GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate"

Transkript

1 GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate Online Daten sichern und Kundenvertrauen erhöhen GLOBALSIGN WHITEPAPER 1

2 INHALT Einleitung... 3 Die Risiken ungesicherter Websites... 4 Was ist SSL und was ist die Aufgabe eines SSL Zertifikats?... 4 Worin besteht der Unterschied zu Extended Validation SSL Zertifikaten... 4 Sichtbares Vertrauen und Vertrauenswürdigkeit... 4 Die Vorteile bei der Verwendung eines EV SSL Zertifikats... 5 Warum ExtendedSSL Zertifikate von GlobalSign?... 6 Wo bekomme ich GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate?... 6 Über Globalsign

3 EINLEITUNG Die grüne Adresszeile ist eines der bekanntesten Merkmale im Internet geworden. Verbreitung und Schulung haben dazu geführt, dass Website Nutzer inzwischen die grüne Adresszeile mit Sicherheit assoziieren. Aber das Erkennen der grünen Zeile ist etwas anderes als sie zu verstehen. Es ist legitim, zu fragen: Wie sieht die Technologie dahinter aus und was macht sie so wertvoll? Wenn Unternehmen der Öffentlichkeit Informationen bereitstellen, zusätzliche Umsätze generieren wollen oder Online Dienste anbieten, verlassen sich vermehrt auf ihre Website. Digitale Sicherheit ist von entsprechend hoher Bedeutung. Extended Validation (EV) SSL Zertifikate sind für die grüne Adresszeile verantwortlich. Sie sorgen für die Glaubwürdigkeit einer Website, indem sie gewährleisten, dass die Website legitim und tatsächlich genau diesem Unternehmen zugehörig ist. Zusätzlich bestätigen sie eine sichere Verbindung für alle Daten, die über den Browser gesendet werden dokumentierte eine Untersuchung der Online Trust Alliance, dass die Verwendung von Extended Validation SSL Zertifikaten bei Banken und Einzelhandelsseiten um 7,1% gegenüber 2010 zugenommen hatte. Das waren 45% sichere Websites in der Branche. Und insgesamt sind mehr als Zertifikate ausgestellt worden. Dies entspricht einer Wachstumsrate von 68% gegenüber dem Vorjahr; mehr und mehr Unternehmen haben es als notwendig erachtet EV SSL standardmäßig für ihre öffentlich zugänglichen Websites einzusetzen. In diesem Whitepaper untersuchen wir sowohl die technischen als auch die wirtschaftlichen Vorteile von ExtendedSSL Zertifikaten von GlobalSign. Es wird geklärt, wie sich EV SSL Zertifikate von anderen Zertifikatarten unterscheiden und warum sie der beste Verbündete eines Unternehmens bei der Jagd nach hohen Konversionsraten sind. 3

4 Die Risiken ungesicherter Websites Jede Stunde finden Milliarden Online Transaktionen von Einzelpersonen statt, die sich der Gefahren nicht bewusst sind, die sie eingehen. Es wird allgemein angenommen, dass nur große Unternehmen und Finanzinstitutionen das Ziel von Hackern sind. Dabei wird unterschätzt wie schwer heutige Online Sicherheitsprobleme wiegen. Phishing, die virtuelle Entsprechung zum Identitätsbetrug, ist jedoch eine der im Internet am häufigsten angewandten Betrugsmethoden überhaupt. Benutzernamen, Passwörter, Kontakt und Bankdaten, alle privaten oder vertraulichen Daten unterliegen ständig der Gefahr, gestohlen und böswillig weiterverwendet zu werden. Dadurch kann ein "Phisher" eine gefälschte Website im Namen eines bekannten Unternehmens erstellen. Sie täuscht unwissende Besucher derart, dass sie gegebenenfalls weitere persönliche Daten eingeben. Was ist SSL und was ist die Aufgabe eines SSL Zertifikats? Das Secure Sockets Layer (SSL) ist neben Transport Layer Security (TLS) das heutzutage meist verwendete Sicherheitsprotokoll. Es stellt einen sicheren Kanal zwischen zwei Computern bereit, die im Internet oder einem internen Netzwerk arbeiten. Wir sehen SSL typischerweise im Einsatz, wenn ein Webbrowser sich sicher mit einem Webserver über das unsichere Internet verbindet. Um das SSL Protokoll verwenden zu können, braucht man ein SSL Zertifikat. Ein SSL Zertifikat ist eine kleine Datendatei, die einen kryptografischen Schlüssel digital an die Details Ihres Unternehmens bindet. Sobald das Zertifikat installiert ist, ist es möglich, sich mit der Website über eine HTTPS Verbindung zu verbinden, weil es dem Server befiehlt, eine sichere Verbindung mit dem Browser herzustellen. Ist die sichere Verbindung hergestellt, läuft der gesamte Webverkehr zwischen dem Server und dem Browser verschlüsselt ab und ist somit gesichert. Die Anzahl an aktiven SSL Zertifikaten wächst weltweit um 25% gegenüber dem Vorjahr. Aber weniger als 2% aller Websites weltweit nutzen derzeit SSL, obwohl noch viel mehr Sites das Sicherheitsprotokoll verwenden sollten. Worin besteht der Unterschied zu Extended Validation SSL Zertifikaten? Wenn eine Website mit einem SSL Zertifikat gesichert ist, werden alle zwischen dem Browser und dem Server übermittelten Daten so codiert, dass sie für jeden, außer für den beabsichtigten Empfänger, unlesbar sind. Das bezeichnet man allgemein als Verschlüsselung. Online Sicherheit bedeutet nicht nur Datenschutz, sondern auch zu gewährleisten, dass der Empfänger der Daten echt und der gewünschte Empfänger ist hier kommt Extended Validation SSL ins Spiel. Ein Extended Validation SSL Zertifikat bietet mehr als nur Verschlüsselung. Mit seiner Hilfe kann das entsprechende, hinter der jeweiligen Website stehende Unternehmen, seine eigene überprüfte Identität gewährleisten und sich damit gegenüber dem Besucher der Website authentifizieren. Das EV SSL Zertifikat bietet ein Höchstmaß an Identitätssicherung. Es garantiert, dass das Unternehmen hinter der Website, wie auch der vertrauenswürdige Dritte, der die Identität überprüft, einen gründlichen Identitätsverifizierungsprozess durchlaufen haben. Das Verfahren für die Ausstellung von EV SSL Zertifikaten ist in den EV Richtlinien streng geregelt (eine Reihe von Überprüfungsgrundsätzen und richtlinien, die vom CA/Browser Forum genehmigt wurden). GlobalSign, als die ausstellende Zertifizierungsstelle, muss WebTrust zugelassen sein, um die Validierungsschritte durchführen zu dürfen. Dieses Überprüfungsverfahren verlangt, dass der Antragsteller die exklusiven Rechte zur Benutzung einer Domain nachweist, dass er seine juristische, betriebliche und physische Existenz bestätigt, und schließlich, dass das Unternehmen die Ausstellung des Zertifikats autorisiert hat. Zertifizierungsstellen müssen auch den Gültigkeitsstatus jedes EV SSL Zertifikats erhalten. Diese Überprüfung erfolgt über OCSP (Online Certificate Status Protocol). Jedes Mal, wenn der Endbenutzer eine Website besucht, die mit einem GlobalSign ExtendedSSL Zertifikat gesichert ist, überprüft der Browser automatisch den Widerrufstatus Dienst bei GlobalSign. Der Nutzer wird unverzüglich informiert, wenn das Zertifikat widerrufen wurde und nicht mehr gültig ist. Im umfassenden Validierungsprozess (gekoppelt an die Überprüfung des Zertifikatstatus) liegt der wahre Wert von Extended Validation SSL Zertifikaten. Sichtbares Vertrauen und Vertrauenswürdigkeit Die strengen Überprüfungsverfahren würden sehr wenig bedeuten, wenn sie nicht in sichtbare Vertrauensindikatoren übersetzt werden, die für den Endnutzer einfach zu verstehen sind. EV SSL aktiviert: Die grüne Adresszeile, "https" und das Standard Sicherheitsschloss: Sie garantieren visuell, dass die 4

