Medien-Coaching.de: Eine Marktbilanz. Von Andreas Seitz

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Medien-Coaching.de: Eine Marktbilanz. Von Andreas Seitz"

Transkript

1 Medien-Coaching.de: Eine Marktbilanz Von Andreas Seitz In: Repräsentanz Expert. (Hg.): Corporate Speaking. Auftritte des Spitzenmanagements. Positionierung, Executive Coaching, Dresscode 2004

2 Inhalt Vorwort 7 1 Was ist Corporate Speaking? (Stefan Wachtel) 9 2 Voraussetzungen Glaubwürdigkeit des Unternehmens (Jean-Paul Thommen) 19 Anschlussfähigkeit der Botschaft (Jürgen Schulz) 25 Spitzenmanager in Meinungsführermedien (Roland Schatz) 37 Platzierung in TV und Veranstaltungen (Petra Irrle) 45 3 Positionierung Positionierung des Unternehmens und seiner Stimmen (Klaus Schmidt) 51 Branding von Spitzenmanagern (Marco Casanova) 55 Führungsrolle und Sprachgebrauch des Spitzenmanagements (Egbert Deekeling) 61 4 Situationen Produkte Executive Coaching Wirtschaftsrhetorik (Stefan Wachtel) 71 Medien-Coaching.de. Eine Marktbilanz (Andreas Seitz) 79 Auftritte am Kapitalmarkt (Jörg Birkelbach) 90 Mehrsprachiges Executive Coaching (Jürgen Rixgens) 97 Reden schreiben (Imai-Alexandra Roehreke) 103 Stichwort-Reden und -Antworten (Christof Scherberger) 109 Rhetorische Expertentrainings (Kerstin Köhler) 123

3 5 Bild und Dress Dresscode & Style (Sabina Wachtel) 139 Strategische Foto-Beratung (Sabina Wachtel und Stefan Wachtel) 145 Handwerk Fotos in Geschäftsbericht und Presse (Guido Werner) 152 Literatur 159 Autoren 169 Register 171

4 Situationen Produkte Executive Coaching 79 Medien-Coaching.de. Eine Marktbilanz (Andreas Seitz) Warum Medien-Coaching? Das Bewusstsein für die Macht des Wortes ist alt: Die Antike hat sich in unzähligen Traktaten mit der Bedeutung der öffentlichen Rede auseinander gesetzt und daraus Regelwerke abgeleitet. Die Rhetorik lieferte das Handwerkszeug für die Redner des römischen Forums, die unmittelbar zu ihrem Publikum sprachen. Wer heute in der Öffentlichkeit spricht, sieht sein Publikum nicht immer. Die Begegnung findet meist über das»erweiterte zentrale Nervensystem«statt (McLuhan 1982). Früh erkannt hat dies Albert Einstein, der seine Eröffnungsrede zur Internationalen Radioausstellung 1929 in Berlin mit den Worten»Liebe An- und Abwesende«eröffnete. Diese Begrüßung war eine der ersten TV-Produktionen in Deutschland. Spitzenmanager unserer Zeit erreichen ihre Zielgruppen vor allem über Fernsehen, Radio, Print und Internet. Wie in der Antike geht es heute nicht nur in den Medien um mündliche Kommunikation. Dies scheint die PR-Branche, die sich vor allem im deutschsprachigen Raum auf Schriftlichkeit spezialisiert hat, zu vergessen. Das gesprochene Wort muss den Filter des Journalismus passieren und möglichst unverfälscht, klar und verständlich sein Publikum erreichen. Wer nie mit Medien zu tun hatte, braucht Vorbereitung auf seine ersten Interviews und öffentlichen Statements. Selbst erfahrene und durchsetzungsfähige Unternehmenslenker, die»reden können«, müssen sich mit den Realitäten des Mediengeschäftes auseinander setzen. Diese weist die durchschnittliche O-Ton-Länge im Fernsehen mit neun Sekunden, im Radio mit 40 Sekunden aus. Gute Medientrainings helfen, in dieser Kürze einen glaubwürdigen Ausdruck mit vorbereiteten und trotzdem frei formulierten Aussagen zu vermitteln. Das Bewusstsein für die Notwendigkeit dieser Vorbereitung ist im deutschsprachigen Raum schnell gewachsen, aber seine Weite entspricht aber noch nicht den Markterfordernissen. Eine Untersuchung der HdK Berlin fördert ein Missverhältnis zwischen der Einsicht dieser Notwendigkeit und den tatsächlich durchgeführten Medien-Coachings zu Tage. Während 39 Prozent der in der Erhebung befragten Unternehmen angeben, dass ein gezieltes Medientraining»sehr wichtig«ist, haben nur 10 Prozent dafür Zeit, Geld und Vertrauen investiert. Medientrainings kosten Geld, aber was kostet es, ein Medientraining zu

5 80 Corporate Speaking Wichtigkeit: n=110; Umsetzung: n=104 überhaupt nicht wichtig Wichtigkeit sehr wichtig 39% 28% 23% 17% 17% 20% 21% 7% 12% 10% 3% 3% überhautpt nicht umgesetzt Umsetzung voll und ganz umgesetzt Abb.17: Medien-Coaching: Erkannte Wichtigkeit und Umsetzung divergieren Quelle: Schulz 1999 unterlassen? Eine genaue Antwort auf diese Frage ist in der strategischen Investitionsplanung von Unternehmen äußerst wichtig, die Nichtbeantwortung spätestens beim Eintritt von Krisen fatal und teuer. Wirtschaft, Verbände und Politik liefern regelmäßig Belege. Die Diskrepanz aus der Studie ist sicher eine Erklärung dafür, dass selbst die oberste Führungsebene aus Politik und Wirtschaft sich zuweilen unvorbereitet gebärdet vor der Kamera, am Mikrofon oder im Gespräch mit Journalisten am Rande einer Veranstaltung. Sogar die Premiere des Kanzlerduells offenbarte dies: Obwohl Schröder und Stoiber unzählige Berater mit im Fernseh-Studio hatten, wussten sie über die Basics der Studioproduktion wenig. Mit der Folge, dass Stellwinkel der Rednerpulte dem Ergebnis einer langen Diskussion mit den Beratern entsprach, der Kanzler-Herausforderer jedoch konsequent in die falsche Kamera sah oder im Dialog mit Gerhard Schröder mit unnachahmlicher Sturheit den Augenkontakt vermied. Der Wettbewerbsdruck nimmt zu. Die Zahl der medienkompetenten öffentlichen Redner nimmt zu, die Qualität der Inhalte steigt, die»ungeübten«fallen dadurch noch deutlicher auf. Jeder Entscheider aus Wirtschaft und Verwaltung muss heute anerkennen: Medienkompetenz ist Führungskompetenz. Und dies gilt beileibe nicht mehr nur für die oberste Führungsebene: Die bereits zitierte Untersuchung zeigt, dass immer

6 Situationen Produkte Executive Coaching 81 mehr Entscheider aus dem mittleren Management sich professionell vorbereiten, weil oft nur Gesichter als Vermittler zwischen komplexen Sachverhalten und der Öffentlichkeit sein können. Angebote Die Auswahl des in dieser Hinsicht richtigen Trainers ist nicht einfach zumal der Allerweltsbegriff Medientrainer sehr unspezifisch ist. Medientrainings sind in dem Maße in Mode gekommen, in dem heute qualifizierte Auftrittsberatung mehr Breite als nur Medienerfahrung erfordert. Die Anforderungen der Auftraggeber verlangen eine Spezialisierung auf jede Situation des Corporate Speaking: Medienauftritte, Finanzkommunikation, interne Reden, externe Reden, Dinner Speeches, Panel- Diskussionen, Moderationen. Medienauftritte sind wiederum in die verschiedenen Gattungen zu unterteilen. Wer TV-Studios und Kameratechnik kennt, weiß nicht unbedingt, wie Print-Journalisten und ihre Redaktionen vorgehen. Radioauftritte sind anders als TV-Interviews. Im deutschsprachigen Raum gibt es unzählige Medientrainer unterschiedlichster Couleur. Es genügt, im Internet den Suchbegriff»Medien- Coaching«einzugeben, um auf eine lange Anbieter-Liste zu stoßen. Bekannte TV-Moderatoren, die Management-Trainer mit NLP-Hintergrund oder einer der zahlreichen Persönlichkeitstrainer, die auch in Sachen Medienkompetenz unterwegs sind. Trainer, die ihren Beruf gelernt haben, didaktisch-methodisch fundiert arbeiten und zugleich das Mediengeschäft kennen. Für die professionelle Durchführung eines Trainings ist zumindest eine Zusatzausbildung notwendig, in der methodisch-didaktische Kompetenz vermittelt wird. Dasselbe gilt für die zahlreichen bekannten TV-Gesichter, die Medientrainings anbieten. Solche Trainings haben unzweifelhaft Appeal, denn Prominente üben eine gewisse Anziehungskraft aus. Außerdem werden Medientrainings von den meisten fälschlicherweise mit Kameratrainings gleichgesetzt. Niemand würde leugnen, dass das erste Übungs-Interview vor laufender Kamera ein Erlebnis ist vor allem, wenn das von einem Prominenten»begleitet«wird und das Training im Studio oder zumindest mit professionellem Equipment stattfindet. Gegen den Erlebnischarakter solcher Trainings ist nichts einzuwenden. Lernen soll ja schließlich Spaß machen, was auch im Fall eines Medientrainings zweifellos zur Effizienzsteigerung beträgt. Deshalb ist ebenso wenig etwas dagegen einzuwenden, dass aus Hörfunk und TV bekannte

