Compliance für Eine Seminarreihe von den Autoren des Standardwerks Handbuch Compliance-Management

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Compliance für Eine Seminarreihe von den Autoren des Standardwerks Handbuch Compliance-Management"

Transkript

1 C S l h c L a k e o o Konstanz Institut für Corporate Governance o n s t a n c e B u s s s i n e Lake Constance Business School Prof. Dr. Stephan Grüninger RAuN Dr. Roland Steinmeyer LL.M. Prof. Dr. habil. Josef Wieland Compliance für Entscheider Compliance für Eine Seminarreihe von den Autoren des Standardwerks Handbuch Compliance-Management Aktuelles Wissen und Gestaltungsempfehlungen zu Compliance, Risk & Integrity Management in Seminaren für Führungskräfte, Top-Management und Aufsichtsräte

2 Inhalt Seminar für Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte Warum eine Seminarreihe für Entscheider? Ablauf Entscheider-Seminar für Führungskräfte Studieninhalte Ihre Experten Die Institute Anmeldung und Kontakt

3 Compliance für Entscheider Compliance für Entscheider Prof. Dr. Stephan Grüninger Direktor des KICG Konstanz Institut für Corporate Governance Hochschule Konstanz Die Einhaltung von Recht und Gesetz und von ethischen Standards im Unternehmensbereich ist zu einem der wichtigsten Managementthemen geworden. Die Geschäftsrisiken nehmen mit fortschreitender Vertikalisierung und Globalisierung der Wertschöpfungsprozesse zu und damit auch die Haftungsrisiken für Management, Mitarbeiter sowie für Mitglieder von Aufsichtsgremien. Teilweise mangelt es implementierten Compliance-Programmen in Unternehmen heute noch an Überzeugungskraft Mitarbeiter sind nicht motiviert, Compliance nur eine lästige Pflicht. Geschäftspartner und wichtige Stakeholder von Unternehmen hegen vermehrt Zweifel an der Ernsthaftigkeit und Wirksamkeit der in den letzten Jahren in den Unternehmen eingeführten Programme. Ist Compliance also lediglich eine betriebliche Pflichtübung, ein Marketing-Gag oder doch ernst gemeintes Management der Unternehmensintegrität? Dass es sich um letzteres handeln muss, ist allen klar. Aber wie schafft man das in der Praxis? In unseren Entscheider-Seminaren erhalten die Teilnehmer aktuelles und fundiertes Wissen und Antworten auf wesentliche Fragen: Welche Geschäfts- und Rechtsrisiken bestehen für Unternehmen, Organe und Mitarbeiter? Welche Faktoren und Handlungsbedingungen beeinflussen ethische Entscheidungssituationen? Wie kann ein Compliance-Management-System (CMS) erfolgreich entwickelt bzw. weiterentwickelt und wirksam implementiert werden? Welche Erfolgsfaktoren sind für eine nachhaltige Compliance-Strategie bestimmend? Ist eine externe Prüfung des CMS und zugehöriger Geschäftsprozesse notwendig und wie lassen sich Monitoring- und Review-Prozesse im Unternehmen erfolgreich gestalten? 3

4 Warum Warum eine eine Seminarreihe Seminarreihe für Entscheider? für Entscheider? Es ist unsere Überzeugung, dass heute jede Führungskraft Antworten und Gestaltungsvorstellungen zu den genannten Fragenkomplexen benötigt. Die Delegation allein an die Rechts- oder Compliance-Abteilung reicht nicht aus. In vielen Unternehmen wird heute deutlich, dass Compliance vor allem auch in der Linienverantwortung funktionieren und von einer integren Unternehmenskultur getragen sein muss. Der Compliance Officer ist wichtiger Ratgeber und steuert die Compliance- Management-Prozesse erfolgskritisch für die Compliance selbst sind aber vornehmlich die für das Geschäft verantwortlichen Führungskräfte. Darum wendet sich unsere Seminarreihe gleichermaßen an Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung, Compliance Professionals in Unternehmen sowie an Personen in Aufsichts- und Beratungsfunktionen. Eine Seminarreihe der Autoren des Buches Handbuch Compliance-Management Prof. Dr. Stephan Grüninger, RAuN Dr. Roland Steinmeyer LL.M., Prof. Dr. habil. Josef Wieland 4

5 Ablauf Entscheider-Seminar für Führungskräfte Ablauf Entscheider-Seminar für Führungskräfte Seminar für Führungskräfte und Compliance Professionals Seminar für Top-Manager und Aufsichtsräte 4-tägiges Weiterbildungsseminar 1-tägiges Informationsseminar Entscheidungstraining Compliance im Geschäftsalltag Compliance-Risiken erkennen und steuern Internationales Compliance-Recht Integritäts- und Compliance-Management für die Führungskraft Compliance in Geschäftsbeziehungen (Joint Ventures, M&A, Vertriebspartner, Lieferanten) Rollen und Verantwortlichkeiten von Organmitgliedern im Compliance-Management Internationales Compliance-Recht Haftungsrisiken für Organmitglieder und Unternehmen Prüfung und Monitoring von Compliance-Management-Systemen Praktische Erfahrungen aus Strafverfahren Train-the-Trainer Kompetenz Praktische Erfahrungen aus Strafverfahren Akkreditierung zum Integrity Management Trainer (WMS ZfW und CPM ZfW ) Weitere Informationen erhalten Sie auf unseren Websites: oder 5

