WAW ENTERPRISES GROUP, INC. VORBÖRSLICHE BETEILIGUNG mit OPTION auf DIVIDENDENVORZUGSAKTIEN 1.Emission( Dividendenvorzugsaktien) von 10.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WAW ENTERPRISES GROUP, INC. VORBÖRSLICHE BETEILIGUNG mit OPTION auf DIVIDENDENVORZUGSAKTIEN 1.Emission( Dividendenvorzugsaktien) von 10."

Transkript

1 WAW GROUP, INC DvA /p WAW ENTERPRISES GROUP, INC. VORBÖRSLICHE BETEILIGUNG mit OPTION auf DIVIDENDENVORZUGSAKTIEN 1.Emission( Dividendenvorzugsaktien) von 10.Emissionen Die amerikanische Aktiengesellschaft WAW ENTERPRISES GROUP, INC. in Florida, Zweigniederlassung, Deutschland NRW emissioniert als Kapitalerhöhung seine 1. Aktienauflage und beteiligt auf Aktien, gemäß den umseitigen Ausgabebedingungen (siehe Rückseite/Anlage: Ausgabebedingungen), nachfolgend Firma/Herrn/Frau: Adresse: Ort / PLZ: Land: E Mail: an den Unternehmungen der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. Basis Stück Aktien = 100% = ,00 WAW Stück Aktien = 51% = ,00 Aktionäre Stück Aktien = 49% = ,00 Mindestbeteiligungseinlage: *8.937,50 * = 100 Stück Aktien in Worten: Achttausendneunhundertsiebenunddreißig 50/100 Die WAW ENTERPRISES GROUP, INC. WAW 1.Emission 2008/2009 legt Nennwert Aktien auf. Stückaktie zu je 27,50 mit Option auf Dividendenvorzugsaktien. *** (optioniert / Dividendenvorzugs Aktien: 100 Aktien zum Stück Nennwert 27,50. = 2.750,00 *** *** (nachfolgende Stückelung in 25 Aktien Pakete)... *** (nach Börsen Emission: Notierungskurs)*** Das Aufgeld* beträgt = * Überweisungsbetrag: 8.937,50 *********************************************************************************** * Das Aufgeld dient der Absicherung der Emissionsbeträge zu 100 %, Festigung der Unternehmensstruktur, den Verwaltungs und Management /Strukturen sowie den Kooperations und PR Unternehmungen. Mit Sicherheit für Aktienkapitalerhalt der Dividenden vorzugsaktien der Aktionäre der 1.Emission auf Dividen denvorzugsaktien. Die 1. Aktienemission wird geschlossen wenn das Emissionsziel erreicht ist Planziel der Gesamtemission Ende Nach Eingang des 1. Emissionsbetrages werden die Aktien gezeichnet und an die Aktionäre ausgegeben. Die Aktiengesellschaft wird nach Emissionsabschluss in 2009 an der Börse in USA wertnotiert. Ineinandergreifend werden die Emissionen 2 bis 10 aufgelegt und ausgegeben Planziel Ende Die Platzierungsvorbestätigung für die Aktionäre, durch die WAW ENTERPRISES GROUP, INC., erfolgt nach Eingang des Emissions Betrages, als Grundlage einer Geschäftsbeziehung zwischen der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. und seinen designierten Aktionären. Rechtsgrundlage ist das amerikanische Börsenhandelsgesetz: Für Deutschland das deutsche Recht in Verbindung mit den allgemeinen Ausgabebedingungen der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. (siehe Rückseite/Anlage: Ausgabebedingungen). Erfüllungsort für die Vereinigten Staaten von Amerika ist der Hauptsitz der WAW ENTERPRISES GROUP, INC., USA in Florida. Erfüllungsort für Deutschland ist das Gericht am Sitz der WAW ENTERPRISES GROUP, INC., Zweigniederlassung in Deutschland. *********************************************************************************** Oberhausen, am [ZENTRALVERWALTUNG] WAW ENTERPRISES GROUP, INC.

2 WAW GROUP, INC DvA /p RÜCKFAX/PDF ANTRAG auf ZEICHNUNGSSCHEIN Hiermit beantrage ich Firma/Herrn/Frau: Adresse: Ort / PLZ: Land: E Mail: die Beteiligung auf Aktien, an die Unternehmungen der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. WAW 1.Emission 2008/2009. Die Mindestbeteiligung besteht aus 100 Stück Aktien. 100 Stück Aktien = *8.937,50 * in Worten: Achttausendneunhundertsiebenunddreißig 50/100 zzgl. Erhöhungsmöglichkeiten ( ) gestaffelt um 25 Aktien über ( ) =... Aktien = Erhöhungsbetrag ( ) =... in Worten:. Mir ist bekannt, dass es sich hier um eine pauschale Beteiligung an alle Unternehmungen der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. handelt. Die Beteiligung erfolgt auf Aktien Dividendenvorzugsaktien gemäß den Ausgabebedingungen (siehe Rückseite/Anlage: pdf Ausgabebedingungen) und unterliegt dem amerikanischen Börsen Aktien Gesetz des US Staat Florida, in Verbindung mit dem deutschen Börsen Aktien Gesetz für Deutschland Registereintragung der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. Ust ID`s für USA und BRD, siehe Fußzeile. ********************************************************************************************* Bankverbindung: Commerzbank Oberhausen NRW Kontoinhaber: WAW ENTERPRISES GROUP, INC. Konto Nummer: BLZ.: IBAN: DE BIC/SWIFT Code: COBADEFF350 BIC/SWIFT Code: COBADEFFXXX (Dieser Code ist nur für Onlineüberweisungen zu verwenden) Verwendungszweck: WAW INC/ DvA /p (Bei allen Schreiben/Telefonaten und Zahlungen bitte angeben) ********************************************************************************************* RISIKOHINWEIS lt. BÖRSENGESETZVORGABE Zeichens der eigenhändigen Unterschrift wird bestätigt, umfassend über Chancen und Risiken im Börsenhandelsgeschäft aufgeklärt worden zu sein. Das Risiko, auch eines Totalverlust, ist dem Unterzeichner bewusst und bestätigt dieser durch seine eigenhändig geleistet Unterschrift. Auf Grund dieses Risikos erklärt der Unterzeichner, nur Gelder an die Börse zu platzieren, welche die eigene Existenz nicht beeinträchtigt für den Fall eines Totalverlustes der Kapitaleinlage. Die umseitigen Ausgabebedingungen (als pdf abrufbar) habe ich gelesen und verstanden. ********************************************************************************************* Ort/Datum eigenhändige Unterschrift designierter Aktionär Dieser Abschnitt ist nur von der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. auszufüllen. Die vorstehende Zeichnungserklärung wird hiermit angenommen für die Aktien DvA... ( ) Stücke... WPKNr:... bis einschließlich WPKNr: [Siegel]... Datum, Ort WAW ENTERPRISES GROUP, INC Wolfgang Weinem Präsident / Direktor/Vorstandsvorsitzender

