EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG"

Transkript

1 EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Planungsregion Vorpommern Geschwister-Scholl-Weg Seebad Lubmin INTERNET - FASSUNG

2 EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Strategische Lärmkarten Region: Vorpommern Geschwister-Scholl-Weg Lubmin Goldberger Straße Güstrow Umweltsachverständiger Dr. Torsten Lober Puchower Chaussee Penzlin Tel AZ: LUNG Pr VP-LU 18. Juni 2012

3 Seite 1 von 7 Strategische Lärmkarte Dr. Torsten Lober 2452-VP-LU V1.0 Inhaltsverzeichnis 0. Einleitung 1. Allgemeine Beschreibung der Hauptlärmquellen 2. Allgemeine Beschreibung des Untersuchungsraumes 3. Durchgeführte und laufende Aktionspläne sowie Lärmschutzprogramme 4. Ergebnisse Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie AZ: LUNG

4 Seite 2 von 7 Strategische Lärmkarte Dr. Torsten Lober 2452-VP-LU V1.0 Anlagenverzeichnis Anlage 0 Anlage 0.1 Straßennetz Teilkartenübersicht Anlage 1 Lärmkarten Anlage 1.1 Lärmsituation für den Tag-Abend-Nachtzeitraum (L den ) Hauptverkehrsstraßen Anlage 1.2 Lärmsituation für den Nachtzeitraum (L night ) Hauptverkehrsstraßen Anlage 1.3 Lärmsituation für den Tag-Abend-Nachtzeitraum (L night ) Ergänzungsnetz Anlage 1.4 Lärmsituation für den Nachtzeitraum (L night ) Ergänzungsnetz Anlage 2 Anlage 2.1 Anlage 2.2 Konfliktkarten Überschreitung Auslösewerte L den (L den > 71 db(a)/l den > 65 db(a)) Überschreitung Auslösewerte L night (L night > 60 db(a)/l night > 55 db(a)) Anlage 3 Tabellarische Angaben über die geschätzte Zahl der Menschen, die in Gebieten wohnen, die innerhalb bestimmter Isophonen- Bänder liegen und über lärmbelastete Flächen sowie die geschätzte Zahl der Wohnungen, n und Krankenhäuser in diesen Gebieten Anlage 4 Emissionskennwerte der Straßenabschnitte Anlage 5 Straßenkarte Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie AZ: LUNG

5 Seite 3 von 7 Strategische Lärmkarte Dr. Torsten Lober 2452-VP-LU V Einleitung Der vorliegende Bericht wurde auf Grundlage der EG-Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG) erstellt. Mit dieser Richtlinie ist ein gemeinsames Konzept festgelegt worden, um schädliche Auswirkungen durch Umgebungslärm - einschließlich Belästigungen - zu verhindern, ihnen vorzubeugen oder sie zu mindern. Nach dieser Richtlinie sind bis zum 30. Juni 2012 alle Hauptverkehrsstraßen mit einem jährlichen Verkehrsaufkommen von über 3 Millionen Kraftfahrzeugen sowie Ballungsräume mit Einwohnerzahlen von über Einwohnern zu kartieren. Das betrifft in etwa km Bundesautobahnen, Bundes- und Landesstraßen sowie die Hansestadt Rostock als Ballungsraum. Das ist zuständig für die Erstellung der Lärmkarten. Lärmkarten fassen zusammen, welche Lärmquellen es in dem betrachteten Gebiet gibt, welche Lärmbelastungen von ihnen ausgehen, wo Grenzwerte überschritten werden und wie viele Menschen davon betroffen sind. Damit werden die Lärmprobleme und deren Ursachen sichtbar gemacht. Um Lärmprobleme und Lärmauswirkungen zu regeln sind bis zum 18. Juli 2013 für die kartierten Bereiche bei erheblichen Konflikten und hoher Lärmbetroffenheit Lärmaktionspläne aufzustellen. Die Aktionspläne sind durch die Oberbürgermeister der kreisfreien Städte sowie die Amtsvorsteher und die Bürgermeister der amtsfreien Gemeinden zu erstellen. In den Lärmaktionsplänen sind geeignete Maßnahmen zur Geräuschminderung (u.a. Routenumlegung von Verkehrsströmen, lärmarme Straßenoberflächen, Fahrbahneinengungen, Geschwindigkeitsbeschränkungen bis hin zur Verkehrs- und Stadtentwicklungsplanung) zu prüfen, deren Umsetzung zu bewerten und bei Realisierbarkeit im Lärmaktionsplan festzuschreiben. Bei allen Aktivitäten soll die Öffentlichkeit intensiv eingebunden werden. In der Vierunddreißigsten Verordnung zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes (BImSchG) (Verordnung über die Lärmkartierung 34. BImSchV) werden die Anforderungen an geregelt. Mit den Vorläufigen Berechnungsmethoden für den Umgebungslärm an Straßen (VBUS) können die Lärmindezes L den (Tag-Abend-Nacht-Lärmindex) und L night (Nacht-Lärmindex) dieser Verordnung für den Straßenverkehr berechnet werden. Der Tag-Abend-Nacht-Lärmindex ist wie folgt definiert: Die Mittelung über den Zeitraum eines Jahres ist für die Lärmemission ausschlaggebend und ein hinsichtlich der Witterungsbedingungen durchschnittliches Jahr. Die VBUS gilt nicht für Schallberechnungen nach dem Bundes- Immissionsschutzgesetz (Verkehrslärmschutzverordnung BImSchV). Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie AZ: LUNG

6 Seite 4 von 7 Strategische Lärmkarte Dr. Torsten Lober 2452-VP-LU V Allgemeine Beschreibung der Hauptlärmquellen Folgende Hauptlärmquellen wurden im Untersuchungsraum ermittelt. - B 109, bei Hanshagen - L 262, aus Richtung Greifswald bis Brünzow Die detaillierten Emissionsdaten sind in Anlage 4 enthalten. Die Verkehrsmengen wurden flächendeckend aus der Verkehrsmengenkarte 2010 (Herausgeber Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV) entnommen. Sofern vorhanden wurden in Innenstadtbereichen Ergebnisse von eigenen Erhebungen der Ämter/amtsfreien Kommunen sowie des LUNG MV verwendet. Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie AZ: LUNG

7 Seite 5 von 7 Strategische Lärmkarte Dr. Torsten Lober 2452-VP-LU V Allgemeine Beschreibung des Untersuchungsraumes Das ist im Nordosten s gelegen. Es grenzt nördlich an den Greifswalder Bodden. Der Untersuchungsraum befindet sich in einer ländlichen Gegend. Er ist geprägt durch zahlreiche Waldgebiete, dem Niederungsbereich der Ziese sowie der touristischen Bedeutung des Seebades Lubmin. Das ist wie folgt charakterisiert. Gemeinden: Brünzow, Hanshagen, Kratzow, Kemnitz, Kröslin, Loissin, Lubmin, Neu Boltenhagen, Rubenow, Wusterhusen Gesamtfläche 1 : Einwohnerzahl 2 : Bevölkerungsdichte: 201,43 km² Einwohner 53,2 Einwohner/km² Durch den Untersuchungsraum verläuft eine Schienenverbindung zum Synergiepark Lubminer Heide und zum Hafen Vierow. 1 Quelle: Statistisches Amt, Stand Quelle: Statistisches Amt, Stand Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie AZ: LUNG

