Nervenheilkunde. Jahresregister. Vol. 22, Inhalt Schlüsselwörter/Keywords Autoren. Zeitschrift für interdisziplinäre Fortbildung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nervenheilkunde. Jahresregister. Vol. 22, 2003. Inhalt Schlüsselwörter/Keywords Autoren. Zeitschrift für interdisziplinäre Fortbildung"

Transkript

1 Zeitschrift für interdisziplinäre Fortbildung Schriftleitung: D. Soyka, Kiel M. Spitzer, Ulm Jahresregister Vol. 22, 2003 Inhalt Schlüsselwörter/Keywords Autoren Schattauer GmbH, Postfach , Stuttgart Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e.v.

2 Inhalt Editorial Original- und Übersichtsarbeiten Original and Review Articles 2003 Schattauer GmbH M. Spitzer 1, 57, 113, 165, 220, 281, 328, 379, 427, 486 B. Neundörfer Die diabetische Polyneuropathie 4 The diabetic neuropathy J. G. Heckmann, C. J. G. Lang, B. Neundörfer Hypoglykämische Enzephalopathie 11 Hypoglycemic encephalopathy B. Fraunberger, H. Stefan Hormonelle Einflüsse bei Frauen mit Epilepsie 15 Hormonal influences in women with epilepsy F. Kiefer, K. Wiedemann Neuroendokrinologie der Alkoholabhängigkeit Einfluss auf Affekt, Alkoholappetenz und Craving 19 Neuroendocrinology of alcoholism: effects upon emotions and craving G. W. Eschweiler, H. Wormstall, M. Bartels Was unterscheidet die Subtypen der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit von anderen Demenzen mit initialen psychiatrischen Auffälligkeiten? 24 What do the subtypes of Creutzfeldt-Jakob-disease (CJD) separate from other dementias with initial psychiatric symptoms? G. Ulm, W. Straub, G. Fox, U. Achenbach Besserung psychiatrischer Störungen bei älteren Parkinson-Patienten durch Umstellung von Dopaminagonisten auf den COMT-Hemmer Entacapon Ergebnisse einer offenen Studie 30 Improvement of psychiatric symptoms in elderly Parkinsonian patients by change of dopamine agonist treatment to the COMT inhibitor entacapone results of a drug surveillance study H. J. Koch, M. Vogel, D. Fischer-Barnicol, A. Szecsey Orexine: Wirkungsspektrum und mögliche therapeutische Indikationen multifunktionaler Peptide 35 Orexins: spectrum of effects and potential therapeutical indications of multifunctional peptides F. Keller, L. Konopka, J. M. Fegert, A. Naumann Prozessaspekte der Zufriedenheit von Jugendlichen in stationär-psychiatrischer Behandlung 40 Patient satisfaction of adolescents during in-patient psychiatric treatment: a process-oriented approach R. M. Kirchhoff, G. M. Kirchhoff, G. Schäcke Die gutachtliche Beurteilung psychischer Spätschäden nach Konzentrationslagerhaft im Rahmen von Verschlimmerungsanträgen bei Verfolgungsleiden 47 Expert opinion about psychiatric long term damages by imprisonment in concentration camp in case of applications for worsening of persecution J. M. Fegert Möglichkeiten und Grenzen psychopharmakologischer Forschung im Kindesalter 60 Possibilities and limits of psychopharmacological research in children A. G. Hildebrandt Initiativen der Bundesregierung zur Verbesserung der Arzneimittelsicherheit für Kinder und Jugendliche 66 German federal government initiatives for improving the safety of prescription drugs for children and youths H.-J. Weber Konzepte pädiatrischer Studien Ethische Fragen in der Pharmaforschung aus der Sicht der forschenden pharmazeutischen Industrie 70 Strategies for pediatric trials Ethical aspects of drug research in view of the research-based pharmaceutical industry II

3 2003 Schattauer GmbH III J. M. Fegert Ethische und rechtliche Probleme bei Behandlungen schizophrener Patienten mit Neuroleptika im Kindes- und Jugendalter 75 Ethical and legal issues in treatment of schizophrenic patients with neuroleptics in childhood and youth M. Gerlach, T. Banaschewski, A. Warnke, A. Rothenberger Ist ein Parkinson-Syndrom als Spätfolge einer Methylphenidatbehandlung im Kindesalter möglich? Eine empirische Standortbestimmung 80 Parkinson s disease following methylphenidate administration in childhood? An empirical assessment of the current situation M. Döpfner, T. Banaschewski, J. Schmidt, H. Uebel, K. Schmeck, W. D. Gerber, M. Günter, U. Knölker, M. Gehrke, F. Häßler, E. Möhler, M. Brünger, C. Ose, R. Fischer, F. Poustka, G. Lehmkuhl, A. Rothenberger Langzeitwirksames Methylphenidat bei Kindern mit Aufmerksamkeitsdefizit- Hyperaktivitätsstörungen Eine multizentrische Studie 85 Long-acting methylphenidate preparation in children with ADHD a multicenter study J. M. Fegert, R. Findling, G. desmedt und die International Disruptive Behaviour Disorder Study Group Risperidon zur Behandlung aggressiv-impulsiven Verhaltens bei Kindern und Jugendlichen mit Intelligenz im unteren Durchschnittsbereich, Lernbehinderung und leichter geistiger Behinderung 93 Risperidone for treatment of aggressive-impulsive behaviour in children and adolescents with low-average-intelligence, learning disability and mild mental disorder M. Spitzer Entwicklungsneurobiologie höherer geistiger Leistungen 98 Developmental cognitive neuroscience D. Schmidt, C. E. Elger Klinischer Nutzen einer Levetiracetambehandlung bei Epilepsie Eine Anwendungsbeobachtung an 774 Patienten 104 Clinical benefit of Levetiracetam add-on treatment in 774 patients with chronic, drug-refractory epilepsy B. Rautenstrauß Molekulare Variabilität der monogenen peripheren Neuropathien 116 Molecular variability of monogenic peripheral neuropathies D. Heuss, B. Schlotter-Weigel, C. Sommer Vaskulitische Neuropathien 122 Diagnosis and therapy of vasculitic neuropathy M. Mäurer, K. V. Toyka, R. Gold Therapie immunvermittelter Neuropathien 131 Therapy of immune mediated neuropathies M. J. Hecht Therapie der Amyotrophen Lateralsklerose aktueller Stand 136 Current treatment of amyotrophic lateral sclerosis M. C. Walter, H. Lochmüller, D. Pongratz Sporadische Einschlusskörpermyositis Ätiologie, Pathogenese und Therapieoptionen 142 Sporadic inclusion body myositis etiology, pathogenesis and therapeutic options P. Reilich, D. Pongratz Botulinumtoxin A beim chronischen myofaszialen Schmerzsyndrom 146 Botulinum toxin A in the treatment of chronic myofascial pain

4 2003 Schattauer GmbH IV G. Kreutz, M. O. Russ, S. Bongard, H. Lanfermann Zerebrale Korrelate des Musikhörens Eine fmrt-studie zur Wirkung»fröhlicher«und»trauriger«klassischer Musik 150 Cerebral correlates of music listening. An fmri-study on the effects of happy and sad classical music T. Kammer, A. Thielscher Physikalische und physiologische Grundlagen der transkraniellen Magnetstimulation 168 The physical and physiological fundamentals of transcranial magnetic stimulation C. Schönfeldt-Lecuona, M. Spitzer, U. Herwig Positionierungsstrategien für die transkranielle Magnetstimulation 177 Positioning strategies of the transcranial magnetic stimulation C. Plewnia, G. W. Eschweiler Kortikale Exzitabilität Messung und Modulation 182 Cortical excitability measurement and modulation G. W. Eschweiler, C. Plewnia, B. Wild Gemeinsamkeiten und Unterschiede der therapeutischen transkraniellen Magnetstimulation und der Elektrokrampftherapie 189 Similarities and differences of therapeutic transcranial magnetic stimulation and electroconvulsive therapy U. Herwig, M. Spitzer, C. Schönfeldt-Lecuona Hat die antidepressive TMS klinische Bedeutung? Argumentation für eine multizentrische Studie 196 Does antidepressant TMS exert a clinically meaningful effect? Arguing for a multicentric study A. Hempel, F. L. Giesel, G. W. Eschweiler, P. Schönknecht, M. Essig, J. Schröder Frontale Dysfunktion und TMS 200 Frontal dysfunction and TMS E. Habermeyer, I. Kamps, E. Gouzoulis-Mayfrank Transsexualismus und psychische Komorbidität Probleme bei Begutachtung und Therapie 204 Transsexualism and mental comorbidity: problems with medical expert opinion and therapy H.-H. Eckstein Evidenzbasierte Indikationen zur chirurgischen Therapie extrakranieller Karotisstenosen 222 Evidence based indications for surgical therapy of extracranial carotid stenoses S. Pollmann Funktionelle Neuroanatomie der selektiven visuellen Aufmerksamkeit 233 Functional neuroanatomy of selective visual attention R. Schlösser, B. Forstmann, S. Köhler, M. Friederich, M. Bolz, J. R. Reichenbach, G. Vucurevic, P. Stoeter, H. Sauer Subkomponenten des Arbeitsgedächtnisses Untersuchungen mit der ereigniskorrelierten funktionellen Magnetresonanztomographie (fmrt) 239 Subcomponents of working memory: Studies with event-related functional magnetic resonance imaging (fmri) T. Kircher Sprache, Gehirn und Schizophrenie 245 Language, brain and schizophrenia M. E. Keck Neurobiologische Grundlagen des therapeutischen Einsatzes der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation (rtms) in der Psychiatrie 253 The neurobiological basis of therapeutic use of repetitive transcranial magnetic stimulation (rtms) D. Soyka Psychische Befunde bei Migräne und Kopfschmerz vom Spannungstyp eine Übersicht 261 Psychic findings in migraine and tension-type headache a review

