Die verschiedenen Druckverfahren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die verschiedenen Druckverfahren"

Transkript

1 Der Markt Einführung in die Drucktechnik Modul 2.0 Die verschiedenen Druckverfahren Print Media Academy Heidelberg Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 1

2 Einführung in die Drucktechnik Überblick Der Markt Überblick der gebräuchlichsten Druckverfahren Hochdruck Buchdruck, Flexodruck Tiefdruck Illustrationstiefdruck, Dekortiefdruck Durchdruck Siebdruck Flachdruck Bogenoffsetdruck Rollenoffsetdruck Digitaldruck Ink-Jet, DI, Elektrofotografie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 2

3 Der Technik Markt Qualität und Auflagenhöhe Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 3

4 Der Technik Markt Welches Druckverfahren für welchen Auftrag? Auswahlkriterien Auflagenhöhe Druckformkosten Bedruckstoffe Effekte Druckqualität Wo ist die Farbe? Tiefdruck Flachdruck (Offsetdruck) Was ist das Ergebnis? Kataloge, Zeitschriften, große Auflage Verpackungen, Akzidenzdruck, Zeitschriften, Etiketten, mittlere Auflage Hochdruck (Buchdruck) Karten, Prägungen, Familiendrucksachen Durchdruck (Siebdruck) Plakate, Textilien, Glas, Kunststoff, kleine Auflage Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 4

5 Der Technik Markt Kraftübertragung beim Drucken Fläche gegen Fläche Zylinder gegen Fläche Zylinder gegen Zylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 5

6 Der Technik Markt Was ist Drucken? Druckkraft DIN Drucktechnik Grundbegriffe Drucken ist: Vervielfältigen, bei dem zur Wiedergabe von Informationen (Bild und/oder Text) Druckfarbe (1) auf einen Bedruckstoff (2) unter Verwendung eines Druckbildspeichers (3) (z. B. Druckform) aufgebracht wird. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 6

7 Der Technik Markt Die Druckfaktoren Druckkraft Bedruckstoff Druckfarbe Druckform Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 7

8 Der Technik Markt Die verschiedenen Druckphasen Auslegen Drucken Einfärben Anlegen Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 8

9 Der Technik Markt Direkter und indirekter Druck - Unterscheidung Rolle/Bogen Plattenzylinder Gummituchzylinder Druckzylinder Direkter Druck - die Druckfarbe wird von der Rolle direkt auf den Bedruckstoff übertragen Indirekter Druck - es wird über Zwischenträger gedruckt Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 9

10 Modul Der Markt 2.1 Der Tiefdruck... Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 10

11 Tiefdruck Der Markt Prinzip Tiefdruck Typische Erzeugnisse - Verpackungen - Massenprospekte - Versandkataloge - Große Illustrierte Auflagen > Ex. Papierbahn Farbrakel Druck zylinder - Druckform zylinder - Die druckenden Stellen liegen vertieft Farbwanne Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 11

12 Tiefdruck Der Markt Der Aufbau des Tiefdruckformzylinders Ballardhaut Grundkupferschicht Stahlkern und Stahlmantel Trennschicht Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 12

13 Tiefdruck Der Markt Die Zylindergravur Stichelform Geringe Eindringtiefe: hellere Grau-/Farbtöne Frontalansicht Große Eindringtiefe: dunklere Grau-/Farbtöne Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 13

14 Tiefdruck Der Markt Die Zylinderätzung im Tiefdruck 1 Zylinder mit Kupfer-Deckschicht 1 2 Papierfilz (Film) Gelatinerelief Zylinderätzung Kupfer-Deckschicht mit Näpfchen 5 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 14

15 Tiefdruck Der Markt Tonwerte im Tiefdruck Tiefenvariables Prinzip bzw. konventioneller Tiefdruck. Die Näpfchentiefe ist variabel je nach Tonwert Lichter Mitteltöne Tiefen Tiefen- und flächenvariables Prinzip. Die Näpfchengröße und -tiefe ist variabel Flächenvariables Prinzip (autotypisch) Die Näpfchentiefe ist konstant in allen Tonwerten und die Näpfchenfläche ist variabel je nach Tonwert Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 15

16 Tiefdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis Tiefdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 16

17 Tiefdruck Der Technik Markt Schema eines Tiefdruckwerkes Trockenaggregate Presseur, Stahlzylinder mit Gummischicht Formzylinder Farbrakel Übertragungswalze für Farbe aus dem Farbbad Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 17

18 Tiefdruck Der Technik Markt Die Maschinen Illustrationstiefdruckmaschine Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 18

19 Modul Der Markt 2.2 Der Hochdruck... Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 19

20 Hochdruck Der Markt Der Hochdruck Typische Erzeugnisse: - Tragetaschen - Familiendrucksachen Spezialarbeiten: - Rillen - Perforieren - Nummerieren - Stanzen 4 1 Druckform Farbauftragswalzen Druckzylinder Druckbogen 1 Die druckenden Stellen sind erhöht Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 20

21 Hochdruck Der Markt Die Druckform im Buchdruck Buchstabe Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 21

22 Hochdruck Der Markt Das Druckwerk Anilox-Roller Druckwerk des Heidelberger Zylinder Kammerrakeldruckwerk einer Flexodruckmaschine Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 22

23 Hochdruck Der Markt Die Maschinen Original Heidelberger Tiegel Original Heidelberger Zylinder Mehrfarben-Flexodruckmaschine Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 23

24 Hochdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des Hochdrucks Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 24

25 Modul Der Markt 2.3 Der Durchdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 25

26 Durchdruck Dr Markt Der Siebdruck Typische Erzeugnisse - dreidimensionale Bedruckstoffe: Flaschen, Tuben, Textilien, Displays, Aufkleber - kleine Auflagen Farbauftrag ist 10-20mal stärker als in den anderen Verfahren Spezialeffekte wie fluoreszierende Farben Sieb schwenkbar Siebdruckfarbe Farbrakel Bedruckstoff 4 An den druckenden Stellen ist das Sieb farbdurchlässig Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 26

27 Durchdruck Der Markt Die Siebdruckform Siebdruckgewebe aus Kunststoff oder auch Metall Im-Gewebe-Schablone (Belichtung und Entwicklung) Am-Gewebe-Schablone (Schnittschablone) Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 27

28 Durchdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des Durchdrucks Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 28

29 Modul Der Markt 2.4 Der Flachdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 29

30 Flachdruck Der Markt Prinzip Offsetdruck Typische Erzeugnisse - Prospekte - Geschäftsdrucksachen - Bücher - Zeitschriften - Etiketten - Zeitungen - Plakate Auflagenhöhe Bogen 5 Konventionelles Heberfeuchtwerk 1 Feuchtduktor 3 Feuchtreiber 2 Feuchtheber (Plüsch) 4 5 Feuchtauftragwalzen (Plüsch) Plattenzylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 30

31 Flachdruck Der Markt Die Druckvorstufe Text erfassen Vorlagen einscannen Grafik erzeugen Die Prozeßkette von Texterfassung bis zum Druck kann über Computer-to... - Technologien erfolgen Im RIP werden elektronische Daten in eine Anordnung von Rasterpunkten und in Linien (z.b. im PostScript-Format) umgesetzt, die gedruckt werden können. Raster Image Processor Layout (Text-/Bildintegration) Digitaler Proof Computer-to-Film Computer-to-Plate Computer-to-Press Computer-to-Print Vier Lithofilme Vier Druckplatten Plattenzylinder mit Druckplatte Wiederbeschreibbarer Druckformzylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 31

