W O H N U N G S B A U

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "W O H N U N G S B A U"

Transkript

1 W O H N U N G S B A U 1

2 I N H A L T Kapitel Bezeichnung Seite 00 Einleitung zum Wohnungsbau Büroprofil Projekte der letzten Jahre Wohnungsbauprojekte Wettbewerbserfolge Leistungsfähigkeit Technische Ausstattung Liste ausgeführter Bauvorhaben Auszeichnungen und Wettbewerbserfolge 23 Seit unserer Bürogründung 1969 beschäftigen wir uns kontinuierlich mit der uns immer spannenden und interessanten Aufgabe des Wohnungsbaus. Im Rahmen zahlreicher Modellprojekte der Obersten Baubehörde in München wurden durch uns aktuelle Thematiken und Fragestellungen in diesem Gebiet bearbeitet und entsprechende Projekte realisiert, z.b. Modellprojekt - IQ: Innerstädtische Wohnquartiere - WAL: Wohnen in allen Lebensphasen - LWQ Lebenswerte Wohnquartiere - E+ Energieeffizienter Wohnungsbau Die nachfolgenden Projekte umfassen: - Eigentumswohnungen - geförderter Mietwohnungsbau - Sanierungen von Wohnanlagen Wir hoffen, damit Ihr Interesse wecken zu können und würden uns freuen, wenn wir für Sie unsere Erfahrungen unter Beweis stellen dürften. 2

3 00 G E D A N K E N Z U M W O H N U N G S B A U Seit der Bürogründung 1969 beschäftigen wir uns kontinuierlich mit dem Thema Wohnungsbau Soziologie + gesellschaftlicher Wandel keine Gebäudetypologie reagiert auf soziologische Veränderungen und den gesellschaftlichen Wandel mehr als das Wohnen. Stadt- und Landflucht, unterschiedliche Wohnformen, Alterspyramiden und sich verändernde Anforderungen an das persönliche Umfeld. Innovationen Wir beteiligen uns konsequent an den Wettbewerben, die im Rahmen der Modellprojekte der Obersten Baubehörde in München ausgelobt werden. Zahlreiche unserer realisierten Projekte sind in diesem Rahmen entstanden. Maßstäbe Vom städtebaulichen Konzept bis zum Detail am Wohnungszugang. Wir schätzen die Bearbeitung aller Maßstäbe und die konsequente Umsetzung eines Konzepts. Dialog Wir bearbeiten die Projekte gerne im Dialog. Viele Themenfelder sind nur zusammen mit dem Auftraggeber im gegenseitigen Dialog umsetzbar. Wir bereiten die notwendigen Themen mit allen Vor- und Nachteilen als ganzheitliche Entscheidungsvorlagen auf. Öffentlich - Privat Die bewusste Zonierung der Außenräume in öffentliche, halböffentliche, halbprivate und private Räume ohne Zäune und Schilder, sondern durch einfache bauliche Mittel ist uns im Wohnungsbau ganz besonders wichtig. Eine kleine Nische am Laubengang als halbprivate Vorzone oder der raumhaltige Zugang ins Gebäude sind Qualitäten, die uns wichtig sind. Grundrisse angepasst auf unterschiedliche Wohnformen, nutzungsneutrale Räume und großzügige offene Wohn-Ess-Bereiche, optimale Belichtungen und die Orientierung der Individualräume sind uns wichtige Aspekte. Kosten Klare statische Systeme, durchlaufende Installationen, einfache Details erlauben den Einsatz wertiger und nachhaltiger Materialien an den richtigen wahrnehmbaren Stellen. Energie Nachhaltigkeit, regenerative Energien, Passivhausstandards. Das Themenfeld ist über viele Projekte und Fortbildungen zentrales Element der akutellen Planungen. Lehre Seit 2008 setzen wir die Erfahrungen im Rahmen eines Lehrauftrags u.a. für Städtebau und Gebäudelehre an der TH- um. 3

4 01 B Ü R O P R O F I L Gesellschaftsform: Architekten - Partnerschaftsgesellschaft Bürogründung 1969 von Eberhard Grabow und Hans Hofmann Büroleitung Das Büro wird seit 2005 in der zweiten Generation fortgeführt und von Andreas Grabow und Thomas Zech geleitet. Thomas Zech Andreas Grabow Andreas Grabow geb Qualifikation Dipl.-Ing. (Univ.) Architekt Diplom 1998 TU München Projekte v.a. im Messe- und Ausstellungsbau sowie im Instituts- und Hochschulbau seit 2008 Lehrauftrag für Entwerfen, Städtebau Gebäudelehre und Baukonstruktion an der Technischen Hochschule seit 2011 stv. Vorsitzender des BDA Bayern KV, Mittel-Oberfranken Thomas Zech geb Qualifikation Dipl.-Ing. (FH) Architekt Diplom 1994 Ohm Hochschule Nbg. Projekte v.a. im Büro- und Verwaltungsbau, sowie zahlreiche Wohnungsbauprojekte und mehrere Modellprojekte der Obersten Baubehörde seit 2011 Mitglied im BDA Bayern 4

5 01 B Ü R O P R O F I L Gegründet 1969, planen und realisieren wir seit über 40 Jahren als freischaffende Architekten Bauvorhaben unterschiedlichster Nutzungen und aller Größenordnungen für öffentliche und private Bauherren. Mit fest angestellten Mitarbeitern erbringen wir alle Architektenleistungen im eigenen Haus. In den folgenden Bereichen haben wir uns besondere Erfahrungen erworben: - Büro- und Verwaltungsgebäude - Kasinos und Mitarbeiterrestaurants - Wohnungsbau - Schulen und Universitätsbauten - Parkhäuser - Verkehrsbauten (Flughafen, S- und U-Bahn-Stationen, Brücken) - Sanierungen, Umbauten, Bauen im Bestand, Denkmalschutz Unsere Aufträge erhalten wir über Wettbewerbserfolge und Gutachten, aber auch als Folgeaufträge zufriedener Bauherren. Folgende Prinzipien sind uns bei unserer Arbeit wichtig: - Vorgaben und Ziele genaue Analyse der Bauherren- und Nutzerwünsche und der bestehenden Randbedingungen - Architekturentwurf abgestimmt auf Ort, Nutzung, Budget und Bauzeit Das Haus versinnbildlicht Image und Ziele des Bauherrn über einen langen Zeitraum. - Haustechnikkonzepte bereits in der ersten Vorentwurfsphase werden die Weichen für innovative, zukunftsweisende und energieeffiziente Haustechnik und Energiekonzepte gestellt. - Nutzerakzeptanz hohe Funktionalität der Betriebsabläufe Transparente Darstellung aller Entscheidungsprozesse - Investitions- und Betriebskosten Analyse und Gegenüberstellungen von Ausführungsalternativen - Kosten und Termine Einhalten der festgelegten Kosten- und Terminvorgaben - Ausführung formal und technisch hochwertig ausgeführte Detaillösungen - Dokumentation und Betreuung Analyse von Kosten und Kennwerten nach Fertigstellung Objekt - Betreuung nach Fertigstellung 5

6 01 B Ü R O P R O F I L Unsere Arbeitsweise Innovative Konzepte und neue Ideen prägen die Phase der Ideenfindung und des Vorentwurfs. Bewährtes kontrollieren, Etabliertes in Frage stellen und die Suche nach neuen individuellen Lösungen speziell für die uns gestellte Aufgabe. Die Umsetzung und Realisierung dieser Konzepte erfolgt dann ohne Experimente mit viel Erfahrung und in festgelegten Projektstrukturen: - Projektleiter als fester Ansprechpartner für Bauherrschaft, Planungspartner und Firmen - Klare Aufgabenbereiche innerhalb eines Projektteams incl. festgelegter Vertretungsregelungen und Zuständigkeiten. - Ständige Überprüfung der wesentlichen Vorgaben (Kosten, Termine, Entwurfsprinzip) - Starke Einbindung der Büroleitung um als Ansprechpartner stets zur Verfügung zu stehen. Moderne EDV gewährleistet eine effektive und professionelle Bearbeitung in allen Bereichen. Ergebnisse können der Bauherrschaft und den Planungspartnern in allen Dateiformaten zur Verfügung gestellt werden. Planerteams Die Auswahl der notwendigen Fachplaner sehen wir als wichtigen Punkt an. Hier stehen wir gerne beratend zur Verfügung, um zusammen mit Ihnen ein für das jeweilige Bauvorhaben abgestimmtes Planerteam zusammenzustellen. Insbesondere zur Realisierung von zukunftsweisenden und energieschonenden Haustechnik- und Energiekonzepten sowie zur Umsetzung von wirtschaftlichen Tragwerksystemen arbeiten wir seit vielen Jahren mit sehr erfahrenen Planungspartnern zusammen. Weitere Aufgabengebiete unseres Büros Städtebauliche Konzeptionen Messe- und Ausstellungsbau Innenraumkonzeptionen Brandschutznachweise Denkmalschutz Sicherheits- und Gesundheitskoordination 6

