ERC Proof of Concept Webinar zur Antragstellung am Patrick Hartmann EU-Büro des BMBF Nationale Kontaktstelle ERC

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ERC Proof of Concept Webinar zur Antragstellung am 29.08.2014. Patrick Hartmann EU-Büro des BMBF Nationale Kontaktstelle ERC"

Transkript

1 ERC Proof of Concept Webinar zur Antragstellung am Patrick Hartmann EU-Büro des BMBF Nationale Kontaktstelle ERC

2 Nationale Kontaktstelle ERC Eingesetzt von der Bundesregierung Eine Kooperation des EU-Büro des BMBF (EUB) und der Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) Beratung in allen Fragen der Antragstellung zum ERC Beratung zum Grant Management (rechtliche & finanzielle Fragen, Berichterstattung) Organisation von Workshops und Informationsveranstaltungen Web:

3 Themen Part I: Grundlagen und Regeln Kurzbeschreibung: Was ist Proof of Concept? Rahmenbedingungen: Für wen ist der Grant? Zeitplan und Stichtage Projektbeispiele und Statistiken Part II: Antragstellung Antragsstruktur Evaluierung Projektdurchführung Part III: Fragerunde

4 Exzellenzprinzip Pionierforschung High risk & High gain Bahnbrechend Alle Themenfelder Bottom-Up Einzelforschende Wissenschaftliche Autonomie

5 Von Pionierforschung zur Anwendung? Keine klaren Grenzen zwischen angewandter Forschung und Grundlagenforschung Auch erfolgreiche Projekte im Bereich in anwendungsorientierten Bereichen Wenn aus blue-sky research anwendbare Ideen entstehen ist über Proof-of-Concept eine zusätzliche ERC-Förderung möglich Forschungs-Grants verfolgen keine kommerziellen Projektziele Proof of Concept ist jedoch der Weg dorthin

6 ERC Förderlinien Übersicht Starting Grants StG Consolidator Grants CoG Advanced Grants AdG Synergy Grants SyG Proof of Concept Kein Call bis 2016 Zielgruppe Einzelforschende 2-7 Jahre nach PhD Einzelforschende 7-12 Jahre nach PhD Etablierte Einzelforschende 2-4 Forschende Erfolgreiche ERC- Grantees Max. Projektdauer 5 Jahre 5 Jahre 5 Jahre 6 Jahre Formal 18 Monate, 12 angestrebt Max. Förderung 1,5 Mio. (2 Mio. )* 2 Mio. (2,75 Mio. )* 2,5 Mio. (3,5 Mio. )* 15 Mio ()* Ausnahmen bei hohen Investitionskosten / PI aus Drittstaat

7 Was ist Proof of Concept? - Grundidee

8 Was ist Proof of Concept? Nachweis (Proof of Concept) von Innovationspotential bei Ideen aus einem ERC-Grant Innovative wirtschaftliche und gesellschaftliche Anwendungen von Forschungsergebnissen Ein(e) konkrete(s) Produkt, Strategie (policies), Verfahren Brücke zwischen Forschung und marktfähiger Innovation Förderung erster Schritte vor-wettbewerblicher Entwicklung (bis predemonstration Phase ) Ziel: Paket für Risikokapitalanleger oder Unternehmen, die zur ersten Vermarktungsphase einsteigen

9 Was wird gefördert? Durchführungsstudie: Prüfung der ökonomischen Machbarkeit, Klärung von technischen Fragen und Festlegung der allgemeinen Strategie Geistige Eigentumsrechte: Klärung von status quo und Strategie Konkretisierung der Finanzplanung Kontaktaufnahme zur Anschlussfinanzierung Deckung anfänglicher Unternehmensgründungskosten Förderquote: 100% der erstattungsfähigen Kosten +25% Pauschale für indirekte Kosten (ausgen. Unteraufträge und Ressourcen Dritter).

10 Für wen ist Proof of Concept? ERC-Grantees (Principal Investigator von StG, CoG, AdG, SyG) mit Unternehmergeist Grant muss entweder noch laufen oder weniger als 12 Monate vor Veröffentlichung des PoC-Calls enden Antrag kann parallel zu Forschungs-Calls (StG, CoG, AdG) gestellt werden Wiedereinreichung ist möglich Anschlussfinanzierung durch weiteren PoC-Grant ist möglich Einrichtung (Host Institution) kann mit Grant gewechselt werden

11 PoC: Zeitplan und Stichtage Arbeitsprogramm Veröffentlichung Call Deadline* Feedback Grant Agreement Budget (Grants) WP ,5 Mio. (50)** WP Noch 33 Tage! * Die Frist endet jeweils um 17:00 Uhr Brüsseler Ortszeit ** Halbes Jahresbudget bei einem von zwei Deadlines 20 Mio. (130)

12 Statistik Proof of Concept ERC-Call Anträge Evaluiert Gefördert Erfolgsquote PoC & ,7% PoC & ,0% PoC & ,0% PoC * ,9% Gesamt ,8% * 1 von 2 Calls im Jahr 2014

13 Verteilung der bisherigen PoC-Grants nach Staaten

14 Antragstellung

15 Antrag Bei allen ERC-Calls gleich Sprache: Englisch Proposal Submission Forms (Part A) Formatierung/Leserlichkeit Host Institution Support Letter Ethik Kostenerstattung Budgettabelle Ausnahmen bei PoC Einstufige Evaluation Nur ein Part B 7 Seiten Andere Struktur/Vorgaben PI wird mit Team auf ökonomische Umsetzung bewertet

16 Antragsstruktur Part B unterteilt sich in 4 Sections: 1. Die Idee 2. Innovationsstrategie (im Frühstadium) 3. Plan für den Konzeptnachweis (Proof of Concept) 4. Budget

17 Die Idee Max. eine Seite Kurze Beschreibung der Idee Verhältnis zu ERC-Grant

18 Early-stage innovation strategy Max. 2 Seiten Innovationspotenzial Ökonomische und/oder gesellschaftliche Vorteile Kommerzialisierungs-/Verwertungsprozess Pläne für Wettbewerbsanalyse, Tests, technische Berichte, IPR, Kontakte zu Industrie/Sektoren