32 Flachdruck Der Markt Rasterung und Druckplatte Rasterpunkt Farbe Feuchtmittel Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 32

33 Flachdruck Der Markt Bogenoffset - Erkennungsmerkmale Kein Durchdrücken (Schattierung) der Druckelemente Kein Quetschrand Bild- und Schriftelemente sind annähernd randscharf, aber gleichmäßig bedeckt Bedruckstoffe mit eher unebener Oberfläche können mit Flächen und feinem Raster bedruckt werden Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 33

34 Flachdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des Offsetdrucks Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 34

35 Flachdruck Der Technik Markt Das Druckwerk Farbwerk Plattenzylinder Feuchtwerk Gummituchzylinder Druckzylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 35

36 Flachdruck Der Technik Markt Konventioneller und wasserloser Offsetdruck Konventioneller Offsetdruck Wasserloser Offsetdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 36

37 Flachdruck Der Technik Markt Die Rollenoffsetdruckmaschinen Einzugswerk mit elektronischer Bahnspannungsregelung Eindruckwerk mit der Möglichkeit zum Plattenwechsel während des Laufs CPTronic Maschinensteuerung Druckwerke mit automatischer Plattenwechseleinrichtung AutoPlate Leim- und Gummierwerk 8-Zylinder Kühlwalzenstand 4/8-Seiten Falzmodul Planoauslage Perforierwerk Kombinationsfalzapparat Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 37

38 Flachdruck Der Technik Markt Das Druckwerk einer Rollenmaschine Oberes Druckwerk Feuchtwerk Farbwerk Unteres Druckwerk Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 38

39 Modul Der Markt 2.5 Der Digitaldruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 39

40 Digitaldruck Der Markt Der Digitaldruck»Printing on demand«- bedarfsgerechtes Drucken - die aktuelle Version in gewünschter Auflage Personalisiertes Drucken - Eindrucken von Adressen, individuelle Daten und Bebilderung Verteiltes Drucken - der digitale Datensatz kann nach Fertigstellung innerhalb von Sekunden weltweit gedruckt werden Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 40

41 Digitaldruck Der Markt Übersicht über die digitalen Druckverfahren Digitale Druckverfahren Elektronischer/digitaler Datenspeicher Analoge Verfahren (manuell) Zwischenträger nicht löschbar Zwischenträger löschbar Bedruckstoff DI-Technologie Ink-Jet Thermografie Elektrosensitive Verfahren Direktelektrografie Elektrofotografie Elektrografie Magnetografie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 41

42 Digitaldruck Der Markt Das Ink-Jet-Verfahren... wird in jedem Tintenstrahldrucker angewendet. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 42

43 Digitaldruck Der Markt Tintenstrahl-Druck-Verfahren / Ink-Jet 1 Düsen für Farbzufuhr Heizelement Blasenbildung Tropfenausstoss Tropfenabriss Bedruckstoff Durch Erhitzung entstehen Flüssigkeitsblasen. Durch Unterdruck werden Tropfen herausgeschossen. ca Tropfen/sec Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 43

44 Digitaldruck Der Markt Die Elektrofotografie... der Ursprung liegt in den Kopiersystemen. Diese Technologie wird heutzutage bei den meisten Laserdrucker- und Kopiersystemen eingesetzt Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 44

45 Digitaldruck Der Markt Laser-Druckverfahren (Elektrofotografie) 1. Aufladen 2. Belichten (Bildladung) Fotohalbleitertrommel 2 Ladecorotron 1 Laser 3 Trommeloberfläche mit statischer (positiver) Ladung 2 Trommeloberfläche mit Bildladung (positiv) Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 45

46 Digitaldruck Der Markt Laser-Druckverfahren (Elektrofotografie) 3. Entwickeln (Einfärben) 4. Übertragen Entwicklerwalze mit Farbtoner 2 Farbtoner an der Trommeloberfläche (Trockene Farbpigmente mit Negativladung) Übertragungscorotron (Positivladung) Farbtoner auf dem Bogen Papier (Positivladung) 1 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 46

47 Digitaldruck Der Markt Laser-Druckverfahren (Elektrofotografie) 5. Fixieren des Farbtoners 6. Löschen Fixierwalze zur Bindung des Toners an der Bogenoberfläche (Es gibt thermische und Flüssigkeits-Bindeverfahren) 1 2 Löschung der Bildladung Löschen der statischen Ladung Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 47

48 Digitaldruck Der Markt Typische Ausdruckeigenschaften der Elektrofotografie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 48

49 Digitaldruck Der Markt Digitaldrucksysteme Digimaster 9110 NexPress 4200 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 49

50 Digitaldruck Der Markt Digimaster 9110 Digitales System für schwarzweiße Druckprodukte 110 Druck pro Minute - A4 55 Druck pro Minute - A3 6 Papiervorratsbehälter 100 Seiten Zweifach-Heftung Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 50

51 Digitaldruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des heutigen Digitaldrucks Hohe Zeichnungsqualität - sauberer Hintergrund - weniger Satellitenpartikel - für Strich- und Textqualität Die Pixel werden 1:1 durch den Toner auf das Papier übertragen (35µm) Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 51

52 Digitaldruck Der Markt Papierlauf Registergenauigkeit beim Fort-, Wider- und Nachdruck Papierglättung Nach dem Einbrennen wird das Papier nochmals geglättet, um eine exakte Weiterverarbeitung zu gewährleisten. Schön- und Widerdruck Keine Zwischenablage - ständige Bewegung des Papiers in einer kontrollierten Schleife Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 52

53 Digitaldruck Der Markt Digitales Farbdrucksystem Verbindung von Druckmaschine und Flexibilität des Laserdrucks Bogen kommt trocken aus der Maschine und kann sofort weiterverarbeitet werden Elektronisches Zusammentragen unterschiedlicher Papiersorten möglich Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 53

54 DI-Technik Der Markt Die DI-Technologie Bei der DI-Technologie findet die Plattenbebilderung innerhalb der Maschine statt. Die Farbübertragung des Druckbildes ist wie beim Offsetdruck. Es handelt sich hier um ein Computer-to-Plate-System. Im Grundsatz handelt es sich hier im Prinzip um wasserlosen Offsetdruck. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 54

55 DI-Technik Der Markt Computer-to-Press / Direct Imaging Quickmaster 46 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 55

56 DI-Technik Der Markt Die DI-Technologie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 56

57 DI-Technik Der Markt Computer-to-Press-Technologie Satellitenbauweise mit zentralem Druckzylinder Einzelbogenkompaktanleger 4-Farben-Maschine Quickmaster DI 46-4 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 57

58 DI-Technik Der Markt Die Druckform - mehrschichtige Platte Druckform der Quickmaster DI Zwischenschicht Silikonschicht Trägerschicht Die Quickmaster DI bebildert eine Polyesterfolie im Ablationsverfahren. Herausgebrannte Teile müssen abgesaugt werden. Der Druckprozess ist wasserlos. Wasserlösliche transparente Deckschicht Farbfreundliche Polyesterschicht Aluminiumplatte Druckform der Speedmaster SM 74 DI Zwischenschicht Bildformende und wasserfreundliche Mehrschichtstruktur Kunststoffträger als Verbindung zur Aluminiumplatte Die SM 74 DI bebildert prozesslose Thermaldruckplatten mit einer Auflösung von 2400 dpi. Eine Nachbehandlung ist nicht erforderlich. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 58