5 2003 Schattauer GmbH V K.-E. Bühler, M. König Depression und Biografie 267 Depression and biography H. Spießl, B. Hübner-Liebermann, C. Cording Therapie unipolarer und bipolarer Depressionen bei einer klinischen Klientel 272 Treatment of unipolar and bipolar depression among a clinical population C. Bischoff Kompartmentsyndrome in der Neurologie 283 Compartment syndromes in neurology A. O. Ceballos-Baumann Demenz bei Parkinson-Syndromen Klinik und Therapie 287 Dementia in parkinsonism clinical and therapeutic aspects D. Sander, K. Winbeck, T. Etgen, M. Landgrebe, B. Conrad Neues in der Schlaganfallprävention: moderne Differenzialtherapie mit Thrombozytenfunktionshemmern 295 New aspects of stroke prevention: modern differential therapy with platelet inhibitors A. Berthele, B. Conrad Neues zur Neuroborreliose 301 New aspects in neuroborreliosis M. von Rad, H. Gündel Neue Entwicklungen in der Psychosomatik 307 New trends in psychosomatic medicine T. Banaschewski, H. Uebel, R. Fischer, A. Rothenberger Methylphenidatbehandlung von Kindern und Jugendlichen mit hyperkinetischen Störungen eine Anwendungsbeobachtung bei niedergelassenen Ärzten 311 Treatment of attentiondeficit/hyperactivity disorder with methylphenidate a post-marketingsurveillance study in community care H. Haltenhof Suizidalität bei Menschen mit einer schizophrenen Psychose eine fallbezogene Darstellung 318 Suicidality in patients with schizophrenia a case-orientated report H. Neumann, P. Bayerl Bewegungswahrnehmung die Illusion der Realität 322 The perception of motion the illusion of reality F. Padberg, B. Zinka, P. Zwanzger, R. Ella, R. Rupprecht, M. E. Keck, H.-J. Möller Präfrontale repetitive transkranielle Magnetstimulation in der Therapie depressiver Erkrankungen 331 Prefrontal repetitive transcranial magnetic stimulation as treatment in major depressive episodes S. Cohrs, G. Hajak Der Einfluss repetitiver transkranieller Magnetstimulation auf die Stimmung gesunder Probanden 341 The influence of repetitive transcranial magnetic stimulation on mood in healthy subjects M. E. Keck, T. Welt, A. Erhardt, M. B. Müller, I. Sillaber Neuroendokrine Effekte der repetitiven transkraniellen Magnetstimulation Fokus auf Dopamin und Vasopressin 346 Neuroendocrinological changes induced by transcranial magnetic stimulation (rtms) a focus on dopamine and vasopressin B. Langguth, P. Eichhammer, A. Kharraz, R. Wiegand, G. Hajak Repetitive transkranielle Magnetstimulation bei Schizophrenie Vorläufige Ergebnisse 350 Repetitive transcranial magnetic stimulation in schizophrenia (preliminary results)

6 2003 Schattauer GmbH VI P. Eichhammer, B. Langguth, A. Kharraz, R. Wiegand, G. Hajak TMS: Neue Einsatzmöglichkeiten in der neurophysiologischen Charakterisierung von Psychopharmaka und der biologischen Phänotypisierung psychischer Erkrankungen 354 Transcranial magnetic stimulation: New possibilities in characterizing central acting drugs and in phenotyping psychiatric diseases A. Conca, W. Hrubos, J. Di Pauli, H. Hinterhuber, W. Peschina, P. König, A. Hausmann Transkranielle Magnetstimulation und bildgebende Verfahren des ZNS 359 TMS and neuroimaging H. C. Diener, H. Landen, K. Stauch Almotriptan in der Routine-Behandlung akuter Migräneattacken: eine Post-Marketing-Studie mit 899 Patienten 365 Almotriptan in the treatment of acute migraine attacks: a post-marketing study in 899 patients T. Lücke, H. J. Christen, N. Kanzelmeyer, A. Kohlschütter, J. H. H. Ehrich, A. M. Das Zur Neurologie bei der immuno-ossären Dysplasie Schimke (IODS) 369 Remarks on the neurology of immuno-osseous dysplasia, Schminke type (IODS) W. Tackmann Polyneuropathien Einführung zum Thema 382 Polyneuropathies introduction to topic R. Kaiser Labordiagnostik immunvermittelter Polyneuropathien 385 Laboratory investigation of immune mediated polyneuropathies M. Sabolek, A. Storch Das Restless-Legs-Syndrom: Klinik, Diagnose und Therapie 390 Restless legs syndrome: clinical features, diagnosis and treatment M. Stöhr Polyneuropathie-Abklärung: Was leistet die Elektrophysiologie? 397 Polyneuropathy electrophysiologic approach C. Bischoff, J. Machetanz Polyneuropathie und Engpasssyndrome 401 Polyneuropathy and entrapment syndromes A. Meyer Die Therapie der Polyneuropathien 407 Treatment of polyneuropathies D. Schmidt Ungünstiges Nutzen-Risiko-Profil der Hochdosis-Therapie mit Antiepileptika: eine Übersicht 411 Unfavorable risk-benefit profile of high dose therapy with antiepileptic drugs: a survey M.-A. Edel, K. Schmidt Phobische, Angst- und Persönlichkeitsstörungen sowie soziale Beeinträchtigung ambulanter erwachsener Patienten mit Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörungen 415 Phobic/anxiety and personality disorders and social impairment in adult outpatients with attention-deficit/hyperactivity disorder (ADHD) M. Papoušek Regulationsstörungen der frühen Kindheit erkennen und behandeln Ein diagnostisches und therapeutisches Konzept 432 Regulatory disorders in infancy: a diagnostic and therapeutic concept

7 2003 Schattauer GmbH VII W. Kreis Pharmakotherapie von ADHD Biologische Grundlagen, Chancen und Grenzen 438 Pharmacotherapy of ADHD biology, chances and limitations M. Ennemoser Effekte des Fernsehens im Vor- und Grundschulalter Ursachen, Wirkmechanismen und differenzielle Effekte 443 Television effects in kindergarten and elementary school grades causes, explanatory hypotheses, and differential effects M. Myrtek Fernsehkonsum bei Schülern: ambulante psychophysiologische Untersuchungen im Alltag 454 Television consumption in schoolboys: ambulatory psychophysiological monitoring in everyday life H. Hinke Die PISA-Studie Aussagen über die familien-, sozial- und bildungspolitischen Bedingungen in der Bundesrepublik und im Vergleich der Bundesländer. Welche Zukunftsszenarien ergeben sich hieraus für Bayern? 459 The PISA study statements on family, social and educational conditions in Germany, consequences in Bavaria E. Friederichs Entwicklungspädiatrie vom Säugling bis zum Jugendlichen Notwendigkeit effizienterer Präventionsleistungen im Hinblick auf Lern- und Leistungsprobleme im Vorschul- und Schulalter 462 Developmental pediatrics from newborn to adolescent: Need for more efficient preventive disease management with respect to learning disabilities within the preschool and school age W. Hollmann, H. K. Strüder, C. V. M. Tagarakis Körperliche Aktivität fördert Gehirngesundheit und -leistungsfähigkeit Übersicht und eigene Befunde 467 Physical activity improves brain health and performance survey and own findings K.-E. Bühler, S. Pagels Der Einfluss von Biographie, Lebensereignissen und chronischen Schwierigkeiten auf den Verlauf stationärer Therapie Depressiver 475 The influence of biography, life events and chronic stress on the course of treatment of depressive subjects J. G. Heckman, B. Stemper, M. Dütsch, R. Handschu, C. Rauch, B. Tomandl Thrombolyse-Therapie beim akuten Schlaganfall 488 Thrombolysis therapy in acute stroke F. Kerling, H. Stefan Neue Antiepileptika - ihr Stellenwert in der aktuellen Therapie 494 New antiepileptic drugs their position in current therapy J. Herzog, G. Deuschl, J. Volkmann Die tiefe Hirnstimulation in der Therapie des idiopathischen Parkinson-Syndroms 498 Deep brain stimulation in the treatment of idiopathic Parkinson s disease B. Neundörfer Glatirameracetat und Mitoxantron in der Behandlung der Multiplen Sklerose 504 Glatirameracetate and Mitoxantron in MS-therapy H.-P. Haack Genialisierung durch Krankheit 509 Brilliance due to illness

8 VIII 2003 Schattauer GmbH Bundeseinheitliche Konsensuspapiere der Muskelzentren im Auftrag der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.v. (DGM) Consensus Paper Der besondere Fall Special Case Report Geist & Gehirn Mind & Brain Erfahrungsberichte aus Klinik und Praxis Die Internationale Klassifikation von Kopfschmerzerkrankungen, 2. Auflage The International Classification on Headache Disorders, 2. Edition P. Garlipp, M. Ziegenbein, H. Haltenhof Zwischen Forensifizierung und Neglect? Zum psychiatrischen und juristischen Umgang mit gewalttätigen schizophrenen Menschen in der Allgemeinpsychiatrie 514 Between Forensification and neglect? Psychiatric and legal aspects of dealing with violent schizophrenic patients in general psychiatry D. Schmidt, C. E. Elger, B. J. Steinhoff, H. Stefan Wann ist Gabapentin zur Behandlung von Epilepsien vorteilhafter als Carbamazepin? 520 In which cases is gabapentin more advantageous than carbamazepine in the treatment of epilepsy? A. von Moers, V. Straub, E. Wilichowski Diagnostik kongenitaler Muskeldystrophien 210 Diagnostics in congenital muscular dystrophies B. Heindl, C. Schäfer, C. Davis, A. Putzhammer He was ugly, he was strong, he had dignity Kasuistik einer Folie à deux 157 He was ugly, he was strong, he had dignity case report of a folie à deux A. Skrabal, U. Schulze, J. M. Fegert Psyche, Soma und ärztliche Vorurteile bei der Patientenzuweisung in die Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Zwei Kasuistiken 419 Psyche, soma and medical prejudices on patient admission to child and adolescent psychiatry wards 2 case reports M. de Groot, A. Günther, H.-J. Kühn, A. Wagner Intrathekale IgA-Synthese und vermutete Multiple Sklerose Analyse von 14 Fällen 525 Intrathecal IgA-synthesis and suspected multiple sclerosis analysis of 14 cases M. Spitzer 54, 108, 161, 216, 278, 325, 373, 424, 482, 530 J. M. Fegert ADHS Führerschein und Medikation 376 Einführung in die Klassifikation 531 Anleitung zum Gebrauch der Klassifikation 534 Klassifikation 536 Primäre Kopfschmerzerkrankungen 1. Migräne Kopfschmerz vom Spannungstyp Clusterkopfschmerz und andere trigemino-autonome Kopfschmerzerkrankungen Andere primäre Kopfschmerzen 568 Sekundäre Kopfschmerzerkrankungen Einleitung sekundäre Kopfschmerzen Kopfschmerz zurückzuführen auf ein Kopf- und/oder HWS-Trauma Kopfschmerz zurückzuführen auf Gefäßstörungen im Bereich des Kopfes oder des Halses Kopfschmerz zurückzuführen auf nichtvaskuläre intrakraniale Störungen Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Substanz oder deren Entzug Kopfschmerz zurückzuführen auf eine Infektion Kopfschmerz zurückzuführen auf Störungen der Homöostase Kopf- oder Gesichtsschmerzen zurückzuführen auf Erkrankungen des Schädels sowie von Hals, Augen, Ohren, Nase, Nasennebenhöhlen, Zähnen, Mund oder anderen Gesichts- oder Schädelstrukturen Kopfschmerzen zurückzuführen auf psychiatrische Störungen 635

