Höflich = Höfisch. Etikette. französisch étiquette. Business- Knigge Die gute Kinderstube im Beruf! Über den Verlust der Höflichkeit!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Höflich = Höfisch. Etikette. französisch étiquette. Business- Knigge Die gute Kinderstube im Beruf! Über den Verlust der Höflichkeit!"

Transkript

1 Business- Knigge Die gute Kinderstube im Beruf! Höflich = Höfisch Über den Verlust der Höflichkeit! Personalentwicklung im Gesundheitswesen Thomas Bollenbach Friedrich-Ebert-Straße Kassel Etikette Etikett; Aufklebeetikett, Aufkleber, Aufklebezettel, Plakette, Schildchen, Sticker; (österreichisch) Pickerl; (bayrisch, österreichisch) Wapperl; (Werbesprache) Label Knigge: Anstand, gesellschaftliche Umgangsformen, Kleiderordnung, Konvention, Protokoll, Sitte französisch étiquette Zettel mit Hinweisen (auf das Hofzeremoniell) wobei sich aus der Bedeutung Zettel mit Aufschrift über aus der Aufschrift hervorgehende Anweisung die Bedeutung Vorschrift, gesellschaftlicher Zwang entwickelte 1

2 Etikette Der erste Eindruck Das Hofzeremoniell "dient der Verherrlichung und Ehrung der Würde und erhabenen Stellung der Majestät des Monarchen und zur Bekundung der schuldigen Ehrfurcht ( ) Unbewusste Signale Bewusste Signale (Kleidung, Frisur, Farben Accessoires- Ambiente) Vgl. u.a. Duden u. Anekdoten Bei einem Festbankett vom Sonnenkönigs Ludwig XIV nahm angeblich ein junger Adliger aus der Provinz einen kräftigen Schluck aus der Fingerschale. Das führte zu Naserümpfen und Gelächter an der Festtafel. Ludwig XIV. soll die unangenehme Situation zugunsten des beschämten Jünglings aufgelöst haben, indem er seine Fingerschale ebenfalls leerte Die übrigen Gäste mussten ihm nachtun und das Gelächter verstummte sogleich. Ähnliche Geschichten werden auch diversen anderen Staatsmännern und -frauen zugeschrieben. Womit man jeweils ihr besonderes Taktgefühl illustrieren will. Woran erkenne ich Fingergerichte! Fingerschalen mit warmen Wasser und einem Stück Zitrone befinden auf dem Tisch. Brigitta Fuchs, Christian Schönherr (Hrsg.): Urteilskraft und Pädagogik, Verlag Königshausen & Neumann, Würzburg 2007, S

3 Hummer Flusskrebse Austern Aale Artischocken Wachtelbeine Chicken Wings Fingerfood Gebratene Hähnchen und Hühnerbeine werden gemäß den Tischsitten im westeuropäischen Kulturkreis, vor allem in gehobenen Restaurants, nicht mit den Fingern verspeist, sondern mit Besteck. Knigge im Wandel Grundsätzlich weniger starre Regeln, mehr erlaubt, jedoch wieder mehr beachtet Gesellschaft ist vielschichtiger, vielseitiger, toleranter, intoleranter, interkultureller, modernisierter, emanzipierter Globalisierung hält auch hier Einzug Knigge und Ethik stimmen überein Regeln des Benehmens Wo bin ich? Örtlichkeiten, Umfeld, geschäftlich, privat Wem stehe ich gegenüber? Personen, Hierarchie, Kunde, Alter Was ist das Ziel? Verkaufe ich etwas? Wichtigkeit abschätzen, Meine Aufgabe und Rolle? 3

4 Partnerschaftliche Beziehungen Erster Eindruck Der erste Eindruck ist zu 93 % nonverbal Entsteht durch Körperhaltung Gesichtsausdruck Kleidung Farben Don ts zum Outfit für Frauen Zu sehr feminines, sexy Outfit wie zu kurze Röcke, Bauchfrei, tiefer Ausschnitt, transparente Oberteile, Rüschchen Zu viel und zu grosser Schmuck nicht mehr als 5 Schmuckstücke Zu viel und zu schweres Parfum Aufreizende und zu lange Fingernägel Gross gemusterte Jacken Ungepflegte, offene und zu hohe Schuhe Tipps zum Outfit für Frauen Branchengepflogenheiten respektieren sowie jeweiliger Anlass Formelle Kleidung unterstreicht Wichtigkeit des Termins. Strumpfhosen? Dunkle Farben und starke Kontraste werden mit Kompetenz assoziiert Schlichter Auftritt empfohlen Lässigkeitsbonus für Kreative 4

5 Don ts zum Outfit für Männer Motive auf den Socken, Tennissocken Zu kurze Socken, sodass man die Beine sieht Grosse Motive auf Krawatte, Krawatte halb offen Gross gemusterte Jacketts Abgelaufene, ungeputzte Schuhe Auffällige Goldkettchen oder Schmuck Auffällige Piercings und Tattoos Tipps zum Outfit für Männer Eher dunkle Anzüge (schwarz, dunkelgrau, dunkelblau) Hemd in weiss, hellblau oder passendem Ton zum Anzug Klassische Krawatte mit Spitze auf Gürtel Schwarze Socken Wohlriechendes, gut dosiertes Rasierwasser oder Parfum Begrüssung Entsprechende Anrede, evt. Titel überlegen Die Dame vor dem Herren Der Ältere vor dem Jüngeren Der Hierarchiehöhere vor dem Hierarchieniedrigeren Vorstellen Der Herr der Dame Der Jüngere dem Älteren Der Hierarchieniedrigere dem Hierarchiehöheren Den Bekannten dem Fremden Der Anwesende dem, der neu hinzu kommt 5

6 Duzen Der Ältere dem Jüngeren Die Dame dem Herren Ausnahme bei grossem Altersunterschied Der Hierarchiehöhere dem Hierarchieniedrigeren - Hier gibt es keine Ausnahme Der Kunde dem Dienstleistenden Verabschieden Es hat mich gefreut, Sie zu treffen. Noch einen weiteren, interessanten Tag wünschen Gesprächsinhalte aufgreifen wie: Alles Gute für die geplante Reise oder das laufende Projekt Danke für das feine Essen oder den angeregten Abend, etc. Auf Wiedersehen Professioneller Small Talk Anlass, Themen überlegen Wo, Wer, Was, Wie, Wozu Komprimieren Inhalte reduzieren auf das Wesentliche Gesprächsthemen finden Tabuthemen beim Smalltalk Allgemeine Streitthemen Politik, Religion, Rassismus Finanzielle Situation Krankheiten, Tod Über Leute tratschen und negativ reden Schlechte Witze Über Unternehmen negativ reden 6

