Clarkin Fonagy Gabbard. Psychodynamische Psychotherapie der Persönlichkeitsstörungen. Handbuch für die klinische Praxis

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Clarkin Fonagy Gabbard. Psychodynamische Psychotherapie der Persönlichkeitsstörungen. Handbuch für die klinische Praxis"

Transkript

1 Clarkin Fonagy Gabbard Psychodynamische Psychotherapie der Persönlichkeitsstörungen Handbuch für die klinische Praxis

2 Inhalt XIX 6 Mentalisierungsbasierte Therapie und Borderline-Persönlichkeitsstörung Anthony Bateman, Peter Fonagy 6.1 Mentale Zustände und Mentalisierung Komponenten der Mentalisierung Mentalisierungsmodell der Borderline-Persönlichkeitsstörung Fazit Übertragungsfokussierte Psychotherapie und Borderline-Persönlichkeitsstörung Frank E. Yeomans, Diana Diamond 7.1 Ein Objektbeziehungsmodell der Borderline-Pathologie Primitive Abwehrmechanismen Grundmethode der Übertragungsfokussierten Psychotherapie Behandlungsvertrag Therapeutischer Prozess Deutungsprozess Empirische Befunde zur Übertragungs fokussierten Psychotherapie Klinisches Fallbeispiel Therapeutisches Handeln in der psychoanalytischen Psychotherapie der Borderline-Persönlichkeitsstörung Glen O. Gabbard 8.1 Empirische Forschung zur Übertragungsdeutung Therapeutisches Handeln und Borderline-Persönlichkeitsstörung Mentalisierungsbasierte versus Übertragungsfokussierte Therapie Bedeutung des therapeutischen Arbeitsbündnisses Neurobiologische Faktoren

3 XX Inhalt 9 Narzisstische Persönlichkeitsstörung Otto F. Kernberg 9.1 Definition und Klassifikation Das klinische Syndrom Narzisstische Persönlichkeitsstörung und Antisoziale Persönlichkeitsstörung Therapeutische Ansätze Prognostische Überlegungen und Komplikationen Umgang mit Komplikationen in der Behandlung Neuere Entwicklungen und empirische Forschung Behandlung der Histrionischen Persönlichkeits störung Mardi J. Horowitz, Uma Lerner 10.1 Klinische Falldarstellung Die einzelnen Therapiephasen Schlussfolgerung Psychodynamische Psychotherapie der Antisozialen Persönlichkeitsstörung J. Reid Meloy, Jessica Yakeley 11.1 Therapiestudien Ein psychodynamischer Therapieansatz Psychodynamische Psychotherapie der Antisozialen Persönlichkeitsstörung Gegenübertragung Neue Therapieansätze für Persönlichkeitsstörungen Schlussfolgerung Cluster-C-Persönlichkeitsstörungen Prävalenz, Phänomenologie, Therapieeffekte und Behandlungsprinzipien Martin Svartberg, Leigh McCullough 12.1 Diagnose: Kernmerkmale, klinischer Verlauf und psychodynamische Konzeptualisierung Wirksamkeit psychodynamischer Psychotherapie Prinzipien der psychodynamischen Psychotherapie bei Cluster-C-Patienten

4 Inhalt XXI 13 Psychodynamische Ansätze im tagklinischen und stationären Setting William E. Piper, Paul I. Steinberg 13.1 Terminologie Psychodynamische Grundlagen Vorzüge von Gruppentherapien Merkmale therapeutischer Gemeinschaften Outcome-Forschung Fallvignetten Indikation Untersuchung von Prädiktoren Zusammenfassung der Forschungsergebnisse Probleme mit der Implementierung Schlussfolgerung Persönlichkeitsstörungen und ihre Behandlung Möglichkeiten und Grenzen Michael H. Stone 14.1 Günstige versus ungünstige Merkmale Reflexive Funktion Bedeutung individueller Persönlichkeitstraits Probleme infolge der Heterogenität des Borderline-Spektrums Auswirkungen narzisstischer Persönlichkeitszüge Auswirkungen antisozialer Persönlichkeitsmerkmale Zusammenfassung: Haupthindernisse für psychodynamische Therapie Religiöser Fundamentalismus als therapeutisches Hindernis Schlussfolgerung

5 XXII Inhalt Teil III Forschung und zukünftige Entwicklungen Empirische Wirksamkeitsnachweise psychodynamischer Psychotherapie bei Persönlichkeitsstörungen Ein Überblick Falk Leichsenring 15.1 Evidenzbasierte Medizin und empirisch validierte Psychotherapie Empirische Wirksamkeitsnachweise zur psychodynamischen Psychotherapie bei Persönlichkeitsstörungen Diskussion Schlussfolgerung Psychodynamische Behandlungsplanung und offizielles Diagnosesystem Die Entwicklung des DSM-5 John M. Oldham 16.1 DSM-Klassifikationssysteme für Persönlichkeitsstörungen DSM-5: Probleme, Kontroversen und neue Richtungen Planung der psychodynamischen Behandlung und DSM Schlussfolgerung Sachverzeichnis

6 Teil I Persönlichkeitspathologie: Bestimmung des Interventionsschwerpunktes

1 Psychoanalytische Einzel- und Gruppenpsychotherapie: Das Modell der Übertragungsfokussierten Psychotherapie (TFP).. 3

1 Psychoanalytische Einzel- und Gruppenpsychotherapie: Das Modell der Übertragungsfokussierten Psychotherapie (TFP).. 3 Teil I Schwere Persönlichkeitsstörungen 1 Psychoanalytische Einzel- und Gruppenpsychotherapie: Das Modell der Übertragungsfokussierten Psychotherapie (TFP).. 3 TFP im einzeltherapeutischen Setting 4 TFP

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Zusammenfassung... 1

Inhaltsverzeichnis. Zusammenfassung... 1 Inhaltsverzeichnis Zusammenfassung... 1 1 Grundlagen... 4 1.1 Einleitung, Begriffsbestimmung... 4 1.2 Epidemiologie und Prävalenz... 5 1.2.1 Krankheitsbeginn... 5 1.2.2 Geschlechtsverteilung... 6 1.2.3

