfeldpersonalisierung

2 VORTEILE YSoft SafeQ ALLES UNTER KOSTENKONTROLLE Nur wer alles im Blick hat, weiß auch, was läuft: YSoft SafeQ ist ein vielseitiges Druckmanagementsystem, das Sie effizient in Ihren Arbeitsabläufen unterstützt. Druckaufkommen überprüfen, Produktivität steigern, sensible Informationen schützen, Druckprobleme lösen und Kosten senken: Diese Leistungsmerkmale sind Ihr Gewinn. Nur die Fakten zählen YSoft SafeQ analysiert jeden einzelnen Druck-, Kopierund Scanvorgang und entscheidet dann, ob und wie dieser erfolgen soll. Sämtliche Daten zu den Druckvorgängen werden auf einem Server gespeichert und ermöglichen eine detaillierte Analyse der Druckumgebung. Im Ergebnis können Sie nutzer-, abteilungsund projektbezogene Berichte oder Statistiken erstellen, mit denen Sie das Druckmanagement Ihrer Firma optimieren. Konica Minoltas Sicherheitsfunktionen auf einen Blick Ökonomische Kostenaufschlüsselung Spart bis zu 30% Kosten durch verbesserte Druckprozesse Hohes Sicherheitsniveau Die Zugangssicherung schützt vertrauliche Dokumente Innovative Technologien Optimiert das Digitalisieren von Dokumenten Hoher Umweltstandard Reduziert Papier- und Energieverbrauch Arbeitserleichterung für Mitarbeiter Drucken, Scannen und Kopieren einfach gemacht Scanner Drucker/MFP mit Terminal Workstation Workstation mit lokalem Drucker Lokaler Drucker Netzwerkdrucker Zentrales Reportingsystem bizhub mit SafeQ Displayintegration Drucker/MFP mit Terminal

3 EDITIONEN BEDARFSGERECHTE LÖSUNGEN Konzipiert für unterschiedliche Druckumgebungen stehen drei Editionen zur Auswahl, abgestimmt auf Anforderungen und Unternehmensgröße. Der gemeinsame Nenner: Die nahtlose Integration in jegliche Kundenumgebung gewährleistet eine hohe Bedienerfreundlichkeit. Ein Upgrade auf eine andere Edition ist unkompliziert möglich. Instant Edition: Die kostengünstige Einsteigerlösung ist besonders für das Überwachen von Druck- und Kopiervorgängen in einer Größenordnung von bis zu 7 Systemen geeignet. Die Instant Edition unterstützt vollständig SafeQ Follow-Me und die Überwachung des Druckaufkommens und trägt somit zum Optimieren der Druckumgebung bei. Enterprise Edition: Die Drucklösung für Unternehmen mit hohen Ansprüchen an die Verfügbarkeit und Stabilität des Systems. Neben den Funktionen der Professional Edition beinhaltet die Enterprise Edition eine zentrale Berichterstellung, Clusterbildung und Lastenausgleich unabhängig von Betriebssystemen oder Datenbanken. Die perfekte Lösung für Unternehmen, für die Drucken und Kopieren wichtige Aufgaben darstellen. Hohe Wertschöpfung für große Filial-Netzwerke und große Unternehmen, die auch Printjob Roaming über Standorte hinaus ermöglichen. Professional Edition: Der Bestseller von SafeQ mit den meisten Features: Neben Follow-Me, Überwachung des Druckaufkommens und Online-Abrechnung bietet sie noch ein Guthabensystem mit Rückerstattung, zentrale Berichterstellung, Projektkostenstellen und detaillierte Kostenzuordnung. Umfangreich skalierbar und sehr empfehlenswert für mittlere bis größere Installationen.

4 SICHERHEIT VIELSEITIGE FEATURES FÜR ALLE BELANGE Druckwarteschlangen SafeQ Druckwarteschlangen eröffnen Ihnen verbesserte Druckfunktionen wie sicheres Drucken oder Follow-Me. Es gibt drei Varianten: Direkte Warteschlangen Leiten die Dokumente an einen vordefinierten Drucker weiter Gesicherte Warteschlangen (Follow-Me) Alle Druckaufträge können an jedem Drucker im Unternehmen abgeholt werden Gemeinsame Warteschlangen Geben für mehrere Nutzer denselben Druckauftrag frei Regelbasiertes Drucken Wozu Druckkosten verschwenden? Das regelbasierte Drucken definiert Druckbedingungen, die SafeQ dann auf alle eingehenden Druckjobs anwendet. Nur die werden auch ausgeführt, z.b. indem Sie die Gesamtzahl der farbig zu druckenden Seiten festlegen. Eine entsprechende Druckaktion kann z.b. auch im Ändern eines Druckjobs von Simplex-/ Farbdruck in Duplex-/Schwarzweißdruck bestehen oder im Weiterleiten eines Druckjobs mit einer großen Seitenzahl an einen Drucker mit einem niedrigeren Seitenpreis. SafeQ regelbasiertes Drucken wird über einen webgestützten Assistenten gesteuert. Über diesen Weg lassen sich schnell und einfach neue Regeln erstellen und ausführen. Druckjobmanagement Verwalten leicht gemacht: Sie können die an SafeQ gesendeten Druckaufträge auswählen, bereits gedruckte Aufträge durchsuchen oder erneut zum Druck freigeben und häufig gedruckte Dokumente der Favoritenliste beifügen. Die Optionen Reprint und Favorite Jobs machen das nochmalige Absenden der Druckaufträge vom Computer aus überflüssig.

5 ALLES MIT HÖCHSTER EFFIZIENZ Benutzeroberfläche Mittels des SafeQ Web-Interfaces kann jeder Nutzer sein persönliches Dashboard erstellen. Auf einer einzigen Website sind alle Druckaufträge des Nutzers, die gegenwärtigen Umwelteinsparungen wie auch eine Option zum Hochladen von Druckdokumenten einsehbar. Darüber hinaus enthalten die Terminals neue Funktionen wie z. B. eine Vorschau für Druckaufträge und die Möglichkeit zur Auswahl einer Projektkostenstelle. Das macht sich bezahlt: Der SafeQ Client informiert Sie bereits vor dem Drucken über den Preis eines Druckes, um ihn dann ggf. auf Schwarzweißdruck umzustellen. Mobile Printing Nehmen Sie sich die Freiheiten, die Ihnen SafeQ Mobile Printing ermöglicht: Damit benötigen Sie zum Drucken weder einen Computer, einen Druckertreiber noch eine Netzwerkverbindung. Stattdessen genügen zum Senden der Druckaufträge Smartphone oder ipad, um sie anschließend zu jeder Zeit an jedem verfügbaren Drucker auszudrucken. SafeQ Mobile Printing konvertiert Standard-Dokumentenformate (Word, Excel, PDF etc.) in ein druckbares Format und lässt Ihnen gleichzeitig die Wahl mit Druckoptionen wie Duplex und Schwarzweiß. Mehrstufige Projektkostenstellen Mit SafeQ erstellen Sie eigene Projektstrukturen und Monitor-Outputs an jeder Stelle innerhalb der Baumstruktur eines Projekts. Mehrstufige Projektkostenstellen erlauben z.b. Anwaltskanzleien oder projektorientierten Unternehmen problemlos das Nachverfolgen und Zuweisen der Druckkosten für jeden einzelnen Fall oder jedes Projekt. Sobald die Nutzer Drucke oder Kopien anfertigen, wählen sie einfach eine Projektkostenstelle aus. SafeQ rechnet anschließend die Drucke oder Kopien unter der ausgewählten Kostenstelle ab. Oder Sie erstellen mittels dieser Funktion eigene projektbezogene Abrechnungsstrukturen und ordnen entsprechende Rechte zu.