5 Website mit der höchsten Sicherheitsstufe, dem Extended Validation SSL Zertifikat, gesichert ist. Sie bestätigen, dass alle Daten verschlüsselt und an ein echtes geprüftes Unternehmen gesendet wurden, und auch, dass sie nicht von einem externen Online Betrüger abgefangen werden können. Der Name des Unternehmens, dem die Website gehört und der Name der Zertifizierungsstelle, die das Zertifikat ausgestellt hat: Beide Namen wechseln in der Adresszeile ab, als ständige Erinnerung daran, dass der Inhaber der Website durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle überprüft wurde. Website ohne EV SSL Zertifikat Website mit EV SSL Zertifikat Klickt man auf das Zertifikat selbst, werden weitere Informationen über das Zertifikat angezeigt. Der Besucher kann Informationen über den Aussteller und die Zertifikatsgültigkeit sehen. Identifizierung der Website Alle gängigen Browser enthalten eine erweiterte Anzeige in der Benutzerschnittstelle für Websicherheit diese wird positiv ausgelöst, wenn ein gültiges EV SSL Zertifikat vorhanden ist oder negativ durch die bekannte Verbindung mit Malware oder zu einem widerrufenen oder falsch konfigurierten SSL Zertifikat. GlobalSigns ExtendedSSL Zertifikate sind kompatibel mit allen Browsern und mobilen Geräten und bieten "Fallback (Rückgriff)" Standard SSL Support für Geräte, die noch die erweiterte EV SSL Anzeige implementieren müssen. Wenn ein Zertifikat abgelaufen ist oder widerrufen wurde, wird die grüne Adresszeile nicht mehr im Browser angezeigt. Damit riskiert man, dass ein Besucher die Website als nicht mehr vertrauenswürdig einstuft. Entscheidet sich der Nutzer dennoch für einen Besuch der betreffenden Internetpräsenz, wird die Adresszeile rot, als sichtbare Erinnerung daran, dass Sie eine Website besuchen, die mit einem ungültigen Zertifikat gesichert ist. Die Vorteile bei der Verwendung eines EV SSL Zertifikats Extended Validation SSL Zertifikate sollten verwendet werden, wenn Identitätssicherung, sichtbares Vertrauen und ein garantierter Verschlüsselungsgrad erforderlich sind. Hochkarätige Websites, die häufiges Ziel von Phishing Attacken sind, wie z.b. bekannte Marken, Banken oder Finanzinstitute, sollten EV SSL für alle öffentlich zugänglichen Websites verwenden. Aber auch alle Websites, die Daten erfassen, Anmeldungen oder Online Zahlungen verarbeiten, benötigen den höheren Vertrauenslevel. Mit EV SSL können zudem weniger bekannte Marken eine standardisierte Vertrauensstufe nutzen, um besser mit bereits im Internet etablierten Marken zu konkurrieren. EV SSL bietet hohe Verschlüsselungsgrade für alle online übertragenen Daten. EV SSL kann als Teil einer umfassenden Sicherheitsrichtlinie dazu beitragen regulatorische Standards rund um die Sicherheit von persönlichen Daten umzusetzen. Aber der primäre Vorteil von EV SSL ist der, Vertrauen und Sicherheit auf eine Art und Weise darzustellen, die Endnutzer sowohl sehen als auch verstehen das hilft Unternehmen, Online Vertrauen zu etablieren und die wahrgenommene Glaubwürdigkeit zu erhöhen. Beides zusammen führt direkt zu höheren Konversionen und besserer Kundenbindung. Details zum Zertifikat Wenn Besucher sorgenfrei im Internet surfen und wissen, dass der Datenaustausch mit der Website sicher ist, werden sie wiederzukommen. Website Besucher fühlen sich beim Einkauf besser geschützt auf einer Website, die überprüft und gesichert ist. EV SSL ist damit so etwas wie das virtuelle 5

6 Äquivalent eines sicheren Einzelhandelsgeschäfts in guter und bekannter Lage. Guter Service ist ein Anfang, aber ein sicherer Service sollte das Ziel sein. Sicherheit führt praktisch direkt zu höheren Konversionen und höhere Konversionen zu höheren Einnahmen. Warum ExtendedSSL Zertifikate von GlobalSign? GlobalSigns SSL Zertifikaten wird von allen bekannten Geräten vertraut und enthalten viele erweiterte Funktionen. Konkurrierende SSL Anbieter bieten einige dieser Funktionen als kostenpflichtige Premium Optionen an. Zu diesen Features gehören: Zukunftssichere 2048 Bit Root CA Universelle Kompatibilität mit allen Browsern, Mobiltelefonen und Geräten SGC Sicherheit für SSL Verschlüsselungsstufen von mindestens 128 Bit bis 256 Bit Unbegrenzte Server Lizenzierung ein einzelnes SSL Zertifikat für alle Server Sichert sowohl als auch domain.com Secure Site Seal enthält alle überprüften Daten des Inhabers einer Webseite Unbegrenzte Neuausstellungen/Ersatzausstellungen während der Laufzeit des Zertifikats Installations Healthcheck Garantiewert versichertes Haftungsprogramm Als Europas erste Zertifizierungsstelle und eine der ersten weltweit, hat GlobalSign seit 1996 mehr als 15 Millionen vertrauenswürdige digitale Zertifikate weltweit ausgestellt. Mit der Entscheidung für GlobalSigns SSL Zertifikate profitieren Kunden von: Einer einfach zu handhabenden, aber anspruchsvollen Produktpalette Einem simplen Bestellsystem und einem 24/7 zugänglichen Kundenkonto Lokalisierter Sprachunterstützung und Kundendienst auf herausragendem Niveau Wo bekomme ich GlobalSign ExtendedSSL Zertifikate? GlobalSign Zertifikate sind direkt auf der GlobalSign Website in zahlreichen Sprachen und Währungen erhältlich. Im Abschnitt Kontakt finden Sie weitere Informationen zu den verfügbaren Sprachen oder besuchen Sie https://www.globalsign.com/de de/ssl/ev ssl/. Unternehmenslösungen Wenn ein Unternehmen mehrere Zertifikate benötigt, ist GlobalSigns Managed SSL die perfekte Lösung. Managed SSL ermöglicht Unternehmen aller Größen bequem und unkompliziert SSL Zertifikate, wie z.b. EV SSL Zertifikate, über eine webbasierte Management Schnittstelle oder Webservice API zu kaufen. Sobald das Unternehmen vorüberprüft wurde, können Zertifikate beantragt und ausgestellt werden. Managed SSL bietet Mengenrabatte und minimiert praktisch sofort Kosten und Zeitaufwand, die sonst mit der SSL Verwaltung verbunden sind. Für weitere Informationen über GlobalSigns Managed SSL Service lesen Sie das entsprechende Whitepaper oder besuchen Sie die Website https://www.globalsign.com/dede/ssl/managed ssl/. Partner Lösungen Mit dem Partnerprogramm können Unternehmen wie Hosting Unternehmen, Domain Registrare, Webdesigner, Integratoren und VARs vorhandene Produkt Portfolios um ExtendedSSL Zertifikate als eigenständiges Produkt ergänzen oder als gebündelten Mehrwert anbieten. Das Partnerprogramm beinhaltet Sonderpreise und hilft, margenträchtige Potenziale zu erschließen. Dazu kommen Verkaufstrainings und technische Schulungen, ein kostenloses Zertifikat für die Partner Website und ein offizielles Partner Site Seal. Für weitere Informationen zum Partnerprogramm und zum Weiterverkauf von GlobalSign SSL Zertifikaten besuchen Sie: https://www.globalsign.com/de de/partner/. Wenn Sie individuelle Bedürfnisse mit unseren SSL Spezialisten besprechen möchten, lesen Sie bitte in den entsprechenden Kontaktinformationen nach, die Sie am Ende dieses Dokuments finden. Einer etablierten Marke, die allgemein anerkannt ist und der vertraut wird 6

