Aufsichtsrechtliche Vorteileim Treasury / Depot-A für Sparkassen und Banken bei Offenen Immobilienfonds nach österreichischem Recht

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aufsichtsrechtliche Vorteileim Treasury / Depot-A für Sparkassen und Banken bei Offenen Immobilienfonds nach österreichischem Recht"

Transkript

1 Aufsichtsrechtliche Vorteileim Treasury / Depot-A für Sparkassen und Banken bei Offenen Immobilienfonds nach österreichischem Recht 4. Treasury Dialog der Roland Eller Training GmbH November 2013

2 INHALTS ÜBERSICHT Abschnitt 1 Immobilienfonds Österreich Die Gnade der späten Geburt Gesetzliche Grundlagen AIFMD, KAGB, ImmoInvFG Praxisumsetzung Fondsarten (Länder-) Vergleich Praxisbeispiel - SemperReal Estate Praxisbeispiel - RealEstate Professional

3 IMMOBILIENFONDS ÖSTERREICH Die Gnade der späten Geburt Immobilienaktien dienten jahrelang als Immobilienfondsersatz bis zum Crash 2008 Immobilieninvestmentfondsgesetz(ImmoInvFG) erst 2003 verabschiedet 5 KAG s mit 6 Publikumsfonds, davon 2 Fonds mit deutscher Zulassung Volumen 2008: EUR 1,7 Mrd. Volumen 2013: EUR 4,0 Mrd. Regelungen sehr ähnlich dem bisherigen deutschen Recht für Offene Immobilienfonds Nahezu keine Änderung durch AIFM-D Quelle: BVI

4 INHALTS ÜBERSICHT Abschnitt 2 Immobilienfonds Österreich Die Gnade der späten Geburt Gesetzliche Grundlagen AIFMD, KAGB, ImmoInvFG Praxisumsetzung Fondsarten (Länder-) Vergleich Praxisbeispiel - SemperReal Estate Praxisbeispiel - RealEstate Professional

5 AIFM-RICHTLINIE 2011/61/EU Gemeinsamer europäischer Rechtsrahmen für AIF Die europäische AIFM-Richtlinie reguliert die Manager von alternativen Investmentfonds(AIFMD; Alternative Investment Fund Managers Directive).Hiervon sind alle Manager offener und geschlossener Fonds betroffen,soweit diese nicht bereits durch die OGAW-Richtlinie reguliert sind. (z.b. auch sog. nichtrichtlinienkonforme Fonds wie Offene Immobilienfonds) In Deutschlandwurde im Zuge der Umsetzung der europäischen AIFM-Richtlinie das bestehende Investmentgesetz aufgehoben. Darin enthaltene Regeln sind seit 22. Juli 2013 in ein neues Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) integriert. Das Gesetz... regelt offene und geschlossene Fonds sowie deren Verwalter erstmals in einem Gesetz AIFMDist also nichtgleichzusetzen mit dem KAGB Teile des KAGB setzen lediglich die Regelungen der AIFMD um. Quelle: BVI

6 VERTRIEB IN DEUTSCHLAND rungen durch das KAGB Regelung bis : Öffentlicher Vertrieb oder Private Placement Regelung ab kein Vertrieb oder Vertrieb an Privatanleger an semiprofessionelle Anleger an professionelle Anleger Übergangsvorschriften bis

7 KAGB AB Regeln für deutsche Offene Immobilienfonds 24 Monate Mindestanlagedauer 12 Monate Kündigungsfrist Finanzierungsgrad max. 30% Offene Immobilienfonds dürfen nicht mehr von gemischten Sondervermögen und sonstigen Sondervermögen erworben werden (Dachfonds)...

8 IMMOINVFG Regeln für österreichische Offene Immobilienfonds KEINE 24 Monate Mindestanlagedauer KEINE 12 Monate Kündigungsfrist* Finanzierungsgrad max. 50 % 30% Offene Immobilienfonds dürfen WEITERHIN nicht mehr bis zu 20% von gemischten Sondervermögen und sonstigen Sondervermögen erworben werden (Dachfonds) *bei einer Mindestanlage von mindestens EUR ,- ist separate Anteilsklasse mit Kündigungsfrist von max. 6 Monaten möglich

9 AUSLÄNDISCHER IMMOBILIENFONDS DeutscheVertriebsvorschriften abhängig von Anlegerart

10 AUSLÄNDISCHER IMMOBILIENFONDS DeutscheVertriebsvorschriften abhängig von Anlegerart Anlegerart Privatanleger 24 Monate Mindestanlagedauer Kündigungsfrist maximaler Finanzierungsgrad Genehmigungsverfahren 12 Monate 30 % Zulassung durch BaFin semiprofessioneller Anleger professioneller Anleger nein nein 50% Anzeige durch ausl. Aufsicht (z.b. FMA) nein nein 50% Anzeige durch ausl. Aufsicht (z.b. FMA)

11 AUSLÄNDISCHER IMMOBILIENFONDS DeutscheVertriebsvorschriften abhängig von Anlegerart Anlegerart Privatanleger 24 Monate Mindestanlagedauer Kündigungsfrist maximaler Finanzierungsgrad Genehmigungsverfahren 12 Monate 30 % Zulassung durch BaFin semiprofessioneller Anleger professioneller Anleger nein nein 50% Anzeige durch ausl. Aufsicht (z.b. FMA) nein nein 50% Anzeige durch ausl. Aufsicht (z.b. FMA)

12 INHALTS ÜBERSICHT Abschnitt 3 Immobilienfonds Österreich Die Gnade der späten Geburt Gesetzliche Grundlagen AIFMD, KAGB, ImmoInvFG Praxisumsetzung Fondsarten (Länder-) Vergleich Praxisbeispiel - SemperReal Estate Praxisbeispiel - RealEstate Professional

13 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich für semi-/ professionelle Anleger *Verwaltungspraxis: ist alle 2 Jahre zuzulassen ** bei einer Mindestanlage von mindestens EUR ,-ist separate Anteilsklasse mit Kündigungsfrist von max. 6 Monaten möglich

14 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich für semi-/ professionelle Anleger Typ Mindestanlage Mindestanlagedauer Kündigungsfrist Betragsbeschränkung Verkäufe kurzfristige Kredite maximaler Finanzierungsgrad der Immobilien Fungibilität der Anteile inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Deutschland Österreich nein (Praxis: mehrere Mio. EUR bis über 100 Mio. EUR) nach Vereinbarung nach Vereinbarung nach Vereinbarung 30% 50% nein bzw. sehr gering* nein 24 Monate 12 Monate nein 10% 30% gering nein nein nein** nein 20% 50% *Verwaltungspraxis: ist alle 2 Jahre zuzulassen ** bei einer Mindestanlage von mindestens EUR ,-ist separate Anteilsklasse mit Kündigungsfrist von max. 6 Monaten möglich

