Thema im November 2014: Jetzt reden wir! Wo und wann Kinder mitbestimmen wollen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Thema im November 2014: Jetzt reden wir! Wo und wann Kinder mitbestimmen wollen"

Transkript

1 Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im Monat. Sie beleuchten ein Thema aus dem aktuellen ZEIT LEO-Magazin, ergänzt durch passende Arbeitsanregungen zur praktischen Umsetzung im Unterricht. Das Magazin für Kinder Thema im November 2014: Jetzt reden wir! Wo und wann Kinder mitbestimmen wollen Ob in der Familie, in der Schule oder in der Politik: Kinder wollen mitreden. Das ist ein Ergebnis des LBS-Kinderbarometers, einer Umfrage unter Mädchen und Jungen in Deutschland, die alle zwei Jahre stattfindet. Wozu genau die Kinder ihre Meinung sagen und wobei sie mitbestimmen wollen das erfahren die Schüler mit diesen Arbeitsblättern. Zunächst beschäftigen sich die Schüler mit Kinderrechten: Sie schreiben die Rechte auf, die sie kennen, nennen die, die ihnen am wichtigsten erscheinen, und denken darüber nach, wie sie sich dafür einsetzen können. Anschließend machen die Kinder eine Umfrage in der Klasse und sagen, wo sie selbst gerne mitreden wollen. Dann überlegen sie, was sie ändern würden, wenn sie Politiker wären, und wie sie diese Ideen umsetzen könnten. Inhalt: Hört uns doch mal zu! Wo Kinder mitreden wollen 25 Jahre Kinderrechte Die Kinder schreiben die Rechte auf, die sie kennen Deine drei wichtigsten Kinderrechte Die Kinder nennen ihre Favoriten und überlegen, wie sie sich dafür einsetzen können Hier willst Du mitbestimmen Die Schüler machen eine Umfrage in der Klasse Wenn Du Politiker wärst... Was die Mädchen und Jungen verändern würden Wie würdest Du versuchen, Deine Ideen umzusetzen? Darüber sprechen die Schüler in Kleingruppen Internetseiten zum Thema In Zusammenarbeit mit scook die Plattform für Lehrer und ihre Schüler

2 2 Wir wollen mitreden und mitentscheiden das haben viele Kinder in Deutschland bei einer großen Umfrage gesagt. Richtig so, denn das ist Euer Recht! Schon wieder Brokkoli zum Mittag, dann blockiert Papa nachmittags den Fernseher mit seiner Autosendung, und abends soll man viel zu früh ins Bett. Höchste Zeit, Euren Eltern mal die Meinung zu sagen. Herausreden können sie sich nicht, denn es gibt ein Kinderrecht, das besagt: Eltern müssen zuhören und auch darauf Rücksicht nehmen, was Ihr ihnen zu sagen habt. Mitreden wollt Ihr besonders in der Familie. Das ist ein Ergebnis einer großen Umfrage, des LBS-Kinderbarometers. Alle zwei Jahre werden dafür Kinder in ganz Deutschland von Wissenschaftlern befragt. Was die herausgefunden haben, liest und siehst Du nun hier in ZEIT LEO vor allen anderen.»wie geht es Euch?«, wollten die Wissenschaftler da zum Beispiel wissen. Ziemlich gut, ist die Antwort. Jedes zweite Kind hat sogar gesagt, es sei wunschlos glücklich. In vielen Fragen ging es darum, wie viel Ihr mitbestimmen wollt in der Familie, in der Schule, in Eurer Stadt. Ein Ergebnis: Umgerechnet mehr als 8 von 10 Kindern ist es sehr wichtig, gemeinsam

3 mit den Eltern ihre Schule auszusuchen. Über neue Regeln in der Familie mitbestimmen möchte die Hälfte aller Kinder. Und auch bei der Ferienplanung wollt Ihr beteiligt werden: 7 von 10 Kindern möchten unbedingt mitreden, wohin die Familie in den Urlaub fährt. Entscheiden, was es zu essen gibt und was im Fernsehen geguckt wird, interessiert dagegen nur etwa jedes dritte Kind. Jungs ist es allerdings etwas wichtiger als Mädchen. Und wie sieht es in der Schule aus? Da lasst Ihr lieber die Erwachsenen bestimmen. Das jedenfalls kam bei der Umfrage heraus. Den Klassenraum und den Schulhof gestalten möchte zum Beispiel nur jedes dritte Kind, Mädchen noch eher als Jungen. Wäre es nicht super, beim Stundenplan mitzumischen? Offenbar nicht. Gerade mal 4 von 10 Kindern sagten, dass sie gern Einfluss darauf hätten, was unterrichtet wird. Wenn es um Klassenfahrten und Ausflüge geht, haben aber 7 von 10 Kindern Lust, mitzuplanen.»kinder interessieren sich sowieso nicht für Politik!«Vielleicht habt Ihr diesen Satz auch schon einmal von einem Erwachsenen gehört und Euch geärgert. Ist ja auch totaler Quatsch. Die Umfrage zeigt, dass die Hälfte der deutschen Kinder bei der Bundestagswahl im Jahr 2013 gern ihre Stimme abgegeben hätten. Ihr wollt also mitentscheiden, wie es in unserem Land zugeht. Gefragt wurde auch, was Ihr verändern würdet, wenn Kinder in der Politik arbeiten dürften. Viele würden sich für den Natur- und Umweltschutz einsetzen, auf Platz 2 kam Obdachlosigkeit und Armut bekämpfen, und viele würden sich auch für die Rechte von Kindern starkmachen.

