abcdeäöü abcdefloq äbcqgäöü Q U w U t? ol \J U Q m t& <gi ü i& * m * Q * * * <& * # <*> * * * * * <*> <*>

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "abcdeäöü abcdefloq äbcqgäöü Q U w U t? ol \J U Q m t& <gi ü i& * m * Q * * * <& * # <*> * * * * * <*> <*>"

Transkript

1 Schriftarten... Wählen Sie eine Schrift, die auch für sehbehinderte Menschen gut zu lesen ist, wie die Lucida Sans Unicode oder die Verdana. Beide sind auf den städtischen Computern verfügbar und erfüllen die nachfolgend genannten Standards. Untersuchungen zeigen, dass die Lesbarkeit nicht nur vom gesamten Erscheinungsbild einer Schrift abhängt, sondern bereits von einzelnen Buchstaben. Um Verwechslungen zu vermeiden, müssen die Buchstaben a, b, c, d, e, ä, ö und ü offen bleiben und sich nicht zu einem anderen Bild schließen. Die Buchstabenabstände sollten mindestens so groß sein wie die Strichstärken der Buchstaben. Sonst stehen die Zeichen zu dicht aneinander und verschwimmen für sehbehinderte Menschen zu einem Buchstabenbrei. Bei den Schriften Lucida Sans Unicode und Verdana sind die Buchstabenabstände vom Gestalter der Schrift ausreichend groß gewählt worden und müssen nicht manuell verändert werden. Q m t& <gi ü i& * m * Q * * * <& * # <*> * * * * * <*> <*> 'mmmm Buchstabenbild der Lucida Sans äbcqgäöü Die Lucida Sans aus der Sicht eines sehbehinderten Menschen abcdeäöü Buchstabenbild der Arial Q U w U t? ol \J U Die Arial aus der Sicht eines sehbehinderten Menschen abcdefloq

2 ... und ihre Varianten Verzichten Sie möglichst auf Schriften mit Serifen ( Häkchen" an den einzelnen Buchstaben). Ihre Buchstaben haben nicht die gleichen Strichstärken. Deshalb erscheinen einzelne Buchstaben an einigen Stellen undeutlich. Gedruckt mögen diese Schriften noch ansatzweise für sehbehinderte Menschen lesbar sein, beim Faxen oder Kopieren ist es mit der Lesbarkeit allerdings schnell vorbei. Gleiches gilt für kursiv gestellte und unterstrichene Schriften. Fette Schriften können hingegen häufig besser gelesen werden als dünne. «iiiiiiiiiiiieeiiiififuii * ts * '«<e> * * m m «m a # m m m <& m m m «* s o Serifenschrift Serifenschrift gefaxt \ Serifenlose Schrift Serifenlose Schrift gefaxt

3 Schriftgröße Die schönste Schrift nutzt Ihnen nichts, wenn sie zu klein ist, um gelesen zu werden. Deshalb: Verwenden Sie für den Fließtext eine Schriftgröße von 12 Punkt. Wollen Sie mit einer Veröffentlichung gezielt sehbehinderte Menschen erreichen, sollte es 16 Punkt sein. Mehrere Schriften? Beschränken Sie sich auf maximal 2 Schriftarten in einem Medium. Denn ob sehbehindert oder nicht: Zu viele verschiedene Schriftarten verwirren nur. Jede Schrift hat ein anderes Erscheinungsbild und eine andere Anmutung, in die man sich jedes Mal wieder neu einarbeiten muss. Der Unterschied zwischen Überschrift und Fließtext beträgt am besten mindestens 4 Punkt. o < > m <& m m s m m m $ #» m m m m m m m m m n Barrierefreie Schriftgrößen: 12 pt 14 pt 16 pt 1 8 pt 2 0 nt Überschrift Dieser Beispieltext ist aus mehreren Schriftarten zusammengesetzt. Erzeigt, wie sehr die Lesbarkeit dadurch erschwert wird. Schriftgrößenunterschied zwischen Überschrift und Haupttext: mindestens 4 pt

4 Zeilenabstand und Zeilenlänge Wählen Sie zumindest bei kurzen Texten einen 1,5-fachen Zeilenabstand. Er erleichtert es nicht nur sehbehinderten Menschen, die Zeilen eines Textes zu fixieren und ihnen zu folgen. Für die Zeilenlänge empfehlen sich 40 Zeichen pro Zeile. Ein Kompromiss, denn ob kurze oder lange Zeilen besser zu lesen sind, hängt von der Art der Sehbehinderung ab. Klein- und Großschreibung Schreiben Sie in Groß- und Kleinbuchstaben, nicht ausschließlich in Großbuchstaben. Wie wär's mit einem Selbstversuch - auf der nächsten Seite? Auch für Normalsichtige" ist der normal" gesetzte Text flüssiger zu lesen. Denn die verschiedenen Höhen und Tiefen der Buchstaben geben jedem Wort ein individuelles Bild. Diese Bilder sind uns bekannt und erleichtern das Lesen erheblich. t I I * I * I * I I i i i i *. ffi Mit automatischem Zeilenabstand schreiben. Mit 1,5-fachem Zeilenabstand schreiben. DIESER TEXT SOLL DEM LESER DEMONS TRIEREN, WIE SCHWIERIG ES IST EINEN TEXT ZU LESEN, DER NUR AUS GROSSBUCH STABEN BESTEHT. Dieser Text soll dem Leser demonstrieren, wie viel einfacher und flüssiger im Vergleich dazu ein Text mit Groß- und Kleinbuchstaben zu lesen ist. Mit zu großem Zeilenabstand schreiben.