9 2003 Schattauer GmbH IX Supplement Aktueller Stand zur Forschung und Therapie der Multiplen Sklerose Kraniale Neuralgien, zentraler und primärer Gesichtsschmerz und andere Kopfschmerzen 13. Kraniale Neuralgien und zentrale Ursachen von Gesichtschmerzen Andere Kopfschmerzen, kraniale Neuralgien, zentrale oder primäre Gesichtsschmerzen 647 Anhang Vorläufige und experimentelle Diagnosen 648 Glossar 659 Anhang zur deutschsprachigen Übersetzung: 661 Derzeit aktuelle Therapieempfehlungen der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft Synopsis der deutschsprachigen und englischsprachigen Diagnosen F. Heidenreich, M. Freidel MSTKG-Diagnosekriterien und Umsetzung in der Praxis New MS diagnostic criteria and their clinical management M. Stangel, H. Lassmann Multiple Sklerose: Pathologie und Regeneration Multiple sclerosis: pathology and regeneration H. F. Petereit, E. Sindern Prädiktive Marker bei Multipler Sklerose Predictive markers in multiple sclerosis R. Gold, H.-P. Hartung Aktueller Therapieüberblick und zukünftige Therapiestrategien der Multiplen Sklerose Update on recent and future therapeutic strategies in multiple sclerosis H. Wiendl, R. Hohlfeld Therapieansätze bei der Multiplen Sklerose Lektionen aus fehlgeschlagenen und abgebrochenen Studien Therapeutical approaches in multiple sclerosis experiences from failed or terminated trials A. Bayas, R. Gold Symptomatische Therapie der Multiplen Sklerose Symptomatic treatment of multiple sclerosis P. Flachenecker, P. Rieckmann Sozioökonomische Aspekte der Multiplen Sklerose Socioeconomic aspects of multiple sclerosis S. Poser, B. Kitze, A. Bitsch, T. Bogumil, A. Dressel, H. Tumani, F. Weber Die primär chronisch progrediente Multiple Sklerose The primary progressive multiple sclerosis O. Aktas, K.-P. Wandinger, F. Zipp Therapeutisch relevante MS-Forschung ein Ausblick Therapeutically relevant MS research an outlook P. Calabrese, V. Limmroth, P. Scherer, S. Bamborschke Neuropsychologische Aspekte der MS Neuropsychological aspects in multiple sclerosis S2 S8 S13 S16 S25 S32 S39 S43 S46 S51

10 Schlüsselwörter Protein 24 3D-Kamerasystem 177 α-dystroglykan 210 Affekt 19 Affektive Störungen 272, 475 Aggression 514 Alexithymie 307 Alkoholabhängigkeit 19 Almotriptan 365 Ältere Patienten 30 Ambulantes Monitoring 454 Amphetamine 80, 438 Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) 136 Amyotrophie, diabetische 4 Anatomische Landmarken 177 Antibiotikabehandlung, Langzeit- 302 Antiepileptika 104, 411, 494, 520 Antikonvulsiva 520 Anwendungsbeobachtung 311 APL (altered peptide ligands) S25 Arbeitsgedächtnis 239 Arteriosklerose 369 Arzneimittelentwicklung 70 Arzneimittelforschung 60 Arzneimittelsicherheit 66 Atriales natriuretisches Peptid (ANP) 19 Aufklärung 60 Aufmerksamkeit, selektive 233 Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) 80, 85, 311, 415, 438 Auto-Antikörper 385 Behandlungszufriedenheit 40 β-endorphin 19 Beta-Interferon S43 Bewegungsillusion 322 Bewegungswahrnehmung 322 Biografie 267, 475 Biologische Marker S13 Bipolare affektive Störung 272 Bipolare Störung 204 Blasenstörung S32 Botulinumtoxin A 146 Charcot-Marie-Tooth-Erkrankungen (CMT) 116 Chemokinrezeptor CCR1 S46 Cholinesterase-Hemmer 287 Cladribin S25 Craving 19 Creutzfeldt-Jakob-Krankheit 24 Codon Deletion 116 Delikt 514 Demenz 287 Denkstörungen, formale 245 Deoxyspergualin S25 Depression 196, 253, 261, 267, 272, 311, 346 psychotische 189 Depressive Symptomatik 350 Der Zauberberg 509 Diabetes mellitus 11 Differenzialdiagnose 419, 525 Doktor Faustus 509 Dopamin 346, 438 Transporter 80 Dopaminergika 287, 390 Doppelspule 168 Duplikation 116 EEG 359 Einschlusskörpermyositis 142 Elektrokrampftherapie 189 Elektromyographie 397 Emotion 150, 341 Emotionale Beanspruchung 454 Endokrinologie 19 Energiehaushalt 35 Energiekrisenhypothese 146 Entacapon 30 Entwicklungs- und Familienpädiatrie 462 Entwicklungsneurobiologie 98 Entwicklungspsychologie 307 Enzephalopathie 11 Epilepsie 15, 104, 411, 494, 520 Hochdosistherapie 411 Überbehandlung 411 Erkrankungsaktivität S13 Evidence-based Medicine 75 Exekutive Funktionen 239 Exzitabilität, kortikale 182, 354 Fatigue S32 Feldverteilung, induzierte 168 Fernsehen 443, 454 Fertilität 15 Folie à deux 157 Forensik 514 Frontal 233 Frontallappen 98 Funktionelle Bildgebung 200, 245 Funktionelle Magnetresonanztomografie (fmrt) 98, 150, 200, 233 ereigniskorrelierte Schattauer GmbH Gabapentin 520 Gehirngesundheit und -leistungsfähigkeit 467 Geistige Behinderung 93 Geschlechtsidentität 204 Gewalt 514 Glatirameracetat 504 Globus pallidus internus 498 Glukose 11 Glykosylierung 210 Guillain-Barré-Syndrom 131 Hashimoto-Enzephalopathie 24 Hierarchisches lineares Modell 40 Hirninfarkt 295 ischämischer 488 Hirnphysiologie 341 Hirnstimulation, tiefe 498 Hypoglykämie 11 IgA-Synthese, intrathekale 525 IL-10 S25 IL-4 S25 Immuno-ossäre Dysplasie (IODS) 369 Immunpathogenese S16 Immuntherapie S16 Impfung 302 Infliximab S25 Interferenz 98 Intravenöse Immunglobuline (IVIg) S25 Ischämie 369 Jugendpsychiatrie 40 Karotisstenosen 222 Karotis-TEA 222 Karpaltunnelsyndrom 401 Katamenial 15 Kernspintomographie S13 Kinder 85 Kinder- und Jugendliche 60 schizophrene Psychosen 75 Kinder- und Jugendpsychiatrie 419 Kindheit, frühe 432 Kognition 239 Kognitive Nebenwirkungen 189 Kognitive Störungen S51 Kollagen VI 210 Kollagenose 385 Komorbidität 415 Kompartmentsyndrome 283 Kontrazeption, hormonelle 15 Konzentrationslager, Spätschäden 47 Kopfschmerz vom Spannungstyp 261 Körperliche Aktivität 467 X

11 2003 Schattauer GmbH XI Kortex, temporaler 150 Kortikales Feedback 322 Krankheitskosten S39 Laminin α2 210 Lenercept S25 Leptin 19 Lesekompetenzen 443 Levetiracetam 104 Life-Events 475 Linomid S25 Magnetic seizure therapy 189 Magnetresonanztomographie (MRT) S2, 359 diffusionsgewichtete 24 Magnetstimulation 331 Methylphenidat 80, 85, 311, 438 Migräne 261, 365 Mitoxantron 504 MSTd 322 MT-Areal 322 Multiple Sklerose (MS) 504, 525, S2, S8, S13, S16, S25, S32, S39, S46, S51 primär chronisch progrediente (PPMS) S43 Musikwahrnehmung 150 Muskeldystrophie, kongenitale 210 Myofasziales Schmerzsyndrom 146 Mypathie, entzündliche 142 Nahinfrarotspektroskopie 359 Negativsymptomatik 350 Nervenmodell 168 Neurobiologie 253, 307, 346 Neuroborreliose, chronische 302 Neurographie 397, 401 Neuroleptika, atypische 93 Neuronavigation 177 Neuropathie, diabetische autonome 4 hereditäre motorisch-sensible (HMSN) 116 multifokale motorische (MMN) 131 tomakulöse (HNPP) 116 vaskulitische 122 Neuropathologie S8 Neuropsychologische Diagnostik S51 Neurosarkoidose 385 Neurotizismus 261 Nuclus subthalamicus 498 Off label use 60, 66, 75 Orexine 35 Pädiatrische Studien 70 Parietal 233 Parkinson-Krankheit 30, 80, 287, 498 Peptide 35 Peptidliganden S25 Periodische Beinbewegungen im Schlaf (PLMS) 390 Persönlichkeit 267, 475 Persönlichkeitsfragebögen 267 Persönlichkeitsstörungen 415 Phobien/Angststörungen 415 Phosphodiesterase S46 Pinna-Illusion 322 PISA-Studie 459 Polyneuropathie 382, 385, 397, 401, 407 diabetische 4 inflammatorische demyelinisierende (CIDP) 131 Positronen-Emissions-Tomografie (PET) 200, 359 Postexpositionsprophylaxe 302 Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) 307 Prävention 295, 462 Prionprotein 24 Produktinformationen 70 Psychiatrische Klinik 272 Psychiatrische Komorbidität 261 Psychiatrische Symptome 30 Psychopharmaka 272 Psychopharmakologie 182 Psychopharmakotherapie 75 Psychose, symbiontische 157 Pubertät 98 Radikulopathie, diabetische 4 Regulationsstörungen 432 exzessives Schreien 432 Restless-Legs-Syndrom (RLS) 390 Retardpräparat 85 Risperidon 93 Rundspule 168 Sammlung Prinzhorn 509 Schizophrenie 239, 245, 318, 350, 514 Schlafstörungen 432 Schlaf-Wach-Rhythmus 35 Schmerz 407 Schüler 454 Schulleistungen 443 Schulsystem 459 Schwangerschaft 15 Sexualstörung S32 s-ibm 142 Single-Photon-Emissions-Computertomografie (SPECT) 359 Spastik S32 Sprache 245 Statine S46 Stenting 222 Stimmung 341 Stimulationspuls 168 Stress 253, 346 Suizidalität 318 Sulfasalazin S25 Symptomatik 382 TGF β2 S25 Thrombolyse 488 Thrombozytenfunktionshemmer 295 Tibialis-anterior-Syndrom 283 TNF-α-Antagonisten S25 Transkranielle Magnetstimulation (TMS) 168, 182, 189, 196, 200, 354, 359 biphasisch 168 Doppelpuls 182, 354 monophasisch 168 repetitive (rtms) 182, 253, 331, 341, 346, 350 stereotaktische 177 Transsexualität 204 Transsexuellengesetz 204 Triggerpunkt 146 Vaskulitis 385 Vasopressin 346 Verhaltensstörung, aggressive 93 Wachstumskurven 40 Wahn, induziert 157