6 ZUGANG UND SICHERHEIT SICHERHEIT STEHT AN ERSTER STELLE Ein oft unterschätztes Risiko: Vertrauliche Daten in gedruckter Form bilden eine ernst zu nehmende Sicherheitslücke. SafeQ Terminals (sowohl integrierte als auch externe) schützen Ihre Drucker und Multifunktionssysteme wirkungsvoll vor einer unautorisierten Nutzung. Mit SafeQ Terminals ausgestattete Systeme bleiben gesperrt, bis sich der Nutzer mittels einer Karte, einer PIN und/oder eines Benutzernamens und Passworts authentifiziert. Zugangsmanagement Ein Satz von bestimmten Zugangsregeln definiert Rechte für verschiedene Nutzer oder Nutzerrollen, was diese aufgrund ihrer Arbeitsaufgaben wo tun dürfen. So lassen sich z. B. die Druckrechte der Buchhaltung auf deren Büros beschränken oder Sie richten für das Management eine unbegrenzte Druckernutzung ein. Auch die Zugangsrechte zum SafeQ Web-Interface werden zugewiesen bzw. reglementiert, indem nur autorisierte Nutzer Zugriff haben, was wiederum zum Schutz sensibler Informationen beiträgt. Für gesicherte Erkenntnisse Mehr Funktionalitäten, mehr Sicherheit: SafeQ Terminals erweitern Ihre Möglichkeiten durch Zugangskontrolle, Definition von Zugangsrechten für bestimmte Systemfunktionen wie auch durch das Überwachen sämtlicher Vorgänge. SafeQ verfolgt, wer wann wo welche Dokumente druckt, überprüft den aktuellen Status jedes Systems und ermittelt ebenso die Ursache für nicht ausgeführte Druckjobs. Die Terminals bedienen die unterschiedlichen Anforderungen von Druckumgebungen, angepasst an die jeweiligen Bedürfnisse. Zur Auswahl stehen: Terminal UltraLight Die Lösung für kleine und mittlere Unternehmen managt sicheres Drucken und das Abrechnen von Drucken, Kopien und Scans. Terminal Professional Verfügt zusätzlich über einen Farb-Touchscreen für die Druckjobverwaltung direkt vom Terminal aus ohne Verwendung der MFP-Schnittstelle. Druckjobs verwalten, Favoriten definieren wie auch Projektkostenstellen für Ihre Drucke, Kopien oder Scans auswählen alles möglich. Terminal Embedded Dieses softwarebasierte Terminal ist direkt in das Multifunktionssystem (MFP) integriert, bietet die selben Funktionen wie das Terminal Professional und unterstützt obendrein die Multitasking-Funktion des MFP. Nutzer authentifizieren sich mit kontaktlosen Karten über den optionalen USB- Cardreader.

7 MONITORING & REPORTING REPORTS ANALYSIEREN: KOSTEN UND LEISTUNG Druckerleistung messen und Kosten überwachen: Wer über die entsprechenden Daten verfügt, weiß auch, wo er den Hebel ansetzen muss, um langfristig Kosten zu senken. Genau das leistet SafeQ. Sie erhalten einen kompletten Überblick über die Druckkosten in Ihrem Unternehmen: detailliert über jeden Druck, jede Kopie und jeden Scan pro System, Mitarbeiter und Abteilung. SafeQ analysiert ebenso die Verwendung einzelner Systeme und bietet sogenannte Green Reports Berichte, die Ihnen die positiven Umwelteffekte infolge verbesserter Effizienz Ihres Drucksystems aufzeigen. Monitoring Neben den Daten zu den Druck-, Kopier- und Scanvorgängen liefert Ihnen YSoft SafeQ Informationen zu den einzelnen Druckaufträgen, wie Name des Auftrags, Ansicht der ersten Druckseite, Druckdatum oder auch Seitenanzahl und Tonerdeckung für alle Gerätetypen sämtlicher Hersteller. Auch die Daten kleinerer Bürodrucker werden erfasst, an den SafeQ Server gesendet und dort zur späteren Verarbeitung gespeichert. Reporting SafeQ bietet Ihnen ein vielfältiges Spektrum von grafischen oder tabellarischen Berichten zur Kostenanalyse z. B. für einzelne Nutzer, Kostenstellen oder Projekte. Durch das zentrale Reporting verfügen Sie über die relevanten Informationen aus allen Büros und Filialen Ihres Unternehmens, die Sie einfach mithilfe eines intuitiven Web-Interfaces von Ihrem eigenen Computer abrufen. Ihre Möglichkeiten mit SafeQ: Vordefinierte Standardberichte Informieren detailliert über die Vorgänge an sämtlichen Systemen mit nutzer-, abteilungsoder projektbezogenen Übersichten. Benutzerdefinierte Berichte Anwender können eigene Berichte erstellen, die speziell ihren Bedürfnissen entsprechen. Green Reports Dokumentieren die Auswirkungen der überwachten Druckvorgänge auf die Umwelt und ermitteln positive Umwelteffekte aufgrund der beim Drucken erfolgten Einsparungen. Automatische Berichterstellung Versenden automatischer Berichte in ein -Postfach oder in einen Dateiordner im jeweils gewählten Format (html, xls, xml, csv).