5 Satzarten Den besten Lesefluss erreichen Sie mit linksbündigem Satz. Da können Sie ganz der Macht der Gewohnheit vertrauen: In unserem Sprachraum liest man von links nach rechts. Bei mittelachsigem (zentriertem) Satz finden sehbehinderte Menschen nur schwer den Beginn der nächsten Zeile. Übersehen eventuell so auch ganze Textpassagen. Verzichten Sie auf Blocksatz. Damit alle Zeilen am Ende gleich abschließen, verändert er die Abstände zwischen Buchstaben und Wörtern, was die Lesbarkeit erschwert. # # # m m # m m # m m * m m *» m m ( m * ^ ^ <* ** ^ m ^ '^ m m m m ^ ^ ^ m ^ m ^B m m m m m %^ s e a Den Text linksbündig zu setzen erleichtert das Finden der Zeilen. Dieser Text soll dem Leser die unterschiedlich großen Wort- und Buchstabenabstände eines Blocksatzes zeigen. Im Vergleich hierzu ein Flattersatz mit gleichmäßigen Wort- und Buchstabenabständen. Trotz der Hinführungslinie zu Beginn dieser Zeile ist dieser Text für einen sehbehinderten Menschen leicht zu übersehen.

6 Spalten Trennen Sie Spalten klar voneinander ab, durch Linien oder durch große Abstände. Beenden Sie Sätze in einer Spalte und auf einer Seite. Seitenzahlen Setzen Sie Seitenzahlen an den äußeren Blattrand, am besten unten. So unterstützen Sie eine Lesegewohnheit, das werden Ihnen auch viele gut sehende Menschen danken. Sind die Spalten zu schmal, können nicht nur schlechte Augen, sondern auch Vorlesegeräte" für blinde Menschen sie oft nicht erkennen. f i f t f t # f t # f t # # # # f t f f m m m m m m # m m e Dies ist ein Blindtext. Er soll dem Leserräumen im Layout zurechtkommen. Sie demonstrieren, wie schlecht Vorlesege-Iesen einfach spaltenübergreifend ohne rate mit zu schmalen Spaltenzwischen-Rücksicht auf den Sinn eines Textes. Dies ist ein Blindtext. Er soll dem Leser demonstrieren, wie schlecht Vorlesege- rate mit zu schmalen Spaltenzwischen- räumen im Layout zurechtkommen. Sie lesen einfach spaltenübergreifend ohne Rücksicht auf den Sinn eines Textes.

7 Nutzen Sie Linien, idealerweise in einer Stärke von mindestens 1 Punkt. Sie geben Orientierung, bieten Halt und gliedern klar. Vermeiden Sie aber Unterstreichungen. Linien unter Buchstaben stören eher, als dass sie helfen. Hinführungslinien sind sehbehinderten Menschen eine große Orientierungshilfe. So kann man auch Überschriften durch seitliche Register markieren oder sogar die Überschrift negativ auf einen schwarzen Hintergrund setzen. Dadurch heben sich neue Themen klar voneinander ab und das Layout wirkt übersichtlicher. Mit Spiegelstrichen - können Sie Text übersichtlicher gestalten. Füllen Sie Lücken im Text besser mit einer Linie als mit Punkten. M) «flh iflh M, m #> m, tft) m <!> # # # Ä m m m ^ m m^ #* «m fa fa e & & <* & & Ä m Ä Ä Ä «Ät m & & # m <a B <fl> Q <& Hinführungslinien erleichtern das Auffinden einer neuen Überschrift. 8 pt

Gut gestaltet gut zu lesen. Tipps für eine barrierearme Gestaltung von Printmedien

Gut gestaltet gut zu lesen. Tipps für eine barrierearme Gestaltung von Printmedien Gut gestaltet gut zu lesen Tipps für eine barrierearme Gestaltung von Printmedien Gut gestaltet gut zu lesen Sie stecken viel Grips und Geld in ein Faltblatt oder eine Broschüre und wollen, dass Ihre Botschaft

Mehr

Erstellen von barrierefreien Präsentationen

Erstellen von barrierefreien Präsentationen Erstellen von barrierefreien Präsentationen Warum ist es wichtig barrierefreie Präsentationen zu erstellen? Nicht alle Menschen können uneingeschränkt Präsentationen lesen, z.b. Brillenträger, farbenblinde

Mehr

Satzarten. Blocksatz. Flattersatz linksbündig

Satzarten. Blocksatz. Flattersatz linksbündig Satzarten Das Schriftbild wird in hohem Maße durch die Satzausrichtung bestimmt. Die meisten Programme die mit Text arbeiten, lassen eine Einstellung der Textränder zu. Blocksatz Der Blocksatz ergibt klar

Mehr

Kapitel 6 Abstände. Buchstabenabstand Dickte und Laufweite

Kapitel 6 Abstände. Buchstabenabstand Dickte und Laufweite Kapitel 6 Abstände Typografische Gestaltungsmittel sind nicht nur Buchstaben, Ziffern oder Linien sondern auch der freie Raum zwischen diesen Elementen. Die Abstände zwischen diesen Elementen haben eine

Mehr

Typographie und Layout für digitale Medien

Typographie und Layout für digitale Medien Typographie und Layout für digitale Medien von Isolde Kommer, Tilly Mersin 1. Auflage Typographie und Layout für digitale Medien Kommer / Mersin schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG

Mehr

Corporate Design. Basiselemente. t Schriften

Corporate Design. Basiselemente. t Schriften Basiselemente t 12 t Schriftfamilie FF Meta Schrift und Typografie sind wichtige Gestaltungsparameter im Erscheinungsbild eines Unternehmens. Sie tragen wesentlich zum Aufbau einer eigenständigen visuellen

Mehr

Klassische Typografiefehler

Klassische Typografiefehler Von Schusterjungen, Hurenkindern und Zwiebelfischen Langner Marketing Unternehmensplanung Metzgerstraße 59 72764 Reutlingen T 0 71 21 / 2 03 89-0 F 0 71 21 / 2 03 89-20 www.langner-beratung.de info@langner-beratung.de

Mehr

Ohne Durchschuß schreiben. überlappend untereinander schreiben. mit viel Durchschuß schreiben. mit normalem Durchschuß schreiben.