3 Für auf den Namen lautende Stückaktien (WAW 1.Emission 2008/2009) der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. USA FLORIDA Unter Zugrundelegungen der umseitig abgedruckten Ausgabebedingungen der WAW 1.Emission 2008/2009 der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. Zweigniederlassung Deutschland, Straßburger Str. 268, Oberhausen NRW, zeichne ich:... (Name, Vorname)... (genaue Anschrift) designierter Aktionär Bankverbindung:.... Kontoinhaber:... Kontonummer:..... BLZ:... IBAN:..... BIC / SWIFT Code: Stück auf den Namen lautende Stückaktien Namensaktien / O NA / Dividenden Vorzugsaktien / O DvA der WAW 1.Emission 2008/9, zum Stückpreis von 27,50 = Real Platzierungssumme. Für die Platzierung wird ein Aufgeld in Höhe von 61,875 erhoben. Die Zeichnungssumme beträgt ***... Euro inklusive Aufgeld in Höhe von ***... Euro in Worten:... Euro Den Gesamtbetrag überweise ich auf folgendes Konto: Commerzbank Oberhausen NRW Kontoinhaber: WAW ENTERPRISES GROUP, INC. Konto Nummer: BLZ.: IBAN: DE BIC/SWIFT Code: COBADEFF350 BIC/SWIFT Code: COBADEFFXXX (Dieser Code ist nur für Onlineüberweisungen zu verwenden) Für den Erwerb der Aktien gelten die umseitig abgedruckten Ausgabebedingungen der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. zur WAW 1.Emission 2008/2009, mit allen genannten Risikohinweisen, Angabe vorbehalten, Vollständigkeits und Verantwortlichkeitserklärungen... Datum, Ort. Unterschrift/designierter Aktionär ****************************************************************************************** Die vorstehende Zeichnungserklärung wird hiermit angenommen für die Aktien ( ) DvA... ( ) Stücke... WPKNr:... ( ) bis einschließlich [Siegel]... Datum, Ort WAW ENTERPRISES GROUP, INC Wolfgang Weinem Präsident / Direktor

4 Ausgabebedingungen der WAW ENTERPRISES GROUP, INC., TH PLACE M3327 BRADENTON FL USAZweigniederlassung Deutschland für die Ausgabe von Dividendenvorzugsaktien (Inhaberaktien), WAW 1.Emission 2009/10 Seite 1 von 1 I. Vorbemerkung Die Hauptversammlung der amerikanischen Aktiengesellschaft WAW ENTERPRISES GROUP, INC. am hat beschlossen, das Stammkapital der Gesellschaft auf ,00 zu fixieren und in 10 Emissionen aufzulegen, dabei für die 1.Emission bis zu Stück Dividendenvorzugsaktien (Inhaberaktien) mit einem rechnerischen Nennwert von 27,50 zum Ausgabekurs von 89,375 mit einem Gesamt Nennwert ,00 und Gesamt Ausgabewert ,00 auszugeben infolge und übergreifend die Emissionen 2 bis 10. Die Hauptversammlung hat den Vorstand ferner ermächtigt, mit Zustimmung des Aufsichtsrats die Ausgabebedingungen festzusetzen.ii. Ausgabebedingungen 1 Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde in Florida hat als 1. Emission für die WAW ENTERPRISES GROUP, INC Stück Aktien freigegeben. Es handelt sich um Dividendenvorzugsaktien die den Vorzug besitzen, in der Regel, eine höhere Dividende und einen Nachzahlungsanspruch bei Dividendenausfall bewirken. Wird für zwei Geschäftsjahre keine Dividende ausgeschüttet und steht für das dritte Jahr kein Dividendenbeschluss auf der Tagesordnung zur Hauptversammlung, so verliert der Vorzug seinen Vorzug und wird wie eine Stammaktie behandelt. Damit ist auch der Vorzug auf der Hauptversammlung stimmberechtigt, solange eine Dividendenauszahlung ausbleibt ( 140 Abs. 2,, Satz 1 AktG). Unter bestimmten anderen Voraussetzungen sind Vorzüge auf gesonderten Versammlungen der Vorzugsaktionäre stimmberechtigt ( 141 AktG). 2. Der Ausgabepreis beträgt 27,50 je Aktie. Die Aktien können nur im Wege der Bareinlage erworben werden. Der Mindesterwerb beträgt 100 Stück. Bei einem Ausgabebetrag von 27,50 je Aktie beläuft sich der Mindestzeichnungsbetrag auf 2.750,00. Höhere Stückzahlen müssen durch 25 teilbar sein (entsprechend 687,50 ). 3. Das Aufgeld, als Einkaufsbeteiligung, zwischen dem Ausgabebetrag und den Nennwert in Höhe von 61,875 je Aktie wird der Kapitalrücklage und Unternehmensfestigung der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. zugeführt. Es zählt damit bilanzrechnerisch zum Eigenkapital der Gesellschaft. 4. Die Zeichnungsfrist beginnt einen Werktag nach Veröffentlichung des Prospekts (WAW INC 1.Aktienemission 2009/10) gemäß 9 WPG, frühestens jedoch am , sie endet bei erzielter Kapitalauflage Planziel: Frühjahr 2010 / Planziel: Emissionsvolumen Winter Für die Einhaltung der Zeichnungsfrist kommt es auf den Tag des Empfangs des Zeichnungsscheins bei der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. an. 5. Die Zeichnungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Der Vorstand kann die Emission schon vor Ablauf der Zeichnungsfrist schließen und die Annahme weiterer Zeichnungen ablehnen, wenn das Emissionsvolumen ausgeschöpft ist. 6. Zeichnungsanträge sind auf den von der Gesellschaft dafür ausgegebenen Formularen in Textform (per Brief, Telefax) bei der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. Zweigniederlassung Deutschland, Straßburger Str. 268, Oberhausen, einzureichen. Nach Annahme des Zeichnungsantrages durch die Gesellschaft ist die Zeichnungssumme binnen 14 Tagen auf das Konto der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. (Commerz Bank Oberhausen, Konto Nr , BLZ ) einzuzahlen. Geht die Zahlung nicht rechtzeitig ein, kann der Vorstand die Annahme der Zeichnung widerrufen. Aus aktienrechtlichen Gründen werden die Aktienurkunden erst nach Ablauf der Zeichnungsfrist und Eingang der 1.Kapitalerhöhung im Handelsregister ausgestellt. 7. Die Zeichnung wird unwirksam, wenn die Durchführung der 1.Kapitalerhöhung nicht bis zum Frühjahr 2010 ins Handelsregister eingetragen ist ( 185 Abs. 1 Nr. 4 AktG) Handelsregister USA Florida / Deutschland. 