6 Compliance, Risk & Integrity Management Compliance, Risk & Integrity Management Weiterbildungsseminar für Führungskräfte und Compliance Professionals Unser Seminar ist auf dem neuesten Stand der Wissenschaft und Beratungspraxis, die Inhalte sind theoretisch-konzeptionell fundiert und top-aktuell, das Konzept ist didaktisch erprobt. Die Stärkung der Handlungskompetenz der Teilnehmer im Hinblick auf den Umgang mit den wesentlichen Herausforderungen in Compliance, Risk & Integrity Management steht in den Seminaren stets im Vordergrund und ist das Hauptziel dieser einzigartigen Weiterbildung in Deutschland. Die Teilnehmer werden so ausgebildet, dass sie die Inhalte selbst in kompetenter Weise an Mitarbeiter und Geschäftspartner vermitteln können (Train-the-Trainer-Konzept). Praktische Fallstudien, Vorträge und Diskussionen stellen den dafür erforderlichen Methodenmix dar. In der Beratungspraxis ebenso wie in der Lehre und Forschung ausgewiesene Fachexperten sichern den Erfolg dieses Trainings für die Teilnehmer. 6

7 Teil 1 COMPLIANCE, RISK & INTEGRITY MANAGEMENT Grundlagenseminar 20./21. September 2012 in Frankfurt am Main Prof. Dr. Stephan Grüninger OStA Manfred Nötzel (Gastreferent) Entscheidungstraining Compliance im Geschäftsalltag I: Die Struktur moralischer Dilemmata Corporate Compliance Hintergründe, Triebkräfte und regulatorische Anforderungen Internationale Korruptionsbekämpfung Stakeholder Management als Werkzeug zur Strukturierung von Compliance-Szenarien Entscheidungstraining Compliance im Geschäftsalltag II: Korruptionsprävention im internationalen Geschäft Ethisches Entscheidungsmodell Prävention von Wirtschaftskriminalität Grundlagen, Konzepte und Erfahrungen Entscheidungstraining Compliance im Geschäftsalltag III: Interkulturelles Compliance Management Das wertebasiertes Compliance-Management-System: Instrumente und Erfolgsfaktoren für nachhaltige Wirksamkeit Prüfung und Überwachung der Corporate Compliance Praktische Erfahrungen aus Korruptionsermittlungen anhand einiger großer Wirtschaftsstrafsachen der Staatsanwaltschaft 7

8 Studieninhalte Studieninhalte Teil 2 LEGAL COMPLIANCE (VERTIEFUNGSSEMINAR) 16. November 2012 in Berlin RAuN Dr. Roland Steinmeyer, LL.M. Legal Compliance als komplexe Schnittstelle verschiedener Rechtsgebiete (u.a. Gesellschafts-, Straf-, Ordnungswidrigkeiten- und Arbeitsrecht) Deutsches, ausländisches und internationales Korruptionsstrafrecht und damit zusammenhängende Rechtsnormen (Steuerrecht etc.) Strafbarkeit des Managements wegen Compliance-Defiziten durch Unterlassen? (Urteil des BGH zur Strafbarkeit des Compliance Officers vom 17. Juli StR 394/08) Organisations- und Aufsichtspflichten von Führungspersonen (Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Arbeitsrecht, Kartellrecht) Reichweite von Organisations- und Aufsichtspflichten im Konzern Zivilrechtliche, strafrechtliche, ordnungswidrigkeitenrechtliche und regulatorische Folgen von Organisations- und Aufsichtspflichtverletzungen für Unternehmen und Management (Geldbußen, Gewinnabschöpfung, Antikorruptionsregister etc.) Wege zur Minimierung von Haftungsrisiken (Compliance System, Internal Investigation etc. ) Versicherbarkeit von Haftungsrisiken im Rahmen von D&O Versicherungen 8

9 Teil 3 INTEGRITY & GLOBAL COMPLIANCE MANAGEMENT (VERTIEFUNGSSEMINAR) 14. Dezember 2012 in Frankfurt am Main Prof. Dr. habil. Josef Wieland Ökonomische und ethische Konzepte des Compliance-Managements: Compliance und Ethik der Governance, Compliance als normatives Management, Zusammenhänge und Unterschiede von Integritäts- und Compliance Management, Anforderungen an ein wirksames Integritätsmanagement Global Compliance: Guidance Standards on Integrity and Compliance Management, Kriterien für eine Effective Compliance, Cultural Diversity & Compliance Lokale Anwendung globaler Standards, Emerging Markets, Compliance western & eastern style, Integritätsmanagement in der VR China, Integritätsmanagement in Lateinamerika 9

10 Compliance, Risk & Integrity Management für Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte Compliance, Risk & Integrity Management für Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte Informationsseminar 19. Oktober 2012 in Berlin Prof. Dr. Stephan Grüninger OStA Manfred Nötzel (Gastreferent) RAuN Dr. Roland Steinmeyer, LL.M. Prof. Dr. habil. Josef Wieland Corporate Compliance Hintergründe und Triebkräfte Internationale Korruptionsbekämpfung Rollen und Verantwortlichkeiten von Organmitgliedern im Compliance-Management Internationales Compliance-Recht Haftungsrisiken für Organmitglieder und Unternehmen Prüfung und Monitoring von Compliance-Management-Systemen Psychologie der Compliance Versicherbarkeit von Haftungsrisiken im Rahmen von D&O-Versicherungen Praktische Erfahrungen aus Korruptionsermittlungen anhand einiger großer Wirtschaftsstrafsachen der Staatsanwaltschaft 10

11 Ihre Ihre Experten Prof. Dr. Stephan Grüninger Direktor des Konstanz Institut für Corporate Governance (KICG) der Hochschule Konstanz, Direktor des Forum Compliance & Integrity Anwenderrat für WertemanagementZfW Prof. Dr. habil. Josef Wieland Direktor des Konstanz Institut für WerteManagement sowie Mitglied des KICG Wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Wirtschaftsethik (ZfW) und Vorsitzender des Forum Compliance & Integrity Anwenderrat für WertemanagementZfW RAuN Dr. Roland Steinmeyer LL.M. Partner, WilmerHale, Mitglied des KICG Practice Group, WilmerHale LLP Manfred Nötzel Leitender Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft München 11

