Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sparkasse Fürstenfeldbruck und Immobilien"

Transkript

1 Sparkasse Fürstenfedbruck und Immobiien Eigentum schaffen im schönen Landkreis Fürstenfedbruck. In sechs Schritten zum Eigentum. So einfach ist das... mit Ihrer Sparkasse Fürstenfedbruck. S Sparkasse Fürstenfedbruck

2 Der Landkreis Fürstenfedbruck städtische Strukturen und ändiche Idye Das umfangreiche Angebot der nahen Landeshauptstadt München können Sie in kürzester Zeit mit der S-Bahn erreichen. Der Landkreis wird von drei S-Bahnen erschossen, darunter auch der Fughafenzubringer. Diese Stadtnähe, kombiniert mit Seen und Wädern, finden Sie direkt vor Ihrer Haustür. Großstadt steht hier neben Natur, Business neben Erhoung. Kurz gesagt: Der Landkreis Fürstenfedbruck ist das ideae Feckchen Erde für Sie, um sich den Wunschtraum vom Eigenheim zu erfüen. Die große Kreisstadt mit ihrem Koster und den idyischen Amperauen ockt zum Spazierengehen. Zahreiche Gaststätten und Biergärten bieten gemütiche Einkehrmögichkeiten. Das Veranstatungsforum, das Atstadtfest, mehrere Kinos, das Einkaufszentrum und zahreiche Vereine ergänzen das kuturee und das Freizeitangebot. 2

3 Immobiienerwerb warum und warum gerade jetzt? Der Zeitpunkt für den Kauf oder Bau einer Immobiie ist gegenwärtig besonders günstig. Die Zinsen sind niedrig, die Preise für Immobiien sind stabi. Gerade in Zeiten einer Finanzmarktund Wirtschaftskrise bietet der Kauf einer Immobiie ein hohes Maß an Sicherheit. Nach wie vor ist die eigene Immobiie ein wichtiger Bestandtei der Atersvorsorge und bedeutet hohe Lebensquaität und Unabhängigkeit. Ihre Vorteie im Einzenen: Preise: Der Immobiienmarkt im Wirtschaftsraum München zeichnet sich durch Preisstabiität auf hohem Niveau aus. Mitte und angfristig ist mit einer eher steigenden Nachfrage nach Wohnraum zu rechnen. Gegenwärtig ist aso auch für die Zukunft damit zu rechnen, dass die Preise für Immobiien in unserer Region stabi beiben oder eher wieder steigende Tendenz aufweisen können. Zinsen: Die Zinsen für Baufinanzierungen bewegen sich nach wie vor auf sehr niedrigem Niveau. Im Verhätnis zum angfristigen Durchschnitt sind Baufinanzierungen mit beispiesweise 10jähriger Konditionsbindung etwa 3 % günstiger, im Verhätnis zu Hochzinsphasen sogar 5 % bis 6 %. Wenn Sie die Zinsersparnis in höhere Tigung umsetzen, können Sie Ihre Finanzierung von 30 bis 40 Jahren Laufzeit auf 15 bis 20 Jahre Laufzeit verkürzen. Damit sparen Sie bares Ged. Atersvorsorge: Immobiieneigentum ist eine gute Vorsorge für s Ater. Der Eigentümer muss keine Mietpreiserhöhung oder Kündigung fürchten. Nebenkosten und Finanzierungskosten sind weitgehend kakuierbar. Nach Rückzahung der Darehen faen die Finanzierungskosten ganz weg. Soten Sie die Immobiie nicht sebst nutzen, können ebenfas Mieteinnahmen generiert werden (zusätziche Rente). Lebensquaität: Die Immobiie kann in vieen Bereichen vokommen individue gestatet werden. Viee persöniche Träume können reaisiert werden: zum Beispie ein keiner Garten, ein offener Kamin, ein Wintergarten und viees mehr! Natürich gibt es viee Dinge rund um den Immobiienerwerb zu berücksichtigen. Wir aden Sie deshab ein, ganz einfach und unkompiziert die fogenden 6 Schritte zum Immobiieneigentum mit uns gemeinsam zu gehen. Eigentum schaffen im schönen Landkreis Fürstenfedbruck ist für uns Herzenssache. Sparkasse Fürstenfedbruck Ihr Quaitätsanbieter in Sachen Immobiie! Der Vorstand Kaus Knörr Dr. Peter Harwaik Frank Opitz 3

4 Ihr Immobiientraum muss keiner beiben! Nur 6 Schritte trennen Sie von Ihrem Wohneigentum. Ein kurzer Weg, auf dem Sie die Sparkasse Fürstenfedbruck gerne begeitet. As starker Partner bieten wir Ihnen aes rund um die Immobiie aus einer Hand. Von der Panung bis zum Einzug: mit uns erreichen Sie Ihr Zie Schritt für Schritt. Sie woen die 6 Schritte gehen? Eine sehr gute Entscheidung! Wir hefen Ihnen gerne dabei. 1. Schritt: Kassensturz 2. Schritt: Immobiien-Auswah 3. Schritt: Finanzierung 4. Schritt: Beim Notar 5. Schritt: Umzug 6. Schritt: Einfach genießen 4

5 2. Immobiie Am Anfang steht der Kassensturz. Weche Mitte haben Sie wann zur Verfügung? Weche Einnahmen stehen wechen Ausgaben gegenüber? Wie vie Immobiie können Sie sich eisten? Diese Fragen git es im ersten Schritt zu kären. Je mehr Eigenkapita Sie einsetzen, desto geringer ist der aufzunehmende Kredit. Je geringer das Fremdkapita und je kürzer die Laufzeit des Darehens, desto geringer werden die gesamten Finanzierungskosten. Haben Sie sich einen Überbick über die Ihnen zur Verfügung stehenden Eigenmitte verschafft? Dann entscheiden Sie, weche Ihrer Gedanagen Sie aufösen und as Eigenkapita in die Immobiie stecken woen und weche Sie weiterführen möchten. Ihr Eigenkapita sote im Ideafa 20 % des Kaufpreises inkusive Kaufnebenkosten (ca. 9 % vom Kaufpreis) betragen. Zu den Kaufnebenkosten zähen Makerkosten, Grunderwerbssteuer und Notarkosten. Steen Sie Ihre monatichen Einnahmen (z. B. Nettoeinkommen) den monatichen Ausgaben (z. B. Miete, Versicherung, Lebensmitte, Keidung) gegenüber. So ergibt sich Ihr freies Einkommen. Addieren Sie die Katmiete hinzu. So ergibt sich die mögiche monatiche Beastung. Monatiche Einnahmen Euro Monatiche Ausgaben Euro Nettoeinkommen Zweiteinkommen weitere Einkommen Kinderged sonstige Einnahmen (z. B. Mieten, Renten, Unterhat) Gesamtsumme Miete warm (ink. Wohnnebenkosten) Versicherungen Gesundheit Auto Lebensmitte Teefon/Internet Rundfunk, TV Keidung Hobby/Sport/Vereine Uraub/Ausfüge Sparverträge Sicherheitsreserve Gesamtsumme Einnahmen./. Ausgaben = freies Einkommen zzg. Katmiete mögiche mt. Beastung _ 5

