Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen"

Transkript

1 Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH, Beratungsgesellschaft der Landeshauptstadt München Ein einmaliges, kostenloses Angebot für kleine und mittlere IT- und Medienunternehmen in München* Fachübergreifende Weiterbildung: Projektmanagement Kundenorientierung Kalkulation/Controlling Öffentlichkeitsarbeit/Marketing u.a.m. Fachliche Weiterbildung: Webgestaltung Webentwicklung * Die Fortbildung wird gefördert durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und durch die Landeshauptstadt München. Aus diesem Grund ist die Weiterbildung für Unternehmen kostenlos!

2 2 1. Die Fachübergreifende Qualifizierung Für kleine und mittlere Unternehmen der IT- und Medienbranche sind Sicherheit im Projektmanagement, im Umgang mit Kunden, in der Kalkulation/Controlling und in der Öffentlichkeitsarbeit/Marketing zentrale betriebliche Erfolgsgaranten. Aus diesem Grund bietet die fachübergreifende Qualifizierung der Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH genau diese Module als Standard an. Diese können weiter ausdifferenziert werden durch Wahlmodule im Bereich Online-Marketing, Wissensmanagement, Selbstmarketing (Professionell präsentieren) und Betriebswirtschaftslehre (EBC*L). Standard: Projektmanagement 4 Schulungstage, Beginn: Kundenorientierung 4 Schulungstage, Beginn: Kalkulation/Controlling 2 Schulungstage, Beginn: Öffentlichkeitsarbeit/ Marketing Zusatz: 4 Schulungstage, Beginn: Online-Marketing 1 Schulungstag, Beginn: Wissensmanagement 2 Schulungstage, Beginn: EBC*L 4 Schulungstage und ein Prüfungstag, Beginn: Präsentationstechniken 2 Schulungstage, Beginn: Konfliktmanagement 2 Schulungstage, Beginn: Teamarbeit 2 Schulungstage, Beginn: Rhetorik für Frauen 2 Schulungstage, Beginn: Texten im Büro 2 Schulungstage, Beginn: Je nach betrieblichem bzw. individuellem Bedarf kann die Weiterbildung unterschiedlich kombiniert werden. Details zu den Inhalten und Terminen finden Sie ab S. 4! 2. Die fachliche Qualifizierung Die fachübergreifende Qualifizierung kann ergänzt werden durch fachliche Inhalte im Bereich Webgestaltung und Webentwicklung. Diese Module werden durch die Frauen-Computer-Schule AG (FCS AG) im Rahmen von EQUAL angeboten, einem Weiterbildungsträger, mit dem Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH eng kooperiert. Grundqualifizierung Webgestaltung Bei der Grundqualifizierung Webgestaltung werden alle wesentlichen Themen rund um die clientseitige Webgestaltung vermittelt: Web-Seiten inhaltlich zu konzipieren, technisch anzulegen, zu gestalten und auf den Web-Server zu übertragen.

3 3 Inhalte Umfang Grundlagen in HTML und CSS, Umgang mit FTP, Informationen zur Konzeption und Realisierung von Web- Angeboten. 5 Schulungstage, 1 Projekttag und 1 Prüfungstag Beginn Start Januar 2007: Start April 2007: Details zu den Inhalten und Terminen finden Sie ab S. 9! Aufbauqualifizierung Webentwicklung In der Aufbauqualifizierung Webentwicklung liegt der Schwerpunkt auf der serverseitigen Entwicklung, d. h. hier werden alle wesentlichen Techniken rund um datenbankgestützte Web-Seiten vermittelt: Datenbanksprache SQL, dynamische Inhalte von Web-Seiten mit Hilfe von PHP und Grundlagen der Webserver-Technik. Inhalte Grundlagen der Datenbankkonzeption, Umsetzung mit MySQL, Webserver-Technik, dynamische Web-Seiten mit der Skriptsprache PHP. Umfang Beginn 10. Mai ,5 Schulungstage, 2 Projekttage und 1 Prüfungstag Details zu den Inhalten und Terminen finden Sie ab S.10! Fachliches Zusatzprogramm: Rund um die berufsbegleitende Qualifizierung Webgestaltung und Webentwicklung bietet die FCS AG noch weitere Kurse und Themen an, die Sie nach Ihren Wünschen und dem betrieblichen Bedarf auswählen können. Die Grundqualifizierung Webgestaltung lässt sich durch Kurse zu den Webpublishingprogrammen Dreamweaver und GoLive, Workshop CSS, Bildbearbeitung fürs Web mit Photoshop, Animation mit Flash und ActionScript, Interaktion mit JavaScript, Optimierung für Suchmaschinen, SQL- und PHP-Vertiefung, XHTML, Barrierefreiheit, Content Management Systeme, PDFs fürs Internet und Interaktive PDF-Formulare sinnvoll ergänzen. Details zu den Inhalten und Terminen finden Sie ab S. 11!

4 4 1. Die Fachübergreifende Weiterbildung Projektmanagement (4 Tage): Sicherheit im Web-Projektmanagement Projektorganisation; Projektablauforganisation und Projektphasen sowie die Methoden u. a. zur Projektstrukturplanung, Termin-, Kosten- und Ressourcenplanung; Projektcontrolling (= Projektsteuerung und Projektüberwachung) Theorie mit praktischen Übungen Dr. Andrea Rothe hat zahlreiche Projekte in der IT-Branche in kleinen und mittleren Unternehmen durchgeführt und war in den letzten fünf Jahren als Webmaster des Deutschen Museums für den Auf- und Ausbau der Online-Präsenz des Hauses verantwortlich. Termine: 03./ (Teil 1) (9:00 17:00 Uhr) und 25./ (Teil 2) (9:00 17:00 Uhr) Kundenorientierung/Verhandlungstechniken (4 Tage): Souveräner Umgang mit den Kunden Kommunikationsmodelle (verbale, nonverbale Kommunikation - aktives Zuhören - Hemisphären - Transaktionsanalyse als Verhaltenstraining); Agenda eines Telefonats (Umgang mit Einwänden, Stresssituationen und Reklamation) Präsentation (Positive Verkaufsrhetorik) Referat, Übungen, Rollenspiele, Video-Aufzeichnung, Gruppen- und Einzelanalysen Claudia Kimich ist Diplom-Informatikerin und ausgebildet in systemischem Coaching. Nach 3 Jahren EDV-Leitung, 4 Jahren technischer Vertriebsleitung für Internet und Securityprodukte und Erfahrung im Messe- Promotion- und Produktschulungsbereich sowie aktiver Benutzerbetreuung ist ihr kein Kundenwunsch unvertraut. Termine: 18./ (Teil 1) (9:00 17:00 Uhr) und 23./ (Teil 2) (9:00 17:00 Uhr)