12 XII Keywords protein 24 3D camera system 177 Academic achievement 443 Adolescent psychiatry 40 α-dystroglykan 210 Affective 19 Aggressive behaviour disorder 93 Alcoholism 19 Alexithymia 307 Almotriptan 365 Altered peptide ligands (APL) S25 Ambulatory monitoring 454 Amphetamine 80, 438 Amyotrophic lateral sclerosis (ALS) 136 Amyotrophy, diabetic 4 Anatomical landmarks 177 ANP 19 Antibiotic treatment, long-term 302 Anticonvulsants 520 Antiepileptic drugs 104, 411, 494, 520 Antiplatelet drugs 295 Arteriosclerosis 369 Assault 514 Attention 233 Attention-deficit/hyperactivity disorder (ADHD) 80, 85, 311, 415, 438 Auto-antibodies 385 β-endorphin 19 Beta-interferon S43 Biography 267, 475 Biological marker S13 Bipolar affective disorder 272 Bipolar disorder 204 Botulinum toxin A 146 Brain-Health an performance 467 Carotid stenoses 222 Carotid TEA 222 Carpal tunnel syndrome 401 Catamenial 15 Cerebral infarction, ischemic 488 Charcot-Marie-Tooth diseases (CMT) 116 Chemokine receptor CCR1 S46 Chemoprophylaxis 302 Child and adolescent psychiatry 419 Childhood and youth, schizophrenic psychotic conditions 75 Children 85 drug safety 66 Children and youth 60 Cholinesterase inhibitors 287 Cladribine S25 CNS-physiology 341 Cognitive deficits S51 Cognitive side effects 189 Collagen VI 210 Collagenosis 385 Collection Prinzhorn 509 Comorbidity 415 Compartment syndrome 283 Concentration camp, long-term damages 47 Congition 239 Contraception, hormonal 15 Cortex, temporal 150 Cortical excitability 182, 354 Cortical feedback 322 Cost of illness S39 Craving 19 Creutzfeldt-Jakob-disease 24 Codon Deep brain stimulation 498 Deletion 116 Delusions, induced 157 Dementia 287 Deoxyspergualine S25 Depression 196, 253, 267, 272, 331, 346 psychotic 189 Depressive disorders 261 Depressive symptoms 350 Developmental and family pediatrics 462 Developmental cognitive neuroscience 98 Developmental psychology 307 Diabetes mellitus 11 Differential diagnosis 419, 525 Disease activity S13 Doktor Faustus 509 Dopamine 346, 438 Transporter 80 Dopaminergic drugs 287, 390 Double coil 168 Drug development 70 Duplication 116 Educational system 459 EEG 359 Elderly patients 30 Electroconvulsive shock 189 Electroconvulsive therapy 189 Electromyography 397 Emotion 150, 341 Emotional arousal 454 Encephalopathy 11 Endocrinology 19 Energy crisis hypothesis 146 Entacapone Schattauer GmbH Epilepsy 15, 104, 411, 494, 520 high dose therapy 411 overtreatment 411 Evidence-based medicine 75 Executive functions 239 Expert opinion 47 Family background 459 Fatigue S32 Feeding behaviour 35 Fertility 15 Forensics 514 Formal thought disorder 245 Frontal 233 Frontal lobes 98 Functional imaging 200, 245 Functional magnetic resonance imaging (fmri) 98, 150, 200, 233 event related 239 Gabapentin 520 Gender identity 204 Glatirameracetate 504 Globus pallidus internus 498 Glucose 11 Glycosylation 210 Growth curve 40 Guillain-Barré syndrome 131 Hashimoto-encephalopathy 24 Hierarchial linear model 40 Hypoglycemia 11 IgA-synthesis, intrathecal 525 Immuno-osseous dysplasia Schimke 369 Immunopathogenesis S16 Immunotherapy S16 Inclusion body myositis 142 Induced fields 168 Infancy 432 Infliximab S25 Interference 98 Intravenous immunoglobulins (IVIg) S25 Ischaemia 369 Laminin α2 210 Language 245 Leading achievement 443 Lenercept S25 Leptin 19 Levetiracetam 104 Life-events 475 Linomide S25 Long-acting preparation 85

13 XIII 2003 Schattauer GmbH Magnetic resonance imaging (MRI) S2, S13, 359 diffusion-weighted 24 Magnetic seizure therapy 189 Magnetic stimulation 331 Mental retardation 93 Methylphenidate 80, 85, 311, 438 Migraine 261, 365 attack 365 Mitoxantron 504 Models of action 189 Mood 341 Mood disorders 272 Motion illusion 322 Motion perception 322 MSTd 322 MT area 322 Multicentric study 196 Multiple sclerosis (MS) 504, 525, S2, S8, S13, S16, S25, S32, S39, S46, S51 primary progressive (PPMS) S43 Muscular dystrophy, congenital 210 Music perception 150 Myofascial pain syndrome 146 Myopathy, inflammatory 142 Near-infrared spectroscopy 359 Negative symptoms 350 Nerve conduction studies 397 Nerve model 168 Neurobiology 253, 307 Neuroborreliosis, chronic 302 Neurography 401 Neuroleptics, atypical 93 Neuronavigation 177 Neuropathology S8 Neuropathy, diabetic 4 diabetic autonomic 4 hereditary motor and sensory (HMSN) 116 multifocal motor (MMN) 131 tomaculous (HNPP) 116 vasculitic 122 Neuropsychological diagnostics S51 Neurosarcoidosis 385 Neuroticism 261 Nucleus subthalamicus 498 Off lable use 60, 75 Orexins 35 Pain 407 Parietal 233 Parkinson s disease 30, 80, 287, 498 Pediatric studies 70 Peptides 35 Periodic limb movements in sleep (PLMS) 390 Personality 261, 267, 475 Personality disorders 415 Phobic/anxiety disorders 415 Phosphodiesterase S46 Physical Activity 467 Pinna illusion 322 PISA study 459 Polyneuritis, chronic inflammatory demyelinating (CIDP) 131 Polyneuropathy 382, 385, 397, 401, 407 Positron emission tomography (PET) 200, 359 Posttraumatic stress disorder 307 Pregnancy 15 Prevention 295, 462 Prionprotein 24 Psychiatric comorbidity 261 Psychiatric hospital 272 Psychiatric symptoms 30 Psychopharma therapy 75 Psychopharmacology 182 Psychosis, induced 157 Psychotropic drugs 272 Puberty 98 Radiculopathy, diabetic 4 Regulations 70 Regulatory disorders 432 excessive crying 432 Restless legs syndrome 390 Risk factors 318 Risperidon 93 Round coil 168 Safety 85 Schizophrenia 239, 245, 318, 350, 514 Schoolboys 454 Shared paranoid disorder 157 s-ibm 142 Single photon emission computer tomography (SPECT) 359 Sleep disorders 432 Sleep-wake-cycle 35 Social impairment 415 Spasticity S32 Statins S46 Stenting 222 Stimulation pulse 168 Stress 253, 346 Stroke 295 differential therapy 295 Suicidality 318 Sulfasalazine S25 Television 443, 454 Tension-type headache 261 The Magic Mountain 509 Thrombolysis 488 Tibial anterior syndrome 283 TNF-α-antagonists S25 Transcranial 331 Transcranial magnetic stimulation (TMS) 168, 182, 189, 196, 200, 354, 359 biphasic 168 double pulse 182 monophasic 168 paired-pulse 354 repetitive (rtms) 182, 253, 331, 341, 346, 350 stereotactic 177 Transsexual act 204 Transsexualism 204 Trigger point 146 Urogenital dysfunction S32 Vaccination 302 Vasculitis 385 Vasopressin 346 Violence 514 Working memory 239

14 XIV Autoren Achenbach, U. 30 Banaschewski, T. 80, 85, 311 Bartels, M. 24 Bayerl, P. 322 Berthele, A. 301 Bischoff, C. 283, 401, 462 Bolz, M. 239 Bongard, S. 150 Brünger, M. 85 Bühler, K.-E. 267, 475 Ceballos-Baumann, A. O. 287 Christen, H. J. 369 Cohrs, S. 341 Conca, A. 359 Conrad, B. 295, 302 Cording, C. 272 Das, A. M. 369 Davis, C. 157 de Groot, M. 525 desmedt, G. 93 Deuschl, G. 498 Di Pauli, J. 359 Diener, H. C. 365 Döpfner, M. 85 Dütsch, M. 488 Eckstein, H.-H. 222 Edel, M.-A. 415 Ehrich, J. H. H. 369 Eichhammer, P. 350, 354 Elger, C. E. 104, 520 Ella, R. 331 Ennemoser, M. 443 Erhardt, A. 346 Eschweiler, G. W. 24, 182, 189, 200 Essig, M. 200 Etgen, T. 295 Fegert, J. M. 40, 60, 75, 93, 376, 419 Findling, R. 93 Fischer, R. 85, 311 Fischer-Barnicol, D. 35 Forstmann, B. 239 Fox, G. 30 Fraunberger, B. 15 Friederich, M. 239 Friederichs, E. 462 Garlipp, P. 514 Gehrke, M. 85 Gerber, W. D. 85 Gerlach, M. 80 Giesel, F. L. 200 Gold, R. 131 Gouzoulis-Mayfrank, E. 204 Gündel, H. 307 Günter, M. 85 Günther, A. 525 Haack, H.-P. 509 Habermeyer, E. 204 Hajak, G. 341, 350, 354 Haltenhof, H. 318, 514 Handschu, R. 488 Häßler, F. 85 Hausmann, A. 359 Hecht, M. J. 136 Heckmann, J. G. 11, 488 Heindl, B. 157 Hempel, A. 200 Herwig, U. 177, 196 Herzog, J. 498 Heuss, D. 122 Hildebrandt, A. G. 66 Hinke, H. 459 Hinterhuber, H. 359 Hollmann, W. 467 Hrubos, W. 359 Hübner-Liebermann, B. 272 Kaiser, R. 385 Kammer, T. 168 Kamps, I. 204 Kanzelmeyer, N. 369 Keck, M. E. 253, 331, 346 Keller, F. 40 Kerling, F. 494 Kharraz, A. 350, 354 Kiefer, F. 19 Kircher, T. 245 Kirchhoff, G. M. 47 Kirchhoff, R. M. 47 Knölker, U. 85 Koch, H. J. 35 Köhler, S. 239 Kohlschütter, A. 369 König, M. 267 König, P. 359 Konopka, L. 40 Kreis, W. 438 Kreutz, G. 150 Kühn, H.-J. 525 Landen, H. 365 Landgrebe, M Schattauer GmbH Lanfermann, H. 150 Lang, C. J. G. 11 Langguth, B. 350, 354 Lehmkuhl, G. 85 Lochmüller, H. 142 Lücke, T. 369 Machetanz, J. 401, 462 Mäurer, M. 131 Meyer, A. 407 Möhler, E. 85 Möller, H.-J. 331 Müller, M. B. 346 Myrtek, M. 454 Naumann, A. 40 Neumann, H. 322 Neundörfer, B. 4, 11, 504 Ose, C. 85 Padberg, F. 331 Pagels, S. 475 Papoušek, M. 432 Peschina, W. 359 Plewnia, C. 182, 189 Pollmann, S. 233 Pongratz, D. 142, 146 Poustka, F. 85 Putzhammer, A. 157 Rauch, C. 488 Rautenstrauß, B. 116 Reichenbach, J. R. 239 Reilich, P. 146 Rothenberger, A. 80, 85, 311 Rupprecht, R. 331 Russ, M. O. 150 Sabolek, M. 390 Sander, D. 295 Sauer, H. 239 Schäcke, G. 47 Schäfer, C. 157 Schlösser, R. 239 Schlotter-Weigel, B. 122 Schmeck, K. 85 Schmidt, D. 104, 411, 520 Schmidt, J. 85 Schmidt, K. 415 Schönfeldt-Lecuona, C. 177, 196 Schönknecht, P. 200 Schröder, J. 200 Schulze, U. 419