7 82 Corporate Speaking Größen als Medientrainer einer lukrativen Nebenerwerbstätigkeit nachgehen. Ihre Erfahrung und ihr Know-how in Mediendingen ist für die Teilnehmer wertvoll. Allerdings zeigt die Erfahrung immer wieder, dass Moderatoren der Rollenwechsel zum Trainer schwer fällt. Deshalb moderieren sie Trainings, statt anzuleiten und nehmen einen Platz ein, dessen Größe wenig Raum für die Klienten des Coachings zulässt. Weitschweifige Anekdoten aus dem Radio- und Fernsehalltag scheinen einhelliges Merkmal für die Medientrainings von Moderatoren zu sein, die auf diesem Weg zumindest in manchen Fällen ihre unbestreitbaren Talente als Alleinunterhalter ausagieren. Jedes didaktisch wertvolle Training schafft hingegen einen Raum, in dem Spitzenmanager mit Unterstützung des Trainers ihre Rolle als Repräsentanten entwickeln können. Als Grundlage dient dabei, ein unverstelltes Feedback zu geben, das den Klienten in seiner Entwicklung unterstützt. Der Unterhaltungsfaktor eines Medientrainings muss dem didaktischen Ziel untergeordnet sein. Dieses Ziel hat immer entscheidenden Einfluss auf die Gestaltung des Trainings sowie auf die Auswahl des Trainers. Der Auftritt in Medien ist für Führungskräfte und politische Entscheider, Unternehmen, Produkte und Marken eine nachhaltig wirkende Maßnahme mit vielen Chancen und Risiken, die es im Vorfeld auszubalancieren gilt. Um Chancen zu nutzen und Risiken zu vermeiden, braucht es Qualifizierung, und die Frage ist, ob eine journalistische ausreicht, wo es um Didaktik des Redens geht. Trainer aus dem Personalentwicklungsbereich bieten Medientrainings an als ein Angebot unter vielen. Wer als Trainer eine NLP- oder sonstige Trainerausbildung genossen hat, mag damit in vielen Bereichen eine wertvolle Unterstützung als Trainer geben. Für Medientrainings gilt dies nur dann, wenn Trainer darüber hinaus auch Medienkompetenz mitbringen. Für den Klienten ist es ohnehin wichtig, den genauen Trainingsbedarf auszumessen und im Briefing vor dem Training entsprechend zu beschreiben. Ein Kameratraining im professionellen TV-Studio nützt Führungskräften wenig, wenn sie in der Hauptsache mit Printjournalisten der Fachpresse sprechen. Wer vor der Kamera erste Statements erfolgreich umgesetzt hat, weiß noch nicht, was beim Erstkontakt mit Journalisten geschieht, die als Arbeitswerkzeug nichts als Papier, Stift und ein Diktiergerät dabei haben. Gerade für Führungskräfte der zweiten und dritten Ebene sind Printinterviews der Hauptteil der vorzubereitenden Medienrhetorik. TV-Trainings im Studio, in denen der Trainer eindrucksvoll die Härte des TV-Journalismus demonstriert, sind in dieser Hinsicht nutzlos. Didaktisch qualifiziertes Medientraining geht auf die

8 Situationen Produkte Executive Coaching 83 Bedürfnisse des Klienten ein und baut das Training methodisch vom Einfachen zum Schweren auf. Die ausführenden Trainer verfügen vor allem über eine Eigenschaft: Feedback so zu geben, dass es die Klienten schnell annehmen und schnell lernen. Auswahl von Medientrainern Wird Diskretion gewahrt? Nennt der Trainer Referenzen? Ist das Training praxisorientiert? Berücksichtigt der Trainer den Anlass des Trainings? Wird im Hinblick auf spezifische Medien trainiert (TV, Radio, Print)? Wie ist das fachliche Know-how des Trainers? Welche didaktische Methode setzt der Trainer ein? Ist die Unabhängigkeit des Trainers gewährleistet? Wird die Internationalität im Training berücksichtigt? Kann der Trainer Kontinuität und Langfristigkeit gewährleisten? Beinhaltet das Training Dresscode und Style? Unterstützt der Trainer die Erstellung von Stichwortkonzepten? Stimmt sich der Trainer mit PR-Agenturen und Presseabteilungen ab? Journalisten als Medientrainer Was die Trainerwahl erschwert: Immer mehr Journalisten, Ex-Journalisten und»freie«entdecken den Nebenberuf des Medientrainers. Kein Wunder, denn niemand weiß über das Funktionieren von Medien, Redaktionen und Öffentlichkeit so gut Bescheid wie die, die es täglich am eigenen Leib erleben. Das freilich beschert Journalisten noch keine didaktische Kompetenz für die Durchführung eines Trainings. Journalisten als Trainer verdienen unter publizistischen Gesichtspunkten nähere Betrachtung. Journalisten verfügen über ein Know-how, das sie zusätzlich als PR-Berater qualifiziert: ihr Wissen um die Funktionsweise von Medien und von Redaktionen, ihre Erfahrung im Verfassen von Nachrichten und Reportagen, ihre Kenntnis des Medienmarktes sowie ihre Beobachtungen der Wirkung von Führungskräften im Umgang mit Medien. Dieses Know-how als Trainer oder Berater zu vermitteln, schafft einen wichtigen Transfer unter der Voraussetzung, dass Journalisten über die erforderliche Didaktik verfügen. Allerdings muss die Unabhängigkeit von Journalisten, die als Trainer tätig sind, gewahrt bleiben. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass zum Bei-

9 84 Corporate Speaking spiel ein Fachjournalist aus dem IT-Bereich von Unternehmen dieser Branche einen Trainingsauftrag erhält. Die Nähe zu einer Führungskraft ist jedoch zu groß, wenn ein Journalist sie zuerst in einem Coaching- Prozess begleitet und danach als Journalist kritisch befragen muss dies gilt umso mehr, wenn das Unternehmen in eine Schieflage geraten ist und öffentlich Verantwortung übernehmen muss. Wer als Trainer auf der Payroll von Unternehmen steht, kann nicht mehr unabhängig über diese berichten. Dies könnte die Auswahl des Trainers berücksichtigen zumal im Verhältnis von Journalisten und Führungskräften ohnehin eine kritikwürdige Annäherung festzustellen ist. Hans Leyendecker,»Süddeutsche Zeitung«:»Das Verhältnis von Journalisten zu Politikern, Wirtschaftführern oder Sportlern erinnert manchmal an symbiotische Beziehungen, wie man sie aus dem Tierreich kennt«. Die Doppel-Rolle Journalist-Medientrainer birgt ein Dilemma. Wer Führungskräften etwas beibringen will, braucht deren Vertrauen und muss es kontinuierlich erweitern. Das Problem liegt auf der Hand: Wer persönliche Nähe zu Entscheidern hergestellt hat, kann nicht mehr unabhängig berichten. Hinzu kommt, dass vor allem in der konkreten Vorbereitung von Interviews vertrauliche und zum Teil geheime Informationen über das Unternehmen an den Trainer weitergegeben werden. Der Aufbau von Vertrauen zwischen Journalist als Trainer und Klienten ist dadurch belastet. Einer der großen Journalisten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks hatte indes große Bedeutung für die Entwicklung von Medientrainings. Claus Hinrich Castorff gilt als der Erfinder des Medientrainings in Deutschland. Er war es, der solche Trainings nach US-Vorbild zuerst professionell im deutschsprachigen Raum anbot und maßgeblich zur qualitativen Entwicklung des Angebotes beitrug. Er ist außerdem ein Beispiel dafür, wie Unabhängigkeit trotz vertrauensvoller Nähe gewahrt bleibt. Wahrscheinlich war er sogar Vorbild für viele andere Journalisten, die ihm als Medientrainer folgten. Allerdings arbeitete Castorff nicht mehr als aktiver Journalist, als der Spitzenmanager trainierte. Er sah sich dem Vorwurf von Journalisten-Kollegen ausgesetzt, den Gegner stark zu machen. Diese Kritik hat sich inzwischen bei den meisten Journalisten in die Einsicht gewandelt, dass geübte Interview- und Statementgeber schneller die für Medien verwendbaren Inhalte vermitteln. Es gibt eine gemeinsam hergestellte Professionalität auf der handwerklichen Ebene.