4 4 65 Was in der Umfrage noch herauskam: Viele von Euch fühlen sich von den Erwachsenen nicht ernst genommen. Jetzt nur nicht aufgeben! Mund auf und mitreden! Anfangen könnt Ihr zu Hause bei Euren Eltern. Macht Vorschläge, die ihnen und Euch gefallen. Zum Beispiel: Für eine Portion Pommes mit Ketchup und Mayo esst Ihr an zwei Tagen Grünzeug. Text: Viola Diem, Illustrationen: Jochen Schievink, ZEIT LEO 6/2014, S ; Quelle: LBS-Kinderbarometer

5 5 25 Jahre Kinderrechte Welche Kinderrechte kennst Du außer denen, die schon in dem Text auf Seite 2 bis 4 und in dem grünen Infokasten (rechts) genannt werden? Setz Dich mit Deinem Sitznachbarn zusammen, und schreibt hier alle Kinderrechte auf, die Euch in den Kopf kommen. Text: ZEIT LEO 6/2014 Wenn Euch keine Kinderrechte einfallen, sucht im Internet danach.

6 6 Die zehn Grundrechte der Kinder Das Kinderhilfswerk Unicef hat die 54 Punkte der UN-Kinderrechtskonvention in die folgenden zehn Grundrechte zusammengefasst: Gleichheit: Alle Kinder haben die gleichen Rechte, kein Kind darf benachteiligt werden. Gesundheit: Kinder haben das Recht, gesund aufzuwachsen und sauberes Trinkwasser und im Krankheitsfall Medikamente zu bekommen. Bildung: Kinder haben das Recht, zu lernen und in die Schule zu gehen. Spiel und Freizeit: Kinder haben das Recht, zu spielen, Sport zu treiben und sich zu erholen. Freie Meinungsäußerung: Kinder müssen bei allen Dingen, die sie betreffen, beteiligt werden und dürfen sagen, was sie denken. Gewaltfreie Erziehung: Kinder dürfen nicht geschlagen werden. Schutz im Krieg und auf der Flucht: Kinder müssen besonders geschützt werden, wenn in ihrem Land Krieg ist oder sie auf der Flucht sind. Schutz vor wirtschaftlicher und sexueller Ausbeutung: Kinder dürfen zum Beispiel keine Arbeit leisten, die gefährlich für ihre Gesundheit und ihre Entwicklung ist. Elterliche Fürsorge: Eltern müssen sich um ihre Kinder kümmern. Betreuung bei Behinderung: Behinderte Kinder haben die gleichen Rechte wie alle anderen Kinder. Damit sie genau die gleichen Sachen machen können, müssen sie besonders betreut werden. Quelle: Unicef

7 7 Deine drei wichtigsten Kinderrechte Welche drei Kinderrechte findest Du (für Dich) besonders wichtig? Bring sie in eine Reihenfolge. Schreib das Kinderrecht, das Du am wichtigsten findest, in die erste Zeile. Begründe Deine Entscheidung. 1) 2) 3) Setz Dich für Kinderrechte ein! Kommt in einer Kleingruppe zusammen und überlegt, wie Ihr Euch für Kinderrechte starkmachen könnt. Haltet Eure Ideen auf einem Plakat fest. Am 20. November 2014 findet der»aktionstag Kinderrechte«statt. Auf der Seite könnt Ihr Eure Ideen und Projekte vorstellen. Sie werden dann an die Politiker im Bundestag weitergeleitet. Hier könnt Ihr Euch ein paar Anregungen holen:

8 8 Hier willst Du mitbestimmen In dem Text über die große Umfrage auf Seite 2 bis 4 konntest Du erfahren, wann und wo die Kinder in Deutschland mitreden und mitentscheiden wollen. Wie sieht das bei Dir und Deinen Mitschülern aus? Wo wollt Ihr mitbestimmen? Macht eine Umfrage in Eurer Klasse. Jedes Kind muss die folgenden Aussagen und Fragen mit»ja«oder»nein«beantworten. Bei dem vierten Punkt kannst Du alles aufschreiben, was Dir sonst noch einfällt. Tragt die Ergebnisse dann an der Tafel zusammen, und vergleicht sie auch mit den Umfrageergebnissen auf den Seiten 2 bis 4. 1) In der Familie ist es mir wichtig, mitzubestimmen auf welche Schule ich komme: Ja Nein... wohin wir in den Urlaub fahren: Ja Nein... welche Regeln es gibt: Ja Nein... was angeschafft werden soll: Ja Nein... was es zu essen gibt: Ja Nein... was wir im Fernsehen schauen: Ja Nein 2) In der Schule ist es mir wichtig, mitzubestimmen wohin es bei Klassenfahrten und Ausflügen geht: Ja Nein... welche Themen im Unterricht drankommen: Ja Nein... wofür das Geld aus der Klassenkasse ausgegeben wird: Ja Nein... wie der Klassenraum gestaltet ist: Ja Nein... wie der Schulhof aussieht: Ja Nein 3) Würdest Du bei Wahlen gern Deine Stimme abgeben? Ja Nein 4) Außerdem ist es mir wichtig, bei diesen Sachen meine Meinung zu sagen...

9 9 Wenn Du Politiker wärst... Beim LBS-Kinderbarometer wurden die Kinder auch gefragt, was sie verändern würden, wenn sie in der Politik arbeiten dürften (siehe Seite 3, Zeile 60 bis 63). Wofür würdest Du Dich einsetzen, wenn Du Politiker wärst? Notier Deine Einfälle in den Sprechblasen. Das würde ich ändern...

