Satellitensignale mit nur einem Kabel verteilen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Satellitensignale mit nur einem Kabel verteilen"

Transkript

1 smart electronic the blackforest hightechcompany Satellitensignale mit nur einem Kabel verteilen gemäß EN 509

2 smart Einkabel und Systeme Einkabelsysteme und auch die technik sind technisch hochwertige Lösungen und Alternativen da, wo sich, aus welchen Gründen auch immer, keine neuen Antennenkabel verlegen lassen. Je nach gewünschtem Programmangebot und Anzahl der Empfänger bietet smart passende Produkte. Vermieter von Mehrfamilienhäusern kennen das Problem: Soll das Signal einer Satellitenanlage in mehrere Woh nungen verteilt werden und dabei weiter alle Programme einer Satellitenposition empfangbar bleiben, bedarf es bisher einer Sternverteilung, bei der jeder Anschluss direkt mit der Satellitenantenne verbunden wird. Damit ist oft ein erheblicher baulicher Aufwand zur Erweiterung bestehender Anlagen und für Neuinstallationen notwendig. Die smart electronic schafft mit den intelligenten Einkabelbzw. Komponenten Abhilfe, denn diese ermög lichen je nach Installation die Verteilung von digitalen Satellitensignalen an alle Satellitenreceiver über ein einziges Kabel. Die individuelle Projektierung hängt nicht nur von der Anzahl der ab, die versorgt werden sollen: Es muss auch geprüft werden, ob die vorhandenen Kabel und Anschlüsse im Haus genutzt werden können und ob die Anlage zu einem späteren Zeitpunkt erweitert werden soll. Bei der Technik werden komplette Transponder in eine neue Zwischenfrequenz umgesetzt, die vom jeweils fest zugeordneten empfangen wird. Die Programm auswahl ist, im Gegensatz zur Einkabeltechnik, nicht einge schränkt. Eine Transponderauswahl erfolgt zwischen tauglichem und LNB (bzw. Umsetzer) per Steuersignal. Der smart Frequenzumsetzer wird dazu lediglich an eine Satellitenschüssel mit Quatro LNB angeschlossen und leitet das Satellitensignal an bis zu acht verschiedene Antennendosen. Direkt an ein LNB können angeschlossen werden. Über die Schalter können bis zu an einer Antennenlei tung versorgt werden und die Systeme sind für zusätzliche Antennenkabel mit jeweils n erweiterbar. Bei der EinkabelTechnik ist die Zahl der angeschlossenen nur durch die Qualität des Signals bei großen Kabellängen begrenzt. So können auch 30 oder mehr an einer durchgehenden Antennenleitung ange schlossen werden. Die Anzahl der Programme ist bei dieser Technik wegen fehlender Umschaltmöglichkeiten jedoch eingeschränkt. UNIKABEL Ein Kabel alle Programme Typisches Anschlussbeispiel ZFFrequenzumsetzer ZFFrequenz: 096 ZFKanal: ZFFrequenz: 90 ZFKanal: 7 ZFFrequenz: 6 ZFKanal: 6 ZFFrequenz: 7 ZFKanal: 5 ZFFrequenz: 63 ZFKanal: ZFFrequenz: 56 ZFKanal: 3 ZFFrequenz: 00 ZFKanal: ZFFrequenz: ZFKanal: am Ausgang: dbμv am Ausgang: dbμv am Ausgang: dbμv am Ausgang: dbμv am Ausgang: dbμv am Ausgang: dbμv am Ausgang: dbμv am Ausgang: dbμv Ein Einkabelsystem wird im Prinzip gleich aufgebaut, wobei die Zuordnung der zu den ZFKanälen entfällt. Kurzinfo : Alle Programme des LNB können von vier, bzw. acht n pro Antennenleitung unabhängig voneinander empfangen werden. Einkabel: Nahezu beliebig viele können unabhängig voneinander aus den Programmen von acht Transpondern wählen.

3 Beispielrechnung smart DPA 5 Signalstärke smart QuatroLNB TQ Ausgangspegel: 60 0 dbμv Dämpfung des Signals in den Antennendosen Auch Antennendosen dämpfen technisch bedingt das AntennenSignal. Die Durchgangsdämpfung liegt bei Antennendosen bei ca.,5 dbμv und ist eine technisch bedingte Größe. Die Ausgangsdämpfung ist bei Antennendosen eine gewollte Reduktion der Signalstärke, um die Signalstärke dem entsprechenden anzupassen. Sie liegt bei den smart Antennensteckdosen zwischen,5 db und 9 db. Es sollten die höheren Empfangsfrequenzen und nummern an den Anfang des Stammes gesetzt werden (s. Skizze), da bei großen Kabellängen oder bei altem Koaxialkabel der Pegel bei hohen Frequenzen am Stamm ende zu gering werden kann. 3,5 dbμv,5 db dbμv db dbμv,5 db 79,5 dbμv db 7,5 dbμv,5 db 77 dbμv db 76 dbμv,5 db 7,5 dbμv db 73,5 dbμv,5 db 7 dbμv db 70,5 dbμv,5 db 69 dbμv db 6 dbμv SEA39DC 3,5 dbμv SEA39DC 63 dbμv SEA39DC 60,5 dbμv Lösungen db 0 m,5 dbμv,5 db 6 dbμv db smart DPA 5 integrierter Pegelsteller: 5 0 db Maximaler Ausgangspegel: 0 dbμv SEA33DC 6 dbμv dbμv SEA30DC 6,5 dbμv 0 db Verstärkung SEA30DC 6 dbμv Dämpfung des Signals im Kabel Koaxialkabel dämpfen technisch bedingt die Stärke des AntennenSignals. Dabei werden höhere Frequenzen stärker gedämpft als niedrige Frequenzen: Dämpfung bei 0 C: 000 MHz.. 9, db/00 m 350 MHz.., db/00 m 750 MHz.. 5,9 db/00 m 050 MHz.. 30, db/00 m 6 dbμv SEA30DC 59 dbμv Die Basisausstattung kann sich anhand der gegebenen Voraussetzungen und des Installationstyps unterscheiden: LNBTU + Kabel + Dosen + LNB Quatro + DPA 5 + Kabel + Dosen + LNB Quatro + DPA 5 + Kabel + Dosen + x LNB Quatro + DPA 9 + Kabel + Dosen + x LNB Quatro + DPA 99 + Kabel + Dosen + db 0 m 70 dbμv Dämpfung smart LNB Quatro SEA3DC 66,5 dbμv Durchgangsdämpfung der Antennendosen: ca.,5 dbμv Kabeldämpfung: ca. db/0m (Details siehe Seite ) Ausgangsdämpfung an den Antennendosen: SEA3DC:,5 db SEA30DC: 0 db SEA33DC: 3 db SEA39DC: 9 db Arbeitsbereich : Die Antennendosen müssen so gewählt werden, dass am Ausgang der Dosen ca dbμv Signalstärke anliegen. Damit ist gewährleistet, dass auch bei schlechtem Wetter die Signalstärke noch ausreicht, um das Fernsehsignal darstellen zu können. Bei der Projektierung eines Systems müssen die Antennen dosen und die Einstellung der Signalpegel so gewählt werden, dass an allen DosenAusgängen die Signalstärke dbμv anliegt. Um der technisch bedingten Dämpfung entgegen zu wirken besitzt das system DPA 5 einen fest eingestellten Schräglagenausgleich, d.h., höhere Frequenzen werden mehr verstärkt als niedrige. Dabei müssen sowohl die Durchgangsdämpfung als auch die Dämpfung im Kabel berücksichtigt werden. Als Regel gilt, dass die Antennensteckdosen mit zunehmender Ent fernung vom Basisgerät eine geringere Anschluss dämpfung benötigen. * Die zur Berechnung verwendeten Werte für Signalstärke am LNB, Verstärkung im DPA 5, Durchgangsdämpfung und Kabeldämpfung sind Beispielwerte bei ca..500 MHz. Je nach Kabelqualität, Frequenzgang, Kabellänge und Antennendosen sind andere Werte zu erwarten. Die an den Antennendosen anliegende Signalstärke muss beim Projektieren auf jeden Fall mit einem Messgerät geprüft, und dementsprechend die jeweilige Antennendose gewählt werden. 3