6 2. Immobiie Der fogenden Tabee können Sie entnehmen, wechen Kredit Sie für Ihre monatich errechnete Rate erhaten. Addieren Sie Ihr Eigenkapita hinzu, dann wissen Sie, wie teuer Ihr Eigenheim sein darf. Monatiche Rate in Euro Kreditbetrag in Euro bei 3 % Sozins und 2 % Tigung Kreditbetrag in Euro bei 4 % Sozins und 2 % Tigung Nutzen Sie die ersparten Zinsen für eine höhere Tigung. Beispie: Bei einem Kredit in Höhe von Euro mit einem Sozins von nomina 4 % p. a. verkürzt sich die Laufzeit von ca. 28 auf ca. 17 Jahre. Durch die kürzere Laufzeit verringern sich die Gesamtkosten für das Darehen. anfäng. Tigung p. a. 2 % 4 % Laufzeit 27 Jahre, 10 Monate 17 Jahre, 8 Monate monatiche Rate Euro Euro Bitte beachten Sie, dass es sich bei den angegebenen Zinssätzen um vereinfachte Rechenbeispiee handet. 6

7 2. Immobiien-Auswah 2. Immobiie Man sagt, der erste Schritt ist immer der schwerste. Und mit dem zweiten nähern wir uns schon Ihrem ganz persönichen Traum vom eigenen Haus oder der eigenen Wohnung. Informieren Sie sich über den Immobiienmarkt im Landkreis Fürstenfedbruck. Studieren Sie regemäßig den Immobiientei der Tageszeitungen und regionaen Bättern, zum Beispie in der Süddeutschen Zeitung, im Fürstenfedbrucker Tagbatt, im Amperkurier oder im Kreisboten. Oder mögen Sie es ieber eektronisch? Dann nutzen Sie doch das Internet. Unter oder finden Sie viee interessante und attraktive Angebote. Besuchen Sie uns doch einfach in einer unserer zahreichen Geschäftssteen oder kommen Sie direkt in eines der drei Immobiienzentren in unseren Geschäftssteen Fürstenfedbruck-Mitte, Germering-Mitte oder Oching. Fachkundige, engagierte Berater mit großer Erfahrung und einem umfangreichen Immobiienangebot erwarten Sie. Nutzen Sie unsere Kompetenz. Und fragen Sie doch nach unserer kostenosen Broschüre Immobiien-Infos und Tipps. Weches Objekt ist das richtige? Schauen Sie sich vöig unverbindich um. Nehmen Sie einen Fachmann (Ihren Immobiienmaker oder einen Architekten) zur Besichtigung mit. Vergeichen Sie Lage, Preis, Größe und Ausstattung der Immobiien Ihrer Wah. Steen Sie wichtige Eckdaten, wie Außenansichten, Baujahr, Grundrisse, Detaifotos, Lagepäne etc. gegenüber. Befragen Sie Ihre künftigen Nachbarn zu den Vor- und Nachteien der Wohngegend bzw. der Stimmung in der Eigentümergemeinschaft. Lassen Sie sich auch die Protokoe der etzten Eigentümerversammungen zeigen Bei einer ersten Besichtigung soten Sie auf fogende Punkte achten: P Agemeiner bauicher Zustand (z. B. Wandrisse, Zustand des Parketts) P Warmwasser-/Heizungsanage (z. B. Ater der Anage, Rohrisoierung) P Keer (feuchte Wände, Waschmaschinenanschuss) P Fenster (z. B. Doppevergasung, Materia) P Wärme- und Schaisoierung (Soundcheck bei geschossenen Fenstern hift) P Dach (z. B. Isoierung, Ater der Dachpfannen), Außenfassade P Treppenhaus und Fahrstuh 7

8 2. Immobiie Unsere drei Trümpfe der Baufinanzierung Sie woen eine schnee Entscheidung?... eine umfassende Beratung?... die günstigsten Konditionen? 24-Stunden Baufinanzierung schriftiche Kreditzusage innerhab von nur 24 Stunden Unser Kassiker Beratung durch Baufinanzierungs- Speziaisten Baufinanzierung onine mit attraktivem Onine-Zinsvortei baufionine Ihr Wunsch hat Gestat angenommen. Jetzt geht s ums Ged. Aso auf zur Sparkasse. Ein Gespräch mit einem Fachmann führt Sie zur optimaen Finanzierung. Die Überegungen, die Sie im ersten Schritt angestet haben, ereichtern nun die Entscheidung und ermögichen Ihrem Berater eine schnee, unkompizierte und auf Ihre persönichen Vermögens- und Einkommensverhätnisse zugeschnittene Finanzierung. Fester Bestandtei unserer Beratung ist das Einbeziehen von zinsgünstigen Förderprogrammen der Kreditanstat für Wiederaufbau (KfW) und anderer staaticher Fördermögichkeiten. Informationen dazu und zu den aktueen Konditionen erhaten Sie auch unter In einem Finanzierungsgespräch werden unter anderem fogende Punkte erörtert: - Weche Darehensform und Laufzeit ist für Sie die richtige? - Weche Absicherungsmögichkeiten gibt es? - Weche Unteragen werden benötigt? - Weche Zinsfestschreibung ist zu empfehen? - Weche staatichen Förderprogramme können Sie beanspruchen? Im Ergebnis erhaten Sie ein schriftich dokumentiertes und auf Ihre persönichen Wünsche zugeschnittenes Finanzierungsmode. Dieses beinhatet unter anderem: - Übersicht: was ist Ihnen wichtig? - Schriftiches Angebot /Finanzierungsmode - Tigungspäne und Beastungsrechnung 8

