Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Betriebstechnik. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Betriebstechnik. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe."

Transkript

1 Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil Berufs-Nr Einsatzgebiete: EG1: Energieverteilungsanlagen/-netze (311) EG: Gebäudeinstallationen/-netze (31) EG3: Betriebsanlagen, Betriebsausrüstungen (313) EG: Produktions-/verfahrenstechnische Anlagen (3) EG: Schalt- und Steueranlagen (31) EG: Elektrotechnische Ausrüstungen (3) Praktische Aufgabe Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Sommer 011 S11 3 B1 011, IHK Region Stuttgart, alle Rechte vorbehalten

2 Allgemeine Hinweise In der Abschlussprüfung Teil hat der Prüfling, wie in der folgenden Übersicht gezeigt, eine praktische Aufgabe vorzubereiten und durchzuführen. Für den sind vom Ausbildungsbetrieb die in diesem Heft aufgeführten Prüfungsmittel bereitzustellen. Diese Prüfungsmittel und dieses Heft sind dem Prüfling rechtzeitig vor dem Termin der Abschlussprüfung Teil zu übergeben, damit er die Prüfungsmittel auf Vollständigkeit und Funktionsfähigkeit überprüfen kann. Dieses Heft hat der Prüfling zur praktischen Aufgabe mitzubringen. Der Prüfling ist vom Ausbildenden darüber zu unterrichten, dass die Arbeitskleidung den Unfallverhütungsvorschriften entsprechen muss. Vom Ausbildungsbetrieb ist sicherzustellen, dass der zur Prüfung zugelassene Prüfling über die gültigen Arbeitsvorschriften (z. B. BGV A1, BGV A3, TRBS 131, DIN VDE 0-0) eine Sicherheitsunterweisung erhalten hat. Der Prüfling bestätigt mit seiner Unterschrift, dass er die Sicherheitsunterweisung erhalten hat und die Vorschriften beachten und einhalten wird. Für die Sicherheitsunterweisung kann ein firmeninternes oder das in diesem Heft abgedruckte Formular verwendet werden. Die unterschriebene Sicherheitsunterweisung hat der Prüfling vor Beginn der Prüfung vorzulegen. Ohne sichere Arbeitskleidung und ohne den Unterweisungsnachweis ist eine Teilnahme an der Prüfung ausgeschlossen. Dieser Prüfungsaufgabensatz wurde von einem überregionalen nach 0 Abs. BBiG zusammengesetzten Ausschuss beschlossen. Er wurde für die Prüfungsabwicklung und -abnahme im Rahmen der Ausbildungsprüfungen entwickelt. Weder der Prüfungsaufgabensatz noch darauf basierende Produkte sind für den freien Wirtschaftsverkehr bestimmt. Internet: S11 3 B1 -ja-gelb-0

3 Gestreckte Abschlussprüfung Abschlussprüfung Teil 1 Gewichtung: 0 % Abschlussprüfung Teil Gewichtung: 0 % Komplexe Arbeitsaufgabe Prüfungsbereiche Arbeitsaufgabe inkl. situativer Gesprächsphasen Schriftliche Aufgabenstellungen Arbeitsaufgabe Praktische Aufgabe Systementwurf Funktions- und Systemanalyse Wirtschafts- und Sozialkunde Gewichtung: 0 % Gewichtung: 0 % Gewichtung: 0 % Gewichtung: 0 % h min 1 h min h h 1 min Planung Teil A (0 %): 3 geb. Aufgaben davon 3 zur Abwahl Vorbereitung der praktischen Aufgabe h Systementwurf min Gewichtung: 0 % Durchführung Teil B (0 %): ungeb. Aufgaben keine Abwahl möglich Durchführung der praktischen Aufgabe h Teil A (0 %): geb. Aufgaben davon 3 zur Abwahl Kontrolle Situative Gesprächsphasen min Phasen: Information Planung Durchführung Kontrolle Die Bewertung der praktischen Aufgabe erfolgt anhand der aufgabenspezifischen Unterlagen eines begleitenden Fachgesprächs der Beobachtung durch den Prüfungsausschuss Fachgespräch 0 min Teil B (0 %): ungeb. Aufgaben keine Abwahl möglich Funktions- und Systemanalyse min Gewichtung: 0 % Teil A (0 %): geb. Aufgaben davon 3 zur Abwahl Teil B (0 %): ungeb. Aufgaben keine Abwahl möglich Wirtschafts- und Sozialkunde min Gewichtung: 0 % geb. Aufgaben davon 3 zur Abwahl ungeb. Aufgaben davon 1 zur Abwahl Bild 1: Gliederung der gestreckten Abschlussprüfung mit Aufteilung in Teil 1 und Teil sowie Gewichtungen und Vorgabezeiten S11 3 B1 -ja-gelb-0 3

4 IHK Abschlussprüfung Teil Sommer 011 Allgemein Der Prüfling hat im Prüfungsverlauf in Stunden eine Steuerungsaufgabe zu planen (z. B. Schaltpläne, Stücklisten erstellen), die Schaltgeräte auf dem Prüfungsgestell zu montieren, die Schaltung zu verdrahten, das Steuerungssystem zu programmieren, die Anlage in Betrieb zu nehmen und zu testen. Im weiteren Prüfungsverlauf ist dann in Stunden unter Aufsicht des Prüfungsausschusses eine Erweiterung/ Ergänzung der elektrotechnischen Anlage durchzuführen. Um einen Neukauf von Motorschutzschaltern und Motorschutzrelais angepasst an die Projekte zu vermeiden, dürfen die Geräte mit dem einzustellenden Wert (Selbstklebeetiketten) beschriftet werden. Folgende Arbeiten sollten vor Beginn der h durchgeführt werden: Die in der Materialbereitstellungsliste benannten Materialien zusammenstellen *) und deren Preise ermitteln Aufbau der Montageplatte (Kabelkanal, Hutschienen, Steckverbinder, Klemmleiste, Kleinsteuerung und Steckkartenhalter) Aufbau der Prozess-Simulationsplatine mit Funktionstest *) Bei den angegebenen Leitungen, Aderendhülsen und Beschriftungsmaterialen handelt es sich um das Material, das in dem -stündigen Prüfungszeitraum benötigt wird. S11 3 B1 -ja-gelb-0

5 1 Anschlussbild Kontaktleiste + V 0 V c -P11 3c -R11 -B11 c 3a -R1 -P1 a -B1 a 1c -R -B13 a -P -B -B1 a a 0c c c -R1 -R -R13 -P1 -P -P13 a 1 0 -R R1 -R 0 -R1 -R -R M3 -P13 -B13 -B -E1 -P1 -B1 -P11 -M1 -P B11 -M -B1 -P -P1 Hinweis: Die Grundstellung der Schiebeschalter -B11 bis -B1 sind entsprechend der Vorgabe Anschlussbild Kontaktleiste einzustellen. -R11 bis -R -P11 bis -P 3 -B11 bis -B1 1 -X 1 1 Kupferdraht verzinnt Widerstand passend zu Position LED, 3 mm Miniatur-Schiebeschalter Stiftleiste Lochstreifenplatine (U B = V) x gn 1 Wechsler 3-polig a-c 3-polig Pos. Menge Kennzeichnung Bezeichnung Typ/Wert/Norm IHK Abschlussprüfung Teil Sommer 011 Prozess-Simulation S11 3 B1 -ja-gelb-0 00