7 Top Ten Themen Small Talk Kultur und Medien, Veranstaltungen Sport und Hobbys Ausbildung und Beruf Autos, Kleider und anderes technisches Spielzeug Wetter Tiere und Pflanzen Familie und Wohnen Essen und Trinken Reisen und Urlaub Do s beim Netzwerken Sich Vorstellen oder vorstellen lassen Klarer Händedruck Visitenkarten austauschen selbstsichere Haltung und Sprechweise und angenehme Stimme Offenes Selbstmarketing zeigen Interesse für die andere Person und Thema zeigen Fazit Wichtig sind Wertschätzung, Höflichkeit und Interesse für andere Menschen Höflichkeit ist wie ein Luftkissen: Es mag wohl nicht viel drin sein, aber es mildert die Stösse des Lebens. ARTHUR SCHOPENHAUER 7

8 Viel Erfolg Na denn Tschüss! Alles Gute da draußen!! 8

Herzlich Willkommen. Business-Knigge. Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren. Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance.

Herzlich Willkommen. Business-Knigge. Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren. Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. Herzlich Willkommen Mit den Umgangsformen im Business geschickt jonglieren Für den ersten Eindruck bekommt man keine zweite Chance. 1 Fernando Stark - Verkauf und Administration - Unternehmen mittlerer

Mehr

Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz

Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz Benimm im Business erfolgreich gründen mit Takt und Stil! Lydia Morawietz 12.11.2016 Wer wirkt, gewinnt! Wie andere Sie sehen, ist entscheidend für Ihren Erfolg Sie haben ein Image ob Sie wollen oder nicht.

Mehr

Business Knigge. Stil und Etikette im Business Bereich DR. REIMANN PROJEKTMANAGEMENT GMBH. Geschäftsführerin

Business Knigge. Stil und Etikette im Business Bereich DR. REIMANN PROJEKTMANAGEMENT GMBH. Geschäftsführerin DR. REIMANN PROJEKTMANAGEMENT GMBH Stil und Etikette im Business Bereich Business Knigge Referentin: Veranstaltungsort: Quelle: Frau Dr. Grit Reimann, Geschäftsführerin Fachhochschule Hannover Stil & Etikette

Mehr

Business Knigge. Vorsprung durch professionelles Auftreten

Business Knigge. Vorsprung durch professionelles Auftreten Business Knigge Vorsprung durch professionelles Auftreten Wir über uns: ZweiStunden Wissen kurz&bündig Monika Domeisen Dr. Daniela Haze Wir über uns: ZweiStunden Wissen kurz&bündig In der Kürze liegt die

Mehr

Umgangsformen. 8.1 Gute Umgangsformen. 8.2 Kleidung. 8.3 Benehmen. 8.4 Verhaltensstandards. TopTen

Umgangsformen. 8.1 Gute Umgangsformen. 8.2 Kleidung. 8.3 Benehmen. 8.4 Verhaltensstandards. TopTen 8. Umgangsformen 2 8.1 Gute Umgangsformen 8.2 Kleidung 8.3 Benehmen 8.4 Verhaltensstandards 8. Umgangsformen 3 Ich lege im persönlichen Verhalten Wert auf gute Umgangsformen. Ich bin pünktlich und zuverlässig,

Mehr

Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011

Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011 Mit Business-Knigge zu mehr Erfolg veb.ch Regionalgruppe Zürich 22. September 2011 Haidi Tüllmann Fridbach 1 6300 Zug www.stylecompetence.com 200 Jahre Knigge Wer bestimmt die Regeln? Wann gelten Regeln?

Mehr

Businessetikette-Seminar für Führungskräfte ein Konglomerat aus Kompetenzsignalen

Businessetikette-Seminar für Führungskräfte ein Konglomerat aus Kompetenzsignalen Businessetikette-Seminar für Führungskräfte ein Konglomerat aus Kompetenzsignalen Gute Manieren sind Kommunikationsleistungen, die auf Erfolg gerichtet sind. Ob als Führungspersönlichkeit, als Unternehmer

Mehr

Herzlich willkommen! Start

Herzlich willkommen! Start Herzlich willkommen! Start 1 Inhaltsübersicht Persönliches Mit Stil zum Erfolg professionell und souverän mit dem richtigen Outfit Die Macht des ersten Eindrucks Der persönliche Stil: Authentisch sein

Mehr

ANGEBOTE. Knigge-Seminare

ANGEBOTE. Knigge-Seminare ANGEBOTE Knigge-Seminare KNIGGE - SEMINAR FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE MIT AKTUELLEN UMGANGSFORMEN FIT FÜR IHRE KARRIERE! Neben unseren fachlichen Kompetenzen ist unsere persönliche Beziehung zu unseren Mitarbeitern,

Mehr

3c. OFFIZIELLES TAGESOUTFIT

3c. OFFIZIELLES TAGESOUTFIT 3c. OFFIZIELLES TAGESOUTFIT Code Strassenanzug Strassenanzug (Tenue de ville, Business suit) Bei diesem Code handelt es sich um ein offizielles Tagesoutfit in gedeckten, gedämpften Grundfarben ohne oder

Mehr

Was passiert, wenn sich zwei Menschen bewusst begegnen?

Was passiert, wenn sich zwei Menschen bewusst begegnen? Kennen Sie den? Ostschweizer Zahnärzte Forum 2013 Der moderne Business Knigge auch für Zahnärzte! Für einen guten Kontakt zu Ihren Patienten Christian Leschzyk, Januar 2013 Die Mechanismen bei jeder bewussten

Mehr

Fit in Job Business-Knigge. Verein HFW Bern. 5. Mai Marlène Zürcher, Sysens Management

Fit in Job Business-Knigge. Verein HFW Bern. 5. Mai Marlène Zürcher, Sysens Management Fit in Job Business-Knigge Verein HFW Bern 5. Mai 2011 Marlène Zürcher, Sysens Management Adolph Freiherr Knigge (1752 1796) Jurist Freimaurer Theaterdirektor Aufklärer Moralphilosoph Schriftsteller Buch:

Mehr

Herzlich Willkommen! Mit Stil zum Ziel! CATWALK Imageberatung und Knigge-Training. Jasmin Medweth Dipl. Imageberaterin

Herzlich Willkommen! Mit Stil zum Ziel! CATWALK Imageberatung und Knigge-Training. Jasmin Medweth Dipl. Imageberaterin Herzlich Willkommen! Workshop - Tischmesse Basel - 21. März 2012 Mit Stil zum Ziel! Jasmin Medweth Dipl. Imageberaterin CATWALK Imageberatung und Knigge-Training «In dir muss brennen, was du in anderen

Mehr

Lebe Deinen Traum. Leitfaden für Saloninhaber. www.lebe-deinen-traum.de. Mit Glamour, Style und schönen Händen.

