Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen sowie Datenumfang und Datenqualität im Netzgebiet der terranets bw GmbH (TMA-Mess)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen sowie Datenumfang und Datenqualität im Netzgebiet der terranets bw GmbH (TMA-Mess)"

Transkript

1 Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen sowie Datenumfang und Datenqualität im Netzgebiet der terranets bw GmbH (terranets bw) TMA-Mess (Stand: September 2012) Die nachfolgenden Bedingungen regeln die technischen Mindestanforderungen an Gasmessanlagen, die von Netzkopplungspartnern, Netzanschlussnehmern sowie Messstellenbetreibern nach 21 b Abs. 3 EnWG in Ergänzung zum EN 1776 einzuhalten sind. Insbesondere ist die Einhaltung folgender DVGW-Arbeitsblätter und deren normative Verweisungen auf Gesetze, Normen, Richtlinien und Verordnungen in der jeweils gültigen Fassung sicherzustellen: Gesetz über das Mess- und Eichwesen (Eichgesetz) Richtlinie 2004/22/EG PTB-Prüfregel Bd. 14 PTB-Prüfregel Bd. 20 PTB-Prüfregel Bd. 30 PTB TR G 13, PTB-A 50.7, des Europäischen Parlaments und des Rates vom 31. März 2004 über Messgeräte (Messgeräterichtlinie - MID) Zustandsmengenumwerter Elektronische Mengenumwerter für Gas Hochdruckprüfung von Gaszählern Einbau und Betrieb von Turbinenradgaszählern Anforderungen an elektronische und softwaregesteuerte Messgeräte und Zusatzeinrichtungen für Elektrizität, Gas, Wasser und Wärme DVGW G 485 (A), DVGW G 486 (A), DVGW G 486-B2, DVGW G 488 (A), DVGW G 491 (A), DVGW G 492 (A), DVGW G (A), DVGW G (A), DVGW G 495 DVGW G 600 DVGW G 685 (A), DVGW G 687 (A), DVGW G 689 (A), DVGW G 2000 (A), BG ETEM GasHDrLtgV ATEX-Produktrichtlinie 94/9/EG Digitale Schnittstelle für Gasmessgeräte (DSfG) Realgasfaktoren und Kompressibilitätszahlen von Erdgasen - Berechnung und Anwendung Ergänzende Anforderungen zur Berechnung und Anwendung von Realgasfaktoren und Kompressibilitätszahlen von Erdgasen Anlagen für die Gasbeschaffenheitsmessung - Planung, Errichtung und Betrieb Gas-Druckregelanlagen für Eingangsdrücke bis einschließlich 100 bar; Planung, Fertigung, Errichtung, Prüfung, Inbetriebnahme und Betrieb Gas-Messanlagen für einen Betriebsdruck bis einschließlich 100 bar - Planung, Fertigung, Errichtung, Prüfung, Inbetriebnahme, Betrieb und Instandhaltung Qualifikationskriterien für Hersteller von Gas-Druckregel- und Messanlagen Qualifikationskriterien für Unternehmen zur Instandhaltung von Gasanlagen Gasanlagen-Instandhaltung Technische Regeln für Gasinstallation. Gasabrechnung Technische Mindestanforderungen an die Gasmessung Technische Mindestanforderung an den Messstellenbetrieb Gas Mindestanforderungen bezüglich Interoperabilität und Anschluss an Gasversorgungsnetze Berufsgenossenschaftliche Regelwerke für Energie, Textil, Elektro und Medienerzeugniss 1/7

2 Inhalt 1. Allgemeines 2. Volumen Messanlagen 2.1 Zusammensetzung 2.2 Zählerumgang 3. Gasbeschaffenheitsmessanlagen 4. Eichung von Messanlagen 5. Betrieb von Messanlagen 5.1 Eingriffe in die Messanlagen 5.2 Störungen, Befundprüfung, nachträgliche Mengenbestimmung: 6. Datenumfang und Datenqualität 6.1 Messdaten für die technische Mengenermittlung 6.2 Prozessdaten für die Netzsteuerung und Brennwertrekonstruktion 2/7

3 1. Allgemeines Bei Planung, Errichtung, Umbau und Betrieb von Messanlagen sowie zur Sicherstellung eines störungsfreien, sicheren und wirtschaftlichen Ablaufes gelten neben den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften, den Normen und den allgemein anerkannten Regeln der Technik die technischen Anforderungen dieser Anlage und entsprechend die Planungshinweise der terranets bw jeweils in der aktuell gültigen Fassung veröffentlicht unter Der Messstellenbetreiber beziehungsweise Netzkopplungspartner oder Netzanschlussnehmer gewährt terranets bw sowie deren beauftragten Personen jederzeit Zugang zur Messeinrichtung. terranets bw hat das Recht, jederzeit und unverzüglich selbst oder durch eine beauftragte Person die Messung zu überprüfen. Der Messstellenbetreiber stellt sicher, dass die Messgeräte insbesondere gemäß den Herstellervorschriften und PTB-Anforderungen in der jeweils gültigen Fassung aufgestellt und betrieben werden. Messgeräte, die im geschäftlichen oder amtlichen Verkehr verwendet werden, müssen nach dem Eichgesetz amtlich zugelassen und geeicht bzw. gemäß MID in Verkehr gebracht sein. Es sind ausschließlich Messgeräte mit PTB - Zulassung / MID - Konformitätsbewertung bzw. entsprechend den jeweils gültigen gesetzlichen Zulassungsvorschriften einzusetzen. Die Messanlage ist in einem Raum zu installieren, dessen Größe eine gute Zugänglichkeit zu allen Anlagenteilen ermöglicht. terranets bw ist berechtigt jederzeit zusätzliche Mess-, Registrier- und Übertragungseinrichtungen zu installieren und zu betreiben. Die Regelungen des zwischen Netzbetreiber und Anschlussnehmer abgeschlossenen Netzanschlussbzw. Netzkopplungsvertrages bleiben unberührt. 2. Volumen - Messanlage 2.1 Zusammensetzung Zur Volumen Messanlage gehören folgende Geräte: Gaszähler mit digitaler Schnittstelle zur Übertragung der Zählerstände zum Mengenumwerter (z.b.: Encoder Zählwerk) Mengenumwerter - DSfG-fähig - mit den dazugehörigen Aufnehmern und Prüfanschlüssen Messwertregistriergerät (MRG) - DSfG-fähig - mit Anschluss und Einrichtung zur Datenfernübertragung (vorzugsweise im Mengenumwerter integriert) Stationskontrollgerät mit DSfG- und TCP/IP-Schnittstelle (IEC ) zur Überwachung, Registrierung und Übertragung betrieblicher Werte. Insbesondere Druckmessung für Messdruck und Vordruck sowie Temperaturmessung für Messtemperatur Vergleichsmessung (sog. Dauerreihenschaltung) bei einer Anlagenleistung von mehr als m³/h Gas im Normzustand. Sie besteht aus zwei Gaszählern mit unterschiedlichen Messprinzipien. Es ist eindeutig festzulegen, welcher der beiden Gaszähler zur Abrechnung dient. 3/7

