Checkliste. Bürosanierungsvorhaben

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Checkliste. Bürosanierungsvorhaben"

Transkript

1 Checkliste Bürosanierungsvorhaben Seite 1 Einleitung Die Fragen der Checkliste betreffen die Ist-Situation Ihrer Büroarbeitsplätze sowie der aktuellen Gebäudesituation. Die Auswertung der Checkliste soll Auskunft darüber geben, ob grundsätzlich eine Sanierungsbedürftigkeit vorliegt oder ob in dem einen oder anderen Fall Korrekturmassnahmen durchgeführt werden müssen. Hierbei ist zu unterscheiden: a) Sanierungsbedürftigkeit im Hinblick auf rationellen Arbeitsablauf b) Sanierungsbedürftigkeit im Hinblick auf den Komfort-Standard c) Sanierungsbedürftigkeit im Hinblick auf technische Anforderungen/Bausubstanz Je nach Auswertungsergebnis können dann die entsprechenden Massnahmen eingeleitet werden. Erläuterung zur Kurzbezeichnung: OE's = Organisationseinheit(en) Die Verfasser Klaus P. Schultz KPS! Organisationsberatung, Auf dem Ried 7, Frankfurt, Tel: 069/ , Fax: 069/ Copyright 2012 (Die Weitergabe an Dritte, auch auszugsweise, ist nicht gestattet)

2 - auf rationellen Arbeitsablauf Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 2 Entsprechen die Arbeitsplätze den gegenwärtigen Erfordernissen des Arbeitsprozesses und den Anforderungen der modernen Bürotechnik? Wird noch "starres" Mobiliar verwendet, das sich nicht oder nur mit grossem Aufwand an veränderte Arbeitsprozesse und/oder Kommunikationstechnologie anpassen lässt? Existieren in grosser Zahl Zusatzmöbel, um Unterlagen aufzubewahren? Sind Handakten, die täglich benötigt werden, griffgünstig am Arbeitsplatz untergebracht? Resultieren aus der Aufbewahrung von Akten evtl. Raumprobleme? Werden die Arbeitsplätze nur gelegentlich angepasst, so dass ein Teil der Mitarbeiter immer mit unzureichenden Arbeitsplätzen auskommen muss? Lässt sich jeder Arbeitsplatz problemlos an moderne Kommunikations-/Informationsnetze anschliessen? Auch in der Raummitte (Stolperfallen, Doppelboden)? Sind die EU-Richtlinien in allen Details erfüllt? Existieren Arbeitsplatzaufnahmebögen? Sind die ergonomischen Ansprüche der Mitarbeiter berücksichtigt? Sind die Höhen der Tischplatten DIN-gerecht? Auch bezüglich der Arbeitsgeräte (PC's, Tastaturen usw.)? Gibt es noch Stühle, die nicht höhenverstellbar sind, die nicht auf einem Fünffusskreuz mit Rollen stehen oder nicht anatomisch richtig ausgerichtet werden können? Sind Bildschirme korrekt positioniert (blendfreier Hintergrund)? Ist der Freiraum von 1,50 m hinter dem Schreibtisch gemäss Arbeitsstättenverordnung eingehalten?

3 - auf rationellen Arbeitsablauf Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 3 Welche anderen ergonomischen Probleme sehen Sie auf Anhieb? Sind die Arbeitsgeräte in die Arbeitsplätze integriert, so dass keine zusätzliche Fläche für die Geräte belegt werden muss? Sind die Arbeitsunterlagen der Mitarbeiter gemäss der Zugriffshäufigkeit richtig untergebracht? Gesichtspunkt: Griff-, Reichoder Streckbereich; AP-Ablage, Gruppenablage, Abteilungsablage. Werden Akten in den OE's "gehortet"? Entstehen dadurch Raumprobleme? Müssen die Mitarbeiter weil nicht genügend Raum zur Aufbewahrung der Unterlagen vorhanden ist unnötige Laufwege und damit Zeitverlust in Kauf nehmen? Werden nicht besetzte Arbeitplätze "gehortet"? Entstehen dadurch Flächenprobleme? (z.b."pseudo"-nn-arbeitsplätze) Existiert eine einheitliche Aktenordung für alle OE's im Bereich Ihrer Verwaltung? Hat jede OE ihre eigene Registraturorganisation? Finden sich die Mitarbeiter in ihrer eigenen Abteilungsablage zurecht? Ist ein schneller und sicherer Zugriff auf die Akten der Altablage oder das Archiv sichergestellt? Warten Sie im Bedarfsfall zu lange auf die Unterlagen der Altablage oder Archiv? Richten Sie sich nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen für Ihre Unterlagen? Es gibt für bestimmte Aktenarten kürzere Aufbewahrungsfristen. Wird das genutzt?

4 - auf rationellen Arbeitsablauf Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 4 Gibt es einen Grund für das Nichtausnutzen dieser Möglichkeiten? Gibt es ein internes Procedere für die Freigabe von Altakten zur Vernichtung? Wer übernimmt die Vernichtung? Ist interne Überwachung bei externer Vernichtung vorgeschrieben? Ist der "IT-Service" (DV-Betreuung der Mitarbeiter) zufriedenstellend geregelt?

5 - auf rationellen Arbeitsablauf Ergebnisblatt der Ist-Aufnahme Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 5 Hinweise und Bemerkungen: Verteiler im Haus:

6 - auf Komfort-Standard Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 6 Steht Ihren Mitarbeitern der von der Arbeitsstättenverordnung definierte Mindestluftraum/Mindestfläche zur Verfügung? Wurden im Laufe der Zeit zusätzliche Arbeitsplätze aufgestellt, die zu einer Reduzierung der Arbeits- und Bewegungsfläche eines jeden Einzelnen führten? Sind Ihre Räumlichkeiten überbelegt, zu laut und dadurch leistungshemmend? Existieren flexibel angeordnete Reserveflächen für die Unterbringung von neuen/weiteren Mitarbeitern in den OE's? Werden neue Mitarbeiter auf irgendeine noch freie Fläche platziert unabhängig vom Prozessablauf und der Kommunikationsbedürfnisse? Müssen Büros erst "entrümpelt" werden, um neue Mitarbeiter zu platzieren? Ist das Verhältnis von Nutzflächen zur Bruttogrundfläche wirtschaftlich? (Siehe DIN 277, Bauwerksflächen) Gibt es unterschiedliche Raumkonzepte, die den verschiedenen Aufgabenstellungen und Kommunikationsanforderungen der Mitarbeiter entsprechen? Werden den OE's die genutzten Flächen über einen internen Verrechnungssatz belastet? Wenn nein, was spricht dagegen? Werden Umzüge oder sonstige Veränderungen in "Schnellschussaktionen" durchgeführt? Wird ein Mangel oder Überschuss an Flächen frühzeitig genug erkannt? Kann klar und deutlich nachvollzogen werden, welche Gründe für einen Flächenmangel oder Flächenüberschuss vorliegen?