Mehr

CIP-Medien Nymphenburger Str München Tel Fax

CIP-Medien Nymphenburger Str München Tel Fax CIP-Medien Nymphenburger Str. 185-80634 München Tel. 089-130793-21 Fax 089-132133 Benjamin, Lorna S Die Interpersonelle Diagnose und Behandlung von Persönlichkeitsstörungen 2001 601 Seiten - 24 x 18,5

Mehr

die zu emotional impulsivem Beziehungsverhalten führen zu formulieren. Sie beschreiben drei Therapiephasen: die Anzahl der Krisen verringern und

die zu emotional impulsivem Beziehungsverhalten führen zu formulieren. Sie beschreiben drei Therapiephasen: die Anzahl der Krisen verringern und Therapeuten wissen, dass Menschen, die Symptome entwickeln, wie andere Menschen auch, eine einmalige Persönlichkeitsstruktur aufweisen (Westen et al. 2006). Jede therapeutische Maßnahme, darunter auch

Mehr

1 Die Entwicklung des Strukturbegriffs und der Strukturdiagnostik Freuds Strukturmodelle... 1

1 Die Entwicklung des Strukturbegriffs und der Strukturdiagnostik Freuds Strukturmodelle... 1 Inhalt I Grundlagen 1 Die Entwicklung des Strukturbegriffs und der Strukturdiagnostik... 1 Stephan Doering, Susanne Hörz 1.1 Freuds Strukturmodelle... 1 1.2 Der quantitative Strukturbegriff der Ich-Psychologie...................

Mehr

Selbstverletzendes Verhalten

Selbstverletzendes Verhalten Selbstverletzendes Verhalten Erscheinungsformen, Ursachen und Interventionsmöglichkeiten von Franz Petermann und Sandra Winkel mit einem Beitrag von Gerhard Libal, Paul L Plener und Jörg M. Fegert GÖTTINGEN

Mehr

Therapeutisches Drug Monitoring der Antidepressiva Amitriptylin, Clomipramin, Doxepin und Maprotilin unter naturalistischen Bedingungen

Therapeutisches Drug Monitoring der Antidepressiva Amitriptylin, Clomipramin, Doxepin und Maprotilin unter naturalistischen Bedingungen Aus der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität Würzburg Direktor: Professor Dr. med. J. Deckert Therapeutisches Drug Monitoring der Antidepressiva Amitriptylin,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung

Inhaltsverzeichnis. Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung Inhaltsverzeichnis Allgemeine Einführung in die Ursachen psychischer Erkrankungen sowie deren Bedeutung XIII 1 Diagnostik und Klassifikation in der Psychiatrie 1.1 Psychiatrische Anamneseerhebung 1 Synonyme

Mehr

BORDERLINE PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG UND ABHÄNGIGKEIT NEUE ENTWICKLUNGEN. PD Dr. med. Marc Walter, MONA, Basel,

BORDERLINE PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG UND ABHÄNGIGKEIT NEUE ENTWICKLUNGEN. PD Dr. med. Marc Walter, MONA, Basel, BORDERLINE PERSÖNLICHKEITSSTÖRUNG UND ABHÄNGIGKEIT NEUE ENTWICKLUNGEN PD Dr. med. Marc Walter, MONA, Basel, 14.2.2011 I. Grundlagen der Borderline- Persönlichkeitsstörung II. Interventionen und Psychotherapie

Mehr

Narzissmus. (D Schattauer. Grundlagen - Störungsbilder - Therapie. Otto F. Kernberg Hans-Peter Hartmann. Herausgegeben von

Narzissmus. (D Schattauer. Grundlagen - Störungsbilder - Therapie. Otto F. Kernberg Hans-Peter Hartmann. Herausgegeben von Narzissmus Grundlagen - Störungsbilder - Therapie Herausgegeben von Otto F. Kernberg Hans-Peter Hartmann Übersetzungen der englischen Beiträge Petra Holler Mit 13 Abbildungen und 19 Tabellen (D Schattauer

Mehr

Sucht und Persönlichkeitsstörungen

Sucht und Persönlichkeitsstörungen 19. Fachtagung für Beratungsstellen und Sozialdienste am 14. September 2016 Sucht und Persönlichkeitsstörungen Komorbidität als Herausforderung im ambulanten Alltag Dipl. Psych. Stefan Hellert Psychologischer

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Historische und klinische Aspekte

Inhaltsverzeichnis. Historische und klinische Aspekte XV I Historische und klinische Aspekte 1 Einführung: Prinzipien und historischer Rückblick 3 1.1 Zur Bedeutung des Wortes»Prinzip«5 1.2 Zu den historischen und aktuellen Wurzeln der Prinzipien neuropsychologischer

Mehr

Behandlung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen und komorbiden Suchterkrankungen Wie weiter?

Behandlung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen und komorbiden Suchterkrankungen Wie weiter? Behandlung von Patienten mit Persönlichkeitsstörungen und komorbiden Suchterkrankungen Wie weiter? PD Dr. med. Marc Walter III. Berner Suchtkongress, 12. Juni 2015 INHALT 1. Persönlichkeitsstörung und

Mehr

Möglichkeiten der stationären Behandlung der Borderline-Störung. Dr. Gerhard Dammann Psychiatrische Klinik Münsterlingen

Möglichkeiten der stationären Behandlung der Borderline-Störung. Dr. Gerhard Dammann Psychiatrische Klinik Münsterlingen Möglichkeiten der stationären Behandlung der Borderline-Störung Dr. Gerhard Dammann Psychiatrische Klinik Münsterlingen Grundsätze I Die Behandlung sollte primär ambulant erfolgen Im Vordergrund steht

Mehr

Störungsspezifische Behandlung der Zwangsstörungen

Störungsspezifische Behandlung der Zwangsstörungen Ulrich Förstner, Anne Katrin Külz # Ulrich Voderholzer Störungsspezifische Behandlung der Zwangsstörungen Ein Therapiemanual Verlag W. Kohlhammer Geleitwort 5 Vorwort 11 1 Diagnose und Behandlung der Zwangserkrankung

