Bremsventil. Versuchsaufbau. Funktion im Kraftfahrzeug

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bremsventil. Versuchsaufbau. Funktion im Kraftfahrzeug"

Transkript

1 BV BH L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Diese Bremsanlage wird von einer Druckversorgung gespeist und durch das gesteuert. Im Gegensatz zu Bremsanlagen mit Hauptbremszylinder erzeugt das Treten des Bremspedals keinen Bremsdruck. Das Betätigen des Bremspedals bewegt den Ventilschieber des s. In Abhängigkeit von der edalstellung, und damit vom Schieberweg wird die Bremsleitung zur Druckversorgung oder zum Tank geöffnet. Damit der Fahrer ein Gefühl für den Bremsdruck und damit für die Bremsleistung hat, wird der Druck der Hinterradbremsleitung als Gegenkraft zur edalkraft auf die andere Seite des Schiebers gegeben. Das Ventil ist für ein Zweikreissystem ausgelegt. Jede Achse wird getrennt angesteuert. Dies erhöht die Sicherheit und bietet außerdem die Möglichkeit, den Bremsdruck für die Hinterachse zu verändern. So lässt sich z.b. durch ein weiteres Druckminderventil in diesem Kreis der Druck in Abhängigkeit von der Verzögerung des Fahrzeuges absenken. Damit kann ein Blockieren der Hinterräder vermieden werden. Bei dem hier eingesetzten Ventil ist der Ausgang zu den Hinterrädern so angesteuert, dass bis zu einem bestimmten edaldruck nur ein verminderter Druck abgegeben wird. Dadurch wird eine Bremskraftverteilung erreicht, die den größeren Teil der Bremskraft auf die Vorderräder bringt. Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001 Änderungen vorbehalten 1/6

2 Aufbau einer hydraulischen Bremsanlage Druckversorgung 2 3 Bremsen Vorderachse 4 Bremsen Hinterachse Schnittzeichnung des s Betätigungskopf 2 Tankleitung (2x) 3 Steuerschieber 1 4 Druckversorgung für Bremskreis vorn () 5 Steuerschieber 2 6 Druckversorgung für Bremskreis hinten () 7 Druckraum 2 8 Entlüftungsventil 9 Kolbenfeder 10 Rückstellfeder 11 Steuerschieber 3 12 Druckraum 1 13 Ausgang zu den Hinterradbremsen (BH) 14 Bohrung im Steuerschieber 1 15 Ausgang zu den Vorderradbremsen (BV) 16 Befestigungsgewinde 2/6 Änderungen vorbehalten Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001

3 Das Bremspedal drückt auf den Betätigungskopf (1) und verschiebt den Steuerschieber 1 (3) nach links. Damit wird der Ausgang BV (15) statt mit dem Tank mit der Druckversorgung verbunden. Der Druck in diesem Ausgang steigt an. Gleichzeitig wirkt dieser Druck durch die Bohrung (14) auch auf den Steuerschieber 2 (5). Der Steuerschieber 3 (10) steht im drucklosen Zustand, bedingt durch die Feder (9), ganz rechts am Anschlag. Steht Druck (6) von der Versorgung an, füllt sich der Druckraum 1 (12). Der große Federteller wird durch den Steuerschieber 3 (10) zurückgedrückt. Der Steuerschieber 2 (5) erhält dadurch eine kleinere Federvorspannung (11). Baut sich jetzt der Druck von Bremskreis Vorderräder an der Stirnfläche des Steuerschiebers 2 (5) auf, so wird der Steuerschieber 2 (5) gegen die Feder (11) gedrückt. Dabei wird der Ausgang BH (13) mit der Druckversorgung (6) verbunden. Durch die Bohrung im Steuerschieber 2 (5) gelangt der Druck auch in den Druckraum 2 (7). Je nach Ausgangsdruck (13), stellt sich ein Gleichgewicht zur Feder (9) und dem Gegendruck (12) ein. Steht der volle Versorgungsdruck an BH (13) an, wirkt praktisch nur noch die Feder (9). Als Gegenkraft zum edaldruck wirkt zunächst die Feder hinter dem Betätigungskopf. Nach Aufbau eines Druckes am Ausgang BV (15) baut sich über die Stirnfläche von Steuerschieber 1 (3) eine Rückstellkraft auf. Bei starker edalkraft drückt der Steuerschieber 1 auf den Steuerschieber 2 direkt. Dadurch wirkt nun die Rückstellkraft des Steuerschiebers 2 zusätzlich. Die Rückstellkräfte über die Steuerschieber sind immer proportional zum Bremsdruck. Ohne diese druckabhängigen Rückstellkräfte hätte man kein Gefühl beim Bremsen. Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001 Änderungen vorbehalten 3/6

4 Bremszylinder Vorderrad Bremszylinder Hinterrad BV BH L T Schaltplan, hydraulisch Schaltungsbeschreibung Das wird an die Druckversorgung angeschlossen. Die doppeltwirkenden Hydraulikzylinder stellen die Radbremszylinder dar. Ein Zylinder steht für je eine Achse, also für zwei Bremszylinder. Die Kolbenseite ist an die Bremse angeschlossen, die Kolbenstangenseite an die Versorgung gelegt. Für die Reaktion der Zylinder auf das Betätigen des s kann zwischen folgenden beiden Möglichkeiten gewählt werden: Bleiben die Absperrhähne offen, fährt bei Betätigen der Bremse der Zylinder aus. Nach Beendigung des Bremsvorganges fährt der Zylinder wieder ein. Sind die Absperrhähne dagegen geschlossen, wirkt die abgesperrte Seite wie eine Feder. Wird das Bremspedal betätigt, kann der Zylinder durch die Kompression und die Dehnung der Schläuche ein kurzes Stück ausfahren. Bei Entlastung federt der Zylinder wieder zurück. 4/6 Änderungen vorbehalten Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001

5 Sicherheitshinweise Inbetriebnahme Begrenzen Sie den Systemdruck auf 6 Ma. Schließen Sie die Leckölleitung L an. Die Leckölleitung darf nicht abgesperrt werden. Der Schaltungsvorschlag ist für ein Hydraulikaggregat mit einer Fördermenge von ca 2,5 l ausgelegt. Werden andere Hydraulikaggregate verwendet, so ist sicherzustellen, daß der maximale Durchfluss durch Stromventile begrenzt wird. (Stromregler, Drossel). Bei zu großen Durchflüssen platzt die Membran des Betätigungsknopfes. Verbinden oder trennen Sie Kupplungen nur, wenn die Anlage vorher drucklos gemacht wurde. Die Zylinder haben ein Flächenverhältnis von 1:1,64. Durch die Druckübersetzung kann ein Druck von fast 10 Ma bei einem Systemdruck von 6 Ma erreicht werden. Achten Sie dabei auf den Messbereich des Druckmessgeräts, wenn Sie den Druck messen. Die Zylinder fahren, je nach der Versorgung durch das Hydraulikaggregat, schnell aus. Achten Sie darauf, dass sich im gesamten Hubbereich keine Gegenstände befinden. Halten Sie besonders am Ende des Hubbereiches einen Sicherheitsabstand ein, um Quetschungen auszuschließen. Fangen Sie das auslaufende Öl beim Entlüften auf. Schließen Sie das Entlüftungsventil anschließend wieder. Befestigen Sie die rofilplatte auf einer sicheren Unterlage. Überprüfen Sie den Arbeitsdruck der Hydraulikversorgung. Verschlauchen Sie die hydraulische Beschaltung der Niveauregulierung entsprechend dem Hydraulikplan. Stellen Sie anschließend sicher, dass alle Tankleitungen und die Leckölleitung angeschlossen sind. Schließen Sie die Absperrhähne. Schalten Sie die Druckversorgung ein. Stellen Sie das Druckbegrenzungsventil ein. Betätigen Sie die Bremse und prüfen Sie die Anlage auf Leckage. Entlüften Sie die Bremse. Zum Auffangen des Öls beim Entlüften benutzen Sie den beigelegten kurzen Schlauch. Entlüften Sie die restliche Anlage. Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001 Änderungen vorbehalten 5/6