59 DI-Technik Der Markt Computer to Press / Direct Imaging Plattenzylinder mit Folienrolle Plattenwascheinrichtung Farbauftragwalzen Druckfolie Laserstrahl Bilderzeugende Schicht Farbführende Schicht Farbabweisende Schicht Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 59

60 DI-Technik Der Markt Das Druckwerk Druckwerk der Quickmaster DI - Wasserloser Offset - Farbwerktemperierung Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 60

61 DI-Technik Der Markt Der DI-Workflow Sobald der RIP die Bitmaps eines Auftrages erzeugt hat, können sie in die Maschine geladen werden. µ Der Datenfluss der digitalen Vorstufendaten erreicht über den RIP direkt die DI-Druckmaschine. Direkte Übernahme digititaler Daten zum Offsetdruck. Die digitale Vorstufe ist global: International genutzte Standards wie PostScript oder PDF vereinheitlichen den Workflow bis hin zum Drucken. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 61

62 DI-Technik Der Markt Basis für eine DI-Druckmaschine Hochleistungsfarbwerk mit 20 Walzen Alcolor Filmfeuchtwerk Umstellbare Wendeeinrichtung für S+W möglich Austauschbare Zylindermantelung für Druckzylinder Lackiersystem als Option Automatischer Platteneinzug und -spannen mit Autoplate Die Speedmaster SM Basis für SM 74 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 62

63 DI-Technik Der Markt Direct Imaging Die Druckwerke sind mit Bebilderungseinheiten und Laser ausgestattet Simultaner Bebilderungsprozess in nur dreieinhalb Minuten Speedmaster SM 74 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 63

64 DI-Technik Der Markt Die Speedmaster SM 74 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 64

65 Qualifikation braucht Training Die acht Trainingsmodule Modul 1 Die Druckindustrie, ihr Markt und Tendenzen Modul 2 Die verschiedenen Druckverfahren Modul 3 Die Bogenoffsetdruckmaschine Modul 4 Schön- und Widerdrucktechnologie Modul 5 Inline- Lackieren und Trocknen Modul 6 Digitale Druckmaschinensteuerung Modul 7 Qualitäts- Kontrolle und Integration Steuern, Messen und Regeln Modul 8 Direct Imaging Technology Klicken Sie bitte auf das Modul Ihrer Wahl! Heidelberger Druckmaschinen AG

Druckverfahren unterscheiden

Druckverfahren unterscheiden Druckverfahren unterscheiden Tiefdruck Verfahren Das Tiefdruckverfahren ist ein direktes Druckverfahren. Bei dieser Drucktechnik liegen die Näpfchen vertieft und nehmen Farbe auf (druckende Elemente).

Mehr

Druckverfahren im Überblick

Druckverfahren im Überblick 4 DRUCKVERFAHREN, DRUCKPRODUKTE 105 Druckverfahren im Überblick Hauptdruckverfahren Typische Merkmale der Druckform Dazugehörende Druckverfahren Hochdruck Bildstellen liegen höher als Nichtbild stellen

Mehr

Drucktechnik Druckverfahren

Drucktechnik Druckverfahren Drucktechnik Druckverfahren Tiefdruck Hochdruck Flachdruck Durchdruck Kupferstich Buchdruck Steindruck Siebdruck Rakeltiefdruck Flexodruck Offset Serigrafie Tampondruck Letterset Blechdruck Lichtdruck

Mehr

Der Buchdruck. Die Erfindung des Buchdrucks

Der Buchdruck. Die Erfindung des Buchdrucks Der Buchdruck Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wird überlegt, welche Erfindung wohl die bedeutendste des letzten Jahrtausends war. Johannes Gutenbergs Buchdruck mittels beweglicher Lettern und einer Druckerpresse

Mehr

Was ist der Offsetdruck?

Was ist der Offsetdruck? Seite 1/7 Was ist der Offsetdruck? Ausschiessen, Ausrüsten, Bogenoffset, CMYK Mit diesen und vielen weiteren Begriffen werden wir im Druckbereich oft konfrontiert. Damit Sie zukünftig den vollen «Druckblick»

Mehr

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de Wiederholung 1 Der Hochdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die erhaben sind. In seiner Entstehung wurde dieses Verfahren auch genannt. Damals setze man einzelne von Hand. Daher war die Herstellung der

Mehr

Produktportfolio Bogenoffset

Produktportfolio Bogenoffset Heidelberger Druckmaschinen Juli 2002 Produktportfolio Bogenoffset Ein Überblick über die Produkte Trends im Bogenoffset Trend zur One man press heißt Automatisierung Integration von Prepress, Press und

Mehr

Prüfungsbereich 1: Arbeitsplanung

Prüfungsbereich 1: Arbeitsplanung Zwischenprüfung 2012 Einheitliche Prüfungsaufgaben in den Druck- und Papierberufen gemäß 40 BBiG und 34 HwO 1350 Mentechnologe Druck Verordnung vom 7. April 2011 Vor- und Zuname Kenn-Nummer Name und Ort

Mehr

Die vier Hauptdruckverfahren

Die vier Hauptdruckverfahren Die vier Hauptdruckverfahren Robert Johnen 20.08.12 Seite 1/20 Die vier Hauptdruckverfahren Anwendung schematische Darstellung erzeugte Produkte Erkennungsmerkmale Robert Johnen 20.08.12 Seite 2/20 Die

Mehr

Fachvortrag Inline-Veredelung

Fachvortrag Inline-Veredelung Fachvortrag Inline-Veredelung 6.Juli 2011 10.00 Uhr Vortrag von Herrn Peters (Heidelberger Druckmaschinen) zum Thema Inline-Veredelung Inhalte: - neue Techniken ermöglichen neue Produkte - Veredeln mit

Mehr

Digitale Drucktechnologie 1. Einführung

Digitale Drucktechnologie 1. Einführung Digitale Drucktechnologie 1. Einführung Bildquelle: www.forster.at Gliederung Kommunikationsmedien Ausgabemedien und -verfahren Konventionelle Druckverfahren Hochdruck Tiefdruck Flachdruck Durchdruck Digitaldruck

Mehr

8. Drucken Teil 1. Einführung in die Druck- und Medientechnik. Quelle: Heidelberg Print Academy

8. Drucken Teil 1. Einführung in die Druck- und Medientechnik. Quelle: Heidelberg Print Academy 8. Drucken Teil 1 Einführung in die Druck- und Medientechnik Quelle: Heidelberg Print Academy 8. Drucken - Teil 1 Einführung in die Druck- und Medientechnik Workflow Printmedien: Drucken Teil 1 Druckverfahren

Mehr

8. Drucken Teil 2. Einführung in die Druck- und Medientechnik. Quelle: Heidelberg Print Academy

8. Drucken Teil 2. Einführung in die Druck- und Medientechnik. Quelle: Heidelberg Print Academy 8. Drucken Teil 2 Einführung in die Druck- und Medientechnik Quelle: Heidelberg Print Academy 8. Drucken - Teil 2 Einführung in die Druck- und Medientechnik Workflow Printmedien: Drucken Teil 1 Druckverfahren

Mehr

VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! endlosdruck

VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! endlosdruck VOn uns bekommen sie es schwarz AuF Weiss und AuF WunsCH AuCH FArbiG! bogenoffsetdruck rollenoffsetdruck endlosdruck DiGiTALDruCK I Wir über uns Die Druckerei Brühl besteht seit über 50 Jahren in Ranstadt,

Mehr

8. Drucken Teil 1. Einführung in die Druck- und Medientechnik. 8. Drucken - Teil 1 Einführung in die Druck- und Medientechnik