Ohne Durchschuß schreiben. überlappend untereinander schreiben. mit viel Durchschuß schreiben. mit normalem Durchschuß schreiben. Zeilenabstand Zeilen füllen eine Seite. Wie müde unser Auge nach dem Lesen einer Seite ist, hängt vom Zeilenabstand (Durchschuß) ab. Ein zu offenes Schriftbild unterbricht den Zusammenhang der textlichen

Mehr

Desktop Publishing. Gestaltung und Realisation von Drucksachen. Adaptiert nach etschirko

Desktop Publishing. Gestaltung und Realisation von Drucksachen. Adaptiert nach etschirko Desktop Publishing Gestaltung und Realisation von Drucksachen Adaptiert nach etschirko Welche Software für welchen Zweck? Textverarbeitung Bildbearbeitung Grafik MS Word Adobe Photoshop Corel Draw Erfassen

Mehr

Bildschirmtypografie MG 43 Block 2.2

Bildschirmtypografie MG 43 Block 2.2 Wo ist der Unterschied zwischen Print-Typografie und Bildschirmtypografie? Es stellt sich natürlich die Frage: Warum kann man nicht einfach die bewährten Regeln der Print-Typografi e 1:1 auf den Bildschirm

Mehr

Die Regeln für Leichte Sprache

Die Regeln für Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache Leichte Sprache ist wichtig Viele Menschen verstehen schwere Sprache nicht. Das ist zum schwere Sprache: Fremd-Wörter Fach-Wörter Lange Sätze

Mehr

Word 2003: Grundlagen

Word 2003: Grundlagen Word 2003: Grundlagen Seite einrichten Menü Datei/Seite einrichten Kopf- und Fusszeilen Menü Ansicht/Kopf- und Fusszeile Dateiname, Datum usw. automatisch einfügen Seitenzahl Seite einrichten zwischen

Mehr

Formatierungsvariationen (0050a-Formatierung-Tabellen-ua.docx)

Formatierungsvariationen (0050a-Formatierung-Tabellen-ua.docx) Formatierungsvariationen (0050a-Formatierung-Tabellen-ua.docx) Arbeitsanweisung: Kopieren Sie sich zu der jeweiligen Formatierungsaufgabe die unformatierte Textversion in das Textverarbeitungsprogramm

Mehr

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben Corporate Design Logo Zusatz Im Impressum des Printproduktes muss folgender Hinweis angegeben sein (deutsch oder englisch): EFZN [aktuelle Jahreszahl] Das EFZN ist eine wissenschaftliche Einrichtung der

Mehr

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003

ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 ANLEITUNG ZUR TEXTGESTALTUNG IN WORD 2003 Word ist zunächst ein reines Textverarbeitungsprogramm. Allerdings lassen sich hier Vorträge genauso mit Gliederung und Querverweisen sowie Textquellen, Clips

Mehr

Die Regeln für Leichte Sprache

Die Regeln für Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache vom Netzwerk Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache Leichte Sprache ist wichtig Viele Menschen verstehen schwere Sprache nicht. Das ist zum schwere Sprache: Fremd-Wörter

Mehr

Der gekonnte Umgang mit Text

Der gekonnte Umgang mit Text Der gekonnte Umgang mit Text Text eingeben & effizient korrigieren In der linken oberen Ecke sehen Sie den blinkenden Cursor. Dort beginnen Sie mit dem Schreiben. Je nachdem, wo sich der Mauszeiger befindet,

Mehr

Erstellen von Postern mit PowerPoint

Erstellen von Postern mit PowerPoint Erstellen von Postern mit PowerPoint Ziel Wer soll durch das Poster angesprochen werden? Welche Informationen sollen durch das Poster übermittelt werden? Ein Poster kombiniert Abbildungen und Texte, um

Mehr

Die Regeln für Leichte Sprache

Die Regeln für Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache vom Netzwerk Leichte Sprache Die Regeln für Leichte Sprache Leichte Sprache ist wichtig Das ist zum schwere Sprache: Leichte Sprache. Leichte Sprache hilft vielen Menschen.

Mehr

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen

Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen Verlag für Nationalökonomie, Management und Politikberatung (NMP) Vorgaben und Empfehlungen zur Formatierung von Dissertationen für die Schriftenreihen Unternehmen & Führung im Wandel, Aktuelle Fragen

Mehr

BBSB. scharf sehen. Pfarr- und Gemeindebriefe gut lesbar gestaltet DBSV. Wir sind für Sie da! 018 05 / 666 456

BBSB. scharf sehen. Pfarr- und Gemeindebriefe gut lesbar gestaltet DBSV. Wir sind für Sie da! 018 05 / 666 456 BBSB Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.v. Wir sind für Sie da! 018 05 / 666 456 Pfarr- und Gemeindebriefe gut lesbar gestaltet Für Menschen mit und ohne Sehprobleme BBSB Landesgeschäftsstelle

Mehr

Gestaltungstipps. PowerPoint Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Apr 2013

Gestaltungstipps. PowerPoint Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Apr 2013 Gestaltungstipps PowerPoint 2010 - Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Apr 2013 GESTALTUNGSTIPPS... 1 WAS DAS PUBLIKUM STÖRT... 1 KLASSISCHER AUFBAU EINER PRÄSENTATION... 1 PASSENDES SEITENFORMAT... 1 ÜBERSCHRIFTEN...