Mehr

Borderline- Störung. Königslutter, Dr. Klaus Höschel Ltd. Psychologe LWL-Klinik Lengerich

Borderline- Störung. Königslutter, Dr. Klaus Höschel Ltd. Psychologe LWL-Klinik Lengerich Borderline- Störung Königslutter, 19.11.2015 Dr. Klaus Höschel Ltd. Psychologe LWL-Klinik Lengerich k.hoeschel@lwl.org Borderline Persönlichkeitsstörung - 5 von 9 DSM-V-Kriterien - Affektive Ebene Zu starke

Mehr

Psychische Struktur chronischer SchmerzpatientInnen: Persönlichkeitsorganisation, Bindung und Mentalisierung

Psychische Struktur chronischer SchmerzpatientInnen: Persönlichkeitsorganisation, Bindung und Mentalisierung Psychische Struktur chronischer SchmerzpatientInnen: Persönlichkeitsorganisation, Bindung und Mentalisierung Melitta Fischer-Kern Univ.-Klinik für Psychoanalyse und Psychotherapie Medizinische Universität

Mehr

Teil I: Einführung. Teil II: Das Modell der Persönlichkeitsstile. Dank Vorwort zur deutschen Übersetzung Vorwort... 13

Teil I: Einführung. Teil II: Das Modell der Persönlichkeitsstile. Dank Vorwort zur deutschen Übersetzung Vorwort... 13 Dank... 10 Vorwort zur deutschen Übersetzung... 12 Vorwort... 13 Teil I: Einführung I. Einführung in die sechs Persöniichkeitsstile... 18 Grundlegende Ideen dieses Modells... 18 Der Ursprung des Modells...

Mehr

Birger Dulz Sabine C. Herpertz Otto F. Kernberg Ulrich Sachsse

Birger Dulz Sabine C. Herpertz Otto F. Kernberg Ulrich Sachsse Herausgegeben von Sabine C. Herpertz Otto F. Kernberg 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 55 Abbildungen und 90 Tabellen I Geschichte und Epidemiologie II Grundlagen 1 Faksimile des

Mehr

Stationäre Psychotherapie Wann ist sie sinnvoll?

Stationäre Psychotherapie Wann ist sie sinnvoll? Stationäre Psychotherapie Wann ist sie sinnvoll? M. Nickel ? 200 AU-Fälle 180 160 140 120 100 80 1994 1995 1996 1999 2000 2002 2004 2006 2008 2010 20012 40 35 Männer 40 35 Frauen 30 30 25 25 20 20 15 15

Mehr

Das Borderline- Syndrom

Das Borderline- Syndrom Christa Rohde-Dachser Das Borderline- Syndrom Fünfte, überarbeitete und ergänzte Auflage «i- Verlag Hans Huber Bern Göttingen Toronto Seattle Inhaltsverzeichnis Vorwort zur 5. Auflage 9 Vorwort zur 4.

Mehr

Psychotherapie der Borderline-Persönlichkeit

Psychotherapie der Borderline-Persönlichkeit Psychotherapie der Borderline-Persönlichkeit Manual zur Transference-Focused Psychotherapy(TFP) Herausgegeben von Unter Mitarbeit von Übersetzung und Bearbeitung von John F. Clarkin Frank E. Yeomans Otto

Mehr

Beitrag. Rezensionen

Beitrag. Rezensionen Rezensionen Taubner, Svenja (2008): Einsicht in Gewalt Reflexive Kompetenz adoleszenter Straftäter beim Täter- Opfer-Ausgleich. Gießen (Psychosozial-Verlag), 349 Seiten, 39,90»Die Integration der Aggression

Mehr

Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik. Adipositas. Interdisziplinäre Behandlung und psychosomatische Perspektive

Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik. Adipositas. Interdisziplinäre Behandlung und psychosomatische Perspektive Psychotherapie in Psychiatrie und Psychosomatik Adipositas Interdisziplinäre Behandlung und psychosomatische Perspektive Bearbeitet von Prof. Dr. Isa Sammet, Prof. Dr. Gerhard Dammann, Prof. Dr. Peter

Mehr

Lehrbuch Klinische Paar- und Familienpsychologie

Lehrbuch Klinische Paar- und Familienpsychologie Guy Bodenmann Lehrbuch Klinische Paar- und Familienpsychologie Verlag Hans Huber 5 Inhaltsverzeichnis 1. Einführung U Zur aktuellen Lage von Partnerschaft und Ehe 11 Sind feste Paarbeziehung und Ehe am

Mehr

4 Das Fachgebiet Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in der Versorgung... 55

4 Das Fachgebiet Psychosomatische Medizin und Psychotherapie in der Versorgung... 55 Inhalt XIX 3.1.4 Essstörungen............................................ 38 Binge-Eating-Störung und Adipositas........................ 41 3.1.5 Persönlichkeitsstörungen...................................

Mehr

Luise Reddemann, Mitgefühl, Trauma und Achtsamkeit in psycho dynamischen Therapien

Luise Reddemann, Mitgefühl, Trauma und Achtsamkeit in psycho dynamischen Therapien V Herausgegeben von Franz Resch und Inge Seiffge-Krenke Luise Reddemann Mitgefühl, Trauma und Achtsamkeit in psychodynamischen Therapien Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Handbuch der Borderline-Störungen

Handbuch der Borderline-Störungen Handbuch der Borderline-Störungen Herausgegeben von Sabine C. Herpertz DUo F. Kernberg 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage Mit 55 Abbildungen und 90 Tabellen Cf) Schattauer Geschichte

Mehr

Mentalisierungsbasierte Therapie

Mentalisierungsbasierte Therapie Thomas Bolm Mentalisierungsbasierte Therapie Mit 8 Abbildungen und 5 Tabellen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Dr. med. Thomas Bolm ist Facharzt für Psychotherapeutische Medizin, für Psychiatrie und

Mehr

Musiktherapie mit Kindern

Musiktherapie mit Kindern Christine Plahl Hedwig Koch-Temming (Herausgeberinnen) Musiktherapie mit Kindern Grundlagen - Methoden - Praxisfelder Mit Beiträgen von Thomas Becker, Claudine Calvet-Kruppa, Claudia Cortes, Barbara Grießmeier,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil: Einführung

