Lass das mal den Profi machen!

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lass das mal den Profi machen!"

Transkript

1 Lass das mal den Profi machen! Entdecken Sie haftungsarme fondsgebundene Alternativen in der bav! Thomas Vietze Leiter bav Continentale Lebensversicherung AG 1

2 ALTERSVERSORGUNG IN DER NIEDRIGZINSPHASE 2

3 Dramatische Veränderung der Rahmenbedingungen an den Kapitalmärkten Historisch niedriges Zinsniveau Ehemals als absolut sicher angesehene Schuldner sind inzwischen hochriskant bzw. bereits ausgefallen Extrem hohe Schwankungen an den Aktienmärkten the New Normal

4 Zinsentwicklung 9% 8% 7% 0,52% 0,55% 0,48% 0,54% 6% 5% 4% 3,50% 4,25% 4,00% 3,25% 0,63% 2,50% 0,59% 0,59% 0,55% 0,59% 0,59% 0,59% 0,58% 0,68% 0,85% 0,93% 2,35% 2,35% 1,85% 2,35% 2,35% 2,35% 2,35% 3% 2,05% 2,40% 2,10% 2% 4,00% 1% 3,25% 3,25% 3,25% 3,25% 2,75% 2,75% 2,75% 2,25% 2,25% 2,25% 2,25% 2,25% 1,75% 1,75% 0% Rechnungszins Überschussbeteiligung 10-jährige Bundesanleihen Schlussüberschuss und Sockelbeitrag inkl. Bewertungsreserven Inflationsrate (für 2013 Prognose)

5 Zinsentwicklung Überschüsse 7,60 % 3,50 %??? % Steigende Gewinnrente p.m. 500 EUR 500 EUR 500 EUR Einmalbeitrag EUR EUR??? EUR Berechnungsgrundlage: Tarif R1 Einmalbeitrag Rentenbeginnalter 65 Sofortbeginnende Rente

6 Frühzeitig sparen macht Sinn! Monatsbeiträge für 500 Rente Angenommene Wertentwicklung 0 % 2 % 4 % 6 % Alter ,00 238,50 204,00 166, ,50 369,50 340,50 308, ,00 702,00 684,00 664,00 Berechnungsgrundlage: Tarif FRG Rente: 500 Beitrags- und Kapitalrückgewähr Rentenbeginnalter 65 Beginn:

7 Versorgungsziel?

8 WELCHE TARIFE WERDEN IM ZUSAMMENHANG MIT DER BAV ANGEBOTEN?

9 Bedeutung von Fondspolicen Quelle: Cash. 4/2014

10 Die Evolution der Garantiemodelle! klassisches Deckungsstock -produkt Quelle:ifa

11 Elke König (Präsidentin der Finanzaufsichtsbehörde BaFin) Die Versicherungen sollen intelligente, ausgewogene Lösungen auf den Markt bringen, die den Kunden die nötige Sicherheit für die Altersvorsorge geben und im Rahmen des Möglichen verständlich sind. Quelle: Cash. 4/2014

12 Sind diese Produkte verständlich? Dynamische Mehr-Topf Hybridmodelle Variable Annuities CPPI / ICPPI With Profit / Unitised With Profit

13 Professor Dr. Jochen Ruß (Geschäftsführer des Instituts für Finanzund Aktuarwissenschaften (ifa)) Aufgrund von diversen Glättungsmechanismen im Rahmen der kollektiven Kapitalanlage bieten klassische Versicherungen ein interessantes Verhältnis von Rendite zu Risiko. Quelle: Cash. 4/2014

14 Klassisches Deckungsstockprodukt

15 Unabhängig von Ergebnisquellen 60% Branche 43% Continentale Leben 54% 32% 14% branche -3% Risikoergebnis Kapitalanlageergebnis Sonstiges Ergebnis Quelle: Eigene / Statistik der BaFin, conti

16 Vor- und Nachteile klassisches Deckungsstockprodukt sichere Geldanlage garantierte Wertentwicklung lange Historie Kunde hat keinen Einfluss auf die Anlage begrenzte Renditechancen

17 Highlights klassische Rentenversicherung Continentale Erhöhung, Zuzahlungen, Dynamik zu bei Vertragsbeginn gültigen Rechnungsgrundlagen Beitragsfreistellung grundsätzlich jederzeit möglich (100,00 Beiträge *) Sehr hohe garantierte Leistungen und Überschüsse * nur in der bav

18 Die besten Direktversicherungen

19 Variable Annuities 100% 80% 60% freie Fondsauswahl 40% 20% 0% Garantiegebühr 5% zzgl. 0,8-1,1 % des Fondsguthabens

20 Vor- und Nachteile Variable Annuities hoher Anteil im freien Fondsvermögen höhere Renditechance einfache Garantieerzeugung sehr komplex unflexibel nur über ausländische Gesellschaften / Tochtergesellschaften darstellbar

21 Dynamisches Hybridprodukt Beitragsaufteilung ohne Wertentwicklung 100% 80% Zweitfonds 60% 40% Garantiefonds(80%) 20% konv. Anlage 0%

22 Vor- und Nachteile Dynamische Hybridmodelle höherer Anteil im freien Fondsvermögen möglich höhere Renditechance schnelle Reaktion auf Marktveränderung sehr komplex unflexibel Cashfalle

23 With Profit/Unitised With Profit Wertsteigerung Tatsächlicher Fondswert Geglätteter Wert / Smoothing Mindestverzinsung Laufzeit

24 Vor- und Nachteile With Profit / Unitised With Profit hoher Anteil im freien Fondsvermögen stetige Wertentwicklung durch Glättung höhere Renditechance sehr komplex unflexibel intransparent

25 CPPI/ICPPI (Constant Proportion Portfolio Insurance / individualisierte - Constant Proportion Portfolio Insurance) Quelle: eigene Darstellung

26 Vor- und Nachteile CPPI/ ICPPI höherer Anteil im freien Fondsvermögen möglich höhere Renditechance sehr komplex unflexibel Cashfalle

27 MÖGLICHE HAFTUNGSRISIKEN IM ZUSAMMENHANG MIT FONDSGEBUNDENEN LÖSUNGEN

28 Mögliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit fondsgebundenen Lösungen in der bav für den Arbeitgeber Einstandspflicht Der Arbeitgeber steht für die Erfüllung der von ihm zugesagten Leistungen auch dann ein, wenn die Durchführung nicht unmittelbar über ihn erfolgt.

