Auslandssemester an der University of Rhode Island, Kingston, USA. Von: Florian Behrmann und Svenja Lindemann

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auslandssemester an der University of Rhode Island, Kingston, USA. Von: Florian Behrmann und Svenja Lindemann"

Transkript

1 Auslandssemester an der University of Rhode Island, Kingston, USA Von: Florian Behrmann und Svenja Lindemann

2 1. Einleitung und Steckbrief der URI: Wir Svenja und Florian sind durch HAW GOES USA für jeweils 1 Semester an die University of Rhode Island gegangen. Im Folgenden werden wir versuchen euch einen Einblick in die Hochschule und das Leben in Rhode Island zu geben und euch mit einigen Tipps und Tricks zu versorgen. Steckbrief: Name: University of Rhode Island Motto: Think Big. We Do Campuses: Kingston, Narragensett, Providence, West Greenwich Colleges: 8 Departments 42 Majors: 49 Students: ca. 19,000 Webseite: 2. Beschreibung der Hochschule Die Rhode Island University ist um einiges großer als die HAW. Kingston ist ein Dorf, welches praktisch nur aus der Universität besteht. Der Campus wurde auf einem Hügel erbaut, wodurch man immer über den top of campus oder bottom of campus redet. Das IEP und TI Haus befinden sich on top of the campus. Hinter dem IEP Haus befindet sich das Emporium wo man mehrere Imbissbuden findet, sowie ein Friseur, ein Waschsalon, ein Supermarkt, ein CVS und ein Buchladen. In diesem Buchlanden sind die Bücher ein bisschen günstiger als im URI Bookstore und werden am Ende des Semesters auch für mehr Geld zurückgekauft. Genau in der Mitte des Campuses ist eine große Rasenfläche, die The Quad genannt wird. Hier finden das meiste Leben der Uni statt: Besonders im Sommer wenn die Studenten dort lernen, Spiele spielen, Infostände aufstellen oder einfach nur durchlaufen, um zu ihren Vorlesung zu gelangen. Von dem Quad aus erreicht man auch die wichtigsten Gebäude wie Taft Hall, in der sich das International Office befindet und ein sehr wichtiger Anlaufspunkt für den Beginn des Semesters darstellt. Dahinter findet man dann auch die Campus 2

3 Bibliothek, welche super ausgestattet ist und viele Lernmöglichkeiten bietet. Gegenüber von Taft Hall findet man die Business School in Balentine Hall, in der alle unsere Business Vorlesung stattfanden. Ein bisschen weiter unten findet man auch ein sehr wichtigen Campus Aufenthaltspunkt: Die memorial union. Hier befindet sich der URI bookstore, ein food court, ein Ballsaal, Ram Tours, eine Post, ein Friseur, ein Spieleraum, eine Bank und Räume für die studentische Clubs. In der memorial union werdet ihr auch euren Studentenausweis erhalten. Am bottom of campus befinden sich dann die zahlreichen Sportanlagen, von denen ihr unten mehr lesen werdet. Ryan Center: Die URI hat ihr eigenes Veranstaltungscenter, welches mit der Colorline-Arena in Hamburg vergleichbar ist. Hier finden Konzerte, die Basketball-Spiele der URI und andere interessante Veranstaltungen wie z.b. die Harlem Globetrotters statt. Die Spiele der URI sind für Studenten frei und sind einen Besuch wert, da die URI ein sehr erfolgreiches Basketball-Team hat. Studenten der URI können die Konzerttickets günstiger erwerben ($10 bis maximal $20) und es spielen erfolgreiche und berühmte Künstler wie Snoop Dogg und The Fray. Demnach ist das eine sehr gute Gelegenheit für wenig Geld berühmte Künstler sehen zu können. Fitness-Center, Indoor-Lafbahn, Schwimmbad und Schlittschuhbahn: Im Gegensatz zu der HAW hat die URI ein großes Fitnessstudio, eine 400m Indoor-Laufbahn, ein Schwimmbad mit 3 großen Schwimmbecken und Springturm und eine eigene Schlittschuhbahn, welche alle umsonst von Studenten genutzt werden können. Desweiteren können Studenten für eine kleine Gebühr von $2 Schlittschuhe für einen Tag ausleihen ist zu sagen, dass die Öffnungszeiten aller Gebäude sehr studentenfreundlich sind und meistens von 6 Uhr morgens bis um 23 Uhr geöffnet sind. Attraktive Reiseziele: Desweiteren kann man Wochenend-Fahrten nach New York City und Boston empfehlen, da diese nur wenige Stunden entfernt sind (NYC: 3 Stunden, Boston: 1.5 Stunden). Die URI befindet sich in der Nähe von Newport, eine der reichsten Städte der USA. Hier könnt große Villen erkunden, deren Ausmaße kaum zu begreifen sind. (Bild im Anhang). Beliebt sind auch die Ausflüge nach Marthas Vineyard und Cape Cod, was wir Beide jedoch nicht gemacht haben. 3

4 3. Unterkunft: Die meisten Austauschstudenten sind im Rainbow Diversity House, in den IEP-Häusern oder in privaten Häusern in Narragensett/Point Judith untergebracht. Rainbow Diversity House: Hier leben zum großen Teil Austauschstudenten aus dem asiatischen Raum sowie alle Inlandsaustauschstudenten. Im Gegensatz zum IEP und TI house gibt es hier ein Aufseher, einen sogenannten RA, (Resident Assistent) der mit den Studierenden zusammen lebt und dafür sorgt, dass die Hausregeln eingehalten werden. Er sorgt dafür, dass im Haus alles regelt abläuft und organisiert Events wie ein z.b. gemeinsames Pizzaessen, Spielerabende und Gastvorträge. Wie im IEP house gibt in diesem Haus auch einen Koch. Das Raindow Diversity House befindet sich im unteren Teil des Campuses ganz in der Nähe der Sportanlagen. Wenn man in diesem Haus residiert muss man während der Orientierungswoche nichts zahlen. Hier zahlt man während des Semesters für Essen und Wohnen $4,993. IEP-Houses: Die IEP Häuser bestehen aus zwei Häuser: Dem TI Haus und das IEP die zum International Engeneering Program gehören. Hier leben meist amerikanische Studenten, die ein Abschluss in Ingeneurswesen und einer Sprache absolvieren. Um die 80% der Studierenden den Häusern sprechen Deutsch. Die restlichen 20% sind auf Spanisch, Französisch und Chinesisch aufgeteilt. Da für alle Studenten ein Auslandsjahr vorgesehen ist, sind diese sehr aufgeschlossen. Obwohl tagsüber die Räumlichkeiten mit den Büros des IEP Programms besetzt sind, gibt es im Gegensatz zum Rainbow Diversity Haus keine Aufsichtsperson. Jedoch organisieren die Studenten auch unter sich viele Freizeit Aktivitäten. Wie im Rainbow Diversity House gibt es auch in diesen Häusern einen Koch. Die Häuser liegen sehr zentral on the top of the campus. Nebenan findet man die ganzen Imbissbuden, was sehr angenehmen für das Wochenende ist, da im Haus kein Essen am Wochenende serviert wird. Jedoch friert der Koch die Überreste (left overs), welche während der Woche anfallen, ein und diese können dann am Wochenende umsonst verzehrt werden. Der Fußweg zur Balintine Hall beträgt circa 6 min. Wenn man während der Orientierungswoche im IEP Haus wohnen möchte, dann muss man ca. $90 für diese Woche extra zahlen. 4