Mehr

Pfarr- und Gemeindebriefe

Pfarr- und Gemeindebriefe Pfarr- und Gemeindebriefe gut lesbar gestaltet für Menschen mit und ohne Sehprobleme BBSB Bayerischer Blinden- und Sehbehindertenbund e.v. Diese Broschüre wurde von Martina Gramlich als Abschlussarbeit

Mehr

Präsentationstexte formatieren

Präsentationstexte formatieren 3 Präsentationstexte formatieren und gliedern 54 aufzählungen formatieren A B C Wählen Sie auf der Registerkarte Start aus den Formen das Textfeld aus. Zeichnen Sie das Textfeld in der gewünschten Größe

Mehr

Zeichen, -ketten, die formatiert werden sollen, müssen erst markiert werden!

Zeichen, -ketten, die formatiert werden sollen, müssen erst markiert werden! Zeichenformatierung Zeichen, -ketten, die formatiert werden sollen, müssen erst markiert werden! Zeichenformate werden entweder über die Formatierungssymbolleiste oder das Menü FORMAT Zeichen vergeben.

Mehr

Typografie Farbgestaltung Schreiben fürs Web

Typografie Farbgestaltung Schreiben fürs Web Typografie Farbgestaltung Schreiben fürs Web Prof. Astrid Beck Gestaltung Ziel der Gestaltung mit Schrift und Farbe Aufmerksamkeit wecken Gute Lesbarkeit Inhalt unterstreichen Inhalt vermitteln Vermeidung

Mehr

Textverarbeitung: Die elementaren Formatierungen

Textverarbeitung: Die elementaren Formatierungen Textverarbeitung: Die elementaren Formatierungen Die Formatierungswerkzeuge sehen wir in der unteren der beiden Symbolleisten. Die wichtigsten Funktionen sind folgende: Schriftart Schriftgröße Fett Kursiv

Mehr

Schrift auf dem Bildschirm

Schrift auf dem Bildschirm Schrift auf dem Bildschirm Für Schrift auf dem Bildschirm lassen sich vorhandene typografische Regeln und Erfahrungen nicht direkt übertragen. Beispielsweise sind wir es gewohnt, schwarzen Text auf weißem

Mehr

Typografie und Layout

Typografie und Layout Typografie und Layout optimalen Lesbarkeit im Einklang mit ästhetischer Schönheit didaktisch-informationelle Absicht künstlerisch-gestalterisches Anliegen Je größer die Textmenge, desto höher die Anforderungen

Mehr

Hoch- oder Querformat Im Register Seitenränder können Sie die Ausrichtung des Blattes auf Hoch- oder Querformat einstellen.

Hoch- oder Querformat Im Register Seitenränder können Sie die Ausrichtung des Blattes auf Hoch- oder Querformat einstellen. Format Word effektiv 2 FORMAT 2.1. Seitenformat Seitenränder Sie können in den Linealen mit der Maus die Seitenränder einstellen. Wenn Sie den Mauszeiger im Lineal an der Stelle platzieren, an der der

Mehr

Word. Formatvorlagen. Texte schnell gestalten und layouten

Word. Formatvorlagen. Texte schnell gestalten und layouten Word Formatvorlagen Texte schnell gestalten und layouten Inhaltsverzeichnis 1 Formatvorlagen... 4 1.1 Standardwerte festlegen... 4 1.2 Formatvorlagen unterscheiden... 5 1.3 Die Formatvorlage Standard...

Mehr

2 FORMAT Seitenformat

2 FORMAT Seitenformat Format Word effektiv 2 FORMAT 2.1. Seitenformat Seitenränder Sie können in den Linealen mit der Maus die Seitenränder einstellen. Wenn Sie den Mauszeiger im Lineal an der Stelle platzieren, an der der

Mehr

Bearbeiten von Studien- und Diplomarbeit in MS Word 97

Bearbeiten von Studien- und Diplomarbeit in MS Word 97 Bearbeiten von Studien- und Diplomarbeit in MS Word 97 Arbeiten mit Zentraldokumenten Zentraldokumente bestehen aus einem Zentral- und mehreren Filialdokumenten. Die Filialdokumente werden durch Verknüpfungen

Mehr

Formvorgaben für Seminar- und Abschlussarbeiten

Formvorgaben für Seminar- und Abschlussarbeiten Formvorgaben für Seminar- und Abschlussarbeiten Hinweis: Die Formatierung sollte zu Beginn vorgenommen werden. Weiterhin sollten die Automatisierungsmöglichkeiten des Textverarbeitungsprogramms genutzt

Mehr

Peter Sekan Mat# 8445 1. Sem WS 0708 ID. 1.164 Information Architecture

Peter Sekan Mat# 8445 1. Sem WS 0708 ID. 1.164 Information Architecture Wann Sehen wir Schrift am Bildschirm? Internet: Drei Beispiele, wie unterschiedlich mit Schrift auf Internetseiten umgegangen wird. - klassisches Zeitungsraster online angewandt. - modernes Layout. - private

Mehr

Erstellen der Seminararbeit mit Word

Erstellen der Seminararbeit mit Word Erstellen der Seminararbeit mit Word Themen: 1 Allgemeines zum Layout der Seminararbeit...1 2 Formatvorlagen...1 3 Überschriften...3 4 Kopfzeilen...3 5 Seitenzahlen...4 6 Fußnoten...4 7 Unsichtbare Tabellen...5

Mehr

Integration von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehschädigung an Regelschulen. Didaktikpool

Integration von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehschädigung an Regelschulen. Didaktikpool Integration von Schülerinnen und Schülern mit einer Sehschädigung an Regelschulen Didaktikpool Bogen zur Erfassung des Nachteilsausgleiches bei blinden und sehbehinderten Schülern ISaR-Projekt 2010 Technische

Mehr

Laufweite (Buchstabenabstand)

Laufweite (Buchstabenabstand) Laufweite (Buchstabenabstand) Der Leerraum zwischen den Buchstaben dient dazu die Buchstaben optisch auseinander zu halten. Wenn der Abstand zu groß ist, erscheint er als Lücke. Ist er zu klein, lassen