29 Mögliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit fondsgebundenen Lösungen in der bav für den Arbeitgeber Beitragszusage mit Mindestleistung (BZML) mindestens die Summe der zugesagten Beiträge, sowie sie nicht rechnungsmäßig für einen biometrischen Risikoausgleich verbraucht wurden, hierfür zur Verfügung zu stellen (Beitragszusage mit Mindestleistung),

30 Mögliche Problemstellung: Garantie bei vorgezogener Altersleistung? ( 6 BetrAVG) Einem Arbeitnehmer, der die Altersrente aus der gesetzlichen Rentenversicherung als Vollrente in Anspruch nimmt, sind auf sein Verlangen nach Erfüllung der Wartezeit und sonstiger Leistungsvoraussetzungen Leistungen der betrieblichen Altersversorgung zu gewähren.

31 Mögliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit fondsgebundenen Lösungen in der bav für den Arbeitgeber Beitragsorientierte Leistungszusage (BoLZ) wenn der Arbeitgeber sich verpflichtet, bestimmte Beiträge in eine Anwartschaft auf Alters-, Invaliditäts- oder Hinterbliebenenversorgung umzuwandeln (beitragsorientierte Leistungszusage),

32 Weitere mögliche Problemstellung: Gekürzte Renten bei BoLZ Eine Pensionskasse kürzte satzungsgemäß wegen Fehlbeiträgen die Leistungen. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) gab dem Kläger (Arbeitnehmer) mit Urteil vom 19. Juni 2012 (Aktenzeichen 3 AZR 408/10) recht, dass der Arbeitgeber den Fehlbetrag ausgleichen muss.

33 Mögliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit fondsgebundenen Lösungen in der bav für den Arbeitgeber Insolvenz des Versicherers 125 (3) VAG Die Rechte und Pflichten des übertragenen Unternehmens aus den Versicherungsverträgen gehen mit der Bestandsübertragung auch im Verhältnis zu den Versicherungsnehmern auf den Sicherungsfonds über;

34 Mögliche Problemstellung: Bei Insolvenz des Versicherungsunternehmens Ist das Unternehmen kein Mitglied bei Protektor? Fondsanteile werden gegebenenfalls auf den Arbeitgeber übertragen aus einem versicherungsförmigen Durchführungsweg kann eine Direktzusage werden!

35 Weitere mögliche Problemstellungen: Hochrechnung Fondsauswahl Fondswechsel

36 Mögliche Haftungsrisiken im Zusammenhang mit fondsgebundenen Lösungen in der bav für den Makler! Wegen dieser umfassenden Pflichten kann der Versicherungsmakler für den Bereich des Versicherungsverhältnisses des von ihm betreuten Versicherungsnehmers als dessen treuhänderischer Sachwalter bezeichnet und insoweit mit sonstigen Beratern vergleichen werden (BGHZ 94, 356, 358 f.; Senatsurteil BGHZ 162, 67, 78; )

37 LÖSUNGSANSÄTZE MIT DER CONTINENTALE LEBENSVERSICHERUNG AG

38 Makler wollen einfache Produkte Dabei sollten die Produktgeber nicht den Fehler machen, die Komplexitätsschraube zu fest anzuziehen: So ergab eine repräsentative Umfrage, dass neun von zehn Maklern auf eine einfache und verständliche Darstellung des Garantiemodells achten, bevor sie dieses ihren Kunden empfehlen. Quelle: Cash. 4/2014

39 Hybridprodukt Continentale FRG Beitragsaufteilung 100% 80% Fonds 60% 40% 20% konv. Anlage 0%

40 Vor- und Nachteile statische Hybride sicher transparent günstige Garantieerzeugung anfänglich hoher Anteil in freier Anlage statischer Anlageverlauf geringere Renditechancen als bei dynamischen Hybriden

41 FRG LifeLine Garant - Die Lösung der Continentale

42 Warburg Vermögensverwaltung

43 Highlights FRG LifeLine Garant Erhöhung, Zuzahlungen, Dynamik zu bei Vertragsbeginn gültigen Rechnungsgrundlagen (im gleichen Vertrag) Beitragsfreistellung grundsätzlich jederzeit möglich (100,00 Beitrag) Einer der höchsten garantierten Rentenfaktoren am Markt Automatisches Ablaufmanagement zum Laufzeitende Faire Hochrechnung

44 Drum prüfe, wer sich ewig bindet!

Innovative Produktkonzepte in der Direktversicherung. ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften. Ulm, 26. September 2003

Innovative Produktkonzepte in der Direktversicherung. ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften. Ulm, 26. September 2003 Innovative Produktkonzepte in der Direktversicherung Ulm, 26. September 2003 Dipl.-Math. oec. Sandra Blome, IFA Prof. Dr. Hans-Joachim Zwiesler, Universität Ulm Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49

Mehr

Innovative Produktkonzepte für Pensionsfonds

Innovative Produktkonzepte für Pensionsfonds Innovative Produktkonzepte für Pensionsfonds Dr. Sandra Blome PENSIONS-Gruppe, 26. April 2007, Berlin Agenda 2 Wesen des Pensionsfonds Auftrag des Gesetzgebers Bestandsaufnahme Innovative Produktkonzepte

Mehr

bav-produktinfo Nr. 35 vom 19.01.2011 Gesichert hoch hinaus

bav-produktinfo Nr. 35 vom 19.01.2011 Gesichert hoch hinaus bav-produktinfo Nr. 35 vom 19.01.2011 Gesichert hoch hinaus NÜRNBERGER Betriebsrenten Sicher mit System Was in der bav wichtig ist Garantien spielen eine große Rolle. Der Arbeitgeber entscheidet über das

Mehr

Die neue Generation der bav Direktversicherung Gothaer ReFlex. Gothaer Lebensversicherung AG