8 PRIVATE CLOUD IHRE ZENTRALE FÜR ERHÖHTE PRODUKTIVITÄT Das Zentralisieren von IT-Systemen und -Dienstleistungen bietet zwei wichtige Vorzüge: Es vereinfacht das Verwalten der Druckinfrastruktur und erhöht die Verlässlichkeit des Systems. Genau das leistet SafeQ Private Cloud. Eine zentrale Serververwaltung, die viel Zeit spart und wesentlich weniger Wartungsarbeiten erfordert ein unentbehrliches IT-Management-Tool für Unternehmen mit mehreren Büros und Filialen. Von einer einzigen Website aus können Ihre IT-Mitarbeiter damit Server aus verschiedenen Standorten einstellen und verwalten. Kurz: Komfort und Effizienz vereint in einer Lösung. SafeQ sichert Ihnen die bestmögliche Kommunikation zwischen Zentralserver und abgelegenen Standorten. Die Druckdienste vor Ort funktionieren auch dann weiter, wenn die Verbindung mit der Zentrale ausfällt mindestens 95% der WAN-Datenbandbreite bleiben gesichert. Zentrales Management Von einem einzigen Standort aus kontrolliert das zentrale Management vernetzte Druckumgebungen. Statt Druckdaten zu übertragen, verteiltysoft SafeQ nur Konfigurationen und minimiert so den Netzwerkverkehr. Das Verwalten der Druckdaten erfolgt an jedem Standort separat durch SafeQ Smart Agents. Über das Verwaltungs-Dashboard überwachen Ihre IT-Mitarbeiter das ganze System und können somit umgehend auf jede im Netzwerk auftretende Situation reagieren. Zentrales Reporting Bei Ihnen laufen die Fäden automatisch zusammen: Über das zentrale Reporting sammeln Sie Informationen aus allen Büros und Filialen Ihres Unternehmens, ob kleine Firma oder großer Konzern. Die spezielle Struktur überträgt dabei nur relevante Informationen und verhindert so ein Überlasten der Datenverbindungen. Job Roaming Erhöhte Follow-Me-Funktionalität bei minimalem Datentransfer: Über das Job Roaming verteilen Sie Druckaufträge zwischen Zentrale und Zweigstellen Ihres Unternehmens. Auf diese Weise können alle von einem Standort aus an SafeQ gesendeten Druckaufträge an jedem anderen Ort im Netzwerk ausgedruckt werden. Über zwei Wege: Naher Standort Auftragsinformationen werden sofort synchronisiert Nutzer können die Drucke umgehend an anderen Standorten abholen. Entfernter Standort Auftragsinformationen werden heruntergeladen, sobald sich ein Nutzer am Terminal einloggt die ideale Anwendung für weit auseinanderliegende Standorte. Lastenverteilung und Ausfallsicherheit Jederzeit einsatzbereit: SafeQ unterstützt verschiedene Verfahrensweisen und sichert so den ununterbrochenen Betrieb wichtiger Komponenten. Fällt ein Server aus oder ist die Kommunikation mit dem Zentralserver unterbrochen, übernimmt diese Aufgaben automatisch ein anderer Server. SafeQ optimiert darüber hinaus über die Lastenverteilungsfunktion Ihre Druckkapazitäten. Das Arbeitsvolumen wird dabei auf verschiedene Server verteilt. Der Vorteil: Es lassen sich mehr Vorgänge verarbeiten.

9 SCAN-MANAGEMENT DIGITALISIEREN HEISST AUFWAND MINIMIEREN Wenn es um gesteigerte Effizienz in Ihren Geschäftsprozessen und der Dokumentverwaltung geht, stellt die Digitalisierung von Papierdokumenten hierbei einen wesentlichen Aspekt dar. Das Resultat: Sie arbeiten wirtschaftlicher. Die entsprechende Lösung heißtysoft SafeQ Scan-Management. Mit erweiterten Scanfunktionen von Systemen, einer automatischen Weiterleitung gescannter Dokumente, Scan-Monitoring und Nutzerautorisierung beim Scannen. Umfassender Bedienkomfort: Systeme mit SafeQ Terminals scannen Dokumente direkt in ein -Postfach oder in einen Stammordner ohne Eingabe von -Adresse oder Ordnerpfad. SafeQ registriert außerdem alle Scanvorgänge und speichert die Aufzeichnungen zum Erstellen von Berichten. Scannen per Mausklick Vielseitig nutzbar: Mithilfe des SafeQ Scan-Managements können Sie direkt in verschiedene Ordner, Ihr -Postfach oder Ihre Druckwarteschlange scannen und den Scan als Favoriten speichern. Scan-Workflows Über die browserbasierte Benutzeroberfläche erstellen Sie für bestimmte Systeme, Standorte, Nutzer, Nutzerrollen oder Abteilungen Scan-Workflows, die Sie dann in firmeninterne Prozesse (z.b. Logistik, Abrechnung etc.) einfach integrieren. Gesicherte Scandokumente Die an Ihr SafeQ System angeschlossenen Systeme verhindern unautorisiertes Scannen oder Versenden von Firmendokumenten an Empfänger außerhalb des Unternehmens. Zugangsrechte definieren für jeden Workflow, wer an bestimmten MFPs scannen darf. Erweitertes Scannen Die Definition von Workflows und Zugangsrechten in Kombination mit den erweiterten Scanfunktionen ermöglicht das Einbeziehen von Metadaten vor dem Erstellen der Scans. So können Sie z.b. Umsatzsteuernummer und Gesamtbetrag aller gescannten Rechnungen für andere Zwecke weiterverarbeiten. Innerhalb des Scanprozesses Dokumente automatisch in Word konvertieren oder in SharePoint und andere Dokumentenmanagementsysteme hochladen? Kein Problem, denn die Scan-to-Script-Funktion führt auch externe Anwendungen aus. Netzwerkdrucker Dateiverzeichnis DMS

10 KREDITSYSTEM FÜR SCHEINE UND BARE MÜNZE Konzipiert für Universitäten, Büchereien oder kommunale Einrichtungen: Mit dem SafeQ Kreditsystem erweitern Sie Ihr Serviceangebot für Studierende, Besucher und Mitarbeiter. Die Benutzeraccounts zum Drucken, Kopieren und Scannen in Ihrer Druckumgebung sind in vorhandene externe Kreditsysteme integrierbar. So reicht ein Account für mehrere Dienstleistungen. Das ergibt jede Menge Spielraum: Sie können verschiedene Preise für Gruppen und Abteilungen festsetzen, ein Rabattsystem anlegen und die Nutzung seitens der Mitarbeiter durch Quoten begrenzen. Aufladestationen Aufladestationen erweitern das Kreditsystem, indem Bargeld eingezahlt werden kann. Hierzu bietet SafeQ zwei Wege: manuell (durchgeführt von einem Mitarbeiter) und automatisch (unbeaufsichtigt). Spezielle Anwendungen verbinden manuelle Geldaufladestationen mit einer Workstation. Durch die Verknüpfung mit einem SafeQ Server wird das Guthaben auf einen individuellen Benutzeraccount eingezahlt. Bei automatischen Aufladestationen können Nutzer ihr Guthaben an einer unbeaufsichtigten Station mit Münzen und Scheinen aufladen. Ein automatisches Benachrichtigungsfeature informiert im Fall einer unautorisierten Öffnung der automatischen Ladestation oder wenn das Geldfach geleert werden muss. Geldaufladestation

11 ÜBERSICHT EDITIONEN DATEN, DIE SICH RECHNEN YSoft SafeQ 4 Editionen Instant Professional Enterprise Sicherheit und Zugangsmanagement Unterstützung aller Terminals Card Self-Assignment Zugangsrechte Direct Queues Secured Queues (Follow-Me) Print Management Job-Management VIP Shared Queues Mobile Print User/Admin Dashboard Offline, online & natives Monitoring Monitoring und Reporting Standard- & kundenspezifische Reports Green Reports Export von Reporten Mehrstufige Abrechnungscodes Unterstützung von Produktionssystemen Bedingungen Regelbasiertes Drucken Aktionen Benachrichtigungen Verteilte Technologie Private Cloud (mehrere Standorte) Zentrales Reporting Druckdatenkomprimierung Druckdatenverschlüsselung Private Cloud Failover & Failback Job Roaming Kreditsystem Guthabenverwaltung voraussichtlich ab SafeQ 4.1. voraussichtlich ab SafeQ 4.1. Optionale Module Scan-Management