Mehr

Word Kapitel 6 Weitere Absatzformate Übungen

Word Kapitel 6 Weitere Absatzformate Übungen Word Kapitel 6 Weitere Absatzformate Übungen Aufzählungen Nummerierungen Rahmen Schattierungen Tabulatoren Überprüfen Sie Ihre erworbenen Fähigkeiten. Lösen Sie diese Aufgaben und wechseln Sie zu den Lektionen

Mehr

Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4)

Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4) Kurzanleitung für Writer (LibreOffice 4) Grundeinstellungen Standard-Arbeitsverzeichnis einstellen Vorlagen-Verzeichnisse einstellen Extras > Optionen > LibreOffice: Pfade: Arbeitsverzeichnis Extras >

Mehr

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11)

(Sara Treptau / WG 13 / 2010/11) www.klausschenck.de / Minihandbuch Office 2010 / S. 1von 21 Verfasst von: Sara Treptau Klasse: 13.1 Schuljahr: 2010 /11 Schule: Fach: Fachlehrer: Kaufmännische Schule TBB Deutsch OSR. Schenck www.klausschenck.de

Mehr

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen

Schriftbild. STRG + UMSCHALT + * Nichdruckbare Zeichen anzeigen Tastenkombination Beschreibung Befehlsrubrik Tastenkombinationen zum Arbeiten mit Dokumenten STRG + N Neues Dokument erstellen Dokument STRG + O Dokument öffnen Dokument STRG + W Dokument schließen Dokument

Mehr

Flattersatz. inhaltlich sinnvoll gliedern. Briefgrundmuster Textausrichtung. regelmässig flatternde Zeilenenden lesegerechte Silbentrennung (manuell)

Flattersatz. inhaltlich sinnvoll gliedern. Briefgrundmuster Textausrichtung. regelmässig flatternde Zeilenenden lesegerechte Silbentrennung (manuell) Briefgrundmuster Textausrichtung Flattersatz regelmässig flatternde Zeilenenden lesegerechte Silbentrennung (manuell) inhaltlich sinnvoll gliedern Anknüpfungs-/Kontaktbotschaft Kernbotschaft Fortsetzung-/Schlussbotschaft

Mehr

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung beim Ausgangsformat DIN A4 für das Druckformat DIN A5 Der Leitfaden für eine Veröffentlichung im Universitätsverlag Ilmenau (Stand:

Mehr

Typografie am Bildschirm

Typografie am Bildschirm Typografie am Bildschirm Beim Begriff Typografie denkt man automatisch an Schrift, die auf Papier gedruckt ist. Doch inzwischen werden sehr viele Texte am Monitor gelesen, wobei die meisten Bildschirmtexte

Mehr

Was Sie bald kennen und können

Was Sie bald kennen und können Text formatieren 7 Dieses Kapitel ist eins von mehreren in diesem Buch, in denen wir Ihnen die verschiedenen Möglichkeiten zur Gestaltung Ihrer Dokumente, die Word zur Verfügung stellt, vorstellen wollen.

Mehr

Kleine Schriftgeschichte

Kleine Schriftgeschichte Kleine Schriftgeschichte Schrift ist eine der ältesten Kulturtechniken der Menschheit. Sie wird heute als eine Technologie zur Weitergabe und Archivierung von Wissen verstanden. Schriftsysteme sind autonom

Mehr

erstellen Inhalt Word 2010 Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen

erstellen Inhalt Word 2010 Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Dokumentvorlagen Dokumente Formatvorlagen Format Zeichen Format Absatz Datei Neu... Datei öffnen Datei schließen Beenden Suchen Suchen & Ersetzen Verknüpfungen Optionen Einfügen Inhalte einfügen Format

Mehr

Die Gruppe Funktionsbibliothek

Die Gruppe Funktionsbibliothek Die Gruppe Funktionsbibliothek Neben der Schaltfläche Funktion einfügen sind auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Funktionsbibliothek weitere Funktions-Kategorien platziert. Mit einem Klick auf

Mehr

Kapitel 4 Die Schriftgröße

Kapitel 4 Die Schriftgröße Kapitel 4 Die Schriftgröße grafische Maßsysteme Es gibt in der grafie unterschiedliche Maßsysteme. Diese Vielfalt ist auf die Geschichte der grafie zurückzuführen. Die typografischen Maße wurden lange

Mehr

Tastenkürzel für WORD. F4 oder Strg + Y oder Alt + Enter

Tastenkürzel für WORD. F4 oder Strg + Y oder Alt + Enter Tastenkürzel für WORD Abbrechen Rückgängig Wiederherstellen Wiederholen neue Seite neue Spalte Beenden Word MS Systeminfo ESC Strg + Z oder Alt + Rück Alt + Umschalt + Rück F4 oder Strg + Y oder Alt +

Mehr

Lesen ohne Grenzen! Checkliste: Nutzerfreundliche Printmedien

Lesen ohne Grenzen! Checkliste: Nutzerfreundliche Printmedien Lesen ohne Grenzen! Checkliste: Nutzerfreundliche Printmedien Zeitschriften Zeitungen Broschüren Flyer Werbeblätter Bücher Formulare Kataloge Lesen ohne Grenzen! Checkliste: Nutzerfreundliche Printmedien

Mehr

ZIV-Schulung. Word 2010 für wissenschaftliche Arbeiten

ZIV-Schulung. Word 2010 für wissenschaftliche Arbeiten ZIV-Schulung Word 2010 für wissenschaftliche Arbeiten Allgemeines zum Erstellen einer wissenschaftlichen Arbeit mit Word 2010 Zum Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit 3 1) Deckblatt 2) Eidesstattliche

Mehr

LEICHTE SPRACHE. Ira Freigang

LEICHTE SPRACHE.  Ira Freigang LEICHTE SPRACHE www.stz-pankow.de Ira Freigang LEICHTE SPRACHE HILFT VIELEN MENSCHEN Zum Beispiel: Menschen mit Lernschwierigkeiten Alten Menschen Menschen mit Demenz Menschen, die nicht so gut Deutsch