7 -.auf den Komfort-Standard Datum der Aufnahme:...Verantwortlich...Seite 7 Könnten Mitarbeiter aufgrund der Aufgabenstellung ihre Tätigkeit in Heimarbeit ausführen? Ist die Einführung alternativer Raumkonzepte (z.b. Kombi-Büro, Non-territorial-Office usw.) für einzelne OE's möglich oder sinnvoll? Sind im Unternehmen "Arbeitsplatztypenkataloge" und "Raumkonzeptionen" bereits erarbeitet worden? Gibt die Gebäudestruktur und das Gebäudeachsmaß überhaupt die Möglichkeit, unterschiedliche Raumkonzepte einzuführen? Haben Sie einen Überblick über Flächen nach OE's bzw. Flächenarten nach DIN 277? Gewähren die Arbeitsplätze dem Benutzer eine Privatsphäre? Bestehen Abschirmungen zu eventuellen Störquellen? (Hochspannungsleitungen, Gleisanlagen usw.) Hat jeder Mitarbeiter Blickkontakt zur Aussenwelt? Verfügen Sie über Ruheräume, Pausenräume und/oder andere Sozialräume? Entspricht die innere Gestaltung des Gebäudes nicht mehr dem Image des Unternehmens, seinem Selbstverständnis und seiner Marktbedeutung? Ist der optische Eindruck ein "harmonisch abgestimmtes Farben- und Formenbild"?

8 ...auf Komfort-Standard Ergebnisblatt der Ist-Aufnahme Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 8 Hinweise und Bemerkungen: Verteiler im Haus:

9 -.auf technische Anforderungen/Bausubstanz Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 9 Arbeiten Ihre Mitarbeiter in ruhigen, die Konzentration fördernden Räumen? Hören Sie Klagen über zu starke Störungen durch Lärm? Gibt es Krankheitsfälle, die auf Lärmeinfluss zurückzuführen sind? Wurden bauliche Massnahmen zum Lärmschutz vorgenommen (Akustikdecken, Teppichboden, Schallschluckende Materialien)? Sind die Mitarbeiter mit der Beleuchtung im Büro zufrieden? Gibt es ernstzunehmende Klagen über Kopfschmerzen, Augenprobleme usw.? Ist eine 2-Komponenten-Beleuchtung (neben Deckenleuchten auch Tischleuchten) allgemein im Einsatz? Wann wurde zuletzt eine Messung der Beleuchtungsstärke vorgenommen? Wurden die vorgeschriebenen/empfohlenen Werte erreicht/eingehalten? Ist eine Verbesserung der vorhandenen Beleuchtung möglich? Ist das Netz für eine verbesserte Versorgung ausgelegt? Entsprechen die Beleuchtungsstärken der Arbeitsstättenverordnung (auch Sicherheits- und Panikbeleuchtung)? Sind alle Arbeitsplätze ausreichend mit Strom versorgt? (Zahl der Steckdosen, Kapazität) Wie ist die Situation bei der Zuführung von Strom, Telefonund Informationsverkabelung? (Kabelkanäle, Zuführung zum Arbeitsplatz) Sind Ihre Büroräume, so ausgestattet, dass für alle Mitarbeiter eine Umwelt mit angenehmen Klima angeboten werden kann? Existieren Klagen über Zugluft oder Temperaturprobleme? Gibt es Klagen über die vorhandene Klimaanlage?

10 - auf technische Anforderungen/Bausubstanz Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 10 Lässt die Struktur des Gebäudes den evtl. Einbau einer Klimaanlage zu? Besitzt der Teppichboden eine "antistatische" Ausrüstung? Wie sieht es hierzu in den Technikräumen aus (Serverräume usw.)? Sind Toilettenanlagen in ausreichender Anzahl und im Normalstandard verfügbar? Ist bekannt, welche Wände versetzbar sind und welche nicht? Sind die tragenden und nicht-tragenden Zwischenwände bekannt und auf Plänen eingezeichnet? Kann das Gebäude auf wechselnde organisatorische Veränderungen ohne grosse Eingriffe "reagieren"? Gibt es offensichtliche Erweiterungsmöglichkeiten? Vielleicht auch durch Nutzungsänderung? Ist die Bereitstellung von Parkplätzen für Kunden und Mitarbeiter zufriedenstellend gelöst? Sind negative Konsequenzen bezüglich der Statik zu erwarten, wenn in die Gebäudestruktur eingegriffen wird? Sind sonstige Einbauteile, wie Schrank/Trennwandsysteme, Leuchten, Deckensysteme, Sonnenschutzanlagen flexibel ausgelegt? Findet sich jeder Mitarbeiter im Gebäude zurecht? Gibt es bei der Logistik Anlieferungs- oder Transportprobleme am und im Gebäude? Sind die technischen Einrichtungen für Personen- oder Materialtransporte auf einem akzeptablen technischen Stand? Ist ausreichend Kapazität vorhanden? Sind kommunikationsintensive OE's in der Nähe des Eingangsbereiches untergebracht? (Besucherverkehr usw.)

11 - auf technische Anforderungen/Bausubstanz Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 11 Sind Fluchtwege vorhanden und ausgeschildert? Ist die Wegeführung auch für Besucher klar und deutlich? Kann jede Person die Sicherheitsbereiche unkontrolliert betreten? Wo liegen mögliche Schwachstellen für Einbruch, Diebstahl, unberechtigter Zugang, Sabotage? Wurde eine Sicherheitsanalyse für die Liegenschaft durchgeführt? Wird diese Sicherheitsanalyse regelmässig aktualisiert? Sind ausreichend Feuerlöscher vorhanden? Werden sie regelmässig gewartet? Gibt es Notfall-/Alarmpläne bei Feuer bzw. sonstige Havariefälle (Evakuierungsplan, Sammelpunkte ausserhalb des Gebäudes)? Sind für den Havariefall Bestandspläne für Leitungsführung (Strom, Wasser, Abwasser, Gas, Telefon usw.) vorhanden? Ist das Gebäude in seiner technischen Infrastruktur auf den verstärkten Technologiebedarf ausgerichtet? Ist die Versorgung und Entsorgung des Gebäudes mit Energie, Wasser usw. sichergestellt? Gibt es eine Notstromversorgung? Kann eine fremde Person die Stromversorgung zerstören? Sind Kabelpläne auf dem neuesten Stand? Kennen Sie die Wege, die die Kabel im Haus "nehmen"? Wie ist die Situation bei den Altkabeln (Vormieter usw.)? Liegen die noch in den Kabelschächten und kanälen? Werden Struktur und Zustand der Baulichkeiten regelmässig geprüft? Erfolgen diese Überprüfungen nach vorgegebenen Ablauf oder eher sporadisch?