9 2. Immobiie Aes ist bedacht. Die Finanzierung steht. Das Objekt ist ausgewäht. Sie sind kurz vor dem Zie. Der vierte und sehr wichtige Schritt fogt: der Abschuss des notarieen Kaufvertrags. Jeder Immobiienkauf ist gesetzich an eine notariee Beurkundung gebunden. Jeder Notar ist per Gesetz zur Neutraität zwischen Käufer und Verkäufer verpfichtet. Adressen von Notaren finden Sie unter (Auswah: Notarverzeichnis Bayern/Fürstenfedbruck). Trotz aer notarieen Erfahrung soten auch Sie sebst sich intensiv mit dem Kaufvertrag auseinandersetzen. Rechtzeitig vor dem Notartermin steht Ihnen ein entsprechender Entwurf zur Verfügung. Darin werden unter anderem Angaben zu Kaufgegenstand, Kosten, Terminen und Zahungsfristen, Verkäufer/Gewähreistungen, Baumateria und Abnahme festgehaten. Nutzen Sie diese Zeit, um den Entwurf genau zu prüfen, gegebenenfas Änderungswünsche zu verhanden und offene Fragen zu kären. Gibt es Fragen im Zusammenhang mit Kaufvertrag, Finanzierung oder Grundbuch wie zum Beispie: - Was muss ich beachten wenn der Kaufpreis fäig ist? - Wann ist die Auszahung meines Baufinanzierungsdarehens mögich? - Weche Besonderheiten gibt es beim Kauf vom Bauträger? Unsere Immobiienmaker und Finanzierungsberater unterstützen Sie gern auch in dieser heißen" Phase und haten engen Kontakt zum Notariat. 9

10 2. Immobiie Sie sind schon fast am Zie! Jetzt muss nur" noch der Umzug bewätigt werden Aufregung? Stress? Das muss nicht sein. Gut vorbereitet ist hab gewonnen! Mit einer strukturierten Panung ist auch dieser Schritt gut hinter sich zu bringen. Eine große Hife ist unser beiebter Umzugspaner. Nutzen Sie doch einfach unsere Checkisten zum Heraustrennen und unser Servicekartensystem. Den Umzugspaner erhaten Sie kostenos in aen Geschäftssteen der Sparkasse Fürstenfedbruck. 10

11 2. Immobiie Es ist geschafft! Jetzt können Sie sich erst einma zurückehnen und Ihr neues Zuhause so richtig genießen. Haben Sie sich einen Wohnsitz im Grünen oder eher in Cityage ausgesucht, einen Neubau oder ein Bestandsobjekt erworben? Ega! Mit der Sparkasse Fürstenfedbruck und ihren Partnern war es nicht schwer, sich den Traum vom Eigenheim zu erfüen. Aber auch künftig beiben wir gerne Ihr gewohnt zuverässiger Partner bei aen Fragen, die sich Rund um die Immobiie ergeben. So ist es ratsam für Reparaturen, Modernisierungen oder Renovierungen, die im Laufe der Jahre anstehen, eine finanziee Vorsoge zu treffen. Ihr Berater informiert Sie gerne über Mögichkeiten, entsprechende Mitte anzusparen bzw. ertragreich und sicher anzuegen. Stevertretend für eine Viezah individueer Produkte sei hier unser fexiber Sparvertrag mit attraktiver Verzinsung und kurzfristiger Verfügbarkeit oder auch der kassische Bausparvertrag mit einer Viezah von Gestatungsmögichkeiten genannt. Günstige Finanzierungsprogramme Der Staat fördert im Rahmen der Soziaen Wohnraumförderung den Bau oder Erwerb von sebst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen über Kreditprogramme der Bayerischen Landesbodenkreditanstat oder der KfW, z.b. dem KfW-Wohneigentumsprogramm. Auch über diese Mögichkeiten informieren wir Sie gerne. Kostenoser Zinswecker Auch die ängste Zinsbindung äuft einma ab. Es kommt der Zeitpunkt über eine Optimierung Ihrer Finanzierung nachzudenken. Es ist empfehenswert, die weitere Finanzierung auf Ihre aktueen persönichen Bedürfnisse abzustimmen. Mit einem Forwarddarehen können Sie sich bereits vor Abauf Ihrer Zinsbindung die Anschusskonditionen sichern. Registrieren Sie sich auf unserer Homepage bei unserem kostenosen Zinswecker. Wir merken uns Ihre Termine vor und ersteen für Sie rechtzeitig ein kostenoses Angebot zur Weiterführung Ihrer Finanzierung. 11

12 Unsere Partner Rund um die Immobiie Weitere interessante Adressen: Aufage Stand 4/14

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Team Direktsparen A-5021 Sazburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persöniche Angaben: Anrede/Tite: Vorname: Nachname: Geburtsdatum: Staatsbürgerschaft: Berufsgruppe: Ich erkäre Deviseninänder zu

Mehr

VERBRAUCHERKREDITGESETZ

VERBRAUCHERKREDITGESETZ Verbraucherkreditgesetz_02_2014_A5 02.09.14 10:07 Seite 1 DAS VERBRAUCHERKREDITGESETZ www.voksbank.at DAS VERBRAUCHERKREDITGESETZ WISSENSWERTES FÜR VOLKSBANK-KUNDEN Verbraucherkreditgesetz_02_2014_A5 02.09.14

Mehr

Ihr optimaler Wegbegleiter.

Ihr optimaler Wegbegleiter. Sparkassen-MasterCard Ihr optimaer Wegbegeiter. Unsere Kreditkarten MasterCard Basis Idea für Jugendiche Bezahen im Hande (Inand und Ausand) Guthaben aufaden voe Ausgabenkontroe Monatiche Abrechnung Ihrer

Mehr

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix

Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Team Direktsparen Vogeweiderstraße 75 A-5021 Sazburg Kontoeröffnungsantrag Direktsparen Fix Persöniche Angaben: Anrede/Tite: Geburtsdatum: Vorname: Staatsbürgerschaft: Sie haben Ihren Hauptwohnsitz in

Mehr

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen.

Unfallschutz TOP 400 Small, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfallschutz der Wiener Städtischen. Unfaschutz TOP 400 Sma, Medium, Large AUF SCHRITT UND TRITT DABEI. Der Unfaschutz der Wiener Städtischen. FÜR AKTIVE MENSCHEN. 02 Unfaschutz TOP 400 TUN SIE, WAS IHNEN SPASS MACHT. Mit einem guten Gefüh.