6 Bestückungsseite B11 -B -E1 -P13 -B13 -M3 -R P -P1 -M -P1 -R1 -R -R1 0 -B1 -B1 -R 3 -P -M1 -P11 -R Leiterbahnunterbrechungen auf der Kupferseite IHK Abschlussprüfung Teil Sommer 011 Prozess-Simulation S11 3 B1 -ja-gelb-0 00

7 Pos. 1 1 lfm. 3 lfm Menge 1 Montageplatte Tragschiene Verdrahtungskanal; geschlitzt Klemmleiste -X1 und -X Netzgerät Sicherungssockel mit Schraubkappe Sicherungssockel mit Schraubkappe Schmelzeinsatz mit entspr. Passeinsatz Leitungsschutzschalter Bezeichnung Typ/Wert/Norm DIN EN 00 H = 0; B = 3 V/ V DC/ A Neozed; 3-polig Neozed; 1-polig Neozed; x A; x A; x A B A; 1-polig Leitungsschutzschalter C A DC; 1-polig RCD A/ ma; - oder -polig Motorschutzschalter mit Hilfskontakten, A 3, A; 1 NO + 1 NC Schütz mit Löschglied V DC; 3 H + NO + NC Hilfschütz mit Löschglied V DC; NO + NC Schutzkontaktsteckdose für Hutschienenmontage A Steckverbindung inkl. Befestigungsmaterial auf Hutschiene A; -polig + PE Leergehäuse für mind. Befehls- und Anzeigeelemente mit Zugentlastung z.b. Lochblech 00 mm x 00 mm Motorschutzrelais mit Hilfskontakten, A 3, A; 1 NO + 1 NC Bemerkung nach Klemmenplan Der vorhandene -polige Sicherungsautomat kann weiterhin 1-polig eingesetzt werden! A/ ma; - oder -polig für Anschluss Bedienelemente (siehe Pos. ) für Pos. 19 bis 19 Einbauschalter (Knebelschalter, rastend) 1 NC + 1 NO; Einbau-Leuchttaster mit Leuchtmittel Drucktaster x ws; 1 NC + 1 NO; V für Pos. für Pos. ; auch als Leuchtmelder zu verwenden 1 Einbau-Taster (sw, ws) 1 NC + 1 NO für Pos. Meldeleuchte mit Leuchtmittel ( x ws; 1 x rt; x ge) V für Pos. 3 1 Automatisierungsgerät/Kleinsteuerung mit Programmiermöglichkeit V DC Spannungsversorgung; 1 Eingänge; Ausgänge siehe Seite 1 IV 1. IHK Abschlussprüfung Teil Sommer 011 Fortsetzung nächste Seite Standardmaterialsatz Preis S11 3 B1 -ja-gelb-0 7

8 Pos. 7 9 Menge 1 3 m Zugentlastung Kennzeichnungsschild für Prüflingsnummer Blindverschraubung für Bedieneinheit Verbindungsbrücke Leitung Bezeichnung Typ/Wert/Norm 1 Steckkartenhalter mit Federleiste DIN EN polig Anschlussleitung inkl. CEE-Stecker A H07RN-F G1, Stange à Y-JZ x 0,7 mm m 1 m 0, m 1 m ca. 0 ca. 0 ca. 1 PVC-Aderleitung PVC-Aderleitung H07V-K 1, mm ; sw H0V-K 0,7 mm ; dbl PVC-Aderleitung H07V-K 1, mm ; gnge PVC-Aderleitung H07V-K 1, mm ; hbl Aderendhülse 1, mm Aderendhülse 0,7 mm Beschriftungsmaterial (selbstklebend) für Bauteile *) Bei den angegebenen Leitungen, Aderendhülsen und Beschriftungsmaterialien handelt es sich um das Material, das in dem -stündigen Prüfungszeitraum benötigt wird. Abschlussprüfung Teil Sommer 011 IHK Standardmaterialsatz Bemerkung ca. 3 m für Pos. und Pos. für die -stündige Durchführung *) für die -stündige Durchführung *) für die -stündige Durchführung *) für die -stündige Durchführung *) für die -stündige Durchführung *) für die -stündige Durchführung *) für die -stündige Durchführung *) Preis S11 3 B1 -ja-gelb-0

9 Abschlussprüfung Teil Sommer 011 IHK Montageplatte S11 3 B1 -ja-gelb-0 9

10 Funktion Klemme Brücke Funktion Klemme Brücke Funktion Buchse Klemme Stift Funktion Buchse Klemme Stift L1 L L3 N PE Reihenklemme -X1 Reihenklemme -X Steckverbinder -X3 Steckverbinder -X /00 V V DC Bedienelemente Automatisierungssystem /PE /PE 11/PE /PE 17 19/PE 0 1 3/PE PE E1 E E3 E E E E7 E E9 E E11 E1 A1 A A3 A A A A7 A PE AS E/A AS E/A E1 E E3 E E E E7 E E9 E E11 E1 A1 A A3 A A A A7 A Abschlussprüfung Teil Sommmer 011 IHK Klemmen- und Steckerplan S11 3 B1 -ja-gelb-0

11 Steckkartenhalter -X Anlagensimulation -R13 -P13/Kathode -B11/NC -B13/NC -R1 -R -R1 -B1/NO -R -B1/NC + V -R11 0 V Steckkartenhalter Funktion Klemme Brücke a c a c a c a c a c 1 a 1 c a c a c a c 0 a 0 c a c a c a c a c a c 3 a 3 c -B/NO Abschlussprüfung Teil Sommer 011 IHK S11 3 B1 -ja-gelb