5 5 Kalkulation/Controlling (2 Tage): Faire Kalkulation und zeitnahes (Finanz-)Controlling von Web-Projekten Kalkulationsposten für ein Web-Projekt, Kostenfaktoren im Unternehmen, Aufbau einer Kalkulation, interne und externe Kalkulation, qualifiziertes Accounting (Aufwandserfassung) während des Projekts, Instrumente zur Steuerung der finanziellen Aspekte eines Projekts, abschließende Abrechnung und Kostendeckungsrechnung. Referat, praktische Einzel- und Gruppenübungen Christine Wittig ist Diplom-Politologin und seit 2000 Geschäftsführerin eines Internet- Unternehmens (Provider, Web-Agentur, Netzwerk-Betreuung). In der Web-Agentur ist sie neben der Kundenbetreuung und der Konzeption von Websites vor allem für die Kalkulation von Webprojekten und das begleitende (Finanz-) Controlling verantwortlich. Termine: 17./ (9:00 17:00 Uhr) Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (4 Tage): Die Regeln der Öffentlichkeitsarbeit und des Marketings kennen lernen Begriffe und Definitionen, Grundlagen der Kommunikation, Strategie, Ziele und Konzeptionen von Public Relations, Gestaltung von Kommunikationsmitteln, Grundlagen und Wege der Presse- und Medienarbeit, Praxis der Medienarbeit, PR im Internet, Kosten der PR. Referat, praxisorientierte Beispiele, Übungen, Planspiele, Gruppen- und Einzelanalysen Heidi Wahl ist Wissenschaftsjournalistin und hat langjährige Erfahrung als Redakteurin in Verlagen. Professionelle Öffentlichkeitsarbeit und Marketing sind ihre Aufgabenschwerpunkte. Termine: 26./ (Teil 1) ( Uhr) und 20./ (Teil 2) ( Uhr)

6 6 Voraussetzungen: Termine: Online Marketing (1Tag): Online-Marketing-Instrumente gezielt einsetzen können Einsatz und Benutzung von Google AdWords; Einsatz und Benutzung von Google AdSense; Cost-per-Click-Verfahren; Erfolgsmessung; Content-Targeting; Aufbau einer ; Kommunikationsregeln; Instrumente des -Marketings; Administration von Mailinglisten; organisatorische und rechtliche Hinweise Internet-Praxis und HTML-Grundkenntnisse Referat, praxisorientierte Übungen Christine Wittig (10.00 bis Uhr) Dieses wird von der Frauen-Computer-Schule AG (FCS AG) veranstaltet und findet in den räumen der FCS AG statt. Ziele: Wissensmanagement (2 Tage): Grundlagen des Wissensmanagement, Inhalte kennenlernen Unternehmen in der Wissensgesellschaft Modelle -, Bausteine u. Technologien des Wissensmanagements Referat, praxisorientierte Übungen Referenten: Britta Herreiner ist Betriebsinformatikerin und arbeitet selbstständig als Trainerin und Beraterin für Betriebsorganisation. Ihre Stärken sind innovative Methoden. Termine: 11./ (9:00 17:00 Uhr)

7 7 Präsentationstechniken (2 Tage): Professionell präsentieren Selbstmarketing, Präsentationen üben u. in der Gruppe analysieren Termine: Referat, Übungen, Rollenspiel, Videoaufzeichnungen Claudia Kimich ist Diplom-Informatikerin und ausgebildete systemische Coacherin. Sie ist fit im Selbstmarketing und professionellem Präsentieren. 26./ (9:00 17:00 Uhr) Konfliktmanagement (2 Tage) Umwandlung von Konfliktenergie in Kooperationsenergie, Kennenlernen des eigenen Konfliktverhaltens, Erweiterung von Konfliktlösungsstrategien Termine: Konfliktarten, Konfliktanalyse, Bedeutung und Funktion von Konflikten, Konfliktkreislauf, Konfliktlösungsstrategien, Methoden des Konfliktmanagements Referat, theoretische und praktische Übungen, Analyse Claudia Kimich ist Diplom-Informatikerin und ausgebildeter systemischer Coach. Sie arbeitet seit 1998 als freie Trainerin und Coach. Eine ihrer Spezialitäten ist es Konflikte zwischen technischen und Fachabteilungen in Form von moderierter Sprengstoffsammlung und kontrollierter Zusammenführung zu bearbeiten. Daneben bearbeitet sie schwierige Gespräche mit ihren Klienten vor und führt sie zielstrebig und effektiv auf das gewünschte Ziel hin. 14./ (9:00 17:00 Uhr) Teamarbeit (2 Tage) Zurechtfinden in Teams und Kennenlernen der Chancen und Risiken des Teamentwicklungsprozesses Theoriemodelle aus der Gruppendynamik, Kommunikation im Team, Rollenverhalten, Pacing und Leading, Selbstbild/Fremdbild, Feedbackregeln, eigene Grenzen setzen und fremde Grenzen akzeptieren oder hinterfragen

8 8 Referat, Übungen, Video-Aufzeichnungen, Analyse Termine: Claudia Kimich ist Diplom-Informatikerin und ausgebildeter systemischer Coach. Sie arbeitet seit 1998 als freie Trainerin und Coach. Nach 3 Jahren EDV-Leitung und 4 Jahren technischer Vertriebsleitung für Internet und Securityprodukte sowie 4 Jahren Erfahrung im Messe-, Promotion- und Produktschulungsbereich als auch aktive Benutzerbetreuung erkennt sie schnell die Bedürfnisse und Wünsche der jeweiligen Teammitglieder, legt die Karten offen auf den Tisch und sorgt für klare und ehrliche Kommunikation. 11./ (9:00 17:00 Uhr) Rhetorik für Frauen (2 Tage) Sicher Sprechen und sicher Auftreten Kommunikationsmodelle, Kommunikations-Grundtypen, Frauen- und männertypisches Sprechen und Verhalten, Vorbereitung und Recherche in verschiedenen Medien/Bereichen, Gliederung und Aufbau eines Vortrags, Dramaturgie, visuelle Hilfsmittel Vortrag, Referat, Umsetzung der Inhalte an praktischen Beispielen, Einzelvortrag der Teilnehmerinnen mit (Video-)Feedback. Heidi Wahl ist Wissenschaftsjournalistin und hat langjährige Erfahrung als Redakteurin in Verlagen. Sie verfügt über ein großes Pensum an rhetorischem Wissen und rhetorischen Fähigkeiten. Termine: 19./ (9:00 17:00 Uhr) Texten im Büro (2 Tage) sicher Texte schreiben Journalistische Stilformen, Aufbau und Dramaturgie von Artikeln und Geschichten, Wirkung von Wörtern, Wirkung von Sätzen, Wirkung von Texten, Schreiben von Texten, Umgang mit Zitaten Vortrag, Referat, Übungen, Lesebeispiele und Textanalysen, Schreiben von Texten mit Besprechung

9 9 Heidi Wahl ist Wissenschaftsjournalistin und hat langjährige Erfahrung als Redakteurin in Verlagen. Professionelles Formulieren und Schreiben von Texten gehören zu ihren Aufgabenschwerpunkten. Termine: 13./ (9:00 17:00 Uhr) European Business Competence Licence EBC*L (4 Tage): Zertifikat EBC*L Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Grundlagen der Bilanzierung, Kennzahlen im Unternehmen, Grundlagen der Kostenrechnung Vortrag, Übungen Diana Gistel ist Diplom-Betriebswirtin (FH) und seit zwei Jahren Expertin für den Europäischen Wirtschaftsführerschein EBC*L. Durch ihre Erfahrung als Niederlassungsleiterin einer Personaldienstleistungsfirma sind ihr unternehmerisches Denken und Handeln nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis bestens vertraut. Termine: 14./21./ ( Uhr), ( Uhr) und (Prüfung, Uhr) Für die Prüfung muss eine Gebühr von 125 Euro erhoben werden. Bitte beachten! Alle fachübergreifenden e, mit Ausnahme von Online-Marketing (FCS AG) finden im raum der Verbund Strukturwandel GmbH in der Engelhardstr. 6 in München (Nähe Harras, gute MVV-Anbindung) jeweils von 9:00 17:00 Uhr statt. Sollte es räumliche Veränderungen geben, werden wir Sie rechtzeitig informieren. 2. Die fachliche Qualifizierung Grundlagenqualifizierung Webgestaltung HTML: Grundbegriffe und Arbeitsweise von HTML; Entwicklungsumgebung; Gestalten von Text; Auswahl von Farben; Einbinden von Bildern; Bildformate; Hyperlinks; Tabellen; Online-Formulare; gestalterische Grenzen; Zusammenspiel mit CSS Cascading Style Sheets (CSS): Aufbau einer Style-Sheet-Definition; Klassen; unabhängige Formate; Layouten und Positionieren; typische Style Sheets; browserbedingte Grenzen