7 ÜBER GLOBALSIGN GlobalSign war eine der ersten Zertifizierungsstellen und bietet seit 1996 digitale Berechtigungsdienste an. Das Unternehmen betreibt mehrsprachige Niederlassungen für Verkauf und technischen Support in London, Brüssel, Boston, Tokio und Shanghai. GlobalSign verfügt über eine lange Reihe von Investoren, einschließlich der ING Bank und Vodafone. Inzwischen ist GlobalSign Teil eines Unternehmens der GMO Internet Inc Gruppe einer Aktiengesellschaft, die an der angesehenen Börse in Tokio notiert ist (TSE: 9449) und zu deren Anteilseignern Yahoo! Japan, Morgan Stanley und Credit Suisse First Boston gehören. Als führendem Anbieter von öffentlichen Vertrauensdienstleistungen wird GlobalSign Zertifikaten von allen gängigen Browsern, Betriebssystemen, Geräten und Anwendungen vertraut und die Lösungen umfassen SSL, Code Signing, Adobe CDS Digitale IDs, E Mail & Authentifizierung, Enterprise Digitale Lösungen, interne PKI & Microsoft Certificate Service Root Signing. Die vertrauenswürdigen Root CA Zertifikate werden von allen Betriebssystemen, allen großen Webbrowsern, Webservern, E Mail Clients und Internetanwendungen wie auch mobilen Endgeräten erkannt. Akkreditiert nach höchsten Standards Als eine von WebTrust akkreditierte öffentliche Zertifizierungsstelle ermöglichen unsere Kernlösungen Tausenden von Unternehmenskunden das Betreiben von sicheren Online Transaktionen und Datentransfers und die Verteilung von manipulationssicheren Codes und das Binden von Identitäten an digitale Zertifikate für E Mail Verschlüsselung und Remote Zwei Faktor Authentifizierung wie SSL VPNs. GlobalSign USA & Kanada Tel: sales GlobalSign EU Tel: GlobalSign UK Tel: GlobalSign FR Tel: GlobalSign DE Tel: GlobalSign NL Tel:

GLOBALSIGN WHITEPAPER. S/MIME-Zertifikate. Sichere E-Mail-Signatur und E-Mail-Verschlüsselung mit bewährten Methoden GLOBALSIGN WHITEPAPER

GLOBALSIGN WHITEPAPER. S/MIME-Zertifikate. Sichere E-Mail-Signatur und E-Mail-Verschlüsselung mit bewährten Methoden GLOBALSIGN WHITEPAPER GLOBALSIGN WHITEPAPER S/MIME-Zertifikate Sichere E-Mail-Signatur und E-Mail-Verschlüsselung mit bewährten Methoden GLOBALSIGN WHITEPAPER INHALTSVERZEICHNIS EINLEITUNG... 3 DAS RISIKO UNSICHERER E-MAIL-KOMMUNIKATION...

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe Suisse AG SSL V 1.0. Stand: 16.07.2012

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe Suisse AG SSL V 1.0. Stand: 16.07.2012 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe Suisse AG SSL V 1.0 Stand: 16.07.2012 INHALTSVERZEICHNIS PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS ROOT SERVER... 3 Produktbeschreibung... 3 - -Zertifikat... 3 - -Zertifikat...

Mehr

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung Anlage 3 Verfahrensbeschreibung Stand September 2015 1 INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 3 2.1 Technische Voraussetzung beim Kunden... 3 2.2 Ausstattung des Clients... 3 3

Mehr

COMPUTER MULTIMEDIA SERVICE

COMPUTER MULTIMEDIA SERVICE Umgang mit Web-Zertifikaten Was ist ein Web-Zertifikat? Alle Webseiten, welche mit https (statt http) beginnen, benötigen zwingend ein Zertifikat, welches vom Internet-Browser eingelesen wird. Ein Web

Mehr

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr.

Kontakt: Bundesdruckerei GmbH Oranienstraße 91, D-10969 Berlin Tel +49 (0) 30-2598-0 Fax +49 (0) 30-2598-2205 E-Mail: vertrieb@bdr. D-TRUST Advanced EV SSL Mit dem D-TRUST Advanced EV SSL Zertifikat erwerben sie die höchste Stufe in der SSL Sicherheit. Dieses D-TRUST SSL Zertifikat unterscheidet sich optisch von der Advanced Variante

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) - Zertifikate

Secure Socket Layer (SSL) - Zertifikate e Einführung Zur Übertragung sensibler Daten über das Internet wurde das SSL-Protokoll entwickelt. SSL steht für Secure Socket Layer (dt. "sichere Sockelschicht") das von der Firma Netscape und RSA Data

Mehr

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW

Secure Socket Layer (SSL) 1: Allgemeiner Überblick. Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Secure Socket Layer (SSL) Gilt für die Geräte: HL-4040CN HL-4050CDN HL-4070CDW DCP-9040CN DCP-9045CDN MFC-9440CN MFC-9840CDW Inhalt 1) Allgemeiner Überblick 2) Kurzer geschichtlicher Rückblick 3) Vorteile