Mehr

Zahnersatzkosten im Griff. Wichtige Regeln zum Zahnersatz speziell zum Heil- und Kostenplan

Zahnersatzkosten im Griff. Wichtige Regeln zum Zahnersatz speziell zum Heil- und Kostenplan Zahnersatzkosten im Griff Wichtige Regen zum Zahnersatz spezie zum Hei- und Kostenpan Ega, ob der Zahnarzt eine Krone oder ein Impantat empfieht: Gesetzich Krankenversicherte können die Behandungsmethode

Mehr

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang

Natürlich schöne Zähne ein Leben lang Natürich schöne Zähne ein Leben ang Zahnimpantate Die eigenen Zähne gesund erhaten ist die Grundrege Nr. 1 Ihre eigenen Zähne sind ein perfektes Kunstwerk der Natur. Sie soten aes dafür tun, um sie mögichst

Mehr

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien

Gesundheitsvorsorge. Zahnärztekammern und deren Familien Juni 2013 Ärzte für Ärzte Newsetter des Vereins ÄrzteService und ÄrzteInformation Österreichische Post AG, Sponsoringpost, Veragspostamt 9063 Maria Saa, Nr. 07Z037354S, Retouren an Postfach 555, 1008 Wien

Mehr

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v.

Verein zur Förderung und Erhaltung der Hermann Lietz-Schule Spiekeroog e.v. Verein zur Förderung und Erhatung der Hermann Lietz-Schue Spiekeroog e.v. Hermann Lietz-Schue Spiekeroog Wie jede nicht-staatiche Schue hat auch die Hermann Lietz-Schue Spiekeroog einen Träger, das heißt:

Mehr

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management

Entwickeln Sie sich persönlich und beruflich weiter mit einer Qualifizierung im Sozial-Management Entwicken Sie sich persönich und berufich weiter mit einer Quaifizierung im Sozia-Management seit 1987 bietet FORUM Berufsbidung e.v. berufsbegeitende und Vozeitehrgänge im soziaen Bereich an. As Fernehrgang

Mehr

Service und Support Videojet Remote Service

Service und Support Videojet Remote Service Service und Support Videojet Remote Service Für Ethernet-fähige Drucker der 1000er-Serie Mit Daten und Konnektivität steigern Sie die Produktivität Dank Sofortzugriff auf Ihre Druckerdaten können Sie jetzt

Mehr

2014 Freitag, 6. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung

2014 Freitag, 6. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung 2014 Freitag, 6. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 4-jährige Lehren, Tei 4, Serie A 4 H Lehrjahre 4. Grundwissen Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse Prüfungsteie Tota 1

Mehr

Sondermaschinen Anlagentechnik. Wenn Standard keine Option ist!

Sondermaschinen Anlagentechnik. Wenn Standard keine Option ist! Sondermaschinen Anagentechnik Wenn Standard keine Option ist! Ihr Speziaist für Getränketechnik, Fördertechnik und Sonderanagenbau Fasszentrierung einer Füstation 1999 gegründet hat sich unser Unternehmen

Mehr

Dokumentation der Vermögensverwaltungsmandate

Dokumentation der Vermögensverwaltungsmandate Dokumentation der Vermögensverwatungsmandate Wir ösen das. nab.ch Inhat 3 Was ist ein Vermögensverwatungsmandat? 4 Weche Diensteistungen erbringt die NEUE AARGAUER BANK im Rahmen eines Vermögensverwatungsmandats?

Mehr

Finanzieller Schutz und Hilfeleistungen nach Unfällen.

Finanzieller Schutz und Hilfeleistungen nach Unfällen. Wir sind ganz in Ihrer Nähe und beraten Sie gerne. Risiko-Unfaversicherung Finanzieer Schutz und Hifeeistungen nach Unfäen. Mit rund 140 Jahren Erfahrung im Öffentichen Dienst kennen wir Ihren besonderen

Mehr

Prüfungsaufgaben Modul ANS07: Anwendungssysteme im Finanz- und Rechnungswesen ANS701. Dipl. Kaufmann FH

Prüfungsaufgaben Modul ANS07: Anwendungssysteme im Finanz- und Rechnungswesen ANS701. Dipl. Kaufmann FH Bei Postversand: Bitte Seiten zusammenheften. Seite 1 von 5 Prüfungsaufgaben Modu : Anwendungssysteme im Finanz- und Rechnungswesen ANS701 Name/Vorname: Straße: PLZ/Ort: Ausbidungszie/Schuabteiung: Dip.

Mehr

Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterklausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:...

Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterklausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:... FH Potsdam Fachbereich Bauingenieurwesen 31.03.2010 Fachgebiet Bauinformatik Semesterkausur Bauinformatik I (Nr.19) Name :... Matr.-Nr.:... Geburtsdatum: (voräufig) max. COMPUTER Nr.:.. Erreichte Aufgabe

Mehr

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG *

Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * Die Ford AUTO-VERSICHERUNG * für PKW FORD BANK www.fordbank.de * Versicherer: GARANTA Versicherungs-AG Das sympathische Konzept für mehr Sicherheit. Direkt. Beratung und Abschuss direkt bei Ihrem Ford

Mehr

3 + 4A. 2012 Montag, 11. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. Grundwissen. Schlussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Teil 3 und 4, Serie A

3 + 4A. 2012 Montag, 11. Juni Qualifikationsverfahren Allgemeinbildung. Grundwissen. Schlussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Teil 3 und 4, Serie A 2012 Montag, 11. Juni Quaifikationsverfahren Agemeinbidung Schussprüfung (SP) für 3-jährige Lehren, Tei 3 und 4, Serie A 3 3. Lehrjahre Grundwissen 4. Grafiken 3 + 4A Kontronummer Name Vorname Beruf Kasse

Mehr

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by...

INstallation. Installation. High-Performance ISDN by... INstaation Instaation in windows Windows NT High-Performance ISDN by... FRITZ!Card in Windows NT instaieren FRITZ!Card in Windows NT instaieren In dieser Datei wird die Erstinstaation aer Komponenten von

Mehr

Romain Faubert ist ein Horrorpatient.