5 IEP House: Double: $2,450/semester Single: $2,800/semester TI House: Double: $2,600/semester Single: $2,950/semester Required for all residents: 15-meal plan - $1,800/semester High Speed Internet & Cable - $250/semester Off Campus living: Es gibt auch die Möglichkeit off Campus zu leben. Diese Alternative nehmen viele Austauschstudenten aus Braunschweig wahr. Es gibt mehrere Möglichkeiten Häuser in der Nähe des Strandes zu mieten. Hierfür braucht man aber auf jeden Fall ein Auto. Überlegenswert wäre sich mit den Austauschstudenten aus Braunschweig in Kontakt zu treten. Diese geben immer Autos und Häuser weiter und haben ein entsprechendes Netzwerk für ihre Studenten aufgebaut. 4. Erfahrungsbericht von Svenja Seit klein auf an wurde ich verschiedene Kulturen ausgesetzte. Zusammen mit meinem Studium in Außenwirtschaft und Internationales Management war mir dann auch klar, dass ich auf jeden Fall zusätzlich zum Auslandpraktikum ein Auslandssemester machen wollte. Ich ging 14 Jahre auf eine Amerikanische Schule, wobei in mir lange der wünsch bestand einmal ein US College Experience zu haben. Als ich dann die Ausschreibung für HAW GOES USA sah und die dazugehörigen Partner Hochschulen, ergriff ich meine letzte Chance dies zu machen. Dadurch dass ich in der Schule stark der amerikanischen Kultur und Schulsystem ausgesetzt wurde, fiel es mir sehr leicht mich schnell in Rhode Island einzuleben. Kontakte knüpft man recht schnell während der Orientierungswoche. Kurz vor Semesteranfang ziehen dann auch die amerikanische Studenten ein, welche recht aufgeschlossen und heißen einen sehr herzlich Willkommen. Zusätzlich muss man noch sagen, dass die Betreuung der International Office ausgezeichnet ist. Man kann auch jeder Zeit zum International Office gehen und die Angestellten mit jeglichen Fragen oder Problemen konfrontieren. Zusätzlich kann man sich 5

6 für das Ambassador Programm und eine amerikanische Familie einschreiben lassen. Das Ambassador Programm ist mit den Buddy System der HAW vergleichbar. Man bekommt einen Studenten oder Studentin zugeteilt, der/die einen dann das Leben auf dem Campus ein bisschen nähe bringt. Meine Peer Ambassador war in Rhode Island meine Bezugsperson, wobei auch eine sehr schöne Freundschaft entstand. Persönlich habe ich mich nicht für das Programm einer amerikanischen Familie eingeschrieben, weil ich schon viel über die amerikanische Kulturen wusste. Nichtsdestotrotz finde es sehr empfehlenswert. Man verpflichtet sich dann mindestens einmal im Monat diese Familie zu besuchen und tauscht ein bisschen die kulturelle Unterschiede aus. Während des Wintersemesters laden diese dann die Studenten auch zu Thanksgiving nach Hause ein. Ich habe im Texas Instrument House auf den Deutschen Flur gewohnt. Was für mich am Anfang sehr gewöhnungsbedürftig war, war ein Zimmer mit einer fremden Personen zu teilen. Man musste sich sehr einschränken und zurück halten. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten entstand jedoch auch mit meiner Zimmergenossen eine sehr gute Freundschaft. Wohl gemerkt, es ist sehr schwer das Zimmer zu tauschen, gerade als Frau, weil so wenige im Haus wohnen. Rückblickend hätte ich lieber im IEP Haus gewohnt, da es auch letztendlich billiger ist, die Zimmer auch größer sind, und man die gleichen Leistung erhält. Zusätzlich wäre wegen meines Alters off campus housing eher in Frage gekommen. Diese ist auch viel billiger, erfordert jedoch ein Auto, was auch in Nachhinein wirklich eine Überlegung wert ist, da es sonst sehr schwer ist vom Campus weg zu kommen und man sonst immer auf andere Leute angewiesen ist. Die Universität bietet eine Größe Auswahl an Kursen. Wenn man nicht unter Zeitdruck steht, dann würde ich sogar empfehlen einige Kurse nach persönlich Interessen zu wählen. Im Zwecke der Anerkennung an der HAW habe ich die Kurse Supply Chain Management, Business in Society, Multinational Finance und Global Marketing gewählt. Zusätzlich habe ich noch Japanisch und für ein paar Wochen Soziologie belegt. Alle Kurse waren sehr interessant, aber in Nachhinein würde ich nur noch 4 belegen, um das Semester auch zu genießen, weil der Arbeitsaufwand doch recht hoch war. 6

7 Global Supply Chain Management: Der Kurs 460 Global Supply Chain mit Prof. Hales war der interessanteste Kurs, den ich in Rhode Island belegt habe. Er betrachtet die verschiedenen Aspekte einer Supply Chain. Hierfür musste ich ein Lehrbuch und ein Roman The world ist flat für insgesamt $ 100 kaufen. Prof. Hales macht den Unterricht sehr interaktive und erklärt viele Konzepte an Hand persönlicher Beispiele, die sehr Praxis bezogen sind. Er behält immer die Interessen der Studenten in seinen Kopf. Er macht immer Übung vor den Klausuren, die man dann für Extra Punkte auf dem Test abgegeben kann. Fünf multiple choice Klausuren waren angesetzt, jedoch waren zwei gegen Ende optional. Zusätzlich zu diesen Klausuren gab es noch ein Simulation, die man zuhause machen musste. Für diesen Kurs musste ich viel lesen, aber ich fand, dass es ein mittelmäßigen Arbeitsaufwand war. Prof. Hales war immer ansprechbar und sehr hilfsbereit bei Fragen. Business and Society: Busness and Society 345 mit Prof. Doug Creed befasste sich mit der Ethik und Moral der Unternehmen und wie Geschäftsentscheidungen positive aber vorwiegende negative Einflüsse auf die Gesellschaft haben können. Für diesen Kurs musste ich 4 Bücher kaufen, die insgesamt ca. $300 gekostet haben. Die Note bestand anfänglich aus einer Hausarbeit, Mitarbeit, Hausaufgaben, und ein Final Exam, jedoch bekamen wir mitten im Semester noch mal zwei take home exams. Das war eine der Vorlesung mit dem meisten Arbeitsaufwand. Ich musste viel vor und nachbereiten und sehr viel Lesen und zusätzlich sollte man sehr aktiv in Unterricht sein. Als internationaler Student wird man dann auch viel aufgefordert seine Sicht der Dinge zu äußern. Dieser Kurs hat mir sehr stark gezeigt, wie die amerikanische Werte geprägt sind und im Vergleich wie verschieden unsere Lebenseinstellung in Deutschland ist. Multinational Finance Multinational Finance 428 mit Prof. Eugene Lee war mit der deutschen Vorlesung sehr vergleichbar. Hier hatten wir nur 3 Klausuren als Note. Hierfür musste ich ein Buch für $100 kaufen, jedoch kriegte man auch ein Skript von Prof. ausgeteilt wo man letztendlich das Buch gar nicht brauchte. Das war die Vorlesung mit den kleinsten Arbeitsaufwand, ist aber in Vergleich zur International Finance an der HAW sehr Mathematik lastig. Der Kurs befasst 7