15 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich für semi-/ professionelle Anleger Typ Mindestanlage Mindestanlagedauer Kündigungsfrist Betragsbeschränkung Verkäufe kurzfristige Kredite maximaler Finanzierungsgrad der Immobilien Fungibilität der Anteile inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Deutschland Österreich nein (Praxis: mehrere Mio. EUR bis über 100 Mio. EUR nach Vereinbarung nach Vereinbarung nach Vereinbarung 30% 50% nein bzw. sehr gering* nein 24 Monate 12 Monate nein 10% 30% gering nein nein nein** nein 20% 50% *Verwaltungspraxis: ist alle 2 Jahre zuzulassen ** bei einer Mindestanlage von mindestens EUR ,-ist separate Anteilsklasse mit Kündigungsfrist von max. 6 Monaten möglich

16 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich für semi-/ professionelle Anleger Typ Mindestanlage Mindestanlagedauer Kündigungsfrist Betragsbeschränkung Verkäufe kurzfristige Kredite maximaler Finanzierungsgrad der Immobilien Fungibilität der Anteile inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Deutschland Österreich nein (Praxis: mehrere Mio. EUR bis über 100 Mio. EUR nach Vereinbarung nach Vereinbarung nach Vereinbarung 30% 50% nein bzw. sehr gering* nein 24 Monate 12 Monate nein 10% 30% gering EUR ,- nein nein** nein 20% 50% *Verwaltungspraxis: ist alle 2 Jahre zuzulassen ** bei einer Mindestanlage von mindestens EUR ,-ist separate Anteilsklasse mit Kündigungsfrist von max. 6 Monaten möglich

17 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Rechenbasis *bezogen auf das Immobilienvolumen **Rücknahmeaussetzung erst unter 5% angenommen

18 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Rechenbasis + tgl.vfg. Kredite + Kaufzusage = Gesamtliquidität Typ Fondsvolumen Immobilienvolumen langfristige Kredite* Kredite* Kaufzusage gem. 32 Abs. 1a ImmoInvFG "Notfallliquidität" bei 5% Sicherheitsreserve** % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) 100% % % 95 5% 5 0% 0 0% 0 0% 0 Deutschland 100% % % 36 20% 20 0% 0 0% 0 10% 10 Österreich 100% % % 36 15% 15 20% 24 6% 6 40% 40 *bezogen auf das Immobilienvolumen **Rücknahmeaussetzung erst unter 5% angenommen

19 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Rechenbasis + tgl.vfg. Kredite + Kaufzusage = Gesamtliquidität Typ Fondsvolumen Immobilienvolumen langfristige Kredite* Kredite* Kaufzusage gem. 32 Abs. 1a ImmoInvFG "Notfallliquidität" bei 5% Sicherheitsreserve** % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) 100% % % 95 5% 5 0% 0 0% 0 0% 0 Deutschland 100% % % 36 20% 20 0% 0 0% 0 15% 15 Österreich 100% % % 36 15% 15 20% 24 6% 6 40% 40 *bezogen auf das Immobilienvolumen **Rücknahmeaussetzung erst unter 5% angenommen

20 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Rechenbasis + tgl.vfg. Kredite + Kaufzusage = Gesamtliquidität Typ Fondsvolumen Immobilienvolumen langfristige Kredite* Kredite* Kaufzusage gem. 32 Abs. 1a ImmoInvFG "Notfallliquidität" bei 5% Sicherheitsreserve** % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) 100% % % 95 5% 5 0% 0 0% 0 0% 0 Deutschland 100% % % 36 20% 20 0% 0 0% 0 15% 15 Österreich 100% % % 36 15% 15 20% 24 6% 6 40% 40 *bezogen auf das Immobilienvolumen **Rücknahmeaussetzung erst unter 5% angenommen

21 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Rechenbasis + tgl.vfg. Kredite + Kaufzusage = Gesamtliquidität Typ Fondsvolumen Immobilienvolumen langfristige Kredite* Kredite* Kaufzusage gem. 32 Abs. 1a ImmoInvFG "Notfallliquidität" bei 5% Sicherheitsreserve** % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR % Mio. EUR inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) 100% % % 95 5% 5 0% 0 0% 0 0% 0 Deutschland 100% % % 36 20% 20 0% 0 0% 0 15% 15 Österreich 100% % % 36 15% 15 20% 24 6% 6 40% 40 *bezogen auf das Immobilienvolumen **Rücknahmeaussetzung erst unter 5% angenommen

22 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - *Verwaltungspraxis: Rücknahme ist alle 2 Jahre zuzulassen

23 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Typ 10% 20% 30% 40% 50% Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Praxis* nach Monaten Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Deutschland nach 12 Monaten nach 12 Monaten wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme Aussetzung der Anteilsrücknahme Österreich tägllich und/oder Kredite und Kredite und Kredite, Kredite und Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG Aussetzung der Anteilsrücknahme, Kredite, Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG, *Verwaltungspraxis: Rücknahme ist alle 2 Jahre zuzulassen

24 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Typ 10% 20% 30% 40% 50% Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Praxis* nach Monaten Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Deutschland nach 12 Monaten nach 12 Monaten wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme Aussetzung der Anteilsrücknahme Österreich tägllich und/oder Kredite und Kredite und Kredite, Kredite und Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG Aussetzung der Anteilsrücknahme, Kredite, Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG, *Verwaltungspraxis: Rücknahme ist alle 2 Jahre zuzulassen

25 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Typ 10% 20% 30% 40% 50% Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Praxis* nach Monaten Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Deutschland nach 12 Monaten nach 12 Monaten wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme Aussetzung der Anteilsrücknahme Österreich tägllich und/oder Kredite und Kredite und Kredite, Kredite und Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG Aussetzung der Anteilsrücknahme, Kredite, Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG, *Verwaltungspraxis: Rücknahme ist alle 2 Jahre zuzulassen

26 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Typ 10% 20% 30% 40% 50% Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Praxis* nach Monaten Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Deutschland nach 12 Monaten nach 12 Monaten wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme Aussetzung der Anteilsrücknahme Österreich tägllich und/oder Kredite und Kredite und Kredite, Kredite und Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG Aussetzung der Anteilsrücknahme, Kredite, Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG, *Verwaltungspraxis: Rücknahme ist alle 2 Jahre zuzulassen