10 Situationen Produkte Executive Coaching 85 Schauspieler als Medientrainer Schauspieler sind ebenfalls Anbieter von Medientrainings. Sie übertragen die Rollenarbeit in den Trainings auf den Auftritt von Führungskräften in der Öffentlichkeit. Sicher haben Schauspieler Recht, wenn sie sagen, dass der Ton die Musik macht und die Körpersprache wie im Theater die Wahrheit ans Licht bringt. Es muss jedoch die Frage erlaubt sein, ob Schauspieler die Wirkung der Inhalte einschätzen können, die nach ihrem Training in die Öffentlichkeit getragen werden. Haben sie das journalistische Know-how, um die Tragweite bestimmter Statements einzuschätzen, die ihre Schützlinge nach den Trainings öffentlich absondern? Und: Nützt es Managern bei öffentlichen Auftritten überhaupt, Stimme und Bewegung zu trainieren? Die Wirkung des so genannten Probehandelns in der Arbeit von Schauspielern hat sicher seine Wirkung und Berechtigung, zumindest bietet es einen didaktischen Ansatz. Aber wissen Schauspieler, wie Manager effizient mit Journalisten umgehen? Kennen sie die Regeln der Presse? Eine mehrjährige Trainerausbildung hat kein Einziger. Fast grotesk wirkt das Angebot, Spitzenmanagern das Vorlesen von Texten für öffentliche Auftritte beizubringen. So sehr Textarbeit zur Basis des Theaters gehört, so wenig ist es ein geeignetes Rüstzeug für den effizienten und sicheren Umgang mit Öffentlichkeit. Denn eines geht durch Vorlesen verloren, was bei öffentlichen Auftritten immer wertvoller wird: Authentizität. Vorlesen gehört der Vergangenheit des Verlautbarungsjournalismus an. Heute gilt zweifellos die Maßgabe, sich vom ausformulierten Text zu lösen. Modernes Sprechtraining geht darüber hinaus von den Inhalten aus, die transportiert werden sollen, nicht von der Artikulation (vgl. Wachtel 1999). Es überrascht nicht, dass Schauspieler in ihren Trainings stark auf Mimik und Gestik abheben Theaterarbeit ist vorrangig die Arbeit mit dem Körper. Aber die Erfahrung zeigt, dass die Anforderungen an die Körpersprache von Führungskräften eine andere ist (authentisch sein) als an Schauspieler (in einer Rolle authentisch sein). Und es gibt genügend Spitzenmanager, deren Körperausdruck unter schauspielerischen Gesichtspunkten ein Desaster ist, die durch ihren Auftritt jedoch den Zuspruch von Journalisten und Publikum hervorrufen, mit Sprachbildern und Soundbites. Zu einem Modebegriff im Trainingsgeschäft hat sich»schlagfertigkeit«entwickelt. In Medientrainings wird auffällig oft der Wunsch geäußert, auch im Umgang mit der Öffentlichkeit schlagfertiger zu werden.

11 86 Corporate Speaking Schlagfertigkeit wird schnell zur Schnippigkeit vor allem im Gespräch mit Journalisten. Außerdem ist Schlagfertigkeit kein differenzierungsfähiges Stilmittel. Schlagfertigkeit mag im Alltag hilfreich sein, PR-strategisch ist sie es nicht. Für die Situationen des Corporate Speaking von der Pressekonferenz bis zur internen Rede ist sie jedoch nicht geeignet. Hinzu kommt, dass Nullkommunikation mit Journalisten entsteht, weil das Ziel des Interviews scheinbar heißt: Ich möchte mich hinter verschleierten, nicht greifbaren Antworten verstecken, die dennoch kraftvoll scheinen. Dies gilt vor allem, wenn Trainings regelrechte»how to«-rezepturen in der Statement-Vorbereitung vermitteln (»Die 50 besten Antworten auf schwierige Fragen«). Öffentliche Kommunikation darf jedoch auf keinen Fall in inhaltslose und stromlinienförmige Statements münden, die dem Redner allenfalls das Gefühl geben, es dem Journalisten gezeigt zu haben. Nullkommunikation entsteht außerdem durch antrainierte Geschliffenheit.» Will das Publikum wirklich perfekt trainierte Interviewpartner, deren ansatzlose, wie aus der Pistole geschossenen,»fehlerlosen«antworten manchmal so abgelesen und realitätsfern wirken wie mancher Hollywooddialog? Sind medientrainierte Interviewpartner für die Arbeit des Journalisten eher hilfreich, weil sie das dringend benötigte Statement auf Knopfdruck abspulen können, oder bleibt bei so viel Einstudiertheit oft nicht mehr übrig als eine getrimmte Ansammlung an Worthülsen, die weder für den Journalisten noch für das Publikum interessant sein dürften?«(kreutzer 2000). Schlagfertigkeit wie Geschliffenheit produzieren jede Menge Pressluft, die eine effiziente und zielorientierte Kommunikation verhindert. Vermutlich rührt der Wunsch nach Schlagfertigkeit aus dem Bedarf her, auch in schwierigen Interviewsituationen handlungsfähig zu bleiben und der Urangst Herr zu werden, in der Öffentlichkeit sprachlos dazustehen. In dieser Situation Handlungsoptionen zu haben, kann selbstverständlich Ziel eines Medien-Coachings sein. Aber eben nicht, um Journalisten auszumanövrieren, sondern um sicher die eigenen Kommunikationsziele zu erreichen im Dialog mit den Journalisten. Darüber hinaus vermittelt ein Medientraining im Idealfall, wie Interviewgeber in Eigenregie handeln, das heißt, die Interviewsituation zu ihren Gunsten mitzugestalten alles ebenfalls im Sinne der strategischen Ziele. Ein Grund für die Integration in größere Konzepte und die Anbindung des Corporate Speaking an die Corporate Communications.