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil: Einführung Erster Teil: Einführung 1 Was ist Psychiatrie? 2 2 Methoden 7 3 Grundlagen 14 3.1 Genetik 14 3.2 Neurotransmission 15 3.3 Neuroimmunologische Befunde 18 3.4 Lernpsychologische Grundlagen 19 3.5 Entwicklungspsychologische

Mehr

Lehrbuch der Selbstpsychologie

Lehrbuch der Selbstpsychologie Wolfgang Milch Lehrbuch der Selbstpsychologie Unter Mitarbeit von Hans-Peter Hartmann, Siegbert Kratzsch und Klaus Seiler Verlag W. Kohlhammer Inhalt Danksagung Vorwort Einführung und Benutzerhinweise

Mehr

Seminar Psychopathologische Prozesse und psychologische Intervention I"

Seminar Psychopathologische Prozesse und psychologische Intervention I Seminar Psychopathologische Prozesse und psychologische Intervention I" Borderline eine unbarmherzige emotionale Achterbahnfahrt ohne offensichtliches Ziel Timo Zühlke und Vanessa Graf Universität Bern

Mehr

Traumatisierung Bipolar bzw. Borderline

Traumatisierung Bipolar bzw. Borderline Traumatisierung Bipolar bzw. Borderline Allgemeinbevölkerung: Missbrauch (genital) Frauen 6-25% Männer 2-8% Misshandlung 10-15% emot. Missbrauch 25-30% Manie/Bipolar Missbrauch Frauen 30% Männer 6% Misshandlung

Mehr

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre

Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre Teil 1 Entwicklungspsychologie, allgemeine Neurosenlehre 1 Die vier Psychologien der Psychoanalyse.................... 3 Triebpsychologie/Libidotheorie (nach Freud)................. 4 Strukturmodell (

Mehr

Syndromspezifische Hilfe oder Empfundene Gängelung?

Syndromspezifische Hilfe oder Empfundene Gängelung? Syndromspezifische Hilfe oder Empfundene Gängelung? Die Position der niedergelassenen Psychotherapeuten Dr. rer. nat. Dietrich Munz Sonnenberg Klinik Stuttgart dietrichmunz@t-online.de Kongress Essstörungen

Mehr

Gerhard Dammann. Narzisstische Persönlichkeit, Macht und Führung

Gerhard Dammann. Narzisstische Persönlichkeit, Macht und Führung Gerhard Dammann Narzisstische Persönlichkeit, Macht und Führung Personen mit stärker narzisstischen Persönlichkeitszügen scheinen seit einigen Jahren vermehrt in der Wirtschaft, der Politik aber auch anderen

Mehr

Cut-off Werte und Normwert-Tabellen zum Fragebogen zur Erfassung von DSM-IV Persönlichkeitsstörungen, ADP-IV

Cut-off Werte und Normwert-Tabellen zum Fragebogen zur Erfassung von DSM-IV Persönlichkeitsstörungen, ADP-IV Cut-off Werte und Normwert-Tabellen zum Fragebogen zur Erfassung von DSM-IV Persönlichkeitsstörungen, ADP-IV Die folgenden Tabellen wurden der Dissertationsschrift von Frau Dr. rer. nat. Daniela Renn Fragebogen

Mehr

Cannabisentzugssymtome und Hinweise auf Persönlichkeitsstörungen. bei stationär behandelten Patienten während des Cannabisentzuges

Cannabisentzugssymtome und Hinweise auf Persönlichkeitsstörungen. bei stationär behandelten Patienten während des Cannabisentzuges Aus der Universitätsklinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (Direktor: Prof. Dr. med. Dr. h. c. Andreas Marneros) Cannabisentzugssymtome

Mehr

IST DIE BORDERLINE- STÖRUNG EIN THEMA FÜR STÖRUNGSSPEZIFISCHE BEHANDLUNGSANSÄTZE? John F. Clarkin, Ph.D. Weill Medical College of Cornell University

IST DIE BORDERLINE- STÖRUNG EIN THEMA FÜR STÖRUNGSSPEZIFISCHE BEHANDLUNGSANSÄTZE? John F. Clarkin, Ph.D. Weill Medical College of Cornell University IST DIE BORDERLINE- STÖRUNG EIN THEMA FÜR STÖRUNGSSPEZIFISCHE BEHANDLUNGSANSÄTZE? John F. Clarkin, Ph.D. Weill Medical College of Cornell University Personality Disorder Institute Psychoanalytiker/Kliniker

Mehr

Persönlichkeitsstörungen. Dr. med. K. Bernhardt Klinik für f r Psychosomatik & Psychotherapie Kiel

Persönlichkeitsstörungen. Dr. med. K. Bernhardt Klinik für f r Psychosomatik & Psychotherapie Kiel Persönlichkeitsstörungen Dr. med. K. Bernhardt Klinik für f r Psychosomatik & Psychotherapie Kiel 23.01.12: Persönlichkeitsst nlichkeitsstörgg. (Definition, Klassifikation) Schematherapie Borderline-PS

Mehr

Historische und psychodynamische Aspekte der Täterbindung

Historische und psychodynamische Aspekte der Täterbindung Täterbindung_B5_Teil1_Lay04_300dpi.qxp_2016-02-02 09.02.16 10:27 Seite 5 V Danksagungen.................................................... VII Einführung Ein kurzer Überblick zu den Besonderheiten........................