4 2.2 Zählerumgang In die Umgangsleitung des Gaszählers sind gemäß DVGW-Regelwerk gasdichte (im eingebauten Zustand prüfbar) und staub-unempfindliche Absperrarmaturen einzubauen. Zählerumgangsarmaturen werden im geschlossenen Zustand durch terranets bw oder eine beauftragte Person plombiert. Die Plomben dürfen nur mit Genehmigung der terranets bw entfernt werden. Sollte zur Vermeidung drohender Gefahren oder erheblicher Nachteile ausnahmsweise das sofortige Entfernen der Plomben für die Öffnung der Absperrarmatur erforderlich sein, so ist das Dispatching der terranets bw unverzüglich telefonisch zu unterrichten. Zudem hat eine schriftliche Unterrichtung an terranets bw zu erfolgen. Für die technische Mengenermittlung sind alle relevanten Daten wie Datum, Uhrzeit, Zählerstände, Drücke, Temperaturen und Belastung zeitnah festzuhalten und weiterzuleiten. 3. Gasbeschaffenheitsmessanlagen (GBM) Gasbeschaffenheitsmessanlagen sind gemäß dem DVGW-Arbeitsblatt G 488 und den PTB Anforderungen PTB-A 7.61 bis 7.63 zu realisieren. Sie müssen für Gase gemäß den DVGW-Arbeitsblättern G 260 und ggf. G 262 geeignet sein. Gasbeschaffenheitsmessanlagen müssen dem Stand der Technik entsprechen und eine PTB-Bauartzulassung haben. Falls erforderlich sind weitere Kenngrößen wie Methanzahl, Schwefelkomponenten, Wassertaupunkt, Kohlenwasserstoffkondensationspunkt messtechnisch zu bestimmen. Bei Wassertaupunktmessungen ist grundsätzlich zu dem Taupunkt der jeweilige Messdruck aufzuzeichnen. Zur Bestimmung der Gasbeschaffenheit sind DSfG-fähige Prozessgaschromatographen einzusetzen. Die PGC-Auswerteeinheit (Analysenrechner) ist mit entsprechenden Ausgängen für Meldungen und Messwerte auszurüsten und muss über eine amtlich zugelassene Registrierung mit DSfG-Archivabruf verfügen. Alternativ können diese Funktionen auch über ein externes Messwertregistriergerät erfolgen. Andere Messverfahren bzw. Analyseverfahren sind grundsätzlich mit terranets bw abzustimmen. Bei einer Gaseinspeisung in das Netz der terranets bw ist ein Prozessgaschromatograph erforderlich. Planung, Errichtung und Betrieb von Gasbeschaffenheitsmessanlagen sind mit terranets bw abzustimmen. 4. Eichung Messgeräte im geschäftlichen oder amtlichen Verkehr müssen geeicht bzw. gemäß MID in Verkehr gebracht sein. Amtliche Plomben an geeichten Messgeräten dürfen nicht verletzt werden. Der Messstellenbetreiber hat die gesetzlich vorgeschriebenen Erst- und Nacheichungen auf eigene Kosten zu veranlassen und durchzuführen. Ist terranets bw nicht Messstellenbetreiber, so ist diese mindestens zwei Wochen vor Beginn der Eichung schriftlich zu informieren. terranets bw ist berechtigt, selbst oder durch eine beauftragte Person an der Eichung teilzunehmen. Bei Gaszählern, die unter normalen Betriebsbedingungen bei einem Messdruck von mehr als 4 bar (Überdruck) betrieben werden, ist eine Hochdruckeichung (siehe Planungshinweise der terranets bw für Gasdruckregel- und Gasmessanlagen Tabelle 1) bei einem von terranets bw vorgegebenen Prüfdruck entsprechend den aktuellen PTB-Prüfregeln durchzuführen. 4/7

5 5. Betrieb von Messanlagen Die Zähler sind so zu installieren und zu betreiben, dass eine größtmögliche Messgenauigkeit gewährleistet wird, anlagenspezifische und betriebsbedingte Einflüsse vermieden werden und das der eichamtlich zugelassene Bereich nicht über- oder unterschritten wird. Für die Berechnung der Kompressibilitätszahl ist ein von der PTB anerkanntes Berechnungsverfahren zu verwenden, dieses ist mit terranets bw abzustimmen. Die hierzu erforderlichen Gasbeschaffenheitsdaten werden von terranets bw vorgegeben oder müssen messtechnisch ermittelt (PGC) werden. Der Messstellenbetreiber stellt sicher, dass die vollständige Dokumentation der Messanlage in der jeweils aktuell gültigen Fassung terranets bw zeitnah zur Verfügung gestellt wird. Der Messstellenbetreiber stellt sicher, dass an der Messstelle alle Voraussetzungen zur einwandfreien Messung und Registrierung der abrechnungsrelevanten Daten dauerhaft und sicher eingehalten werden. 5.1 Eingriffe in die Messanlage Maßnahmen, die an der Anlage durchgeführt werden wie z.b. Instandhaltung, Instandsetzung etc., die für eine ordnungsgemäße Messung, Mengenermittlung (bzw. Abrechnung) oder für netzsteuernde Funktionen von Bedeutung sind, müssen terranets bw mindestens zwei Wochen vorher schriftlich mitgeteilt werden. terranets bw ist dazu berechtigt, selbst oder durch eine beauftragte Person an den Maßnahmen teilzunehmen. Der Zeitpunkt zur Durchführung der Maßnahme ist in allen Fällen mit terranets bw abzustimmen und Bedarf bei berechtigtem Grund einer Zustimmung durch terranets bw. 5.2 Störungen, Befundprüfung, nachträglicher Mengenbestimmung Festgestellte Mängel und Störungen in der Messanlage sind unverzüglich dem Dispatching der terranets bw telefonisch mitzuteilen. Zudem hat eine schriftliche Mitteilung an terranets bw zu erfolgen. Bestehen Zweifel an der richtigen Arbeitsweise der geeichten Messgeräte, so kann jeder Vertragspartner eine Befundprüfung verlangen. Macht ein Vertragspartner von diesem Recht Gebrauch, so sind die anderen Vertragspartner durch den Veranlasser unverzüglich und rechtzeitig über eine geplante Befundprüfung zu informieren. Sie haben das Recht, selbst oder durch eine beauftragte Person daran teilzunehmen. Der Messstellenbetreiber hat dafür Sorge zu tragen, dass die Befundprüfung baldmöglichst durchgeführt wird. Wird bei der Befundprüfung festgestellt, dass das Messgerät die gültigen Eichfehlergrenzen einhält, so trägt der Vertragspartner die Kosten, der die Befundprüfung verlangt hat. Wird bei der Befundprüfung festgestellt, dass das Messgerät die gültigen Eichfehlergrenzen nicht einhält, hat der Messstellenbetreiber unverzüglich das Messgerät instand zu setzen und neu zu eichen. Der Messstellenbetreiber übernimmt hierfür die Kosten für die Befundprüfung, Instandsetzung und Eichung. 5/7