8. Pro Aktionär wird eine Sammelurkunde über die erworbenen Aktien ausgestellt und dem Aktionär oder der von ihm benannten Depotbank unverzüglich nach Eintragung der 1.Kapitalerhöhung in das Handelsregister zugestellt. 9. Die Aktien sind Namensaktien. Sie sind in dem von der Gesellschaft geführten Aktienregister auf den jeweiligen Namen des Inhabers registriert. Nur der registrierte Inhaber ist berechtigt, die Aktionärsrechte wahrzunehmen. Die Aktionäre sind insbesondere berechtigt, an der Hauptversammlung teilzunehmen und dort das Fragerecht und das Stimmrecht auszuüben. Jede Aktie gewährt in der Hauptversammlung eine Stimme. Die Aktionäre haben ferner Anspruch auf Zahlung von Dividende nach Maßgabe der Beschlüsse der Hauptversammlung über die Gewinnverteilung. Ferner können sie bei Kapitalerhöhungen ein Bezugsrecht auf neue Aktien ausüben, sofern das Bezugsrecht nicht durch Satzung oder Hauptversammlungsbeschluss ausgeschlossen ist. 10. Jede Hauptversammlung, sofern eine solche gemäß dem allgemeinen Aktiengesetz vorgegeben ist, wird durch eingeschriebenen Brief, durch Telefax oder durch e Mail, Veröffentlichung im elektronischen Bundesanzeiger mit einer Frist von mindestens 30 Tagen vor dem Tag der Versammlung einberufen. Zur Teilnahme sind nur Aktionäre berechtigt, die sich spätestens sieben Tage vor der Hauptversammlung bei der Gesellschaft anmelden und sieben Tage vor der Hauptversammlung als Aktionär im Aktienregister eingetragen sind. In den letzten sieben Tagen vor der Hauptversammlung bis einen Tag nach der Hauptversammlung werden Änderungen im Aktienregister nicht eingetragen. 11. Über die Verwendung des Jahresergebnisses entscheidet alljährlich die Hauptversammlung der Gesellschaft auf der Grundlage eines Vorschlags des Vorstands und des Aufsichtsrats. Die Entscheidung, inwieweit das Jahresergebnis in Rücklagen eingestellt, auf neue Rechnung vorgetragen oder aber als Dividende an die Aktionäre ausgeschüttet wird, wird alljährlich neu unter Berücksichtigung der aktuellen Geschäftslage und Geschäftsplanung getroffen. Bei der Dividendenausschüttung sind alle Aktien gleichberechtigt. 12. Jeder Aktionär ist im Verhältnis der von ihm gehaltenen Aktien zum gesamten Aktienbestand der Gesellschaft berechtigt, an der von der Gesellschaft ausgeschütteten Dividende teilzunehmen. Die Dividendenberechnung beginnt mit der vollständigen Einzahlung des Ausgabepreises auf das Konto der Gesellschaft. Die im Geschäftsjahrzeitraum bis erworbenen Aktien werden in 2008 nach Kapitalauflage an der Börse wertnotiert. Das Geschäftsjahr aus dieser 1.Emission ist das Geschäftsjahr Die Dividenden werden an denjenigen ausgezahlt, der zum Zeitpunkt der Auszahlung als Inhaber der Aktien im Aktienregister der Gesellschaft eingetragen ist. Veräußert ein Aktionär seine Aktien, ist es seine Sache, sich mit dem Erwerber über die Aufteilung der künftig auszuzahlenden Dividenden zu verständigen. 13. Die Dividendenauszahlungen erfolgen nach der Beschlussfassung der Hauptversammlung über die Dividendenausschüttungen. Die Bekanntmachungen über die Auszahlung der Dividenden erfolgt im elektronischen Bundesanzeiger. Rückgewährungsansprüche der Gesellschaft gegen Aktionäre wegen unberechtigter Dividendenzahlungen verjähren gemäß 62 Abs. 3 AktG in fünf Jahren, beginnend mit dem Leistungsempfang. Das Fristende berechnet sich nach 188 Abs. 2 BGB. 14. Zahlstelle im Sinne des 123 Abs. 2 AktG ist das Konto der Gesellschaft wie folgt: Commerz Bank Oberhausen, Konto Nr.: , BLZ , Konto Inhaber: WAW ENTERPRISES GROUP, INC. Straßburger Str. 2688, Oberhausen NRW Deutschland Eine Hinterlegungsstelle nach 123 Abs. 3 AktG wurde nicht bestimmt, weil nach Satzung der Gesellschaft die Teilnahme an der Hauptversammlung nicht davon abhängig ist, dass der Aktionär seine Aktien hinterlegt. 15. Die Gesellschaft ist berechtigt, ohne Zustimmung der bisherigen Aktionäre weitere Aktien auszugeben, die hinsichtlich der Dividende im Rang den bisher ausgegebenen Aktien gleichstehen mit der Maßgabe, dass die Beteiligung am Gewinn frühestens mit der vollständigen Leistung der geschuldeten Einlage beginnen darf und zwar rückwirkend auf den Beginn des Geschäftsjahres, in dem die Einlage vollständig eingezahlt wird. Der Beschluss über die Ausgabe neuer Aktien bedarf einer Mehrheit von mehr als 50 % der in der Hauptversammlung vertretenen Aktien. Die Einholung von Sonderbeschlüssen bestehender Aktionärsgruppen ist nicht erforderlich. Die neu ausgegebenen Aktien können auch als stimmrechtlose Vorzugsaktien ausgegeben werden. Der Beginn der Gewinnbeteiligung kann abweichend von 60 Abs. 2 AktG festgelegt werden. Im übrigen ist die Änderung von Rechten der Inhaber von Aktien nur möglich mit Zustimmung der Aktiengruppe, derer Aktien von der Änderung betroffen sind. 16. Desweiteren und grundsätzlich gelten die Vorgaben der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin). Die Ungültigkeiten einzelner Bestimmungen, nach deutschem wie amerikanischem Recht, berühren nicht die Rechtswirksamkeit des Vertrages im ganzen. Anstelle der unwirksamen Vorschriften ist eine Regelung zu vereinbaren, die der wirtschaftlichen Zwecksetzung am ehesten entspricht gemäß den gesetzlichen Vorgaben. 17. Gerichtsstand ist das zuständige Gericht am Sitz der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. USA Florida und der jeweiligen Niederlassungs AG. WAW Direktion All Copyright 2009 by WAW ENTERPRISES GROUP INC Auf Grund der weltweiten Börsen /Finanzkrisen Situation, ist der Börsengang der WAW ENTERPRISES GROUP, INC. bis auf Weiteres ausgesetzt laufende aktuelle Situationsberichte sind unter unsere New Links zu entnehmen.