Lebe Deinen Traum. Leitfaden für Saloninhaber. www.lebe-deinen-traum.de. Mit Glamour, Style und schönen Händen. Leitfaden für Saloninhaber Mit der Ausbildung im Friseurhandwerk beginnt für viele junge Menschen eine aufregende neue Zeit. Als Saloninhaberin oder Saloninhaber tragen Sie gegenüber Ihren Auszubildenden

Mehr

Bewerbungstraining Tops und Flops beim Vorstellungsgespräch. Welches Outfit ist das beste?

Bewerbungstraining Tops und Flops beim Vorstellungsgespräch. Welches Outfit ist das beste? Bewerbungstraining Tops und Flops beim Vorstellungsgespräch Welches Outfit ist das beste? Man soll sich in der Kleidung wohlfühlen Berufsübliche Kleidung Lieber over- als underdressed Hemd/Bluse eher als

Mehr

Die 10 goldenen Regeln für richtiges Verhalten. Sofort-Nutzen. Sie erfahren: wie Sie mit Hierarchien umgehen. Sie können:

Die 10 goldenen Regeln für richtiges Verhalten. Sofort-Nutzen. Sie erfahren: wie Sie mit Hierarchien umgehen. Sie können: Die 10 goldenen Regeln für richtiges Verhalten Dossier-Themen Unternehmens führung Personal Führung Erfolg & Karriere Kommunikation Marketing & Vertrieb Informatik Recht, Steuern & Finanzen Sofort-Nutzen

Mehr

Mit Stil zum Ziel. Tipps für Ihre erfolgreiche Bewerbung.

Mit Stil zum Ziel. Tipps für Ihre erfolgreiche Bewerbung. Mit Stil zum Ziel Tipps für Ihre erfolgreiche Bewerbung www.bmwfw.gv.at Mit Stil zum Ziel Tina und Tom möchten sich für eine Lehre im Tourismus bewerben. Tina interessiert sich für den Lehrberuf Reisebüroassistentin.

Mehr

Karriere Style - die dynamisch erfolgreiche Frau. 2010-09-21 www.stilett.eu Gina Weident-Ignatzi 1

Karriere Style - die dynamisch erfolgreiche Frau. 2010-09-21 www.stilett.eu Gina Weident-Ignatzi 1 Karriere Style - die dynamisch erfolgreiche Frau 2010-09-21 www.stilett.eu Gina Weident-Ignatzi 1 Über mich Name: Gina Weident-Ignatzi Werdegang: Studium Vertriebsmanagement Schulungsreferentin weltweit

Mehr

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden -

The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - The DOs and DON Ts des Vorstellungsgespräches - Ein kurzer Leitfaden - DIE VORBEREITUNGSPHASE Seien Sie ausreichend über das Unternehmen informiert. Verschaffen Sie sich alle wichtigen Informationen über

Mehr

Business Kompetenz. try { var pagetracker = _gat._gettracker("ua-8524574-1"); pagetracker._trackpageview(); } catch(err) {} Guter Ton am Telefon

Business Kompetenz. try { var pagetracker = _gat._gettracker(ua-8524574-1); pagetracker._trackpageview(); } catch(err) {} Guter Ton am Telefon Business Kompetenz var gajshost = (("https:" == document.location.protocol)? "https://ssl." : "http://www."); document.write(unescape("%3cscript src='" + gajshost + "google-analytics.com/ga.js' type='text/javascript'%3e%3c/script%3e"));

Mehr

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann

Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie. Das Baby Die GroBmutter Die Mutter Die Schwester Der Bruder Der Vater Der GroBvater Der alte Mann Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Familie Die Tiere Die Tiere Die Tiere Die Tiere Das Kaninchen Das Pferd Die Katze Die Kuh Die Tiere Die Tiere Die

Mehr

... die Berufswahl.... das Vorstellungsgespräch.... den 1. Arbeitstag.... die Verhaltensrichtlinien in der Ausbildung

... die Berufswahl.... das Vorstellungsgespräch.... den 1. Arbeitstag.... die Verhaltensrichtlinien in der Ausbildung Azubi- Knigge Auf den folgenden Seiten erhälst Du TIPPS für... 1... die Berufswahl 2... das Vorstellungsgespräch 3... den 1. Arbeitstag 4... die Verhaltensrichtlinien in der Ausbildung 2 Die Berufswahl

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Typisch Schweiz 15. Sollte, könnte - die Grundlagen 25. Ist dieses Buch vielleicht nichts für Sie? 11

Inhaltsverzeichnis. Typisch Schweiz 15. Sollte, könnte - die Grundlagen 25. Ist dieses Buch vielleicht nichts für Sie? 11 Inhaltsverzeichnis Ist dieses Buch vielleicht nichts für Sie? 11 Typisch Schweiz 15 Wie anders ist anders? 16 Sonderfall und Willensnation 16 Warum ein Schweizer Knigge? 17 Hiesige Besonderheiten 19 Vielfalt

Mehr

Arbeitstitel: Zertifizierungslehrgang zur Expertin/zum Experten für moderne Umgangsformen. 9:00 17:00 Uhr

Arbeitstitel: Zertifizierungslehrgang zur Expertin/zum Experten für moderne Umgangsformen. 9:00 17:00 Uhr Arbeitstitel: Zertifizierungslehrgang zur Expertin/zum Experten für moderne Umgangsformen 9:00 17:00 Modul 1: Historie, Werte, Normen, Etikette und Image Historie: Freiherr Knigge Etikette: Was versteht

Mehr

Auftrittskompetenz neue Lernende. Ogulcan Karakoyun 8. August 2014

Auftrittskompetenz neue Lernende. Ogulcan Karakoyun 8. August 2014 Auftrittskompetenz neue Lernende Ogulcan Karakoyun 8. August 2014 1 Der erste Eindruck Es gibt keine zweite Chance für einen positiven ersten Eindruck! Wie denken Sie darüber? 2 Der erste Eindruck 60%

Mehr

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair 1. Was ist eine Firmenkontaktmesse? Auf einer Firmenkontaktmesse präsentieren sich Unternehmen z. B. an Hochschulen. Studierende oder Absolventen können sich bei

Mehr

DRESSCODES. N I Smart Casual (Private-Casual / Zwanglose Bekleidung) an die Füße dunkle (Knie-)Strümpfe, geschlossene dunkle Schuhe oder.