6 Technische Daten Systemdruck Bauart Anschluss Anschluss BV Anschluss BH Anschluss L 6 Ma Schieberventil, Rückstellkraft durch Bremsdruck, druckgesteuert Druckversorgung, mit Schnellverschlusskupplung, p max = 6 Ma Ausgang für die Bremsen der Vorderachse, mit Schnellverschlusskupplung, p max = 6 Ma Ausgang für die Bremsen der Hinterachse, mit Schnellverschlusskupplung, p max = 6 Ma Leckölanschluss, Steckkupplung nicht selbstschließend. Achtung! Über diesen Anschluss fließt nach dem Bremsvorgang das Öl zurück in den Tank. 6/6 Änderungen vorbehalten Festo Didactic GmbH & Co., 02/2001

Sicherheitsventil. Versuchsaufbau

Sicherheitsventil. Versuchsaufbau B HV HH P L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Wird die Hydraulikpumpe eines Kraftfahrzeugs vom Motor angetrieben, schwankt ihr Fördervolumen mit der wechselnden Drehzahl des Motors. Diese Schwankungen

Mehr

Niveauregulierung. Versuchsaufbau

Niveauregulierung. Versuchsaufbau A P T L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Bei herkömmlichen Fahrzeugen überträgt eine Feder die Gewichtskraft der Fahrzeugmasse m auf das Rad. Die Feder wird bis zum Kräftegleichgewicht zusammengedrückt.

Mehr

Linearantrieb, 200 mm Hub

Linearantrieb, 200 mm Hub 1 2 3 4 4 5 6 7 3 Aufbau Funktion Der Linearantrieb besteht aus folgenden Baugruppen: einem Schlitten (1), einem doppeltwirkenden Zylinder (2), zwei Führungsstangen(3), zwei Jochen (4), zwei Hydraulikschnellkupplungen

Mehr

Die Funktion lässt sich in zwei Bereiche aufteilen: Lenken ohne Unterstützung Lenken mit Unterstützung

Die Funktion lässt sich in zwei Bereiche aufteilen: Lenken ohne Unterstützung Lenken mit Unterstützung A B L Versuchsaufbau Funktion im Kraftfahrzeug Die Funktion lässt sich in zwei Bereiche aufteilen: Lenken ohne Unterstützung Lenken mit Unterstützung Das Lenkgetriebe wandelt die Drehbewegung des Lenkrads

Mehr

Anhänger-Bremsventil Anhänger-Bremsventil mit einstellbarer Voreilung

Anhänger-Bremsventil Anhänger-Bremsventil mit einstellbarer Voreilung Anhänger-Bremsventil mit einstellbarer Voreilung 971 002 Applikation Zweck Wartung Einbauempfehlung Fahrzeuge mit konventioneller Zweileitungs-Bremsteuerung (nicht Trailer EBS). Regelung der Zweileitungs-Anhänger-Bremsanlage.

Mehr

4 Kraftfahrzeugbremsen

4 Kraftfahrzeugbremsen 4 Kraftfahrzeugbremsen 4.1 Einteilung der Bremsanlagen 4.2 Aufbau einer Pkw-Bremsanlage 4.3 Scheibenbremsen 4.4 Trommelbremsen 4.5 Hauptbremszylinder und Bremskraftverstärker 4.6 Bremskraftverteilung 4.7

Mehr

Hydraulik. Systemdarstellung

Hydraulik. Systemdarstellung Hydraulik Systemdarstellung Mit Hilfe der Hydraulik kann das System Schaltbewegungsabläufe durchführen. Eine elektrische Hydraulikpumpe sorgt für den notwendigen Druck. Durch den Druckspeicher hat das

Mehr

Pneumatische Grundsteuerungen

Pneumatische Grundsteuerungen Pneumatische Grundsteuerungen 1A1 1V1 4 2 14 12 5 1 3 1S1 2 1S2 2 1 3 1 3 151508 DE 11/06 Bestell-Nr.: 151508 Stand: 11/2006 Autoren: W. Braungardt, P. Löbelenz, G. Mark Redaktion: F. Ebel Grafik: Doris

Mehr

Logikventile statt Wegeventile

Logikventile statt Wegeventile Logikventile statt Wegeventile Neuentwicklungen von Einschraubventilen mit geringen Druckverlusten Kevin Cochran, Jürgen Poscher, Stephanie Stiber, Bernd Zähe Der Beitrag beschreibt die Funktion von Logikventilen

Mehr

Bedienungsanleitung Stahlbus-Vakuum-Befüll- und Entlüftungshilfe VAC-01

Bedienungsanleitung Stahlbus-Vakuum-Befüll- und Entlüftungshilfe VAC-01 Bedienungsanleitung Stahlbus-Vakuum-Befüll- und Entlüftungshilfe VAC-01 2 ! 1 Sicherheitshinweise Lesen Sie die folgenden Sicherheitshinweise und die Bedienungsanleitung sorgfältig durch und heben Sie

Mehr

Fahrwerk Bremsen. Hydraulik. Bildquelle:Bosch. Bremsen. Hydraulik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/16

Fahrwerk Bremsen. Hydraulik. Bildquelle:Bosch. Bremsen. Hydraulik. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/16 Bildquelle:Bosch AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/16 L:\Kurse\ab 2012\AF 2.1\1 Theorien\2016.06_AFAM_FW.docx 15.09.2016 INHALTSVERZEICHNIS DAS HYDRAULISCHE BREMSSYSTEM... 3 Aufgabe des Bremssystems...

Mehr

Installation instructions, accessories. Hintere Bremsbeläge. Volvo Car Corporation Gothenburg, Sweden. Anweisung Nr. Version Art.- Nr

Installation instructions, accessories. Hintere Bremsbeläge. Volvo Car Corporation Gothenburg, Sweden. Anweisung Nr. Version Art.- Nr Anweisung Nr. Version Art.- Nr. 30623399 1.0 Hintere Bremsbeläge H5100508 Seite 1 / 6 Ausrüstung A0000162 A0000161 G5100507 Seite 2 / 6 EINLEITUNG Vor Beginn der Montage ist die gesamte Anweisung durchzulesen.