6 Wird bei der Befundprüfung festgestellt, dass das Messgerät die gültigen Verkehrsfehlergrenzen nicht einhält, erfolgt eine Mengenkorrektur / Ersatzwertbildung aufgrund der Ergebnisse der Befundprüfung und der Durchflussbedingungen vor Ort durch benannte Personen der terranets bw entsprechend des DVGW-Regelwerkes. Eine Mengenkorrektur / Ersatzwertbildung aufgrund von Störungen oder sonstigen Maßnahmen erfolgt ebenfalls entsprechend des DVGW-Regelwerkes durchgeführt. 6. Datenumfang und Datenqualität Anforderungen hinsichtlich Datenumfang und Datenqualität betreffen die Messdaten der Technischen Mengenermittlung sowie die Prozessdaten für die Netzsteuerung und Brennwertrekonstruktion. Der Messstellenbetreiber stellt sicher, dass diese relevanten Messdaten der Messanlage terranets bw dauerhaft, zuverlässig und sicher zur Verfügung stehen. Dies sind sämtliche Zählerstände, Messdruck und Messtemperatur einschließlich der Statusmeldungen sowie Gasbeschaffenheitswerte bei GBM für die technische Mengenermittlung und sowie weitere Prozessdaten für die Netzsteuerung und Brennwertrekonstruktion. Der Datenaustausch zwischen Mengenumwerter, Gasbeschaffenheitsmessanlagen, Messdatenregistriergeräte und Zusatzgeräte hat gemäß dem DVGW-Arbeitsblatt G 485 Digitale Schnittstelle für Gasmessgeräte (DSfG) zu erfolgen. Die Belegung der DSfG-Busadressen erfolgt nach Vorgabe durch terranets bw. Die Übertragung der Ausgangssignale der Messgeräte muss rückwirkungsfrei erfolgen. Als Schnittstelle zur Datenfernübertragung wird standardmäßig eine in der Messanlage installierte DFÜ-Instanz am DSfG-Bus benötigt. Abweichungen hiervon sind mit terranets bw abzustimmen. Vorzugsweise stellt terranets bw einen IP basierten Netzwerkanschluss (terranets bw-telematik- Netzwerk) für die Übertragung der Fernwirk- und DSfG-Daten zur Verfügung oder alternativ einen konventionellen Fernwirk- und Modemanschluss mit den jeweilig den örtlichen Anforderungen entsprechenden technischen Komponenten. Alternativ ist eine Datenfernübertragung über Funk (GSM /GPRS) oder über Kommunikationseinrichtungen des Netzkopplungspartners möglich. Diese Kommunikationswege müssen mit terranets bw abgestimmt werden sowie dauerhaft, zuverlässig und sicher zur Verfügung stehen. Die Datenübertragungstechnik ist vorzugsweise im Rahmen der Möglichkeiten innerhalb der Messanlage im Schaltschrank Messtechnik des Messtellenbetreibers oder im Schaltschrank Fernwirktechnik von terranets bw unterzubringen Die Zeitsynchronisation für den DSfG-Bus wird bei Anbindung an das terranets bw-telematik- Netzwerk über NTP realisiert. Bei Verwendung konventioneller DFÜ-Einheiten muss die Zeitsynchronisation über den PTB-Zeitdienst dauerhaft, zuverlässig und sicher zur Verfügung stehen. Als Zeitzone verwendet terranets bw derzeit MEZ. 6/7

7 6.1 Messdaten für die Technische Mengenermittlung Für die technische Mengenermittlung ist am Netzkopplungs- bzw. anschlusspunkt eine DSfG-DFÜ je DSfG-Bus vorzusehen. terranets bw führt die technische Mengenermittlung nach den allgemein gültigen Regeln der Technik durch. 6.2 Prozessdaten für die Netzsteuerung und Brennwertrekonstruktion Je nach Aufbau und Kapazität der Messanlage benötigt terranets bw für die Netzsteuerung und Brennwertrekonstruktion folgende Datenelemente: Zählerstände Betriebsvolumen ungestört / gestört Zählerstände umgewertetes Volumen ungestört / gestört Zählerstände Energie ungestört / gestört (nur bei lokaler Energieberechnung) Messwert Momentanwert Normvolumen Messwert Momentanwert Energie (nur bei lokaler Energieberechnung) Alarmmeldung Mengenumwerter Messwert Eingangsdruck Messwert Ausgangsdruck Messwerte Gasbeschaffenheitsmessung (soweit vorhanden) Alarmmeldung Gasbeschaffenheitsmessung (soweit vorhanden) Alarmmeldung Messwertregistriergerät (nur wenn das Gerät eigenständig vorhanden ist) Abrechnungsrelevante Messstrecke Alarmmeldung Stationskontrollgerät Warnung Stationskontrollgerät Werden zusätzliche Daten für die Netzsteuerung, Brennwertrekonstuktion oder auf Grund transporttechnischer Anforderungen benötigt so sind diese vom Messstellenbetreiber zur Verfügung zu stellen. Der Datenumfang ist mit terranets bw abzustimmen. 7/7

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Anlage 3 zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilernetz Gas der Stadtwerke

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas Seite 1 von 5 ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLENRAHMEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Bereich Strom und Gas

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) ANLAGE 3 ZUM MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Stand 27.11.2008 1.

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasverteilungsnetz der Siegener Versorgungsbetriebe GmbH

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasverteilungsnetz der Siegener Versorgungsbetriebe GmbH Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasverteilungsnetz der Siegener Versorgungsbetriebe GmbH 1. Allgemeines (1) Diese Anlage zum Messstellenbetreiberrahmenvertrag regelt die technischen

Mehr

Technische Anschlussbedingungen für Gas-Druckregel- und - Messanlagen an das MDund. im Netzgebiet der Netzgesellschaft Düsseldorf mbh

Technische Anschlussbedingungen für Gas-Druckregel- und - Messanlagen an das MDund. im Netzgebiet der Netzgesellschaft Düsseldorf mbh Technische Anschlussbedingungen für Gas-Druckregel- und - Messanlagen an das MDund HD- Netz im Netzgebiet der Netzgesellschaft Düsseldorf mbh Ausgabe Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 0 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) und Mindestanforderungen an Datenumfang und

Technische Mindestanforderungen (TMA) und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität an Messeinrichtungen im Gasnetz der Hanse AG 1. Allgemeines 1.1 Diese Anlage zum Messstellenbetreiberrahmenvertrag regelt die technischen Mindestanforderungen an Gas-Messeinrichtungen, die

Mehr

Anlage 1 zum Messstellenbetreiberrahmenvertrag

Anlage 1 zum Messstellenbetreiberrahmenvertrag Anlage 1 zum Messstellenbetreiberrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Emsdetten

Mehr

2 Grundsätzliche Anforderungen... 1. 3 Anforderungen an Messeinrichtungen... 2. 4 Identifikationsnummer von Zähler oder Zusatzeinrichtungen...

