Ergebnis. Landtagswahl. am 13. Mai In den Landtag NRW (Wahlperiode ) wurden am 13. Mai 2012 gewählt:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ergebnis. Landtagswahl. am 13. Mai In den Landtag NRW (Wahlperiode ) wurden am 13. Mai 2012 gewählt:"

Transkript

1 Landtagswahl. Ergebnis der Landtagswahl am. Mai 0 In den Landtag NRW (Wahlperiode 0-0) wurden am. Mai 0 gewählt: Wahlkreis Schulze Föckg, Sellen CDU Stefurt I Christa Stefurt Wahlkreis Laumann, Saerbecker Damm CDU Stefurt II Karl-Josef Hörstel ausgeschieden am.0.0 Nachfolger Hendriks, Wohnort: aus der Heiko Mülheim an der Ruhr CDU Reserveliste Postanschrift: seit.0.0 Platz des Landtags Postfach Düsseldorf Wahlkreis Sundermann, Heidefeld SPD Stefurt III Frank Westerkappeln Aus den Landesreservelisten wurden gewählt: Rüße, Hollich GRÜNE Norwich Stefurt Grunendahl, Wallen-Lienen 0 CDU Wilfried Tecklenburg Handbuch des Kreistages (Stand: 0.0.0)

2 . Landtagswahl NRW 0 der Wahl zum. Landtag des Landes Nordrhe-Westfalen am. Mai 00 im Wahlkreis Stefurt I ERSTSTIMMEN Altenberge Greven Horstmar Laer Metelen Neuenkirchen Nordwalde Ochtrup Stefurt Wettrgen Erststimmen ungültig gültig CDU SPD Schulze-Föckg Paulsen Von den gültigen Erststimmen entfallen auf die Bewerber/den Bewerber der GRÜNE FDP DIE LINKE ZENTRUM PIRATEN Rüße Mußmann Neumann Rempe Greshake Soziale Mitte absolut absolut absolut absolut absolut absolut absolut absolut ,0.0.,.,,,, 0,, 0, ,0..,.00,.,.00,, 0, 0, 0, ,..,,,, 0, 0,, 0,0 00..,0..0,0,,,, 0,, 0, 00..0,..,,,,, 0, 0, 0, , 0..,0.0,0, 0,0, 0,, 0, 00..,.0.,.,0,0,0,0 0,0, 0, ,.. 0,.,,,,,,0 0, ,..,.,0.,,, 0,, 0, 00..,..,,,0,, 0,, 0, ,..,. 0,.0,.,., 0,, 0,0 Theißg Handbuch des Kreistages (Stand: 0.0.0)

3 Landtagswahl NRW. der Wahl zum. Landtag des Landes Nordrhe-Westfalen am. Mai 00 im Wahlkreis Stefurt I ZWEITSTIMMEN Zweitstimmen Von den gültigen Zweitstimmen entfallen auf CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE Sonstige* ungültig gültig absolut absolut absolut absolut absolut absolut Altenberge Greven Horstmar Laer Metelen Neuenkirchen Nordwalde Ochtrup Stefurt 0 Wettrgen ,0..,.,,,,, 00..,..0,0.0,, 0,, 00.0.,0.0.0,.0,.00,., 0, 0, 00..,..,.0 0,,.,, 00..0,..0,,,, 0,0, 00.0., 0..,,, 0, 0,0 00..,0..,, 0, 0,,0, 00..,0..,,0,,, 00..0,..,,,, 0,, 00.., , 0,0, 0,, ,.0.,.,0,,,, ,..,.,0,,0 0,0 00..,.0.,.,,,,0, ,.. 0,.,0,0, 0, 00.0.,..,.0,,,,, 00..0, 0..0,.0,,0, 00, ,..,.,.,.,,, 00..,.0.,.,0,.0,, 00..,..00, 0,,,,0, ,0..,,,0,, ,. 0., 0.,.,.00,.,.0, ,0. 0.,.,.,0.,, * Sonstige 00: NPD, REP, ödp, BüSo, PBC, Die Tierschutzpartei, FAMILIE, Die PARTEI, ZENTRUM, BGD, AUF, PIRATEN, ddp, Freie Union, RENTNER, pro NRW, DIE VIOLETTEN, BIG, Volksabstimmung, FBI/Freie Wähler Sonstige 00: WASG, REP, PDS, NPD, GRAUE, ZENTRUM Handbuch des Kreistages (Stand: 0.0.0)

4 . Landtagswahl NRW der Wahl zum. Landtag des Landes Nordrhe-Westfalen am. Mai 00 im Wahlkreis Stefurt II ERSTSTIMMEN Emsdetten Hörstel Ladbergen Rhee Saerbeck Erststimmen ungültig gültig Von den gültigen Erststimmen entfallen auf die Bewerber/den Bewerber der CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE PIRATEN Laumann Veldhues Hiller Holtel Bauer Müller absolut absolut absolut absolut absolut absolut 00..,0.0.0,.0,.,,,, ,..,., 0,,,0 0, 00.0.,..0,.,,,, 0, 00..,..,.,.,.,,, 00..0,..0, 0,,0, 0,0, , ,.,.,.,.,.0, Handbuch des Kreistages (Stand: 0.0.0)

5 Landtagswahl NRW. der Wahl zum. Landtag des Landes Nordrhe-Westfalen am. Mai 00 im Wahlkreis Stefurt II ZWEITSTIMMEN Zweitstimmen Von den gültigen Zweitstimmen entfallen auf CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE Sonstige* ungültig gültig absolut absolut absolut absolut absolut absolut Emsdetten Hörstel Ladbergen Rhee Saerbeck 00..,0.0. 0,0.,0.0,,,, 00.0.,.. 0,.00,,,, , 0..0,.,,,0,, 00..0,..00,.0,0 0, 0,, 00.0.,..,.,, 0, 0, 0, 00.0.,..,.0,,0 0, 0, 00..,.., 0.,0.,.,,., ,.0.,.,0.,.,, 00..0,.0.,,,,, 0, ,0..0,0,,0,, ,..,.,.0 0,0.,.,., ,.0.,.0,.0,.0,,0 * Sonstige 00: NPD, REP, ödp, BüSo, PBC, Die Tierschutzpartei, FAMILIE, Die PARTEI, ZENTRUM, BGD, AUF, PIRATEN, ddp, Freie Union, RENTNER, pro NRW, DIE VIOLETTEN, BIG, Volksabstimmung, FBI/Freie Wähler Sonstige 00: WASG, REP, PDS, NPD, GRAUE Handbuch des Kreistages (Stand: 0.0.0)