7 02 P R O J E K T E D E R L E T Z T E N J A H R E Tullnaucarrée Auftrag: Gutachtenverfahren Standort:, Am Tullnaupark Bauherr: Tullnau Carrée GmbH Ansprechpartner: Herr Rainer Alzinger 0911 / Planungs-/ Bauzeit: KG (brutto): 22,0 Mio. Nutzfläche: m² Leistungsumfang: LPH 1-9 Kurzbeschreibung: Moderne offene Bürostrukturen um ein Atrium auf 4 Ebenen 2 Ebenen als Sockelgeschosse mit Konferenz, Technik Foyer und Empfang Zentrales Praktikumsgebäude Universität Würzburg Auftrag: VOF Verfahren 2008 Standort: Uni Würzburg Am Hubland Bauherr: Staatliches Bauamt Würzburg Ansprechpartner: Herr Ralf Drewing 0931 / Planungs-/ Bauzeit: KG (brutto): 9,80 Mio. Nutzfläche: m² Leistungsumfang: LPH 2-8 Kurzbeschreibung: Praktikumslabore für die Fakultäten Biologie, Physik, Chemie und Materialwissenschaften auf zwei Ebenen in einem Pavillon - artigen Gebäude, das als funktionale Erweiterung des bestehenden Institutsbaus vorgesehen wird Hörsaal- und Konferenzgebäude Universität Bayreuth Auftrag: Wettbewerb 2008 Standort: Uni Bayreuth Bauherr: Staatliches Bauamt Bayreuth Ansprechpartner: Herr Schatke 0921/ Planungs-/ Bauzeit: KG (brutto): 16,5 Mio. Nutzfläche: m² Leistungsumfang: LPH 2-8 Kurzbeschreibung: Zwei große Hörsäle bilden zusammen mit zahlreichen Seminarräumen das Herz des neuen Gebäudes, das für internationale Kongresse gleichermaßen wie für den normalen Hochschulbetrieb genutzt werden soll. Die Nutzungen werden durch die Bürobereiche der Institute der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften ergänzt. Die benachbarte Bibliothek wird erweitert und der Bestand brandschutztechnisch ertüchtigt. 7

8 Forschungsgebäude für Partikelsynthese und Optik Universität Erlangen- Auftrag: VOF 2009 Standort: Uni Erlangen-, Cauerstraße Bauherr: Staatliches Bauamt Erlangen Nbg. Ansprechpartner: Frau Meyer / Planungs-/ Bauzeit: KG (brutto): 9,0 Mio. brutto Nutzfläche: 1.470m² Leistungsumfang: LPH 2-8 Kurzbeschreibung: An eine bestehende Hallenstruktur wird auf dem sehr beengten Südgelände der Universität eine mehrgeschossige Forschungshalle, Labore für Chemie, Physik und Optik, sowie Büroräume realisiert. 8

9 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E Neubau von 27 ETW mit Tiefgarage Bauherr: EIWOBAU Real Estate GmbH Praterstraße 34, Herr von Imhoff, Tel / Projektdaten: Kosten Bauwerk ( ): 3.1 Mio. Wohnfläche m² Bruttogeschoßfläche: m² Bruttorauminhalt: m³ Leistungsphasen (HOAI): 2-7 (8) Modernes Wohnen in der Sebalder Innenstadt, auf einem ehemals durch eine Großdruckerei genutztem Gelände. Die im städtebaulichen Entwurf vorgegebenen Sprünge von vierzu fünfgeschossiger Bebauung werden in dem Neubau thematisiert, es entstehen drei ablesbare Einzelhäuser, die durch eine einheitliche Fassadenbehandlung zusammengehalten werden. Die innerstädtisch engen Gebäudeabstände führten zu durchgesteckten Grundrissen, so daß man sich im Wohnraum nach zwei Seiten orientieren kann, somit wird die gesamte Gebäudetiefe erlebbar. Im Dachbereich entstehen geschützte Dachterrassen auf den niedrigeren Baukörpern und geben den Blick frei auf die Altstadt und die er Kaiserburg. 9

10 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E Wohnquartier Bärenschanzstraße, Bauherr: Joseph Stiftung, Bamberg Städtebauliche Planung eines städtischen Wohngebiets mit 67 öffentlich geförderten Mietwohnungen, ca. 60 Privatwohnungen und 2 Tiefgaragen Planung der öffentlich geförderten Mietwohnungen, barrierefrei nach DIN 18025, T2 einschließlich einer Sozialstation und einer Tiefgarage. Energiestandard: KfW 40 Planung ab 06/2006 Baubeginn: 05/2007 Baukosten: 5,0 Mio. Wohnfläche: m² Bruttorauminhalt: m³ 10

11 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E 11

12 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E Einladungswettbewerb Dresdner Straße, Bauherr: WBG GmbH Wettbewerb 10/ Preis Planung ab 11/2006 Baubeginn: 05/2007 Baukosten: 3,3 Mio. Wohnfläche: m² BGF 5.243m² Bruttorauminhalt: m³ 12

13 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E Städtebauliche und bauliche Neuordnung und Neugestaltung eines städtischen Wohnquartiers aus den 50er Jahren im Rahmen des Projekts Wohnen in allen Lebensphasen (Oberste Baubehörde München). Drei Gebäudezeilen werden entsprechend den zeitgemäßen Anforderungen an den Wärmeschutz, Wohnungsgemenge, die Freiflächengestaltung, die barrierefreie Erschließung und die technische Gebäudeausstattung modernisiert umgestaltet und nachverdichtet. Besondere Anerkennung Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung

14 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E Auf dem Gelände des ehemaligen er Schlachthofareals entstehen in zwei Bauabschnitten insgesamt 128 geförderte Wohnungen unterschiedlichster Größe für große und kleine Familien. Hochwertige Aufenthaltsbereiche für Kinder, gezielt eingesetzte Farbe und Materialien prägen die Wohnanlage, die von ihren Nutzern in höchstem Maße akzeptiert wird. Die Baumaßnahme wurde als Modellprojekt der Obersten Baubehörde in München ausgeführt. Standort: Nbg.,Marie-Beeg-Str. Bauherr: Joseph-Stiftung Bamberg Ansprechpartner: Herr Markus Jakob Tel.: Planungs-Bauzeit: BA 1: BA 2: KG (brutto): 13,3 Mio Wohnfläche: 9.360m² Leistungsumfang: BA 1: LPH 1-9 BA 2: LPH

15 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E 15

16 03 W O H N U N G S B A U P R O J E K T E Bebauung einer innerstädtischen Baulücke mit 14 öffentlich geförderten, familienfreundlichen Mietwohnungen. Besonderen Wert wurde hier auf die hohe Aufenthalts- Qualität der Freiflächen mit Mietergärten und Kommunikationszonen gelegt. Bauherr: St. Karl Borromäus Kath. Kirchenstiftung Ostendstraße Ansprechpartner: Herr Iberler Tel.: 0911 / Projektdaten: Baukosten: 1,0 Mio. Wohnfläche: m² Bruttogeschoßfläche: m³ Bruttorauminhalt: m³ 16

17 04 W E T T B E W E R B E W O H N U N G S B A U Modellprojekt IQ Innerstädtische Wohnquartiere - Plauener Straße Auslober: wbg GmbH Herr Behmer Glogauer Str Preis Aufgabe Im denkmalgeschützten Ensemble des er Nordostbahnhofs waren im Rahmen des Modellprojekts IQ der Obersten Baubehörde ein modernes innerstädtisches Wohnquartier zu planen. Die Gebäudestruktur mit 23 familiengerechte Wohnungen 29 Wohnungen für Alleinerziehende, 21 Altenwohnungen 20 Studentenwohnungen sowie einem Kindergarten gliedert sich denkmalgerecht in den Stadtteil ein. Der Innenbereich wird belebt und schafft interessante halböffentliche und private Bereiche. 17