8 sich mit den internationalen Aspekten der Finanzierung und wie Umrechnungskurse ermittelt werden. Global Marketing: Der Kurs Global Marketing mit Prof. Carol Surprenant basierte auf Sakai. Sakai ist eine Kursinterne Internetplattform, wodurch man alle Arbeitsmaterialien und Hausaufgaben erhält. Alle Materialien waren online verfügbar und bauten eher auf Artikeln auf, wodurch wir für diesen Kurs keine Bücher kaufen mussten. Dieser Kurs befasste sich mit den kulturellen Aspekten, die man zu beachten hat, wenn man ein Produkt international vermarktet wird. Die Note bestand ausanwesenheit, Hausaufgaben, 3 Klausuren und eine Hausarbeit, die wir am Ende des Semesters abgegeben mussten. Jeden Freitag gab es eine Discussion wofür man jede Woche Artikel und dazu gehörige Discussion questions abgegeben musste. Die Hausarbeit befasste sich mit einer großen Firma, die international tätig ist. Wir mussten wöchentlich 2 Seiten abgeben, welche sich mit dem Thema der Woche im Zusammenhang mit der Firma befasste. Der Arbeitsaufwand für diesen Kus war gut zu überwältigen, da viel in Gruppenarbeit gemacht wurde. Japanese: Japanisch 101 mit Prof. Kanako Herring war ein sehr interessanter Kurs, aber auch sehr arbeitsaufwändig. Da ich plane meinem Auslandpraktikum in Japan zu machen, dachte ich mir wäre es gut, schon einmal eine Basis in Japanisch zu erhalten. Für diesen Kurs waren mindestens einmal pro Woche quizzes, oral quizzes, und Tests fällig. Trotz hohem Aufwand kann ich nur jedem der noch eine Sprache lernen will empfehlen ein Sprachkurs an der URI zu besuchen. Zusätzlich zu den Vorlesung durfte ich zusammen mit Florian German Converstation Course 201 leiten. Hier war es einfach nur wichtig mit den Studenten ein bisschen Deutsch zu sprechen und ihnen die deutsche Kultur näher zu bringen. Der Unterricht war eher auf spaßiges lernen ausgerichtet: so durften wir viele spiele mit den Studenten machen, wo bei wir auch noch eine kleine Aufwandsentschädigung von jeweils $200 erhielten. Es gibt auch die Möglichkeit als Deutsch-Tutor zu arbeiten. 8

9 Außerhalb der Uni war ich noch in New England Investment Research Challange (NEIRC) tätig. Zusammen mit meinem Multinational Finance Prof. Lee und 7 andere Studenten haben wir die Analyse einer großen internationalen Firma, Textron, mit Hauptsitz in Providence Rhode Island, für ein Nationalen Wettbewerb zwischen Universitäten, analysiert. Hierdurch konnte ich super Kontakte knüpfen: Nicht nur in Rhode Island, aber auch mit Studenten aus ganz New England. Dank des Projekts habe ich dann auch ein extrem gutes Angbeot für eine Zusammenarbeit mit Prof. Lee erhalten. Deswegen kann ich jedem nur empfehlen sich an der Uni außerhalb der Vorlesung tatkräftig zu engagieren. Es gibt auch viele Clubs, die von Studenten geleitet werden. Dies ist eine gute Gelegenheit, um Leute außerhalb des IEP Hauses kennenzulernen. In großen und ganzen war das Semester an der URI eine Super Erfahrung, die ich nur jedem weiterempfehlen kann. 5. Erfahrungsbericht Florian: Im Januar 2009 habe ich mich für HAW GOES USA beworben und habe einen Studienplatz an der Partnerhochschule University of Rhode Island erhalten. Ich wusste schon währned meines ersten Semesters, dass ich auf jedenfall ein Auslandssemester absolvieren möchte, jedoch noch nicht im welchem Land. Aufgrund meiner Erfahrungen im Bereich des American Footballs waren viele meiner Freunde Amerikaner und durch das Buddy-Program der HAW habe ich noch viele weitere kennengelernt. Mit Hilfe von Frau Weatherall und Frau Naugk, welche mir bei dem Bewerbungsverfahren unterstützend zur Seite standen, war die Planung des Auslandssemesters relativ einfach. Aufgrund des Buddy-Systems an der HAW habe ich John McCabe, welcher ein Auslandsjahr in Hamburg absolvierte, kennengelernt. John hat mich zu sich nach Hause in Kingston, RI, eingeladen und ich habe die ersten 6 Wochen vor dem Start der Universität bei ihm Zuhause gewohnt und mit seiner Familie den Alltag erlebt. Dadurch hatte ich einen unvergesslichen Einblick in die amerikanische Kultur erhalten und konnte mich schon an das doch andere Essen der Amerikaner gewöhnen. In den ersten 8 Wochen des Semesters habe ich für das American Football-Team Rams gespielt und konnte College-Football live miterleben. Ich wurde freundlich im Team aufgenommen und konnte zeigen, dass auch Deutsche den amerikanischen Sport spielen. 9