DRESSCODES. N I Smart Casual (Private-Casual / Zwanglose Bekleidung) an die Füße dunkle (Knie-)Strümpfe, geschlossene dunkle Schuhe oder. DRESSCODES N I Smart Casual (Private-Casual / Zwanglose Bekleidung) evtl. sportliches Jackett Sportliche (z.b. Chino/helle, feine Cordhose) sportliches Langarmhemd oder Poloshirt keine Krawatte! Gürtel

Mehr

die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die violette Hose die rote Hose die grüne Hose die schwarze Hose

die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die violette Hose die rote Hose die grüne Hose die schwarze Hose die blaue Jacke die rote Jacke die gelbe Jacke die schwarze Jacke die gelbe Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die schwarze Jacke die schwarze Jacke die rote Jacke die blaue Jacke die gelbe Jacke die

Mehr

Kleidung Was trage ich heute?

Kleidung Was trage ich heute? Was trage ich heute? 1. Versuchen gemeinsam mit anderen KursteilnehmerInnen die eigene zu beschreiben. Welche sstücke kennen Sie bereits? Welche kennen die anderen KursteilnehmerInnen? Beispiel: - Was

Mehr

ANGEBOTE UND PREISE. Privat mit Stil nach Mass für den Mann

ANGEBOTE UND PREISE. Privat mit Stil nach Mass für den Mann ANGEBOTE UND PREISE Privat mit Stil nach Mass für den Mann ANGEBOTE UND PREISE PRIVAT MIT STIL NACH MASS Die Modulpalette Sie wählen und kombinieren frei FARBBERATUNG FARBE GEZIELT EINSETZEN Farbberatung

Mehr

mit Lisa Zimmermann AUTHENTISCH AUFTRETEN IM Vertriebscamp der ostdeutschen sparkassenakademie Potsdam

mit Lisa Zimmermann AUTHENTISCH AUFTRETEN IM Vertriebscamp der ostdeutschen sparkassenakademie Potsdam WORKSHOP mit Lisa Zimmermann AUTHENTISCH AUFTRETEN IM BUSINESS Vertriebscamp der ostdeutschen sparkassenakademie Potsdam 28. August 2009 AUTHENTISCH AUFTRETEN IM BUSINESS MEINE THESE Menschen, die im Berufsleben

Mehr

Kleiderordnung DTV. Turnierleiter Ausbildung 2007. seit 01.07.2007 geregelt in

Kleiderordnung DTV. Turnierleiter Ausbildung 2007. seit 01.07.2007 geregelt in Turnierleiter Ausbildung 2007 Kleiderordnung DTV seit 01.07.2007 geregelt in TSO F 8 (DTV Regeln) Altersgruppen Klassen Vorrangig vor der IDSF-Regelung Anhang 1 (IDSF Regeln) Altersgruppen November 2007

Mehr

5-Pocket-Hosen ohne auffällige Kennzeichnung (Löcher, Muster, etc.) erlaubt.

5-Pocket-Hosen ohne auffällige Kennzeichnung (Löcher, Muster, etc.) erlaubt. Kleiderordnung für die Private Realschule Gut Warnberg in der Fassung vom Dezember 2012 Präambel Die bisherige Schulkleidung des St. Anna Schulverbundes kann noch bis zum 31.07.2013 getragen werden. Die

Mehr

Kleiderordnung IDSF. Turnierleiter Ausbildung 2007. seit 01.07.2007 geregelt in

Kleiderordnung IDSF. Turnierleiter Ausbildung 2007. seit 01.07.2007 geregelt in Turnierleiter Ausbildung 2007 Kleiderordnung IDSF seit 01.07.2007 geregelt in TSO F 8 (DTV Regeln) Altersgruppen Klassen Vorrangig vor der IDSF-Regelung Anhang 1 (IDSF Regeln) Altersgruppen November 2007

Mehr

die Corporate Behavior Guideline

die Corporate Behavior Guideline 22 Büro-Bibel So wird beispielsweise von der Sekretärin des Chefs erwartet, dass sie in den Fragen der Etikette genau Bescheid weiß. Sie ist oft die Instanz im Unternehmen, die zu Rate gezogen wird, wenn

Mehr

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair

Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair Vorbereitung auf die Sino-GermanJob-Fair 3 3. Muss ich mich auf die Job-Fair vorbereiten? Ja! Nutzen Sie die Möglichkeit interessante Arbeitgeber persönlich kennenzulernen. Bauen Sie schon zu Beginn des

Mehr

(1) Umgangs waass? Häää? Dingsformen? (2) Hab ich nicht! (3) Formen? Welche Formen? (4) Nee ehhh Formengedöns kannst de knigge!

(1) Umgangs waass? Häää? Dingsformen? (2) Hab ich nicht! (3) Formen? Welche Formen? (4) Nee ehhh Formengedöns kannst de knigge! Umgangsformen 1. Kapitel: Richtig benehmen (1) Umgangs waass? Häää? Dingsformen? (2) Hab ich nicht! (3) Formen? Welche Formen? (4) Nee ehhh Formengedöns kannst de knigge! Tssss Ihm ist s egal Ihm ist s

Mehr

2 Mode. Im Modefachgeschäft. Nina und David besuchen ein Modefachgeschäft. Was gibt es hier? Sieh dir die Bilder an. Welches Wort passt? Ordne zu.