Mehr

SSL-Zertifikate. Dr. Christopher Kunz

SSL-Zertifikate. Dr. Christopher Kunz SSL-Zertifikate Dr. Christopher Kunz Ihr Referent _ Dr. Christopher Kunz _ CEO Hosting filoo GmbH / TK AG _ Promotion IT Security _ X.509 / SSL _ Vorträge auf Konferenzen _ OSDC 2012: SSL-Hacks _ OSDC

Mehr

Seminar Internet-Technologie

Seminar Internet-Technologie Seminar Internet-Technologie Zertifikate, SSL, SSH, HTTPS Christian Kothe Wintersemester 2008 / 2009 Inhalt Asymmetrisches Kryptosystem Digitale Zertifikate Zertifikatsformat X.509 Extended-Validation-Zertifikat

Mehr

Allgemeine Erläuterungen zu

Allgemeine Erläuterungen zu en zu persönliche Zertifikate Wurzelzertifikate Zertifikatssperrliste/Widerrufsliste (CRL) Public Key Infrastructure (PKI) Signierung und Verschlüsselung mit S/MIME 1. zum Thema Zertifikate Zertifikate

Mehr

SSL Zertifikate. Ein optimaler Mix aus verschiedensten SSL Zertifikaten für jeden Einsatzzweck und mehrere Wege diese bequem zu verwalten...

SSL Zertifikate. Ein optimaler Mix aus verschiedensten SSL Zertifikaten für jeden Einsatzzweck und mehrere Wege diese bequem zu verwalten... SSL Zertifikate Ein optimaler Mix aus verschiedensten SSL Zertifikaten für jeden Einsatzzweck und mehrere Wege diese bequem zu verwalten... Panel 1 UG (haftungsbeschränkt) Goethestraße 9 89160 Dornstadt

Mehr

SSL PREMIUM SSL PREMIUM. Bern, 2. Juli 2015

SSL PREMIUM SSL PREMIUM. Bern, 2. Juli 2015 SSL PREMIUM Bern, 2. Juli 2015 Internetagentur iqual GmbH Internetlösungen mit Qualität www.iqual.ch lic. rer. pol. Lukas Baumgartner Dr. rer. oec. Olivier Blattmann Diese Inhalte sind urheberrechtlich

Mehr

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure)

Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Unterrichtseinheit 5: Konfigurieren der Netzwerksicherheit mit Hilfe von PKI (Public Key Infrastructure) Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln ist eine bedeutende Technologie für E- Commerce, Intranets,

Mehr

OpenChaos-Reihe Digitale VerhütungTeil 2: Sichere Kommunikation

OpenChaos-Reihe Digitale VerhütungTeil 2: Sichere Kommunikation OpenChaos-Reihe Digitale Verhütung Teil 2: Sichere Kommunikation Chaos Computer Club Cologne e.v. http://koeln.ccc.de Köln 25.10.2007 Gliederung 1 Warum Kommunikationsverschlüsselung? 2 Praxis 3 Letzte

Mehr

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611

estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 estos XMPP Proxy 5.1.30.33611 1 Willkommen zum estos XMPP Proxy... 4 1.1 WAN Einstellungen... 4 1.2 LAN Einstellungen... 5 1.3 Konfiguration des Zertifikats... 6 1.4 Diagnose... 6 1.5 Proxy Dienst... 7

Mehr

Mehr Vertrauen bei Online-Käufen und -Transaktionen dank Extended Validation SSL

Mehr Vertrauen bei Online-Käufen und -Transaktionen dank Extended Validation SSL WHITEPAPER: MEHR VERTRAuen bei Online-Käufen und -TransAKTIOnen DANK ExTEnded ValidATIOn ssl Whitepaper Mehr Vertrauen bei Online-Käufen und -Transaktionen dank Extended Validation SSL Extended Validation

Mehr

Schritt 1: Auswahl Schritt 3 Extras > Konten Schritt 2: Konto erstellen Konto hinzufügen klicken

Schritt 1: Auswahl Schritt 3 Extras > Konten Schritt 2: Konto erstellen Konto hinzufügen klicken In diesem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie im Mozilla Thunderbird E-Mailclient ein POP3-Konto einrichten. Wir haben bei der Erstellung des Tutorials die Version 2.0.0.6 verwendet. Schritt 1: Auswahl

Mehr

Digitale Signaturen für Ï Signaturzertifikate für geschützte email-kommunikation

Digitale Signaturen für Ï Signaturzertifikate für geschützte email-kommunikation Digitale Signaturen für Ï Signaturzertifikate für geschützte email-kommunikation Ein Großteil der heutigen Kommunikation geschieht per email. Kaum ein anderes Medium ist schneller und effizienter. Allerdings

Mehr

STRATEGIEPAPIER. Die allerneuesten Entwicklungen in der SSL-Technologie

STRATEGIEPAPIER. Die allerneuesten Entwicklungen in der SSL-Technologie Die allerneuesten Entwicklungen in der SSL-Technologie INHALT + Einleitung 3 + Übersicht über SSL 3 + Server Gated Cryptography (SGC): 4 Hocheffektive Verschlüsselung für die meisten Websitebesucher +

Mehr

Smart- NIC GmbH SSL Zertifikate

Smart- NIC GmbH SSL Zertifikate Smart- NIC GmbH SSL Zertifikate FÜR RESELLER Ein optimaler Mix aus verschiedensten SSL Zertifikaten für jeden Einsatzzweck und mehrere Wege diese bequem zu verwalten... 1 SSL Zertifikate von Smart-NIC

Mehr

Häufig gestellte Fragen: ECC- und DSA-Zertifikate Website-Sicherheitslösungen. Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen: ECC- und DSA-Zertifikate Website-Sicherheitslösungen. Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen: ECC- und DSA-Zertifikate ECC- und DSA-Zertifikate INHALT F1: Was ist DSA?........................................................ 3 F2: Was ist ECC?........................................................

Mehr

Verschlüsselung der Kommunikation zwischen Rechnern

Verschlüsselung der Kommunikation zwischen Rechnern Verschlüsselung der Kommunikation zwischen Rechnern Stand: 11. Mai 2007 Rechenzentrum Hochschule Harz Sandra Thielert Hochschule Harz Friedrichstr. 57 59 38855 Wernigerode 03943 / 659 0 Inhalt 1 Einleitung

Mehr

www.seppmail.ch SEPPMAIL DIE FUHRENDE LOSUNG FUR DEN SICHEREN E-MAIL-VERKEHR Verschlüsselung / digitale Signatur / Managed PKI

www.seppmail.ch SEPPMAIL DIE FUHRENDE LOSUNG FUR DEN SICHEREN E-MAIL-VERKEHR Verschlüsselung / digitale Signatur / Managed PKI www.seppmail.ch SEPPMAIL DIE FUHRENDE LOSUNG FUR DEN SICHEREN E-MAIL-VERKEHR Verschlüsselung / digitale Signatur / Managed PKI SEPPMAIL MACHT E-MAILS SICHER SOFORT, OHNE SCHULUNG EINSETZBAR KOMFORT UND

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen D-TRUST GmbH Kommandantenstraße 15 10969 Berlin für den Zertifizierungsdienst D-TRUST SSL Class 3 CA 1 EV

Mehr

Die Übermittlung dieses Sitzungsschlüssels erfolgt ebenfalls verschlüsselt, ist also sicher.