10 Zudem ist zu sagen, dass ich in Deutschland über 8 Jahre Football gespielt habe und als letztes Team für die Hamburg Blue Devils gespielt habe. Zum Ausprobieren kann ich es nicht empfehlen, da ihr schon spielen können müsst. Die Universität steckt Millionen in ihr Football-Program und hat ein eigenes großes Stadion. Wie oben bereits erwähnt, habe ich das Team nach 8 Wochen verlassen, da der Zeitaufwand in keinem Verhältnis mehr zum Studium stand. Ich hatte an sechs von sieben Tagen Practice, welches jeweils mehr als 7 Stunden waren. Im nachhinein möchte ich die Zeit nicht missen, die ich im Football Team verbracht habe. Ich habe meine Kurse des Öfteren vor dem Beginn des Studiums gewechselt, da ich nur Kurse wählen wollte, die ich mir in Deutschland auch anrechnen lassen kann. Es hat sich als größeres Problem dargestellt als ich vorher vermutet habe, die Kurse anzurechnen bzw. die Professoren der einzelnen Fächer davon zu überzeugen, dass der Kurs auch den Kursen von der HAW entspricht. Leider gab und gibt es keine Tabellen, welche Kurse angerechnet werden können und man muss die Professoren persönlich fragen, welche ungern eine konkrete Aussage geben, ob der Kurs angerechnet wird oder nicht. Business in Society 345 mit Prof. John Dunn: Der Kurs Business in Society beschäftigt sich mit gegenseitigen Einflüssen von Unternehmen und der Gesellschaft. Desweiteren wird sehr viel amerikanische Business-Geschichte gelehrt. Im Verhältnis zu anderen Kursen ist Business in Society mit sehr viel Arbeit verbunden. Es werden 3 Bücher (Alan Greenspan - The age of turbulence, David McCullough 1776 und das Textbuch: Business, Government and Society: A Managerial Perspective von Goerge A. Steiner; Zusammen ca Seiten) und täglich das Wall Street Journal (im durchschnitt 90 Seiten) gelesen. Zusätzlich werden wöchentliche Quizzes (kleine Tests) geschrieben und Diskussionen gehalten. Am Ende des Semesters musste eine 25 Seiten lange Hausarbeit geschrieben werden, welches für Internationale Studenten eine Herausforderung an sich darstellen kann. Der Kurs Business in Society kann für das AIM Modul angerechnet werden. 10

11 Consumer Behavior 366 mit Prof. Leonnard: Der Kurs Consumer Behavior ist ein 300er Kurs und war einer der arbeitsintensiveren Kurse, die ich in den USA belegt habe. Es wird zwar nur ein Textbook behandelt, welches jedoch fast ausschließlich aus Formeln und psychologischen Themen bestand. Der Kurs wie der Name schon verrät behandelt und erklärt das Verhalten von Konsumenten und ist demnach im Bereich Marketing einzuordnen. Im nachhinein würde ich diesen Kurs nicht noch einmal wählen, da der Kurs weder Spaß gemacht hat noch der Arbeitsaufwand im Verhältnis zum Inhalt des Kurses vereinbar war. Marketing Principles 365 mit Prof. Twaddle: Marketing Principles ist ein 300er Kurs und demnach für das dritte Jahr an der amerikanischen Universität vorgesehen. Es werden sämtliche Grundzüge des Marketings behandelt (von den 4Ps bis zu Porters Five Forces). Es wird sehr viel mit Sakai die URI Internetplattform gearbeitet und auch die wöchentliche Tests werden über das System gemacht. Die Note setzt sich aus den Tests, einem Final Exam, 2 Präsentationen und einer Hausarbeit zusammen. Der Arbeitsaufwand ist im Vergleich zu den anderen Kursen eher gering, jedoch bringt der Kurs auch am wenigstens Spaß. Global Marketing 468 mit Prof. Carol Surprenant: Global Marketing ist ein 400er Kurs und wird überwiegend von Seniors (Studenten in ihrem letzten Universitätsjahr) besucht. Global Marketing baut auf den Kurs Marketing Principles auf und behandelt die globalen Einflussfaktoren. Der Kurs kann aber ohne Probleme von Internationalen Studenten gewählt werden, da die Studiengänge der HAW Marketing im ersten Semester behandeln. Der Kurs bestand aus vielen kleineren Assignments (Hausaufgaben), drei Exams und einer Hausarbeit am Ende des Semesters. Der Kurs wurde von Carol Surprenant unterrichtet, welche sich jedoch nun im Ruhestand befinden und den Kurs wahrscheinlich nicht noch einmal unterrichten wird. 11

12 Studium ohne und mit Auto: In meinem ersten Semester an der URI habe ich mir kein Auto zugelegt und musste schmerzlich feststellen, dass man ohne Auto zwar überleben kann, da das Nötigste auf dem Campus ist, aber sich dadurch der Spaß den man haben hier erleben kann sich um die Hälfte reduziert. Das öffentliche Verkehrsnetz in Rhode Island ist relativ schlecht ausgebaut. Es ist zwar kein Problem preiswert ($1.75/Fahrt) nach Providence, Wakefield oder Warwick mit dem Bus zu erreichen, jedoch sollte man sich auf längere Wartezeiten einstellen und seine Tour genau planen (Ripta.com). Die Busse fahren im Schnitt einmal pro Stunde und stellen ihren Dienst um 10 Uhr ein. Die meisten Aktivitäten finden unter der Woche zwar auf dem Campus statt (Vorlesungen, Essen usw.), aber das soziale Leben ist meist abends in Restaurants mit Freunden oder z.b. beim Bowling in Wakefield (ca. 15 Minuten mit dem Auto). Die Hälfte der Studenten an der URI leben nicht on-campus, sondern off-campus, d.h. sie wohnen nicht in den Studentenwohnheimen sondern mieten mit bis zu 5 anderen Studenten große Häuser im Umkreis der Universität und fahren jeden morgen zur Uni. Die meisten off-campus Studenten wohnen entweder in Narragansett (ca. 15 Minuten südlich von der URI) oder in Point Judith (ca. 20 Minuten südlich von der URI). Demnach ist der Campus am Wochenende oder abends ziemlich leer und die Studenten treffen sich in den Off-Campus Häusern um dort zu feiern. Unter diesen Vorraussetzungen kann man verstehen, dass man zwar ohne ein Auto gut zurecht kommen kann, aber es schon empfehlenswert ist eins zu besitzen, damit man in vollen Zügen am sozialen Leben teilnehmen kann. Kosten eines Autos in den USA: Die meisten gebraucht Wagen werden in den USA über craigslist (www.craigslist.com) angeboten und es ist möglich ein Auto für unter $2000 zu bekommen. Die $2000 sind keinesfalls verlorenes Geld, da das Auto wieder verkauft werden kann. Zusätzlich kommen ca. $300 Versicherung (Geico ist empfehlenswert) für 6 Monate, $100 Register-Fee und 7% VAT (Value Added Tax, Mehrwertsteuer) auf einen zu. Folglich ist ein Auto schon für unter $100/Monat zu unterhalten, da Benzin in den USA deutlich günstiger ist als in Deutschland. ($2,50/Gallone, 1 Gallone = 3.6 Liter). 12