19 Proof of Concept-Plan Max. 2 Seiten Geplante Aktivitäten Plan für das Projektmanagement Beschreibung des Teams

20 Budget Max. eine Seite + Budgettabelle Übliche Abrechnungspraktiken von Horizont 2020 Förderquote von 100% plus Pauschale von 25% für indirekte Kosten Maximale Förderung: Euro

21 Evaluierung - Bewertungskriterien 1. Innovationspotential: Die Vorschläge müssen belegen, dass die zu fördernde Tätigkeit maßgeblich dazu beitragen könnte, das Ergebnis eines Forschungsvorhabens so voranzutreiben, dass die ersten Schritte vor der Vermarktungsphase eingeleitet werden können. 2. Qualität des Vorschlags (Impact): Der Vorschlag basiert auf einem stichhaltigen Ansatz für die Erbringung des Nachweises der technischen und wirtschaftlichen Durchführbarkeit des Forschungsvorhabens. 3. Qualität und Effizienz der Umsetzung (Finanzmittel): Die beantragten Finanzmittel müssen für die Umsetzung des Vorschlags erforderlich sein und angemessen begründet werden. Siehe auch: Arbeitsprogramm, S. 39

22 Evaluierungsprozess Alle Anträge PoC- Panel 3x pass Mind. 1 fail Schwellwert verfehlt 1. Exzellenz 2. Impact 3. Umsetzung Reihenfolge des Rankings, Förderzahl gemäß Budget

23 Evaluierungsprozess Eigenes PoC-Panel mit knapp 30 Mitgliedern z.b. aus Technologietransfer-Organisationen Benotung mit Punkten auf pass/fail -Basis, gemäß Schwellwert Nur wer in allen drei Kriterien den Schwellwert überschreitet, kommt auf die Liste Diese wird Sortiert nach 1. Exzellenz, dann impact, dann Qualität der Umsetzung Es werden so viele Anträge gefördert, wie das Budget hergibt (2014: 50 pro Stichtag) Die Stichtage werden voneinander unabhängig begutachtet

24 Antragstellung - Lessons learnt Der Schwerpunkt des Antrags liegt nicht auf dem Projekt, sondern auf dem Marktpotenzial möglicher Produkte/Verfahren/Dienstleistungen Zielgruppe sind Investoren (Zusammensetzung Panel) Innovationspotenzial ist das wichtigste Kriterium Gute Begründung, warum PI der/die Richtige zur Durchführung ist Bewertet wird die Zusammenstellung des ganzen Teams Klare Vorstellung eines Prozesses zur Ergebnisverwertung Umfassende Abhandlung der Schritte zur Analyse von Markt etc. 45% der PoC-Anträge sind Wiedereinreichungen

25 Tipps zur Projektdurchführung Nutzen Sie die Ressourcen der Einrichtung (v.a. Personalkosten), z.b. Technologie-Transfer Unteraufträge sind möglich Suchen Sie den Kontakt zur Industrie

26 Relevante Links Webseiten mit weiteren Informationen zu PoC: NKS ERC ERCEA Arbeitsprogramm 2015 (Seiten 34-30) Antragsunterlagen (u.a. Template Part B) Liste der Mitglieder des PoC-Panels Geförderte Projekte Aktueller PoC-Call im Participant Portal

27 Beratungsangebot der Nationalen Kontaktstelle ERC (NKS ERC) Beratung zur Antragstellung und zum Grant Management Antragsdurchsicht Publikationen Veranstaltungen: Vorträge an Einrichtungen Antragsworkshops an Einrichtungen Workshops zum Grant Management Jährliche Multiplikatoren-Veranstaltung Interview-Trainings Web:

28 Nationale Kontaktstelle ERC Stefanie Schelhowe Tel: Patrick Hartmann Tel: Dr. Katja Marjanen Tel: Liane Lewerentz Tel: Erstinformation: Monika Schuler Tel: Dr. Sonja Ochsenfeld-Repp Tel: Vera Küpper Tel: Sarah Raphael Tel: Dr. Kristina Gebhardt Tel: Ulrike Kreger Tel:

29 Viel Erfolg!

Die neuen Programmangebote des ERC

Die neuen Programmangebote des ERC Die neuen Programmangebote des ERC Uwe David Leiter Büro Bonn 10. Oktober 2011 Inhalt des Vortrages Über KoWi ERC Hintergrundinformationen ERC Förderlinien ERC Synergy Grants Beratung zum ERC in Deutschland

Mehr

Forschungsförderung durch den ERC

Forschungsförderung durch den ERC Materials Science and Engineering, Side Event 5, Darmstadt, 24. August 2010, Georg Düchs 1-0 1. Der ERC Der Europäische Forschungsrat (ERC) Paradigmenwechsel in der EU-Forschungsförderung 1-1 Frontier

Mehr

NKS ERC Interviewleitfaden. Informationen zur Vorbereitung der Interviews bei den ERC Starting und Consolidator Grants

NKS ERC Interviewleitfaden. Informationen zur Vorbereitung der Interviews bei den ERC Starting und Consolidator Grants NKS ERC Interviewleitfaden Informationen zur Vorbereitung der Interviews bei den ERC Starting und Consolidator Grants FORSCHUNG BILDUNG NKS ERC Interviewleitfaden Informationen zur Vorbereitung der Interviews

Mehr

EU-Förderangebote für die Zeit nach der Promotion

EU-Förderangebote für die Zeit nach der Promotion EU-Förderangebote für die Zeit nach der Promotion Marie Skłodowska-Curie-Maßnahmen und European Research Council Starting Grants Dr. Kristina Gebhardt Goethe Universität Frankfurt, 01. Juni 2015 KoWi Aufbau

Mehr

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren

Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Regionale Informationsveranstaltung Koblenz, 7. Januar 2014 Beteiligungsregeln und Antragsverfahren Dr. Gerd Schumacher, NKS Werkstoffe, Projektträger Jülich Was ist unverändert? Teilnahmeberechtigt: Alle

Mehr

Antragstellung beim Europäischen Forschungsrat (ERC) Informationen von der Nationalen Kontaktstelle, Stand: Januar 2015

Antragstellung beim Europäischen Forschungsrat (ERC) Informationen von der Nationalen Kontaktstelle, Stand: Januar 2015 Antragstellung beim Europäischen Forschungsrat (ERC) Informationen von der Nationalen Kontaktstelle, Stand: Januar 2015 Antragstellung beim Europäischen Forschungsrat (ERC) Informationen von der Nationalen