10 10 Website-Konzeption: Wichtiges zu Provider- und Domainauswahl; Unerlässliches zur Vermarktung Ihres Web-Auftritts; Grundbegriffe guter und moderner Seiten; reale Beispiele aus dem Web; Durchführung einer Beispielplanung Internet-Praxis sowie Teilnahme an einem IT-Test der FCS AG Termine: Start April 2007 HTML: (18:00-21:00 Uhr), (09:30-16:30 Uhr), (09:30-16:30 Uhr) CSS: (18:00-21:00 Uhr), (09:30-16:30 Uhr) Website-Konzeption: (10:00-17:00 Uhr) Projekt: (09:30-16:30 Uhr) Prüfung: (09:00-12:00 Uhr) Aufbauqualifizierung Webentwicklung Datenbankkonzeption: Datenbankentwurf; Normalisierung; Datentypen; Schlüssel; Strukturänderungen; einfache Abfragen Datenbanksprache SQL: Definition von Tabellen; Einfügen, Ändern und Löschen von Daten; Relationen zwischen Tabellen; Abfragen mit einer oder mehreren Tabellen; Sortieren; einfache und komplexe Auswertungsbedingungen; logische Operatoren Workshop SQL: Relationsvarianten; komplexe Abfragekriterien; Gruppierungen und Berechnungen; Aggregatfunktionen Webserver Technik: Die Arbeitsweise eines Webservers; grundlegende Administration unter Linux; der technische Ablauf des Abrufs, der Übertragung und der Darstellung von Webseiten Dynamische Webseiten mit PHP: Sprachelemente von PHP; Einbettung in HTML; serverseitige Auswertung; Daten- und Ablaufstrukturen; Funktionen; Datenbank- Abfragen mit SQL Praxis in HTML und CSS sowie Teilnahme an einem IT-Test der FCS AG Termine: Datenbankkonzeption: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr) Datenbanksprache SQL: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr) Workshop SQL: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr) Webserver Technik: (17:30-21:00 Uhr) Dynamische Webseiten mit PHP: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr) Projekt: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr) Prüfung: (09:00-12:00 Uhr)

11 11 Das Zusatzprogramm zur fachlichen Qualifizierung Dreamweaver Bedienoberfläche; Paletten; Aufbau einer Website; Anlegen von Struktur und Ordnern; Bilder; Bildformate; Textimport; Tabellen und genaues Positionieren; Mouseovereffekte; Arbeiten mit dem Quelltext; Navigationsleisten; CSS-Styles Internet-Praxis und HTML-Grundkenntnisse Termine: (18:00-21:00 Uhr), (09:30-16:30 Uhr), (09:30-16:30 Uhr) Adobe GoLive CS Sites erstellen und verwalten; HTML-Elemente (Textabsätze, Bilder, Tabellen, Links) einbinden; Spezifizierung mit Inspektoren und Paletten; CSS-Styles erstellen und einbinden Internet-Praxis und HTML-Grundkenntnisse Termine: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-12:00 Uhr) Workshop CSS Layout-Techniken; Boxmodell; Darstellungsmodi der Browser (Quirks, Standard); Erstellung von Seitenlayouts und Navigationsleisten; Browser-Weichen; Stylesheets für den Ausdruck; Tools für die professionelle Arbeit mit CSS Grundkenntnisse in CSS und Praxis in HTML Termine: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-12:00 Uhr) Photoshop fürs Web Bildformate Möglichkeiten und Grenzen; Dithering, Transparenz, interlaced Modus; Farbmodelle; Größe, Auflösung und Ladezeiten optimieren; Hintergründe und Buttons; Rollover-Effekte; Animationen mit ImageReady.

12 12 Internet-Praxis, Kenntnisse in Web-Design (HTML oder Web-Editor) Termine: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-13:00 Uhr) Animationen mit Flash Bedienoberfläche; Bild-für-Bild-Animation; Bewegungs- und Formtween erstellen; Arbeit mit Zeitleisten; Ebenen und Szenen; Steuerung von Aktionen und Interaktivität; Einbau in Web-Sites Internet-Praxis, HTML- und Grafikkenntnisse Termine: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-12:00 Uhr) Workshop Flash: ActionScript Termine: Grundlegender Aufbau von ActionScript; Programmierkonstrukte wie Variablen, Bedingungen, Schleifen und Funktionen; Anwendungsbeispiele für die genannten Inhalte. Kenntnisse in Flash (13:00-16:00 Uhr), (09:30-16:30 Uhr) Optimale Homepage-Platzierung in Suchmaschinen Übersicht über Suchmaschinen; Bedeutung und Grenzen von Meta-Angaben; Bewertung beim Marktführer Google; Umgang mit automatisch erzeugtem HTML-Code; Probleme bei Frames; Tipps und Tricks HTML-Kenntnisse Termine: (18:00-21:00 Uhr) Dynamik und Interaktivität mit JavaScript Einsatzweise einer Scriptsprache; Einbetten in HTML; Grundbegriffe, Schreibweisen und Regeln; die Bedeutung von Objekten; Event-Handler; praktische Einsatzbeispiele wie z. B. Formularprüfung, Bildwechsel-Effekte, Navigationssteuerung

13 13 Praxis in HTML Termine: (18:00-21:00 Uhr), (09:30-17:30 Uhr), (09:30-16:30 Uhr) SQL-Vertiefung Entwurf und Entwicklung einer relationalen Datenbank; Entwicklung komplexer Abfragen; Programmierung einer Bedienoberfläche Praxis in SQL und Grundkenntnisse in PHP Termine: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr) PHP-Vertiefung Wiederholung und Vertiefung des Zusammenspiels von PHP und MySQL an einem praktischen Beispiel; Datei-Upload per Formular; Absicherung der Skripte gegen unerlaubten Zugriff fundierte Kenntnisse in HTML, grundlegende SQL- und PHP-Kenntnisse. Termine: (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr), (09:00-16:00 Uhr) XHTML: Erweiterung von HTML Prinzipien; Unterschiede zu HTML; Verwandtschaft zu XML; Umbau typischer HTML-Elemente zu sauberem XHTML; Prüfmethoden HTML- und CSS-Kenntnisse Termine: (09:00-16:00 Uhr) Barrierefreiheit in Websites Standards der Barrierefreiheit; Prüfmaßnahmen; Werkzeuge und Methoden zum Umbau; Durchführung an einer typischen Beispielsite HTML- und CSS-Kenntnisse