6 . Landtagswahl NRW der Wahl zum. Landtag des Landes Nordrhe-Westfalen am. Mai 00 im Wahlkreis Stefurt III ERSTSTIMMEN Hopsten Ibbenbüren Lengerich Lienen Lotte Mettgen Recke Tecklenburg Westerkappeln Erststimmen ungültig gültig Von den gültigen Erststimmen entfallen auf die Bewerber/den Bewerber der CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE Grunendahl Sundermann Dr. Klatt Menebröcker Goldbeck absolut absolut absolut absolut absolut 00..,..0,0.0 0,0, 0, 0, 00..,..,.,.,,, 00..,..0,.,,,, 00.0.,..,.,,,, ,0..0 0,. 0, 0,, 0, 00..0,.0.,.,0,,, , 0.. 0,.,0, 0,, 00.0., ,.,0 0,,, 00..,..0,0.0,,,0, ,..0, 0.,.0,.,0., 0 Handbuch des Kreistages (Stand: 0.0.0)

7 Landtagswahl NRW. der Wahl zum. Landtag des Landes Nordrhe-Westfalen am. Mai 00 im Wahlkreis Stefurt III ZWEITSTIMMEN Zweitstimmen Von den gültigen Zweitstimmen entfallen auf CDU SPD GRÜNE FDP DIE LINKE Sonstige* ungültig gültig absolut absolut absolut absolut absolut absolut Hopsten Ibbenbüren Lengerich Lienen Lotte Mettgen Recke Tecklenburg Westerkappeln 00..,..,.0, 0,,,, 00..,.0.,.0,0 0,,, 00..,.0., 0.,.,., 0,, ,. 0.,0., 0,,, 00.., 0..,.,.00 0,,,, , 0..,.,,0,, 00.0., 0..,.,,,,, 00.0.,0..0,.,00 0,,, ,0..,.0, 0,, 0,0 0, ,..,.,0,0,, 00..0,..,.,,00,,, 00..,..,0., 0,,, 00..0, 0..,.0,,,,, ,..0,.,,,, 00.0.,0 0..,0.,,,,, ,.0.,0.0, 00,,, 00..,..,., 0 0, 0,, 0, ,0 0.0.,.,,0,, ,..,0. 0,.,.,.0,., 00..,.., 0.,.,.,0, * Sonstige 00: NPD, REP, ödp, BüSo, PBC, Die Tierschutzpartei, FAMILIE, Die PARTEI, ZENTRUM, BGD, AUF, PIRATEN, ddp, Freie Union, RENTNER, pro NRW, DIE VIOLETTEN, BIG, Volksabstimmung, FBI/Freie Wähler Sonstige 00: WASG, REP, PDS, PBC, NPD, GRAUE, Ezelbewerber Boß ergebnis der Städte und Gemeden des Kreises Stefurt (Zweitstimmen) , ,.,0. 0,.,.,.,0 00..,.. 0.0,0., 0.,.,., Handbuch des Kreistages (Stand: 0.0.0)

Flächenstatistik (31.12.2014)

Flächenstatistik (31.12.2014) Kreis Steinfurt Vermessungs- und Katasteramt Flächenstatistik (31.12.2014) Gemeinde Seite Altenberge 2 Emsdetten 3 Greven 4 Hopsten 5 Hörstel 6 Horstmar 7 Ibbenbüren 8 Ladbergen 9 Laer 10 Lengerich 11

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/7 2/7 3/7 4/7 5/7 6/X Legende stimme zu stimme nicht zu neutral CDU / CSU Christlich Demokratische Union Deutschlands / Christlich-Soziale Union in Bayern e.v. SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands

Mehr

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen %

Schnellmeldung. Europawahl. Wahlvorschlag Stimmen % Schnellmeldung für die Europawahl am 25.05.2014 Wernau (Neckar) Wahlkreis: 001 AGS: 08116072 Wernau (Neckar) Bezirk: 001-01 bis 900-02 Wahlberechtigte: 8.836 Wähler: 4.661 Wahlbeteiligung: 52,75 % % Ungültige

Mehr

Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt. Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken

Ergebnisse nach Wahlkreisen. Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt. Ergebnisse nach Städten und Gemeinden im Kreis Borken B U N D E S T A G S W A H L A M 2 2. S E P T E M B E R 2 0 1 3 Endgültige Ergebnisse für den Kreis Borken Ergebnisse nach Wahlkreisen Ergebnisse für den Kreis Borken insgesamt Ergebnisse nach Städten und

Mehr

Presseinformation. Die Bezirksregierung Münster teilt mit:

Presseinformation. Die Bezirksregierung Münster teilt mit: Presseinformation Umsatzanstieg bei Baugrundstücken, Einfamilienhäusern, Mehrfamilienhäusern und Eigentumswohnungen Preise für Eigentumswohnungen stiegen um 5 % Die Bezirksregierung teilt mit: Der Grundstücksmarkt

Mehr

Wahl-O-Mat Landtagswahl Nordrhein-Westfalen 2012 - Vergleich der Positionen

Wahl-O-Mat Landtagswahl Nordrhein-Westfalen 2012 - Vergleich der Positionen CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP Freie Demokratische Partei DIE LINKE DIE LINKE PIRATEN Piratenpartei Deutschland

Mehr

Die neuen Förderschulen in den Schwerpunkten Sprache, Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung im Kreis Steinfurt

Die neuen Förderschulen in den Schwerpunkten Sprache, Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung im Kreis Steinfurt Die neuen Förderschulen in den Schwerpunkten Sprache, Lernen sowie Emotionale und soziale Entwicklung im Kreis Steinfurt Informationen für Erzieher/innen und Lehrkräfte bei der Beratung von Eltern Sehr

Mehr

Ergebnis der Bezirksversammlungswahl 2014 in Hamburg-Mitte im Wahlkreis 1 (Wahlkreisstimmen)