5 Certificate No. For Issued to: Dated: From whom transferred Dated: No. Original Certificate: No. Original Shares: Shares transferred: Received Certificate No. for: this day of Mr. / Ms. 00 Juli 26, 200-

6 For the value received hereby sell, assign and transfer unto, shares represented by the within Certificate, and do hereby irrevocably constitute and appoint Attorney to transfer the said Stock on the books of the within named Corporation with full power of substitution in the premises. Date: Signature in presence of

Heidelberger Lebensversicherung AG

Heidelberger Lebensversicherung AG Heidelberg Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung am 24. September 2014 Die Aktionäre unserer Gesellschaft laden wir hiermit ein zu der außerordentlichen Hauptversammlung der am Mittwoch, 24.

Mehr

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB Hauptversammlung der Girindus Aktiengesellschaft i. L. am 20. Februar 2015 Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB 289 Abs. 4 Nr. 1 HGB Das Grundkapital der Gesellschaft

Mehr

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf

Excalibur Capital AG. Angebot zum Aktienrückkauf Excalibur Capital AG Weinheim WKN 720 420 / ISIN 0007204208 Angebot zum Aktienrückkauf In der ordentlichen Hauptversammlung der Aktionäre der Gesellschaft vom 17.12.2010 wurden unter anderem folgende Beschlüsse

Mehr

Satzung der Software AG

Satzung der Software AG Satzung der Software AG I. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN Paragraph 1 (1) Die Aktiengesellschaft führt den Namen Software Aktiengesellschaft. (2) Ihr Sitz ist in Darmstadt. Paragraph 2 (1) Gegenstand des Unternehmens

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr

Erläuternder Bericht des Vorstands

Erläuternder Bericht des Vorstands Erläuternder Bericht des Vorstands gemäß 120 Abs. 3 Satz 2 AktG zu den Angaben nach 289 Abs. 4 und 315 Abs. 4 HGB im Bericht über die Lage der LPKF Laser & Electronics AG und des Konzerns für das Geschäftsjahr

Mehr

Grundkapital, Genehmigtes und Bedingtes Kapital, Erwerb eigener Aktien

Grundkapital, Genehmigtes und Bedingtes Kapital, Erwerb eigener Aktien 50 Grundkapital, Genehmigtes und Bedingtes Kapital, Erwerb eigener Aktien Das Grundkapital der MAN SE beträgt unverändert 376 422 400. Es ist eingeteilt in 147 040 000 auf den Inhaber lautende, nennwertlose

Mehr

KHD Humboldt Wedag International AG Köln

KHD Humboldt Wedag International AG Köln Nicht zur Verteilung oder Weiterleitung in oder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien und Japan KHD Humboldt Wedag International AG Köln (ISIN DE0006578008, WKN 657800) Bezugsangebot

Mehr

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs)

Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs) Umwandlung der Vorzugsaktien in Stammaktien: Häufig gestellte Fragen (FAQs) Allgemeine Fragen zur Umwandlung 1. Was ist der Unterschied zwischen Vorzugsaktien und Stammaktien? Vorzugs- und Stammaktien

Mehr

CD Deutsche Eigenheim AG mit Sitz in Schönefeld. (vormals DESIGN Bau AG, Kiel) ISIN DE0006208333 Wertpapier-Kenn-Nummer 620833

CD Deutsche Eigenheim AG mit Sitz in Schönefeld. (vormals DESIGN Bau AG, Kiel) ISIN DE0006208333 Wertpapier-Kenn-Nummer 620833 mit Sitz in Schönefeld (vormals DESIGN Bau AG, Kiel) ISIN DE0006208333 Wertpapier-Kenn-Nummer 620833 Absage der für den 25. August 2014 einberufenen ordentlichen Hauptversammlung und Neueinladung der ordentlichen

Mehr

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment

Börsenführerschein. Aktien. 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Börsenführerschein Agenda Aktien 1. Die Bilanz 2. Aktien und die verschiedenen Eigenschaften 3. Die Aktienemission 4. Risiko und Investment Die Bilanz 1. Die Bilanz Aktiva Passiva Eigenkapital - Grundkapital

Mehr

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013.

Einladung. zur. außerordentlichen Hauptversammlung. der Terex Material Handling & Port Solutions AG. am 21. November 2013. Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung der Terex Material Handling & Port Solutions AG am 21. November 2013 in Düsseldorf 1 Terex Material Handling & Port Solutions AG mit Sitz in Düsseldorf

Mehr

Satzung. der EASY SOFTWARE AG. Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen

Satzung. der EASY SOFTWARE AG. Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen Satzung der EASY SOFTWARE AG Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen 1 - Firma Die Gesellschaft führt die Firma EASY SOFTWARE AG. 2 - Sitz Sie hat ihren Sitz in Mülheim a. d. Ruhr. 3 - Gegenstand des Unternehmens

Mehr

KURZINFORMATION über PARTIZIPATIONSSCHEINE der HYPO-WOHNBAUBANK AKTIENGESELLSCHAFT

KURZINFORMATION über PARTIZIPATIONSSCHEINE der HYPO-WOHNBAUBANK AKTIENGESELLSCHAFT KURZINFORMATION über PARTIZIPATIONSSCHEINE der HYPO-WOHNBAUBANK AKTIENGESELLSCHAFT I.) Allgemeines Die HYPO-Wohnbaubank Aktiengesellschaft, 1040 Wien, Brucknerstraße 8, wurde im Jahr 1994 gegründet. Als

Mehr

SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG

SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG SATZUNG der HEIDELBERGER LEBENSVERSICHERUNG AG G L I E D E R U N G Teil I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma und Sitz 2 Gegenstand des Unternehmens 3 Geschäftsgebiet 4 Bekanntmachungen Teil II Grundkapital

Mehr

Bericht des Vorstands zu den Tagesordnungspunkten 4 gemäß 203 Abs. 2 Satz 2 i. V. m. 186 Abs. 4 Satz 2 AktG

Bericht des Vorstands zu den Tagesordnungspunkten 4 gemäß 203 Abs. 2 Satz 2 i. V. m. 186 Abs. 4 Satz 2 AktG Bericht des Vorstands zu den Tagesordnungspunkten 4 gemäß 203 Abs. 2 Satz 2 i. V. m. 186 Abs. 4 Satz 2 AktG Der Vorstand erstattet zur in Punkt 4 der Tagesordnung vorgeschlagenen Ermächtigung zum Ausschluss

Mehr

Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart. 1 Firma und Sitz. Celesio AG. 2 Gegenstand des Unternehmens

Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart. 1 Firma und Sitz. Celesio AG. 2 Gegenstand des Unternehmens Satzung der Celesio AG mit Sitz in Stuttgart 1 Firma und Sitz 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: Celesio AG. 2. Sitz der Gesellschaft ist Stuttgart. 2 Gegenstand des Unternehmens 1. a) Gegenstand des

Mehr

Die Aktiengesellschaft

Die Aktiengesellschaft Die Aktiengesellschaft Die Aktiengesellschaft Seite 1 / 7 Die AG ist eine juristische Person, d.h. Inhaber von Rechten und Pflichten ist die AG als solche, nicht der einzelne Gesellschafter (Aktionär).

Mehr

B.M.P. Pharma Trading AG WKN: 524090. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

B.M.P. Pharma Trading AG WKN: 524090. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung am Mittwoch, den 14. August 2013, 15.00 Uhr im Hotel Business & More, Frohmestraße 110-114 22459 Hamburg Tagesordnung 1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses

Mehr

Fragenkatalog Der Große Aktionär Fragen für den Spielleiter

Fragenkatalog Der Große Aktionär Fragen für den Spielleiter Fragenkatalog Der Große Aktionär Fragen für den Spielleiter Kategorie Aktienarten Lösung 10 Was verbrieft eine Stammaktie? Ein Teilhaberrecht mit gesetzlichen und satzungsmäßigen Rechten am Grundkapital

Mehr

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform

Mandanteninformation. Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Mandanteninformation Wandelschuldverschreibungen als interessante Finanzierungsform Die Börsenzulassung Ihrer Gesellschaft ermöglicht es Ihnen, Kapital über die Börse zu akquirieren. Neben dem klassischen

Mehr

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved. HAUPTVERSAMMLUNG copyright 2014, m4e AG Copyright Titelseite Mia and me: 2014 Lucky Punch Rainbow March Entertainment Tip the Mouse: 2014 m4e Bozzetto Giunti Editore Campedelli Rai. All Rights Reserved.