Mehr

ECDL - Core. Modul 4 Tabellenkalkulation. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 4 Tabellenkalkulation. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 4 Tabellenkalkulation Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2 - Inhaltsverzeichnis - Modul 4 (Tabellenkalkulation) INHALTSVERZEICHNIS

Mehr

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke Herausgeber: Zentrale Dienste Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation 89070 Ulm 2001 Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Wortmarke Typografie Farbe Raster Schrift Schriftgrößen Formate

Mehr

DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE

DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE DAUERHAFTE ÄNDERUNG VON SCHRIFTART, SCHRIFTGRÖßE UND ZEILENABSTAND Word 2010 und 2007 Jedes neue leere Dokument, das mit Word 2010 erstellt wird, basiert auf einer Dokumentvorlage mit dem Namen Normal.dotx.

Mehr

Teil 1: Der Einstieg in Word

Teil 1: Der Einstieg in Word Teil 1: Der Einstieg in Word 11 1 Tastatur und Maus voll im Griff 13 Welche Funktion erfüllt welche Taste?...........14 Tasten mit Pfeilen, Nummern und Text..........16 Normale Mäuse und sensible Oberflächen......18

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

DESIGNMANUAL BRIGADA

DESIGNMANUAL BRIGADA DESIGNMANUAL BRIGADA 1. Grundlegende Elemente 1.1 Farben R:150 R: 94 G:0 G: 92 B:50 B: 94 1.2 Papierhintergrund 1.3 Sound "Cinnamon Girl" von Dunkelbunt. 1.4 Schrift Verdana Regular 1 2.Logo Das Logo steht

Mehr

Geschrieben vom: Netzwerk Leichte Sprache

Geschrieben vom: Netzwerk Leichte Sprache Was ist Leichte Sprache? Wie geht Leichte Sprache? Tipps und Tricks Geschrieben vom: Netzwerk Leichte Sprache Im Internet: www.leichtesprache.org Leichte Sprache sieht einfach aus. Aber manchmal ist Leichte

Mehr

Worum geht es bei Gestaltung?

Worum geht es bei Gestaltung? Fläche Raum Gestaltung Worum geht es bei Gestaltung? Lesbarkeit von Text (keine Kunst) Keine Frage der Software sondern eine Frage der Professionalität Unkenrufe oder Mythen zu Softwareprodukten sind meist

Mehr

Präsentationsziele Vorüberlegungen zum gewählten Thema

Präsentationsziele Vorüberlegungen zum gewählten Thema Präsentation Grundlagen und Tipps 1 Präsentationsziele Vorüberlegungen zum gewählten Thema Ich will mit meiner Präsentation erreichen, dass... Ziele müssen sein:... realistisch... auf die Zielgruppe abgestimmt...

Mehr

Zeichensatz und Einstellungen

Zeichensatz und Einstellungen VHS Reutlingen Visuelle Kommunikation - Grundlagen InDesign Einstellungen 1 Zeichensatz und Einstellungen Lesbarkeit Schriftgröße - Zeilenabstand Der Zeilenabstand bezeichnet den Abstand von Schriftlinie

Mehr

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen

Text markieren mit der Maus. Text markieren mit der Tastatur. Text schnell formatieren. Löschen, überschreiben, rückgängig machen Text markieren mit der Maus Ein Wort Einen Satz Eine Zeile Einen Absatz doppelt in das Word klicken S Taste gedrückt halten und in den Satz klicken in den Bereich links neben der Zeile klicken doppelt

Mehr

Corporate Design. Geschäftsdrucksachen. t Erstbogen t Zweitbogen t Visitenkarte

Corporate Design. Geschäftsdrucksachen. t Erstbogen t Zweitbogen t Visitenkarte t Erstbogen t Zweitbogen t Visitenkarte 26 t Aufbau Erstbogen Format DIN A4 (297 x 210 mm) 15 90 37 5 36 4 15 40 10 E-Mail m.mustermann Sekretariat Maria Musterfrau Raum D 1.235 Fon +49 5251 60-2345 Fax

Mehr

DOKUMENTE FÜR DOZENTEN. Präsentationstechnik. Wie Sie mit PowerPoint attraktive und wirkungsvolle Präsentationen erstellen

DOKUMENTE FÜR DOZENTEN. Präsentationstechnik. Wie Sie mit PowerPoint attraktive und wirkungsvolle Präsentationen erstellen DOKUMENTE FÜR DOZENTEN Präsentationstechnik Wie Sie mit PowerPoint attraktive und wirkungsvolle Präsentationen erstellen Aufbau einer Präsentation Eine gute Präsentation lebt von einem guten Aufbau. Dazu

Mehr

Technik WPK 09. Schriften. Thema: Texte fo r m a t i e r e n Klasse: Datum: Name: Teil 2

Technik WPK 09. Schriften. Thema: Texte fo r m a t i e r e n Klasse: Datum: Name: Teil 2 Technik WPK 09 Name: Thema: Texte fo r m a t i e r e n Klasse: Datum: Teil 2 Die Schrift ist der Träger einer Botschaft. Sie verlangt daher eine klare, gut leserliche Typographie, die schnell erkannt und

Mehr

Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit)

Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit) Hinweise zur Word-Vorlage (Mac) (Bachelor- und Masterarbeit) 1 Grundidee Die Dokumentvorlage erleichtert Ihnen die formale Gestaltung Ihrer Bachelor- oder Masterarbeit: Das Dokument enthält alle formalen

Mehr

Facharbeiten mit Openoffice

Facharbeiten mit Openoffice Heinrich von Gagern Gymnasium Frankfurt am Main Methodenworkshop Q1 Facharbeiten mit Openoffice Christoph Nickschick August 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Formatvorlagen...3 1.1 Formatvorlagen finden, ändern