14 14 Termine: (09:00-16:00 Uhr) Content Management Systeme Funktionsweise eines Content Management Systems; Aufgabenverteilung beim Einsatz eines CMS; Produktvarianten; Pflege einer Website am Beispiel einer Typo3-Installation Internet- und Webpublishing-Kenntnisse Termine: ( Uhr) PDFs fürs Internet erstellen mit Adobe Acrobat PDF-Drucker konfigurieren; Grundeinstellungen für die unterschiedlichen Auflösungen eines PDFs; Erzeugen eines PDFs aus den Office-Programmen; Übernahme interaktiver Funktionen wie automatisches Erzeugen von Lesezeichen Praxis in Windows und Grundkenntnisse der Office-Programme Termine: (18:00-21:00 Uhr) Interaktive PDF-Formulare mit Adobe Acrobat Termine: Anlegen von Hilfetexten; Erstellen von Textfeldern und Feldern mit Rechenfunktionen, Listen- und Auswahlfeldern, Optionsfeldern und Kontrollkästchen; Einsatz von fertigen JavaScripts; Überprüfen Ihrer PDF-Datei Grundlegende Funktionen von Acrobat (18:00-21:00 Uhr), (18:00-21:00 Uhr) Die fachliche Qualifizierung wird in den Schulungsräumen der FCS in München-Neuhausen durchgeführt; der entsprechende raum wird Ihnen rechtzeitig vorher mitgeteilt. Wenn Sie Interesse an der Weiterbildung haben, klären Sie, welche Qualifizierungsbausteine für Ihr Unternehmen sinnvoll ist;

15 15 bitte bestätigen Sie auf dem Anmeldeformular, dass Sie bereits sind, den Umfang der Lohnfortzahlungen für die durch die Teilnahme an der Weiterbildung entfallende Arbeitszeit entsprechend den EU-Richtlinien schriftlich zu bestätigen. melden Sie ihre Mitarbeiterin mit dem beiliegenden Anmeldeformular an; legen Sie der Anmeldung einen Lebenslauf der Mitarbeiterin bei; die Anmeldebestätigung wird Ihnen bzw. Ihrer Mitarbeiterin nach Klärung der EU- Fördervoraussetzungen zugeschickt. Falls Sie Fragen haben, sind wir jederzeit für Sie da: Dagmar Koblinger Verbund Strukturwandel GmbH Beratungsgesellschaft der Landeshauptstadt München Engelhardstr München Tel: 089 / Fax: 089 /

16 Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. 16

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1)

OCG Webmanagement. ECDL Image Editing (Photoshop) (WM1) OCG Webmanagement Sie verfolgen das grundlegende Ziel, anspruchsvolle Fertigkeiten in verschiedenen Bereichen des Webpublishing zu erlangen. Nach der Absolvierung dieses Kurses sind Sie in der Lage, professionelle

Mehr

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE

BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE BERUFSBEGLEITENDE WEB-ABENDKURSE ZIELGRUPPE Das Angebot richtet sich an Privatpersonen, Unternehmen sowie deren Mitarbeiter, die sich gezielt berufsbegleitend weiterbilden möchten. In kompakter und zielorientierter

Mehr

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting

Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Webdesign/Codierung... 1 Adobe CS3 - CS6 für PC und MAC... 2 Online-Marketing, Website-PR... 3 Search Engine Optimization (SEO)... 4 Websitekonzeption, Design, XHTML, CSS, HTML 5, Scripting Konzept Grobplanung

Mehr

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung.

Anbieter. Beschreibung des. alfatraining. Bildungszentru. m Chemnitz. Angebot-Nr. 00799524. Angebot-Nr. Bereich. Berufliche Weiterbildung. Professionelles Webdesign und CMS in Chemnitz Angebot-Nr. 00799524 Bereich Angebot-Nr. 00799524 Anbieter Berufliche Weiterbildung Termin 09.03.2015-29.05.2015 alfatraining Bildungszentru Montag bis Freitag

Mehr

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen...

Dataport IT Bildungs- und Beratungszentrum. HTML- Grundlagen und CSS... 2. XML Programmierung - Grundlagen... 3. PHP Programmierung - Grundlagen... Inhalt HTML- Grundlagen und CSS... 2 XML Programmierung - Grundlagen... 3 PHP Programmierung - Grundlagen... 4 Java - Grundlagen... 5 Java Aufbau... 6 ASP.NET Programmierung - Grundlagen... 7 1 HTML- Grundlagen

Mehr

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at

Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Erstellen Sie Ihre fertige Webseite im Workshop Dreamweaver-Basic bei meta.at Jeder kann lernen, eine Webseite selbst zu erstellen und zu aktualisieren. Bei meta.at bekommen Sie auf einfache und unterhaltsame

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil i: Die Grundlagen 19. ^sp^ Einführung 11

Inhaltsverzeichnis. Teil i: Die Grundlagen 19. ^sp^ Einführung 11 Inhaltsverzeichnis Einführung 11 Teil i: Die Grundlagen 19 ^sp^ Die Arbeitsoberfläche erkunden 21 1.1 Das Startfenster als erste Orientierung 23 1.2 Dokumentfenster mit unterschiedlichen Ansichten 24 1.3

Mehr

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP

PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP PHP Kurs Online Kurs Analysten Programmierer Web PHP Akademie Domani info@akademiedomani.de Allgemeines Programm des Kurses PHP Modul 1 - Einführung und Installation PHP-Umgebung Erste Lerneinheit Introduzione

Mehr

xt:commerce Anwenderschulung

xt:commerce Anwenderschulung xt:commerce Anwenderschulung Dieses Seminar vermittelt, neben einer allgemeinen Einführung in die Möglichkeiten von e-commerce, Kenntnisse und Fähigkeiten über die Anwendungsmöglichkeiten der Online- Shopsoftware

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Marcus Konitzer Trainer

Marcus Konitzer Trainer Marcus Konitzer Trainer.01 Kontaktdaten.02 Verfügbarkeit.03 Themen.04 Seminarbeispiele.05 Kurzprofil!.01 Kontaktdaten Training: mk@konitzer-training.de Agentur: mk@agentur-konitzer.de XING: https://www.xing.com/profile/marcus_konitzer

Mehr

Agenda. Kursübersicht

Agenda. Kursübersicht Kursübersicht Linux/BSD Desktop und Intranet-Server - (02) Dedizierte Webserver - (03) PHP und mysql - (04) Webentwicklung 2.0 HTML/CSS, AJAX - (05) ActionScript dynamische Sites mit Flash - (06) Über

Mehr

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia

Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Modulhandbuch für das BA Kombinationsfach Angewandte Informatik Multimedia Kenntnisse im Programmieren für das World Wide Web mit der Programmiersprache JAVA werden vermittelt, ebenso das Erstellen von

Mehr

Stellen-Angebote. Zur Zeit bieten wir folgende Stellen an: Telefon-Agent/in Kundenberater/in

Stellen-Angebote. Zur Zeit bieten wir folgende Stellen an: Telefon-Agent/in Kundenberater/in Zur Zeit bieten wir folgende Stellen an: Telefon-Agent/in Kundenberater/in Entwickler/in - Programmierer/in Entwickler/in - Programmierer/in PHP - MySQL Flash XHTML - XML Grafiker/in Praktika Büro IT Marketing

Mehr

Andreas Mylius / Raimund Boiler. Dreamweaver CS5. Webseiten entwerfen und umsetzen. Mit 602 Abbildungen

Andreas Mylius / Raimund Boiler. Dreamweaver CS5. Webseiten entwerfen und umsetzen. Mit 602 Abbildungen Andreas Mylius / Raimund Boiler Dreamweaver CS5 Webseiten entwerfen und umsetzen Mit 602 Abbildungen Inhaltsverzeichnis Webdesign mit Dreamweaver CS5 13 1.1 Das ist neu in Dreamweaver CS5 13 1.2 Ausgangspunkt

Mehr

CLASSROOM IN A BOOK. Adobe GoLive cs2

CLASSROOM IN A BOOK. Adobe GoLive cs2 CLASSROOM IN A BOOK Adobe GoLive cs2 Inhalt Einführung Über dieses Buch................................... 17 Voraussetzungen................................... 17 Adobe GoLive installieren...........................