12 IHK Abschlussprüfung Teil Sommer 011 Material-Bereitstellungsliste I Prüfmittel, die jeder Prüfling benötigt: 1. 1 Vielfachmessgerät für Strom-, Spannungs- und Widerstandsmessung mit Messleitungen/ -spitzen. 1 Durchgangsprüfer, falls nicht in Pos. 1 enthalten II Werkzeuge, die jeder Prüfling mindestens benötigt: 1. 1 Satz Schraubendreher für Schlitzschrauben. 1 Satz Schraubendreher für Kreuzschlitzschrauben 3. 1 Seitenschneider. 1 Telefonzange abgewinkelt. 1 Abisolierwerkzeug. 1 Presszange für Aderendhülsen 7. 1 Kabelmesser. 1 Maulschlüssel SW7, SW III Werkzeuge und Prüfmittel, die für 1 bis Prüflinge benötigt werden: 1. 1 VDE-Prüfgerät nach DIN VDE 013 zur Prüfung der Schutzmaßnahmen nach DIN VDE (Isolationswiderstand, Schutzleiterwiderstand usw.). 1 RCD-Testgerät nach DIN VDE 013; falls in Pos. 1 nicht enthalten 3. 1 Drehfeldprüfgerät. 1 Presszange für Kabelschuhe 1, mm bis mm (bei Bedarf). 1 Presszange für Crimp-Kontakte für die Herstellung von Steckverbindungen (bei Bedarf) IV Betriebsmittel, die für jeden Prüfling bereitgestellt werden müssen: 1. 1 SPS-System/Kleinsteuerung mit Programmiermöglichkeit, das mindestens folgende Leistungsmerkmale aufweisen muss: Spannungsversorgung V DC 1 Eingänge Ausgänge V Hilfsmittel, die jeder Prüfling benötigt: 1. 1 Schreibzeug/Zeichenmaterial. 1 Tabellenbuch 3. 1 Nicht programmierter, netzunabhängiger Taschenrechner ohne Kommunikationsmöglichkeit mit Dritten. 1 Schnellhefter/Ordner Die zunächst für den Auftrag nicht benötigten Geräte und Materialien aus der Materialliste sind zur Auftragsänderung am Prüfungstag bereitzustellen. Die Arbeitskleidung des Prüflings muss den Unfallverhütungsvorschriften entsprechen. Entspricht diese nicht den UVV, ist die Teilnahme an der Prüfung nicht zulässig. Die Werkzeuge unter Punkt II Pos. 1 bis müssen den Forderungen nach DIN VDE (geprüft bis 00 V) entsprechen. 1 S11 3 B1 -ja-gelb-0 00

13 IHK Abschlussprüfung Teil Sommer 011 Unterweisungsnachweis Vor- und Familienname: Prüflingsnummer: Datum: 1 Allgemein Zum Schutz gegen elektrischen Schlag bei der Inbetriebnahme, Fehlersuche und Messung an unter Spannung stehenden Anlagen und Betriebsmitteln ist jeder Prüfling vor Beginn der Prüfung vom Ausbildungsbetrieb in die Gefahren zu unterweisen. Zur Dokumentation der Sicherheitsunterweisung kann ein firmeninternes oder dieses Formular verwendet werden. Die Unterweisung darf nicht länger als sechs Monate zurückliegen. Inhalt der Unterweisung in Stichworten Durch meine Unterschrift bestätige ich, dass ich den Prüfling in die Gefahren beim Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln unterwiesen habe und dieser seine Befähigung in der Praxis nachgewiesen hat. Datum Unterschrift/Stempel des Unterweisenden Durch meine Unterschrift bestätige ich, dass ich von den geltenden Vorschriften Kenntnis genommen habe und dass ich in die Gefahren beim Arbeiten an elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln unterwiesen wurde. Die Vorschriften werde ich beachten und einhalten. Datum Unterschrift des Prüflings S11 3 B1 -ja-gelb-0 13

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Elektroniker/-in für Betriebstechnik. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2014

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Elektroniker/-in für Betriebstechnik. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2014 Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 1 Berufs-Nr. 3 1 5 0 Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Frühjahr 2014 F14 3150 B1 2014, Region

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Elektroniker/-in für luftfahrttechnische Systeme. Arbeitsaufgabe.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Elektroniker/-in für luftfahrttechnische Systeme. Arbeitsaufgabe. Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 1 Berufs-Nr. 3 2 0 0 Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Frühjahr 2016 F16 3200 B1 2016, IHK Region

Mehr

NEU. Abschlussprüfung Teil 2 Winter 2015/2016 Elektroniker/-in für Betriebstechnik. Telefon 0 22 41 / 48 67 11. Berufs-Nr.

NEU. Abschlussprüfung Teil 2 Winter 2015/2016 Elektroniker/-in für Betriebstechnik. Telefon 0 22 41 / 48 67 11. Berufs-Nr. NEU Abschlussprüfung Teil 2 Winter 2015/2016 WERKZEUG PAL-Pos. Bezeichnung Best.-Nr. pro Stück Prüfmittel, die jeder Prüfling benötigt: 1 I/1 BENNING MM 1-2 Spannungsprüfer & Durchgangsprüfer 5150-8055

Mehr

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Jägerstraße 30 70174 Stuttgart www.ihk-pal.de Telefon +49(0)711 2005-0 Telefax +49(0)711 2005-1830 Stuttgart, 08. November 2012 Standard-Bereitstellungsunterlagen

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Kommunikationselektroniker/-in Funktechnik. Praktische Prüfung. Sommerprüfung 2005.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Kommunikationselektroniker/-in Funktechnik. Praktische Prüfung. Sommerprüfung 2005. Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung für den Ausbildungsbetrieb Praktische Prüfung Sommerprüfung 2005 S5 1083 B1 PAL Stuttgart Allgemeine Hinweise In der praktischen Prüfung hat der Prüfling,

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Energieelektroniker/-in Anlagentechnik. Praktische Prüfung. Sommerprüfung 2005.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Energieelektroniker/-in Anlagentechnik. Praktische Prüfung. Sommerprüfung 2005. Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Energieelektroniker/-in Anlagentechnik Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Praktische Prüfung Sommerprüfung 2005 S5 1046 B1 PAL Stuttgart

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Industriemechaniker/-in. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2015

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Industriemechaniker/-in. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2015 Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 1 Industriemechaniker/-in Berufs-Nr. 3 9 3 0 Arbeitsaufgabe Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Frühjahr 2015 F15 3930 B 2015, IHK Region

Mehr

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Jägerstraße 30 70174 Stuttgart www.ihk-pal.de Telefon +49(0)711 2005-0 Telefax +49(0)711 2005-1830 Stuttgart, 16. Januar 2014 Information Für

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Industriemechaniker/-in. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2013

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Industriemechaniker/-in. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2013 Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 1 Industriemechaniker/-in Berufs-Nr. 3 9 3 0 Arbeitsaufgabe Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Frühjahr 2013 F13 3930 B 2013, IHK Region

Mehr

... Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung. Änderungsmitteilung Für den Ausbildungsbetrieb

... Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung. Änderungsmitteilung Für den Ausbildungsbetrieb Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Jägerstraße 30 70174 Stuttgart www.ihk-pal.de Telefon +49(0)711 2005-0 Telefax +49(0)711 2005-1830 Stuttgart, 02. Dezember 2015 Änderungsmitteilung

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik Berufs-Nr. 3 1 4 2 Einsatzgebiete EG2: Verfahrens- und Prozessautomation

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Mechatroniker/-in. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2015

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Mechatroniker/-in. Arbeitsaufgabe. Frühjahr 2015 Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 1 Mechatroniker/-in Berufs-Nr. 0 9 4 1 Arbeitsaufgabe Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Frühjahr

Mehr

Neue industrielle Elektroberufe. Gestreckte Abschlussprüfung Teil 1 nach den Verordnungen vom 3. Juli 2003

Neue industrielle Elektroberufe. Gestreckte Abschlussprüfung Teil 1 nach den Verordnungen vom 3. Juli 2003 Informationen für die Praxis Neue industrielle Elektroberufe Gestreckte Abschlussprüfung Teil nach den Verordnungen vom. Juli Vorabinformation zu den benötigten Prüfungsmaterialien Stand: Oktober Inhalt:.