10 10 Wie würdest Du versuchen, Deine Ideen umzusetzen? Haben viele von Euch in der Klasse dieselben Einfälle, und möchtet Ihr Euch für das gleiche Thema einsetzen? Dann stellt anschließend der Klasse Eure Überlegungen vor. Hier ist Platz für ein paar Notizen:

11 Internetseiten zum Thema: Kinderrechte Das Magazin für Kinder: ZEIT LEO LBS-Kinderbarometer https://www.lbs.de/unternehmen/u/kinderbarometer/index.jsp Kinder haben Rechte Kinderrechte Kinder haben Rechte! Deine Rechte Kinderrechte sind Menschenrechte Kinder haben Rechte Themen in der aktuellen Ausgabe: Mach es selbst! Wie Du Möbel baust, Videos drehst und einzigartige Geschenke bastelst Gute Nacht! Was passiert, wenn Tiere schlafen? Malala: Eine Begegnung mit der Friedensnobelpreisträgerin 25 Jahre Kinderrechte: Wo und wann Kinder mitbestimmen wollen Bestellen Sie ZEIT LEO im Klassensatz mit 49 % Rabatt unter: IMPRESSUM Projektleitung: Wiebke Prigge, Zeitverlag G. Bucerius GmbH & Co. KG, Projektassistenz: Miriam Bernhard, Zeitverlag G. Bucerius GmbH & Co. KG, didaktisches Konzept und Arbeitsaufträge: Frauke König, fraukekoenig.de, Grafik: Maria Pham, maria-pham.com

»O, du fröhliche...«wie das Weihnachtsfest hier und in anderen Ländern gefeiert wird

»O, du fröhliche...«wie das Weihnachtsfest hier und in anderen Ländern gefeiert wird Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Thema im Januar 2017:»Wir reden mit!«warum es Kindern wichtig ist, mitzubestimmen

Thema im Januar 2017:»Wir reden mit!«warum es Kindern wichtig ist, mitzubestimmen Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Kinderrechte und Glück

Kinderrechte und Glück Kinderrechte gibt es noch gar nicht so lange. Früher, als euer Urgroßvater noch ein Kind war, wurden Kinder als Eigentum ihrer Eltern betrachtet, genauer gesagt, als Eigentum ihres Vaters. Er hat zum Beispiel

Mehr

DOWNLOAD. Kinderrechte. Sachtexte und Zusatzaufgaben 4. Klasse. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Kinderrechte. Sachtexte und Zusatzaufgaben 4. Klasse. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Kinderrechte Sachtexte und Zusatzaufgaben 4. Klasse auszug aus dem Originaltitel: 1 1 Kinderrechte M3 2 Kinderrechte M4 3 Die 10 wichtigsten Kinderrechte M 5 1. Recht auf Gleichheit und Schutz

Mehr

Kieler KinderRechteKatalog

Kieler KinderRechteKatalog Kieler KinderRechteKatalog KJhD Kinder- und Jugendhilfedienste Herausgeber Landeshauptstadt Kiel Jugendamt Andreas-Gayk-Str. 31 24103 Kiel www.kiel.de/kinder Titelfoto: S. Hofschlaeger/pixelio.de Layout:

Mehr

dein Wohnort will noch kinder- und jugendfreundlicher werden und bewirbt sich um eine Auszeichnung.

dein Wohnort will noch kinder- und jugendfreundlicher werden und bewirbt sich um eine Auszeichnung. mandygodbehear Eine Initiative von Hallo, dein Wohnort will noch kinder- und jugendfreundlicher werden und bewirbt sich um eine Auszeichnung. Kinder und Jugendliche müssen mitreden können. Deshalb wollen

Mehr

Die Schule unter der Brücke Wie Kinder in Indien lernen

Die Schule unter der Brücke Wie Kinder in Indien lernen Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Schuften für Süßes wieso in Schokolade Kinderarbeit steckt und was man dagegen tun kann

Schuften für Süßes wieso in Schokolade Kinderarbeit steckt und was man dagegen tun kann Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Mathe bei Mondschein Wie Kinder in Indien leben und lernen

Mathe bei Mondschein Wie Kinder in Indien leben und lernen Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen und erscheinen einmal im Monat.

Mehr

Ein Internat im Himalaya Wie Kinder ohne ihre Eltern leben

Ein Internat im Himalaya Wie Kinder ohne ihre Eltern leben Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Thema im März 2017: Roboter wie ähnlich sie Menschen sind und was sie können

Thema im März 2017: Roboter wie ähnlich sie Menschen sind und was sie können Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Wie können lebendige Beteiligungsprozesse im Alltag der Tageseinrichtung gestaltet werden? Julia Ammon-Knöpfle

Wie können lebendige Beteiligungsprozesse im Alltag der Tageseinrichtung gestaltet werden? Julia Ammon-Knöpfle Wie können lebendige Beteiligungsprozesse im Alltag der Tageseinrichtung gestaltet werden? Ablauf 1. Warming up 2. Stufen der Beteiligung 3. Walk mit praktischen Beispielen zu Beteiligungsprozessen 4.

Mehr

Kinderrechtequiz KINDERRECHTE SIND MENSCHENRECHTE. 1. Gleichheit. Haben alle Kinder auf der Welt die gleichen Rechte?

Kinderrechtequiz KINDERRECHTE SIND MENSCHENRECHTE. 1. Gleichheit. Haben alle Kinder auf der Welt die gleichen Rechte? Kinderrechtequiz KINDERRECHTE SIND MENSCHENRECHTE 1. Gleichheit Haben alle Kinder auf der Welt die gleichen Rechte? Nein, die Kinder in den reichen Ländern haben mehr Recht als in ärmeren Ländern. Ja,

Mehr

Kinderrechte sind Menschenrechte!

Kinderrechte sind Menschenrechte! Kinderrechte sind Menschenrechte! Materialien zur Politischen Bildung von Kindern und Jugendlichen www.demokratiewebstatt.at Mehr Information auf: www.demokratiewebstatt.at Übung: Mein gutes Recht! Es

Mehr

Ausstellung Bilder der Vielfalt

Ausstellung Bilder der Vielfalt Begleitheft Ausstellung Bilder der Vielfalt Kinder haben Rechte! Bilder der Vielfalt Weißenseer Grundschüler*innen erstellten mit dem Künstlerkollektiv Migrantas eine Ausstellung zu Kinderrechten Wann:

Mehr

Sondernewsletter im Juni 2015: Handys wie Kinder sie nutzen und sich vor Stress schützen können

Sondernewsletter im Juni 2015: Handys wie Kinder sie nutzen und sich vor Stress schützen können Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Thema im Februar 2013:

Thema im Februar 2013: Kostenloses Unterrichtsmaterial ein Service von: Für Die Schule www.zeit.de/schulangebote Das Magazin für Kinder Thema im Februar 2013: Jetzt bestimme ich! Warum dürfen Erwachsene so oft für Kinder entscheiden?