2 Grundsätzliche Anforderungen... 1. 3 Anforderungen an Messeinrichtungen... 2. 4 Identifikationsnummer von Zähler oder Zusatzeinrichtungen... Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen und im Gasnetz der Energieversorgung Ergolding-Essenbach GmbH (Netzbetreiber) Inhalt 1 Allgemeines... 1 2 Grundsätzliche Anforderungen... 1 3

Mehr

Netzanschlussvertrag

Netzanschlussvertrag Netzanschlussvertrag zwischen Open Grid Regional GmbH Kallenbergstraße 5 45141 Essen - nachstehend Open Grid Regional genannt - und - nachstehend Anschlussnehmer genannt

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH _ Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EnR Energienetze Rudolstadt GmbH 1. Allgemeines 1.1 Die nachfolgend aufgeführten technischen Mindestanforderungen an

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Stromnetz. des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Stromnetz. des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Stromnetz des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH gemäß 21b Abs. 4 EnWG und 12 Abs. 1 Messstellenrahmenvertrag TMA Strom Stadtwerke Meerane

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Erdgas der Stadtwerke Herne AG

Technische Anschlussbedingungen Erdgas der Stadtwerke Herne AG Technische Anschlussbedingungen Erdgas der Stadtwerke Herne AG gültig ab 01.07.2010 1. Allgemeines Diese Technischen Anschlussbedingungen Erdgas gelten für Gasinstallationen, die hinter dem Netzanschluss

Mehr

Stand 02/2009 Seite 1 von 10

Stand 02/2009 Seite 1 von 10 Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Stand 02/2009 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich S. 3 2. Messtechnische

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen der Stadtwerke Dorfen GmbH

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen der Stadtwerke Dorfen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen der Stadtwerke Dorfen GmbH STROM 1. Allgemeines 1.1 Diese Anlage zum Messstellenbetreiber- und Messdienstleisterrahmenvertrag regelt die technischen

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Gasmesseinrichtungen für Messstellenbetreiber im Gasnetz der STADTWERKE STEIN GmbH & Co.

Technische Mindestanforderungen an Gasmesseinrichtungen für Messstellenbetreiber im Gasnetz der STADTWERKE STEIN GmbH & Co. Technische Mindestanforderungen an Gasmesseinrichtungen für Messstellenbetreiber im Gasnetz der STADTWERKE STEIN GmbH & Co. KG (StSt) Inhalt 1. Allgemeines 1 2. Eigentumsverhältnisse 1 3. Grundsätzliche

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen im Strom- und Erdgasnetz

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen im Strom- und Erdgasnetz Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen im Strom- und Erdgasnetz der Stadtwerke Wernigerode GmbH, nachstehend Netzbetreiber genannt. 1. Grundsätzliche Anforderungen Der Messstellenbetreiber

Mehr

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011.

1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten bis zur Anwendung der Bestimmungen aus den Beschlüssen BK6-09-034 bzw. BK7-09-001 ab 01.10.2011. Elektronischer Datenaustausch für Prozesse zwischen der Stadtwerke ETO GmbH & Co.KG und im Netzgebiet tätigen Messdienstleistern / Messstellenbetreibern 1. Vorbemerkung Die nachstehenden Regelungen gelten

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) S T A D T W E R K E O L B E R N H A U G M B H W Ä R M E - S T R O M - G A S - A B W A S S E R Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz. des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz. des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz des Netzbetreibers Stadtwerke Meerane GmbH gemäß 21b Abs. 4 EnWG und 12 Abs. 1 Messstellenrahmenvertrag TMA Gas Seite 1 von 9 1. Geltungsbereich

Mehr

Technische Mindestanforderungen an. Messeinrichtungen Gas und deren Messdatenqualität und Umfang. des Netzbetreibers REWAG KG

Technische Mindestanforderungen an. Messeinrichtungen Gas und deren Messdatenqualität und Umfang. des Netzbetreibers REWAG KG Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen Gas und deren Messdatenqualität und Umfang des Netzbetreibers REWAG KG Inhaltsverzeichnis 1. Geltungsbereich...2 2. Anwendungsbereich...2 3. Gasbeschaffenheit...3

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz. des Netzbetreibers. Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH (ESM)

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz. des Netzbetreibers. Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH (ESM) Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz des Netzbetreibers Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH (ESM) gemäß 21b Abs. 4 EnWG und 12 Abs. 1 Messstellenrahmenvertrag Seite

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung)

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (der Messdienstleistung) Stand 25.01.2009 Seite 1 von 7 1. Allgemeine Anforderungen an den Messdienstleister

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Stadtwerke Lünen GmbH Seite 1 von 14 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 1. Technische Mindestanforderungen

Mehr

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz der OsthessenNetz GmbH Fulda

Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz der OsthessenNetz GmbH Fulda Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Gasnetz der OsthessenNetz GmbH Fulda gemäß 21b Abs. 4 EnWG und 12 Abs. 1 Messstellenrahmenvertrag TMA Gas Seite 1 von 10 1. Geltungsbereich

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH

Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Elektrizitäts- und Gasnetz der Stadtwerke Buxtehude GmbH Stand 10/2008 1 von 6 3.1 Mindestanforderungen

Mehr

Physikalisch Technische Bundesanstalt

Physikalisch Technische Bundesanstalt Physikalisch Technische Bundesanstalt Technische Richtlinien Messgeräte für Gas Ausgabe: 11/11 Ersatz für: -- G 15 Herausgegeben von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt im Einvernehmen mit den Eichaufsichtsbehörden.

Mehr

Anschlussrichtlinie für das Gasversorgungsnetz der Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH

Anschlussrichtlinie für das Gasversorgungsnetz der Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH Anschlussrichtlinie für das Gasversorgungsnetz der Stadtwerke Bielefeld Netz GmbH Technische Anschlussbedingungen und Bedingungen für netzverträgliche Gasbeschaffenheit entsprechend 19 Energiewirtschaftsgesetz

Mehr

technischen Mindestanforderungen an Messeinrichtungen

technischen Mindestanforderungen an Messeinrichtungen Anlage 1 zum Messstellenrahmenvertrag 1/7 Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Gasversorgungsnetz der Stadtwerke Porta Westfalica

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Erdgas. NetzgebietStadtwerkeMenden

Technische Anschlussbedingungen Erdgas. NetzgebietStadtwerkeMenden Technische Anschlussbedingungen Erdgas NetzgebietStadtwerkeMenden 1 Inhaltsverzeichnis Seite 1.0 Allgemeines... 3 1.1 Gasbeschaffenheit und Versorgungsdruck...3 2.0 Der Netzanschluss (Standard)... 3 2.1

Mehr

Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität

Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität Stadtwerk Werl GmbH 1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs.