8 Seite 6 von 7 Strategische Lärmkarte Dr. Torsten Lober 2452-VP-LU V Durchgeführte und laufende Aktionspläne sowie Lärmschutzprogramme In diesem Bereich wurden bisher keine Lärmschutzprogramme durchgeführt. Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie AZ: LUNG

9 Seite 7 von 7 Strategische Lärmkarte Dr. Torsten Lober 2452-VP-LU V Ergebnisse Die Ergebnisse sind in den Anlagen zum Bericht grafisch und tabellarisch dargestellt. Nach überschlägiger Prüfung wurden folgende Belastungsschwerpunkte, sog. Hotspots, ermittelt: - Kemnitz, Obere Dorfstraße und Dorfstraße Als ruhige Gebiete, die keinem Verkehrs-, Industrie-, Gewerbe- oder Freizeitlärm ausgesetzt sind, werden u. a. nachstehende Areale vorgeschlagen: - Bereiche der Lubminer Heide - Bereiche des Ziesenbruchs - Strandbereiche bei Loissin, Ludwigsburg (NSG Lanken) Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie AZ: LUNG

10 Anlage 0: Straßennetz Hauptverkehrsstraßen Ergänzungsnetz 1: Meter V 1.0

11 Teilkarte 123, M1:10000 Teilkarte 122, M1:10000 Teilkarte 121, M1:10000 Teilkarte 96, M1:10000 Teilkarte 97, M1:10000 Teilkarte 117, M1:10000 Teilkarte 106, M1:5000 Teilkarte 95, M1:10000 Teilkarte 105, M1:5000 Teilkarte 104, M1:5000 Teilkarte 94, M1:10000 Teilkarte 118, M1:10000 Teilkarte 93, M1:10000 Teilkarte 119, M1:10000 Teilkarte 92, M1:10000 Teilkarte 91, M1:10000 Amt Löcknitz-Penkun Anlage 0.1: Teilkartenübersicht 1: M 1:5000 M 1:10000 M 1:20000 Hauptverkehrsstraßen Meter V 1.0

12 Teilkarte 118 Amt Züssow Anlage 1.1: Lärmsituation für den Tag-Abend-Nachtzeitraum (L den ) Hauptverkehrsstraßen L den Meter V db(a) > 55 bis 60 db(a) > 60 bis 65 db(a) > 65 bis 70 db(a) > 70 bis 75 db(a) > 75 db(a)

13 Teilkarte 121 amtsfreie Gemeinde: Greifswald, Hansestadt Anlage 1.1: Lärmsituation für den Tag-Abend-Nachtzeitraum (L den ) Hauptverkehrsstraßen L den db(a) > 55 bis 60 db(a) > 60 bis 65 db(a) > 65 bis 70 db(a) > 70 bis 75 db(a) > 75 db(a) Meter V 1.0

14 Teilkarte 122 Anlage 1.1: Lärmsituation für den Tag-Abend-Nachtzeitraum (L den) Hauptverkehrsstraßen L den 55 db(a) > 55 bis 60 db(a) > 60 bis 65 db(a) > 65 bis 70 db(a) > 70 bis 75 db(a) > 75 db(a) Meter V

15 Teilkarte 123 L den 55 db(a) > 55 bis 60 db(a) > 60 bis 65 db(a) > 65 bis 70 db(a) > 70 bis 75 db(a) > 75 db(a) Meter V Anlage 1.1: Lärmsituation für den Tag-Abend-Nachtzeitraum (L den ) Hauptverkehrsstraßen

16 Teilkarte 118 Amt Züssow Anlage 1.2: Lärmsituation für den Nachtzeitraum (L night ) Hauptverkehrsstraßen L night > 45 bis 50 db(a) > 50 bis 55 db(a) > 60 bis 65 db(a) > 65 bis 70 db(a) > 70 db(a) > 55 bis 60 db(a) Meter V db(a)

17 Teilkarte 121 amtsfreie Gemeinde: Greifswald, Hansestadt Anlage 1.2: Lärmsituation für den Nachtzeitraum (L night ) Hauptverkehrsstraßen L night 45 db(a) > 45 bis 50 db(a) > 50 bis 55 db(a) > 55 bis 60 db(a) > 65 bis 70 db(a) ,5 > 70 db(a) > 60 bis 65 db(a) Meter V 1.0

18 Teilkarte 122 Anlage 1.2: Lärmsituation für den Nachtzeitraum (L night) Hauptverkehrsstraßen L night 45 db(a) > 45 bis 50 db(a) > 50 bis 55 db(a) > 55 bis 60 db(a) > 60 bis 65 db(a) > 65 bis 70 db(a) > 70 db(a) Meter V

19 Teilkarte Anlage 1.2: Lärmsituation für den Nachtzeitraum (L night ) Hauptverkehrsstraßen L night 45 db(a) > 45 bis 50 db(a) > 50 bis 55 db(a) > 55 bis 60 db(a) > 60 bis 65 db(a) > 70 db(a) > 65 bis 70 db(a) Meter V 1.0

20 Teilkarte 118 Amt Züssow Anlage 2.1: Überschreitung Auslösewerte L den (L den > 71 db(a)/l den > 65 db(a)) > 71 db(a) > 70 db(a) > 65 db(a) L den Meter V 1.0

21 Teilkarte 121 amtsfreie Gemeinde: Greifswald, Hansestadt Anlage 2.1: Überschreitung Auslösewerte L den (L den > 71 db(a)/l den > 65 db(a)) L den > 71 db(a) > 70 db(a) > 65 db(a) Meter V 1.0

22 Teilkarte 122 Anlage 2.1: Überschreitung Auslösewerte L den (L den > 71 db(a)/l den > 65 db(a)) L den > 71 db(a) > 70 db(a) > 65 db(a) Meter V 1.0

23 Teilkarte Anlage 2.1: Überschreitung Auslösewerte L den (L den > 71 db(a)/l den > 65 db(a)) L den > 71 db(a) > 70 db(a) > 65 db(a) Meter V 1.0

24 Teilkarte 118 Amt Züssow Anlage 2.2: Überschreitung Auslösewerte L night (L night > 60 db(a)/l night > 55 db(a)) L night > 55 db(a) > 60 db(a) Meter V 1.0

25 Teilkarte 121 amtsfreie Gemeinde: Greifswald, Hansestadt Anlage 2.2: Überschreitung Auslösewerte L night (L night > 60 db(a)/l night > 55 db(a)) L night > 60 db(a) > 55 db(a) Meter V 1.0