15 XV 2003 Schattauer GmbH Sillaber, I. 346 Skrabal, A. 419 Sommer, C. 122 Soyka, D. 261 Spießl, H. 272 Spitzer, M. 1, 54, 57, 98, 108, 113, 161, 165, 177, 196, 216, 220, 278, 281, 325, 328, 373, 379, 424, 427, 480, 486, 530 Stauch, K. 365 Stefan, H. 15, 494, 520 Steinhoff, B. J. 520 Stemper, B. 488 Stoeter, P. 239 Stöhr, M. 397 Storch, A. 390 Straub, V. 210 Straub, W. 30 Strüder, H. K. 467 Szecsey, A. 35 Tackmann, W. 382 Tagarakis, C. V. M. 467 Thielscher, A. 168 Tomandl, B. 488 Toyka, K. V. 131 Uebel, H. 85, 311 Ulm, G. 30 Vogel, M. 35 Volkmann, J. 498 von Moers, A. 210 von Rad, M. 307 Vucurevic, G. 239 Wagner, A. 525 Walter, M. C. 142 Warnke, A. 80 Weber, H.-J. 70 Welt, T. 346 Wiedemann, K. 19 Wiegand, R. 350, 354 Wild, B. 189 Wilichowski, E. 210 Winbeck, K. 295 Wormstall, H. 24 Ziegenbein, M. 514 Zinka, B. 331 Zwanzger, P. 331

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 Inhalt A Grundlagen 1 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 1.1.1 Das Feld der Neuro-Psychosomatik 3 1.1.2 Historische Wurzeln der Neuro-

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur deutschen Ausgabe... Geleitwort... Vorwort... XVII

Inhaltsverzeichnis. Vorwort zur deutschen Ausgabe... Geleitwort... Vorwort... XVII Inhaltsverzeichnis Vorwort zur deutschen Ausgabe.................................... Geleitwort...................................................... XIII XVI Vorwort........................................................

Mehr

Inhalt Inhalt Inhalt. Hinweis und Inhaltsverzeichnis zur CD-ROM... 11. Vorwort... 13

Inhalt Inhalt Inhalt. Hinweis und Inhaltsverzeichnis zur CD-ROM... 11. Vorwort... 13 Inhalt Inhalt Inhalt Hinweis und Inhaltsverzeichnis zur CD-ROM.................. 11 Vorwort.............................................. 13 1 Aufbau und Struktur der IHS-Kopfschmerz- Klassifikation...................................

Mehr

Emotionale Dysregulation Schnittstelle von Psychotherapie und Neurobiologie

Emotionale Dysregulation Schnittstelle von Psychotherapie und Neurobiologie Emotionale Dysregulation Schnittstelle von Psychotherapie und Neurobiologie Heinz, Böker Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Franz, Petermann Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. II Präparate VII

Inhaltsverzeichnis. Grundlagen. II Präparate VII VII Inhaltsverzeichnis I Grundlagen 1 Pharmakologische Grundlagen........ 3 1.1 Pharmaka......................... 4 1.1.1 Pharmakologisch wirksame Stoffe......... 4 1.1.2 Wirkstoffentwicklung.................

Mehr

Psychiatrische Erkrankungen. KL Pharmazie

Psychiatrische Erkrankungen. KL Pharmazie Psychiatrische Erkrankungen KL Pharmazie Chronisches Müdigkeitssyndrom Keine psychiatrische Krankheit!!! Ursache unbekannt, persistierende Müdigkeit, schwere Störung der Leistungsfähigkeit, Schmerzen,

Mehr

Nebenwirkung Übergewicht? Zur psychopharmakologischen Behandlung psychiatrischer Komorbiditäten bei Adipositas

Nebenwirkung Übergewicht? Zur psychopharmakologischen Behandlung psychiatrischer Komorbiditäten bei Adipositas Nebenwirkung Übergewicht? Zur psychopharmakologischen Behandlung psychiatrischer Komorbiditäten bei Adipositas Dr. Monika Paulis Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie Intakt Therapiezentrum für

Mehr

Philosophenweg 3-5 07740 Jena E-Mail: Bernhard.Blanz@med.uni-jena.de Internet: http://www.kjp.uniklinikum-jena.de. Forschungsprojekte

Philosophenweg 3-5 07740 Jena E-Mail: Bernhard.Blanz@med.uni-jena.de Internet: http://www.kjp.uniklinikum-jena.de. Forschungsprojekte Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Direktor: Adresse: Prof. Dr. B. Blanz Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Philosophenweg 3-5 07740 Jena E-Mail: Bernhard.Blanz@med.uni-jena.de

Mehr

AscoTop Nasal erhält Zulassung für die Behandlung von Cluster-Kopfschmerz

AscoTop Nasal erhält Zulassung für die Behandlung von Cluster-Kopfschmerz AscoTop Nasal erhält Zulassung für die Behandlung von Cluster-Kopfschmerz Patienten profitieren von schnellem Wirkeintritt und guter Verträglichkeit Wedel (2. September 2008) - Zolmitriptan Nasenspray

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1.1 Psychiatrische Klassifikation... 2 1.2 Häufigkeit... 4 1.3 Ätiologie... 5

Inhaltsverzeichnis. 1.1 Psychiatrische Klassifikation... 2 1.2 Häufigkeit... 4 1.3 Ätiologie... 5 VII Inhaltsverzeichnis ] Psychiatrische Syndrome und Krankheiten 1 Einführung... 2 1.1 Psychiatrische Klassifikation... 2 1.2 Häufigkeit... 4 1.3 Ätiologie... 5 2 Organische einschließlich symptomatischer

Mehr

Publikationen kbo-inn-salzach-klinikum ggmbh. II. Buchbeiträge (Chapters)

Publikationen kbo-inn-salzach-klinikum ggmbh. II. Buchbeiträge (Chapters) II. Buchbeiträge (Chapters) 2008 Brunnauer A, Laux G (2008) Fahrtüchtigkeit und psychische Erkrankung. In: Möller HJ, Laux G, Kapfhammer HP (Hrsg) Psychiatrie und Psychotherapie. Band 2. 3. Aufl. Springer,

Mehr

08. Semester Block Blockpraktikum Psychiatrie

08. Semester Block Blockpraktikum Psychiatrie 08. Semester Block Blockpraktikum Psychiatrie Verantwortlich von der Fakultät: PD Dr. med. Mazda Adli Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie CCM Tel: 450 517 296 Email: mazda.adli@charite.de Verantwortlich

Mehr

Multiple Sklerose: Symptome besser erkennen und behandeln Henze

Multiple Sklerose: Symptome besser erkennen und behandeln Henze Multiple Sklerose: Symptome besser erkennen und behandeln Ein Buch für Menschen mit MS von Thomas Henze überarbeitet Multiple Sklerose: Symptome besser erkennen und behandeln Henze schnell und portofrei

Mehr

Reittherapie in Neurologie und Psychotherapie

Reittherapie in Neurologie und Psychotherapie Reittherapie in Neurologie und Psychotherapie Bearbeitet von Angelika Taubert 1. Auflage 2009. Buch. 192 S. Hardcover ISBN 978 3 631 58653 2 Format (B x L): 14 x 21 cm Gewicht: 360 g Weitere Fachgebiete

Mehr

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04.

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04. Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV A. Kiss 01.04.11 Psychosomatische Krankheiten - Funktionelle Störungen ICD 10: Somatoforme

Mehr

Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie

Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie Vorwort XI Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie 1 Paradigmen in der klinischen Psychologie 3 1.1 Das psychodynamische Paradigma 3 1.1.1 Die klassische psychodynamische Theorie von Freud 3 1.1.2

Mehr

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014

Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand. Stand: September 2014 Institut für Psychogerontologie Übersicht über den Zeitschriftenbestand Stand: September 2014 1 Abstracts in Social Gerontology Current Literature on Aging 1990 (33) 1999 (42) Age and Ageing The Journal

Mehr

Cervicocephalgie aus schmerztherapeutischer Sicht - Diagnostik

Cervicocephalgie aus schmerztherapeutischer Sicht - Diagnostik Cervicocephalgie aus schmerztherapeutischer Sicht - Diagnostik M. Laufer Universitätsklinikum Leipzig AöR Klinik und Poliklinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie - Schmerztherapie - Kopfschmerzdiagnosen

Mehr

Definition der Demenz. Alltagsrelevante Abnahme von Gedächtnis und anderen kognitiven Funktionen, die länger als 6 Monate besteht.

Definition der Demenz. Alltagsrelevante Abnahme von Gedächtnis und anderen kognitiven Funktionen, die länger als 6 Monate besteht. Definition der Demenz Alltagsrelevante Abnahme von Gedächtnis und anderen kognitiven Funktionen, die länger als 6 Monate besteht. Klinik der Demenz 1. Störung kognitiver Funktionen Gedächtnis ("er vergisst

Mehr

Literaturliste Seite - 1 -

Literaturliste Seite - 1 - Literaturliste Seite - 1-1 ADHS psychischer Störungen. DSM-IV (S. 115 ff.). Göttingen: Hogrefe. Amft, H., Gerspach, M. & Mattner, D. (2002). Kinder mit gestörter Aufmerksamkeit: ADS als Herausforderung

Mehr

Inhalt. Akute Syndrome. 1 Akute Erregung... 3. 2 Mutismus, Stupor und. 3 Suizidalität... 14. Dissoziation... 9. 3.2 Zuordnung zu einer Grunderkrankung

Inhalt. Akute Syndrome. 1 Akute Erregung... 3. 2 Mutismus, Stupor und. 3 Suizidalität... 14. Dissoziation... 9. 3.2 Zuordnung zu einer Grunderkrankung IX Akute Syndrome 1 Akute Erregung... 3 1.1 Diagnostik... 3 1.2 UrsachenorientierteTherapie... 5 1.2.1 Delir und Intoxikation...... 5 1.2.2 Schizophrenie... 6 1.2.3 Manie... 7 1.2.4 Persönlichkeitsstörung...