4 Die Lösungen Die verschiedenen ZFFrequenzumsetzer im Überblick. Lösungen smart DPA 5 Der Klassiker Ein QuatroLNB zusammen mit dem smart DPA 5 ermög licht es, eine einfache Anlage zu projektieren. Durch zahlreiche Installationsvarianten ist es möglich, acht Teilnehmer unabhängig voneinander mit allen Programmen des angepeilten Satelliten zu versorgen. In Verbindung mit verschiedenen Verteilern können sogar mehrere DPA 5 in einem System genutzt werden. Somit ist die Anlage nicht mehr auf acht Teilnehmer beschränkt, sondern kann einfach erweitert werden. smart DPA 5 Flexibel für Viele im Einkabelsystem Der smart DPA 5 setzt acht frei wählbare Transponder auf verschiedene ZFFrequenzen um. Damit können nahezu beliebig viele Teilnehmer an einem Antennenkabel unab hängig voneinander aus den Programmen der acht Trans ponder wählen. Je nach Vorlieben der Teilnehmer können die Transponder im DPA 5 jederzeit geändert werden. Programmierbar smart DPA 9 Programmvielfalt im system Zwei QuatroLNBs und der smart DPA 9 bilden die Grund lage für ein system mit zwei empfangbaren Satel liten. Bis zu acht Teilnehmer können unabhängig vonein ander alle Programme von zwei verschiedenen angepeilten Satelliten empfangen. smart DPA 99 Programmvielfalt im erweiterbaren system Welt Neuheit Zwei QuatroLNBs und der Smart DPA 99 bilden zusammen die Grundlage für ein system mit zwei empfang baren Satelliten. Nahezu beliebig viele Teilnehmer können unabhängig voneinander alle Programme von zwei verschie denen angepeilten Satelliten empfangen. Dazu werden die EinkabelZFFrequenzen von DPA 99 zu DPA 99 durch kaskadiert. Jeder DPA 99 versorgt dann acht Teilnehmer. smart LNB TU Der Einstieg Im Smart LNB TU sind schon alle notwendigen Komponenten untergebracht um eine kleine anlage zu projektieren. Bis zu vier Teilnehmer können unabhängig voneinander alle Programme des angepeilten Satelliten empfangen. * Selbstverständlich können bei allen Installationsvarianten auch noch die Signale der terrestrischen Antenne eingespeist werden Welt Neuheit

5 GEMÄSS smart DPA 5 EN 509 Im DPA 5 werden sämtliche empfangenen Transponder auf acht unterschiedliche ZFFrequenzen umgesetzt. Jedem muss dann im jeweiligen Einstellungsmenü eine individuelle Frequenz und ein ZFKanal zugeteilt werden. In Verbindung mit verschiedenen Verteilern können sogar mehrere DPA 5 in einem System genutzt werden. Somit ist die Anlage nicht mehr auf acht beschränkt, sondern kann einfach auf 6 oder mehr erwei tert werden. Der ZFFrequenzumsetzer DPA 5 ermöglicht es, einen bestehenden QuatroLNB in eine anlage zu integrieren. DPA 5 Der Klassiker Damit ist es möglich, dass jeder im System unab hängig von den anderen n mit dem smart DPA 5 kommunizieren kann. Bis zu acht Einzelreceiver können so unabhängig voneinan der alle Programme des angepeilten Satelliten empfangen. Typisches Installationsbeispiel mit einem smart DPA 5 SHC0SG DPA 5 Bitte benutzen Sie die von uns empfohlenen Antennendosen. Leiten Sie das Antennensignal nicht über die Durch schleiffunktion der von Gerät zu Gerät weiter. SEA30DC SEA33DC SEA39DC SEA3DC siehe Seite 5

6 Installationsbeispiel mit zwei smart DPA 5 und vier fach Verteilern SD0D Installationsbeispiel smart DPA 5 und ein fach Verteiler SD0D DPA 5 DPA 5 fach Verteiler SD0D fach Verteiler SD0D n n DPA 5 Installationsbeispiel mit vier smart DPA 5 und vier fach Verteilern SD0D fach Verteiler SD0D n DPA Bitte benutzen Sie die von uns empfohlenen Antennendosen. Leiten Sie das Antennen signal nicht über die Durchschleiffunktion der von Gerät zu Gerät weiter. SEA30DC SEA33DC SEA39DC SEA3DC siehe Seite 6

7 smart DPA 5 programmierbare Einkabellösung Flexibel für Viele im Einkabelsystem Installationsbeispiel smart DPA 5 und ein fach Verteiler SD0D DPA 5 DPA 5 Der smart DPA 5 ist werkseitig so programmiert, dass die acht gängigen Transponder von Astra 9, auf die acht ZFFrequenzen umgesetzt werden. Umsetzer Transponder 7 (ARD ) 77 (ZDF ) 3 9 (RTL ) 07 (Sat ) 5 7 (VIVA ) 6 5 (MDR ) 7 0 (WDR ) 5 (arte ) Installationsbeispiel smart DPA 5 n Der smart DPA 5 setzt acht frei wählbare Transponder auf verschiedene ZFFrequenzen um. Damit können nahezu beliebig viele unabhängig voneinander aus den Programmen der acht Transponder wählen. Je nach Vor lieben der Teilnehmer können die Transponder am DPA 5 jederzeit geändert werden. weitere Anzahl nicht begrenzt Transponderwechsel DPA 5 fach Verteiler SD0D n Mit wenigen Handgriffen können die umgesetzten Transponder gegen andere Transponder getauscht werden:. Mit den Tasten U/U+ den zu tauschenden Umsetzer wählen.. Mit den Tasten TP/TP+ den neuen Transponder eingeben. 3. Taste Speichern 3 Sekunden lang drücken. Fertig! weitere weitere Anzahl nicht begrenzt Mit den Verteilern wird ein Satellitensignal von einem Kabel auf mehrere Antennenkabel aufgeteilt, jeweils entsprechend der Anzahl der Ausgänge. 7

8 EN 509 GEMÄSS smart DPA 9 DPA 9 Programmvielfalt im system Die Installation eines systems mit dem smart DPA 9 ist ähnlich der Installation mit dem smart DPA 5. Der smart DPA 9 ermöglicht es jedoch, die empfangenen Satelliten von zwei QuatroLNBs in das system einzuspeisen. So können die Signale von zwei Satellitenpositionen emp fangen werden. Installationsbeispiel mit fach Verteiler SD0D Installationsbeispiel smart DPA 9 Bis zu acht können so unabhängig voneinander alle Programme der beiden angepeilten Satelliten empfangen. DPA 9 DPA 9 fach Verteiler SD0D n (n) Installationsbeispiel mit fach Verteiler SD0D DPA 9 (n) fach Verteiler SD0D

9 GEMÄSS smart DPA 99 EN 509 Somit ist die Lösung mit mehreren smart DPA 99 offen für nahezu beliebig viele. 9 Ausgänge für Kaskade Installationsbeispiel smart DPA 99 Installationsbeispiel smart DPA 99, kaskadierend Die Installation eines systems mit dem smart DPA 99 ist ähnlich der Installation mit dem smart DPA 9. Der smart DPA 99 ermöglicht es jedoch, die Signale der beiden Quatro LNB zu einem (oder mehreren) weiteren DPA 99 weiter zu leiten. An jedem DPA 99 können acht Teilnehmer unabhängig voneinander alle Programme der beiden angepeilten Satelliten empfangen. DPA 99 Programmvielfalt im erweiterbaren system DPA 99 DPA n 3 7 n 3 7 Bitte benutzen Sie die von uns empfohlenen Antennendosen. Leiten Sie das Antennen signal nicht über die Durchschleiffunktion der von Gerät zu Gerät weiter. SEA30DC SEA33DC SEA39DC SEA3DC siehe Seite 9