Mehr

Alkoholismus und soziale Kompetenz

Alkoholismus und soziale Kompetenz Peter Janker/Werner Merklinger Alkoholismus und soziale Kompetenz Eine empirische Untersuchung an sechs Fachkliniken zur sozialen Kompetenz Alkoholabhängiger im Vergleich zu»normal(alkohol)trinkenden«peter

Mehr

Diagnostik und Therapie von Persönlichkeitsstörungen im Jugendalter

Diagnostik und Therapie von Persönlichkeitsstörungen im Jugendalter Diagnostik und Therapie von Persönlichkeitsstörungen im Jugendalter 09.04.2016 Univ. Prof. Dr. Kathrin Sevecke Gliederung 1. Adoleszentenkrise oder Persönlichkeitsstörung? 2. Ist die Diagnose einer Persönlichkeitsstörung

Mehr

INHALT. I. DEPRESSIVE REAKTIONEN AUS PSYCHOLOGISCHER SICHT Martin Hautzinger

INHALT. I. DEPRESSIVE REAKTIONEN AUS PSYCHOLOGISCHER SICHT Martin Hautzinger INHALT I. DEPRESSIVE REAKTIONEN AUS PSYCHOLOGISCHER SICHT 1. Beschreibung der Depression 15 1.1. Das klinische Bild der Depression 16 1.2. Emotionale Symptome 18 1.3. Kognitive Symptome 19 1.4. Motivationale

Mehr

Niklewski/Niklewski Leben mit einer Borderline-Störung

Niklewski/Niklewski Leben mit einer Borderline-Störung Niklewski/Niklewski Leben mit einer Borderline-Störung Die Autoren Dr. phil. Dr. med. Günter Niklewski ist leitender Arzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie am Klinikum Nürnberg. Er baute dort

Mehr

Ulrich Stangier Thomas Heidenreich Monika Peitz. Soziale Phobien. I Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsmanual BEUZPVU

Ulrich Stangier Thomas Heidenreich Monika Peitz. Soziale Phobien. I Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsmanual BEUZPVU Ulrich Stangier Thomas Heidenreich Monika Peitz Soziale Phobien I Ein kognitiv-verhaltenstherapeutisches Behandlungsmanual BEUZPVU Vorwort IX Teil I Störungsbild ( Das Erscheinungsbild Sozialer Phobien:

Mehr

Narzissmus. Grundlagen - Störungsbilder - Therapie. Bearbeitet von Otto F. Kernberg, Hans P. Hartmann

Narzissmus. Grundlagen - Störungsbilder - Therapie. Bearbeitet von Otto F. Kernberg, Hans P. Hartmann Narzissmus Grundlagen - Störungsbilder - Therapie Bearbeitet von Otto F. Kernberg, Hans P. Hartmann Sonderausgabe 2009 der 1. Aufl. 2006 2008. Taschenbuch. 790 S. Paperback ISBN 978 3 7945 2697 0 Format

Mehr

Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre

Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre Ergotherapie Prüfungswissen Allgemeine und Spezielle Krankheitslehre Herausgegeben von Karin Götsch 2. Auflage 75 Abbildungen 95 Tabellen 6.3 Systematik psychischer Erkrankungen Klassifikationen... 509

Mehr

Gitta Binder-Klinsing, Psychodynamische Supervision

Gitta Binder-Klinsing, Psychodynamische Supervision V Herausgegeben von Franz Resch und Inge Seiffge-Krenke Gitta Binder-Klinsing Psychodynamische Supervision Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche

Mehr

Traumatherapeutische Optionen in der Rehabilitation suchtkranker Patienten

Traumatherapeutische Optionen in der Rehabilitation suchtkranker Patienten Der Mensch im Mittelpunkt Forum 8 Traumatherapeutische Optionen in der Rehabilitation suchtkranker Patienten Gabriele Angenendt salus klinik Hürth 26. Kongress des Fachverbands Sucht Heidelberg 2013 1

Mehr

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung unter besonderer Berücksichtigung krankheitsspezifischer Störungs- und Therapiemodelle

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung unter besonderer Berücksichtigung krankheitsspezifischer Störungs- und Therapiemodelle Geisteswissenschaft Kathrin Mütze Die Borderline-Persönlichkeitsstörung unter besonderer Berücksichtigung krankheitsspezifischer Störungs- und Therapiemodelle Dialektisch-behaviorale und Übertragungsfokussierte

Mehr

1.3 Zusammenfassung und Ausblick 26. 2 Medizinische Grundlagen des Diabetes mellitus 27

1.3 Zusammenfassung und Ausblick 26. 2 Medizinische Grundlagen des Diabetes mellitus 27 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis I Abbildungsverzeichnis VIII Tabellenverzeichnis IX Abkürzungsverzeichnis XI Zusammenfassung 1 Abstract 3 Einleitung 5 I. Stand der Forschung 9 1 Depressive Störungen

Mehr

Inhalt. Vorwort Diagnostik peripherer Nervenerkrankungen. 1 Der Patient mit neuropathischen Beschwerden... 15

Inhalt. Vorwort Diagnostik peripherer Nervenerkrankungen. 1 Der Patient mit neuropathischen Beschwerden... 15 Inhalt Vorwort................................................ 11 A Diagnostik peripherer Nervenerkrankungen 1 Der Patient mit neuropathischen Beschwerden............. 15 2 Schlüsselinformationen aus Anamnese

Mehr

Aggression bei Kindern und Jugendlichen

Aggression bei Kindern und Jugendlichen Cecilia A. Essau Judith Conradt Aggression bei Kindern und Jugendlichen Mit 21 Abbildungen, 11 Tabellen und 88 Übungsfragen Ernst Reinhardt Verlag München Basel Inhalt Vorwort und Danksagung 11 I Merkmale

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht

Inhaltsverzeichnis. Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht Inhaltsverzeichnis Einleitung: Eine Geschichte, die zu Herzen geht J. ECKERT, M. HAUTZINGER, C. REIMER, E. WILKE 1 Teil I: Psychotherapeutische Verfahren 7 1 Verbale und handlungsbezogene Psychotherapieverfahren

Mehr

Essstörungen Häufigste Essstörungen.