Die neue Generation der bav Direktversicherung Gothaer ReFlex. Gothaer Lebensversicherung AG Die neue Generation der bav Direktversicherung Gothaer ReFlex Gothaer Lebensversicherung AG Altersvorsorge und die Wünsche der Kunden Ertrag. Jeder Kunde möchte mit möglichst wenig Konsumverzicht im Alter

Mehr

Die fondsgebundene. Garantieleistung. Congenial bav garant

Die fondsgebundene. Garantieleistung. Congenial bav garant Die fondsgebundene bav-rente mit Garantieleistung Betriebliche Altersversorgung Attraktiv und wichtig wie nie Die fondsgebundene bav-rente mit Garantieleistung Wichtig für die erfolgreiche Vorsorge über

Mehr

Vorteile des Einsatzes von Garantiefonds in der bav

Vorteile des Einsatzes von Garantiefonds in der bav Vorteile des Einsatzes von Garantiefonds in der bav Hans-Joachim Zwiesler 4. MCC-Kongress Zukunftsmarkt Altersvorsorge Köln, 3. und 4. Februar 2003 Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49 (0) 731/50-31230

Mehr

Wie Ihre Kunden in der Altersvorsorge von Canada Life Fondspolicen profitieren

Wie Ihre Kunden in der Altersvorsorge von Canada Life Fondspolicen profitieren IMMER EINEN SCHRITT VORAUS Wie Ihre Kunden in der Altersvorsorge von Canada Life Fondspolicen profitieren AGENDA 1. ALTERSVORSORGE IN DEUTSCHLAND Historie des deutschen Marktes 2. PROBLEME DER ALTERSVORSORGE

Mehr

Swiss Life Maximo der Gipfel der bav - Lösungen

Swiss Life Maximo der Gipfel der bav - Lösungen Swiss Life Maximo der Gipfel der bav - Lösungen Pressestimmen Swiss Life Maximo - Der Schweizer Vermögensaufbau für alle! 2 Ausgangs-Situation Die betriebliche Versorgung in der Presse Swiss Life Maximo

Mehr

Vermittler Info Die Swiss Life Champion Direktversicherung mit Garantie

Vermittler Info Die Swiss Life Champion Direktversicherung mit Garantie Vermittler Info Die Swiss Life Champion Direktversicherung mit Garantie Innovativ und fondsgebunden bav-kompetenz Garantie Swiss Life Champion Direktversicherung Rendite Die Swiss Life Champion Direktversicherung

Mehr

LifeLine Garant : Fonds-Rente (Tarif FRG) Gute Gründe

LifeLine Garant : Fonds-Rente (Tarif FRG) Gute Gründe LifeLine Garant : Fonds-Rente (Tarif FRG) Gute Gründe Fonds-Rente mit Garantie sicher & renditeorientiert LifeLine Garant ist die ideale Altersvorsorge für sicherheitsorientierte Kunden, die gleichzeitig

Mehr

Rendite vs. Risiko Garantiekonzepte im Vergleich

Rendite vs. Risiko Garantiekonzepte im Vergleich Rendite vs. Risiko Garantiekonzepte im Vergleich Klicken Sie, um das Titelformat zu bearbeiten, Allianz Lebensversicherungs-AG Klicken Sie, um das Format des Untertitel-Masters zu bearbeiten. GDV-Pressekolloquium,

Mehr

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente

Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen. Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente Das Beste aus zwei Welten: Sicherheit und Renditechancen Fonds-Rente mit Beitragserhaltungsgarantie LifeLine Garant Fonds-Rente LifeLine Garant - Fonds-Rente: Darauf können Sie sich verlassen Unsere Fonds-Rente

Mehr

Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge

Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge Christian Sawade BCA Kompetenzcenter Altersvorsorge Einführung bav Grundlagen der bav Durchführungsweg: Schwerpunkt Direktversicherung Formen der Zusage Portabilität bav Unterstützung der BCA im Überblick

Mehr

Zusagearten. Zusagearten. Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse

Zusagearten. Zusagearten. Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse 2 Zusagearten Die Grundlage der betrieblichen Altersvorsorge ist stets eine Zusage von bestimmten Versorgungsleistungen über Alters-, Invaliditäts-, und/oder Hinterbliebenenversorgung (die so genannte

Mehr

PensionLine Die betriebliche Altersversorgung mit der Continentale

PensionLine Die betriebliche Altersversorgung mit der Continentale PensionLine Die betriebliche Altersversorgung mit der Continentale Malte Müller-v.Vietinghoff Produktmanagement München Continentale Lebensversicherung AG Inhalte Die Continentale ein starker Partner Versorgungsangebote

Mehr

Swiss Life Maximo der Gipfel der bav - Lösungen

Swiss Life Maximo der Gipfel der bav - Lösungen Swiss Life Maximo der Gipfel der bav - Lösungen à Pressestimmen Swiss Life Maximo - Der Schweizer Vermögensaufbau für alle! 2 Ausgangs-Situation Die betriebliche Versorgung in der Presse Swiss Life Maximo

Mehr

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie

I-CPPI damit können Sie rechnen. Die Premium-Familie I-CPPI damit können Sie rechnen Die Premium-Familie Das krisenerprobte I-CPPI 11. 09. 2001 Terroranschläge in den USA Die Weltwirtschaft reagiert geschockt Fonds verlieren rapide an Wert Versicherungen

Mehr

Altersvorsorgehighlights 2012

Altersvorsorgehighlights 2012 Altersvorsorgehighlights 2012 Produktmanagement Leben Henning Schmidt Agenda Sichere Vorsorge in unsicheren Zeiten Continentale Kapitalanlage Frischer Wind beim Klassiker Konventionelle Rentenversicherung

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN

BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG mit der HanseMerkur STARK IN DEN DURCHFÜHRUNGSWEGEN Betriebliche Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung Die betriebliche Altersversorgung ist eine der effizientesten

Mehr

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden

Vermittler Info. Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse. Innovativ und fondsgebunden Vermittler Info Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Innovativ und fondsgebunden Swiss Life Champion über die Swiss Life Unterstützungskasse Intelligentes Fondsinvestment mit den