8. Drucken Teil 1. Einführung in die Druck- und Medientechnik. 8. Drucken - Teil 1 Einführung in die Druck- und Medientechnik 8. Drucken Teil 1 Einführung in die Druck- und Medientechnik Quelle: Heidelberg Print Academy 8. Drucken - Teil 1 Einführung in die Druck- und Medientechnik Workflow Printmedien: Drucken Teil 1 Druckverfahren

Mehr

ruck Aktuelle Druckverfahren genauer betrachtet Offsetdruck Bogenoffset

ruck Aktuelle Druckverfahren genauer betrachtet Offsetdruck Bogenoffset Hundekuh Aktuelle Druckverfahren genauer betrachtet Druckhaus Mitte, Berlin ruck Sie werden mit dem einen oder anderen der hier genauer beschriebenen Druckverfahren in Ihrer Arbeit schon zu tun gehabt

Mehr

Der Druck. Gutenbergs Schwarze Kunst

Der Druck. Gutenbergs Schwarze Kunst Der Druck Inhaltsverzeichniss Druckverfahren... 2 Geschichte des Hochdruckes... 3 Hochdruck (Buchdruck)... 4 Tiefdruck... 6 Flachdruck... 7 Herstellung der Druckform... 7 Der Druckvorgang im Offset...

Mehr

Steckbrief Digitaldruck

Steckbrief Digitaldruck Steckbrief Digitaldruck Der Begriff Digitaldruck wird auch als Computer-to-Print bezeichnet und bezieht sich im allgemeinen Sprachgebrauch meist auf eine zusammenfassende Beschreibung der neuen digitalen

Mehr

2. Grundlagen. Definition Drucken. Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau

2. Grundlagen. Definition Drucken. Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau 2. Grundlagen Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau Quelle: Heidelberger Druckmaschinen AG Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau 2. Grundlagen Definition Drucken Visuelles Drucken (Grafisches

Mehr

Drucktechnologien für den digitalen Produktionsdruck - heute und morgen

Drucktechnologien für den digitalen Produktionsdruck - heute und morgen VDD-Tagung 2010-12-16 TU Darmstadt Drucktechnologien für den digitalen Produktionsdruck - heute und morgen Dr. Andreas Paul Senior Engineer Technology Strategy Druckvolumen 2009 bis 2024 Seitenorientierter

Mehr

Q U A L I T Ä T TRIFFT P R Ä Z I S I O N

Q U A L I T Ä T TRIFFT P R Ä Z I S I O N QUALITÄT TRIFFT PRÄZISION SPIELRAUM UNTERNEHMEN Als Familienunternehmen in der 3. Generation ist es unser Bestreben, langfristige Geschäftsbeziehungen aufzubauen. Zuverlässigkeit, Professionalität und

Mehr

Die Menschen empfinden im Allgemeinen eine große Freude an der Farbe. Das Auge bedarf ihrer, wie es des Lichtes bedarf. (Goethe) ingra Druck GmbH

Die Menschen empfinden im Allgemeinen eine große Freude an der Farbe. Das Auge bedarf ihrer, wie es des Lichtes bedarf. (Goethe) ingra Druck GmbH Druck GmbH Die Menschen empfinden im Allgemeinen eine große Freude an der Farbe. ingra Druck GmbH Gutenbergstraße 7 D-63456 Hanau (Kl.-Auheim) Telefon 06181/9642-0 Fax 06181/9642-40 E-Mail info@ingra.de

Mehr

DRUCKVERFAHREN SIEBDRUCK TAMPONDRUCK

DRUCKVERFAHREN SIEBDRUCK TAMPONDRUCK DRUCKVERFAHREN Druck bezeichnet alle Verfahren (Reproduktionsverfahren) zur Vervielfältigung von Druckvorlagen. Als Vorlage für die Druckerstellung dienen am besten vektorisierte Daten aus Programmen wie

Mehr

Fachhochschule Bochum

Fachhochschule Bochum Fachhochschule Bochum Dipl. Ing Martin Schröer Skript zur Vorlesung in der Studienrichtung Informatik mit Studienschwerpunkt Medieninformatik SS 2006 1 Druckindustrie... 1 2 Workflow Printmedien... 6 2.1

Mehr

Fachvortrag Inline-Veredelung

Fachvortrag Inline-Veredelung Fachvortrag Inline-Veredelung 6.Juli 2011 Beginn: 10.00 Uhr im Designhaus Vortrag von Herrn Peters (Heidelberger Druckmaschinen) zum Thema Inline-Veredelung Inhalte: - neue Techniken ermöglichen neue Produkte

Mehr

Müller Martini. Rollenoffset / Hybridanlagen als Antwort für kurze Auflagen

Müller Martini. Rollenoffset / Hybridanlagen als Antwort für kurze Auflagen Müller Martini Rollenoffset / Hybridanlagen als Antwort für kurze Auflagen Inhalt Wie funktioniert der formatvariable Offsetdruck? Chancen für den Rollenoffset Was bietet der Rollenoffset Was muss beachtet

Mehr

Die Bogenoffsetdruckmaschine

Die Bogenoffsetdruckmaschine Einführung in die Drucktechnik Die Bogenoffsetdruckmaschine Print Media Academy Heidelberg Modul 3.0 Heidelberger Druckmaschinen AG Einführung in die Drucktechnik Überblick Modul 3.0: Die Baugruppen und

Mehr

Druckvorstufe. Farben. Arbeitsvorgänge in der Druckvorstufe. HSB-Farbmodell

Druckvorstufe. Farben. Arbeitsvorgänge in der Druckvorstufe. HSB-Farbmodell Druckvorstufe Unter Druckvorstufe werden alle Arbeitsschritte vom Manuskript bis zur fertigen Druckform (im Offsetdruck ist das die Druckplatte) verstanden. Fast alle Arbeiten der Druckvorstufe werden

Mehr

Océ InfiniStream Technology Maximale Produktivität im digitalen Faltschachteldruck

Océ InfiniStream Technology Maximale Produktivität im digitalen Faltschachteldruck Océ InfiniStream Technology Maximale Produktivität im digitalen Faltschachteldruck 9. Fränkischen Lackspezialitäten, Gerhardshofen, 17.Oktober 2013 Christoph Gauss Int. Business Development Liquid Toner

Mehr

Digitale Druckmaschinensteuerung

Digitale Druckmaschinensteuerung Einführung in die Drucktechnik Modul 6.0 Digitale Druckmaschinensteuerung Print Media Academy Heidelberg Heidelberger Druckmaschinen AG Einführung in die Drucktechnik Modul 6.0 6.0 Digitale Druckmaschinensteuerung

Mehr

Abschlussprüfung Medientechnologe Druck

Abschlussprüfung Medientechnologe Druck Medientechnologe Druck Überblick über die praktischen Prüfungsbereiche Druckproduktion 1. Planung und Dokumentation 2. Druckprozess 3. Messtechnische Auswertung 4. Situatives Fachgespräch 3 Überblick über

Mehr

Handbuch Medien. 11 Druck. Schellmann/Baumann/Gläser/Kegel: Handbuch Medien

Handbuch Medien. 11 Druck. Schellmann/Baumann/Gläser/Kegel: Handbuch Medien Handbuch Medien 11 Druck 1 Handbuch Medien 11 Druck 11.1 Bildvorlagen 11.2 Colormanagement 11.3 Kontrolle des Druckjobs 11.4 Druckvorstufe 11.5 Druckverfahren 11.6 Druckmaschinen 11.7 Bedruckstoff, Falzen,