Essstörungen Häufigste Essstörungen. Essstörungen Psychosoziale Interventionsformen II 14.3.2015 MMag. Katrin Draxl 2 Häufigste Essstörungen Anorexia Nervosa (Magersucht) Bulimia Nervosa (Ess-Brechsucht) Binge-Eating-Disorder (BED) Gemeinsamkeiten:

Mehr

pkn Tagung Psychotherapeutische Behandlung schizophren erkrankter Patienten

pkn Tagung Psychotherapeutische Behandlung schizophren erkrankter Patienten pkn Tagung Psychotherapeutische Behandlung schizophren erkrankter Patienten 22. Februar 2013 in Hannover Kontinuität in den therapeutischen Beziehungen durch Verzahnung stationärer, teilstationärer und

Mehr

1 Einleitung... 13. 3 Die Begriffe Belastung, Stress und kritische Lebensereignisse... 24

1 Einleitung... 13. 3 Die Begriffe Belastung, Stress und kritische Lebensereignisse... 24 Vorwort........ 11 1 Einleitung......... 13 2 Historie der Psychotraumatologie............ 14 2.1 Historische Entwicklung der Psychotraumatologie... 14 2.2 Historische Entwicklung der Traumafolgestörungen

Mehr

Are there different ways of achieving psychotherapeutic outcome? Dr. Diana Braakmann, Dr. Omar Gelo

Are there different ways of achieving psychotherapeutic outcome? Dr. Diana Braakmann, Dr. Omar Gelo Are there different ways of achieving psychotherapeutic outcome? Dr. Diana Braakmann, Dr. Omar Gelo Curriculum Vitae Persönliche Daten Name: Diana Braakmann Geburtsdatum: 14.02.1976 Staatsangehörigkeit.

Mehr

Borderline Persönlichkeitsstörung

Borderline Persönlichkeitsstörung Borderline Persönlichkeitsstörung Prof. Dr. med. Thomas Reisch Ärztlicher Direktor Psychiatriezentrum Münsingen Präsident Berner Bündnis gegen Depression Gesundheits- und Fürsorgedirektion des Kantons

Mehr

Grundlagen der Klinischen Psychotherapie

Grundlagen der Klinischen Psychotherapie Jutta Kurtz - von Aschoff Grundlagen der Klinischen Psychotherapie Verlag W. Kohlhammer Stuttgart Berlin Köln Inhalt A) ALLGEMEINE KRANKHEITSLEHRE I Die Anfänge der Psychotherapie: Sigmund Freud 14 II

Mehr

1 Diagnostik und Therapie der Demenz (ICD-10 F0) 1.1 Diagnostik der Demenz 1.2 Therapie demenzieller Syndrome 2 Alkoholabhängigkeit (ICD-10 F1) 2.

1 Diagnostik und Therapie der Demenz (ICD-10 F0) 1.1 Diagnostik der Demenz 1.2 Therapie demenzieller Syndrome 2 Alkoholabhängigkeit (ICD-10 F1) 2. 1 Diagnostik und Therapie der Demenz (ICD-10 F0) 1.1 Diagnostik der Demenz 1.2 Therapie demenzieller Syndrome 2 Alkoholabhängigkeit (ICD-10 F1) 2.1 Epidemiologie 2.2 Diagnostische Kriterien 2.3 Neurobiologische

Mehr

Teil I - Psychoonkologie

Teil I - Psychoonkologie Teil I - Psychoonkologie Kapitel 1 Was Menschen mit Krebs empfinden 3 Die richtige Diagnose ist wichtig 3 Angst und Depression 5 Gestörte Beziehungen 8 Sexuelle Störungen 8 Akuter Verwirrtheitszustand

Mehr

Evidenzbasierte Behandlung der Borderline Persönlichkeitsstörung

Evidenzbasierte Behandlung der Borderline Persönlichkeitsstörung Evidenzbasierte Behandlung der Borderline Persönlichkeitsstörung Prof. Dr. Babette Renneberg Symposium der BPtK Gute Praxis psychotherapeutische Versorgung: Borderline Persönlichkeitsstörung Berlin 4.

Mehr

Fortbildungsprogramm 2014

Fortbildungsprogramm 2014 Abb.: www.elisabeth-brockmann.de Mentalisieren in der Psychotherapie Fortbildungsprogramm 2014 DR. PHIL. JOSEF BROCKMANN PROF. DR. MED. HOLGER KIRSCH Warum macht das Krokodil unter dem Bett Angst? 1 Mentalisieren

Mehr

Pilotstudie zur systemisch-interaktionellen Gruppentherapie für Patienten mit Borderlinestörung

Pilotstudie zur systemisch-interaktionellen Gruppentherapie für Patienten mit Borderlinestörung Systemisch-interaktionelle Gruppentherapie für Borderline-Patienten Pilotstudie zur systemisch-interaktionellen Gruppentherapie für Patienten mit Borderlinestörung Kongress Systemische Forschung Heidelberg,

Mehr

1 Die Vermessung der Trauma-Landschaft: eine Landkarte i. 2 Traumatisierung aus Sicht der Neurobiologie 2 1

1 Die Vermessung der Trauma-Landschaft: eine Landkarte i. 2 Traumatisierung aus Sicht der Neurobiologie 2 1 1 Die Vermessung der Trauma-Landschaft: eine Landkarte i Was erwartet Sie in diesem Buch? 5 2 Traumatisierung aus Sicht der Neurobiologie 2 1 Der Fall Jill oder was kann ein Säugling aushalten? 2 1 Vom

Mehr

Borderline- Persönlichkeitsstörung

Borderline- Persönlichkeitsstörung Borderline- Persönlichkeitsstörung 0. Demenz 1. Sucht 2. Schizophrenie 3. Affektive Störungen Psychiatrische Störungen nach ICD 10 (vereinfacht) 4. Neurotische Störungen: Angst, Zwang, PTSD 5.Essstörungen

Mehr

Hinweise für den Leser 15 Vorwort zur 5. Auflage 23 Vorwort zur 1. Auflage 25. I Störungsbild und Behandlungsansätze 27

Hinweise für den Leser 15 Vorwort zur 5. Auflage 23 Vorwort zur 1. Auflage 25. I Störungsbild und Behandlungsansätze 27 http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-621-28033-4 Inhalt Hinweise für den Leser 15 Vorwort zur 5. Auflage 23 Vorwort zur 1. Auflage 25 I Störungsbild und Behandlungsansätze

Mehr

Pharmakotherapie bipolarer Störungen

Pharmakotherapie bipolarer Störungen Jean-Michel Aubry Fran9ois Ferrero Nicolas Schaad Pharmakotherapie bipolarer Störungen Herausgegeben von Martin Hatzinger Unter Mitarbeit von Mark Bauer Mit einem Vorwort von Norman Sartorius Aus dem Englischen

