Die verschiedenen Druckverfahren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Die verschiedenen Druckverfahren"

Transkript

1 Der Markt Einführung in die Drucktechnik Modul 2.0 Die verschiedenen Druckverfahren Print Media Academy Heidelberg Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 1

2 Einführung in die Drucktechnik Überblick Der Markt Überblick der gebräuchlichsten Druckverfahren Hochdruck Buchdruck, Flexodruck Tiefdruck Illustrationstiefdruck, Dekortiefdruck Durchdruck Siebdruck Flachdruck Bogenoffsetdruck Rollenoffsetdruck Digitaldruck Ink-Jet, DI, Elektrofotografie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 2

3 Der Technik Markt Qualität und Auflagenhöhe Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 3

4 Der Technik Markt Welches Druckverfahren für welchen Auftrag? Auswahlkriterien Auflagenhöhe Druckformkosten Bedruckstoffe Effekte Druckqualität Wo ist die Farbe? Tiefdruck Flachdruck (Offsetdruck) Was ist das Ergebnis? Kataloge, Zeitschriften, große Auflage Verpackungen, Akzidenzdruck, Zeitschriften, Etiketten, mittlere Auflage Hochdruck (Buchdruck) Karten, Prägungen, Familiendrucksachen Durchdruck (Siebdruck) Plakate, Textilien, Glas, Kunststoff, kleine Auflage Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 4

5 Der Technik Markt Kraftübertragung beim Drucken Fläche gegen Fläche Zylinder gegen Fläche Zylinder gegen Zylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 5

6 Der Technik Markt Was ist Drucken? Druckkraft DIN Drucktechnik Grundbegriffe Drucken ist: Vervielfältigen, bei dem zur Wiedergabe von Informationen (Bild und/oder Text) Druckfarbe (1) auf einen Bedruckstoff (2) unter Verwendung eines Druckbildspeichers (3) (z. B. Druckform) aufgebracht wird. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 6

7 Der Technik Markt Die Druckfaktoren Druckkraft Bedruckstoff Druckfarbe Druckform Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 7

8 Der Technik Markt Die verschiedenen Druckphasen Auslegen Drucken Einfärben Anlegen Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 8

9 Der Technik Markt Direkter und indirekter Druck - Unterscheidung Rolle/Bogen Plattenzylinder Gummituchzylinder Druckzylinder Direkter Druck - die Druckfarbe wird von der Rolle direkt auf den Bedruckstoff übertragen Indirekter Druck - es wird über Zwischenträger gedruckt Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 9

10 Modul Der Markt 2.1 Der Tiefdruck... Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 10

11 Tiefdruck Der Markt Prinzip Tiefdruck Typische Erzeugnisse - Verpackungen - Massenprospekte - Versandkataloge - Große Illustrierte Auflagen > Ex. Papierbahn Farbrakel Druck zylinder - Druckform zylinder - Die druckenden Stellen liegen vertieft Farbwanne Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 11

12 Tiefdruck Der Markt Der Aufbau des Tiefdruckformzylinders Ballardhaut Grundkupferschicht Stahlkern und Stahlmantel Trennschicht Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 12

13 Tiefdruck Der Markt Die Zylindergravur Stichelform Geringe Eindringtiefe: hellere Grau-/Farbtöne Frontalansicht Große Eindringtiefe: dunklere Grau-/Farbtöne Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 13

14 Tiefdruck Der Markt Die Zylinderätzung im Tiefdruck 1 Zylinder mit Kupfer-Deckschicht 1 2 Papierfilz (Film) Gelatinerelief Zylinderätzung Kupfer-Deckschicht mit Näpfchen 5 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 14

15 Tiefdruck Der Markt Tonwerte im Tiefdruck Tiefenvariables Prinzip bzw. konventioneller Tiefdruck. Die Näpfchentiefe ist variabel je nach Tonwert Lichter Mitteltöne Tiefen Tiefen- und flächenvariables Prinzip. Die Näpfchengröße und -tiefe ist variabel Flächenvariables Prinzip (autotypisch) Die Näpfchentiefe ist konstant in allen Tonwerten und die Näpfchenfläche ist variabel je nach Tonwert Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 15

16 Tiefdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis Tiefdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 16

17 Tiefdruck Der Technik Markt Schema eines Tiefdruckwerkes Trockenaggregate Presseur, Stahlzylinder mit Gummischicht Formzylinder Farbrakel Übertragungswalze für Farbe aus dem Farbbad Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 17

18 Tiefdruck Der Technik Markt Die Maschinen Illustrationstiefdruckmaschine Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 18

19 Modul Der Markt 2.2 Der Hochdruck... Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 19

20 Hochdruck Der Markt Der Hochdruck Typische Erzeugnisse: - Tragetaschen - Familiendrucksachen Spezialarbeiten: - Rillen - Perforieren - Nummerieren - Stanzen 4 1 Druckform Farbauftragswalzen Druckzylinder Druckbogen 1 Die druckenden Stellen sind erhöht Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 20

21 Hochdruck Der Markt Die Druckform im Buchdruck Buchstabe Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 21

22 Hochdruck Der Markt Das Druckwerk Anilox-Roller Druckwerk des Heidelberger Zylinder Kammerrakeldruckwerk einer Flexodruckmaschine Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 22

23 Hochdruck Der Markt Die Maschinen Original Heidelberger Tiegel Original Heidelberger Zylinder Mehrfarben-Flexodruckmaschine Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 23

24 Hochdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des Hochdrucks Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 24

25 Modul Der Markt 2.3 Der Durchdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 25

26 Durchdruck Dr Markt Der Siebdruck Typische Erzeugnisse - dreidimensionale Bedruckstoffe: Flaschen, Tuben, Textilien, Displays, Aufkleber - kleine Auflagen Farbauftrag ist 10-20mal stärker als in den anderen Verfahren Spezialeffekte wie fluoreszierende Farben Sieb schwenkbar Siebdruckfarbe Farbrakel Bedruckstoff 4 An den druckenden Stellen ist das Sieb farbdurchlässig Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 26

27 Durchdruck Der Markt Die Siebdruckform Siebdruckgewebe aus Kunststoff oder auch Metall Im-Gewebe-Schablone (Belichtung und Entwicklung) Am-Gewebe-Schablone (Schnittschablone) Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 27

28 Durchdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des Durchdrucks Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 28

29 Modul Der Markt 2.4 Der Flachdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 29

30 Flachdruck Der Markt Prinzip Offsetdruck Typische Erzeugnisse - Prospekte - Geschäftsdrucksachen - Bücher - Zeitschriften - Etiketten - Zeitungen - Plakate Auflagenhöhe Bogen 5 Konventionelles Heberfeuchtwerk 1 Feuchtduktor 3 Feuchtreiber 2 Feuchtheber (Plüsch) 4 5 Feuchtauftragwalzen (Plüsch) Plattenzylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 30

31 Flachdruck Der Markt Die Druckvorstufe Text erfassen Vorlagen einscannen Grafik erzeugen Die Prozeßkette von Texterfassung bis zum Druck kann über Computer-to... - Technologien erfolgen Im RIP werden elektronische Daten in eine Anordnung von Rasterpunkten und in Linien (z.b. im PostScript-Format) umgesetzt, die gedruckt werden können. Raster Image Processor Layout (Text-/Bildintegration) Digitaler Proof Computer-to-Film Computer-to-Plate Computer-to-Press Computer-to-Print Vier Lithofilme Vier Druckplatten Plattenzylinder mit Druckplatte Wiederbeschreibbarer Druckformzylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 31