Mehr

Die fachgerechte Verschlauchung und Montage der Bauteile muss der Prüfling in der Prüfung selbstständig vornehmen.

Die fachgerechte Verschlauchung und Montage der Bauteile muss der Prüfling in der Prüfung selbstständig vornehmen. Industrie- und Handelskammer Berufsbildung Jägerstraße 30 7074 Stuttgart www.ihk-pal.de Ausbildungsbetriebe und Prüfungsausschüsse Telefon +49(0)7. 65577-0 Telefax +49(0)7. 65577-30 Stuttgart, 8. Dezember

Mehr

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Jägerstraße 30 70174 Stuttgart www.ihk-pal.de Telefon +49(0)711 2005-0 Telefax +49(0)711 2005-1830 Stuttgart, 13. September 2012 Änderungsmitteilung

Mehr

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung

Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Industrie- und Handelskammer Handwerkskammer Berufsbildung Jägerstraße 30 70174 Stuttgart www.ihk-pal.de Telefon +49(0)711 2005-0 Telefax +49(0)711 2005-1830 Stuttgart, 05. Juni 2012 Änderungsmitteilung

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik. Arbeitsaufgabe. Herbst 2014

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 1. Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik. Arbeitsaufgabe. Herbst 2014 Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 1 Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik Berufs-Nr. 3 1 4 0 Arbeitsaufgabe Bereitstellungsunterlagen für den

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Geräte und Systeme. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Geräte und Systeme. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe. Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Berufs-r. 3192 Einsatzgebiete 2: Medizinische Geräte (3192) 4: Systemkomponenten, Sensoren, Aktoren, Mikrosysteme

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Industriemechaniker/-in Feingerätebau. Arbeitsauftrag. Winter 2015/16

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Industriemechaniker/-in Feingerätebau. Arbeitsauftrag. Winter 2015/16 Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Industriemechaniker/-in Feingerätebau Berufs-Nr. 3 9 3 1 Arbeitsauftrag Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Prüfungsunterlagen für

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Elektroniker/-in für Geräte und Systeme. Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2

Industrie- und Handelskammer. Elektroniker/-in für Geräte und Systeme. Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 Industrie- und Handelskammer lektroniker/-in für Geräte und Systeme erufs-nr. 1680 Standard-ereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb 1680 Ausgabe: 17.09.2004 b 2006, IHK Region Stuttgart, alle

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Mechatroniker/-in. Arbeitsaufgabe Praktische Arbeitsaufgabe. Sommer 2015

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Mechatroniker/-in. Arbeitsaufgabe Praktische Arbeitsaufgabe. Sommer 2015 Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Mechatroniker/-in Berufs-Nr. 0 9 4 1 Arbeitsaufgabe Praktische Arbeitsaufgabe Bereitstellungsunterlagen für den

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Konstruktionsmechaniker/-in Feinblechbau Verordnung vom 9. Juli 2004.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Konstruktionsmechaniker/-in Feinblechbau Verordnung vom 9. Juli 2004. Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Konstruktionsmechaniker/-in Feinblechbau Verordnung vom 9. Juli 2004 Berufs-Nr. 1932 Arbeitsauftrag Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik. Arbeitsauftrag Praktische Aufgabe. Prüflingsnummer amilienname Industrie- und Handelskammer bschlussprüfung Teil lektroniker/-in für utomatisierungstechnik erufs-nr. insatzgebiete G: Produktions- und ertigungsautomation () G: Verkehrsleitsysteme

Mehr

NEU NEU NEU. Abschlussprüfung Teil 1 Elektroniker/-in für Geräte und Systeme. Frühjahr 2011

NEU NEU NEU. Abschlussprüfung Teil 1 Elektroniker/-in für Geräte und Systeme. Frühjahr 2011 Abschlussprüfung Teil NEU Frühjahr 20 NEU NEU Mikrocontroller-Einschub MC2v0 Bausatz Komplettbaugruppe 5035-063 99,00 95,00 Seite 5 bis 7, 6, 7 und 20 Bausatz Einschub A2.B 5035-088 65,00 62,00 Seite 7

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Konstruktionsmechaniker/-in Schweißtechnik Verordnung vom 9. Juli 2004.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Konstruktionsmechaniker/-in Schweißtechnik Verordnung vom 9. Juli 2004. Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Konstruktionsmechaniker/-in Schweißtechnik Berufs-Nr. 1934 Arbeitsauftrag Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb und Prüfungsbetrieb Winter

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Industriemechaniker/-in Instandhaltung. Arbeitsauftrag. Sommer 2015

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Industriemechaniker/-in Instandhaltung. Arbeitsauftrag. Sommer 2015 Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Industriemechaniker/-in Instandhaltung Berufs-Nr. 3 9 3 2 Arbeitsauftrag Bereitstellungsunterlagen für den Ausbildungsbetrieb Prüfungsunterlagen für

Mehr

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Gestreckte Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 nach der Verordnung vom 20. Juli 2007

Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Gestreckte Abschlussprüfung Teil 1 und Teil 2 nach der Verordnung vom 20. Juli 2007 Informationen für die Praxis Kraftfahrzeugmechatroniker/-in Gestreckte Abschlussprüfung 1 und 2 nach der Verordnung vom 20. Juli 2007 Stand: Dezember 2007 Inhalt: 1. Allgemeines...1 2. Hinweise zur Abschlussprüfung

Mehr

Technische Information Kopiervorlage

Technische Information Kopiervorlage Kopiervorlage Checkliste zur Projektierung 1. Aufstellungsort Art des Betriebes: Schutzart: IP 54 IP 65 Wandfläche in mm: Breite: Höhe: Tiefe: IP Aufstellung: im abgeschlossenen elektrischen Betriebsraum

Mehr

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse

H 4135A: Relais im Klemmengehäuse H 4135A H 4135A: Relais im Klemmengehäuse sicherheitsgerichtet, für Stromkreise bis SIL 3 nach IEC 61508 Abbildung 1: Blockschaltbild F1: max. 4 A - T, Lieferzustand: 4 A - T Die Baugruppe ist geprüft

Mehr

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice

Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice Informationen für die Praxis Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice Zwischen- und Abschlussprüfung nach der Verordnung vom 6. April 2011 Stand: April 2012 Inhalt: 1. Allgemeines 2. Was ist neu?