13 Ablauf des Autokaufs und Registrierung: 1) Letter of good standing von der URI (Erhältlich im IEP House) 2) Zum Social Security Office: Von hier bekommt ein Dokument, dass man keine Social Security Number hat und auch keine bekommt. 3) Craigslists nach einem Auto suchen 4) Auto kaufen 5) Auto versichern (geht auch online, z.b. Geico) 6) Zum DMV (ähnlich wie der TÜV) gehen und sein Auto regisiteren und dort wird auch die Steuer für das Auto bezahlt. Ihr solltet euch auf eine lange Wartezeit einstellen (bis zu 6 Stunden), da es ziemlich unorganisiert abläuft. 7) Losfahren Fazit: HAW GOES USA war für mich eine einmalige Zeit, die ich niemals vergessen werde. Während der Zeit in den USA habe ich extrem viele neue Leute, eine andere Kultur und ein neues Universitätssystem kennengelernt. Desweiteren konnte ich anderen Studenten an der URI durch den German 201 Communication Course, die Deutsche Kultur und Sprache etwas näher bringen. Ich kann jedem nur empfehlen, die Möglichkeit eines Auslandssemesters in den USA zu ergreifen. 13

14 6. Bilder: 14

15 15

16 16

17 17

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Anglia Ruskin University (ARU) in Cambridge, UK - Erfahrungsbericht Studiengang an der DHBW: BWL International Business Zeitraum: 10.09.2010 bis 10.01.2011 Kurs an der ARU: Visiting

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung

Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013. 1. Vorbereitung Erasmus-Exchange University of Glasgow WiSe 2012/2013 1. Vorbereitung Wie zur Anmeldung für alle Erasmus-Universitäten habe ich mich über das Erasmus-Büro des Fachbereichs Rechtswissenschaft beworben.

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener

Erfahrungsbericht Auslandsstudium. Wilfrid Laurier University. Fall Term 2009. Tabea Wagener Erfahrungsbericht Auslandsstudium Wilfrid Laurier University Fall Term 2009 Tabea Wagener Vorbereitung Allgemeines Die WLU ist eine Partneruniversität der Philipps-Universität Marburg, daher liefen die

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester

Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011. Copenhagen University College of Engineering. International Business Semester Fakultät für Wirtschaftsingenieurwesen 28.08.2011 21.12.2011 Copenhagen University College of Engineering International Business Semester Ich war im Sommersemester 2011 im wunderschönen Kopenhagen und

Mehr

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012

Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Erfahrungsbericht: Erasmus in Joensuu 2011/2012 Vorbereitung Nach einem Informationsabend der Universität Trier im Jahr 2010, entschied ich mich am Erasmus Programm teilzunehmen. Ich entschied mich für

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien)

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology in Brisbane (Australien) Semester 1 (Februar Juni) 2014 Studiengang: Wirtschaftsinformatik Von Sebastian Kummle Ich hatte mir

Mehr

Auslandssemester an der University of Rhode Island

Auslandssemester an der University of Rhode Island Auslandssemester an der University of Rhode Island Erfahrungsbericht von Monty Born und Moritz Christern 1. Beschreibung der Hochschule Die University of Rhode Island (URI) ist deutlich größer als die

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium

Erfahrungsbericht Auslandsstudium Erfahrungsbericht Auslandsstudium Angaben zum Auslandsstudium University of Hertfordshire, England SS, 2015 Betriebswirtschaft Carina Mayer carina_mayer1@gmx.de Vorbereitung Schon immer war es mein Wunsch

Mehr

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara

Studieren im Paradies. - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara. Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Studieren im Paradies - Erfahrungsbericht: Auslandssemester an der UCSB University of California, Santa Barbara Wer? Julian Kaiser Wann? Spring 2012 Wo? Isla Vista, UCSB, Santa Barbara Welches Semester?

Mehr

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université Catholique de Lille WS 11/12 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014)

ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) ERFAHRUNGSBERICHT ZUM ERASMUS-SEMESTER AN DER LINNAEUS UNIVERSITÄT IN VÄXJÖ, SCHWEDEN (WINTERSEMESTER 2013/2014) von Christina Schneider Master of Education Johannes Gutenberg-Universität Mainz VORBEREITUNG

Mehr

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology.

Erfahrungsbericht. Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de. Jahrgang: WS 2005 / 06. Waterford Institute of Technology. Erfahrungsbericht Name: Vorname: E-Mail-Adresse: Messmer Katharina Katharina.Messmer@student.fh-reutlingen.de Heimathochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Fachhochschule Reutlingen Außenwirtschaft

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel

Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Erfahrungsbericht Pennsylvania State University (USA) von Moritz Schnabel Als Masterstudent im Fach Betriebswirtschaftslehre war ich von August bis Dezember 2012 für ein Auslandssemester an der Pennsylvania

Mehr

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA

Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Erfahrungsbericht Non-Degree Program USA Name/Alter: Michael, 24 Universität/Stadt: University of Chicago, IL Studienfach: Studium Generale Zeitraum: September 2012 März 2013 Bewerbungsprozess Juni 2013

Mehr

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden

UNTERKUNFT: Wie haben Sie Ihre Unterkunft gefunden? Freunde Wie zufrieden waren Sie? sehr zufrieden !! PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: Stefanie Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: University of Houston / Architecture Studienrichtung an der TU Graz: Architektur Aufenthalt

Mehr

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012

Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Erfahrungsbericht ISEP-Austausch WS 2012 Im Wintersemester 2012 habe ich ein Auslandssemester an der San Diego State University gemacht und konnte in den viereinhalb Monaten viele schöne Erfahrungen machen,

Mehr

Erfahrungsbericht University of Tennessee

Erfahrungsbericht University of Tennessee Erfahrungsbericht University of Tennessee Franziska Metz franziskametz@freenet.de Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: Semester: Zeitpunkt: Duale Hochschule Baden Württemberg, Mannheim

Mehr

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften

Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Name: Adrian Mrosek Gastuniversität: University of Wisconsin La Crosse (UW-L) Zeitraum: Sommersemester 2013 Studienfach: Wirtschaftswissenschaften Allgemeines Prinzipiell ist es zu empfehlen sehr früh

Mehr

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India

Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Auslandssemester am National Institute of Design, Ahmedabad, India Wintersemester 2013/2014 Erfahrungsbericht von Dennis Kehr Das Studium Das National Institute of Design (kurz NID) ist eine renommierte

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University

Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Erfahrungsbericht zum Auslandssemester an der Hong Kong Polytechnic University Florian Schmidt f.p.schmidt@gmx.net DHBW Mannheim International Business 3. Semester The Hong Kong Polytechnic University

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH

ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ERFAHRUNGSBERICHT AUS ZÜRICH ROMANA HAUSER ERASMUSSEMESTER 14.9. 17.12.2010 Organisatorische und fachliche Betreuung an der Gasthochschule, Kontakt zu Dozierenden und Studierenden Die Organisation und

Mehr

Erfahrungsbericht NBU, China 2014

Erfahrungsbericht NBU, China 2014 Kontakt: David Heid, DHBW Stuttgart Campus Horb WIW Jahrgang 2012 w12022@hb.dhbw-stuttgart.de Ningbo University, China WIW Vertiefung ITV im 5. Semester September Dezember 2014 Inhaltsüberblick 1 Vorbereitung

Mehr

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM.