27 IMMOBILIEN FONDS Fondsarten im (Länder-) Vergleich Praxisumsetzung - Typ 10% 20% 30% 40% 50% Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen Umsetzung Maßnahmen inl. Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen (Immobilienspezialfonds Deutschland) Praxis* nach Monaten Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Erst, wenn entsprechende geschaffen wurde Deutschland nach 12 Monaten nach 12 Monaten wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme wahrscheinlich Aussetzung der Anteilsrücknahme Aussetzung der Anteilsrücknahme Österreich tägllich und/oder Kredite und Kredite und Kredite, Kredite und Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG Aussetzung der Anteilsrücknahme, Kredite, Kaufzusage nach 32 Abs. 1a ImmoInvFG, *Verwaltungspraxis: Rücknahme ist alle 2 Jahre zuzulassen

28 INHALTS ÜBERSICHT Abschnitt 4 Immobilienfonds Österreich Die Gnade der späten Geburt Gesetzliche Grundlagen AIFMD, KAGB, ImmoInvFG Praxisumsetzung Fondsarten (Länder-) Vergleich Praxisbeispiel - SemperReal Estate Praxisbeispiel - RealEstate Professional

29 PRAXISBEISPIEL SemperReal Estate Feri-Rating: A- Ytd( ): 3,69% 1Jahr 4,54% 3Jahre 4,68%p.a. Seit 07/04(Auflage) 5,23% p.a. Volatilität(1 Jahr/ 3 Jahre) 0,20%/ 0,40% SharpeRatio(1Jahr/3Jahre) 21,22/9,83 Max. Verlust(3 Jahre) 0,09% Konzentration auf stabile Investmentmärkte Österreich und Deutschland Investition in renditestarke Immobiliensegmente Büro, Einzelhandel, Logistik 2010 & 2011 & 2012 Wertentwicklung besteht im Wesentlichen aus Mieteinnahmen Per Quelle: TIPAS Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine verbindlichenrückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Immobilieninvestmentfonds zu. Siehe auch Chancen & Risiken

30 SEMPERREAL ESTATE Stabiles Portfolio Fondsvolumen von 158 Mio. und Immobilienvolumen von 164 Mio. : 28% (inkl. freier Finanzierungslinien: rund 40%) Hohe Risikostreuung: 24 Objekte von 0,4 14 Mio. Objektvolumen stellt attraktive Nische am Investmentmarkt dar Langfristige Mietverträge Deutlich mehr als die Hälfte der Mietverträge laufen erst von 2017 bis 2023 aus Mehr als 65 bonitätsstarke Mieter aus 16 Branchen Vermietungsgrad: rund 96% Nettomietrendite: rund 7% Fremdfinanzierungsquote: rund 33%, Durchschnittszinssatz: rund 1,9% p.a. Kein Währungsrisiko Schutz vor Inflation durch indexierte Mietverträge, die mit der Inflationsrate steigen

31 SEMPERREAL ESTATE Mieterübersicht

32 SEMPERREAL ESTATE Vorteile fürinvestoren in Deutschland Keinegesetzliche Kündigungsfristund Mindesthaltedauer Alle Fondskäufe ohne Betragsbeschränkung handelbar Einfacher Erwerb als Bank oder Sparkasse Zulassung in Deutschland Steuerlich transparent Erträgein Deutschland bereitsim Fonds vorversteuert (steuerliche Anrechnung beim Investor möglich*) *) Dieses stellt keine steuerliche Beratung dar. Steuerlich verbindliche Auskünfte erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater oder dem zuständigen Finanzamt.

33 PERFORMANCE PEERGROUP Investierbare Offene Immobilienfonds* * laut Feri-Rating Morningstar per

34 PERFORMANCE PEERGROUP Institutionelle Offene Immobilienfonds Morningstar per

35 INHALTS ÜBERSICHT Abschnitt 5 Immobilienfonds Österreich Die Gnade der späten Geburt Gesetzliche Grundlagen AIFMD, KAGB, ImmoInvFG Praxisumsetzung Fondsarten (Länder-) Vergleich Praxisbeispiel - SemperReal Estate Praxisbeispiel - RealEstate Professional

36 PRAXISBEISPIEL NEUAUFLAGE RealEstate PROFESSIONAL Wesentliche Merkmale Offener Immobilien-Publikumsfonds (Neuauflage) Mindestinvestitionssumme: EUR ,- semiprofessionelle und professionelle Anleger 4% jährliche Zielausschüttung aus ordentlichen Erträgen Externes Sicherheitsreservoir bietet Zusatzsicherheit Tägliche Anteilsrückgabe Sehr hohe sreserven (rund 40%) Bewährtes Konzeptmit Immobilien in Deutschland und Österreich Teilnahme an Investorenversammlung NPP-Leitfaden durch Roland Eller Consulting

37 PLANBARE AUSSCHÜTTUNG 4% jährliche Zielausschüttungmit Ausschüttungspuffer 4% jährliche Zielausschüttung (keine Garantie) Zusätzlich KöSt-Gutschrift durch Vorabversteuerung der deutschen Mieterträge auf Fondsebene i.h.v. rund 0,4 0,5% jährlich Ausgeschüttet werden Gewinne aus ordentlichen(miet-) Erträgen Ausschüttungsfähiger Ertrag über 4% wird an KAG ausbezahlt 70% dessen werden in Sicherheitsreservoir angesammelt 30% dessen sind erfolgsbezogene Managementvergütung Falls Zielausschüttung in einem Jahr nicht erreicht wird, erfolgt Auffüllung aus Sicherheitsreservoir

38 SICHERHEITS- RESERVOIR Zielsetzung und Funktionsweise Erhöhung der Ausschüttungskontinuität und sreserve 70% der Erträge der Gewinne aus ordentlichen Erträgen (Mieten) über 4% p.a. Bildung durch Immo-KAG Bildung ist für Investor steuerfrei Verwendung Auffüllungder Zielausschüttungvon 4% p.a., falls diese in einem Jahr nicht erreicht wird Zusätzliche sreserveim Falle des Unterschreitens der gesetzlichen Mindestliquidität