Mehr

Hydraulik. Systemdarstellung

Hydraulik. Systemdarstellung Hydraulik Systemdarstellung Mit Hilfe der Hydraulik kann das System Schaltbewegungsabläufe durchführen. Eine elektrische Hydraulikpumpe sorgt für den notwendigen Druck. Durch den Druckspeicher hat das

Mehr

SERVICE-GUIDE BREMSEN

SERVICE-GUIDE BREMSEN SERVICE-GUIDE DAS BREMSSYSTEM: GRUNDLEGEND FÜR IHRE SICHERHEIT Es muss schnell und präzise auf Ihre Anweisungen reagieren. Die wichtigsten Komponenten sind Bremstrommeln, Bremsbacken, Bremsscheiben, Bremsbeläge

Mehr

SERVICE-GUIDE BREMSEN. LE CARACTÈRE

SERVICE-GUIDE BREMSEN.  LE CARACTÈRE SERVICE-GUIDE BREMSEN www.citroen.de LE CARACTÈRE DAS BREMSSYSTEM: GRUNDLEGEND FÜR IHRE SICHERHEIT Es muss schnell und präzise auf Ihre Anweisungen reagieren. Die wichtigsten Komponenten sind Bremstrommeln,

Mehr

Hauptbremszylinder einfach. Hauptbremszylinder Tandem. Gestufter Tandem Hauptbremszylinder mit Zentralventil. Twintax Hauptbremszylinder

Hauptbremszylinder einfach. Hauptbremszylinder Tandem. Gestufter Tandem Hauptbremszylinder mit Zentralventil. Twintax Hauptbremszylinder Hauptbremszylinder einfach Verschieben des Druckstangenkolbens Verschließen des Druckraumes Funktion von Ausgleichs- und Nachlaufbohrung Druckaufbau Funktion der Manschetten Bestellnummer 1036 Hauptbremszylinder

Mehr

Bedienungsanleitung. Hydraulische Abziehvorrichtungen. Modelle FA1000 FA2000 FA3000 FA5000. BAAbziehvorrichtungFA.doc/Stand: Seite 1 von 12

Bedienungsanleitung. Hydraulische Abziehvorrichtungen. Modelle FA1000 FA2000 FA3000 FA5000. BAAbziehvorrichtungFA.doc/Stand: Seite 1 von 12 Bedienungsanleitung Hydraulische Abziehvorrichtungen Modelle FA1000 FA2000 FA3000 FA5000 Komplett-Sätze BAAbziehvorrichtungFA.doc/Stand: 01.01.2010 Seite 1 von 12 1. Wichtige Sicherheitshinweise - Lesen

Mehr

2-8. Scheibenbremsen. ABSCHNITT 2. Mechanik. A. Ausführung

2-8. Scheibenbremsen. ABSCHNITT 2. Mechanik. A. Ausführung 2-8. Scheibenbremsen A. Ausführung Der Schwenksattel (nur mit einem Kolben versehen) wird durch den Hydraulikdruck am Kolben betätigt; die Bremsbelagplatte wird dadurch gegen die Bremsscheibe gedrückt.

Mehr

BREMSBELÄGE VORNE: AUSBAU - EINBAU

BREMSBELÄGE VORNE: AUSBAU - EINBAU BREMSBELÄGE VORNE: AUSBAU - EINBAU Notiz: Eine bzw. mehrere Warnungen sind bei dieser Methode vorhanden Unerlässliche Spezialwerkzeuge Rückstellwerkzeug für Bremssattelkolben vorn Fre. 1190-01 Bolzen für

Mehr

Test. A. Drosselrückschlagventil 1 B. Drosselrückschlagventil 2 Antwort:

Test. A. Drosselrückschlagventil 1 B. Drosselrückschlagventil 2 Antwort: Test Mit diesem Test können Sie prüfen, ob Ihr Grundwissen über pneumatische Steuerungen für den Besuch des Aufbauseminars P ausreicht, oder ob es sinnvoll für Sie ist, vorher das Grundlagenseminar P zu

Mehr

Evolution der Bremsanlagen

Evolution der Bremsanlagen Bild 5.5_1 Evolution der Bremsanlagen Bild 5.5_2 Quelle: Breuer Systemvergleich Heute-Morgen Bild 5.5_3 Übersicht Brake by Wire Systeme Bild 5.5_4 Druckversorgungseinheit Pedalmodul s U Controller Radbremse

Mehr

KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER BREMSEN

KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER BREMSEN KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG, ERFAHREN - IHRE CITROËN FACHWERKSTÄTTE. DIE BESTE WAHL FÜR IHREN CITROËN. ALLES ÜBER BREMSEN DAS BREMSSYSTEM : WESENTLICHER BESTANDTEIL IHRER SICHERHEIT Bremsen müssen sofort und

Mehr

Technische Daten: Betriebsdruck: pe = 10 bar; Pneum. Anschlüsse: Flansch passend an Anhängerbremsventil, IG M22x1,5

Technische Daten: Betriebsdruck: pe = 10 bar; Pneum. Anschlüsse: Flansch passend an Anhängerbremsventil, IG M22x1,5 Anhängerbremsventil (351008022) : 326478 Anhängerbremsventil Das Anhängerbremsventil steuert die Zweileitungs-Druckluftbremsanlage in Anhängefahrzeugen in Übereinstiung der Forderung der EG-Richtlinie

Mehr

Hydraulik - Erklärung

Hydraulik - Erklärung 3.2.3 - Hydraulik - Erklärung VERSUCH 1 HYDRAULISCHE WAAGE Versuchsdurchführung: Die hydraulische Waage setzt sich im Prinzip aus einem verbundenen Hydrauliksystem zweier Hydraulikzylinder zusammen. Diese

Mehr

HÄUFIGE WARTUNG Achtung!

HÄUFIGE WARTUNG Achtung! KETTE Kettenspannung Wenn das Motorrad so aufgebockt ist, dass das Hinterrad vom Boden gelöst ist, dann soll zwischen Kettenspanner und Schwingarm ein Abstand von 3cm bleiben. Der Verschlussclip des Kettenschlosses

Mehr

Inhalt. Allgemeines Funktionsbeschreibung Spezialwerkzeuge Technische Daten... 8

Inhalt. Allgemeines Funktionsbeschreibung Spezialwerkzeuge Technische Daten... 8 BREMSSYSTEM 12 Inhalt Seite Allgemeines... 2 Funktionsbeschreibung... 3 Prüfung und Einstellung... 4 Spezialwerkzeuge... 7 Technische Daten... 8 Januar 1974 FORD CAPRI - GRUPPE 12 1 ALLGEMEINES Alle Ausführungen

Mehr

ALLES WAS SIE ÜBER BREMSEN WISSEN MÜSSEN

ALLES WAS SIE ÜBER BREMSEN WISSEN MÜSSEN ALLES WAS SIE ÜBER BREMSEN WISSEN MÜSSEN DAS BREMSSYSTEM: WESENTLICHER BESTANDTEIL IHRER SICHERHEIT Bremsen müssen sofort und genau funktionieren, sobald Sie das Bremspedal betätigen. Die wichtigsten Komponenten

Mehr

Hydrostatik. Mechanik ruhender Flüssigkeiten: Kraft, Drehmoment, Leistung wird über Druck übertragen.