26 Teilkarte 122 Anlage 2.2: Überschreitung Auslösewerte L night (L night > 60 db(a)/l night > 55 db(a)) L night > 60 db(a) > 55 db(a) Meter V 1.0

27 Teilkarte Anlage 2.2: Überschreitung Auslösewerte L night (L night > 60 db(a)/l night > 55 db(a)) L night > 60 db(a) > 55 db(a) Meter 0 V 1.0

28 Anlage 3 Strategische Lärmkarten- tabellarische Angaben Dr. Torsten Lober Projekt: 2452-VP- LU Datum: Tabellarische Angaben über die geschätzte Zahl der Menschen, die in Gebieten wohnen, die innerhalb bestimmter Isophonen-Bänder liegen und über lärmbelastete Flächen sowie die geschätzte Zahl der Wohnungen, n und Krankenhäuser in diesen Gebieten Kommune Straße EU-Gebäudestatistik EU-Flächenstatistik Anzahl der Anzahl der Fläche betroffenen Menschen Wohnungen n Krankenhäuser Intervalle L den Intervalle L night Schwellen- day-evening-night (den) day-evening-night VBEB END VBEB END werte (den) [db(a)] [db(a)] [db(a)] [km²] > ,83 B > , > , > > > ,74 L > ,42 L > , > > > ,57 Zusammenfassung > , > , > > Seite 1 AZ: LUNG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Planungsregion Vorpommern Karl-Marx-Straße 18 18465 Tribsees INTERNET - FASSUNG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Strategische Lärmkarten Region: Vorpommern Karl-Marx-Straße

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG EG Umgebung gslärmrichtlinie 2002/49/EG Lärmkarten nach h 47 c BImSchG Planungsregio on Vorpommern Stadt Pasewalk P Haußman nnstraße 85 17309 Pasewalk EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Strategische

Mehr

Strategische Lärmkarte Amt Uecker-Randow-Tal

Strategische Lärmkarte Amt Uecker-Randow-Tal Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 0. Einleitung 1. Allgemeine Beschreibung der Hauptlärmquellen 2. Allgemeine Beschreibung des Untersuchungsraumes 3. Durchgeführte und laufende Aktionspläne sowie Lärmschutzprogramme

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG EG Umgebungslärmrichtlinie 22/49/EG Planungsregion Mecklenburgische Seenplatte Karl-Liebknecht-Platz 1 17348 Windmühlenstadt Woldegk INTERNET - FASSUNG EG Umgebungslärmrichtlinie 22/49/EG Strategische

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Planungsregion Vorpommern Stadt Strasburg (Uckermark) Schulstraße 1 17335 Strasburg (Uckermark) INTERNET - FASSUNG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Strategische

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion Vorpommern Ernst-Thälmann-Straße 37 18551 Sagard INTERNET - FASSUNG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG

Mehr

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Satow

Lärmkarten nach. 47 c BImSchG. Satow EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Stufe II (2012) Lärmkarten nach 47 c BImSchG Planungsregion Mi ttleres Mecklenburg Heller Weg 2 a 18239 Satow INTERNET-FASSUNG Landesamt für Umwelt, Naturschutz und

Mehr

Planungsregion Westmecklenburg. Landeshauptstadt Schwerin Am Packhof Schwerin INTERNET - FASSUNG

Planungsregion Westmecklenburg. Landeshauptstadt Schwerin Am Packhof Schwerin INTERNET - FASSUNG ' ʹ hŵőğďƶŷőɛůćƌŵƌŝđśƚůŝŷŝğ ϮϬϬϮ ϰϵ ' ʹ ^ƚƶĩğ // ϮϬϭϮͿ >ćƌŵŭăƌƚğŷ ŶĂĐŚ ϰϳ Đ /ŵ^đś' >ćƌŵŭăƌƚğŷ ŶĂĐŚ Planungsregion Westmecklenburg Am Packhof 2-6 19053 Schwerin INTERNET - FASSUNG Umweltschutz Rostock,

Mehr

Planungsregion Westmecklenburg

Planungsregion Westmecklenburg ' ʹ hŵőğďƶŷőɛůćƌŵƌŝđśƚůŝŷŝğ ϮϬϬϮ ϰϵ ' ʹ ^ƚƶĩğ // ϮϬϭϮͿ >ćƌŵŭăƌƚğŷ ŶĂĐŚ ϰϳ Đ /ŵ^đś' >ćƌŵŭăƌƚğŷ ŶĂĐŚ Planungsregion Westecklenburg At Walter-Hase Hase-Straße 42 19370 Parchi INTERNET - FASSUNG Uweltschutz

Mehr

Inhalte und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Informationsveranstaltung SSG/SMUL am

Inhalte und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Informationsveranstaltung SSG/SMUL am Inhalte und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Informationsveranstaltung SSG/SMUL am 04.11.2010 Grünbuch der EU Künftige Lärmschutzpolitik (1996) Lärm eines der wichtigsten lokalen Umweltprobleme jedoch

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Lärmkarten nach 47 c BImSchG Region: Mittleres Mecklenburg Hansestadt Rostock Neuer Markt 1 18055 Rostock Geobasisdaten (Karten und Luftbilder): Landesamt für innere

Mehr

Lärmminderungsplanung gem. EG-Umgebungslärmrichtlinie

Lärmminderungsplanung gem. EG-Umgebungslärmrichtlinie Lärmminderungsplanung gem. EG-Umgebungslärmrichtlinie Übersicht: Lärmkartierung / Aktionsplanung in der Gemeinde Altenberge 1. Rechtliche Grundlagen 2. Ziele der EG-Umgebungslärmrichtlinie 3. Zeitliche

Mehr

Anforderungen der. Strategischen Lärmkartierung. und. der Lärmaktionsplanung. der 2. Stufe

Anforderungen der. Strategischen Lärmkartierung. und. der Lärmaktionsplanung. der 2. Stufe Anforderungen der Strategischen Lärmkartierung und der Lärmaktionsplanung der 2. Stufe EU-Umgebungslärmrichtlinie 25.06.2002 Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über die Bewertung

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde NÜBEL vom

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde NÜBEL vom Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde NÜBEL vom 20.02.2014 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Reesdorf vom 26.Juni 2017

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Reesdorf vom 26.Juni 2017 Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Reesdorf vom 26.Juni 2017 (Musteraktionsplan für Gemeinden ohne relevante Lärmbelastungen) 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie

Mehr

Lärmkartierung Stufe 2 - Meldebogen Abgabetermin: 30. Juni 2012 Hauptverkehrsstraßen

Lärmkartierung Stufe 2 - Meldebogen Abgabetermin: 30. Juni 2012 Hauptverkehrsstraßen Lärmkartierung Stufe 2 - Meldebogen Abgabetermin: 30. Juni 2012 Hauptverkehrsstraßen Stadt/Gemeinde: Klipphausen Zusammenstellung der Angaben, die gemäß Anhang VI, Nr. 2 der Richtlinie 2002/49/EG über