Mehr

Sachwortverzeichnis... 251

Sachwortverzeichnis... 251 Inhalt Vorwort... V 1 WWW World Wide Web... 1 1.1 Das Internet Infrastruktur und Administration... 2 1.2 Datenübertragung... 4 1.3 Sprachen im Web... 6 1.4 Webseiten... 7 1.4.1 Clientseitige Dynamik...

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien -

Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - Internet-Know How - Wissen um neue Technologien - ( Schulungsprogramm 2002 ) S.K.Consulting Services GmbH München Seite - 1 - Inhaltsverz eic hnis Der Einstieg ins Internet für "Surfanfänger" INT/FS1 Das

Mehr

Einführung. Tutorium. Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de

Einführung. Tutorium. Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de Tutorium Einführung Präsentation der Sitzung vom 28. April 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de Ziel des Tutoriums Multimedia-Praxis: Multimedia-Techniken und die Arbeit mit Multimedia-Werkzeugen

Mehr

Webportfolio Kurs 2 1

Webportfolio Kurs 2 1 Webportfolio Kurs 2 1 Inhalte Übersicht Konzeption und Gestaltung von Websites Strukturierung von HTML-Dokumenten Formatierung von HTML-Dokumenten Verwenden von Bildern, Links, Listen, Tabellen.. Einbettung

Mehr

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Developer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Developer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Themenkatalog der Schulungsinhalte

Themenkatalog der Schulungsinhalte IT-Training Themenkatalog der Schulungsinhalte Seite 1 von 6 Inhalt 1. DATENBANKEN... 3 1.1 Datenbank - Programmierung... 3 1.1.1 SQL - Structured Query Language / Compound Statements...3 1.2 Datenbank

Mehr

1... Ein Platz im Internet... 24 2... Die Sprachen des Web... 36 3... Dreamweaver im Vergleich... 50

1... Ein Platz im Internet... 24 2... Die Sprachen des Web... 36 3... Dreamweaver im Vergleich... 50 1... Ein Platz im Internet... 24 1.1... Wie kommt meine Site ins Internet... 24 1.1.1... Was ist eine Website... 24 1.1.2... Ein Platz im WWW... 25 1.2... Die eigene Domain... 25 1.2.1... Was ist eine

Mehr

Bildungsurlaub aktuell

Bildungsurlaub aktuell Bildungsurlaub aktuell Bildungszentrum Velbert e. V. - Einrichtung der Weiterbildung - Südstr. 38 * 42551 Velbert fon (02051) 28 86 23 / fax (02051) 25 13 03 info@bildungszentrum-velbert.de Gesamtübersicht

Mehr

Inhalt. Einführung...13. Lektion 1 Diagramme erstellen...21

Inhalt. Einführung...13. Lektion 1 Diagramme erstellen...21 5 Inhalt Einführung..........................................13 Über dieses Buch....................................... 13 Voraussetzungen....................................... 14 Adobe GoLive installieren...............................

Mehr

Qualifikationsprofil. Dipl.-Betr. Matthias Metze. Web Developer. Nationalität. Org/DV-Schwerpunkte. Betriebswirtschaftliche Fachgebiete

Qualifikationsprofil. Dipl.-Betr. Matthias Metze. Web Developer. Nationalität. Org/DV-Schwerpunkte. Betriebswirtschaftliche Fachgebiete Qualifikationsprofil Dipl.-Betr. Matthias Metze Web Developer Bis Anfang 2004 war ich als Mit-Gründer und -Geschäftsführer einer Hamburger Werbeagentur (Digitage GmbH) dort für den Internet-Bereich zuständig.

Mehr

Wo Sie fürs Optimieren und Individualisieren ansetzen müssen... 19

Wo Sie fürs Optimieren und Individualisieren ansetzen müssen... 19 Inhalt Über die Autoren... 5 1. Wie komme ich zu meinem eigenen Wunschdesign?... 13 1.1 Warum ein Content Management System?... 14 1.2 Wie finde ich den Einstieg?... 14 2. Die Anatomie eines web to date-projekts:

Mehr

Auf einen Blick Teil I Einführung Teil II Ein Websiteprojekt Teil III Dreamweaver im Detail Teil IV Über Dreamweaver hinaus

Auf einen Blick Teil I Einführung Teil II Ein Websiteprojekt Teil III Dreamweaver im Detail Teil IV Über Dreamweaver hinaus Auf einen Blick Teil I Einführung... 21 1 Ein Platz im Internet... 23 2 Die Sprachen des Web... 35 3 Dreamweaver im Vergleich... 49 4 Dreamweaver CS5 los geht s... 63 5 Die Arbeitsumgebung... 79 Teil II

Mehr

Inhalt. 1. Das neue Adobe Acrobat... 11. 2. Adobe Acrobat 9 im ersten Überblick... 21. 3. PDF-Dokumente erstellen... 49

Inhalt. 1. Das neue Adobe Acrobat... 11. 2. Adobe Acrobat 9 im ersten Überblick... 21. 3. PDF-Dokumente erstellen... 49 Inhalt 1. Das neue Adobe Acrobat... 11 1.1 Das PDF- und PS-Format... 13 1.2 Voraussetzungen für Adobe Acrobat 9... 14 1.3Adobe Acrobat-Versionen... 15 1.4 Acrobat-Lizenzen erwerben... 18 2. Adobe Acrobat

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-582.htm

http://www.video2brain.com/de/products-582.htm André Reinegger führt Sie grundlegend in Dreamweaver CS5 ein und macht vor fortgeschrittenen Themen nicht halt. Lernen Sie die Struktur von XHTML-Seiten kennen genauso wie die Vorzüge vom Gestalten mit

Mehr

Webseiten-Programmierung

Webseiten-Programmierung Webseiten-Programmierung Sprachen, Werkzeuge, Entwicklung Bearbeitet von Günter Pomaska 1. Auflage 2012. Taschenbuch. xii, 255 S. Paperback ISBN 978 3 8348 2484 4 Format (B x L): 16,8 x 24 cm Weitere Fachgebiete

Mehr

Agentur für innovative Weblösungen

Agentur für innovative Weblösungen Agentur für innovative Weblösungen FLX Labs Zweierstrasse 129 CH 8003 Zürich Tel +41 44 461 00 77 Beratung Konzept Umsetzung Kreative Konzepte, innovative Methoden und smarte Technologien bei der Umsetzung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Willkommen im Web... 7. Die fehlenden Danksagungen... XIII. Einleitung... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1: Willkommen im Web... 7. Die fehlenden Danksagungen... XIII. Einleitung... 1 Inhaltsverzeichnis Die fehlenden Danksagungen........................................... XIII Einleitung................................................................... 1 Teil 1: Willkommen im Web.....................................

Mehr

Projektassistenz (IHK)

Projektassistenz (IHK) Projektassistenz (IHK) IHK-zertifiziertes Qualifizierungsprogramm Aufgaben und Voraussetzungen Projektassistenten/Projektassistentinnen übernehmen Aufgaben im Rahmen des Projektmanagements zur Entlastung

Mehr

Inhalt. Vorwort 13. Einleitung 15. 1 Installation und erste Schritte 17. 2 Von der Webvisitenkarte zur Webpräsenz 51. Inhalt

Inhalt. Vorwort 13. Einleitung 15. 1 Installation und erste Schritte 17. 2 Von der Webvisitenkarte zur Webpräsenz 51. Inhalt Inhalt Vorwort 13 Einleitung 15 1 Installation und erste Schritte 17 1.1 Die Installation von GoLive 6.0 17 Vor Beginn der Installation 17 Die Installation 19 Der Abschluss der Installation 24 1.2 Den

Mehr

Webdesign. Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Zusatzheft 1: Lernheft 4: Lernheft 1: Lernheft 2: Lernheft 5: Lernheft 6: Glossar

Webdesign. Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Zusatzheft 1: Lernheft 4: Lernheft 1: Lernheft 2: Lernheft 5: Lernheft 6: Glossar Webdesign Inhaltsverzeichnis aller Lernhefte Zusatzheft 1: Glossar Lernheft 1: Der Webdesigner seine Aufgaben, seine Kenntnisse 1. 1 Einleitung 1. 2 Berufsbild 1. 3 Erste Schritte der Kundenkontakt 1.