Ergebnis der Bezirksversammlungswahl 2014 in Hamburg-Mitte im Wahlkreis 1 (Wahlkreisstimmen) Wahlkreis 1 (Wahlkreisstimmen) Wahlberechtigte ohne Wahlschein 26 941 Wahlberechtigte mit Wahlschein 3 694 Wahlberechtigte 30 635 100 Wahlbeteiligung 12 190 39,8 darunter Briefwähler 3 124 10,2 abgegebene

Mehr

Azubiaktion 2016 im Kreis Steinfurt von KH und Arbeitsagentur

Azubiaktion 2016 im Kreis Steinfurt von KH und Arbeitsagentur Azubiaktion 2016 im Kreis Steinfurt von KH und Arbeitsagentur lfd. Nr Schulabschluss Hauptberufswunsch 2. Berufswunsch Geschlecht Wohnort 1 Qualifizierender / erweiterter Verkäufer/Verkäuferin Kaufmann/-frau

Mehr

Landtagswahl 2010 im Kreis Recklinghausen

Landtagswahl 2010 im Kreis Recklinghausen Landtagswahl 2010 im Kreis Recklinghausen 09. Mai 2010 Endgültige Ergebnisse Kreis Recklinghausen Der Landrat FD 10 Zentrale Aufgaben und Organisation Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Informationen 1 II.

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/6 2/6 3/6 4/6 5/6 Legende stimme zu stimme nicht zu neutral SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands GRÜNE BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN FDP Freie Demokratische

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 2. Es sollen EU-weite gemeinsame Bürgerentscheide eingeführt 8. Edward Snowden soll in einem EU-Mitgliedsstaat Asyl gewährt 9. EU-Bürger sollen Sozialleistungen nur von ihrem Heimatland empfangen direkt

Mehr

B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13.

B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. Artikel-Nr. 4232 16001 Wahlen B VII 2-5j/2016 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 01.04.2016 Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 16. Landtag von Baden-Württemberg am 13. März 2016 Stimmenanteile der Parteien

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 2-2.3 5j / 11 Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Vorläufiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Pankow 12 03 05 04 01 02 11 10

Mehr

AMTSBLATT. Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS. Rhein-Erft-Kreis. 99 Bekanntmachung 2-6

AMTSBLATT. Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS. Rhein-Erft-Kreis. 99 Bekanntmachung 2-6 AMTSBLATT Jahrgang 39/2012 Dienstag, 22. Mai 2012 Nr. 21 INHALTSVERZEICHNIS Seite Rhein-Erft-Kreis 99 Bekanntmachung 2-6 Landtagswahl am 13. Mai 2012 Bekanntmachung der endgültigen Wahlergebnisse der Landtagswahl

Mehr

Amtsblatt der Stadt Greven

Amtsblatt der Stadt Greven Amtsblatt der Stadt Greven Nummer 20 Jahrgang 54 Erscheinungstag 25.10.2016 Lfd. Nummer Inhalt Seite 61 Bekanntmachung der Einladung und der Tagesordnung zur 16. Sitzung des Rates der Stadt Greven am 02.11.2016

Mehr

Bestands- und Planungsatlas. Windenergieanlagen

Bestands- und Planungsatlas. Windenergieanlagen Inhalt Energieautark 2050 mit Bürgerbeteiligung 3 Hintergrund 4 Inhalte des Windatlas 2016 5 n 5 5 e 6 Energiepark 6 Flächen des es 6 Ausblick Windenergie im 7 Impressum Herausgeber Der Landrat Tecklenburger

Mehr

Anzeige einer Sammlung nach 18 KrWG

Anzeige einer Sammlung nach 18 KrWG Anzeige einer Sammlung nach 18 KrWG an den Kreis Steinfurt Umwelt- und Planungsamt -Untere Abfallwirtschaftsbehörde- Tecklenburger Straße 10 48565 Steinfurt Eingegangen am: Gewerbliche Sammlung Gemeinnützige

Mehr

Satzung über die Durchführung der Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) im Kreis Steinfurt vom

Satzung über die Durchführung der Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) im Kreis Steinfurt vom Satzung Sozialhilfe 50/1 Satzung über die Durchführung der Sozialhilfe nach dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch (SGB XII) im Kreis Steinfurt vom 15.12.2015 Kreistag: 20.12.2004 Kreistag: 14.12.2009 Kreistag:

Mehr

Wahlbuch der Kommunalwahlen NRW Stadt Schloß Holte-Stukenbrock. Herausgegeben am

Wahlbuch der Kommunalwahlen NRW Stadt Schloß Holte-Stukenbrock. Herausgegeben am Wahlbuch der Kommunalwahlen NRW 26.09.2004 Stadt Schloß Holte-Stukenbrock Herausgegeben am 07.10.04 Inhaltsverzeichnis 1 Bürgermeisterwahl 2 1.1 Gesamtergebnis Stadt Schloß Holte-Stukenbrock 2 1.2 Wahlbezirke

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 12. Einzelne Hunderassen sollen weiterhin generell als gefährlich eingestuft 1/5 12. Einzelne Hunderassen sollen weiterhin generell als gefährlich eingestuft 2/5 12. Einzelne Hunderassen sollen weiterhin

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 1/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 2/5 12. Wer eine Meisterprüfung besteht soll vom Land eine Prämie 3/5 12.

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht Statistischer Bericht B VII 5-4.7 5j / 09 Europawahlen 2009 im Land Berlin Statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis nach Bezirken Bezirk Tempelhof-Schöneberg 12 03 05 04 01 02 11 10 07 06 08 09

Mehr

Land Bremen Wahlbeteiligung 1

Land Bremen Wahlbeteiligung 1 1972 1976 190 199 1975 5 194 199 Land Bremen Wahlbeteiligung 1 Männer Frauen Männer und Frauen 4,, 93,0 96,1 94,2 92,1 5,7 91,5 93,4 94,6 91,0 91,9 5,7 9,9 93,3 95,2 92,3 92,0 0,4 3,7,5 93,7 93,3 9,1 7,4

Mehr

Vorläufiges Ergebnis der Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016

Vorläufiges Ergebnis der Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 Vorläufiges Ergebnis der Wahl zum Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 Ortsteil Wahlberechtigte Wähler Wahlbeteiligung (in %) Gültige Erststimmen davon Ralf Mucha (SPD) Chris Günther

Mehr

Stimmenverteilung zur Wahl zum Landtag Brandenburg 2. Stimme am 27. September 2009

Stimmenverteilung zur Wahl zum Landtag Brandenburg 2. Stimme am 27. September 2009 Wahl zum Landtag Brandenburg. Stimme am 7. September Wahlgebiet: Wahlgebiet Nr.: Legislaturperiode: Einwohneranzahl: wahlberechtigt: Zahl der Wähler: Wahlbeteiligung: ungültige Stimmen: gültige Stimmen

Mehr

Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses zur Wahl des Landtages am 04. September 2016

Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses zur Wahl des Landtages am 04. September 2016 Bekanntmachung des endgültigen Wahlergebnisses zur Wahl des Landtages am 04. September 2016 Gemäß 33 Abs. 4 des Landes- und Kommunalwahlgesetzes Mecklenburg-Vorpommern gebe ich hiermit das vom Kreiswahlausschuss

Mehr

Wahl des Europäischen Parlaments. 1. Gesamtübersicht. 2. Einzelübersichten. Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt.