Romain Faubert ist ein Horrorpatient. Ged&Börse Na, wie geht s uns denn heute? Teuer! PRIVATE KRANKENVERSICHERUNG Steigende Behandungskosten und Niedrigzinsen treiben die Beiträge nach oben. Umso wichtiger wird die Wah eines eistungsfähigen

Mehr

Kundenportraits - Mehrwertangebote

Kundenportraits - Mehrwertangebote Zugestet durch post.at VOLKSBANK GRAZ-BRUCK e.gen., Genossenschaft mit beschränkter Haftung, Schmiedgasse 31, 8010 Graz, FN41389t Landesgericht für ZRS Graz, DVR: 0370771 www.graz.voksbank.at Ausgabe 4

Mehr

www.volksbank.at SEPA-INFORMATION FÜR KONSUMENTEN

www.volksbank.at SEPA-INFORMATION FÜR KONSUMENTEN www.voksbank.at SEPA-INFORMATION FÜR KONSUMENTEN SEPA-INFORMATION FÜR KONSUMENTEN SEPA ist die Abkürzung der engischen Bezeichnung Singe Euro Payments Area und so den bargedosen Zahungsverkehr harmonisieren.

Mehr

Eins für Alles. One for all.

Eins für Alles. One for all. Eins für Aes. One for a. in short Wissen ist Marktmacht Unternehmen produzieren in jeder Minute Informationen. Die Summe der Informationen macht einen Großtei des Unternehmenserfoges aus. Wer hat wie

Mehr

ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER

ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER ZAHLUNGSDIENST- LEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER www.voksbank.at ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZU ZAHLUNGSDIENSTLEISTUNGEN FÜR VERBRAUCHER INHALT Agemeine Informationen zu Zahungsdiensteistungen für Verbraucher 4

Mehr

Benjamin Vogel ist Zahlenmensch,

Benjamin Vogel ist Zahlenmensch, Ged&Börse Ein Land im Haus-Rausch IMMOBILIEN Käufer müssen für das ersehnte Eigenheim oder die Traumwohnung erneut mehr zahen. Die Preise steigen noch stärker as die Mieten. Unser Härtetest der 5 größten

Mehr

Kooperation mit der Berenberg Bank Mit Spezialisten zur professionellen Vermögensverwaltung

Kooperation mit der Berenberg Bank Mit Spezialisten zur professionellen Vermögensverwaltung Zugestet durch post.at GRAZ-BRUCK e.gen., Genossenschaft mit beschränkter Haftung, Schmiedgasse 31, 8010 Graz, FN41389t Landesgericht für ZRS Graz, DVR: 0370771 www.graz.voksbank.at Ausgabe 1 / 2013 Die

Mehr

Stärkung der Volksschule auf Kurs

Stärkung der Volksschule auf Kurs Stärkung der Voksschue auf Kurs Der Grosse Rat debattierte abschiessend über die Vorage «Stärkung der Voksschue Aargau». 14 Abstimmung. Der Grosse Rat hat am 8. November die Vorage zur Stärkung der Voksschue

Mehr

Lexmark Print Management

Lexmark Print Management Lexmark Print Management Optimieren Sie Ihren Netzwerkdruck und sichern Sie sich den entscheidenden Informationsvorsprung mit effizientem Druckmanagement: oka oder in der Coud. Sichere und einfache Druckfreigabe

Mehr

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen

Kompakt-Ausbildung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager in Unternehmen Die Change Management-Kompetenz und Veränderungsgeschwindigkeit der eigenen Organisation erhöhen in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung für (künftige) Change-Manager

Mehr

Softwarelösungen für die Lexmark Solutions Platform

Softwarelösungen für die Lexmark Solutions Platform Lexmark Soutions Patform Softwareösungen für die Lexmark Soutions Patform Die Lexmark Soutions Patform ist die von Lexmark entwickete Anwendungsschnittstee, um effiziente und kostengünstige serverbasierte

Mehr

Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmerling zum Lehrmeister. www.baeckerei-zimmer.de

Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmerling zum Lehrmeister. www.baeckerei-zimmer.de Mach Lehre und Karriere in unserer Bäckerei! Vom Zimmering zum Lehrmeister www.baeckerei-zimmer.de Die Back- und Konditorkunst hat beim Unternehmen Zimmer eine ange Tradition. Seit 300 Jahren gibt es den

Mehr

teleffekt. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst Effektiv im Dialog.

teleffekt. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst Effektiv im Dialog. EFFEKTVOLLE VERTRIEBSUNTERSTÜZUNG Erhöhte Produktivität im Außendienst teeffekt Geseshaft für Direkt-Marketing mbh Management Center Ebroih Am Fader 4 40589 Düssedorf Teefon 0211/7 57 07 81 Teefa 0211/9

Mehr

Intelligentes Drucken. Brillante Farben.

Intelligentes Drucken. Brillante Farben. Lexmark C950de Farbdrucker Inteigentes Drucken. Briante Farben. Lexmark C950de Farbdrucker Der für anspruchsvoe Arbeitsgruppen konzipierte Lexmark C950de bietet professioneen DIN-A3-Druck, fexibe Funktionen,

Mehr

Kleiner Zins für große Pläne

Kleiner Zins für große Pläne Kleiner Zins für große Pläne Santander BauFinanzierung VORTEIL Mit dem 1I2I3 Girokonto kombinieren und Bonus sichern! Komplettpaket rund um Ihr Zuhause. Die Auswahl der richtigen BauFinanzierung soll vor

Mehr

harting E-Business Angebote und Lösungen zum E-Business

harting E-Business Angebote und Lösungen zum E-Business harting E-Business Angebote und Lösungen zum E-Business Optimaer Kundenservice durch innovative E-Business-Systeme Die inteigente Nutzung informationstechnischer Systeme wird in Zukunft starken Einfuss

Mehr

GOING INTERNATIONAL. für Technology Start-ups WELTWEIT FÜR SIE DA. Gerhard Apfelthaler, Monika Vuong. 0800 397678 awo@wko.at wko.

GOING INTERNATIONAL. für Technology Start-ups WELTWEIT FÜR SIE DA. Gerhard Apfelthaler, Monika Vuong. 0800 397678 awo@wko.at wko. 0800 397678 awo@wko.at wko.at/awo Gerhard Apfethaer, Monika Vuong GOING INTERNATIONAL für Technoogy Start-ups Über 100 Stützpunkte zur Internationaisierung der österreichischen Wirtschaft auf aen 5 Kontinenten

Mehr

Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung.

Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung. Sparkasse Duisburg Eigentümer sparen am meisten mit einer günstigen Immobilienfinanzierung. Auch bei Modernisierungen und Anschlussfinanzierungen. Jetzt Niedrig-Zinsen sichern für... b Baufinanzierungen

Mehr

WINDOWS 10 KOMMT! Jetzt mit unserer Hilfe Daten sichern, übernehmen und das System upgraden. Sprechen Sie uns an.