18 04 W E T T B E W E R B E W O H N U N G S B A U Modellprojekt IQ Innerstädtische Wohnquartiere Ingolstadt - Regensburger Str. Auslober: Die Gemeinnützige Wohnungsbaugesellschaft Ingolstadt GmbH Herr Utz Minucciweg 4, Ingolstadt, Ankauf Aufgabe Direkt am Grünraum der Donauauen waren 33 familienfreundliche Wohnungen zu planen, die sich mit der bestehenden Lärmschutzbebauung entlang der Regensburger Straße zu einem neuen Wohnquartier verbinden solle. Wir schlagen 3 kompakte Punkthäuser vor, die unterschiedliche Freiraumtypologien schaffen und so die Basis für eine belebende Nachbarschaft schaffen. Die Grundrisse sind mit nutzungsneutralen Räumen und einem großzügigen Wohn- Ess-Kochbereich konzipiert, die dennoch in den Vorgaben des geförderten Wohnungsbaus realisierbar sind. 18

19 05 L E I S T U N G S F Ä H I G K E I T Umsatzzahlen der letzten drei Geschäftsjahre Gesamtumsatz (netto) in. 1,1 Mio. 1,3 Mio. 1.1 Mio. Mitarbeiterstruktur Büroinhaber Architekten > 5 Jahre Erfahrung Architekten, Ingenieure < 5 Jahre Techniker und Bauzeichner Kaufmännisches Personal Sonstige Summe

20 05 L E I S T U N G S F Ä H I G K E I T Büroleitung Herr Andreas Grabow Architekt BDA Diplom 1998 Herr Thomas Zech Architekt BDA Diplom 1994 Projektleitung Herr Johannes Drexel Dipl.- Ing. (FH) Arch. Diplom 1991 Frau Ursula Wintersteiner Dipl.- Ing. (FH) Arch. Diplom 1989 Herr N. Frischeisen Dipl.- Ing. (FH) Arch. Diplom 1994 Projektbearbeitung Frau Carolin Rößner Dipl.- Ing. (FH) Arch. Diplom 1988 Frau Juliane Schild Dipl.- Ing. Diplom 2008 Frau Carolin Rühlow Dipl.- Ing. (FH) Arch. Diplom 1995 Projektbearbeitung und Bauüberwachung Herr Jose da Graca Dipl.- Ing. (FH) Arch. Diplom 1997 Frau Corinna Goder M.A Herr Wolfgang Hofmann Bautechniker SiGeKo Abschluß 1972 Frau Anna Kick Bauzeichnerin Frau Dorothee Heinle M.A Frau Sabina Haulena MA Student Frau Anne Brylla BA Studentin Frau Jelena Rölz BA Studentin Sekretariat Frau Alexandra Zeisberg Kauffrau für Bürokommunikation Mögliches Projektteam 20

21 06 T E C H N I S C H E A U S S T A T T U N G Hardware 1 Server / Windows SBS 2010 Netzwerk 100 mbit 1 kontinuierliches Datensicherungssystem 15 CAD / Office-Arbeitsplätze 03 PC Arbeitsplätze / Notebook 3 Flachbettscanner Farbe DIN A4 1 Einzug - Scanner Farbe DIN A3 1 Farbplotter DIN A0, 1 Laserdrucker Farbe DIN A3, DIN A4 1 Laserdrucker SW DIN A4 2 Tintenstrahldrucker Farbe DIN A4 1 Tintenstrahldrucker Farbe DIN A3, DIN A4 Betriebssystem Windows 7 Netzwerk SBS 2010 DSL 2x mbit, 2 feste IP-Adressen Software Bürosoftware MS-Office 2010 CAD Allplan 2012 Ausschreibung ASBion AVA 2012 und Bauregie ASBion Bauregie 2012 Terminplanung MS-Projekt Grafik und Adobe Photoshop CS 2 Bildbearbeitung Corel Draw Corel Photopaint pdf Erzeugung Acrobat CS 2 Sonstiges Schnittstellen Digitalkameras digitales Meßwerkzeug CAD Vektordateien: dwg, dxf, V 2010 CAD Druckdateien hpgl - Plottfiles, pdf CAD Weiterbearbeitung eps Bildbearbeitung alle gängigen Bildformate tif, jpg, gif, tga, bmp... Office Word, Excel, Powerpoint Ausschreibung GAEB bis 2000 GAEB XML Terminplanung MPP 21

22 07 A U S G E F Ü H R T E B A U V O R H A B E N Erweiterung Mitarbeiterrestaurant adidas Bioforschungszentrum mit Reinraum Modellprojekt IQ - Nordostbahnhof Neubau Bürogebäude Tullnaucarrée Wohnen und Kindergarten, Elbinger Straße Kindergarten Dörflerstraße Finanzamt Fürth - Bauüberwachung Interimslaborgebäude Dürer Gymnasium Energetische Sanierung Eigentumswohnen Bärenschanze - Bauleitung Forschungsgebäude Hörgeschädigtenzentrum Sanierung Kinderkrippe Neustrukturierung / Sanierung UVEX Hörsaalzentrum Zentrales Praktikumsgebäude Finanzamt Hersbruck Bauüberwachung Eigentumswohnungen Sebalder Höfe Brandschutzsanierung Flughafen Modellprojekt WAL Wohnbebauung Bärenschanzstraße Laborgebäude GSO-Hochschule Flughafen Transfer-Control-Terminal Wohnmodell Leonhardspark II Bürgerhaus Bürogebäude Rödl Campus S-Bahnbrücke + Bahnhof Steinbühl Rathaussanierung Kanzleigebäude Rödl Tanácsadó Wohnanlage St. Karl Ostendstraße Wohnmodell Leonhardspark I Instandsetzung der Burgmauer Stadtvillen Leonhardspark Flughafenerweiterung West + Nord Erweiterung der Berufsschule Erweiterung Teilhauptschule Radwegbrücke über die Pegnitz Kopfbau Künstlerhaus Parkhaus Bärenschanzstraße Betriebshof Fa. Fliesen Röhlich Mitarbeiterrestaurant adidas Bauüberw. Blumenhaus Graf Sonderschulzentrum ICE Parkhaus am Hauptbahnhof Rechenzentrum Zentralfinanzamt Wohnanlage Nizzastrasse U-Bahnhof am Flughafen Erweiterung des Arnold-Gymnasium Zollverwaltung Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Schmidt Bank Kanzleigebäude Rödl & Partner Wohnungsbau Gibitzenhofstraße Herzogenaurach Erlangen Fürth Erlangen Erlangen Fürth Bayreuth Würzburg Hersbruck Hallstadt Hallstadt Budapest Roth Roth Wendelstein Herzogenaur. Bad Windsheim Neustadt / Co. Weiden Hof ab 2012 ab 2011 ab 2011 ab 2010 ab 2010 ab 2010 ab 2010 ab 2010 ab 2009 ab 2009 ab 2009 ab 2008 ab 2008 ab 2008 ab 2008 ab / / / / / /