32 Flachdruck Der Markt Rasterung und Druckplatte Rasterpunkt Farbe Feuchtmittel Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 32

33 Flachdruck Der Markt Bogenoffset - Erkennungsmerkmale Kein Durchdrücken (Schattierung) der Druckelemente Kein Quetschrand Bild- und Schriftelemente sind annähernd randscharf, aber gleichmäßig bedeckt Bedruckstoffe mit eher unebener Oberfläche können mit Flächen und feinem Raster bedruckt werden Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 33

34 Flachdruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des Offsetdrucks Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 34

35 Flachdruck Der Technik Markt Das Druckwerk Farbwerk Plattenzylinder Feuchtwerk Gummituchzylinder Druckzylinder Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 35

36 Flachdruck Der Technik Markt Konventioneller und wasserloser Offsetdruck Konventioneller Offsetdruck Wasserloser Offsetdruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 36

37 Flachdruck Der Technik Markt Die Rollenoffsetdruckmaschinen Einzugswerk mit elektronischer Bahnspannungsregelung Eindruckwerk mit der Möglichkeit zum Plattenwechsel während des Laufs CPTronic Maschinensteuerung Druckwerke mit automatischer Plattenwechseleinrichtung AutoPlate Leim- und Gummierwerk 8-Zylinder Kühlwalzenstand 4/8-Seiten Falzmodul Planoauslage Perforierwerk Kombinationsfalzapparat Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 37

38 Flachdruck Der Technik Markt Das Druckwerk einer Rollenmaschine Oberes Druckwerk Feuchtwerk Farbwerk Unteres Druckwerk Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 38

39 Modul Der Markt 2.5 Der Digitaldruck Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 39

40 Digitaldruck Der Markt Der Digitaldruck»Printing on demand«- bedarfsgerechtes Drucken - die aktuelle Version in gewünschter Auflage Personalisiertes Drucken - Eindrucken von Adressen, individuelle Daten und Bebilderung Verteiltes Drucken - der digitale Datensatz kann nach Fertigstellung innerhalb von Sekunden weltweit gedruckt werden Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 40

41 Digitaldruck Der Markt Übersicht über die digitalen Druckverfahren Digitale Druckverfahren Elektronischer/digitaler Datenspeicher Analoge Verfahren (manuell) Zwischenträger nicht löschbar Zwischenträger löschbar Bedruckstoff DI-Technologie Ink-Jet Thermografie Elektrosensitive Verfahren Direktelektrografie Elektrofotografie Elektrografie Magnetografie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 41

42 Digitaldruck Der Markt Das Ink-Jet-Verfahren... wird in jedem Tintenstrahldrucker angewendet. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 42

43 Digitaldruck Der Markt Tintenstrahl-Druck-Verfahren / Ink-Jet 1 Düsen für Farbzufuhr Heizelement Blasenbildung Tropfenausstoss Tropfenabriss Bedruckstoff Durch Erhitzung entstehen Flüssigkeitsblasen. Durch Unterdruck werden Tropfen herausgeschossen. ca Tropfen/sec Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 43

44 Digitaldruck Der Markt Die Elektrofotografie... der Ursprung liegt in den Kopiersystemen. Diese Technologie wird heutzutage bei den meisten Laserdrucker- und Kopiersystemen eingesetzt Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 44

45 Digitaldruck Der Markt Laser-Druckverfahren (Elektrofotografie) 1. Aufladen 2. Belichten (Bildladung) Fotohalbleitertrommel 2 Ladecorotron 1 Laser 3 Trommeloberfläche mit statischer (positiver) Ladung 2 Trommeloberfläche mit Bildladung (positiv) Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 45

46 Digitaldruck Der Markt Laser-Druckverfahren (Elektrofotografie) 3. Entwickeln (Einfärben) 4. Übertragen Entwicklerwalze mit Farbtoner 2 Farbtoner an der Trommeloberfläche (Trockene Farbpigmente mit Negativladung) Übertragungscorotron (Positivladung) Farbtoner auf dem Bogen Papier (Positivladung) 1 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 46

47 Digitaldruck Der Markt Laser-Druckverfahren (Elektrofotografie) 5. Fixieren des Farbtoners 6. Löschen Fixierwalze zur Bindung des Toners an der Bogenoberfläche (Es gibt thermische und Flüssigkeits-Bindeverfahren) 1 2 Löschung der Bildladung Löschen der statischen Ladung Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 47

48 Digitaldruck Der Markt Typische Ausdruckeigenschaften der Elektrofotografie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 48

49 Digitaldruck Der Markt Digitaldrucksysteme Digimaster 9110 NexPress 4200 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 49

50 Digitaldruck Der Markt Digimaster 9110 Digitales System für schwarzweiße Druckprodukte 110 Druck pro Minute - A4 55 Druck pro Minute - A3 6 Papiervorratsbehälter 100 Seiten Zweifach-Heftung Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 50

51 Digitaldruck Der Markt Typisches Ausdruckergebnis des heutigen Digitaldrucks Hohe Zeichnungsqualität - sauberer Hintergrund - weniger Satellitenpartikel - für Strich- und Textqualität Die Pixel werden 1:1 durch den Toner auf das Papier übertragen (35µm) Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 51

52 Digitaldruck Der Markt Papierlauf Registergenauigkeit beim Fort-, Wider- und Nachdruck Papierglättung Nach dem Einbrennen wird das Papier nochmals geglättet, um eine exakte Weiterverarbeitung zu gewährleisten. Schön- und Widerdruck Keine Zwischenablage - ständige Bewegung des Papiers in einer kontrollierten Schleife Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 52

53 Digitaldruck Der Markt Digitales Farbdrucksystem Verbindung von Druckmaschine und Flexibilität des Laserdrucks Bogen kommt trocken aus der Maschine und kann sofort weiterverarbeitet werden Elektronisches Zusammentragen unterschiedlicher Papiersorten möglich Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 53

54 DI-Technik Der Markt Die DI-Technologie Bei der DI-Technologie findet die Plattenbebilderung innerhalb der Maschine statt. Die Farbübertragung des Druckbildes ist wie beim Offsetdruck. Es handelt sich hier um ein Computer-to-Plate-System. Im Grundsatz handelt es sich hier im Prinzip um wasserlosen Offsetdruck. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 54

55 DI-Technik Der Markt Computer-to-Press / Direct Imaging Quickmaster 46 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 55

56 DI-Technik Der Markt Die DI-Technologie Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 56

57 DI-Technik Der Markt Computer-to-Press-Technologie Satellitenbauweise mit zentralem Druckzylinder Einzelbogenkompaktanleger 4-Farben-Maschine Quickmaster DI 46-4 Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 57

58 DI-Technik Der Markt Die Druckform - mehrschichtige Platte Druckform der Quickmaster DI Zwischenschicht Silikonschicht Trägerschicht Die Quickmaster DI bebildert eine Polyesterfolie im Ablationsverfahren. Herausgebrannte Teile müssen abgesaugt werden. Der Druckprozess ist wasserlos. Wasserlösliche transparente Deckschicht Farbfreundliche Polyesterschicht Aluminiumplatte Druckform der Speedmaster SM 74 DI Zwischenschicht Bildformende und wasserfreundliche Mehrschichtstruktur Kunststoffträger als Verbindung zur Aluminiumplatte Die SM 74 DI bebildert prozesslose Thermaldruckplatten mit einer Auflösung von 2400 dpi. Eine Nachbehandlung ist nicht erforderlich. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 58