Mehr

Technische Anschlussbedingungen der Leitungspartner GmbH für den Gas-Netzanschluss (Standard) und Gas-Netzanschluss (GDRM-Anlage)

Technische Anschlussbedingungen der Leitungspartner GmbH für den Gas-Netzanschluss (Standard) und Gas-Netzanschluss (GDRM-Anlage) Technische Anschlussbedingungen der Leitungspartner GmbH für den Gas-Netzanschluss (Standard) und Gas-Netzanschluss (GDRM-Anlage) Gültig ab 1. Januar 2013 1 Geltungsbereich Die Technischen Anschlussbedingungen

Mehr

Angebot Messstellenrahmenvertrag bzw. Messrahmenvertrag

Angebot Messstellenrahmenvertrag bzw. Messrahmenvertrag UZ: / Datum: Telefax Technik: (09851) 5720-34 Angebot Messstellenrahmenvertrag bzw. Messrahmenvertrag Sehr geehrte Damen und Herren, Sie möchten als Messstellenbetreiber bzw. Messdienstleister in unserem

Mehr

Technische Mindestanforderungen (an den Messstellenbetrieb)

Technische Mindestanforderungen (an den Messstellenbetrieb) ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND MESSRAHMENVERTRAG TECHNISCHE MINDESTANFORDERUNGEN Technische Mindestanforderungen (an den Messstellenbetrieb) Stand 01.12.2008 Anlage_2_Strom_Gas_MSV_MSRV_01122008.doc Seite

Mehr

Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH

Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH Technische Mindestanforderungen (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der Energieversorgung Selb-Marktredwitz GmbH (ESM) 1. Allgemeines 1.1 Die nachfolgend aufgeführten technischen Mindestanforderungen

Mehr

Technische Mindestanforderungen Gas für Messstellenbetrieb im Netzgebiet der STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG

Technische Mindestanforderungen Gas für Messstellenbetrieb im Netzgebiet der STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG Technische Mindestanforderungen Gas für Messstellenbetrieb im Netzgebiet der STADTWERK AM SEE GmbH & Co. KG Inhalt 1. Anwendungsbereich 2. Messeinrichtungen 3. Kommunikationseinrichtung für Zählerfernauslesung

Mehr

VDE-AR-N 4400 Messwesen Strom (Metering Code) VDE-AR-N 4101 Anforderungen an Zählerplatz in elektrischen Anlagen im Niederspannungsnetz

VDE-AR-N 4400 Messwesen Strom (Metering Code) VDE-AR-N 4101 Anforderungen an Zählerplatz in elektrischen Anlagen im Niederspannungsnetz Technische Mindestanforderungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität (TMA) an Messeinrichtungen im Elektrizitätsnetz der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH & Co. KG. Stand: 01.09.2012

Mehr

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT

ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT ANLAGE 2 ZUM MESSSTELLEN- UND ZUM MESSRAHMENVERTRAG MINDESTANFORDERUNGEN AN DATENUMFANG UND DATENQUALITÄT SOWIE VORGABEN DES NETZBETREIBERS ZUM DATENAUSTAUSCH BIS ZUM WIRKSAMWERDEN DER WECHSELPROZESSE

Mehr

1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom

1. Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom 1. Mindestanforderungen nach 21b, Abs. 2 EnWG im Bereich Strom 1.1 Meldedatensätze Für den Austausch von Meldungen zu Stammdaten des Messstellenbetreibers, des Messdienstleisters und der Messstelle gelten

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen. in den Netzen der EWE NETZ GmbH

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität. technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen. in den Netzen der EWE NETZ GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität und technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen in den Netzen der EWE NETZ GmbH Stand: Mai 2012 Gültig ab: August 2012 Druckdatum: 10.01.14-1

Mehr

Details zur Thermischen Gasabrechnung bei der Stadtwerke Völklingen Netz GmbH

Details zur Thermischen Gasabrechnung bei der Stadtwerke Völklingen Netz GmbH Details zur Thermischen Gasabrechnung bei der Stadtwerke Völklingen Netz GmbH In Deutschland erfolgt die Gasabrechnung auf der Grundlage eichrechtlicher Vorschriften sowie nach den anerkannten Regeln der

Mehr

Inhaltsvereichnis. 1 Geltungsbereich. Stand: 01.07.2011. Abkürzungsverzeichnis Arbeitsgemeinschaft DVGW/VDE für Korrosionsfragen

Inhaltsvereichnis. 1 Geltungsbereich. Stand: 01.07.2011. Abkürzungsverzeichnis Arbeitsgemeinschaft DVGW/VDE für Korrosionsfragen 4.1407.3 Ergänzende Technische Anforderungen und standardisierte Bedingungen der NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH zu Auslegung und Betrieb von Netzanschlüssen dezentraler Erzeugungsanlagen zur Einspeisung

Mehr

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH

Gasversorgung Frankenwald GmbH. Gasversorgung Frankenwald GmbH Gasversorgung Frankenwald GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Gasversorgung Frankenwald GmbH DVGW-Code-Nummer:

Mehr

Stadtwerke Bad Säckingen GmbH Stand Dez 2012. Stadtwerke Bad Säckingen GmbH Seite 1

Stadtwerke Bad Säckingen GmbH Stand Dez 2012. Stadtwerke Bad Säckingen GmbH Seite 1 Technische Mindestanforderungen und Mindestanforderungen des Netzbetreibers in Bezug auf Datenumfang und Datenqualität -Gas- gemäß 21b Abs. 4 S. 2 Nr. 2 EnWG Stadtwerke Bad Säckingen GmbH Stand Dez 2012

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Erdgas

Technische Anschlussbedingungen Erdgas Technische Anschlussbedingungen Erdgas für Letztverbraucher der Stadtwerke Weißenfels Südring 120 06667 Weißenfels (nachstehend genannt) Anlage 2 Netzanschlussvertrag Gas Stand: August 2009 Seite 1 von

Mehr

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH

Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Anlage 4.2 Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilnetz Gas der Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH Stand: November 2008 INHALT Vorwort... 2 Geltungsbereich... 2 1 Mindestanforderungen

Mehr

Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen

Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen Allgemeine und technische Bedingungen für die Bereitstellung von Messwertimpulsen aus Messeinrichtungen Inhalt Präambel 1. Allgemeine Normen, Richtlinien und Vorschriften 2. Allgemeine Bedingungen 3. Technische

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen im Verteilnetz Strom der Städtische Werke Netz + Service GmbH

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen im Verteilnetz Strom der Städtische Werke Netz + Service GmbH Anlage 2 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen an Königstor 3 13 34117 Kassel Tel. 0561 5745-0 Fax. 0561 5745-21 21 www.netzplusservice.de Version 1-09 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Technische Anschlussbedingungen an die Auslegung und den Betrieb von Erdgas-Netzanschlüssen im Erdgasnetz der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF)

Technische Anschlussbedingungen an die Auslegung und den Betrieb von Erdgas-Netzanschlüssen im Erdgasnetz der Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) 34497 Korbach, Arolser Landstraße 27 Telefon 05631 955-0, Telefax 05631 955-401 www.ewf.de Technische Anschlussbedingungen an die Auslegung und den Betrieb von Erdgas-Netzanschlüssen im Erdgasnetz der