12 Die Institute Die Institute Konstanz Institut für Corporate Governance KICG Das KICG Konstanz Institut für Corporate Governance wurde im Jahr 2008 im Zuge der Festlegung von Corporate Governance und Unternehmensethik als einer von drei Forschungsschwerpunkten der HTWG Konstanz gegründet. Wissenschaftlicher Direktor des Instituts ist Prof. Dr. Stephan Grüninger (Arbeitsschwerpunkt Corporate Compliance & Fraud Risk Management), weitere Mitglieder des Instituts sind Prof. Dr.-Ing. Guido Baltes (Strategisches Management und Führung), Prof. Dr. Andreas Bertsch (Controlling und Unternehmensbewertung), Prof. Peter Franklin M.A. (Interkulturelles Management), Prof. Dr. jur. Oliver Haag (Gesellschafts-, Handels- & Arbeitsrecht, Compliance), Prof. Dr. Manfred Pollanz (Accounting, Auditing & Risk Management), RAuN Dr. Roland Steinmeyer LL.M. (Legal Compliance), Prof. Dr. Werner Volz (Tax & Family-Owned Enterprises) sowie Prof. Dr. habil. Josef Wieland (Theorie der Corporate Governance). Das KICG hat sich aufgrund der wissenschaftlichen Expertise und Berufserfahrung seiner Mitglieder auf drei Schwerpunkte der Corporate Governance-Forschung festgelegt: Theorie der Corporate Governance Corporate Compliance & Fraud Risk Management Financial Risk, Controlling & Tax Das KICG führt theoretische und insbesondere anwendungsorientierte Forschungsprojekte durch, beteiligt sich am wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Diskurs zur Corporate Responsibility und Governance und arbeitet auf dem Gebiet derwissenschaftlichen Ausbildung und der Weiterbildung von Fach- und Führungskräften.

13 Zentrum für Wirtschaftsethik ZfW Das Zentrum für Wirtschaftsethik (ZfW) ist das wissenschaftliche Institut des Deutschen Netzwerks Wirtschaftsethik - EBEN Deutschland e.v. (DNWE). In enger Kooperation mit anderen Instituten aus Wissenschaft und Wirtschaft fördert das ZfW in Deutschland und Europa die Anwendungsorientierung der Wirtschafts- und Unternehmensethik. Unterstützt durch die gesammelte wissenschaftliche und praktische Kompetenz seiner Mitglieder erarbeitet das ZfW Standards für unternehmerische Compliance- und Wertemanagement-Systeme, sichert diese wissenschaftlich ab, kommuniziert sie und führt sie in die Praxis ein. Dazu hat das ZfW ein Direktorium eingerichtet und bereits im Jahre 2000 die Initiative zur Einrichtung des Forum Compliance & Integrity (ehemals AfW Anwenderrat für Wertemanagement ZfW ) ergriffen, eines von Prof. Dr. Stephan Grüninger geleiteten Arbeitskreises der Wirtschaft auf dem Gebiet des Integritäts- und Wertemanagements und der Corporate Compliance. Weitere Forschungs- und Arbeitsschwerpunkte sind die Konzeption und Durchführung von praxis- und anwendungsorientierten Trainings- und Weiterbildungsmaßnahmen für Firmen, Verbände und staatliche Organe in Deutschland und Europa sowie deren Unterstützung und Beratung bei der Implementierung von Compliance- und Wertemanagement-Systemen. In Zusammenarbeit mit der internationalen Wirtschaft und Zivilgesellschaft entwickelt das ZfW darüber hinaus Standards für die Seriosität im Compliance-Auditing und -Monitoring sowie im Bereich der Social Responsibility von Organisationen. Damit leistet es zugleich einen Beitrag zur Lösung gesellschaftlicher und unternehmerischer Probleme, die sich aus der Globalisierung der Wirtschaft und internationaler regulatorischer Vorgaben ergeben.

14 Anmeldung und Kontakt Anmeldung und Kontakt Die Gebühren für das Führungskräfteseminar betragen inkl. Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränken und Business Lunch 850,- pro Tag. Bei Buchung des kompletten Führungskräfteseminars (vier Tage) betragen die gesamten Seminargebühren 2.950,- und die Teilnehmer erhalten zusätzlich ein Exemplar des Handbuchs Compliance-Management. Bei vollständiger Teilnahme am Führungskräfteseminar erfolgt außerdem die Akkreditierung nach den Standards des Zentrums für Wirtschaftsethik ggmbh (www.zfw-online.de), WerteManagementSystem ZfW und ComplianceProgramMonitor ZfW zum Integrity Management Trainer (WMS ZfW und CPM ZfW ) Die Gebühren für das Seminar für Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsräte betragen inkl. Seminarunterlagen, Erfrischungsgetränken und Business Lunch 1.495,-. Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt. Die Anfahrtsskizze zum Seminarort erhalten Sie mit der Anmeldebestätigung. Die Seminarorte WilmerHale, Ulmenstrasse 37-39, Frankfurt am Main WilmerHale, Friedrichstraße 95, Berlin 12

15 Anmeldung per Post oder an den Seminarveranstalter Roland Luxemburger, M.A., MBA LCBS Lake Constance Business School Villa Rheinburg, Reichenaustr. 1, D Konstanz Telefon , Fax Fachliche Leitung Prof. Dr. Stephan Grüninger Telefon , Fax

16 C S l h c L a k e o o Konstanz Institut für Corporate Governance o n s t a n c e B u s s s i n e Lake Constance Business School Compliance für Entscheider Compliance für Seminarleitung: Prof. Dr. Stephan Grüninger Direktor KICG Konstanz Institut für Corporate Governance HTWG Konstanz University of Applied Sciences Brauneggerstraße Konstanz Telefon Fax Ansprechpartner: Roland Luxemburger, M.A., MBA LCBS Lake Constance Business School Villa Rheinburg Reichenaustr. 1. D Konstanz Telefon Fax