Mehr

Einführung in das Thema Umgebungslärm. Sabine Augustin LUWG, Referat Lärm und Erschütterungen

Einführung in das Thema Umgebungslärm. Sabine Augustin LUWG, Referat Lärm und Erschütterungen Einführung in das Thema Umgebungslärm Sabine Augustin LUWG, Referat Lärm und Erschütterungen Sabine Augustin, LUWG, Referat 64 Lärm und Erschütterungen 14: März 2013 Folie 1 UMGEBUNGSLÄRMRICHTLINIE Richtlinie

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Sieverstedt vom

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Sieverstedt vom Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Sieverstedt vom 28.06.2013 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen

Mehr

Aktionsplan gern. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Epenwöhrden" vom

Aktionsplan gern. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Epenwöhrden vom Aktionsplan gern. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Epenwöhrden" vom 14.06.2017 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen

Mehr

Umgebungslärmrichtlinie Festlegungen, Defizite und Erfordernisse. Matthias Hintzsche Umweltbundesamt

Umgebungslärmrichtlinie Festlegungen, Defizite und Erfordernisse. Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Umgebungslärmrichtlinie Festlegungen, Defizite und Erfordernisse Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Ziele der Umgebungslärmrichtlinie Die Gewährleistung eines hohen Gesundheits- und Umweltschutzniveaus

Mehr

Vierunddreißigste Verordnung zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über die Lärmkartierung) (34.

Vierunddreißigste Verordnung zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über die Lärmkartierung) (34. Vierunddreißigste Verordnung zur Durchführung des Bundes- Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über die Lärmkartierung) (34. BImSchV) 34. BImSchV Ausfertigungsdatum: 06.03.2006 Vollzitat: "Vierunddreißigste

Mehr

Stadt Dissen atw. Lärmaktionsplan (Stufe 2) Konfliktanalyse auf der Basis der Lärmkartierung für Hauptverkehrsstraßen

Stadt Dissen atw. Lärmaktionsplan (Stufe 2) Konfliktanalyse auf der Basis der Lärmkartierung für Hauptverkehrsstraßen Lärmaktionsplan (Stufe 2) auf der Basis der Lärmkartierung für Hauptverkehrsstraßen Aufstellende Behörde: Stadt Dissen atw Fachbereich Planen und Bauen (FB 4) Große Straße 33 49201 Dissen atw Bearbeitet

Mehr

EU-Umgebungslärmrichtlinie wie geht es weiter?

EU-Umgebungslärmrichtlinie wie geht es weiter? Rechtliche Grundlagen der EU-Lärmkartierung und -aktionsplanung Aktuelles Berechnungsverfahren in der dritten Stufe und künftiges Verfahren in der vierten Stufe Neuerstellung bzw. Überarbeitung von EU-Lärmkarten

Mehr

Amtliche Bekanntmachung. Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Lärmaktionsplanung der Gemeinde Swisttal

Amtliche Bekanntmachung. Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Lärmaktionsplanung der Gemeinde Swisttal Amtliche Bekanntmachung Beteiligung der Öffentlichkeit bei der Lärmaktionsplanung der Gemeinde Swisttal Bekanntmachung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Trägern

Mehr

Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm

Gesetz zur Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm Seite 1 von 6 Landshut 0871/14383-51 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm Zu Artikel 1 (Änderung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes) Artikel 1 wird wie folgt geändert: 1. Im Einleitungssatz

Mehr

Lärmkartierung 2012 am Flughafen Leipzig - Halle Uwe Wollmann

Lärmkartierung 2012 am Flughafen Leipzig - Halle Uwe Wollmann Lärmkartierung 2012 am Flughafen Leipzig - Halle 1 07.11. 2012 Uwe Wollmann Übersicht Einführung und Gesetzliche Grundlagen Eingangsdaten Flugbetrieb Ermittlung gebäudegenauer Einwohnerdaten Ergebnisse

Mehr

Lärmaktionsplan Ellerau zur Umsetzung der zweiten Stufe der Umgebungslärmrichtlinie - Variantenberechnung Tempo 30 auf der L76

Lärmaktionsplan Ellerau zur Umsetzung der zweiten Stufe der Umgebungslärmrichtlinie - Variantenberechnung Tempo 30 auf der L76 Lärmaktionsplan Ellerau zur Umsetzung der zweiten Stufe der Umgebungslärmrichtlinie - Variantenberechnung Tempo 30 auf der L76 Auftraggeber: Gemeinde Ellerau Berliner Damm 2 25479 Ellerau Projektnummer:

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Tarp vom

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Tarp vom Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Tarp vom 28.06.2013 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen

Mehr

Tag gegen Lärm Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

Tag gegen Lärm Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Tag gegen Lärm 2015 Lärmaktionsplanung in Mecklenburg-Vorpommern Rostock, 28. April 2015 Manja Schott Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Grundsätzliches 47d BImSchG schreibt die Erstellung

Mehr

Lärmaktionsplan der Gemeinde Schönkirchen

Lärmaktionsplan der Gemeinde Schönkirchen Lärmaktionsplan der Gemeinde Schönkirchen Auftraggeber: Gemeinde Schönkirchen (Amt Schrevenborn) Dorfplatz 2 24226 Heikendorf Auftragnehmer: Altonaer Poststraße 13b 22767 Hamburg Tel.: 0 40 / 38 99 94-0

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Güster

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Güster Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Güster 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen und anderer

Mehr

RRR. Umgebungslärmrichtlinie. Lärmkartierung Auftaktveranstaltung zur Lärmaktionsplanung im Regierungsbezirk Gießen

RRR. Umgebungslärmrichtlinie. Lärmkartierung Auftaktveranstaltung zur Lärmaktionsplanung im Regierungsbezirk Gießen Hessisches Landesamt für Umwelt und Geologie Umgebungslärmrichtlinie Lärmkartierung 2012 Auftaktveranstaltung zur Lärmaktionsplanung im Regierungsbezirk Gießen RRR Großen Buseck, 24. Januar 2013 Prof Dr.