10 EN 509 GEMÄSS smart LNB TU Der Einstieg Installationsbeispiel smart LNBTU LNB TU Im LNB TU werden sämtliche empfangenen Transponder auf unterschiedliche ZFFrequenzen umgesetzt. Jedem muss dann im jeweiligen Einstellungsmenü eine der vier Frequenzen zugeteilt werden. Bitte benutzen Sie die von uns empfohlenen Antennendosen. Leiten Sie das Antennensignal nicht über die Durch schleiffunktion der von Gerät zu Gerät weiter. n LNB TU Im smart LNB TU sind alle notwendigen Komponenten untergebracht um eine kleine anlage betreiben zu können. Damit ist es möglich, dass jeder im System unab hängig von den anderen n mit dem LNBTU kom munizieren kann und alle Programme empfängt. Bis zu vier können so unabhängig voneinander alle Programme des angepeilten Satelliten empfangen. SEA30DC SEA33DC SEA39DC SEA3DC siehe Seite Technische Daten Technische Daten Modell DPA 5 DPA 5 DPA 9 DPA 99 LNB TU Art.Nr Eingänge Sat Eingänge terr. Ausgänge Teilnehmer x Unicable; x Messgerät x Unicable; x Messgerät x Unicable; x Messgerät Ausgänge Kaskade 9 Frequenzbereich SAT MHz MHz MHz MHz MHz Frequenzbereich terr. 7 6 MHz 7 6 MHz 7 6 MHz 7 6 MHz max. Eingangspegel Sat 90 dbµv 90 dbµv max. Eingangspegel terr. max. Ausgangspegel Sat 0 dbµv 0 dbµv 95 dbµv 95 dbµv 0 dbµv max. Ausgangspegel terr. 95 dbµv 95 dbµv 0 ma < 50 ma < 50 ma < 30 ma DiSEqC EN 50 9 DiSEqC EN db 5 0 db,5 3, db 0,3 5, db 65 db Stromaufnahme vom DiSEqC Verstärkung Sat Verstärkung terr. 5 db 5 db, 5,3 db 0,5 5 db 35 db 35 db > 5 db > 5 db Temperaturbereich / Nutzung 0 +0 C Innenräume 0 +0 C Innenräume C Innenräume C Innenräume C Maße (LxBxH) in mm 3 x 35 x 6 3 X 3 x 6 x x 39 x x 39 0 x 60 x 0 Entkoppelung Sat/terr. 0

11 Universal Quatro TQ Art.Nr Stahlspiegel Model: SHC0SG Art.Nr.: Durchmesser: 7 cm Kabelführung im Feedarm 0 mm LNBHalterung mit Schnellverschluss QuickFixHalterung 0 mm Low Band Eingangsfrequenzbereich 0,7,7 GHz Ausgangsfrequenzbereich MHz Oszillatorfrequenz 9,75 GHz Rauschmaß 0, db Kontrollsignal Ca/Cb FeedDurchmesser Technische Daten Modell High Band Eingangsfrequenzbereich,7,75 GHz Ausgangsfrequenzbereich MHz Oszillatorfrequenz Rauschmaß Kontrollsignal Kabel 0,6 GHz Art.Nr.: vierfach geschirmtes Koax Kabel digitaltauglich weiß, auf Trommel Schirmungsmaß: > 0 db Dämpfung bei 0 C: 000 MHz.. 9, db/00 m 350 MHz.., db/00 m 750 MHz.. 5,9 db/00 m 050 MHz.. 30, db/00 m 0, db / +khz Low & High Band Wandlungsgewinn 50 db Stromaufnahme Temperaturbereich 00 ma C Anschluss FStecker HDTV Garantie 5 Jahre Verteiler Modell Art.Nr. SD0D 506 SD03D 507 SD0D 50 SD0D 500 Eingänge Sat Ausgänge Sat 3 DC Klasse A A A A SEA3DC SEA30DC SEA33DC SEA39DC Art.Nr geeignet für EA/GA/BK/SAT EA/GA/BK/SAT EA/GA/BK/SAT EA/GA/BK/SAT,5 db 0 db 3 db 9 db 5 00 MHz 5 00 MHz 5 00 MHz 5 00 MHz FS FS7, doppelt geschirmtes Kabel, 7 mm 3 bis fach geschirmtes Kabel, 7,5 mm 3Loch Sat Dosen Modell Typ Loss Sat Frequenzbereich DC Bypass Pegelsteller Model: PST Art.Nr. : Frequenzbereich: MHz FStecker Modell Art.Nr. geeignet für

12 smart electronic GmbH Industriestraße 9 7 St. Georgen / Germany Tel Fax

Unikabel Multischalter DPA98 / DPA989. Bedienungsanleitung. Stand smart DPA 98 / DPA 989 DE 1

Unikabel Multischalter DPA98 / DPA989. Bedienungsanleitung. Stand smart DPA 98 / DPA 989 DE 1 Unikabel Multischalter DPA98 / DPA989 Bedienungsanleitung Stand 11.02.2010 smart DPA 98 / DPA 989 DE 1 Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise ACHTUNG! Lesen Sie die Bedienungsanleitung aufmerksam durch,

Mehr

Digitales Unikabelsystem DPA 51. Bedienungsanleitung

Digitales Unikabelsystem DPA 51. Bedienungsanleitung Digitales Unikabelsystem DPA 51 Bedienungsanleitung Version: 21.06.2010 Sicherheitshinweise Sicherheitshinweise ACHTUNG! Bedienungsanleitung aufmerksam lesen, bevor Sie mit der Montage/Inbetriebnahme beginnen.

Mehr

Einkabelsystem UCP 20 / UCP 30. Anleitung

Einkabelsystem UCP 20 / UCP 30. Anleitung Einkabelsystem UCP 20 / UCP 30 Anleitung Seite 1/8 Inhaltsverzeichnis: 1 Überblick. 3 2 Beschreibung 4 3 Inbetriebnahme.. 4 3.1 VORAUSSETZUNGEN ZUR INSTALLATION.. 4 3.2 SICHERHEITSHINWEISE 5 3.3 INSTALLATION

Mehr

Unicable II Kaskade DPC-32 K. Anleitung

Unicable II Kaskade DPC-32 K. Anleitung Unicable II Kaskade DPC-32 K Anleitung Seite 1/7 13.01.2016 Inhaltsverzeichnis: 1 Überblick... 3 2 Beschreibung... 4 3 Anwendungsbeispiele... 4 3.1 32 TEILNEHMER AM UNICABLE AUSGANG... 4 3.2 16 TEILNEHMER

Mehr

Multischalter WISI MULTISYSTEM QUICK Gesamtprogramm. Schaltbeispiele

Multischalter WISI MULTISYSTEM QUICK Gesamtprogramm. Schaltbeispiele Schaltbeispiele Für UNICABLE-Lösungen ist die Verwendung der WISI Sat-Dose und des Abschlusswider stands DV 27 notwendig. Beispiel DY 64 2410, 2 x 4 Teilnehmer mit WISI Satellitenreceiver WISI MULTISYSTEM

Mehr

Unicable II Kaskade DPC-32 K. Anleitung

Unicable II Kaskade DPC-32 K. Anleitung Unicable II Kaskade DPC-32 K Anleitung Seite 1/7 08.03.2016 Inhaltsverzeichnis: 1 Überblick... 3 2 Beschreibung... 4 3 Anwendungsbeispiele... 4 3.1 32 TEILNEHMER AM UNICABLE AUSGANG... 4 3.2 16 TEILNEHMER

Mehr

Universal-Einkabelsystem

Universal-Einkabelsystem Bedienungsanleitung Universal-Einkabelsystem SUM 928 SAT-Umsetzer Bitte lesen Sie vor der Inbetriebnahme des Gerätes die Bedienungsanleitung sorgfältig durch. Druckfehler vorbehalten! Inhaltsverzeichnis

Mehr

Bedienungsanleitung DKS 451

Bedienungsanleitung DKS 451 Bedienungsanleitung DKS 451 Digitales Einkabelsystem DKS 400 und DE451AD Sicherheitshinweise Bevor Sie mit der Installation beginnen, lesen Sie bitte diese Installationsanleitung aufmerksam durch. Das