Mehr

Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien. Bezugsangebot an die Kommanditaktionäre der

Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien. Bezugsangebot an die Kommanditaktionäre der Borussia Dortmund GmbH & Co. Kommanditgesellschaft auf Aktien Dortmund Aktien mit Gewinnanteilsberechtigung ab dem 1. Juli 2013: ISIN DE0005493092 WKN 549309 Aktien mit Gewinnanteilsberechtigung ab dem

Mehr

co.don Aktiengesellschaft Bezugsangebot an die Aktionäre der co.don Aktiengesellschaft zum Bezug von bis zu 2.613.784 neuen Aktien (ISIN DE000A1K0227)

co.don Aktiengesellschaft Bezugsangebot an die Aktionäre der co.don Aktiengesellschaft zum Bezug von bis zu 2.613.784 neuen Aktien (ISIN DE000A1K0227) - Nicht zur Verteilung, Veröffentlichung oder Weiterleitung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan und Australien - Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an bestehende Aktionäre

Mehr

Nachtrag Nr. 1 vom 2. Juni 2008 zum Prospekt vom 29. Mai 2008

Nachtrag Nr. 1 vom 2. Juni 2008 zum Prospekt vom 29. Mai 2008 Nachtrag Nr. 1 vom zum Prospekt vom 29. Mai 2008 für das öffentliche Angebot von 415.000 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag (Stückaktien) aus der von der ordentlichen Hauptversammlung

Mehr

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G UNIQA Insurance Group AG ISIN AT0000821103 E I N L A D U N G an die Aktionäre von UNIQA Insurance Group AG mit dem Sitz in Wien zu der am Montag, 26. Mai 2014, 10.00 Uhr, im Austria Center Vienna, A-1220

Mehr

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL.

Die Schuldverschreibungen haben den ISIN-Code DE000A161HL2 und die WKN A161HL. 5 Anleihebedingungen 1 Nennbetrag Die Emission der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling (die Emittentin ) im Gesamtnennbetrag von 5.000.000,00 EUR (in Worten fünf Millionen) ist eingeteilt in 5.000 auf den

Mehr

Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG

Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG Aktienoptionsprogramm der Nanostart AG August 2009 Es ist national und international üblich, für die Mitglieder der Geschäftsführung sowie für die Arbeitnehmer durch die Einräumung von Rechten zum Erwerb

Mehr

Satzungswortlaut der Aktiengesellschaft unter der Firma QSC AG

Satzungswortlaut der Aktiengesellschaft unter der Firma QSC AG Satzungswortlaut der Aktiengesellschaft unter der Firma QSC AG in der Fassung der Beschlüsse vom 14. Januar 2015, eingetragen im Handelsregister am 21. Januar 2015. 2 S A T Z U N G der QSC AG I. ALLGEMEINE

Mehr

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f Einladung Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur 108. ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, dem 26. März 2015, um 10:30 Uhr, im Steiermarksaal/Grazer

Mehr

Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG

Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG Aktie als Beteiligungs- und Finanzierungsinstrument bei der AG Inhaltsverzeichnis Beteiligungsfinanzierung bei der AG - Allgemeines - Aktien - Wertpapierbörsen - Aktienarten - Kapitalerhöhung in Form der

Mehr

VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504. Schottenring 30, Ringturm, 1010 Wien

VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504. Schottenring 30, Ringturm, 1010 Wien VIENNA INSURANCE GROUP AG Wiener Versicherung Gruppe FN 75687 f ISIN: AT0000908504 Schottenring 30, Ringturm, 1010 Wien EINLADUNG zu der am Freitag, dem 29. Mai 2015, um 11:00 Uhr (MESZ) im Austria Center

Mehr

BEHERRSCHUNGS- UND ERGEBNISABFÜHRUNGSVERTRAG zwischen Boursorama S.A., 18 Quai du Point du Jour, 92659 Boulogne-Billancourt, Frankreich, handelnd für und durch ihre deutsche Zweigniederlassung FIMATEX,

Mehr

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen Satzung der Landesbank Berlin Holding AG Stand: 3. August 2015 I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen (1) Die Gesellschaft führt die Firma Landesbank Berlin Holding

Mehr

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5% des Grundkapitals erreichen, können

Mehr

Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV)

Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (Börsenzulassungs-Verordnung - BörsZulV) Verordnung über die Zulassung von Wertpapieren zum regulierten Markt einer Wertpapierbörse (BörsenzulassungsVerordnung BörsZulV) BörsZulV Ausfertigungsdatum: 15.04.1987 Vollzitat: "BörsenzulassungsVerordnung

Mehr

INFORMATION DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE SE AN IHRE AKTIONÄRE ZUR WAHLMÖGLICHKEIT, DIE DIVIDENDE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014 AUSSCHLIEßLICH IN BAR

INFORMATION DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE SE AN IHRE AKTIONÄRE ZUR WAHLMÖGLICHKEIT, DIE DIVIDENDE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014 AUSSCHLIEßLICH IN BAR INFORMATION DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE SE AN IHRE AKTIONÄRE ZUR WAHLMÖGLICHKEIT, DIE DIVIDENDE FÜR DAS GESCHÄFTSJAHR 2014 AUSSCHLIEßLICH IN BAR ODER IN FORM VON AKTIEN DER MENSCH UND MASCHINE SOFTWARE

Mehr

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5 % des Grundkapitals erreichen, können schriftlich

Mehr

genehmigtes Kapital (Genehmigtes Kapital 2015) beschlossen werden und die Satzung entsprechend angepasst werden.

genehmigtes Kapital (Genehmigtes Kapital 2015) beschlossen werden und die Satzung entsprechend angepasst werden. Bericht des Vorstands zu Tagesordnungspunkt 9 (Beschlussfassung über die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2015 mit der Möglichkeit zum Ausschluss des Bezugsrechts der Aktionäre und über die entsprechende

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz

Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz Erläuterungen zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs. 2, 126 Abs. 1, 127, 131 Abs. 1 Aktiengesetz In der Einberufung der Hauptversammlung sind bereits Angaben zu den Rechten der Aktionäre nach 122 Abs.

Mehr

Satzung der germanbroker.net Aktiengesellschaft (Stand 13.05.2011)

Satzung der germanbroker.net Aktiengesellschaft (Stand 13.05.2011) Satzung der germanbroker.net Aktiengesellschaft (Stand 13.05.2011) I. Allgemeine Bestimmungen (1) Die Gesellschaft führt die Firma 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr germanbroker.net Aktiengesellschaft (2)

Mehr

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung

GoingPublic Media Aktiengesellschaft München ISIN DE0007612103 WKN 761 210. Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung München ISIN DE0007612103 WKN 761 210 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung Wir laden hiermit die Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Donnerstag, den 16. Mai 2013, um 15:00 Uhr im Tagungsraum

Mehr

1. Bezugsrechtsausschluss bei Spitzenbeträgen

1. Bezugsrechtsausschluss bei Spitzenbeträgen Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu den unter Punkt 9 der Tagesordnung genannten Bezugsrechtsausschlüssen gemäß 203 Abs. 2 S. 2 i.v.m. 186 Abs. 4 S. 2 AktG Das bestehende Genehmigte Kapital

Mehr

SATZUNG. der. Österreichische Post Aktiengesellschaft. (FN 180.219d des Handelsgerichtes Wien)

SATZUNG. der. Österreichische Post Aktiengesellschaft. (FN 180.219d des Handelsgerichtes Wien) SATZUNG der Österreichische Post Aktiengesellschaft (FN 180.219d des Handelsgerichtes Wien) Fassung 22. April 2010 1 Firma, Sitz, Dauer und Geschäftsjahr (1) Die Aktiengesellschaft führt die Firma Österreichische

Mehr

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Punkt 6 der Tagesordnung (Schaffung eines genehmigten Kapitals) gemäß 203 Abs. 2 AktG i.v.m.