Mehr

Thomas Heine. 9. September 2012 GAIN Boston

Thomas Heine. 9. September 2012 GAIN Boston Der Weg zum ERC-Grant Thomas Heine 9. September 2012 GAIN Boston Zur Person: Thomas Heine Professor für Theoretische Physik (Theoretische Materialwissenschaften) Jacobs University Bremen (einzige von der

Mehr

Die Starting Grants des European Research Council

Die Starting Grants des European Research Council Die Starting Grants des European Research Council Disclaimer: Die Angaben sind sorgfältig zusammengestellt und auf Richtigkeit geprüft. Als Referenz-Information können jedoch nur die entsprechenden offiziellen

Mehr

EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG

EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE Förderung von grundlagenorientierter, potentiell bahnbrechender Forschung durch EinzelforscherInnen und ihre Teams Offen für

Mehr

12.12.2013. www.ffg.at 1 EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE

12.12.2013. www.ffg.at 1 EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE EUROPEAN RESEARCH COUNCIL (ERC): PIONIERFORSCHUNG ERC: ZIELE UND GRUNDSÄTZE Förderung von grundlagenorientierter, potentiell bahnbrechender Forschung durch EinzelforscherInnen und ihre Teams Offen für

Mehr

NKS ERC Interviewleitfaden. Informationen zur Vorbereitung der Interviews bei den ERC Starting Grants

NKS ERC Interviewleitfaden. Informationen zur Vorbereitung der Interviews bei den ERC Starting Grants NKS ERC Interviewleitfaden Informationen zur Vorbereitung der Interviews bei den ERC Starting Grants Impressum Herausgeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Referat Forschungspolitik der

Mehr

FP7 für administratives Personal von Universität und

FP7 für administratives Personal von Universität und FP7 für administratives Personal von Universität und ETH Zürich Euresearch Zurich Andreas Ledergerber August 2011 Seite 1 Ablauf Die EU-Forschungsrahmenprogramme: Politische Hintergründe, warum Forschungsförderung

Mehr

Antragstellung beim Europäischen Forschungsrat (ERC) Informationen von der Nationalen Kontaktstelle

Antragstellung beim Europäischen Forschungsrat (ERC) Informationen von der Nationalen Kontaktstelle Antragstellung beim Europäischen Forschungsrat (ERC) Informationen von der Nationalen Kontaktstelle Impressum Herausgeber Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Referat Forschungspolitik der

Mehr

ERC ein besonderes Programm zur Unterstützung von Forschung

ERC ein besonderes Programm zur Unterstützung von Forschung Art & Build Architect / Montois Partners / Credits: S. Brison 19. Januar 2015 Der Europäische Forschungsrat ERC ein besonderes Programm zur Unterstützung von Forschung Prof. Jean-Pierre BOURGUIGNON ERC

Mehr

Horizon 2020: Energie Projektförderung

Horizon 2020: Energie Projektförderung Dr. Márcia Giacomini NKS Energie Berliner Energietage, Horizon 2020 - Struktur Horizon 2020 (Laufzeit: 2014-2020, ca. 71Mrd. ) 5,8 Mrd. 17 Mrd. 24 Mrd. Quelle: EUB 30 Mrd. 2 Horizon 2020 Secure, clean

Mehr

Die neuen Förderungen des European Research Council

Die neuen Förderungen des European Research Council Die neuen Förderungen des European Research Council Christian Gast Frankfurt am 21.06.2007 Main, 29. Februar 2008 Koordinierungsstelle EG der Wissenschaftsorganisationen (KoWi) DFG-finanziert, getragen

Mehr

Horizon 2020 Tipps für einen erfolgreichen Antrag Ingo Rey, Nationale Kontaktstelle Werkstoffe, Projektträger Jülich - PtJ

Horizon 2020 Tipps für einen erfolgreichen Antrag Ingo Rey, Nationale Kontaktstelle Werkstoffe, Projektträger Jülich - PtJ NMP-Beratungstag 2015 für Antragsteller unter Horizon 2020, 21. Januar 2015, Nürnberg Horizon 2020 Tipps für einen erfolgreichen Antrag Ingo Rey, Nationale Kontaktstelle Werkstoffe, Projektträger Jülich

Mehr

Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen

Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen Pierre T. Kirisci BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik an der Universität Bremen Informations- und Kommunikationstechnologien im 7. Forschungsrahmenprogramm 02. Juni 2010, Messe Bremen Erfahrungen

Mehr

Vorgaben für den Konsortialvertrag in H2020

Vorgaben für den Konsortialvertrag in H2020 Vorgaben für den Konsortialvertrag in H2020 BIO.NRW.academy Leibniz-Institut für Analytische Wissenschaften ISAS e.v. Dortmund, 22. Mai 2014 Nicole Schröder Nationale Kontaktstelle KMU Übersicht Dokumentenhierarchie

Mehr

Prof. Dr. Torsten Eymann, seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der Universität Bayreuth

Prof. Dr. Torsten Eymann, seit 2004 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik an der Universität Bayreuth Prof. Dr. Torsten Eymann Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik (BWL VII) Universität Bayreuth eymann@uni bayreuth.de Rolle und Erfahrungen eines Antragstellers in EU Projekten 2 Vorstellung Prof. Dr. Torsten

Mehr

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka

Reach out for New Dimensions. Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte. Sabine Herlitschka Reach out for New Dimensions Start ins 7. EU-Rahenprogramm: Nächste Schritte Page 1 Sabine Herlitschka Worum geht s Nächste Schritte Begleitende Services für Einreichungen im 7. RP Ziele für das 7. RP

Mehr

Informationsveranstaltung zum BMBF Forschungsoffensive Software-Engineering 2006

Informationsveranstaltung zum BMBF Forschungsoffensive Software-Engineering 2006 Informationsveranstaltung zum BMBF Forschungsoffensive Software-Engineering 2006 Kaiserslautern, 19. Januar 2005, 17:30-19 19 Uhr IESE Fraunhofer Institut Experimentelles Software Engineering Software-Engineering

Mehr

Rechtliche und finanzielle Aspekte eines EU- Antrags. Informationsveranstaltung zur Antragstellung in Horizont 2020