Compliance Der Mensch im Mittelpunkt. Colette Rückert-Hennen

Compliance Der Mensch im Mittelpunkt. Colette Rückert-Hennen Compliance Der Mensch im Mittelpunkt Colette Rückert-Hennen Vorstand Personal und Marke der SolarWorld AG Bonner Unternehmertag, 10.10.2011 Letzten Endes kann man alle wirtschaftlichen Vorgänge auf drei

Mehr

Certified Ethics & Compliance Officer

Certified Ethics & Compliance Officer C S l h c L a k e o o Hochschule Konstanz - Technik, Wirtschaft, Gestaltung o n s t a n c e B u s s s i n e Lake Constance Business School Konstanz Institut für Corporate Governance Certified Ethics &

Mehr

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance

Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47. Compliance Daimler Nachhaltigkeitsbericht 2014 Compliance 47 Compliance Compliance ist ein unverzichtbarer Teil der Integritätskultur bei Daimler. Für uns ist es selbstverständlich, dass wir uns an alle relevanten

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 25. November 2015 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 25. November 2015 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick

Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einladung Seminar 6. April 2011 InterContinental Hotel Berlin Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Einführung Interne Untersuchungen: Ein globaler Überblick Spektakuläre Fälle von Korruption,

Mehr

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln

SEMINAR. Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen. 23. November 2011 in Köln SEMINAR Prävention von wirtschaftskriminellen Handlungen 23. November 2011 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

MBA-Ausbildung in Governance, Risk, Compliance & Fraud Management (Curriculum, Auszug)

MBA-Ausbildung in Governance, Risk, Compliance & Fraud Management (Curriculum, Auszug) MBA-Ausbildung in Governance, Risk, Compliance (Curriculum, Auszug) HAUPT-PFLICHTFACH (F) F 1 F 2 F 3 F 4 F 5 F 6 F 7 F 8 WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN RECHTSWISSENSCHAFTEN PROJEKTMANAGEMENT & ORGANISATION

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

Compliance im Betrieb

Compliance im Betrieb Compliance im Betrieb Konzeption eines Compliance-Management-Systems (CMS) in der Unternehmensgruppe Stadtwerke Mainz AG unter Berücksichtigung des IDW Prüfungsstandards PS 980 1 Begriffsdefinition und

Mehr

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain

dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain dnwe Jahrestagung 2008 CSR Reichweiten der Verantwortung CSR in der Supply Chain Monika Kraus-Wildegger 04.04.2008 1 CSR in der Supply Chain. Unternehmensrisiken der Zukunft Regulatorische Vorgaben und

Mehr

Wirtschaftsethik und Wertemanagement

Wirtschaftsethik und Wertemanagement Wirtschaftsethik und Wertemanagement Prof. Dr. Josef Wieland Das WerteManagement betrifft drei Handlungsebenen Personen Systeme Organisationen Tugendethik Governanceethik Motive Werte Informale Institutionen

Mehr

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge

Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge Prof. Dr. Katharina Beckemper Seminare, Fortbildungsveranstaltungen und Vorträge zum Thema Wirtschaftsstrafrecht und Compliance 6. April 2005 Korruptionsbekämpfung und -prävention in der öffentlichen Verwaltung

Mehr

Klöckner & Co SE. Compliance Management System 3.0. Corporate Compliance Office. A Leading Multi Metal Distributor. Ausgabe: Oktober 2013

Klöckner & Co SE. Compliance Management System 3.0. Corporate Compliance Office. A Leading Multi Metal Distributor. Ausgabe: Oktober 2013 Klöckner & Co SE A Leading Multi Metal Distributor Compliance Management System 3.0 Corporate Compliance Office Ausgabe: Oktober 2013 Agenda 01 Compliance Management System 3.0 02 Compliance Organisation

Mehr

Zusatzqualifikation Projektmanagement mit Hochschulzertifikat der HTWG Konstanz

Zusatzqualifikation Projektmanagement mit Hochschulzertifikat der HTWG Konstanz Zusatzqualifikation Projektmanagement mit Hochschulzertifikat der HTWG Konstanz 9-tägiges Inhouse-Training für Projektteams mittelständischer Firmen Technische Akademie Konstanz (TAK) ggmbh Institut für

Mehr

Compliance Management

Compliance Management Compliance Management Fernwärmetage 2013 13.03.2013 RA Dr. Gregor Schett, LL.M. Mag. Christoph Kochauf Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH A-1010 Wien, Schottenring 12, T: +43 (1) 537 70 F:

Mehr

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Setzen Sie Ihr Image Nicht auf s FACT BOOK Spiel! DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Wirksam und dauerhaft erfolge sichern Wirkungsvolles Risk- und Compliance Management System Mittelständische

Mehr

Schwerpunkt. Präsentationstitel Untertitel bearbeiten. Compliance - Vorstellung, Kurzprofil -

Schwerpunkt. Präsentationstitel Untertitel bearbeiten. Compliance - Vorstellung, Kurzprofil - Schwerpunkt Präsentationstitel Untertitel bearbeiten Compliance - Vorstellung, Kurzprofil - Was ist Compliance? Regeltreue im Unternehmen: Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und der unternehmensinternen

Mehr

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München

M&A im Streit. Compliance-Management-Systeme und Haftungsvermeidung. bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München M&A im Streit bei Pöllath & Partner am 08. November 2012 in München Compliance Management Mittelstand GmbH www.cmm-compliance.com Seite 1 Woraus ergibt sich Notwendigkeit des Handelns? Es gibt (noch) keine

Mehr

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren!

Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Wir lieben den Erfolg. Besonders Ihren! Sie suchen qualifizierte Spezialisten und Führungskräfte im Finanzbereich? Sie sind interessiert an Persönlichkeiten für befristete und unbefristete Vakanzen auf

Mehr

Der Wittenbergprozess im Unternehmen Frankenthaler Sozialpartnerforum

Der Wittenbergprozess im Unternehmen Frankenthaler Sozialpartnerforum Der Wittenbergprozess im Unternehmen Frankenthaler Sozialpartnerforum Frankenthal, am 28. Juni 2011 Prof. Dr. habil. Josef Wieland Führungsaufgaben in der Globalisierung Bereich Aufgabe Standard Compliance

Mehr

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011

Compliance in der Gesundheitswirtschaft. Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12. November 2011 Compliance in der Gesundheitswirtschaft Exklusives Seminarangebot 20./21. Oktober oder 11./12.