59 DI-Technik Der Markt Computer to Press / Direct Imaging Plattenzylinder mit Folienrolle Plattenwascheinrichtung Farbauftragwalzen Druckfolie Laserstrahl Bilderzeugende Schicht Farbführende Schicht Farbabweisende Schicht Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 59

60 DI-Technik Der Markt Das Druckwerk Druckwerk der Quickmaster DI - Wasserloser Offset - Farbwerktemperierung Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 60

61 DI-Technik Der Markt Der DI-Workflow Sobald der RIP die Bitmaps eines Auftrages erzeugt hat, können sie in die Maschine geladen werden. µ Der Datenfluss der digitalen Vorstufendaten erreicht über den RIP direkt die DI-Druckmaschine. Direkte Übernahme digititaler Daten zum Offsetdruck. Die digitale Vorstufe ist global: International genutzte Standards wie PostScript oder PDF vereinheitlichen den Workflow bis hin zum Drucken. Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 61

62 DI-Technik Der Markt Basis für eine DI-Druckmaschine Hochleistungsfarbwerk mit 20 Walzen Alcolor Filmfeuchtwerk Umstellbare Wendeeinrichtung für S+W möglich Austauschbare Zylindermantelung für Druckzylinder Lackiersystem als Option Automatischer Platteneinzug und -spannen mit Autoplate Die Speedmaster SM Basis für SM 74 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 62

63 DI-Technik Der Markt Direct Imaging Die Druckwerke sind mit Bebilderungseinheiten und Laser ausgestattet Simultaner Bebilderungsprozess in nur dreieinhalb Minuten Speedmaster SM 74 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 63

64 DI-Technik Der Markt Die Speedmaster SM 74 DI Heidelberger Druckmaschinen AG W.Wallowy Druckverfahren_D_M2 Seite: 64

65 Qualifikation braucht Training Die acht Trainingsmodule Modul 1 Die Druckindustrie, ihr Markt und Tendenzen Modul 2 Die verschiedenen Druckverfahren Modul 3 Die Bogenoffsetdruckmaschine Modul 4 Schön- und Widerdrucktechnologie Modul 5 Inline- Lackieren und Trocknen Modul 6 Digitale Druckmaschinensteuerung Modul 7 Qualitäts- Kontrolle und Integration Steuern, Messen und Regeln Modul 8 Direct Imaging Technology Klicken Sie bitte auf das Modul Ihrer Wahl! Heidelberger Druckmaschinen AG

Drucktechnik Druckverfahren

Drucktechnik Druckverfahren Drucktechnik Druckverfahren Tiefdruck Hochdruck Flachdruck Durchdruck Kupferstich Buchdruck Steindruck Siebdruck Rakeltiefdruck Flexodruck Offset Serigrafie Tampondruck Letterset Blechdruck Lichtdruck

Mehr

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de

Wiederholung 1. Vervollständigen Sie die Skizze: Papier. Herstellung 4. Semester Frank Wagner wagner@aida-concept.de Wiederholung 1 Der Hochdruck ist ein Druckverfahren, bei dem die erhaben sind. In seiner Entstehung wurde dieses Verfahren auch genannt. Damals setze man einzelne von Hand. Daher war die Herstellung der

Mehr

11 Druckverfahren Siebdruck-Wiki 11.1 Hochdruck Seite 1

11 Druckverfahren Siebdruck-Wiki 11.1 Hochdruck Seite 1 11.1 Hochdruck Seite 1 11 Druckverfahren 11.1 Hochdruck Beim Hochdruck erfolgt der Druck von einer Form, deren druckende Teile erhaben stehen. Somit erhalten nur die druckenden Elemente vor dem Druckvorgang

Mehr

Steckbrief Digitaldruck

Steckbrief Digitaldruck Steckbrief Digitaldruck Inhalt Papyrus: Ihr kompetenter Partner im digitalen Zeitalter 1. Digitaldruck 4 1.1 Digitale Techniken im Workflow 1.2 Computer-to-Techniken 2. Digital-Technologien 6 2.1 HP Indigo-ElectroInk

Mehr

Potentiale der digitalen Druckverfahren in dem veränderten Marktumfeld des Verpackungsdrucks

Potentiale der digitalen Druckverfahren in dem veränderten Marktumfeld des Verpackungsdrucks Potentiale der digitalen Druckverfahren in dem veränderten Marktumfeld des Verpackungsdrucks Christoph Gauss International Business Development Liquid Toner Solutions Océ Commercial Printing und Andreas

Mehr

und schmeckt Biss für Biss in Richtung Traumberuf besonders gut! Wir haben schon angebissen

und schmeckt Biss für Biss in Richtung Traumberuf besonders gut! Wir haben schon angebissen Die Druck- und Medienindustrie hat viel zu bieten! ProWachter: Unsere Ausbildung hat Biss... und schmeckt Biss für Biss in Richtung Traumberuf besonders gut! Wir haben schon angebissen 2 Unsere Ausbilder

Mehr

Produktion. vorgelegt von: Katharina Hartung Juliane Hennig Wiete Pohl Kristine Richter Christian Störmer

Produktion. vorgelegt von: Katharina Hartung Juliane Hennig Wiete Pohl Kristine Richter Christian Störmer Produktion vorgelegt von: Katharina Hartung Juliane Hennig Wiete Pohl Kristine Richter Christian Störmer OSZ Handel I, Klasse 2454 13. Juni 2006 titelblatt.indd 1 06.06.2006 15:40:10 Uhr INHALT Hochdruck...4

Mehr

M. Riat, Graphische Techniken (v. 3.0) 211

M. Riat, Graphische Techniken (v. 3.0) 211 M. Riat, Graphische Techniken (v. 3.0) 211 Bruchteil der Rechen- und Speicherleistung der heutigen Modelle boten, konnte damit doch schon vernünftig gearbeitet werden, was andererseits erlaubte, die damaligen

Mehr

Einer für Alles Der ultimative Print & Colour Server

Einer für Alles Der ultimative Print & Colour Server Einer für Alles Der ultimative Print & Colour Server PS PDF PS PDF EPS TIFF TIFF/BMP JPEG JPEG TIFFG4 TIFFG4 Profiler Device Linker Colour Server Ink Optimizer PS/PDF Printer PDF Rasterizer InkJet Ob Laserdrucker,

Mehr

Bilder für Satz und Layout vorbereiten

Bilder für Satz und Layout vorbereiten Profi-Knowhow Bilder vorbereiten Richtige Bildgröße Qualitätsverlust durch Skalierung Bilder für Satz und Layout vorbereiten Die richtige Bildgröße wählen Pixelbilder verlieren an Qualität, wenn sie in

Mehr

Werbedruck Petzold GmbH 100% Inhouse Leistungen

Werbedruck Petzold GmbH 100% Inhouse Leistungen Werbedruck Petzold GmbH 100% Inhouse Leistungen Beratung vor Ort Übersicht der Leistungsmerkmale Druckvorstufe Druck Veredelung Weiterverarbeitung Mailing/Lettershop VideoInPrint Werbemittel-Lager und

Mehr

Datenblatt. für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen.