STUDY ABROAD REPORT. Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. STUDY ABROAD REPORT Dieser Bericht ist ein Bestandteil Deines Auslandsaufenthaltes und der Vermittlung durch ISMA an eine Partneruniversität der MSM. Der Bericht sollte die unten aufgeführten Informationen

Mehr

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko

Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Erfahrungsbericht für mein Auslandssemester in Mérida, Mexiko Heimathochschule: Gasthochschule: Gastfakultät: Studienfach: Studienziel: Semester: Hochschule für Technik Stuttgart Universidad Autónoma de

Mehr

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT -

Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Fragebogen zum Auslandsstudium - ERFAHRUNGSBERICHT - Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male ein "Schade, dass wir das nicht vorher wussten!" durch den Kopf. Die Informationen,

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der TU München (Name der Universität) Alter: 24 Studiengang und -fach: Architektur In welchem Fachsemester befinden Sie sich

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011

Erfahrungsbericht. Vorgeschichte. Die Vorbereitung. Land: Frankreich. Stadt: Paris. Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Erfahrungsbericht Land: Frankreich Stadt: Paris Zeitraum: 01.08.2011-31.12.2011 Vorgeschichte Die Idee für das Thema meiner Masterarbeit Die französische Nouvelle Vague und deren Beziehung zum Pariser

Mehr

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Université de Franche-Comté (Besançon) ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Universidad de León, Spanien SS 2009 Die Stadt León: Fangen wir einmal ganz von vorne an: - Du machst ein Auslandssemester? Wo willst du denn studieren?

Mehr

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School

Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Erfahrungsbericht ERASMUS Wintersemester 2014/2015 in Tallinn an der Estonian Business School Entscheidung Mein Auslandssemester habe ich an der Estonian Business School in Tallinn absolviert. Viele meiner

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

ERASMUS - Erfahrungsbericht

ERASMUS - Erfahrungsbericht ERASMUS - Erfahrungsbericht University of Jyväskylä Finnland September bis Dezember 2012 Von Eike Kieras 1 Inhaltsverzeichnis Auswahl des Landes und Bewerbung... 3 Planung... 3 Ankunft und die ersten Tage...

Mehr

Erfahrungsbericht. Mohammed Othman. Studiengang: Betriebswirtschaftslehre (BBA) Fakultät IV Wirtschaft und Informatik. Abteilung Wirtschaf

Erfahrungsbericht. Mohammed Othman. Studiengang: Betriebswirtschaftslehre (BBA) Fakultät IV Wirtschaft und Informatik. Abteilung Wirtschaf Erfahrungsbericht WS 2010/2011 Institute of Technology Carlow, Irland Kilkenny Road, Carlow, Ireland Bachelor of Business (Honours) in Marketing Year 3; CW 838 Mohammed Othman Studiengang: Betriebswirtschaftslehre

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT DUAL DEGREE Global Business Management Außenwirtschaft/ Internationales Management Karen Sudschajew 2014 / 2015

ERFAHRUNGSBERICHT DUAL DEGREE Global Business Management Außenwirtschaft/ Internationales Management Karen Sudschajew 2014 / 2015 ERFAHRUNGSBERICHT DUAL DEGREE Global Business Management Außenwirtschaft/ Internationales Management Karen Sudschajew 2014 / 2015 Kontakt: Karen.Sudschajew@haw-hamburg.de 1 Suchst du eine Möglichkeit um

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der University of Alberta. Fall Term 2012 Jan. 14, 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester an der University of Alberta Fall Term 2012 (mit Felix Stockmann und Maximilian Hertrampf) von Susanne David Diplom Betriebswirtschaftslehre Vertiefung

Mehr

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB)

Erfahrungsbericht. University of California Santa Barbara (UCSB) Erfahrungsbericht University of California Santa Barbara (UCSB) Zeitraum: winter quater 2008 (02. Jan 29. März) Name: Studiengang: Kurs: Departments an der UCSB: Belegte Kurse: Natalie Kaminski kaminskn@ba-loerrach.de

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo

Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado. Januar Mai 2011. Colorado State University Pueblo Erfahrungsbericht über meinen Auslandsaufenthalt an der Colorado State University Pueblo Januar Mai 2011 Heimathochschule Gasthochschule Studienfach Studienziel Semester DHBW Stuttgart Colorado State University

Mehr

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching

Erfahrungsbericht. Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien. Studentin: Carola Pritsching Erfahrungsbericht Auslandssemester an der Queensland University of Technology (QUT) Brisbane, Australien Studentin: Carola Pritsching Heimatuniversität: Julius-Maximilians-Universität Würzburg Studiengang:

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

Erfahrungsbericht über das Fall Semester 2010 an der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC)

Erfahrungsbericht über das Fall Semester 2010 an der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC) Erfahrungsbericht über das Fall Semester 2010 an der University of Illinois at Urbana-Champaign (UIUC) Nach langer Vorbereitung war es am 15. August 2010 dann endlich soweit und mein Flug in die USA startete

Mehr

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht

Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Hessen-Massachusetts-Austauschprogramm Spring Semester 2014, UMass Boston Erfahrungsbericht Sara Kalman Bachelor Studiengang Biotechnologie Hochschule Darmstadt sara.kalman@stud.h-da.de 1 Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der Korea Maritime Universität (KMU) in Busan / Rep. Korea Gero Jung 24.06.2013 2 Mein Name ist Gero Jung, Student an der UdS seit 2011. Dank dem Austauschprogramm

Mehr

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School

Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Erfahrungsbericht über unser Auslandssemester an der Dublin Business School Zeitraum: Januar April 2015 Die Dublin Business School liegt mitten im Zentrum Dublins und hat mehrere Standorte, die sich aber

Mehr

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes.

Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Erfahrungsbericht Ein Semester in Nantes. Melanie Schenk melanie.schenk@hfg-gmuend.de L école de design Nantes Atlantique, France Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Global Design / Kommunikationsgestaltung

Mehr

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich

Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Erfahrungsbericht Mein Auslandssemester in Frankreich Heimathochschule: Fachhochschule Dortmund Gasthochschule: Sup de Co La Rochelle (ESC), Frankreich Zeitraum: 01.Sept.2011-22.Dez.2011 Studienfach: International

Mehr

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara

Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Erfahrungsbericht über das Auslandssemester an der University of California Santa Barbara Name Vorname Heimathochschule Gasthochschule Studiengang Heimathochschule Studiengang Gasthochschule Verbrachtes

Mehr

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo

Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Erfahrungsbericht vom Auslandssemester an der Colorado State University in Pueblo Heimatschule: Gasthochschule: Studienfach: Studienziel: DHBW Stuttgart CSU Pueblo BWL Dienstleistungsmanagement Bachelor

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Erfahrungsbericht zu meinem Auslandsaufenthalt an der University of Texas at Austin Fall 2007/Spring 2008 Tanja Bauer (Magister Englische Sprachwissenschaft/Englische Kulturwissenschaft/Kulturgeographie)