Mehr

Die zweite Stufe der EU-Lärmkartierung gemäß Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm

Die zweite Stufe der EU-Lärmkartierung gemäß Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm Die zweite Stufe der EU-Lärmkartierung gemäß Richtlinie 2002/49/EG über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm (Lärmkartierung nach 47c Bundes-Immissionsschutzgesetz) Dr. Christian Beckert Referat

Mehr

Lärmaktionsplanung zum Umgebungslärm ANHANG 1

Lärmaktionsplanung zum Umgebungslärm ANHANG 1 Lärmaktionsplanung zum Umgebungslärm ANHANG 1 A1 - Allgemein Rechtliche Grundlagen, Vorschriften, Regelwerke, Richtlinien Lärmindizes L DEN, L Night für Umgebungslärm A2 - Karten Karte 1 Karte 2 Karte

Mehr

Umgebungslärm-Aktionsplan Österreich Teil A2 Zusammenfassende Darstellung der Daten

Umgebungslärm-Aktionsplan Österreich Teil A2 Zusammenfassende Darstellung der Daten Umgebungslärm-Aktionsplan Österreich 2008 Teil A2 Zusammenfassende Darstellung der Daten IMPRESSUM Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Bönningstedt vom

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Bönningstedt vom Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Bönningstedt vom 23.02.2017 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen

Mehr

Lärmaktionsplan der. Stadt Lengerich. (Stufe 1) Aufstellende Behörde: Stadt Lengerich Fachdienst Bauen, Planen und Umwelt Tecklenburger Straße 2-4

Lärmaktionsplan der. Stadt Lengerich. (Stufe 1) Aufstellende Behörde: Stadt Lengerich Fachdienst Bauen, Planen und Umwelt Tecklenburger Straße 2-4 Lärmaktionsplan der Stadt Lengerich (Stufe 1) Aufstellende Behörde: Stadt Lengerich Fachdienst Bauen, Planen und Umwelt Tecklenburger Straße 2-4 49525 Lengerich Mit Unterstützung von RP Schalltechnik Walter-Haas-Straße

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim vom 28. Mai 2013

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim vom 28. Mai 2013 1 Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Verbandsgemeinde Dannstadt-Schauernheim vom 28. Mai 213 1. Allgemeines 1.1. Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken

Mehr

Einbeziehung verschiedener Dienste zur Berechnung von Lärmzonen nach der Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG)

Einbeziehung verschiedener Dienste zur Berechnung von Lärmzonen nach der Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG) Einbeziehung verschiedener Dienste zur Berechnung von Lärmzonen nach der Umgebungslärmrichtlinie (2002/49/EG) Manja Schott GeoForum MV Rostock-Warnemünde 14.04.2015 Dezernat 510 Lärm, physikalisch Faktoren

Mehr

Informationen aus dem Lärmaktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz. der Stadt Waghäusel vom (Entwurfsstand)

Informationen aus dem Lärmaktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz. der Stadt Waghäusel vom (Entwurfsstand) Informationen aus dem Lärmaktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Stadt Waghäusel vom 31.03.2016 (Entwurfsstand) Bitte Zutreffendes ankreuzen: Lärmaktionsplan für Orte in der Nähe von Hauptverkehrsstraßen

Mehr

Lärmaktionsplanung im Eisenbahn-Bundesamt. Thomas Werst

Lärmaktionsplanung im Eisenbahn-Bundesamt. Thomas Werst Lärmaktionsplanung im Eisenbahn-Bundesamt Thomas Werst WerstT@eba.bund.de 1 Gliederung Rechtliche Grundlagen Zuständigkeit Mitwirkung in Ballungsräumen Zeitlicher Ablauf Öffentlichkeitsbeteiligung Inhaltliche

Mehr

Gemeinde Altenberge. Lärmaktionsplanung. 12. Mai Städtebau. Ingenieurvermessung. Freiraumplanung. Verkehrswesen.

Gemeinde Altenberge. Lärmaktionsplanung. 12. Mai Städtebau. Ingenieurvermessung. Freiraumplanung. Verkehrswesen. Ingenieurvermessung Verkehrswesen Städtebau Wasserwirtschaft Freiraumplanung Gemeinde Altenberge Lärmaktionsplanung 12. Mai 2014 Umgebungslärmrichtlinie Lärm verursacht Krankheiten, mindert die Arbeitsleistung

Mehr

Ziele und Instrumente der EG-Umgebungslärmrichtlinie. Implementierung der EG-Umgebungslärmrichtlinie

Ziele und Instrumente der EG-Umgebungslärmrichtlinie. Implementierung der EG-Umgebungslärmrichtlinie Ziele und Instrumente der EG-Umgebungslärmrichtlinie Implementierung der EG-Umgebungslärmrichtlinie in Deutschland Vorgetragen von: Herwig Neufeldt RICHTLINIE 2002/49/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND

Mehr

Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie. Lärmaktionsplanung. Handlungsempfehlungen zur Dokumentation und Berichterstattung (Musteraktionsplan)

Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie. Lärmaktionsplanung. Handlungsempfehlungen zur Dokumentation und Berichterstattung (Musteraktionsplan) Niedersächsisches Ministerium für Umwelt und Klimaschutz Niedersächsischer Städte- und Gemeindebund Niedersächsischer Städtetag Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie Lärmaktionsplanung Handlungsempfehlungen

Mehr

Lärmbeurteilung der Gemeinde Wallenhorst gemäß 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz

Lärmbeurteilung der Gemeinde Wallenhorst gemäß 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz Lärmbeurteilung der Gemeinde Wallenhorst gemäß 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz 1 Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde und der Hauptverkehrsstraßen Die Gemeinde Wallenhorst liegt im Landkreis Osnabrück

Mehr

Lärmminderungsplanung der Stadt Elmshorn. Lärmkartierung nach EG-Umgebungslärmrichtlinie

Lärmminderungsplanung der Stadt Elmshorn. Lärmkartierung nach EG-Umgebungslärmrichtlinie Lärmminderungsplanung der Stadt Elmshorn Lärmkartierung nach EG-Umgebungslärmrichtlinie Lärmminderungsplanung der Stadt Elmshorn Lärmkartierung nach EG-Umgebungslärmrichtlinie Auftraggeber: Stadt Elmshorn

Mehr

Anmerkungen zur EU-Umgebungslärmrichtlinie. Dr. Elke Stöcker-Meier

Anmerkungen zur EU-Umgebungslärmrichtlinie. Dr. Elke Stöcker-Meier Anmerkungen zur EU-Umgebungslärmrichtlinie Dr. Elke Stöcker-Meier Ziele der Umgebungslärmrichtlinie Festlegung eines gemeinsamen Konzeptes, um schädliche Auswirkungen, einschließlich Belästigung, durch

Mehr

Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie im Ballungsraum Hamburg

Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie im Ballungsraum Hamburg Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie im Ballungsraum Hamburg Reinbek 03.07.2008 EG - Umgebungslärmrichtlinie Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und Rates vom 25. Juni 2002 über die Bewertung

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Lärmkarten nach 47 c BImSchG Region: Vorpommern Hansestadt Greifswald Am Markt 17489 Greifswald Geobasisdaten (Karten und Luftbilder): Landesamt für innere Verwaltung

Mehr

Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie in Hamburg. Bezirksamt Hamburg-Nord Hamburg

Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie in Hamburg. Bezirksamt Hamburg-Nord Hamburg Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie in Hamburg Bezirksamt Hamburg-Nord Hamburg 01.07.2008 EG - Umgebungslärmrichtlinie Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und Rates vom 25. Juni 2002

Mehr

Vorläufige Berechnungsmethode zur Ermittlung der Belastetenzahlen durch Umgebungslärm (VBEB) vom 9. Februar 2007