12 - auf technische Anforderungen/Bausubstanz Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 12 Werden die Ergebnisse der Überprüfungen schriftlich festgehalten? Wie sieht ein solcher Bericht aus? Treten Risse in Wänden auf? Gibt es Fassadenprobleme? Zeigen Fenster, Türen usw. Materialermüdungserscheinungen? Ist der allgemeine Bau-Zustand von Dach (Konstruktion, Eindeckung) Aussenfassade Entwässerung Fenster, Türen, Treppen, Wände Aufzüge, Fahrtreppen, sonst. Transporteinrichtungen Heizung, Sanitär, Stromversorgung Aussenanlagen, Umzäunung bekannt? Gibt es darüber Dokumentationen Gibt es einen Instandhaltungsplan für die Gebäudesubstanz und wird dieser Plan regelmässig aktualisiert? Wurden Wartungsverträge für die technischen Einrichtungen (z.b. Heizung) abgeschlossen? Entspricht das äussere Erscheinungsbild noch dem Image und der Marktbedeutung des Unternehmens? Gibt es eine eindeutig benannte und allgemein bekannte Zuständigkeit für alle Belange der Liegenschaft?

13 -.auf technische Anforderungen/Bausubstanz Ergebnisblatt der Ist-Aufnahme Datum der Aufnahme:...Verantwortlich:...Seite 13 Hinweise und Bemerkungen Verteiler im Haus:

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA

Arbeitsschutz-Check. Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen. Bearbeitet von WEKA Arbeitsschutz-Check Alle Prüf- und Dokumentationspflichten sicher erfüllen Bearbeitet von WEKA 7. Update. Stand: 06/2011 2012. CD. ISBN 978 3 8111 3906 0 Format (B x L): 14,8 x 21 cm Gewicht: 1010 g Wirtschaft

Mehr

Höhere Sicherheit und geringere Kosten?

Höhere Sicherheit und geringere Kosten? Herzlich Willkommen zum Vortrag der TMR - Telekommunikation Mittleres Ruhrgebiet Höhere Sicherheit und geringere Kosten? Dr. Andreas Jabs Oliver Thörner eco Verband der deutschen Internetwirtschaft e.

Mehr

NETZkultur GmbH Hansastrasse 23 59557 Lippstadt Tel: 02941 27263-0 kontakt@netzkultur.de. Sicherheitsrelevante Fakten zum Rechenzentrum

NETZkultur GmbH Hansastrasse 23 59557 Lippstadt Tel: 02941 27263-0 kontakt@netzkultur.de. Sicherheitsrelevante Fakten zum Rechenzentrum NETZkultur GmbH Hansastrasse 23 59557 Lippstadt Tel: 02941 27263-0 kontakt@netzkultur.de Sicherheitsrelevante Fakten zum Rechenzentrum Fakten Rechenzentrum Nachstehend finden Sie Informationen und Fakten

Mehr

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg

Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung. Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Wandel der Büroarbeit - Wandel der Beleuchtung Sylke Neumann Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Hamburg Unternehmensziele Bildschirme Organisation der Büroarbeit Möblierung Reagieren können z. B. durch flexible

Mehr

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben

Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Presseinformation 09/11-07 CEKA auf der A+A (Halle 7a, Stand B10) Funktionierender Arbeitsplatz Sonderausstellung Workplace Design / Ausprobieren erwünscht: Dynamik am Arbeitsplatz erleben Gesundheit am

Mehr

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG

Büro-Einrichtungsberatung ein Service der VBG Sylke Neumann / Fachausschuss Verwaltung / Hamburg Büro-Einrichtungsberatung ein Service der Sylke Neumann, Fachveranstaltung Handlungshilfen zur Arbeitsstättenverordnung 14./15. Juni 2007, Hennef Ihre

Mehr

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen

Wolfgang Schmitz Telefon: 07425-329175 Baarstraße 40 Email: wolfgang.schmitz@wodalee.de 78647 Trossingen Kaufen oder Mieten Kaufpreis 590.000 Euro darf ohne Mwst gemäß 1 Abs. 1a UStG verkauft werden monatliche Kaltmiete 3.850 Euro zuzüglich 19 % Mwst entspricht ca. monatlich netto 4,14 Euro pro qm Gebäudenutzfläche

Mehr

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen 8. April 2014 "Licht an! Kosten runter! Münchner Unternehmen verbessern ihre Energieeffizienz" Welche Regelungen gelten?

Mehr

Beispiel: Nutzungsänderung eines Gebäudes mit werterhaltenden und wertvermehrenden Aufwendungen bzw. Grossrenovation

Beispiel: Nutzungsänderung eines Gebäudes mit werterhaltenden und wertvermehrenden Aufwendungen bzw. Grossrenovation Beispiel: Nutzungsänderung eines Gebäudes mit werterhaltenden und wertvermehrenden Aufwendungen bzw. Grossrenovation Die steuerpflichtige Maschinenfabrik Künzli AG in Musterhausen (Abrechnungsart: vereinbart

Mehr

Checkliste zum Umgang mit Personalakten

Checkliste zum Umgang mit Personalakten Checkliste zum Umgang mit Personalakten 1.1 Was müssen Sie über den rechtskonformen Umgang mit Personalakten wissen? Personalakten, ob digital oder analog, beinhalten personenbezogene und damit schützenswerte

Mehr

BÜROPARK SEESTERN 14-20. Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft. wfinanzgruppe. Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf

BÜROPARK SEESTERN 14-20. Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft. wfinanzgruppe. Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf BÜROPARK Fritz-Vomfelde-Straße 14-20 40547 Düsseldorf SEESTERN 14-20 Büropark Seestern: Arbeiten in bester Gesellschaft Die Landeshauptstadt Düsseldorf hat sich in den letzten Jahren konsequent zum europäischen

Mehr

FLEXIBLER GEWERBEKOMPLEX (BÜRO, PRODUKTION & LAGER)

FLEXIBLER GEWERBEKOMPLEX (BÜRO, PRODUKTION & LAGER) FLEXIBLER GEWERBEKOMPLEX (BÜRO, PRODUKTION & LAGER) NUR 6 KM ZUR STADTGRENZE BERLIN! GEWERBEKOMPLEX 16567 MÜHLENBECK STADTNÄHE BERLIN Miet-/Kaufobjekt Lager-/Prod. Fläche Grundstücksfläche Baujahr Objektzustand