Mehr

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon: 089 5114-3416 E-Mail: OD.Partnervertrieb@wwk.de. IHR STARKER PARTNER WWK Lebensversicherung a. G.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon: 089 5114-3416 E-Mail: OD.Partnervertrieb@wwk.de. IHR STARKER PARTNER WWK Lebensversicherung a. G. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf: Telefon: 089 5114-3416 E-Mail: OD.Partnervertrieb@wwk.de IHR STARKER PARTNER WWK Lebensversicherung a. G. WWK eine starke Gemeinschaft Mit der WWK haben Sie einen starken

Mehr

Für die Unverfallbarkeit von Ansprüchen aus einer Direktversicherung und die Durchführung dieses Versorgungswegs sagt 1b Abs. 2 Satz 1 BetrAVG :

Für die Unverfallbarkeit von Ansprüchen aus einer Direktversicherung und die Durchführung dieses Versorgungswegs sagt 1b Abs. 2 Satz 1 BetrAVG : Direktversicherung Inhaltsübersicht 1. Gesetzliche Grundlage 2. Versicherungsrechtliche Möglichkeiten 3. Besonders vorteilhaft: Gruppenversicherungen 4. Verhältnis zwischen Arbeitgeber, Arbeitnehmer und

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge - professionell umgesetzt. My BAV Service eine Leistung von Theen Finanzberatung

Betriebliche Altersvorsorge - professionell umgesetzt. My BAV Service eine Leistung von Theen Finanzberatung Betriebliche Altersvorsorge - professionell umgesetzt My BAV Service eine Leistung von Theen Finanzberatung Durch sinnvolle Vorsorge bleibt der Lebensstandard erhalten 3-Schichten Schichten-Modell Rente

Mehr

ALFONDS KURZÜBERSICHT ZUM VORSCHLAG

ALFONDS KURZÜBERSICHT ZUM VORSCHLAG Anlage zur ALFONDS KURZÜBERSICHT ZUM VORSCHLAG Versicherungsnehmer Erika Mustermann Versicherter Erika Mustermann, geboren am 01.01.1960 Eintrittsalter 50 Jahre Versicherungsbeginn 01.05.2010 Rentenbeginn

Mehr

Continentale easy Rente Invest. So einfach kann fondsgebundene Rente sein. Die Natur. schafft immer von dem was möglich ist das Beste.

Continentale easy Rente Invest. So einfach kann fondsgebundene Rente sein. Die Natur. schafft immer von dem was möglich ist das Beste. Vertriebsinformation Lebensversicherung Januar 2014 INNOVATION Die Natur schafft immer von dem was möglich ist das Beste. Aristoteles Hohe Renditechance Continentale easy Rente Invest plus Garantie-Airbag

Mehr

Betriebliche Altersversorgung im Spannungsfeld zwischen Arbeitsrecht und Versicherungsrecht

Betriebliche Altersversorgung im Spannungsfeld zwischen Arbeitsrecht und Versicherungsrecht Betriebliche Altersversorgung im Spannungsfeld zwischen Arbeitsrecht und Versicherungsrecht Prof. Dr. Gregor Thüsing LL.M. Seite 1 BetrAV eine Schnittstellenmaterie Die Betriebliche Altersvorsorge ist

Mehr

Langlebigkeitschance oder Risiko? Keine Alternativen zur Rentenversicherung?

Langlebigkeitschance oder Risiko? Keine Alternativen zur Rentenversicherung? Langlebigkeitschance oder Risiko? Keine Alternativen zur Rentenversicherung? Folie 1 Langlebigkeit: Chance oder Risiko? Folie 2 Langlebigkeit: Chance oder Risiko? Folie 3 Langlebigkeit: Chance oder Risiko?

Mehr

Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV

Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV Mehr Möglichkeiten im Leben! Mit der neuen Variorente-Invest der VHV Die Variorente der VHV ist ein intelligentes Rentenprogramm für alle drei Schichten des AEG Altersvorsorge in drei Schichten Variorente

Mehr

Der Pensionsfonds als neues Finanzierungsinstrument in der betrieblichen Altersversorgung

Der Pensionsfonds als neues Finanzierungsinstrument in der betrieblichen Altersversorgung in der betrieblichen Altersversorgung Detlef Konter Leiter Zentralabteilung Finanzen und Bilanzen Robert Bosch GmbH Universität Stuttgart Förderkreis Betriebswirtschaft 23. Stuttgarter Unternehmergespräch

Mehr

Betriebliche Altersversorgung nach 3.63 EStG

Betriebliche Altersversorgung nach 3.63 EStG nach 3.63 EStG präsentiert von Gerhard Schneider geprüfter Fachberater für betriebliche Altersversorgung Grundsätzliche Fragestellungen Wer kann versorgt werden? Wer handelt? Was wird abgesichert? Wann

Mehr

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2

Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.2015?... 2 Rechnungszins Fragen und Antworten zum Jahresendgeschäft Änderung Rechnungszins... 2 1 Wie ändert sich der Rechnungszins zum 01.01.?... 2 Antragsstellung... 2 2 Bis wann können noch Verträge mit dem höheren

Mehr

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE

Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE _ Basiswissen BETRIEBLICHE VORSORGE Machen Sie mehr aus Ihrem Gehalt Als Arbeitnehmer können Sie einen Teil Ihres Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung umwandeln. Netto merken Sie davon nur

Mehr

Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln!

Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln! Ohne Mehraufwand- Ergebnis der VWL verdoppeln! BAV statt Vermögenswirksamer Leistungen VL-Sparform Nettoaufwand Ergebnis Rendite pro Jahr Beispiel: 35 jähriger Mann 30 Jahre Laufzeit Bausparvertrag 14.400

Mehr

Betriebliche Altersversorgung Rechtliche, tatsächliche und politische Rahmenbedingungen

Betriebliche Altersversorgung Rechtliche, tatsächliche und politische Rahmenbedingungen Betriebliche Altersversorgung Rechtliche, tatsächliche und politische Rahmenbedingungen Prof. Dr. Christian Rolfs Universität zu Köln Seite1 Wo kommen wir her? Betriebliche Altersversorgung gibt es schon

Mehr

Gothaer VarioRent ReFlex. Die neue Generation der Altersvorsorge

Gothaer VarioRent ReFlex. Die neue Generation der Altersvorsorge Gothaer VarioRent ReFlex Die neue Generation der Altersvorsorge Agenda 1. Die Balance von Sicherheit und Ertrag 2. Weitere Produktmerkmale 3. Wettbewerbsvergleich 4. Fazit Die wichtigsten Anforderungen

Mehr

Aktiv. Produktinformation. www.mylife-leben.de

Aktiv. Produktinformation. www.mylife-leben.de Aktiv Produktinformation www.mylife-leben.de mylife Aktiv Das Konzept, das sich Ihrem individuellen Sicherheitsbedürfnis anpasst. Wer sich als Anleger für eine sichere Vorsorgelösung entscheiden möchte,

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge (bav)

Betriebliche Altersvorsorge (bav) Betriebliche Altersvorsorge (bav) Düsseldorf, Januar 2004 Betriebliche Altersvorsorge 1 Betriebliche Altersvorsorge (bav) Die betriebliche Altersversorgung in Deutschland hat Tradition. Seit Mitte des

Mehr

Probleme der privaten und betrieblichen Altersvorsorge

Probleme der privaten und betrieblichen Altersvorsorge Probleme der privaten und betrieblichen Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung des Studium Generale der HTWK-Leipzig Auch Du wirst alt vs. vs. Sparen Ziel der Finanzielle Entlastung im Alter -Geld -Mieteinsparung

Mehr

BCA OnLive 24. März 2015. Kindervorsorge Super Kids

BCA OnLive 24. März 2015. Kindervorsorge Super Kids BCA OnLive 24. März 2015 Kindervorsorge Super Kids Absicherung der Kinder ist den Deutschen sehr wichtig! Wie wichtig sind Ihnen folgende Themen rund um die Absicherung und Vorsorge für Ihr (Enkel)Kind

Mehr

Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge

Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge Unser Partner: Gemeinsam stark für Ihre Altersvorsorge Die Zurich Produktfamilie mit garantierter Sicherheit bav Direktgarant Premium Mit der Direktversicherung lohnt sich Ihre betriebliche Altersvorsorge

Mehr

Information für Arbeitnehmer. R+V Pensionsfonds Stand: März 2015. PF-MA-003-00004-Z9 AN-Information

Information für Arbeitnehmer. R+V Pensionsfonds Stand: März 2015. PF-MA-003-00004-Z9 AN-Information Information für Arbeitnehmer R+V Pensionsfonds Stand: März 2015 PF-MA-003-00004-Z9 AN-Information Bausteine der Altersvorsorge Privatvorsorge Betriebliche Altersversorgung Gesetzliche Altersrente PF-MA-003-00004-Z9

Mehr

Gemeinsam erfolgreich mit Vario Care/Invest!

Gemeinsam erfolgreich mit Vario Care/Invest! Gemeinsam erfolgreich mit Vario Care/Invest! Strategische Tarifausprägungen Maklertarif auf Direktversichererniveau TOP- Maklertarif Standardtarif 50% Courtage 100% Produktion Mehrberatungstarif 100% Courtage

Mehr

VORSORGE SofortRente invest. VORSORGE Luxemburg Lebensversicherung S.A. 2015

VORSORGE SofortRente invest. VORSORGE Luxemburg Lebensversicherung S.A. 2015 VORSORGE Luxemburg Lebensversicherung S.A. 2015 1 Agenda Marktumfeld Produktlösung - VORSORGE SofortRente invest Informationen zur Kapitalanlage Zusammenfassung 2 VORSORGE SofortRente invest Erheblicher

Mehr

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Genau... S-Sparkassen Pensionskasse. PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten S-Sparkassen Pensionskasse PensionsRente Invest: Die wichtigsten Fragen und Antworten PensionsRente Invest... Das richtige Produkt für die Zukunft? Also soll die PensionsRente Invest mir eine bessere Rendite

Mehr

Versicherungsüberblick

Versicherungsüberblick Versicherungsüberblick I. Versicherungsüberblick Tarifbeschreibung: PLUS.invest private (Tarif 62) Fondsgebundene Rentenversicherung mit Absicherung bei Tod durch Beitragsrückgewähr/ und einer flexiblen

Mehr

Garantien in der Lebensversicherung

Garantien in der Lebensversicherung Garantien in der Lebensversicherung Dr. Johannes Lörper / Dr. Markus Faulhaber Werkstattgespräch, 29. April 2009, Berlin Agenda Ökonomische Rahmenbedingungen Garantien in der klassischen Lebensversicherung

Mehr

Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern

Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern Maklertrendstudie 2012/2013 Neue Herausforderungen meistern Fondspolicen: Trends Absatzpotenziale - Beratung Garantien Transparenz durchgeführt von April bis Juni 2012 im Auftrag der maklermanagement.ag

Mehr

Mit "Maximo" zum Gipfel. Maximo Privatrente und PrivatPolice BCA OnLive 08.April 2015

Mit Maximo zum Gipfel. Maximo Privatrente und PrivatPolice BCA OnLive 08.April 2015 Mit "Maximo" zum Gipfel Maximo Privatrente und PrivatPolice BCA OnLive 08.April 2015 Mit "Maximo" zum Gipfel Swiss Life Ihr Spezialist für langfristige Garantien Swiss Life Ihr Spezialist für langfristige

Mehr

Gothaer VarioRent ReFlex Ihre einzigartige Alternative!

Gothaer VarioRent ReFlex Ihre einzigartige Alternative! Gothaer VarioRent ReFlex Ihre einzigartige Alternative! Gothaer Lebensversicherung AG Norbert Kern, Key Account Manager 24.05.2013 Agenda 1. Die Balance aus Sicherheit und Ertrag 2. Der Umschichtmechanismus

Mehr

Sicherheit und Rendite Widerspruch oder zwei wesentliche Säulen einer guten Altersvorsorge?

Sicherheit und Rendite Widerspruch oder zwei wesentliche Säulen einer guten Altersvorsorge? Sicherheit und Rendite Widerspruch oder zwei wesentliche Säulen einer guten Altersvorsorge? 1 Vertriebliche Ansprechpartner Hamburg, Bremen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein: Dirk Thiel dirk.thiel@canadalife.de

Mehr

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff.

IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. IHK Stuttgart Lebensversicherungsmarkt 2015 ff. neue Produkte und Chancen im Vertrieb 4. März 2015 Vorstand Vertrieb und Marketing 1 Agenda. 1 2 3 4 5 Die Stuttgarter Aktuelle Situation der LV Herausforderung

Mehr

Swiss Life Maximo der Schweizer Vermögensaufbau für alle. Pools & Finance 12.05.2015

Swiss Life Maximo der Schweizer Vermögensaufbau für alle. Pools & Finance 12.05.2015 Swiss Life Maximo der Schweizer Vermögensaufbau für alle Pools & Finance Rechtlicher Hinweis Disclaimer Die Inhalte dieser Präsentation wurden mit größtmöglicher Sorgfalt und nach bestem Wissen und Gewissen

Mehr

PrismaRent DV. Ihre flexible Direktversicherung

PrismaRent DV. Ihre flexible Direktversicherung PrismaRent DV Ihre flexible Direktversicherung Ihre Rente ist sicher mit einer betrieblichen Altersvorsorge. Ihre gesetzliche Rente wird wahrscheinlich in Zukunft höchstens noch als Grundsicherung ausreichen.

Mehr

Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer

Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer Gothaer Lösung zur Abgeltungsteuer Eine neue Steuer: Die Abgeltungsteuer Kein Politiker ist so erfinderisch wie der Finanzminister. Er findet immer neue Wege, um an das Geld der Bürger zu kommen. Impfen

Mehr

1. der Arbeitgeber sich verpflichtet, bestimmte Beiträge in eine Anwartschaft auf

1. der Arbeitgeber sich verpflichtet, bestimmte Beiträge in eine Anwartschaft auf 1 [1] Zusage des Arbeitgebers auf betriebliche Altersversorgung (1) 1 Werden einem Arbeitnehmer Leistungen der Alters-, Invaliditäts- oder Hinterbliebenenversorgung aus Anlass seines Arbeitsverhältnisses

Mehr

Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung

Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Merkblatt Fondsgebundene Lebens- und Rentenversicherung Fondspolicen haben in den 1990er Jahren anlässlich des damaligen Börsenaufschwungs an Bedeutung gewonnen und sind seitdem ein wesentlicher Bestandteil

Mehr

Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung. BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben

Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung. BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung BEST FOR FINANCE Vortrag Helvetia Leben 1 Agenda Trends und Entwicklungen in der Lebensversicherung Rechtliche Änderungen und der Einfluss auf die LV

Mehr

Vorsorgeprodukte mit Zukunft in Zeiten der Krise:

Vorsorgeprodukte mit Zukunft in Zeiten der Krise: Vorsorgeprodukte mit Zukunft in Zeiten der Krise: Preiswerte Garantien und flexible Fondsauswahl oder doch wieder die gute alte Kapital-Lebensversicherung? 15. CHARTA-Marktplatz Swissôtel Düsseldorf /

Mehr

Themenschwerpunkt Variable Annuities

Themenschwerpunkt Variable Annuities Themenschwerpunkt Variable Annuities Inhalt: Basiswissen Variable Annuities Die wichtigsten Merkmale im Überblick. Renditechancen und Garantien Variable Annuities versprechen beides. Fragen und Antworten

Mehr

BAV Grundlagen BAV 05.08.15 / 1. Werner Fischer

BAV Grundlagen BAV 05.08.15 / 1. Werner Fischer Grundlagen 05.08.15 / 1 Die 5 Durchführungswege der bav. Direktversicherung Pensionskasse Pensionsfonds Unterstützungskasse Pensionszusage 5. August 2015 / 2 Zielgruppen. Gesellschafter-Geschäftsführer

Mehr

Die Relax Rente. Marktumfeld & Produktinformationen

Die Relax Rente. Marktumfeld & Produktinformationen Die Relax Rente Marktumfeld & Produktinformationen Die Relax Rente ordnet sich klar in unser Produktspektrum ein Sicherheit Rendite Klassik-Rente Relax Rente Classic Relax Rente Comfort Relax Rente Chance

Mehr

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( Fondsgebundene Basisrente )

Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( Fondsgebundene Basisrente ) Ergänzende Vertragsbedingungen für die Basisrentenversicherung gemäß 10 Abs. 1 Nr. 2 Buchstabe b) EStG ( ) nach Anpassung in Sehr geehrter Vorsorge-Kunde, Sehr geehrter Vorsorge-Kunde, Sie haben eine Anfrage

Mehr

Hintergrundinformation

Hintergrundinformation Hintergrundinformation Berlin, 28. Mai 2009 Fondspolice mit Airbag: Der Skandia Euro Guaranteed 20XX Neu: Mit Volatilitätsfaktor als Schutz vor schwankenden Kapitalmärkten Wesentliches Kennzeichen einer

Mehr

Starke Partner. Starke Vorsorge.

Starke Partner. Starke Vorsorge. Starke Partner. Starke Vorsorge. Pressegespräch Pensionsfonds am 28. Juni 2002 in Frankfurt Björn Schütt-Alpen Geschäftsführer MetallRente GbR, Berlin Angebot MetallRente MetallDirektversicherung MetallPensionskasse

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge Betriebliche Altersvorsorge Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. I. Allgemeines: Die Durchführung einer betrieblichen Altersvorsorge ist nur im 1. Dienstverhältnis möglich, d. h. der Arbeitnehmer legt

Mehr

Neue Garantieformen für Altersvorsorgeprodukte aktuarielle und aufsichtsrechtliche Herausforderungen. Dr. Johannes Lörper 25.11.

Neue Garantieformen für Altersvorsorgeprodukte aktuarielle und aufsichtsrechtliche Herausforderungen. Dr. Johannes Lörper 25.11. Neue Garantieformen für Altersvorsorgeprodukte aktuarielle und aufsichtsrechtliche Herausforderungen Dr. Johannes Lörper 25.11.2014 1 Agenda Wozu neue Garantieformen? Garantiekonzepte im Überblick Aktuarielle

Mehr

Betriebliche Altersversorgung mit der BVW Unterstützungskasse e.v.