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung in den industriellen Elektroberufen. vom 24. Juli 2007. Auszug für die Berufsausbildung

Verordnung. über die Berufsausbildung in den industriellen Elektroberufen. vom 24. Juli 2007. Auszug für die Berufsausbildung über die Berufsausbildung in den industriellen Elektroberufen vom 24. Juli 2007 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I S. 1678 vom 30. Juli 2007) Auszug für die Berufsausbildung zum Elektroniker /

Mehr

1-56 Baugruppe A2 Bausatz Einschub 5035-1139 52,00 50,00 Seite 7 bis 8 ohne Pos. 2, 3. 3.3/1 Stromversorgung betriebsfertig 5032-0030 255,00 249,00

1-56 Baugruppe A2 Bausatz Einschub 5035-1139 52,00 50,00 Seite 7 bis 8 ohne Pos. 2, 3. 3.3/1 Stromversorgung betriebsfertig 5032-0030 255,00 249,00 Abschlussprüfung Teil NEU Frühjahr 202 Berufs-Nr. 390 Mikrocontroller Einschub 5035-063 Bausatz Einschub 5035-39 Mikrocontroller-Einschub MC2vO Bausatz Komplettbaugruppe 5035-063 99,00 95,00 Seite 5 bis

Mehr

Prüfungsinformation. Kraftfahrzeugmechatroniker

Prüfungsinformation. Kraftfahrzeugmechatroniker Prüfungsinformation Kraftfahrzeugmechatroniker Der Ausbildungsberuf Kraftfahrzeugmechatroniker trat am 01. August 2007 in Kraft. Nach der Verordnung beträgt die Ausbildungszeit dreieinhalb Jahre. Der Beruf

Mehr

Verordnung über die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen

Verordnung über die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen Verordnung über die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen Vom 9. Juli 2004 (abgedruckt im Bundesgesetzblatt Teil 1 S. 1502 vom 13. Juli 2004) Auf Grund des 25 Abs. 1 in Verbindung mit Abs.

Mehr

Abschlussprüfung Teil 1+2. Industriemechaniker/-in

Abschlussprüfung Teil 1+2. Industriemechaniker/-in Abschlussprüfung Teil 1+2 Industriemechaniker/-in Herausgeber: Industrie- und Handelskammer Redaktion: Team Technische Berufsausbildung Harald Enderlein Hauptmarkt 25-27, 90403 Nürnberg Telefon: 0911/

Mehr

Gestreckte Abschlussprüfung

Gestreckte Abschlussprüfung Gestreckte Abschlussprüfung In den Elektroberufen Informationen zur Abschlussprüfung Teil 1 + Teil 2 Ergebnis Teil 1 + Ergebnis Teil 2 = Ergebnis Abschlussprüfung Stand: 08.08.2008 Seite 1 von 19 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Elektro-Fahrzeugsimulator

Elektro-Fahrzeugsimulator Elektro-Fahrzeugsimulator Zur Inbetriebnahme und Fehlersuche an Elektrotankstellen/Ladesäulen nach IEC61851 Bedienungsanleitung Inhalt Allgemeine Hinweise... 2 Grundlegende Sicherheitshinweise... 2 Übersicht

Mehr

1. Antrag auf Genehmigung des betrieblichen Auftrages

1. Antrag auf Genehmigung des betrieblichen Auftrages Geschäftsbereich Aus- und Weiterbildung Abschlussprüfung Mechatroniker Hinweise für die Prüfungsteilnehmer Grundlage dieser Richtlinien ist der 7 Abschlussprüfung der Verordnung über die Berufsausbildung

Mehr

Prozessoptimierung Abschlussprüfung Teil 2 praktische Arbeitsaufgabe Industrie- und Konstruktionsmechaniker/-in

Prozessoptimierung Abschlussprüfung Teil 2 praktische Arbeitsaufgabe Industrie- und Konstruktionsmechaniker/-in Informationen für die Praxis Prozessoptimierung Abschlussprüfung Teil 2 praktische Arbeitsaufgabe Industrie- und Konstruktionsmechaniker/-in (Verordnung vom 9. Juli 2004 und 23. Juli 2007) Stand: Mai 2009

Mehr

Abschlussprüfung Elektro Teil 2 Sommer 2011

Abschlussprüfung Elektro Teil 2 Sommer 2011 Berufsnummer Bezeichnung 3141 Elektroniker/ -in für Automatisierungstechnik nach IHK / PAL EG 1: Produktions- und Fertigungsautomation EG 4: Verkehrsleitsysteme 3142 Elektroniker/ -in für Automatisierungstechnik

Mehr

Industrieelektriker/in

Industrieelektriker/in Informationsveranstaltung Industrieelektriker/in Überblick der wissenschaftlichen Begleitung Regensburg 02.02.2011 Informationsveranstaltung Industrieelektriker/in Inhalt Hintergrund der Einführung und

Mehr

LAP 2015 Materialliste Starkstrom Brett Seite 1/7

LAP 2015 Materialliste Starkstrom Brett Seite 1/7 LAP 2015 Materialliste Starkstrom Brett Seite 1/7 Diverses Sondermaterial wird an den jeweiligen Prüfungsorten abgegeben. Nur die angegebenen Längen und Stückzahlen rüsten und mitbringen, Reserve ist eingerechnet.

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Industriemechaniker/-in Produktionstechnik. Arbeitsauftrag. Winter 22011/122011/12 W11 3934 B

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung Teil 2. Industriemechaniker/-in Produktionstechnik. Arbeitsauftrag. Winter 22011/122011/12 W11 3934 B Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Teil 2 Industriemechaniker/-in Produktionstechnik Berufs-Nr. 3 9 3 4 Arbeitsauftrag Winter 22011/122011/12 W11 3934 B 2011, IHK Region Stuttgart, alle Rechte

Mehr

Fachpraxis Elektrotechnik

Fachpraxis Elektrotechnik Lehrplan Fachpraxis Elektrotechnik Höhere Berufsfachschule für Automatisierungstechnik Ministerium für Bildung Hohenzollernstraße 60, 66117 Saarbrücken Postfach 10 24 52, 66024 Saarbrücken Saarbrücken

Mehr

Angebot / Bestellung Elektroberufe Abschlussprüfung Teil 2

Angebot / Bestellung Elektroberufe Abschlussprüfung Teil 2 HAINSBERGER METALLWERK GMBH Ihr Partner für Prüfungssätze aus Sachsen Für die gewerbliche Berufsausbildung Firma Straße PLZ Ort Tel. Fax. e-mail: Hainsberger Metallwerk GmbH Dresdner Str.313 01705 Freital

Mehr

Prüfungsvorbereitung für die industriellen Elektroberufe

Prüfungsvorbereitung für die industriellen Elektroberufe Markus Asmuth, Udo Fischer, Thomas Kramer, Markus Schindzielorz Prüfungsvorbereitung für die industriellen Elektroberufe Abschlussprüfung Teil 2 3. Auflage Bestellnummer 44005 service@bv-1.de www.bildungsverlag1.de

Mehr

G-ETEM 1/03 Bearbeiten, Montieren und Installieren

G-ETEM 1/03 Bearbeiten, Montieren und Installieren G-ETEM 1/03 Bearbeiten, Montieren und Installieren Sichere elektrische Anlagen garantieren störungsfreie Funktionsabläufe. In diesem Seminar lernt der Teilnehmer einfache elektrische Anlagen unter Berücksichtigung