Hydrostatik. Mechanik ruhender Flüssigkeiten: Kraft, Drehmoment, Leistung wird über Druck übertragen. Grundkurs Hydraulik Hydrostatik a A P B T b P T Mechanik ruhender Flüssigkeiten: Kraft, Drehmoment, Leistung wird über Druck übertragen. Hydrodynamik Mechanik strömender Flüssigkeiten: Kraft, Drehmoment,

Mehr

EU-Projekt Nr MINOS, Laufzeit von 2005 bis 2007

EU-Projekt Nr MINOS, Laufzeit von 2005 bis 2007 Mechatronik Modul 3: Fluidtechnik Übungsbuch (Konzept) Matthias Römer Technische Universität Chemnitz Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse EU-Projekt Nr. 2005-146319 MINOS, Laufzeit von

Mehr

1-Kreis-Fremdkraftbremsventil LT 05

1-Kreis-Fremdkraftbremsventil LT 05 -Kreis-Fremdkraftbremsventil L 05 RD 66 usgabe: 09.0 Ersetzt: 08.00 Serie X Betriebsbremsdruck 0, 60, 80, 00 und 5 bar HD 679 Merkmale Kleine Einbaumaße Integrierte Maximal-Druckbegrenzung des Bremskreises

Mehr

Projekt 05: Simulieren von Lasten am Hydrozylinder durch ein Drosselrückschlagventil

Projekt 05: Simulieren von Lasten am Hydrozylinder durch ein Drosselrückschlagventil Bosch Rexroth AG I DCA-DE_000147/06.13 Projekt : Simulieren von Lasten 95 Projekt : Simulieren von Lasten am Hydrozylinder durch ein Drosselrückschlagventil Projektdefinition Wie entsteht der Lastdruck

Mehr

Evolution der Bremsanlagen

Evolution der Bremsanlagen Bild 5.5_1 Evolution der Bremsanlagen Bild 5.5_2 Quelle: Breuer Systemvergleich Heute-Morgen Bild 5.5_3 Übersicht Brake by Wire Systeme Bild 5.5_4 Druckversorgungseinheit Pedalmodul s U Controller Radbremse

Mehr

Festsattel an der Hinterachse aus-, einbauen

Festsattel an der Hinterachse aus-, einbauen 42 0120 Festsattel an der Hinterachse aus-, einbauen Vorausgegangene Arbeiten: Fahrzeug mit Hebebühne anheben. Hinterräder abmontieren. Arbeits-Nr. der Arbeitstexte und Arbeitswerte bzw. Standardtexte

Mehr

Modelle W00307, W00607, W01407, W20607, W21407, W04407, W07607, W07807 Modelle X02407, X04407, X07707, X07807 (mit 4-Wege-Ventil)

Modelle W00307, W00607, W01407, W20607, W21407, W04407, W07607, W07807 Modelle X02407, X04407, X07707, X07807 (mit 4-Wege-Ventil) Bedienungsanleitung Hydraulische Handpumpen einfach- und doppeltwirkend Modelle W00307, W00607, W01407, W20607, W21407, W04407, W07607, W07807 Modelle X02407, X04407, X07707, X07807 (mit 4-Wege-Ventil)

Mehr

Entlüftung der Bremsanlage

Entlüftung der Bremsanlage Tipps & Tricks auf www.jetta2.de Inhalt dieses Dokumentes: Entlüftung der Bremsanlage alle Typen ohne und mit ABS c 2004 by Matthias Pollack www.jetta2.de - Tipps & Tricks Entlüftung der Bremsanlage 2

Mehr

Fahrwerk Bremsen ABS + ESP. Bildquelle: Bosch Technik. Bremsen ABS + ESP. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/12

Fahrwerk Bremsen ABS + ESP. Bildquelle: Bosch Technik. Bremsen ABS + ESP. AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/12 Bildquelle: Bosch Technik AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/12 L:\Kurse\ab 2012\AM 3.1\1 Theorien\2016.09_AM_FW ABS_ESP.docx 08.09.2016 INHALTSVERZEICHNIS GRUNDLAGEN ABS... 3 DREHZAHLFÜHLER AM

Mehr

A-33. Aufgabe 5. Elektrohydraulik. Sachgebiet. Titel. Lernziele. Aufgabenstellungen. Einpressvorrichtung

A-33. Aufgabe 5. Elektrohydraulik. Sachgebiet. Titel. Lernziele. Aufgabenstellungen. Einpressvorrichtung A-33 Elektrohydraulik Einpressvorrichtung Wissen wie ein Funtionsdiagramm aufgebaut ist. Ein Funktionsdiagramm lesen können und verstehen. Einen Druckschalter einsetzen können. Verstehen was eine elektrische

Mehr

6 Fahrsicherheitssysteme

6 Fahrsicherheitssysteme 6 Fahrsicherheitssysteme 6.1 Gliederung von Fahrsicherheitssystemen 6.2 Radschlupf-Regelsysteme 6.3 Fahrdynamik-Regelung 6.1 Gliederung von Fahrsicherheits- Systemen Aktive Sicherheitssysteme Antiblockiersysteme

Mehr

Elektropneumatik Grundstufe

Elektropneumatik Grundstufe Elektropneumatik Grundstufe Foliensammlung TP 201 Mit CD-ROM Festo Didactic 095010 de Bestell-Nr.: 095010 Benennung: EL-PN.FOLIEN-GS Bezeichnung: D:OT-TP201-D Stand: 04/2000 Autor: Frank Ebel Grafik: Doris

Mehr

BEDIENUNGS ANLEITUNG. ebike 26.