Mehr

EU Klassifikation der Sprachkenntnisse

EU Klassifikation der Sprachkenntnisse EU Klassifikation der Sprachkenntnisse Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (GERR) für die Klassifizierung der Fremdsprachenkenntnisse in 6 Stufen als vergleichbare Basis für die Beurteilung und Einstufung

Mehr

Layout einer wissenschaftlichen Arbeit am PC

Layout einer wissenschaftlichen Arbeit am PC Layout einer wissenschaftlichen Arbeit am PC - mit Word 2010-2013 für Windows & Macintosh - von: Klemens Hoffmann Handout zum Bachelor-Workshop-Tag am 09.11.2013 Inhaltsverzeichnis 1. Formatierung und

Mehr

Kalligraphie: Die Kunst der Schrift

Kalligraphie: Die Kunst der Schrift 1 Kalligraphie braucht Ausdauer, Hartnäckigkeit und Geduld und die Fähigkeit mit Misserfolgen fertig zu werden. Buchstaben und Wörter können je nach Gestalt eine unterschiedliche Bedeutung haben. Du kannst

Mehr

Typografie und Textgestaltung

Typografie und Textgestaltung Typografie und Textgestaltung Schriftarten Monospace-Schriften Schreibmaschinenschriften Jedes Schriftzeichen hat die gleiche Breite. nicht proportionale Schrift Proportionale Schriften Druckschriften

Mehr

exists to honor content.

exists to honor content. exists to honor content. Definition Die Typographie gibt Richtlinien für die Gestaltung von Texten unter funktionalen und ästhetischen Gesichtspunkten vor. Es ist die Kunst, richtige Abstände und Proportionen

Mehr

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung

Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung [Text eingeben] Formatierungsempfehlungen und technische Tipps zur Manuskripterstellung Der Leitfaden für eine Veröffentlichung im Universitätsverlag Ilmenau (Stand: 20.1.2011) Allgemeines zur Formatierung

Mehr

ECDL - Europäischer Computer Führerschein ISBN Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2013

ECDL - Europäischer Computer Führerschein ISBN Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, Oktober 2013 ECDL - Europäischer Computer Führerschein Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, Oktober 2013 Modul Textverarbeitung (mit Windows 8 und Word 2013) Syllabus 5.0 ECDL-WW2013-5 ISBN 978-3-86249-303-6 5 ECDL

Mehr

Formatierung und Dokumenterzeugung in Advolux

Formatierung und Dokumenterzeugung in Advolux Formatierung und Dokumenterzeugung in Advolux Stand 26.05.2016 Der eigene und die Formatierung von Dokumenten in Advolux Die gewünschte Formatierung der Dokumente in Advolux, sei es die Schriftart, Zeilenabstände

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Texte einfügen und formatieren Einfügen von Text PowerPoint ist kein Textverarbeitungsprogramm, mit dem man beliebig schreiben kann. Um Texte auf die Folie zu bringen, muss ein Platzhalter benutzt oder

Mehr

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design Corporate Design 1 Logohöhe H Logobreite B Proportionen nicht verändern Positionierungen nicht verändern Wort-/Bildmarke Das Logo besteht aus einer kombinierten Wort-/Bildmarke (Schriftzug, Signet, Linien).

Mehr

3.1.1 Text in einen Platzhalter in der Normal, in der Gliederungsansicht

3.1.1 Text in einen Platzhalter in der Normal, in der Gliederungsansicht MS PowerPoint 2013 Einführung Text 3 TEXT Eine Präsentation lebt vom Zusammenspiel verschiedener Darstellungsformen der Informationen. Diese können als Bild, Diagramm, Film und Ton vor allem aber in geschriebener

Mehr

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben

Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben Rezepte in der Klammer-Strich-Methode schreiben LibreOffice 4.0.4 In diesem Text wird Schritt für Schritt erklärt, wie ein Rezept in der Klammer-Strich-Methode mit dem Programm LibreOffice Version 4.0.4

Mehr

und logisch Lesbarmachen von Schrift. Typografie ist: Auswählen, Gliedern, Anordnen Kurt Weidemann

und logisch Lesbarmachen von Schrift. Typografie ist: Auswählen, Gliedern, Anordnen Kurt Weidemann und logisch Lesbarmachen von Schrift. 3 Typografie ist: Auswählen, Gliedern, Anordnen Kurt Weidemann Lesbarkeit 20 Grundlagen der Lesbarkeit»Das tägliche Brot«Vergleichen wir die Konstruktion eines Textes

Mehr

Schriftliche Ausarbeitung einer GFS/Facharbeit. Kinder in der Dritten Welt. Titelblatt. am Beispiel Indiens

Schriftliche Ausarbeitung einer GFS/Facharbeit. Kinder in der Dritten Welt. Titelblatt. am Beispiel Indiens Schriftliche Ausarbeitung einer GFS/Facharbeit Titelblatt Jede schriftlich vorgelegte GFS oder Facharbeit beginnt mit einem Titelblatt, das die wichtigsten Angaben zur Arbeit enthält: Titel, evtl. Untertitel,

Mehr

Die erste Erscheinung von Printprodukten wird wesentlich von dem gewählten Papierformat bestimmt.