Die Übermittlung dieses Sitzungsschlüssels erfolgt ebenfalls verschlüsselt, ist also sicher. SSL Was ist SSL? Wenn Sie Ihr GMX Postfach besuchen, werden dabei Daten zwischen Ihrem Computer und den GMX Servern übertragen. Diese Daten enthalten nicht nur Ihre E-Mails, sondern auch Steuerbefehle

Mehr

Presseinformation digitale Zertifikate

Presseinformation digitale Zertifikate Presseinformation digitale Zertifikate Initiative Websicherheit von essendi it, Juni 2015 Braunsbach, den 10.06.2015 - Seit Juni dieses Jahres prüft und legitimiert essendi it GmbH aus Braunsbach digitale

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Thunderbird mit SSL Verschlüsselung Importieren Wenn Sie Thunderbird das erste Mal öffnen, erscheint die Meldung, ob Sie die Einstellungen vom Outlook importieren möchten. Wählen

Mehr

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen

Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen Die Zertifizierungsstelle der TÜV Informationstechnik GmbH bescheinigt hiermit dem Unternehmen TC TrustCenter GmbH Sonninstraße 24-28 20097 Hamburg für den Zertifizierungsdienst TC TrustCenter Class 2

Mehr

Überwachung von Unternehmenskommunikation

Überwachung von Unternehmenskommunikation In Kooperation mit Überwachung von Unternehmenskommunikation Am Beispiel von SSL Verbindungen Münchner Fachanwaltstag IT-Recht Übersicht Überwachung von Unternehmenskommunikation Warum Überwachung? Technische

Mehr

Qualifizierte Signaturkarten

Qualifizierte Signaturkarten Seite 1/5 Qualifizierte Signaturkarten» Standardsignaturkarten Qualifizierte D-TRUST Card 2048 Bit*, SHA-256 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat zum Signieren von elektronischen Daten und fortgeschrittenem

Mehr

Vorlesung IT-Sicherheit FH Frankfurt Sommersemester 2007

Vorlesung IT-Sicherheit FH Frankfurt Sommersemester 2007 Vorlesung IT-Sicherheit FH Frankfurt Sommersemester 2007 Dr. Volker Scheidemann Digitale Zertifikate Public Key Infrastrukturen (PKI) Sicherheitsprozesse Seite: 2 Gefahr bei PKC: Die Man in the Middle-Attacke

Mehr

SSL/TLS und SSL-Zertifikate

SSL/TLS und SSL-Zertifikate SSL/TLS und SSL-Zertifikate Konzepte von Betriebssystem-Komponenten Informatik Lehrstuhl 4 16.06.10 KvBK Wolfgang Hüttenhofer sethur_blackcoat@web.de Motivation Sichere, verschlüsselte End-to-End Verbindung

Mehr

Denn es geht um ihr Geld:

Denn es geht um ihr Geld: Denn es geht um ihr Geld: [A]symmetrische Verschlüsselung, Hashing, Zertifikate, SSL/TLS Warum Verschlüsselung? Austausch sensibler Daten über das Netz: Adressen, Passwörter, Bankdaten, PINs,... Gefahr

Mehr

netbanking Sicherheit Sicherheitszertifikat

netbanking Sicherheit Sicherheitszertifikat SSL Secure Socket Layer Um Ihre Daten vor unbefugtem Lesen zu schützen, verschlüsseln wir diese, bevor wir Sie zur Übertragung freigeben. Dazu verwenden wir das Secure Socket Layer Protokoll 3.0 (SSL)

Mehr

Digitales Zertifikat für die Authentifizierung

Digitales Zertifikat für die Authentifizierung Single Sign On Waisenhausgasse 36-38a 50676 Köln Tel.: +49 221 4724-1 Fax +49 221 4724-444 posteingang@dimdi.de www.dimdi.de Ansprechpartner: Helpdesk Technik Tel: +49 221 4724-270 helpdesk@dimdi.de Digitales

Mehr

Benutzerzertifikate für Java Webstart

Benutzerzertifikate für Java Webstart Benutzerzertifikate für Java Webstart Benutzerdokumentation Wien 5. Dezember 2011 Florian Bruckner, Florian Heinisch 3kraft IT GmbH & Co KG Wasagasse 26/2 1090 Wien Österreich Tel: +43 1 920 45 49 Fax

Mehr

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009

Elektronische Unterschriften mit Adobe Acrobat 9. Version 1.0 14. April 2009 Version 1.0 14. April 2009 Einleitung Diese Anleitung beschreibt in Kurzform wie (Standard, Pro und Pro Extended) PDF Dokumente signiert oder zertifiziert respektive die Signatur(en) geprüft werden können.

Mehr

Zertifikate von Servern, Hinweise für User

Zertifikate von Servern, Hinweise für User HS-Anhalt (FH) Fachbereich EMW Seite 1 von 11 Stand 20.02.2008 Zertifikate von Servern, Hinweise für User Diverse Struktureinheiten bzw. Fachbereiche der Hochschule Anhalt (FH) betreiben eigene WWW-Server,

Mehr

Das Wichtigste im Überblick 3 Sicherheit der Inhalte Sicherheit der Benutzeroberfläche Sicherheit der Infrastruktur.

Das Wichtigste im Überblick 3 Sicherheit der Inhalte Sicherheit der Benutzeroberfläche Sicherheit der Infrastruktur. MIKOGO SICHERHEIT Inhaltsverzeichnis Das Wichtigste im Überblick 3 Sicherheit der Inhalte Sicherheit der Benutzeroberfläche Sicherheit der Infrastruktur Seite 2. Im Einzelnen 4 Komponenten der Applikation

Mehr

Handbuch SOFORT Überweisung

Handbuch SOFORT Überweisung Handbuch SOFORT Überweisung PaySquare SE Mainzer Landstraße 201 60326 Frankfurt Telefon : 0800 72 34 54 5 support.de@ecom.paysquare.eu Inhaltsverzeichnis Über dieses Handbuch... 3 Konfiguration für SOFORT

Mehr

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung

Anlage 3 Verfahrensbeschreibung Anlage 3 Verfahrensbeschreibung INHALTSVERZEICHNIS 1 EINLEITUNG... 2 2 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN... 2 2.1 Technische Voraussetzung beim Kunden...2 2.2 Ausstattung des Clients...2 3 SICHERHEIT... 3 3.1 Verschlüsselung...3

Mehr

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Authentifizierung im Web Teil W4:

Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Authentifizierung im Web Teil W4: Handbuch für Nutzer von Zertifikaten der Zertifizierungsstellen (CAs) des Bayerischen Behördennetzes (BYBN) zur Authentifizierung im Web (Bernhard Wager) München 30.01.2008 1 1 Besonderheiten beim Einsatz