23 08 P R E I S E U N D A N E R K E N N U N G E N PREISE UND ANERKENNUNGEN Deutscher Bauherrenpreis Modernisierung Modellprojekt WAL, Architekturpreis Stadt S-Bahn Station Steinbühl Kopfbau am Künstlerhaus Flughafen Auszeichnung guter Bauten in Franken (BDA) Kopfbau Künstlerhaus Flughafen Holzbaupreis Bayern Bürogebäude Fa. Lux, Roth Bürogebäude Grabow + Hofmann European Glue Lam Award Bürogebäude Fa. Lux, Georgensgmünd Besondere Anerkennung Engere Wahl Anerkennung Preis Engere Wahl lobende Erwähnung 1. Preis Anerkennung Preisträger PRÄMIERTE WETTBEWERBE - Auszug ab 1983 fett _ Wohungsbau Wohnbebauung Röthenbacher Landgraben 3. Preis 2013 IQ - Innerstädtische Wohnquartiere Ingolstadt Anerkennung 2011 IQ - Nordostbahnhof 1. Preis 2011 Städtebau - Gossenareal Erlangen 2. Preis 2010 Nahversorgungszentrum Erlangen 1. Preis 2010 Hörsaalzentrum Bayreuth 1. Preis 2008 Modellprojekt WAL - Dresdener Straße 1. Preis 2006 Finanzamt Hersbruck 3. Preis 2006 Neubau Universität Innsbruck Städtebaul. Sonderpreis 2005 Infrastrukturgebäude Fa. adidas 1. Rang 2005 Menzelplatz Bayreuth 1. Preis 2005 Zentrale Mitte -TU München 5. Preis 2005 Modellprojekt LWQ - Wohnhaussanierung, GBWAG 1. Preis 2004 Laborgebäude für Tech. Chemie 1. Preis 2003 Planungsgutachten Rödl Campus 2. Preis 2001 Geschäftsgebäude EWAG, 5. Preis 1998 Kopfbau Künstlerhaus, 1. Preis 1998 Erweiterung LUA, 5. Preis 1997 Städtebaulicher Wettbewerb Feuchtwangen Ankauf 1996 Areal an der er Straße Lauf 2. Preis 1996 Fluggastterminal, Dortmund 2. Preis 1996 Fachhochschule, Ansbach 4. Preis 1996 Erweiterung Rathaus, Hallstadt 2. Preis 1995 Wohnanlage Gartensiedlung Veitshöchheim 3. Preis 1995 Neubleiche 3. Preis Sterne-Hotel Campestraße 1. Preis 1994 Gestaltung Leipziger Platz 4. Preis 1990 Stadion, 1. Preis 1987 Sanierung Rathaus, Wassertrüdingen 1. Preis 1985 Städtebaulicher Wettbewerb Nördlingen 2. Preis 1985 Roth, Marktplatz Hauptstraße 2. Preis 1985 Rathaus, Dietenhofen 1. Preis 1984 Röthenbach Ost 5. Preis

24 GRABOW+HOFMANN Architektenpartnerschaft BDA Hans-Fallada-Str Langwasser Telefon 0911 / Fax 0911 / Stand: 08/ 2013

Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA

Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA RÖPKE ARCHITEKTEN Karl-Heinz Röpke Architekten GmbH AG + Sitz : München HRB 12 80 05 Geschäftsführer Karl-Heinz Röpke, Dipl. Ing. Architekt BDA Unser Büro bietet Planungsleistungen der Leistungsphasen

Mehr

Referenzliste denkmalgeschützter Bauvorhaben

Referenzliste denkmalgeschützter Bauvorhaben Referenzliste denkmalgeschützter Bauvorhaben Energetische Sanierung eines denkmalgeschützten Pfarrhauses in Gießen für die ev. Kirchengemeinde. Die Sanierung umfasst die Bereiche Fenster und Dämmung des

Mehr

Chemiezentrum am Campus Hubland der Universität Würzburg

Chemiezentrum am Campus Hubland der Universität Würzburg Chemiezentrum am Campus Hubland der Universität Würzburg Teil 1: Teil 2: Übersicht und bauliche Entwicklung Sanierungskonzept Altbauten Teil 3: Sanierung für die Organische Chemie Überlegungen Sanierung

Mehr

Als Ihr kompetenter Partner zum Thema Bauwesen stellen wir Ihnen hier unser Büro und unsere Tätigkeiten

Als Ihr kompetenter Partner zum Thema Bauwesen stellen wir Ihnen hier unser Büro und unsere Tätigkeiten Unsere Leistungen Als Ihr kompetenter Partner zum Thema Bauwesen stellen wir Ihnen hier unser Büro und unsere Tätigkeiten vor. Hochbauplanung Tiefbauplanung Sanierungen Industrie- und Gewerbebau Bauüberwachung

Mehr

1983 offener wettbewerb kreissparkasse münchen hauptstelle 1. preis

1983 offener wettbewerb kreissparkasse münchen hauptstelle 1. preis referenzen 1983 offener wettbewerb kreissparkasse münchen hauptstelle 1. preis 1983 1986 hauptstelle der kreissparkasse am sendlinger-tor-platz in münchen mit gestaltung der wesentlichen teile der inneneinrichtung

Mehr

TÄTIGKEITSPROFIL UND LEISTUNGSBEREICHE

TÄTIGKEITSPROFIL UND LEISTUNGSBEREICHE TÄTIGKEITSPROFIL UND LEISTUNGSBEREICHE DIPL.-ING. (FH) HANSJOCHEN BLUDAU Beratender Ingenieur für das Bauwesen (BYIK-Bau) Von der Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern öffentlich bestellter

Mehr

Aktuelle Bauten und Projekte München 2014. steidle architekten. Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh. Genter Strasse 13 80805 München

Aktuelle Bauten und Projekte München 2014. steidle architekten. Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh. Genter Strasse 13 80805 München Aktuelle Bauten und Projekte München 2014 steidle architekten Gesellschaft von Architekten und Stadtplanern mbh Genter Strasse 13 80805 München Nymphenburger Höfe München _ Blick Richtung Norden Nymphenburger

Mehr

Mit Sicherheit die beste Entscheidung für Bauen im Bestand.

Mit Sicherheit die beste Entscheidung für Bauen im Bestand. Mit Sicherheit die beste Entscheidung für Bauen im Bestand. Leitbild Warum IBS? Die Sicherheit, die wir Ihnen garantieren, speist sich aus zwei Quellen: unserer Erfahrung und unserer Einstellung. Unsere

Mehr

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf

Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Jahr 2011 Orrick-Haus Heinrich-Heine-Allee, Düsseldorf Büro- und Geschäftshaus, 6.400 m² Gesamtfläche im Erdgeschoß ca. 1000 m² für den Einzelhandel in den Obergeschossen ca. 5.900 m² für Büros Terassenfläche

Mehr

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a

Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a quartier am albertsplatz Tiefgarage Gewerbe Kuhgasse 2 Zinkenwehr 1 Albertsplatz 3 Albertsplatz 4 Casimirstr. 1a 1 WOHNBAU STADT COBURG GMBH STADTENTWICKLUNGSGESELLSCHAFT COBURG GMBH ÜBERSICHTSPLAN - Quartier

Mehr

WERKVERZEICHNIS! AUSWAHL! PECK.DAAM A R C H I T E K T E N

WERKVERZEICHNIS! AUSWAHL! PECK.DAAM A R C H I T E K T E N WERKVERZEICHNIS! AUSWAHL! PECK.DAAM A R C H I T E K T E N G M B H auswahl projekte kinderkrippe lauthstrasse erweiterung maria-ward-schulen gaestehaus stahlgruberstiftung München-Allach Stadt München /

Mehr

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Frau Verena Osgyan vom 15.07.2015 Barrierefreiheit an den staatlichen Hochschulen**) Übersicht zur Frage 4

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Frau Verena Osgyan vom 15.07.2015 Barrierefreiheit an den staatlichen Hochschulen**) Übersicht zur Frage 4 Stand: 28.07. Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Frau Verena Osgyan vom 15.07. Barrierefreiheit an den staatlichen Hochschulen**) Übersicht zur Frage 4 Technische Universität München 41400 2010 084

Mehr

Dieser Wettbewerb fällt nicht unter die Richtlinie 200/18/EG.

Dieser Wettbewerb fällt nicht unter die Richtlinie 200/18/EG. Wettbewerbsbekanntmachung Dieser Wettbewerb fällt nicht unter die Richtlinie 200/18/EG. Auftraggeber: Siemens Wohnungsgesellschaft mbh & Co OHG Abteilung Bauvorhaben Rupert-Mayer-Straße 44 81379 München

Mehr

Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden. Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg

Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden. Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg Qualitätssicherung bei hoch effizienten Gebäuden Dipl.-Ing. Arch. Jan Krugmann ZEBAU GmbH Hamburg Was macht die ZEBAU Energiekonzepte & Förderberatung Heizungsplanung Lüftungsplanung Projektentwicklung

Mehr

S Immobilien der Kreissparkasse Groß-Gerau GmbH

S Immobilien der Kreissparkasse Groß-Gerau GmbH S-Immobilien der KSK GG, Postfach 14 62, 64504 Groß-Gerau Barrierefreies Wohnkonzept `` LAVENDEL GARDEN 2 `` KfW Effizienzhaus 70 Kelsterbach Frodshamstraße 1-3 S-Immobilien der Kreissparkasse Groß-Gerau

Mehr

Verwaltungsbau. Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz

Verwaltungsbau. Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz Verwaltungsbau Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz Bauherr: GWM/Stadt Mainz Umbauter Raum: 16.874 m 3 Gesamtfläche (NGF): 3.284 m 2 Baukosten: 8 Mio DM Fertigstellung: 2000 Umbau eines

Mehr

Vicki Kantor. Lebenslauf. Berufserfahrung. Ferdinand-von-Quast-Medaille. Dipl.-Ing. FH Architektin

Vicki Kantor. Lebenslauf. Berufserfahrung. Ferdinand-von-Quast-Medaille. Dipl.-Ing. FH Architektin Lebenslauf Anschrift Hermann-Hesse-Str. 9h 13156 Berlin Mobil 0176-29518588 Email vk@vickikantor.com Nationalität Deutsch Geburtdatum 28.06.74 Berufserfahrung 04/2013 07/2014 Faber + Faber Architekten

Mehr

Kurzvorstellung. Das von mir als Inhaber geführte Ingenieurbüro wurde zum Jahresbeginn 2005 gegründet. Standort des Büros ist Lüneburg.