Die erste Erscheinung von Printprodukten wird wesentlich von dem gewählten Papierformat bestimmt. Karl-Heinz Eden Grundlagen der Gestaltung Seite 1 Programme: Textbearbeitungsprogramme, Layout- und DTP- Programme A Typografie und Layout: Seite einrichten Die erste Überlegung im Layout betrifft das

Mehr

BARRIEREFREIE LITERATUR. Mag. Andrea Petz JKU Linz, Institut Integriert Studieren

BARRIEREFREIE LITERATUR. Mag. Andrea Petz JKU Linz, Institut Integriert Studieren BARRIEREFREIE LITERATUR Mag. Andrea Petz JKU Linz, Institut Integriert Studieren WER Institut Integriert Studieren, JKU Linz Seit 1991 tätig Langer Weg bis zur heutigen Struktur Sonderstellung als Institut

Mehr

Stabile Drucklayouts erstellen, oder

Stabile Drucklayouts erstellen, oder Stabile Drucklayouts erstellen, oder Regeln und Tücken einer scheinbaren Kleinigkeit Vorhandene Drucklayouts optimieren Mit wenigen Handgriffen viel erreichen Im Vorfeld 1) Vorbereitungen vor FileMaker

Mehr

STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT. Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage

STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT. Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage STANDORT SOEST FACHBEREICH AGRARWIRTSCHAFT Arbeiten mit Word Erstellung einer Formatvorlage Datum: März 2015 Betreuer/in: B. Sc. Lena Reisner Dipl.-Ing agr. Sibylle Henter Inhalt Einleitung... 1 Anlegen

Mehr

Corporate-Design-Manual für Print-Anzeigen

Corporate-Design-Manual für Print-Anzeigen Corporate-Design-Manual für Print-Anzeigen Einführung Auf den folgenden Seiten wird das Corporate Design für Print-Anzeigen beschrieben. Die Vorgaben sind für Dokumente bis zu einer Größe von DIN A3 maßgeblich.

Mehr

Der Brieftext 1. - 2 - Am Fußende kann man am rechten Rand durch drei Punkte darauf hinweisen, dass noch Seiten folgen...

Der Brieftext 1. - 2 - Am Fußende kann man am rechten Rand durch drei Punkte darauf hinweisen, dass noch Seiten folgen... Der Brieftext 1 1. Die Textformatierung 1.1 Schrift und Schriftgröße Im fortlaufenden Text sollte man auf ungewöhnliche Schriftarten (wie Schreibschrift und Schriftstile (Gravur, Kapitälchen o.ä.) verzichten.

Mehr

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver

Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver LUG Erding Hurenkinder Zwiebelfische Augenpulver Einführung in die Typographie und das Desktop-Publishing mit Scribus Jan Schulze 25. März 2009 Agenda Grundlagen Typographie inkl. Fachchinesisch Warum

Mehr

Bevor Sie mit dem Druck von Mahnungen beginnen können, sollten Sie die Mahntexte definieren.

Bevor Sie mit dem Druck von Mahnungen beginnen können, sollten Sie die Mahntexte definieren. Mahnwesen Bevor Sie mit dem Druck von Mahnungen beginnen können, sollten Sie die Mahntexte definieren. Geben Sie den Absender, Telefonnummern, Sachbearbeiter und allfällige E-Mail-Adresse ein. Ebenso die

Mehr

Textverarbeitungsprogramm WORD

Textverarbeitungsprogramm WORD Textverarbeitungsprogramm WORD Es gibt verschiedene Textverarbeitungsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen anbieten!

Mehr

Hinweise zur Formatierung/ Erstellung einer pdf-datei

Hinweise zur Formatierung/ Erstellung einer pdf-datei Tectum Verlag Hinweise zur Formatierung/ Erstellung einer pdf-datei Tectum Verlag Biegenstraße 4 35037 Marburg Tel.: +49 (0) 64 21/48 15 23 Fax: +49 (0) 64 21/4 34 70 email@tectum-verlag.de www.tectum-verlag.de

Mehr

etwas nach links unter das W geschoben und das W unterschnitten: Walter/ W alter (hier nicht). Schriftauszeichnungen sollen bestimmte Begriffe hervorh

etwas nach links unter das W geschoben und das W unterschnitten: Walter/ W alter (hier nicht). Schriftauszeichnungen sollen bestimmte Begriffe hervorh Hinweise zur Textgestaltung Auf den beiden vorangegangenen Seiten sind unbedingt erforderliche Arbeiten aufgeführt, ohne die eine Veröffentlichung normalerweise nicht möglich ist. Hier finden sich Hinweise

Mehr

Werbebriefe erfolgreicher machen

Werbebriefe erfolgreicher machen Werbebriefe erfolgreicher machen Werbebriefe noch besser machen Kostenloses PDF zum Download Texte, Marketing, PR und Coaching Werbebriefe noch besser machen Prüfen Sie hier, ob Ihr Werbebrief wirklich

Mehr

Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten

Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten Typografie ungesteuert Das muss doch unterstrichen werden, weil das ist Wichtig! Das muss FETT gemacht werden, weil das ist Wichtig, eben anders Wichtig! Das muss

Mehr

Sabrina Kirnapci. Erfolgreiche Webtexte. Online-Shops und Webseiten inhaltlich optimieren

Sabrina Kirnapci. Erfolgreiche Webtexte. Online-Shops und Webseiten inhaltlich optimieren Sabrina Kirnapci Erfolgreiche Webtexte Online-Shops und Webseiten inhaltlich optimieren Der optische Aufbau von Webtexten Haben Sie es sich schon einmal mit Ihrem Notebook auf dem Sofa gemütlich gemacht,

Mehr

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business

Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Design-Tipps zur Gestaltung von Webseiten mit CM4all Business Content Management AG 1 www.cm4allbusiness.de Inhalt 1. Typografie & Textformatierung...3 1.1 Schriftarten... 3 1.2 Schriftgrößen und -schnitte...

Mehr

Perfekt Adressieren. Die Grundlage für schnellstmögliche Zustellung.

Perfekt Adressieren. Die Grundlage für schnellstmögliche Zustellung. Business-Service Perfekt Adressieren. Die Grundlage für schnellstmögliche Zustellung. Formate Schrift und Anschrift Gliederung der Anschriftseite Die Post bringt allen was. So sichern Sie sich die schnellstmögliche

Mehr