Mehr

Selbst ist die Frau / der Mann: eine eigene Homepage erstellen!

Selbst ist die Frau / der Mann: eine eigene Homepage erstellen! Selbst ist die Frau / der Mann: eine eigene Homepage erstellen! Selbst ist die Frau / der Mann: eine eigene Homepage erstellen! "FIT IM NETZ Eine Vortragsreihe der Stadtbibliothek Ludwigsburg Agenda Warum

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Hallo 13

Inhaltsverzeichnis. 1 Hallo 13 1 Hallo 13 2 Grundlagen 15 2.1 Das Internet 15 2.1.1 Geschichte des Internets 15 2.1.2 Kommunikation mit TCP/IP 16 2.1.3 Anwendungen im Internet 18 2.1.4 HTTP unter der Lupe 20 2.2 Webserver, PHP und MySQL

Mehr

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Bremen, den 16. September 2014 Uwe Salm, ebusiness Lotse Osnabrück Agenda Vorüberlegungen Umsetzung Handlungsempfehlung

Mehr

Inhalt. Vorbemerkungen... 1

Inhalt. Vorbemerkungen... 1 Vorbemerkungen...................................................... 1 1 Einleitung........................................................ 9 1.1 Statik und Dynamik............................................

Mehr

Microsoft Access Schulungen

Microsoft Access Schulungen Microsoft Access Schulungen MS Access Grundlagen Vorgehensweise: Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Ziel des Seminars: Der Teilnehmer ist in der Lage

Mehr

Entwicklung von e-learning Inhalten

Entwicklung von e-learning Inhalten Entwicklung von e-learning Inhalten Ein Überblick über prinzipielle Produktionsverfahren Wolfgang Neuhaus, CeDiS Fachbereich Biologie, Chemie, Pharmazie Wolfgang Neuhaus, CeDiS e-learning Beratung am Fachbereich

Mehr

Das neue Programm 1 / 2015

Das neue Programm 1 / 2015 Das neue Programm 1 / 2015 Arbeit und Beruf Bildungsberatung Wir beraten Sie kostenfrei und vertraulich. Individuelle Beratungsgespräche Kontakt telefonisch oder per Email Lernzentrum Die Nutzung ist

Mehr

Manuela Hoffmann. Modernes Webdesign. Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis. Galileo Press

Manuela Hoffmann. Modernes Webdesign. Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis. Galileo Press Manuela Hoffmann Modernes Webdesign Gestaltungsprinzipien, Webstandards, Praxis Galileo Press Einleitung 11 TEIL I: Das Design 1 Webdesign und Webstandards 17 1.1 Webdesign, was ist das eigentlich? 17

Mehr

HTML / CSS. Hans Gell Schulungen & Dienstleistungen www.hans-gell.de. Übersicht der Schulungsinhalte

HTML / CSS. Hans Gell Schulungen & Dienstleistungen www.hans-gell.de. Übersicht der Schulungsinhalte HTML / CSS Übersicht der Schulungsinhalte Grundlagen Einleitung HTML-Historie Java Script, XML, PHP, Flash Webstandards und Browser Werkzeuge und Tools UltraEdit und Dreamweaver TopStyle, Web Developer

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Teil I: Das Design. 1 Webdesign und Webstandards... 17. 2 Gestaltung und Layout... 51. 3 Typografie... 105. 4 Farbe 129. 5 Medien...

Teil I: Das Design. 1 Webdesign und Webstandards... 17. 2 Gestaltung und Layout... 51. 3 Typografie... 105. 4 Farbe 129. 5 Medien... Teil I: Das Design 1 Webdesign und Webstandards... 17 2 Gestaltung und Layout... 51 3 Typografie... 105 4 Farbe 129 5 Medien... 145 AUF EINEN BLICK 6 Werkzeugkasten... 159 Teil II: Die Technik 7 (X)HTML

Mehr

Webdesign 1. PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006

Webdesign 1. PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006 Webdesign 1 PCC-Seminar Einheit 1 Di., 21.3.2006 Projekt Website Wir wollen eine Website gestalten und umsetzen! Aber wie fangen wir an? Grundsätzliches: Internet Print ein anderes Medium verlangt andere

Mehr

Gestaltung von Webseiten und technische Umsetzung

Gestaltung von Webseiten und technische Umsetzung Gestaltung von Webseiten und technische Umsetzung Osnabrück, den 31. März 2014 Uwe Salm, ebusiness Lotse Osnabrück ebusiness Lotse Osnabrück Träger: Science to Business GmbH - Hochschule Osnabrück Universität

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

jetzt lerne ich PHP 5 & MySQL 4.1 Der schnelle Einstieg in die objektorientierte

jetzt lerne ich PHP 5 & MySQL 4.1 Der schnelle Einstieg in die objektorientierte jetzt lerne ich PHP 5 & MySQL 4.1 Der schnelle Einstieg in die objektorientierte Webprogrammierung SVEN LETZEL FRIEDHELM BETZ Inhaltsverzeichnis jetzt lerne ich Hallo! 15 1 Grundlagen 17 1.1 Das Internet

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Michael Gradias. DREAMWEAVER 8 Workshops für professionelles Webdesign

Michael Gradias. DREAMWEAVER 8 Workshops für professionelles Webdesign Michael Gradias DREAMWEAVER 8 Workshops für professionelles Webdesign I NHALTSVERZEICHNIS Vorwort 5 Kapitel 1 Dreamweaver 8 kennen lernen 13 1.1 Dreamweaver kennen lernen 14 1.1.1 Das Arbeitsfenster 15

Mehr

Angreifbarkeit von Webapplikationen

Angreifbarkeit von Webapplikationen Vortrag über die Risiken und möglichen Sicherheitslücken bei der Entwicklung datenbankgestützter, dynamischer Webseiten Gliederung: Einführung technische Grundlagen Strafbarkeit im Sinne des StGB populäre

Mehr

Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 9/10 H. Bauer. Thema Inhalte/Umsetzung Programme Lehrplanbezug.

Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 9/10 H. Bauer. Thema Inhalte/Umsetzung Programme Lehrplanbezug. Fachcurriculum ITG Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Klassenstufe 9/10 H. Bauer Thema Grundlagen der Erstellung von Webseiten Maximalplan 1 Was man wissen sollten 2 Die erste Webseite mit HTML erstellen

Mehr

Vorbemerkung. Workshop: Kapitel und Inhalte

Vorbemerkung. Workshop: Kapitel und Inhalte 1 Vorbemerkung Fireworks CS3 ist eine Webgrafik-Software von Adobe, mit der Sie schnell und einfach professionelle Grafiken für das Web erstellen, bearbeiten und optimieren sowie ganze Websites entwerfen

Mehr

Dynamische Websites entwickeln mit Macromedia Studio MX 2004

Dynamische Websites entwickeln mit Macromedia Studio MX 2004 Ralf Blittkowsky Dynamische Websites entwickeln mit Macromedia Studio MX 2004 [" J dpunkt.verlag 1 Einleitung 1 1.1 Das Motiv des Buches 2 1.2 Das Thema 3 1.3 Übersicht über die Kapitel 4 2 Grundlagen

Mehr

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung

Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Die ersten Schritte zur eigenen Homepage - Möglichkeiten der technischen Umsetzung Bremen, den 23. September 2013 Uwe Salm, ebusiness Lotse Osnabrück ebusiness Lotse Osnabrück Träger: Science to Business

Mehr

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq

qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq qwertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwerty uiopasdfghjklzxcvbnmqwertyuiopasd fghjklzxcvbnmqwertyuiopasdfghjklzx cvbnmqwertyuiopasdfghjklzxcvbnmq Konzept für die e Learning Fortbildung wertyuiopasdfghjklzxcvbnmqwertyui

Mehr

Inhalt. 1 Ein eigener Webauftritt in drei Minuten 17. 2 Wer braucht was die eigene Website planen 29. Für wen ist dieses Buch?...