Mehr

11 Druckverfahren Siebdruck-Wiki 11.1 Hochdruck Seite 1

11 Druckverfahren Siebdruck-Wiki 11.1 Hochdruck Seite 1 11.1 Hochdruck Seite 1 11 Druckverfahren 11.1 Hochdruck Beim Hochdruck erfolgt der Druck von einer Form, deren druckende Teile erhaben stehen. Somit erhalten nur die druckenden Elemente vor dem Druckvorgang

Mehr

LEHRPROGRAMM OFFSET-DRUCKER/IN M02

LEHRPROGRAMM OFFSET-DRUCKER/IN M02 Lehrprogramm M02 Offset-Drucker/in / 2001 INSTITUT FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG IM MITTELSTAND UND IN KLEINEN UND MITTLEREN UNTERNEHMEN Vervierser Straße 4 A 4700 EUPEN Tel. 087/30 68 80 Fax. 087/89 11 76

Mehr

Diplomarbeit. Digitaldruck

Diplomarbeit. Digitaldruck Diplomarbeit Digitaldruck Ausgeführt zum Zweck der Erlangung des akademischen Grades eines Dipl.-Ing. (FH) für Telekommunikation und Medien am Fachhochschul-Diplomstudiengang Telekommunikation und Medien

Mehr

7. Druckformherstellung. 7.1 Montage. 7.1-1 Seitenmontage

7. Druckformherstellung. 7.1 Montage. 7.1-1 Seitenmontage 7. Druckformherstellung 1 7.1 Montage 7.1-1 Seitenmontage Erstellung eines Musterbogen mit Angaben über: - Format - Satzspiegel - Anordnung (üblicherweise elektronisch auf DTP-Systemen) 2 Montagearten:

Mehr

01 Zur Theorie der Printmedien: Geschichte und Ästhetik. 02 Druckverfahren: Hochdruck, Tiefdruck, Flachdruck, Digitaldruck

01 Zur Theorie der Printmedien: Geschichte und Ästhetik. 02 Druckverfahren: Hochdruck, Tiefdruck, Flachdruck, Digitaldruck 01 Zur Theorie der Printmedien: Geschichte und Ästhetik Blatt 1 02 Druckverfahren: Hochdruck, Tiefdruck, Flachdruck, Digitaldruck 03 Workflows: Druckvorbereitung und Druckweiterverarbeitung Teilweise stichwortartig

Mehr

Steckbrief Digitaldruck

Steckbrief Digitaldruck Steckbrief Digitaldruck Inhalt Papyrus: Ihr kompetenter Partner im digitalen Zeitalter 1. Digitaldruck 4 1.1 Digitale Techniken im Workflow 1.2 Computer-to-Techniken 2. Digital-Technologien 6 2.1 HP Indigo-ElectroInk

Mehr

Firmenpräsentation EDS. eds Euro-Druckservice GmbH

Firmenpräsentation EDS. eds Euro-Druckservice GmbH Firmenpräsentation Euro-Druckservice GmbH EDS Die Euro-Druckservice GmbH mit Sitz in Passau ist eine Holding von derzeit neun Druckereien mit insgesamt ca. 1500 Mitarbeitern und einem konsolidierten Jahresumsatz

Mehr

Produktübersicht Covermount-Lösungen. Medienproduktion heute.

Produktübersicht Covermount-Lösungen. Medienproduktion heute. Produktübersicht Covermount-Lösungen Medienproduktion heute. Covermount-Anwendungen Unsere Covermount-Lösungen bieten Ihnen die ideale Möglichkeit, Ihre 8 und 12cm CD, DVD oder Blu-ray-Disc auf verschiedene

Mehr

Druckwerke und Werbemittel herstellen

Druckwerke und Werbemittel herstellen Druckwerke und Werbemittel herstellen Was Sie schon immer über Print wissen wollten Bearbeitet von Karl Giesriegl 2007 2007. Taschenbuch. ca. 160 S. Paperback ISBN 978 3 7093 0153 1 Format (B x L): 14,5

Mehr

Der Digitaldruck Segen oder Falle für den Druckveredeler

Der Digitaldruck Segen oder Falle für den Druckveredeler 9. Fränkische Lackspezialitäten, der Firma WEILBURGER Graphics GmbH, am 17. 10. 2013 Der Digitaldruck Segen oder Falle für den Druckveredeler, InfoStar, München Vita Geboren in München Studium der Verfahrenstechnik

Mehr

QUALITÄTSSICHERUNG IM SAMMELBOGEN

QUALITÄTSSICHERUNG IM SAMMELBOGEN Online Print Symposium, 2014 QUALITÄTSSICHERUNG IM SAMMELBOGEN 1 Agenda 1. Warum Qualitätssicherung - warum Sammelbogen? 2. Nebenbedingungen & Optimierungsziele 3. Einfluss der Farbbelegung 4. Sammelform-Schiedsrichter

Mehr

Datenblatt. für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen.

Datenblatt. für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen. Datenblatt für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen. Die Bedruckung flexibeler Verpackungen, wie Tragetaschen aus Folie und Papier, Faltenbeutel und Einschlagpapiere für Bäcker und Metzger, Polybeuteln,

Mehr

Ökologische Druckplatten

Ökologische Druckplatten Ökologische Druckplatten Technologie und Praxiseinsatz Zukunftsperspektiven von prozessfreien und umweltverträglichen Druckplatten Dr. Stefan Kull / Joachim Pengler 31. Januar 2013 Technologie und Praxiseinsatz

Mehr

Potentiale der digitalen Druckverfahren in dem veränderten Marktumfeld des Verpackungsdrucks

Potentiale der digitalen Druckverfahren in dem veränderten Marktumfeld des Verpackungsdrucks Potentiale der digitalen Druckverfahren in dem veränderten Marktumfeld des Verpackungsdrucks Christoph Gauss International Business Development Liquid Toner Solutions Océ Commercial Printing und Andreas

Mehr

Gedruckte Elektronik und Verpackung

Gedruckte Elektronik und Verpackung Gedruckte Elektronik und Verpackung Dipl.-Ing. Marko Illing Member of Institut für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz [Institute for Print and Media Technology at Chemnitz University of Technology]

Mehr

WERBETECHNIK BUNGERT

WERBETECHNIK BUNGERT WERBETECHNIK BUNGERT DRUCKEN UND PLOTTEN. FASSADENBESCHRIFTUNG. PLANEN. FAHNEN. BANNER SCHILDER. AUFSTELLER. BAUSTELLENSCHILDER. FAHRZEUGWERBUNG 48 49 Digitaldruck drei verschiedene Druckmaschinen stehen

Mehr

Herstellung Dozent: Frank Wagner Stand: Januar 2014

Herstellung Dozent: Frank Wagner Stand: Januar 2014 Herstellung Dozent: Frank Wagner Stand: Januar 2014 1. Herstellungsverfahren So vielfältig, wie die Webemittel, die uns heute umgeben, sind auch die Möglichkeiten, mit denen sie hergestellt werden können.