2 Mode. Im Modefachgeschäft. Nina und David besuchen ein Modefachgeschäft. Was gibt es hier? Sieh dir die Bilder an. Welches Wort passt? Ordne zu. 2 Mode 1 Im Modefachgeschäft Nina und David besuchen ein Modefachgeschäft. Was gibt es hier? Sieh dir die Bilder an. Welches Wort passt? Ordne zu. 1. der Anzug 2. die Bluse 3. die Krawatte 4. das Kleid

Mehr

Business Knigge Business-Knigge 2011

Business Knigge Business-Knigge 2011 Business Knigge 2011 Eine Lehrveranstaltung der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Dozentin: Antje Schindler E-Mail: a.schindler@online.de www.antje-schindler.de Business-Knigge

Mehr

Formelle Repra sentationspflichten. Formelles gesellschaftliches Verhalten. SMG Sales Management Group GmbH 0

Formelle Repra sentationspflichten. Formelles gesellschaftliches Verhalten. SMG Sales Management Group GmbH  0 Formelle Repra sentationspflichten Formelles gesellschaftliches Verhalten SMG Sales Management Group GmbH www.smgroup.ch 0 Inhaltsverzeichnis Beantwortung einer Einladung Pünktlichkeit Begrüßung 2 Bekleidung

Mehr

Berufssprache Deutsch für den Unterricht mit heterogenen Leistungsgruppen und für Jugendliche mit besonderem Sprachförderbedarf

Berufssprache Deutsch für den Unterricht mit heterogenen Leistungsgruppen und für Jugendliche mit besonderem Sprachförderbedarf Berufssprache Deutsch für den Unterricht mit heterogenen Leistungsgruppen und für Jugendliche mit besonderem Sprachförderbedarf Grundlegende Informationen zur Unterrichtseinheit: Sprachlicher Schwerpunkt

Mehr

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Business Knigge Harmonische Umgangsformen für Job und Beruf

Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader. Business Knigge Harmonische Umgangsformen für Job und Beruf Ein Ratgeber vom Büro für Berufsstrategie Hesse/Schrader Business Knigge Harmonische Umgangsformen für Job und Beruf Aufmerksamkeit und Achtsamkeit Empathie und Körpersprache Kommunikation im Arbeitsalltag

Mehr

Miteinander reden Sprache verbindet. Sprachpatinnenprojekt Haus der Familie Heilbronn e.v.

Miteinander reden Sprache verbindet. Sprachpatinnenprojekt Haus der Familie Heilbronn e.v. Miteinander reden Sprache verbindet Sprachpatinnenprojekt Haus der Familie Heilbronn e.v. 1 Die Idee Integration: Prozess der Verständigung über Werte, Konventionen und Umgangsformen Vermittlung und Begleitung

Mehr

Man benimmt sich wieder

Man benimmt sich wieder Man benimmt sich wieder Gute Umgangsformen sind heute wichtiger denn je: Früher dachte man, es kommt im Business allein auf Fachwissen, Intelligenz und Fleiß an. Heute weiß man, dass die eigene Außenwirkung

Mehr

small talk smart talk Die grosse Kunst der kleinen Unterhaltung

small talk smart talk Die grosse Kunst der kleinen Unterhaltung Susanne Obwegeser Image Consulting small talk smart talk Die grosse Kunst der kleinen Unterhaltung PROL PR-Gesellschaft Ostschweiz/ Liechtenstein 5.Januar 2011, Hofkeller St.Gallen Themenübersicht 1. Erster

Mehr

Unterrichtsreihe: Recht und Ordnung

Unterrichtsreihe: Recht und Ordnung 02 Kleiderordnung Polizisten und Soldaten müssen eine Uniform tragen. Auch in anderen Berufen gibt es aus unterschiedlichen Gründen Kleidervorschriften. Lernen Sie, was man bei der Kleidung auf der Arbeit

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN!

HERZLICH WILLKOMMEN! www.job-management.net HERZLICH WILLKOMMEN! zum Workshop Vorstellungsgespräch Ihr großer Auftritt! Wer ich bin Vorstellungsgespräch = Verkaufsgespräch Käufer: Personalentscheider Verkäufer: Bewerber Der

Mehr

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen Institut für Weiterbildung und Training präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen IWBT das Institut für Weiterbildung und Training ist ein privat geführtes Unternehmen,

Mehr

Business-Look. mit St. Moderne Arbeitskleidung darf frecher und bunter sein

Business-Look. mit St. Moderne Arbeitskleidung darf frecher und bunter sein Vero M oda Business-Look mit St il Moderne Arbeitskleidung darf frecher und bunter sein Freizeitkleidung und Office-Dress rücken immer näher zusammen. Und doch es gibt sie noch, die ungeschriebene Kleiderordnung

Mehr

Gut vorbereitet, halb gewonnen - Überzeugendes Auftreten auf Jobmessen

Gut vorbereitet, halb gewonnen - Überzeugendes Auftreten auf Jobmessen Gut vorbereitet, halb gewonnen - Überzeugendes Auftreten auf Jobmessen Thomas Friedenberger, Staufenbiel Institut GmbH, friedenberger@staufenbiel.de / staufenbiel.de Über Staufenbiel Staufenbiel Institut

Mehr

Eine Zusammenfassung für die Anwendung der Kleiderordnung der TSO

Eine Zusammenfassung für die Anwendung der Kleiderordnung der TSO Neuausbildung von Turnierleitern und Beisitzern vom 14. April bis Eine Zusammenfassung für die Anwendung der Kleiderordnung der TSO Seite 1 D-Standard und Latein alle Gruppen Partner Einfarbige lange Hose

Mehr

Business Knigge Business-Knigge 2010

Business Knigge Business-Knigge 2010 Business Knigge 2010 Eine Lehrveranstaltung der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn August 2009 Dozentin: Antje Schindler E-Mail: a.schindler@online.de Business-Knigge 2010 Der

Mehr

Körpersprache. Die Kunst den anderen zu betören, zu verzaubern und ihn zu begeistern

Körpersprache. Die Kunst den anderen zu betören, zu verzaubern und ihn zu begeistern Körpersprache Die Kunst den anderen zu betören, zu verzaubern und ihn zu begeistern von und mit Christian Paltinger christianpaltinger@yahoo.de unsere wichtigsten Stationen Humor Spaß Verkaufsgespräch

Mehr

Kompetenztraining in DaF im Unternehmen A1

Kompetenztraining in DaF im Unternehmen A1 Kompetenztraining in Lektion 1 Kompetenzen Lesen Kompetenzen Hören Kompetenzen Sprechen Kompetenzen Schreiben - Vorstellungsgespräch - Vorstellungsgespräch - seinen Namen und sein Herkunftsland nennen

Mehr

Bekleidungsrichtlinien

Bekleidungsrichtlinien Bekleidungsrichtlinien 'Kleider machen Leute' - Dieses Sprichwort hat in all den Jahren nichts an Aktualität verloren. Schöne Kleider haben immer ihre Wirkung auf Menschen ausgeübt und waren maßgebend

Mehr

Kleider machen Leute?