Mehr

Master Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Master Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u.a. Capital Markets, Insurance, Real Estate Management, Risk Management, Wealth Management Besuchen Sie

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Unternehmenswerte in der Globalisierung Utopie oder Realität? Globaler Wirtschaftsethos und Individuelle Tugenden.

Unternehmenswerte in der Globalisierung Utopie oder Realität? Globaler Wirtschaftsethos und Individuelle Tugenden. Unternehmenswerte in der Globalisierung Utopie oder Realität? Globaler Wirtschaftsethos und Individuelle Tugenden Werner Krüdewagen Forum Kirche und Wirtschaft Kappel, 9. März 2010 Was soll ich tun? Warum

Mehr

Enterprise Information Management

Enterprise Information Management Enterprise Information Management Risikominimierung durch Compliance Excellence Stefan Schiller Compliance Consultant Ganz klar persönlich. Überblick Vorstellung The Quality Group Status Quo und Herausforderungen

Mehr

Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten - Auszug

Daimler Compliance Akademie. Ihre Referenten - Auszug - Auszug 2 Ihre Keynote-Speaker Dr. Christine Hohmann-Dennhardt Christine Hohmann-Dennhardt ist seit dem 16. Februar 2011 Vorstandsmitglied der Daimler AG und in dieser Funktion verantwortlich für das

Mehr

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft

Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences. Studium sichert Zukunft Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Studium sichert Zukunft Studiengang International Business (MBA) (Fernstudium) September 2009 Studiengang International Business, Master

Mehr

6.4.5 Compliance-Management-System (CMS)

6.4.5 Compliance-Management-System (CMS) Seite 1 6.4.5 6.4.5 System (CMS) Grundlage eines CMS ist die Compliance. Ein CMS enthält jene Grundsätze und Maßnahmen, die auf den von den gesetzlichen Vertretern festgelegten Zielen basieren und ein

Mehr

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK

2010 Bachelor of Science (Honours) in Business Management, Coventry University, UK Personalprofil Andrés Rösner Consultant E-Mail: andres.roesner@arcondis.com AUSBILDUNG BERUFLICHE WEITERBILDUNG 2011 Master of Science (Honours) in Business mit Marketing, Northumbria University, Newcastle

Mehr

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014

Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Webinar Praxis-Akademie Corporate/M&A 2013/2014 Organhaftung bei M&A-Transaktionen Donnerstag, 30. Januar 2014 Dr. Markus Kaum, LL.M. (Cambridge) Leitung Gesellschaftsrecht, Kapitalmarktrecht, Finanzierungsrecht,

Mehr

Zertifizierung eines datenschutzbezogenen Compliance Management Systems. Daniel Wolff, Deloitte & Touche GmbH

Zertifizierung eines datenschutzbezogenen Compliance Management Systems. Daniel Wolff, Deloitte & Touche GmbH Zertifizierung eines datenschutzbezogenen Compliance Management Systems Daniel Wolff, Deloitte & Touche GmbH 9. Security Forum der FH Brandenburg, 22.01.2015 Audit & Enterprise Risk Services Tax & Legal

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Einladung Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Immer wieder auftretende Fälle von Korruption und Kartellabsprachen haben Compliance also die Ein

Mehr

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht

Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Spezialgebiet: Steuerstrafrecht Rechtsanwalt Dr. Andrew Patzschke ist einer der wenigen Autoritäten im Steuerstrafrecht. Die doppelte Fachanwaltschaft ermöglicht eine kompetente Beratungsdienstleistung

Mehr

COMPLIANCERISKPROTECTION

COMPLIANCERISKPROTECTION COMPLIANCERISKPROTECTION Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun. Johann Wolfgang von Goethe CoRP: NOT UND NOTWENDIGKEIT. Ertrinken Sie in

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Major Finanzmanagement Ziel, Aufbau und Inhalte

Major Finanzmanagement Ziel, Aufbau und Inhalte 1 Major Finanzmanagement Ziel, Aufbau und Inhalte 1 Ziel: Handlungskompetenz im Finanzmanagement Relevanz von Finanzdaten für Entscheidungen Wissenschaftlich fundierte Basis Konsequenzen von Entscheidungen

Mehr

The Language Focused Mini-MBA

The Language Focused Mini-MBA The Language Focused Mini-MBA Key Concepts in Business Mo. 27.08. - Do. 30.08.2012, LANGUAGE WORLD Fremdsprachentrainings, Starnberg The Language Focused Mini-MBA. Key Concepts in Business Themen (detaillierte

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Compliance nach Maß: Oppenhoff & Partner wurde 2015 von der WirtschaftsWoche erneut als eine der Top-Kanzleien für Compliance-Beratung ausgezeichnet.

Compliance nach Maß: Oppenhoff & Partner wurde 2015 von der WirtschaftsWoche erneut als eine der Top-Kanzleien für Compliance-Beratung ausgezeichnet. Compliance Compliance nach Maß: Unsere Compliance-Gruppe umfasst Experten, die führend in ihren jeweiligen Bereichen sind. Über die einzelnen Themen und Fragen hinaus begleiten wir unsere Mandanten umfassend

Mehr

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473.