Mehr

Inhalt. Erläuterungen... 4 Einführung der Identifikationsfigur... 7 Laufzettel... 8 Auftragskarten... 9 Stationen VORSCHAU

Inhalt. Erläuterungen... 4 Einführung der Identifikationsfigur... 7 Laufzettel... 8 Auftragskarten... 9 Stationen VORSCHAU Inhalt Erläuterungen... 4 Einführung der Identifikationsfigur... 7 Laufzettel... 8 Auftragskarten... 9 Stationen Station 1 Was sind eigentlich Rechte?... 17 Station 2 Warum brauchen wir Menschenrechte?...

Mehr

Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I

Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Handys und Smartphones welche Geräte Kinder besitzen und wie sie diese nutzen

Handys und Smartphones welche Geräte Kinder besitzen und wie sie diese nutzen Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Hamid aus Eritrea: Arbeitsblatt

Hamid aus Eritrea: Arbeitsblatt Hamid aus Eritrea: Arbeitsblatt https://www.bpb.de/lernen/projekte/250987 Katharina Reinhold Warum ist in Eritrea Krieg ausgebrochen? Und warum konnte Hamids Vater nicht mit nach Europa kommen? Das Arbeitsblatt

Mehr

Interview mit J. Interview mit J. im Kinderheim in Lohmar. Termin: Mitglied im KiJuPa ja, 2002 und seit I: Interviewerin J: J.

Interview mit J. Interview mit J. im Kinderheim in Lohmar. Termin: Mitglied im KiJuPa ja, 2002 und seit I: Interviewerin J: J. Interview mit J. im Kinderheim in Lohmar Termin: 07.12.05 Dauer: 20 Minuten Alter: 11 Jahre Geschlecht: weiblich Nationalität: deutsch Mitglied im KiJuPa ja, 2002 und seit 2004 Lebt im Heim: seit 2002

Mehr

Kinder haben Rechte. Idee.

Kinder haben Rechte. Idee. Herzlich Willkommen im Kinder-Ministerium Herzlich Willkommen im KinderMinisterium Kinder haben Rechte! Kinderrechte kurz erklärt Kinder haben Rechte Warum gibt es Rechte für Kinder? Kinder und Jugendliche

Mehr

Thema im September 2014: Spieglein, Spieglein an der Wand... Was bedeutet eigentlich Schönheit?

Thema im September 2014: Spieglein, Spieglein an der Wand... Was bedeutet eigentlich Schönheit? Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Swasiland wie Kinder ohne Eltern leben

Swasiland wie Kinder ohne Eltern leben Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Kinderrechte. Homepage: www.kibue.net

Kinderrechte. Homepage: www.kibue.net Kinderrechte Homepage: www.kibue.net Alle Kinder sind wichtig und haben die gleichen Rechte. Das Recht auf Gleichheit Alle Kinder auf der ganzen Welt haben die gleichen Rechte! Denn jedes Kind ist gleich

Mehr

Kinderrechte- Reisepass

Kinderrechte- Reisepass Mein Kinderrechte- Reisepass Mein Foto Mein Reisestempel Mein Name Mein Geburtsdatum Meine Adresse Meine Schule Meine Klasse Meine Vertrauensperson Meine Reise zur Entdeckung der Kinderrechte. Rechte und

Mehr

Arbeitspaket für den Unterricht. zum Thema UNO. 5. bis 8. Schulstufe. Material: - Arbeitsblatt 1: Kinderrechte im Alltag

Arbeitspaket für den Unterricht. zum Thema UNO. 5. bis 8. Schulstufe. Material: - Arbeitsblatt 1: Kinderrechte im Alltag Arbeitspaket für den Unterricht zum Thema UNO 5. bis 8. Schulstufe Material: - Arbeitsblatt 1: Kinderrechte im Alltag o Beschreibung: SchülerInnen beobachten die Wahrung der Kinderrechte im persönlichen

Mehr

WIR HABEN EINE MEINUNG!

WIR HABEN EINE MEINUNG! Nr. 949 Donnerstag, 20. Februar 2014 WIR HABEN EINE MEINUNG! HÖRT UNS ZU! Furkan und Michi Wir sind die 2B der KMS Eibengasse aus der Donaustadt, und wir sind heute in der Demokratiewerkstatt. Unser Thema

Mehr

FRAGEBOGEN UN-KINDERRECHTE

FRAGEBOGEN UN-KINDERRECHTE FRAGEBOGEN UN-KINDERRECHTE! ICH BIN EIN JUNGE EIN MÄDCHEN Bevor du loslegst, brauchen wir ein paar Angaben von dir für die Auswertung des Kinderrechte-Reports. Damit du ganz ehrlich sein kannst, wird der

Mehr

Mobbing: Was das ist und was eine Klasse dagegen tun kann

Mobbing: Was das ist und was eine Klasse dagegen tun kann Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Wir gehören zusammen: Menschen mit und ohne Behinderung im Kreis Segeberg

Wir gehören zusammen: Menschen mit und ohne Behinderung im Kreis Segeberg Wir gehören zusammen: Menschen mit und ohne Behinderung im Kreis Segeberg Die Lebenshilfe Bad Segeberg macht ein Projekt. Das Projekt heißt: Wir sind auf dem Weg: Inklusion vor Ort Das Projekt setzt sich

Mehr

Was machen eigentlich Kindheitsforscher?