Kleider machen Leute? Kleider machen Leute? eins Ergänzungsmaterial zu Band A, Einheit Wortfeld Kleidung a b c d e f Bilder und Wörter. Ordnen Sie die Fotos zu.. Anzug, Hemd und Krawatte. Rock und Bluse. Kostüm 4. Hose und

Mehr

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT

Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist VORANSICHT Gutes Benehmen im Job 1 von 22 Voll korrekt! Warum gutes Benehmen im Berufsleben wichtig ist Karsten Schley / www.toonpool.com Nach einem Beitrag von Luise Sonneberg, Bonn Dauer Inhalt Ihr Plus 2 bis 3

Mehr

Mit Stil zum Ziel. Kleiner Reitweg 28 25421 Pinneberg Tel: 04101-3755917 Mobil: 0163-2698245 info@farbe-mode-stil.de. www.farbe-mode-stil.

Mit Stil zum Ziel. Kleiner Reitweg 28 25421 Pinneberg Tel: 04101-3755917 Mobil: 0163-2698245 info@farbe-mode-stil.de. www.farbe-mode-stil. Mit Stil zum Ziel Kleiner Reitweg 28 25421 Pinneberg Tel: 04101-3755917 Mobil: 0163-2698245 info@farbe-mode-stil.de 1 Moderne Umgangsformen Wer war Knigge Der erste Eindruck Die Begrüßung Das richtige

Mehr

KLEIDERORDNUNG DER WDSF

KLEIDERORDNUNG DER WDSF KLEIDERORDNUNG DER WDSF Übersetzung des Originaltextes mit Stand vom Juni 2006 (AGM Wels) durch Ludwig Wieshofer (AUT), Wolfgang Eliasch (Sportdirektor des ÖTSV / AUT), unter Mithilfe von Michael Eichert

Mehr

Lernen Sie zeitgemäße Umgangsformen im Seminar. Business-Knigge. kennen. Funktionierende Teamarbeit ist nur mit respektvollem und

Lernen Sie zeitgemäße Umgangsformen im Seminar. Business-Knigge. kennen. Funktionierende Teamarbeit ist nur mit respektvollem und Lernen Sie zeitgemäße Umgangsformen im Seminar Business-Knigge kennen Funktionierende Teamarbeit ist nur mit respektvollem und wertschätzendem Umgang miteinander denkbar. Das Ziel des Business-Knigge ist,

Mehr

Was muss ich beachten?

Was muss ich beachten? Dressed for Success korrekt! Anke Quittschau & Christina Tabernig www.korrekt.de Inhalt Erster Eindruck Businessfarben und ihre Wirkung Hemden & Krawatten Schuhe & Strümpfe Accessoires für sie & ihn Dressed

Mehr

German Section 31 - Online activitites

German Section 31 - Online activitites No. 01 Kleidung Clothes t- die Sandalen sandals No. 02 Hör zu und schreibe! Listen and write! t- die Sandalen sandals No. 03 den, die oder das? The definite article (accusative) Ich mag den gelben Hut.

Mehr

Bereiche Produktgruppen. Normale Kleidung

Bereiche Produktgruppen. Normale Kleidung Bereiche Bere Produktgruppen Normale Kleidung Produkte T-Shirt Hemd Pullover Rock Kleid Preis 15,87 18,84 32,73 35,71 48,61 Variable Kosten 5 10 20 24 33 db 11 9 13 12 16 Menge 1.000 422 87 225 308 Erlöse

Mehr

CEREMONY FÜR DEN GANZ BESONDEREN MOMENT

CEREMONY FÜR DEN GANZ BESONDEREN MOMENT CEREMONY FÜR DEN GANZ BESONDEREN MOMENT Liebe Kunden, in diesem neuen Booklet finden Sie einen umfassenden Überblick klassischer Outfits für den ganz besonderen Anlass. Wir haben Ihnen hier, im Rahmen

Mehr

Domino. Anorak. Jacke. Hut. erstellt von Margit Stanek für den Wiener Bildungsserver www.lehrerweb.at www.kidsweb.at www.elternweb.

Domino. Anorak. Jacke. Hut. erstellt von Margit Stanek für den Wiener Bildungsserver www.lehrerweb.at www.kidsweb.at www.elternweb. Domino Anorak Bluse Gürtel Handschuhe Hausschuhe Hemd Hose Hut Jacke Domino Kappe Kleid Kostüm Krawatte Mantel Schal Unterwäsche Socken Weste Stiefel Klammerkarte 1 Im Winter zieht mein Vater braune Handschuhe

Mehr

Eine kleine Hilfestellung, wie Du die richtigen Farben kombinieren kannst!

Eine kleine Hilfestellung, wie Du die richtigen Farben kombinieren kannst! Eine kleine Hilfestellung, wie Du die richtigen Farben kombinieren kannst! Das Erklärungsvideo hierfür, findest Du unter: www.dots-designs.de/farben-richtig-kombinieren Als allererstes solltest Du folgende

Mehr

Knigge für Kids -Kurse

Knigge für Kids -Kurse Vaihinger Str. 7 D 70567 Stuttgart (Möhringen) T (0711) 71 85 0 (Z) F (0711) 711 Hotel 239 Gloria oder GmbH 71 85 Restaurant 121 T (0711) 71 85 117 (Hexle Durchwahl) www.hotelgloria.de www.moehringerhexle.de

Mehr

Folgen den Erklärungen der Lehrpersonen! Schreibe die Informationen Stichwortartig auf!

Folgen den Erklärungen der Lehrpersonen! Schreibe die Informationen Stichwortartig auf! Vorstellungsgespräch Arbeitsauftrag 1: Folgen den Erklärungen der Lehrpersonen! Schreibe die Informationen Stichwortartig auf! Was Wie Erfüllt Grundsätzlich Vorbereitung Kleidung: Kontakt Gespräch Kritische

Mehr

FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK KEINE ZWEITE CHANCE

FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK KEINE ZWEITE CHANCE Handbuch für den Herrn FÜR DEN ERSTEN EINDRUCK KEINE ZWEITE CHANCE Überzeugen Sie mit Persönlichkeit und Stil TÜV AUSTRIA AKAKEMIE Schulung 09. September 2011 Trainer: Andrea Webhofer, style-color, Farb-,

Mehr

Was trägt MANN wann? Accessoires

Was trägt MANN wann? Accessoires Was trägt MANN wann? Accessoires Neben dem Pochette sind weitere stilvolle Feinheiten bedeutend: Zum Frack beispielsweise trägt man vorzugsweise keine Armbanduhr, sondern, wenn vorhanden, eine goldene

Mehr

j { } 8Z} } } m y ~ } e 8l y Ñ 8y ~8\n\ INFOProgramm gemäß 14

j { } 8Z} } } m y ~ } e 8l y Ñ 8y ~8\n\ INFOProgramm gemäß 14 Z Y j Z Y j Y 8 c d ] Z ] j j { } 8Z} } } r} } }88 m y ~ } INFOProgramm gemäß 14 JuSchG e 8l y Ñ 8y ~8\n\ 5 Inhalt Vorwort.......................................... 10 Schnell & sicher: So kommen Sie am

Mehr

Corporate Design. Personenfotografie

Corporate Design. Personenfotografie Corporate Design Personenfotografie Inhalt Personenfotografie 3 Mitarbeiterfotos 3 Vorstandsfotos 6 2 Hannover Rück Bildkonzept Personenfotografie Personenfotografie Mitarbeiterfotos Für die formelle Darstellung

Mehr

Hier findest du hilfreiche Informationen rund ums Thema Knigge im Beruf!