Kurzvorstellung. Das von mir als Inhaber geführte Ingenieurbüro wurde zum Jahresbeginn 2005 gegründet. Standort des Büros ist Lüneburg. Kurzvorstellung Das von mir als Inhaber geführte Ingenieurbüro wurde zum Jahresbeginn 2005 gegründet. Standort des Büros ist Lüneburg. Der Schwerpunkt unserer Tätigkeit liegt im konstruktiven Ingenieurbau

Mehr

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut.

Das Büro Stuttgart wird von den Architekten und ehemaligen Studienkollegen Hannes Riehle, Maximilian Köth und Brigitte Riehle aufgebaut. Büroprofil ist seit Sommer 2014 die Stuttgarter Dependance des seit 1950 in Reutlingen ansässigen Architekturbüros Riehle+Assoziierte Architekten und Stadtplaner. Das Büro Stuttgart wird von den Architekten

Mehr

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig

BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig BÜRO DER ZUKUNFT modern funktional nachhaltig Sich optimal für die Zukunft des expandierenden Unternehmens aufzustellen, war das erklärte Ziel der Ingenieurgesellschaft

Mehr

ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh

ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh Stadt Bernau bei Berlin Nicht offener Realisierungswettbewerb Rathaus II Bernau bei Berlin - Ausschreibung - Stadt Bernau bei Berlin ews Stadtsanierungsgesellschaft mbh Marktplatz 2, 16321 Bernau bei Berlin

Mehr

BIM im Ingenieurbüro. ein Anwenderbericht. Ingenieurkammertag 2015. BIM im Ingenieurbüro. 6. Oktober 2015 Dipl.-Ing. Hinrich Münzner, MBA

BIM im Ingenieurbüro. ein Anwenderbericht. Ingenieurkammertag 2015. BIM im Ingenieurbüro. 6. Oktober 2015 Dipl.-Ing. Hinrich Münzner, MBA Ingenieurkammertag 2015 BIM im Ingenieurbüro Chemnitz, ein Anwenderbericht 6. Oktober 2015 BIM im Ingenieurbüro ein Anwenderbericht Agenda Boll und Partner, BIM Grundbegriffe und Konzepte der BIM Einführung

Mehr

In Arbeit 2014-2015 Baureferat Umbau des Filmsaales der Grundschule Nadistraße für eine Mittagsbetreuung

In Arbeit 2014-2015 Baureferat Umbau des Filmsaales der Grundschule Nadistraße für eine Mittagsbetreuung was wir bieten was uns bewegt aktuell In Arbeit 2014-2016 Abbruch von vier Hochgaragen und Neubau 2 Tiefgaragen Züricher Straße Umfang: 180 Stellplätze Baukosten: ca. 4 Mio. Euro MGS Sanierung und Aufstockung

Mehr

Seminare Januar bis Juni 2013

Seminare Januar bis Juni 2013 Termin Ort Thema Referent Netto-Preis/ 22.01.2013 Köln Pauschalklauseln in Bauverträgen - Chancen und Risiken aus bau- und vergaberechtlicher Sicht Volker Schmidt, 23.01.2013 München Rechtliche Probleme

Mehr

schaller + sternagel architekten

schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller + sternagel architekten schaller@schaller-sternagel.de sternagel@schaller-sternagel.de www.schaller-sternagel.de www.green-x.de büro allensbach im eez zum eichelrain

Mehr

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN!

RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! auf mieten räume Börse lten A der 5 1 0 2. 7. 9 STAND: RUND 20.000 QUADRATMETER DIREKT IN BERLIN. WILLKOMMEN AUF DER ALTEN BÖRSE MARZAHN! RÄUME MIETEN AUF DER ALTEN BÖRSE DIE GESCHICHTE Gegründet um 1900

Mehr

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick

Ingenieure. R erenzen. Leistungen im Überblick 1 2 Ingenieure Wir bieten Ingenieur- und Architekturdienstleistungen rund ums Bauen, Modernisieren und Sanieren an. Von der Vorplanung über die Ausführungsplanung bis zur Bauüberwachung begleiten wir Bauherren

Mehr

Kreissparkasse Köln. Immobilienmanagement. Wettbewerbsfähigkeit. Das neue Masterdesign. Betreiberpflichten. Filialen auf digitalem Prüfstand

Kreissparkasse Köln. Immobilienmanagement. Wettbewerbsfähigkeit. Das neue Masterdesign. Betreiberpflichten. Filialen auf digitalem Prüfstand (Heft 1) Ausgabe 02/2014 // Februar // ZKZ 21967 (Deutschland) // Plus.Zeitung 12Z039463 P (Österreich) // Post-Nr. 02-15 objekte P Das neue Masterdesign bank objekte Februar 2015 www.bank-objekte.de teheesen@bank-objekte.de

Mehr

Projekte Kosten Ausführung Auftraggeber. Bauleitung (LP6-8) 120 Mio 2015-2018 Ferdinand Heide Architekten Neubau Rhein-Main-Hallen Wiesbaden

Projekte Kosten Ausführung Auftraggeber. Bauleitung (LP6-8) 120 Mio 2015-2018 Ferdinand Heide Architekten Neubau Rhein-Main-Hallen Wiesbaden Referenzen Bauleitung (LP6-8) 120 Mio 2015-2018 Ferdinand Heide Architekten Neubau Rhein-Main-Hallen Wiesbaden Bauleitung (LP6-8) Neubau 20 Mio 2015-2017 DK real estate Oskar Wohnbebauung und Boarding-House,

Mehr

Wir fördern das Gute in NRW. Zukunft bauen: Wohnraumförderung

Wir fördern das Gute in NRW. Zukunft bauen: Wohnraumförderung Zukunft bauen: Wohnraumförderung Investitions-Sicherheit im 21. Jahrhundert Zahlen zählen,werte bleiben. Natürlich müssen erst mal die Zahlen stimmen, für unser Unternehmen haben aber auch die zwischenmenschlichen

Mehr

Ausgewählte Referenzen auf dem Fachgebiet der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinierung

Ausgewählte Referenzen auf dem Fachgebiet der Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinierung Ausgewählte Referenzen auf dem Fachgebiet der Gesundheitsschutzkoordinierung Bauherr Leistungen Auftraggeber/ Ansprechpartner/ Sicherung der Altlast Sonderabfalldeponie Münchehagen (bis 1998) Land Niedersachsen

Mehr

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung -

Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin. - Vermietung - Ärztehaus Große Hamburger Straße 5 11 10115 Berlin - Vermietung - Inhalt Seite Exposé... Die Idee... Areal... Ein Gebäude mit Geschichte... Mietstruktur und -flächen... Pläne... Vorteile des Ärztehauses...

Mehr

25 Jahre NUWOG Werkbericht Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm

25 Jahre NUWOG Werkbericht Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm 25 Jahre NUWOG Werkbericht Wohnungsgesellschaft der Stadt Neu-Ulm Grußwort Oberbürgermeister Noerenberg In Zeiten, in denen viele Kommunen ihr kommunales Wohnungsunternehmen zum Zwecke der Haushaltssanierung

Mehr

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!!

IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! Broschüre IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! EXPOSÉ IMMOBILIENMENSCHEN - Auf in die Messestadt Riem!!! ECKDATEN Adresse: 81829 München Baujahr: 2007 Zimmerzahl: 2 Wohnfläche (ca.): 53,46

Mehr

Ein schlüsselfertiges Rechenzentrum. Übersicht von der Planung bis hin zur Realisierung

Ein schlüsselfertiges Rechenzentrum. Übersicht von der Planung bis hin zur Realisierung Ein schlüsselfertiges Rechenzentrum Übersicht von der Planung bis hin zur Realisierung Stationen des Projektes Vorstellung der Rheinbahn Projektinitialisierung Problematiken, Anforderungen und Rahmenbedingungen

Mehr

IV WARSZAWSKIE ROZMOWY ARCHITEKTONICZNE CZYNSZÓWKI - Mieszkanie dla każdego Wohnen für das ganze Leben? "MIETWOHNUNGSBAU Wohnen für Jedermann 28

IV WARSZAWSKIE ROZMOWY ARCHITEKTONICZNE CZYNSZÓWKI - Mieszkanie dla każdego Wohnen für das ganze Leben? MIETWOHNUNGSBAU Wohnen für Jedermann 28 IV WARSZAWSKIE ROZMOWY ARCHITEKTONICZNE CZYNSZÓWKI - Mieszkanie dla każdego Wohnen für das ganze Leben? "MIETWOHNUNGSBAU Wohnen für Jedermann 28 November 2014 Modellprojekt Möckernkiez: neues Wohnen in

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr

BEWERBUNGSBOGEN. Bewerber (Architekt) Straße. PLZ + Ort. Tel.-Nr (in Anlehnung an die VOF. Ein Anspruch auf Verhinderung der Auftragsvergaben im Wege des Primärrechtschutzes besteht nicht, da die Vergabe unterhalb des Schwellenwertes des 100 Abs.1 GWB liegt.) Eingang

Mehr

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux

Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Pressemitteilung Pandion und Competo entwickeln Bürogebäude LeFlux Düsseldorf, 13. April 2015 Im Le Quartier Central, dem neuen Düsseldorfer Innenstadtquartier, haben die bauvorbereitenden Maßnahmen für

Mehr

A-1090 Wien Türkenstrasse 25 Tel.: 0043/1/310 65 32-0 Fax: 0043/1/317 15 92 e-mail: office@von-der-heyden

A-1090 Wien Türkenstrasse 25 Tel.: 0043/1/310 65 32-0 Fax: 0043/1/317 15 92 e-mail: office@von-der-heyden einleitung enstehung + entwicklung aufgaben, leistungen + wirkungsbereiche planung + koordination informations-, wissens- + leistungsfluss bürostruktur, technische + personelle kapazitäten einleitung Der

Mehr

Sanierung Bürogebäude AGES

Sanierung Bürogebäude AGES Sanierung Bürogebäude AGES Bürogebäude AGES Fotos: Richard Tanzer Sanierung Bürogebäude AGES Pasettistraße 74/Traisengasse 5, 1200 Wien Helle Räume, eine zeitgemäße Technikausstattung und ein begrünter

Mehr

Neue Wege der Quartiersentwicklung Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Wohnraumförderung NRW Düsseldorf, 17.01.

Neue Wege der Quartiersentwicklung Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Wohnraumförderung NRW Düsseldorf, 17.01. Neue Wege der Quartiersentwicklung Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten im Rahmen der Wohnraumförderung NRW Düsseldorf, 17.01.2014 RL Kay Noell Quartiersentwicklung erfordert die Einbettung in gesamtstädtische

Mehr

Kurzprofil. - Neubauten -

Kurzprofil. - Neubauten - Kurzprofil - Neubauten - CW Dipl. Ing. Carsten Wiese Ritterplan 4a 37073 GÅttingen Tel. 0551 / 54717-0 Fax 0551 / 54717-27 E-Mail : info@statik-cw.de Seite 2 Leistungskatalog Tragwerksplanung Grundlagenermittlung

Mehr

Architekten Pepernik + Weishar, München

Architekten Pepernik + Weishar, München Architekten Pepernik + Weishar, München 2002-2003 Wohnanlage München Obermenzing 140 WE mit TG Bauherr: Viterra münchen Überwachung, Gesamtfertigstellung, Mängelbeseitigung, Gewährleistungsüberwachung

Mehr

Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT. www. imlenz. .ch

Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT. www. imlenz. .ch Informationsnewsletter Februar 2014 URBANE LEBENSQUALITÄT www. imlenz.ch EDITORIAL Im Namen der Losinger Marazzi AG wünsche ich Ihnen ein gutes, neues und erfolgreiches Jahr 2014. Eine Baustelle ist stetig

Mehr

Spezialbau Büro-, Verwaltungs- und Geschäftshäuser

Spezialbau Büro-, Verwaltungs- und Geschäftshäuser Spezialbau Büro-, Verwaltungs- und Geschäftshäuser 1 Ist-Situation und Trends auf einen Blick Immer mehr Beschäftigte im Dienstleistungs- Sektor die Zahl der Büroarbeitsplätze steigt Steigende Mobilität

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Kleines aber effizientes Team mit einem funktionierenden Netzwerk

Kleines aber effizientes Team mit einem funktionierenden Netzwerk Wer sind wir Kleines aber effizientes Team mit einem funktionierenden Netzwerk Ihr zuverlässiger Partner für Projektmanagement Baumanagement Due Diligence (technisch) Unternehmensberatung Unternehmen Qualifikation

Mehr

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung

Willkommen zu Hause. Alles aus einer Hand. Unser Wohlfühlkonzept für Ihr Domizil. Energetische Modernisierung. Moderne Planung Willkommen zu Hause Energetische Modernisierung Moderne Planung Wohnraum für die Zukunft schaffen Energieeffizienter Umbau/Anbau Schwellenfrei umbauen und leben Perfekt finanzieren Fördermittel sichern

Mehr

Projektentwicklung. Plus.

Projektentwicklung. Plus. Projektentwicklung. Plus. Unternehmen 02 Unser Mehrwert: Vernetzte Kompetenz. Kreativität, Know-how und Leistungsbereitschaft, aber vor allem die Leidenschaft für Immobilien haben Kai 18 Projekte zu einem

Mehr

architektur baustatik bauphysik energieberatung qualitätssicherung

architektur baustatik bauphysik energieberatung qualitätssicherung architektur baustatik bauphysik energieberatung qualitätssicherung Ingenieurbüro Schmiegel & Denne Leistungsübersicht Die Architektur Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit steht der Mensch. Egal, welche Architekturaufgabe

Mehr

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Baukosten Lange Reihen z. T. ab 1962

Bauen und Wohnen. Statistisches Bundesamt. Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Baukosten Lange Reihen z. T. ab 1962 Statistisches Bundesamt Bauen und Wohnen Baugenehmigungen / Baufertigstellungen Baukosten Lange Reihen z. T. ab 1962 2014 Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen am 14.08.2015 Artikelnummer: 5311103147004

Mehr

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse

Stadtentwicklung Wien Hauptbahnhof. Laxenburger Straße / Landgutgasse Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ausgangslage Lage Verkehrsanbindung Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) Motorisierter Individualverkehr (MIV) Umfeld Masterplan Visualisierung Entwurfsidee (Wettbewerbsbeitrag)

Mehr

Firmengeschichte Organigramm und Personen Geschäftsfelder Grundsätze der Projektbearbeitung Referenzen Ressourcen und Partner Tools Kontaktadressen

Firmengeschichte Organigramm und Personen Geschäftsfelder Grundsätze der Projektbearbeitung Referenzen Ressourcen und Partner Tools Kontaktadressen Präsentation Inhalt: Firmengeschichte Organigramm und Personen Geschäftsfelder Grundsätze der Projektbearbeitung Referenzen Ressourcen und Partner Tools Kontaktadressen Firmengeschichte Gründungsjahr des

Mehr

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de

G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de P B G Frankfurt Office Bethmannpark Friedberger Landstrasse 8 60316 Frankfurt am Main www.pbgm.de Friedberger Landstraße 8 D-60316 Frankfurt am Main Tel. +49 (0)69-710 44 22 00 Fax. +49 (0)69-710 44 22