Mehr

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie

Morbus Bosporus. Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Morbus Bosporus Dr. Senol Elmas Ev. Krankenhaus Weende-Göttingen Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie Inhalt Aktuelle Studien Arzt-Patienten-Verhältniss Beeinflusst ein türkischer Migrationshintergrund

Mehr

(Früher: Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters )

(Früher: Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters ) Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (Früher: Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters ) Prof. Dr. med. Michael Günter Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Mehr

VI. DRITTMITTELPROJEKTE

VI. DRITTMITTELPROJEKTE VI. DRITTMITTELPROJEKTE Deutsche Forschungsgemeinschaft 1997-2002 DFG - Klinische Forschergruppe Thema: Untersuchungen am GABA-Benzodiazepin-System bei psychopharmaka-induzierten und krankheitsbedingten

Mehr

Depression und Manie

Depression und Manie Depression und Manie Erkennen und erfolgreich behandeln Bearbeitet von Christian Simhandl, Klaudia Mitterwachauer 1. Auflage 2007. Taschenbuch. xiv, 150 S. Paperback ISBN 978 3 211 48642 9 Format (B x

Mehr

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten

Publikationsliste. Zeitschriften/Journale. Originalarbeiten Publikationsliste Prof. Dr. Bernhard Elsner, MPH Stand: 09.10.2014 IF = Science Citation Impact Factor 2012 * = Diese Publikation resultiert aus der Doktorarbeit. Zeitschriften/Journale Originalarbeiten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen http://d-nb.info/992492254. digitalisiert durch

Inhaltsverzeichnis. Bibliografische Informationen http://d-nb.info/992492254. digitalisiert durch Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 1.1 Die transkranielle Magnetstimulation (TMS) - allgemeine Einführung 1.1.1 Die TMS - technisches Prinzip 17-18 1.1.2 Einsatz der TMS in der neuro-psychiatrischen Forschung

Mehr

ADHS. Was ist mit unseren Kindern los? VHS Herne, 05. Mai 2011 Dipl.-Psych. Sebastian Bartoschek www.sebastian-bartoschek.de

ADHS. Was ist mit unseren Kindern los? VHS Herne, 05. Mai 2011 Dipl.-Psych. Sebastian Bartoschek www.sebastian-bartoschek.de ADHS Was ist mit unseren Kindern los? VHS Herne, 05. Mai 2011 Dipl.-Psych. Sebastian Bartoschek www.sebastian-bartoschek.de Sebastian Bartoschek Phönix e.v. nie gehört?! gemeinnütziger Verein (seit 2007)

Mehr

2. Kongress: Leben nach erworbener Hirnschädigung

2. Kongress: Leben nach erworbener Hirnschädigung 2. Kongress: Leben nach erworbener Hirnschädigung Hirngeschädigte - ein geeigneter Sammelbegriff, für wen und für wie viele? Andreas Kampfl Abteilung für Neurologie mit Stroke Unit Erworbene Hirnschädigung:

Mehr

Risk of Suicide after Bariatric Surgery

Risk of Suicide after Bariatric Surgery Overview Risk of Suicide after Bariatric Surgery Obesity and Depression Suicidality and Obesity German Obesity-Suicidality Study Birgit Wagner, PhD Department of Psychosomatic Medicine and Psychotherapy

Mehr

Liste der 115 Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych.

Liste der 115 Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych. Seite 1 Liste der 115 Muster-Falldokumentationen E:\STRONGPAGE\KUNDEN\KLVT\Dokumente zur Hompage\Musterfalldokumentationen - 04.07.2012\Musterfälle Übersichtstabelle.doc Liste der 115 Muster-Falldokumentationen

Mehr

Funktionelle Grundlagen des sensomotorischen Systems. 1. Plastizität, motorisches Lernen und sensible Stimulation... 3

Funktionelle Grundlagen des sensomotorischen Systems. 1. Plastizität, motorisches Lernen und sensible Stimulation... 3 VII Inhalt I Funktionelle Grundlagen des sensomotorischen Systems 1. Plastizität, motorisches Lernen und sensible Stimulation... 3 H. Dinse, J.-Ch. Kattenstroth, M. Tegenthoff, T. Kalisch 1.1 Einleitung...

Mehr

Seminar: Schizophrenie: Intervention. Dr. V. Roder, FS 2009. Psychoedukation. Nadine Wolfisberg

Seminar: Schizophrenie: Intervention. Dr. V. Roder, FS 2009. Psychoedukation. Nadine Wolfisberg Seminar: Schizophrenie: Intervention Dr. V. Roder, FS 2009 Psychoedukation Nadine Wolfisberg 28. April 2009 Definition Psychoedukation Ziele der Psychoedukation Verschiedene Methoden Praktische Durchführung:

Mehr

SAM. Neurofeedback in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Göttingen

SAM. Neurofeedback in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Göttingen Universitätsmedizin Göttingen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Von-Siebold-Straße 5, 37075 Göttingen Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie Direktor: Prof.

Mehr

Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod

Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod ABTEILUNG PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE Überblick über die aktuellen Forschungsprojekte Thema Projektbeteiligte Projektstatus Externe Kooperationspartner ADHS bei Erwachsenen Reaktionszeitvariabilität

Mehr

How does the Institute for quality and efficiency in health care work?

How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Health Care for all Creating Effective and Dynamic Structures How does the Institute for quality and efficiency in health care work? Peter T. Sawicki; Institute for Quality and Efficiency in Health Care.

Mehr

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 -

Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1 - Literaturliste - Stand 2014 Seite - 1-1 ADHS ADHS Infoportal (2014). Informationsseite zum Thema ADHS für Pädagogen. Link unter http://www.adhs.info/fuer-paedagogen.html (letzter Abruf: 21.08.2014). Psychischer

Mehr

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Universitätsklinikum Köln Robert

Mehr

Depression und Sucht Ulrich Kemper. 62. Gütersloher Fortbildungstage 20. 22.09.2011. Depression

Depression und Sucht Ulrich Kemper. 62. Gütersloher Fortbildungstage 20. 22.09.2011. Depression Bernhard-Salzmann LWL-Klinik Salzmann-Klinik Gütersloh LWL-Rehabilitationszentrum Ostwestfalen LWL-Rehabilitationszentrum Ostwestfalen LWL-Klinikum Gütersloh Bernhard-Salzmann-Klinik Depression und Sucht

Mehr

Symptom Kopfschmerz. Entscheidungshilfen in der Akutsituation. Bearbeitet von Jens Kuhn, Heiko Bewermeyer, Joachim Klosterkötter, Gereon Fink

Symptom Kopfschmerz. Entscheidungshilfen in der Akutsituation. Bearbeitet von Jens Kuhn, Heiko Bewermeyer, Joachim Klosterkötter, Gereon Fink Symptom Kopfschmerz Entscheidungshilfen in der Akutsituation Bearbeitet von Jens Kuhn, Heiko Bewermeyer, Joachim Klosterkötter, Gereon Fink 1. Auflage 2008. Taschenbuch. 278 S. Paperback ISBN 978 3 7945

Mehr

Forschungsprojekte des LWL-Forschungsinstituts für seelische Gesundheit (Stand: Sept. 2011)

Forschungsprojekte des LWL-Forschungsinstituts für seelische Gesundheit (Stand: Sept. 2011) Forschungsprojekte des LWL-Forschungsinstituts für seelische Gesundheit (Stand: Sept. 2011) Institutsprojekte F001-2009: Genetische Prädiktion des Verlaufs schizophrener Erkrankungen Im Rahmen des Projektes

Mehr

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II:

Tabelle 1 gibt eine Übersicht über die Instrumente von DISYPS-II: Döpfner, Görtz-Dorten & Lehmkuhl (2000): Diagnostik-System für psychische Störungen im Kindes- und Jugendalter nach ICD-10 und DSM- IV (DISYPS-II). Bern: Huber Weitere Informationen und Bezug: http://www.testzentrale.de/programm/diagnostik-system-fur-psychische-storungen-nach-icd-10-

Mehr

Originalarbeiten Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N

Originalarbeiten Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Vasic N Originalarbeiten Vasic N, Lohr C, Steinbrink C, Martin C, Wolf RC: Neural correlates of working memory performance in adolescents and young adults with dyslexia. Neuropsychologia 2008, 46: 640-648. Walter

Mehr

Inhalt. Vorwort (Thomas Henze) 1

Inhalt. Vorwort (Thomas Henze) 1 Inhalt Vorwort (Thomas Henze) 1 Einfuhrung (Thomas Henze) 4 Was bedeutet JVÍultiple Sklerose"? 4 Wie entsteht die Multiple Sklerose und wie entstehen ihre Symptome? 6 Was ist ein Schub? 9 Wann beginnt

Mehr

Transkranielle Magnetstimulation: Hokuspokus oder Therapie der Zukunft?