Betriebliche Altersversorgung mit der BVW Unterstützungskasse e.v. Die rückgedeckte Unterstützungskasse Betriebliche Altersversorgung mit der BVW Unterstützungskasse e.v. bav jenseits der 4% Zur Sicherung der Alterseinkommen bei sinkenden gesetzlichen Renten wird die

Mehr

Wettbewerbsvergleich investmentorientierter Riester-Produkte (2. Schicht)

Wettbewerbsvergleich investmentorientierter Riester-Produkte (2. Schicht) Gesellschaft HDI AachenMünchener Tarif TwoTrust Vario Riesterrente (FRWA15) RiesterRente STRATEGIE PLUS (5RG) Art der Garantieerzeugung wahlweise mit Multi Asset Portfolio oder Rendite Plus Portfolio mit

Mehr

DWS RiesterRente Premium Private Altersvorsorge Frankfurt am Main März 2011

DWS RiesterRente Premium Private Altersvorsorge Frankfurt am Main März 2011 DWS RiesterRente Premium Private Altersvorsorge Frankfurt am Main März 2011 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende

Mehr

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller

VBL-Informationsveranstaltung 2007. Klinikum der Universität zu Köln. 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller VBL-Informationsveranstaltung 2007 30.08.2007 Renate Friedrichsen / Dorothea Müller 30.08.2007 Seite 1 VBL Inhalt VBLklassik und die Altersvorsorge in Deutschland Fördermöglichkeiten VBL. Freiwillige Vorsorgelösungen

Mehr

Anforderungen an moderne Lebensversicherungsprodukte. Dr. Johannes Lörper 2. Juni 2015

Anforderungen an moderne Lebensversicherungsprodukte. Dr. Johannes Lörper 2. Juni 2015 Anforderungen an moderne Lebensversicherungsprodukte Dr. Johannes Lörper 2. Juni 2015 1 Agenda Welche Anforderungen haben Kunden einer Lebensversicherung? Klassische Garantien sind wertvoll, aber teuer

Mehr

Freelax. Einfach sicher ans Ziel

Freelax. Einfach sicher ans Ziel Freelax Einfach sicher ans Ziel Freelax 02/06 Ein schlankes Garantiemodell: das With Profits-Prinzip Das Ziel ist das Ziel Freelax als With Profits-Produkt garantiert Ihnen eine sichere Rente und überzeugt

Mehr

Vergleich der fünf Durchführungswege im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung

Vergleich der fünf Durchführungswege im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung Vergleich der fünf e im Rahmen der betrieblichen Altersversorgung Zusageart Unverfallbarkeit dem Grunde nach - Leistungszusage ( 1 Abs.1 BetrAVG) - Leistungszusage ( 1 Abs.1 BetrAVG) - beitragsorientierte

Mehr

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG

Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. Betriebliche Altersversorgung FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Betriebliche Altersversorgung Informationen für Arbeitgeber FONDSGEBUNDENE DIREKTVERSICHERUNG Altersversorgung mit Weitblick die fondsgebundene Direktversicherung. ALfonds bav die intelligente Lösung für

Mehr

Neue Produkte für die Altersvorsorge

Neue Produkte für die Altersvorsorge Neue Produkte für die Altersvorsorge Alexander Kling Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Swiss Life Pension Day München, Oktober 2013 www.ifa-ulm.de Neue Produkte für die Altersvorsorge Inhaltsübersicht

Mehr

Kindervorsorge - Stuttgarter SuperKids. Filialdirektion Muster SuperKids: Kindervorsorge & Kinder-Unfallversicherung 11.

Kindervorsorge - Stuttgarter SuperKids. Filialdirektion Muster SuperKids: Kindervorsorge & Kinder-Unfallversicherung 11. Kindervorsorge - Stuttgarter SuperKids. Filialdirektion Muster SuperKids: Kindervorsorge & Kinder-Unfallversicherung 11. März 2014 / 1 Stuttgarter SuperKids. Filialdirektion Muster SuperKids: Kindervorsorge

Mehr

Die betriebliche Altersversorgung

Die betriebliche Altersversorgung Die betriebliche Altersversorgung T. Schwabhäuser schwabts@googlemail.com Rauser Towers Perrin GmbH Pensions Sevice Center 8.11.2006 TSW (Rauser Towers) bav Eine Einführung 1 / 12 Einleitung Grundbegriffe

Mehr

Steuerlich geförderte und zertifizierte Altersvorsorge: Gothaer BasisVorsorge-ReFlex mit Vierfach-Schutz.

Steuerlich geförderte und zertifizierte Altersvorsorge: Gothaer BasisVorsorge-ReFlex mit Vierfach-Schutz. Steuerlich geförderte und zertifizierte Altersvorsorge: Gothaer BasisVorsorge-ReFlex mit Vierfach-Schutz. Die Fakten. Den meisten Ihrer Kunden ist bewusst, dass sie eine zusätzliche (private) Altersvorsorge

Mehr

Optimieren Sie ihre betriebliche Altersvorsorge, individuell und unternehmerfreundlich gestaltet!

Optimieren Sie ihre betriebliche Altersvorsorge, individuell und unternehmerfreundlich gestaltet! Optimieren Sie ihre betriebliche Altersvorsorge, individuell und unternehmerfreundlich gestaltet! Hand aufs Herz: Läuft ihre betriebliche Altersversorgung rund? Die bav ist heute eine der wichtigsten Bausteine

Mehr

Tarifarten im Rahmen der Tarifoptimierung

Tarifarten im Rahmen der Tarifoptimierung Tarifarten im Rahmen der Tarifoptimierung BA510_201601 txt 2 3 Wir unterscheiden im Rahmen der Tarifoptimierung folgende Tarifarten Konventionell Konzeptversicherungen Dax-Rente Fondsgebunden OptimumGarant

Mehr

Mein zukünftiges Ich kann es sich leisten, sich was zu leisten. Besser Barmenia. Besser leben. Private Altersvorsorge

Mein zukünftiges Ich kann es sich leisten, sich was zu leisten. Besser Barmenia. Besser leben. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Mein zukünftiges Ich kann es sich leisten, sich was zu leisten. Was immer Sie sich für Ihr Alter vorstellen: Wir helfen Ihnen, es zu verwirklichen. Besser Barmenia. Besser leben.