12 Situationen Produkte Executive Coaching 87 Medien-Coaching in integrierter Auftrittsberatung Integrierte Auftrittsberatung muss die Ziele formulieren, kommentieren, in die Trainingsinhalte integrieren und eventuell modifizieren oder zumindest ergänzen. Auftrittsberatung muss eng mit der Kommunikation von Unternehmen verknüpft sein. Wer an haltbaren Ergebnissen interessiert ist und nicht an kurzfristigen Effekten, wird einer integrierten Auftrittsberatung den Vorzug geben. Diese greift in das Zahnrad der Gesamtkommunikation. So muss zum Beispiel ein Krisentraining auch Krisen-PR-Beratung beinhalten, weil das beste Interview zu spät kommen kann, oder die Verbraucher nicht ernst genommen werden. Executive Coaching muss zudem langfristig angelegt sein und umfassende Beratung beinhalten. Wer kurzfristig erfolgreich über die Presse kommuniziert, bewegt sich manchmal langfristig trotzdem auf Glatteis. Viele Consultants vor allem Krisenberater warnen vor einem unsauberen oder gar rebellischen Journalismus, der vor allem die negative Berichterstattung im Schilde führt. Dieses Klischee hat sich längst überholt und schürt im Beratungsprozess allenfalls Misstrauen gegenüber den Medien statt die Chancen des Auftritts in den Vordergrund zu stellen. Was eine integrierte Auftrittsberatung vermitteln sollte, ist das Verständnis für ein effizientes Beziehungsmanagement zwischen Führungskräften und Journalisten. Langfristigkeit Medienkompetenz ist eine permanente Managementanforderung. Dies spricht eindeutig gegen Medientrainings als einmalige Veranstaltung. Dem Klienten deshalb langfristige Trainingskonzepte zu vermitteln, ist bereits die erste wichtige Beratungsleistung von Trainern. Für einen langen Zeitraum angelegte Trainingsangebote sollten an das gesamte Spektrum gekoppelt sein: Klassisches Medien-Coaching (rhetorisch, inhaltlich, strategisch), Reden, das Erstellen von Stichwortkonzepten, Verhandlungscoaching, mehrsprachige Coachings (zumindest Englisch), persönliche Betreuung bei Auftritten, Dresscode und Style. So betrachtet ist der Ansatz von PR-Agenturen stimmig, die ihren Klienten auch Medientrainings anbieten. Umgekehrt ist es richtig, wenn Trainingsagenturen integrierte Beratung anbieten. Die Frage ist für das Unternehmen, worauf man den Schwerpunkt legen möchte. Viele Unternehmen entscheiden sich dafür, neben der Haus und Hof-PR-Agen-

13 88 Corporate Speaking tur eine Trainingsagentur als Korrektiv oder Ergänzung einzusetzen. Es ist ein Vorteil unabhängiger Trainingsgesellschaften, ein von der Vergabe des PR-Etats unabhängiges Feedback in den Trainings geben zu können. PR-Agenturen, die zusätzlich Medientrainings anbieten, müssen ihren Etat verteidigen sind sie dennoch qualifiziert, dem Spitzenmanagement eine ehrliche Rückmeldung über die Qualität öffentlicher Auftritte zu geben? Ganz gleich wer engagiert wird: Die genaue Kenntnis des Medienmarktes ist unumgänglich. Während das Regelwerk des Journalismus eine lange Haltbarkeit hat, ist der Medienmarkt in ständiger Veränderung begriffen. Die Anforderungen an die Medienarbeit müssen sich dieser Entwicklung anpassen. Bei vielen Anbietern von Medientrainings scheint allerdings zweifelhaft, ob sie über fundiertes Know-how des Marktes verfügen. Woher nehmen Schauspieler als Trainer solche Kenntnisse? Wer Manager als Klienten auf Interviews vorbereitet, muss berücksichtigen, welche Medien welche Zielgruppen ansprechen um zum Beispiel die richtige Sprache auszuwählen. Der Boulevard verlangt einen anderen Stil als ein Kulturmagazin im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Im Training ist es deshalb wichtig, auf die Zuschauer einzelner Formate einzugehen und die Klienten auf diese sprachlich und inhaltlich einzustellen. Spitzenmanager gehen heute nicht mehr in offene Trainings. Inzwischen gibt es im deutschsprachigen Raum zahlreiche Agenturen, Akademien und Institute, die offene Medientrainings veranstalten. Offene Medientrainings sind für Teilnehmer aus unterschiedlichen Organisationen konzipiert und gehen in der Regel auf die Grundlagen des Mediengeschäfts ein. Erklärt werden Grundbegriffe des Radio- und TV- Interviews, geübt werden Standard-Interviewsituationen und Statement-Produktionen. Damit verschaffen solche Trainings einen guten Überblick über die Anforderungen im Umgang mit Medien und die technischen Bedingungen, mit denen Radio und TV arbeiten. Außerdem können sich die teilnehmenden Gruppen untereinander Feedback geben. Allerdings ist ein offenes Medientraining nicht dazu geeignet, spezifische Interview- oder Redesituationen vorzubereiten, schon wegen des Vertraulichkeits- und Diskretionsgebotes. Schließlich stimmen offene Medientrainings terminlich schlicht nie unbedingt mit den zeitlichen Anforderungen der Interviewvorbereitung überein. Außerdem bauen Einzelcoachings aufeinander auf und bieten ein optimales Curriculum für die individuelle Entwicklung des Spitzenmanagements (vgl. Bolender 1998, 61f.). Medien-Coaching soll Persönlichkeit zeigen helfen und für das Unternehmen einsetzen.»offenbart er (der Spitzenmanager A. S.) auch seine

14 Situationen Produkte Executive Coaching 89 menschlichen Qualitäten, so erzeugt er Vertrauen und erhöht nachhaltig seine Glaubwürdigkeit in der öffentlichen Wahrnehmung.«70 Prozent der Befragten einer Studie wollten wissen, was für ein Mensch der Chef oder die Chefin ist, um ein großes Unternehmen einschätzen zu können. Der Auftritt des CEO in einer Talkshow biete für 55 Prozent der Befragten dazu eine gute Gelegenheit (vgl. Güttler/Klewes 2001). Besonders stark ist die positive Wirkung von öffentlichen Auftritten für börsenorientierte Unternehmen.»In einer Unternehmenskrise macht sich die Medienbekanntheit des CEO bemerkbar: 32 Prozent der Befragten sind bereit, Aktien bei Kursrückgang nicht zu verkaufen, wenn ihnen der Unternehmenschef durch die Medien bereits vertraut ist.«executive Coaching schon vor der Kurskrise ist deshalb unabdingbar. Es ist außerdem an der Zeit, dass Führungskräfte öffentliches Auftreten als Führungsaufgabe ernst nehmen und diese Aufgabe nicht mehr an ihren Pressesprecher delegieren. Pressesprecher nehmen eine Schlüsselfunktion in der Arbeit mit Medien ein, sie können durch ihren Auftritt jedoch nie dieselbe Wirkung erreichen wie ihre Chefs. Vorstände stehen für Visionen: das Spitzenmanagement ist gefragt.

15 Ahlemeyer, Heinrich v.; Schöpl, Heinz, Ein Coaching für den Vorstand; in: Harvard Businessmanager 4/2002. S Bolender, Sabina (Hrg.), Managementtrainer. Frankfurt/M. u. New York 1998 Güttler, Alexander; Klewes, Joachim, Studie zu Aktienkurs und Kommunikation. Düsseldorf 2001 Kerchner, Kathy, Soundbites: A Business Guide to working with the Media. New York 2001 Kirchner; Alexander; Brichta, Raimund, Medientraining für Manager. Wiesbaden 2002 Kriebel, Wolf-Henning, Crashkurs Medienauftritt. Wien u. Frankfurt/M Kreuzer, Stefan, Medientraining. Dipl.-Arbeit. Kath. Univ. Eichstätt 2003 McLuhan, Marshal, Die magischen Kanäle. Frankfurt/M Schulz, Jürgen, Befragung zur Risiko- und Krisenkommunikation. Unveröff. Diss. HDK Berlin, Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation 2000 Stephenson, Peter, Executive Coaching. Frenchs Forest 2000 Wachtel, Stefan, Überzeugen vor Mikrofon und Kamera. Frankfurt/M. u. New York 1999

Medientraining Lernen von den Profis

Medientraining Lernen von den Profis Medientraining Lernen von den Profis » Weltweit überzeugend kommunizieren und präsentieren nach einem Medientraining der DW-AKADEMIE beeindrucken Sie mit Ihrer Präsenz. «Lernen von den Profis Für Fach-

Mehr

Kapitel. Executive Communications

Kapitel. Executive Communications Kapitel Executive Communications 2 Leistungsfelder Corporate Communications Executive Communications Management-Kommunikation, Leadership Profil Inhalt & Form Visualisierung & Gestaltung Person & Auftritt

Mehr

Damit Sie sich was vorstellen können!