Mehr

Produktion. vorgelegt von: Katharina Hartung Juliane Hennig Wiete Pohl Kristine Richter Christian Störmer

Produktion. vorgelegt von: Katharina Hartung Juliane Hennig Wiete Pohl Kristine Richter Christian Störmer Produktion vorgelegt von: Katharina Hartung Juliane Hennig Wiete Pohl Kristine Richter Christian Störmer OSZ Handel I, Klasse 2454 13. Juni 2006 titelblatt.indd 1 06.06.2006 15:40:10 Uhr INHALT Hochdruck...4

Mehr

GRUNDPRAKTIKUM DRUCKWEITERVERARBEITUNG WS 2010

GRUNDPRAKTIKUM DRUCKWEITERVERARBEITUNG WS 2010 GRUNDPRAKTIKUM DRUCKWEITERVERARBEITUNG WS 2010 Dragan Milosavljevic M.Sc. Vom Druck zum fertigen Produkt: Quelle: Canon Verfahren in der DWV: Trennen Schneiden Stanzen Perforieren Umformen Rillen Prägen

Mehr

FOGRA Druckindustrie (FOGR)

FOGRA Druckindustrie (FOGR) Musterdokument Datenbankfelder Suchhinweise Login/Registrierung FOGRA Druckindustrie (FOGR) Bibliographische Hinweise auf die deutsche und internationale Fachliteratur der Drucktechnik und der Druckindustrie

Mehr

Drucktechnik. Die Technik im Format- und Rollenoffsetdruck. sappi

Drucktechnik. Die Technik im Format- und Rollenoffsetdruck. sappi Drucktechnik Die Technik im Format- und Rollenoffsetdruck sappi Drucktechnik, die sechste Broschüre der Sappi Idea Exchange sappi idea exchange Sappi ist es ein großes Anliegen, Druckern und grafischen

Mehr

1. Grundlagen der digitalen Druckvorstufe und Drucktechnik

1. Grundlagen der digitalen Druckvorstufe und Drucktechnik 1. Grundlagen der digitalen Druckvrstufe und Drucktechnik Thmas Mangldt BTU Cttbus, Institut für Infrmatik Vrlesung 1.1-1 Literatur [1] J. Böhringer, P. Bühler, P. Schlaich, H. Ziegler: Kmpendium der Mediengestaltung

Mehr

und schmeckt Biss für Biss in Richtung Traumberuf besonders gut! Wir haben schon angebissen

und schmeckt Biss für Biss in Richtung Traumberuf besonders gut! Wir haben schon angebissen Die Druck- und Medienindustrie hat viel zu bieten! ProWachter: Unsere Ausbildung hat Biss... und schmeckt Biss für Biss in Richtung Traumberuf besonders gut! Wir haben schon angebissen 2 Unsere Ausbilder

Mehr

5. Konstruktionssystematik - Baugruppen

5. Konstruktionssystematik - Baugruppen 5. Konstruktionssystematik - Baugruppen Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau 5. Konstruktionssystematik Baugruppen Vorschlag Baugruppen Walzenkontakte

Mehr

M. Riat, Graphische Techniken (v. 3.0) 211

M. Riat, Graphische Techniken (v. 3.0) 211 M. Riat, Graphische Techniken (v. 3.0) 211 Bruchteil der Rechen- und Speicherleistung der heutigen Modelle boten, konnte damit doch schon vernünftig gearbeitet werden, was andererseits erlaubte, die damaligen

Mehr

Opale Premier Glatt 30/100. Image-Papiere und -Karton. Ausstattungs-Papier, holzfrei, mit Wasserzeichen

Opale Premier Glatt 30/100. Image-Papiere und -Karton. Ausstattungs-Papier, holzfrei, mit Wasserzeichen Opale Premier Glatt MUSTERBUCH Ausstattungs-Papier, holzfrei, mit Wasserzeichen Eigenschaften Mit seidigglatter Oberfläche für modernen, kreativen Bürobedarf. Funktionsgarantie für Laser und InkJet. Mit

Mehr

company graphics production projects production

company graphics production projects production company graphics production projects production Andruck»Ideen werden Realität«HommerDesign wickelt Ihre komplette Werbemittelproduktionen ab, von kleinen aber feinen Aufgaben bis hin zu kompletten Outsourcing-

Mehr

1.2. Die DIN-A-Formate

1.2. Die DIN-A-Formate 1. Die DIN-Formate 1.1. DIN-Klassen und deren Fachbezeichnung DIN A 0 Vierfachbogen Großflächenplakate, Land- und Stadtpläne DIN A 1 Doppelbogen Großflächenplakate, Land- und Stadtpläne DIN A 2 Einfachbogen

Mehr

S I E B D R U C K & D I G I T A L D R U C K

S I E B D R U C K & D I G I T A L D R U C K MEDIA-73 GROUP WWW.BANNER-CHANNEL.DE WWW.FAHNENWERK.DE WWW.WERBEPLANEN.COM WWW.MEDIA-73.DE S I E B D R U C K & D I G I T A L D R U C K Fahnendruck P r e i s l i s t e 2 0 1 0 Wir bieten Ihnen hier zwei

Mehr

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing Mehr Service + Flexibilität dygy Intelligenter Ausdruck Digital- und Offsetdruck Geschäftsberichte Exposés Umweltzertifiziert Intelligentes Drucken intelligenter

Mehr

3. Rasterung und Mehrfarbendruck

3. Rasterung und Mehrfarbendruck 3. Rasterung und Mehrfarbendruck Vorlesung Drucktechnik Stephanie Hafner Quelle: www.vincentloy.files.wordpress.com Quelle: www.blech-pur.de 18.05.2011 Rasterung und Mehrfarbendruck Stephanie Hafner Seite

Mehr

Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken (GP 2009)

Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken (GP 2009) Statistisches Bundesamt Güterverzeichnis für Produktionsstatistiken (GP 2009) Abteilung 18 Druckerzeugnisse, bespielte Ton-, Bild- und Datenträger Erscheinungsfolge: unregelmäßig Erschienen im August 2008

Mehr

Einer für Alles der ultimative Print & Colour Server

Einer für Alles der ultimative Print & Colour Server Einer für Alles der ultimative Print & PS PDF PS PDF EPS TIFF TIFF/BMP JPEG JPEG TIFFG4 TIFFG4 Profiler Device Linker InkJet PS/PDF-Printer Ob Laserdrucker, Multifunktionssystem, digitale Druckmaschine

Mehr

Zahlen und Fakten: Historie des Heidelberg-Standorts Wiesloch-Walldorf

Zahlen und Fakten: Historie des Heidelberg-Standorts Wiesloch-Walldorf 4. Mai 2007 Heidelberger Druckmaschinen Aktiengesellschaft Corporate Communications Kurfuersten-Anlage 52 60 69115 Heidelberg Germany Phone +49 6221 92 5047 Fax +49 6221 92 5069 www.heidelberg.com Zahlen

Mehr

L E I S T U N G S D R U C K

L E I S T U N G S D R U C K LEISTUNGSDRUCK EINDRUCK Wenn Sie Maul bisher noch nicht oder nur vom Hörensagen kennen oder den Eindruck haben, noch lange nicht genug zu wissen, empfehlen wir Ihnen das Studium dieser kleinen Broschüre.