Datenblatt. für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen. Datenblatt für den Flexodruck auf flexibelen Verpackungen. Die Bedruckung flexibeler Verpackungen, wie Tragetaschen aus Folie und Papier, Faltenbeutel und Einschlagpapiere für Bäcker und Metzger, Polybeuteln,

Mehr

Produktübersicht Covermount-Lösungen. Medienproduktion heute.

Produktübersicht Covermount-Lösungen. Medienproduktion heute. Produktübersicht Covermount-Lösungen Medienproduktion heute. Covermount-Anwendungen Unsere Covermount-Lösungen bieten Ihnen die ideale Möglichkeit, Ihre 8 und 12cm CD, DVD oder Blu-ray-Disc auf verschiedene

Mehr

HANDBUCH FÜR DEN PACKMITTELTECHNOLOGEN

HANDBUCH FÜR DEN PACKMITTELTECHNOLOGEN HANDBUCH FÜR DEN PACKMITTELTECHNOLOGEN Band 3 Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung e.v. (HPV) HANDBUCH FÜR DEN PACKMITTELTECHNOLOGEN Band 3 Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung e.v.

Mehr

Infrarot-Strahler für Druck und Papier Intelligente Lösungen sparen Energie

Infrarot-Strahler für Druck und Papier Intelligente Lösungen sparen Energie infrarot Infrarot-Strahler für Druck und Papier Intelligente Lösungen sparen Energie Bücher, Broschüren, Etiketten, Formulare, Folien oder Verpackungen werden durch unterschiedliche Verfahren bedruckt.

Mehr

Kreativer Digitaldruck für effektiveren Kundendialog und mehr Neugeschäft. Donauforum 12. März 2013 Michael Buschky

Kreativer Digitaldruck für effektiveren Kundendialog und mehr Neugeschäft. Donauforum 12. März 2013 Michael Buschky Kreativer Digitaldruck für effektiveren Kundendialog und mehr Neugeschäft Donauforum 12. März 2013 Michael Buschky Mehr Differenzierung durch InLine-Veredelung Veredelungen bei voller Druckgeschwindigkeit

Mehr

I N D U S T R I E V E R B A N D SCHREIBEN, ZEICHNEN, KREATIVES GESTALTEN E.V. SEKTION WERBEARTIKEL

I N D U S T R I E V E R B A N D SCHREIBEN, ZEICHNEN, KREATIVES GESTALTEN E.V. SEKTION WERBEARTIKEL SEKTION WERBEARTIKEL TECHNIKEN ZUR WERBEANBRINGUNG AUF SCHREIBGERÄTEN UND -ZUBEHÖR Siebdruck Siebdruck ist die gängigste Bedruckung für Schreibgeräte. Er eignet sich für plane oder zylindrische Teile.

Mehr

Subtraktive Farbreproduktionsverfahren

Subtraktive Farbreproduktionsverfahren Subtraktive Farbreproduktionsverfahren Seminar Multimedia & Education, SS 2003 MultiMedia Laboratory, IFI UniZH Prof. Dr. Peter Stucki Ilona Genoni, s00-714-337 Andrea Stöckli, s99-718-79x Philip Iezzi,

Mehr

Designer s Guide. Tipps und Tricks für Gestalter. Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI. Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center

Designer s Guide. Tipps und Tricks für Gestalter. Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI. Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center Designer s Guide Tipps und Tricks für Gestalter Quickmaster DI / Speedmaster 74 DI Satz & Druck GmbH Direct Imaging Center Direct Imaging Designer s Guide Tipps und Tricks für Gestalter Bitte beachten

Mehr

3 Layout Workstation. dünne PostScript Seiten/Nutzen 4. Server fetter PostScript- Bogen

3 Layout Workstation. dünne PostScript Seiten/Nutzen 4. Server fetter PostScript- Bogen 1 Die produktionstechnische Herstellung eines Druckproduktes wird üblicherweise in die drei Vorgänge Druckvorstufe (Prepress), Druck (Press) und Druckverarbeitung (Postpress) eingeteilt. Die Schnittstelle

Mehr

ÜBERSICHT FARBTECHNOLOGIEN

ÜBERSICHT FARBTECHNOLOGIEN ÜBERSICHT FARBTECHNOLOGIEN Das richtige Farbsystem für Ihre Anwendung Dr. Stefan Busse Regionaldirektor Anwendungstechnik Flexible Verpackungen EMEA Zürich, 25./26.03.2015 Code (= file name) ALWAYS change

Mehr

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße

Adobe Illustrator, Indesign, Photoshop, Pagemaker, Acrobat Quark XPress CorelDraw (PC) Macromedia Freehand. Dateigröße und Seitengröße Datenaufbereitung Dateiformate X3 Offene Daten Bevor Sie Ihre Daten erstellen, sollten Sie sich mit uns über verwendete Programmversionen und Dateiformate abstimmen. Dafür stehen wir gern zur Verfügung.

Mehr

Alles über Magazine & Broschüren drucken

Alles über Magazine & Broschüren drucken Alles über Magazine & Broschüren drucken Informationsheft von Nachdem Sie das Konzept Ihrer Broschüren erstellt und das Design umgesetzt haben, geht es nun an das eigentliche Broschüren Drucken. Hier gibt

Mehr

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN

SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN news TERMINE, BILDUNG & EVENTS SEMINARE & SONSTIGE VERANSTALTUNGEN Termine 2012 Veranstaltung Ort 20. 01. - 21. 01. 25. 01. 26. 01. 27. 01. 27. 01. 27. 01. 30. 01. - 31. 01. 30. 01. - 31. 01. vdmnrw, Organisations-Strukturen

Mehr

Die Feuchtung im Offsetdruck

Die Feuchtung im Offsetdruck 2 Technische Information 25.01 11.2006 Bogenoffset Feuchtmittelzusätze Die Feuchtung im Offsetdruck Wichtige Informationen über den Einsatz von Feuchtmittelzusätzen Technische Information hubergroup. 25.01.

Mehr

2015/16. Individuelle Broschürenund Buchproduktionen. Druckpreise 2015/16 CHF. Einkauf direkt beim Hersteller mit dem persönlichen Service!

2015/16. Individuelle Broschürenund Buchproduktionen. Druckpreise 2015/16 CHF. Einkauf direkt beim Hersteller mit dem persönlichen Service! 2015/16 Individuelle Broschürenund Buchproduktionen Einkauf direkt beim Hersteller mit dem persönlichen Service! 2015/16 CHF ALPINA DRUCK Ihr Partner für Ihre Broschüren-, Katalog- und Buchproduktionen

Mehr

Flotter, produktiver jetzt auch im Mittelformat

Flotter, produktiver jetzt auch im Mittelformat Heidelberg Nachrichten Innovationen Flotter, produktiver jetzt auch im Mittelformat speedmaster xl 75 anicolor // Die Speedmaster SX 52 Anicolor hat sich längst als ideale Ergänzung zu Digitaldruckmaschinen

Mehr

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck

Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing. Mehr Service + Flexibilität. dygy Intelligenter Ausdruck Der Spezialist für VDP. Variable Data Printing Mehr Service + Flexibilität dygy Intelligenter Ausdruck Digital- und Offsetdruck Geschäftsberichte Exposés Umweltzertifiziert Intelligentes Drucken intelligenter

Mehr

Leistungsübersicht USB-Sticks und Flash-Karten. Medienproduktion heute.