39 IMMOBILIEN KONZEPT Vorbildfonds: SemperRealEstate seit 9 Jahren bewährte Strategie Immobilien in Deutschland und Österreich Groß-und Mittelstädte mit > Einwohnern, überdurchschnittlicher Kaufkraft- und Zentralitätskennziffer Büro, Einzelhandel und Logistik Spezielle und bewährte intermediatgrößenklasse mit Objekten zwischen EUR 0,5 und EUR 15,0 pro Objekt Nur vollvermietete Objekte - keine Projektentwicklung Sehr gute Risikodiversifikationdurch hohe Granularitätbei Objekten, Branchen und Mietern

40 CONCLUSIO Vorteile für Treasury / Depot-A durch neue Regelungen aus Österreich kombiniert Vorteilevon bisherigen Immobilienspezialfonds und Publikumsfonds Gute Balancezwischen planbarenund attraktiven Erträgensowie er Fungibilität durch hohe freie sreserven Für institutionelle Investoren, die indirekte Immobilienanlagen suchen und einem Anlagevolumen von EUR 0,2 Mio. ca. EUR 100 Mio.(max. 10% )

41 DETLEF SCHUMACHER SCP INVESTMENT DEUTSCHLAND Geschäftsführer Detlef Schumacher ist Ansprechpartner für das Deutschlandgeschäft der SEMPER CONSTANTIA PRIVATBANK Aktiengesellschaft in Wien. Er ist Asset-Management-Spezialist für Deutschland und Österreich mit Fokus Real Estate in Siegen geboren verfügt er über mittlerweile 25 Jahre Erfahrung im Sparkassen- und Bankbereich, davon mehr als 13 Jahre im Asset Management. Nach Stationen bei verschiedenen Sparkassen und Tätigkeiten im Private Banking hat er im Rahmen seiner Lehrtätigkeit an einer Sparkassenakademie das neue ganzheitliche Fortbildungskonzept im Individualkundengeschäft/Private Banking im Rahmen des Sparkassenbetriebswirtes entwickelt. Für eine marktführende Investmentfondsgesellschaft baute er den Deutschlandvertrieb in den Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Betreuung von Banken-und Sparkassen im Treasury/Depot-A auf, wobei er in diesem Rahmen auch Fachseminare für Vorstände von Banken und Sparkassen mit Roland Eller durchgeführt hat. Seit sechs Jahren im österreichischen Markt verwurzelt, hat Detlef Schumacher vor seiner jetzigen Tätigkeit den Geschäftsbereich Deutschland für die österreichische Semper Constantia Privatbank und mehrere Jahre die Geschäftsführung der Immobilien KAG als auch das Management des SemperReal Estate verantwortet.

42 DISCLAIMER vertrauliche Information Der Inhalt und sämtliche Anhänge dieses Dokumentes sind vertraulich und ausschließlich für den (die) genannten Adressaten bestimmt. Jede Form des Gebrauches dieses Dokumentes, insbesondere die Reproduktion, Verbreitung, Weiterleitung oder Veröffentlichung ist ausdrücklich untersagt. Das Dokument ist nicht verbindlich, insbesondere stellt es keinen Emissionsprospekt, kein Angebot und keine Empfehlung für eine Veranlagung dar. Die Ersteller des Dokumentes sowie mit ihm verbundene Unternehmen schließen jede Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der enthaltenen Informationen und geäußerten Meinungen zur Gänze aus. In der Vergangenheit erzielte Wertentwicklungen und Simulation von Transaktionen lassen keine Voraussagen auf zukünftige Erträge zu, potentielle Anleger müssen sich der Anlagerisiken bewusst sein, einschließlich des Risikos, den investierten Betrag zu verlieren.

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds Vorteile des SemperReal Estate Stetige Erträge bei geringen Schwankungen Sichere Erträge aus Top-Vermietungsquote Performance des SemperReal Estate basiert auf

Mehr

Produktanalyse C-QUADRAT ARTS Fonds. Jänner 2008 Marketingmitteilung nur zur internen Verwendung

Produktanalyse C-QUADRAT ARTS Fonds. Jänner 2008 Marketingmitteilung nur zur internen Verwendung Produktanalyse Fonds Jänner 2008 Marketingmitteilung nur zur internen Verwendung C-QUADRAT Produktanalyse Fonds Folie 2 Total Return Balanced >> Wertentwicklung seit Auflage 24.11.2003 Total Return Balanced

Mehr

ARICONSULT Finanz-Forum November 2014

ARICONSULT Finanz-Forum November 2014 ARICONSULT Finanz-Forum November 2014 Immobilien der sichere Hafen in rauer See Vorsorgewohnung, Immobilienfonds oder Immobilienaktien? Chancen, Risiken und steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten Vortragender:

Mehr

Produktinformation C-QUADRAT ARTS Total Return

Produktinformation C-QUADRAT ARTS Total Return Produktinformation C-QUADRAT ARTS Total Return Vorsorge 14 EStG Folie 1 >> Steuerersparnis für Einnahmen-Ausgaben-Rechner Bis zu 10 % des Jahresüberschusses einkommensteuerfrei! Freibetrag für investierte

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013

Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Welche Themen bewegen Privatkunden zur Rückkehr in die Finanzmärkte? Jänner 2013 Marketingunterlage: Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Kunden und Vertriebspartnern

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: Hausinvest ISIN: DE0009807016 WKN: 980701 Emittent: Commerz Real Investment GmbH Wertpapierart / Anlageart Es handelt sich um einen offenen Immobilienfond, der weltweit in Gewerbeimmobilien

Mehr

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen

Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Ideales Umfeld für Stillhaltergeschäfte Marktphasen nach Krisen Auswertung: Value Stillhalter Konzept MMT Global Balance Juni 2009 Zugang Online Research Adresse: www.valuestrategie.com Benutzername, Passwort:

Mehr

Options- und Stil illhaltergeschäfte - Grundlagen 1

Options- und Stil illhaltergeschäfte - Grundlagen 1 Options- und Stil illhaltergeschäfte - Grundlagen 1 Optionen sind Rechte und Pflichten Gegenstand eines Optionsgeschäftes ist das Optionsrecht, dieses wird als Optionskontrakt gehandelt. Der Käufer erwirbt

Mehr

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa.

Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Deka-ImmobilienEuropa. Bauen Sie auf ausgewählte Top-Immobilien. Mit Das s Zentrum in Stuttgart ist nur eine von vielen Immobilien in Bestlage. Seien Sie dabei mit Anteilen an europäischen Premium-Objekten. Neue Perspektiven

Mehr

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE

KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE REAl ESTATE KOMPETENZ EXZELLENZ FUR INVESTOREN UNTERNEHMEN BANKEN UND PRIVATANLEGER PORTFOLIO OBJEKT PROJEKTE ENTWICKLUNG THE WOHNEN ASSET REAL MANAGEMENT ESTATE INVESTMENT ESTATE FONDS MAKLER PEOPLE VERMIETUNG

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland

NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD FONDS NordEstate Wohnimmobilien Deutschland NWD Fonds (NordEstate Wohnimmobilien Deutschland) FONDSKONZEPT Ziel des Fonds Ziel des Fonds NordEstate Wohnimmobilien Deutschland ist der Aufbau eines langfristigen,

Mehr

HCI Private Equity VI

HCI Private Equity VI HCI Private Equity VI copyright by HCI copyright by HCI 2 Überblick: Private Equity in der Presse Die Welt, 06.05.2006 Focus Money, April 2006 Focus Money, April 2006 Poolnews, Januar 2006 Deutsche Bank

Mehr

LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt

LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt LEADER FUND TOTAL RETURN BOND - Weltweite Anleihen, aktiv gemanagt Privatconsult Vermögensverwaltung GmbH * Argentinierstrasse 42/6 * 1040 Wien Telefon: +43 1 535 61 03-39 * Email: office@privatconsult.com

Mehr

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern

Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Dies ist eine Werbeinformation Investieren in Immobilienfonds Risiken vermeiden stabile Wertanlage sichern Holger Freitag Paderborn, 5. November 2013 Agenda 1. Auslöser der Immobilienkrise 2. Überblick

Mehr

Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Veranlagen

Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Veranlagen Investieren Sie lieber in solide Immobilien. Erste Immobilienfonds Veranlagen ERSTE IMMOBILIENFONDS in echte Werte investieren Immobilien haben immer Saison. Ein Grundstück, die eigene Wohnung, das eigene

Mehr

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner:

Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de. Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Werbemitteilung. Unsere Produktpartner: Jetzt mehr erfahren auf easyfolio.de Was mein Leben leichter macht: Geldanlage mit easyfolio. Unsere Produktpartner: Werbemitteilung easyfolio: Einfach anlegen, ein gutes Gefühl. Wir bieten mit easyfolio

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Dezember 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. Dezember 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 25.2% 1 werden auch die OTC gehandelten Fonds CS 1a Immo PK, CS REF International,

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Immobilienfonds!

Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Immobilienfonds! Herzlich Willkommen zur Informationsveranstaltung Immobilienfonds! Übersicht Einführung in das Thema Offene Immobilienfonds I. Eine Anlageklasse im Wandel II. Gute Perspektiven für die Zukunft 2 Offene

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. März 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 31. März 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Investment Management 31. März 2015 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 35.1% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht 12.12.2012

Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht 12.12.2012 Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht 12.12.2012 Das Bundeskabinett hat am 12.12.2012 den mit Spannung erwarteten Entwurf des Gesetzes zur Umsetzung der AIFM-Richtlinie beschlossen. Dabei hat das Kabinett

Mehr

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009

Partner Bank GOLD DEPOT. Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 Partner Bank GOLD DEPOT Marketinginformationen, gilt ab dem 4. Quartal 2009 PARTNER BANK AG die Vorsorgebank Die PARTNER BANK AG ist darauf spezialisiert, in Partnerschaft mit unabhängigen Finanzdienstleistern,

Mehr

Multi-Asset mit Schroders

Multi-Asset mit Schroders Multi-Asset mit Schroders Echte Vermögensverwaltung aus Überzeugung! Caterina Zimmermann I Vertriebsleiterin Januar 2013 Die Märkte und Korrelationen haben sich verändert Warum vermögensverwaltende Fonds?

Mehr

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart

ConTraX Real Estate. Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche Immobilien) Transaktionsvolumen Gesamt / Nutzungsart ConTraX Real Estate Investmentmarkt in Deutschland 2005 (gewerbliche ) Der Investmentmarkt im Bereich gewerbliche wurde im Jahr 2005 maßgeblich von ausländischen Investoren geprägt. Das wurde auch so erwartet.

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

DWS Sachwerte. BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013

DWS Sachwerte. BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013 DWS Sachwerte BCA OnLive Axel Rathjen, DWS Vertriebsdirektor 22. April 2013 *Die DWS/DB AWM Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Wertpapier-Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T

H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T H A N D E L S I M M O B I L I E N D A S U N B E K A N N T E K E R N I N V E S T M E N T 1 9 M A R K T Neu entdeckte Asset Klasse: 2014 wurden in Deutschland 3,28 Mrd. Euro allein mit Fachmärkten und Fachmarktzentren

Mehr

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG

Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Wir haben unser Portfolio erweitert. Die Offenen und Geschlossenen Fonds der Commerz Real AG Mit starken Partnern

Mehr

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013

Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Legal Update Bank- und Kapitalmarktrecht Das neue Kapitalanlagegesetzbuch Der Countdown läuft für die Fondsbranche! 08.07.2013 Am 22.07.2013 tritt das vom Bundestag am 16. und 17. Mai 2013 verabschiedete

Mehr

SEMPERREAL ESTATE Offener Immobilienfonds. Juli 2013

SEMPERREAL ESTATE Offener Immobilienfonds. Juli 2013 SEMPERREAL ESTATE Offener Immobilienfonds Juli 2013 SEMPERREAL ESTATE Offener Immobilienfonds aus Österreich Ansprechpartner SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds Juli 2013 1. SemperReal Estate im

Mehr

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen

Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die fondsgebundene Vermögensverwaltung Eine gute Entscheidung für Ihr Vermögen Die Partner und ihre Funktionen 1 WARBURG INVEST Vermögensvewalter Portfoliomanagement FIL - Fondsbank Depotbank Vertrieb

Mehr

Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf

Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf 1 von 5 18.04.2016 11:15 - Finanznachrichten auf Cash.Online - http://www.cash-online.de - Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf Posted By lennert On 18. April 2016 @ 08:04

Mehr

Immobilien Management

Immobilien Management Bei CORVIS werden Immobilien professionell beurteilt, erworben und verwaltet. Nur so können sie ihr Potential als lohnende Anlageklasse voll entfalten. Nur wenige Family Offices nutzen Immobilien als Anlageklasse.

Mehr

Marktportefeuille Einleitung Aktuelle Zahlen (1) Aktuelle Zahlen (2) Aktuelle Zahlen (3) Aktuelle Zahlen (4.1) Aktuelle Zahlen (4.