Vorläufige Berechnungsmethode zur Ermittlung der Belastetenzahlen durch Umgebungslärm (VBEB) vom 9. Februar 2007 Vorläufige Berechnungsmethode zur Ermittlung der Belastetenzahlen durch Umgebungslärm (VBEB) vom 9. Februar 2007 Nicht amtliche Fassung der Bekanntmachung im Bundesanzeiger Nr. 75 vom 20. April 2007 Inhalt

Mehr

Ergebnisse der Lärmkartierung. 1)Schiene LDEN (DayEveningNight) (Karte1+2) 2)Schiene.LNight (Night) (Karte 1+2) 3)Lärmstatistik Schiene

Ergebnisse der Lärmkartierung. 1)Schiene LDEN (DayEveningNight) (Karte1+2) 2)Schiene.LNight (Night) (Karte 1+2) 3)Lärmstatistik Schiene Ergebnisse der Lärmkartierung 1)Schiene LDEN (DayEveningNight) (Karte1+2) 2)Schiene.LNight (Night) (Karte 1+2) 3)Lärmstatistik Schiene 4)Straße LDEN (DayEveningNight)) 5)Straße LNight (Night) 6)Lärmstatistik

Mehr

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Struckum vom

Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Struckum vom Aktionsplan gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Gemeinde Struckum vom 31.03.2015 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen

Mehr

... Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über die Lärmkartierung -... BImSchV)

... Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über die Lärmkartierung -... BImSchV) Bundesrat Drucksache 710/05 (Beschluss) 21.12.05 Beschluss des Bundesrates... Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung über die Lärmkartierung -... BImSchV) Der Bundesrat

Mehr

Die Lärmsituation in Deutschland nach der Umgebungslärmrichtlinie

Die Lärmsituation in Deutschland nach der Umgebungslärmrichtlinie Für Mensch & Umwelt 9. DEGA-Symposium "Soundscape Akustische Gestaltung von Umgebungen nach neuen Standards" Die Lärmsituation in Deutschland nach der Umgebungslärmrichtlinie Thomas Myck Fachgebiet I 3.4

Mehr

Workshop zur Lärmaktionsplanung - Heidelberg

Workshop zur Lärmaktionsplanung - Heidelberg Umgebungslärmrichtlinie Ist die Richtlinie in Deutschland angekommen? Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Workshop zur Lärmaktionsplanung - Heidelberg 10.09.2013 Bundes-Immissionsschutzgesetz 1990 47 a

Mehr

Stand der Lärmkartierung und der Aktionsplanung in Schleswig- Holstein

Stand der Lärmkartierung und der Aktionsplanung in Schleswig- Holstein Stand der Lärmkartierung und der Aktionsplanung in Schleswig- Holstein Ludger Gliesmann Gliesmann Nov. 2012 1 Gliederung Stand der Lärmkartierung Aufstellung von Aktionsplänen Überprüfung von Lärmaktionsplänen

Mehr

Grundsätze und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie

Grundsätze und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Grundsätze und Ziele der EU-Umgebungslärmrichtlinie Übersicht Einleitung Ziele Grundsätze/Inhalt Kurzes Fazit/Ausblick 2 Peter Gamer 11.04.2016 Zitate Eines Tages wird der Mensch den Lärm ebenso unerbittlich

Mehr

Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie. Aktionsplanung. Handlungsempfehlungen zur Dokumentation und Berichterstattung (Musteraktionsplan)

Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie. Aktionsplanung. Handlungsempfehlungen zur Dokumentation und Berichterstattung (Musteraktionsplan) Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie Aktionsplanung Handlungsempfehlungen zur Dokumentation und Berichterstattung (Musteraktionsplan) für Gemeinden ohne relevante Lärmbelastungen Kiel, Februar 2008

Mehr

Lärmaktionsplan der Stadt Schleswig

Lärmaktionsplan der Stadt Schleswig Lärmaktionsplan der Stadt Schleswig gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz vom 18.06.2013 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Stadt sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken oder Großflughäfen

Mehr

Betreff: Vorgezogene Umsetzung der Lärmminderungsplanung (Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung) im Ballungsraum Pforzheim

Betreff: Vorgezogene Umsetzung der Lärmminderungsplanung (Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung) im Ballungsraum Pforzheim Dezernat II Amt für Umweltschutz Armin Aydt Tel. 39-1192 02.04.2007/Umsetzung Umgebungslärmrichtlinie Beilage O 1130 Zugestellt am: 16.04.2007 Beschlussvorlage Beratungsfolge Sitzung am Ö N Ergebnis Planungs-

Mehr

Lärmaktionsplan der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock

Lärmaktionsplan der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock Gemeindekennzahl: 05754036 Kennung der Behörde für ung: DE_NW_05754036_Schloß Holte- Stukenbrock Zuständige Behörde: Zuständige Behörde für die ung nach 47e BImSchG ist:

Mehr

Anlage Übersicht über Immissionsgrenz-, Auslöse- und Richtwerte im Bereich des Lärmschutzes Die Grenz- und Richtwerte nach deutschem Recht können für eine Bewertung der Lärmsituation zur Orientierung herangezogen

Mehr

Lärmschutz konkret: Bahnlärm in Bremen Lärmaktionsplanung an Eisenbahnstrecken des Bundes im Ballungsraum eine Utopie?

Lärmschutz konkret: Bahnlärm in Bremen Lärmaktionsplanung an Eisenbahnstrecken des Bundes im Ballungsraum eine Utopie? Lärmaktionsplanung an Eisenbahnstrecken des Bundes im Ballungsraum eine Utopie? Jan Eiken, B. A. Ref. 22 Immissionsschutz und nachhaltige Mobilität 1. Dezember 2014 Inhalt 1. Aktuelle Situation in Bremen

Mehr

Umweltinformationen Ressortübergreifende Nutzung von Fachdaten

Umweltinformationen Ressortübergreifende Nutzung von Fachdaten Umweltinformationen Ressortübergreifende Nutzung von Fachdaten BAYSISforum 2013, 13.-14. Juni 2013, München Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Johann Fischer Umweltinformationen Ressortübergreifende

Mehr

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme?

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Workshop zur Lärmaktionsplanung - Düsseldorf 26.10.2012 Lärm ein Umweltproblem? Lärmbelästigung der Bevölkerung

Mehr

Bericht über die Lärmaktionsplanung die Stadt. Dorsten

Bericht über die Lärmaktionsplanung die Stadt. Dorsten GKZ: 556212 Bericht zur Lärmaktionsplanung Datum 13.11.213 Bericht über die Lärmaktionsplanung die Stadt Dorsten Gemeindekennzahl: 556212 Kennung der Behörde für Lärmaktionsplanung: ach Anhang VI der EU-Umgebungslärmrichtlinie

Mehr

2. Der Weg von der kommunalen zur strategischen Lärmminderungsplanung. 3. Lärmkartierung 1. Stufe. 4. Ausblick auf die Lärmkartierung 2.