Mehr

Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy (ISTDP) = intensive psychodynamische Kurzzeittherapie

Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy (ISTDP) = intensive psychodynamische Kurzzeittherapie Geisteswissenschaft Adelheid Kühn / Ellen Bröker Intensive Short-Term Dynamic Psychotherapy (ISTDP) = intensive psychodynamische Kurzzeittherapie Studienarbeit Psychologisches Institut der Universität

Mehr

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Michael Geyer/Aike Hessel Psychosomatische Medizin und Psychotherapie Johann Ambrosius Barth Verlag Heidelberg Leipzig VII Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeine Krankheitslehre psychogener und psychosomatischer

Mehr

Integrierte Sucht-Psychose Station

Integrierte Sucht-Psychose Station Integrierte Sucht-Psychose Station Priv. Doz. Dr. Iris Maurer Friedrich-Schiller Schiller-Universität Jena Nomenklatur Substanzgebrauch mit psychischer Erkrankung Psychisch Kranke mit Substanzgebrauch

Mehr

Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit Einleitung 18

Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit Einleitung 18 Vorwort der Herausgeber 10 Vorwort von Michael Borg-Laufs 12 Zum Geleit 16 1 Einleitung 18 2 Klinisches Erscheinungsbild 20 2.1 Vom Phänomen zur Diagnose (und zurück) 20 2.1.1 Ängste in der Kindheit 20

Mehr

Arzt-Patienten-Beziehung und Arbeit Sicht eines Psychotherapeuten. PD Dr. med. Marc Walter, Rheinfelder Tage «Psychosomatik und Arbeit»

Arzt-Patienten-Beziehung und Arbeit Sicht eines Psychotherapeuten. PD Dr. med. Marc Walter, Rheinfelder Tage «Psychosomatik und Arbeit» Arzt-Patienten-Beziehung und Arbeit Sicht eines Psychotherapeuten PD Dr. med. Marc Walter, 11.12.2014 Rheinfelder Tage «Psychosomatik und Arbeit» 2 Auch Unternehmen können ausbrennen Oft ist zu viel Stress

Mehr

Bewegungstherapie bei Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung

Bewegungstherapie bei Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung Sport David Vomberg Bewegungstherapie bei Patienten mit Borderline-Persönlichkeitsstörung Magisterarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek verzeichnet

Mehr

Diagnostik Einführung und Gesamtüberblick

Diagnostik Einführung und Gesamtüberblick Diagnostik Einführung und Gesamtüberblick Jürgen Junglas 19.10.2006, Kurs 2006 Institut für Psychotherapie und Psychoanalyse Rhein-Eifel, Sinzig 4 UE 19.10.06 REI, Sinzig www.jjunglas.com 1 Diagnose-Quellen

Mehr

Rainer Sachse. Leitfaden für die Psychologische Psychotherapie. Persönlichkeitsstörungen. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage

Rainer Sachse. Leitfaden für die Psychologische Psychotherapie. Persönlichkeitsstörungen. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Rainer Sachse Persönlichkeitsstörungen Leitfaden für die Psychologische Psychotherapie 2., überarbeitete und erweiterte Auflage Persönlichkeitsstörungen Persönlichkeitsstörungen Leitfaden für die Psychologische

Mehr

Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin

Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin Fachbereich Erziehungswissenschaften und Psychologie der Freien Universität Berlin Aufmerksamkeitsdefizit /Hyperaktivitätsstörung (ADHS) bei arabischen Kindern in Grundschulalter in Berlin Ergebnisse von

Mehr

Zusammenfassung. 5 Zusammenfassung

Zusammenfassung. 5 Zusammenfassung 5 Zusammenfassung Die Diskussion über den optimalen Operationszeitpunkt der frakturierten Hüfte wird seit langem kontrovers geführt. Ziel dieser Arbeit war zu überprüfen, ob die in Deutschland derzeit

Mehr

Wie ich Psychodynamische Psychotherapie mache: Übertragung - Gegenübertragung

Wie ich Psychodynamische Psychotherapie mache: Übertragung - Gegenübertragung Lindauer Psychotherapiewochen www.lptw.de Wie ich Psychodynamische Psychotherapie mache: Übertragung - Gegenübertragung Dr.phil., Dipl.-Psych. Mathias Lohmer Vortrag am 19. April im Rahmen der 60. Lindauer

Mehr

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3

Inhalt. A Grundlagen 1. 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3. 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 Inhalt A Grundlagen 1 1 Grundlagen der Neuro- Psychosomatik 3 1.1 Neuro-Psychosomatik: Geschichte und klinische Konzepte 3 1.1.1 Das Feld der Neuro-Psychosomatik 3 1.1.2 Historische Wurzeln der Neuro-

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Störungsübergreifende Aspekte funktioneller und somatoformer Störungen

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil Störungsübergreifende Aspekte funktioneller und somatoformer Störungen Inhaltsverzeichnis Einführung... 13 Erster Teil Störungsübergreifende Aspekte funktioneller und somatoformer Störungen 1 Beschreibung des Störungsbildes... 21 1.1 Einführung... 21 1.2 Biologische Krankheit,

Mehr

ICD-10 online. Vergleichende Klassifikation nach

ICD-10 online. Vergleichende Klassifikation nach Vorlage:Infobox DSM und ICD aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie Wechseln zu: Navigation, Suche Vergleichende Klassifikation nach DSM-IV DSM IV online online Funktion Diese Vorlage erzeugt eine einheitliche

Mehr

1 Implantat-Akupunktur Einführung Die klassische Ohrakupunktur Die Suche nach Langzeitstimulation Implantat-Akupunktur 6

1 Implantat-Akupunktur Einführung Die klassische Ohrakupunktur Die Suche nach Langzeitstimulation Implantat-Akupunktur 6 Inhalt 1 Implantat-Akupunktur 2 1.1 Einführung 2 1.2 Die klassische Ohrakupunktur 4 1.3 Die Suche nach Langzeitstimulation 5 1.4 Implantat-Akupunktur 6 2 Die Implantate 10 2.1 Titan-Implantate 10 2.2 Resorbierbare