Leistungsübersicht USB-Sticks und Flash-Karten. Medienproduktion heute. Leistungsübersicht USB-Sticks und Flash-Karten Medienproduktion heute. Inhalt Vorwort... 3 USB-Stick Kategorien... 4 Pantone-Sonderfarben... 4 USB-Stick Sonderformen... 5 USB-Stick Verpackungen... 6 USB-Stick

Mehr

Preisliste Dienstleistungen

Preisliste Dienstleistungen Preisliste Dienstleistungen 2009 Laser-Farbkopien, Papier 90 g weiss satiniert Kopien pro Original A4 1-seitig A4 2-seitig A3 1-seitig A3 2-seitig 1 2.00 4.00 3.40 6.80 ab 5 1.80 3.60 3.10 6.10 ab 10 1.70

Mehr

Inline- Lackieren und Trocknen

Inline- Lackieren und Trocknen Modul 5.0 Inline- Print Media Academy Heidelberg Heidelberger Druckmaschinen AG 1 Modul 5.0 Prozeßanwendungen Inline - - Lackarten - Lackierverfahren - Lackierwerkkonfigurationen Heidelberger Druckmaschinen

Mehr

Auge in Auge mit Ihrem Erfolg

Auge in Auge mit Ihrem Erfolg Satz & Druck Peter Molnar Auge in Auge mit Ihrem Erfolg Unser Anspruch... Die Qualität der Ware ist für uns das einzig Wahre. Nichts hat in der heutigen Zeit dauerhafter Bestand als echte Qualität. Denn

Mehr

Fine Art Printing für Fotografen

Fine Art Printing für Fotografen Jürgen Gulbins, Uwe Steinmüller Fine Art Printing für Fotografen Hochwertige Fotodrucke mit Inkjet-Druckern 4., aktualisierte Auflage Jürgen Gulbins, jg@gulbins.de Uwe Steinmüller, uwe@outbackphoto.com

Mehr

Bedruckte Ballone. Standard-Ballondruck Seite 2 Für einfachere Motive mit klar abgegrenzten Farbflächen. Nicht passergenau.

Bedruckte Ballone. Standard-Ballondruck Seite 2 Für einfachere Motive mit klar abgegrenzten Farbflächen. Nicht passergenau. Bedruckte Ballone Hier erhalten Sie eine Übersicht über die Möglichkeiten im Ballondruck. Verschiedene Ballonarten und unterschiedliche Druckverfahren geben Ihnen vielfältige Möglichkeiten den passenden

Mehr

1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck

1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck Drucker 1.Was ist ein Drucker? 2.Treiber / Druckersprache / Spooler 3.Kenngrößen 4.Unterscheidungskriterien 5.Matrixdruck 5.1.Halbtonverfahren 5.2.Farbe 6.Druckertypen Was ist ein Drucker? Ein Drucker

Mehr

Was bedeutet eigentlich?

Was bedeutet eigentlich? Was bedeutet eigentlich? Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen kurz und knapp die in einer Druckerei oder Agentur verwendeten Fachbegriffe etwas näher bringen! Begriffe mit dem folgenden Zeichen (-->) sind

Mehr

Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe

Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe Merkblatt zur Herstellung von mehrfarbigen Druckprodukten in verschiedenen Versionen durch Plattenwechsel in der Tiefe Soll die Produktion mehrfarbiger Druckprodukte in verschiedenen Versionen (z. B. Sprachen,

Mehr

Warum Papiere eine Laufrichtung besitzen

Warum Papiere eine Laufrichtung besitzen Laufrichtung Im Zusammenhang mit Papier beschreibt die ''Laufrichtung'' im Rahmen der industriellen Papierherstellung die Anordnung der Zellstofffasern im fertigen Produkt. Die Fasern schwimmen während

Mehr

Eine Klasse für sich. Ihr Druckdienstleister.

Eine Klasse für sich. Ihr Druckdienstleister. Gesamtprospekt Die Kunst, aus verschiedenen Elementen eine Einheit zu machen Die professionelle Zusammenführung von digitalen Druckdaten ist heute selbstverständliche Voraussetzung für die Herstellung

Mehr

Drucker- und Plotterausgabe

Drucker- und Plotterausgabe Fakultät Architektur, Lehrstuhl für Bauökonomie und Computergestütztes Entwerfen Informationstechnologien (IT) in der Architektur Drucker- und Plotterausgabe Definition Drucker Ein Drucker (engl. Printer)

Mehr

Viele Wege führen zum Fotobuch

Viele Wege führen zum Fotobuch Viele Wege führen zum Fotobuch Printverfahren für Fotobücher Ein kurzer Überblick Jens Rubbert, Diplom Fotoingenieur, DGPh European Chief Engineer and Chief Product Specialist 24. September 2010 1 Überblick

Mehr

Die Wertsteigerungsmöglichkeiten mit Digitaldruck

Die Wertsteigerungsmöglichkeiten mit Digitaldruck Die Wertsteigerungsmöglichkeiten mit Digitaldruck Inline-Hybriddruck, Inline-Veredelung, die Differenzierung vom Wettbewerb Reinhold Frech Business Director Digital Printing Solutions D-A-CH Kodak 2009.

Mehr

Welchen Drucker soll ich mir wünschen?

Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Welchen Drucker soll ich mir wünschen? Ein Drucker gehört heute zur Standardausstattung eines jeden Computerbesitzers. Vier verschiedene Drucker- Varianten teilen sich mehr oder weniger den Markt: Tintenstrahldrucker

Mehr

Datencheck. ...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Es lebe der Unterschied! Partnerschaft. Zuverlässigkeit Ungewöhnliches.

Datencheck. ...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Es lebe der Unterschied! Partnerschaft. Zuverlässigkeit Ungewöhnliches. Datencheck...Ihre Bits und Bytes sorgenfrei zu uns! Partnerschaft Zuverlässigkeit Ungewöhnliches Es lebe der Unterschied! Kompetenz Inhaltsverzeichnis Seite 3 4 5 6 Datenübernahme Checkliste für offene

Mehr

Scannen und Drucken. Perfekte Fotos mit DTP. Peter Kammermeier Anton Kammermeier BIBLIOTHEK ADDISON-WESLEY PUBLISHING COMPANY.

Scannen und Drucken. Perfekte Fotos mit DTP. Peter Kammermeier Anton Kammermeier BIBLIOTHEK ADDISON-WESLEY PUBLISHING COMPANY. Peter Kammermeier Anton Kammermeier Scannen und Drucken Perfekte Fotos mit DTP Technische Hochschule Darmstadt FACHBEREICH INFORMATIK BIBLIOTHEK Irwentar-Nr.: Sachgebiete: Standort: x.... d ADDISON-WESLEY

Mehr

Ihr Druck+Versand-Zentrum

Ihr Druck+Versand-Zentrum Ihr Druck+Versand-Zentrum Offset Offset Digitaldruck Digitaldruck Schnelldruck Schnelldruck Weiterverarbeitung Weiterverarbeitung Versand Versand Tampondruck Tampondruck Versenden Versenden Drucken Drucken

Mehr

Leitfaden zur Datenanlieferung

Leitfaden zur Datenanlieferung Leitfaden zur Datenanlieferung Richtlinien zur digitalen Datenanlieferung v3.11 1 Das Team unserer Druckvorstufe Raimund Csurmann Teamleiter Druckvorstufe t: +43 (3178) 28 555-23 m: +43 (0) 664 532 2641