Mehr

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Damit Sie auch im Ruhestand auf nichts verzichten müssen Ob in naher oder ferner Zukunft,

Mehr

Generali Lebensversicherung AG: Rente Fonds safe

Generali Lebensversicherung AG: Rente Fonds safe Generali Lebensversicherung AG: Rente Fonds safe Dr. Mark Ortmann, Gründer und Geschäftsführer des ITA Institut für Transparenz in der Altersvorsorge in Berlin, nimmt an dieser Stelle regelmäßig aktuelle

Mehr

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften

ifa Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Fondsgebundene Versicherungen mit Garantien Dr. Jochen Ruß März 2008 Helmholtzstraße 22 D-89081 Ulm phone +49 (0) 731/50-31230 fax +49 (0) 731/50-31239 email @-ulm.de Einführung: 2 Bilder zur Demografie

Mehr

Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Private Altersvorsorge

Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge STEUEROPTIMIERTER BERUFSUNFÄHIGKEITS- SCHUTZ Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Berufsunfähigkeitsschutz

Mehr

Zukunft machen wir aus Tradition. Zukunft Investment. Zukunft Gesundheit. Zukunft bav. Nachhaltigkeit. Innovativ und transparent investieren!

Zukunft machen wir aus Tradition. Zukunft Investment. Zukunft Gesundheit. Zukunft bav. Nachhaltigkeit. Innovativ und transparent investieren! 2012 29.03.12 / 1 29.03.12 / 2 Zukunft machen wir aus Tradition. Zukunft Investment Zukunft Gesundheit Zukunft bav Zukunft Zukunft Partnerschaft Nachhaltigkeit Innovativ und transparent investieren! Mit

Mehr

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Steuern und Sozialausgaben senken. Ertragsstark für die Rente sparen. Titel

BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE. Steuern und Sozialausgaben senken. Ertragsstark für die Rente sparen. Titel BETRIEBLICHE ALTERSVORSORGE Titel Steuern und Sozialausgaben senken Ertragsstark für die Rente sparen Herausforderung Den Ruhestand finanziell unbeschwert gestalten 1. Herausforderung Den Ruhestand finanziell

Mehr

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer

Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge. Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Eine optimale Lösung für Ihre betriebliche Altersvorsorge Pensionskasse Informationen für Arbeitnehmer Mit der Pensionskasse die Altersversorgung individuell gestalten Zusätzliche Vorsorge ist unumgänglich

Mehr

Überschussbeteiligung 2012 in der Einzel- und Kollektivversicherung

Überschussbeteiligung 2012 in der Einzel- und Kollektivversicherung Überschussbeteiligung 2012 in der Einzel- und Kollektivversicherung 35/2011 16.12.2011 PM-PK/Paul Keller Sehr geehrte Damen und Herren, seit der Bankenkrise verharrt das Kapitalmarktniveau weiterhin unter

Mehr

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 %

Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Aktuelle Spezialausgabe Der Garantiezins sinkt auf 1,25 % Was sich ab 2015 für die Altersvorsorge und die Risikoabsicherung ändert Informationen der Gothaer Lebensversicherung AG Was ist wichtig bei der

Mehr

Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest

Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest Anlagechancen nutzen. Auf Sicherheit vertrauen. Vorsorgeinvest Vorsorge invest Ihr intelligentes Anlagekonzept. Private Vorsorge ist unverzichtbar! 200 TEUR 150 TEUR 100 TEUR Sie wollen von den Chancen

Mehr

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland

Riesterrente und Riesterrente Fonds. Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Riesterrente und Riesterrente Fonds Jeder zählt. Ein Unternehmen der Generali Deutschland Egal ob Single oder Familie. Jede Person aus Ihrer Familie ist wichtig. Jeder zählt. So ist das auch bei der Riesterrente.

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung.

Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung. Rente versüßen. Zum halben Preis. Ganz schön clever. Die SV Direktversicherung. Sparkassen-Finanzgruppe Die Zusatz -Rente für später der Staat und Ihr Chef helfen mit. Dass die gesetzlichen Rentenansprüche

Mehr

Private Altersvorsorge. Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente.

Private Altersvorsorge. Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis. Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Private Altersvorsorge Steueroptimierter Berufsunfähigkeitsschutz Berufsunfähigkeitsschutz plus Steuerersparnis Günstig vorsorgen durch Kombination mit unserer fondsgebundenen Basisrente. Berufsunfähigkeitsschutz

Mehr

DER COST-AVERAGE-EFFEKT. Kursschwankungen als Chance.

DER COST-AVERAGE-EFFEKT. Kursschwankungen als Chance. DER COST-AVERAGE-EFFEKT Kursschwankungen als Chance. Wie profitieren Sie vom Cost-Average-Effekt? Wenn Sie regelmäßig gleiche Beträge in eine fondsgebundene Versicherung investieren, können Sie vom so

Mehr

OVB Holding AG. Provision, Beratungshonorar, etc. - Werden Systemdiskussionen dem tatsächlichen Problem der Bevölkerung eigentlich gerecht?

OVB Holding AG. Provision, Beratungshonorar, etc. - Werden Systemdiskussionen dem tatsächlichen Problem der Bevölkerung eigentlich gerecht? OVB Holding AG Provision, Beratungshonorar, etc. - Werden Systemdiskussionen dem tatsächlichen Problem der Bevölkerung eigentlich gerecht? Michael Rentmeister Chief Executive Officer OVB Holding AG Köln,

Mehr

Vergleichen Sie doch einfach selbst! Direktversicherungs-Analyse-Tool

Vergleichen Sie doch einfach selbst! Direktversicherungs-Analyse-Tool Online-Tools Vergleichen Sie doch einfach selbst! Direktversicherungs-Analyse-Tool Direktversicherungs-Analyse-Tool Die Direktversicherung ist eine wichtige Variante der bertrieblichen Altersversorgung

Mehr