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Punkt 6 der Tagesordnung (Schaffung eines genehmigten Kapitals) gemäß 203 Abs. 2 AktG i.v.m. Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung zu Punkt 6 der Tagesordnung (Schaffung eines genehmigten Kapitals) gemäß 203 Abs. 2 AktG i.v.m. 186 Abs. 4 Satz 2 AktG i.v.m. Art. 5 SE-VO Bericht des Vorstands

Mehr

Aktienarten und Börsenindizes -David Scheffler 23.04.07-

Aktienarten und Börsenindizes -David Scheffler 23.04.07- Aktienarten und Börsenindizes -David Scheffler 23.04.07-1. Unterscheidung 2. Arten von Aktien 3. Aktienarten im Ausland 4. Beispiel für Zusammensetzung des Grundkapitals 5. Börsenindizes 1. Unterscheidung

Mehr

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G

UNIQA Insurance Group AG E I N L A D U N G UNIQA Insurance Group AG ISIN AT0000821103 E I N L A D U N G an die Aktionäre von UNIQA Insurance Group AG mit dem Sitz in Wien zu der am Dienstag, 26. Mai 2015, 10.00 Uhr, im UNIQA Tower, A-1029 Wien,

Mehr

Einladung zur Hauptversammlung

Einladung zur Hauptversammlung Reichenau ISIN DE0006051139 WKN 605113 Einladung zur Hauptversammlung Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre! Die ordentliche Hauptversammlung unserer Gesellschaft findet am 30. August 2010,

Mehr

Gesellschaftsrechts- Änderungsgesetz 2011 (GesRÄG 2011) Leitfaden zur Umstellung CSD.Austriaverwahrter österreichischer Aktien

Gesellschaftsrechts- Änderungsgesetz 2011 (GesRÄG 2011) Leitfaden zur Umstellung CSD.Austriaverwahrter österreichischer Aktien Gesellschaftsrechts- Änderungsgesetz 2011 (GesRÄG 2011) Leitfaden zur Umstellung CSD.Austriaverwahrter österreichischer Aktien Version 1.0/ Jänner 2012 Copyright Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung

Mehr

von Unternehmen, Betrieben, Teilbetrieben oder Anteilen an einer oder mehreren

von Unternehmen, Betrieben, Teilbetrieben oder Anteilen an einer oder mehreren Bericht des Vorstands der Rosenbauer International AG Leonding, FN 78543 f, über die Ermächtigung des Vorstandes eigene Aktien außerbörslich zu erwerben sowie erworbene eigene Aktien auf andere Weise als

Mehr

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Schlieren, 19. Februar 2015 An die Aktionärinnen und Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Datum: 16. März 2015, 10.00 Uhr Ort: Cytos Biotechnology AG,

Mehr

EIGENFINANZIERUNG BETEILIGUNGSFINANZIERUNG BEI NICHT EMISSIONSFÄHIGEN UNTERNEHMEN

EIGENFINANZIERUNG BETEILIGUNGSFINANZIERUNG BEI NICHT EMISSIONSFÄHIGEN UNTERNEHMEN EIGENFINANZIERUNG Sie erfolgt vor allem in Form der Selbstfinanzierung (siehe Innenfinanzierung) und der Beteiligungsfinanzierung. BETEILIGUNGSFINANZIERUNG BEI NICHT EMISSIONSFÄHIGEN UNTERNEHMEN Bei nicht

Mehr

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung gemäß 186 Abs. 4 Satz 2 i.v.m. 203 Abs. 2 Satz 2 AktG zu Punkt 8 der Tagesordnung

Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung gemäß 186 Abs. 4 Satz 2 i.v.m. 203 Abs. 2 Satz 2 AktG zu Punkt 8 der Tagesordnung Bericht des Vorstands an die Hauptversammlung gemäß 186 Abs. 4 Satz 2 i.v.m. 203 Abs. 2 Satz 2 AktG zu Punkt 8 der Tagesordnung Um der Gesellschaft auch weiterhin die gebotene Flexibilität im Umfang einer

Mehr

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015

Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2015 , Hof ISIN DE 000 676 000 2 Wertpapier-Kenn-Nr. 676 000 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Donnerstag, dem 9. Juli 2015, 10.00 Uhr, in der Bürgergesellschaft,

Mehr

Letzter Anmeldetag für die Hauptversammlung ist Mittwoch, der 29. April 2015.

Letzter Anmeldetag für die Hauptversammlung ist Mittwoch, der 29. April 2015. Allianz SE München - ISIN DE0008404005 (WKN 840400) - Bitte beachten Sie, dass diese Mitteilung lediglich dazu dient, die organisatorisch notwendigen Belange für Kreditinstitute und Aktionärsvereinigungen

Mehr

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A)

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A) Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien (F&A) Allgemeines Was sind Namensaktien? Eine Gesellschaft mit Namensaktien führt ein Aktienregister, in das die Aktionäre unter Angabe des Namens, Geburtsdatums

Mehr

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt

Nachtrag Nr. 1. Wertpapierprospekt Nachtrag Nr. 1 gemäß 16 Abs. 1 Wertpapierprospektgesetz vom 22. Februar 2013 zum Wertpapierprospekt vom 07. Dezember 2012 für das öffentliche Angebot und die Einbeziehung in den Entry Standard an der Frankfurter

Mehr

S a t z u n g. der. Homag Group AG

S a t z u n g. der. Homag Group AG S a t z u n g der Homag Group AG - 2 - I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr (1) Die Firma der Gesellschaft lautet: Homag Group AG (2) Sie hat ihren Sitz in Schopfloch, Kreis Freudenstadt.

Mehr

Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Tele Columbus AG, Berlin ISIN: DE000TCAG172 / WKN: TCAG17

Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Tele Columbus AG, Berlin ISIN: DE000TCAG172 / WKN: TCAG17 Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der, Berlin ISIN: DE000TCAG172 / WKN: TCAG17 Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre, wir laden Sie ein zur außerordentlichen Hauptversammlung der am

Mehr

Aareal Bank AG Wiesbaden SATZUNG

Aareal Bank AG Wiesbaden SATZUNG Aareal Bank AG Wiesbaden SATZUNG Gemäß der Beschlüsse der Hauptversammlung vom 20. Mai 2015 (in das Handelsregister des Amtsgerichts Wiesbaden am 26. Mai 2015 eingetragene Fassung) Seite 1 von 8 I. Allgemeine

Mehr

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163

Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne. Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 Berentzen-Gruppe Aktiengesellschaft mit Sitz in Haselünne Wertpapierkennnummern (WKN) Stammaktien 520 160 Vorzugsaktien 520 163 International Securities Identification Numbers (ISIN) Stammaktien DE0005201602

Mehr

S&T AG. Linz, FN 190272 m

S&T AG. Linz, FN 190272 m S&T AG Linz, FN 190272 m Bericht des Vorstands gemäß 170 Abs 2 ivm 153 Abs 4 AktG zum 9. Punkt der Tagesordnung der 15. ordentlichen Hauptversammlung am 30. Mai 2014 Der Vorstand und der Aufsichtsrat haben

Mehr

SATZUNG. der. init innovation in traffic systems AG. mit Sitz in Karlsruhe. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft

SATZUNG. der. init innovation in traffic systems AG. mit Sitz in Karlsruhe. I. Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft SATZUNG der init innovation in traffic systems AG mit Sitz in Karlsruhe I. Allgemeine Bestimmungen 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: 2. Sitz der Gesellschaft ist Karlsruhe. 1 Firma und Sitz der Gesellschaft

Mehr

Angebot an die Aktionäre der E.ON SE zum Erwerb eigener Aktien der Gesellschaft durch Tausch gegen die Dividende

Angebot an die Aktionäre der E.ON SE zum Erwerb eigener Aktien der Gesellschaft durch Tausch gegen die Dividende E.ON SE, Düsseldorf Wertpapier-Kenn-Nummer: ENAG99 ISIN Code: DE000ENAG999 Wertpapier-Kenn-Nummer: WKN ENA G1G ISIN Code: ISIN DE000ENAG1G5 Wertpapier-Kenn-Nummer: WKN ENA G1H ISIN Code: ISIN DE000ENAG1H3

Mehr

ANLEITUNG ZUR UMWANDLUNG VON INHABERAKTIEN IN NAMENSAKTIEN UND ZUR VERANLASSUNG DER REGISTRIERUNG IM AKTIENBUCH DER GESELLSCHAFT.