Damit Sie sich was vorstellen können! Damit Sie sich was vorstellen können! Janine Baltes Ausbildung zur Verlagskauffrau beim Telefonbuch- Verlag Hans Müller seit 2007 PR-Beraterin bei KONTEXT public relations seit 2009 Teamleiterin und Senior

Mehr

Mitarbeiterbefragung. 5 zentrale Gründe für Trigon

Mitarbeiterbefragung. 5 zentrale Gründe für Trigon Mitarbeiterbefragung 5 zentrale Gründe für Trigon 5 zentrale Gründe für Trigon Der größere Zusammenhang: Unsere Kernkompetenz liegt in der Organisations- und Personalentwicklung. Wir stellen die Querverbindungen

Mehr

Quelle: Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit in der Bayerischen Staatsverwaltung

Quelle: Leitlinien zur Führung und Zusammenarbeit in der Bayerischen Staatsverwaltung Seite 1 von 6 recherchiert von: in der Datenbank Bayern-Recht am 08.08.2007 Vorschrift Normgeber: Staatsregierung Aktenzeichen: BI1-1551-20-22-5 Erlassdatum: 02.07.2007 Fassung vom: 02.07.2007 Gültig ab:

Mehr

Bühnenc. Präsent. trainin

Bühnenc. Präsent. trainin Öffentliche Auftritte sind erfolgskritische Momente. Nur wenige Minuten im Rampenlicht entscheiden darüber, ob eine Botschaft ankommt oder nicht. Gute Präsentationen sind dabei nicht nur eine Frage des

Mehr

PRAXISNAH UND EFFIZIENT

PRAXISNAH UND EFFIZIENT Sie bleiben jetzt ganz cool dank dem Medientraining der Gassmann Media AG. PRAXISNAH UND EFFIZIENT MEDIENPROFIS ALS TRAINER TRAINING IM REALEN UMFELD IN DEN STUDIOS VON TELEBIELINGUE FÜR IHREN PROFESSIO

Mehr

Persönlichkeitsbasiertes Mediencoaching - Mehr Sicherheit und Authentizität auf der Bühne und vor der Kamera

Persönlichkeitsbasiertes Mediencoaching - Mehr Sicherheit und Authentizität auf der Bühne und vor der Kamera Persönlichkeitsbasiertes Mediencoaching - Mehr Sicherheit und Authentizität auf der Bühne und vor der Kamera Der Unterschied zwischen Medientraining und Mediencoaching Kein Mensch ist wie der andere. Darum

Mehr

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna

Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Selbstständigkeit aus der Arbeitslosigkeit heraus interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 Voraussetzungen... 9 Ausbildung... 10 Die Tätigkeit... 11 Reihenfolge der Planung... 12 Wer hilft

Mehr

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen

Neue Energie für den Quantensprung im Leben. Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen Die Authentische Lebensschule Neue Energie für den Quantensprung im Leben Leben Sie Ihr Leben in Fülle und Vertrauen 1 Die Authentische Lebensschule - Merkmale Modular gestaltet (5 Themen in 5 Modulen)

Mehr

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation

Train the Trainer Ausbildung zum Business Trainer. KRÖBER Kommunikation Ausbildung zum Business Trainer KRÖBER Kommunikation Systemisch ausgerichtete Komplettausbildung für alle, die in Unternehmen Trainings- und Moderationsaufgaben übernehmen wollen. Zielgruppe dieser Ausbildung:

Mehr

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh

Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh Beratung Training Workshops Coaching Offene Seminare Möchten Sie sich und Ihre Mitarbeiter in Höchstform bringen? Die Wilhelm Bell Beratungsgesellschaft mbh ist seit

Mehr

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit

Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Seminar Wirkung³ Stimme + Körpersprache + Persönlichkeit Ein offenes Seminar für Sie und Ihre Mitarbeiter, das Wirkung hoch 3 erzielt Eine Plattform des Austausches für Menschen, die mehr erreichen wollen

Mehr

Kommunikation. Schulungsflyer

Kommunikation. Schulungsflyer Kommunikation Schulungsflyer Praxisorientiertes Kommunikationstraining für Führungskräfte Das praxisorientierte Kommunikationstraining für Führungskräfte basiert auf den Anwendungsmöglichkeiten und Prinzipien

Mehr

Personalentwicklungs- und Trainings-Portfolio auf einen Blick

Personalentwicklungs- und Trainings-Portfolio auf einen Blick Personalentwicklungs- und Trainings-Portfolio auf einen Blick 2013 1 Background 25 Jahre internationale Erfahrung in der erfolgreichen Umsetzung von Search- und Developmentprojekten. Unsere Klienten agieren

Mehr

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN

RECRUITING & EMPLOYER BRANDING SOCIAL MEDIA MIT PROF. DR. HEIKE SIMMET HOCHSCHULE BREMERHAVEN RECRUITING & EMPLOYER BRANDING MIT SOCIAL MEDIA Was heißt Employer Branding? Employer Branding ist die identitätsbasierte, intern wie extern wirksame Entwicklung zur Positionierung eines Unternehmens als

Mehr

Vertriebssignale. living performance

Vertriebssignale. living performance Vertriebssignale Vertriebsmitarbeiter haben 2009 den Kampf ums Geschäft an vorderster Front geführt. Im Herbst befragte Krauthammer zusammen mit der Groupe ESC Clermont Graduate School of Management Vertriebsmitarbeiter

Mehr

Ihr Auftritt, bitte! Von der ersten Sekunde an überzeugen

Ihr Auftritt, bitte! Von der ersten Sekunde an überzeugen Ihr Auftritt, bitte! Von der ersten Sekunde an überzeugen Das richtige Auftreten wird für eine berufliche Weiterentwicklung zunehmend wichtiger. Besonders im heutigen medialen Zeitalter müssen sich Fach-

Mehr

Fragetechniken: FRAGEN stellen aber richtig. Wer fragt, der führt: Wie Sie konstruktive Fragen stellen. Fragen geht vor behaupten

Fragetechniken: FRAGEN stellen aber richtig. Wer fragt, der führt: Wie Sie konstruktive Fragen stellen. Fragen geht vor behaupten Fragetechniken: FRAGEN stellen aber richtig Wer fragt, der führt: Wie Sie konstruktive Fragen stellen Wer geschickt die richtigen Fragen stellt, überzeugt seine Gesprächspartner. Doch was sind die richtigen

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam?

Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Was haben ein Pilot, ein Arzt, ein Verkäufer, eine Führungskraft und ein Trainer gemeinsam? Der Pilot hat eine große Verantwortung für seine Passagiere. Der Arzt für seine Patienten. Der Verkäufer gegenüber

Mehr

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching

Friederike Möckel Kommunikationstraining und Coaching 1. Seminarangebot Gesprächsführung Gespräche führen gehört zur sozialen Kompetenz. Sobald wir anderen Menschen begegnen, senden wir Botschaften aus: mit Worten, durch Körpersprache, durch unser Auftreten.

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen

Institut für Weiterbildung und Training. präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben. Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen Institut für Weiterbildung und Training präsentiert: Stark im Beruf Stark im Leben Das Lehrlingsprogramm für Unternehmen IWBT das Institut für Weiterbildung und Training ist ein privat geführtes Unternehmen,

Mehr

ERMUTIGUNG. Johannes Warth. Seminare

ERMUTIGUNG. Johannes Warth. Seminare e Die Kunst der freien Rede Präsentationen, Ansprachen und auch allgemein freies Sprechen vor Zuhörern sind wichtige Bestandteile im Geschäftsleben. Nur wer sich sicher fühlt, kann souverän auftreten!

Mehr

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky

Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Einsatzmöglichkeiten als Trainer/in Coach Mediator/in Neue Zukunftsperspektiven in Unternehmen Referentin: Sofia Michaela Klonovsky Was ist Coaching 'to coach' (betreuen, trainieren, Prozess der Entwicklung

Mehr

Trainerausbildung IHK - Zertifikat

Trainerausbildung IHK - Zertifikat Trainerausbildung IHK - Zertifikat Sie möchten sich beruflich verändern oder suchen einen Weg, sich ein umfassendes Know-How für Ihre täglichen beruflichen Aufgaben anzueignen? Dann ist unsere Trainerausbildung

Mehr

Karrieremanagement! Einstieg und Aufstieg, wertvolle Tipps für Ihre Karriereplanung. Referent: Christian Runkel, Geschäftsführender Gesellschafter

Karrieremanagement! Einstieg und Aufstieg, wertvolle Tipps für Ihre Karriereplanung. Referent: Christian Runkel, Geschäftsführender Gesellschafter Vortrag Karriere-Forum LogiMAT 2005 Karrieremanagement! Einstieg und Aufstieg, wertvolle Tipps für Ihre Karriereplanung Stuttgart, 3. Februar 2005 Referent: Christian Runkel, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus

Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus Dirk Popp Krisenkommunikation im Krankenhaus Bei einer Herztransplantation in Zürich stirbt im April 2004 die Patientin: Das Ärzteteam hatte ihr das falsche Herz eingesetzt. In Frankfurt/Oder sterben im

Mehr

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG

RECRUITING KARRIERE- / BEWERBUNGSBERATUNG OUTPLACEMENT-BERATUNG VERGÜTUNGSBERATUNG Die Diplom-Kaufmann unterstützt kleine und mittlere Unternehmen unterschiedlicher Branchen professionell und kompetent bei der Suche und Auswahl von Fach- und Führungskräften. Je nach Marktumfeld und den

Mehr

Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung

Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung Martin Asmus Coaching entdecken Sie die Lösung in sich. Reiss Profile und Teamentwicklung Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken. Es ist weit über

Mehr

Beratung, Training und Coaching Servicepool Training Petra Schwaiger

Beratung, Training und Coaching Servicepool Training Petra Schwaiger Beratung, Training und Coaching Servicepool Training Petra Schwaiger Servicepool Training Petra Schwaiger Schlüterstr. 10 D-20146 Hamburg Tel. 040-41308955 Fax 040-41309843 info@servicepool-training.de

Mehr

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft

der fokussierte manager ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft ein modulares trainingskonzept zu noch mehr erfolg als führungskraft Der Schwerpunkt dieses Trainings liegt in der Entwicklung der authentischen Führungskompetenzen: Daniel Goleman spricht in seinem neuen

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Training - Glaubhaft präsentieren - Trainingsprospekt. Referententraining. Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung

Training - Glaubhaft präsentieren - Trainingsprospekt. Referententraining. Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung Trainingsprospekt Referententraining Glaubhaft präsentieren - so überzeugen Sie! Vorbereitung Planung Persönlichkeit Ausstrahlung Präsentation Kommunikation Körpersprache Medieneinsatz Inhalt: Grundlage

Mehr

RHETORIK ARGUMENTATION TRAINING. Business-Comic: Argumentation geht besser.

RHETORIK ARGUMENTATION TRAINING. Business-Comic: Argumentation geht besser. RHETORIK ARGUMENTATION TRAINING Business-Comic: Argumentation geht besser. 2/3 4/5 6/7 Raus mit der Sprache: Peter Flume zeigt Ihnen den Weg zur optimalen Lösung. Individuelle Inhouse-Seminare immer

Mehr

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr.

Die TeilnehmerInnen erhalten ein Zertifikat der Donau-Universität Krems. TAG 1 Coaches: Michael Karnitschnigg Nikolaus Hanke Dr. mc media consult gmbh 1/2 MEDIEN FÜHRERSCHEIN Der von der Donau-Universität Krems und media consult entwickelte Medienführerschein stellt Ihnen die Lizenz zum erfolgreichen Umgang mit den Medien aus, der

Mehr

Achtung Rhetorik. Achtung Spaẞ. Achtung Bürzle! Portfolio Winfried Bürzle SPRECHSCHADEN. Eine heitere Reparaturanleitung. www.rhetorikshow.

Achtung Rhetorik. Achtung Spaẞ. Achtung Bürzle! Portfolio Winfried Bürzle SPRECHSCHADEN. Eine heitere Reparaturanleitung. www.rhetorikshow. Portfolio Winfried Bürzle SPRECHSCHADEN Eine heitere Reparaturanleitung www.rhetorikshow.de Sprechschaden Eine heitere Reparaturanleitung Der Inhalt In dieser ebenso rasanten wie witzig-frechen Video-

Mehr

Die Bedeutung von People Skills in kleinen und mittelständischen Unternehmen

Die Bedeutung von People Skills in kleinen und mittelständischen Unternehmen Die Bedeutung von People Skills in kleinen und mittelständischen Unternehmen Unternehmerbefragung 2011 Messbare Steigerung des Unternehmenserfolgs durch Verbesserung der persönlichen Leistung Über diese

Mehr

Auf mich als Ihren persönlichen Coach können Sie sich verlassen.

Auf mich als Ihren persönlichen Coach können Sie sich verlassen. Auf mich als Ihren persönlichen Coach können Sie sich verlassen. Kurzprofil Andreas Marfurt, Jahrgang 1956 Laufbahn 2005 - heute Unternehmer, Inhaber eines Personalberatungsunternehmens 2012 - heute Präsident

Mehr

RHETORIK- SEMINAR LEbENdIg und wirkungsvoll REdEN

RHETORIK- SEMINAR LEbENdIg und wirkungsvoll REdEN RHETORIK- SEMINAR Lebendig und wirkungsvoll reden Und wie steht es mit Ihrem Redefluss? Warum Reden eine Kunst ist, erfahren wir häufig, wenn wir unvorbereitet damit konfrontiert werden. Aufgrund meiner

Mehr

Nutzen von Executive-Coaching. Köln London

Nutzen von Executive-Coaching. Köln London Nutzen von Executive-Coaching Köln London 2 The Coaching Centre Clients First Ihr Erfolg ist unser Erfolg Unser Handeln ist davon geprägt, unsere Kompetenz, unser Wissen und unsere Erfahrung ganz in den

Mehr

Branding von Spitzenmanagern. Von Marco Casanova

Branding von Spitzenmanagern. Von Marco Casanova Branding von Spitzenmanagern Von Marco Casanova In: Repräsentanz Expert. (Hg.): Corporate Speaking. Auftritte des Spitzenmanagements. Positionierung, Executive Coaching, Dresscode 2004 Inhalt Vorwort 7

Mehr

So kommt Ihre Botschaft an! Sie präsentieren überzeugend und moderieren souverän. Skriptum für Führungskräfte

So kommt Ihre Botschaft an! Sie präsentieren überzeugend und moderieren souverän. Skriptum für Führungskräfte So kommt Ihre Botschaft an! Sie präsentieren überzeugend und moderieren souverän. Skriptum für Führungskräfte IKOM Institut für angewandte Kommunikation Karin Fontaine www.ikom-seminare.de Im besten Wortsinn

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil MDAX-Unternehmen im Segment Transport & Mobility 20.02.2013 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil wurde durch die Promerit Personalberatung AG erstellt.

Mehr

Dr. Stefan Wachtel. Corporate Speaking: Unternehmensmarke und Auftritte des Spitzenmanagements

Dr. Stefan Wachtel. Corporate Speaking: Unternehmensmarke und Auftritte des Spitzenmanagements Dr. Stefan Wachtel Corporate Speaking: Unternehmensmarke und Auftritte des Spitzenmanagements 5 6 I N S I G H T S 1 0 Deutsche CEO-Auftritte Eine Kultur des Auftritts gibt es in der deutschsprachigen Wirtschaftskultur

Mehr

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen.

Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. Wir machen das Training. Kreative Wege gehen. Konsequent Ziele erreichen. AKZENTUIERT PRAXISNAH ENGAGIERT Vom Wissen zum Können DYNAMISCH ORGANISIERT SYNERGETISCH 2 APEDOS Training APEDOS Training 3 Führung

Mehr

Training & Coaching Weil effektives Mitarbeiter-Training Wettbewerbsvorteile sichert:

Training & Coaching Weil effektives Mitarbeiter-Training Wettbewerbsvorteile sichert: 2014, Training & Coaching Weil effektives Mitarbeiter-Training Wettbewerbsvorteile sichert: Individuell konzipierte Schulungsmaßnahmen mit Erfolgskontrolle anstatt Routineprogramme 2014, 2 Inhalt Training

Mehr

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren?

SEMINAR & COACHING INSTITUT FÜR FACH-& FÜHRUNGSKRÄFTE. Sie wirken angespannt und nervös und können sich oft nicht richtig konzentrieren? 1 Coaching: Führungskräfte-Werkstatt Unternehmer Führungskräfte Politiker Selbstständige Rechtsanwälte Ärzte & Ihre Mitarbeiter 6-Tages-Seminar max. 5 Teilnehmer Die Problemwelt der Führungskraft Sie fühlen

Mehr

360 FEEDBACK UND REFERENZEN IM MANAGEMENT AUDIT von KLAUS WÜBBELMANN

360 FEEDBACK UND REFERENZEN IM MANAGEMENT AUDIT von KLAUS WÜBBELMANN 360 FEEDBACK UND REFERENZEN IM MANAGEMENT AUDIT von KLAUS WÜBBELMANN 360 Feedback / Referenzen Referenzen und andere Verfahren der Einbeziehung von Personen aus dem Arbeitsumfeld einer einzuschätzenden

Mehr

Erfolgreich überzeugen!