Inhalt. 1 Ein eigener Webauftritt in drei Minuten 17. 2 Wer braucht was die eigene Website planen 29. Für wen ist dieses Buch?... Für wen ist dieses Buch?... 13 1 Ein eigener Webauftritt in drei Minuten 17 1.1 Die Visitenkarte des Zauberers... 17 1.1.1 Auswahl des Anbieters... 18 1.1.2 Anmeldung... 19 1.2 Welche Technik lässt das

Mehr

Webdesign mit (X)HTML und CSS

Webdesign mit (X)HTML und CSS Webdesign mit (X)HTML und CSS Das Praxisbuch zum Einsteigen, Auffrischen und Vertiefen Deutsche Ausgabe der 3. englischen Auflage Jennifer Niederst Robbins Übersetzung von Kathrin Lichtenberg O'REILLY*

Mehr

Inhalt und Ziele. Homepage von Anfang an. Herzlich Willkommen! HTML Syntax; grundlegende Grafik- und Bildbearbeitung für das Internet;

Inhalt und Ziele. Homepage von Anfang an. Herzlich Willkommen! HTML Syntax; grundlegende Grafik- und Bildbearbeitung für das Internet; Homepage von Anfang an Herzlich Willkommen! Caroline Morhart-Putz caroline.morhart@wellcomm.at Inhalt und Ziele!! HTML Grundlagen - die Sprache im Netz; HTML Syntax;!! Photoshop - Optimieren von Bildern,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... XIII

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... XIII Vorwort................................................................... XIII 11 Frames im professionellen Einsatz....................................... 1 Framesets erstellen......................................................

Mehr

FACHAKADEMIE Medieninformatik & Mediendesign Informationsabend

FACHAKADEMIE Medieninformatik & Mediendesign Informationsabend FACHAKADEMIE Medieninformatik & Mediendesign MagisterArtium Kurt Lukatsch Produktmanager EDV/IT, Recht, Sekretariatsausbildungen, Qualitätsmanagement, Leitung TestCenter, Vermögensberater, Immobilienmakler,

Mehr

Personalentwicklung für die Bereiche Pastoral und EBO Veranstaltungen 2014

Personalentwicklung für die Bereiche Pastoral und EBO Veranstaltungen 2014 Personalentwicklung für die Bereiche Pastoral und EBO Veranstaltungen 2014 01/2014 Teamentwicklung Führungskräftetraining für Priester, Diakone, Pastoral- und Gemeindereferentinnen und -referenten sowie

Mehr

interpartner GmbH Klarer Kurs. Starke Position.

interpartner GmbH Klarer Kurs. Starke Position. GmbH Klarer Kurs. Starke Position. GmbH Kennedyplatz 6 45127 Essen Tel.: 0201/2480775 www..com Qualifizierung für die Arbeit mit NetKey 4.0 Alle Workshops in 2012 im Auftrag des Funktionsbereichs Organisation

Mehr

Inhalts- und Methodencurriculum Informatik

Inhalts- und Methodencurriculum Informatik Inhalts- und Methodencurriculum Informatik Jahrgangsstufe 8 Inhaltsfeld / Schwerpunkte (e) Material Methode(n) Einführung in die Arbeit mit dem Computer Einführung in den Umgang mit den Computern. Einführung

Mehr

esales Media AUF DEN PUNKT GEBRACHT! WeBDeSign ecommerce online marketing

esales Media AUF DEN PUNKT GEBRACHT! WeBDeSign ecommerce online marketing esales Media AUF DEN PUNKT GEBRACHT! WeBDeSign ecommerce online marketing www.singlereisen.de www.achertal.de www.frammelsberger-holzhaus.de www.dastenstein.de esales Media AUF DEN PUNKT GEBRACHT! WEBDESIGN

Mehr

Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern.

Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern. Wir suchen Dich! Wir sind ständig am wachsen und auf der Suche nach wissens- und erfahrungshungrigen jungen und innovativen Mitarbeitern. Praktikum Wir suchen ab sofort engagierte Mitarbeiter, die uns

Mehr

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Integrator. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Integrator in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Ohne Technik kein Online-Journalismus

Ohne Technik kein Online-Journalismus Ohne Technik kein Online-Journalismus von Frank Niebisch, Redakteur für Technologie- und Medien-Themen ECONOMY.ONE AG - Verlagsgruppe Handelsblatt Online. f.niebisch@t-online.de 0173/2934640 Bochum, 15.05.2002

Mehr

Wir haben Erfolg das ist Ihre Chance!

Wir haben Erfolg das ist Ihre Chance! Wir haben Erfolg das ist Ihre Chance! Innovative Ideen, ergebnisorientierte Umsetzung und sehr hohe Servicequalität sind die Leitlinien unserer Arbeit. Mit diesen Prämissen sind wir erfolgreich. Von diesem

Mehr

Adobe Dreamweaver CS3 Einstieg für Programmierer und Gestalter

Adobe Dreamweaver CS3 Einstieg für Programmierer und Gestalter Adobe Dreamweaver CS3 Einstieg für Programmierer und Gestalter Extra Online Content Flashtext 03:28 Dreamweaver kann vollautomatisch kleine Flash-Filme erzeugen und somit auch exotische Schriften so darstellen,

Mehr

Macromedia Dreamweaver 4-Entwickler Test zur Zertifizierung

Macromedia Dreamweaver 4-Entwickler Test zur Zertifizierung Einführung Grundlage dieses Tests sind die wichtigsten Aufgaben, die sich einem Macromedia Dreamweaver- Entwickler im Rahmen seiner Tätigkeit stellen. Die in diesem Test geprüften Kenntnisse und Fähigkeiten

Mehr

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend

Webdesign mit HTML und CSS Einführungsabend Einführungsabend Die eigene Internetseite Hypertext und html Das HTML Grundgerüst HTML-Editoren Skriptsprachen im WWW Rechtliche Absicherung Suchmaschinenoptimierung Das HTML Grundgerüst HTML ist ein Kompromiss

Mehr

LEBENSLAUF. Zur Person Sinisa Alujevic Nordfeldstrasse 16a 30459 Hannover

LEBENSLAUF. <vita> Zur Person Sinisa Alujevic Nordfeldstrasse 16a 30459 Hannover LEBENSLAUF Zur Person Sinisa Alujevic Nordfeldstrasse 16a 30459 Hannover Telefon: 0511-4884963 E-Mail: alujevic@freenet.de Geboren am 01.01.1969 in Split verheiratet, ein Kind (6 Jahre alt) Schulische

Mehr

Bewerbung. Leithestrasse 94 / 45886 Gelsenkirchen / (02 09) 1 48 69 42 - (01 77) 8 60 81 03 / frank.koch@wedeko.info - http://www.wedeko.