Mehr

Bildschirmarbeitsplätze

Bildschirmarbeitsplätze Bildschirmarbeitsplätze TT.MM.JJJJ Referentenunterlage Die sinnvolle Planung und die Ausgestaltung von Bildschirmarbeitsplätzen sind wichtige Faktoren, die über das körperliche und psychische Wohlbefinden

Mehr

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement

Messen ist Wissen. Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Messen ist Wissen Gesamtlösungen für Arbeitsplatz- und Raummanagement Untersuchung über optimale Arbeitsplatzbelegung und Raumnutzung In traditionellen Büro- und Schulumgebungen, wo jeder seinen eigenen

Mehr

ANGEBOT BÜRO- UND LAGERFLÄCHEN

ANGEBOT BÜRO- UND LAGERFLÄCHEN Seite 1 von 7 ANGEBOT BÜRO- UND LAGERFLÄCHEN Betriebsobjekt bestehend aus Büro, Werkstatt und Lager nahe S1! Das kompakte Betriebsobjekt zeichnet sich durch die Kombination von Lagerhalle, angeschlossenem

Mehr

SAONEHAUS. Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt

SAONEHAUS. Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt SAONEHAUS Saonestraße 3 + 3 a 60528 Frankfurt Eschborn Westkreuz FFM Main Mainz Wiesbaden Bus 51 Schwanheimer Ufer Anschlußstelle Westhafen (21) Abfahrt nur von Süden möglich Bus 51, 78 Goldsteinstraße

Mehr

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz

Mängelliste: Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Dokumentation der Gefährdungsbeurteilung nach 5 und 6 Arbeitsschutzgesetz Nr.: Unternehmen: Bereich / Arbeitsplatz: Ergebnis: ohne Mängel mit Mängeln (s. Mängelliste) Erstbeurteilung Nächste Beurteilung:

Mehr

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3.

NEUBAU BÜROCENTER. Neusser City am Bahnhof. Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof NEUSS FURTHER STR. 3. NEUBAU BÜROCENTER Neusser City am Bahnhof direkt gegenüber NEUSS FURTHER STR. 3 Büros Ladenlokal angeschlossenes Parkhaus direkt am Neusser Bahnhof Ihr Büro Ihr Erfolg! Ihr Office am optimalen Standort

Mehr

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE

BÜRO - ARBEITSPLÄTZE BÜRO ARBEITSPLÄTZE Anforderungen Ergonomie Flexibilität Funktionalität Motivation Wirtschaftlichkeit New Work Um einen Büro-Arbeitsplatz zu planen, muss zunächst die Wahl der Raumform und der Organisationsstruktur

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihre vier Wände sichern! Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. www.telenot.de DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. FÜR SIE UND IHR Zuhause. Fühlen Sie sich wohl. Geschützt vor Einbruch und Brand. Jetzt Ihre vier Wände sichern! www.telenot.de mit Sicherheit Wohlfühlen. Wir schützen Ihr Zuhause.

Mehr

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.

DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot. DAS BESTE SICHERHEITSPAKET. Für Sie und Ihr Büro. Jetzt Ihr Büro sichern! Einbruchschutz in jeder Geschäftslage. Die Alarmanlage für Ihre Büroräume. www.telenot.de Entspannt arbeiten. WIR SCHÜTZEN IHRE

Mehr

Komplettbüro Individueller Service. Alles mit drin Ihr Büro in Köln. www.afp24.de Komplettbüro 1

Komplettbüro Individueller Service. Alles mit drin Ihr Büro in Köln. www.afp24.de Komplettbüro 1 Komplettbüro Individueller Service Alles mit drin Ihr Büro in Köln Komplettbüro 1 Inhalt 00 Ihr Büro in Köln...3 Alles mit drin...4 Individueller Service...5 Unsere Büros im Portrait...6 Erdgeschoss...6

Mehr

Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG:

Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG: Checkliste Technisch-organisatorische Maßnahmen nach 9 BDSG: Geprüftes Unternehmen: Firmenname: oberste Leitung; EDV-Abteilung: Datenschutzbeauftragter: Firmensitz: Niederlassungen: Prüfdaten: Prüfung

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

SIEBEN BRÜNDL BUSINESSPARK

SIEBEN BRÜNDL BUSINESSPARK PROJEKTUNTERLAGEN SIEBEN BRÜNDL BUSINESSPARK Grazerstraße 79 8111 Judendorf/Strassengen Objektart Lage Der 7 Bründl Businesspark ist ein Gewerbeobjekt und bietet auf einer großzügig angeordneten Anlage

Mehr

Haus der Wissensarbeit: Fraunhofer Institut, Stuttgart

Haus der Wissensarbeit: Fraunhofer Institut, Stuttgart Innovative Elektroverteilung für das Zentrum für Virtuelles Engineering des Fraunhofer IAO, Stuttgart Das Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO) in Stuttgart entwickelt die Arbeitsplätze

Mehr

INFORMATIONSSICHERHEIT GEFÄHRDUNGEN IN DER ARZTPRAXIS

INFORMATIONSSICHERHEIT GEFÄHRDUNGEN IN DER ARZTPRAXIS INFORMATIONSSICHERHEIT GEFÄHRDUNGEN IN DER ARZTPRAXIS WAS SIND INFORMATIONEN? Informationen sind essentiellen Werte einer Arztpraxis. müssen angemessen geschützt werden. 2 WAS IST INFORMATIONSSICHERHEIT?

Mehr

DESKBOX DIE MODULARE ANSCHLUSSLÖSUNG

DESKBOX DIE MODULARE ANSCHLUSSLÖSUNG DESKBOX DIE MODULARE ANSCHLUSSLÖSUNG EIN GEHÄUSE VIELE MÖGLICHKEITEN Kundenspezifisch konfektioniert bestellbar Daten und Power kombiniert Schnell platziert, auch vom Anwender Kompakte Bauweise Niedrige

Mehr

Technische und bauliche Sicherheit Tipps für Moderatoren vor der Schulung

Technische und bauliche Sicherheit Tipps für Moderatoren vor der Schulung Tipps für Moderatoren vor der Schulung Jedes Feuerwehrhaus hat Schwachstellen, die bei Einsatz oder Übung zu Problemen führen können es sei denn, es handelt sich um einen komplett mangelfreien Neubau.

Mehr

inspiriert! connection.uk.com

inspiriert! connection.uk.com Teamwork inspiriert! connection.uk.com 02 Teamwork inspiriert! Teamwork ist die Zukunft! Jeder weiß es: Teamwork fördert Innovation und regt hervorragend neue Ideen an. Es wird fortwährend deutlicher,

Mehr

Hallen- und Büroflächen In den langen Stücken 8 38820 Halberstadt

Hallen- und Büroflächen In den langen Stücken 8 38820 Halberstadt Hallen- und Büroflächen In den langen Stücken 8 38820 Hallenfläche/ Bürofläche: 550 m² / 360 m² Bauhr: 1994/95 Hallenbeschreibung: Höhe Innenhöhe 10 m Abmessungen 25 x 22 m² Anlieferungsmöglichkeit Etagenzahl

Mehr

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), den 19.02.2001 Frankfurt (Oder) HAUSORDNUNG. der. Europa-Universität Viadrina.