BEDIENUNGS ANLEITUNG. ebike 26. BEDIENUNGS ANLEITUNG ebike 26 www.actionbikes.de Herzlichen Glückwunsch Wir gratulieren Ihnen zu Ihrer Entscheidung zum Kauf eines E Bikes aus dem Hause Actionbikes. Wir sind sicher, dass Ihr neues E Bike

Mehr

Bedienungsanleitung Stahlbus-Entlüfterschraube ES-01-St und ES-01-Ti

Bedienungsanleitung Stahlbus-Entlüfterschraube ES-01-St und ES-01-Ti Bedienungsanleitung Stahlbus-Entlüfterschraube ES-01-St und ES-01-Ti mit Adaptergewinde M6x1, M7x1, M8x1, M8x1.25, M10x1, 3/8-24, 1/4"-28 Bestimmung der passenden Stahlbus-Entlüfterschraube Um die für

Mehr

Proportionalhydraulik. Lehrbuch DE. q B. q A. p B. p A. p P. p T. q P

Proportionalhydraulik. Lehrbuch DE. q B. q A. p B. p A. p P. p T. q P roportionalhydraulik Lehrbuch v q A q B p A p B A B p A p B p p q 094377 DE Bestell-Nr.: 094377 Benennung: RO.-H. LEHRB. Bezeichnung: D.LB-701-D Stand: 10/2002 Autor: Dieter Scholz Grafik: Doris Schwarzenberger

Mehr

Bedienungsanleitung für Hydraulikzylinder, Fußpumpen und Handpumpen

Bedienungsanleitung für Hydraulikzylinder, Fußpumpen und Handpumpen 1 1. Auspacken Prüfen Sie alle Hydraulikgeräte auf eventuelle Transportschäden. Diese sind umgehend dem Spediteur zu melden, da sie nicht unter die PADIMA Garantie Bedingungen fallen. 2. Inbetriebnahme

Mehr

Stromventile VPR/3/EP 38 VPR/3/ET 38 VPR/3/EP 12 VPR/3/ET 12 VPR/3/EP 34 VPR/3/ET 34 VPR/3/EP 100 VPR/3/ET 100 VPR/3/EP 114 VPR/3/ET 114

Stromventile VPR/3/EP 38 VPR/3/ET 38 VPR/3/EP 12 VPR/3/ET 12 VPR/3/EP 34 VPR/3/ET 34 VPR/3/EP 100 VPR/3/ET 100 VPR/3/EP 114 VPR/3/ET 114 Stromventile Seite 09-01 PR 2 2-Wege- Stromregler PR/2/RL 38 PR/2/RL 12 PR/2/RL 34 PR/2/RL 100 Seite 09-03 PR 3 3-Wege- Stromregler PR/3/P 38 PR/3/T 38 PR/3/P 12 PR/3/T 12 PR/3/P 34 PR/3/T 34 PR/3/P 100

Mehr

Hydraulische Werkzeuge Ventile

Hydraulische Werkzeuge Ventile VH-4/3-1 mit VSM-21 VH-4/3-1 VH-3/3-1 VH-4/3-2 VHH-4/3 Dieser kann zum nschluss eines Manometers bzw. Druck-Einstellventils (z.. VR-3) genutzt werden. Der nschluss muss stets mit dem ank verbunden und

Mehr

Aufbauplan Holzspalter mit Differentialventil

Aufbauplan Holzspalter mit Differentialventil Aufbauplan Holzspalter mit Differentialventil Aufbauplan Holzspalter mit Differentialventil Seite 2 von 5 Aufbauplan Holzspalter mit Differentialventil Seite 3 von 5 Aufbauplan Holzspalter mit Differentialventil

Mehr

ÜBERPRÜFUNG UND EINSTELLUNG BREMSKRAFTREGLER HINTEN

ÜBERPRÜFUNG UND EINSTELLUNG BREMSKRAFTREGLER HINTEN Werkzeuge [1] Gerät für die Überprüfung der Bremsdrücke : (-).0808.ZZ [2] Werkzeug zum Belasten der Hinterachse : (-).0922 Vorbereitung des Fahrzeugs Fahrzeug in fahrbereitem Zustand Bremsanlage entlüftet

Mehr

MAG-W für Trinkwasser-Anlagen 6 Einbausituation in einer Trinkwasser-Erwärmungsanlage Wartung eines MAG-W 7

MAG-W für Trinkwasser-Anlagen 6 Einbausituation in einer Trinkwasser-Erwärmungsanlage Wartung eines MAG-W 7 Membran-Ausdehnungs-Gefäß: Funktion und Wartung Seite 1 von 8 MAG für Heizungs-Anlagen Seite 1 Außen -Ansicht Einbausituation in einer Heizungsanlage Innen -Ansicht und Funktion 2 Wartung eines MAG 4 MAG-W

Mehr

D62-2D Wegeventil 6/2, G 3/8, 50 l/min

D62-2D Wegeventil 6/2, G 3/8, 50 l/min Inhaltsverzeichnis 1.1 Funktion... 2 1.2 Eigenschaften... 2 2 Technische Daten... 3 3 Bestellinformationen... 4 3.1 Typenschlüssel... 4 3.2 Aktuell verfügbare Versionen... 4 4 Beschreibung der Merkmale

Mehr

VB BREMSVENTILE T E C H N I S C H E R K A T A L O G

VB BREMSVENTILE T E C H N I S C H E R K A T A L O G VB BREMSVENTILE T E C H N I S C H E R K A T A L O G VB Bremsventile POCLAIN HYDRAULICS HYDRAULISCHE BREMSANLAGE Behälter Pumpe Hilfseinrichtungen Speicher speichern die Energie für die Bremsung Umgekehrtes

Mehr

ACHTUNG: Auch beim Fertigmodell sind die Schlauchlängen an den jeweiligen Bagger anzupassen.

ACHTUNG: Auch beim Fertigmodell sind die Schlauchlängen an den jeweiligen Bagger anzupassen. ACHTUNG: Auch beim Fertigmodell sind die Schlauchlängen an den jeweiligen Bagger anzupassen. PREMACON GmbH, Marktplatz 4, 97234 Reichenberg Fuchsstadt Seite 1 Bauanleitung für Sortiergreifer LST DSG 250

Mehr

Wirkungsweise von Druckluft-Bremsanlagen Grundlehrgang

Wirkungsweise von Druckluft-Bremsanlagen Grundlehrgang Wirkungsweise von Druckluft-Bremsanlagen Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Beschreibung der Gesamtwirkungsweise von Druckluft-Bremsanlagen verschiedener Fahrzeugarten. Ausgewählt wurden: Bremsanlage

Mehr

Fahrwerk. Das Bremssystem im e-up! Das Bremssystem des e-up! besteht aus:

Fahrwerk. Das Bremssystem im e-up! Das Bremssystem des e-up! besteht aus: Fahrwerk Das Bremssystem im e-up! Das Bremssystem des e-up! besteht aus: dem Tandem-Hauptbremszylinder, den Radbremsen, dem elektromechanischen Bremskraftverstärker, dem ESC/ABS-System, dem Bremssystem

Mehr

Trommelbremse elektrische Parkbremse

Trommelbremse elektrische Parkbremse Bildquelle: www.ate.de Trommelbremse elektrische Parkbremse AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/7 INHALTSVERZEICHNIS TROMMELBREMSE... 3 Bauteile... 3 Radbremszylinder... 3 Feststellbremse... 4 Nachstellvorrichtung...