WINDOWS 10 KOMMT! Jetzt mit unserer Hilfe Daten sichern, übernehmen und das System upgraden. Sprechen Sie uns an. 205 08 August Jetzt 240 x in Deutschand einfach. mehr. service. WINDOWS 0 KOMMT! Jetzt mit unserer Hife Daten sichern, übernehmen und das System upgraden. Sprechen Sie uns an. UNSER INSTALLATION SERVICE

Mehr

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumförderung 2003 @ Altbausanierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere für

Mehr

Persönliche PDF-Datei für T. Clausen

Persönliche PDF-Datei für T. Clausen Persöniche PDF-Datei für T. Causen Mit den besten Grüßen vom Georg Thieme Verag www.thieme.de Aktuee rechtiche Hinweise für den kardioogischen Chefarzt DOI 10.1055/s-0033-1346676 Aktue Kardio 2013; 2:

Mehr

Einkaufshilfe oder schöne Worte?

Einkaufshilfe oder schöne Worte? Einkaufshife oder schöne Worte? Verkehrsbezeichnung bei Lebensmitten Verkehrsbezeichnung was ist das? Frühingssuppe Kabswiener Knusper- Chips Sie muss auf verpackten Lebensmitten stehen und so darüber

Mehr

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5

Vorwort 3 Über den Inhalt 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 Inhat Vorwort 3 Über den Inhat 4 Praktische Hinweise für den Unterricht 5 1. Das Handwerk Der Einstieg zum Aufstieg 6 Was ist Handwerk? 6 Die Bedeutung des Handwerks in der Wirtschaft 6 Die Bedeutung des

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung. Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2004 @ Altbaumodernisierung Das Aufwärmprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?«

»Sie sind Gestalttherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu folgendem Problem: [ ]?« Vorwort»Ach so, Sie sind Lehrerin? Aha na ja Sie sind Gestattherapeutin? Das ist ja interessant! Was sagen Sie denn zu fogendem Probem: [ ]?«Es verbüfft mich immer wieder aufs Neue, wie unterschiedich

Mehr

Datenerhebung - Selbstauskunft -

Datenerhebung - Selbstauskunft - R-2012 FinanzMarketing Roettig - Winterleitenweg 31-97261 Güntersleben / Würzburg Tel. 09365 / 828 00 95 - Mobil 0172 / 890 78 94 - Mail ceo@money-connection.ag Datenbogen bitte gut leserlich in Blockschrift

Mehr

Identität mit der Region

Identität mit der Region Zugestet durch post.at VOLKSBANK GRAZ-BRUCK e.gen., Genossenschaft mit beschränkter Haftung, Schmiedgasse 31, 8010 Graz, FN41389t Landesgericht für ZRS Graz, DVR: 0370771 www.graz.voksbank.at Ausgabe 1

Mehr

Checkliste Wärmepumpen 2012/13

Checkliste Wärmepumpen 2012/13 Checkiste Wärmepumpen 2012/13 Eine Verbraucherinformation Fas Sie in Ihrem Wohngebäude den Einbau einer Wärmepumpe zur Beheizung des Gebäudes und zur Warmwasserbereitung ernsthaft in Erwägung ziehen, bietet

Mehr

Innovatives Kreditmanagement

Innovatives Kreditmanagement Servicing von: Non Performing Loans (NPL) Performing Loans (PL) Strukturierte Finanzprodukte Immobiien Innovatives Kreditmanagement Top-Quaität für Ihre Immobiien Finanzierungs-Portfoien Die Mission Leistungen

Mehr

Referenz für Endverbraucherprodukte

Referenz für Endverbraucherprodukte Referenz für Endverbraucherprodukte Windows Vista- und 2007 Microsoft Office-Schnereferenz Überbick über die Windows VistaTM-Editionen Schnees Durchsuchen aer Dokumente, Fotos oder Musikdateien auf Ihrem

Mehr

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich

Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Förderprogramme der KfW im wohnwirtschaftlichen Bereich Düsseldorf, 19. Juni 2009 Halbtagesseminar-Fördermöglichkeiten für Wohngebäude Michael Göttner Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern

Mehr

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016

. Starttermine: 4. Februar 2016 und 30. Mai 2016 Kuturveränderungen in Unternehmen und Einsteungs- und Verhatensänderungen bei Menschen bewirken in Kooperation mit dem Steinbeis Transferzentrum Kompakt-Ausbidung und Zertifizierung in Stuttgart. Starttermine:

Mehr

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik

Elternschule. der Ubbo-Emmius-Klinik Eternschue der Ubbo-Emmius-Kinik Kursangebote Eterninformationsabend: Geburt in der UEK Der babyfreundiche Start ins Leben Hebammensprechstunde Geburtsvorbereitung Teenie-Mütter-Treff Yoga für Schwangere

Mehr

Historische Chance in unruhigen Anlegerzeiten

Historische Chance in unruhigen Anlegerzeiten Historische Chance in unruhigen Anegerzeiten Lassen Sie Ihr Ged wachsen wo die Chancen groß und die Risiken überschaubar sind in Brandenburgs Wädern! Ökoogische Gedanagen in Hozpantagen iegen im Trend

Mehr

Schule 4. Netzwerkstatt. Virtuelle Hefte im Unterricht. Landeshauptstadt München Schul- und Kultusreferat. Herausgeber: Pädagogisches Institut München

Schule 4. Netzwerkstatt. Virtuelle Hefte im Unterricht. Landeshauptstadt München Schul- und Kultusreferat. Herausgeber: Pädagogisches Institut München Materiaien für und aus dem Unterricht ohne vie Aufwand im Internet veröffentichen wie ist das mögich? Ganz einfach! Legen Sie ein Virtuees Heft auf www.muehe.muc.kobis.de an. Der Virtuee-Hefte-Server wurde

Mehr

EIN STARKES STÜCK WESTMÜNSTERLAND.