Was machen eigentlich Kindheitsforscher? Herzlich willkommen zur Vorlesung: Was machen eigentlich Kindheitsforscher? Prof. Dr. Thomas Coelen Kester Büttner Frank Gusinde Pia Rother Anna Lena Wagener (Erziehungswissenschaft) Dienstag, 25. Mai

Mehr

Kinderrechte- Karten. c kija salzburg Illustratorin: Brigitte Grabner-Hausmann

Kinderrechte- Karten. c kija salzburg Illustratorin: Brigitte Grabner-Hausmann Kinderrechte- Karten Illustratorin: Brigitte Grabner-Hausmann 21 Bei Adoptionen soll darauf geachtet werden, was für das Kind am besten ist. Wenn das Kind alt genug ist, wird seine Meinung berücksichtigt.

Mehr

Thema im April 2017: Die Abgrenzer warum immer mehr fremdenfeindliche Politiker unterstützt werden

Thema im April 2017: Die Abgrenzer warum immer mehr fremdenfeindliche Politiker unterstützt werden Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Thema im Mai 2017: Gibt es Leben im Weltall? Wie Forscher danach suchen und was sie herausgefunden haben

Thema im Mai 2017: Gibt es Leben im Weltall? Wie Forscher danach suchen und was sie herausgefunden haben Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgangsstufe

Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 3. Jahrgangsstufe Fragebogen für Schülerinnen und Schüler der 3. hrgangsstufe www.projekt-steg.de Liebe Schülerin, lieber Schüler, mit dem folgenden Fragebogen wollen wir herausfinden, wie es dir und anderen Schülerinnen

Mehr

Regeln, damit du dich sicher fühlst. Schutz vor sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen eine Informationsbroschüre, die (mehr) Sicherheit gibt.

Regeln, damit du dich sicher fühlst. Schutz vor sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen eine Informationsbroschüre, die (mehr) Sicherheit gibt. Regeln, damit du dich sicher fühlst. Schutz vor sexualisierter Gewalt an Mädchen und Jungen eine Informationsbroschüre, die (mehr) Sicherheit gibt. Regeln, damit du dich sicher fühlst 3 Regeln, damit du

Mehr

Wir machen uns stark für uns selbst und für andere

Wir machen uns stark für uns selbst und für andere Modul 4 Wir machen uns stark für uns selbst und für andere Wofür setzen sich andere Mädchen und Jungen ein?! 1 Wir machen mit Lisa und Max berichten Lisa, 9 Jahre: In einer Zeitschrift für Kinder habe

Mehr

Leben auf dem Bauernhof

Leben auf dem Bauernhof Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Eine Unterrichtsstunde

Eine Unterrichtsstunde Eine Unterrichtsstunde Der folgende Ablaufplan ist ein exemplarischer Vorschlag zur Gestaltung einer Unterrichtsstunde zum Thema Kinderrechte. Arbeiten Sie danach oder nutzen Sie diesen Plan als Basis

Mehr

Kinder haben Rechte Eine Ausstellung von UNICEF

Kinder haben Rechte Eine Ausstellung von UNICEF Eine Ausstellung von UNICEF UNICEF//G. Pirozzi UNICEF und die Kinderrechte Alle Menschen haben Rechte. Die Rechte der Kinder werden seit 1989 durch ein weltweit gültiges Grundgesetz gestärkt: die UN-Konvention

Mehr

EIN HAUS VOLL MITBESTIMMUNG

EIN HAUS VOLL MITBESTIMMUNG Nr. 1072 Freitag, 16. Jänner 2015 EIN HAUS VOLL MITBESTIMMUNG MITBESTIMMUNG KINDERRECHTE WAHL Aida (12) und Ivan (10) Wir sind die 1A der NMS Schopenhauerstraße 79, 1180 Wien. Wir begrüßen euch herzlich.

Mehr

Falter Extra. Kinderrechte. Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen

Falter Extra. Kinderrechte. Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen Falter Extra Kinderrechte Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen D AUFLÖSUNG DER RÜCKSEITE: 6 2 A B C D 4 1 5 E F G 7 H 10 I 3 J K L 8 9 M N O P I Die Felder A bis P behandeln auf der Vorder-

Mehr

IKu.N e.v. Kinderrechtsbüchlein - kleine Expertinnen und Experten informieren

IKu.N e.v. Kinderrechtsbüchlein - kleine Expertinnen und Experten informieren IKu.N e.v. Kinderrechtsbüchlein - kleine Expertinnen und Experten informieren 1 Die zentrale Botschaft Am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention von allen Staaten der Erde in der UN- Generalversammlung

Mehr

Mappe zum Betriebspraktikum von

Mappe zum Betriebspraktikum von Mappe zum Betriebspraktikum von 1 1.) Daten für das Praktikum Persönliche Daten Name, Vorname: Geburtsdatum: Straße: PLZ/ Wohnort: Telefon: Daten des Praktikumsbetriebes Name: Straße: PLZ/ Ort: Telefon:

Mehr

Kinderreport des Deutschen Kinderhilfswerkes. Rechte von Kindern in Deutschland. Ausgewählte Umfrageergebnisse

Kinderreport des Deutschen Kinderhilfswerkes. Rechte von Kindern in Deutschland. Ausgewählte Umfrageergebnisse Kinderreport 2015 des Deutschen Kinderhilfswerkes Rechte von Kindern in Deutschland Ausgewählte Umfrageergebnisse Untersuchungssteckbrief der Kinderbefragung 320 Kinder wurden befragt, davon 50% Mädchen

Mehr

Kinder sollen Ihre Stärken kennen lernen

Kinder sollen Ihre Stärken kennen lernen Kinderrechtetour_02 Kinder sollen Ihre Stärken kennen lernen Foto: sanja gjenero / freeimages.com/photographer/lusi-46247/ freeimages.com/photo/fun-painting-2-1428658 Eva-Maria Reinwald, Evangelische Akademie

Mehr

Thema im Dezember 2017: Unserem Kalender auf der Spur was Sonne und Mond mit ihm zu tun haben

Thema im Dezember 2017: Unserem Kalender auf der Spur was Sonne und Mond mit ihm zu tun haben Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I 1 www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen!

Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Liebe/r Nutzer/in der Erkundungsbögen! Für die Ausstellung Kinder haben Rechte bieten wir Ihnen 3 Erkundungsbögen (mit Lösungsbögen), die die Ausstellung begleiten können. Sinn dieser Bögen ist es, dass

Mehr

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Forschungsprojekt: Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Leichte Sprache Autoren: Reinhard Lelgemann Jelena

Mehr

Wir engagieren uns für Freundschaften zwischen Jung und Alt

Wir engagieren uns für Freundschaften zwischen Jung und Alt Modul 8 Mitmachheft Grundschule Einmischen. Anpacken. Verändern. Verlag Bertelsmann Stiftung Wir engagieren uns für Freundschaften zwischen Jung und Alt Unsere schönsten Erlebnisse mit alten Menschen?

Mehr

Wie gut ist unsere Schule? Schülerfragebogen zur Qualitätsentwicklung in der Schule

Wie gut ist unsere Schule? Schülerfragebogen zur Qualitätsentwicklung in der Schule Wie gut ist unsere Schule? Schülerfragebogen zur Qualitätsentwicklung in der Schule Liebe Schüler und Schülerinnen der Klassen 3 und 4, Eure Meinung ist uns wichtig! Wir möchten unsere Schule verbessern.

Mehr

Regeln von Kindern für Kinder. Kinderrechte. St. Hilarius Haus. Caritasverband Leipzig e. V.

Regeln von Kindern für Kinder. Kinderrechte. St. Hilarius Haus. Caritasverband Leipzig e. V. Regeln von Kindern für Kinder Kinderrechte St. Hilarius Haus Caritasverband Leipzig e. V. Kinderrechte Kein Kind darf benachteiligt werden. Gleiches Recht für Alle! Kein Kind soll ausgeschlossen oder anders

Mehr

Wer bin ich und wenn ja wie viel?

Wer bin ich und wenn ja wie viel? Wer bin ich und wenn ja wie viel? Ein Projekt 2012 des: In Kooperation mit: Gefördert durch: Wo hast du was zu sagen? Die Jugendlichen wurden in ausführlichen Einzelinterviews zu ihrer Lebenswelt befragt.

Mehr

Thema im November 2017: Mittendrin und ziemlich echt wie Virtual-Reality-Brillen funktionieren

Thema im November 2017: Mittendrin und ziemlich echt wie Virtual-Reality-Brillen funktionieren Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I 1 www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Zivilcourage - Wie man lernt, sich (richtig) einzumischen

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Zivilcourage - Wie man lernt, sich (richtig) einzumischen Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Zivilcourage - Wie man lernt, sich (richtig) einzumischen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: aktuell Zivilcourage

Mehr

Beweg Dich, und entdeck Deine Stadt!

Beweg Dich, und entdeck Deine Stadt! Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

WIR SIND FÜR... Nr. 1137

WIR SIND FÜR... Nr. 1137 Nr. 1137 Donnerstag, 11. Juni 2015 WIR SIND FÜR... Nils (11) Hallo! Wir gehen in die Schulwerkstatt Ebreichsdorf. Die Schulwerkstatt ist eine Privatschule mit 9 Klassen. Wir sind jetzt das zweite Mal hier

Mehr

e) Rede planen: Plant eine kleine Überzeugungsrede: d) Erläuterungen finden: Findet zu jedem Argument

e) Rede planen: Plant eine kleine Überzeugungsrede: d) Erläuterungen finden: Findet zu jedem Argument AB4.1 Gruppenauftrag In einer 7. Klasse steht eine Klassenfahrt in ein Schullandheim an. Die Klasse diskutiert, ob die Schüler ihre Playstation Portable mitnehmen dürfen sollen. Am Ende sollen die Klasse,

Mehr

Facebook, WhatsApp und Computerspiele was Kinder darüber wissen sollten

Facebook, WhatsApp und Computerspiele was Kinder darüber wissen sollten Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Mitmischen in der Schule

Mitmischen in der Schule Mitmischen in der Schule Auf die Schülerinnen und Schüler kommt es an!! 1 Auf euch alle kommt es an... Wer bestimmt, was in eurer Schule passiert? Die Lehrerinnen und Lehrer, die Eltern und natürlich ihr

Mehr

WER MACHT DIE REGELN?

WER MACHT DIE REGELN? Nr. 501 Donnerstag, 10. März 2011 WER MACHT DIE REGELN? Rabia (12), Michi (11), Alex (12) und Leonardo (12) Wir kommen aus der Klasse 1A aus der KMS Mira-Lobe-Weg. Wir sind in der Demokratiewerkstatt und

Mehr

Konvention über die Rechte des Kindes

Konvention über die Rechte des Kindes www.unicef.de Konvention über die Rechte des Kindes Konvention über die Rechte des Kindes 20. November 1989 Diese Fassung hat UNICEF Deutschland kinderfreundlich formuliert. Das Original findest Du unter:

Mehr

Das Taschenbuch der Kinderrechte

Das Taschenbuch der Kinderrechte Das Taschenbuch der Kinderrechte Was ist UNICEF? Jedes Kind hat ein Recht auf Schule, auf Pflege bei Krankheit und auf Schutz vor Gewalt. Alle Kinder sollen gleich behandelt werden, egal welche Hautfarbe

Mehr

Rassismus? Nicht mit uns!