Hier findest du hilfreiche Informationen rund ums Thema Knigge im Beruf! Hier findest du hilfreiche Informationen rund ums Thema Knigge im Beruf! Die Umgangsformen haben sich in einer relativ kurzen Zeit stark verändert. Auch im Berufsleben hält ein anderer Ton Einzug. Daher

Mehr

DIE GRÖSSTEN MODESÜNDEN: BAUCHFREIE OBERTEILE UND ZU KURZE ANZUGHOSEN IM BÜRO

DIE GRÖSSTEN MODESÜNDEN: BAUCHFREIE OBERTEILE UND ZU KURZE ANZUGHOSEN IM BÜRO DIE GRÖSSTEN MODESÜNDEN: BAUCHFREIE OBERTEILE UND ZU KURZE ANZUGHOSEN IM BÜRO 11/07 DIE GRÖSSTEN MODESÜNDEN: BAUCHFREIE OBERTEILE UND ZU KURZE ANZUGHOSEN IM BÜRO Wissen Sie, Phipps, Mode ist das, was man

Mehr

Jennifer trägt braune Stiefel. Sie

Jennifer trägt braune Stiefel. Sie Modenschau 1 Schülercollagen Welche findet ihr am schönsten? Welche Wörter kennt ihr? Jennifer der Hut die Brille Leonie das T-Shirt der Mantel die Unterhose der Rock der Schuh Collage: Klasse 9 Scuola

Mehr

Optimal A1 / Kapitel 11 Kleidung Wortschatzarbeit

Optimal A1 / Kapitel 11 Kleidung Wortschatzarbeit Wortschatzarbeit Wie heißt das auf Deutsch. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 12 15 11 13 14 20 16 17 18 19 22 23 25 21 24 26 27 Wortschatzarbeit Ordnen Sie die Bilder den Wörtern zu. [ ] der Anzug [ ] die Badehose

Mehr

For Gents: Professioneller Dresscode. im Business. Einfach gut gekleidet, Do & Don't kennen, Fehlgriffe vermeiden, dressed for success!

For Gents: Professioneller Dresscode. im Business. Einfach gut gekleidet, Do & Don't kennen, Fehlgriffe vermeiden, dressed for success! For Gents: Professioneller Dresscode im Business Einfach gut gekleidet, Do & Don't kennen, Fehlgriffe vermeiden, dressed for success! Kleider machen Leute Stilvolles Auftreten ist ein bedeutender Teil

Mehr

Umgangsformen und Kulturtechniken in der deutschen Geschäftswelt

Umgangsformen und Kulturtechniken in der deutschen Geschäftswelt Umgangsformen und Kulturtechniken in der deutschen Geschäftswelt Allgemeines über deutsche Umgangsformen In vielen Ländern hat man heute ein eher "lockeres Verhältnis" zu Kleidung, Titeln und Anredeformen

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Manuskript Viele berühmte Modedesigner kommen aus Deutschland. Aber trotzdem sind die Deutschen nicht dafür bekannt, modisch zu sein. Wie ist die Beziehung der Deutschen zum Thema Mode wirklich? Wie leben

Mehr

Feuerwehrbekleidung. Richtlinie Feuerwehrbekleidung. Seite 0 von 9

Feuerwehrbekleidung. Richtlinie Feuerwehrbekleidung. Seite 0 von 9 Richtlinie Feuerwehrbekleidung Seite 0 von 9 Persönliche Schutzausrüstung (PSA) nach FwDV1 Anlass Kleidung Einsatzdienst Persönliche Schutzausrüstung (PSA) Übungsdienst nach FwDV 1 Lehrgangsabschluss Maschinisten,

Mehr

DAS PERFEKTE BEWERBUNGSFOTO

DAS PERFEKTE BEWERBUNGSFOTO ULLI ENGLEDER FOTOSTUDIO DAS PERFEKTE BEWERBUNGSFOTO Ihr Leitfaden für bessere Fotos und mehr Erfolg bei Bewerbungen von ULLI ENGLEDER EINLEITUNG Alles auf dem Bewerbungsfoto liefert dem Personalverantwortlichen

Mehr

Mit Bildern lernen Deutsch

Mit Bildern lernen Deutsch Langenscheidt Power Wörterbuch Mit Bildern lernen Deutsch Die neuen Power Wörterbücher mit farbigen Illustrationen und hochaktuellem Wortschatz. Für Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Französisch, Spanisch

Mehr

Formelle Kleidung. Formelles gesellschaftliches Verhalten. SMG Sales Management Group GmbH www.smgroup.ch 0

Formelle Kleidung. Formelles gesellschaftliches Verhalten. SMG Sales Management Group GmbH www.smgroup.ch 0 Formelle Kleidung Formelles gesellschaftliches Verhalten SMG Sales Management Group GmbH www.smgroup.ch 0 Inhaltsverzeichnis Grundsätze Grundsätze für Damen 2 Grundsätze für Herren 2 Bekleidungsvorschriften

Mehr

Inhalt. Small Talk. Peinliche Situation

Inhalt. Small Talk. Peinliche Situation Small Talk Wenn der Gast die Kunst studiert: Allein gelassen in großer Gesellschaft............................................... 11 Eleganter Absprung: Visitenkarten können Ausstiegshilfe, Filter und

Mehr

Nonverbale Kommunikation

Nonverbale Kommunikation Arbeitswelt 2020 25.-29. April 2016 Im Nell-Breuning-Haus, Wiesenstraße 17, D-52134 Herzogenrath Dienstag, 26. April 14.30 Uhr Nonverbale Kommunikation Angela C. Reinhardt Business Health Consulting Die

Mehr

- BEWERBUNG - Do s & Dont s. Sie sind zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden? Herzlichen Glückwunsch!