Mehr

Bedienungsanleitung. OKF 1000 Satelliten-ZF-Filter

Bedienungsanleitung. OKF 1000 Satelliten-ZF-Filter Bedienungsanleitung OKF 1000 Satelliten-ZF-Filter Sicherheitshinweise Bitte entnehmen Sie die Sicherheitshinweise der Bedienungsanleitung des digitalen Umsetzersystems OKB 1000. Beschreibung Das Filter

Mehr

Multischalter WISI Multisystem Quick

Multischalter WISI Multisystem Quick Multischalter WISI Multisystem Quick www.wisi.de WISI Multischalter: Variabel im Einsatz, perfekt in der Technik. Dämpfungssteller am Eingang Befestigungswinkel Erdungsklemme Optimaler Kontakt mit F-Quick

Mehr

Multischalter 5 Eingänge

Multischalter 5 Eingänge 2011 Verteiltechnik benötigen Sie immer dann, wenn von Ihrem Satellitenspiegel mehr als 4 Empfangsgeräte (TV, Video) unabhängig voneinander versorgt werden sollen. Durch einen Kaskadenaufbau können so

Mehr

SATELLITE MULTISWITCH

SATELLITE MULTISWITCH SATELLITE MULTISWITCH Bedienungsanleitung F MULTI 15 FMULTI5_Manual-de_99.indd 1 08.11.2013 12:11:29 ! Achtung! Lesen Sie die Bedienungsanleitung vollständig und sorgfältig durch. Es ist Bestandteil des

Mehr

EKP 46. DUR-line. Digitaler Einkabel-Umsetzter. Bedienungsanleitung

EKP 46. DUR-line. Digitaler Einkabel-Umsetzter. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Digitaler Einkabel-Umsetzter DUR-line EKP 46 Das EKP 46 ist ein programmierbarer Einkabel-Umsetzer zum ergänzen von bereits vorhandenen digitalen Einkabelsystemen. Es stehen 6 frei

Mehr

Einkabel-Lösung. Programmvielfalt via Satellit für Verteilnetze mit bis zu 24 Teilnehmern.

Einkabel-Lösung. Programmvielfalt via Satellit für Verteilnetze mit bis zu 24 Teilnehmern. Einkabel-Lösung Programmvielfalt via Satellit für Verteilnetze mit bis zu 24 Teilnehmern. Einfacher, cleverer Satelliten-Empfang bei vorhandener Kabel-Struktur. Sie suchen nach einer cleveren und einfachen

Mehr

Verteiltechnik 4 SAT-ZF Eingänge

Verteiltechnik 4 SAT-ZF Eingänge Verteiltechnik 4 SATZF Ergänzung zur PRODUKTÜBERSICHT 10 PRODUKTNEUHEITEN KR 1 MS Multischalter für 1 Teilnehmer Teilnehmerausgänge Stammausgänge SatSchräglage Terr. Verstärkung Regelbar Rückweg QuadTauglich

Mehr

Ergänzung zur PRODUKTÜBERSICHT 10 PRODUKTNEUHEITEN. KREILING TECHNOLOGIEN GMBH Westring Leopoldshöhe Telefon: /

Ergänzung zur PRODUKTÜBERSICHT 10 PRODUKTNEUHEITEN. KREILING TECHNOLOGIEN GMBH Westring Leopoldshöhe Telefon: / Ergänzung zur PRODUKTÜBERSICHT 10 PRODUKTNEUHEITEN ERGÄNZUNG KREILING TECHNOLOGIEN GMBH Westring 31 33818 Leopoldshöhe Telefon: 00 / 98 780 Verteiltechnik 4 SATZF KR 1 MS Multischalter für 1 Teilnehmer

Mehr

TST 1200 SAT-Empfang über terrestrische Netze!

TST 1200 SAT-Empfang über terrestrische Netze! TST 1200 SAT-Empfang über terrestrische Netze! Weltneuheit TST 1200 SAT-Empfang über terrestrische Netze Die TST 1200 setzt zwölf digitale DVB-S/DVB-S2 Transponder aus der SAT-ZF-Signalebene in den Frequenzbereich

Mehr

TELESTAR SKYWIRE 2 HC LNB

TELESTAR SKYWIRE 2 HC LNB Gebrauchsanweisung TELESTAR SKYWIRE 2 HC LNB Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie Sich für dieses hochwertige Produkt entschieden haben. Sollte Ihre Antenne nicht richtig funktionieren, muss nicht

Mehr

Montageanleitung DUR-line SCR Kaskade DCR K

Montageanleitung DUR-line SCR Kaskade DCR K Montageanleitung DUR-line SCR Kaskade DCR 5-1-8-K 0 1 2 3 4 A 5 6 7 8 9 0 - Eingang Terrestrik 1 - Eingang Low Band Vertikal 2 - Eingang Low Band Horizontal 3 - Eingang High Band Vertikal 4 - Eingang High

Mehr

Multischalter. Seite. Multischalter

Multischalter. Seite. Multischalter Seite Übersicht 80 Einzelmultischalter 5-fach 81 Kaskadenmultischalter 5-fach 83 Anlagenbeispiel 5-fach- 86 Einzelmultischalter 9-fach 87 Kaskadenmultischalter 9-fach 89 Kaskadenmultischalter 13-fach 90

Mehr

Montageanleitung DUR-line SCR Multischalter DCR L4

Montageanleitung DUR-line SCR Multischalter DCR L4 Montageanleitung DUR-line SCR Multischalter DCR 5-2-4-L4 0 1 2 3 4 A B 5 6 7 8 0 - Eingang Terrestrik 1 - Eingang Low Band Vertikal 2 - Eingang Low Band Horizontal 3 - Eingang High Band Vertikal 4 - Eingang

Mehr

SES Programmierbarer Unicable II Multischalter. Betriebsanleitung

SES Programmierbarer Unicable II Multischalter. Betriebsanleitung SES 5532-19 Programmierbarer Unicable II Multischalter Betriebsanleitung Betriebsanleitung SES 5532-19 Programmierbarer Unicable II Multischalter Inhaltsverzeichnis 1. Produktbeschreibung... 4 1.1. Allgemeines...

Mehr

SES Programmierbarer Unicable II Multischalter

SES Programmierbarer Unicable II Multischalter SES 5532-19 Programmierbarer Unicable II Multischalter Vorteile auf einen Blick: Für 1, 2 oder 4 SAT-Positionen Störungssicher, keine wohnungsübergreifende Beeinflussung beim Einsatz von programmierbaren

Mehr

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG

GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG GP 31 D EINKABELSYSTEM FÜR DIE DEUTSCHSPRACHIGEN DIGITALEN INSTALLATIONS ANLEITUNG 1 Installationsanleitung GP 31 D 1. ) SICHERHEITSHINWEISE Bevor Sie mit der Installation beginnen, lesen Sie bitte diese

Mehr

Satellitenempfang. OAS 212 Twin-Anschluss-Set. Installations- und Gebrauchsanleitung

Satellitenempfang. OAS 212 Twin-Anschluss-Set. Installations- und Gebrauchsanleitung Satellitenempfang OAS 212 Twin-Anschluss-Set Installations- und Gebrauchsanleitung 1. Produkthinweis Sie haben ein Gerät der Marke Fuba gekauft. Seit über 60 Jahren stehen wir für innovative Technik und

Mehr

Kaskadierbarer Unicable II Multischalter mit terrestrischen Eingang und 4 Ausgänge für Unicable oder Legacy + terrestrischen Signal

Kaskadierbarer Unicable II Multischalter mit terrestrischen Eingang und 4 Ausgänge für Unicable oder Legacy + terrestrischen Signal Kaskadierbarer Unicable II Multischalter mit terrestrischen Eingang und 4 Ausgänge für Unicable oder Legacy + terrestrischen Signal Model: IDLU-UST110-CUO4O-32P Item: 5413 Der IDLU-UST110-CUO4O-32P ist

Mehr

LNB Low Noise Block Converter

LNB Low Noise Block Converter Gold Connector LNB höchster Qualität Die Serie Gold Connector überzeugt durch eine verbesserte Verbindung zwischen Koaxialkabel und LNB. Durch die Goldbeschichtung wird die Oberflächenoxidation der F-Steckerverbindung