Rechtliche und finanzielle Aspekte eines EU- Antrags. Informationsveranstaltung zur Antragstellung in Horizont 2020 Rechtliche und finanzielle Aspekte eines EU- Antrags Informationsveranstaltung zur Antragstellung in Horizont 2020 Bastian Raue EU-Büro des BMBF, NKS Recht und Finanzen Bonn, 03. April 2014 Überblick Recht

Mehr

EU-Förderung: Forschungsrahmenprogramm

EU-Förderung: Forschungsrahmenprogramm EU-Förderung: Forschungsrahmenprogramm Einführung in die Strukturen der europäischen Forschungsförderung Christian Gast, KoWi Emmy-Noether-Jahrestreffen, 21. Juli 2011 Kooperationsstelle EU der Wissenschaftsorganisationen

Mehr

Unterstützung durch die NKS Raumfahrt. Das neuen Konzept mit Proposal Check

Unterstützung durch die NKS Raumfahrt. Das neuen Konzept mit Proposal Check www.dlr.de Folie 1 Unterstützung durch die NKS Raumfahrt Das neuen Konzept mit Proposal Check www.dlr.de Folie 2 Gliederung Übersicht: Leistungen der NKS Raumfahrt Vorphase: Gestaltung der Förderthemen;

Mehr

Notwendige Arbeitsschritte im 7. Rahmenprogramm- Teil 1: Antragstellung

Notwendige Arbeitsschritte im 7. Rahmenprogramm- Teil 1: Antragstellung Checkliste Grundlegende Arbeitsschritte im 7. RP 1 / 5 Notwendige Arbeitsschritte im 7. Rahmenprogramm- Teil 1: Antragstellung Erläuterungen: / PL: Koordinator oder Wissenschaftlicher Projektleiter : Heidelberg

Mehr

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner

HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner AR Pictures - shutterstock.com AR Pictures - shutterstock.com HORIZONT 2020 Beratungsservice von Berlin Partner Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH - Büro Brüssel 26.05.2014 Leistungen von

Mehr

Der Europäische Forschungsrat bisher Erreichtes und Perspektiven für die Zukunft. Donald B. Dingwell ERC Generalsekretär

Der Europäische Forschungsrat bisher Erreichtes und Perspektiven für die Zukunft. Donald B. Dingwell ERC Generalsekretär FP7 Programm IDEEN Der Europäische Forschungsrat Ausschreibungsrunden 2007 2012: Ein Überblick mit Fokus auf Deutschland Der Europäische Forschungsrat bisher Erreichtes und Perspektiven für die Zukunft

Mehr

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes

Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Neue Technologien umsetzen: Fördermöglichkeiten des Bundes Ursula Kotschi Effektive Produktionsprozesse mit IT - KMU auf dem Weg zu Industrie 4.0 29.08.2013 Förderberatung Forschung und Innovation des

Mehr

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME

Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Finanzinstrumentein H2020 ( Access to risk finance ) und COSME Marcus Bidmon 03.02.2014 COSME: UNTERSTÜTZUNG IN ENGER VERBINDUNG MIT HORIZON 2020 COSME = Programm zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit

Mehr

Temporary Backup Schemes SNSF Consolidator Grants

Temporary Backup Schemes SNSF Consolidator Grants Temporary Backup Schemes SNSF Consolidator Grants Gillian Olivieri Division International Co-operation SNSF Temporary Backup Schemes Raison d être and principles Minimise brain drain Be as close as possible

Mehr

Informationsveranstaltung an der MFT am 5. Oktober 2015

Informationsveranstaltung an der MFT am 5. Oktober 2015 EU-Info 2015/06: Informationsveranstaltung an der MFT am 5. Oktober 2015 Die Medizinische Fakultät lädt Sie sehr herzlich zur Informationsveranstaltung über die Forschungsförderung der Europäischen Union

Mehr

Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020

Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020 Factsheet Die Beteiligungsregeln in Horizon 2020 Stand: Dezember 2013 Kontakt KoWi: Bonn Brüssel Wissenschaftszentrum Bonn Ahrstr. 45 Rue du Trône 98 D - 53175 Bonn B - 1050 Bruxelles Tel.: +49-228-95997-0

Mehr

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen

Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Industrial Leadership neue Impulse für Unternehmen Dr Bernd Reichert Unit "Horizon 2020: Small and Medium-Sized Enterprises" European Agency for SMEs (EASME) Research and Innovation Der Beitrag von Forschung

Mehr

Horizont 2020. ZENIT-Präsentation. ZENIT GmbH, 28.11.2013 1. Gesellschafter. 1984 gegründet als Public Private Partnership. Achim Conrads ZENIT GmbH

Horizont 2020. ZENIT-Präsentation. ZENIT GmbH, 28.11.2013 1. Gesellschafter. 1984 gegründet als Public Private Partnership. Achim Conrads ZENIT GmbH Wir bewegen Innovationen Horizont 2020 Achim Conrads ZENIT GmbH 08.11.2013, Jubiliäumskonferenz F.O.M., Berlin Gesellschafter 1984 gegründet als Public Private Partnership Netzwerk ZENIT e.v. Netzwerk

Mehr

Workshop Fit für 2015!

Workshop Fit für 2015! Workshop Fit für 2015! Überblick über die Themen und Instrumente der Calls im Bereich Secure Societies 2015 Ottobrunn, 18. November 2014 Dr. Steffen Muhle Nationale Kontaktstelle Sicherheitsforschung VDI

Mehr

EUROGRANT. Drittmittelprojekte. Fördermöglichkeiten bei Land, Bund und EU

EUROGRANT. Drittmittelprojekte. Fördermöglichkeiten bei Land, Bund und EU Drittmittelprojekte Fördermöglichkeiten bei Land, Bund und EU Informationsveranstaltung TU Freiberg, 27.05.2011 Inhalt Kurzvorstellung Referent + Eurogrant Einführung Drittmittel Hinweise zur Antragstellung

Mehr

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish?