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473. Master of Science (M.Sc.) Sales Management in Leipzig Angebot-Nr. 678473 Bereich Angebot-Nr. 678473 Anbieter Berufliche Weiterbildung Preis 11.41, (Inkl. 19% MwSt.) Termin 1.9.215-1.9.217 Ort Leipzig Beschreibung

Mehr

Corporate Social Responsibility (CSR): Chancen für die Kundenansprache durch Nachhaltigkeit und geförderte Potentialberatung

Corporate Social Responsibility (CSR): Chancen für die Kundenansprache durch Nachhaltigkeit und geförderte Potentialberatung Corporate Social Responsibility (CSR): Chancen für die Kundenansprache durch Nachhaltigkeit und geförderte Potentialberatung Vorstellung, persönlich Jhrg, 74, verh., ein Kind Riccardo Wagner Berater, Autor

Mehr

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien:

Unsere Philosophie. Diese Herausforderungen sind uns sehr bewusst. Unser Beratungsansatz folgt daher drei Prinzipien: Unsere Philosophie Schlüsselfaktor für Erfolg ist heutzutage Authentizität in nahezu allen Bereichen: Durch die zunehmende Transparenz werden authentisches Handeln und Auftreten immer wichtiger. Diskrepanzen

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

ökonomische und rechtliche Bedeutung Elemente eines CMS in der Struktur des IDW PS 980 Praxishinweise für die Umsetzung

ökonomische und rechtliche Bedeutung Elemente eines CMS in der Struktur des IDW PS 980 Praxishinweise für die Umsetzung www.nwb.de NWB Wirtschaftsprüfung Das wirksame Compliance- Management-System Ausgestaltung und Implementierung in Unternehmen ökonomische und rechtliche Bedeutung Elemente eines CMS in der Struktur des

Mehr

ZRFC. Risk, Fraud & Compliance. Prävention und Aufdeckung durch Compliance-Organisationen. 9. Jahrgang April 2014 Seiten 49 96. www.zrfcdigital.

ZRFC. Risk, Fraud & Compliance. Prävention und Aufdeckung durch Compliance-Organisationen. 9. Jahrgang April 2014 Seiten 49 96. www.zrfcdigital. 64683 02.14 9. Jahrgang April 2014 Seiten 49 96 www.zrfcdigital.de Herausgeber: School of Governance, Risk & Compliance Steinbeis-Hochschule Berlin Institute Risk & Fraud Management Steinbeis-Hochschule

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN

FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN FÜHRUNG VON GEWERBLICHEN MITARBEITERN Führung aktiv gestalten. Führungskräftetraining bei Eisberg. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg Tel.: 040-87 50 27 94

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich ::

KURZPROFIL !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! berater trainer coach moderator !!!!! :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: KURZPROFIL Name: Wohnort: Fon: E-Mail: Sascha Brink Hamburg 0163 59 11 915 mail@brink-btc.e berater trainer coach moderator :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: :: Praxisnah Kompetent Menschlich :: ZURPERSON

Mehr

Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand

Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Governance, Risiko und Compliance Management der öffentlichen Hand SNV-SEMINAR Wirksames GRC Management als strategisches Führungsmittel bei Bund,

Mehr

Compliance Die neuen Spielregeln der Veranstaltungswirtschaft. Prof. Dr. Peter Fissenewert. 6. März 2013 Business Travel MICE Day

Compliance Die neuen Spielregeln der Veranstaltungswirtschaft. Prof. Dr. Peter Fissenewert. 6. März 2013 Business Travel MICE Day 6. März 2013 Business Travel MICE Day 2 Interessenlage 2005: gering Interessenlage heute: extrem gestiegen Eine Studie aus dem Jahr 2011 zum Thema Erfolgsfaktoren im Mittelstand zeigt, dass das Thema Compliance-Management-Systeme

Mehr

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH

Systemisch integrative Coaching Ausbildung der Coaching Spirale GmbH INHALT ÜBERBLICK 2 AUSBILDUNGSLEITUNG 3 COACHINGAUSBILDUNG II 4 o Teilnahmevoraussetzungen o Anzahl der Teilnehmer o Dauer und Umfang der Ausbildung o Zertifikat o Ausbildungsinhalte o Eckdaten ÜBUNGS-

Mehr

Freie Wohlfahrtspflege in Deutschland

Freie Wohlfahrtspflege in Deutschland Stefanie Lingenfelser Freie Wohlfahrtspflege in Deutschland Sozialwirtschaftliches Handeln zwischen ethischen und ökonomischen Anforderungen Metropolis-Verlag Marburg 2011 Bibliografische Information Der

Mehr

15. Compliance Netzwerktreffen

15. Compliance Netzwerktreffen 15. Compliance Netzwerktreffen Die CMS-Prüfung nach IDW PS 980 Dr. Martin Walter, Director Group Compliance Warum externe Prüfung? Das Ziel einer externen Prüfung des Compliance Management Systems ist

Mehr

Compliance-Prüfung nach dem IDW EPS 980 Pflicht oder Kür für den Aufsichtsrat?

Compliance-Prüfung nach dem IDW EPS 980 Pflicht oder Kür für den Aufsichtsrat? 1. Oktober 2010 Der folgende Artikel ist in der Ausgabe 10/2010 (S. 141-142) der Zeitschrift Der Aufsichtsrat in einer gekürzten Fassung erschienen. - Manuskriptfassung - Autorenangabe Prof. Dr. Stephan

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 29. Januar 2015 In dieser Ausgabe 1. Sicherheit und Qualität im Studium 2. Studienstarts in 2015 3. Seit 8 Jahren ein Erfolg - Engineering Management

Mehr

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter*

Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* TRAINING Change Management Das Training für Führungskräfte und Mitarbeiter* Führen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter sicher und erfolgreich durch Veränderungsprozesse. Gestalten Sie mit Herz und

Mehr

Eventreihe zum Total Leader Concept

Eventreihe zum Total Leader Concept Eventreihe zum Total Leader Concept Lebensbereich Beruf und Finanzen Thema Gesellschafts- und arbeitsrechtliche Einordnung des GmbH Geschäftsführers Frankfurt/Main, 17. Februar 2014 Gesellschafts- und

Mehr

Literaturliste ESV] [Verlag:

Literaturliste ESV] [Verlag: Professor Dr. Peter Krebs Literaturliste Compliance (Stand 28.10.2010) Ax/Schneider/Scheffen, Rechtshandbuch Korruptionsbekämpfung Prävention, Compliance, Vergabeverfahren, Sanktionen, Selbstreinigung,