Mehr

Anlagentechnik SAT - Empfang

Anlagentechnik SAT - Empfang Anlagentechnik SAT - Empfang Anlagentechnik SAT - Empfang Ausleuchtzone und Reflektorgröße Beispiel: ASTRA 19,2 Komponenten zum guten Empfang Offset - Parabol Antenne Feedhorn und die Kreuzpolarisationsentkopplung

Mehr

BK Antennen Anschlußdose 'Durchgang' geeignet. Artikelnummer. VPE EAN Code. Artikelnummer. VPE EAN Code

BK Antennen Anschlußdose 'Durchgang' geeignet. Artikelnummer. VPE EAN Code. Artikelnummer. VPE EAN Code Antennen und Dosen DVB T Antenne aktiv (VHF/UHF) Die DVB 302 ist eine aktive Flachantenne für den Empfang von digital terrestrischen Radio und TV Programmen (DVB T). Der eingebaute Verstärker hat eine

Mehr

LNB Low Noise Block Converter

LNB Low Noise Block Converter Gold Connector höchster Qualität Die Serie Gold Connector überzeugt durch eine verbesserte Verbindung zwischen Koaxialkabel und. Durch die Goldbeschichtung wird die Oberflächenoxidation der F-Steckerverbindung

Mehr

Modell: IDLU-UWT110-CUO1O-32PP Item: 5249

Modell: IDLU-UWT110-CUO1O-32PP Item: 5249 Programmierbarer und kaskadierbarer Unicable II Multischalter für 32 Teilnehmer mit 4 Universal/Breitband Satelliteneingängen und einem terrestrischen Eingang (AC/DC- Netzteil und Power Inserter inbegriffen)

Mehr

Montageanleitung. TechniSat. TechniSwitch 5/8.

Montageanleitung. TechniSat. TechniSwitch 5/8. Montageanleitung TechniSat TechniSwitch 5/8 www.technisat.de www.technisat.com Inhalt 1 Verwendungszweck 2 2 Sicherheitshinweise 4 3 Montage 4 3.1 Allgemeines 4 3.2 Wahl der Außeneinheit/LNB 4 3.3 Kabel

Mehr

MULTISCHALTER-PROGRAMM. Komponenten zur SAT-ZF-Verteilung

MULTISCHALTER-PROGRAMM. Komponenten zur SAT-ZF-Verteilung MULTISCHALTER-PROGRAMM Komponenten zur SAT-ZF-Verteilung STANDARD-MULTISCHALTER FÜR EINZELANLAGEN 5 Multischalter mit 4 SAT-ZT-n und einem aktiven terrestrischen Eingang. Zum Anschluss eines Quad-LNBs

Mehr

+49 (0) T

+49 (0) T Byk-Gulden-Str. 22 D-78224 Singen elefon: +49 (0) 7731-8673-0 elefax: +49 (0) 7731-8673-17 E-Mail: info@spaun.de www.spaun.de echnische Hinweise zum zu dem SA-ZF-Multischalter SMS 9989 U und Relais SMR

Mehr

TRIAX-Multischaltersysteme. Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen. triax-gmbh.de / triax.at

TRIAX-Multischaltersysteme. Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen. triax-gmbh.de / triax.at TRIAX-Multischaltersysteme Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen triax-gmbh.de / triax.at triax-gmbh.de / triax.at TRIAX -Multischalterlösungen Für jeden Bedarf und jede Anwendung. Empfang

Mehr

PR FESSIONAL PROFESSIONAL TERRESTICAL AMPLIFIER FM PTAF Grundig SAT Systems

PR FESSIONAL PROFESSIONAL TERRESTICAL AMPLIFIER FM PTAF Grundig SAT Systems PROFESSIONAL TERRESTICAL AMPLIFIER FM PTAF 2000 Grundig SAT Systems PR FESSIONAL INHALT 3 Allgemeines Lieferumfang Technische Daten Die UKW-Verstärkercassette PTAF 2000 5 Einbauen, Anschließen Cassette

Mehr

SAT-Empfangsanlagentechnik

SAT-Empfangsanlagentechnik Bernhard Lang AXING AG Gewerbehaus Moskau CH 8262 Ramsen / Schweiz www.axing.com SAT-Empfangsanlagentechnik LNB und Rauschen L low N noice B block converter, rauscharmer Signalumsetzer Rauschmaß typ. 0,6

Mehr

uneingeschränkter Sat-Empfang für Alle

uneingeschränkter Sat-Empfang für Alle TechniSat Multischalter uneingeschränkter Sat-Empfang für Alle Um Satelliten-Signale auf mehr als vier Teilnehmer zu verteilen, sind die intelligenten TechniSat-Multischalter Made in Germany die ideale

Mehr

MSU 518 NG MSU 518 K

MSU 518 NG MSU 518 K Bedienungsanleitung MSU 518 NG MSU 518 K Einkabelsystem SatCR nach EN50494 Achtung! Bedienungsanleitung aufmerksam lesen bevor Sie mit der Montage / Inbetriebnahme beginnen. Preisner Kommunikationstechnik

Mehr

Aktives Unikabelsystem Unicable Switchbox DPA 21

Aktives Unikabelsystem Unicable Switchbox DPA 21 Aktives Unikabelsystem Unicable Switchbox DPA 21 Bedienungsanleitung User Manual Version: 28.07.2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Installation... 3 2.1 Anwendungsbeispiele...

Mehr

Multischaltersysteme. Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen

Multischaltersysteme. Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen Multischaltersysteme Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen Multischalter Für jeden Bedarf und jede Anwendung Empfang von digitalen SAT-Signalen Mit 5...17 Eingängen für 1...4 Satelliten Zusatzeingang

Mehr

TSM-SAB 07. Bedienungsanleitung/ Operating Manual. SAT-ZF Filter 0901331 V5

TSM-SAB 07. Bedienungsanleitung/ Operating Manual. SAT-ZF Filter 0901331 V5 TSM-SAB 07 SAT-ZF Filter 0901331 V5 Bedienungsanleitung/ Operating Manual 1 2 Sicherheitshinweise Bitte entnehmen Sie die Sicherheitshinweise der Bedienungsanleitung der zum Filter benötigten TSM 1000

Mehr

V/L V/H H/L H/H. Satellite - Input. Programmable Cascadable switch with 32 User Bands with Terrestrial input & 1 Legacy port

V/L V/H H/L H/H. Satellite - Input. Programmable Cascadable switch with 32 User Bands with Terrestrial input & 1 Legacy port with 32 User Bands with & 1 Legacy port : 47-862MHz For default UB frequencies: Unicable II Multiswitch 32 User Bands with & 1 Legacy port Installationsanleitung 1 2 Vielen Dank für den Kauf des Inverto

Mehr

V/L V/H H/L H/H. Satellite - Input. Programmable Cascadable switch. with 32 User Bands with Terrestrial input & 1 Legacy port

V/L V/H H/L H/H. Satellite - Input. Programmable Cascadable switch. with 32 User Bands with Terrestrial input & 1 Legacy port with 32 User Bands with & 1 Legacy port : 47-862MHz For default UB frequencies: Unicable II Multiswitch 32 User Bands with & 1 Legacy port Installationsanleitung 1 2 Vielen Dank für den Kauf des Inverto

Mehr

Planungshandbuch. Ausgabe 1.2

Planungshandbuch. Ausgabe 1.2 Ausgabe 1.2 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Technische Beschreibung zu... 4 SAT-Außeneinheit... 4 -Schalter... 4 Antennensteckdosen... 5 Digitale SAT-Receiver... 5 Übersicht digitale SAT-Receiver... 6

Mehr

SAT-ZUBEHÖR. Produktkatalog

SAT-ZUBEHÖR. Produktkatalog SAT-ZUBEHÖR Produktkatalog Sky Vision Satellitentechnik GmbH SAT-Zubehör Produktkatalog 2011 Über uns sky vision bietet Ihnen ein umfassendes Angebot an hochwertigen elektronischen Komponenten und mechanischen

Mehr

PSG 512 A. Stromversorgung / Power supply. Betriebstemperatur / Operation temperature C

PSG 512 A. Stromversorgung / Power supply. Betriebstemperatur / Operation temperature C Multischalter Green Line A Verstärker / Amplifier B Kopfstellen / Headends C Optische Komponenten Multischalter Green Line 5 IN Endmultischalter zur Verteilung von 4 SAT-ZF- (z.b. ASTRA) und terrestrischen