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Benjamin Geißler Euro Pool System International (Deutschland) GmbH benjamin.geissler@europoolsystem.com Was muss ein Entwickler

Mehr

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013

Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus. Siegfried Loicht 12.12.2013 Unternehmen in Horizon 2020 und darüber hinaus Siegfried Loicht 12.12.2013 Fördersummen für die Wirtschaft In den hauptsächlich für Wirtschaftsunternehmen interessanten Säulen 2 (LEIT und KETS) und 3 (Societal

Mehr

FFG-Projekte: Kostenleitfaden 2.0. Kalkulation und Projektabrechnung

FFG-Projekte: Kostenleitfaden 2.0. Kalkulation und Projektabrechnung FFG-Projekte: Kostenleitfaden 2.0. Kalkulation und Projektabrechnung Technik für Menschen Programm ~ Begrüssung durch Vizerektor Fröhlich ~ Forschungsservices an der TU Wien zur Abwicklung von FFG-Projekten

Mehr

KMU-Instrument & IMP³rove

KMU-Instrument & IMP³rove KMU-Instrument & IMP³rove Zwei Initiativen der EU zur Unterstützung von Innovationen speziell für KMU Bayern Innovativ GmbH Partner im Enterprise Europe Network 2015 Bayern Innovativ GmbH 1 Bayern Innovativ

Mehr

KMU im Fokus der europäischen Forschungsförderung

KMU im Fokus der europäischen Forschungsförderung 1 MONATSBERICHT 5-2014 KMU im Fokus der europäischen Forschungsförderung Die Europäische Union hat die Bedeutung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) für die Wettbewerbsfähigkeit Europas erneut

Mehr

Europäische Forschungsförderung durch den Europäischen Forschungsrat

Europäische Forschungsförderung durch den Europäischen Forschungsrat Europäische Forschungsförderung durch den Europäischen Forschungsrat Erziehungswissenschaft 20 (2009) 39, S. 21-22 urn:nbn:de:0111-opus-26764 Erstveröffentlichung bei: http://www.budrich-verlag.de/ Nutzungsbedingungen

Mehr

Marie-Curie-Maßnahmen der Europäischen Kommission

Marie-Curie-Maßnahmen der Europäischen Kommission Marie-Curie-Maßnahmen der Europäischen Kommission Ulrike Kreger, KoWi April 2012 KoWi KoWi Hilfseinrichtung der Forschung Getragen vom Verein zur Förderung europäischer und internationaler wissenschaftlicher

Mehr

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann)

13:45-14:30 Fördermöglichkeiten für EUREKA Cluster-Projekte in Österreich (K. Ruzak, G. Niklfeld, O. Hartmann) AGENDA 11:00 11:15 Begrüßung (K. Zimmermann, A. Höglinger) 11:15-11:30 Einführung (O. Hartmann) 11:30-12:00 EUREKA Cluster ITEA3 (R. Haggenmüller) 12:00-12:45 Überblick: Weitere EUREKA IKT-Aktivitäten

Mehr

Einführung in die neue Aktivität Solarvalley International Kick-Off Event Dresden, 25. März 2010

Einführung in die neue Aktivität Solarvalley International Kick-Off Event Dresden, 25. März 2010 Dr. Robert Franke VDI/VDE-IT Geschäftsstelle Dresden Einführung in die neue Aktivität Solarvalley International Kick-Off Event Dresden, 25. März 2010 Organisationsstruktur im Spitzencluster BMBF-Spitzencluster,

Mehr

Institutionelle Marie Skłodowska-Curie- Maßnahmen. Research and Innovation Staff Exchange (RISE) Vera Küpper, KoWi

Institutionelle Marie Skłodowska-Curie- Maßnahmen. Research and Innovation Staff Exchange (RISE) Vera Küpper, KoWi Institutionelle Marie Skłodowska-Curie- Maßnahmen Research and Innovation Staff Exchange (RISE) Vera Küpper, KoWi CAU Kiel, 10. März 2015 KoWi - Aufbau und Mandat Eine von (aktuell vier) sog. Hilfseinrichtungen

Mehr

Horizon 2020: Beteiligungsmöglichkeiten für KMU in der Challenge Energy

Horizon 2020: Beteiligungsmöglichkeiten für KMU in der Challenge Energy Horizon 2020: Beteiligungsmöglichkeiten für KMU in der Challenge Energy Dr. Márcia Giacomini NKS Energie Berliner Energietage, 28.04.2015 Horizon 2020 Challenge Energy 28.04.2015 NKS-Energie - M. Giacomini,

Mehr

Wie funktioniert die SATW? Treffen der Themenplattformleitenden vom 12.9.2013

Wie funktioniert die SATW? Treffen der Themenplattformleitenden vom 12.9.2013 Wie funktioniert die SATW? Treffen der Themenplattformleitenden vom 12.9.2013 Inhalt Projektprozess und Früherkennungsprozess Rolle der Themenplattformen Technology Outlook Projekte Publikationen der SATW

Mehr

Personalentwicklung für Managementaufgaben

Personalentwicklung für Managementaufgaben Personalentwicklung für Managementaufgaben aus Sicht eines forschenden Pharma-Unternehmens Tilman Spellig Management Training & Corporate University Fokus auf Scherings Linien- und Projektmanagement für

Mehr

Wir bewegen Innovationen

Wir bewegen Innovationen Wir bewegen Innovationen Innovationsorientierte Beschaffung: Die neuen Förderinstrumente "Pre-Commercial Procurement" (PCP) und "Public Procurement of Innovative Solutions" (PPI) RA Anne Müngersdorff ZENIT

Mehr

REACH Zulassung aus der Sicht des SEAC

REACH Zulassung aus der Sicht des SEAC Für Mensch & Umwelt REACH-Zulassung-Workshop, München, 11.Dezember 2014 REACH Zulassung aus der Sicht des SEAC Karen Thiele, SEAC-Mitglied Umweltbundesamt Fachgebiet IV 1.1 / Internationales Chemikalienmanagement

Mehr

Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten?

Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten? WHITEPAPER 08.2005 Was gibt es beim Start der neuen EU Domain zu beachten? Welche Voraussetzungen aktuell nach dem heutigem Stand bei der Sunrise Period der.eu Domains gelten. 1. Was ist die "Sunrise Period"

Mehr

Das Teilnehmerportal und Tipps für die Antragstellung in Horizon 2020

Das Teilnehmerportal und Tipps für die Antragstellung in Horizon 2020 Das Teilnehmerportal und Tipps für die Antragstellung in Horizon 2020 H2020 Fördermöglichkeiten für die Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin 03. Dezember

Mehr

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag

Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Application of Innovation & Technology- Management - Gastvortrag Mag. Monika Vcelouch, 21.Juni 2004 Der FFF ist eine wichtige Institution der Innovationsförderung in Österreich. Entwicklung Grundlagen-Angewandtforschung

Mehr

www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT)

www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT) www.ihk-trier.de Beratung für Innovation und Technologietransfer (BITT) Technologieberatung ist eine gemeinsame Einrichtung der rheinland- pfälzischen Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern

Mehr

Julius-Maximilians-Universität Übersicht zur Forschungsförderung im 7. EU-Rahmenprogramm

Julius-Maximilians-Universität Übersicht zur Forschungsförderung im 7. EU-Rahmenprogramm Julius-Maximilians-Universität Übersicht zur Forschungsförderung im 7. EU-Rahmenprogramm Sitzung der AG-Europa 28. März 2014 Prof. Dr. Alfred Forchel JMU-Drittmittel: IST Einnahmen durch EU, DFG, BMBF

Mehr

EU-Hochschulbüro Praxishandbuch EU-Projektförderung. 2. Besonderheiten bei der Abrechnung von Marie Curie-Projekten im 7. FRP

EU-Hochschulbüro Praxishandbuch EU-Projektförderung. 2. Besonderheiten bei der Abrechnung von Marie Curie-Projekten im 7. FRP 2. Besonderheiten bei der Abrechnung von Marie Curie-Projekten im 7. FRP Stand: August 2014 I. MC Initial Training Networks (ITN) 1) DIREKTE KOSTEN Allgemein Erstattung in der Regel mittels Pauschalsätzen

Mehr

Leonardo da Vinci. Informationstag für zentrale Projekte. Workshop 3. LLP Antragsrunde 2012

Leonardo da Vinci. Informationstag für zentrale Projekte. Workshop 3. LLP Antragsrunde 2012 LLP Antragsrunde 2012 Leonardo da Vinci 1 Informationstag für zentrale Projekte Workshop 3 www.lebenslanges-lernen.at Infotag zentrale Projekte, 6.12.2011 Leonardo da Vinci - Aktionen 2 dezentral NA AT

Mehr

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich

EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich EU Forschungs-Rahmenprogramme und die Betreuung in Österreich Sabine Herlitschka Europäische & Internationale Programme FFG - Forschungsförderungsgesellschaft Seite 1 Seite 1 Der Europäische Forschungsraum

Mehr

ProSyst Das Unternehmen

ProSyst Das Unternehmen EU Forschungsförderung in der Praxis 1 ProSyst Das Unternehmen EineführendeFirma füriotend2end Middleware, die auf Standards basiert Gegründet 1997 in Köln, Deutschland Privatbesitz, profitabel seit 2004

Mehr

Newsletter - März 2015 1. Ausgabe Das INTERREG V B Donauprogramm - eine neue Zielgruppen Möglichkeit, die transnationale Zusammenarbeit zu stärken

Newsletter - März 2015 1. Ausgabe  Das INTERREG V B Donauprogramm - eine neue Zielgruppen Möglichkeit, die transnationale Zusammenarbeit zu stärken Das INTERREG V B Donauprogramm - eine neue Möglichkeit, die transnationale Zusammenarbeit zu stärken Liebe Leserinnen und Leser, In Kürze startet das neue Interreg Donauprogramm, ein transnationales Förderprogramm,

Mehr

Creative Europe. Esther Krausz Creative Europe MEDIA Desk Österreich. Graz, 23.9.2014 2014-2020

Creative Europe. Esther Krausz Creative Europe MEDIA Desk Österreich. Graz, 23.9.2014 2014-2020 Creative Europe 2014-2020 Esther Krausz Creative Europe MEDIA Desk Österreich Graz, 23.9.2014 CREATIVE EUROPE Förderprogramm der EU für die creative industries Europas. Laufzeit: 2014-2020 Budget: 1,46

Mehr

ESSLINGEN. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen

ESSLINGEN. Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen Landesakademie für Fortbildung und Personalentwicklung an Schulen 1 Konzepte der Lehrerbildung - MC4VED How to enable individualized learning in Schools Konferenz Workshop Train the Trainer 2 Rahmenbedingungen

Mehr

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014

ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 ÖSTERREICH UND HORIZON 2020 >> FACTS AND FIGURES 13. November 2014 EU-PERFORMANCE MONITORING SEIT 2014 IN DER FFG Inhaltlicher Überblick: - Europäische Initiativen in der FFG - 1. Zwischenergebnisse H2020

Mehr

Reflexions Workshop. Wie leben wir 2025 in Leoben klimaschonend, umweltgerecht, energiesparend UND mit hoher Lebensqualität?

Reflexions Workshop. Wie leben wir 2025 in Leoben klimaschonend, umweltgerecht, energiesparend UND mit hoher Lebensqualität? Reflexions Workshop Wie leben wir 2025 in Leoben klimaschonend, umweltgerecht, energiesparend UND mit hoher Lebensqualität? Die Umsetzung im Sinne einer Smart City Leoben Leoben, 17. November 2011 Kammersäle/Sitzungszimmer,

Mehr

Participant Portal und Force (force majeure = höhere Gewalt) und andere Katastrophen

Participant Portal und Force (force majeure = höhere Gewalt) und andere Katastrophen Participant Portal und Force (force majeure = höhere Gewalt) und andere Katastrophen BayFOR-Workshop Projektmanagement Meike Dlaboha 20.50.2014 1 Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern,

Mehr

Das Teilnehmerportal in Horizont 2020

Das Teilnehmerportal in Horizont 2020 Das Teilnehmerportal in Horizont 2020 3. April 2014 Miriam Schriefers & Jennifer Striebeck NKS SWG, PT-DLR Teilnehmerportal - Kurzportrait Das neue Teilnehmerportal (Participant Portal) Im Teilnehmerportal

Mehr

Der Europäische Forschungsrat (ERC)

Der Europäische Forschungsrat (ERC) Der Europäische Forschungsrat (ERC) Exzellente Fördermöglichkeiten für Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaftler an deutschen Einrichtungen FORSCHUNG BILDUNG Der Europäische Forschungsrat (ERC)

Mehr

HORIZON 2020 Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation

HORIZON 2020 Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Horizon 2020 Informationsveranstaltung NMP, Umwelt und Energie INM, Saarbrücken, 30. Oktober 2013 HORIZON 2020 Das neue Rahmenprogramm für Forschung und Innovation Katharina Schumacher, NKS Werkstoffe,

Mehr

Grenzüberschreitende F&E-Projekte - Was gehört wem?