ANLEITUNG ZUR UMWANDLUNG VON INHABERAKTIEN IN NAMENSAKTIEN UND ZUR VERANLASSUNG DER REGISTRIERUNG IM AKTIENBUCH DER GESELLSCHAFT. ANLEITUNG ZUR UMWANDLUNG VON INHABERAKTIEN IN NAMENSAKTIEN UND ZUR VERANLASSUNG DER REGISTRIERUNG IM AKTIENBUCH DER GESELLSCHAFT. Im Zusammenhang mit dem Widerruf der Zulassung der Aktien der Head NV zum

Mehr

C:\Users\m.heinz.HS08\Documents\HV 2015\HSAG\Bericht des Vst-TOP 8.docx

C:\Users\m.heinz.HS08\Documents\HV 2015\HSAG\Bericht des Vst-TOP 8.docx Bericht des Vorstands der Hutter & Schrantz AG Wien, FN 93661 m, über die Ermächtigung des Vorstandes eigene Aktien außerbörslich zu erwerben sowie erworbene eigene Aktien auf andere Weise als über die

Mehr

Generalversammlung, 1. April 2015. Q & A für Aktionäre

Generalversammlung, 1. April 2015. Q & A für Aktionäre Generalversammlung, 1. April 2015 Q & A für Aktionäre 1. Welche Publikationen werden den Aktionären zur Verfügung gestellt?... 2 2. Wie kann ich Publikationen bestellen / abbestellen... 2 3. Wann und wo

Mehr

Satzung. Linde Aktiengesellschaft. München

Satzung. Linde Aktiengesellschaft. München Satzung Linde Aktiengesellschaft München Stand: 28.05.2015 I. Allgemeine Bestimmungen 1. Firma, Sitz 1.1 Die Gesellschaft führt die Firma Linde Aktiengesellschaft. 1.2 Sie hat ihren Sitz in München. 2.

Mehr

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien

Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Umstellung von Inhaberaktien auf Namensaktien Fragen und Antworten (F&A) Berlin; im Mai 2011 1 / 10 Inhalt Inhalt 2 1 Allgemeines 4 1.1 Was sind Namensaktien? 4 1.2 Was ist das Aktienregister? 4 1.3 Wie

Mehr

und Tagesordnungspunkt 10 (Beschlussfassung über eine Ermächtigung

und Tagesordnungspunkt 10 (Beschlussfassung über eine Ermächtigung Bericht des Vorstands zu Tagesordnungspunkt 9 (Beschlussfassung über die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien und zu deren Verwendung, einschlie ß- lich der Ermächtigung zur Einziehung erworbener eigener

Mehr

Kreis der Bezugsberechtigten

Kreis der Bezugsberechtigten Optionsbedingungen für die Optionsrechte auf Aktien der ISRA VISION AG, die aufgrund der Ermächtigung der Hauptversammlung vom 28. März 2006 an Mitarbeiter der ISRA VISION AG und von Konzerngesellschaften

Mehr

Satzung der Beta Systems Software AG

Satzung der Beta Systems Software AG Satzung der Beta Systems Software AG in der geänderten Fassung vom 15. September 2009 I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr (1) Die Gesellschaft führt die Firma Beta Systems Software

Mehr

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr,

CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850. Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, CENTROSOLAR AG München ISIN DE0005148506 WKN 514850 Wir laden unsere Aktionäre zu der am Mittwoch, den 23. Mai 2007, 11.00 Uhr, im Hotel Vitalis Kathi-Kobus-Straße 22, 80797 München, Deutschland stattfindenden

Mehr

bb) Options- und Wandelschuldverschreibungen Die Schuldverschreibungen werden in Teilschuldverschreibungen eingeteilt.

bb) Options- und Wandelschuldverschreibungen Die Schuldverschreibungen werden in Teilschuldverschreibungen eingeteilt. Gegenantrag der Aktionärin Mercury Capital AG zu Tagesordnungspunkt 8 (Ermächtigung zur Ausgabe von Options- und Wandelschuldverschreibungen und zum Ausschluss des Bezugsrechts auf diese Options- oder

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung am 2. Juli 2015

Ordentliche Hauptversammlung am 2. Juli 2015 Ordentliche Hauptversammlung am 2. Juli 2015 Schriftlicher Bericht des Vorstands gemäß 203 Abs. 2 Satz 2, 186 Abs. 4 Satz 2 AktG zu Punkt 7 der Tagesordnung über die Gründe für die Ermächtigung des Vorstands,

Mehr

Ich habe von dem bevorstehenden Börsengang der Stuttgarter Maschinenbau AG gelesen. Für diesen Börsengang interessiere ich mich sehr.

Ich habe von dem bevorstehenden Börsengang der Stuttgarter Maschinenbau AG gelesen. Für diesen Börsengang interessiere ich mich sehr. Beratungsfall Aktien Ausgangssituation: Mathias Jung ist bei seiner täglichen Zeitungslektüre auf den anstehenden Börsengang der Stuttgarter Maschinenbau AG gestoßen. Er erwägt Aktien der Stuttgarter Maschinenbau

Mehr

ABSCHAFFUNG VON ANONYMEN INHABERAKTIEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK

ABSCHAFFUNG VON ANONYMEN INHABERAKTIEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK NEWS ALERT 05/2013 ABSCHAFFUNG VON ANONYMEN INHABERAKTIEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK 1. Verabschiedung des neuen Gesetzes Am 15. Mai 2013 unterzeichnete der Staatspräsident den Entwurf des sog. Gesetzes

Mehr

SATZUNG ÖBB-PERSONENVERKEHR AKTIENGESELLSCHAFT

SATZUNG ÖBB-PERSONENVERKEHR AKTIENGESELLSCHAFT SATZUNG der ÖBB-PERSONENVERKEHR AKTIENGESELLSCHAFT Fassung vom 31.03.2014, gültig ab 06.06.2014 1 Firma, Sitz und Dauer 1. Die Firma der Gesellschaft lautet: ÖBB-Personenverkehr Aktiengesellschaft. 2.

Mehr

Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG ISIN DE0008430026

Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG ISIN DE0008430026 Hauptversammlung der Münchener Rückversicherungs- Gesellschaft AG Informationen für Depotbanken Group Legal Tel.: +49 (0) 89 38 91 22 55 1 Termine 12. März 2015: Veröffentlichung der Einladung zur Hauptversammlung

Mehr

Satzung der Protektor Lebensversicherungs-AG*

Satzung der Protektor Lebensversicherungs-AG* Satzung der Protektor Lebensversicherungs-AG* I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma und Sitz 1. Die Gesellschaft führt die Firma: Protektor Lebensversicherungs-AG. 2. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Berlin.