Mehr

Technischer Hinweis Merkblatt DVGW G 693 (M) Januar 2011

Technischer Hinweis Merkblatt DVGW G 693 (M) Januar 2011 Regelwerk Technischer Hinweis Merkblatt DVGW G 693 (M) Januar 2011 Verfahren zur Ermittlung der CO 2 -Emissionen von Erdgasverbrennungsanlagen und deren Unsicherheiten für den Emissionshandel Der DVGW

Mehr

Gasversorgung Essingen-Oberkochen GmbH Anschlussrichtlinie für den Bau und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Biogas

Gasversorgung Essingen-Oberkochen GmbH Anschlussrichtlinie für den Bau und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Biogas Anschlussrichtlinie für den Bau und Betrieb von Anlagen zur Erzeugung von Biogas - Technische Bedingungen für den Anschluss von Anlagen zur Erzeugung von Biogas an das Gasversorgungsnetz der Gasversorgung

Mehr

Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht. Neuregelung des Gesetzlichen Messwesens. aus Sicht der Landeseichbehörden

Bayerisches Landesamt für Maß und Gewicht. Neuregelung des Gesetzlichen Messwesens. aus Sicht der Landeseichbehörden Neuregelung des Gesetzlichen Messwesens aus Sicht der Landeseichbehörden 1 Landeseichbehörden und MessEG Was ist neu? Eichung statt Vor- und Nacheichung, Konformitätsbewertungsstelle, Meldepflicht für

Mehr

Netzanschlussvertrag. zwischen. [Name des Anschlusskunden], [Ort] - im Folgenden Anschlusskunde genannt - und

Netzanschlussvertrag. zwischen. [Name des Anschlusskunden], [Ort] - im Folgenden Anschlusskunde genannt - und xx.xx.2013 NAV-Nr: NAV-xxx-V10 Netzanschlussvertrag zwischen [Name des Anschlusskunden], [Ort] - im Folgenden Anschlusskunde genannt - und der Thyssengas GmbH Kampstraße 49, 44137 Dortmund - im Folgenden

Mehr

Richtlinie für den Bau und Betrieb von Gasdruckregel- und Gasmessanlagen

Richtlinie für den Bau und Betrieb von Gasdruckregel- und Gasmessanlagen Richtlinie für den Bau und Betrieb von Gasdruckregel- und Gasmessanlagen Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines.................... 4 1.1 Anwendungsbereich.............. 4 1.2 Eigentum und Kosten.............

Mehr

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh

Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Oberhausener Netzgesellschaft mbh Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) der Oberhausener Netzgesellschaft mbh Ausgabe Januar 2014 1/10 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...... 3 1. Geltungsbereich 4 2. Gaskennwerte.. 4 3. Gasnetzanschluss.

Mehr

Messwesen bei EEG-Anlagen

Messwesen bei EEG-Anlagen Messwesen bei EEG-Anlagen Wesentliche Problemstellungen aus Sicht des SFV Dipl.-Ing. Susanne Jung Solarenergie-Förderverein Deutschland e.v. (SFV) - Bundesgeschäftsstelle - Zählerplatz? Zähler von wem?

Mehr

Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH

Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH WSW Netz GmbH Technische Mindestanforderungen zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasversorgungsnetz der WSW Netz GmbH 1. Anwendungsbereich Die nachfolgenden Regelungen konkretisieren die technischen

Mehr

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen Gas. im ND, MD und HD-Netz der. Stadtwerke EVB Huntetal GmbH (SWH)

Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen Gas. im ND, MD und HD-Netz der. Stadtwerke EVB Huntetal GmbH (SWH) Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen Gas im ND, MD und HD-Netz der Stadtwerke EVB Huntetal GmbH (SWH) (Anlage 3 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag) Stand: 10.08.10 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas) Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Gas) zwischen der COVESTRO Brunsbüttel Energie GmbH, Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, für ihren Standort Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, - in der Folge "BEG"

Mehr

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität zur Durchführung des Messstellenbetriebs und der Messdienstleistung der Licht- und Kraftwerke Helmbrechts GmbH

Mehr

Messgeräte für Gas Brennwertmessgeräte. Ermittlung von Abrechnungsbrennwerten und weiteren Gasbeschaffenheitsdaten mittels Zustandsrekonstruktion

Messgeräte für Gas Brennwertmessgeräte. Ermittlung von Abrechnungsbrennwerten und weiteren Gasbeschaffenheitsdaten mittels Zustandsrekonstruktion PTB-Anforderungen Messgeräte für Gas Brennwertmessgeräte Ermittlung von Abrechnungsbrennwerten und weiteren Gasbeschaffenheitsdaten mittels Zustandsrekonstruktion Physikalisch- Technische Bundesanstalt

Mehr

9.5 Medizinprodukte-Betreiberverordnung - MPBetreibV

9.5 Medizinprodukte-Betreiberverordnung - MPBetreibV 9.5 -Betreiberverordnung - MPBetreibV Die -Betreiberverordnung (MPBetreibV) regelt das Errichten, Betreiben und Anwenden von n und von Zubehör für. Zubehör sind Gegenstände, Stoffe, Zubereitungen aus Stoffen

Mehr

MESSSTELLENRAHMENVERTRAG

MESSSTELLENRAHMENVERTRAG MESSSTELLENRAHMENVERTRAG zwischen Messdienstleister Mustername Musterstraße Musterstadt Marktpartneridentifikationsnummer nachfolgend Messstellenbetreiber/Messdienstleister genannt und dem Netzbetreiber

Mehr

Messstellenrahmenvertrag

Messstellenrahmenvertrag Messstellenrahmenvertrag zwischen nachfolgend Messstellenbetreiber bzw. Messdienstleister genannt und Stadtwerke VillingenSchwenningen GmbH Pforzheimer Str. 1 78048 VillingenSchwenningen nachfolgend Netzbetreiber

Mehr

Technische Mindestanforderungen. für die Auslegung und den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen

Technische Mindestanforderungen. für die Auslegung und den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen Technische Mindestanforderungen für die Auslegung und den Betrieb dezentraler Erzeugungsanlagen sowie an die Gasbeschaffenheit zur Einspeisung von Biogas (in Erdgasqualität als Austauschgas gemäß DVGW

Mehr

Technische Richtlinie für Biogaseinspeisung

Technische Richtlinie für Biogaseinspeisung Seite: 1 / 10 Technische Richtlinie für Diese Technische Richtlinie wurde im Auftrag des NTK (Netztechnikkreis) der Regionalen Einheit E.ON Deutschland durch die Projektgruppe Biogas in Zusammenarbeit

Mehr

Aufstellung, Betrieb und Instandhaltung mobiler GDR-Anlagen Hausmesse der CeH4 technologies GmbH am 07.07.2015 in Celle

Aufstellung, Betrieb und Instandhaltung mobiler GDR-Anlagen Hausmesse der CeH4 technologies GmbH am 07.07.2015 in Celle Aufstellung, Betrieb und Instandhaltung mobiler GDR-Anlagen Hausmesse der CeH4 technologies GmbH am 07.07.2015 in Celle Auf Grund der Notwendigkeit von mobilen GDR-Anlagen im Störungsfall und/oder im Umbaufall