Grenzüberschreitende F&E-Projekte - Was gehört wem? Grenzüberschreitende F&E-Projekte - Was gehört wem? Erfahrungsbericht aus dem europäischen Forschungsprojekt XPRESS Michael Peschl Harms & Wende GmbH & Co. KG Schutz des Geistigen Eigentums im europäischen

Mehr

DFG. Merkblatt. Internationale wissenschaftliche Veranstaltungen und Jahrestagungen wissenschaftlicher Fachgesellschaften

DFG. Merkblatt. Internationale wissenschaftliche Veranstaltungen und Jahrestagungen wissenschaftlicher Fachgesellschaften -Vordruck 1.09 03/15 Seite 1 von 6 Merkblatt Internationale wissenschaftliche Veranstaltungen und Jahrestagungen wissenschaftlicher Fachgesellschaften -Vordruck 1.09 03/15 Seite 2 von 6 Die () fördert

Mehr

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Tierforschungszentrum Universitäts -klinika Hochschule Ulm Universität West Daimler Forschungszentrum Energon Science Park II Telekom RKU Bundeswehrkrankenhaus Siemens,

Mehr

DFG. Hinweise. für die schriftliche Begutachtung. DFG-Vordruck 10.20 04/14 Seite 1 von 9

DFG. Hinweise. für die schriftliche Begutachtung. DFG-Vordruck 10.20 04/14 Seite 1 von 9 -Vordruck 10.20 04/14 Seite 1 von 9 Hinweise für die schriftliche Begutachtung -Vordruck 10.20 04/14 Seite 2 von 9 Inhaltsverzeichnis Seite I. Worum bitten wir Sie? 3 II. Welche Kriterien sind anzulegen?

Mehr

Struktur für das Berichtswesen - Stiftungsprofessur -

Struktur für das Berichtswesen - Stiftungsprofessur - Struktur für das Berichtswesen - Stiftungsprofessur - Stand: Jänner 2009 WWTF Währinger Straße 3 / 15a, 1090 Wien Telefon: 0043 1 4023143; Fax DW 20 1. Allgemeines 1.1. Zweck des Berichtswesens Zur Dokumentation

Mehr

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish?

Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Von der Idee zur App Wie erhalten Entwickler eine Förderung durch FInish? Benjamin Geißler Euro Pool System International (Deutschland) GmbH benjamin.geissler@europoolsystem.com Was muss ein Entwickler

Mehr

Anforderungen an das Projektmanagement im 7. FRP. Isabel Strauß KoWi Brüssel Tel. 32-2-54802-22 is@kowi.de

Anforderungen an das Projektmanagement im 7. FRP. Isabel Strauß KoWi Brüssel Tel. 32-2-54802-22 is@kowi.de Anforderungen an das Projektmanagement im 7. FRP Isabel Strauß KoWi Brüssel Tel. 32-2-54802-22 is@kowi.de Inhalt Überblick 7. FRP (Aufbau/Struktur) Anforderungen im 7. FRP Wichtige Dokumente zur Projektdurchführung

Mehr

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation

CIP. Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation CIP Competitiveness & Innovation Programme Rahmenprogramm für f r Wettbewerbsfähigkeit und Innovation Kurt Burtscher FFG Bereich Europäische und Internationale Programme Innovation Relay Centre Austria

Mehr

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG

Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG Totalrevision des Forschungs- und Innovationsförderungsgesetzes FIFG BR Didier Burkhalter, Vorsteher EDI Medienkonferenz 9. November 2011 Objectifs de la législature LERI FIFG LEHE/HFKG FRI/BFI 2013-16

Mehr

ERC Starting Grant. Persönliche Erfahrungen

ERC Starting Grant. Persönliche Erfahrungen ERC Starting Grant Persönliche Erfahrungen Inhalt Die Idee und das Projekt Antragstellung und Interview Die Bewertung ERC Starting Grant Informationsveranstaltung Kaiserslautern, 16. August 2012 Artur

Mehr

Integriertes Projekt Risiko Management mit @Risk in der Öl und Gas Industrie

Integriertes Projekt Risiko Management mit @Risk in der Öl und Gas Industrie Integriertes Projekt Risiko Management mit @Risk in der Öl und Gas Industrie Bodo Friese Corporate Project Risk Manager Palisade User Conference, Frankfurt, Germany 09-Oct-2014 Agenda Cameron in kurzen

Mehr

Aspekte des Projektmanagements

Aspekte des Projektmanagements Aspekte des Projektmanagements Antragstellung in Horizont 2020 - Tipps und Stolpersteine Christa Engel, NKS SWG, PT-DLR Tricks & Stolpersteine: damit Sie es etwas leichter haben I Ch. Engel 2 Wo stehen

Mehr

Participant Portal und Force (force majeure = höhere Gewalt) und andere Katastrophen

Participant Portal und Force (force majeure = höhere Gewalt) und andere Katastrophen Participant Portal und Force (force majeure = höhere Gewalt) und andere Katastrophen Kompetente Unterstützung für exzellente Forschung in Bayern, Europa und der Welt Webbasierte Tools 2 Webbasierte Tools

Mehr

econtentplus Programm 2005-2008

econtentplus Programm 2005-2008 econtentplus Programm 2005-2008 econtentplus Informationstag 13. Juli 2006 in Wien Gudrun Stock econtentplus Zielsetzung Übergeordnetes Ziel digitale Inhalte in Europa besser zugänglich, nutzbar und verwendbar

Mehr

EU Forschungsprojekte Perspektiven aus der Industrie. Ewald Wachmann, Martin Schrems Austriamicrosystems AG

EU Forschungsprojekte Perspektiven aus der Industrie. Ewald Wachmann, Martin Schrems Austriamicrosystems AG EU Forschungsprojekte Perspektiven aus der Industrie Ewald Wachmann, Martin Schrems Austriamicrosystems AG austriamicrosystems AG im Überblick Führender Hersteller von Analog ICs Low power, high accuracy,