Mehr

Besondere Rechtsvorschriften für die Prüfung Zusatzqualifikation Fachkraft für elektrotechnische Arbeiten an Hochvolt-Systemen in Fahrzeugen

Besondere Rechtsvorschriften für die Prüfung Zusatzqualifikation Fachkraft für elektrotechnische Arbeiten an Hochvolt-Systemen in Fahrzeugen Besondere Rechtsvorschriften für die Prüfung Zusatzqualifikation Fachkraft für elektrotechnische Arbeiten an Hochvolt-Systemen in Fahrzeugen für Auszubildende im Ausbildungsberuf Kraftfahrzeugmechatroniker/Kraftfahrzeugmechatronikerin

Mehr

Auszug aus dem Online-Katalog

Auszug aus dem Online-Katalog Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Technischen Dokumentation. Es gelten die Allgemeinen

Mehr

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164

Inhalt. Kieback & Peter GmbH & Co KG Tempelhofer Weg 50 D-12347 Berlin Telefon 030 / 600 95-0 Telefax 030 / 600 95 164 Ringkoppler Ausgabe 11.07.2002 Änderungen vorbehalten Inhalt Hinweise zur, Sicherheitshinweise, qualifiziertes Fachpersonal... Seite 2 Anwendung, Typ, Technische aten... Seite 3 Abmessungen, Installation...

Mehr

Prüfungsmaterial. direkt vom Hersteller. erfolgreich! Elektro- und Metallberufe Mechatroniker. IHK-Abschlussprüfungen Teil 1 Frühjahr 2014

Prüfungsmaterial. direkt vom Hersteller. erfolgreich! Elektro- und Metallberufe Mechatroniker. IHK-Abschlussprüfungen Teil 1 Frühjahr 2014 Prüfungsmaterial Seit über 40 Jahren erfolgreich! direkt vom Hersteller Elektro- und Metallberufe Mechatroniker IHK-Abschlussprüfungen Teil 1 Frühjahr 2014 FELTRON Elektronik ZEISSLER & Co. GmbH Auf dem

Mehr

"Berufe-/Prüfungsübersicht für Prüfungstermin Abschlussprüfung Teil 1 - F11"

Berufe-/Prüfungsübersicht für Prüfungstermin Abschlussprüfung Teil 1 - F11 "Berufe-/Prüfungsübersicht für Prüfungstermin Abschlussprüfung Teil 1 - F11" Ausbildungsberuf: Anlagenmechaniker/-in (3920) AK 1.50.1 (VO vom 23. Juli 2007) Abschlussprüfung Teil 1 Kenntnisprüfung Struktur

Mehr

Prüfungsmaterial. IHK-Abschlussprüfungen Teil 2 - Winter 2013/2014 Elektro- und Metallberufe. FELTRON Elektronik ZEISSLER & Co.

Prüfungsmaterial. IHK-Abschlussprüfungen Teil 2 - Winter 2013/2014 Elektro- und Metallberufe. FELTRON Elektronik ZEISSLER & Co. Prüfungsmaterial Seit 40 Jahren erfolgreich! direkt vom Hersteller MECHATRONIKER Abschlussprüfung Teil 1 NEU IHK-Abschlussprüfungen Teil 2 - Winter 2013/2014 Elektro- und Metallberufe Reg.-Nr.: 05039 FELTRON

Mehr

Materialsatz: MatPwrDigiX

Materialsatz: MatPwrDigiX Materialsatz: MatPwrDigiX für die Servo- oder Funktionsdecoder: S8DCC/MOT S8-4DCC/MOT W4DCC/MOT Fu SW, A - H oder STOP 8-fach Servo-Decoder (alle 8 Servos) 4-fach Servo-Decoder (nur Servo 1-4 ) 4 Wege

Mehr

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 DE - Deutsch Bedienungsanleitung Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 1. Vorwort Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für den Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 entschieden

Mehr

Auszug aus dem Online-Katalog

Auszug aus dem Online-Katalog Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Anwenderdokumentation unter http://www.download.phoenixcontact.de.

Mehr

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten Themen Grundlagen der Elektrotechnik Vorschriften und deren Prüfung Messtechnik Praktische Übungen Lehrgangsziele Die Teilnehmer sollen an elektrischen Einrichtungen

Mehr

Verfahrensordnung. Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz. Bundes-Installateurausschuss

Verfahrensordnung. Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz. Bundes-Installateurausschuss Verfahrensordnung Sachkundenachweis für den Anschluss elektrischer Anlagen an das Niederspannungsnetz Bundes-Installateurausschuss Stand: 01.01.2011 Seite 1 von 9 Verfahrensordnung Sachkundenachweis für

Mehr

Kompetenzschwerpunkte*

Kompetenzschwerpunkte* Bewertung von Prüfungsgesprächen in industriell-technischen Ausbildungsberufen Prüferkongress der IHK Nord Westfalen DIE BESTEN PRÜFEN Überblick 1. Unterschiedliche Prüfungsformen unterschiedliche Prüfungsziele

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

zur befähigten Person (bp) für die Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln

zur befähigten Person (bp) für die Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln B E S T E L L U N G zur befähigten Person (bp) für die Prüfung von elektrischen Arbeitsmitteln Herr beschäftigt bei Abteilung Vorname Name Firma Abteilung wird hiermit auf Grundlage seiner erlangten, belegbaren

Mehr

Richtwerte für Prüffristen und Art der Prüfung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln nach der UVV BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Richtwerte für Prüffristen und Art der Prüfung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln nach der UVV BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel Richtwerte für Prüffristen und Art der Prüfung von elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln nach der UVV BGV A3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel 2010 2011 2012 2013 2014 in Zusammenarbeit mit ABB

Mehr

3 Nicht - Ex i Trennstufen

3 Nicht - Ex i Trennstufen 3 Nicht - Ex i Trennstufen Temperaturmessumformer mit Ausgang 0/4... 20 ma, ohne Grenzwertkontakt Feldstromkreis Nicht-Ex i) Ein Gerät für nahezu alle Temperaturfühler individuell konfigurierbar 1 und

Mehr

Abschlussprüfung Teil 1+2. Zerspanungsmechaniker/-in

Abschlussprüfung Teil 1+2. Zerspanungsmechaniker/-in Abschlussprüfung Teil 1+2 Zerspanungsmechaniker/-in Herausgeber: Industrie- und Handelskammer Redaktion: Team Technische Berufsausbildung Harald Enderlein Hauptmarkt 25-27, 90403 Nürnberg Telefon: 0911/

Mehr

Building Technologies HVAC Products

Building Technologies HVAC Products 7 615 Modbus-Schnittstelle Das Gerät dient als Schnittstelle zwischen einem LMV2...- / LMV3 - Feuerungsautomat und einem Modbus-System, wie z.b. einem Gebäudeautomationssystem (GAS). Die Modbus-Schnittstelle