12 DATENBLATT YSoft SafeQ Technische Spezifikationen Hardware Minimum Betriebssysteme Client-Betriebssysteme Datenbanken Unterstützte Kartentypen Intel DualCore Prozessor 2 GHz oder schneller 2 GB RAM (4 GB empfohlen) 100 GB HDD (Diskspiegelung empfohlen) 1 GB Netzwerk MS Windows 2003/2003R2/ Bit MS Windows 2003R2/2008/2008R2 64 Bit (HINWEIS: Microsoft.NET 3.5 SP1 oder.net 4.0 wird benötigt für Terminal Embedded und ORS) MS Windows 32 Bit (XP/Vista/7) MS Windows 64 Bit (XP SP3/Vista/7) MS Windows Server 2003/2003R2/2008/ 2008R2 (32 Bit/64 Bit) inklusive Terminal Server und Citrix Linux Kernel 2.6 und CUPS, Python 2.4/2.5/2.6 MAC OS Leopard (10.5)/Snow Leopard (10.6) SafeQ Server 4.0: Embedded PostgreSQL 8.4 MS SQL Server 2005/2008 Express Edition MS SQL Server 2005/2008 Standard oder Enterprise Edition SafeQ CRS Enterprise: MS SQL Server 2005/2008/2008 R2 Standard Edition 32 Bit oder 64 Bit MS SQL Server 2005/2008/2008 R2 Enterprise Edition 64 Bit (installiert auf Systemen mit mehr als 8 GB RAM) RFID 125 khz, Motorola/Indala W26, Motorola/Indala W27, Motorola/Indala ABA Track II, Motorola/Indala Lite, Motorola/Indala KANTECH, HID, HID UDF, HID iclass, MIFARE, Dual MIFARE + RFID 125 khz, LEGIC Advant, Unique, Simons Voss, TIRIS 134 khz, COTAG, Magnetkarten, Barcodes (Durchzug) Die Unterstützung sowie Verfügbarkeit der aufgeführten Spezifikationen und Funktionalitäten kann abhängig von Betriebssystemen, Applikationen, Netzwerkprotokollen sowie Netzwerk- und Systemkonfigurationen variieren. Einige Produktabbildungen enthalten optionales Zubehör. Technische Änderungen vorbehalten. Konica Minolta übernimmt keine Gewähr für genannte Preise und Spezifikationen. Microsoft, Windows und das Windows Logo sind Markenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern. Alle anderen Markenund Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen oder Markennamen des jeweiligen Herstellers. Farbverwaltung Web-to-Print Druck variabler Daten Druckautomatisierung Zurichtung Dokumenterfassung & -verwaltung Sicherheit Konnektivität Benutzer- & Kostenverwaltung Ausgabeverwaltung Geräteverwaltung Cloud- & Mobildruck Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH Amalienstraße Wien Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Waldeggstraße 10 A-4020 Linz Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Vogelweiderstraße 49 A-5020 Salzburg Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Langer Weg 19 A-6020 Innsbruck Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Roßmähder 3 A-6850 Dornbirn Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Karlauer Gürtel 1 A-8020 Graz Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Hans-Sachs-Straße 30 A-9020 Klagenfurt Tel.: +43 (0) Fax: +43 (0) Version 1/2013

YSoft SafeQ Software & Terminals. die universelle Accounting-Lösung. Applikationen YSoft SafeQ

YSoft SafeQ Software & Terminals. die universelle Accounting-Lösung. Applikationen YSoft SafeQ YSoft SafeQ Software & Terminals die universelle Accounting-Lösung Applikationen YSoft SafeQ Vorteile YSoft SafeQ YSoft SafeQ Vorteile: alles unter Kostenkontrolle Nur wer alles im Blick hat, weiß auch,

Mehr

YSoft SafeQ Accounting Software und Terminals. Applikationen YSoft SafeQ

YSoft SafeQ Accounting Software und Terminals. Applikationen YSoft SafeQ YSoft SafeQ Accounting Software und Terminals Applikationen YSoft SafeQ Editionen YSoft SafeQ YSoft SafeQ Accounting & Security Unternehmen benötigen heutzutage mehr Informationen über ihre Druckumgebung,

Mehr

www.develop.at YSoft SafeQ Software und Terminals zum Führen von Benutzerkonten Anwendungsprogramme YSoft SafeQ

www.develop.at YSoft SafeQ Software und Terminals zum Führen von Benutzerkonten Anwendungsprogramme YSoft SafeQ www.develop.at YSoft SafeQ Software und Terminals zum Führen von Benutzerkonten Anwendungsprogramme YSoft SafeQ Komplette Benutzererfassung & Sicherheit YSoft SafeQ ist eine Serveranwendung zur Steuerung

Mehr

NSi AUTOSTORE. Kategorie Merkmale. Dokumenterfassung. Dokumentverarbeitung Dokumentverteilung. -verwaltung

NSi AUTOSTORE. Kategorie Merkmale. Dokumenterfassung. Dokumentverarbeitung Dokumentverteilung. -verwaltung NSi AUTOSTORE Kategorie Merkmale Dokumenterfassung & -verwaltung Dokumenterfassung Dokumentverarbeitung Dokumentverteilung BESTER WORKFLOW UNSER ORGANISIERTES VERSPRECHEN Automatisierte Vorgänge in Workflows

Mehr

Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten?

Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten? HP Access Control Ließe sich Ihre Druckumgebung sicherer und effizienter gestalten? Welche sind Ihre Sicherheits- und Compliance- Richtlinien? Wo in Ihrer Organisation werden vertrauliche oder geschäftskritische

Mehr

ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS

ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS LÖSUNGEN FÜR OFFICE- ANWENDUNGEN LÖSUNGEN FÜR OFFICE-ANWENDUNGEN MIT LEICHTIGKEIT DURCH IHRE TAGTÄGLICHE ARBEIT Die tagtäglichen Aktivitäten

Mehr

NUANCE AUTOSTORE. Kategorie Merkmale. Dokumentenerfassung Dokumentenverarbeitung Dokumentenverteilung. Management

NUANCE AUTOSTORE. Kategorie Merkmale. Dokumentenerfassung Dokumentenverarbeitung Dokumentenverteilung. Management NUANCE AUTOSTORE Kategorie Merkmale Dokumenterfassung & Management Dokumentenerfassung Dokumentenverarbeitung Dokumentenverteilung BESTER WORKFLOW UNSER ORGANISIERTES VERSPRECHEN Automatisierte Vorgänge

Mehr

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen...

Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... PRETON TECHNOLOGY Was ist PretonSaverTM... 3 PretonSaver's... 3 PretonCoordinator... 3 PretonControl... 4 PretonSaver Client... 4 PretonSaver TM Key Funktionen... 4 System Architekturen:... 5 Citrix and

Mehr

ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS

ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS LÖSUNGEN FÜR OFFICE- ANWENDUNGEN LÖSUNGEN FÜR OFFICE-ANWENDUNGEN MIT LEICHTIGKEIT DURCH IHRE TAGTÄGLICHE ARBEIT Die tagtäglichen Aktivitäten

Mehr

Accounting & Follow-Me Offi ce Solutions Portfolio

Accounting & Follow-Me Offi ce Solutions Portfolio Accounting & Follow-Me Offi ce Solutions Portfolio 1 Accounting & Follow Me Optimieren Sie jetzt Ihre Druckerumgebung mit einer Accounting & Follow Me Lösung. Die Kosten im Bereich Output Management nehmen

Mehr

Samsung Electronics Deutschland GmbH IT Printing Division August 2014 deux

Samsung Electronics Deutschland GmbH IT Printing Division August 2014 deux Business Core Printing Solution Was sind die Business Core Printing Solution Die Samsung Business Core Printing Solution (BCPS) sind eine Software-Suite, bestehend aus fünf Modulen. Sie dienen der Erweiterung

Mehr

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen:

Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Bedienungsanleitung für Studierende der Universität Für das Kopieren/Drucken/Scannen an den Multifunktionsgeräten der Firma Canon gelten folgende Neuerungen: Wie schalte ich das Multifunktionsgerät für

Mehr

NSi AutoStore Prozesse automatisieren Aufwand reduzieren

NSi AutoStore Prozesse automatisieren Aufwand reduzieren NSi AutoStore Prozesse automatisieren Aufwand reduzieren Dokumentenerfassung und -verteilung mit NSi AutoStore Dokumentenerfassung und -verteilung mit NSi AutoStore Bester Workflow unser organisiertes

Mehr

Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege.

Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege. Effizienz steigern, Kosten senken und die Sicherheit erhöhen. Einfache Lösungen, leichte Wege. Das Unternehmen im Fokus Kostenersparnis Geld sparen, Produktivität steigern, die Umwelt schonen: My MFP hilft

Mehr

ecopy ShareScan Bringt Papierdokumente in die digitale Welt Dokumentenerfassung und -verteilung mit ecopy

ecopy ShareScan Bringt Papierdokumente in die digitale Welt Dokumentenerfassung und -verteilung mit ecopy ecopy ShareScan Bringt Papierdokumente in die digitale Welt Dokumentenerfassung und -verteilung mit ecopy Dokumentenerfassung und -verteilung mit ecopy Integration von Papierdokumenten in digitale Workflows

Mehr

Solutions Leistungsstarke Dokumenten-Outputmanagement- Software. Steuert und kontrolliert alle Druck-, Kopier- und Scanprozesse.

Solutions Leistungsstarke Dokumenten-Outputmanagement- Software. Steuert und kontrolliert alle Druck-, Kopier- und Scanprozesse. Broschüre Solutions Leistungsstarke Dokumenten-Outputmanagement- Software. Steuert und kontrolliert alle Druck-, Kopier- und Scanprozesse. Prozesseffizienz Vereinfachung der Dokumentenprozesse und Integration

Mehr

Effiziente Lösungen ohne Server. Samsung Business Core Printing Solutions.

Effiziente Lösungen ohne Server. Samsung Business Core Printing Solutions. Effiziente Lösungen ohne Server. Samsung Business Core Printing Solutions. Effizient arbeiten mit kostengünstigen Lösungen ohne Server. Nahtloser Workflow dank effektiver Technologie. Essentielle Lösungen

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In diesem Dokument werden die Anforderungen an die Hardware und zum Ausführen von California.pro aufgeführt. Arbeitsplatz mit SQL Server

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 16.01.2015 Version: 47] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

PrintSuperVision Die OKI Drucksystem-Managementlösung

PrintSuperVision Die OKI Drucksystem-Managementlösung PrintSuperVision Die OKI Drucksystem-Managementlösung Die einfachste Art für jedes Unternehmen, um OKI Drucksysteme proaktiv zu überwachen und zu verwalten. Print SuperVision (PSV) ist die Konfigurations-

Mehr

NSi AutoStore für RA-Micro Die flexible Plattform für Kanzleiabläufe

NSi AutoStore für RA-Micro Die flexible Plattform für Kanzleiabläufe NSi AutoStore für RA-Micro Die flexible Plattform für Kanzleiabläufe NSi AutoStore ist eine Capture Middleware die vor allem auf die dezentrale Erfassung von Informationen spezialisiert ist. Hierbei werden

Mehr

Prozesse automatisieren Aufwand reduzieren

Prozesse automatisieren Aufwand reduzieren DEVELOP NSi AutoStore Prozesse automatisieren Aufwand reduzieren Dokumentenerfassung und -verteilung NSi AutoStore Bester Workflow unser organisiertes Versprechen Automatisierte Vorgänge in Workflows bieten

Mehr

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen

Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Avira Small Business Security Suite Version 2.6.1 Release-Informationen Produktmerkmale Die Avira Small Business Security Suite ist eine komplette Sicherheitslösung, zugeschnitten auf die Erwartungen und

Mehr

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende

Drucken an PR Infobroschüre für Lernende Drucken an PR Infobroschüre für Lernende 30.1.2015 / ko / Ha Drucken an der BBZ PR für Lernende Mit den neuen Graphax MFP gibt es für Lernende grundsätzlich drei Möglichkeiten, um Dokumente auszudrucken:

Mehr

- SafeQ Drucksystem - Information für Mitarbeiter Standort Eisenstadt

- SafeQ Drucksystem - Information für Mitarbeiter Standort Eisenstadt - SafeQ Drucksystem - Information für Mitarbeiter Standort Eisenstadt SafeQ Information für Mitarbeiter, Version 1.1, Standort Eisenstadt Seite 1 PDF-Version für Mitarbeiter Bei Fragen bitte an die Abteilung

Mehr

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro

Hardware- und Softwareanforderungen für die Installation von California.pro Hardware- und anforderungen für die Installation von California.pro In den folgenden Abschnitten werden die Mindestanforderungen an die Hardware und zum Installieren und Ausführen von California.pro aufgeführt.

Mehr

YSoft SafeQ Suite. Module

YSoft SafeQ Suite. Module YSoft SafeQ Suite Kategorien Module Ausgabemanagement Benutzer- und Kostenverwaltung Sicherheit YSoft SafeQ Authentication YSoft SafeQ Print Roaming YSoft SafeQ Reporting YSoft SafeQ Chargeback YSoft SafeQ

Mehr

Druck für Unternehmen leicht gemacht

Druck für Unternehmen leicht gemacht Druck für Unternehmen leicht gemacht Wenn User wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Webseite aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken EveryonePrint ist die perfekte Lösung für

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Document Distributor 1. Vorteile. Document Distributor

Document Distributor 1. Vorteile. Document Distributor 1 Mit dem Lexmark -Paket können Sie benutzerdefinierte Skripts schreiben, um Arbeitsschritte in Druckvorgängen zu automatisieren. Kombinieren Sie diese benutzerdefinierten Skripts mit Einstellungen zum

Mehr

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive.

Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Managed Print Services Neues Managed Print Services Seitenpreiskonzept: alles inklusive. Das heisst für Sie: Runter mit den Druckkosten. Produktivität verbessern, Kosten reduzieren, absolute Verlässlichkeit.

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Inhalt 1.1 für die Personalwirtschaft... 3 1.1.1 Allgemeines... 3 1.1.2 Betriebssysteme und Software... 3 1.2 Hinweise zur Verwendung von Microsoft Office...

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen mit SQL Server-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:59 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben von Verbindungen mit SQL Server-Daten, mit deren Hilfe

Mehr

DRUCKEN, KOPIEREN UND SCANNEN

DRUCKEN, KOPIEREN UND SCANNEN VIELE FUNKTIONEN. EIN SYSTEM. EINE KARTE. DRUCKEN, KOPIEREN UND SCANNEN Druckaufträge managen und mit der Chipkarte am Drucker abrufen Kopien, Scans und Drucke steuern und abrechnen Drucken, Kopieren und

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner. imagerunner leicht gemacht

KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner. imagerunner leicht gemacht KURZANLEITUNG Drucken, kopieren, faxen, scannen, e-mailen und finishen mit dem imagerunner D a s t ä g l i c h e Ar b e i t e n m i t d e m imagerunner leicht gemacht Ihr neuer Canon imagerunner kann viel

Mehr

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008

enerpy collaborative webased workflows collaborative webbased groupware INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 INDEX 1. Netzwerk Überblick 2. Windows Server 2008 3. SQL Server 2008 (32 Bit & 64 Bit) 4. Benötigte Komponenten 5. Client Voraussetzungen 1 1. Netzwerk Überblick mobile Geräte über UMTS/Hotspots Zweigstelle

Mehr

Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen

Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen Abrechnungslösungen für Druck, Kopie und Scan bei Bildungseinrichtungen Stellen Sie Ihren Mitarbeitern sowie Schülern und Studenten Druck-, Kopier- und Scanmöglichkeiten zur Verfügung - und lassen Sie

Mehr

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung

Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG. Kurzanleitung Avira Secure Backup INSTALLATIONSANLEITUNG Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Systemanforderungen... 3 2.1 Windows...3 2.2 Mac...4 2.3 ios (iphone, ipad und ipod touch)...4 3. Avira

Mehr

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS

KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS ReadMe_Driver.pdf 11/2011 KODAK D4000 Duplex Photo Printer-Treiber für WINDOWS Beschreibung Der D4000-Druckertreiber ist ein MICROSOFT-Druckertreiber, der speziell für die Verwendung mit dem D4000 Duplex

Mehr

Eco-Handbuch Version 2.8. Print&Share Eco Holen Sie mehr aus Ihrem Ricoh-MFP heraus

Eco-Handbuch Version 2.8. Print&Share Eco Holen Sie mehr aus Ihrem Ricoh-MFP heraus Eco-Handbuch Version 2.8 Print&Share Eco Holen Sie mehr aus Ihrem Ricoh-MFP heraus Umweltfreundliche Funktionen Einleitung Der Druckjob als Parameter Print&Share Eco ist eine spezielle Version von Print&Share

Mehr

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7

Systemanforderungen für MSI-Reifen Release 7 Systemvoraussetzung [Server] Microsoft Windows Server 2000/2003/2008* 32/64 Bit (*nicht Windows Web Server 2008) oder Microsoft Windows Small Business Server 2003/2008 Standard od. Premium (bis 75 User/Geräte)

Mehr

ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN

ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN OPTIMIZED PRINT SERVICES KONZENTRIEREN SIE SICH AUF IHRE KERNAUFGABEN UND ÜBERLASSEN SIE UNS DIE OPTIMIERUNG IHRER DRUCKINFRASTRUKTUR

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.5, Asura Pro 9.5, Garda 5.0...2 PlugBALANCEin 6.5, PlugCROPin 6.5, PlugFITin 6.5, PlugRECOMPOSEin 6.5, PlugSPOTin 6.5,...2 PlugTEXTin 6.5, PlugINKSAVEin 6.5, PlugWEBin

Mehr

KMBS Lösungen & Best Practice. Roman Lembeck Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH Head of Enterprise Group Austria, Prokurist

KMBS Lösungen & Best Practice. Roman Lembeck Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH Head of Enterprise Group Austria, Prokurist KMBS Lösungen & Best Practice Roman Lembeck Konica Minolta Business Solutions Austria GmbH Head of Enterprise Group Austria, Prokurist BPO & Outsourcing ist bereits viel älter. 1955: Einrichtung von Service

Mehr

ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN

ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN OPTIMIZED PRINT SERVICES KONZENTRIEREN SIE SICH AUF IHRE KERNAUFGABEN UND ÜBERLASSEN SIE UNS DIE OPTIMIERUNG IHRER DRUCKINFRASTRUKTUR

Mehr

e.care KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus

e.care KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus Was kann e.care? Die KFZ-Datenbank e.care speichert die Daten Ihrer Neu- und Gebraucht-Fahrzeuge und stellt sie für die vielfältigen

Mehr

ICH MÖCHTE SICHERE UND EFFIZIENTE WORKFLOWS, DIE MEINE DERZEITIGEN UND KÜNFTIGEN ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN

ICH MÖCHTE SICHERE UND EFFIZIENTE WORKFLOWS, DIE MEINE DERZEITIGEN UND KÜNFTIGEN ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN ICH MÖCHTE SICHERE UND EFFIZIENTE WORKFLOWS, DIE MEINE DERZEITIGEN UND KÜNFTIGEN ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN OPTIMIERTE JURISTISCHE WORKFLOWS OPTIMIERTE JURISTISCHE WORKFLOWS DER EINFACHE SCHRITT ZU GRÖSSERER

Mehr

Intelligent Network Printer

Intelligent Network Printer Intelligent Network Printer Business Case In Zeiten des elektronischen Datenaustauschs liegt es oft noch am Anwender zu entscheiden, wie ein Dokument versendet werden soll. Unterschiedlichste Vorgaben

Mehr

Die Software Mobile Warehouse ist modular aufgebaut und besteht aus den folgenden Modulen:

Die Software Mobile Warehouse ist modular aufgebaut und besteht aus den folgenden Modulen: MOBILE WAREHOUSE: ist eine von Bluetech Systems entwickelte kostengünstige Middleware zur Anbindung von mobilen Datenerfassungsgeräten an die verschiedensten ERP Systeme, und beinhaltet alle Funktionen

Mehr

Ausgabesysteme effizient verwalten und Kosten kontrollieren

Ausgabesysteme effizient verwalten und Kosten kontrollieren Presse-Information Ausgabesysteme effizient verwalten und Kosten kontrollieren PageScope Enterprise Suite 2.0 von Konica Minolta mit neuem Modul und erweiterten Funktionen Langenhagen, 8. September 2010

Mehr

Parallels Transporter Read Me ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Parallels Transporter Read Me --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- Parallels Transporter Read Me INHALTSVERZEICHNIS: 1. Über Parallels Transporter 2. Systemanforderungen 3. Parallels Transporter installieren 4. Parallels Transporter entfernen 5. Copyright-Vermerk 6. Kontakt

Mehr

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4.