Mehr

AM, FM, XM (die Hybridverfahren) Graphic Communications Group

AM, FM, XM (die Hybridverfahren) Graphic Communications Group AM, FM, XM (die Hybridverfahren) Graphic Communications Group Die Herausforderung für den Drucker Kundenwünsche erfüllen Produktionsanforderungen erfüllen Je näher Sie hinsehen, desto mehr Details sehen

Mehr

Was ist Farbe? Aufbau von Druckfarben. Kerschensteinerschule Reutlingen Fach: LF Name: Datum: Defintion:

Was ist Farbe? Aufbau von Druckfarben. Kerschensteinerschule Reutlingen Fach: LF Name: Datum: Defintion: Was ist Farbe? Defintion: Farbe ist das was der Drucker in der Farbdose hat oder was der Maler im Farbeimer hat Farbe als Sinneseidruck wird wissenschaftlich als Farbreiz oder Farbvalenz bezeichnet. Aufbau

Mehr

Kleine Etikettenkunde Stand: 07.05.2010

Kleine Etikettenkunde Stand: 07.05.2010 Abdeckmaterial Abfallgitter Ablösbarer Kleber Ablösbarkeit Abriebfestigkeit Abweisungsgrad Acetat-Seide Adhäsion Andere Begriffe für das Abdeckmaterial sind Trägerfolie oder Abdeckpapier. Haftklebeetiketten

Mehr

UV-LED Belichtung von nyloprint Buch- und Lettersetdruckplatten

UV-LED Belichtung von nyloprint Buch- und Lettersetdruckplatten UV-LED Belichtung von nyloprint Buch- und Lettersetdruckplatten Im Rahmen einer mit dem Döpfert Preis prämierten Abschlussarbeit wurden die UV-LED Belichtungstechnologie und ihr Nutzen im Wert- und Sicherheitsdruck

Mehr

Praktikum Mediengestaltung PRINT. Farbe Papier Druck. Dipl.-Ing. Grit Koalick Thomas Schmalenberger

Praktikum Mediengestaltung PRINT. Farbe Papier Druck. Dipl.-Ing. Grit Koalick Thomas Schmalenberger Praktikum Mediengestaltung PRINT Farbe Papier Druck Betreuung: Tutor: Dipl.-Ing. Grit Koalick Thomas Schmalenberger Wozu noch drucken? Gedrucktes besitzt eine physische Realität. Länge Breite Irma Boom:

Mehr

Digitale Drucktechnologie 2. Terminologie der digitalen Drucktechnologien

Digitale Drucktechnologie 2. Terminologie der digitalen Drucktechnologien Digitale Drucktechnologie 2. Terminologie der digitalen Drucktechnologien Bildquelle: www.forster.at Gliederung 1. Definition Digital und analog Digitaldruck Digitalisierungsstufen 2. Begriffe und Klassifizierung

Mehr

Beflaggung und Drucktechnik

Beflaggung und Drucktechnik Beflaggung und Drucktechnik Inhalt Seite 2 Seite 3 Seite 4 Beflaggung und Konfektion Hissfahnen Hochformatsfahnen Flaggen Spannnbänder Farbaufbau einer Flagge Besseres Resultat mit Zusatzfarben Siebdruck

Mehr

3. Verfahrenssystematik - Arbeitsvorgänge am Druckmedium

3. Verfahrenssystematik - Arbeitsvorgänge am Druckmedium 3. Verfahrenssystematik - Arbeitsvorgänge am Druckmedium Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau Quelle: Saueressig GmbH Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau 3. Arbeitsvorgänge am Druckmedium

Mehr

Produktionsinformationen. Wichtige Informationen zur Produktion von Plakaten und den Anforderungen an Druckdaten.

Produktionsinformationen. Wichtige Informationen zur Produktion von Plakaten und den Anforderungen an Druckdaten. Produktionsinformationen Wichtige Informationen zur Produktion von Plakaten und den Anforderungen an Druckdaten www.jcm.ch Plakatformate F4 Datei: 24,5 35 cm Plakat: 89,5 F200 L / LR Datei: 24,5 35 cm

Mehr

Tätigkeitsbeschreibung von Papier-Druck-Werker/Papier-Druck-Werkerin ( 66 BBiG/ 42m HWO) vom 28.09.2005

Tätigkeitsbeschreibung von Papier-Druck-Werker/Papier-Druck-Werkerin ( 66 BBiG/ 42m HWO) vom 28.09.2005 Tätigkeitsbeschreibung von Papier-Druck-Werker/Papier-Druck-Werkerin ( 66 BBiG/ 42m HWO) vom 28.09.2005 Die Tätigkeit im Überblick Medien (Bücher, Zeitschriften, u. weitere Quellen) Berufs-/Interessenverbände,

Mehr

Qualität und Service von Anfang an. Rufen Sie uns an: 06103 201302. Mit uns wird jedes Ihrer Druckprojekte zum Volltreffer

Qualität und Service von Anfang an. Rufen Sie uns an: 06103 201302. Mit uns wird jedes Ihrer Druckprojekte zum Volltreffer Qualität und Service von Anfang an Rufen Sie uns an: 06103 201302 Mit uns wird jedes Ihrer Druckprojekte zum Volltreffer Einfach, gut und günstig: So sieht Service aus Unser Service für Sie Persönliche

Mehr

Einer für Alles Der ultimative Print & Colour Server

Einer für Alles Der ultimative Print & Colour Server Einer für Alles Der ultimative Print & Colour Server PS PDF PS PDF EPS TIFF TIFF/BMP JPEG JPEG TIFFG4 TIFFG4 Profiler Device Linker Colour Server Ink Optimizer PS/PDF Printer PDF Rasterizer InkJet Ob Laserdrucker,

Mehr

Glossar zu Merkblatt Nr. 4.5/2-56 vom 01.03.2005

Glossar zu Merkblatt Nr. 4.5/2-56 vom 01.03.2005 Glossar zu Merkblatt Nr. 4.5/2-56 vom 01.03.2005 A Akzidenz Lat. accidens - das Zufällige, das Veränderliche. Bezeichnung für Drucksachen kleineren Umfangs für Privatpersonen, Betriebe, Verwaltungen etc.

Mehr

Inhalte und Leistungsziele der Seminare des DFTA Technologiezentrums Seminar-Angebot für

Inhalte und Leistungsziele der Seminare des DFTA Technologiezentrums Seminar-Angebot für Inhalte und Leistungsziele der Seminare des DFTA Technologiezentrums Seminar-Angebot für M. Dreher Stand: 24. Jan 10 Änderungen und Ergänzungen vorbehalten. Seminar * bei Verfügbarkeit des entsprechenden

Mehr

N600i. Digitaler Etikettendruck mit hoher Produktivität. Scannen Sie den QR-Code, um mehr über die N600i zu erfahren

N600i. Digitaler Etikettendruck mit hoher Produktivität. Scannen Sie den QR-Code, um mehr über die N600i zu erfahren N600i Digitaler Etikettendruck mit hoher Produktivität Scannen Sie den QR-Code, um mehr über die N600i zu erfahren N600i Digitale Etikettendruckmaschine Die Domino N600i kombiniert als einzige, digitale

Mehr

Flyer / Folder. 250 g/m² - Bilderdruck glänzend

Flyer / Folder. 250 g/m² - Bilderdruck glänzend Flyer / Folder Folder 135g - 4/4 farbig DIN A5 auf DIN A6-4 Seiten DIN A4 auf DIN A5-4 Seiten DIN A4 auf DIN Lang - 6 Seiten 420x210 auf DIN Lang - 8 Seiten 500 100,05 159,50 159,50 213,15 1000 118,90

Mehr

lindner druck druck Pr isliste Flyer Plakate SD-Sätze Briefbogen Visitenkarten Laser-Drucke lindner-druck.de GmbH

lindner druck druck Pr isliste Flyer Plakate SD-Sätze Briefbogen Visitenkarten Laser-Drucke lindner-druck.de GmbH Flyer lindner Plakate SD-Sätze lindner-.de Pr isliste Briefbogen Visitenkarten Laser-Drucke Stand Stand 05 / 2010 02.2010 lindner Flyer Flyer DIN A4 2-seitig, 4-farbig. Menge 250 1.000 2.500 5.000 10.000