Wahl des Europäischen Parlaments. 1. Gesamtübersicht. 2. Einzelübersichten. Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt. Wahl des Europäischen Parlaments Die Europawahlen werden alle 5 Jahre durchgeführt. 1. Gesamtübersicht Wahlberechtigte Wähler gesamt - davon am Wahltag - davon Briefwähler ungültige Stimmen gültige Stimmen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 3-1 - 5j/16 Juni 2015 Vergleichszahlen zu den Kommunalwahlen am 6. März 2016 in Hessen Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden

Mehr

Tabelle Zuordnung der Schneelastzonen nach Verwaltungsgrenzen. in Nordrhein-Westfalen

Tabelle Zuordnung der Schneelastzonen nach Verwaltungsgrenzen. in Nordrhein-Westfalen Anhang C Tabelle Zuordnung der Schneelastzonen nach Verwaltungsgrenzen in Nordrhein-Westfalen Gültig ab..007 Zu DIN 055-5 Land Landkreis KEY Gemeinde Schneelastzone Fußnote(n) NW Düsseldorf 05000 Düsseldorf

Mehr

Allgemeines. Verwendung der Medien und Geräte. Kosten. Haftung

Allgemeines. Verwendung der Medien und Geräte. Kosten. Haftung Allgemeines Aufgabe des Medienzentrums ist es, eine flächendeckende und zeitgerechte Versorgung aller schulischen und außerschulischen Bildungseinrichtungen im Kreis Steinfurt mit Bildungsmedien einschließlich

Mehr

Satzung über die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende

Satzung über die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende Satzung über die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende 50/2 Satzung über die Durchführung der Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) im Kreis Steinfurt

Mehr

Agrarsubventionen für gewerbliche Tierhaltungsanlagen (nicht in der UI-Liste)

Agrarsubventionen für gewerbliche Tierhaltungsanlagen (nicht in der UI-Liste) Agrarsubventionen für gewerbliche Tierhaltungsanlagen (nicht in der UI-Liste) Name des Betriebes Anmerkungen Agrarsubventionen Subventionen für Agrarumweltmaßnahm en/ Maßnahmen an Gewässern Altenberge

Mehr

YouGov Wahlumfrage

YouGov Wahlumfrage Wahlabsicht Sie haben angegeben, dass Sie eine sonstige Partei wählen würdenwelche Partei würden Sie wählen? 65 Ungewichtete Basis Brutto 1508 475 301 123 116 59 61 772 736 116 402 607 383 329 616 563

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 3. Sachsen soll sich dafür einsetzen, dass homosexuelle Paare gemeinsam Kinder adoptieren bewegen 21. Überlange Lkw ("Gigaliner") sollen in Sachsen fahren 38. In Sachsen sollen Wölfe gejagt werden 1/5

Mehr

Rundschreiben 10/2004

Rundschreiben 10/2004 An alle angeschlossenen Vereine die Mitglieder des Vorstands Präsidentin Anke Fuchs Deutscher Mieterbund e.v. Landesverbände Mietervereine im Landesverband Sachsen-Anhalt 2. Dezember 2004 go/lc-ju Rundschreiben

Mehr

Verfahrensanweisung (VA)

Verfahrensanweisung (VA) Verfahrensanweisung (VA) Versorgung von Patienten/-innen in palliativen Situationen durch den Rettungsdienst gültig ab: 01.12.2013.2013 geplante Revision: 31.01.2016 Verteiler Kreis Steinfurt Leitstelle

Mehr

Tarifbestimmungen Anlage 12

Tarifbestimmungen Anlage 12 Übergangsregelungen zwischen dem Koorperationsraum 5 (Münsterland-Tarif)und der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) Teil 1: Anwendung/Anerkennung des Münsterland-Tarifs 1. Geltungsbereich Nachstehende

Mehr

Ergebnisse der Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013

Ergebnisse der Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 Ergebnisse der Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein am 26. Mai 2013 Inhaltsverzeichnis: I. Feststellungen II. III. IV. Gesamtergebnis der Gemeindewahlen in kreisfreien Städten und der Kreiswahlen im Vergleich

Mehr

V E R Z E I C H N I S. Verzeichnis der Bürgermeister und Fraktionsvorsitzenden

V E R Z E I C H N I S. Verzeichnis der Bürgermeister und Fraktionsvorsitzenden V E R Z E I C H N I S der Bürgermeister und Fraktionsvorsitzenden der kreisangehörigen Gemeinden Die Sitzzahlen der Vertretungen basieren auf dem Ergebnis der Kommunalwahl am 25.05.2014 und geben den derzeitigen

Mehr

Zusammenfassung und Besonderheiten Ergebnisse der LINKEN zur Bundestags- und Landtagswahl am

Zusammenfassung und Besonderheiten Ergebnisse der LINKEN zur Bundestags- und Landtagswahl am Zusammenfassung und Besonderheiten Ergebnisse der LINKEN zur Bundestags- und Landtagswahl am 27.09.2009 1. Zusammenfassende Übersicht 1.1. Bundestagswahl BTW 2009 Wahlkreis 004 (Rendsburg-Eckernförde)

Mehr

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27.