Mehr

Unser Norden sieht klar - digital und regional. Tipps zur Installation von digitalen Satellitenanlagen

Unser Norden sieht klar - digital und regional. Tipps zur Installation von digitalen Satellitenanlagen Unser Norden sieht klar - digital und regional Tipps zur Installation von digitalen Satellitenanlagen Satellitenanlage für einen Teilnehmer...2 Satellitenanlage für zwei Teilnehmer...5 Satellitenanlage

Mehr

OCO 1-00 Optischer LNB BETRIEBSANLEITUNG

OCO 1-00 Optischer LNB BETRIEBSANLEITUNG Optischer LNB BETRIEBSANLEITUNG Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise! Wenn dem optischen LNB OCO eine Betriebsspannung zugeführt wird entsteht ein nicht sichtbarer Laserstrahl. Der Laserstrahl

Mehr

World of Hotel-Entertainment. - SAT Anlagen -

World of Hotel-Entertainment. - SAT Anlagen - World of Hotel-Entertainment - SAT Anlagen - Wir sorgen für Beste Unterhaltung in der Hotellerie In der Wohnungswirtschaft, Hotels, Krankenhäusern und Altenheimen hat sich der Trend zum Aufbau einer unabhängigen

Mehr

Optische Verteiltechnik Optical Distribution Technology. premium-line. Optischer LNB Optical LNB

Optische Verteiltechnik Optical Distribution Technology. premium-line. Optischer LNB Optical LNB Optische Verteiltechnik Optical Distribution Technology Optischer LNB Optical LNB das Signal eines Satelliten wird in ein optisches Signal gewandelt optischer Ausgang in 30 nm-technologie 2V-Netzteil im

Mehr

Kompakte Einfachheit 4

Kompakte Einfachheit 4 Kompakte Einfachheit 4 Die Fuba Kompakt-Kopfstellen. Höchste Anforderungen einfach umgesetzt. Technischer Fortschritt und stetig wachsende Ansprüche an perfekten Fernsehempfang: Mit unserem Kompakt-Kopfstellenprogramm

Mehr

STD F82A-N EDV-Nr. 44021 VPE 10 / 2 Stück. STD F72A-N EDV-Nr. 44000. VPE 10 / 2 Stück. STD F74A-N EDV-Nr. 44001 VPE 5 / 4 Stück

STD F82A-N EDV-Nr. 44021 VPE 10 / 2 Stück. STD F72A-N EDV-Nr. 44000. VPE 10 / 2 Stück. STD F74A-N EDV-Nr. 44001 VPE 5 / 4 Stück Do it yourself F-Stecker, 8,0mm - Für 3-fach oder 4-fach geschirmte Koaxialkabel - Einsetzbar ab einem Außendurchmesser von: 7,0mm STD F82A-N EDV-Nr. 44021 F-Stecker, 7,0mm - Für Koaxialkabel mit einem

Mehr

SAT OPTO SAT-Empfangssysteme mit Verteilung über Glasfaser

SAT OPTO SAT-Empfangssysteme mit Verteilung über Glasfaser SAT OPTO SAT-Empfangssysteme mit Verteilung über Glasfaser SAT OPTO SYSTEME SAT-OPTO LNB IRS Integriertes Empfangssystem SQS (in Vorbereitung) SAT OPTO Zubehör SAT-OPTO Systemübersicht SO-System SAT-Pos.

Mehr

Vorlage für Experten und Expertinnen

Vorlage für Experten und Expertinnen 2009 Qualifikationsverfahren Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik EMPFANG / ÜBERTRAGUNG Vorlage für Experten und Expertinnen Zeit 120 Minuten

Mehr

Abzweiger Verteiler Verstärker

Abzweiger Verteiler Verstärker Abzweiger Verteiler Verstärker www.citycom.tv www.citycom.tv Abzweiger - Verteiler - Verstärker Abzweiger, Verteiler und Verstärker für den Empfang von 4 16 SAT-ZF-Polarisationen und terrestrischen Signalen

Mehr

OPU 14-00/-01 OPU 15-00

OPU 14-00/-01 OPU 15-00 OPU 14-00/-01 OPU 15-00 BETRIEBSANLEITUNG Optische Konverter DE Lesen und aufbewahren FR/NL www.axing.com Download Betriebsanleitung OPU 14-0x/15-00 Allgemeines Sicherheitshinweise Beachten Sie die folgenden

Mehr

Montage- und Bedienungsanleitung. für Multischalter

Montage- und Bedienungsanleitung. für Multischalter Montage- und Bedienungsanleitung für Multischalter Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für ein ROGETECH Produkt entschieden haben. Um einen sicheren Betrieb zu gewährleisten, ist es unbedingt

Mehr

Aktive DVB-T Zimmerantenne SRT ANT 12

Aktive DVB-T Zimmerantenne SRT ANT 12 Aktive DVB-T Zimmerantenne SRT ANT 12 Bedienungsanleitung PART 3 Deutsch * 0,14/Min. aus deutschen Festnetz; * 0.42/Min. max. aus Mobilfunknetzen Stand. März 2010 * 0,12/Min. aus östereichischen Festnetz

Mehr

Messbuchse (Typ F) zum Einpegeln, auf der Rückseite des Panels.

Messbuchse (Typ F) zum Einpegeln, auf der Rückseite des Panels. Kommunikationstechnik Multimedia cattv-panel / cattv-balun Aktives Verteilerfeld bis 862 MHz zur Verteilung von CATV-Signalen cattv-panel cattv-balun Produktinformationen Anwendung Technische Spezifikation

Mehr

5 - EINGANGS-MULTISCHALTER IM GUSSGEHÄUSE MIT INTEGRIERTEM NETZTEIL FÜR EINEN SATELLITEN

5 - EINGANGS-MULTISCHALTER IM GUSSGEHÄUSE MIT INTEGRIERTEM NETZTEIL FÜR EINEN SATELLITEN ELLITENTECHNIK 5 EINGANGSMULTISCHALTER IM GUSSGEHÄUSE MIT INTEGRIERTEM NETZTEIL FÜR EINEN ELLITEN 5 Eingangs Multischalter mit integriertem Netzteil im Guss Gehäuse Die MULTRIX GussmultischalterSerie besticht

Mehr

Kaskadierbare SCR Multischalter von SPAUN

Kaskadierbare SCR Multischalter von SPAUN TEST REPORT SCR Multischalter Kaskadierbare SCR Multischalter von SPAUN Verfügbar in unterschiedlichen Varianten für verschiedene Einsatzgebiete Extrem gute Leistung, sogar besser als im technischen Datenblatt

Mehr

Installationsbeispiele Application examples

Installationsbeispiele Application examples Installationsbeispiele Application examples SPU 48-01 Z. B. zum Empfang von ASTRA für 8 Teilnehmer. E. g. for reception of ASTRA for 8 subscribers. Seite 94 Page 94 SPU 54-05 Z. B. zum Empfang von ASTRA

Mehr

D12 Tel. +49 (0)7081 / Fax +49 (0)7081 / Quattro LNBs. Ausgänge bei Teilnehmern. Outlets to receivers

D12 Tel. +49 (0)7081 / Fax +49 (0)7081 / Quattro LNBs. Ausgänge bei Teilnehmern. Outlets to receivers A Kopfstellen Headends Green Line Multischalter 13 Eingänge Green Line Multiswitches 13 inputs B Modulatoren Modulators Quattro LNBs PAS 28113 N C Optische Geräte Optical devices PSG 1308 C Kaskaden-Multischalter

Mehr

Modell: IDLU-UWT110-CUO1O-32PP Item: 5294

Modell: IDLU-UWT110-CUO1O-32PP Item: 5294 Programmierbarer und kaskadierbarer Unicable II Multischalter für 32 Teilnehmer mit 4 Universal/Breitband Satelliteneingängen und einem terrestrischen Eingang (AC/DC- Netzteil und Power Inserter inbegriffen)

Mehr

OCO 2-00 Optisches LNB-Set. Betriebsanleitung

OCO 2-00 Optisches LNB-Set. Betriebsanleitung OCO 2-00 Optisches LNB-Set Betriebsanleitung Betriebsanleitung OCO 2-00 Optisches LNB-Set Inhaltsverzeichnis 1. Produktbeschreibung... 4 1.1. Lieferumfang... 4 1.2. Anwendungsgebiete... 5 1.2.1. Grundprinzip...