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), den 19.02.2001 Frankfurt (Oder) HAUSORDNUNG. der. Europa-Universität Viadrina. Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), den 19.02.2001 Frankfurt (Oder) HAUSORDNUNG der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Das Hausrecht wird durch die Präsidentin und deren Beauftragten

Mehr

Planung einer Alarmempfangsstelle (AES) nach DIN EN 50518

Planung einer Alarmempfangsstelle (AES) nach DIN EN 50518 www.siganet.de Vortrag auf dem VfS Kongress 2013 in Leipzig Sicherheitstechnik Planung einer Alarmempfangsstelle (AES) nach DIN EN 50518 Gebäudeautomation Medientechnik Netzwerke siganet GmbH, Ibbenbüren

Mehr

Repräsentative Büroadresse in Niedrig Energie Haus

Repräsentative Büroadresse in Niedrig Energie Haus Scout-ID: 80580737 Objekt-Nr.: 215_61_11 Ihr Ansprechpartner: Sachwert Conzept Immobilien GmbH Herr Christoph Heitzer Nebenkosten: Verfügbar ab: Mietdauer: Objektart: 80,00 EUR pro Monat oder pro m² (entsprechend

Mehr

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen.

... Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Prof. Dr. Rolf Linn B.Sc. Prüfung Seite 1......... Vorname Nachname Matrikelnummer Bitte Namen und Matrikelnummer oben eintragen. Bitte prüfen Sie die Vollständigkeit: Die Klausur besteht aus den Aufgaben

Mehr

Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach

Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach I Lokales Lichtregel-System - vielseitig aber einfach Die Beleuchtung hat einen Anteil von etwa 20% am gesamten Energieverbrauch. Abhängig vom Gebäudetyp

Mehr

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Folgende technische und organisatorische Maßnahmen wurden nach 9 BDSG für folgende verantwortliche Stelle getroffen: Musterstein GmbH Musterweg 2 4

Mehr

Präsentation des neuen Rechenzentrums der REIFF-Gruppe

Präsentation des neuen Rechenzentrums der REIFF-Gruppe Thema: Präsentation des neuen Rechenzentrums der REIFF-Gruppe Autoren: Wolfgang Junginger Markus Barthel Datum: 21.06.2010 W. Junginger 1 Agenda: Projekt-Team Ziele des neuen Rechenzentrums Projekt-Phasen,

Mehr

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich

Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline. business im grünen bereich Ihr Büro zwischen Taunus und Skyline business im grünen bereich Überblick Der Bürokomplex hillsite besteht aus vier Bauteilen, die jeweils über eigene Foyers verfügen und innovative Haus-in-Haus-Lösungen

Mehr

Planung eines LANs Mag. Dr. Klaus Coufal

Planung eines LANs Mag. Dr. Klaus Coufal Planung eines LANs Mag. Dr. Klaus Coufal Themenübersicht Warum? Übersicht über die Planungschritte Erhebung des Istzustandes Erhebung des Sollzustandes Allgemeines Planung der einzelnen Komponenten Gesamtkonzept

Mehr

eassessment im Testcenter der Universität Bremen objektiv valide sicher

eassessment im Testcenter der Universität Bremen objektiv valide sicher eassessment im Testcenter der Universität Bremen objektiv valide sicher www.eassessment.uni-bremen.de eassessment Der elearning-dienst eassessment des Zentrums für Multimedia in der Lehre (ZMML) ermöglicht

Mehr

Interne Audits - klassisch oder softwaregestützt? DGQ-Regionalkreis Schleswig-Holstein, 02.11.2010 IHK zu Kiel, Haus der Wirtschaft

Interne Audits - klassisch oder softwaregestützt? DGQ-Regionalkreis Schleswig-Holstein, 02.11.2010 IHK zu Kiel, Haus der Wirtschaft Interne Audits - klassisch oder softwaregestützt? DGQ-Regionalkreis Schleswig-Holstein, 02.11.2010 IHK zu Kiel, Haus der Wirtschaft Regionalkreis Schleswig-Holstein Programm 14:00 Uhr Begrüßung Dr. Klaus

Mehr

Praxisprojekt Energiekosteneinsparung in kommunalen Liegenschaften der Klimaschutzstiftung - Ergebnisse und Erfahrungen Im Auftrag der Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen in Thüringen: IET GmbH Institut

Mehr

Frankfurt / Eschborn Süd Mergenthaler Allee 35-37, 65760 Eschborn/Taunus

Frankfurt / Eschborn Süd Mergenthaler Allee 35-37, 65760 Eschborn/Taunus Frankfurt am Main, Lage: Adresse: Nutzung: Frankfurt / Eschborn Süd Mergenthaler Allee 35-37, 65760 Eschborn/Taunus Bürohaus Gesamtfläche: ca. 4.700 m 2 Teilbar ab: ca. 527 m 2 Stellplätze: Bezugstermin:

Mehr

Sicherheit im IT Umfeld

Sicherheit im IT Umfeld Sicherheit im IT Umfeld Eine Betrachtung aus der Sicht mittelständischer Unternehmen Sicherheit im IT Umfeld Gibt es eine Bedrohung für mein Unternehmen? Das typische IT Umfeld im Mittelstand, welche Gefahrenquellen

Mehr

MIETANGEBOT. Büro-Mohn-/Geschäftshaus "Engel hardt-hof' Danckelmannstraße 9b-d 14059 Berlin BNP PARIBAS REAL ESTATE

MIETANGEBOT. Büro-Mohn-/Geschäftshaus Engel hardt-hof' Danckelmannstraße 9b-d 14059 Berlin BNP PARIBAS REAL ESTATE MIETANGEBOT Büro-Mohn-/Geschäftshaus "Engel hardt-hof' Danckelmannstraße 9b-d 14059 Berlin Büromarktzone 1 Lage Objekt-Standort 2.5 Charlottenburg Charlottenburg Die Danckelmannstraße befindet sich im

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen

Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen Ergonomie am Arbeitsplatz Modellarbeitsplatz Büro Mustergültiges zum Nachmachen 1 Hessische Arbeitsschutzverwaltung Ergonomie im Büro Gut geplant? 2 November 2010 Anpassung der Arbeit an die Fähigkeiten