- BEWERBUNG - Do s & Dont s. Sie sind zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden? Herzlichen Glückwunsch! - BEWERBUNG - Do s & Dont s bei der Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch Sie sind zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen worden? Herzlichen Glückwunsch! Durch Ihren Lebenslauf und Ihre Qualifikationen

Mehr

oben: großer Kopf mit rotem schmalen Mund und gelben Augen unten: blaues schwammiges Kleid, große blaue Hände und bunte Schuhe

oben: großer Kopf mit rotem schmalen Mund und gelben Augen unten: blaues schwammiges Kleid, große blaue Hände und bunte Schuhe oben: großer Kopf mit rotem schmalen Mund und gelben Augen unten: blaues schwammiges Kleid, große blaue Hände und bunte Schuhe oben: schwarze Haare und schwarze Maske unten: braune Hose, weißes Hemd und

Mehr

in Jugendkursen Es ist wichtig, sich kennenzulernen

in Jugendkursen Es ist wichtig, sich kennenzulernen 1 Tipps für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch a Was passt? Überfliegen Sie den Text und ordnen Sie zu. Warum haben Sie sich beworben? So nicht! Kennen Sie Ihre Stärken? Kennen Sie den Betrieb? Blickkontakt

Mehr

LEKTION. dick. dünn. Themen aktuell 2 Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2 Kursbuch ISBN Max Hueber Verlag 2003 AUSSEHEN

LEKTION. dick. dünn. Themen aktuell 2 Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A2 Kursbuch ISBN Max Hueber Verlag 2003 AUSSEHEN LEKTION 1 dick dünn traurig fröhlich hübsch h ässlich Hut Brille blond schwarzhaarig Hemd Hose Schuhe Kleid Strümpfe Bluse Rock AUSSEHEN LEKTION 1 1 Drei Ehepaare Uta Brigitte Peter Hans Eva Klaus 1. Wie

Mehr

Umgangsformen und höfliches Benehmen. ein Ratgeber der Ladies- & Gentlemen-AG der WRR

Umgangsformen und höfliches Benehmen. ein Ratgeber der Ladies- & Gentlemen-AG der WRR Umgangsformen und höfliches Benehmen ein Ratgeber der Ladies- & Gentlemen-AG der WRR Sehr geehrte Schülerinnen und Schüler, verehrte Damen und Herren, wir, die Ladies- & Gentlemen-AG 2007/2008, haben für

Mehr

Erkennbar besser sein Sie sind einzigartig zeigen Sie es! von Christiane Dierks

Erkennbar besser sein Sie sind einzigartig zeigen Sie es! von Christiane Dierks Erkennbar besser sein Sie sind einzigartig zeigen Sie es! von Christiane Dierks Informationen zur Ausgabe Gebundene Ausgabe: 160 Seiten Verlag: Gabal Erscheinungsjahr: 2009 ISBN: 978-3-89749-920-1 Preis:

Mehr

Für einen starken Auftritt: Je nach Anlass das passende Outfit

Für einen starken Auftritt: Je nach Anlass das passende Outfit Für einen starken Auftritt: Je nach Anlass das passende Outfit Präsentiert von unseren Hostessen Blank&Biehl Outfits für Messe, Promotion und Events Der Einsatz von Hostessen und Promotionpersonal ist

Mehr

2016 Industrieparkkommunikation. Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig?

2016 Industrieparkkommunikation. Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig? Bewerbungstipps Wie bewerbe ich mich richtig? Der Bewerbungsprozess 6. Ausbildungsvertrag 1. Bewerbung 5. Gesundsheitscheck Bewerbungsprozess im IPWG 2. Vorauswahl 4. Auswahl Absage Warteliste Zusage Ggf.

Mehr

Business-Knigge Abend mit Minol Messtechnik

Business-Knigge Abend mit Minol Messtechnik Ihr Kurs zum Erfolg! Business-Knigge Abend mit Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG Machen Sie Ihre Wertschätzung sichtbar Zeitraum: 14. Oktober 2014 Instruktorin: Betül Hanisch Urachstraße 25 79102

Mehr

elvira freuis dipl. Farb- Typberaterin & Visagistin vision der farbe Schule für ganzheitliche Typ- Imageberatung & Visagismus

elvira freuis dipl. Farb- Typberaterin & Visagistin vision der farbe Schule für ganzheitliche Typ- Imageberatung & Visagismus Ausbildungen & Seminare in Vorarlberg Farb- Typberatung Erweiterte, fein abgestimmte Farbanalyse Visagist Damen-Mode-& Stilberatung Menschenkenntnis Knigge- Umgangsformen Ausbildung ganzheitliche Farb-

Mehr

Honorar Farb-, Stil und Typberatung

Honorar Farb-, Stil und Typberatung Honorar Farb-, Stil und Typberatung Liebe Interessanten, hier finden Sie alle wichtigen Informationen zu meinen Dienstleistungen. Sie erhalten für alle Beratungen eine Rechnung über berufsbegleitendes

Mehr

In dieser Folge dreht sich alles um das Thema Trachten.

In dieser Folge dreht sich alles um das Thema Trachten. Zusammenfassung: Der kleine Felix besucht mit seiner Mutter einen Trachtenladen. Von der Verkäuferin erfahren die beiden, was es mit dem Dirndl und der Lederhose auf sich hat, zu welchem Anlass man Trachten

Mehr

KNIGGE STIL SEMINARE FÜR FIRMEN

KNIGGE STIL SEMINARE FÜR FIRMEN KNIGGE STIL SEMINARE FÜR FIRMEN FÜHLEN SICH IHRE KUNDEN WOHL? Ihre Mitarbeiter sind das Herz Ihrer Firma. Sie repräsentieren mit Ihrem Verhalten und Aussehen Ihr Unternehmen. Kunden und Geschäftspartner

Mehr

Shootingpaket S. Shootingpaket M

Shootingpaket S. Shootingpaket M Shootingpaket S Shootingzeit: Outfits: Passwortgeschützte Onlinegalerie: Location: Anzahl der Bilder: ca. 30 Minuten 2 (5 Stylings zur Auswahl mitbringen) Studio oder Outdoor 10 Bilder - Retuschierte Bilder:

Mehr

Business-Knigge fürs Ausland: Kulturelle Besonderheiten

Business-Knigge fürs Ausland: Kulturelle Besonderheiten Geisteswissenschaft Sebastian Neininger Business-Knigge fürs Ausland: Kulturelle Besonderheiten Souveränes Auftreten in Frankreich, Großbritannien, USA, Japan und China Studienarbeit Master-Studiengang

Mehr