Mehr

8/11-N EDV-Nr VPE 10 / 1 Stück. 8/12-N EDV-Nr VPE 10 / 1 Stück. 8/50-N EDV-Nr VPE 10 / 1 Set

8/11-N EDV-Nr VPE 10 / 1 Stück. 8/12-N EDV-Nr VPE 10 / 1 Stück. 8/50-N EDV-Nr VPE 10 / 1 Set Do it yourself Koaxialstecker 75 Ohm 8/11-N EDV-Nr. 43000 Koaxialkupplung 75 Ohm 8/12-N EDV-Nr. 43001 Steckerset für Antennenkabel Koax-Stecker + Koax-Kupplung 8/50-N EDV-Nr. 43002 / 1 Set Koaxial-Doppelstecker

Mehr

Betriebsanleitung Operating instructions. WISI MULTISYSTEM QUICK DY / 2410 Stand alone + Kaskade DY / 2400 Stand alone + Cascade

Betriebsanleitung Operating instructions. WISI MULTISYSTEM QUICK DY / 2410 Stand alone + Kaskade DY / 2400 Stand alone + Cascade WISI MULTISYSTEM QUICK DY 64 1810 / 2410 Stand alone + Kaskade DY 64 1800 / 2400 Stand alone + Cascade DY 64 1800 / 1810 4 SAT-Eingänge + 1 TERR / 4 SAT inputs+1 TERR 1 UNICABLE-Ausgang / 1 UNICABLE output

Mehr

Technische Hinweise Technical Instructions. SKT-UKW UKW-Umsetzerkarte

Technische Hinweise Technical Instructions. SKT-UKW UKW-Umsetzerkarte Technische Hinweise Technical Instructions SKT-UKW UKW-Umsetzerkarte Inhalt Abbildungen Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung............................ Seite 3 2 Einbau in Basiseinheit.....................

Mehr

Bernhard Lang. AXING AG Gewerbehaus Moskau CH 8262 Ramsen / Schweiz www.axing.com

Bernhard Lang. AXING AG Gewerbehaus Moskau CH 8262 Ramsen / Schweiz www.axing.com Bernhard Lang AXING AG Gewerbehaus Moskau CH 8262 Ramsen / Schweiz www.axing.com AXING AG Bernhard Lang 21.10.2013 1 Themen Optischer Empfang Übergang Koaxialnetz Ehternet over Coax EoC in der SAT-ZF Verteilung

Mehr

Bedienungsanleitung Deutsch

Bedienungsanleitung Deutsch digitale terrestrische receiver antennen lnb s einkabel-system digitale satelliten-receiver satelliten-anlage digitale terrestrische receiver antennen lnb s einkabel-system digitale satelliten-receiver

Mehr

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach

Analogabschaltung. von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung von Eugen Himmelsbach Analogabschaltung 1. Übertragungswege Kabel, Satellit, Terrestrisch, Internet 2. Was und wann wird abgeschaltet? 3. Warum wird abgeschaltet? 4. Wer ist betroffen?

Mehr

TechniSat TechniRouter 5/8x4

TechniSat TechniRouter 5/8x4 Montageanleitung TechniSat TechniRouter 5/8x4 Art.-Nr. 0000/3284 www.technisat.de Inhalt 1 Verwendungszweck... 2 2 Sicherheitshinweise... 2 3 Abbildung... 3 4 Montage und Inbetriebnahme... 3 4.1 Allgemeines...

Mehr

Inhaltsverzeichnis SAT- und Antennentechnik

Inhaltsverzeichnis SAT- und Antennentechnik SAT- und Antennentechnik Inhaltsverzeichnis 3 Das ausführliche Inhaltsverzeichnis finden Sie auf den letzten Seiten dieses Katalogs (ab Seite 14). Erstellt am 4.5.2010. Antennenverstärker, 20dB, regelbar,

Mehr

OPU 14-00/-01 OPU Optische Konverter BETRIEBSANLEITUNG

OPU 14-00/-01 OPU Optische Konverter BETRIEBSANLEITUNG OPU 14-00/-01 OPU 15-00 Optische Konverter BETRIEBSANLEITUNG Beachten Sie die folgenden Sicherheitshinweise! ï ï Wenn dem optischen LNB OCO eine Betriebsspannung zugeführt wird entsteht ein nicht sichtbarer

Mehr

Digitaler Satelliten Receiver MX 04 L. Ergänzung zur Bedienungsanleitung MX 04

Digitaler Satelliten Receiver MX 04 L. Ergänzung zur Bedienungsanleitung MX 04 Digitaler Satelliten Receiver MX 04 L Ergänzung zur Bedienungsanleitung MX 04 Version: 26.08.2008 Hinweis zu diesem Dokument Hinweis zu diesem Dokument Diese Ergänzung zur Bedienungsanleitung MX 04 beschreibt

Mehr

120 Minuten für alle 4 Positionen (Für die Position Empfang/Übertragung wird 30 Minuten Prüfungszeit empfohlen)

120 Minuten für alle 4 Positionen (Für die Position Empfang/Übertragung wird 30 Minuten Prüfungszeit empfohlen) 2007 Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik EMPFANG / ÜBERTRAGUNG Name... Vorname... Kandidatennummer..... Datum......

Mehr

AG-Sat Kompetenzseminar Stuttgart 21.Februar 2011

AG-Sat Kompetenzseminar Stuttgart 21.Februar 2011 AG-Sat Kompetenzseminar Stuttgart 21.Februar 2011 Agenda Sat-ZF, wie war s bisher Grundlagen optisches LNB Optische Übertragungsarten Konvertieren von LWL auf Koax Planungsbeispiele und Berechnung Rechenbeispiel

Mehr

Gemeinsame Verteilung von Sat-ZF- und IP-Signalen

Gemeinsame Verteilung von Sat-ZF- und IP-Signalen EXI Gemeinsame Verteilung von Sat-ZF- und IP-Signalen über Sat (Koaxial)-Kabel Neuheit Übersicht Übersicht 2 Einführung 3 EXI 3508 - Multischalter mit integriertem Modem 4 Technische Daten - EXI 3508 5

Mehr

Die TV-Versorgung von morgen

Die TV-Versorgung von morgen Die TV-Versorgung von morgen Optische SAT-Empfangs- und Verteiltechnik your ultimate connection Fernsehen in Lichtgeschwindigkeit Optik der Übertragungsweg der Zukunft Es ist die neue Technik der schnellen

Mehr

E X P E R T E N V O R L A G E

E X P E R T E N V O R L A G E Jahrgang 2004 Berufskenntnisse schriftlich Multimediatechnik EMPFANG Gewerbliche Lehrabschlussprüfungen Multimediaelektroniker / Multimediaelektronikerin E X P E R T E N V O R L A G E Zeit Hilfsmittel

Mehr

Betriebsanleitung Operating instructions WISI MULTISYSTEM QUICK DY / 2410 Stand alone* + Cascade DY / 2400 Cascade

Betriebsanleitung Operating instructions WISI MULTISYSTEM QUICK DY / 2410 Stand alone* + Cascade DY / 2400 Cascade Betriebsanleitung Operating instructions WISI MULTISYSTEM QUICK DY 64 1810 / 2410 Stand alone* + Cascade DY 64 1800 / 2400 Cascade DY 64 1800-1810 4 SAT-Eingänge + 1 TERR / 4 SAT inputs+1 TERR 1 UNICABLE-Ausgang

Mehr

Einkabellösungen. Die POLYTRON Kompakt-Klasse made in Germany: 28 Transponder mit einem Gerät!