Mehr

ProLogis Service Logistik Park Augsburg

ProLogis Service Logistik Park Augsburg DEUTSCHLAND ProLogis Service Logistik Park Wirtschaftsstandort mit überzeugenden Zukunftsaussichten www.prologis.com State-of-the-art Service Logistik Park Die Region zwischen München und Stuttgart gilt

Mehr

08341-971150 - 0 0160-44 41 275 08341-971150 - 29 (Fax) wmerkel@immobilien-fairmittlung.de. Kemptener Straße 3 87600 Kaufbeuren

08341-971150 - 0 0160-44 41 275 08341-971150 - 29 (Fax) wmerkel@immobilien-fairmittlung.de. Kemptener Straße 3 87600 Kaufbeuren Immobilien-Fairmittlung Werner Merkel http://wwwimmobilien-fairmittlungde wmerkel@immobilien-fairmittlungde ++ Büroräume in der Altstadt ++ Bürofläche (Miete) Miete zzgl NK: 1250 e Büro- / Praxisfläche

Mehr

Dr. Béla Waldhauser. Das ideale Gebäude für Data Center aus Sicht eines Betreibers

Dr. Béla Waldhauser. Das ideale Gebäude für Data Center aus Sicht eines Betreibers Dr. Béla Waldhauser Das ideale Gebäude für Data Center aus Sicht eines Betreibers GLOBAL SWITCH PROVIDING WORLD CLASS TECHNICAL REAL ESTATE Einleitung Das ideale Gebäude für Data Center.......... gibt

Mehr

Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004.

Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004. DATA CENTER H 004 Sicherheit und hohe Verfügbarkeit für Ihre Daten und Server. Data Center H 004. Daten auslagern. Serverkapazitäten einkaufen. Mit den Cloud-Diensten von Pharmaserv. Daten sind für jedes

Mehr

Flucht,- und Rettungswege

Flucht,- und Rettungswege Flucht,- und Flucht- und Rettung Wenn die Flucht- und sicher sind, dann. 04/13 1 BGV A 8 Teil VI. Prüfungen 20 Prüfungen (1) Der Unternehmer hat dafür zu sorgen, dass der bestimmungsgemäße Einsatz und

Mehr

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn

Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Mozartstraße 4 10 53115 Bonn Besuchen Sie uns auch unter mozartstrassebonn.de Bonn Mozartstraße: Begehrte Adresse im Musikerviertel Hinter der denkmalgeschützten Jugendstilfassade befinden sich moderne

Mehr

Viel Platz für Ihr Business! Edel ausgestattete Bürofläche in Langen zu vermieten!

Viel Platz für Ihr Business! Edel ausgestattete Bürofläche in Langen zu vermieten! Viel Platz für Ihr Business! Edel ausgestattete Bürofläche in Langen zu vermieten! Scout-ID: 77750981 Ihr Ansprechpartner: Herget Immobilien Herr Holger Herget Nebenkosten: 1.460,00 EUR pro Monat oder

Mehr

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de

INFO-MAP. Büroräume planen. Das Wichtigste auf einen Blick. VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung. www.vbg.de INFO-MAP Büroräume planen Das Wichtigste auf einen Blick VBG Ihre gesetzliche Unfallversicherung www.vbg.de Meine Planungspartner Planer/Architekt Büroeinrichter Fachberater Berater der VBG Ihre Notizen:

Mehr

Cicerostraße 21 10709 Berlin-Wilmersdorf

Cicerostraße 21 10709 Berlin-Wilmersdorf Objektbeschreibung/Ausstattung modernes Bürogebäude, bestehend aus Vorder- und Gartenhaus anspruchsvolle Außenanlage mit Teich Eingangsbereich aus hochwertigem Naturstein außen liegender Sonnenschutz flexible

Mehr

Vermietung. Moderne Büroetage am Gewerbestandort Neutraubling. 93073 Neutraubling. www.ring-immobilien.de

Vermietung. Moderne Büroetage am Gewerbestandort Neutraubling. 93073 Neutraubling. www.ring-immobilien.de Vermietung Moderne Büroetage am Gewerbestandort Neutraubling 93073 Neutraubling www.ring-immobilien.de Objektbeschreibung Zur Vermietung stehen moderne Büroflächen in Top-Lage am Gewerbestandort Neutraubling

Mehr

K33. Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen. Bayerische Bauordnung (BayBO)

K33. Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen. Bayerische Bauordnung (BayBO) Allgemeine Informationen zum Brandschutz Rechtsgrundlagen Bayerische Bauordnung (BayBO) Am 1. Januar 2008 trat die neue Bayerische Bauordnung (BayBO) in Kraft. Die bisherige Systematik im vereinfachten

Mehr

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen

Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Checkliste: Technische und organisatorische Maßnahmen Folgende technische und organisatorische Maßnahmen wurden nach 9 BDSG für folgende verantwortliche Stelle getroffen: Musterstein GmbH Musterweg 2-4

Mehr

Börde Bürocenter. Magdeburg Lorenzweg. Eine Immobilie im Management der

Börde Bürocenter. Magdeburg Lorenzweg. Eine Immobilie im Management der Börde Bürocenter Magdeburg Lorenzweg Eine Immobilie im Management der Das Börde-Bürocenter Ausstattung bietet moderne, repräsentative Büros, auf einer Gesamtfläche von ca. 9.000 m 2. Die zentrale Lage

Mehr

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen

- Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor. - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen MS-80-F Monitorständer MS-80-F 33,50 - Tragfähigkeit bis zu 14 kg oder 17 Zoll. Monitor - Modernes Design, passt zu allen TFT/LCD Monitormodellen - Umfassende HöhenversteIlbarkeit zwischen 7,6 cm und 11,4

Mehr

THE G A L L U S SAINT GALL

THE G A L L U S SAINT GALL THE G A L L U S SAINT GALL Modernes Bürogebäude in der Ostschweiz am südwestlichen Altstadtrand von St. Gallen, eingebettet im neuen Gestaltungsprojekt der Stadt St. Gallen. Impressionen Treten Sie ein

Mehr

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe

Ergonomie im Büro. Ihrer Gesundheit zuliebe Ergonomie im Büro Ihrer Gesundheit zuliebe Jeder Mensch ist individuell, auch bezüglich seiner Körpermasse. Ein ergonomisch eingerichteter Büroarbeitsplatz passt sich dieser Individualität an. Dadurch

Mehr

Ergonomie am Arbeitsplatz

Ergonomie am Arbeitsplatz Ergonomie am Arbeitsplatz Dr. med. P. Matic Facharzt für Innere Medizin Inframed - Dienstleistungen GmbH Institut für Arbeits-, Umwelt- und Flugmedizin Gruberstr. 26 64289 Darmstadt Ergonomische Gestaltung

Mehr

Technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit bei cojama Infosystems GmbH gem. 9 BDSG

Technische und organisatorische Maßnahmen zur Datensicherheit bei cojama Infosystems GmbH gem. 9 BDSG Datensicherheit bei gem. 9 BDSG Der Auftragnehmer verpflichtet sich gegenüber dem Auftraggeber zur Einhaltung nachfolgender technischer und organisatorischer Maßnahmen, die zur Einhaltung der anzuwendenden

Mehr

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro

HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt. Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro HEUREKA! Leistungen werden da erbracht, wo man sich wohlfühlt Arbeits- und Gesundheitsschutz im Büro Gliederung Beweggrund zur Durchführung des Projektes HEUREKA! Realisierung des Projektes Wesentliche

Mehr

April 2012 Dkfm. Dirk Dose. Sehr geehrter Kunde! Wir freuen uns, Ihnen folgende Immobilie anbieten zu können: Büro Miete befristet. Obj.Nr.