Bewerbung. Leithestrasse 94 / 45886 Gelsenkirchen / (02 09) 1 48 69 42 - (01 77) 8 60 81 03 / frank.koch@wedeko.info - http://www.wedeko. Bewerbung Leithestrasse 94 / 45886 Gelsenkirchen / (02 09) 1 48 69 42 - (01 77) 8 60 81 03 / frank.koch@wedeko.info - http://www.wedeko.info Mustermann GmbH z.hd. Herrn Mustermann Musterweg 999 D 99999

Mehr

Sabine Weber. Anschrift Wacholderweg 1 92331 Parsberg, Oberpfalz Deutschland. sabine.weber@freenet.de

Sabine Weber. Anschrift Wacholderweg 1 92331 Parsberg, Oberpfalz Deutschland. sabine.weber@freenet.de Lebenslauf Angaben zur Person Name Sabine Weber Anschrift Wacholderweg 1 92331 Parsberg, Oberpfalz Deutschland E-Mail sabine.weber@freenet.de Staatsangehörigkeit deutsch Geburtsdatum 28.01.1970 Persönliche

Mehr

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung

Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Projektmanagement Training Coaching - Zertifizierung Einführung: Was umfasst modernes Projektmanagement in der beruflichen Praxis? Hier eine Übersicht von grundlegenden Fragen, Zusammenhängen, Methoden

Mehr

Hans-Joachim Schütz. Dallgower Str.69 14612 Falkensee Fon: 0 33 22-21 78 86 email: HJosch@gmx.de. Sehr geehrte Damen und Herren,

Hans-Joachim Schütz. Dallgower Str.69 14612 Falkensee Fon: 0 33 22-21 78 86 email: HJosch@gmx.de. Sehr geehrte Damen und Herren, Bewerbung als Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen Dallgower Str.69 14612 Falkensee Fon: 0 33 22-21 78 86 email: HJosch@gmx.de Anschreiben (Seite 1) Sehr geehrte Damen und Herren, Ihr Stellenangebot interessiert

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Die Grundlagen zu CMS auch eine lange Reise beginnt mit dem ersten Schritt............................................ 1 1.1 Was behandeln wir in dem einleitenden Kapitel?....................

Mehr

5 Teile Cyan 4 Teile Yellow

5 Teile Cyan 4 Teile Yellow Stettler Consulting AG Executive Services Trainings 5 Teile Cyan 4 Teile Yellow info@stettlerconsulting.ch www.stettlerconsulting.ch Standort Zürich Standort Lausanne Standort Basel Burgstrasse 29 CH-8706

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Webentwicklung mit Mozilla Composer I.

Webentwicklung mit Mozilla Composer I. Tutorium Webentwicklung mit Mozilla Composer I. Präsentation der Sitzung vom 12. Mai 2004 Martin Stricker martin.stricker@rz.hu-berlin.de Programm Erstellen und Bearbeiten von Webseiten mit dem HTML-Editor

Mehr

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp

Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse. Felix Kopp Die Unternehmensseite im Internet - pflegen ohne Programmierkenntnisse Felix Kopp Orientierung Veröffentlichen und Aktualisieren ohne Programmierkenntnisse Bestehende Internet-Seite aktualisieren. oder

Mehr

bildung. Freude InKlusive.

bildung. Freude InKlusive. bildung. Freude InKlusive. NEU in Ihrem bfi DIPLOMAUSBILDUNG ZUM/ZUR WEBDESIGNER/IN mit Zertifizierung nach EN ISO/IEC 17024, im akkreditierten Bereich Hier Bilden Sich virtuelle welten Nach Besuch des

Mehr

Lebenslauf. Erwin Pototschnik Software Entwickler

Lebenslauf. Erwin Pototschnik Software Entwickler Erwin Pototschnik Software Entwickler Im Morregrund 44a/11 A-8410 Wildon Telefon: +43 660/7641484 E-Mail: erwin.pototschnik@hirnundschmalz.at Seite 1 Allgemeine Informationen Erwin Pototschnik geboren

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Unterrichtsinhalte Informatik

Unterrichtsinhalte Informatik Unterrichtsinhalte Informatik Klasse 7 Einführung in die Arbeit mit dem Computer Was ist Informatik? Anwendungsbereiche der Informatik Was macht ein Computer? Hardware/Software Dateiverwaltung/Dateien

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8

Inhaltsverzeichnis. Tobias Hauser, Christian Wenz. Joomla! 1.5. Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 sverzeichnis Tobias Hauser, Christian Wenz Joomla! 1.5 Das Open Source-CMS einsetzen und erweitern ISBN: 978-3-446-41026-8 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41026-8

Mehr

Profil / Lebenslauf. Persönliche Daten. Schwerpunkt. Profil von Jörg Sponholz, Stand: 06.09.05, Seite 1

Profil / Lebenslauf. Persönliche Daten. Schwerpunkt. Profil von Jörg Sponholz, Stand: 06.09.05, Seite 1 Profil / Lebenslauf Persönliche Daten Name: Sponholz, Jörg Geburtsjahr: 1966 Kontakt: Hauptstraße 26 29568 Wieren Telefon: 05 82 5 / 83 16 80 Fax: 05 82 5 / 83 16 81 Handy: 0177 / 362 36 26 E-Mail: Sponholz@digi-kon.de

Mehr

Inhalt. 1 Einführung... 11. 2 Funktionsweise von Suchmaschinen... 21. 3 So werden Suchergebnisse gewichtet... 39

Inhalt. 1 Einführung... 11. 2 Funktionsweise von Suchmaschinen... 21. 3 So werden Suchergebnisse gewichtet... 39 1 Einführung.......................................................... 11 1.1 Eine kurze Geschichte von fast allem.................................. 12 1.2 Die Bedeutung von Suchmaschinen gestern, heute

Mehr

Lehrgangsangebote Webdesign 2010

Lehrgangsangebote Webdesign 2010 Dipl.-Ing. (BA) Tino Dietze Altenberger Str. 31 01773 Kurort Altenberg, OT Kurort Kipsdorf Tel.: Fax: Internet: E-Mail: 035052 67515 035052 27243 td-software@kipsdorf.com Lehrgangsangebote Webdesign 2010

Mehr

GSH3EX. NetObjects Fusion 8 basics plus. Helga Heumann Frederique Thalmayr

GSH3EX. NetObjects Fusion 8 basics plus. Helga Heumann Frederique Thalmayr GSH3EX NetObjects Fusion 8 basics plus Helga Heumann Frederique Thalmayr Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Kapitel 1 Kapitel 2 Grundlagen 15 Was kann NetObjects Fusion für Sie tun? 16 Fusion - Ein datenbankbasierendes

Mehr

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta

PORTFOLIO. www.2visions.de // Steve Scholta PORTFOLIO www.2visions.de // Steve Scholta 2 Über mich Das Unternehmen 2visions wurde 2005 in Berlin gegründet. Der Name 2visions leitet sich aus der Zahl 2 und dem englischen Wort vision ab. Zwei Visionen!

Mehr

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit:

Web Professional. Web Designer. in Zusammenarbeit mit: Web Professional Web Designer in Zusammenarbeit mit: 2 Berufsbild/Einsatzgebiet Initiiert und getragen von führenden Internet-Agenturen der Ostschweiz, bildet der Lehrgang «Web Professional» die praxisnahe

Mehr

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik

Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik Hochschule Darmstadt Fachbereich Informatik Entwicklung webbasierter Anwendungen Praktikumsaufgaben 1 Semesterthema "Webbasierter Pizzaservice" Im Lauf des Semesters soll eine integrierte webbasierte Anwendung

Mehr