Mehr

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom)

Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) Netzanschluss- und Anschlussnutzungsvertrag (Strom) zwischen der COVESTRO Brunsbüttel Energie GmbH, Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, für ihren Standort Fährstraße 51, 25541 Brunsbüttel, - in der Folge

Mehr

Qualitätsmanagementsystem in Prüfstellen

Qualitätsmanagementsystem in Prüfstellen Landesamt für Mess- und Eichwesen Berlin-Brandenburg Informationen für staatlich anerkannte Prüfstellen Qualitätsmanagementsystem in Prüfstellen Am 01.01.2015 ist das Gesetz zur Neuregelung des gesetzlichen

Mehr

Anlage 2 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen Strom

Anlage 2 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen Strom Anlage 2 zum Messstellen- und Messrahmenvertrag Technische Mindestanforderungen Strom I. Technische Mindestanforderungen für Messeinrichtungen im Bereich Strom und deren Messdatenqualität und Umfang auf

Mehr

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. Zwischen. - im folgenden - Pächterin - genannt - und

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. Zwischen. - im folgenden - Pächterin - genannt - und PACHTRAHMENVERTRAG über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen Zwischen - im folgenden - Pächterin - genannt - und Pfalzwerke Netz AG Kurfürstenstraße 29 67061 Ludwigshafen - im folgenden

Mehr

Teil 1. Allgemeine Bestimmungen

Teil 1. Allgemeine Bestimmungen Verordnung über Rahmenbedingungen für den Messstellenbetrieb und die Messung im Bereich der leitungsgebundenen Elektrizitäts- und Gasversorgung (Messzugangsverordnung - MessZV) MessZV Ausfertigungsdatum:

Mehr

MESSSTELLENRAHMENVERTRAG

MESSSTELLENRAHMENVERTRAG MESSSTELLENRAHMENVERTRAG Zwischen -Messstellenbetreiber/Messdienstleister- (MSB) / (MDL) und der Stadtwerke Lehrte GmbH -Netzbetreiber- Manskestraße 19 (NB) 31275 Lehrte gemeinsam auch Vertragsparteien"

Mehr

Ergänzende Bedingungen der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH Co. & KG zu den Technischen Anschlussbedingungen -TAB 2007-

Ergänzende Bedingungen der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH Co. & KG zu den Technischen Anschlussbedingungen -TAB 2007- Ergänzende Bedingungen der EVI Energieversorgung Hildesheim GmbH Co. & KG zu den Technischen Anschlussbedingungen -TAB 2007- Gültig ab 01.01.2009 Zu 1 Geltungsbereich Im Netzgebiet der EVI Energieversorgung

Mehr

Gas-Messanlage. zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand

Gas-Messanlage. zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand Gas-Messanlage zur eichfähigen Messung mit Umwertung in Normzustand Ihre Ansprechpartner Dieter Schulte Kaufm. Betreuung und Geschäftsleitung Markus Schulte Technische Beratung und Geschäftsleitung Bernd

Mehr

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen

NETINFORUM SÜDDEUTSCHLAND. Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF. Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen NETINFORUM Befähigte Person und Fachbetrieb nach 19 l WHG bzw. TRbF Fachtagung am 02. und 03.03.2004 in Leinfelden-Echterdingen Dr. Bernd Haesner TÜV Süddeutschland TÜV BAU UND BETRIEB GMBH 28.04.2004

Mehr

Datenschutzvereinbarung

Datenschutzvereinbarung Datenschutzvereinbarung Vereinbarung zum Datenschutz und zur Datensicherheit in Auftragsverhältnissen nach 11 BDSG zwischen dem Nutzer der Plattform 365FarmNet - nachfolgend Auftraggeber genannt - und

Mehr

Technische Anschlussbedingungen der NEW Netz GmbH

Technische Anschlussbedingungen der NEW Netz GmbH zu der Niederdruckanschlussverordnung - NDAV (Stand 01.01.2015) Inhaltsverzeichnis: 1. Geltungsbereich 2. Erdgasbeschaffenheit 2.1 Zusammensetzung im Jahresmittel 2.2 Einstellung der Gasgeräte 3. Gas-Netzanschluss

Mehr

Technische Richtlinie zur ferngesteuerten. Reduzierung der Einspeiseleistung von EEG- Anlagen bei Netzüberlastung

Technische Richtlinie zur ferngesteuerten. Reduzierung der Einspeiseleistung von EEG- Anlagen bei Netzüberlastung T Technische Richtlinie zur ferngesteuerten Reduzierung der Einspeiseleistung von EEG- Anlagen bei Netzüberlastung Herausgeber: Herzo Werke GmbH Schießhausstr. 9 91074 Herzogenaurach Stand: 06/2015 Inhaltsübersicht

Mehr

Gasmessung und Gasabrechnung im liberalisierten Markt

Gasmessung und Gasabrechnung im liberalisierten Markt Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.v. FORUM l www.dvgw-veranstaltungen.de Gasmessung und Gasabrechnung im liberalisierten Markt 7./8. November 2012 Karlsruhe Unsere Themen Ermittlung und Auswertung

Mehr

Anlage 1. Mindestanforderungen an die Messeinrichtung

Anlage 1. Mindestanforderungen an die Messeinrichtung Anlage 1 Mindestanforderungen an die Messeinrichtung 1. Teil: Technische Mindestanforderungen 1. Allgemeines Diese Anlage zum Messstellenrahmenvertrag und Messrahmenvertrag regelt die technischen Mindestanforderungen

Mehr

Messrahmenvertrag MRV/SWSZ/ / /2010. Zwischen. - Messstellenbetreiber/Messdienstleister - und - Netzbetreiber -

Messrahmenvertrag MRV/SWSZ/ / /2010. Zwischen. - Messstellenbetreiber/Messdienstleister - und - Netzbetreiber - MRV/SWSZ/ / /2010 Messrahmenvertrag Zwischen - Messstellenbetreiber/Messdienstleister - und - Netzbetreiber - gemeinsam auch Vertragsparteien genannt, wird folgender Rahmenvertrag geschlossen. Angaben

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004

Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Technische Anschlussbedingungen Gas der evo Energie-Netz GmbH (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 Vorblatt.doc Technische Anschlussbedingungen Gas (TAB Gas) Ausgabe Mai 2004 INHALTSVERZEICHNIS Seite 0. Vorwort...