Mehr

Handbuch Compliance-Management

Handbuch Compliance-Management Handbuch Compliance-Management ALEXANDER BRINK * Rezension zu Wieland, J. et al. (2010): Handbuch Compliance-Management, Berlin: Erich Schmidt Verlag. Es mag vielen als Selbstverständlichkeit erscheinen,

Mehr

Compliance Management System der Telekom Austria Group

Compliance Management System der Telekom Austria Group Compliance Management System der Telekom Austria Group Integrität ist die Basis unseres Geschäfts. ehrlich. fair. transparent. September 2013 Compliance Management System der Telekom Austria Group 2 Inhalt

Mehr

Prüfung von Compliance Management- Systemen (CMS) nach dem IDW PS 980

Prüfung von Compliance Management- Systemen (CMS) nach dem IDW PS 980 COMPLIANCE ASSURANCE Prüfung von Compliance Management- Systemen (CMS) nach dem IDW PS 980 Ein wirksames CMS hilft Ihnen, Compliance Verstöße zu erkennen und Risiken präventiv zu begegnen. Wir prüfen die

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Wie ethisches Handeln Wettbewerbsvorteile schafft. James Bruton. Unternehmensstrategie. und Verantwortung

Wie ethisches Handeln Wettbewerbsvorteile schafft. James Bruton. Unternehmensstrategie. und Verantwortung James Bruton Unternehmensstrategie und Verantwortung Wie ethisches Handeln Wettbewerbsvorteile schafft Leseprobe, mehr zum Buch unter ESV.info/978 3 503 13001 6 ES erich schmidt verlag Unternehmensstrategie

Mehr

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner

Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Bertelsmann: ein vertrauenswürdiger Geschäftspartner Informationen zu Ethics & Compliance bei Bertelsmann 2 Über Uns Unternehmensstruktur Bertelsmann macht Medien, leistet Dienste rund um die Medien und

Mehr

Business Compass FRANKREICH

Business Compass FRANKREICH Business Compass FRANKREICH Kooperationstraining für Fach- und Führungskräfte Broer Cross-Cultural Management Inh. Bastian Broer Am Zinnbruch 15, 53129 Bonn info@bccm-web.com www.bccm-web.com Viele Deutsche

Mehr

Governance und Compliance

Governance und Compliance Governance und Compliance DB-Konzern Compliance Wolfgang Schaupensteiner, CCO Wiesbaden, 13.11.2008 1 Compliance was ist das? Compliance Der Ursprung des Begriffs Compliance liegt in der Medizin: Compliance

Mehr

Fast Track Programme in Finance Karriere im Treasury und Asset Liability Management

Fast Track Programme in Finance Karriere im Treasury und Asset Liability Management Fast Track Programme in Finance Karriere im Treasury und Asset Liability Management Frühjahr 2013 Wer wir sind Finance Trainer bringt Zahlen zum Leben, macht die Theorie für die Praxis nutzbar und steht

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS)

AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) AUSBILDUNG ZUM BETRIEBLICHEN DATENSCHUTZBEAUFTRAGTEN (FFS) Kooperations-Seminar Zielgruppe Mitarbeiter die zum Datenschutzbeauftragten bestellt werden sollen Bereits bestellte Datenschutzbeauftragte, ohne

Mehr

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand

Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Governance, Risk & Compliance für den Mittelstand Die Bedeutung von Steuerungs- und Kontrollsystemen nimmt auch für Unternehmen aus dem Mittelstand ständig zu. Der Aufwand für eine effiziente und effektive

Mehr

RA Konstanze Ricken Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 21.10.2014

RA Konstanze Ricken Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 21.10.2014 RA Konstanze Ricken Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH 21.10.2014 Der Kampf gegen Korruption kann nur erfolgreich sein, wenn sich alle, d.h. Staaten, internationale Organisationen,

Mehr

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand

M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Binder Corporate Finance Member of the world s leading M&A alliance NORTH AMERICA SOUTH AMERICA A EUROPE AFRICA A ASIA AUSTRALIA A M&A-Seminar Transaktionserfahrung aus erster Hand Freitag, 27. März 2015

Mehr

Chancen & Risiko- Management. durchführen und verantworten. Führungskräfte und und Projektverantwortliche, die anspruchsvolle. verantworten.

Chancen & Risiko- Management. durchführen und verantworten. Führungskräfte und und Projektverantwortliche, die anspruchsvolle. verantworten. Chancen & Risiko- Management Ein curriculares Ein Beratungsangebot Weiterentwicklungsangebot für Unternehmer, für Führungskräfte und und Projektverantwortliche, die anspruchsvolle die anspruchsvolles Veränderungsprozesse

Mehr

Management Excellence Program

Management Excellence Program Management Excellence Program Strategie, Leadership und Innovation In Zusammenarbeit mit Hamburg Singapur Fontainebleau Kooperationspartner 2 Das Management Excellence Program im Überblick Modul 1 4 Tage

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

INTERNE KONTROLL- UND RISIKOMANAGEMENTSYSTEME AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN AN GESCHÄFTSFÜHRUNG UND AUFSICHTSGREMIUM

INTERNE KONTROLL- UND RISIKOMANAGEMENTSYSTEME AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN AN GESCHÄFTSFÜHRUNG UND AUFSICHTSGREMIUM INTERNE KONTROLL- UND RISIKOMANAGEMENTSYSTEME AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN AN GESCHÄFTSFÜHRUNG UND AUFSICHTSGREMIUM AGENDA Vorbemerkungen A. Grundlagen I. Was ist ein Risikomanagementsystem (RMS)? II. Was

Mehr

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie

Unser Beirat. Unternehmensprofil. Beste Mittelstandsberater. Unsere Qualitätsgarantie Unternehmensprofil Unser Beirat Die Clockwise Consulting GmbH wurde 2013 und 2014 als eine der besten Mittelstandsberatungen in Deutschland mit dem TOP CONSULTANT-Preis ausgezeichnet. Clockwise Consulting

Mehr

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung

Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung Train-the-Trainer K-Kapital -Zertifizierung zum K-Kapital Berater, Trainer Was ist durch diese Ausbildung anders oder neu als bisher? In immer enger werdenden Märkten, durch steigende Anforderungen an

Mehr

Compliance Management-Systeme

Compliance Management-Systeme RISK & COMPLIANCE Compliance Management-Systeme ADVISORY Compliance ein Thema mit wachsender Bedeutung für Ihren Unternehmenserfolg 3 Compliance ist das rechtmäßige Handeln von Unternehmen, ihren Organen

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Erfolgreich zum Ziel!