Marktportefeuille Einleitung Aktuelle Zahlen (1) Aktuelle Zahlen (2) Aktuelle Zahlen (3) Aktuelle Zahlen (4.1) Aktuelle Zahlen (4. Überschrift Investmentfonds Überschrift Inhalt (1) Marktportefeuille Einleitung Aktuelle Zahlen (1) Aktuelle Zahlen (2) Aktuelle Zahlen (3) Aktuelle Zahlen (4.1) Aktuelle Zahlen (4.2) Vorteile bei Fondsanlagen

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 30. Januar 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management 30. Januar 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management 30. Januar 2015 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 31.6% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

Eine positive Bilanz: 45 Jahre grundbesitz-fonds. Ulrich Steinmetz, Martin Weikamp

Eine positive Bilanz: 45 Jahre grundbesitz-fonds. Ulrich Steinmetz, Martin Weikamp Eine positive Bilanz: 45 Jahre grundbesitz-fonds grundbesitz-fonds: 45 Jahre Innovation Vorreiter in neuen Märkten und Etablierung von Branchenstandards 27.10.1970: Fondsauflegung grundbesitz-invest (heute

Mehr

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012

Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien. Januar 2012 Deka-Euroland Balance Dr. Thorsten Rühl Leiter Asset Allocation & Wertsicherungsstrategien Januar 2012 Anlagekategorie Assetklasse und Managementstil Defensiver Mischfonds Eurozone mit TotalReturn-Eigenschaft

Mehr

PROJECT REAL EQUITY. Reale Werte banken-, börsen- und finanzierungsunabhängig

PROJECT REAL EQUITY. Reale Werte banken-, börsen- und finanzierungsunabhängig PROJECT REAL EQUITY Reale Werte banken-, börsen- und finanzierungsunabhängig Die Finanzmarktkrise zwingt zum Umdenken 3.000.000.000.000 (dreitausend Milliarden) Euro stellen mehr als 15 Staaten weltweit

Mehr

Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland

Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland Robert Morgner & Thomas Wild Tel.: 0371/6 51 38 36 Kanzlei für Vermögensplanung Fax: 0371/6 51 38 37 Fürstenstr. 94 Email: info@vermoegenskanzlei.info

Mehr

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG

ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG ERFOLGREICHE & SICHERE KUNDENBERATUNG managed by EIN BASISINVESTMENT MIT DEM KNOW HOW VON 10 STARKEN PARTNERN DIE PARTNER (v.l.n.r.): Mercedes Schoppik SCHRODERS Ivan Rancic DWS Franz-Xaver Jahrstorfer

Mehr

B r u c k a n d e r M u r, 8. N o v e m b e r

B r u c k a n d e r M u r, 8. N o v e m b e r Forstökonomische Tagung LFBÖ Der Wald als Vermögensanlage B r u c k a n d e r M u r, 8. N o v e m b e r 2 0 1 7 U N T E R N E H M E N S P O R T R A I T 1 I. D i e S e m p e r C o n s t a n t i a P r i

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. April 2014

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. April 2014 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Real Estate Asset Management, SDRP 2 30. April 2014 Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 17.4% 1 werden auch die OTC gehandelten

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München ANFORDERUNGEN VON DEUTSCHEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN AKTUELLE RECHTLICHE UND STEUERLICHE ENTWICKLUNGEN Infrastructure Investment

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Dauerhaft beständig. Offener Immobilienfonds Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. Bequem investieren Immobilien-Anlagen für Jedermann

Mehr

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007

Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1. Stand: 03. Dezember 2007 Die Investitionen Bayernfonds BestAsset 1 Stand: 03. Dezember 2007 Bayernfonds BestAsset 1 Ihre Fondsgesellschaft hat am 03. Dezember 2007 folgendes Investment getätigt: Zielfonds: Bayernfonds BestLife

Mehr

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien.

DWS ACCESS Wohnen 2. Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. DWS ACCESS Wohnen 2 Willkommen zu Hause: Anlegen in deutsche Wohnimmobilien. Stand: September 2010 Wohnimmobilien als Anlageform Der Wohlfühlfaktor spielt wie im heimischen Wohnzimmer auch bei der Finanzanlage

Mehr

7. Bundeskongress ÖPP. Forum II: ÖPP ohne Banken Projektfinanzierung, bayerisches Modell oder Investitionsfonds?

7. Bundeskongress ÖPP. Forum II: ÖPP ohne Banken Projektfinanzierung, bayerisches Modell oder Investitionsfonds? Lessingstr. 45 I 09599 Freiberg Telefon: 0049 (0) 3731 / 39-4082 I Internet: http://fak6.tu-freiberg.de/baubetriebslehre/ Die Ressourcenuniversität. Seit 1765. 7. Bundeskongress ÖPP Forum II: ÖPP ohne

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München Regulierung von geschlossenen Fonds unter dem neuen Kapitalanlagegesetzbuch 5. Hamburger Fondsgespräch Mittwoch, 7. November

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Neuregelung des Rechtsrahmens für Fonds in Deutschland

Neuregelung des Rechtsrahmens für Fonds in Deutschland Juli 2012 Neuregelung des Rechtsrahmens für Fonds in Deutschland BMF nutzt Umsetzung der AIFMD zu grundlegender Neuregelung Entwurf des Kapitalanlagegesetzbuches bringt einheitlichen und umfassenden Regulierungsrahmen

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München Produkt-, Management- und Vertriebs- REGULIERUNG 2012/2013 5. Hamburger Fondsgespräch Mittwoch, 7. November 2012 Uwe Bärenz, EU-Richtlinie zur Regulierung

Mehr

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien

Investieren Sie in Erfolgsimmobilien Investieren Sie in Erfolgsimmobilien hausinvest. Seit 972. Jedes Jahr im Plus. Offener Immobilienfonds QR-Code scannen und die hausinvest-erfolgsimmobilie Place d léna hautnah erleben. Diese Verbraucherinformation

Mehr

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Oktober 2015

Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen. Real Estate Investment Management 30. Oktober 2015 Schweizer Immobilienfonds Kennzahlen Agios und Disagios der Schweizer Immobilienfonds Mittel der kotierten CH-Fonds 1 : 24.4% 1 werden auch die OTC gehandelten Fonds CS 1a Immo PK, CS REF International,

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

I. EINLEITUNG bsi Branchenzahlenerhebung 2013!

I. EINLEITUNG bsi Branchenzahlenerhebung 2013! BRANCHENZAHLEN 2013 bsi Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen e. V. bsi Summit 2014 18. Februar 2014 Frankfurt a. M. www.sachwerteverband.de/statistik 1 I. EINLEITUNG 2 2013 JAHR DER VERÄNDERUNG

Mehr

Nachhaltigkeits-Check

Nachhaltigkeits-Check Nachhaltigkeits-Check Name: UniImmo Europa ISIN: DE0009805515 Emittent: Union Investment Wertpapierart / Anlageart Offener Immobilienfonds: Als Inhaber eines Investmentzertifikats ist man Miteigentümer

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

ertragschancen mit Solidem fundament: real invest Austria.

ertragschancen mit Solidem fundament: real invest Austria. ertragschancen mit Solidem fundament: real invest Austria. 4 Real Invest Austria: Die Adresse für Immobilienfonds. Der Real Invest Austria ist ein offener Immobilienfonds mit attraktiven Ertragschancen.