E-Mail Integration 2. Neue Web-Oberfläche 3. Freigaben verwalten 4. Kontaktverwaltung 4. CargoLinks mit mehreren Empfängern 4. Neu in Version 3.0 Verfügbar ab Dezember 2013 Der CargoServer in der Version 3.0 hat zahlreiche neue Funktionen erhalten macht die Arbeit für den Benutzer und auch den Administrator einfacher und intuitiver.

Mehr

ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS

ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS ICH MÖCHTE FLEXIBLE ANWENDUNGEN FÜR AUTOMATISIERTE WORKFLOWS LÖSUNGEN FÜR OFFICE- ANWENDUNGEN LÖSUNGEN FÜR OFFICE-ANWENDUNGEN MIT LEICHTIGKEIT DURCH IHRE TAGTÄGLICHE ARBEIT Die tagtäglichen Aktivitäten

Mehr

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2

Schnelleinstieg Starter System. Version 3.2 Version 3.2 Inhaltsverzeichnis ii / 12 Inhaltsverzeichnis 1 Lieferumfang... 3 2 Voraussetzungen... 4 3 Die ersten Schritte... 5 4 Informationen und Hilfe... 12 1 Lieferumfang 3 / 12 1 Lieferumfang Zum

Mehr

Produktbroschüre. xbrowse. TGC 2010 Alle Rechte vorbehalten

Produktbroschüre. xbrowse. TGC 2010 Alle Rechte vorbehalten Produktbroschüre xbrowse. 01 Administration bisher: Bisher waren die Einrichtung von Freigaben und das Anlegen von Profilen erforderlich, um einigermaßen komfortabel in ein Dateisystem zu scannen. Diese

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 18.03.2016 Version: 53.2] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

ICH MÖCHTE AUTOMATISIERTE WORKFLOWS FÜR DIE OPTIMIERUNG MEINER PROZESSE

ICH MÖCHTE AUTOMATISIERTE WORKFLOWS FÜR DIE OPTIMIERUNG MEINER PROZESSE ICH MÖCHTE AUTOMATISIERTE WORKFLOWS FÜR DIE OPTIMIERUNG MEINER PROZESSE PRODUKTIONSDRUCK ANWENDUNGS- LÖSUNGEN PRODUKTIONSDRUCK ANWENDUNGSLÖSUNGEN GESTALTEN SIE IHRE PRODUKTIONSABLÄUFE INNOVATIV Die Abläufe

Mehr

Unterrichtseinheit 10

Unterrichtseinheit 10 Unterrichtseinheit 10 Begriffe zum Drucken unter Windows 2000 Druckgerät Das Hardwaregerät, an dem die gedruckten Dokumente entnommen werden können. Windows 2000 unterstützt folgende Druckgeräte: Lokale

Mehr

Microsoft Office 2010

Microsoft Office 2010 Microsoft Office 2010 Office-Anpassungstool Author(s): Paolo Sferrazzo Version: 1.0 Erstellt am: 15.06.12 Letzte Änderung: - 1 / 12 Hinweis: Copyright 2006,. Alle Rechte vorbehalten. Der Inhalt dieses

Mehr

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Vorwort Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung seitens des Verkäufers dar.

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

01. Vereinfacht die Administration. 02. Vereinfacht Scanprozesse. 03. Vereinfacht Druckprozesse

01. Vereinfacht die Administration. 02. Vereinfacht Scanprozesse. 03. Vereinfacht Druckprozesse 01. Vereinfacht die Administration 02. Vereinfacht Scanprozesse 03. Vereinfacht Druckprozesse Vereinfacht die Administration Administration bisher: Bisher waren, um einigermaßen komfortabel in ein Dateisystem

Mehr

primos Print. Mobile. Secure.

primos Print. Mobile. Secure. primos Print. Mobile. Secure. by // Mobiles Drucken von ipad und iphone. MOBIL UND SICHER DRUCKEN MIT IHREM IOS-ENDGERÄT. IMMER UND ÜBERALL. PRIMOS MACHT S MÖGLICH. Die universelle, mobile Drucklösung

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck

Systemanforderungen Verlage & Akzidenzdruck OneVision Software AG Inhalt Asura 9.6, Asura Pro 9.6, Garda 5.6...2 PlugBALANCEin 6.6, PlugCROPin 6.6, PlugFITin 6.6, PlugRECOMPOSEin 6.6, PlugSPOTin 6.6,...2 PlugTEXTin 6.6, PlugINKSAVEin 6.6, PlugWEBin

Mehr

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC

Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Anleitung: Installation von orgamax auf einem MAC Lieber orgamax Anwender, orgamax ist eine WIndows-Anwendung und lässt sich somit nicht direkt auf einem Macintosh mit einem MacOS Betriebssystem installieren.

Mehr

Die effiziente mobile Kommunikationslösung für Ihr Notebook

Die effiziente mobile Kommunikationslösung für Ihr Notebook Produktübersicht Die effiziente mobile Kommunikationslösung für Ihr Notebook Vodafone Mobile Connect Card Profitieren Sie auch unterwegs von dem Komfort eines modernen Highspeed- Büros kabellos checken

Mehr

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH efax Handbuch Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH Wir freuen uns, Ihnen unser efax vorstellen zu dürfen. Mit dem efax können Sie zu jeder Zeit mit Ihrem Rechner Faxe empfangen. Sie bekommen diese dann

Mehr

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte

Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Systemvoraussetzungen sou.matrixx-produkte Vorwort Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können ohne Vorankündigung geändert werden und stellen keine Verpflichtung seitens des Verkäufers dar.

Mehr

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016 LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016 2 1.0... 3 1.1. LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SP1... 3 1.2. PRODUKTKURZBESCHREIBUNG... 4 2.0 PRODUKTUMFELD...

Mehr

Cross Client 8.1. Installationshandbuch

Cross Client 8.1. Installationshandbuch Cross Client 8.1 Installationshandbuch Copyright 2010 Canto GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Canto, das Canto Logo, das Cumulus Logo und Cumulus sind eingetragene Warenzeichen von Canto, registriert in Deutschland

Mehr

Übersicht über Document Distributor

Übersicht über Document Distributor Klicken Sie hier, um diese oder andere Dokumentationen zu Lexmark Document Solutions anzuzeigen oder herunterzuladen. Übersicht über Document Distributor Mit dem Lexmark Document Distributor-Paket können

Mehr

Vereinfacht die Administration

Vereinfacht die Administration Alliance Partner 01 Administration bisher: Bisher waren, um einigermaßen komfortabel in ein Dateisystem zu scannen, die Einrichtung von Freigaben und das Anlegen von Profilen erforderlich. Diese Profile

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen der Sage HR Software für die Personalwirtschaft... 3 Allgemeines... 3 Betriebsysteme und Software... 4 Hardwareanforderungen... 5 Datenbankserver