Bericht des Landeswahlleiters. zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09. Wahl zum 17. Deutschen Bundestag. am 27. Bundestagswahl 2009 Bericht des Landeswahlleiters zugleich Statistischer Bericht B VII 1-3 4j / 09 Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 statistik Berlin Brandenburg Endgültiges Ergebnis

Mehr

Vierter Jahresbericht der Regionalen Schulberatungsstelle für den Kreis Steinfurt

Vierter Jahresbericht der Regionalen Schulberatungsstelle für den Kreis Steinfurt Vierter Jahresbericht der Regionalen Schulberatungsstelle für den Kreis Steinfurt 1 Sehr geehrte Damen und Herren, der Bericht über die Aktivitäten der Regionalen Schulberatungsstelle (RSB) für den Kreis

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1/7 2/7 3/7 4/7 5/7 6/7 Legende stimme zu stimme nicht zu neutral SPD Sozialdemokratische Partei Deutschlands ALFA Allianz für Fortschritt und Aufbruch CDU Christlich Demokratische Union Deutschlands AfD

Mehr

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien

1.7 Wahlergebnisse nach Parteien DHB Kapitel 1.7 Wahlergebnisse nach en 24.10.2013 1.7 Wahlergebnisse nach en Stand: 17.10.2013 Die folgende Übersicht enthält alphabetisch nach namen und nach en geordnet von allen en und Wählergemeinschaften,

Mehr

B VII 2-5j/11 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag von Baden-Württemberg am 27.

B VII 2-5j/11 (2) Fachauskünfte: (0711) Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag von Baden-Württemberg am 27. Artikel-Nr. 4232 11001 Wahlen B VII 2-5j/11 (2) Fachauskünfte: (0711) 641-28 34 08.04. Endgültige Ergebnisse der Wahl zum 15. Landtag von Baden-Württemberg am 27. März Stimmenanteile der Parteien bei der

Mehr

Grundsteuer B (sortiert nach Veränderung absteigend)

Grundsteuer B (sortiert nach Veränderung absteigend) 1 Selm Unna + 380 825 2 Havixbeck Coesfeld + 168 581 3 Gladbeck Recklinghausen + 90 530 4 Rosendahl Coesfeld + 70 510 5 Bad Berleburg Siegen-Wittgenstein + 69 450 5 Bad Laasphe Siegen-Wittgenstein + 69

Mehr

Batchnummern Münsterland

Batchnummern Münsterland MÜNSTERLAND: ------------ ------------ Batchnummern Münsterland Vollständige Listen: Ahlen, St. Bartolomäus Ahlen, St. Marien Ahsen Albachten Albersloh Alstätte Altenberge Altschermbeck Alverskirchen Amelsbüren

Mehr

Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189. Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190

Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189. Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190 XI. Wahlen Vorbemerkung Seite 188 Tabelle 1 Europawahlen in Offenbach seit 1979 mit Diagramm Seite 189 Tabelle 2 Bundestagswahlen in Offenbach seit 1949 (Erststimmen) Seite 190 Tabelle 2.1 Bundestagswahlen

Mehr

Statistische Berichte

Statistische Berichte Hessisches Statistisches Landesamt Statistische Berichte Kennziffer: B VII 2-5 - 5j/13 Wahlbeteiligung und Wahlentscheidung bei der Landtagswahl in Hessen am 22. September 2013 Ergebnisse der repräsentativen

Mehr

Extremistische Wahlbündnisse und Parteien bei den Kommunal-, Kreistags-, Regional- und Europawahlen 2009 in Baden-Württemberg

Extremistische Wahlbündnisse und Parteien bei den Kommunal-, Kreistags-, Regional- und Europawahlen 2009 in Baden-Württemberg Landtag von Baden-Württemberg 14. Wahlperiode Drucksache 14 / 4473 12. 05. 2009 Kleine Anfrage des Abg. Stephan Braun SPD und Antwort des Innenministeriums Extremistische Wahlbündnisse und Parteien bei

Mehr

Kreis Steinfurt. in Zahlen. Ausgabe: Februar 2015

Kreis Steinfurt. in Zahlen. Ausgabe: Februar 2015 Kreis Steinfurt in Zahlen Ausgabe: Februar 2015 Zum vierzehnten Mal erscheint das statistische Berichtsheft Kreis Steinfurt in Zahlen. Diese Ausgabe gibt einen umfassenden Überblick über die Struktur und

Mehr

KOMMUNALWAHLEN 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen. Heft 1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik

KOMMUNALWAHLEN 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen. Heft 1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik Information und Technik Nordrhein-Westfalen Geschäftsbereich Statistik KOMMUNALWAHLEN 2014 Ergebnisse früherer Wahlen in Nordrhein-Westfalen Heft 1 www.it.nrw.de Information und Technik Nordrhein-Westfalen

Mehr

über uns Unser Vorstand Wir für Hagenbüchach Herzlich Willkommen beim CSU-Ortsverband Hagenbüchach! Ortsvorsitzender Michael Dibowski

über uns Unser Vorstand Wir für Hagenbüchach Herzlich Willkommen beim CSU-Ortsverband Hagenbüchach! Ortsvorsitzender Michael Dibowski (http://www.csu.de/verbaende/ov/hagenbuechach/) Ortsverband Hagenbüchach über uns Herzlich Willkommen beim CSU-Ortsverband Hagenbüchach! Die CSU ist die große Volkspartei in Bayern, die in fast 3.000 Städten

Mehr

Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl vom

Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl vom Landeshauptstadt München Direktorium Statistisches Amt Amtliches Endergebnis der Bundestagswahl vom 22.09.2013 Erst- und Zweitstimmenergebnisse Ein Service des Statistischen Amtes der Landeshauptstadt

Mehr

Informationen zur Landtagswahl 2013

Informationen zur Landtagswahl 2013 Niedersächsische Landeswahlleiterin Informationen zur Landtagswahl 2013 I N F O R M A T I O N E N zur Landtagswahl am 20.1.2013 I. GELTENDE RECHTSVORSCHRIFTEN * 1. Artikel 8, 9 und 11 der Niedersächsischen

Mehr

Europawahl am 25. Mai 2014. Die Landeswahlleiterin des Landes Schleswig-Holstein. Vorläufiges Ergebnis. Wahlen in Schleswig-Holstein

Europawahl am 25. Mai 2014. Die Landeswahlleiterin des Landes Schleswig-Holstein. Vorläufiges Ergebnis. Wahlen in Schleswig-Holstein Die Landeswahlleiterin des Landes Schleswig-Holstein Wahlen in Schleswig-Holstein Europawahl am 25. Mai 2014 Vorläufiges Ergebnis Statistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein Impressum: Hrsg.:

Mehr

Informationen zur Europawahl am 25. Mai 2014

Informationen zur Europawahl am 25. Mai 2014 Informationen zur Europawahl am 25. Mai 2014 Vom 22. bis 25. Mai 2014 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union das Europäische Parlament. Auch diese achte Direktwahl wird nicht nach einem

Mehr

Überwachungsbedürftige Anlage Bez. Reg. Münster

Überwachungsbedürftige Anlage Bez. Reg. Münster Anzahl: 196 39737 Kläranlage Altenberge Entrup 23 48341 Altenberge 915 N1 Kläranlage 22 467419 RETERRA West & Co. 467419 RETERRA West & Co. 467419 RETERRA West & Co. 467419 RETERRA West & Co. 988665 BHKW

Mehr

Gewerbesteuer (sortiert nach Hebesatz absteigend)

Gewerbesteuer (sortiert nach Hebesatz absteigend) Rang Gemeinde/Stadt Kreis Hebesatz 2012 in v.h. Veränderung 2012 zu 2011 in v.h.-punkten 1 Bottrop 490-1 Gevelsberg Ennepe-Ruhr-Kreis 490-1 Hagen 490-1 Hattingen Ennepe-Ruhr-Kreis 490-1 Herdecke Ennepe-Ruhr-Kreis

Mehr

Bürgerinformationsveranstaltung in Mettingen am 23.05.2013

Bürgerinformationsveranstaltung in Mettingen am 23.05.2013 Bürgerinformationsveranstaltung in Mettingen am 23.05.2013 Ausbau der Windenergie im Kreis Steinfurt Herr Ahlke und Frau Haverkamp (mittlerweile Schröder), Kreis Steinfurt, Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Mehr

Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009

Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Der Bundeswahlleiter Wahl zum 17. Deutschen Bundestag am 27. September 2009 Sonderheft Die Wahlbewerber für die Wahl zum 17. Deutschen Bundestag 2009 Informationen des Bundeswahlleiters Der Bundeswahlleiter

Mehr

Aufsteiger in der Sommersaison 2014 aus dem Tennisbezirk Münsterland

Aufsteiger in der Sommersaison 2014 aus dem Tennisbezirk Münsterland 218 Mannschaften aus 120 Vereinen sind in der Sommersaison 2014 aufgestiegen In der abgelaufenen Sommersaison 2014 sind aus dem Tennisbezirk Münsterland insgesamt 218 Mannschaften aus 120 Vereinen in die

Mehr

Wahlen in Berlin 2011

Wahlen in Berlin 2011 Wahlen in Berlin 2011 Bericht der Landeswahlleiterin zugleich Statistischer Bericht B VII 2-2 5j / 11 Wahlen in Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Mehr

Wahlen in Berlin 2011

Wahlen in Berlin 2011 Wahlen in Berlin 2011 Bericht der Landeswahlleiterin zugleich Statistischer Bericht B VII 2-3 5j / 11 Wahlen in Berlin am 18. September 2011 statistik Berlin Brandenburg Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Mehr

v e r z e i c h n i s der Landräte und Fraktionsvorsitzenden Kreise des Münsterlandes 6.4

v e r z e i c h n i s der Landräte und Fraktionsvorsitzenden Kreise des Münsterlandes 6.4 Kreise des Münsterlandes 6.4 v e r z e i c h n i s der Landräte und Fraktionsvorsitzenden der Kreise des Münsterlandes Die Sitzzahlen der Vertretungen basieren auf dem Ergebnis der Kommunalwahl am 25.05.2014

Mehr

Bestenehrung im Kreis Steinfurt am 18. September 2012

Bestenehrung im Kreis Steinfurt am 18. September 2012 Bestenehrung im Kreis Steinfurt am 18. September 2012 Wohnort Vorname Nachname Beruf Ausbildungsstätte Ausbildungsort Ahaus Christopher Hohmann Industriekaufmann Schmitz Cargobull Aktiengesellschaft Horstmar

Mehr

Fahrplan Münsterland. mobil im Münsterland. gültig ab

Fahrplan Münsterland. mobil im Münsterland. gültig ab Fahrplan Münsterland mobil im Münsterland gültig ab 11.12.2016 Fahrplan 2017 Ortsfahrplanhefte Dieses Fahrplanheft enthält neben den Fahrplänen des Schienenverkehrs auch Fahrpläne ausgewählter Buslinien

Mehr

WAHL ZUM 16. DEUTSCHEN BUNDESTAG AM 18. SEPTEMBER 2005

WAHL ZUM 16. DEUTSCHEN BUNDESTAG AM 18. SEPTEMBER 2005 Der Bundeswahlleiter WAHL ZUM 16. DEUTSCHEN BUNDESTAG AM 18. SEPTEMBER 2005 Sonderheft Die Wahlbewerber für die Wahl zum 16. Deutschen Bundestag 2005 Statistisches Bundesamt Der Bundeswahlleiter WAHL ZUM

Mehr

Die CDU gewann bei der Wahl zum Deutschen Bundestag alle 16 sächsischen Direktmandate.

Die CDU gewann bei der Wahl zum Deutschen Bundestag alle 16 sächsischen Direktmandate. Wahlen Bildquelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen Die CDU gewann bei der Wahl zum Deutschen Bundestag alle 16 sächsischen Direktmandate. Den höchsten Listenstimmenanteil bei der Wahl zum

Mehr

Endgültiges Ergebnis der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013

Endgültiges Ergebnis der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Dr. Katharina Böth, Kevin Kobold Endgültiges Ergebnis der Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 Die Wahlen zum Deutschen Bundestag fanden in diesem Jahr am 22. September 2013 statt. Bereits

Mehr

Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen

Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen 1 Statistisches Landesamt Berliner Statistik Der Landeswahlleiter (Hrsg.) Wahlen in Berlin Abgeordnetenhaus Bezirksverordnetenversammlungen Volksabstimmung über die Neuregelung von Volksbegehren und Volksentscheid

Mehr

Ihre IT- und Logistik-Services von Goeke Intermedia

Ihre IT- und Logistik-Services von Goeke Intermedia Ihre IT- und Logistik-Services von Goeke Intermedia Goeke Intermedia SEIT 1977 Jubiläum Ihre Bestellung: einfacher und schneller mit EDI und / oder csv EDI steht für Elektronischen Datenaustausch (englisch:

Mehr

Statistischer Bericht Landtagswahl am 30. August 2009 in Gotha Stadtverwaltung Gotha - Statistikstelle

Statistischer Bericht Landtagswahl am 30. August 2009 in Gotha Stadtverwaltung Gotha - Statistikstelle Statistischer Bericht Landtagswahl am 30. August 2009 in Gotha Stadtverwaltung Gotha - Statistikstelle Inhalt Seite Verzeichnis der Anlagen 2 Verzeichnis der Grafiken 2 1. Vorbemerkungen 3 2. Organisation

Mehr

Münster Wohnungsmarktprofil 2016

Münster Wohnungsmarktprofil 2016 Wohnungsmarktbeobachtung Nordrhein-Westfalen Wohnungsmarktprofil 2016 Ausgewählte Wohnungsmarktindikatoren Inhalt Einführung Übersichtstabelle 4 1. Wohnungsbestand 5 2. Bautätigkeit 11 3. Bevölkerung 15

Mehr

Tarifbestimmungen Anlage 3

Tarifbestimmungen Anlage 3 1. Anerkennung von Schienenfahrausweisen der DB AG 1.1 Gültigkeit im Tarifbereich Münsterland Die im folgenden aufgeführten Schienenfahrausweise der DB AG gelten auf den genannten Linien- und Linienabschnitten

Mehr

Wer macht s? Der Weg in den Landtag. Planspiele zum Landtag von Baden- Württemberg

Wer macht s? Der Weg in den Landtag. Planspiele zum Landtag von Baden- Württemberg Wer macht s? Der Weg in den Landtag Planspiele zum Landtag von Baden- Württemberg Planspiel 2: Parteien stellen sich zur Wahl Schule eintragen Datum eintragen Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Mehr

QUIZ. 20. Quiz Wie viele Kreuze kann man bei der Bundestagswahl machen? A. Ein Kreuz B. Zwei Kreuze C. Drei Kreuze D. Vier Kreuze 20.

QUIZ. 20. Quiz Wie viele Kreuze kann man bei der Bundestagswahl machen? A. Ein Kreuz B. Zwei Kreuze C. Drei Kreuze D. Vier Kreuze 20. 20. Quiz QUIZ 20.1 SPD heißt A. Soziale Partei Deutschlands B. Sozialdemokratische Partei Deutschlands C. Soziale Partnerschaft Deutschland D. Sozialistische Partei Deutschlands 20.2 Wie viele Kreuze kann

Mehr

Jahresbericht. Schuljahr 2014 2015. Siebter Jahresbericht der Regionalen Schulberatungsstelle des Kreises Steinfurt

Jahresbericht. Schuljahr 2014 2015. Siebter Jahresbericht der Regionalen Schulberatungsstelle des Kreises Steinfurt Jahresbericht Schuljahr 2014 2015 Siebter Jahresbericht der Regionalen Schulberatungsstelle des Kreises Steinfurt 1 2 Sehr geehrte Damen und Herren, die Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Steinfurt

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1. Das Tempolimit auf brandenburgischen Alleen soll beibehalten 8. Der Verfassungsschutz Brandenburg soll aufgelöst 13. Potsdam soll an das ICE-Streckennetz angeschlossen 18. Auch der Besitz geringer Mengen

Mehr

HKM B-Mädchen Gruppe A Ausr. Riesenbeck

HKM B-Mädchen Gruppe A Ausr. Riesenbeck Beginn: 14:00 Uhr zuständig: SV TEUTO RIESENBECK E.V. 05454-1476 Mannschaften: Spielort: in Riesenbeck HKM B-Mädchen Gruppe A Ausr. Riesenbeck JSG Brochterbeck/Dörenthe 1 Mannschaftsart: 022 B-Juniorinnen

Mehr

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil.

6 Bei der Landtagswahl am 27. März 2011 erhielt die SPD mit 35,7 Prozent den höchsten Stimmenanteil. . Wahlen 6 Bei der Landtagswahl am 2. März 2011 erhielt die SPD mit 35, Prozent den höchsten Stimmenanteil. 6 Von den 622 Abgeordneten im 1. Deutschen Bundestag stammen 32 aus Rheinland-Pfalz. 6 Bei der

Mehr

Statistische Berichte Nr. 182

Statistische Berichte Nr. 182 Statistische Berichte Nr. 182 Die Wahl zum Schleswig-Holsteinischen Landtag am 20. Februar 2005 in der Landeshauptstadt Kiel - Amtliches Endergebnis - Zeichenerklärung - = Zahlenwert genau Null (nichts).

Mehr

Anschriftenverzeichnis der Leistungsträger für die Grundsicherung nach dem SGB XII in Westfalen

Anschriftenverzeichnis der Leistungsträger für die Grundsicherung nach dem SGB XII in Westfalen Anschriftenverzeichnis der Leistungsträger für die Grundsicherung nach dem SGB XII in Westfalen Hinweis: Leistungsträger der Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung ( 41 bis 46 SGB XII) sind nach

Mehr

AMTSBLATT für den Hochsauerlandkreis

AMTSBLATT für den Hochsauerlandkreis AMTSBLATT für den 35. Jahrgang Herausgegeben zu Meschede am 08.10.2009 Nummer 15 HERAUSGEBER: Der Landrat des es, Steinstraße 27, Meschede, Telefon: 02 91/94-14 25 Fax: 0291/99-7272 E-mail: post@hochsauerlandkreis.de

Mehr

Landtagswahl am 14. September Landespressekonferenz 15. September Uhr

Landtagswahl am 14. September Landespressekonferenz 15. September Uhr Der Landeswahlleiter Sperrfrist: Redebeginn Es gilt das gesprochene Wort Landtagswahl am 14. September 2014 Landespressekonferenz 15. September 2014 14 Uhr Vorbemerkungen Parteien zur Wahl Wahlbeteiligung

Mehr

Sechste Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004

Sechste Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004 Margitta von Schwartzenberg Sechste Direktwahl zum Europäischen Parlament in der Bundesrepublik Deutschland am 13. Juni 2004 Dieser Beitrag knüpft an den Aufsatz an, der vor der Europawahl 2004 in dieser

Mehr

E R G E B N I S. der Wahl der Vertretung des Kreises Steinfurt. am 25. Mai 2014. nach Wahlbezirken und Reservelisten