Mehr

ECO Business-Immobilien AG. > Überblick. > Key Financials 2008. > Ausblick 2009

ECO Business-Immobilien AG. > Überblick. > Key Financials 2008. > Ausblick 2009 2 ECO Business-Immobilien AG > Überblick > Key Financials 2008 > Ausblick 2009 3 Ausgewählte Finanzkennzahlen 2008 Unternehmenskennzahlen (in TEUR) 1-12/2008 1-12/2007 Vermietungserlöse 74.794 48.589 Erträge

Mehr

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München

P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater. Berlin Frankfurt München P+P Pöllath + Partners Rechtsanwälte Steuerberater Berlin Frankfurt München 3. Funds Forum Frankfurt 14. Mai 2009 Patricia Volhard EU-RICHTLINIE ZUR REGULIERUNG VON MANAGERN ALTERNATIVER INVESTMENT FONDS

Mehr

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)!

Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Erläutern Sie das Grundprinzip eines Aktieninvestmentfonds (mindestens 3 Merkmale)! Der Anleger zahlt Geld in einen Topf (= Sondervermögen) einer Kapitalanlagegesellschaft ein. Ein Kapitalmarktexperte

Mehr

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds

Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Heiliger Gral 4 Prozent. Beobachtungen in der Performance von Spezialfonds Dr. Sebastian Gläsner Consultant Fondskunden, IPD Investment Property Databank GmbH Investment Property Databank GmbH. All rights

Mehr

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld

Machen Sie mehr aus Ihrem Geld Machen Sie mehr aus Ihrem Geld Jetzt mit hausinvest in Erfolgsimmobilien investieren. Diese Verbraucherinformation dient Werbezwecken. Bequem investieren Immobilien-Anlagen für Jedermann das ist die Grundidee,

Mehr

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation

2.5 Fondsarten LF 14. 2.5.1 Offene Investmentvermögen und Anteilklassen für unterschiedliche LF 11. u Situation 2.5 Fondsarten 241 2.5 Fondsarten 2.5.1 Offene und Anteilklassen für unterschiedliche Anlegerkreise u Situation Herr Neumann vermittelt zukünftig offene einer neuen Kapitalverwaltungsgesellschaft. Vor

Mehr

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger

DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg. Die Investmentplattform für professionelle Anleger DWS Fondsplattform Frankfurt und Luxemburg Die Investmentplattform für professionelle Anleger *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage

FT Accugeld. die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage die sichere und ertragsstarke Geldmarktanlage Christian Lanzendorf, CIIA Leiter Vertrieb Publikumsfonds Vermögensverwalter, IFAs, Versicherungen FRANKFURT-TRUST Asset Manager der BHF-BANK Starke Partner,

Mehr

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1

BCA OnLive 11. Juni 2015. Investment Grundlagen Teil 1 BCA OnLive 11. Juni 2015 Investment Grundlagen Teil 1 Aktienfonds zahlen sich langfristig aus. Wertentwicklung der BVI-Publikumsfonds in Prozent - Einmalanlagen Fonds Anlageschwerpunkt Durchschnittliche

Mehr

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld

Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Die optimale Anlagestrategie im Niedrigzinsumfeld Tungsten Investment Funds Asset Management Boutique Fokus auf Multi Asset- und Absolute Return Strategien Spezialisiert auf den intelligenten Einsatz von

Mehr

Marketingunterlage. Auswertung. Value Stillhalter Strategie im Jahr 2012

Marketingunterlage. Auswertung. Value Stillhalter Strategie im Jahr 2012 Auswertung 2013 Value Stillhalter Strategie im Jahr 2012 Marketingunterlage Dieses Dokument dient ausschließlich der Information von professionellen Anlegern und Vertriebspartnern und richtet sich nicht

Mehr

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen

Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen ERSTE-SPARINVEST Juli 2004 K OMMENTAR SPEZIAL S & P 5 * = Die besten 10 % einer Kategorie auf 3 Jahre Quelle: Standard & Poor s, Der Fonds mit der Beimischung von internationalen Anleihen Sie möchten:

Mehr

ASSETKLASSE IMMOBILIEN. Oktober 31, 2012 Monique,Pyl;Eva,Reissler;Anja,Lutz;Benedict,Behrendt

ASSETKLASSE IMMOBILIEN. Oktober 31, 2012 Monique,Pyl;Eva,Reissler;Anja,Lutz;Benedict,Behrendt 1 ASSETKLASSE IMMOBILIEN 2 AGENDA 1. Immobilien Allgemeines 2. Lage 3. Nutzungsart 4. Unterschiedliche Investitionsmöglichkeiten 5. Ausblick 6. Fazit 3 IMMOBILIEN - ALLGEMEINES Sehr alte Form der Kapitalanlage

Mehr

Agenda. Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) Umfeld. Achillesverse: Defensive Fonds. Konsequenzen. Vom Verkäufer- zum Käufermarkt

Agenda. Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) Umfeld. Achillesverse: Defensive Fonds. Konsequenzen. Vom Verkäufer- zum Käufermarkt BFF Intro Mai 2012 Agenda 1 2 3 4 5 6 7 Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) Umfeld Achillesverse: Defensive Fonds Konsequenzen Vom Verkäufer- zum Käufermarkt Die Investmentindustrie der Zukunft Disclaimer 2

Mehr

Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten

Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten Investment-Information Offene Immobilienfonds: Ausgewogene Portfoliostruktur sichert Stabilität Bundesverband Investment und Asset Management e.v. Objektgrößen, Nutzungsarten und Mietvertragslaufzeiten

Mehr

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance

Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Fonds oder Versicherung Die richtige Technik für eine gute Balance Carsten Holzki, Head of Sales ( Non Banks) Invesco Asset Management GmbH November 204 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2011 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