Mehr

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten

Schritt 1: Verwenden von Excel zum Erstellen von Verbindungen zu SQL Server Analysis Services-Daten 1 von 5 12.01.2013 17:58 SharePoint 2013 Veröffentlicht: 16.10.12 Zusammenfassung: Informationen zur Verwendung von Excel zum Erstellen und Freigeben einer Verbindung zu SQL Server Analysis Services-Daten,

Mehr

ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN

ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN ICH WILL EFFIZIENTE WORKFLOWS, HÖHERE PRODUKTIVITÄT UND GERINGERE KOSTEN OPTIMIZED PRINT SERVICES KONZENTRIEREN SIE SICH AUF IHRE KERNAUFGABEN UND ÜBERLASSEN SIE UNS DIE OPTIMIERUNG IHRER DRUCKINFRASTRUKTUR

Mehr

LaMa-Creation Portscanner

LaMa-Creation Portscanner LaMa-Creation Portscanner Seite 1 von 12 Seite 2 von 12 Inhaltsverzeichnis Einleitung...4 Systemanforderung...5 Hardware:...5 Software:...5 Unterstützte Clientbetriebssysteme:... 5 Unterstützte Serverbetriebssysteme:...5

Mehr

Studenten. leicht gemacht. Druck für

Studenten. leicht gemacht. Druck für Wenn Studenten wissen, wie man eine E-Mail versendet oder eine Website aufruft, dann können sie auch mit EveryonePrint drucken Druck für Studenten leicht gemacht EveryonePrint passt perfekt für Schulen,

Mehr

SIMPLIFYSCAN. A sharp choice in intelligent scanning

SIMPLIFYSCAN. A sharp choice in intelligent scanning SIMPLIFYSCAN A sharp choice in intelligent scanning SIMPLIFYSCAN: A SHARP CHOICE IN INTELLIGENT SCANNING SimplifyScan ist eine intelligente Scanlösung, mit der Sie Dokumente mühelos erfassen und Kopien

Mehr

Herzlich Willkommen bei der nfon AG

Herzlich Willkommen bei der nfon AG efax Handbuch Herzlich Willkommen bei der nfon AG Wir freuen uns, Ihnen unser efax vorstellen zu dürfen. Mit dem efax können Sie zu jeder Zeit mit Ihrem Rechner Faxe empfangen. Sie bekommen diese dann

Mehr

Hinweise zur Installation. CP-Suite

Hinweise zur Installation. CP-Suite Hinweise zur Installation CP-Suite Standard Hard- und Softwareempfehlungen Je nach Anwendung der Software (Strukturgröße, Anzahl der Anwender, Berechnungen innerhalb der Struktur, etc.) kann die notwendige

Mehr

Broschüre zum Canon. Kopier- und Drucksystem. an der Staatlichen Studienakademie Leipzig. Studenten. Stand: 20.10.2014 2.0

Broschüre zum Canon. Kopier- und Drucksystem. an der Staatlichen Studienakademie Leipzig. Studenten. Stand: 20.10.2014 2.0 Broschüre zum Canon Kopier- und Drucksystem an der Staatlichen Studienakademie Leipzig Studenten Stand: 20.10.2014 2.0 Geldeinzahlung Um als Student die Multifunktionsgeräte an der Staatlichen Studienakademie

Mehr

MySolutions feat. GreenIT. Wie kann Software helfen IT Umweltverträglicher zu gestalten?

MySolutions feat. GreenIT. Wie kann Software helfen IT Umweltverträglicher zu gestalten? MySolutions feat. GreenIT Wie kann Software helfen IT Umweltverträglicher zu gestalten? Agenda 1. Genius Bytes 2. Monitoring 3. Prozesse 4. Drucken Geschichte 2000-2 Gründung 2002 Erste Druck und Accounting

Mehr

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: FEBRUAR 2016

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: FEBRUAR 2016 LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: FEBRUAR 2016 2 1.0... 3 1.1. LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3... 3 1.2. PRODUKTKURZBESCHREIBUNG... 4 2.0 PRODUKTUMFELD... 5 2.1.

Mehr

IT Storage Cluster Lösung

IT Storage Cluster Lösung @ EDV - Solution IT Storage Cluster Lösung Leistbar, Hochverfügbar, erprobtes System, Hersteller unabhängig @ EDV - Solution Kontakt Tel.: +43 (0)7612 / 62208-0 Fax: +43 (0)7612 / 62208-15 4810 Gmunden

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung - 1 - Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v15 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows OS X

Mehr

Xerox ER&SG Roadshow 2015

Xerox ER&SG Roadshow 2015 Xerox ER&SG Roadshow 2015 Berlin / München / Düsseldorf Juni 2015 Begrüßung und Vorstellung 1. Neues von Xerox 2. Connectkey / Solutions 3. Xerox for Supplies Wie intelligente Dokumente Ihre Geschäftsprozesse

Mehr

Kopieren, Drucken, Scannen mit den Multifunktionsgeräten der Firma Canon an der Universität Augsburg

Kopieren, Drucken, Scannen mit den Multifunktionsgeräten der Firma Canon an der Universität Augsburg Kopieren, Drucken, Scannen mit den Multifunktionsgeräten der Firma Canon an der Universität Augsburg CAMPUS CARD Frequently Asked Questions Lesefehler bei CAMPUS CARD wird am Kartenleseterminal angezeigt.

Mehr

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0

Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Einsatzbedingungen FAMOS 4.0 Architektur FAMOS ist als Client-Server System konzipiert und voll netzwerkfähig. Alternativ kann die Installation als Einzelplatz-Lösung erfolgen. Einige Erweiterungen wie

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

aviita reporting portal

aviita reporting portal aviita reporting portal Version 1.1 Mai 2009 T +423 384 06 06 F +423 384 06 08 info@aviita.li 1/9 aviita est. Das Unternehmen aviita est. steht für individuelle und massgeschneiderte Software Lösungen.

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One

Installationsanleitung. Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Installationsanleitung Novaline Finanzbuchhaltung Fibu.One Mai 2013 Inhaltsverzeichnis Systemvoraussetzungen...3 Installation der Programme...5 1. Überprüfen / Installieren von erforderlichen Software-Komponenten...5

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

Sage Personalwirtschaft

Sage Personalwirtschaft Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Software GmbH 2009 Systemanforderungen der Sage Personalwirtschaft Allgemeines Die Personalwirtschaft ist als Client-Server-Anwendung konzipiert. Die folgenden

Mehr

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung

Installationshandbuch. Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Installationshandbuch Erforderliche Konfiguration Installation und Aktivierung Erforderliche Konfiguration Programme der 4D v12 Produktreihe benötigen folgende Mindestkonfiguration: Windows Mac OS Prozessor

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Fragen zur GridVis MSSQL-Server

Fragen zur GridVis MSSQL-Server Fragen zur GridVis MSSQL-Server Frage Anmerkung 1.0 Server allgemein 1.1 Welche Sprache benötigt die Software bzgl. Betriebssystem/SQL Server (deutsch/englisch)? 1.2 Welche MS SQL Server-Edition wird mindestens

Mehr