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada

Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada Erfahrungsbericht Auslandsemester 2011 in Kanada von Rahel Bauer, Studiengang Betriebsökonomie Teilzeit BTZ09 Thompson Rivers University, Kamloops in Kanada Vom 28. August bis 17. Dezember 2011 absolvierte

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester

Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM BETHANY. A small College of National Distinction. Mein Auslandssemester Mein Auslandssemester A small College of National Distinction BETHANY Erfahrungsbericht für das BadenWürttemberg-STIPENDIUM Isabel Seltsam Gasthochschule: Bethany College, West Virginia, USA Heimathochschule:

Mehr

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11

Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 Erfahrungsbericht Free-Mover-Aufenthalt an der University of Linköping im WS 2010/11 (Stephan Joachim, Philipp Jung, Stefan Sproßmann) Dieser Erfahrungsbericht soll einen kleinen Einblick in unser Auslandssemester

Mehr

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014

UNIVERSITÄT KASSEL. Erfahrungsbericht. ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 UNIVERSITÄT KASSEL Erfahrungsbericht ERASMUS-Auslandssemester an der Budapest University of Technology and Economics 15.01.2014 Erfahrungsbericht Seite I Inhaltsverzeichnis 1 Vorbereitung... 1 2 Anreise...

Mehr

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13

Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Erfahrungsbericht - Auslandssemester an der Santa Clara University Julia Baur WS 2012/13 Zunächst möchte ich jeden ermutigen sich für ein Auslandssemester zu bewerben. Das halbe Jahr das ich in Santa Clara

Mehr

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr:

Andreas Stöckle. andreasstoeckle@yahoo.de. Studienjahr: Gastuniversität: Université Joseph Fourier Name: Email Adresse: andreasstoeckle@yahoo.de Studiengang: Wirtschaftsmathematik Studienjahr: 5 Studienland und -ort: Frankreich, Grenoble 1 Als erstes mal, was

Mehr

Erfahrungsbericht. Vorbereitung

Erfahrungsbericht. Vorbereitung Erfahrungsbericht Name: Katsiaryna Matsulevich Heimathochschule: Brester Staatsuniversität namens A.S. Puschkin Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten E-Mailadresse: kitsiam16@gmail.com Studienfach:

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsstudium 2012

Erfahrungsbericht Auslandsstudium 2012 Erfahrungsbericht Auslandsstudium 2012 Vorbereitung und Bewerbung Die Philipps Universität bietet mehrere verschiedene Möglichkeiten für ein Studium im Ausland. Nach einem Beratungsgespräch im Auslandsreferat

Mehr

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung

Deutschkolleg - Zentrum zur Studienvorbereitung 留 德 预 备 部 Deutschkolleg -Zentrum zur Studienvorbereitung Zhangwu Lu 100, 200092 Shanghai Tel: 021-6598 2702, Fax: 021-6598 7986 email: deutsch-kolleg@mail.tongji.edu.cn, http://dk.tongji.edu.cn Erfahrungsberichte

Mehr

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University

LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12. Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University LLP/ERASMUS 2011/12 Zeitraum: WS 2011/12 Gastland: Dänemark Gastuniversität: Aalborg University Programm: Erasmus via Fachbereich 11 Geowissenschaften/ Geographie studierte Fächer an Gasthochule: Urban

Mehr

Erfahrungsbericht: University of New Mexico

Erfahrungsbericht: University of New Mexico 2011 2012 Erfahrungsbericht: University of New Mexico Wirtschaftswissenschaft Johannes Heidenreich Inhalt Vor der Abreise... 3 Visum... 3 UNM Brief... 3 Debit Karte... 3 Finanzierung... 3 Kursanerkennung...

Mehr

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker

Erfahrungsbericht. Ursula Verónica Krohmer Walker Erfahrungsbericht Ursula Verónica Krohmer Walker Email Adresse: Heimathochschule: Gasthochschule: ukakrohmerw@hotmail.com Deutsches Lehrerbildungsinstitut Wilhelm von Humboldt Pädagogische Hochschule Heidelberg

Mehr

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA

Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009. San Jose State University of California, USA Erfahrungsbericht am ISEP Austauschprogramm Fall 2009 San Jose State University of California, USA Von Cordula Knüppel, Student der Betriebswirtschaftslehre Tower Hall, San Jose State University of California

Mehr

Universitat de Valéncia WS 2011/2012 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universitat de Valéncia WS 2011/2012 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universitat de Valéncia WS 2011/2012 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden

Mehr

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering

Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Bericht über Auslandsaufenthalt an der London South Bank University (LSBU), Fakultät: Engineering Auslandsaufenthalt vom 01.02.2010 bis 28.05.2010 1 1. Bewerbungsprozedere Die Bewerbung für ein Auslandssemester

Mehr

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012

University of California, Berkeley. Erfahrungsbericht 2011/2012 University of California, Berkeley Erfahrungsbericht 2011/2012 Eine der besten Universitäten der Welt Die University of California at Berkeley zählt zweifelsohne zu den besten Universitäten der Welt. Wen

Mehr

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden

Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Auslandssemester SS 2015 in Trollhättan, Schweden Eins schon mal vorab wenn du dir unsicher bist, ob du ein Auslandssemester absolvieren sollst oder nicht - sage ich dir eins: ES WIRD DIE BESTE ERFAHRUNG

Mehr

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien

Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Zwei Auslandsemester in Weingarten Name: Hernán Camilo Urón Santiago Heimatuniversität: Universidade Federal de Santa Catarina Brasilien Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Studienfach:

Mehr

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh

Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Über meinen USA Aufenthalt an der Carnegie Mellon University in Pittsburgh Name: Heimathochschule: Gasthochschule: Christian Scheurer Universität Karlsruhe, Baden-Württemberg Carnegie Mellon University,

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012

ERFAHRUNGSBERICHT. Alexandra Schneller. AlexandraSchneller@gmx.de. DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 ERFAHRUNGSBERICHT Alexandra Schneller AlexandraSchneller@gmx.de DHBW Mannheim BWL, Handel 2009-2012 Anglia Ruskin University Cambridge WS 2011 (5. Semester) 1. VORBEREITUNG DES AUFENTHALTS Für das Auslandssemester

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht zum Studium an der Universität Augsburg Studiengang und -fach: Informationsorientierte Betriebswirtschaftslehre (ibwl) In welchem Fachsemester

Mehr

My studies abroad in London an der Regent s University September 2014 Januar 2015

My studies abroad in London an der Regent s University September 2014 Januar 2015 My studies abroad in London an der Regent s University September 2014 Januar 2015 1 Jennifer Rödel Reutlingen University International Fashion Retail 3. Semester Regent s University Vor unserem ersten

Mehr

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009

Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 Reisebericht meines Austauschsemesters an der University of Alberta von September bis Dezember 2009 1. Vorbereitung Das Austauschsemester wurde im Rahmen des Austauschabkommens zwischen der University

Mehr

Erfahrungsbericht Warsaw School of Economics (SGH) Master Double - Degree 2014/15

Erfahrungsbericht Warsaw School of Economics (SGH) Master Double - Degree 2014/15 !!! Erfahrungsbericht Warsaw School of Economics (SGH) Master Double - Degree 2014/15 murat.nuruldaev@hotmail.com Murat Nuruldaev - 8. Juli 2015 Vorbereitung Nach der Einreichung meiner Bewerbungsunterlagen

Mehr

Erfahrungsbericht Dual Degree an der URI in Kingston, Rhode Island. Swenja Paul

Erfahrungsbericht Dual Degree an der URI in Kingston, Rhode Island. Swenja Paul Erfahrungsbericht Dual Degree an der URI in Kingston, Rhode Island Swenja Paul Einen Bachelor of Sciences in Global Business Management an einer renommierten amerikanischen Universität in nur neun Monaten?