EIN STARKES STÜCK WESTMÜNSTERLAND. s Sparkasse Westmünsterand e u t k a Liebe Leserinnen und Leser, INTERVIEW ZUR FUSION GUT FÜR UNSERE REGION ALLES BLEIBT BESSER es war der Rat der Stadt Gronau, der schon vor 130 Jahren eine wegweisende

Mehr

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

Kennzeichnungs-, Codierungs- und Systemlösungen. Automobilindustrie

Kennzeichnungs-, Codierungs- und Systemlösungen. Automobilindustrie Kennzeichnungs-, Codierungs- und Systemösungen Automobiindustrie Wir kennen die einzigartigen Anforderungen Ihrer Produktionsinien. Besonders in der Automobiindustrie kann man sich in Bezug auf Produktquaität

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Freiburg, 8. März 2009 GET 2009 Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir,

Mehr

Finanzen ab 50 BASISWISSEN

Finanzen ab 50 BASISWISSEN _ Finanzen ab 50 BASISWISSEN Vorsorgen mit Strategie Sie stehen mitten im Leben und haben auf Ihrem beruflichen Weg viel Erfahrung gesammelt. Bis zu Ihrem Ruhestand sind es noch ein paar Jahre. Spätestens

Mehr

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen.

Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. Ganz entspannt zum Ziel: Mit regelmäßigem Sparen. www.sparkasse-herford.de Es gibt vielfältige Strategien, ein Vermögen aufzubauen. Dabei spielen Ihre persönlichen Ziele und Wünsche, aber auch Ihr individuelles

Mehr

Multichannel Verification System (Mehrkanal-Verifizierungssystem)

Multichannel Verification System (Mehrkanal-Verifizierungssystem) MVS Mutichanne Verification System (Mehrkana-Verifizierungssystem) Steigern Sie die Quaität Ihres Liquid Handings durch eine einfache und zuverässige Verifizierung Ist die Handhabung kritischer Voumina

Mehr

immobilien investment 02 / 2015 Die Sehnsucht nach den eigenen vier Wänden Das Standortmagazin für die Immobilienwirtschaft www.ehl.

immobilien investment 02 / 2015 Die Sehnsucht nach den eigenen vier Wänden Das Standortmagazin für die Immobilienwirtschaft www.ehl. Das Standortmagazin für die Immobilienwirtschaft 2,90 P.b.b. 10Z038453 M Verlagspostamt 1010 Wien immobilien investment 02 / 2015 März/April 2015 2,90 02 9 190001 016627 9 190010 166276 Die Sehnsucht nach

Mehr

Informationen zum erfolgreichen Stillen

Informationen zum erfolgreichen Stillen Natürich stien Informationen zum erfogreichen Stien Inhat Inhat Stien im Baby-friendy Hospita 4 Stien gesund für Mütter 4 Vorteie des Stiens für das Kind 5 Bonding nach der Geburt und Rooming-in 6 Tipps

Mehr

Herausfinden: Wie hoch darf der Preis Ihres Eigenheims inklusive aller Kaufnebenkosten sein?

Herausfinden: Wie hoch darf der Preis Ihres Eigenheims inklusive aller Kaufnebenkosten sein? Phase 1: Vorbereitung und Suche Das ist in dieser Phase wichtig: Suche, Finanzierung und Kauf in Ruhe angehen Vitamin B einbeziehen: Bekannte informieren! Wunschwohngehend erkunden, herausfinden: Infrastruktur:

Mehr

Datenschutz für Beschäftigte

Datenschutz für Beschäftigte Eine neue Offensive: Datenschutz für Beschäftigte Die Konferenz für Betriebs- und Personaräte 25. und 26. November 2009 in Würzburg konferenz + + tagung Liebe Koeginnen :: iebe Koegen, Bespitzeungsfäe

Mehr

Sparen und Geldanlage Möglichkeiten und Strategien für Berufsstarter

Sparen und Geldanlage Möglichkeiten und Strategien für Berufsstarter Sparen und Gedanage Mögichkeiten und Strategien für Berufsstarter Dip.-Kfm. Nies Nauhauser Fortbidung an der Landesakademie für Fortbidung und Personaentwickung an Schuen, 01.-02.12.2014. Verbraucherzentrae

Mehr

mediadidact: Deutscher Fachverlag GmbH Mainzer Landstraße 251 60326 Frankfurt am Main www.mediadidact.de Markenlehrbrief Pressesortiment

mediadidact: Deutscher Fachverlag GmbH Mainzer Landstraße 251 60326 Frankfurt am Main www.mediadidact.de Markenlehrbrief Pressesortiment mediadidact: Deutscher Fachverag GmbH Mainzer Landstraße 251 60326 Frankfurt am Main www.mediadidact.de Markenehrbrief Pressesortiment 2 Impressum Ein Markenehrbrief der Mediadidact Deutscher Fachverag

Mehr

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt.

Der eine wartet, dass die Zeit sich wandelt, der andere packt sie kräftig an und handelt. Der eine wartet, dass die Zeit sich wandet, der andere packt sie kräftig an und handet. Dante Aighieri TAKE YOUR CHANCE! Executive Search Personaber Managementber Interim Management Coaching Outpacementber

Mehr

Englische Geschäftsbriefe E 300 001

Englische Geschäftsbriefe E 300 001 Engische Geschäftsbriefe E 300 001 Die wichtigsten Formaien für Ihre engischsprachige Korrespondenz Was für die deutsche Korrespondenz git, git für die engischsprachige noch ange nicht. Unsere DIN 5008

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial

1.4.1 Das persönliche Finanzierungspotenzial So teuer darf die Immobilie sein.4 So teuer darf die Immobilie sein Eine genaue Kalkulation ist die beste Grundlage für eine solide Immobilienfinanzierung. Ermitteln Sie deshalb zunächst mit einem Kassensturz

Mehr

Starthilfe. Der erfolgreiche Weg in die Selbständigkeit

Starthilfe. Der erfolgreiche Weg in die Selbständigkeit Starthife Der erfogreiche Weg in die Sebständigkeit Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) Öffentichkeitsarbeit 11019 Berin www.bmwi.de Text und Redaktion Bundesministerium

Mehr

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung

Energieeffizient Bauen. Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen Ich spare beim Hausbau doppelt: bei den Zinsen und beim Energieverbrauch. Bank aus Verantwortung Bauen Sie auf die Zukunft Ihre Motivation der beste Grund Für viele Menschen gehört

Mehr

Preise 2009/2010. gültig ab 03. April 2009. Alm- & Wellnesshotel. Schönau am Königssee

Preise 2009/2010. gültig ab 03. April 2009. Alm- & Wellnesshotel. Schönau am Königssee Preise 2009/2010 gütig ab 03. Apri 2009 Am- & Wenesshote Schönau am Königssee 2 Zimmerpreise 2009/2010 Preise verstehen sich pro Person und Tag ink. Verwöhnpension und aen Apenhof - Inkusiveistungen. Ortstaxe