Rassismus? Nicht mit uns! Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Thema im Oktober 2014: Die Ritter wie sie wirklich lebten

Thema im Oktober 2014: Die Ritter wie sie wirklich lebten Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Alle Kinder haben die gleichen Rechte

Alle Kinder haben die gleichen Rechte Lektionenreihe Alle Kinder haben die gleichen Rechte 3. - 6. Klasse Recht auf Gleichbehandlung Übersicht Zusammenfassende Beschreibung Ziele Inhalt Erkennen, dass wir Menschen im Grunde genommen alle gleich

Mehr

Das Netzwerk heißt: Stuttgarter Netzwerk der Kinderhilfe und Jugendhilfe.

Das Netzwerk heißt: Stuttgarter Netzwerk der Kinderhilfe und Jugendhilfe. Der Verein KOBRA hat ein Thema: Sexueller Missbrauch und sexuelle Gewalt an Kindern und Jugendlichen. KOBRA gibt es seit 1988 in Stuttgart. Jetzt gibt es KOBRA schon fast 30 Jahre. Die Mitarbeiter kennen

Mehr

Berufsorientierung für Schüler und Eltern: Wie entscheide ich mich für einen Beruf? Andrea Schröder Career Service Universität Münster

Berufsorientierung für Schüler und Eltern: Wie entscheide ich mich für einen Beruf? Andrea Schröder Career Service Universität Münster Berufsorientierung für Schüler und Eltern: Wie entscheide ich mich für einen Beruf? Andrea Schröder Career Service Universität Münster Wie finde ich einen Beruf? Ein paar Fallen, in die man tappen kann...

Mehr

Reiseziel Weltraum was Firmen planen und wie das Leben im All aussieht

Reiseziel Weltraum was Firmen planen und wie das Leben im All aussieht Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Fragebogen an Schüler/innen von 3. und 4. Klassen ??? Lieber Schüler, liebe Schülerin!

Fragebogen an Schüler/innen von 3. und 4. Klassen ??? Lieber Schüler, liebe Schülerin! Fragebogen an Schüler/innen von 3. und 4. Klassen??? Lieber Schüler, liebe Schülerin! Mein Name ist... Als Studentin schreibe ich gerade meine Abschlussarbeit und interessiere ich mich dafür, wie es dir

Mehr

Zusammenfassung in Leichter Sprache

Zusammenfassung in Leichter Sprache Zeit für jeden einzelnen Schritt Der Weg für die Hilfe-Planung ist klar. Dann kann man gut planen. Und nichts wird vergessen. Es gibt Zeit für jeden einzelnen Schritt. Und bei jedem Schritt ist immer nur

Mehr

Die UN-Kinderrechtskonvention. Kinderrechte wozu? Die UN-Kinderrechtskonvention abgekürzt KRK gibt es seit , also seit 25 Jahren!

Die UN-Kinderrechtskonvention. Kinderrechte wozu? Die UN-Kinderrechtskonvention abgekürzt KRK gibt es seit , also seit 25 Jahren! Kinderrechte wozu? Die UN-Kinderrechtskonvention Kinderrechte - wozu? Kinder sind von den Entscheidungen der Erwachsenen abhängig. Daher brauchen sie besondere Rechte. Rechte, die ihre Interessen wahren

Mehr

Nach dem großen Erdbeben Wie Kinder in Nepal nach der Katastrophe leben

Nach dem großen Erdbeben Wie Kinder in Nepal nach der Katastrophe leben Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Das Einmaleins der Politik in Oberösterreich

Das Einmaleins der Politik in Oberösterreich Das Einmaleins der Politik in Oberösterreich Liebe Kinder, vor wenigen Wochen noch haben die Erwachsenen wieder sehr viel darüber geredet und es vielleicht auch getan: Sie sind wählen gegangen. Doch wisst

Mehr

DOWNLOAD. Parteien, Wahlkampf und die Arbeit von Politikern. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Parteien, Wahlkampf und die Arbeit von Politikern. Politik ganz einfach und klar. Sebastian Barsch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Sebastian Barsch Parteien, Wahlkampf und die Arbeit von Politikern Politik ganz einfach und klar Sebastian Barsch Bergedorfer Unterrichtsideen Downloadauszug aus dem Originaltitel: Politik ganz

Mehr

Jugend in Deutschland Vorbereitende Unterrichtsmaterialien zur Plakatausstellung Niveau A1

Jugend in Deutschland Vorbereitende Unterrichtsmaterialien zur Plakatausstellung Niveau A1 Seite 1 von 9 Jugend in Deutschland Vorbereitende Unterrichtsmaterialien zur Plakatausstellung Niveau A1 AUFGABE 1: RICHTIG ODER FALSCH? Mache einen Spaziergang durch das Klassenzimmer und frage deine

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

AM 24. SEPTEMBER IST DIE WAHL ZUM DEUTSCHEN BUNDES-TAG.

AM 24. SEPTEMBER IST DIE WAHL ZUM DEUTSCHEN BUNDES-TAG. KURZES WAHL-PROGRAMM DER FDP. IN LEICHTER SPRACHE. AM 24. SEPTEMBER IST DIE WAHL ZUM DEUTSCHEN BUNDES-TAG. WÄHLEN SIE DIE FDP. Im folgenden Text steht: Welche Meinung wir zu wichtigen Themen haben. Was

Mehr

Nr Das Magazin für (Pflege)kinder

Nr Das Magazin für (Pflege)kinder Nr. 1 2009 Das Magazin für (Pflege)kinder Hallo Kinder, ich möchte mich euch gerne vorstellen: Ich bin Lilien, und ich werde euch durch euer erstes Magazin führen. Ihr werdet sehen, dass wir eine Menge

Mehr

»Macht Lernen in der Schule Spaß?«

»Macht Lernen in der Schule Spaß?« Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 6 und erscheinen einmal im

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

WIR DURCHBLICKEN MEDIEN

WIR DURCHBLICKEN MEDIEN Nr. 1162 Mittwoch, 07. Oktober 2015 WIR DURCHBLICKEN MEDIEN Furkan (10) und Burak (11) Hallo liebe Leserlnnen! Wir kommen aus der 4A der Volksschule Pabstgasse. Heute waren wir in der Demokratiewerkstatt

Mehr

Aufgabe 1 1. die Frage 2. das Fahren 3. die Hilfe 4. die Antwort 5. der Verkauf. Aufgabe 2 1. groß 2. ungemütlich 3. traurig 4. warm 5.