April 2012 Dkfm. Dirk Dose. Sehr geehrter Kunde! Wir freuen uns, Ihnen folgende Immobilie anbieten zu können: Büro Miete befristet. Obj.Nr. BONREAL Immobilienvermittlung GmbH Kärntner Ring 5-7 (7. Stock), A-1010 Wien Tel: 0664-266 73 25 Fax: 01 253 672 218 23 office@bonreal.com Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien AG Kto. Nr. 12 320

Mehr

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING

HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING HOTELPLANUNG UND FACILITY MANAGEMENT MIT BUILDING INFORMATION MODELING Lebenszyklus eines Gebäudes und die Leistungsphasen nach HOAI LP 3 LP 4 LP 5 LP6 LP 2 LP7 ä LP 1 LP8 LP 9 GANZHEITLICHE ERFAHRUNGEN

Mehr

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen

Willkommen. zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer. am 25.07.2006 in Böblingen Willkommen zur Informationsveranstaltung für Wohnungseigentümer am 25.07.2006 in Böblingen 1 Agenda 1. Vorstellung der Regionalleitung und der Kundenbetreuung 2. Vorstellung der GAGFAH als Ihr Verwalter

Mehr

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln

Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Contemplate Concentrate Collaborate Communicate Simply Smarter Office Vertriebs- und Marketingniederlassung Plantronics DACH in Köln Besuchen Sie unser Office und erleben Sie live heute schon die Zukunft

Mehr

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16

Büroarbeitsplätze. Unterweisungs-Kurzgespräch 16 Lektion 1: Verkehrswege Lektion 2: Bildschirmarbeit Lektion 3: Sitzen Lektion 4: Arbeitsplatzumgebung Lektion 5: Gesund und leistungsfähig bleiben Informationen für den Unterweisenden Wissenstest mit Lösung

Mehr

Ihr Laptop mit Sicherheit?

Ihr Laptop mit Sicherheit? Ihr Laptop mit Sicherheit? Agenda Was bedroht Sie und Ihren Laptop? Legen Sie Ihren Laptop an die Kette Ihr Laptop mit Sicherheit! 2 Was bedroht Sie und Ihren Laptop? Was bedroht Sie und Ihren Laptop?

Mehr

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz

Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz Ergonomie am Bildschirmarbeitsplatz (1) Brainstorming Sie fangen in einem neuen Unternehmen zum arbeiten an. Es wurde ihnen gesagt, dass Sie ein eigenes kleines Büro mit PC bekommen. Wie stellen Sie sich

Mehr

BÜROHAUS. www.buerohaus-airport-berlin.de

BÜROHAUS. www.buerohaus-airport-berlin.de BÜROHAUS BÜROHAUS Herzlich willkommen! Etwa 3 km von der Berliner Stadtgrenze, direkt an der B96a, die Berlin mit Potsdam verbindet, liegt der Standort Waßmannsdorf. Zu den Autobahnen Berliner Ring und

Mehr

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION.

OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. RECHENZENTREN EASY COLOCATE OPTIMIEREN SIE IHRE IT-INFRASTRUKTUR. SICHERE RECHENZENTREN IN DER REGION. Eine optimale IT-Infrastruktur ist heute ein zentraler Faktor für den Erfolg eines Unternehmens. Wenn

Mehr

Akten, Logistik und Service München GmbH. Ihre Daten in sicheren Händen

Akten, Logistik und Service München GmbH. Ihre Daten in sicheren Händen A Akten, ogistik und ervice München GmbH Ihre Daten in sicheren Händen Dokumenten Management Wir von A haben uns darauf spezialisiert, Akten, Datenträger und andere platz- und verwaltungsintensive Dokumente

Mehr

A92 Neufahrn Lohhof A92 Garching 471 471 A99 Prologis Germany 471 Management GmbH München A99

A92 Neufahrn Lohhof A92 Garching 471 471 A99 Prologis Germany 471 Management GmbH München A99 www.prologis.com DEUTSCHLAND Der Prologis Park München-Neufahrn besticht mit seiner Größe, Flexibilität und der herausragenden Lage der Core-Location München. Unmittelbar am Autobahnkreuz A9/A92, Ausfahrt

Mehr

Prozessoptimierung rund ums Dokument sicher, effizent und zukunftsfähig

Prozessoptimierung rund ums Dokument sicher, effizent und zukunftsfähig Prozessoptimierung rund ums Dokument sicher, effizent und zukunftsfähig Dokumente im Prozess analog, digital, zukunftsfähig Der Einsatz von IT-Systemen zur Verbesserung, Beschleunigung und Rationalisierung

Mehr

Physical Security. Wenn Türen zu Firewalls werden

Physical Security. Wenn Türen zu Firewalls werden Wenn Türen zu Firewalls werden Jens Liebchen (jens.liebchen@redteam-pentesting.de) RedTeam Pentesting GmbH http://www.redteam-pentesting.de 18. DFN-Cert Workshop Sicherheit in vernetzten Systemen 15./16.