Mehr

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004

Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Erfahrungsbericht Bozen 2003/2004 Studienfach Betriebswirtschaftslehre Gastuniversität Freie Universität Bozen / Bolzano Aufenthaltsdauer 15.09.2003 bis 14.06.2004 Akademisches Jahr WS 2003 und SS 2004

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2)

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Erfahrungsbericht Studiengang: Bachelor BWL Austauschjahr/Semester: HWS 2012 Gastuniversität: University of Queensland Stadt:Brisbane Land:Australien Aus Spam- und Datenschutzgründen werden Name und E-Mail-Adresse

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Erfahrungsbericht zum Auslandsstudiensemester 2007/2008 Name: Christian Maurath E-Mail: christian.maurath@student.reutlingen-university.de Heimathochschule: Fakultät: Studiengang: Hochschule Reutlingen

Mehr

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13)

Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) Erfahrungsbericht über ein Auslandssemester am Beijing Institute of Technology (WS2012/13) I. Einleitung 1. Warum China Nachdem ich bereits im Rahmen meines Bachelorstudiums ein Semester im Ausland verbracht

Mehr

Erfahrungsbericht - von Uwe Nörpel - über das Auslandssemster an der Massey University, Campus Albany, Neuseeland

Erfahrungsbericht - von Uwe Nörpel - über das Auslandssemster an der Massey University, Campus Albany, Neuseeland Erfahrungsbericht - von Uwe Nörpel - über das Auslandssemster an der Massey University, Campus Albany, Neuseeland Heimathochschule: Gasthochschule: Programm: Hochschule Reutlingen Massey University Postgraduate

Mehr

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht. University of Ottawa. September bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht University of Ottawa September bis Dezember 2013 Autor: Felix Wiedemann E-Mail: wiedemaf@dhbw-loerrach.de Studiengang: Informationstechnik Semester: 5. Semester Kurs: tif11a Datum: 30.

Mehr

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.

KUOPIO FINLAND. Erfahrungsbericht. Auslandsaufenthalt August 2013 - Dezember 2013. Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend. Erfahrungsbericht KUOPIO FINLAND Name Annika Breidenbach annika.breidenbach@hfg-gmuend.de Heimathochschule Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd Marie-Curie-Straße 19 73529 Schwäbisch Gmünd 6. Semester

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

St. Cloud State University

St. Cloud State University St. Cloud State University Benton Hall: Unterkunft Apartment-Style: 2 Schlafzimmer (je zwei Studenten) + 1 Wohnzimmer + 1 Balkon 1 Badezimmer für zwei Apartments (= 8 Leute) Schlafzimmer: 2 Betten, Kleiderschrank,

Mehr

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule:

Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der. Heimathochschule: Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium an der Heimathochschule: 12.08.2014-12.12.2014 Eva-Maria Dohmen Lehramt an Grundschulen (PO 2011) 7. Semester Wintersemester 2014/2015 Vorbereitungen für den Aufenthalt:

Mehr

STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012

STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 STUDIERENDEN-ENDBERICHT 2012 Gastuniversität: Kennesaw State University, GA, USA Aufenthaltsdauer: von 13. August 2012 bis 12. Dezember 2012 Studentin studiert: Wirtschaftswissenschaften 1. Stadt Land

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

Auslandssemester an der University of Rhode Island (USA) Informationen und Erfahrungen von Stephen Schönfeld und Felix Schreiber

Auslandssemester an der University of Rhode Island (USA) Informationen und Erfahrungen von Stephen Schönfeld und Felix Schreiber Auslandssemester an der University of Rhode Island (USA) Informationen und Erfahrungen von Stephen Schönfeld und Felix Schreiber September 2008 bis Dezember 2008 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2

Mehr

Sprachschule CIC (Collège International Cannes)

Sprachschule CIC (Collège International Cannes) Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Frankreich: Cannes Sprachschule CIC (Collège International

Mehr

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 -

Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007. Sebastian Wittig - 1 - Erfahrungsbericht meines Aufenthaltes an der University of Massachusetts Dartmouth 2006 / 2007 Sebastian Wittig - 1 - Vorbereitung Im Gegensatz zu meinen Vorgängern will ich meinen Erfahrungsbericht eher

Mehr

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Bericht über den Aufenthalt an der finnischen Fachhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu Von: Elisa Frey Studiengang: Betriebswirtschaftslehre Semester: WS 09/10 Partnerhochschule: Seinäjoen ammattikorkeakoulu

Mehr

Plymouth University, United Kingdom

Plymouth University, United Kingdom Plymouth University, United Kingdom Erfahrungsbericht Fakultät 09 Zeitraum: 15.09.2014 19.12.2014 WS14/15 1 Inhaltsverzeichnis: 1. PLYMOUTH... 2 2. BEWERBUNGSPROZESS... 2 3. ANREISE... 2 4. UNTERKUNFT...

Mehr

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft

1. Vorbereitung. 2.Abfahrt und Ankunft Gast Universität: University of Durham Johannes Guzy Johannes-guzy@web.de Studiengang: Mathematik Semester: 5 Aufenthalt: Oktober 2010 bis Juni 2011 Aufenthaltsort: Durham, Großbritannien 1. Vorbereitung

Mehr

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14.

Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Erfahrungsbericht über meinen ERASMUS-Aufenthalt an der Université Paul Valery Montpellier 3 im Wintersemester 13/14. Vorbereitung Bei der Vorbereitung eines ERASMUS-Aufenthaltes muss man sich früh genug

Mehr

Universidad de Cádiz WS 09/10 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Cádiz WS 09/10 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Cádiz WS 09/10 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia

FINNLAND. Leben Reisen Studium. Christine Gunia FINNLAND 2014 Leben Reisen Studium Christine Gunia Inhalt Vorbereitungen 3 Die Reise 4 Studium 5 Reisebericht 6 Finanzen 7 Es lohnt sich! 8 Links 9 VORBEREITUNGEN Vorbereitung des Auslandsaufenthaltes,

Mehr