Mehr

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. zwischen. und. Netzwerke Wadern GmbH Marktplatz 14 66687 Wadern

PACHTRAHMENVERTRAG. über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen. zwischen. und. Netzwerke Wadern GmbH Marktplatz 14 66687 Wadern PACHTRAHMENVERTRAG über die zur Messung vorhandenen technischen Einrichtungen zwischen - im Folgenden Pächterin genannt und Netzwerke Wadern GmbH Marktplatz 14 66687 Wadern - im Folgenden Verpächterin

Mehr

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH

zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Anlage 2 zum Messstellenrahmenvertrag Stadtwerke Dülmen GmbH Technische Mindestanforderungen an Messeinrichtungen und Mindestanforderungen an Datenumfang und Datenqualität im Verteilernetz Strom der Stadtwerke

Mehr

Anhang 2. Technische Mindestanforderungen für. Anschlussleitungen. an Verteilerleitungen der Begas

Anhang 2. Technische Mindestanforderungen für. Anschlussleitungen. an Verteilerleitungen der Begas Anhang 2 Technische Mindestanforderungen für Anschlussleitungen an Verteilerleitungen der Begas Version 3 Jänner 2007 TechMindestanf_Begas_2007.doc Version 3-01/2007 Seite 1/8 INHALTSVERZEICHNIS 1 an das

Mehr

Messstellenbetrieb und Messung - Prozesse und Fristen -

Messstellenbetrieb und Messung - Prozesse und Fristen - Seite 1 / 1 Anlage 4: Messstellenbetrieb und Messung - Prozesse und Fristen - Prozess-Übersicht: 1 Geschäftsprozesse zum Messstellen-Zugang...2 1.1 Beginn Messstellenbetrieb und/oder Messung...2 1.1.1

Mehr

HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE

HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE HINWEISE ZUR ERSTELLUNG VON GASANLAGEN IM NETZGEBIET DER ENERGIENETZ MITTE 1 Erst ellung von Kundenanlagen im Net zgebiet der EnergieNet z Mit t e 1.1 Gasanlagen dürfen gemäß 13 der Niederdruckanschlussverordnung

Mehr

Messgeräte im Straßenverkehr PTB-A 18.21. Quittungsdrucker für Taxameter November 2006

Messgeräte im Straßenverkehr PTB-A 18.21. Quittungsdrucker für Taxameter November 2006 PTB-Anforderungen Physikalisch- Technische Bundesanstalt Messgeräte im Straßenverkehr PTB-A 18.21 Quittungsdrucker für Taxameter November 2006 Die PTB-Anforderungen (PTB-A) an Quittungsdrucker für Taxameter

Mehr

Netzentgelte für Kunden mit registrierender Leistungsmessung

Netzentgelte für Kunden mit registrierender Leistungsmessung Preisblatt Gas - RLM (gültig ab 01.01.2013) Hinweis: Grundlage der auf diesem Preisblatt ausgewiesenen Entgelte ist die behördlich für unser Netz im Wege der vorläufigen Anordnung gemäß 72 EnWG für 2013

Mehr

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH entstand im Juli 2000

Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH entstand im Juli 2000 MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH MITGAS Die MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH entstand im Juli 2000 durch die Fusion der Erdgas West-Sachsen GmbH (EWS) und der Gasversorgung Sachsen-Anhalt

Mehr

Technische Anschlussbedingungen Erdgas

Technische Anschlussbedingungen Erdgas Technische Anschlussbedingungen Erdgas für Letztverbraucher (10.11.2009) der GELSENWASSER Energienetze GmbH Willy-Brandt-Allee 26 45891 Gelsenkirchen (nachstehend GWN genannt) Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis

Mehr

1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus:

1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus: Anlage 2 : Ergänzende Geschäftsbedingungen 1 Entgeltbedingungen 1. Das vom Transportkunden zu entrichtende Entgelt nach 9 des Lieferantenrahmenvertrages setzt sich je Ausspeisepunkt zusammen aus: Arbeitsentgelt

Mehr

TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ (TAB GAS)

TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ (TAB GAS) T TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ (TAB GAS) DER STADTWERKE BAD HOMBURG V.D.HÖHE TECHNISCHE ANSCHLUSSBESTIMMUNGEN FÜR DEN ANSCHLUSS AN DAS GAS-NIEDERDRUCKNETZ

Mehr

Anlage 5 Technische Mindestanforderungen der E.ON Avacon AG zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz

Anlage 5 Technische Mindestanforderungen der E.ON Avacon AG zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz Anlage 5 Technische Mindestanforderungen der E.ON Avacon AG zum Anschluss einer Biogasanlage und zur Einspeisung von Biogas in das Erdgasnetz 1. Mindestanforderungen Diese Richtlinie legt die technischen

Mehr

Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt Seite 1 von 10 Seiten Page 1 of 10 pages Zulassungsinhaber: Issued to: Bauart: In respect of: Feingerätebau Tritschler GmbH Schönaustraße 10-12 79725 Laufenburg (Baden) Höchstbelastungs-Anzeigegerät G951/VC3

Mehr

Netzanschlussvertrag für einen Erdgas - Hausanschluss Niederdruck

Netzanschlussvertrag für einen Erdgas - Hausanschluss Niederdruck Netzanschlussvertrag für einen Erdgas - Hausanschluss Niederdruck zwischen: Frau/Herrn/Firma Straße, Hausnummer, PLZ, Ort Telefon/Fax/E-Mail Registergericht Registernummer: ggf. vertreten durch:.. (Kopie

Mehr

Übersicht der Netzentgelte für die Nutzung des Gasverteilnetzes der Bonn-Netz GmbH

Übersicht der Netzentgelte für die Nutzung des Gasverteilnetzes der Bonn-Netz GmbH Übersicht der Netzentgelte für die Nutzung des Gasverteilnetzes der Bonn-Netz GmbH - Netznutzungsentgelte Gas - Gültigkeitszeitraum: 01.01.2015 31.12.2015 Bonn-Netz GmbH Telefon 0228 711-1 Haltestellen

Mehr

TMA-S. 1 Allgemeines. 3 Zähler. 2 Technische Anforderungen

TMA-S. 1 Allgemeines. 3 Zähler. 2 Technische Anforderungen TMA-S Technische Mindestanforderungen an Strommesseinrichtungen von Messstellenbetreibern und Messdienstleistern im Netzgebiet der enercity Netzgesellschaft mbh 1 Allgemeines 1.1 Geltungsbereich Die Anlage

Mehr

Sicherer Elektronischer Messdaten-Austausch

Sicherer Elektronischer Messdaten-Austausch Sicherer Elektronischer Messdaten-Austausch Übersicht SELMA Umfeld Messdatenaustausch SELMA-Module SELMA-Messgerät Projektorganisation Zusammenfassung 2 SELMA Umfeld liberalisierter Energiemarkt neue Beziehungen

Mehr

ÜBERSICHT DER STAATLICH ANERKANNTEN PRÜFSTELLEN IM FREISTAAT THÜRINGEN

ÜBERSICHT DER STAATLICH ANERKANNTEN PRÜFSTELLEN IM FREISTAAT THÜRINGEN ÜBERSICHT DER STAATLICH ANERKANNTEN PRÜFSTELLEN IM FREISTAAT THÜRINGEN Einrichtung für Messgeräte für Elektrizität bei der TMZ Thüringer Mess- und Zählerwesen GmbH & Co. KG Schwerborner Straße 30 99087

Mehr