E R G E B N I S. der Wahl der Vertretung des Kreises Steinfurt. am 25. Mai 2014. nach Wahlbezirken und Reservelisten 5.2 E R G E B N I S der Wahl der Vertretung des Kreises Steinfurt am 25. Mai 2014 nach Wahlbezirken und Reservelisten 1 I. Die Aufrechnung der Ergebnisse sämtlicher Wahlbezirke einschließlich des Ergebnisses

Mehr

Endgültiges Ergebnis der Wahl zum 7. Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016

Endgültiges Ergebnis der Wahl zum 7. Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 38 Amtsblatt für Mecklenburg-Vorpommern 2016 959 Endgültiges Ergebnis der Wahl zum 7. Landtag von Mecklenburg-Vorpommern am 4. September 2016 Bekanntmachung der Landeswahlleiterin Vom 14. September 2016

Mehr

Der Kreis Steinfurt - eine Einführung

Der Kreis Steinfurt - eine Einführung Knprs StgtNpuRr Der Kreis Steinfurt - eine Einführung von Diether Stonjek Der Kreis Steinfurt besteht noch nicht lange in seiner heutigen Ausdehnung. Erst 1975 wurde er aus den alten Kreisen Steinfurt,

Mehr

Kreisentwicklungsprogramm 2030 Demografiebericht 2015

Kreisentwicklungsprogramm 2030 Demografiebericht 2015 Kreisentwicklungsprogramm 2030 Demografiebericht 2015 Übersicht A Einleitung... 3 B Hinweise zur Methodik.... 4 C Der Kreis Steinfurt im Kontext aktueller Megatrends.... 5. D Bevölkerungsentwicklung im

Mehr

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 05. Juni 2014 Nr. 22/2014. INHALT Datum Titel Seite

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 05. Juni 2014 Nr. 22/2014. INHALT Datum Titel Seite 89 AMTSBLATT Ausgegeben in Steinfurt am 05. Juni 2014 Nr. 22/2014 Lfd. Nr. INHALT Datum Titel Seite 94 27.05.2014 Öffentliche Zustellung eines Bußgeldbescheides 216 95 27.05.2014 Öffentliche Bekanntmachung

Mehr

Vorwort 3 Fahrtenpläne 13 Hallo, liebe Wanderfreunde 4 Von de Pättkes ut 92 Abkürzungen 6 Ortsangaben 94

Vorwort 3 Fahrtenpläne 13 Hallo, liebe Wanderfreunde 4 Von de Pättkes ut 92 Abkürzungen 6 Ortsangaben 94 Inhaltsverzeichnis Seite Seite Vorwort 3 Fahrtenpläne 13 Hallo, liebe Wanderfreunde 4 Von de Pättkes ut 92 Abkürzungen 6 Ortsangaben 94 Übersicht über die Fahrtenpläne Die km-angabe zum jeweiligen Tourenverlauf

Mehr

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 25. November Nr. 42/2014. INHALT Datum Titel Seite

AMTSBLATT. Ausgegeben in Steinfurt am 25. November Nr. 42/2014. INHALT Datum Titel Seite 347 AMTSBLATT Ausgegeben in Steinfurt am 25. November Nr. 42/2014 Lfd. Nr. INHALT Datum Titel Seite 179 21.11.2014 Bekanntmachung der Sitzung des Kreisausschusses am 02.12.2014 um 17:00 Uhr 389 180 24.11.2014

Mehr

Landtagswahl Wahlanalyse der Düsseldorfer Ergebnisse. Statistische Informationen

Landtagswahl Wahlanalyse der Düsseldorfer Ergebnisse. Statistische Informationen Landtagswahl 2017 Wahlanalyse der Düsseldorfer Ergebnisse 294 Statistische Informationen Inhaltsverzeichnis Vorbemerkung 4 1. Analyse der endgültigen Ergebnisse 5 1.1 Wahlberechtigte und Wählerinnen und

Mehr

ÜBERSICHT STELLENMARKT 2017

ÜBERSICHT STELLENMARKT 2017 ÜBERSICHT STELLENMARKT 207 IVZ-Jobs.de suchen und finden Unser Wochenende im Tecklenburger Land INHALTSVERZEICHNIS Stellenmarkt und Umgebung... 3 Stellenmärkte, lokale Kombinationen... 4 Stellenmarkt Kreis

Mehr

Einleitung 3. Teil A: WENIGER ÄLTER BUNTER 4. WENIGER Rückgang der Einwohnerzahlen setzt sich fort 5. ÄLTER Mehr Ältere weniger Jüngere 8

Einleitung 3. Teil A: WENIGER ÄLTER BUNTER 4. WENIGER Rückgang der Einwohnerzahlen setzt sich fort 5. ÄLTER Mehr Ältere weniger Jüngere 8 Demographiebericht 2012 ÜBERSICHT Einleitung 3 Teil A: WENIGER ÄLTER BUNTER 4 WENIGER Rückgang der Einwohnerzahlen setzt sich fort 5 ÄLTER Mehr Ältere weniger Jüngere 8 BUNTER Pluralisierung der Lebensstile

Mehr

Protokoll der Juso- UBK vom 28.02.2015, FMO

Protokoll der Juso- UBK vom 28.02.2015, FMO Protokoll der Juso- UBK vom.02.2015, FMO Beginn: :00 Uhr Ort: Flughafen Münster /Osnabrück, Airportallee 1, 48268 Greven Schriftführer: Oliver Janke Anwesende: siehe Teilnehmerliste der UBK (separat) TOP

Mehr

Festsetzung der staatlichen Mittel für das Jahr 2014 (Stand: 4. März 2015)

Festsetzung der staatlichen Mittel für das Jahr 2014 (Stand: 4. März 2015) PM 3 Festsetzung der staatlichen Mittel für das Jahr 2014 1. Anspruchsberechtigte Parteien...1 2. Berechnung der staatlichen Finanzierung 2014...2 3. Bund/Länder-Anteil und Staatsquote...4 1. Anspruchsberechtigte

Mehr

Vergleich der Positionen

Vergleich der Positionen 1. Das Verbot, nach 22 Uhr Alkohol zu verkaufen, soll abgeschafft werden. 2. Es soll weniger Flächen in Baden-Württemberg geben, auf denen Windkraftanlagen gebaut werden dürfen. 3. Die Gemeinschaftsschulen

Mehr