Mehr

Pressroom Manager. Prinect

Pressroom Manager. Prinect Prinect Pressroom Manager Die Informations- und Steuerzentrale für den Drucksaal Die vollständige Integration aller Prozessschritte verschafft Druckbetrieben entscheidende Wettbewerbsvorteile. Mit dem

Mehr

Siebdruck Large Format Printing Digitaldruck-Offsetdruck Werbetechnik Beschriftung WWW.ADWDRUCK.COM

Siebdruck Large Format Printing Digitaldruck-Offsetdruck Werbetechnik Beschriftung WWW.ADWDRUCK.COM Siebdruck Large Format Printing Digitaldruck-Offsetdruck Werbetechnik Beschriftung Industriegebiet Nord III Robert-Bosch-Str. 21 25335 Elmshorn Tel. 04121 47 597-0 Fax 04121 47 597-20 info@adwdruck.com

Mehr

2. Vektordaten. Punkt Linie Fläche

2. Vektordaten. Punkt Linie Fläche Computergestützte Kartografie - 4-2. Vektordaten Vektoren: Objektbezogen Eine gerichtete Strecke wird als Vektor bezeichnet. In der vektoriellen, also objektbezogenen Darstellungsform wird eine Linie durch

Mehr

Integration Manager. Prinect

Integration Manager. Prinect Prinect Integration Manager Die Steuerzentrale für alle Prozesse Von Druckereien wird heute ein Höchstmaß an Flexibilität und Schnelligkeit erwartet. Gleichzeitig steigt die Komplexität der Druckauf träge

Mehr

Bieterfragen und Antworten zur Ausschreibung. Erstellen und Liefern von Druckerzeugnissen und Vervielfältigungen für das Umweltbundesamt

Bieterfragen und Antworten zur Ausschreibung. Erstellen und Liefern von Druckerzeugnissen und Vervielfältigungen für das Umweltbundesamt Bieterfragen und Antworten zur Ausschreibung Erstellen und Liefern von Druckerzeugnissen und Vervielfältigungen für das Umweltbundesamt Projektnr. 37842 Stand: 18.07.2014 1. Frage: Wir verfügen über den

Mehr

Leistungsübersicht. USB-Sticks & Flash Karten

Leistungsübersicht. USB-Sticks & Flash Karten Leistungsübersicht USB-Sticks & Flash Karten Inhalt USB-Sticks 03 Produkt-Kategorien 04 Sonderformen 05 Sonderform- Materialien 06 USB-Stick Verpackungen 07 USB-Stick Druckverfahren 08 Flash-Speicherkarten

Mehr

DRUCKER. 1. Nadeldrucker: Christopher Ulm 2fEDT - 1-22. Einteilungsmöglichkeiten: Nadeldrucker Typenraddrucker Banddrucker

DRUCKER. 1. Nadeldrucker: Christopher Ulm 2fEDT - 1-22. Einteilungsmöglichkeiten: Nadeldrucker Typenraddrucker Banddrucker Christopher Ulm 2fEDT - 1-22 DRUCKER Einteilungsmöglichkeiten: Impact (mit Anschlag) Nadeldrucker Typenraddrucker Banddrucker Non Impact (ohne Anschlag) Tintenstrahldrucker Laserdrucker Thermodrucker Zeilendrucker

Mehr

PHOTOSETZER/IN M09 / 1987

PHOTOSETZER/IN M09 / 1987 INSTITUT FÜR AUS- UND WEITERBILDUNG IM MITTELSTAND UND IN KLEINEN UND MITTLEREN UNTERNEHMEN Vervierser Straße 4 A 4700 EUPEN Tel. 087/30 68 80 Fax. 087/89 11 76 e-mail: iawm@iawm.be LEHRPROGRAMM PHOTOSETZER/IN

Mehr

Papier. Richtlinien für Druckmedien 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index

Papier. Richtlinien für Druckmedien 1. Drucken. Arbeiten mit Farben. Papierhandhabung. Wartung. Problemlösung. Verwaltung. Index Richtlinien für Druckmedien 1 Verwenden Sie die empfohlenen Druckmedien (Papier, Folien, Briefumschläge, Karten und Etiketten) für Ihren Drucker, um Druckprobleme zu vermeiden. Einzelheiten zu Druckmedieneigenschaften

Mehr

Technische Spezifikation

Technische Spezifikation Technische Spezifikation Hergestellt mit Spezialgebiete Auftragsspektrum Veredelungsmöglichkeiten Technische Spezifikation Prepress Plattenkopie Druck Weiterverarbeitung Direktmarketing Kontakt Spezialgebiete

Mehr

Copyshop by. Satz-Zentrum Schöffel KG

Copyshop by. Satz-Zentrum Schöffel KG Copyshop by Satz-Zentrum Schöffel KG Preisliste 2011 Kopierservice: s/w-kopien... Seite 4 Kopierservice: Farblaserkopien... Seite 5 Dateiservice... Seite 6 Overnightservice.... Seite 7 Digitaldruck....

Mehr

WERBUNG von A-Z. repro. druck. werbung. Zimmerstraße 1 04109 Leipzig

WERBUNG von A-Z. repro. druck. werbung. Zimmerstraße 1 04109 Leipzig WERBUNG von A-Z repro. druck. werbung Zimmerstraße 1 04109 Leipzig Telefon: 0341 140 92 0 Fax: 0341 140 92 13 E-Mail: info@die-kopie.de www.copyhouse-leipzig.de www.die-kopie.de www.diplomarbeit12.de Öffnungszeiten:

Mehr

wir müssen einfach drucken

wir müssen einfach drucken stellt sich vor. Unsere Zertifizierungen. Unsere Leistungen. Ökologischer und ökonomischer Weitblick ist unsere Inspiration. Und Ihr Mehrwert. wir müssen einfach drucken DRUCKEREI JENTZSCH Familienbetrieb

Mehr

Preisliste Digitaldruck. Unternehmensportrait Leistungen technische Ausstattung Umweltschutz Corporate Publishing. Version V-15_1

Preisliste Digitaldruck. Unternehmensportrait Leistungen technische Ausstattung Umweltschutz Corporate Publishing. Version V-15_1 Preisliste Digitaldruck Unternehmensportrait Leistungen technische Ausstattung Umweltschutz Corporate Publishing Version V-15_1 Unternehmensportrait Ihr Wunsch ist unser Ansporn Dierichs Druck+Media GmbH

Mehr

KODAK Lösungen sind überall auf der drupa zu sehen

KODAK Lösungen sind überall auf der drupa zu sehen Medienkontakte: Beth Hogan Scott, Kodak, +1 203-845-7115, Elizabeth.Hoganscott@kodak.com Amanda Slaver, Eric Mower and Associates, +1 585-389-1876, KodakPR@mower.com KODAK Lösungen sind überall auf der

Mehr

Wir wollen, wir haben, deshalb können wir!