IFZM. Die KASKO für Investmentfonds

IFZM. Die KASKO für Investmentfonds IFZM IFZM Die KASKO für Investmentfonds IFZM Der Informationsdienst für die Trendfolgestrategie IFZM Die KASKO für Investmentfonds IFZM Ein Trendfolgesystem macht nur Sinn, wenn die Signale ausgeführt

Mehr

Anlegerinformationen für die Verschmelzung der beiden Sondervermögen W&W Dachfonds ImmoRent und W&W Dachfonds Basis

Anlegerinformationen für die Verschmelzung der beiden Sondervermögen W&W Dachfonds ImmoRent und W&W Dachfonds Basis Bei der Verschmelzung der Sondervermögen handelt es sich um eine Übertragung sämtlicher Vermögenswerte und Verbindlichkeiten des Sondervermögens W&W Dachfonds ImmoRent, das als Gemischtes Sondervermögen

Mehr

INVESTMENTMARKTBERICHT STUTTGART 2013/2014

INVESTMENTMARKTBERICHT STUTTGART 2013/2014 INVESTMENTMARKTBERICHT STUTTGART 2013/2014 INHALT. Investmentmarkt Stuttgart 3 Transaktionsvolumen/Renditeüberblick 4 Nutzungsarten/Käufer-/Verkäufergruppen 5 Fazit & Prognose 6 Ansprechpartner 7 2 3 INVESTMENTMARKT

Mehr

Update Investmentfonds

Update Investmentfonds Update Investmentfonds 13. Mai 2015 Loan originating AIFs Darlehensvergabe durch Investmentvermögen Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat mit Schreiben vom 12. Mai 2015 ihre Verwaltungspraxis

Mehr

AGATHON CAPITAL. Unternehmenspräsentation. Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis

AGATHON CAPITAL. Unternehmenspräsentation. Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis AGATHON CAPITAL Unternehmenspräsentation Copyright fotolia @ Rheinauhafen davis Inhalt Unternehmensportrait Leitbild Leistungsangebot Netzwerke Kundennutzen Ansprechpartner Kontakt 2 Unternehmensportrait

Mehr

ANLAGEVERORDNUNG UND INVESTMENTSTEUERREFORM

ANLAGEVERORDNUNG UND INVESTMENTSTEUERREFORM ANLAGEVERORDNUNG UND INVESTMENTSTEUERREFORM Bödecker Ernst & Partner Steuerberater. Rechtsanwälte 22.06.2015 www.bepartners.pro AGENDA STEUER INVESTMENT- ANLAGE- VERORDNUNG FAZIT 2 INVESTMENTSTEUERREFORM

Mehr

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche E+S Erfolgs-Invest - Neue Fondsmanager: ADVISORY Invest GmbH, 1050 Wien, Grüngasse 16/6 Semper Constantia Privatbank AG bleibt Depotbank! E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche Dow Jones Euro

Mehr

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T?

G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? G E L D W E R T O D E R S A C H W E R T? Beides hat seine Daseinsberechtigung, die Frage ist nur, ob Geldwerte für mittel und langfristige Investitionen geeignet sind. In der Vergangenheit gehörte der

Mehr

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist

DerBBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion)ist Produktinformation, Stand: 31.Dezember2014, Seite 1 von 4 BBBankChanceUnion(zukünftigBBBankDynamikUnion) InternationalerDachfonds Risikoklasse: 1 geringesrisiko mäßigesrisiko erhöhtesrisiko hohesrisiko

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

Invesco Global Leisure Fund - Investieren in Freizeit August 2016

Invesco Global Leisure Fund - Investieren in Freizeit August 2016 Invesco Global Leisure Fund - Investieren in Freizeit August 2016 Dieses Marketingdokument richtet sich ausschließlich an professionelle Anleger und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe

Mehr

VAM Stillhalter Konzepte: Mit systematischen Stillhalterstrategien erfolgreich durch Phasen hoher Volatilität.

VAM Stillhalter Konzepte: Mit systematischen Stillhalterstrategien erfolgreich durch Phasen hoher Volatilität. VAM Stillhalter Konzepte: 2012 Mit systematischen Stillhalterstrategien erfolgreich durch Phasen hoher. Marketingmitteilung für institutionelle Investoren 1 VAM Premium Value Konzept: Investmentstrategie

Mehr

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen

German City Real Estate. Financial Consulting. Immobilien - Anleihen German Real Estate Professionals for German Real Estate German City Real Estate Financial Consulting Immobilien - Anleihen Stand Oktober 2013 Inhalt der Präsentation Financial Consulting Immobilien Anleihen

Mehr

Kursgewinnsteuer NEU Die wesentlichen Änderungen im Überblick

Kursgewinnsteuer NEU Die wesentlichen Änderungen im Überblick Information zum Budgetbegleitgesetz 2011 Kursgewinnsteuer NEU Die wesentlichen Änderungen im Überblick Da sich durch das neue Budgetbegleitgesetz 2011 und das Abgabenänderungsgesetz 2011 ab heuer die steuerlichen

Mehr

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein FERI Gesamtmarktstudie der Beteiligungsmodelle 2014: Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein Einführung des KAGB hat den Markt der geschlossenen

Mehr

Ein Fonds der Immo Kapitalanlage AG.

Ein Fonds der Immo Kapitalanlage AG. Willkommen auf der Sicheren Seite Ein Fonds der Immo Kapitalanlage AG. Werte zum Angreifen Die Immobilie hat sich seit Generationen als Anlageform bewährt. Waren Investments in Immobilien lange Zeit nur

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

Schroder International Selection Fund*

Schroder International Selection Fund* Schroder International Selection Fund* Swiss Equity Slides zum Video Stefan Frischknecht, CFA Head of Investments *Schroder International Selection Fund will be referred to as Schroder ISF throughout this

Mehr

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226

Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Franklin Templeton US Small-Mid Cap Growth Fund LU0122613226 Globales Bruttoinlandsprodukt 2013 in 1 2,5 Bio. 3,6 Bio. 16,7 Bio. 5,0 Bio. 4,9 Bio. For Professional Use Only. Not for Distribution to Retail

Mehr

Regionale Investments für regionale Investoren

Regionale Investments für regionale Investoren Regionale Investments für regionale Investoren Anlage in geschlossenen Immobilienfonds Kontinuität und Sicherheit für Ihr Depot Immobilien gelten von jeher als solide Investition mit geringem spekulativem

Mehr