Mehr

Gemeinsam zum Erfolg. mts Digital GmbH Ihr Fullservice-Dienstleister für Digital- und Printmedien in Kronberg-Oberhöchstadt

Gemeinsam zum Erfolg. mts Digital GmbH Ihr Fullservice-Dienstleister für Digital- und Printmedien in Kronberg-Oberhöchstadt Gemeinsam zum Erfolg mts Digital GmbH Ihr Fullservice-Dienstleister für in Kronberg-Oberhöchstadt Immer einen Schritt voraus Unsere Unternehmensphilosophie Qualität als Erfolgskriterium Fachkompetenz in

Mehr

Grundlagen der digitalen Drucktechnologien

Grundlagen der digitalen Drucktechnologien Grundlagen der digitalen Drucktechnologien Ralf Wittmann Channel Manager Canon Deutschland GmbH Agenda Geschichte des Drucks Übersicht über aktuelle Digitaldrucktechnologien Wechselwirkung Papier und Tinte

Mehr

3. Verfahrenssystematik - Arbeitsvorgänge am Druckmedium

3. Verfahrenssystematik - Arbeitsvorgänge am Druckmedium 3. Verfahrenssystematik - Arbeitsvorgänge am Druckmedium Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau Quelle: Saueressig GmbH Konstruktionsprinzipien im Druckmaschinenbau 3. Arbeitsvorgänge am Druckmedium

Mehr

Leitfaden zur Datenanlieferung

Leitfaden zur Datenanlieferung Leitfaden zur Datenanlieferung Richtlinien zur digitalen Datenanlieferung v3.11 1 Das Team unserer Druckvorstufe Raimund Csurmann Teamleiter Druckvorstufe t: +43 (3178) 28 555-23 m: +43 (0) 664 532 2641

Mehr

Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect

Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect Heidelberger Druckmaschinen AG Die Integration der Adobe PDF Print Engine in das Heidelberger Workflowsystem Prinect Peter Segin Produktmanagement Prinect Heidelberger Druckmaschinen AG Integration der

Mehr

Datenblatt. für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen.

Datenblatt. für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen. Datenblatt für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen. Die Bedruckung flexibeler Verpackungen, wie Tragetaschen aus Folie und Papier, Faltenbeutel und Einschlagpapiere für Bäcker und Metzger, Polybeuteln,

Mehr

Kontakt. Nur wer die Form beherrscht, darf sich darüber hinwegsetzen. (Thomas Mann)

Kontakt. Nur wer die Form beherrscht, darf sich darüber hinwegsetzen. (Thomas Mann) Kontakt Nur wer die Form beherrscht, darf sich darüber hinwegsetzen. (Thomas Mann) Kontakt Bargsted & Ruhland GmbH Robert-Koch-Straße 31 22851 Norderstedt Telefon: 040 / 524 19-24 oder -25 Ihre Ansprechpartner

Mehr

AUFKLEBER / ETIKETTEN

AUFKLEBER / ETIKETTEN Seite 1/8 Druckdaten-Upload: Datenformate: PDF, JPG, Tiff Datenupload im Warenkorb oder im Kundencenter Selbst gestalten Kostenlose Nutzung unseres Online-Gestaltungs-Tools. Kein Software-Upload nötig

Mehr

Geballte Medienkompetenz. PREISLISTE 2014 STANDARD-DRUCKSACHEN

Geballte Medienkompetenz. PREISLISTE 2014 STANDARD-DRUCKSACHEN Geballte Medienkompetenz. PREISLISTE 2014 STANDARD-DRUCKSACHEN INHALTSVERZEICHNIS Allgemeine Informationen... 3 Briefbogen... 4 Visitenkarten... 5 Kuverts C5... 6 Kuverts C4... 7 Plakate... 8 11 Preisliste

Mehr

Der Druckprozess ist digital

Der Druckprozess ist digital DIGITALE DRUCKTECHNIKEN Von Dipl.-Ing. Klaus-Peter Nicolay Der Druckprozess ist digital Der Weg der Druckmaschinenhersteller zum Digitaldruck Eine Chronologie arcus communication ANALYSE Mit neuen Gesamtlösungen

Mehr

2015/16. Individuelle Broschürenund Buchproduktionen. Druckpreise 2015/16 CHF. Einkauf direkt beim Hersteller mit dem persönlichen Service!

2015/16. Individuelle Broschürenund Buchproduktionen. Druckpreise 2015/16 CHF. Einkauf direkt beim Hersteller mit dem persönlichen Service! 2015/16 Individuelle Broschürenund Buchproduktionen Einkauf direkt beim Hersteller mit dem persönlichen Service! 2015/16 CHF ALPINA DRUCK Ihr Partner für Ihre Broschüren-, Katalog- und Buchproduktionen

Mehr

Druckerzeugnisse mit hohem Gebrauchswert - massgeschneidert für ihr Unternehmen

Druckerzeugnisse mit hohem Gebrauchswert - massgeschneidert für ihr Unternehmen Druckerzeugnisse mit hohem Gebrauchswert - massgeschneidert für ihr Unternehmen T r e s c h e r Print & Medien...effizienter Service vor - bei - nach dem Druck Kundenorientierte Beratung und flexible Projektarbeit

Mehr

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN news TERMINE, BILDUNG & EVENTS SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN Termine 2012 Veranstaltung Ort 20. 01. - 21. 01. 25. 01. 26. 01. 27. 01. 27. 01. 27. 01. 30. 01. - 31. 01. 30. 01. - 31. 01. vdmnrw, Organisations-Strukturen

Mehr

DIGITAL PRINT KERAMISCHER DIGITALDRUCK AUF GLAS HANDEL KONSTRUKTION PLANUNG PRODUKTION DESIGN

DIGITAL PRINT KERAMISCHER DIGITALDRUCK AUF GLAS HANDEL KONSTRUKTION PLANUNG PRODUKTION DESIGN DIGITAL PRINT KERAMISCHER DIGITALDRUCK AUF GLAS HANDEL KONSTRUKTION PLANUNG PRODUKTION DESIGN Färbe Dein Leben Durch den Einsatz einer neuen, digitalen Drucktechnologie werden neue Gestaltungsmöglichkeiten

Mehr

Überblick. - Unternehmen - Produkte - Referenzen. www.noe-media.de info@noe-media.de 0 21 71 / 39 98-0

Überblick. - Unternehmen - Produkte - Referenzen. www.noe-media.de info@noe-media.de 0 21 71 / 39 98-0 Überblick - - - Fast 50 jährige Geschichte Aus einem Satzbetrieb entstanden Werbetechnik Digitaldruck Computer-to-Plate Konstante Qualität bei günstigen Preisen Aktuellen Stand der Technik Ökologisch und

Mehr

Copy+ Center Wil. Copy Center CSC AG Wil. Digitaldruck direkt ab Datei. Kopien farbig und schwarz. Farbposter Plotter Flyers. Visitenkarten Couverts

Copy+ Center Wil. Copy Center CSC AG Wil. Digitaldruck direkt ab Datei. Kopien farbig und schwarz. Farbposter Plotter Flyers. Visitenkarten Couverts Center CSC AG Wil Untere Bahnhofstrasse 30 9 Wil copycenter@zehnder.ch Tel. 071 911 47 11 + Preisliste Center Wil 2012 Digitaldruck direkt Datei Kopien farbig und schwarz Farbposter Plotter Flyers Visitenkarten

Mehr