Erfolgreich überzeugen! Erfolgreich überzeugen! Die besten Kommunikations- Tipps an einem Tag Mit TOP-TRAINER Patric P. Kutscher NUR 2 TERMINE IN 2008 Reden kann jeder. Überzeugen auch! Wir Menschen kommunizieren ständig. Und

Mehr

Agentur für Marketing-Kommunikation

Agentur für Marketing-Kommunikation Agentur für Marketing-Kommunikation BESSER WERBEN AN RHEIN UND RUHR W E R B E N... Klaus Bucher ist eine Kunst für sich. Werbung ist komplex, facettenreich und bunt wie die Welt. Das richtige Maß, zur

Mehr

Train the MAINER. Entwicklungen integral begleiten

Train the MAINER. Entwicklungen integral begleiten Train the MAINER Entwicklungen integral begleiten 1 MAINING Integrale Haltung und Sicht Die Sicht auf das Leben: Voller Vertrauen und umfassender Liebe. Die Arbeitsweise: Fokussiert auf das Wesentliche,

Mehr

zeitna Personaldienstleistungen

zeitna Personaldienstleistungen zeitna Personaldienstleistungen Unser sozialer Auftrag besteht darin, Menschen in Arbeit zu bringen. Die Neue Arbeit bietet Langzeitarbeitslosen und Menschen mit besonderen Problemen Perspektiven durch

Mehr

Forschungsverbund Mecklenburg-Vorpommern e.v. Zielorientierte Einwerbung von Forschungsgeldern

Forschungsverbund Mecklenburg-Vorpommern e.v. Zielorientierte Einwerbung von Forschungsgeldern Forschungsverbund Mecklenburg-Vorpommern e.v. Titel Zielorientierte Einwerbung von Forschungsgeldern Spitzenforschung erfordert nicht nur gute Ideen, sondern auch eine entsprechende Finanzierung. Diese

Mehr

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich?

Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? Die gewerblichen Buchhalter wer kennt sie wirklich? August 2003 Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie Berufsgruppe Gewerbliche Buchhalter Wiedner Hauptstraße 63 A-1045 Wien Tel.

Mehr

Entwicklung und Stärkung der persönlichen Kompetenzen!

Entwicklung und Stärkung der persönlichen Kompetenzen! Seminare 2007 Entwicklung und Stärkung der persönlichen Kompetenzen! Überzeugend kommunizieren Erfolgreich verhandeln Professionell telefonieren Rhetorisch geschickt argumentieren Leistungen beim Kunden

Mehr

Theater für Fremdsprachige

Theater für Fremdsprachige Annette Kuhn, Schauspiel, Theaterpädagogik, Regie Freier Platz 7, 8200 Schaffhausen, Schweiz info@annettekuhn.ch, www.annettekuhn.ch, mobil CH: 078 683 96 02, mobil D: 0175 627 14 52 Theater für Fremdsprachige

Mehr

Karriere-Entwicklungs-Coaching

Karriere-Entwicklungs-Coaching Karriere-Entwicklungs-Coaching Talstr. 1/1, 74199 Untergruppenbach Fon +49 (0)7131 6440370, Mobil +49 (0)173 7351333 E-Mail joachim.treiber@jtpb.de, Internet www.jtpb.de WER STEHEN BLEIBEN WILL SUCHT AUSREDEN.

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten

MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Lernen, Leben, Lachen! MARKETING & VERKAUFSTRAINING Checklisten Wie Sie ihre Firma, ihre Produkte und sich selbst erfolgreicher vermarkten. VORWORT Ich gratuliere Ihnen - Sie sind ein mutiger und ehrgeiziger

Mehr

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de Finanzierung für den Mittelstand Leitbild der Abbildung schankz www.fotosearch.de Präambel Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes bekennen sich zur Finanzierung des Mittelstands mit vertrauenswürdigen,

Mehr

Sales Mentoring Programm

Sales Mentoring Programm ÖPWZ Eine Kooperation von ÖPWZ, VERKAUFEN & Goldemund Consulting Sales Mentoring Programm Spezialprogramm für den Vertrieb Business Cross Mentoring Branchenübergreifend Zielgruppe Mentees: Mitarbeiter

Mehr

Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken

Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken Corporate Compliance als Führungsaufgabe Von der Kontrolle zur Führungskompetenz: Wie Führungskräfte Integrität im Berufsalltag stärken Ein praxisorientiertes Qualifizierungsangebot für Führungskräfte

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien.

Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media Guidelines. Tipps für den Umgang mit den sozialen Medien. Social Media bei Bühler. Vorwort. Was will Bühler in den sozialen Medien? Ohne das Internet mit seinen vielfältigen Möglichkeiten

Mehr

SKOPOS Gesundheitswesen

SKOPOS Gesundheitswesen SKOPOS Gesundheitswesen . 1 Wer wir sind Wir bringen für Sie Branchenverständnis und Methodenkenntnis zusammen. Dabei zeichnen wir uns durch lösungsorientiertes, empirisch fundiertes Arbeiten aus und berücksichtigen

Mehr

Präsentieren aber richtig Seminar-Script

Präsentieren aber richtig Seminar-Script Präsentieren aber richtig Seminar-Script Gerhild Löchli - www.brainobic.at Peter Schipek - www.lernwelt.at Inhalt In 30 Sekunden oder noch schneller Warum 30 Sekunden? 30 Sekunden wie soll das denn gehen?

Mehr

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb

Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Aus- und Weiterbildungsseminar Wirtschaftsfaktor Marketing und Vertrieb Die Zeiten ändern sich sie ändern sich allerdings so schnell, dass wir kaum noch in der Lage sind, mit dem Tempo Schritt zu halten.

Mehr

Präsentation zum Führungskräfteseminar Pferde stärken Führungskräfte Petra Bauer Januar 2008

Präsentation zum Führungskräfteseminar Pferde stärken Führungskräfte Petra Bauer Januar 2008 Präsentation zum Führungskräfteseminar Pferde stärken Führungskräfte Petra Bauer Januar 2008 Inhalte 1. Begrüßung und Vorstellung 2. Zentrale Erkenntnisse aus dem Seminar 3. Führungskompetenz eine kostbare

Mehr

Persönliches Coaching

Persönliches Coaching Veränderung gehört zum Leben, auch im Beruf. Doch manchmal ist es gar nicht so einfach, den ersten Schritt in eine neue Richtung zu gehen. Dann kann es hilfreich sein, Anstöße von außen zu bekommen z.b.

Mehr

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann?

Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Personalentwicklung wenn nicht jetzt, wann dann? Jetzt die Potenziale Ihrer Mitarbeiter erkennen, nutzen und fördern ein Beitrag von Rainer Billmaier Personalentwicklung ist alles andere als ein Kostenfaktor

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen

Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen SERVICE-INITIATIVE...... Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen SERVICE-INITIATIVE D: +49 (0)89-660 639 79-0 Ö: +43 (0)772-210 68 Mehr Win-Win geht nicht: TOP-SERVICE nützt allen Warum es sich

Mehr

ARUS Consulting. Management Training Segeln. 2009-2014 ARUS Consulting MTS Seite 1 von 5

ARUS Consulting. Management Training Segeln. 2009-2014 ARUS Consulting MTS Seite 1 von 5 ARUS Consulting Management Training Segeln S Consulting MTS Seite 1 von 5 Wir trainieren mit Ihren Führungskräften, über das Projekt»Führen einer Segelcrew«, die Führungs-, Verantwortungs- und Zusammenarbeitskompetenz

Mehr

Voice & Body Language Training

Voice & Body Language Training Voice & Body Language Training Sie wollen Ihre Führungsqualität optimieren? Noch bessere Ergebnisse erzielen? Effizienter und erfolgreicher kommunizieren? Eine authentische Führungsposition überzeugt mit

Mehr

DREI MAL DREI DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH

DREI MAL DREI DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH MAL DES FÜHRENS IN NEUN EINZELNEN INTENSIVTAGEN ZU EINER NEUEN LEADERSHIP-QUALITÄT EIN SEMINAR NACH EINE SEMINARREIHE FÜR FÜHRUNGSKRÄFTE, DIE IHREN INDIVIDUELLEN FÜHRUNGSSTIL ERKENNEN UND SCHÄRFEN, IHRE