Mehr

Begrüßung & zur Sicherheitslage

Begrüßung & zur Sicherheitslage Begrüßung & zur Sicherheitslage Hergen Harnisch harnisch@rrzn.uni hannover.de Hergen Harnisch, Begrüßung & zur Sicherheitslage, 20. November 2012 Seite 1/25 Programm Montag 19.11.12 09:15 10:00 Sicherheitslage

Mehr

GlobalSign OneClickSSL

GlobalSign OneClickSSL GlobalSign OneClickSSL Vom Antrag bis zur Installation - voll automatisierte SSL-Zertifikatsbereitstellung auf IIS, Apache, Plesk und cpanel GLOBALSIGN WHITE PAPER Steve Roylance, Business Development

Mehr

Thawte SSL Anleitung zur Anmeldung für ein Zertifikat

Thawte SSL Anleitung zur Anmeldung für ein Zertifikat Thawte SSL Anleitung zur Anmeldung für ein Zertifikat Inhalt Anleitung zur Anmeldung für ein Thawte SSL-Zertifikat1 Sieben einfache Schritte 1 Vor der Anmeldung 1 Abschicken Ihres Anmeldesantrags 2 Schritt

Mehr

Kurzeinführung VPN. Veranstaltung. Rechnernetze II

Kurzeinführung VPN. Veranstaltung. Rechnernetze II Kurzeinführung VPN Veranstaltung Rechnernetze II Übersicht Was bedeutet VPN? VPN Typen VPN Anforderungen Was sind VPNs? Virtuelles Privates Netzwerk Mehrere entfernte lokale Netzwerke werden wie ein zusammenhängendes

Mehr

SSL Sicherheit. Hinweise zur Sicherheit der SSLverschlüsselten. 2014-04-04 Rainer Meier Mühlistr. 4 6288 Schongau skybeam@skybeam.ch.

SSL Sicherheit. Hinweise zur Sicherheit der SSLverschlüsselten. 2014-04-04 Rainer Meier Mühlistr. 4 6288 Schongau skybeam@skybeam.ch. SSL Sicherheit Hinweise zur Sicherheit der SSLverschlüsselten Datenübermittlung Meier Informatik Rainer Meier Mühlistr. 4 6288 Schongau skybeam@skybeam.ch by Rainer Meier Sicherheitshinweise Seite 2 1.

Mehr

BeamYourScreen Sicherheit

BeamYourScreen Sicherheit BeamYourScreen Sicherheit Inhalt BeamYourScreen Sicherheit... 1 Das Wichtigste im Überblick... 3 Sicherheit der Inhalte... 3 Sicherheit der Benutzeroberfläche... 3 Sicherheit der Infrastruktur... 3 Im

Mehr

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1

Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 Methoden zur Benutzerüberprüfung im ELMS 1.1 2012-12-21 Kivuto Solutions Inc [VERTRAULICH] INHALTSVERZEICHNIS ÜBERSICHT...1 ÜBERPRÜFUNGSMETHODEN...2 Integrierte Benutzerüberprüfung (IUV)...2 Shibboleth

Mehr

iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher.

iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher. iphone und ipad im Unternehmen? Ja. Sicher. Im aktivierten Smartcard-Modus ist der unautorisierte Zugriff auf Geschäftsdaten in SecurePIM nach heutigem Stand der Technik nicht möglich. Ihr Upgrade in die

Mehr

Secure Sockets Layer (SSL) Prof. Dr. P. Trommler

Secure Sockets Layer (SSL) Prof. Dr. P. Trommler Secure Sockets Layer (SSL) Prof. Dr. P. Trommler Übersicht Internetsicherheit Protokoll Sitzungen Schlüssel und Algorithmen vereinbaren Exportversionen Public Keys Protokollnachrichten 29.10.2003 Prof.

Mehr

Digitale Signatur. Digitale Signatur. Anwendungen der Kryptographie. Secret Sharing / Splitting. Ziele SSL / TLS

Digitale Signatur. Digitale Signatur. Anwendungen der Kryptographie. Secret Sharing / Splitting. Ziele SSL / TLS Digitale Signatur Digitale Signatur kombiniert Hash Funktion und Signatur M, SIGK(HASH(M)) wichtige Frage: Wie wird der Bithaufen M interpretiert Struktur von M muss klar definiert sein Wie weiss ich,

Mehr

Sichere Kommunikation unter Einsatz der E-Signatur

Sichere Kommunikation unter Einsatz der E-Signatur Sichere Kommunikation unter Einsatz der E-Signatur Emails signieren und verschlüsseln Michael Rautert Agenda: Gefahren bei der Email-Kommunikation Signaturen und Verschlüsselung Anforderungen und Arten

Mehr

Web Service Security

Web Service Security Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Fachbereich Elektrotechnik und Informatik SS 2005 Masterstudiengang Anwendungen I Kai von Luck Web Service Security Thies Rubarth rubart_t@informatik.haw-hamburg.de

Mehr

Programmiertechnik II

Programmiertechnik II X.509: Eine Einführung X.509 ITU-T-Standard: Information Technology Open Systems Interconnection The Directory: Public Key and attribute certificate frameworks Teil des OSI Directory Service (X.500) parallel

Mehr

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT

BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT BESTELLUNG SSL-ZERTIFIKAT KUNDEN-INFORMATION Kundentyp: Privat Firma Behörde Organisation Name/Firmenname: Firmenbuchnr. (bei Firmen erforderlich): Adresse: Tel: Fax: Net4You-Kunden-Nr. (wenn bereits Kunde):

Mehr

Das Secure E-Mail-System der Hamburger Sparkasse

Das Secure E-Mail-System der Hamburger Sparkasse Das Secure E-Mail-System der Hamburger Sparkasse Die Absicherung Ihrer E-Mails von und an die Haspa Kundeninformation und Kurzanleitung Bei Problemen mit Secure E-Mail wenden Sie sich bitte an das Service-Center

Mehr

Installation des Zertifikats am Beispiel eines Exchange-Mail-Servers. Voraussetzungen. Zertifikate importieren. Outlook-Webaccess

Installation des Zertifikats am Beispiel eines Exchange-Mail-Servers. Voraussetzungen. Zertifikate importieren. Outlook-Webaccess HS-Anhalt (FH) Fachbereich EMW Seite 1 von 6 Stand 04.02.2008 Installation des Zertifikats am Beispiel eines Exchange-Mail-Servers Bedingt durch die verschiedenen Transportprotokolle und Zugriffsmethoden

Mehr

Wie sicher sind Zahlungen im Internet?