Transkranielle Magnetstimulation: Hokuspokus oder Therapie der Zukunft? Transkranielle Magnetstimulation: Hokuspokus oder Therapie der Zukunft? Thomas Kammer Psychiatrische Universitätsklinik Ulm d'arsonval 1896 1 1985: moderne TMS Motorkortex: Muskelzuckung Visueller Kortex:

Mehr

2013 Dr. Dietmar Bayer bayer@burnout-zentrum.at 1

2013 Dr. Dietmar Bayer bayer@burnout-zentrum.at 1 bayer@burnout-zentrum.at 1 4 bayer@burnout-zentrum.at 2 Datenmaterial im Gesundheitswesen Kein einheitliches Datenmaterial in den Krankenanstalten, Kassen, der PVA etc. etc. Prävalenz von BO in der Normalpopulation

Mehr

Einfluss(von(Achtsamkeitsübungen(und(Meditation(auf(den(haptischen( Schwellenwert(von(manualtherapeutisch/(osteopathisch(arbeitenden( Therapeuten((((

Einfluss(von(Achtsamkeitsübungen(und(Meditation(auf(den(haptischen( Schwellenwert(von(manualtherapeutisch/(osteopathisch(arbeitenden( Therapeuten(((( SabineSange PraxisfürPhysiotherapieundOsteopathie Sabinensteig14,13053Berlin praxis@sabine@sange.de ArbeitzurErlangungdesTitelsBachelorofScienceinOsteopathie Einfluss(von(Achtsamkeitsübungen(und(Meditation(auf(den(haptischen(

Mehr

Therapie schizophrener Erkrankungen

Therapie schizophrener Erkrankungen Therapie schizophrener Erkrankungen Anti-Stigma-Aktion München und Bayerische Anti-Stigma-Aktion (BASTA) In Kooperation mit der World Psychiatric Association (WPA) 1 Therapie schizophrener Erkankungen

Mehr

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank

The impact of patient age on carotid atherosclerosis results from the Munich carotid biobank Klinik und Poliklinik für Vaskuläre und Endovaskuläre Chirurgie Interdisziplinäres Gefäßzentrum Klinikum rechts der Isar (MRI) der TU München (TUM) Headline bearbeiten The impact of patient age on carotid

Mehr

Chronische Bauchschmerzen - Die Sicht des Psychosomatikers. A. Kiss

Chronische Bauchschmerzen - Die Sicht des Psychosomatikers. A. Kiss Chronische Bauchschmerzen - Die Sicht des Psychosomatikers A. Kiss 1 Chronische Bauchschmerzen aus psychosomatischer Sicht 1. IBS (Irritable Bowel Syndrome) Reizdarm 2. Functional (nonulcer) Dyspepsia

Mehr

Weitere Informationen und Bezug: http://www.hogrefe.de/programm/praeventionsprogramm-fuer-expansivesproblemverhalten-pep.html

Weitere Informationen und Bezug: http://www.hogrefe.de/programm/praeventionsprogramm-fuer-expansivesproblemverhalten-pep.html Plück, Wieczorrek, Wolff Metternich & Döpfner (2006): Präventionsprogramm für Expansives Problemverhalten (PEP). Ein Manual für Elternund Erziehergruppen. Göttingen: Hogrefe Weitere Informationen und Bezug:

Mehr

INHALT DANKSAGUNGEN INHALT. Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN. Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf?

INHALT DANKSAGUNGEN INHALT. Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN. Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf? INHALT DANKSAGUNGEN INHALT Über dieses Buch ALLGEMEINE FRAGEN Was ist eine Depression? Welche Symptome treten bei einer Depression auf? Psychische Symptome Körperliche Symptome Psychomotorische Symptome

Mehr

Affektive Symptome. Schizophrenie. Negative Symptome. Angst/Aggression. Positive Symptome. Kognitive Symptome

Affektive Symptome. Schizophrenie. Negative Symptome. Angst/Aggression. Positive Symptome. Kognitive Symptome Affektive Symptome Schizophrenie Negative Symptome Angst/Aggression Positive Symptome Kognitive Symptome I. Positive Symptomatik II. Negative Symptomatik Wahn Affektarm Stimmenhören Alogie Ich-Störungen

Mehr

Das Studium der Neuropsychologie an der Universität Zürich

Das Studium der Neuropsychologie an der Universität Zürich Das Studium der Neuropsychologie an der Universität Zürich Prof. Dr. Lutz Jäncke Grundfrage der Neuropsychologie (kognitiven Neurowissenschaft) Zusammenhang zwischen Gehirn und Verhalten Wie sind die grundlegenden

Mehr

Vicky Schuckel & Nick Dunken WS 2015/2016. Bipolare Störung - Symptome, Ursachen und Behandlung

Vicky Schuckel & Nick Dunken WS 2015/2016. Bipolare Störung - Symptome, Ursachen und Behandlung Bipolare Störung - Symptome, Ursachen und Behandlung Inhaltsverzeichnis - Einleitung - Verlauf - Symptome - Formen - Ursachen - Diagnose - Therapie - Berühmte Beispiele Einleitung - Affektive Störungen

Mehr

Old People and Culture of Care.

Old People and Culture of Care. Old People and Culture of Care. Palliative and Dementia Care Reflections of a Study Course Elisabeth Wappelshammer Dirk Müller Andreas Heller One Study - Course two Cities two Semesters Berlin Vienna Study

Mehr

Neurofeedback, transkranielle Wechselstrom-Stimulation

Neurofeedback, transkranielle Wechselstrom-Stimulation Modulation von Hirnaktivität: Neurofeedback, steady-state Potentiale und transkranielle Wechselstrom-Stimulation Prof. Dr. Christoph Herrmann Allgemeine Psychologie Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Mehr

XIII. Inhaltsverzeichnis

XIII. Inhaltsverzeichnis XIII 1 Warum Therapie von muskuloskelettalen Schmerzen?........................... 1 1.1 Warum Schmerztherapie? 3 1.2 Was ist Schmerz? 5 1.3 Unterschiede akut und chronisch 7 1.4 Multiaxiale Bestimmung

Mehr

1.3 Zusammenfassung und Ausblick 26. 2 Medizinische Grundlagen des Diabetes mellitus 27

1.3 Zusammenfassung und Ausblick 26. 2 Medizinische Grundlagen des Diabetes mellitus 27 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis I Abbildungsverzeichnis VIII Tabellenverzeichnis IX Abkürzungsverzeichnis XI Zusammenfassung 1 Abstract 3 Einleitung 5 I. Stand der Forschung 9 1 Depressive Störungen

Mehr

Geklagte kognitive Beeinträchtigungen bei Depressionen

Geklagte kognitive Beeinträchtigungen bei Depressionen Geklagte kognitive Beeinträchtigungen bei Depressionen Bewertung aus Sicht des psychiatrischen Gutachters Stephan Bork Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Tübingen Depressionskonzept

Mehr

15. Informationstagung der Reha Rheinfelden. Pharmakotherapie des idiopathischen Parkinsonsyndroms

15. Informationstagung der Reha Rheinfelden. Pharmakotherapie des idiopathischen Parkinsonsyndroms 15. Informationstagung der Reha Rheinfelden Pharmakotherapie des idiopathischen Parkinsonsyndroms Dr. med. Florian von Raison, assoziierter Arzt, Neurologische Klinik, Universitätsspital (USB) Donnerstag,

Mehr

Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12.

Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12. Mayer, H; Lamberti, G.; Leonhard, J.; Strache, W.; Neuropsychologie - Psychologie der Gehirnfunktionen, Report Psychologie, 41, 1987, 3, 9-12. Mayer, H. : Neuropsychologische Nebenwirkungen antiepileptischer

Mehr

Neuropsychologische Untersuchung... 15 Primitivreflexe und Instinktbewegungen 19

Neuropsychologische Untersuchung... 15 Primitivreflexe und Instinktbewegungen 19 Neurologische Diagnostik... 1 Klinische Untersuchung... 1 Inspektion... 1 Nervenreizungszeichen... 1 Meningismuszeichen... 2 Hirnnervenuntersuchung... 3 Motorik und Reflexe... 4 Koordinationsprüfung...

Mehr

B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie. B - 35.2 Versorgungsschwerpunkte

B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie. B - 35.2 Versorgungsschwerpunkte B - 35.1 Psychiatrie und Psychotherapie Abteilungsdirektor Prof. Dr. Peter Falkai Kontaktdaten Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie UNIVERSITÄTSMEDIZIN GÖTTINGEN Von-Siebold-Straße 5 37075 Göttingen

Mehr

Sporttherapie PPS 5.Sem. Auszüge und Beispiele aus der ICD-10-GM

Sporttherapie PPS 5.Sem. Auszüge und Beispiele aus der ICD-10-GM Auszüge und Beispiele aus der ICD-10-GM Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme, 10. Revision, German Modification. Herausgegeben vom Deutschen Institut

Mehr

Behandlung nicht-motorischer. Beschwerden

Behandlung nicht-motorischer. Beschwerden Düsseldorfer Patienten-Seminar Parkinson Behandlung nicht-motorischer Stefan Groiß Klinik für Neurologie Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Beschwerden 19.04.2008 Nicht-motorische Symptome Für die Lebensqualität

Mehr

Macht Bewegung schlau?

Macht Bewegung schlau? Macht Bewegung schlau? Prof. Dr. Petra Jansen Universität Regensburg inhaltsverzeichnis Schlau? - ein Überblick über die kognitiven Fähigkeiten kurzfristige Auswirkungen von Bewegung langfristige Auswirkungen

Mehr

Aufmerksamkeitsstörungen. Störungen des Sozialverhaltens. Eberhard Schulz

Aufmerksamkeitsstörungen. Störungen des Sozialverhaltens. Eberhard Schulz Aufmerksamkeitsstörungen und Störungen des Sozialverhaltens Eberhard Schulz Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik im Kindes- und Jugendalter Hyperkinetische Störungen: Symptome Aufmerksamkeitsstörung

Mehr

Schlaganfall. Schlaganfall arterieller ischämischer stroke. Schlaganfall. Schlaganfall. Schlaganfall. Häufigkeit

Schlaganfall. Schlaganfall arterieller ischämischer stroke. Schlaganfall. Schlaganfall. Schlaganfall. Häufigkeit arterieller ischämischer stroke Dr. Ulrike Rossegg Linz, 18.9.2015 Akute fokal-neurologische Zeichen- Stroke bis Gegenteil bewiesen Inzidenz 0,5-2,5(-13)/100000/Jahr, m>w Neugeborene 4,7(-25)/100000/Jahr

Mehr

M. Döpfner. Institut der Christoph-Dornier- Stiftung für Klinische Psychologie an der Universität zu Köln Wiss. Leiter: Prof. Dr. M.

M. Döpfner. Institut der Christoph-Dornier- Stiftung für Klinische Psychologie an der Universität zu Köln Wiss. Leiter: Prof. Dr. M. Ausbildungsinstitut für Kinder Jugendlichenpsychotherapie an der Uniklinik Köln (AKiP) Institutsleitung Prof. Dr. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. AKiP-Ambulanz Dr. Lydia Suhr-Dachs, Dipl.-Psych. Hildegard

Mehr

Lebenslauf. Priv.- Doz. Dr. Jennifer Uekermann

Lebenslauf. Priv.- Doz. Dr. Jennifer Uekermann Lebenslauf Priv.- Doz. Dr. Jennifer Uekermann BERUFLICHER WERDEGANG SEIT ABSCHLUSS DES STUDIUMS 1999 Doktorandenstipendium des Landes NRW 2000-2003 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Klinische

Mehr

Zeitplan (Grundgerüst 4-Jahres-Curriculum)

Zeitplan (Grundgerüst 4-Jahres-Curriculum) Zeitplan (Grundgerüst 4-Jahres-Curriculum) 1. Jahr: Sonderblock Block 1: Block 2: Block 4: Block 11: Block 12: Sonderblock: 2. Jahr Sonderblock Block 2: Block 3: Block 7: Block 10: Block 12: Sonderblock:

Mehr

Menschen mit Demenz - Krankheitsbilder und Behandlungsoptionen

Menschen mit Demenz - Krankheitsbilder und Behandlungsoptionen 5. Fachveranstaltung der STGAG/PKM und des Spitex Verbandes Thurgau am 14.05.2013 Menschen mit Demenz - Krankheitsbilder und Behandlungsoptionen Dr. med. Jacques-Emmanuel Schaefer Demenz, eine Alterskrankheit...!?