Mehr

Technische Fahrübungen

Technische Fahrübungen Technische Fahrübungen Für die folgenden Übungen eignet sich ein Rasenspielfeld oder ein Allwetterplatz besonders gut. Teerplätze sind nur bedingt geeignet - - > grosse Verletzungsgefahr bei Stürzen. 1

Mehr

Scheibenbremsanlagen

Scheibenbremsanlagen Seite 1 von 6 Befüll- und n Alle beschriebenen Arbeitsabläufe sind für Bremsflüssigkeit DOT4 und Flüssigkeit auf Mineralölbasis grundsätzlich gleich, es ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass ausschließlich

Mehr

Bedienungsanleitung. Teilediagramm. Elektrokinderauto Audi A3. Actionbikes GmbH, Gewerbepark 20, Breitengüßbach, Germany

Bedienungsanleitung. Teilediagramm. Elektrokinderauto Audi A3. Actionbikes GmbH, Gewerbepark 20, Breitengüßbach, Germany Bedienungsanleitung Teilediagramm Elektrokinderauto 99852 Audi A3 Artikelnummern: 606085 Schwarz 606086 Weiß 606087 Rot Actionbikes GmbH, Gewerbepark 20, 96149 Breitengüßbach, Germany Seite [ ] 1 Karosserie

Mehr

BVBA POMAC-LUB-SERVICES SPRL Korte Bruggestraat 28 B-8970 Poperinge Tel. 057/ Fax 057/ internet:

BVBA POMAC-LUB-SERVICES SPRL Korte Bruggestraat 28 B-8970 Poperinge Tel. 057/ Fax 057/ internet: FUNKTIONSBESCHREIBUNG Das Schmiermittel fließt über den Eingang des Verteilers durch alle Verteilerscheiben zum Kolben (A). Kolben (A) wird nach links verschoben und das Schmiermittel aus dem linken Druckraum

Mehr

Formel-Latein und Rechenbeispiele. ADACsignale

Formel-Latein und Rechenbeispiele. ADACsignale Formel-Latein und Rechenbeispiele ADACsignale Tabelle der Reaktions- und Bremswege in m/1s 8,33 11,11 13,89 16,66 19,44 22,22 25,00 27,77 30,55 33,33 36,11 38,88 41,66 44,44 47,22 50,00 52,77 55,55 Unterschiedlich

Mehr

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen.

zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. Elektronisches Bremsrückstellgerät Mercedes SBC zum Rückstellen der elektrohydraulische Bremse (Sensoric Brake Control - SBC) bei Mercedes Benz Fahrzeugen. K-line und CAN-Bus, Flash Mikroprocessor Montage

Mehr

Einbauanleitung für Scheibenbremse

Einbauanleitung für Scheibenbremse Einbauanleitung für Scheibenbremse Bedford CF 230-280 Bj.1974-1986, nicht für Fahrzeuge mit Zwillingsbereifung hinten. Lieferumfang: 2 Stück Radnaben mit Radbolzen, montierten Bremsscheiben und Radlagern

Mehr

Service 14. Servolenkung. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4.

Service 14. Servolenkung. Konstruktion und Funktion. Selbststudienprogramm. Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. Service 14 Dieses Dokument wurde erstellt mit FrameMaker 4.0.4. Servolenkung Konstruktion und Funktion Selbststudienprogramm 1 Die Servolenkung eine die menschliche Kraft unterstützende Hilfseinrichtung

Mehr

Das LGM-System Ihr Spezialist für synchrone Hydraulik

Das LGM-System Ihr Spezialist für synchrone Hydraulik Das LGM-System Ihr Spezialist für synchrone Hydraulik Das einfach Beste wenn präzise synchron bewegt werden. Unsere Produktvorteile Reduzierung der Systemkosten Keine elektronische Steuerung Wartungsarmes

Mehr

BR5524. Gewicht ca. [kg] Relaisfunktion. mit mit 3,1. Grundeinstellung leer beladen. =0,5 bar p 41. =5,1 bar. /p 42. =0,6 bar p 41. =6,5 bar.

BR5524. Gewicht ca. [kg] Relaisfunktion. mit mit 3,1. Grundeinstellung leer beladen. =0,5 bar p 41. =5,1 bar. /p 42. =0,6 bar p 41. =6,5 bar. S y s t e m e f ü r N u t z f a h r z e u g e P r o d u k t DATEN Dok.-Nr. Y05 (Rev. 00) August 0 PD-0-000 Funktion Der pneumatisch gesteuerte autom. Bremskraftregler wird verwendet, um die Anpassung der

Mehr

Serie VND. 2/2-Wege-Ventil für Dampf. Mit Betriebsanzeige (Option) Der Einbau der Betriebsanzeige ist an allen Ventilen möglich.

Serie VND. 2/2-Wege-Ventil für Dampf. Mit Betriebsanzeige (Option) Der Einbau der Betriebsanzeige ist an allen Ventilen möglich. /-Wege-Ventil für Dampf Serie VND Durch die ustattung mit PTFE- Dichtung ist dieses Ventil für Dampf geeignet. Material des Ventilkörpers: ronze (C 6), rostfreier Stahl Hohe Durchflusskapazität ln/min

Mehr

Seil- und Kettenschneider

Seil- und Kettenschneider Name Norpoth Seite 1 von 6 DE-010813 1. Vorwort Der THIELE-Seil- und Kettenschneider ist ein Werkzeug, das bei der Konfektionierung von Seilen und Rundstahlketten für die Herstellung von Anschlagmitteln

Mehr

Allgemeine Informationen zum Druckluftsystem

Allgemeine Informationen zum Druckluftsystem Definitionen Im Zusammenhang mit dem Druckluftsystem des Fahrzeugs müssen Sie folgende Definitionen und Grundbegriffe kennen. Druckluftbehälter Ein Druckluftbehälter ist ein Druckbehälter, der Druckluft

Mehr

IMPRESS YOURSELF. DER PEUGEOT SERVICE.

IMPRESS YOURSELF. DER PEUGEOT SERVICE. IMPRESS YOURSELF. DER PEUGEOT SERVICE. RECHTZEITIG ZUM STEHEN KOMMEN. Das Bremssystem ist grundlegend für Ihre Sicherheit. Wichtig ist, dass es schnell und präzise auf Ihre Befehle reagiert. Bremstrommeln,

Mehr

AK-Autoteile. Alle Preise inkl. 19% MwSt. Telefon: / Telefax: /

AK-Autoteile. Alle Preise inkl. 19% MwSt. Telefon: / Telefax: / 400 380 GRUPPE B (BREMSEN) Hauptbremszylinder, Pedalgummis, Schläuche, Leitungen: Abbildung Artikelnummer Passend für Audi 60 Standard (Einkreis): Preis ( ) --- N310609000 Reparatursatz für Hauptbremszyl.

Mehr

Bremsen Trommelbremse, el. Parkbremse

Bremsen Trommelbremse, el. Parkbremse Bildquelle: www.ate.de Trommelbremse, el. Parkbremse AGVS Ausbildungszentrum Berner Oberland 1/7 L:\Kurse\ab 2012\AA 2.1\1 Theorien\2016.10_AA_FW Trommelbremse.docx 24.10.2016 INHALTSVERZEICHNIS TROMMELBREMSE...