2. Der Weg von der kommunalen zur strategischen Lärmminderungsplanung. 3. Lärmkartierung 1. Stufe. 4. Ausblick auf die Lärmkartierung 2. Gliederung 1. Begriffliches 2. Der Weg von der kommunalen zur 3. Lärmkartierung 1. Stufe 4. Ausblick auf die Lärmkartierung 2. Stufe 5. Rechtliche Grundlagen der Lärmaktionsplanung 6. War die 1. Stufe

Mehr

GKZ: Ergebnisse der Lärmkartierung Seite 1. Bericht über die Lärmkartierung für die Stadt. Dortmund

GKZ: Ergebnisse der Lärmkartierung Seite 1. Bericht über die Lärmkartierung für die Stadt. Dortmund GKZ: 05913000 Ergebnisse der Lärmkartierung Seite 1 Bericht über die Lärmkartierung für die Stadt Anlass, Untersuchungsgegenstand und Untersuchungsmethode: In der Stadt, welche einer der Ballungsräume

Mehr

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG

EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG EG Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG Lärmkarten nach 47 c BImSchG Region: Westmecklenburg- A24 und Schwerin Amt Neustadt-Glewe Markt 1 19306 Neustadt-Glewe Geobasisdaten (Karten und Luftbilder): Landesamt

Mehr

Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm in Schleswig-Holstein

Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm in Schleswig-Holstein Umsetzung der EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm in Schleswig-Holstein Alexander Brückner 19. September 2007 EG-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm

Mehr

Geobasisinformationen der Vermessungs-und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz Aktionsplan gemäß 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz

Geobasisinformationen der Vermessungs-und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz Aktionsplan gemäß 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz Geobasisinformationen der Vermessungs-und Katasterverwaltung Rheinland-Pfalz - 2012 Aktionsplan gemäß 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Verbandsgemeinde Montabaur vom 08.12.2016 1 Allgemeines 1.1 Beschreibung

Mehr

Umgebungslärm mindern eine Notwendigkeit

Umgebungslärm mindern eine Notwendigkeit Umgebungslärm mindern eine Notwendigkeit Dr. Udo Weese Referat 53 - Lärmschutz und Luftreinhaltung Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Email: udo.weese@mvi.bwl.de MINISTERIUM FÜR VERKEHR UND INFRASTRUKTUR

Mehr

UMGEBUNGSLÄRMKARTIERUNG DES FLUGHAFENS BERLIN- TEGEL IM LAND BRANDENBURG, 2017

UMGEBUNGSLÄRMKARTIERUNG DES FLUGHAFENS BERLIN- TEGEL IM LAND BRANDENBURG, 2017 UMGEBUNGSLÄRMKARTIERUNG DES FLUGHAFENS BERLIN- TEGEL IM LAND BRANDENBURG, 2017 Auftraggeber: Land Brandenburg vertreten durch den Minister für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft, vertreten

Mehr

Testaufgaben für die Überprüfung von Rechenprogrammen nach der Vorläufigen Berechnungsmethode für den. Umgebungslärm an Straßen (VBUS)

Testaufgaben für die Überprüfung von Rechenprogrammen nach der Vorläufigen Berechnungsmethode für den. Umgebungslärm an Straßen (VBUS) Testaufgaben für die Überprüfung von Rechenprogrammen nach der Vorläufigen Berechnungsmethode für den Umgebungslärm an Straßen (VBUS) TEST-VBUS-2006 Dr. Wolfram Bartolomaeus 1) Dr. Lars Schade 2) 1) Bundesanstalt

Mehr

Tag gegen Lärm Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

Tag gegen Lärm Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Tag gegen Lärm 2015 LAP-Starter Starter-Set Set in Mecklenburg-Vorpommern Rostock, 28. April 2015 Manja Schott Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V LAP-Starter-Set Handreichung in allgemein

Mehr

Stadt Ochsenhausen. Lärmaktionsplanung 2013 gemäß gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz. Untersuchungsbericht ACB /

Stadt Ochsenhausen. Lärmaktionsplanung 2013 gemäß gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz. Untersuchungsbericht ACB / Stadt Ochsenhausen Lärmaktionsplanung 2013 gemäß gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz Untersuchungsbericht ACB-1114-6155/18 28.11.2014 ACCON GmbH Gewerbering 5 86926 Greifenberg www.accon.de Titel Stadt

Mehr

Umgebungslärmrichtlinie - Einführung -

Umgebungslärmrichtlinie - Einführung - Umgebungslärmrichtlinie - Einführung - Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Umgebungslärmrichtlinie Eine Chance für eine leisere Stadt oder nur verlorene Zeit? Workshop Grüne Liga - 3. April 2008 Lärmbelästigung

Mehr

Verbandsgemeinde Wachenheim. Lärmaktionsplanung. Endbericht

Verbandsgemeinde Wachenheim. Lärmaktionsplanung. Endbericht Lärmaktionsplanung Endbericht Karlsruhe August 2014 Lärmaktionsplanung Endbericht Bearbeiter Dr.-Ing. Frank Gericke (Projektleitung) B.Sc. Nathalie Mickeleit Verfasser MODUS CONSULT Karlsruhe Dr.-Ing.

Mehr

Lärmminderungsplanung

Lärmminderungsplanung Lärmminderungsplanung Norderstedt. Lebenswert leise Lärmkartierung: Grundlage für die Lärmminderung Lärm ein unterschätztes Problem 3648 Tote bei Straßenverkehrsunfällen im Jahr 2010 ca. 2800 Tote im Jahr

Mehr

Meldung des Lärmaktionsplans der 2. Stufe (2013) gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Stadt Glinde, beschlossen am 10.

Meldung des Lärmaktionsplans der 2. Stufe (2013) gem. 47d Bundes-Immissionsschutzgesetz der Stadt Glinde, beschlossen am 10. . Vorbemerkung Meldung des Lärmaktionsplans der 2. Stufe (213) Die Stadt Glinde hat eine umfangreiche Lärmaktionsplanung der 2. Stufe erstellt. Die hiermit zusammengestellte Meldung stellt lediglich eine

Mehr

Aktueller Stand der Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie in Hamburg

Aktueller Stand der Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie in Hamburg Aktueller Stand der Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie in Hamburg Workshop Grüne Liga / Zukunftsrat Hamburg Ballungsraum Hamburg / Schleswig-Holstein Norderstedt Ahrensburg Wedel Pinneberg Ellerbek

Mehr

Aufstellung und Umsetzung von Lärmaktionsplänen Hinweise zur Kooperation

Aufstellung und Umsetzung von Lärmaktionsplänen Hinweise zur Kooperation Aufstellung und Umsetzung von Lärmaktionsplänen Hinweise zur Kooperation ForumPlanenBauen Lärmaktionsplanung 2. Stufe am 16. Mai 2013 in Freiburg Dr. Udo Weese Referat 53 - Lärmschutz und Luftreinhaltung

Mehr

Lärmaktionsplan. nach 47 d des Bundesimmissionsschutzgesetzes. für die. Stadt Greding. Landkreis Roth. bezüglich der von der Bundesautobahn