Erfolgreich zum Ziel! Headline Headline Fließtext Erfolgreich zum Ziel! Der richtige Weg zum Erfolg Wir über uns Ideen für die Zukunft Die FORUM Institut für Management GmbH 1979 in Heidelberg gegründet entwickelt und realisiert

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Strategische Kompetenz 2015/16

Strategische Kompetenz 2015/16 Strategische Kompetenz 2015/16 GELEBTE GOVERNANCE AM BEISPIEL RISIKOMANAGEMENT & COMPLIANCE In Kooperation mit führendes Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsunternehmen in Österreich Stand: Jänner

Mehr

Kurzportrait der Berinfor

Kurzportrait der Berinfor Kurzportrait der Berinfor ZÜRICH LAUSANNE DÜSSELDORF (ab Mitte 2015) Berinfor AG www.berinfor.ch www.berinfor.de UNSERE FIRMA Unser Fokus sind die Hochschulen Die Berinfor AG wurde 1990 gegründet. Wir

Mehr

Governance, Risk & Compliance

Governance, Risk & Compliance Governance, Risk & Compliance 05 Sehr geehrte Damen und Herren, ein erfolgreiches Unternehmen definiert sich heute nicht mehr ausschließlich über Umsatz und Gewinn. Die Art und Weise, wie Erfolge erzielt

Mehr

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals

Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals Donau-Universität Krems Universitäre Weiterbildungsprogramme für Betriebswirte IHK Technische Betriebswirte IHK IT-Professionals 1) Weiterbildung an der Donau-Universität Krems Donau-Universität Krems

Mehr

Corporate Compliance als zwingende

Corporate Compliance als zwingende Corporate Compliance als zwingende Geschäftsführungsaufgabe Dr. Jörg Viebranz GmbH Geschäftsführer Tag, Bonn 20. Mai 2014 www.comformis.de 20.05.2014 Gefahren von Non Compliance Mld Meldungen in den Medien

Mehr

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche

Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche Strategische Kommunikation: Systemische Weiterbildung für Berater und Kommunikationsverantwortliche mit Eckard König, Gerda Volmer und Ulrike Röttger durchgeführt vom Wissenschaftlichen Institut für Beratung

Mehr

Stellungnahme. Entwurf IDW-Prüfungsstandard/EPS 980

Stellungnahme. Entwurf IDW-Prüfungsstandard/EPS 980 Stellungnahme Recht und Versicherung Entwurf IDW-Prüfungsstandard/EPS 980 Der Bundesverband der Deutschen Industrie repräsentiert 35 Mitgliedsverbände mit über 100.000 Industrieunternehmen und ca. 7,5

Mehr

Dr. Christian Thiel. Institut für Informations- und Prozessmanagement FHS ST. Gallen

Dr. Christian Thiel. Institut für Informations- und Prozessmanagement FHS ST. Gallen Dr. Christian Thiel Institut für Informations- und Prozessmanagement FHS ST. Gallen Und was meinst Du mit IT Sicherheit? Was ist IT-Sicherheit aus rechtlicher Sicht? Definition in 2 Abs. 2 BSI-Gesetz:

Mehr

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v.

Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. Kooperationsangebot für Lateinamerika Verein e.v. BUCERIUS LAW SCHOOL WHU MLB BEWERBUNG & AUSWAHL PROGRAMMINHALTE STUDENTEN KOOPERATIONSMODELL ANSPRECHPARTNER 1 Bucerius Law School FAKTEN Erste private

Mehr

Compliance Beitrag Beitra zur W zur W rtschö rtschö fun

Compliance Beitrag Beitra zur W zur W rtschö rtschö fun Compliance Beitrag zur Wertschöpfung Organisation in KMU Britta Döring Rechtsanwältin Justiziarin eines börsennotierten Unternehmens - ein kurzer Überblick - von Florian König M.L.E. Rechtsanwalt Fachanwalt

Mehr

Responsible Leadership

Responsible Leadership BilDUng UnD soziales gesundheit UnD naturwissenschaft internationales UnD WirTSChafT KoMMUniKAtion UnD MeDien recht Responsible Leadership ZertifiKAtsKUrs UniversitÄtslehrgAng (MA MAster of Arts) in Kooperation

Mehr

Empfehlungen für die Ausgestaltung und Beurteilung von Compliance- Management-Systemen

Empfehlungen für die Ausgestaltung und Beurteilung von Compliance- Management-Systemen Empfehlungen für die Ausgestaltung und Beurteilung von Compliance- Management-Systemen konstanz institut für corporate governance g Mit freundlicher Unterstützung überreicht von kicg cms-guidance 2014

Mehr

Compliance as a Service

Compliance as a Service Compliance as a Service Hintergrund - Vorgehen - Ziel Jürgen Vischer, Principial Management Consultant Nürnberg, 08.10. - 10.10.2013 Folie 1 / Titel Präsentation / Referent 01. Januar 2010 Compliance ein

Mehr

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management

Die Master-Programme. an der Frankfurt School of Finance & Management Die -Programme an der Frankfurt School Finance & Management Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Unternehmensprogramme & Services Forschung Internationale Beratung

Mehr