Mehr

Innovation. Sicherheit EINBAUHINWEISE. Qualität ANHÄNGERSTEUERVENTIL Fortschritt. Leistung

Innovation. Sicherheit EINBAUHINWEISE. Qualität ANHÄNGERSTEUERVENTIL Fortschritt. Leistung Innovation Sicherheit EINBAUHINWEISE Qualität ANHÄNGERSTEUERVENTIL 07... 08... 087... Leistung Fortschritt 087 00 4 Verwendung Steuerung der Zweileitungs-Druckluftbremsanlage von Anhängefahrzeugen in Verbindung

Mehr

Protokolle der Gespräche mit 1. FTE automotive GMBH 2. Conti Tewes

Protokolle der Gespräche mit 1. FTE automotive GMBH 2. Conti Tewes Protokolle der Gespräche mit 1. FTE automotive GMBH 2. Conti Tewes Die Protokolle wurden erstellt von Walter Lerfèvre Inhalte wurden von den jeweiligen Firmen sachlich ergänzt und verifiziert. Protokoll

Mehr

Ford Transit (ab ) Bremse und Lenkung

Ford Transit (ab ) Bremse und Lenkung Ford Transit (ab 04.2006) Bremse und Lenkung Reparaturarbeiten sollten nur von geschultem Fachpersonal durchgeführt werden. Bitte nutzen Sie bei allen Reparaturen die aufgeführten Spezialwerkzeuge Kopieren

Mehr

S 1000 RR. Einbauanleitung für Felgen AR5YV/H. Achtung: Der Einbau darf nur durch eine Fachwerkstätte erfolgen!

S 1000 RR. Einbauanleitung für Felgen AR5YV/H. Achtung: Der Einbau darf nur durch eine Fachwerkstätte erfolgen! Seite 1 von 5 BMW S 1000 RR Einbauanleitung für Felgen AR5YV/H Achtung: Der Einbau darf nur durch eine Fachwerkstätte erfolgen! Hinterrad: 1. Fahrzeug mit geeigneten Montageständern vorne und hinten aufbocken

Mehr

GF Getriebesteuergerät Seite 62 Anordnung/Aufgabe/Aufbau/Funktion Automatisches Getriebe Bauteile Seite 9 Mittelschaltung Anordnung

GF Getriebesteuergerät Seite 62 Anordnung/Aufgabe/Aufbau/Funktion Automatisches Getriebe Bauteile Seite 9 Mittelschaltung Anordnung GF27.19-P-5114GF Gangerkennungsmodul 17.7.97 84 optoelektronische Schalter Gangerkennung 85 optoelektronische Schalter Tip-Schaltung 86 optoelektronischer Schalter Programmwahl A61 Gangerkennungsmodul

Mehr

Montagehinweise EH2 zu KUBOTA Serie M40 NARROW

Montagehinweise EH2 zu KUBOTA Serie M40 NARROW Montagehinweise EH2 zu KUBOTA Serie M40 NARROW Bitte vor Montagebeginn komplett lesen Erläuterung der Abkürzungen: EHP2 = Electro Hydraulic Proportional, 2. Generation M 1 / M2 = Ölkreis 1 / Ölkreis 2

Mehr

Relaisventile mit und ohne Überlastschutz Grundlehrgang

Relaisventile mit und ohne Überlastschutz Grundlehrgang Relaisventile mit und ohne Überlastschutz Grundlehrgang 9 Aufgabe Relaisventile haben die Aufgabe, die Ansprech- und Schwelldauer eines Bremsvorganges durch schnelles Belüften der Bremszylinder zu verkürzen

Mehr

Übung zu Mechanik 3 Seite 36

Übung zu Mechanik 3 Seite 36 Übung zu Mechanik 3 Seite 36 Aufgabe 61 Ein Faden, an dem eine Masse m C hängt, wird über eine Rolle mit der Masse m B geführt und auf eine Scheibe A (Masse m A, Radius R A ) gewickelt. Diese Scheibe rollt

Mehr

BREMSVENTILE T E C H N I S C H E R K A T A L O G

BREMSVENTILE T E C H N I S C H E R K A T A L O G VB BREMSVENTILE T E C H N I S C H E R K A T A L O G VB Bremsventile POCLAIN HYDRAULICS HYDRAULISCHE BREMSANLAGE Behälter Pumpe Hilfseinrichtungen Speicher speichern die Energie für die Bremsung Umgekehrtes

Mehr

10.2 Austausch der Kugelumlaufspindel

10.2 Austausch der Kugelumlaufspindel 10.2 Austausch der Kugelumlaufspindel Der Austausch der Kugelumlaufspindel ist bei Manipulatoren der G10- und der G20-Serie unterschiedlich. 10.2.1 Austausch der Kugelumlaufspindel: G10 Am Motor der 3.

Mehr

Innovation. Sicherheit EINBAUHINWEISE. Membranzylinder. Qualität Leistung /95

Innovation. Sicherheit EINBAUHINWEISE. Membranzylinder. Qualität Leistung /95 000120310-07/95 Innovation Sicherheit EINBAUHINWEISE Qualität Membranzylinder 120 310... Leistung Lösestellung 1 Verwendung Der Membranzylinder wird zur Erzeugung der Betätigungskraft für Radbremsen mit

Mehr

Bedienungsanleitung. Sicherheit

Bedienungsanleitung. Sicherheit www.e-twow.at Bedienungsanleitung Danke für den Kauf unserer Produkte. Für Ihre Sicherheit lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung bevor Sie dieses Produkt verwenden. Sicherheit 1 Beachten Sie die geltende

Mehr

Bestimmungsgemäße Verwendung

Bestimmungsgemäße Verwendung Pneumatik Grundstufe Aufgabensammlung TP 101 1A1 1B1 1Z1 1Z2 1V3 1 1 1V4 2 2 1V2 4 2 14 12 5 1 3 1 3 1B1 2 2 1 3 Festo Didactic 567187 DE Bestimmungsgemäße Verwendung Das Trainingspaket Sensoren zur Objekterkennung

Mehr

Bedienungsanleitung. Steuergeräte

Bedienungsanleitung. Steuergeräte Bedienungsanleitung Steuergeräte Art. 77 40 34 Einhebel-Monoblock Steuergerät, doppeltwirkend Anschlüsse: A + B 3/8 IG P + T ½ IG Arbeitsdruck max. 250 bar Art. 80 13 53 Einhebel-Monoblock Steuergerät,

Mehr

LHB-3T Load Control Valve Boom

LHB-3T Load Control Valve Boom Inhaltsverzeichnis 1 Produktbeschreibung...2 1.1 Verwendungszweck...2 1.2 Einbauort...2 2 Funktion...3 2.1 Eigenschaften...3 3 Technische Daten...4 3.1 Allgemein...4 3.2 Hydraulik...4 4 Bestellinformationen...5

Mehr

Lemacher-Hydraulik als System-Partner

Lemacher-Hydraulik als System-Partner Lemacher-Hydraulik als System-Partner Damit Ihnen im Bereich der Hydraulik nichts aus den Fugen gerät, bietet Lemacher-Hydraulik Lösungen für Probleme der hydraulischen Antriebstechnik an. Neben sämtlichen