Mehr

Beratende Ingenieure für Bauwesen

Beratende Ingenieure für Bauwesen Beratende Ingenieure für Bauwesen KHP mbh & Co.KG Stresemannallee 30 60596 Frankfurt/Main Fon: 069 / 630008-0 Fax: 069 / 630008-66 Email: ffm@khp-ing.de www.khp-ing.de Rechtsform: Beratende Ingenieure

Mehr

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau

Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Forum Holz Bau Energie Köln 10 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau J. Krug 1 Holz im öffentlichen Raum und im verdichteten Wohnungsbau Jürgen Krug Prof. Dipl.-Ing. Architekt Fachhochschule

Mehr

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus

Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Nachhaltige Sanierung eines Wohngebäudes aus der Gründerzeit Vom Energiefresser zum hochwertigen Effizienzhaus Richtfest für neues Staffelgeschoss mit Poroton-T 8 dena-modellvorhaben erreicht Spitzenwerte

Mehr

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai

Am Sandtorkai 50 Hamburg. SKai Am Sandtorkai 50 Hamburg SKai Ein Büro in der HafenCity als Arbeitsplatz der Zukunft! Die HafenCity ist Europas größtes innerstädtisches Stadtentwicklungsprojekt. In dem früheren Hafen- und Industriegebiet

Mehr

Eine massvolle Bebauung hilft, die «Perle Zurlaubenhof» erhalten

Eine massvolle Bebauung hilft, die «Perle Zurlaubenhof» erhalten Der Projektwettbewerb um den Bau von Wohnhäusern auf dem Zurlaubenhof ist entschieden. Eine massvolle Bebauung hilft, die «Perle Zurlaubenhof» erhalten Die Zukunft des Zurlaubenhofs soll durch eine Wohnbebauung

Mehr

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.

Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin. Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw. Immovaria Real Estate AG Außerordentliche Hauptversammlung am 29. November 2013 in Berlin Urheber Foto: Thomas Wolf, www.foto-tw.de Marktanalyse: Berlin gehört zu den sogenannten Big 5 der Gewerblichen

Mehr

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich

Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich 1 von 9 09.12.2014 09:27 09.12.2014 Druckansicht Kleine Freiheit, Wohnschule St. Pauli: Bürofläche in ehemaliger Aula mieten - Mitplanung möglich Ansicht Wohnschule Westen Daten auf einen Blick Mietpreis/

Mehr

Bürgerberatungsnetzwerk Franken. Energieberater nach Landkreisen geordnet

Bürgerberatungsnetzwerk Franken. Energieberater nach Landkreisen geordnet Bürgerberatungsnetzwerk Franken Energieberater nach Landkreisen geordnet Landkreis Bamberg Landkreis Bayreuth Landkreis Erlangen-Höchstadt Landkreis Forchheim Landkreis Hof Landkreis Kitzingen Landkreis

Mehr

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING Lebenszyklus eines Gebäudes und die Leistungsphasen nach HOAI LP 3 LP 4 LP 5 LP6 LP 2 LP7 ä LP 1 LP8 LP 9 GANZHEITLICHE ERFAHRUNGEN

Mehr

VOF Art der geforderten Erklärungen und Nachweise Erklärung des Bewerbers J/N *)

VOF Art der geforderten Erklärungen und Nachweise Erklärung des Bewerbers J/N *) Auftraggeber Deutsche Provinz der Salesianer Don Boscos St.-Wolfgangs-Platz 10, D-81669 München Eingang des Bewerbungsbogens: Bewerber-Nr.: fristgerecht Bemerkungen Bitte die hinterlegten Felder ausfüllen

Mehr

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale.

Projekte aus der Region Nord. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. Projekte aus der Region Nord aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis. Wir entwickeln Potenziale. aurelis verfügt deutschlandweit über ein vielfältiges Portfolio citynaher Flächen, der überwiegende

Mehr

portfolio alexandermitsch dipl. ing. (fh) architekt bdb

portfolio alexandermitsch dipl. ing. (fh) architekt bdb portfolio alexandermitsch dipl. ing. (fh) architekt bdb willkommen guten tag und herzlich willkommen! ich freue mich, ihnen auf den folgenden seiten einen querschnitt meiner arbeit zeigen zu können und

Mehr

K:\00014\001\REF\BÜRODARSTELLUNG\1015_Buerodarstellung_2012.DOC

K:\00014\001\REF\BÜRODARSTELLUNG\1015_Buerodarstellung_2012.DOC B Ü R O D A R S T E L L U N G 1. STANDORTE / ENTWICKLUNG / TÄTIGKEITSFELD 1.1 Anschrift Hauptbüro Ingenieurbüro Telefon: 07443-944-0 ALWIN EPPLER GmbH & Co. KG Telefax: 07443-944-50 Gartenstraße 9 Email:

Mehr

Bauen im Bestand Energetische Sanierung versus Baukultur??

Bauen im Bestand Energetische Sanierung versus Baukultur?? Bauen im Bestand Energetische Sanierung versus Baukultur?? 1 Prof. Christian Schlüter, Dipl.-Ing. Architekt BDA 2 Prof. Christian Schlüter, Dipl.-Ing. Architekt BDA FAZ vom 14.11.2010 3 Prof. Christian

Mehr

REFERENZEN I: Büroausbauten. (bei allen Projekten alleiniger Auftragnehmer)

REFERENZEN I: Büroausbauten. (bei allen Projekten alleiniger Auftragnehmer) REFERENZEN I: Büroausbauten Baukosten: REFERENZEN II: Büroausbauten REFERENZEN III: Gewerbe Ausbau Reinraum und Einbau Sprinkleranlage Planung und Einbau Alarmanlage Planung und Einbau Zutrittskontrolle

Mehr

Gebäudebeschreibung und Bilder

Gebäudebeschreibung und Bilder Gebäudebeschreibung und Bilder Objektadresse: Heinz-Nixdorf-Str. 21, Mönchengladbach Nordpark Medien, Kommunikation oder Dienstleistungen ist ein Schwerpunkt bei den Firmen im historischen Teil des Nordparks,

Mehr

WILFORD SCHUPP ARCHITEKTEN

WILFORD SCHUPP ARCHITEKTEN VERWALTUNGSSITZ B.BRAUN MELSUNGEN Ein internationales Büro Wilford Schupp Architekten sind ein international tätiges Büro mit deutschen und englischen Wurzeln. Unsere Schwerpunkte sind Kultur- und Verwaltungsbau,

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

Projekte: Architekturbüro Prühs www.pruehs-architektur.de

Projekte: Architekturbüro Prühs www.pruehs-architektur.de 2003 Aufmaß und Flächenberechnung n. DIN. Herbst 2003 Aufmaß und Flächenberechnung n. DIN. Ort: Düren Herbst 2003 Perspektivische Darstellung eines Autohauses. Herbst 2003 Neubau eines Einfamilienhauses

Mehr

SNAP Architekten Ingenieure Stadtplaner

SNAP Architekten Ingenieure Stadtplaner SNAP Architekten Ingenieure Stadtplaner Woher & Wohin Wer wir sind, woher wir kommen und wohin es geht Nach Jahren intensiver und erfolgreicher Zusammenarbeit im Büro Stoeppler + Stoeppler Architekten

Mehr

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs

Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Pressemitteilung Seite 1 von 5 Volkswagen Immobilien bleibt mit Wohnungsneubauprogramm und kontinuierlicher Bestandsmodernisierung auf Erfolgskurs Fertigstellung des ersten Wohnungsneubauprojekts und umfassende

Mehr

Architekten Generalplaner

Architekten Generalplaner GV Metrobasel, 4. Mai 2015 Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Burckhardt+Partner AG Architekten Generalplaner Basel Bern Genf Lausanne Zürich www.burckhardtpartner.ch Wer wir sind Architekten

Mehr

Rainvilleterrasse Hamburg Altona

Rainvilleterrasse Hamburg Altona DER ORT Elbchaussee Rathaus Altona Heine-Park Heine-Park-Villa Kaistraße Elbcampus Fischereihafen Dockland Norderelbe Loftwohnen am Elbberg - BRT Architekten Bürogebäude Neumühlen Dockland - BRT Architekten

Mehr

Referenzliste Industrie

Referenzliste Industrie Referenzliste Industrie Projekt Ort BGF Jahr Bild Errichtung des Teilchenbeschleunigers FAIR in Darmstadt Projekt FAIR Darmstadt 100.000 m² 2014 Alpha Rotex-Hochhaus in Frankfurt Dreieckiger Hochhausneubau