Mehr

Rhetorik für die Spitze

Rhetorik für die Spitze Rhetorik für die Spitze Rhetorik für die Spitze Als Spitzenkraft in Wirtschaft, Politik, Kultur oder Sport werden Ihre Worte auf die Goldwaage gelegt, daher trainieren Sie in diesem Seminar, wie Sie Gewicht

Mehr

Filmproduktionen und Medientraining

Filmproduktionen und Medientraining Filmproduktionen und Medientraining Komplettanbieter für Filmproduktionen und Medientraining Ob hochwertiger Imagefilm, knappe Produkterklärung, kurzweiliger Youtube-Spot, Live-Übertragung von Hauptversammlung

Mehr

Unternehmensporträt. Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12

Unternehmensporträt. Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12 Unternehmensporträt Herzlich willkommen! Unternehmensporträt Seite 1 von 12 Agenda Zahlen und Fakten Ausrichtung Projekte Inbound Outbound Consulting Technology-Support Quality Konzern Kontakt Unternehmensporträt

Mehr

1 Die Bedeutung der Rhetorik

1 Die Bedeutung der Rhetorik 1 Die Bedeutung der Rhetorik Rhetorik oft missverstanden als Kunst der Schönrederei oder der manipulativen Überredung. Die Kritik an so missverstandener Rhetorik hat Tradition: von Platon über Kant bis

Mehr

Ron Louis David Copeland. Wer f... will, muss freundlich sein

Ron Louis David Copeland. Wer f... will, muss freundlich sein Ron Louis David Copeland Wer f... will, muss freundlich sein 16 1 Wie man gut bei Frauen ankommt... Peter kam mit einem Problem zu uns:»anscheinend kann ich Frauen nicht dazu bringen, dass sie mich gern

Mehr

CDC Management. Coaching. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com

CDC Management. Coaching. In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com CDC Management Coaching In Zusammenarbeit mit: www.cdc-management.com im CDC-Porzess Change Diagnostic Coaching In Modul Change analysieren wir die aktuelle Situation und geben Empfehlungen für die Umsetzung

Mehr

A.P.U. Konflikt als Chance. Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte. mit Michael Dullenkopf und Dr. Carola Gründler

A.P.U. Konflikt als Chance. Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte. mit Michael Dullenkopf und Dr. Carola Gründler Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte mit Michael Dullenkopf und Dr. Carola Gründler Systemisches Konfliktmanagement für Führungskräfte ein Offenes Training Wenn es mit X weiterhin nicht klappt,

Mehr

DFI PRIVATSCHULE. für sportbegeisterte Jungen und Mädchen

DFI PRIVATSCHULE. für sportbegeisterte Jungen und Mädchen DFI PRIVATSCHULE für sportbegeisterte Jungen und Mädchen Hier wachsen Persönlichkeiten Die DFI Privatschule in Bad Aibling bietet ein einzigartiges, in dieser Form noch nicht existierendes Angebot. Sportbegeisterte

Mehr

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT

EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT EXZELLENTE LÖSUNGEN DURCH KOMPETENZ UND PERSÖNLICHKEIT WILLKOMMEN BEI KON-PART Die Unternehmerberater für Personalmarketing Seit 1986 haben sich die Unternehmer-Berater der KON-PART einer Personalberatung

Mehr

Information zur Coaching-Ausbildung

Information zur Coaching-Ausbildung Information zur Coaching-Ausbildung Mit Menschen kreativ und zielorientiert arbeiten Unser Ausbildungs-Programm Psychologischer-Business-Coach futureformat Deutsche Gesellschaft für Managemententwicklung

Mehr

Business mit GMV (Unternehmens)ziele Trainer & Coaches

Business mit GMV (Unternehmens)ziele Trainer & Coaches Business mit GMV (Unternehmens)ziele Trainer & Coaches Wer ist denn da?: Sind Sie... TrainerIn & Coach? Trainer & Coach & Unternehmer? Trainer & Coach & Einzelkämpfer? Trainer & Coach & Angestellter? Wer

Mehr

RUND UM DAS THEMA MEDIEN

RUND UM DAS THEMA MEDIEN SMART.PARK.BIEL/BIENNE KURSE RUND UM DAS THEMA MEDIEN Unentbehrliches Wissen für den heutigen Berufsalltag Kommunikation und Medien spielen eine unverzichtbare Rolle für das Funktionieren von Politik,

Mehr

Teamentwicklung - Lust oder Frust?

Teamentwicklung - Lust oder Frust? schulwitz consulting personal- und organisationsentwicklung In der Meer 30 D - 40667 Meerbusch Tel. 0 21 32/ 75 74 91 Fax 0 21 32/ 75 74 90 Mobil 0172/ 28 29 226 schulwitz@t-online.de Teamentwicklung -

Mehr

Krisen und Krisenkommunikationsprävention im Mittelstand

Krisen und Krisenkommunikationsprävention im Mittelstand Krisen und Krisenkommunikationsprävention im Mittelstand Studie zum Status Quo kommunikativer Krisenprävention Im Auftrag der TREU ASS Assekuranzmakler GmbH Unterstützt durch den Unternehmerverband Südhessen

Mehr

WEISER, KUCK & COMP.

WEISER, KUCK & COMP. WEISER, KUCK & COMP. Management- und Personalberatung BDU PROFIL FÜR DIE POSITION PRESSESPRECHER (M/W) GESUNDHEITSWESEN Unternehmen und Markt Unser Auftraggeber gehört zu den großen und erfolgreichen öffentlichen

Mehr

Teamentwicklung und Projektmanagement

Teamentwicklung und Projektmanagement Veränderungen durchführen Produktinformation Teamentwicklung und Projektmanagement Instrumente für effiziente Veränderungsprozesse JKL CHANGE CONSULTING 01/07 Die JKL Change Consulting ist eine Unternehmensberatung,

Mehr

Das Mitarbeiter Fördergespräch

Das Mitarbeiter Fördergespräch Das Mitarbeiter Fördergespräch Das Mitarbeitergespräch wird derzeit erst von wenigen Unternehmen als Führungsinstrument genutzt Nur rund 30% der kleinen und mittelständischen Unternehmen führen regelmässig

Mehr

Nach unserem Verständnis können Managementfähigkeiten erst im Zusammenhang mit der entsprechenden Führungskompetenz wirksam umgesetzt werden.

Nach unserem Verständnis können Managementfähigkeiten erst im Zusammenhang mit der entsprechenden Führungskompetenz wirksam umgesetzt werden. Leadership Seite 1 Unser Verständnis Sie möchten Ihre Führungsqualitäten verbessern? Sie suchen den Austausch über Ihre derzeitige Situation als Führungskraft und möchten sich sowohl methodisch als auch

Mehr

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil?

Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business. 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? Führen mal anders- andere Zugangswege zum professionellen Führen im Business 1. Wie definiere ich meinen Führungsstil? 2. Was bedeutet Spiritualität im Führungsalltag und wie kann ich diesen Zugang nutzen?

Mehr

natürlich kommunizieren

natürlich kommunizieren natürlich kommunizieren Ökokom Unternehmen mit Verantwortung: So bilden Ökonomie und Ökologie eine Einheit zum Nutzen aller der Menschen, der Natur, der Umwelt, von uns selbst. Das drückt sich im Umgang

Mehr

Gesunde Unternehmen. Stress Überforderung GESUNDHEIT STÄRKEN. PotenZiale entwickeln. Trendthemen Tipps Trainerprofile Seminare

Gesunde Unternehmen. Stress Überforderung GESUNDHEIT STÄRKEN. PotenZiale entwickeln. Trendthemen Tipps Trainerprofile Seminare www.confidos-akademie.de Gesunde Unternehmen 2. Auflage Stress Überforderung Trendthemen Tipps Trainerprofile Seminare GESUNDHEIT STÄRKEN PotenZiale entwickeln Wir entwickeln Potenziale Inhouse-Training

Mehr

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt.

Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Der erste Eindruck ist der wichtigste. Und der letzte bleibt. Unser Portfolio Inbound Qualifizierte Anrufannahme Outbound Gewinnung von neuen Kunden und Aufträgen Backoffice Professionelle Sekretariatstätigkeiten

Mehr