Mehr

Der Begriff "Schizophrenie" im Wandel der Zeit

Der Begriff Schizophrenie im Wandel der Zeit Der Begriff "Schizophrenie" im Wandel der Zeit Paul Hoff "State of the Art in Psychiatrie und Psychotherapie" Fortbildung 2015 der Psychiatrischen Klinik Zugersee 15. Januar 2015 Agenda Dementia praecox

Mehr

Vom Musiker-Ehrenamt zur professionellen, evidenzbasierten Intervention

Vom Musiker-Ehrenamt zur professionellen, evidenzbasierten Intervention 00:00:00 00:02:00 00:04:00 00:06:00 00:08:00 00:10:00 00:12:00 00:14:00 00:16:00 00:18:00 00:20:00 00:22:00 00:24:00 00:26:00 00:28:00 00:30:00 Vom Musiker-Ehrenamt zur professionellen, evidenzbasierten

Mehr

DMSG Kontaktstelle Winsen. Neurologische Abteilung Buchholz

DMSG Kontaktstelle Winsen. Neurologische Abteilung Buchholz DMSG Kontaktstelle Winsen Neurologische Abteilung Buchholz 2. Buchholzer MS - Forum Vergleich immunmodulierender Therapien bei der Multiplen Sklerose Ebenen der Behandlung der MS Akute Behandlung der Schübe

Mehr

Gabriela Stoppe. Demenz. Diagnostik Beratung Therapie. Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel

Gabriela Stoppe. Demenz. Diagnostik Beratung Therapie. Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen. Ernst Reinhardt Verlag München Basel Gabriela Stoppe Demenz Diagnostik Beratung Therapie Mit 13 Abbildungen und 2 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Prof. Dr. med. Gabriela Stoppe, Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, Psychotherapie,

Mehr

Neue Aspekte in der Rehabilitation

Neue Aspekte in der Rehabilitation Berliner Medizinische Gesellschaft Der Schlaganfall von der Forschung zur verbesserten Versorgung in Berlin 20.11.2013 Neue Aspekte in der Rehabilitation Agnes Flöel Neurologie/NeuroCure/CSB Charite, Berlin

Mehr

Schizophrenie. Gliederung. Neuronale Dysfunktion & Gewalt

Schizophrenie. Gliederung. Neuronale Dysfunktion & Gewalt Schizophrenie Neuronale Dysfunktion & Gewalt Seminar: Forensische Neuropsychologie Dozent: Dr. B. Schiffer Referentin: Christine Heinemann SS09 Gliederung Einführung Methode Ergebnisse Fazit 23. Mai 2009

Mehr

Neurofeedback als Behandlung bei ADHS: Möglichkeiten und Grenzen

Neurofeedback als Behandlung bei ADHS: Möglichkeiten und Grenzen Neurofeedback als Behandlung bei ADHS: Möglichkeiten und Grenzen Univ.-Prof. Dr. Dr. Martin Holtmann LWL-Universitätsklinik Martin Hamm Holtmann der Ruhr-Universität Klinik für Psychiatrie Bochum und Psychotherapie

Mehr

Schmerz und Schlaf. Interaktionen aus zahnärztlicher Sicht

Schmerz und Schlaf. Interaktionen aus zahnärztlicher Sicht Schmerz und Schlaf Interaktionen aus zahnärztlicher Sicht GZM-Tagung München 2005 Dr. Horst Kares Saarbrücken Fragebogen CMD Frau / 59 Jahre / Insuffizienter Zahnersatz/Kopf- Gesichtsschmerzen /Schlafstörungen

Mehr

Seltene Demenzen. Posteriore Corticale Atrophie. lic. phil. Gregor Steiger-Bächler 01-04-2011. Neuropsychologie-Basel

Seltene Demenzen. Posteriore Corticale Atrophie. lic. phil. Gregor Steiger-Bächler 01-04-2011. Neuropsychologie-Basel Seltene Demenzen Posteriore Corticale Atrophie lic. phil. Gregor Steiger-Bächler Posteriore corticale atrophie Merkmale: Schleichender Beginn, oft in der 5. oder 6. Dekade, langsam progredienter Verlauf

Mehr

Was ist kardiale Rehabilitation?

Was ist kardiale Rehabilitation? UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein Kardiale Rehabilitation im internationalen Vergleich:, Professionen, Versorgungsmodelle PD Dr. Oskar Mittag Institut für Sozialmedizin Universitätsklinikum Schleswig-Holstein

Mehr

Symposium 20 Jahre Neurologie Teupitz

Symposium 20 Jahre Neurologie Teupitz Symposium 20 Jahre Neurologie Teupitz Kliniken für Neurologie und Neurophysiologie Teupitz und Lübben Zeit: Freitag, 12. Juni 2015 Sonntag, 14. Juni 2015 Ort: Technische Hochschule Wildau und Seehotel

Mehr

Psychosen. By Kevin und Oliver

Psychosen. By Kevin und Oliver Psychosen By Kevin und Oliver 9. Umgang Inhaltsverzeichnis 1. Definition Psychosen 2. Häufigkeit 3. Ursachen 4. Formen / Symptome 5. Phasen einer Psychose 6. Diagnosen 7. Medikamente 8. Therapie Definition

Mehr

Psychiatrische Bildgebung: mehr als Ausschlussdiagnostik?

Psychiatrische Bildgebung: mehr als Ausschlussdiagnostik? Psychiatrische Bildgebung: mehr als Ausschlussdiagnostik? Prof. Dr. Uwe Herwig Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Davos, 7. März 2014 Frau B. Frau B., 28 J., Selbstzuweisung wg. Erschöpfung, Schlafstörungen,

Mehr

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz

MRT zur Früherkennung einer Alzheimer-Demenz MRT zur Früherkennung einer Alzheimer- Ergebnisbericht Recherche Datum der Suche: 10.08.2011 PICO-Fragestellung: Population: Personen ohne Alzheimer- (AD) Intervention: MRT zur Früherkennung von Alzheimer-

Mehr

Heike Kubat, MSc Physiotherapeutin, Manualtherapeutin(OMT)

Heike Kubat, MSc Physiotherapeutin, Manualtherapeutin(OMT) 1 Heike Kubat, MSc Physiotherapeutin, Manualtherapeutin(OMT) Arbeitsgemeinschaft Manuelle Therapie/Wremen Berner Fachhochschule BFH Differentialdiagnostische Kriterien in der Anamnese bei Kopfschmerzpatienten:

Mehr

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena

Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie und Gesundheit der Friedrich- Schiller- Universität Jena 1 Ziel und Dauer des Studiums Der Masterschwerpunkt Klinische Psychologie, Psychotherapie

Mehr

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber

A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig, F. Sinner, B. Rønn, M. Zdravkovic, T. R. Pieber Proportional ose Response Relationship and Lower Within Patient Variability of Insulin etemir and NPH Insulin in Subjects With Type 1 iabetes Mellitus A. Wutte, J. Plank, M. Bodenlenz, C. Magnes, W. Regittnig,

Mehr

Themen für Seminararbeiten WS 15/16

Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Themen für Seminararbeiten WS 15/16 Institut für nachhaltige Unternehmensführung Themenblock A: 1) Carsharing worldwide - An international Comparison 2) The influence of Carsharing towards other mobility

Mehr

Patienteninformation

Patienteninformation Prof. Dr. med. Thomas E. Schläpfer Stellvertretender Direktor der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Sigmund-Freud-Straße 25 53105 Bonn

Mehr

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie

B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10] Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie B-[10].1 Name der Organisationseinheit/Fachabteilung Psychiatrie und Psychotherapie Art der Abteilung: Hauptabteilung Fachabteilungsschlüssel: 2900 Direktor:

Mehr

Internationales Tinnitus Symposium

Internationales Tinnitus Symposium Internationales Tinnitus Symposium Samstag, 11. Dezember 2010 Anlässlich der Veröffentlichung des Buches Textbook of Tinnitus 09:00 Begrüßung J Strutz, G Hajak INTERNATIONALES TINNITUS SYMPOSIUM 2010 09:10-09:45

Mehr

Restless Legs-Syndrom

Restless Legs-Syndrom Restless Legs-Syndrom Prof. Dr. med. Johannes Mathis, Klinik für Neurologie, Inselspital Bern 1. Definition Das «Restless Legs Syndrom» (RLS) ist eine häufige, chronisch verlaufende Erkrankung, charakterisiert

Mehr

Illusionen und Halluzinationen Trugbilder des Gehirns?

Illusionen und Halluzinationen Trugbilder des Gehirns? Illusionen und Halluzinationen Trugbilder des Gehirns? Stefan Borgwardt, Extraordinarius für Neuropsychiatrie Universität Basel (UPK) Ausblick Was sind Halluzinationen und Illusionen? Oder was verstehen

Mehr

Workshop. Achtsamkeit. Stressbewältigung durch Achtsamkeit: Einführung in die Methode

Workshop. Achtsamkeit. Stressbewältigung durch Achtsamkeit: Einführung in die Methode Workshop Stressbewältigung durch Achtsamkeit: Einführung in die Methode SNGS Luzern 29. November 2014 Achtsamkeit Achtsamkeit bedeutet, auf eine bestimmte Weise aufmerksam zu sein: bewusst, im gegenwärtigen

Mehr

Inhalte. Keywords. Autoren

Inhalte. Keywords. Autoren Herausgeber: H. J. Freyberger T. H. Loew R. Richter C. Spitzer Index 11. Jahrgang, 2012 Inhalte Keywords Schlüsselwörter Autoren Inhalt PDP 2012; 11 (1 4) Editorial Harald J. Freyberger; Bernhard Strauß

Mehr

Prinzipien der topischen Diagnostik

Prinzipien der topischen Diagnostik Prinzipien der topischen Diagnostik 1 Unterschiede zu anderen medizinischen Gebieten Indirekte, schlussfolgernde Untersuchungsweise Organ nicht direkt zugänglich 2 Prinzip: Genaues Erfassen der Symptome

Mehr

Gehört die Sucht in die psychiatrische Krankheitslehre? M.Krausz, Vancouver. Zwei Identitätskrisen

Gehört die Sucht in die psychiatrische Krankheitslehre? M.Krausz, Vancouver. Zwei Identitätskrisen Gehört die Sucht in die psychiatrische Krankheitslehre? M.Krausz, Vancouver Suchtmedizin Psychiatrie Zwei Identitätskrisen Vorstellung: R. Michael Krausz Leadership Chair for Addiction Research Professor

Mehr