Mehr

Kapitalgesellschaftsrecht. Einführung in das Aktienrecht

Kapitalgesellschaftsrecht. Einführung in das Aktienrecht Kapitalgesellschaftsrecht Einführung in das Aktienrecht Gesetzliche Entwicklung wesentliche Eckpunkte 1861: Allgemeines Deutsche Handelsgesetzbuch (ADHGB) 1870/1884: zwei Aktienrechtsnovellen 1897 (1900):

Mehr

23. ordentliche Hauptversammlung am 1. Juli 2015

23. ordentliche Hauptversammlung am 1. Juli 2015 23. ordentliche Hauptversammlung am 1. Juli 2015 Bericht des Vorstandes der voestalpine AG Linz, FN 66209 t, über die Ermächtigung des Vorstandes eigene Aktien außerbörslich zu erwerben sowie erworbene

Mehr

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen)

Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) E U ER M USTEST Darlehensvertrag (Annuitätendarlehen) Zwischen Name Straße PLZ, Wohnort als Kreditgeber und der Uferwerk Werder eg (Nr. GnR 445 P) Luisenstraße 17 14542 Werder (Havel) als Kreditnehmerin

Mehr

Satzung der Beta Systems Software AG

Satzung der Beta Systems Software AG Satzung der Beta Systems Software AG in der geänderten Fassung vom 22. Mai 2006 I. Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz und Geschäftsjahr (1) Die Gesellschaft führt die Firma Beta Systems Software Aktiengesellschaft.

Mehr

Der Vorstand wird die nächste Hauptversammlung über eine Ausnutzung der vorstehenden Ermächtigungen. Hamburg, den 25.03.2008. XING AG Der Vorstand

Der Vorstand wird die nächste Hauptversammlung über eine Ausnutzung der vorstehenden Ermächtigungen. Hamburg, den 25.03.2008. XING AG Der Vorstand Schriftlicher Bericht des Vorstands gemäß 71 Abs. 1 Nr. 8 Satz 5 AktG i. V. m. 186 Abs. 4 AktG zu Punkt 5 der Tagesordnung über die Gründe für die Ermächtigung des Vorstands, das Bezugsrecht der Aktionäre

Mehr

6. Die Österreichische Post Aktiengesellschaft verfügt derzeit über kein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm,

6. Die Österreichische Post Aktiengesellschaft verfügt derzeit über kein Mitarbeiterbeteiligungsprogramm, W Post Bericht des Vorstands der Osterreichische Post Aktiengesellschaft Wien, FN 180219 d, über die Ermächtigung des Vorstandes eigene Aktien außerbörslich zu erwerben sowie erworbene eigene Aktien auf

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung. Tagesordnung. 4SC AG Planegg-Martinsried Wertpapier-Kennnummer 575381 ISIN DE0005753818

Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung. Tagesordnung. 4SC AG Planegg-Martinsried Wertpapier-Kennnummer 575381 ISIN DE0005753818 zur außerordentlichen Hauptversammlung am 11. März 2015 Einladung zur außerordentlichen Hauptversammlung Planegg-Martinsried Wertpapier-Kennnummer 575381 ISIN DE0005753818 Sehr geehrte Aktionärinnen und

Mehr

Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft)

Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft) Satzung der Deutsche Telekom AG (Anhang des Gesetzes zur Umwandlung der Unternehmen der Deutschen Bundespost in die Rechtsform der Aktiengesellschaft) TelekAGSa Ausfertigungsdatum: 14.09.1994 Vollzitat:

Mehr

Wüstenrot & Württembergische AG. Stuttgart. - Wertpapier-Kenn-Nummer 805100. - ISIN Code DE0008051004. Bezugsangebot

Wüstenrot & Württembergische AG. Stuttgart. - Wertpapier-Kenn-Nummer 805100. - ISIN Code DE0008051004. Bezugsangebot These materials are not an offer for sale of subscription rights or the shares of Wüstenrot & Württembergische AG in the United States of America. The subscription rights and the shares referred to herein

Mehr

Lernmodul Aktien. Lernmodul Aktien

Lernmodul Aktien. Lernmodul Aktien Lernmodul Aktien Lernmodul Aktien Aktien Privatanleger oder institutionelle Anleger (z. B. Banken, Versicherungen, Kapitalanlagegesellschaften) können sich mit dem Erwerb von Aktien an Unternehmen, die

Mehr

RWE Aktiengesellschaft. Essen. (ISIN: DE0007037129 / WKN: 703712 Stammaktien) (ISIN: DE0007037145 / WKN: 703714 Vorzugsaktien)

RWE Aktiengesellschaft. Essen. (ISIN: DE0007037129 / WKN: 703712 Stammaktien) (ISIN: DE0007037145 / WKN: 703714 Vorzugsaktien) Dieses Bezugsangebot richtet sich ausschließlich an die Aktionäre der RWE Aktiengesellschaft und stellt kein öffentliches Angebot von Wertpapieren dar. RWE Aktiengesellschaft Essen (ISIN: DE0007037129

Mehr

MEHR ZUKUNFT DIGITALE PERSPEKTIVEN. BayWa AG Haupt - versammlung 2015. Einladung zur Hauptversammlung der BayWa AG am 19. Mai 2015

MEHR ZUKUNFT DIGITALE PERSPEKTIVEN. BayWa AG Haupt - versammlung 2015. Einladung zur Hauptversammlung der BayWa AG am 19. Mai 2015 BayWa AG Haupt - versammlung 2015 MEHR ZUKUNFT Einladung zur Hauptversammlung der BayWa AG am 19. Mai 2015 DIGITALE PERSPEKTIVEN BayWa Aktiengesellschaft, München WKN 519406, 519400, A11QV8 ISIN DE0005194062,

Mehr

21. ordentliche Hauptversammlung am 3. Juli 2013

21. ordentliche Hauptversammlung am 3. Juli 2013 21. ordentliche Hauptversammlung am 3. Juli 2013 Bericht des Vorstandes der voestalpine AG Linz, FN 66209 t, über die Ermächtigung des Vorstandes eigene Aktien außerbörslich zu erwerben sowie erworbene

Mehr

Satzung der Nordex SE ABSCHNITT I ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. 1 Firma, Sitz und Dauer der Gesellschaft. Nordex SE

Satzung der Nordex SE ABSCHNITT I ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN. 1 Firma, Sitz und Dauer der Gesellschaft. Nordex SE Satzung der Nordex SE ABSCHNITT I ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1 Firma, Sitz und Dauer der Gesellschaft (1) Die Firma der Gesellschaft lautet: Nordex SE (2) Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Rostock. (3) Die

Mehr

Finanzierung durch Kapitalerhöhung

Finanzierung durch Kapitalerhöhung 1 Finanzierung durch Kapitalerhöhung 1 Kursberechnung Kurs = Preis einer Aktie, zu dem stückzahlenmäßig an einem Tag der größte Umsatz erzielt werden kann Auftragsarten beim Börsenhandel billigst Ein Käufer

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien >

Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien > Häufig gestellte Fragen zur Umstellung auf Namensaktien > Namensaktien > Was sind Namensaktien? Welche Aktionärsdaten werden in das Aktienregister aufgenommen? Eine Namensaktie lautet auf den Namen des

Mehr