Mehr

Feldbusunabhängige Busklemmen 24 V DC Potentialvervielfältigung 750-603 Handbuch

Feldbusunabhängige Busklemmen 24 V DC Potentialvervielfältigung 750-603 Handbuch Feldbusunabhängige 24 V DC Potentialvervielfältigung 750-603 Handbuch Version 1.0.3 ii Allgemeines Copyright 2006 by WAGO Kontakttechnik GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten. WAGO Kontakttechnik GmbH

Mehr

Bananen- Laborsteckverbinder diverser Hersteller

Bananen- Laborsteckverbinder diverser Hersteller Status A = Auslauftype - zurzeit noch lagernd Status B = keine Lagerware (kann aber lagernd sein) Bananen- Laborsteckverbinder diverser Hersteller Miniatur-Stecker H0, 2,6mm - Stecker mit Kreuzschlitzstift

Mehr

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware =

Anzeige 2 - Teil 1. www.boxtec.ch. by AS. Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = www.boxtec.ch by AS playground.boxtec.ch/doku.php/tutorial s Anzeige 2 mit dem HT16K33, 3 x LED Matrix Anzeigen (8x8), 2 x I 2 C Bus = Teil 1 Hardware = Anzeige 2 - Teil 1 Copyright Sofern nicht anders

Mehr

Tischgehäuse AZ/EL Bausatz V1.2 für ERC-M Anleitung

Tischgehäuse AZ/EL Bausatz V1.2 für ERC-M Anleitung Anleitung Herzlichen Glückwunsch zum Erwerb Ihres Tischgehäuses AZ/EL für ERC-M. Dieses Dokument soll Sie begleiten bei den einzelnen Schritten zur Anfertigung des Tischgehäuses und zum Einbau des ERC-M.

Mehr

Abschlussprüfung Medientechnologe Druck

Abschlussprüfung Medientechnologe Druck Medientechnologe Druck Überblick über die praktischen Prüfungsbereiche Druckproduktion 1. Planung und Dokumentation 2. Druckprozess 3. Messtechnische Auswertung 4. Situatives Fachgespräch 3 Überblick über

Mehr

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502

NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 NFT S7 - DALI-Gateway (Ethernet) Art.-Nr.: S7DALIEth201502 Anleitung DE (Stand: 28.01.2016) Inhalt Allgemeines 3 Produktbeschreibung 3 Bestimmungsgemäßer Gebrauch 3 Sicherheitshinweise 3 Haftungsausschluss

Mehr

Auszug aus dem Online-Katalog

Auszug aus dem Online-Katalog Bitte beachten Sie, dass die hier angegebenen Daten dem Online-Katalog entnommen sind. Die vollständigen Informationen und Daten entnehmen Sie bitte der Technischen Dokumentation. Es gelten die Allgemeinen

Mehr

Veröffentlichung 09/2015

Veröffentlichung 09/2015 Bezirksregierung Düsseldorf Abschlussprüfung Sommer 2014 15.05.2014 (Datum) Prüfungsbereich: Elektrotechnische Arbeiten Zeit: 60 Minuten Prüf.Nr.: (Vom Teilnehmer einzutragen!) Hinweise: - Die Aufgabenstellung

Mehr

Prüfungsinformation für die neugeordneten Metallberufe Verordnung vom 23. Juli 2007 Stand: 26.10.2009

Prüfungsinformation für die neugeordneten Metallberufe Verordnung vom 23. Juli 2007 Stand: 26.10.2009 Prüfungsinformation für die neugeordneten Metallberufe Verordnung vom 23. Juli 2007 Stand: 26.10.2009 Die neu geordneten industriellen Metallberufe, mit den zugeordneten Einsatzgebieten, sind: Beruf Anlagenmechaniker/-in

Mehr

Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A

Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A Prüfbericht für netzgekoppelte Photovoltaik-Systeme gemäß VDE 0126-23 (DIN EN 62446), Anhang A Anlagenstandort: Geprüfte Stromkreise: Ausrichtung: Dachneigung: Blatt 1 von 5 Inbetriebnahme, Einspeise-Stromzähler

Mehr

I/O Erweiterungsmodule. Handbuch D16 D15 D14 D13 D12 D11 D10 D9 D17 D18 D1 D2 D3 D4 D5 D6 D7 D8. 250 ma

I/O Erweiterungsmodule. Handbuch D16 D15 D14 D13 D12 D11 D10 D9 D17 D18 D1 D2 D3 D4 D5 D6 D7 D8. 250 ma I/O Erweiterungsmodule Handbuch X1 X5 X5 250 ma D16 D15 D14 D13 D12 D11 D10 D9 X1 X5 D17 D18 X5 D1 D2 D3 D4 D5 D6 D7 D8 Hersteller NEW LIFT Steuerungsbau GmbH Lochhamer Schlag 8 82166 Gräfelfing Tel Fax

Mehr

#$%%&$' Der Prüfling wurde zum Nachweis der Gehäuseschutzgrade IP 66 und IP 67 nach DIN EN 60529 : 2000 09 (VDE 0470 1) geprüft.

#$%%&$' Der Prüfling wurde zum Nachweis der Gehäuseschutzgrade IP 66 und IP 67 nach DIN EN 60529 : 2000 09 (VDE 0470 1) geprüft. Der Prüfling wurde zum Nachweis der Gehäuseschutzgrade IP 66 und IP 67 nach DIN EN 60529 : 2000 09 (VDE 0470 1) geprüft. IP 6X IP X6 IP X7 Der Prüfling wurde zum Nachweis der Gehäuseschutzgrade IP 66 und

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Holzmechaniker / zur Holzmechanikerin

Verordnung. über die Berufsausbildung zum Holzmechaniker / zur Holzmechanikerin über die Berufsausbildung zum Holzmechaniker / zur Holzmechanikerin vom 25. Januar 2006 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 5 vom 30. Januar 2006) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5

Mehr

Verordnung. über die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen

Verordnung. über die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen über die Berufsausbildung in den industriellen Metallberufen vom 23. Juli 2007 (veröffentlicht im Bundesgesetzblatt Teil I Nr. 35 vom 27. Juli 2007) Auf Grund des 4 Abs. 1 in Verbindung mit 5 des Berufsbildungsgesetzes

Mehr

Prüfungsmaterial. Elektro- und Metallberufe Mechatroniker. Arduino- Uno-Modul-Shield. FELTRON Elektronik ZEISSLER & Co. GmbH

Prüfungsmaterial. Elektro- und Metallberufe Mechatroniker. Arduino- Uno-Modul-Shield. FELTRON Elektronik ZEISSLER & Co. GmbH Prüfungsmaterial Seit über 40 Jahren erfolgreich! direkt vom Hersteller Elektro- und Metallberufe Mechatroniker NEU Arduino- Uno-Modul-Shield IHK-Abschlussprüfungen Teil 2 Sommer 2015 FELTRON Elektronik

Mehr

Seminarprogramm Technik 1/2011

Seminarprogramm Technik 1/2011 Seminarprogramm Technik 1/2011 1151 Seite 1 / 15 1 Vorwort Sehr geehrter Leser, wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten mehrere Seminare zur Weiterbildungen anbieten zu können. Unser Ziel ist eine