Wir wollen, wir haben, deshalb können wir! Wir wollen, wir haben, deshalb können wir! Aussergewöhnliche Leistung ist in erster Linie eine Frage des Willens. Wir wollen. Und wir haben die Mittel dazu. Deshalb können wir auch. Unterstützung und Beratung

Mehr

Die besten Preise! Copy-Center Drucksachen Werbeagentur Einrahmungen Beschriftungen

Die besten Preise! Copy-Center Drucksachen Werbeagentur Einrahmungen Beschriftungen Die besten Preise! Copy-Center Drucksachen Werbeagentur Einrahmungen Beschriftungen Copy-Center Beratung und Bedienung von Profis Satz, Gestaltung, Druckdaten erstellen Lassen Sie Ihre Drucksachen für

Mehr

MOIN MOIN 1 QUALITÄT, SERVICE, ABWICKLUNG & TIMING RUNDUM GUT

MOIN MOIN 1 QUALITÄT, SERVICE, ABWICKLUNG & TIMING RUNDUM GUT Sie Ihr Auftrag Zum Kunden Zu Ihnen abhol-, liefer-, von uns bearbeitet oder versandbereit fertig zusammengestellt sicher verpackt MOIN MOIN 1 QUALITÄT, SERVICE, ABWICKLUNG & TIMING RUNDUM GUT In Bremen

Mehr

Feuchtwasser im Offsetdruck

Feuchtwasser im Offsetdruck Feuchtwasser im Offsetdruck Feuchtwasser im Offsetdruck Komponenten Aufgabe Das Funktionsprinzip des Offsetdrucks beruht auf der natürlichen Reaktion, dass sich Fett und Wasser gegenseitig abstoßen. Während

Mehr

Drucken richtig vom Entwurf auf das Papier

Drucken richtig vom Entwurf auf das Papier Kundenedition 2009 Fachgruppe PREPRESS SCHWEIZ VEREINIGUNG DER DRUCKVORSTUFE SCHWEIZ (PPS) Tipps zur optimalen Druckvorbereitung Drucken richtig vom Entwurf auf das Papier Fachgruppe PREPRESS SCHWEIZ VEREINIGUNG

Mehr

Leistungsübersicht Bogenoffset- und Digitaldruck. Medienproduktion heute.

Leistungsübersicht Bogenoffset- und Digitaldruck. Medienproduktion heute. Leistungsübersicht Bogenoffset- und Digitaldruck Medienproduktion heute. Inhalt Vorwort... 3 Datenanlieferung und Endverarbeitung... 4 Produkte... 5 Geschäftsausstattung und Werbemittel... 5. CD- und DVD-Drucksachen...

Mehr

COPY BLITZ PREISLISTE

COPY BLITZ PREISLISTE COPY BLITZ PREISLISTE Copy-Blitz AG I St. Jakobstrasse 91 I 9000 St.Gallen I T 071 244 14 60 I info@copy-blitz.ch copy-blitz.ch INHALTSVERZEICHNIS 1. s/w-kopien s/w-druck 2 1.1 s/w-kopien und s/w-druck

Mehr

Rhotex Serie Die produktivsten Drucksysteme für die industrielle Soft-Signage Produktion

Rhotex Serie Die produktivsten Drucksysteme für die industrielle Soft-Signage Produktion DE Rhotex Serie Die produktivsten Drucksysteme für die industrielle Soft-Signage Produktion Durst bietet mit Rhotex 322 und Rhotex HS zwei industrielle Soft-Signage Inkjet-Drucker an, die den profitablen

Mehr

Schablonenherstellung

Schablonenherstellung von Michael Gross, KISSEL + WOLF GmbH Siebdruckformherstellung für das Bedrucken von Glas Ein wichtiger Schlüssel für die erfolgreiche Bedruckung des Werkstoffs Glas ist die Herstellung einer korrekten

Mehr

Linoprint C Serie Die neue Flexibilität

Linoprint C Serie Die neue Flexibilität Linoprint C Serie Die neue Flexibilität 2 Linoprint C Serie. Flexibel alle Anforderungen erfüllen. 4 Neue Geschäftsfelder mit Linoprint C 6 Linoprint CV 8 Linoprint CP 10 Prinect Digital Frontend 14 Prinect

Mehr

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS

ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS ANLEITUNG FÜR DIE PDF-ERSTELLUNG AUS QUARK X PRESS Vielen Dank, dass Sie sich für flyerheaven.de als Druckdienstleister entschieden haben. Wir sind immer bestrebt, Ihnen innerhalb kürzester Zeit ein optimales

Mehr

DRUCK DIGITALDRUCK WWW.MEDIAHAUS.DE

DRUCK DIGITALDRUCK WWW.MEDIAHAUS.DE AHAUS I Fleehook 1 I 48683 Ahaus I Tel. +49(o)2561/9830-0 I Fax +49(0)2561/9830-100 KREFELD I Dießemer Bruch 100 d I 47805 Krefeld I Tel. +49(o)2151/5598-0 I Fax +49(0)2151/5598-20 GRONAU I Alter Postweg

Mehr

Addendum Option Dynam. HD-Text-/Grafikoptimierung Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Druckmaschine Xerox igen 150, Version 1.

Addendum Option Dynam. HD-Text-/Grafikoptimierung Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Druckmaschine Xerox igen 150, Version 1. Addendum Option Dynam. HD-Text-/Grafikoptimierung Xerox EX Print Server, Powered by Fiery, für Druckmaschine Xerox igen 150, Version 1.0 In diesem Dokument wird die Druckoption Grafikoptimierung beschrieben,

Mehr

Pressematerial. Glossar. GMC Software Technology

Pressematerial. Glossar. GMC Software Technology GmbH Glossar Die GMC Software Group zählt weltweit zu den führenden Anbietern von Software für die personalisierte Kundenkommunikation. Die Softwarelösungen von GMC helfen Anwendern dabei, ihre Dokumente

Mehr

PREISLISTE REPROGRAFIE 05.2015. Alle Preise incl.19 % Mehrwertsteuer Ausgabe 05.15

PREISLISTE REPROGRAFIE 05.2015. Alle Preise incl.19 % Mehrwertsteuer Ausgabe 05.15 PREISLISTE REPROGRAFIE 05.2015 CAD-Plots und Großkopien CAD-Plots s/w mit Repro Desk und Großkopien Länge x Breite 30 cm 42 cm 59 cm 84 cm 91 cm 106 cm 21 cm A4 0,95 30 cm 1,37 A3 1,55 2,20 2,47 2,68 60

Mehr

Lexikon der Fachbegriffe

Lexikon der Fachbegriffe der Fachbegriffe Dinkhauser Kartonagen GmbH Josef Dinkhauser Straße 1 A-6060 Hall in Tirol Telefon: +43(0)5223/5812-0 Telefax: +43(0)5223/5812-218 office@dinkhauser.at A Adapterplatte Verbindungselement

Mehr

Druckdaten für print24

Druckdaten für print24 Druckdaten für print24 Allgemeine Anforderungen 2 Aufkleber 2 Beschnitt 2 Briefumschläge 2 Broschüren 3 Falzflyer 4 Farbauftrag 4 Kalender 4 Linienstärke 5 Plakate 5 Präsentationsmappen 5 Prospekte 5 Schreibblöcke

Mehr

US B 2.0 1-16 G B. Tagespreise auf Anfrage. ab 50 Stück

US B 2.0 1-16 G B. Tagespreise auf Anfrage. ab 50 Stück Tagespreise auf Anfrage Wir bieten Ihnen 21 verschiedene Modelle in bis zu sechs Standardfarben, von der einfachen bis zur Luxusversion in Leder. Die Mindestbestellmenge beträgt 50 Stück. Ab einer Größenordnung

Mehr

3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse

3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse 3D Druck als Teil elektronischer und mechanischer Entwicklungsprozesse Klingenberg, 02.04.2014 Vorstellung der Rimec GmbH Standorte Firmenverbund und Wittig Electronic Brand-Erbisdorf Deutschland Branch