Mehr

Ventile für manuelle Betätigung Baureihe T

Ventile für manuelle Betätigung Baureihe T Ventile für manuelle Betätigung Ventil-Grundkörper 3/2-Wege, M 5 und G 1/8 2.122 Ventil-Grundkörper 5/2-Wege, M 5 und G 1/8 2.122 Drucktaste 18-T-23-011 2.126 Pilztaste 18-T-23-012 2.126 Drehschalter 18-T-23-013

Mehr

asa Anhänger - Checkliste Bremsen nach UNECE-R 13 Periodische Überprüfung von Druckluftbremsanlagen mit EBS Anhänger Klasse O3 und O4

asa Anhänger - Checkliste Bremsen nach UNECE-R 13 Periodische Überprüfung von Druckluftbremsanlagen mit EBS Anhänger Klasse O3 und O4 asa ASSOCIATION DES SERVIVES DES AUTOMOBILES VEREINIGUNG DER STRASSENVERKEHRSÄMTER ASSOCIAZIONE DEI SERVIZI DELLA CIRCOLAZIONE Thunstrasse 9 Postfach, 3000 Bern Tel. 031 350 83 83 Fax 031 350 83 89 Interne

Mehr

TRIAL KATALOG 2016 DE

TRIAL KATALOG 2016 DE TRIAL KATALOG 2016 DE 125 ST 3 Das Einstiegsmodell ist eine 125er. Dies ist der ideale Einstieg für zukünftige Champions. Die kleine ST erhält alle umfassenden Verbesserungen und Änderungen, die für die

Mehr

Kapitel 4: Aufbau und Wirkungsweise von Wegeventilen

Kapitel 4: Aufbau und Wirkungsweise von Wegeventilen Alle Inhalte dieser Präsentation, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken, sind urheberrechtlich geschützt (Copyright). Bitte fragen Sie uns, falls Sie die Inhalte dieser Präsentation verwenden möchten.

Mehr

DATEN PD AE431. Park- / Rangierventil mit integrierter Notbremsfunktion. Produkt. Funktion

DATEN PD AE431. Park- / Rangierventil mit integrierter Notbremsfunktion. Produkt. Funktion Systeme für Nutzfahrzeuge Produkt DATEN Park- / Rangierventil mit integrierter Notbremsfunktion PD-113-0 Funktion Das Park- und Rangierventil mit Notbremsfunktion wird in Anhängerfahrzeugen verwendet,

Mehr

Bauanleitung Hilfszylinder-Nachrüstset

Bauanleitung Hilfszylinder-Nachrüstset Bauanleitung Hilfszylinder-Nachrüstset D B A C 2 Hilfszylinder A 1 Hilfszylinderhalter B 1m Schlauch dünn H0 50 0,5m Schlauch mittel H0 52 2 Kreuzstücke H0 39 2 T-Stücke H0 33 TS 8 Sicherungshülse H0 31

Mehr

Handhebelventile. Beschreibung:

Handhebelventile. Beschreibung: Handhebelventile Beschreibung: Manuell gesteuerte hydraulische Wegeventile verbinden und trennen Hydraulikleitungen unabhängig Funktion: Start, Stop und Richtung in den Nutzanschlüssen. Es können einfach

Mehr

Seite Linearverstärker SVIZ/SVEZ Regelventil mit Zangstangenrückmeldung Linearverstärker SVIL/SVEL Regelventil mit direkter Spindelrückmeldun

Seite Linearverstärker SVIZ/SVEZ Regelventil mit Zangstangenrückmeldung Linearverstärker SVIL/SVEL Regelventil mit direkter Spindelrückmeldun Seite 0.0.0-01 Betriebsanleitung Elektrohydraulische Verstärker Grundventil SVEW 4 5 6 1 Aufbau Allgemeines: 2 3 Das elektrohydraulische Regelventil besteht aus: - elektrischem Sollwertmotor, z.b. Schrittmotor

Mehr

H & B - Technik GmbH. Anbauanleitung. H & B Technik Spreuverteiler. Case IH Axial Flow 1660/2166/ /2188/2388. Hülsewig & Brakowski

H & B - Technik GmbH. Anbauanleitung. H & B Technik Spreuverteiler. Case IH Axial Flow 1660/2166/ /2188/2388. Hülsewig & Brakowski H & B - Technik GmbH Hülsewig & Brakowski Entwicklung Maschinenbau Landtechnik/Ersatzteile Edelstahlverarbeitung Vinner Straße 156, D-33729 Bielefeld, Tel. +49 (0)521/392222 Fax 392109 Anbauanleitung H

Mehr

HYDROQUICK -Zylinder

HYDROQUICK -Zylinder HYDROQUICK -Zylinder MT140216A www.lemacher-hydraulik.de 1 Kennen Sie den?. HYDROQUICK Eilhub - Zylinder Eine intelligente Alternative schneller sicherer wirtschaftlicher Seit 1972 erfolgreich im Einsatz

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Wege-Schaltventile 2 SVB-03 - SVB-04. Seite 3. Allgemeine Informationen. Seite 4. Technische Daten. Seite 5

Inhaltsverzeichnis. Wege-Schaltventile 2 SVB-03 - SVB-04. Seite 3. Allgemeine Informationen. Seite 4. Technische Daten. Seite 5 Inhaltsverzeichnis Seite 3 Seite 4 Seite 5 Seite 6-7 Seite 8 Allgemeine Informationen Technische Daten Einbaumaße und Produktinformationen Ventilmontage und Anordnungspläne Anwendungen und Bestellangaben

Mehr

125 ST 25 ST GROSSES POTENZIAL KLEINER HUBRAUM, 2 TAKT. Neuerungen

125 ST 25 ST GROSSES POTENZIAL KLEINER HUBRAUM, 2 TAKT. Neuerungen TRIAL DE 25 ST KLEINER HUBRAUM, GROSSES POTENZIAL 2017 Neuerungen } Neue Lenkanschläge } Überarbeitete Kettenführung für besseren Schutz des Rahmens } Neuer Hauptbremszylinder vorne für bessere Dosierbarkeit

Mehr

40-501, , ,

40-501, , , -9 Schalldämpfer, Kunststoff. -5, -5 Schalldämpfer, Sinterbronze. -58 Drossel-Schalldämpfer. -5 Rückschlag-Ventile. -5 Handschiebe-Ventile. -5, -5 Einhandkupplungen. -5 Einschraub-Druckregler.6-55 Rückschlag-Ventil

Mehr

VIEWEG. Dosier- und Mischtechnik. Bedienungsanleitung Kolbenventil VP-300

VIEWEG. Dosier- und Mischtechnik. Bedienungsanleitung Kolbenventil VP-300 Dosier- und Mischtechnik Bedienungsanleitung Kolbenventil VP-300 1 Bedienungsanleitung Kolbenventil VP-300 Inhalt 1 Einleitung Seite 3 2 Spezifikationen Seite 3 3 Teilebeschreibung Seite 4 4 Prinzip Seite

Mehr