Aufgabe 1 1. die Frage 2. das Fahren 3. die Hilfe 4. die Antwort 5. der Verkauf. Aufgabe 2 1. groß 2. ungemütlich 3. traurig 4. warm 5. Aufgabe 1 1. die Frage 2. das Fahren 3. die Hilfe 4. die Antwort 5. der Verkauf Aufgabe 2 1. groß 2. ungemütlich 3. traurig 4. warm 5. schlecht Aufgabe 3 1. kindlos 2. lustlos 3. arbeitslos 4. ideenlos

Mehr

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. August. Alles ganz anders?

Didaktisierungsvorschläge zum Kalender. Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF. August. Alles ganz anders? Seite 1 von 8 Didaktisierungsvorschläge zum Kalender Jugend in Deutschland 2013 UNTERRICHTSENTWURF August Alles ganz anders? MÄDCHEN UND JUNGS Unterrichtsvorschläge und Arbeitsblätter Abkürzungen LK: Lehrkraft

Mehr

Voll unfair! Warum die Welt nicht immer gerecht ist und wie Kinder damit umgehen können

Voll unfair! Warum die Welt nicht immer gerecht ist und wie Kinder damit umgehen können Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Arbeitsblätter. zu Tina gehört dazu

Arbeitsblätter. zu Tina gehört dazu Arbeitsblätter zu Tina gehört dazu 1. Kapitel: Das ist Tina Kennst Du Tina? Welche Aussagen über Tina sind richtig und welche falsch? Kreuze an! richtig falsch Tina ist eine fröhliche junge Frau. Tina

Mehr

Super! Einstufungstest 5 (Modul 11 12) Aufgabenblatt

Super! Einstufungstest 5 (Modul 11 12) Aufgabenblatt Super! Einstufungstest 5 (Modul 11 12) Aufgabenblatt Markier deine Lösungen bitte auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 101 Was du nach dem Abitur machen? Ich gern eine Weltreise machen,

Mehr

21. Juni 2016 Nr. 29 TIROL DIE WELT DER KINDERRECHTE

21. Juni 2016 Nr. 29 TIROL DIE WELT DER KINDERRECHTE 21. Juni 2016 Nr. 29 TIROL DIE WELT DER KINDERRECHTE Das war ein interessanter Tag im Landtag! Das finden wir alle. Wir erklären den Tiroler Landtag Manuel (10), Elias (10), Leonie (9), Sarah (10), Celina

Mehr

Peter Heppner Meine Welt

Peter Heppner Meine Welt Peter Heppner Meine Welt Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman http://www.peter-heppner.com Peter Heppner

Mehr

BEDEUTUNG DER TAGESZEITUNG

BEDEUTUNG DER TAGESZEITUNG Ich weiss, wozu uns eine Zeitung dienen kann..1 Nimm das Arbeitsblatt.1 Das kann ich aus der Zeitung erfahren. Kreuze an! Kontrolliere deine Antworten mit der Tageszeitung. Material: Arbeitsblatt.1 Das

Mehr

Nutzt du Facebook oder ein anderes soziales Netzwerk? Wenn ja, wofür? Wenn nicht, warum nicht?

Nutzt du Facebook oder ein anderes soziales Netzwerk? Wenn ja, wofür? Wenn nicht, warum nicht? Seite 1 von 5 Materialien für den Unterricht zum Werbespot Check dein Profil, bevor es andere tun (Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein) Jahr: 2011 Länge: 1:03 Minuten AUFGABE 1: SOZIALE NETZWERKE

Mehr

Freunde warum sie wichtig sind, wie Kinder sie finden und behalten

Freunde warum sie wichtig sind, wie Kinder sie finden und behalten Kostenloses Unterrichtsmaterial für die Grundschule und die Sekundarstufe I www.zeit.de/schulangebote Diese Arbeitsblätter sind ein kostenloser Service für die Schulklassen 3 bis 6 und erscheinen einmal

Mehr

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg

Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Behinderten-Politisches Maßnahmen-Paket für Brandenburg Das macht Brandenburg für die Rechte von Kindern und Erwachsenen mit Behinderungen Zusammen-Fassung in Leichter Sprache. 2 Achtung Im Text gibt es

Mehr

Rechte Regeln Pflichten

Rechte Regeln Pflichten Rechte Regeln Pflichten 1. Kapitel: in der Schule Das ist Schulunterricht, wie ihr ihn kennt. Doch das funktioniert nur mit Rechten, Regeln und Pflichten. Wir können es euch an Beispielen zeigen. Hängt

Mehr

Das Recht auf Bildung. Für jeden Menschen.

Das Recht auf Bildung. Für jeden Menschen. Das Recht auf Bildung. Für jeden Menschen. Das ist ein Text in Leichter Sprache. In dem Text geht es um Inklusive Bildung. Gemeinsames Lernen möglich machen. Was ist Inklusive Bildung? Inklusive Bildung

Mehr

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu!

Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später. vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Hallo liebe Klasse! Da uns nicht mehr viel Zeit bleibt, werde ich mich erst später vorstellen. Hier nun euer erster Auftrag von mir. Hört gut zu! Auftrag Nr. 1: Sammelt die Gegenstände, die das Fragezeichen

Mehr

Wirkungsvoll vorlesen Übersicht

Wirkungsvoll vorlesen Übersicht Gestaltend vorlesen SH. Wirkungsvoll vorlesen Übersicht Wenn du eine Geschichte vorliest, kannst du das auf verschiedene Arten tun. Lies den Text still für dich. Stell dir die Geschichte genau vor: Was

Mehr