Mehr

5. Planung der Maßnahmen und Kosten

5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5. Planung der Maßnahmen und Kosten 5.1 Maßnahmenfestlegung Nach der Besichtigung der Immobilie wurden die Mängel und Schäden festgehalten. Eine genaue Analyse der Schäden und die Festlegung der erforderlichen

Mehr

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013

Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung. Pressegespräch, 6. August 2013 Die Wohnwünsche der jungen Österreicher und ihre Ansprüche an die Finanzierung Pressegespräch, 6. August 2013 Pressegespräch am 6. August 2013 Ihr Gesprächspartner ist: Mag. Manfred Url Generaldirektor

Mehr

Checkliste Immobilien-Finanzierung

Checkliste Immobilien-Finanzierung Kaufen: Ihr persönlicher Weg zur eigenen Immobilie Eine Immobilie kaufen ist meist die größte Investition im Leben eines jeden. Umso wichtiger ist es, genau zu planen, klug zu kalkulieren und zu vergleichen.

Mehr

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven Förderprogramme für die energetische Modernisierung / Sanierung von Wohnungen für die Modernisierung von Wohnungen Kredit und Zuschussvarianten Sonderförderung für Beratung Energetische Modernisierung

Mehr

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände.

Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung. Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wohnraumfinanzierung 2005 @ Altbaumodernisierung Das Energieeinsparprogramm für die eigenen vier Wände. Wer Energie sparen möchte, braucht nicht nur Ideen, sondern auch die richtigen Mittel. Das gilt insbesondere

Mehr

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07

Immobilienfinanzierung......die Grundlagen. Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Immobilienfinanzierung......die Grundlagen Sparkasse Bodensee Dietmar Späth Konstanz, 05.Juni 07 Inhalt der nächsten 1,5 Stunden 1. Die Suche nach der passenden Immobilie 2. Überblick Immobilienfinanzierung

Mehr

Gutschein. Sparkasse Herford. Ihr Partner rund um die Immobilie. Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten

Gutschein. Sparkasse Herford. Ihr Partner rund um die Immobilie. Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten Unser umfangreiches Immobilienangebot im Internet: www.sparkasse-herford.de/immobilien Ihr Partner rund um die Immobilie. Gutschein Ratgeber für Ihr Zuhause bauen modernisieren einrichten Sie möchten bauen,

Mehr

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition.

SpardaBaufinanzierung. Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. SpardaBaufinanzierung Mehr Platz für Gemütlichkeit? Mit uns schaffen Sie Platz! Denn kompetente Beratung ist mehr als eine gute Kondition. Faire Beratung gute Konditionen! Baufinanzierung mit über 100

Mehr

Grundlagen der Baufinanzierung

Grundlagen der Baufinanzierung Grundlagen der Baufinanzierung Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Referent: Günther Rodius Nur für Vermittler, keine Haftung! Themen Eigentum vs. Miete Eigenkapital Finanzierungsbedarf

Mehr

NCH Software Express Invoice

NCH Software Express Invoice NCH Software Express Invoice Dieses Handbuch wurde zur Verwendung mit dem fogenden Programm erstet: Express Invoice Version 4.xx NCH Software Technischer Support Bei Anwendungsprobemen mit Express Invoice

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

Installation. PCI v2.0. High-Performance ISDN by

Installation. PCI v2.0. High-Performance ISDN by Instaation PCI v2.0 High-Performance ISDN by FRITZ!Card PCI v2.0 Diese Dokumentation und die zugehörigen Programme sind urheberrechtich geschützt. Dokumentation und Programme sind in der voriegenden Form

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

Kaufen finanzieren - vorsorgen. Markus Winter, Olaf Böhnwald, Frank Eisenlohr

Kaufen finanzieren - vorsorgen. Markus Winter, Olaf Böhnwald, Frank Eisenlohr Kaufen finanzieren - vorsorgen Markus Winter, Olaf Böhnwald, Frank Eisenlohr Kurzportrait Gründung InPro 1986 InPro Akademie 2000 2006 Neubauobjekt Eröffnung Ladenbüro 2003 Adressverwaltung CRM- System

Mehr

zeltundco Im Zweifelsfall zurück auf Los Strategie, Erfolg, Liquidität ZELTBAU * ZELTVERMIETUNG * ZELTZUBEHÖR

zeltundco Im Zweifelsfall zurück auf Los Strategie, Erfolg, Liquidität ZELTBAU * ZELTVERMIETUNG * ZELTZUBEHÖR news: Schüssefertiger Airport aus Zeten messen: Die Best of Events im Rückbick zetundco ZELTBAU * ZELTVERMIETUNG * ZELTZUBEHÖR top-diensteister: Neue Pattform www.lichtimzet.de Ausgabe 1/2010 * Preis 4.50

Mehr

Familienfreundlichkeit

Familienfreundlichkeit Information Famiienfreundichkeit as Erfogsfaktor für die Rekrutierung und Bindung von Fachkräften Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage unter Arbeitgebern und Beschäftigten Famiienfreundichkeit im Personamarketing

Mehr

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen

Thementisch Gewaltprävention Kinder stark machen Thementisch Gewatprävention Kinder stark machen In diesem Themenfed geht es um die Darsteung der Zusammenarbeit von Akteuren für Famiien und dem Sport um zum einen Jugenddeinquenz zu vermeiden (z.b. durch

Mehr

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren.

Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Mit Bausparen Wohnwünsche und Sparziele realisieren. Welche Möglichkeiten bietet Bausparen? Kontakt Übersicht. Staatliche Förderung: Wie nutzen Sie die staatlichen Förderungen Arbeitnehmer-Sparzulage,

Mehr

SO KAUFEN UND FINANZIEREN SIE IHRE IMMOBILIE RICHTIG

SO KAUFEN UND FINANZIEREN SIE IHRE IMMOBILIE RICHTIG SO KAUFEN UND FINANZIEREN SIE IHRE IMMOBILIE RICHTIG DER TRAUM VOM EIGENHEIM. Das folgende Zitat von Georg Ortner, Trainer bei Immobilienprofi, trifft den Nagel wohl auf den Kopf: Die meisten Menschen

Mehr

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport

Zu schräg, zu alt, zu anders? Teilhabe, Vielfalt & Engagement im Sport Zu schräg, zu at, zu anders? Teihabe, Viefat & Engagement im Sport 17. Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwiigenagenturen Osnabrück, 7. November 2012 Boris Rump Deutscher Oympischer Sportbund

Mehr