Mehr

Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting

Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting Leistungen nach HOAI Projektsteuerung Projektleitung Objektüberwachung Objektbetreuung SI-GE-Koordination Gutachten Bauschadensanalyse Consulting Controlling Baurevision Qualitätssicherung Risikomanagement

Mehr

Selb in Deutschland. Verbundprojekt Früherkennungs- und Kontrollsystem

Selb in Deutschland. Verbundprojekt Früherkennungs- und Kontrollsystem Abschlussveranstaltung im Rahmen des BMBF-gef geförderten Verbundprojektes Entwicklung eines Früherkennungs herkennungs- und Kontrollsystems zur Unterstützung tzung einer flexiblen Stadtentwicklungsplanung

Mehr

INTERNATIONAL BUILDING EXHIBITION IBA HAMBURG GMBH

INTERNATIONAL BUILDING EXHIBITION IBA HAMBURG GMBH INTERNATIONAL BUILDING EXHIBITION IBA HAMBURG GMBH IBA HAMBURG Neue Energien für die Stadt Simona Weisleder Projektkoordinatorin, IBA Hamburg GmbH KLIMAHOUSE BOZEN BOLZANO Bolzano, 26.01.2013 INTERNATIONAL

Mehr

Projekt Nr. 3: la terrazza

Projekt Nr. 3: la terrazza Projekt Nr. 3: 2. Rang 2. Preis Architektur: von Ballmoos Krucker Architekten Badenerstrasse 156, 8004 Zürich Verantwortlich: Thomas von Ballmoos Mitarbeit: Sofia Pimentel, Marcello Concari, Sophie Savary,

Mehr

Ich freue mich, heute gemeinsam mit Ihnen den Spatenstich zum Ersatzneubau für das Institut für Anorganische Chemie vorzunehmen.

Ich freue mich, heute gemeinsam mit Ihnen den Spatenstich zum Ersatzneubau für das Institut für Anorganische Chemie vorzunehmen. Sperrfrist: 12.6.2015, 14.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. Ludwig Spaenle, beim Spatenstich für einen Ersatzneubau

Mehr

Stadtplanung Berlin-Mitte, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d

Stadtplanung Berlin-Mitte, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d Stadtplanung, Alexanderstraße Bebauungsplan I-B4d Auftraggeber Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Abteilung II Behrenstraße 42 10117 Berlin Planung Architekten BDA - Stadtplaner SRL Carl Herwarth v.

Mehr

Pressemitteilung Richtfest für Seniorenzentrum Casa Reha und HIT Verbrauchermarkt am Giesinger Bahnhof

Pressemitteilung Richtfest für Seniorenzentrum Casa Reha und HIT Verbrauchermarkt am Giesinger Bahnhof Investa Projektentwicklungs- und Verwaltungs GmbH Vilshofener Straße 8 81679 München Pressemitteilung Richtfest für Seniorenzentrum Casa Reha und HIT Verbrauchermarkt am Giesinger Bahnhof München, 12.

Mehr

BBS BAU- UND BÜROSERVICE GMBH. www.bbsline.de

BBS BAU- UND BÜROSERVICE GMBH. www.bbsline.de Lufthansa Alzey: BBS BAUHERR: Lufthansa A.E.R.O. GmbH / HGF-Hamburger Gesellschaft für Flughafenanlagen GmbH : Neubau Lager- und Produktionshalle 4 für die Lufthansa A.E.R.O. GmbH rd. 6,0 Mio. EUR BAUZEIT:

Mehr

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE Durch die Neubebauung der Sophienterrassen wird das ehemals von der Bundeswehr genutzte Areal deutlich aufgewertet. Das gesamte Areal nimmt den Gartenstadtcharakter

Mehr

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE

CARSTEN ROTH ARCHITEKT SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE SOPHIENTERRASSEN HAMBURG - HARVESTEHUDE Durch die Neubebauung der Sophienterrassen wird das ehemals von der Bundeswehr genutzte Areal deutlich aufgewertet. Das gesamte Areal nimmt den Gartenstadtcharakter

Mehr

Landesbetrieb BBL M-V Der Dienstleister rund um das Gebäude. Eckdaten. Pressegespräch in Rostock am 16. Januar 2015

Landesbetrieb BBL M-V Der Dienstleister rund um das Gebäude. Eckdaten. Pressegespräch in Rostock am 16. Januar 2015 Landesbetrieb BBL M-V Der Dienstleister rund um das Gebäude. Pressegespräch in Rstck am 16. Januar 2015 BBL M-V gehört als bere Landesbehörde zum Finanzministerium M-V Unterbringung vn ca. 450 Landesdienststellen

Mehr

Immobilien-Konferenz Bauen im Bestand: Verdichtung, Ökologie, Tragbarkeit

Immobilien-Konferenz Bauen im Bestand: Verdichtung, Ökologie, Tragbarkeit Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ Immobilien-Konferenz Bauen im Bestand: Verdichtung, Ökologie, Tragbarkeit Donnerstag, 6. Juni 2013, 08.45 17.15 Uhr www.hslu.ch/ifz-konferenzen Immobilien-Konferenz

Mehr

Kalzip aktuell. Neue Messe München

Kalzip aktuell. Neue Messe München Kalzip aktuell Neue Messe München Neue Messe München Ein Flughafen wird zur Messestadt Das Tor zur Welt in anderer Form: Das Gelände des ehemaligen Flughafens Riem bildete perfekte Voraussetzungen für

Mehr

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline business im grünen bereich Überblick Der Bürokomplex hillsite besteht aus vier Bauteilen, die jeweils über eigene Foyers verfügen und innovative Haus-in-Haus-Lösungen

Mehr

Pressemitteilung. Architektenbüro Max Dudler gewinnt Wettbewerb für einen Anbau an den Bundesrat

Pressemitteilung. Architektenbüro Max Dudler gewinnt Wettbewerb für einen Anbau an den Bundesrat Pressemitteilung Architektenbüro Max Dudler gewinnt Wettbewerb für einen Anbau an den Bundesrat Architektenbüro Max Dudler gewinnt Wettbewerb für einen Anbau an den Bundesrat Der Bundesrat erhält einen

Mehr

VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM GIESING BUSINESS CENTER MÜNCHEN

VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM GIESING BUSINESS CENTER MÜNCHEN VERMIETUNGSEXPOSÉ FLEXIBLE EINZELHANDELS- UND BÜROFLÄCHEN IM Pilgersheimer Straße 34-38 / Kühbachstraße 1,3,7,9,11 in 81543 München LAGEBESCHREIBUNG DIE LAGE DES GIESING BUSINESS CENTER Das GIESING BUSINESS

Mehr

Veranstaltungs- und Konferenzräume

Veranstaltungs- und Konferenzräume Ta g e n m i t N i v e a u : Veranstaltungs- und Konferenzräume Frankfurt am Main Darmstadt Hof Coburg Würzburg Prag Karlsbad Bayreuth Pilsen Weiden BioRegio Regensburg Amberg Nürnberg Cham Neumarkt i.

Mehr

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern

PRAXISBEISPIELE. Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart. Beratung von Eigentümergemeinschaften mit 10 bis 150 Eigentümern Klicken ERSTES Sie, um STUTTGARTER das Titelformat zu bearbeiten WEG - FORUM OKTOBER 2013 PRAXISBEISPIELE Umfassende Baubegleitung energetischer Sanierungen in Stuttgart Beratung von Eigentümergemeinschaften

Mehr

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

Sachverständigenbüro. Ausführungsplanung. Tragwerksplanung. Bauphysik. Statik B E R L I N K E M P F E R

Sachverständigenbüro. Ausführungsplanung. Tragwerksplanung. Bauphysik. Statik B E R L I N K E M P F E R Sachverständigenbüro Ausführungsplanung Tragwerksplanung Bauphysik Statik LEISTUNGSSPEKTRUM statik / tragwerksplanung Das Büro Baucon ist seit 1994 erfolgreich im Bereich Statik/ Tragwerksplanung in Berlin

Mehr

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg

Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000. ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg Raumdokumentation Nr. 24 System 3400 I System 2000 ADA 1, Hamburg Olsen, Hamburg ADA 1 Außen und Innen verschmelzen An prominenter Stelle der Außenalster bildet das neue Bürogebäude ADA 1 eine Schnittstelle

Mehr