Lärmaktionsplan. nach 47 d des Bundesimmissionsschutzgesetzes. für die. Stadt Greding. Landkreis Roth. bezüglich der von der Bundesautobahn Lärmaktionsplan nach 47 d des Bundesimmissionsschutzgesetzes für die Stadt Greding Landkreis Roth bezüglich der von der Bundesautobahn BAB A9 München Nürnberg - Berlin ausgehenden Lärmemissionen Entwurf

Mehr

Lärmaktionsplanung - allgemeine Grundlagen

Lärmaktionsplanung - allgemeine Grundlagen Lärmaktionsplanung - allgemeine Grundlagen Information für den Kreistag am 26.02.2014 1 Gesetzliche Grundlagen 2 Aufgaben gem. EU-Umgebungslärm-RiLi Ermittlung der Belastung durch Umgebungslärm anhand

Mehr

Lärmaktionsplan der Gemeinde Klempau zur Umsetzung der zweiten Stufe der Umgebungslärmrichtlinie

Lärmaktionsplan der Gemeinde Klempau zur Umsetzung der zweiten Stufe der Umgebungslärmrichtlinie Lärmaktionsplan der Gemeinde Klempau zur Umsetzung der zweiten Stufe der Umgebungslärmrichtlinie Auftraggeber: Amt Berkenthin Am Schart 16 23919 Berkenthin Auftragnehmer: Altonaer Poststraße 13b 22767

Mehr

in der Freien Hansestadt Bremen

in der Freien Hansestadt Bremen Umgebungslärm in der Freien Hansestadt Bremen Umsetzung der EU-Umgebungslärmrichtlinie Frank M. Rauch Diplom-Umweltwissenschaftler Schwerpunkt: Flächenbezogener Lärmschutz Email: frank.rauch@umwelt.bremen.de

Mehr

Umgebungslärmrichtlinie - Umsetzungsstand in Deutschland - zukünftige Entwicklungen

Umgebungslärmrichtlinie - Umsetzungsstand in Deutschland - zukünftige Entwicklungen Für Mensch & Umwelt Auftaktveranstaltung zur Lärmkartierung 2017 - Dresden Umgebungslärmrichtlinie - Umsetzungsstand in Deutschland - zukünftige Entwicklungen Matthias Hintzsche Fachgebiet I 3.4 Lärmminderung

Mehr

Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom

Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom Zusammenfassung des Aktionsplans zur Mitteilung an die EU gem. 47d Abs. 7 BImSchG der Stadt Schwentinental vom 17.07. 2009 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der Gemeinde sowie der Hauptverkehrsstraßen, Haupteisenbahnstrecken

Mehr

GEMEINDE NOTZINGEN LÄRMAKTIONSPLAN MAßNAHMENKONZEPTION

GEMEINDE NOTZINGEN LÄRMAKTIONSPLAN MAßNAHMENKONZEPTION GEMEINDE NOTZINGEN LÄRMAKTIONSPLAN 2015 - MAßNAHMENKONZEPTION ZIELSETZUNG Lärm ist für viele Menschen eines der vorrangigsten Umweltprobleme. In Deutschland fühlen sich über 60 % der Menschen durch Lärm,

Mehr

Dr. Elke Stöcker-Meier. Rede zur Eröffnung der Veranstaltung. Workshop zur Lärmaktionsplanung Lärmarme Mobilität - für Gesundheit, Umwelt und Klima

Dr. Elke Stöcker-Meier. Rede zur Eröffnung der Veranstaltung. Workshop zur Lärmaktionsplanung Lärmarme Mobilität - für Gesundheit, Umwelt und Klima Dr. Elke Stöcker-Meier Referatsleiterin im Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen Rede zur Eröffnung der Veranstaltung Workshop

Mehr

Lärmaktionsplanung Wo steht Sachsen-Anhalt?

Lärmaktionsplanung Wo steht Sachsen-Anhalt? Für Mensch & Umwelt Kolloquium Lärmaktionspläne und ruhige Gebiete Lärmaktionsplanung Wo steht Sachsen-Anhalt? Matthias Hintzsche Fachgebiet I 3.4 Lärmminderung bei Anlagen und Produkten, Lärmwirkungen

Mehr

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme?

Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Lärm in Deutschland Haben wir nicht wichtigere Probleme? Matthias Hintzsche Umweltbundesamt Workshop zur Lärmaktionsplanung - Braunschweig 25.09.2012 Lärm ein Umweltproblem? Lärmbelästigung der Bevölkerung

Mehr

Fortschreibung des Lärmaktionsplanes der Gemeinde Bovenau

Fortschreibung des Lärmaktionsplanes der Gemeinde Bovenau Fortschreibung des Lärmaktionsplanes der Gemeinde Bovenau Auftraggeber: Gemeinde Bovenau (Amt Eiderkanal) Schulstraße 36 24783 Osterrönfeld Osterrönfeld, August 2013 1 1. Allgemeines 1.1 Beschreibung der

Mehr

Testaufgaben für die Überprüfung von Rechenprogrammen nach der Vorläufigen Berechnungsmethode für den. Umgebungslärm an Straßen (VBUS)

Testaufgaben für die Überprüfung von Rechenprogrammen nach der Vorläufigen Berechnungsmethode für den. Umgebungslärm an Straßen (VBUS) Testaufgaben für die Überprüfung von Rechenprogrammen nach der Vorläufigen Berechnungsmethode für den Umgebungslärm an Straßen (VBUS) TEST-VBUS-2006 Dr. Wolfram Bartolomaeus 1) Dr. Lars Schade 2) 1) Bundesanstalt

Mehr

Tag gegen Lärm Inhalt, Ziele und Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie. Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

Tag gegen Lärm Inhalt, Ziele und Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie. Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V Tag gegen Lärm 2015 Einführung in das Thema Lärmschutz Inhalt, Ziele und Umsetzung der EG-Umgebungslärmrichtlinie Rostock, 28. April 2015 Hermann Lewke Landesamt für Umwelt, Naturschutz und Geologie M-V

Mehr

Ruhige Gebiete. Rechtliche Grundlagen und Bedeutung für die Lärmaktionsplanung. Prof. Dr. Dominik Kupfer

Ruhige Gebiete. Rechtliche Grundlagen und Bedeutung für die Lärmaktionsplanung. Prof. Dr. Dominik Kupfer Ruhige Gebiete Rechtliche Grundlagen und Bedeutung für die Lärmaktionsplanung Prof. Dr. Dominik Kupfer Überblick A Sichtweise des BVerwG B Begriff und Zweck Ruhige Gebiete C Voraussetzungen für die Festlegung

Mehr

Stand der Lärmaktionsplanung

Stand der Lärmaktionsplanung Für Mensch & Umwelt ALD Lärmaktionsplan 2. Stufe Stand der Lärmaktionsplanung Matthias Hintzsche Fachgebiet I 3.4 Lärmminderung bei Anlagen und Produkten, Lärmwirkungen EU-Umgebungslärmrichtlinie 2002/49/EG

Mehr