Mehr

weiter aus fort bilden

weiter aus fort bilden 02/2014 Bildquelle/n: BZL, Shutterstock trier@bzl-lauterbach.de Tel. 06641 911717 Mobil 0151 52887607 altstadt@bzl-lauterbach.de Tel. 06641 9117258 Stefan Altstadt Mobil 0151 2196597 heil@bzl-lauterbach.de

Mehr

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB

Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach BRE2-EB Produktinformation Kombigerät mit Binäreingang/- ausgang einfach -EB Allgemeine Sicherheitsbestimmungen Sicherheitshinweise! Achtung! Montage, Installation, Inbetriebnahme und Reparaturen elektrischer

Mehr

Steckverbinder, Stromschienen

Steckverbinder, Stromschienen Inhalt........ 0 Schränke....., Stromschienen Wandgehäuse. Schrank-, Wandgehäuse- Zubehör...... Klimatechnik.. Tischgehäuse. 5 055900 Baugruppenträger/ 9"-Einschübe. Frontplatten, Steckbaugruppen, Kassetten.....

Mehr

Datenblatt / Data Sheet

Datenblatt / Data Sheet Datenblatt / Data Sheet Profibusstecker CheapCon Zum Anschluss eines Profibus-Teilnehmers oder einer Profibus-Netzkomponente an die Busleitung für Profibus Bis zu einer Übertragungsrate von 12MBaud Kabelverbindung

Mehr

Technische(r) Produktdesigner/-in Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion Abschlussprüfung Teil 1 - Übungsaufgabe

Technische(r) Produktdesigner/-in Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion Abschlussprüfung Teil 1 - Übungsaufgabe Informationen für die Praxis Technische(r) Produktdesigner/-in Fachrichtung Maschinen- und Anlagenkonstruktion Abschlussprüfung Teil 1 - Übungsaufgabe Stand: Februar 2013 Inhalt: 1. Übungsaufgabe zur AP

Mehr

Applikationsbericht Prüfgerät für Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißeinrichtungen

Applikationsbericht Prüfgerät für Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißeinrichtungen Applikationsbericht Prüfgerät für Wiederholungsprüfung an Lichtbogenschweißeinrichtungen 1. Rechtsgrundlagen In der Bundesrepublik bildet die Unfallverhütungsvorschrift für Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Mehr

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung. Mediengestalter/-in Bild und Ton. Bild-Ton-Produktion bzw. Tonproduktion.

Industrie- und Handelskammer. Abschlussprüfung. Mediengestalter/-in Bild und Ton. Bild-Ton-Produktion bzw. Tonproduktion. Prüflingsnummer Vor- und Familienname Industrie- und Handelskammer Abschlussprüfung Mediengestalter/-in Bild und Ton Berufs-Nr. 3 3 6 6 bzw. Redaktionelle Vorgabe Sommer 2015 S15 3366 P 2015, IHK Region

Mehr

DICTATOR Feststellanlagen für. Explosionsgefährdete Bereiche. Explosionsgeschützte Feststellanlagen. Technische Daten

DICTATOR Feststellanlagen für. Explosionsgefährdete Bereiche. Explosionsgeschützte Feststellanlagen. Technische Daten Explosionsgeschützte DICTATOR für explosionsgefährdete Bereiche In explosionsgefährdeten Bereichen bestehen zwangsläufig hohe Anforderungen an die dort eingesetzten Produkte. Im Juli 2003 ist die europäische

Mehr

Antrag zur Eintragung in das Installateurverzeichnis - Strom

Antrag zur Eintragung in das Installateurverzeichnis - Strom Ersteintragung Änderung Antragsteller Anschrift Werkstatt (falls abweichend) Firma (Inhaber) Verantwortliche Elektrofachkräfte Das Elektrotechniker Handwerk wird ausgeübt: im Hauptbetrieb im Nebenbetrieb

Mehr

588/21 5WG1 588-2AB21

588/21 5WG1 588-2AB21 /11 /21 Produkt- und Funktionsbeschreibung Installationshinweise Das Gerät kann für feste Installation in Innenräumen, für trockene Räume, zum Einbau in UP-Dosen verwendet Das ist ein multifunktionales

Mehr

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im Kennziffer:FUE1/04 U N T E R W E I S U N G S P L A N für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Bildung zur Anpassung an die technische Entwicklung im METALLBAUERHANDWERK (1216000) LANDMASCHINENMECHANIKER-HANDWERK

Mehr

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026

Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 DIOLINE PLC COM/COM Technische Änderungen vorbehalten 746026 Identifikation Typ DL-PLC-COM-COM-LUE Art.-Nr. 746026 Anwendung/Einsatzbereich Beschreibung Flexible leistungsfähige Kompaktsteuerung für den

Mehr

Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel E-CHECK

Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel E-CHECK WIR SCHAFFEN WISSEN www.bfe.de Prüfen elektrischer Anlagen und Betriebsmittel E-CHECK Autor/en: Dipl.-Ing. Reinhard Soboll BFE-Oldenburg Verwendung nur für Unterrichtszwecke des BFE-Oldenburg! Nachdruck

Mehr

Prüfungen in den industriellen Metallberufen Informationen zur Abschlussprüfung Teil 2

Prüfungen in den industriellen Metallberufen Informationen zur Abschlussprüfung Teil 2 Prüfungen in den industriellen Metallberufen Informationen zur Abschlussprüfung Teil 2 Inhaltsverzeichnis Thema Seite 1. Einleitung und Prüfungsstruktur 2 2. Prüfungsvariante 1 Der Betrieblicher Auftrag

Mehr

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im

U N T E R W E I S U N G S P L A N. für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im U N T E R W E I S U N G S P L A N für einen Lehrgang der überbetrieblichen beruflichen Grundbildung im LANDMASCHINENMECHANIKER-HANDWERK Mechaniker/in für Land- und Baumaschinentechnik (12211-00) 1 Thema

Mehr

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Seite Anwendung 1 Merkmale 1 Wichtige Information zur Sicherheit! 2 Anmerkungen zu dieser Anleitung 2 Weiterführende Informationen 2 Übersicht der Steckerbelegung 3 Anschaltungsbeispiel

Mehr

Inhaltsverzeichnis Wie werde ich Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten? Arbeitsschutz

Inhaltsverzeichnis Wie werde ich Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten? Arbeitsschutz Inhaltsverzeichnis 1 Wie werde ich Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten?... 19 1.1 Ausbildungsrichtlinie BGG 944... 21 1.2 Ausbildungsinhalte... 23 1.3 Aufgaben der Elektrofachkraft für festgelegte

Mehr

Allgemeine Unterweisung " Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel"

Allgemeine Unterweisung  Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel Universität Stuttgart Abt. Sicherheitswesen Allgemeine Unterweisung " Sicherheit elektrischer Anlagen und Betriebsmittel" Der unsachgemäße Umgang mit elektrischem Strom oder elektrischen Betriebsmitteln

Mehr