Mehr

Leben mit der Persönlichkeitsstörung Borderline- Living with Borderline Personality Disorder. -Bachelorarbeit-

Leben mit der Persönlichkeitsstörung Borderline- Living with Borderline Personality Disorder. -Bachelorarbeit- Fachbereich Soziale Arbeit Beier, Esther Leben mit der Persönlichkeitsstörung Borderline- Living with Borderline Personality Disorder -Bachelorarbeit- Hochschule Mittweida University of Applied Science

Mehr

1. Kölner Tagung. zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie /

1. Kölner Tagung. zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie / 1. Kölner Tagung zur Behandlung von jugendlichen Borderline-Patienten mittels der übertragungsfokussierten Psychotherapie / Transference Focused Psychotherapy for Adolescents (TFP-A) Montag, 19. Oktober

Mehr

Persönlichkeitsstörungen

Persönlichkeitsstörungen Persönlichkeitsstörungen Wenn die eigene Persönlichkeit zu einer großen Belastung für sich selbst und andere wird Dossier von Pro Psychotherapie e.v. Inhaltsverzeichnis Ausgeprägt auffällige Persönlichkeit

Mehr

Miriam K. Sarnecki Nur die Bodenhaftung nicht verlieren

Miriam K. Sarnecki Nur die Bodenhaftung nicht verlieren Miriam K. Sarnecki Nur die Bodenhaftung nicht verlieren Therapie & Beratung Miriam K. Sarnecki Nur die Bodenhaftung nicht verlieren Die Borderline-Persönlichkeitsstörung eine kreative und fatale Kompensation

Mehr

Inhalt. Vorwort zur vierten Auflage 11 Vorwort zur dritten Auflage 13 Vorwort zur zweiten Auflage 15 Vorwort zur ersten Auflage 17

Inhalt. Vorwort zur vierten Auflage 11 Vorwort zur dritten Auflage 13 Vorwort zur zweiten Auflage 15 Vorwort zur ersten Auflage 17 Vorwort zur vierten Auflage 11 Vorwort zur dritten Auflage 13 Vorwort zur zweiten Auflage 15 Vorwort zur ersten Auflage 17 1 Ethische Grundlagen 19 1.1 Selbstverständnis 19 1.2 Ethische Probleme bei der

Mehr

Traumatherapie bei Kindern und Jugendlichen

Traumatherapie bei Kindern und Jugendlichen Traumatherapie bei Kindern und Jugendlichen herausgegeben von und Thomas Hensel GÖTTINGEN BERN WIEN PARIS OXFORD PRAG TORONTO CAMBRIDGE, MA AMSTERDAM KOPENHAGEN Teil A: Grundlagen j 1 Grundlagen der Traumatherapie

Mehr

Wirksamkeit von Verhaltenstherapie, Pharmakotherapie und deren Kombination bei depressiven Patienten

Wirksamkeit von Verhaltenstherapie, Pharmakotherapie und deren Kombination bei depressiven Patienten Wirksamkeit von Verhaltenstherapie, Pharmakotherapie und deren Kombination bei depressiven Patienten Seminar: Affektive Störungen II Dozent: Dr. M. Backenstraß Referentin: Liesa Büche Literatur Hautzinger,

Mehr

Kritische Sicht auf die Diagnostik in Psychiatrie und Psychotherapie

Kritische Sicht auf die Diagnostik in Psychiatrie und Psychotherapie Kritische Sicht auf die Diagnostik in Psychiatrie und Psychotherapie Welche Probleme stellen sich uns? Paul Hoff 8. Vierwaldstätter Psychiatrietag 24. Januar 2008 Psychiatrische Diagnosen: Welche Probleme

Mehr

Stfmmstörungen im Kindesalter

Stfmmstörungen im Kindesalter Stfmmstörungen im Kindesalter Ursachen, Diagnose, Therapiemöglichkeiten Helga Spital 42 Abbildungen 9 Tabellen medtenverbund. phsg Georg Thieme Verlag Stuttgart New York Inhaltsverzeichnis Theorie 1 Stimmentwicklung

Mehr

Online Therapien. für PatientInnen mit Depressionen, Posttraumatischer Belastungsstörung und schwerer Trauer

Online Therapien. für PatientInnen mit Depressionen, Posttraumatischer Belastungsstörung und schwerer Trauer Online Therapien für PatientInnen mit Depressionen, Posttraumatischer Belastungsstörung und schwerer Trauer Prof. Dr. Dr. Andreas Maercker Psychopathologie und Klinische Intervention Psychotherapie Forschung

Mehr

Abklärung Beratung Therapie Persönlichkeitsstörungen Station B

Abklärung Beratung Therapie Persönlichkeitsstörungen Station B Abklärung Beratung Therapie Persönlichkeitsstörungen Station B Psychiatrie Inhaltsverzeichnis Für wen wir arbeiten 3 Abklärung - Beratung - Therapie 5 Behandlungsdauer / Anmeldung 7 Einleitung Wege aus

Mehr

Kognitiv-psychoedukative Therapie zur Bewältigung von Depressionen

Kognitiv-psychoedukative Therapie zur Bewältigung von Depressionen Kognitiv-psychoedukative Therapie zur Bewältigung von Depressionen Ein Therapiemanual von Annette Schaub, Elisabeth Roth und Ulrich Goldmann GÖTTINGEN-BERN-WIEN TORONTO- SEATTLE -OXFORD- PRÄG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Achterbahn der Gefühle

Achterbahn der Gefühle Achterbahn der Gefühle Überblick Darstellung der Symptomatik Konzept der DBT-A Therapiebausteine Dialektik Darstellung der Problematik Selbstverletzungen Suizidalität Hohe Impulsivität Starke Gefühlsschwankungen

Mehr

Verstehen und Behandeln von psychischen Störungen

Verstehen und Behandeln von psychischen Störungen Magdalena Stemmer-Lück Verstehen und Behandeln von psychischen Störungen Psychodynamische Konzepte in der psychosozialen Praxis Verlag W. Kohlhammer Dieses Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich

Mehr