Mehr

QualityRiskManagement

QualityRiskManagement QualityRiskManagement Workshop Bernd Bödecker GAA Hannover GMP-Gesprächskreis Niedersachsen Abbott Products GmbH, 8. November 2011 Ziele des Workshops (Vorschlag) o Gelegenheit zur allgemeinen Information

Mehr

Initial Training Networks (ITN): Finanz- und Projektmanagement II

Initial Training Networks (ITN): Finanz- und Projektmanagement II Initial Training Networks (ITN): Finanz- und Projektmanagement II Dr.-Ing. Sandra Haseloff Nationale Kontaktstelle Mobilität Alexander von Humboldt-Stiftung ITN-Workshop Bonn, 26. Oktober 2010 Inhalt Finanzen

Mehr

Innovative Medicines Initiative IMI Nationale Informationsveranstaltung

Innovative Medicines Initiative IMI Nationale Informationsveranstaltung Innovative Medicines Initiative IMI Nationale Informationsveranstaltung Einführung in das Procedere der Antragstellung Dr. Claudia Eggert Berlin, 3. Juni 2008 Nationale Kontaktstelle Lebenswissenschaften

Mehr

Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin

Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin Grundlagen des Projektmanagements Im Rahmen der Haupstudiumsprojekte am Fachbereich Informatik und Gesellschaft an der TU Berlin Raphael Leiteritz, raphael@leiteritz.com, 22. April 2002 1 Inhalt 1 Was

Mehr

CVS. Schwerpunkte der Arbeiten des CVS bilden. für komponentenbasierte, sich selbst an veränderte. und industrielle Kommunikationssysteme.

CVS. Schwerpunkte der Arbeiten des CVS bilden. für komponentenbasierte, sich selbst an veränderte. und industrielle Kommunikationssysteme. Schwerpunkte der Arbeiten des CVS bilden Architekturen, Implementierungstechnologien und Engineeringprozesse für komponentenbasierte, sich selbst an veränderte Umweltbedingungen anpassende Steuerungssysteme

Mehr

WEBINAR: Strukturaufbau in der Versorgungsforschung

WEBINAR: Strukturaufbau in der Versorgungsforschung WEBINAR: Strukturaufbau in der Versorgungsforschung Online am 02.03.2015 02.03.2015 Dr. PT-DLR Eva Becher Gesundheitsforschung Dr. Stefanie Gehring - Dr. Anna Gossen Dr. Annika Putz 1 Richtlinien zur Förderung

Mehr

Internet Marketing Services

Internet Marketing Services Internet Marketing Services durch Brauchen Sie Hilfe bei der Promotion Ihrer Firma auf dem Internet? Eine virtuelle Assistentin ist Ihr idealer Partner um Ihnen bei Ihren Internet Marketing Bedürfnissen

Mehr

Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten. Januar 2011

Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten. Januar 2011 Entry Standard für Anleihen Vermarktungsaktivitäten Januar 2011 Deutsche Börse AG Entry Standard für Anleihen Konzept Bewährtes Entry Standard Konzept auch für Anleihen Zeichnung von Wertpapieren durch

Mehr

Von Headsets, Chats und Abstimmungen Erfahrungen mit Webinaren an der TIB/UB Hannover

Von Headsets, Chats und Abstimmungen Erfahrungen mit Webinaren an der TIB/UB Hannover Von Headsets, Chats und Abstimmungen Erfahrungen mit Webinaren an der TIB/UB Hannover Christine Burblies Neue Formen der Wissensaneignung und -vermittlung: Fokus Raum und Lernen Bibliothekartag Mai 2015

Mehr

Einblick in die praktische Umsetzung von COST Actions

Einblick in die praktische Umsetzung von COST Actions Einblick in die praktische Umsetzung von COST Actions WEBINAR COST Projektantrag und -ablauf Mag.(FH) Martina PÖLL (Forschungs- und Konferenzmanagement) Institut für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen

Mehr

EU-Kostenrechnung und Zeiterfassung bei Forschungsprojekten im 7. EU-Rahmenprogramm (2007-2013) Siegfried HUEMER & Renate SCHIER

EU-Kostenrechnung und Zeiterfassung bei Forschungsprojekten im 7. EU-Rahmenprogramm (2007-2013) Siegfried HUEMER & Renate SCHIER EU-Kostenrechnung und Zeiterfassung bei Forschungsprojekten im 7. EU-Rahmenprogramm (2007-2013) Siegfried HUEMER & Renate SCHIER 19. Jänner 2010 EU-Forschungsmanagement Unit PROVISO 07 19. Jänner 2010

Mehr

Anlage 2 zum Projektvertrag

Anlage 2 zum Projektvertrag 1 Anlage 2 zum Projektvertrag Programmleitfaden über projektbezogene Markterschließungshilfen für KMU im Ausland - BMWi- Exportinitiative Gesundheitswirtschaft 2011 - Auftraggeber Auftraggeber für die

Mehr

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion

ERA Steering Group on Human Resources and Mobility. EURAXESS Researchers in Motion ERA Steering Group on Human Resources and Mobility EURAXESS Researchers in Motion Aufgabenbereiche der ERA SG HRM Implementierung der Innovation Union (Commitments 1,4 und 30) und Monitoring des Fortschritts

Mehr

Lösungen für automobile Effizienz

Lösungen für automobile Effizienz Lösungen für automobile Effizienz, Vorsitzender des Vorstands der ThyssenKrupp AG Essen, 16. September 2014 Steigende Aufwendungen für Forschung und Entwicklung F&E ohne Stainless Global [mn ] > 30% 727

Mehr

SKSF CSNF SCFS. Bericht über SKSF-Aktivitäten seit dem letzten Swiss SPTC Meeting. Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten

SKSF CSNF SCFS. Bericht über SKSF-Aktivitäten seit dem letzten Swiss SPTC Meeting. Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten Der beste Weg die Zukunft vorauszusagen, ist sie zu gestalten Willy Brandt Friedensnobelpreisträger und ehemaliger Deutscher Kanzler SKSF CSNF SCFS Bericht über SKSF-Aktivitäten seit dem letzten Swiss

Mehr