Mehr

Druckdaten für print24

Druckdaten für print24 Druckdaten für print24 Allgemeine Anforderungen 1 Aufkleber 1 Beschnitt 1 Briefumschläge 1 Broschüren 2 Falzflyer 3 Farbauftrag 3 Kalender 3 Linienstärke 4 Plakate 4 Präsentationsmappen 4 Prospekte 4 Schreibblöcke

Mehr

GLOSSAR FLYER KING.DE

GLOSSAR FLYER KING.DE FLYERKING.DE A ABFALLEND ABSATZ ADDITIVE FARBMISCHUNG AKZIDENZ Der Druck geht bis zum Papierrand. Dadurch größeres Papierformat notwendig. Textabschnitt. Inhaltliche Gliederung sollte durch typografische

Mehr

2 OffsetDRUCK. Seminare und Aktivitäten DER AKADEMIE DRUCK + MEDIEN NRW

2 OffsetDRUCK. Seminare und Aktivitäten DER AKADEMIE DRUCK + MEDIEN NRW 2 OffsetDRUCK & Digitaldruck Seminare und Aktivitäten DER AKADEMIE DRUCK + MEDIEN NRW LIEBE MEDIENMACHER, mit dieser Ausgabe stellen wir Ihnen die aktuellen Seminare und Workshops zu den Themenschwerpunkten

Mehr

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail

Die einzelnen Radpid- Prototyping-Verfahren im Detail Was ist? bedeutet übersetzt: schneller Modellbau und ist ein Überbegriff für die verschiedenen Technischen Verfahren, welche zur schnellen Fertigung von Bauteilen verwendet werden. Der Ausgangspunkt sind

Mehr

ZIS MEDIA GMBH bietet Ihnen erstklassige USB Sticks

ZIS MEDIA GMBH bietet Ihnen erstklassige USB Sticks ZIS MEDIA GMBH bietet Ihnen erstklassige USB Sticks einfach schnell direkt! Transparente Kommunikation, hervorragender Service und kreative Produktinnovationen zeichnen uns aus. Durch unsere langfristigen

Mehr

TRADITION. gibt Sicherheit besonders für die Zukunft

TRADITION. gibt Sicherheit besonders für die Zukunft SEIT 1883 Firmen mit Tradition haben sich bewährt im Wandel der Zeiten, der Märkte und der Ansprüche ihrer Kunden. Wir haben Tradition: 1883 von Jean Paulus gegründet, war die Firma Paulus & Thewalt GmbH

Mehr

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT

Drucker. Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo. Mario Kohler, David Baumgartner GDT 4bINFT+INF TFBSEKE Drucker Laser, LED, Plotter, Tintenstrahl, Nadel, Thermo Mario Kohler, David Baumgartner GDT Inhalt Laserdrucker...3 Funktionsweise...3 Aufbau...3 Vor und Nachteile des Laserdruckers...4

Mehr

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments

Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF. Druckbare Bereiche. Datenübertragung. Umschlaglayouts. Erzeugung eines PDF Dokuments PDF Druckbare Bereiche Datenübertragung Umschlaglayouts Erzeugung eines PDF Dokuments Kontaktadressen Erstellung von PDF-Daten für den Digitaldruck PDF Adobe PDF Das Portable Document Format (PDF) wurde

Mehr

Willkommen bei HÖHN.

Willkommen bei HÖHN. Willkommen bei HÖHN. Über uns Seit über 100 Jahren erfüllen wir als Familienunternehmen in der graphischen Industrie die ausgefallenen Wünsche unserer Kunden in Deutschland und Europa dies ist uns Verpflichtung

Mehr

Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung

Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung Richtlinien und Manual zur PDF-Herstellung 2 Inhaltsverzeichnis Drucktechnische Richtlinien für Kundenprodukte 3 PDF (Portable Document Format) 5 Der Weg zum PDF 5 Wie generiere ich ein PS-File aus InDesign?

Mehr

A u s g a b e 3 RC-LETTER 80 JAHRE ERFAHRUNG

A u s g a b e 3 RC-LETTER 80 JAHRE ERFAHRUNG A u s g a b e 3 RC-LETTER 80 JAHRE ERFAHRUNG 80 JAHRE ERFAHRUNG 80 JAHRE ERFOLGSGESCHICHTE 80 JAHRE ERFAHRUNG 80 JAHRE ERFOLGSGESCHICHTE 80 Jahre Erfolgsgeschichte Die Chronik 1931 Richard Conzelmann gründete

Mehr

Datenhandling, Druck und Weiterverarbeitung Service, Qualität und Ökologie www.uhl-media.de

Datenhandling, Druck und Weiterverarbeitung Service, Qualität und Ökologie www.uhl-media.de Historie 1979 Gründung durch Wilhelm und Ursula Uhl als Wilhelm Uhl, Buch- und Offsetdruck GmbH in Bad Grönenbach. Familienbetrieb: Opa, Eltern, div. Tanten und Onkel, wir Kinder arbeiten gemeinsam mit.

Mehr

ZIS MEDIA GMBH bietet Ihnen erstklassige USB Sticks

ZIS MEDIA GMBH bietet Ihnen erstklassige USB Sticks ZIS MEDIA GMBH bietet Ihnen erstklassige USB Sticks einfach schnell direkt! Transparente Kommunikation, hervorragender Service und kreative Produktinnovationen zeichnen uns aus. Durch unsere langfristigen

Mehr

Laserdrucker. Ein Referat von: Johannes Bumüller. Der Klasse: E1IT1

Laserdrucker. Ein Referat von: Johannes Bumüller. Der Klasse: E1IT1 Laserdrucker Ein Referat von: Johannes Bumüller Der Klasse: E1IT1 Inhalt Ich werde in meinem Referat über Laserdrucker die folgenden punkte behandeln: 1. Was ist ein Laserdrucker 2. Welche Arten von Laserdruckern

Mehr

Druckergebnis im High Speed Inkjet-Druck

Druckergebnis im High Speed Inkjet-Druck Bilder: KBA Digitale Druckverfahren nehmen an Bedeutung zu und stellen hohe Anforderungen an die zum Einsatz kommenden Druckpapiere. Druckergebnis im High Speed Inkjet-Druck Die digitalen Druckverfahren

Mehr

Scannen Fotos am Computer

Scannen Fotos am Computer Scannen Fotos am Computer Rainer Frädrich Eine Anmerkung vorab: Nach reiflicher Überlegung habe ich die bisher in den Text integrierten Bildbeispiele entfernt, um die Größe des Dokuments zu reduzieren.

Mehr

KREATIV. FLEXIBEL. SCHNELL.

KREATIV. FLEXIBEL. SCHNELL. WIR DRUCKEN! AUCH! KREATIV. FLEXIBEL. SCHNELL. Die technoprint druck GmbH bietet ein breites Spektrum hochwertiger Druck- und Veredelungs - verfahren für den Werbe- und Designbereich an. Individuelle Kundenwünsche

Mehr

MGI Meteor DP 8700 XL

MGI Meteor DP 8700 XL Flexibles Digitaldrucksystem für Papier und Kunststoff, die perfekte Symbiose aus Digital- und Offsetdruck bis zum XL-Superformat. AGFA GRAPHICS MGI Meteor DP 8700 XL 1020 mm Der digitale Alleskönner,

Mehr