Mehr

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum-

Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Mehr Sicherheit, bessere Verfügbarkeit und weniger Energieverbrauch -Das Rechenzentrum eröffnet neuen Serverraum- Internet, Email, E-Learning, online-rückmeldungen und andere wesentlichen IT- Anwendungen

Mehr

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu

Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Karl Grage Projektmanufaktur GmbH Schanzenstraße 6-20 Geb. Aluhalle 5.9 51063 Köln Tel.: 0221/474545-0 info@kgpm.eu www.kgpm.eu Profil "Nur wer die Bedürfnisse der Zukunft erkennt, kann in der Gegenwart

Mehr

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM

DAS INTELLIGENTE RAUMSYSTEM ALLES UNTER IHREM DACH Ihre Halle ist ein großartiger Ort. Für Produktion, Montage, Logistik und Storage. Doch sie ist kein idealer Ort für Management, Kommunikation und Office-Aufgaben. Mit unserem neuen

Mehr

AGENDA. Einleitung. Warum IT-Notfallplanung. Was ist IT-Notfallplanung. Der IT-Notfallplan

AGENDA. Einleitung. Warum IT-Notfallplanung. Was ist IT-Notfallplanung. Der IT-Notfallplan IT-Notfallplanung AGENDA Einleitung Warum IT-Notfallplanung Was ist IT-Notfallplanung Der IT-Notfallplan Es kommt nicht darauf an, die Zukunft zu wissen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein (Perikles)

Mehr

Checkliste & Örtlichkeiten für Display und SRS-Lync-Montagen

Checkliste & Örtlichkeiten für Display und SRS-Lync-Montagen Checkliste & Örtlichkeiten für Display und SRS-Lync-Montagen Endkunden Name Plz Ort Straße E-Mail Adresse Kontakt vor Ort Telefon/Fax Mobil alternativ Montage Termin Montage Ort Hauseingang (BxH) Büroeingang

Mehr

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch)

Orion. Benutzerhanduch. Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten. (Deutsch) Festplattengehäuse für 3.5 Festplatten Benutzerhanduch (Deutsch) v1.0 October 18, 2006 DE Inhaltsverzeichnis KAPITEL 1 - EINLEITUNG 1 SYMBOLERKLÄRUNG 1 DER ORION 1 ERHÄLTLICHE SCHNITTSTELLEN 1 LIEFERUMFANG

Mehr

Die neue Schiller passage

Die neue Schiller passage Die neue Schiller passage Top-Büroflächen in bester Innenstadt-Lauflage von Frankfurt am Main. Besseres Image, besseres Geschäft. Das Neue an der neuen Schillerpassage. Die Schillerpassage, die vielleicht

Mehr

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013

Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Open Space - Büroarbeitsplätze der Zukunft? Silke Stadler Engineering und IT-Tagung 25.09.2013 Agenda 1. Open Space - Großraumbüro 2. Neues Arbeiten 3. Untersuchungen 4. Realität 5. Ausblick 2/23 Unilever

Mehr

Offertenanfrage. Büro. Sitzungszimmer

Offertenanfrage. Büro. Sitzungszimmer Bommer Reinigungen AG Ihr Reinigungspartner Kohlackerstrasse 15 CH-5103 Möriken Tel: 062 897 15 50 Fax: 062 893 15 71 info@bommer-reinigungen.ch www.bommer-reinigungen.ch Offertenanfrage Büro Papierkörbe

Mehr

BRANDSCHUTZ UND ARBEITSSTÄTTENRECHT

BRANDSCHUTZ UND ARBEITSSTÄTTENRECHT 12 4 2014 GESETZE / VORSCHRIFTEN BRANDSCHUTZ UND ARBEITSSTÄTTENRECHT Mit der Neuordnung des Baurechts (in Berlin ab September 2005) werden die Belange des Arbeitsschutzes nicht mehr im Rahmen des bauaufsichtlichen

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Nichtwohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Nichtwohngebäude ENERGIEAUSWEIS für Nichtwohngebäude gemäß den 16 ff. Energieeinsparverordnung (EnEV) Gültig bis: 13.04.2021 1 Gebäude Hauptnutzung / Gebäudekategorie Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Wärmeerzeuger

Mehr

Erlebnisraum. Kontakt vente@palexpo.ch. Kongresszentrum. Verwaltung. Eingangshalle Villa Sarasin. Freigelände

Erlebnisraum. Kontakt vente@palexpo.ch. Kongresszentrum. Verwaltung. Eingangshalle Villa Sarasin. Freigelände Erlebnisraum 3 Kongresszentrum Freigelände Verwaltung Eingangshalle Villa Sarasin DIE HALLEN PALEXPO bietet Veranstaltungsorganisatoren 7 Messehallen mit mehr als 106.000 m² Ausstellungsfläche. Die Hallen

Mehr

Gute Beratung wird verstanden

Gute Beratung wird verstanden Gute Beratung wird verstanden Sehr geehrte Damen und Herrn! Wüssten Sie gern, ob die in Ihrem Unternehmen angewandten Maßnahmen zur Sicherheit der Informationstechnik noch ausreichen? Wenn Sie sicher sein

Mehr

COFFEE QUEEN *320.415

COFFEE QUEEN *320.415 Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN *320.415 Energie sparender Kaffeeautomat Kapazität 2,2 Liter Einfache Installation und Bedienung 320415 de ma 2012 04 1/13 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege

Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege Brandschutztechnische Anforderungen an Flucht- und Rettungswege Als Fluchtwege werden üblicherweise Wege (z. B. Flure, Treppen) und Ausgänge ins Freie bezeichnet, über die Menschen und Tiere im Gefahrenfall

Mehr

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim

Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung. Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Notbeleuchtung, Sicherheitsbeleuchtung Reinhold Albrecht Stadtbrandmeister Feuerwehr Weinheim Feuerwehr Netzunabhängige Notbeleuchtung Die netzunabhängige Notbeleuchtung für Rettungswege schafft eine Helligkeit,

Mehr

Forum 10: Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung im Service Center. Inhaltsübersicht:

Forum 10: Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung im Service Center. Inhaltsübersicht: Forum 10: Ergonomische Arbeitsplatzgestaltung im Service Center Inhaltsübersicht: Ergonomie und Gesundheit zentrale Anforderungen an die Gestaltung des Arbeitsplatzes und der Hardware zentrale Anforderungen

Mehr

system system system

system system system 24 25 system desk system desk Auf grösstmögliche Effizienz ausgerichtet. Stetige Perfektionierung macht aus system desk ein Arbeitsmittel, das den Benutzer optimal unterstützt sei es punkto Ergonomie,

Mehr

AS Neusäß Gersthofen B17 B10 Prologis Germany B10 Management GmbH B300 Augsburg

AS Neusäß Gersthofen B17 B10 Prologis Germany B10 Management GmbH B300 Augsburg www.prologis.com DEUTSCHLAND Mit der verkehrsgeografisch ausgezeichneten Lage zwischen München und Stuttgart besetzt der Prologis Park Augsburg einen entscheidenden Wirtschaftsstandort im Süden Deutschlands.

Mehr

Anmeldung Netzanschluss Mittelspannung Technische Daten der Übergabestation

Anmeldung Netzanschluss Mittelspannung Technische Daten der Übergabestation Anlage zum Inbetriebsetzungsprotokoll / Errichterbestätigung Dieses Protokoll ist vom Anlagenerrichter oder Anlagenverantwortlichen der Kundenanlage sowohl für die Übergabestation, als auch für unterlagerte

Mehr