Wie sicher sind Zahlungen im Internet? Wie sicher sind Zahlungen im Internet? Internet ist ein öffentliches Medium, wie z. B. die Post auch. Wenn ich einen Brief aufgebe muss ich (leider) damit rechnen, dass er verloren gehen kann oder dass

Mehr

Herstellung der Verbindung mit einem FTP-Programm

Herstellung der Verbindung mit einem FTP-Programm Herstellung der Verbindung mit einem FTP-Programm Mittels FTP können Dateien und Ordner auf den Webspace geladen werden, dazu zeigen wir Ihnen in diesem Tutorial, wie Sie mit dem FTP-Client Filezilla eine

Mehr

DNSSEC. Was ist DNSSEC? Wieso braucht man DNSSEC? Für ein sicheres Internet

DNSSEC. Was ist DNSSEC? Wieso braucht man DNSSEC? Für ein sicheres Internet SEC Für ein sicheres Internet Was ist SEC? SEC ist eine Erweiterung des Domain Namen Systems (), die dazu dient, die Echtheit (Authentizität) und die Voll ständig keit (Integrität) der Daten von - Antworten

Mehr

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013. Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH

PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE. Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013. Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH PREISLISTE TRUSTCENTER-PRODUKTE Preisliste Version 3.0 Berlin, November 2013 Copyright 2013, Bundesdruckerei GmbH QUALIFIZIERTE PERSONENZERTIFIKATE* D-TRUST Card 3.0 Signaturkarte mit qualifiziertem Zertifikat

Mehr

Stammtisch 04.12.2008. Zertifikate

Stammtisch 04.12.2008. Zertifikate Stammtisch Zertifikate Ein Zertifikat ist eine Zusicherung / Bestätigung / Beglaubigung eines Sachverhalts durch eine Institution in einem definierten formalen Rahmen 1 Zertifikate? 2 Digitale X.509 Zertifikate

Mehr

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014

Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 Technische Voraussetzungen Stand: 29. Juli 2014 FineSolutions AG Culmannstrasse 37 8006 Zürich Telefon +41 44 245 85 85 Telefax +41 44 245 85 95 support@finesolutions.ch Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...

Mehr

PINsafe - starke Multi-Faktor-Authentifizierung ohne Token

PINsafe - starke Multi-Faktor-Authentifizierung ohne Token PINsafe - starke Multi-Faktor-Authentifizierung ohne Token PINsafe - was ist das? PINsafe ist ein Authentifizierungssystem, das ohne weitere Hardware (z.b. Token) beim Anwender den sicheren Zugriff auf

Mehr

Installationsanleitung SSL Zertifikat

Installationsanleitung SSL Zertifikat Installationsanleitung SSL Zertifikat HRM Systems AG, Technikumstrasse 82, Postfach, CH-8401 Winterthur, Telefon +41 52 269 17 47, www.hrm-systems.ch Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Austausch Zertifikat

Mehr

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden

KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden KAV/KIS 2014 Global Messaging- Leitfaden Headlines Kaspersky Internet Security 2014 Kaspersky Anti-Virus 2014 Premium-Schutz für den PC Essenzieller PC-Schutz Produktbeschreibung 15/25/50 Kaspersky Internet

Mehr

Problem: keine sichere Verbindung zwischen öffentlichen Schlüssel und der tatsächlichen Identität des Erstellers der Signatur.

Problem: keine sichere Verbindung zwischen öffentlichen Schlüssel und der tatsächlichen Identität des Erstellers der Signatur. Referat im Proseminar Electronic Commerce Thema: Anwendungen von Kryptographie für E-Commerce Betreuer: Michael Galler Stoffsammlung/Grobgliederung Problem der Sicherheit des E-Commerce - nötig für Sicherheitsgarantie:

Mehr

Fragen und Antworten zu Secure E-Mail

Fragen und Antworten zu Secure E-Mail Fragen und Antworten zu Secure E-Mail Inhalt Secure E-Mail Sinn und Zweck Was ist Secure E-Mail? Warum führt die Suva Secure E-Mail ein? Welche E-Mails sollten verschlüsselt gesendet werden? Wie grenzt

Mehr

Secure Socket Layer V.3.0

Secure Socket Layer V.3.0 Konzepte von Betriebssystem-Komponenten Schwerpunkt Internetsicherheit Secure Socket Layer V.3.0 (SSLv3) Zheng Yao 05.07.2004 1 Überblick 1.Was ist SSL? Bestandteile von SSL-Protokoll, Verbindungherstellung

Mehr

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > SSL Aktivierung für OWA 2003

MSXFORUM - Exchange Server 2003 > SSL Aktivierung für OWA 2003 Page 1 of 23 SSL Aktivierung für OWA 2003 Kategorie : Exchange Server 2003 Veröffentlicht von webmaster am 20.05.2005 Die Aktivierung von SSL, für Outlook Web Access 2003 (OWA), kann mit einem selbst ausgestellten

Mehr

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung

Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Bedienungstip: Verschlüsselung Seite 1 Abruf und Versand von Mails mit Verschlüsselung Die folgende Beschreibung erklärt, wie man mit den üblichen Mailprogrammen die E- Mailabfrage und den E-Mail-Versand

Mehr

objectif Installation objectif RM Web-Client

objectif Installation objectif RM Web-Client objectif RM Installation objectif RM Web-Client Bei Fragen nutzen Sie bitte unseren kostenlosen Support: Telefon: +49 (30) 467086-20 E-Mail: Service@microTOOL.de 2014 microtool GmbH, Berlin. Alle Rechte

Mehr

Installation des Zertifikats am Beispiel eines WWW-Servers unter Windows2003. Voraussetzungen

Installation des Zertifikats am Beispiel eines WWW-Servers unter Windows2003. Voraussetzungen HS-Anhalt (FH) Fachbereich EMW Seite 1 von 8 Stand 04.02.2008 Installation des Zertifikats am Beispiel eines WWW-Servers unter Windows2003 Voraussetzungen Es ist keinerlei Zusatzsoftware erforderlich.

Mehr

PKI (public key infrastructure)

PKI (public key infrastructure) PKI (public key infrastructure) am Fritz-Haber-Institut 11. Mai 2015, Bilder: Mehr Sicherheit durch PKI-Technologie, Network Training and Consulting Verschlüsselung allgemein Bei einer Übertragung von

Mehr

2 Der inhaltliche Aufbau eines Internet-Auftritts

2 Der inhaltliche Aufbau eines Internet-Auftritts 2 Der inhaltliche Aufbau eines Internet-Auftritts Gerade bei der inhaltlichen Konzeption eines Internet-Auftritts werden viele Fehler begangen. Das zweite Kapitel schildert, was Sie unbedingt vermeiden

Mehr

< E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit

< E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit < E-commerce Trust Guide /> Steigerung Ihrer Conversion-Rates durch verbesserte Glaubwürdigkeit Inhalt Willkommen zum E-commerce Trust Guide Diese Anleitung wird Ihnen helfen! Vertrauensrichtlinien für

Mehr

Sicherheit im E-Business

Sicherheit im E-Business Sicherheit im E-Business Roger Halbheer Global Risk Management Solutions Einige Zahlen Im Durchschnitt wird auf jede neu installierte Web-Seite nach 28 Sekunden das erste Mal zugegriffen - nach 5 Stunden

Mehr

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook

E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Microsoft Outlook E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME und Windows Live Mail von Andreas Grupp ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe

Mehr

Sicherer Online-Datentransfer mit SSL EIN ÜBERBLICK ÜBER SSL-ZERTIFIKATE, ihre Funktionen und Anwendung