Einkabellösungen. Die POLYTRON Kompakt-Klasse made in Germany: 28 Transponder mit einem Gerät! Einkabellösungen Die POLYTRON Kompakt-Klasse made in Germany: 28 Transponder mit einem Gerät! Die flexible Einkabel lösung Die SAT-ZF Umsetzung TSM 1000 HD von POLY- TRON ist das professionelle Gerät für

Mehr

Die erfolgreiche Montage einer digitalen Sat-Anlage

Die erfolgreiche Montage einer digitalen Sat-Anlage Hans-Joachim Geist Die erfolgreiche Montage einer digitalen Sat-Anlage Elektor-Verlag, Aachen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines.............................................................. 5 1.1 Funktionsweise

Mehr

INFORMATIONEN ZUR ABSCHALTUNG DES ANALOGEN SATELLITENSIGNALS

INFORMATIONEN ZUR ABSCHALTUNG DES ANALOGEN SATELLITENSIGNALS INFORMATIONEN ZUR ABSCHALTUNG DES ANALOGEN SATELLITENSIGNALS 1 Warum wird das analoge Signal abgeschaltet? Die Analogübertragung via Satellit wird zum 30.04.2012 eingestellt. Der Grund: Die aktuelle Übertragung

Mehr

V/L V/H H/L H/H. Satellite B D. Satellite - Input

V/L V/H H/L H/H. Satellite B D. Satellite - Input V/L V/H H/L H/H Terrestrial input Satellite A C Satellite B D Vertical Horizontal Vertical Horizontal Satellite - Input Unicable II Programmable/cascadable multiswitch with 32UB, 4 Universal/ Wideband

Mehr

Innovative Lösungen für den Sat-Empfang

Innovative Lösungen für den Sat-Empfang E n g l i s h V e r s i o n M u l t i s c h a l t e r Made in Germany S w i t c h B l a d e Optischer Multischalter F i b r e I R S G T U M K I I I Quattro oder Quad Version Innovative Lösungen für den

Mehr

GTP444. GSM-SMS-Fernschaltund Alarmmodul 4-Kanal. Programmierbar am PC mit Software. Kurzanleitung 1/2017. Seite 1 von 7

GTP444. GSM-SMS-Fernschaltund Alarmmodul 4-Kanal. Programmierbar am PC mit Software. Kurzanleitung 1/2017. Seite 1 von 7 GTP444 GSM-SMS-Fernschaltund Alarmmodul 4-Kanal Programmierbar am PC mit Software Kurzanleitung 1/2017 Seite 1 von 7 Technische Daten: Frequenzbereich 900/1800/1900MHz Betriebsspannung 12V DC, max. Stromaufnahme

Mehr

Hama GmbH & Co KG Postfach Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/ /03.

Hama GmbH & Co KG Postfach Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/ /03. www.hama.de Hama GmbH & Co KG Postfach 80 86651 Monheim/Germany Tel. +49 (0)9091/502-0 Fax +49 (0)9091/502-274 hama@hama.de www.hama.de 00047465/03.04 00047465 Einkabelsystem»Digital-SAT«1 l Installationsanleitung

Mehr

Wie kann man mehrere ATV-Relais auf einem einzelnen Kabel in den Shack übertragen?

Wie kann man mehrere ATV-Relais auf einem einzelnen Kabel in den Shack übertragen? Wie kann man mehrere ATV-Relais auf einem einzelnen Kabel in den Shack übertragen? Update 1.Oktober 2015 Matthias DD1US Ich kann hier von meinen Standort erfreulicher Weise mehrere ATV Relais empfangen.

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG KFG 2 KFG 2-3HE KFG 2-1HE

BEDIENUNGSANLEITUNG KFG 2 KFG 2-3HE KFG 2-1HE BEDIENUNGSANLEITUNG KFG KFG -HE KFG -HE Kennfrequenzgeneratoren mit zwei Festfrequenzen Inhalt. Allgemeines.... Lieferumfang.... Montage.... Einstellen.... Einstellelemente... KFG... KFG -HE...5 KFG -HE...5.

Mehr

Kapitelübersicht. Vorstellung & Funktion. Die Komponenten 3. 4. Anwendungsmöglichkeiten. Praktische Anwendung K LAN

Kapitelübersicht. Vorstellung & Funktion. Die Komponenten 3. 4. Anwendungsmöglichkeiten. Praktische Anwendung K LAN K-LAN SEMINAR K LAN Kapitelübersicht 1. 2. 3. 4. Vorstellung & Funktion Die Komponenten Anwendungsmöglichkeiten Praktische Anwendung 2 K LAN VORSTELLUNG & FUNKTION 3 K LAN Vorstellung & Funktion 4 Vorstellung

Mehr

Multischalter. Übersicht Multischalter. Spezialschalter, Umschaltrelais. Einzelschalter und Kaskadenschalter. für 9-Kabelsysteme

Multischalter. Übersicht Multischalter. Spezialschalter, Umschaltrelais. Einzelschalter und Kaskadenschalter. für 9-Kabelsysteme Übersicht Multischalter pezialschalter, Umschaltrelais Einzelschalter und Kaskadenschalter für 3-Kabelsysteme Einzelschalter und Kaskadenschalter für 5-Kabelsysteme Einzelschalter und Kaskadenschalter

Mehr

Optische Signalübertragung.... jetzt auch für 2 Satelliten

Optische Signalübertragung.... jetzt auch für 2 Satelliten Optische Signalübertragung.... jetzt auch für 2 Satelliten Lieferprogramm 2012 Lieferprogramm 2012 Sehr verehrter Vertriebspartner, Auch in diesem Jahr setzen wir wieder auf Qualitätsprodukte zu fairen

Mehr

HF Digital Modulator Installationsanleitung

HF Digital Modulator Installationsanleitung HF Digital Modulator Installationsanleitung HF Digital Modulator 11 Installation Guide Modulateur HF numérique. 21 Instructions d installation HF Digital Modulator...31 Istruzioni per l'installazione Digitale

Mehr

Multischaltersysteme. Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen

Multischaltersysteme. Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen Multischaltersysteme Für kleine, mittlere und große Gemeinschaftsanlagen Multischalter Für jeden Bedarf und jede Anwendung Empfang von digitalen SAT-Signalen Mit 5...17 Eingängen für 1...4 Satelliten Zusatzeingang

Mehr

ImmersionRC HF-Leistungsmesser Bedienungsanleitung. Oktober 2013 Ausgabe, (vorläufig) ImmersionRC ImmersionRC HF- Leistungsmesser

ImmersionRC HF-Leistungsmesser Bedienungsanleitung. Oktober 2013 Ausgabe, (vorläufig) ImmersionRC ImmersionRC HF- Leistungsmesser ImmersionRC HF- Bedienungsanleitung Oktober 2013 Ausgabe, (vorläufig) Überblick Der ImmersionRC HF- ist ein Handgerät, unabhängiges HF Leistungsmessgerät für Signale im 1MHz-8GHz Bereich, mit einer Leistungsstufe

Mehr

Digitaler SAT-Finder SF Bedienungs-Anleitung

Digitaler SAT-Finder SF Bedienungs-Anleitung Digitaler SAT-Finder SF 3000 Bedienungs-Anleitung Inhaltsverzeichnis Thema Seite Umweltschutz & Entsorgung 3 Sicherheits - Hinweise 3 Beschreibung des SAT-Finders 4 Tipp zur Satellitensuche 5 Technische

Mehr

Anleitung Wasserdichte EverVue und MirrorVue Fernseher PAL DVB-T/C/S2

Anleitung Wasserdichte EverVue und MirrorVue Fernseher PAL DVB-T/C/S2 Anleitung Wasserdichte EverVue und MirrorVue Fernseher PAL DVB-T/C/S2 Erstinstallation Wichtig: Stellen Sie sicher, dass das richtige Kabel angeschlossen ist, bevor Sie das TV-Gerät für die erste Installation

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. KFG 1 Kennfrequenzgenerator 301 MHz

BEDIENUNGSANLEITUNG. KFG 1 Kennfrequenzgenerator 301 MHz BEDIENUNGSANLEITUNG KFG Kennfrequenzgenerator 0 MHz Inhalt. Allgemeines.... Lieferumfang.... Montage.... Einstellen.... Einstellelemente...5. Einstellung ändern...5 Frequenz 0,x MHz...5 Kennung (Anzeigetext)...5

Mehr