Sicherer Online-Datentransfer mit SSL EIN ÜBERBLICK ÜBER SSL-ZERTIFIKATE, ihre Funktionen und Anwendung Sicherer Online-Datentransfer mit SSL EIN ÜBERBLICK ÜBER SSL-ZERTIFIKATE, ihre Funktionen und Anwendung 1. Überblick 2. Was ist SSL? 3. Wie kann man feststellen, dass eine Website sicher ist? 4. Wie sieht

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Ein Überblick über die neue Herausforderung in der IT Mobile Device Management Seite 1 von 6 Was ist Mobile Device Management? Mobiles Arbeiten gewinnt in Unternehmen zunehmend

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung 1 Inhalt 1 Inhalt 1 2 Sicherheitshinweise 2 2.1 Allgemeine Richtlinien und Empfehlungen 2 2.2 Allgemeine Sicherheitskriterien 2 3 Zugriffsmöglichkeiten 3 3.1 Browserbasierte Zugriffe auf Dienste im BVN

Mehr

PINsafe Multi-Faktor-Authentifizierung Integration

PINsafe Multi-Faktor-Authentifizierung Integration PINsafe Multi-Faktor-Authentifizierung Integration PINsafe bietet mit integrierter Radius Server Technologie einfache Anbindungen zu gängigen VPN und Remote Access Lösungen, zum Beispiel: Array Networks

Mehr

Produktbroschüre 2013. SSL Zer'fikate für ebusiness, Exchange, Cloud u.v.m.

Produktbroschüre 2013. SSL Zer'fikate für ebusiness, Exchange, Cloud u.v.m. Produktbroschüre 2013 SSL Zer'fikate für ebusiness, Exchange, Cloud u.v.m. Über uns Die icer'ficate GmbH ist einer der führenden Distributoren für SSL Zer'fikate in Deutschland, Sicherheit im ecommerce

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de

Endpoint Security. Where trust begins and ends. SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter. www.s-inn.de Endpoint Security Where trust begins and ends SINN GmbH Andreas Fleischmann Technischer Leiter www.s-inn.de Herausforderung für die IT Wer befindet sich im Netzwerk? Welcher Benutzer? Mit welchem Gerät?

Mehr

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe

s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe s-sparkasse Verlassen Sie sich darauf: giropay ist sicher. Sparkassen-Finanzgruppe Mit Sicherheit: giropay. Online-Bezahlverfahren müssen einfach, schnell und sicher sein. Und genau diese Kriterien erfüllt

Mehr

Workshop Sicherheit im Netz KZO Wetzikon. Peter Skrotzky, 4. Dezember 2013

Workshop Sicherheit im Netz KZO Wetzikon. Peter Skrotzky, 4. Dezember 2013 Workshop Sicherheit im Netz KZO Wetzikon Peter Skrotzky, 4. Dezember 2013 Zentrale Fragen! Wie kann sich jemand zu meinem Computer Zugriff verschaffen?! Wie kann jemand meine Daten abhören oder manipulieren?!

Mehr

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30

Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Client-Systemanforderungen für Brainloop Secure Dataroom ab Version 8.30 Copyright Brainloop AG, 2004-2014. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 2.0 Sämtliche verwendeten Markennamen und Markenzeichen

Mehr

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )?

Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Allgemeine Fragen Was ist 3D Secure (Verified by Visa / MasterCard SecureCode )? Wie funktioniert das Bezahlen im Internet mit Verified by Visa / MasterCard SecureCode Wie sind Sie als Kreditkarteninhaber

Mehr

Datensicherheit. Vorlesung 5: 15.5.2015. Sommersemester 2015 h_da. Heiko Weber, Lehrbeauftragter

Datensicherheit. Vorlesung 5: 15.5.2015. Sommersemester 2015 h_da. Heiko Weber, Lehrbeauftragter Datensicherheit Vorlesung 5: 15.5.2015 Sommersemester 2015 h_da, Lehrbeauftragter Inhalt 1. Einführung & Grundlagen der Datensicherheit 2. Identitäten / Authentifizierung / Passwörter 3. Kryptografie 4.

Mehr

TLS ALS BEISPIEL FÜR EIN SICHERHEITSPROTOKOLL

TLS ALS BEISPIEL FÜR EIN SICHERHEITSPROTOKOLL 1 TLS ALS BEISPIEL FÜR EIN SICHERHEITSPROTOKOLL Kleine Auswahl bekannter Sicherheitsprotokolle X.509 Zertifikate / PKIX Standardisierte, häufig verwendete Datenstruktur zur Bindung von kryptographischen

Mehr

1 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW 15.05.2007. VPN Dokumentation. Erstellt von: Jens Nintemann und Maik Straub

1 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW 15.05.2007. VPN Dokumentation. Erstellt von: Jens Nintemann und Maik Straub 1 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW VPN Dokumentation 1 2 Praktikum Protokolle SS2007 Fachhochschule OOW Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1. Einleitung 3 2. Unsere Aufbaustruktur 3 3. Installation

Mehr

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE

WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE _ FAQ WICHTIGE FRAGEN ZUM THEMA 3D SECURE Auf den folgenden Seiten finden Sie die wichtigsten Antworten auf Fragen zu den neuen Sicherheitsstandards. Inhalt Wichtige Fragen zum Thema 3D Secure 1 Allgemeine

Mehr

Deutsche Mailanbieter sichern Daten ihrer Kunden besser

Deutsche Mailanbieter sichern Daten ihrer Kunden besser VERSCHLÜSSELUNG: Deutsche Mailanbieter sichern Daten ihrer Kunden besser Wer verschlüsselt, nutzt HTTPS und andere Verfahren, um Hacks zu erschweren? Wir haben die fünf wichtigsten Provider gefragt. Der

Mehr

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen

SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET. Sicher Online einkaufen SICHER ZAHLEN MIT DER KREDITKARTE IM INTERNET Sicher Online einkaufen Shopping per Mausklick Einkaufen im Internet wird zunehmend beliebter. Ob Kleidung, Schuhe, Elektrogeräte, Möbel, Reisen oder gar Lebensmittel.

Mehr

Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung

Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung Anleitung für E-Mail-Client Outlook 2000 mit SSL Verschlüsselung Seatech Zertifikat installieren Bevor Sie ihr Microsoft Outlook einrichten, muss das entsprechende Zertifikat von www.seatech.ch installiert

Mehr

E-Mailkommunikation: Erst die Vertrauenswürdigkeit schafft Sicherheit. Stefan Cink Produktmanager

E-Mailkommunikation: Erst die Vertrauenswürdigkeit schafft Sicherheit. Stefan Cink Produktmanager E-Mailkommunikation: Erst die Vertrauenswürdigkeit schafft Sicherheit Stefan Cink Produktmanager Wer wir sind Net at Work entwickelt das innovative Secure E- Mail-Gateway NoSpamProxy für einen umfassenden

Mehr

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in

MEINE EKR ID. Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in MEINE EKR ID Download & Installation Citrix Access Gateway Plug-in Herausgeber: Epidemiologisches Krebsregister NRW ggmbh Robert-Koch-Str. 40 48149 Münster Der Zugang zum geschützten Portal des Epidemiologische

Mehr